Tag Archives: Auma Obama

Pressemitteilungen

Schirmherrschaft: Dr. Auma Obama hält Eröffnungsrede für Green Me Filmfestival am 29. Januar 201

Schirmherrschaft: Dr. Auma Obama hält Eröffnungsrede für   Green Me Filmfestival am 29. Januar 201

Dr. Auma Obama, Gründerin der Sauti Kuu Foundation, Autorin und Vortragsrednerin

Köln, 27.01.2016 – Dr. Auma Obama, Gründerin der Sauti Kuu Foundation, ist Schirmherrin des
9. Green Me Filmfestivals. Am 29. Januar 2016 wird die bekannte Autorin und internationale Vortragsrednerin das Berliner Filmfestival für engagierte Umweltfilme & Nachhaltigkeit beim Grand Opening eröffnen. Auch bei der vorausgehenden Pressekonferenz ab 17:30 Uhr ist die Schwester des US-Präsidenten Barack Obama anwesend und wird Fragen in ihrer Position als Schirmherrin für das Green Me Filmfestival beantworten. Anmeldungen unter presse@greenme.de.

Thema „Wasser“ – für die Stiftungsarbeit von Sauti Kuu von besonderer Bedeutung
„Ich fühle mich sehr geehrt, beim 9. Green Me Filmfestival in Berlin, die Schirmherrschaft übernehmen zu dürfen. Schon im letzten Jahr war ich bei der Grand Jury dabei und begeistert von dem Event, sagt Dr. Auma Obama, die selbst als Drehbuchautorin und Filmemacherin tätig ist. Das diesjährige Motto „Ocean – Life – Water“ liegt der Gründerin von der Stiftung Sauti Kuu – Kisuaheli für „Starke Stimmen“ – besonders am Herzen. „Wasser ist für die Stiftungsarbeit von Sauti Kuu im Bereich der nachhaltigen wirtschaftlichen Entwicklung äußerst wichtig. Wir arbeiten in Kenia mit Kindern und Jugendlichen aus Kleinbauerfamilien, deren Existenz davon abhängt, dass sie Wasser zur Bebauung ihrer Felder haben“, erläutert Obama – und macht gleichzeitig darauf aufmerksam, dass die Ressource „Wasser“ ein Thema ist, das alle beschäftigen sollte. „Die Verschmutzung des Meeres und des Bodenwasser ist eine Gefährdung unserer aller Leben“, warnt die Vortragsrednerin, die für die Themen „soziale Verantwortung“ sowie „ökologische und ökonomische Nachhaltigkeit“ international erfolgreich ist.

Festival-Organisator: „Dr. Auma Obama ist die ideale Schirmherrin“
Für Dr. Auma Obama ist die Arbeit der Green Me Filmfestival-Organisatoren von unschätzbarem Wert. Eben weil sie mit ausgewählten Dokumentar- und Spielfilmen auf diese negative Entwicklung aufmerksam machen und zur Diskussion bringen, dabei aber gleichzeitig unterhalten. Das Team von Green Me seinerseits ist glücklich, die Sauti-Kuu-Gründerin als Schirmherrin gewonnen zu haben: „Mit ihrer anerkannten Kompetenz im Bereich der Nachhaltigkeitsthemen und als Filmemacherin ist Dr. Auma Obama für uns die ideale Schirmherrin“, sagt Festival-Organisator Bernward Geier.

Weitere Pressemeldungen zu Dr. Auma Obama/zum Thema:
Dr. Auma Obama erhält internationalen B.A.U.M.-Sonderpreis 2015
http://www.text-ur.de/newsroom/newsdetail/Dr-Auma-Obama-erhaelt-internationalen-B-A-U-M-Sonderpreis-2015

Dr. Auma Obama mit Deutschem Rednerpreis 2015 geehrt
http://www.text-ur.de/newsroom/newsdetail/Dr-Auma-Obama-mit-Deutschem-Rednerpreis-2015-geehrt

ACT NOW JUGEND AWARD zeichnet sozial engagierte Jugendliche aus
http://www.text-ur.de/newsroom/newsdetail/ACT-NOW-JUGEND-AWARD-zeichnet-sozial-engagierte-Jugendliche-aus

