Tag Archives: ausgezeichnet

Pressemitteilungen

INGENIEURWEB.DE – ausgezeichnet!

Focus: INGENIEURWEB gehört zu den TOP-KARRIEREPORTALEN 2019 Deutschlands

Focus-Business: INGENIEURWEB gehört zu den TOP-KARRIEREPORTALEN 2019 Deutschlands.

Bestnoten „ausgezeichnet“ und „sehr gut“

INGENIEURWEB, die Onlinejobbörse für Ingenieure & Technik gehört zu den TOP-Karriereportalen in Deutschland. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Studie, die das Marktforschungsunternehmen Statista für das Nachrichtenmagazin Focus durchgeführt hat.

Gerade bei den Bewerber und Personalverantwortlichen genießt INGENIEURWEB einen guten Ruf. Die Befragten Kandidaten beurteilten mit „ausgezeichnet“, und die Personalverantwortlichen mit „sehr gut“.
Gerade bei der Weiterempfehlungsrate der Bewerber liegt INGENIEURWEB mit einer „sehr hohen Weiterempfehlungsquote“ klar vorne.

Sascha Ziegeler, der Betreiber von INGENIEURWEB, und Geschäftsführer der ZIEGELER MEDIEN GmbH, sagt über das erfreuliche Abschneiden: „Wir freuen uns, über das gute Ergebnis. Es ist gleichzeitig eine Anerkennung unserer langjährigen Leistung im E-Recruiting. Gerade im Nischenbereich haben wir uns klar fokussiert, und sprechen hier gezielt Fachkräfte an. In Deutschland zählen wir seit Jahren zu den TOP-Jobbörsenbetreibern. Der persönliche, direkte und unkomplizierte Kontakt zu unseren Kunden, und zu den Bewerbern haben wir nicht aus den Augen verloren. Jahrelange Kundentreue spiegelt dieses auch wieder. Natürlich sind alle unsere Karriereportale mobil aufrufbar, und unsere Anzeigen werden zusätzlich über Social Media Kanäle und Social Business Portale gefunden. Ebenso findet man unsere Stellenanzeigen auf Google4Jobs.“

Die Liste der empfehlenswerten Karriereportale basiert auf Befragungen von Personalverantwortlichen in Unternehmen, externen Personaldienstleistern und Kandidaten, die Jobportale für die Jobsuche verwenden.

Die Befragung wurde über das Karrierenetzwerk XING und Online-Access-Panels durchgeführt.

Focus-Business „Gehalt & Karriere 2019“ erschien am 21.Mai 2019. Das Magazin informiert unter anderem über die Erfolgsrezepte der gelisteten Unternehmen, beleuchtet mit serviceorientierten Schwerpunkten die großen digitalen Trends und ihre Treiber und behandelt die relevanten Karrierefragen unserer Zeit.

INGENIEURWEB wird betrieben von der inhabergeführten Medienagentur ZIEGELER MEDIEN GmbH, mit Sitz in Bretten (Baden-Württemberg). Die Ziegeler Medien GmbH zählt seit Jahren zu einer der größten Branchen-Jobbörsenbetreiber in Deutschland. Eine Übersicht über alle Jobbörsen findet man auf der Seite: JOBBÖRSENWELT.DE.

ZIEGELER MEDIEN. Wir sind Jobbörsen.

INGENIEURWEB – Jobbörse für Ingenieure & technische Fachkräfte.

Firmenkontakt
ingenieurweb.de – Ziegeler Medien GmbH
Sascha Ziegeler
Alte Wilhelmstr. 17
75015 Bretten
07252/5869520
info@ingenieurweb.de
http://www.ingenieurweb.de

Pressekontakt
Ziegeler Medien GmbH
Sascha Ziegeler
Alte Wilhelmstr. 17
75015 Bretten
07252/5869520
info@ingenieurweb.de
http://www.ingenieurweb.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

EVO JET DIAMOND Handbrause von Ideal Standard mit dem Red Dot 2018 ausgezeichnet

Die neue EVO JET Diamond Handbrause aus der Idealrain Serie ist mit dem Red Dot Award im Bereich Produktdesign ausgezeichnet worden.

