Tag Archives: Ausbildung

Pressemitteilungen

Girls“ Day 2017 bei Vetter: Elektrotechnik

Schülerinnen auf Erkundungstour

Girls" Day 2017 bei Vetter: Elektrotechnik

Ravensburg, 24. April 2017 – Der Girls“ Day ist das größte Projekt zur Berufsorientierung für Schülerinnen weltweit. Er soll Mädchen Ausbildungsberufe und Studiengänge näherbringen, in denen Frauen bisher eher selten vertreten sind. Zu den knapp 9.000 teilnehmenden Organisationen und Unternehmen gehört am 27. April 2017 erneut der international tätige Pharmadienstleister Vetter. In dessen Ravensburger Hauptsitz können sich 12 Schülerinnen ab der 8. Klasse über technische Ausbildungsberufe informieren und in der Elektrowerkstatt selbst ausprobieren und experimentieren – unter dem Motto „Elektrotechnik, die begeistert“. Der Zukunftstag für Mädchen findet bei Vetter zum 12. Mal statt.

Bereits jetzt investiert der Pharmadienstleister viel in den eigenen Nachwuchs: Vetter beschäftigt aktuell 83 Auszubildende, davon 55 in MINT-Berufen (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Technik) – Tendenz steigend. Ziel ist es, die technische Ausbildung insgesamt voranzutreiben und zukünftig noch mehr Fachkräftestellen durch eigene Auszubildende und Studierende zu besetzen. Dies hat den großen Vorteil, dass eigene Azubis und duale Studenten mit der sehr spezifischen Vetter-Arbeitsumgebung schon vertraut sind. „Derzeit gibt es bei Vetter insgesamt 25 weibliche Auszubildende im MINT-Bereich. Unser Ziel ist es, in Zukunft auch den Frauenanteil beim MINT-Nachwuchs weiter zu erhöhen“, sagt Jörg Hausberger, Leiter innere/außerbetriebliche Weiterbildung bei Vetter. „Dafür ist eine Info-Veranstaltung wie der Girls“ Day bestens geeignet.“

Auf dem Girls“ Day steht für die Teilnehmerinnen unter anderem ein Rundgang durch die Elektrowerkstatt auf dem Programm – sowie die Möglichkeit, dort kleine Experimente und Projekte durchzuführen. Außerdem beantworten Vetter-Mitarbeiter und Azubis Fragen über mögliche technische Ausbildungsberufe, den Arbeitsalltag sowie das Unternehmen allgemein. Jörg Hausberger bringt die Idee des Girls“ Day aus Sicht von Vetter auf den Punkt: „Wir wollen interessierten Mädchen unsere faszinierende Welt der Technik näherbringen und ihnen die Chancen in den MINT-Berufen aufzeigen.“ Dass Vetter weiß, wie man junge Menschen bei ihrem Start ins Berufsleben erfolgreich unterstützt und sie in ihrer fachlichen und individuellen Entwicklung fördert, beweist nicht zuletzt die Auszeichnung „Deutschlands bester Ausbildungsbetrieb 2017“. Diese wurde dem Ravensburger Unternehmen im Rahmen des Focus-Awards im April verliehen.

Über Vetter:
Vetter ist einer der weltweit führenden Pharmadienstleister für die keimfreie Abfüllung und Verpackung von Spritzen und anderen Injektionssystemen – unter anderem zur Behandlung von Krankheiten wie Multiple Sklerose, schwere rheumatische Arthritis und Krebs. Das global operierende Unternehmen unterstützt Arzneimittelhersteller von der frühen Entwicklung neuer Präparate bis zur weltweiten Marktversorgung. Vetter besitzt drei Fertigungsstätten in und um Ravensburg, einen Entwicklungsstandort in Chicago (USA) sowie Vertriebsbüros in Singapur und Tokio (Japan). Der Pharmadienstleister beschäftigt derzeit rund 4.100 Mitarbeiter. Als innovativer Partner der weltweiten Top 10 der Pharma- und Biotechunternehmen fühlt sich Vetter dem Erhalt der Lebensqualität und gleichzeitig seiner unternehmerischen Verantwortung für die Gesellschaft verpflichtet. Das bereits 1950 in Ravensburg als Apotheke gegründete Unternehmen ist noch heute in Familienbesitz. Weitere Informationen finden Sie unter www.vetter-pharma.com

Kontakt
Vetter Pharma International GmbH
Markus Kirchner
Unternehmenssprecher / Spezialist Externe Kommunikation
Eywiesenstraße 5
88212 Ravensburg
Deutschland
Telefon: +49-(0)751-3700-3729
E-Mail: PRnews@vetter-pharma.com

Vetter ist einer der weltweit führenden Pharmadienstleister für die keimfreie Abfüllung und Verpackung von Spritzen und anderen Injektionssystemen – unter anderem zur Behandlung von Krankheiten wie Multiple Sklerose, schwere rheumatische Arthritis und Krebs. Das global operierende Unternehmen unterstützt Arzneimittelhersteller von der frühen Entwicklung neuer Präparate bis zur weltweiten Marktversorgung. Vetter besitzt drei Fertigungsstätten in und um Ravensburg, einen Entwicklungsstandort in Chicago (USA) sowie Vertriebsbüros in Singapur und Tokio (Japan). Bei dem Pharmadienstleister arbeiten derzeit rund 4.100 Mitarbeiter, die nachhaltig die Zukunft des Unternehmens gestalten. Als innovativer Partner der weltweiten Top 10 der Pharma- und Biotechunternehmen fühlt sich Vetter dem Erhalt der Lebensqualität und gleichzeitig seiner unternehmerischen Verantwortung für die Gesellschaft verpflichtet. Das bereits 1950 in Ravensburg als Apotheke gegründete Unternehmen ist noch heute in Familienbesitz. Weitere Informationen finden Sie unter www.vetter-pharma.com

Firmenkontakt
Vetter Pharma International GmbH
Markus Kirchner
Eywiesenstrasse 5
88212 Ravensburg
0751-3700-0
info@vetter-pharma.com
http://www.vetter-pharma.com

Pressekontakt
Vetter Pharma International GmbH
Markus Kirchner
Eywiesenstrasse 5
88212 Ravensburg
0751-3700-3729
prnews@vetter-pharma.com
http://www.vetter-pharma.com

Pressemitteilungen

Agile Coach werden: Fortbildung in Frankfurt

In der berufsbegleitenden Fortbildung von Dr. Kraus & Partner erwerben die Teilnehmer das SCRUM- und Coaching-Know-how, um Agilitäts-Projekte zum Erfolg zu führen.