Dr. Auma Obama ist internationale Keynote Speakerin, Buchautorin und Gastdozentin für die Themen ökologische und ökonomische Arbeit und soziale Verantwortung. Die Schwester des US-Präsidenten Barack Obama möchte mit ihrer Stimme insbesondere auch benachteiligten Menschen eine Stimme verleihen, die auf der ganzen Welt gehört wird. Aus diesem Grund hat sie die Sauti Kuu Foundation gegründet. Sauti Kuu – Kisuaheli für „Starke Stimmen“ – will als Stiftung Kindern und Jugendlichen aus sozial schwachen Familien – insbesondere in ländlichen Gebieten und in den städtischen Slums – dabei helfen, die Stärke der eigenen Stimme und die Kraft des eigenen Potenzials zu erkennen und mit den Möglichkeiten, die sie vor Ort haben, etwas aus ihrem Leben zu machen. Dr. Auma Obama wurde in Kenia geboren und wuchs dort auf. Sie studierte in Deutschland, wo sie einen Masterabschluss an der Universität Heidelberg erhielt. Nach dem Masterstudium schloss sie ein Studium an der Deutschen Film- und Fernsehakademie in Berlin ab und promovierte gleichzeitig an der Universität Bayreuth. Im Anschluss arbeitete Dr. Auma Obama zunächst für das Londoner Jugendamt „Children’s Services Department“, danach für die internationale Hilfsorganisation CARE. Sie lebt jetzt wieder in Kenia und wird weltweit als Vortragsrednerin gebucht.

Firmenkontakt
Dr. Auma Obama / c/o SH Management
Saskia Hildebrandt
Schanzenstraße 23
51063 Köln
+49(0)221-16819602
office@sh-m.de
www.aumaobama.de

Pressekontakt
text-ur text- und relations agentur Dr. Christiane Gierke
Christiane Gierke
Schanzenstraße 23
51063 Köln
+49(0)221-956490570
redaktion@text-ur.de
www.text-ur.de

Pressemitteilungen

Verleihung ACT NOW JUGEND AWARD: „Wir schaffen eine bessere Welt“

Sozial engagierte Jugendliche bei großer Gala im Friedrichstadt-Palast Berlin ausgezeichnet

Verleihung ACT NOW JUGEND AWARD: "Wir schaffen eine bessere Welt"

Dr. Auma Obama, Vorstandsvorsitzende Sauti Kuu Foundation und Initiatorin des Act Now Jugend Awards (Bildquelle: Sinisa Nezic)

München/Berlin, 04.11.2015 – Kinder und Jugendliche können große Vorbilder sein – und sollten dann auch groß gefeiert werden. Die Verleihung des Act Now Jugend Award – einer Auszeichnung für junge Menschen, die sich in herausragender Weise sozial engagieren – tat genau das: Mit einer großen Gala am 2. November 2015 im Berliner Friedrichstadt-Palast – der neben Dr. Auma Obama und ihrer Stiftung Sauti Kuu zu den Initiatoren des Preises gehört – wurden in fünf Kategorien herausragende Jugendliche mit ihren sozialen Projekten geehrt. Laudatoren der Preisträger waren Sängerin Nena, die YouTube-Stars Y-Titty, Scorpion-Frontmann Klaus Meine, Hollywood-Schauspieler Ralf Moeller und Weltklasse-Torhüter Jens Lehman. Designerin Jette Joop gestaltete die Award-Trophäe als Teil ihres Engagements für Kinder und Jugendliche. Außerdem mit dabei: Knapp 1.900 Gäste, darunter viele prominente Persönlichkeiten aus Medien, Sport, Wirtschaft und Politik. Moderiert wurde der Abend von Christine Henning und Alexander Mazza.