EVO JET DIAMOND Handbrause von Ideal Standard mit dem Red Dot 2018 ausgezeichnet

(NL/5576366216) Die neue 3-Funktionshandbrause präsentiert sich im frischen und zeitgemäßen Design. Charakteristisch für die EVO JET Diamond ist der raffinierte Rauten-Look. Der Gewinner des renommierten Designpreises überzeugt durch weiche Kanten, dezent überspannte Flächen und hochentwickelte Brausetechnologie, die ein optimales Strahlbild garantiert. Entworfen wurde EVO JET Diamond durch das Designstudio Artefakt.

Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung mit dem Red Dot Award 2018 und die damit verbundene Anerkennung sagt Marc Nagel, Leiter Kommunikation. Mit der neuen ergonomischen Handbrause EVO JET Diamond vereint Ideal Standard nicht nur herausragendes Design mit langlebiger Eleganz. Zusätzlich schont sie dank geringem Wasser- und Energieverbrauch auch die Umwelt.

Wellness, die nicht nur gut in der Hand liegt

EVO JET ist nicht nur in einer rautenförmigen Version erhältlich, sondern auch in einer runden Variante. Ihre Kopfdurchmesser betragen 134 mm beziehungsweise 125 mm. Die Düsen beider Handbrausen reichen jeweils bis zum äußersten Rand der Sprühfläche und sorgen für einen maximalen Regenschauer.

Außergewöhnliches Duscherlebnis

Die Druckknopfumschaltung NAVIGO stammt aus eigener Entwicklung. Sie ermöglicht den leichtgängigen und komfortablen Wechsel der Strahlarten zwischen entspanntem Regenschauer und belebender Massagewirkung. Der Druckknopf für die Umschaltung der Strahlarten ist harmonisch integriert und zwar individuell an das jeweilige Design angepasst. Ein Novum der EVO JET Handbrause ist die Strahlart Perlende Stimulation, die mittels der patentierten Drop Jet-Technologie für ein außergewöhnliches Duscherlebnis sorgt.

Langlebige Eleganz, die Kosten reduziert

Sämtliche Handbrausen sind hochwertig und langlebig verarbeitet. Sie besitzen leicht zu reinigende Silikondüsen und sind resistent gegen Kratzer oder Kalkablagerungen. Die Cool Body Technologie verhindert zudem, dass sich die Handbrausen erwärmen und schützt somit vor Verbrennungen.
Mit den EVO JET Handbrausen lassen sich Wasser und Energie sparen. Ein werkseitig eingebauter und herausnehmbarer Durchflussbegrenzer verringert den Wasserverbrauch unter normalen Druckbedingungen von 18,5 l/min auf nur 8 l/min ohne jede Komforteinbuße. Der Durchflussbegrenzer ermöglicht eine jährliche Kosteneinsparung an Wasser und Energie in Höhe von bis zu 543 *.

* Ersparnis für eine Handbrause mit 8 l/min-Durchflussbegrenzer bei 3 bar Wasserdruck im Vergleich zu einer traditionellen Handbrause mit einem Durchfluss von 18,5 l/min. Kalkulationsbasis: 4-Personen-Haushalt mit täglicher 3-Minuten-Dusche je Person, Stromkosten je kWh 0,28 , Stromverbrauch je 10 l Warmwasser 0,25 kWh, Frischwasserkosten je m³ 2,00 , Abwasserkosten je m³ 2,80 .