Agile Coach werden: Fortbildung in Frankfurt

Agile Coach Ausbildung Frankfurt: Dr. Kraus & Partner

Viele Projekte, die auf das Schaffen einer agilen Struktur und Kultur in Unternehmen abzielen, scheitern. Eine zentrale Ursache hierfür ist: In den Unternehmen existieren oft keine Personen, die mit der Scrum-Philosophie vertraut sind und zugleich die agilen Methoden kennen und deshalb ihre Kollegen dabei unterstützen können, diese zu erlernen und die Blockaden zu überwinden, die deren Anwendung im Wege stehen. Entsprechend groß ist der Bedarf der Unternehmen an Mitarbeitern, die über diese Kompetenz verfügen. Deshalb startet die Unternehmensberatung Dr. Kraus & Partner, Bruchsal, am 18. September eine weitere, aus fünf zwei- bis fünf-tägigen Modulen bestehende Ausbildung zum zertifizierten „Agile Coach“.

Das erste Modul der berufsbegleitenden Weiterbildung, die sich über circa ein halbes Jahr erstreckt, trägt die Überschrift „Agile Dimensionen und Beratung“. In ihm erfahren die Teilnehmer, welch unterschiedliche Bedeutung der Auftrag „Machen Sie uns agil“ haben kann. Sie erhalten ein Tool an die Hand, um den Auftrag zu klären und den Veränderungsfall sowie dessen Auswirkungen auf das System zu analysieren. In Modul 2 „Agiles Projektmanagement“ werden die Teilnehmer auf die Scrum Master-Prüfung vorbereitet. Außerdem reflektieren sie mit ihren Ausbildern andere agile Methoden und übertragen diese auch auf nicht IT-bezogene Teams und Organisationen. Im dritten Modul „Agile Organisationsentwicklung und Change Management“ lernen die Teilnehmer zu analysieren, inwieweit sich die Kultur einer Organisation ändern muss, damit die Einführung agiler Strukturen und Prozesse erfolgreich sein kann; außerdem zu ermitteln, wieviel Agilität das Unternehmen verträgt und wie man auch in starren Strukturen einfach mal beginnen kann. In Modul 4 „Agile Führung und Instrumente“ reflektieren die Teilnehmer ihren Führungsstil. Außerdem erfahren sie, wie sie ein „servant leader“ werden, und lernen neue, agile Coachingformate kennen.

Im fünften und letzten Baustein „Agile Persönlichkeit“, der im Februar 2018 stattfindet, befassen sich die Teilnehmer nochmals intensiv mit dem Thema Persönlichkeit, da Agilität – wie die Lean-Philosophie – stark auf Selbstverantwortung und kontinuierliche Reflektion der eigenen Handlungen und der Zusammenarbeit baut. Das erfordert selbstbewusste Persönlichkeiten, die wissen, wie ihr Auftreten und Verhalten auf andere Menschen wirkt. In diesem Modul trainieren die Teilnehmer auch die Coachingtechniken, die sie in Modul 4 kennengelernt haben, und viele andere neue Werkzeuge so anzuwenden, dass ihre Wirksamkeit in der Organisation kontinuierlich steigt.

Die Teilnahme an der Ausbildung zum Agile Coach in Frankfurt kostet 6490 Euro (plus MwSt.); angeboten werden entsprechende Ausbildungen zudem in Stuttgart und Hamburg. Nähere Infos hierüber finden Interessierte auf der Webseite von Dr. Kraus & Partner ( www.kraus-und-partner.de ). Sie können auch die Projektmanagerin Katja von Bergen kontaktieren (Tel.: 0163-267 30 18; Email: katja.vonbergen@krauspartner.de ). Sofern gewünscht führt Dr. Kraus & Partner die Ausbildung auch firmenintern durch. Auch einzelne Module sind als Inhouse-Seminar buchbar.

Die Unternehmensberatung Dr. Kraus & Partner, Bruchsal, unterstützt Unternehmen weltweit beim Planen, Durchführen, Steuern und Evaluieren von strukturellen und kulturellen Veränderungsprozessen. Die Changemanagement-Experten vermitteln den Mitarbeitern von Unternehmen außerdem die erforderliche Haltung sowie die nötigen Kenntnisse und Fähigkeiten, um die aus Wandel resultierenden Herausforderungen mit Erfolg zu meistern. Für die Unternehmensberatung Dr. Kraus & Partner arbeiten über 100 Trainer, Berater und Projektmanager weltweit. Ihr geschäftsführender Gesellschafter ist der diplomierte Wirtschaftsingenieur Dr. Georg Kraus, der an der TH Karlsruhe zum Thema Projektmanagement promovierte und seit 1994 Lehrbeauftragter an der Universität Karlsruhe, der IAE in Aix-en-provence und der technischen Universität Clausthal ist. Die Unternehmensberatung veranstaltet jährlich ein European Change Forum ( www.europeanchangeforum.org).

Firmenkontakt
Dr. Kraus & Partner
Katja von Bergen
Werner-von-Siemens-Str. 2-6
76646 Bruchsal
0049-7251-989034
katja.vonbergen@krauspartner.de
http://www.kraus-und-partner.de

Pressekontakt
Die Profilberater GmbH
Bernhard Kuntz
Eichbergstr. 1
64285 Darmstadt
06151/89659-0
info@die-profilberater.de
http://www.die-profilberater.de

Pressemitteilungen

Stormshield Academy will Entwicklerfähigkeiten ausbauen

Fortbildung für IT-Security-Fachkräfte in schwach ausgebildeten Bereichen

Stormshield Academy will Entwicklerfähigkeiten ausbauen

Stormshield Academy

München/Paris, 12. April 2017 – Angesichts des derzeitigen Mangels an qualifizierten Kandidaten im Cybersecurity-Markt hat der französische, in Deutschland ansässige IT-Sicherheitsexperte Stormshield die Stormshield Academy gegründet. Adressiert werden vor allem Entwickler, die ihre Fähigkeiten in vermehrt angefragten technischen Bereichen verbessern wollen.