Jury hätte am liebsten allen Nominierten einen Preis gegeben
Jeweils drei ehrenamtlich tätige Jugendliche beziehungsweise Teams oder Vereine von Kindern und Jugendlichen, die sich für eine bessere Welt einsetzen, wählte die Jury für jede Award-Kategorie aus der Vielzahl von Nominierungen aus. In der Jury engagierten sich neben Dr. Auma Obama, die Entwicklungshelferin Janina Otto, der Bundestagsabgeordnete Wolfgang Bosbach, Dr. Berndt Schmidt als Intendant des Friedrichstadt-Palasts, Tafara Plauschinat als Mitglied des jungen Ensembles, die Journalistin und Chefredakteurin von ZDF Mona Lisa, Sibylle Bassler, sowie der Nachhaltigkeitsexperte und Vorsitzende des Nachhaltigkeitsbeirates „Pro Planet“, Bernward Geier. „Die Wahl fiel uns sehr schwer. Am liebsten hätten wir allen Nominierten einen Preis gegeben, denn es gibt so viele tolle, engagierte Jugendliche, die mit ihren Mitteln eine bessere Welt schaffen wollen und sagen ´You are your Future““, betonte Dr. Auma Obama, die von der Feier im Friedrichstadt-Palast sichtlich ergriffen war. „Mein Bruder sagt immer, dass es wichtig ist, groß zu träumen. Und er hat recht, denn heute Abend sieht man, was alles möglich ist, wenn man Kindern und Jugendlichen eine Stimme gibt“, so die Schwester des US-Präsidenten Barack Obama.

Ausgezeichnete Jugendliche stehen stellvertretend für viele Projekte mit Herz und Hand
Am meisten beeindruckt haben die Jury schließlich folgende Preisträger:
Award Nachhaltigkeit: Schülerfirma Namaste Nepal S-GmbH. Die Initiative besteht bereits seit zehn Jahren und fokussiert sich auf die Unterstützung des nepalesischen Bergdorfes Gati. „Die Schülerfirma ist ein sehr erfolgreiches Social Business in der Tradition von Friedensnobelpreisträger Mohammed Yunus. Namaste zeigt, dass Nachhaltigkeit profitabel ist. Und dies nicht nur im kapitalistischen Sinne, sondern vor allem für die jungen Menschen in Nepal, die nach dem verheerenden Erdbeben ums Überleben kämpfen“, so das Urteil der Jury. Award-Präsentatorin: Nena

Award Inspiration: Devrim Emre, stellvertretend für die Gruppe Heroes. Das Anliegen von Heroes ist, Menschen aus verschiedenen Kulturen zusammenzubringen, um Gewaltbereitschaft und Gewalttätigkeit abzubauen. Dabei ist Devrim Emre nach Ansicht der Jury zu einem wichtigen Helden des Projektes geworden, weil er sich mit herausragendem Engagement auf vielen Ebenen für die Integration von Jugendlichen mit Migrationshintergrund einsetzt. Award-Präsentator: Klaus Meine

Innovations-Award: [U25] – Jugendliche helfen Jugendlichen. Die Gruppe von rund 40 jungen Menschen berät und begleitet über das Internet gleichaltrige suizidgefährdete Jugendliche. Laut Jury zeigt sich das Innovationspotenzial von [U25] schon daran, dass das Projekt fast zu einer Bewegung geworden ist: [U25]-Gruppen sind in verschiedenen Städten entstanden – unter anderem auch in der Schweiz. Award-Präsentatoren: Y-Titty

Special-Award: Himn Brimo. Der 22-jährige Flüchtling aus Syrien hat einen Bombenanschlag auf die Uni in Aleppo überlebt, flüchtete nach Deutschland und engagiert sich nun selbst als Flüchtlingshelfer. „Obwohl er mit seinem Kriegstrauma, mit dem Einleben in eine fremde Kultur, dem Erlenen einer neuen Sprache und seinem jetzigen Architekturstudium mehr als genug zu tun hat, schafft es Himn Brimo in einem einzigen Jahr, 900 Ehrenamtsstunden zu leisten“, würdigt die Jury. Award-Präsentatoren: Auma Obama und Ralf Moeller

Hero-Award: Felix Finkbeiner, Initiator des Projekts Plant-for-the-Planet. Für die Kategorie Hero hat die Jury selbst Persönlichkeiten vorgeschlagen. Die Wahl fiel auf Felix Finkbeiner, weil dieser seine Vision, Kinder könnten in jedem Land der Erde eine Million Bäume pflanzen, lebt: Durch sein Engagement hat er es geschafft, dass bereits 14 Milliarden Bäume gepflanzt wurden. Sein Ziel sind 1.000 Milliarden. Wird dies erreicht, kann ein Viertel des von Menschen verursachten CO2-Ausstoßes gebunden werden. „Eine Heldentat für die Welt“, fasst die Jury zusammen. Award-Präsentator: Jens Lehmann