Über den Red Dot Design Award
Um die Vielfalt im Bereich Design fachgerecht bewerten zu können, unterteilt sich der Red Dot Design Award in die drei Disziplinen Red Dot Award: Product Design, Red Dot Award: Communication Design und Red Dot Award: Design Concept. Der Red Dot Award ist einer der wichtigsten Design-Wettbewerbe der Welt. 1955 kam erstmals eine Jury zusammen, um die besten Gestaltungen der damaligen Zeit zu bewerten. In den 1990er-Jahren entwickelte Red Dot-CEO Professor Dr. Peter Zec den Namen und die Marke des Awards. Die begehrte Auszeichnung Red Dot ist seitdem das international hochgeachtete Siegel für hervorragende Gestaltungsqualität.
Weitere Informationen unter www.red-dot.de

Über Ideal Standard International
Ideal Standard International ist ein weltweit führender Hersteller von hochwertigen Badlösungen für private und öffentliche Gebäude sowie für den Gesundheitsbereich. Die 9.500 Mitarbeiter des in Privatbesitz befindlichen Unternehmens mit der Zentrale in Brüssel agieren an 18 Standorten in über 60 Ländern in Europa, dem Nahen Osten und Afrika. Unter Einsatz der neuesten Technologien und in Zusammenarbeit mit Weltklasse-Designern fokussiert sich das Unternehmen auf die Entwicklung innovativer Badraumlösungen über mehrere Produktkategorien hinweg, inklusive Keramiken, Armaturen, Bade- und Brausewannen sowie Bad-Möbel und Accessoires. Die Produkte des Unternehmens werden unter starken internationalen und lokalen Marken wie Ideal Standard, Armitage Shanks (UK), Porcher (Frankreich), Ceramica Dolomite (Italien) und Vidima (Osteuropa) verkauft.

Über Ideal Standard
In Deutschland steht Ideal Standard seit 115 Jahren für höchste Qualität und Innovationskraft in den Bereichen Design, Technik und Service. Die deutsche Firmenzentrale von Ideal Standard International hat ihren Sitz in Bonn. In Wittlich an der Mosel befindet sich eines der modernsten Armaturenwerke Europas und das Trainingszentrum Forum Bad.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.idealstandard.de

Firmenkontakt
Hill Knowlton Strategies
Anny Elstermann
Friedrichstraße 148
10117 Berlin
030 / 288 758 – 37
anny.elstermann@hkstrategies.com
http://

Pressekontakt
Hill Knowlton Strategies
Anny Elstermann
Friedrichstraße 148
10117 Berlin
030 / 288 758 – 37
anny.elstermann@hkstrategies.com
http://shortpr.com/u7v5ts

Essen/Trinken

Salami- und Rohwurstmeister: 2018 neunfach DLG-prämiert

Zweimal Bronze, einmal Silber, sechsmal Gold: Bei der DLG-Qualitätsprüfung schneiden viele Sorger-Produkte hervorragend ab.

Salami- und Rohwurstmeister: 2018 neunfach DLG-prämiert

Gleich neun DLG-Prämierungen erhielt Sorger 2018 für seine Top-Produkte.

Wenn es um hohe Qualität und besten Geschmack geht, dann ist Sorger die erste Wahl in Sachen Salamis und Rohwürste. Ebendiese hohe Qualität lässt sich der Frauentaler Salamispezialist jedes Jahr aufs Neue verbriefen und räumt mit seinen hochwertigen Produkten immer wieder eine Vielzahl an Prämierungen ab.

Was ist DLG?
Die DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft) ist unter anderem für die Förderung der Qualität von Lebensmitteln zuständig. Die freiwillig eingereichten Produkte werden auf die sogenannte sensorische Qualität (Aussehen, Konsistenz, Geruch, Geschmack) sowie auf Zubereitung, Verpackung, Kennzeichnung und chemische, mikrobiologische sowie physikalische Analysen hin geprüft.