Derzeit tut sich die IT-Branche schwer, gute Kräfte mit Know-how in verschiedenen Bereichen der IT-Sicherheit und Low-Level-Entwicklung (einschließlich eingehender Kenntnisse im Windows-Betriebssystem) zu finden und zu rekrutieren. Aus diesem Grund hat Stormshield die Stormshield Academy gegründet, die speziell darauf ausgelegt ist, die Fähigkeiten motivierter Junior-Entwickler zu verbessern.

„Die Akademie basiert auf der Idee, es unseren Entwicklern zu ermöglichen, auf fortgeschrittene Fachkenntnisse zuzugreifen, die in Schulen selten unterrichtet werden, aber unentbehrlich in unserer Arbeit sind. Unsere Fortbildung garantiert auch ein hohes Maß an technischer Logik“, erklärt Edouard Simpere, Technical Leader im Bereich Stormshield Endpoint Security.

Die Inhouse-Schulung basiert auf Hands-on-Lerntechniken. Junior-Entwickler, die bereits bestimmte Programmiersprachen sowie Entwicklungspraktiken beherrschen und eine schnelle Auffassungsgabe besitzen, werden auf spezifische technische Aspekte (Kernel-Entwicklung, fundierte Kenntnisse von Windows etc.) geschult.

Intensive Trainings in Kleingruppen
Die technischen Berater von Stormshield begleiten die Teilnehmer durch das Training, das in Kleingruppen über einen kurzen, sehr lernintensiven Zeitraum (vier bis fünf Tage) stattfindet. In nur einem Jahr konnte Stormshield so bereits dreißig Ingenieurentwickler ausbilden. Geplant ist, weitere Talente zu rekrutieren, um die drei Stormshield-Produktlinien stetig weiterzuentwickeln.

„Die Probleme in unserer Branche, gut ausgebildete Fachkräfte zu bekommen, spiegelt in keiner Weise einen allgemeinen Arbeitskräftemangel wider – sondern einen Mangel an spezifischen Fähigkeiten“, resümiert Edouard Viot, Stormshield Endpoint Security Product Manager und Leiter des Security Intelligence-Teams von Stormshield. „Die Stormshield Academy appelliert nicht nur an die in diesem Jahr rekrutierten Entwickler, sondern auch an die Kandidaten, die wir treffen. Denn das Beherrschen neuer technischer Fertigkeiten ist ein erheblicher Vorteil, den sie sich für ihr zukünftiges Berufsleben verschaffen können.“

Über Stormshield:
Stormshield bietet innovative End-to-End-Sicherheitslösungen zum Schutz von Netzwerken (Stormshield Network Security), Workstations (Stormshield Endpoint Security) und Daten (Stormshield Data Security). Diese zuverlässigen Lösungen der neuesten Generation sind auf höchster europäischer Ebene zugelassen (EU RESTRICTED, NATO und ANSSI EAL4+) und gewährleisten den Schutz strategischer Informationen. Sie werden über ein Netz von Vertriebspartnern, Integratoren und Betreibern bereitgestellt und von Unternehmen verschiedenster Größe sowie von Regierungsstellen und Verteidigungsorganisationen weltweit eingesetzt.

Firmenkontakt
Stormshield
Christoph Brecht
Landsberger Straße 155
80687 München
+49 (0) 160-903 26845
dach@stormshield.eu
https://www.stormshield.eu

Pressekontakt
Sprengel & Partner GmbH
Marius Schenkelberg
Nisterstraße 3
56472 Nisterau
+49 (0)26 61-91 26 0-0
stormshield@sprengel-pr.com
http://www.sprengel-pr.com

Pressemitteilungen

Ausbildung zum Entspannungstrainer an der Nordseeküste

Zertifiziert

Ausbildung zum Entspannungstrainer an der Nordseeküste

Stress-Prävention ist Thema Nummer 1 in der öffentlichen Gesundheitsdiskussion. Die Krankenkassen finanzieren mittlerweile umfangreiche Maßnahmen der gesundheitlichen Vorsorge. Und dazu gehören Entspannungskurse, das Erlernen von Techniken, sich selbst von Stress und innerer Spannung zu befreien. Autogenes Training, entwickelt von Dr. J.H. Schultz, als Methode der sogenannten Selbsthypnose, wie auch die progressive Muskelentspannung nach Jacobsen sind Standardtechniken, die heute jeder Entspannungstherapeut beherrschen muß.

Wenn der Kursanbieter bzw. Trainer über die entsprechenden beruflichen Vorqualifikationen (z.B. im medizinisch / therapeutischen Bereich) verfügt und die Ausbildung zum Entspannungstrainer (manchmal auch unter der Bezeichnung Entspannungstherapeut, Entspannungscoach oder Entspannungspädagoge) bei einem Anbieter erfolgt, der die Richtlinien des Präventionsgesetzes erfüllt, zahlen die Krankenkasse 70 – 90 % der Kosten eines solches Kurses.

Das Bergsträßer Institut für ganzheitliche Entspannung und Kommunikation B.I.E.K. mit Sitz in Bensheim, der hessischen Bergstraße, bietet die Ausbildung zum Entspannungstrainer in einem 7-Tage Intensivkurs an. Die Ausbildung zum Entspannungstrainer enthält das von der Zentralstelle für Prävention zertifizierte Konzept der Ausbildung zum „Trainier Autogenes Training“ sowie „Trainer Progressive Muskelentspannung“, mit dem sich die Teilnehmer nach erfolgreichem Abschluss direkt bei der Zentralstelle zertifizieren lassen können.

Was unterscheidet diese Ausbildung zum Entspannungstrainer von anderen Ausbildungen dieser Art, wie z.B. Kurz-Lehrgängen oder Fernkursen?