Die Vorstellung aller Finalisten finden Sie hier: http://www.text-ur.de/upload/finalisten-act-now-jugend-award_1.pdf

Grandioses Bühnenprogramm und After Show Party
Zu Ehren der Jugendlichen traten auch die Sängerin Dina Garipova, Comedian Sascha Grammel, der Musiker Samuel Wernik, das Junge Ensemble des Friedrichstadt-Palasts, die Trommelschule BÄM! von Peter Fox sowie die Sängerin und Songwriterin Elif auf. Zum Abschluss der Veranstaltung performten viele der Beteiligten und weitere engagierte Künstler und Sauti Kuu-Botschafter, Joana Zimmer und Henning Krautmacher sowie Hannes Schöner von den Höhnern gemeinsam den bewegenden Sauti Kuu-Charity Song „Erhebt Eure Stimmen“, den Sebastian Hämer für die Sauti Kuu Foundation geschrieben hat (ab Dezember auch im Handel erhältlich). Bei der anschließenden After Show Party mit Musik von DJ Thomas Morrobel und dem kenianischen Sänger Charles Odero Adamson wurde bis tief in die Nacht gefeiert.

Zu dieser Meldung finden Sie Fotos in Druckqualität (Fotos: Sinisa Nezic – bitte bei Veröffentlichung angeben) unter: http://www.text-ur.de/newsroom/galeriedetail/Preisverleihung-ACT-NOW-JUGEND-AWARD

Über die Sauti Kuu Stiftung
Die von Dr. Auma Obama gegründete Sauti Kuu Foundation ist bestrebt, weltweit benachteiligten Kindern und Jugendlichen Perspektiven für ein selbstständiges Leben zu geben. Unter dem Motto „You are Your Future“ versammelt sie starke Stimmen für eine starke Jugend! Sauti Kuu – Kiswhahili für „Starke Stimmen“ – will als Stiftung Kindern und Jugendlichen aus sozial schwachen Familien – insbesondere in ländlichen Gebieten und in den städtischen Slums – dabei helfen, die Stärke der eigenen Stimme und die Kraft des eigenen Potenzials zu erkennen und mit den Möglichkeiten, die sie vor Ort haben, etwas aus ihrem Leben zu machen. Dafür schafft sie gemeinsam mit den jungen Menschen vor Ort Strukturen, die den Jugendlichen und ihren Familien psychisch, sozial und finanziell zur Eigenständigkeit verhelfen. www.sautikuufoundation.org

Firmenkontakt
Sauti Kuu Foundation c/o DSZ – Deutsches Stiftungszentrum (Süd)
Astrid Schleich
Widenmayerstraße 10
80538 München
+49 (0)89 – 330 291 613
office@actnow-award.de
www.actnow-award.de

Pressekontakt
text-ur text- und relations agentur Dr. Christiane Gierke
Christiane Gierke
Schanzenstraße 23
51063 Köln
+49 (0)221 – 95 64 90 570
redaktion@text-ur.de
www.text-ur.de

Pressemitteilungen

Dr. Auma Obama erhält internationalen B.A.U.M.-Sonderpreis 2015

Ehrung für nachhaltiges soziales Engagement in der Entwicklungszusammenarbeit

Dr. Auma Obama erhält internationalen B.A.U.M.-Sonderpreis 2015

Dr. Auma Obama, Gründerin und Vorstandsvorsitzende der Sauti Kuu Foundation

Köln, 01.10.2015 – Die Gründerin der Stiftung Sauti Kuu, Autorin und internationale Vortragsrednerin Dr. Auma Obama ist mit dem internationalen B.A.U.M.-Sonderpreis des Bundesdeutschen Arbeitskreises für Umweltbewusstes Management (B.A.U. M.) ausgezeichnet worden. Damit wird die Schwester des US-Präsidenten Barack Obama für ihr langfristiges und vielseitiges soziales Engagement für benachteiligte Kinder und Jugendliche geehrt. Der Preis wird seit mehr als zehn Jahren an bekannte Persönlichkeiten vergeben, die sich auf besondere Weise für den internationalen Natur- und Umweltschutz oder im sozialen Bereich engagieren. Er wurde Dr. Auma Obama im Rahmen der B.A.U.M.-Jahrestagung am 28./29. September 2015 in Dortmund verliehen.