Qualität auf ganzer Linie
Auch in diesem Jahr schickte der Salami- und Rohwurstmeister wieder einige seiner Produkte zur DLG-Qualitätsprüfung – mit einem überragenden Ergebnis: Die Meistersalami und Steirische Bergsalami wurden mit Bronze ausgezeichnet, die Haussalami mit Silber, die Schwarzwälder und Schwarzwälder pikant, Putensalami und Putenkantwurst sowie Salanettis® mild und scharf sogar mit der goldenen DLG-Medaille.

„Wir freuen uns sehr über die vielen Auszeichnungen für unsere Produkte. Sie sind für uns ein Beweis, dass wir bei unseren Salamis und Rohwürsten auf dem richtigen Weg sind. Gleichzeitig ist es natürlich auch ein Ansporn, in Zukunft ebenso hochqualitativ oder sogar noch besser zu arbeiten!“, so Firmenchef Ferdinand Sorger über die DLG-Prämierungen.

Ausgezeichnet seit 1907
Den Grundstein des heutigen Qualitätsbetriebes legte einst Firmengründer Georg Sorger, als er 1907 ein Gasthaus mit angeschlossener Fleischhauerei in Frauental eröffnete. Heute, über 110 Jahre später, wird das Familienunternehmen in vierter Generation geführt und hat sich durch seine beliebten Produkte höchster Qualität zum Salami- und Rohwurstmeister entwickelt.

Der fein-würzige Geschmack sowie die hohe Qualität der Produkte geht natürlich auf deren Zutaten zurück: Bestes Fleisch und erlesene Gewürze sind es, die die Sorger-Salamis und -Rohwürste so besonders machen. Produziert wird im Werk in Frauental mit einer Kombination aus hochtechnischen Maschinen und erfahrener sowie leidenschaftlicher Handarbeit der langjährigen Mitarbeiter. Das Ergebnis kann sich sehen – und schmecken – lassen: im wahrsten Sinne des Wortes AUSGEZEICHNETE Salamis und Rohwürste aus dem Hause Sorger.

Die Sorger GmbH ist seit mehr als 110 Jahren der Salami- und Rohwurstmeister aus dem steirischen Frauental. Die Produktpalette des mittlerweile in der vierten Generation geführten Familienunternehmens reicht von exquisiten Salamis über zahlreiche Rohwurstsorten bis hin zum Verkaufsschlager Salanettis®.

Firmenkontakt
Sorger Wurst- und Schinkenspezialitäten GmbH
Friedrich Kopriva
Grazerstraße 249
8523 Frauental
+43 3462 2302
office@sorger.co.at
http://www.sorger.co.at

Pressekontakt
Agentur CMM
Ute Baumann, MA
Angergasse 41
8010 Graz
+43 316 81 11 78 35
ute.baumann@cmm.at
http://www.cmm.at

Aktuelle Nachrichten Medien/Entertainment Pressemitteilungen Telekommunikation

Enghouse: Ausgezeichneter Erfolg mit starken Partnern

Im Rahmen der „Vision 2020“ ehrt Enghouse Interactive Partner für besondere Verdienste.

 

Leipzig, 20. Juni 2017 – Innerhalb von rund zwei Jahren ist es Enghouse Interactive gelungen, aus den drei übernommenen Unternehmen Andtek, IT Sonix und Voxtron eine homogene Einheit zu bilden und Enghouse als Marke in der deutschsprachigen Region zu etablieren. Mit umfassenden Softwarelösungen für die Kundeninteraktion, die schnell und individuell zu betreiben sind. Mit Dienstleistungen, die unabhängig von der Unternehmensgröße jedem Bedarf gerecht werden. Mit einem 24/7-Stunden-Service durch hochqualifizierte Mitarbeiter – vor Ort und in deutscher Sprache. Und nicht zuletzt mit einem stetig wachsenden Netzwerk von zuverlässigen Partnern mit umfassenden Know-how. 

 

 

Einen großen Anteil am Erfolg von Enghouse Interaktive haben die rund 50 Partner, die allesamt mit ihrer Servicekompetenz, fachlichen Expertise und einem zielorientierten Vertrieb für steigende Umsätze gesorgt haben. Im Rahmen der Fachkonferenz „Vision 2020“, Anfang Mai in Leipzig, hat Enghouse einige Partner für ihre besonderen Verdienste ausgezeichnet.