Dazu die Inhaberin von B.I.E.K., Silvia Duske:

„B.I.E.K. hat sich zum Ziel gesetzt, Seminare mit hohem Praxisbezug anzubieten. Die Teilnehmer lernen die Theorie und werden darin geprüft. Dies ist jedoch nur eine Seite. In der Ausbildung zum Entspannungstrainer bei B.I.E.K geht es darum, selbst ein Stundenkonzept zu planen und die Durchführung zu üben. So wird dann konsequenterweise in der Prüfung von jedem/jeder Teilnehmer/in eine „Kursstunde“ durchgeführt – mit den anderen Seminarteilnehmern als Publikum. Kompetentes Feedback der anderen Teilnehmer sowie persönliches Coaching durch die Seminarleiterin runden das Seminar ab.
Um den direkten Praxisstart zu ermöglichen, bietet B.I.E.K. für alle Teilnehmer ein Online-Portal an, wo Seminar- und Stundenkonzepte, Vorträge, Arbeitsblätter u.v.m. zum Herunterladen und zur direkten Weiterverwendung zur Verfügung stehen.“

Warum wird die Ausbildung zum Entspannungstrainer jetzt an abgelegenen Orten, wie z.B. in einen Kloster oder auf Nordseeinseln durchgeführt?

Silvia Duske: Bevor ein Ausbilder andere Menschen aus der Stress-Spirale mit Entspannungskursen herausführen kann, muß er/sie sich erst einmal um sich selbst kümmern. Unsere Seminare haben immer einen sehr großen Anteil von „Selbsterfahrung“, sodass viele Teilnehmer die Seminare, neben der beruflichen Qualifikation, auch als sehr wertvoll für ihre eigene Persönlichkeitsentwicklung betrachten.
Das läßt sich nicht in einem Fernkurs oder einer Serie von Kurz-Lehrgängen bewältigen. Der Rückzug aus dem Alltag ist eine absolute Voraussetzung für den Erfolg unserer Ausbildung. Wir haben daher Orte gewählt, die dies ermöglichen.
Auf den Nordseeinseln Amrum und Sylt sind wir in Häusern direkt am Meer, können, wenn das Wetter es erlaubt, auch draußen arbeiten und sind ungestört vom Alltag. Ähnlich ist es im Buddhistischen Kloster im Odenwald, wo wir ebenfalls einen Großteil unserer Veranstaltungen durchführen. Wir arbeiten 10 – 12 Stunden am Tag, da muß das Ambiente wirklich stimmen. Und das tut es, wie uns die Teilnehmer bestätigen!

Das Bergsträßer Institut für ganzheitliche Entspannung und Kommunikation (B.I.E.K.) ist ein zertifiziertes Ausbildungsinstitut im Bereich der Entspannungstechniken, Stress Prophylaxe und des Betrieblichen Gesundheitswesens. Leiterin is Silvia Duske (Dipl. soz.Arb., Management Coach und Heilpraktikerin für Psychotherapie). Das Institut ist bekannt geworden durch die sehr praxisnahen Ausbildungsgänge für Entspannungstherapeuten. Es bietet ein umfangreiches Programm von Ausbildungen für Selbständige im Bereich der Prävention sowie für Mitarbeiter von Unternehmen, öffentlichen Institutionen und Verwaltungen im Bereich der Stressprophylaxe. Das Unternehmen wurde im Juli 2015 nach ISO 9001 und AZAV zertifiziert.

Kontakt
B.I.E.K.
Martin Duske
Promenadenstrasse 10-12
64625 Bensheim
06251780686
martin.duske@biek-ausbildjng.de
http://www.biek-ausbildung.de

Pressemitteilungen

Hugo Pfohe als starker Partner rund ums Automobil

Die traditionsreiche Unternehmensgruppe präsentiert sich als Ausbildungsbetrieb und Sportsponsor

Hugo Pfohe als starker Partner rund ums Automobil

Hugo Pfohe steht für fairen Fahrzeughandel und zeigt dies täglich an seinen zehn Standorten in Norddeutschland. Aber das Unternehmen präsentiert und informiert auch außerhalb der „Komfortzone Autohaus“, um möglichst vielen einen Einblick in die vielschichtige Welt des Automobils zu geben. Durch ihren guten Namen ist die Hugo Pfohe GmbH dabei auf Messen und Veranstaltungen ein gern gesehener Gast und bietet eine Menge für reges Feedback der Besucher.

So war Hugo Pfohe jüngst als Aussteller bei der Azubi-Messe „Einstieg“ mit dabei. Bereits zum dritten Mal präsentierte sich der Ausbildungsbetrieb in den Hamburger Messehallen und informierte Schüler, Eltern und Lehrer über die verschiedenen Ausbildungsberufe im Fahrzeughandel. Dass die Standbesatzung dabei selbst zum großen Teil aus Azubis bestand, war für Hugo Pfohe wohl die beste Referenz! Besucher konnten aus erster Hand erfahren, wie die kaufmännischen und technischen Berufswege in der Autobranche verlaufen, und schon direkt auf der Messe trudelten die ersten Bewerbungen ein. Mehr über die Ausbildung bei Hugo Pfohe erfahren Interessierte unter www.hugopfohe.de

Bei den Autotagen Hamburg durfte Hugo Pfohe mit seiner großen Modell-Vielfalt und Leistungspalette ebenfalls nicht fehlen. Die Autoschau für Endverbraucher ist ein jährliches Highlight, das die Modell-Neuheiten der Saison präsentiert. Die Hugo Pfohe GmbH war mit den Marken Ford und Kia präsent, wobei allein mit Ford-Modellen 167 Probefahrten unternommen wurden! Bei Kia stand der Neuzugang „Kia Rio“ im Mittelpunkt, der bei den Besuchern großen Anklang fand.

Der Kia Rio war auch die Hauptfigur beim „Karneval“ von Hugo Pfohe in Schwerin-Krebsförden: Zur Premiere des Modells Rio wurden hier die Sonnenschirme und -stühle aufgestellt. Bei tropischen Früchten und Strandmusik konnte das Autohaus zahlreiche Besucher von dem Kia Rio begeistern und zur Probefahrt einladen. Der Standort im Süden Schwerins ist nicht nur baulich eine Landmarke, sondern ein starker Service-Partner rund ums Automobil. Weitere Infos zu den Hugo Pfohe Standorten zwischen Hamburg, Kiel und Schwerin erhalten Sie unter www.hugopfohe.de .