Dr. Auma Obama ermutigt Kinder und Jugendliche zu eigenständigem Handeln
„Dr. Auma Obama setzt mit ihrer Stiftung Sauti Kuu auf die Entwicklung von Selbstverantwortung. Sie öffnet den Blick für eine nachhaltige, weil langfristig wirksame Entwicklungszusammenarbeit“, heißt es in der Begründung der Jury. So fördert die Stiftung Sauti Kuu nicht nur die Aus- und Weiterbildung von Kindern und Jugendlichen, sondern vor allem auch deren wirtschaftliche Selbstständigkeit und ermutigt sie zu eigenständigem Handeln. „Die jungen Menschen sollen verstehen, dass sie ihr Schicksal in die eigene Hand nehmen können und sollen“, betont Dr. Auma Obama in ihrer Dankesrede. Das ist einer der Grundsätze ihrer Stiftungsarbeit: Wenn Kinder und Jugendliche erfahren, dass sie selbst mitwirken können, dass es auch auf ihre eigene Leistung ankommt, können sie viel erreichen. „Sie sind motiviert und arbeiten hart. Sie brauchen nur die Möglichkeiten und unsere Unterstützung“, so Obama. Informationen zur Stiftungsarbeit: www.sautikuufoundation.org

Weitere Pressemeldungen zu Dr. Auma Obama:
– Dr. Auma Obama mit Deutschem Rednerpreis 2015 geehrt
http://www.text-ur.de/newsroom/newsdetail/Dr-Auma-Obama-mit-Deutschem-Rednerpreis-2015-geehrt
– ACT NOW JUGEND AWARD zeichnet sozial engagierte Jugendliche aus
http://www.text-ur.de/newsroom/newsdetail/ACT-NOW-JUGEND-AWARD-zeichnet-sozial-engagierte-Jugendliche-aus

Dr. Auma Obama ist internationale Keynote Speakerin, Buchautorin und Gastdozentin für die Themen ökologische und ökonomische Arbeit und soziale Verantwortung. Die Schwester des US-Präsidenten Barack Obama möchte mit ihrer Stimme insbesondere auch benachteiligten Menschen eine Stimme verleihen, die auf der ganzen Welt gehört wird. Aus diesem Grund hat sie die Sauti Kuu Foundation gegründet. Sauti Kuu – Kisuaheli für „Starke Stimmen“ – will als Stiftung Kindern und Jugendlichen aus sozial schwachen Familien – insbesondere in ländlichen Gebieten und in den städtischen Slums – dabei helfen, die Stärke der eigenen Stimme und die Kraft des eigenen Potenzials zu erkennen und mit den Möglichkeiten, die sie vor Ort haben, etwas aus ihrem Leben zu machen. Dr. Auma Obama wurde in Kenia geboren und wuchs dort auf. Sie studierte in Deutschland, wo sie einen Masterabschluss an der Universität Heidelberg erhielt. Nach dem Masterstudium schloss sie ein Studium an der Deutschen Film- und Fernsehakademie in Berlin ab und promovierte gleichzeitig an der Universität Bayreuth. Im Anschluss arbeitete Dr. Auma Obama zunächst für das Londoner Jugendamt „Children’s Services Department“, danach für die internationale Hilfsorganisation CARE. Sie lebt jetzt wieder in Kenia und wird weltweit als Vortragsrednerin gebucht.

Firmenkontakt
Dr. Auma Obama / c/o SH Management
Saskia Hildebrandt
Schanzenstraße 23
51063 Köln
+49(0)221-16819602
office@sh-m.de
www.aumaobama.de

Pressekontakt
text-ur text- und relations agentur Dr. Christiane Gierke
Christiane Gierke
Schanzenstraße 23
51063 Köln
+49(0)221-956490570
redaktion@text-ur.de
www.text-ur.de

Pressemitteilungen

Ertrinken wir in Plastik?

Ertrinken wir in Plastik?

(Mynewsdesk) Das neue forum Nachhaltig Wirtschaften 4/2015 zeigt Probleme und Lösungen.

München, den 23. September 2015.

Die Fakten!
Jeder Bundesbürger verbraucht durchschnittlich 117 Kilogramm Kunststoff pro Jahr. Mehr als ein Drittel davon sind Verpackungen. Wissenschaftler gehen davon aus, dass 10 Prozent aller weltweit hergestellten Kunststoffe (299 Millionen Tonnen im Jahr) früher oder später in die Ozeane eingetragen werden oder deren Strände vermüllen. 30 Millionen Tonnen Plastik landen somit rechnerisch pro Jahr im Meer.

Die Lösungen?
Großtechnische Anlagen wie in den Konzepten von Pacific Garbage Screening oder The Ocean Cleanup sollen den Müll wieder aus den Meeren fischen und verwerten. Gemeinsam mit den Experten der GEOMAR Meeresforschung in Kiel zeigt forum, welche Aktionen Sinn machen und was Science Fiction ist.

Den Machern von forum ist auch mit dieser Ausgabe ein interessanter Themenmix gelungen: Von Biokunststoffen bis zu Plastik im Meer, von der ISO-Revision bis hin zu modernem Wassermanagement, von Kunst und Nachhaltigkeit bis zu starken Frauen reicht das Themenspektrum.

Per Anhalter durch das Geldsystem
Begleiten Sie den Filmemacher Philipp Endres bei seiner spannenden Reise durch unser Geldsystem, besuchen Sie die Hüter der Erde in Kolumbien und werfen Sie mit forum-Autor Christoph Quarch einen Blick hinter die Kulissen der EXPO in Mailand.

Weitere Themen im Heft:

* Mit PET-Flaschen Zukunft gestalten – Ja das geht!
* Hier bekommen Startups Flügel – eine Plattform für Social Business schafft den Durchbruch.
* Klimaschutz hinter der Kamera: Die Glitzerindustrie im Aufbruch zur Nachhaltigkeit
* Die Powerfrau: Auma Obama zeigt neue Wege für Afrika und vergibt den ACT NOW Award.
Diese Beiträge und vieles mehr finden Sie in der aktuellen Ausgabe von forum Nachhaltig Wirtschaften.

Das Heft mit dem Schwerpunkt „Ertrinken wir in Plastik?“ ist ab 1. Oktober am Kiosk in Deutschland, Österreich und der Schweiz erhältlich und kann ab sofort in der Printversion oder als E-Magazin auf www.forum-csr.net zum Preis von 7,50 € bestellt werden.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im ALTOP Verlags- und Vertriebsgesellschaft mbH .

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/7cyodb

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/multimedia/ertrinken-wir-in-plastik-33590

Über den ALTOP Verlag:
Seit 30 Jahren engagiert sich ALTOP (All Love To Our Planet) für eine Veränderung von Wirtschaft und Gesellschaft sowie für die Entwicklung zukunftsfähiger Alternativen.

Mit ECO-World, dem alternativen Branchenbuch, werden seit 1986 Anbieter umweltfreundlicher Produkte und Dienstleistungen gefördert. Es trug maßgeblich dazu bei, dass aus den Pionieren von damals Vorbilder für unternehmerische Verantwortung und Protagonisten einer Green Economy werden konnten. forum Nachhaltig Wirtschaften hat sich zum Ziel gesetzt, durch gute Beispiele auch die konventionelle Wirtschaft für mehr Nachhaltigkeit zu motivieren.

ALTOP lädt ein zum Engagement und zum Gedankenaustausch in Workshops und Konferenzen und freut sich über Ihr Feedback zum Heft und Vorschläge für eine Zusammenarbeit.

Ihr Ansprechpartner im Verlag:

Fritz Lietsch, f.lietsch@forum-csr.net: mailto:f.lietsch@forum-csr.net

Tel. +49(0)89/746611-11

Weitere Presseinformationen & Bildmaterial im

forum-Pressebereich: http://www.eco-world.de/scripts/shop.prg/presse?wg=forum

Kontakt
ALTOP Verlags- und Vertriebsgesellschaft mbH
Fritz Lietsch
Gotzinger Str. 48
81371 München

f.lietsch@forum-csr.net
http://shortpr.com/7cyodb

Pressemitteilungen

Mercedes-Benz Fashion Week Berlin

Promis feiern Präsentation der neuen MINX Collection in Berlin

Mercedes-Benz Fashion Week Berlin

(NL/9892534596) Das exklusive Label Minx by Eva Lutz präsentierte am 8. Juli 2015 seine aktuelle Collection Spring/ Summer 2016 im Zelt der Berliner Fashion Week am Brandenburger Tor.
Bei hochsommerlichen Temperaturen in der Hauptstadt war die Show wie immer bis auf den letzten Platz besetzt. Besonders schön: Die sympathischen Mutter-Tochter-Gespanne Nena & Larissa Kerner, Dr. Auma Obama und Akinyi sowie Désirée Nosbusch und Luka Kloser, die einmal mehr zeigten, dass die Begeisterung für Minx keine (Alters-)Grenzen kennt.