Von starken Partnern profitiert auch der Sport in Norddeutschland: Hier bringt sich Hugo Pfohe als Fan und Sponsor immer wieder mit verschiedenen Aktionen ein. Bei den VR Classics in Neumünster unterstützte das Unternehmen mit seinem Flagshipstore für Jaguar und Land Rover den internationalen Dressur- und Springreitsport. Als Mobilitätspartner führte das JLR-Autohaus Shuttle- und Lastenservices durch, während die Reit-Elite in insgesamt 24 Prüfungen um Weltranglistenpunkte wetteiferte. Besonderes Highlight war die nationale Grand Prix Dressurprüfung am Sonntag, die exklusiv von Hugo Pfohe Jaguar Land Rover vor ausverkauftem Haus präsentiert wurde.

Seit drei Generationen steht der Name HUGO PFOHE für fairen Autohandel. Wir präsentieren unseren Kunden, was der Automarkt an erstklassigen und innovativen Fahrzeugen zu bieten hat. 10 Standorte in sieben Städten Norddeutschlands und weitere 17 Filialen in Bulgarien sind für Sie immer erreichbar und optimal positioniert.

Wir bieten Ihnen erstklassige Autos und einen erstklassigen Service. Mit der Neu- und Gebrauchtwagengarantie setzen wir auf Qualität. Vertrauen Sie unserem Fachpersonal in den Werkstätten vor Ort, das Sie rund um die Uhr von zuhause aus bequem per eMail kontaktieren können. Unsere Firmenkunden überzeugen wir mit unserem kostenlosen Hol- und Bringservice sowie einem großen Flottenangebot. Die Wünsche unserer Kunden stehen dabei immer im Mittelpunkt unseres Handelns.

Am Standort des ehemaligen Jaguar Land Rover Hauses setzt das Unternehmen künftig auf die breite Ford Nutzfahrzeugpalette sowie auf die Nähe zu den bereits bekannten Hugo Pfohe Adressen. Die Hugo Pfohe GmbH sorgt für Mobilität und will so den vielfältigen Transportbedürfnissen ihrer Kunden gerecht werden.

Kontakt
Hugo Pfohe GmbH
Lena Nielsen
Alsterkrugchaussee 355
22335 Hamburg
(040) 500 60 -0
onlineservice@hugopfohe.de
http://www.hugopfohe.de

Pressemitteilungen

Alan Parsons & New Music Academy

gemeinsam auf der Musikmesse vom 05.-06. April

Alan Parsons & New Music Academy

NMA Fernlehrgang „Tontechnik für Musiker“ von Alan Parsons

Der Produzent Alan Parsons, („Dark Side of the Moon“), und die New Music Academy, Wiesbaden, haben gemeinsam den neuen Fernlehrgang „Tontechnik für Musiker“ entwickelt, den sie auf der diesjährigen Musikmesse am 05. und 06. April im neuen Musikbiz & Culture Forum – Halle 8.0 vorstellen. Die New Music Academy repräsentiert mit Ihrem modernen Online-Studienzentrum eines der weltweit fortschrittlichsten Web-basierten Lernsysteme.

Das Ziel dieses neuen Lehrgangs ist es, Musikern ein erstklassiges Basis-Studium zu gewährleisten, dass sie in die Lage versetzt, ihre Werke/Demos professionell zu produzieren, sachkundig bei Aufnahme-Sessions mitwirken zu können, und durch die erworbenen Kenntnisse Auftrags-Produktionen annehmen zu können. Dies schafft für Musiker auch die Möglichkeit, zusätzliche Einkünfte zu generieren

Dieser 6-monatige Intensiv-Kurs komplettiert das interaktive Online-Studienangebot der New Music Academy, im Wesentlichen für E-Gitarre, Akustikgitarre, Bass und Klavier.

Auf monatlicher Basis erhält der Studienteilnehmer eine Reihe von Aufgaben und Projekte, die anhand des Online-Lehrmaterials vollendet, bzw. komplettiert werden müssen. Um die gestellten Aufgaben zu erfüllen, bekommt der Teilnehmer speziell angelegte individuelle Audio-Dateien, und einen durch Alan Parsons „himself“ erstellten Roh-Multi-Track, den der Teilnehmer in seine eigene Studio-Landschaft laden und demnach bearbeiten kann (DAW).

Auf dieser monatlichen Basis erhält der Teilnehmer unterstützende Videos, u.a. aus der preisgekrönten ASSR-Video-Serie „The Art & Science Of Sound Recording“. Weiterhin wird jeder Teilnehmer einem Fernlehrer zur Betreuung zugeteilt, welcher virtuell, schriftlich und per Video den Lernenden unterstützt und der ebenfalls den Lern-Fortschritt im Recording und Mixing bewertet.
Es besteht sogar die Möglichkeit eines Premium-Studiums, welches die Möglichkeit enthält, Alan Parsons „himself“ als „VIP“ – Fernlehrer zu buchen.

Ab dem 01. Juni 2017 startet der Kurse in Deutsch und Englisch, und kann ab sofort gebucht werden. Bei vorzeitiger Anmeldung bietet die newmusic.academy einen Frühbucherrabatt von 10% an.

Alan Parsons (live via Skype) & die New Music Academy präsentieren gemeinsam auf der diesjährigen Musikmesse am 05. und 06. April 2017 jeweils um 17 Uhr im Musikbiz & Culture Forum – Halle 8.0 Stand D50 diesen phänomenalen neuen Lehrgang.

musikmesse, Stand D54E, Halle 8.0 (5.-8. April 2017)

Kontaktdaten:
newmusic.academy GmbH
Frau Stephanie Dillmann
Adolfsallee 59, 65185 Wiesbaden
Tel: +49 (0) 69 856620, Email: info@newmusicacademy.de

https://www.newmusicacademy.de/alle-fernkurse/tontechnik-fuer-musiker-von-alan-parsons.html Kursbeschreibung

Video-Fernunterricht an Europas Musik-Fernschule Nr. 1.
Die newmusic.academy ist seit 1998 vom staatlichen Schulamt anerkannt und bereitet laut Bescheinigung ordnungsgemäß auf den Musikerberuf vor.

Kontakt
newmusic.academy GmbH
Stephanie Dillmann
Adolfsallee 59
65185 Wiesbaden
069 856620
info@newmusicacademy.de
https://www.newmusicacademy.de

Pressemitteilungen

Wie Unternehmen Auszubildende fördern und fordern können

Wie Unternehmen Auszubildende fördern und fordern können

Gesprächsperle aus einem Azubi-Training

Der Frühling kommt und das neue Ausbildungsjahr naht. Wie in jedem Jahr werden auch in Bremen und umzu wieder zahlreiche Jugendliche ihre Ausbildung beginnen. Für viele Unternehmen ist die Ausbildung ein wichtiger Baustein in der Sicherung ihrer Nachwuchsfachkräfte. Gleichzeitig stellen immer mehr Unternehmer fest, dass sich die Ausbildungsreife der Jugendlichen verändert.

Vielfach geht es um grundlegende Dinge wie Umgangsformen oder offen und selbstbewusst mit Kollegen und Kunden sprechen. Dazu gehört der Umgang mit eigenen Fehlern, das konzentrierte Zuhören und der Umgang mit schwierigen Situationen. Viele Jugendliche kennen keinen passenden Weg, um Probleme im Unternehmen oder der Berufsschule auf angemessene Art anzusprechen. Ausbilder kommen dann nur schwer an sie heran.

Zahlreiche Unternehmen ergreifen selbst die Initiative für die Förderung der für den Beruf zentralen sozialen Alltagskompetenzen. Deren lückenhafte oder fehlende Vermittlung in Schule, Berufsschule und Elternhaus wird zunehmend ein Problem, das es zu lösen gilt. Das Ziel: fachkompetente, verlässliche Mitarbeiter, die für das Unternehmen stehen.

Karola Jamnig-Stellmach und Larissa Ney arbeiten mit den Auszubildenden an Themen wie Start in neue berufliche Rollen und Pflichten, Kommunizieren, Arbeit im Team, sicheres Auftreten und Umgang mit Konflikten und Fehlern. Viel Üben und Ausprobieren gepaart mit praktischem Hintergrundwissen macht den Jugendlichen ihre eigene Wirkung und ihre Verantwortung für ihr Sprechen und Handeln bewusst. Dass das Lernen ganz praktisch funktioniert, auf sie als Personen schaut und nichts mit dem klassischen Schulunterricht zu tun hat, schafft direkt Offenheit.

Es lohnt sich zu überlegen, in welcher Regelmäßigkeit Trainingsangebote gemacht werden. Die Ausbildungspläne sind gut gefüllt, Schulbesuche und Lehrgänge kommen hinzu. Gerade die Förderung sozialer Alltagskompetenzen darf keine Eintagsfliege sein. Ohne Plan ist sie wirkungslos. Es ist die klare Entscheidung des Unternehmers für eine durchdachte Lösung, die für die Jugendlichen die persönliche Entwicklung und das Hineinwachsen in die Schuhe eines erwachsenen Mitarbeiters möglich macht.

Ausführliche Informationen zu Fördermöglichkeiten, die gemeinsam mit Unternehmen entwickelt wurden, finden Sie hier: Azubi-Training von Steinbeis.

Das Steinbeis-Transferzentrum Strategisches Management – Innovation – Kooperation ist eine Tochter der Steinbeis GmbH & Co.KG für Technologietransfer. In Kooperation mit dem Steinbeis-Transfer-Institut Systemwissenschaft, Führungs- und Organisationsberatung hat sich das STZ SIK der Potentialentfaltung von Führungskräften verschrieben. Dazu beraten sie mittelständische Unternehmen und bieten Weiterbildungen für Führungskräfte an.

Kontakt
Steinbeis-Transferzentrum SIK
Karola Jamnig-Stellmach
Tiefer 2
28195 Bremen
0421 24 34 975
info@fuehrungsfrage.de
http://www.fuehrungsfrage.de

Arbeit/Beruf Bildung/Schule Pressemitteilungen

Den Einstellungstest der Polizei erfolgreich bestehen

Den Einstellungstest für die Polizeiausbildung erfolgreich bestehen

Seit mehr als 13 Jahren hilft das Institut argus in Bamberg mit seinen berufserfahrenen Bewerbungsexperten Schülern/innen oder jungen Menschen mit Berufsausbildung oder mit Studiumswunsch die umfangreichen Einstellungstests und Eignungstests der deutschen Polizeien der Länder und des Bundes zu bestehen.

 

Traumberuf Polizeibeamter

Mit Erfahrung und sehr viel Engagement bereitet das Institut argus junge Menschen gezielt in Einzel-Coachings auf die Einstellungstests und Eignungstests der jeweiligen Landespolizeien für die 2. und / oder 3. Qualifikationsebene vor, damit Sie diese erfolgreich bestehen und die Ausbildung, evtl. sogar mit Studium, zu ihrem Traumberuf erhalten.

 

Die richtige und individuelle Vorbereitung auf den Einstellungstest der Polizei ist entscheidend

Während sich der argus-Kunde privat auf den Sporttest vorbereitet, bereitet parallel hierzu das Institut argus in Bamberg in mehreren Einzelgesprächen die Polizei-Bewerber /-innen auf das gesamte Auswahlverfahren (z.B. Sprachtest, Grundfähigkeitstest, Gruppendiskussion, Bewerbungsgespräch) der Polizei für die 2. Qualifikationsebene und /oder 3. Qualifikationsebene vor.

„Die individuelle Zusammenarbeit mit den Polizei-Bewerbern und Polizei-Bewerberinnen steht bei uns im Vordergrund“, so Herr Ramming, Inhaber des Institutes argus. Und weiter „Wir fangen beim Grundsätzlichen an und hinterfragen zuerst den Bewerbungswunsch Polizist werden zu wollen. Auch über die Vor- und Nachteile des Polizeiberufes unterhalten wir uns ausführlich. Danach füllen wir gemeinsam die geforderten Polizei-Bewerbungsunterlagen aus und besprechen deren Inhalt. Oder anders gefragt, wer hat denn schon in der Schule gelernt, was die freiheitliche demokratische Grundordnung wirklich bedeutet oder wer hat sich in der Schule schon mit dem Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland befasst?“

Der Inhaber des Institutes argus, Herr Wolfgang Ramming, Diplom-Politologe Univ., Diplom-Pädagoge Univ., Diplom-Sozialpädagoge FH und Offizier der Reserve der Bundeswehr klärt hierüber sachgerecht und mit pädagogischem Geschick die jungen Polizei-Bewerber /-innen auf.