Und auch die Präsentation auf den Catwalk bot ein Novum der besonderen Art: Neben der deutschen Modelelite mit Franziska Knuppe, Franzi Müller, Luisa Hartema, Rebecca Mir und GNTM-Gewinnerin Vanessa Fuchs, sah man erstmals bei Minx auch die international erfolgreichen Plus-Size-Models Aglae Dreyer und Angelina Kirsch, die das aufregende Material-Spiel der neuen Collection mit sommerlicher Frische präsentierten. Es ist mir ein persönliches Anliegen zu zeigen, wie großartig tragbar Minx in unterschiedlichen Größen ist, so Eva Lutz. Seit Jahren sehe ich Frauen, die Minx in Größe 34 tragen und jetzt kommen immer mehr Kundinnen dazu, die die gleichen Teile in einer 44/46 anziehen und einfach umwerfend damit aussehen.

Von den perfekten Passformen, feinen Transparenzen und innovativen Materialen mit einer Balance aus Technik und Natur zeigte sich auch das Fachpublikum begeistert: Moderedakteure und namhafte Fashion Blogger lobten die Materialien, die femininen Dessins sowie die modischen Looks.

Bei langjährigen Minx Fans wie Christine Neubauer, Andrea Sawatzki, Suzanne von Borsody und Natalia Wörner kamen die impulsiven Statementfarben des Sommers, kräftiges Papaya und leuchtendes Coral, besonders gut an. Als Must-Have der Spring/Summer Collection 2016 erntete der Overall mit lässig um die Taille geknotetem Pullover-Detail ebenfalls viel Applaus.

Die Begeisterung der Designerin ist auch nach der 9. Fashion Show in Berlin ungebrochen: Wir entwickeln Minx als Marke kontinuierlich weiter und unsere Kunden ziehen da mit. Gleichzeitig können wir immer neue Fans für unser Label gewinnen – das ist einfach eine unglaublich große Motivation für unsere Arbeit, erzählt eine freudestrahlende Eva Lutz backstage.

Diese Pressemitteilung wurde im Auftrag übermittelt. Für den Inhalt ist allein das berichtende Unternehmen verantwortlich.

Kontakt
agencyCALL
Reinhard Mätzler
Herbert-Weichmann-Str. 78
22085 Hamburg
040-41345680
info@agency-call.de
www.agency-call.de

Pressemitteilungen

Dr. Auma Obama erhält den Deutschen Rednerpreis der German Speakers Association

Dr. Auma Obama erhält den Deutschen Rednerpreis der German Speakers Association

Zum sechsten Mal wird die German Speakers Association (GSA) in diesem Jahr den Deutschen Rednerpreis vergeben. Nach Hans-Dietrich Genscher, Margot Käßmann, Dieter Zetsche, Roman Herzog und dem Dalai Lama geht die begehrte Auszeichnung 2015 an Auma Obama.

Traditionen sind dazu da, um gebrochen zu werden: Bisher war es in der Geschichte des Deutschen Rednerpreises üblich, den Namen des Preisträgers oder der Preisträgerin bis zur feierlichen Verleihung geheim zu halten. Nicht so in diesem Jahr: Anlässlich ihres zehnjährigen Jubiläums freut sich die German Speakers Association bekannt zu geben, dass die Wahl der Jury auf Auma Obama gefallen ist.