Erst wenn diese Fragen geklärt sind und Hintergrundwissen beim Polizeibewerber / bei der Polizeibewerberin gefestigt ist, fangen wir mit der direkten Vorbereitung auf die erfahrungsgemäß zu erwartenden Einstellungstestverfahren an. Hierzu gehört auch eine Eignungsprüfung. Schließlich sind auch Charakter, Auftreten und Erscheinen wichtige Auswahlkriterien. Zusätzlich, und das ist auch etwas Besonderes, werden die argus-Kunden, sprich die Polizeibewerber /-innen, individuell bis zur Einstellungszusage der Polizei betreut.

 

Der Unterschied zu den marktüblichen Vorbereitungsangeboten hinsichtlich dem Einstellungstest der Polizei

„Es mache wenig Sinn, wenn man sich intensiv auf die Einstellungstests der Polizei vorbereiten will, sein Geld und seine Zeit jedoch für Standard Einstellungstest-Bücher, welche schon seit Jahren auf dem Markt sind, ausgibt oder die 08/15-Fragen auf so manchen Online-Portale beantwortet oder sich von einem einmaligen Gruppenseminar am Samstag Erfolg verspricht“, so Herr Ramming vom Institut argus.

Das Institut argus bereitet seine Kunden mittels individueller Einzel-Coachings in mehreren Terminen auf die Einstellungstests der Polizei vor. „Wir schielen nicht auf die Masse der Bewerber, sondern auf den Erfolg jedes Einzelnen“, so Herr Ramming vom Institut argus. „Beständig halten wir Kontakt zu vielen Polizeikarriereberatern und zu weiteren, aktiven Polizeibeamten /-innen. Nur so können wir unseren Kunden helfen, dass diese erfahrungsgemäß mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit die aktuellen Einstellungstests der Polizeien bestehen“, sagt Herr Ramming.

Letztendlich gibt dem Institut argus der nachweisliche Erfolg recht, egal ob es sich um Einstellungszusagen für die 2. oder 3. Qualifikationsebene der Polizei handelt.

 

Institut argus – Das Bewerbungsinstitut in Bamberg

Wolfgang Ramming

Inhaber und Geschäftsführer

Diplom-Politologe Univ., Diplom-Pädagoge Univ., Diplom-Sozialpädagoge FH

 

Holzgartenstraße 31

96050 Bamberg

 

Tel.: 0951 – 133 950 5

Mail: info@argus-institut.de

www.argus-institut.de

Pressemitteilungen

Gespräche zur guten Ausbildung und kollegialer Austausch

Unternehmenstag der Initiative für Ausbildung im Friseurhandwerk im Mai

Gespräche zur guten Ausbildung und kollegialer Austausch

Das Thema Digitale Arbeitswelt 4.0 ist auch im Friseurhandwerk angekommen. Auch in dieser Branche bietet die sinnvolle Nutzung digitaler Werkzeuge immer mehr Möglichkeiten. Bestandteil dessen ist eine gute Ausbildung, die auch in die Persönlichkeitsentwicklung der Auszubildenden investiert und damit auf ein Leben voll Veränderung vorbereitet. Um Betrieben hier sinnvolle Handreichungen und eine Plattform für den Erfahrungsaustausch zu bieten, veranstaltet die Initiative für Ausbildung im Friseurhandwerk am 8. Mai 2017 wieder einen Unternehmenstag.

Was wollen Auszubildende, was brauchen Betriebe und welche Chancen bietet eine Ausbildung 4.0? Kann ein Betrieb spielerisch geführt werden und dabei seine Ziele erreichen? Was steckt hinter Führungsfitness? Und welche Ausbildungskonzepte haben sich bewährt und besitzen Vorbildcharakter? Diesen und weiteren zentralen Fragen aus dem Alltag widmen sich verschiedene Referenten und Experten. Die praktischen Antworten werden gemeinsam erarbeitet und diskutiert.

Raum zum kollegialen Austausch von Erfahrungen und Best Practice Beispielen, Gespräche zur guten Ausbildung, Sensibilisierung für die eigene Arbeitgebermarke und das persönliche Kennenlernen anderer Ausbilder – das alles steht bei der Veranstaltung im Mittelpunkt. „Immer mehr Unternehmer erkennen, wie wichtig engagierte junge Menschen für ihren Betrieb sind. An diesem Tag wollen wir uns mit Interessenten und Mitgliedern konstruktiv in das Thema Top-Ausbildungsqualität weiter vertiefen“, erklärt Christine Görzen, Geschäftsführerin der Initiative für Ausbildung.

Der Unternehmenstag findet am 08. Mai 2017 von 09.30 bis 17 Uhr im ECOVENT Esslingen statt. Teilnehmen kann jedes Unternehmen aus der Friseurbranche und aus dem gesamten Bundesgebiet.

Weitere Informationen, Programm, Hinweise zu Unterkünften und Anmeldungen zum Unternehmenstag unter www.buehlerundgoerzen.de und www.ifa-friseure.de

Stimmen einiger Mitglieder:

„Ich bin Mitglied in der IFA, weil es für die Zukunft meines Unternehmens keine wertvollere Ressource gibt als junge Menschen, deren Potenzial wir in der Ausbildung entfalten können.“
Peter Gress, Geschäftsführer Gress Friseure, Esslingen

„Wir sind Mitglied, um Anschluss an Gleichgesinnte zu finden. Themen wie Führung, Digitalisierung, Arbeitgeberpositionierung oder Persönlichkeitsentfaltung der jungen Talente gewinnen immer größere Bedeutung. Die IFA hat für uns unschätzbaren Wert, da wir hier wertvolle Impulse für eine gute Ausbildung jenseits eingeschlagener Pfade erhalten. Eine optimale Ausbildung ist die zentrale strategische Herausforderung in Zeiten des Fachkräftemangels.“
Ralf Steinhoff, Geschäftsführer Steinhoff Haardesign, Reutlingen

„Die IFA ermöglicht mir ein Netzwerk aus Gleichgesinnten, einen kreativen Wissenstransfer für die Zukunft unseres Handwerks! Gemeinsam wird es uns möglich sein, die Ausbildung im Friseur-handwerk zu revolutionieren!“
Claudia Palm, Inhaberin Palmares Coiffeur, Landsberg/Lech