Die 10. GSA Convention, die vom 10. bis 12. September in München stattfindet, wird unter dem Motto „Perspektivenwechsel“ stehen. Ziel der Veranstaltung ist es, Glaubenssätze zu widerlegen, die Teilnehmer aufzurütteln und sie aus ihrer vertrauten Komfortzone zu locken – denn diese hat oft nur ein begrenztes Haltbarkeitsdatum. Wirksame Veränderungen verlangen nach wagemutigen Sichtweisen und extremen Blickwinkeln. Passend dazu geht der Deutsche Rednerpreis an eine Frau, die dazu aufruft, mit Routinen zu brechen und Barrieren einzureißen. Während ihr Bruder sich für die Politik entschied, wählte Auma Obama einen anderen Weg, um die Welt zu verändern. Sie nutzt ihre Arbeit als Speakerin dazu, ihre Stimme auch zu kontroversen Themen zu erheben und für eine differenziertere Sichtweise zu werben. So bezieht sie in ihren Vorträgen etwa klar Stellung zum Thema Kinderarbeit und macht darauf aufmerksam, dass es mehr als nur eine Perspektive gibt. Denn oft sei es gerade die Arbeit, die es den Kindern überhaupt erst möglich mache, eine Schulbildung zu erlangen. Weg von den Klischees, den alten westlichen Denkmustern – das ist eine von Obamas großen Forderungen.

GSA Past-President Prof. Dr. Lothar Seiwert, Initiator des Deutschen Rednerpreises und Chairman des Gremiums, zeigt sich begeistert von der Entscheidung: „Dr. Auma Obama mit dieser Auszeichnung zu bedenken, war eine mehr als adäquate Wahl. Sie ist eine großartige Frau, die ihre Stimme erhebt. Mit ihrer Stiftung „Sauti Kuu – starke Stimmen“ tritt sie lautstark und leidenschaftlich dafür ein, benachteiligten Jugendlichen den Zugang zu Ressourcen zu ermöglichen und hilft ihnen, ihr Potenzial für ein erfülltes und erfolgreiches Leben zu entdecken. Sie steht auf für eine Hilfe, damit andere sich selbst helfen können.“

Andreas Buhr, amtierender Präsident der GSA, stellt ergänzend die überragenden Rednerqualitäten der Preisträgerin heraus: „Mit ihren Vorträgen zu den Themen Nachhaltigkeit, soziale Gerechtigkeit und gelebte Selbstverantwortung schafft es Auma Obama, ihre Zuhörer zu berühren, sie zum Nachdenken anzuregen und zum Engagement zu motivieren. Das hat uns begeistert und davon überzeugt, in ihr eine mehr als würdige Preisträgerin für den Deutschen Rednerpreis 2015 gefunden zu haben.“

Dr. Auma Obama wird die Auszeichnung am 11. September im Rahmen des Galaabends der diesjährigen GSA Convention im Hilton Munich Park entgegennehmen. Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier: http://www.germanspeakers.org/convention

Auma Obama wird vom 4.11. bis 13.11.2015 auf Lese- und Vortragsreise in Deutschland gehen – Infos zu Buchungen finden Sie exklusiv unter www.aumaobama.de .

Der Deutsche Rednerpreis wird von der German Speakers Association e.V. für rhetorische Meisterleistungen, herausragende Vorträge oder ehrliche und appellierende Worte an Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Gesellschaft, Politik, Sport, Kultur oder der Wissenschaft verliehen. Er würdigt nicht nur prominente Vortragsredner, sondern auch Personen des öffentlichen Lebens, die mit der Kraft ihrer Sprache Menschen und Medien bewegen. Das Gremium Deutscher Rednerpreis unter dem Vorsitz von Prof. Dr. Seiwert setzt sich zusammen aus allen Präsidenten der GSA. Der Preis ist nicht dotiert.

Die German Speakers Association e.V. ist europaweit der führende Berufsverband für professionelle Redner, Trainer und Coaches in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Über den Dachverband Global Speakers Federation (GSF) ist die GSA mit über 5.000 Experten weltweit verbunden. Dieses Netzwerk vereint und verbindet die verschiedensten Sparten, die eines gemeinsam haben: die Wissensvermittlung von Experten an ein Publikum. Ziel der GSA ist es, ein Forum für professionelle Speaker zu kreieren, um von den Besten zu lernen, Ideen und Erfahrungen zu entwickeln, zu vertiefen und zum Nutzen anderer weiterzugeben.

Firmenkontakt
German Speakers Association e.V.
Anja Lohmeir
Heidemannstr. 5b
80939 München
+49 (0)89 21 54 872-0
info@germanspeakers.org
http://www.germanspeakers.org

Pressekontakt
PS:PR Agentur für Public Relations
Laura Krüppel
Grimmelshausenstr. 25
50996 Köln
0221/ 778898-0
info@pspr.de
http://www.pspr.de