„Wir sind Mitglied der IFA, um zusätzlich zur staatlichen Ausbildung unsere Azubis noch qualifizierter und spezifischer ausbilden zu können. Der Zusammenschluss mehrerer Salons, Ausbilder und Trainer ermöglicht das auf höchstem Niveau.“
Jenny Volz, Geschäftsführerin akzente Edwin Spreizer, Stuttgart

Die Initiative als ein Netzwerk für die Ausbildung der Fachkräfte von morgen stellt sich aktuellen Themen. Im Verbund machen sich die Mitglieder – allesamt Top-Ausbildungsbetriebe aus ganz Deutschland – gemeinsam für eine erstklassige Ausbildung stark. Im Fokus dabei: Die Ausbildung im Friseurhandwerk attraktiver zu machen, um so langfristig gut ausgebildete und motivierte Mitarbeiter für die Branche zu gewinnen. Seit sechs Jahren ist die Initiative für Ausbildung unterwegs. 100 aktive Betriebe aus sechs verschiedenen Branchen – darunter auch das Friseurhandwerk – bringen die Ausbildung gemeinsam voran. Die Top-Betriebe machen sich gemeinsam für eine erstklassige Ausbildung stark und wollen das Gesamtbild der Branche optimieren. Dabei vereinbaren alle Teilnehmer einen festen Kriterienkatalog, um den hohen Standard ihrer Ausbildung zu dokumentieren.

Firmenkontakt
Initiative für Ausbildung
Christine Görzen
Hindenburgstraße 67
72622 Nürtingen
07022 -30 60 666
07022 -99 013 89
goerzen@buehlerundgoerzen.de
http://www.ifa-friseure.de

Pressekontakt
Titania PR
Simone Richter
Rüderner Straße 46
73733 Esslingen
01709031182
richter@titania-pr.de
http://www.titania-pr.de

Pressemitteilungen

Vom Meister zum Lehrling

Bergmanns Ausbilderseminare 2017

Vom Meister zum Lehrling

Schulung am Übungskopf

Laupheim – Zweithaarspezialist Bergmann hat auch im kommenden Jahr ein vielfältiges Seminarangebot für Ausbilder im Friseurhandwerk zusammengestellt. Neben den klassischen Fri-Kursen zu modischen Damen- und Herrenhaarschnitten, Bartformen und Farbtechniken legt das Laupheimer Unternehmen außerdem bei Haarverdichtung und -verlängerung Wert auf tiefergehende Themen wie beispielsweise die Bedeutung des Haares in der Persönlichkeitspsychologie. Damit ist Bergmann wieder ein attraktives Rundum-Programm für die Verantwortlichen des Friseurnachwuchses gelungen.

„Zukunft wird in der Gegenwart gestaltet“ – das weiß der Laupheimer Zweithaarspezialist Bergmann nur zu gut. Seit Jahren schon ist es dem Unternehmen ein wichtiges Anliegen, den Nachwuchs des Friseurhandwerks zu fördern, um auch in der Zukunft Qualität im Friseurberuf sicherzustellen: Ob mit neuartigen Übungsköpfen, lehrreichen Seminaren oder Wettbewerben. Diese Maßnahmen unterstützen den Lernweg der Auszubildenden zwar, entscheidend für das Erlernen ihres Handwerks sind jedoch ihre Ausbilder.
Genau da setzt Bergmann an, und gibt überbetrieblichen Ausbildern auch in diesem Jahr die Möglichkeit, Wissenswertes vom Ausbildungs-Spezialisten zu lernen, um dieses an die Schützlinge weiterzugeben. Die Seminarreihe der Fri-Kurse bietet ganzjährig ein inhaltlich vielfältiges Programm: Modische Damen- und Herrenhaarschnitte mit Styling, Schnittbeschreibungen und Trendfarben, Bartformen sowie frisurenspezifische Kommunikation und Beratungssimulation sind nur Auszüge der behandelten Themen.

Mit modischem Vorbild voran
Die Grundlagen des Friseurhandwerks sollen gelernt sein: schneiden, färben, stylen. Im Fri 2 Kurs „Modische Friseurtätigkeiten“ zeigt Bergmann modische Haarschnitte und die dazu passenden Frisurengestaltung für Mann und Frau. Dabei wird außerdem die Schnittbeschreibung des Haarschnittes geplant. Natürlich dürfen auch die passende Trendhaarfarbe und das Make up nicht fehlen!

Kreative Farbgestaltung
Gleich zwei verschiedene Themen werden im Fri 3 Kurs „Colorationstechniken und Langhaardesign am Haar“ behandelt. Im ersten Teil werden die Grundlagen und das kreative Gestalten von Haarfarbe besprochen. Dabei werden unterschiedliche Farb- und Strähnentechniken vorgestellt. Im zweiten Teil geht es um das Gestalten von Steckfrisuren bei langem Haar. Der Frisurenaufbau wird erlernt und erbarbeitet sowie verschiedene klassische und moderne Steckelemente.

Anmeldeschluss: Vier Wochen vor dem jeweiligen Kursbeginn.
Bringen Sie ihr Wissen auf den neuesten Stand und zeigen Sie Initiative für ihre „Schützlinge“.
Bei Fragen können sie Andrea Sabitzer unter Tel.: 07392 7094-34 oder per E-Mail: kontakt@bergmann.de erreichen.

Termine
03.07. – 06.07.2017 Fri 2: Modische Friseurtätigkeiten Koblenz (Bundesleistungszentrum des ZV)
09.10. – 12.10.2017 Fri 3: Colorationstechniken und Langhaardesign am Haar Laupheim
04.12 – 07.12.2017 Fri 2: Modische Friseurtätigkeiten Laupheim

Verantwortlich für redaktionellen Inhalt: Bergmann

Bergmann ist seit mehr als 130 Jahren im Bereich Zweithaar tätig. Neben Haarersatz jeglicher Art hat Bergmann weitere erfolgreiche Standbeine in den Segmenten Trainingsmedien und Aus- und Weiterbildung.

Firmenkontakt
Bergmann GmbH & Co. KG
Andrea Sabitzer
Erwin-Rentschler-Straße 16
88471 Laupheim
07392 70940
kontakt@bergmann.de
http://www.bergmann.de

Pressekontakt
PR
Anja Sziele
Infanteriestr. 11a Haus B2 11a, B2
88471 München
089 2030 0326-1
mail@anjasziele.de
http://www.anjasziele.de