 

„VCC Enterprise Partner of the Year“ wurde die IP Dynamics GmbH im Bereich der etablierten Omnichannel-Lösung „Voxtron Communication Center“ (VCC). Durch hohe Expertise u.a. bei Skype for Business, Innovationskraft und Lösungskompetenz habe es das Unternehmen nach Meinung von Peter Linnemann, Channel Sales Director von Enghouse, geschafft, rund 100 Projekte im Unternehmensbereich durchzuführen und regelmäßig Leuchtturmprojekte zu gewinnen (z.B. Nürnberger Lebensversicherung, R+V, Hauni, Festo, usw.).

 

Die Enghouse-Partnerschaft mit der SEC-COM GmbH ist geprägt von einer hohen Endkundenzufriedenheit. Dies untermauern u.a. viele Projekte, angefangen vor einigen Jahren mit agenTel über VCC bis hin zur Software für Qualitätsmanagement QMS im Bereich klein- und mittelständischer Unternehmen (KMU). Dafür erhielt das Recklinghausener Systemhaus für Sicherheits- und Kommunikationstechnik das Prädikat „Partner of the Year“. „Zudem zeichnet sich SEC-COM durch sein besonderes Know-how im Bereich innovaphone und Mitel aus“, betont Peter Linnemann. 

 

Zum „VCC Newcomer of the Year“ erkoren wurde A1 Telekom Austria. Das Unternehmen ist erst seit Ende 2016 Enghouse-Partner und hat seitdem bereits drei große Neukunden für das VCC begeistern und gewinnen können. Bei der Preisvergabe besonders hervorgehoben wurde der schnelle Aufbau von technischen Ressourcen und der extrem zielorientierte Vertrieb von A1.

 

„UC Partner of the Year“ ist die avodaq AG. Peter Linnemann bescheinigte dem Unternehmen hohe Servicekompetenz mit daraus resultierender Endkundenzufriedenheit und ein stark ausgeprägtes Produkt-Know-how. avodaq ist seit 2005 Partner der von Enghouse übernommenen Andtek und hat seither über 100 Unified-Communications-Projekte durchgeführt. 

 

 

Enghouse Interactive ist weltweit einer der führenden Hersteller von flexiblen und skalierbaren Kundeninteraktionslösungen. Die Kerntechnologien umfassen provider- und mandantenfähige Multikanal-Cloud-Contact-Center, Sprachportale für Self Service und IVR sowie intelligente Vermittlungsplatzkonsolen und zugehörige Professional Services, die jede Telefonie-Umgebung vor Ort oder in der Cloud unterstützen. Enghouse Interactive hat Tausende von Kunden weltweit, um die sich ein globales Netz von Partnern und mehr als 800 engagierte Mitarbeiter an 18 internationalen Standorten kümmert. Enghouse Interactive ist die Tochtergesellschaft von Enghouse Systems Limited, einer Software- und Dienstleistungsgesellschaft, die auf der Toronto-Börse (TSX) unter dem Symbol “ENGH“ notiert ist. Gegründet im Jahr 1984 ist Enghouse Systems ein nachhaltig profitables Unternehmen, das sowohl organisch als auch durch den Erwerb von hoch angesehenen Spezialisten einschließlich, Andtek, Arc, CosmoCom, Datapulse, IAT, IT Sonix/Elsbeth, Presence Technology, Reitek, Safeharbor, Syntellect, Telrex, Trio, Voxtron und Zeacom gewachsen ist. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.enghouseinteractive.de

 

 

Kontakt:

Enghouse AG, Astrid Pocklington, Schützenstr. 2, 04103 Leipzig, Tel.: +49 341 415 841 02, +44 118 972 8410, astrid.pocklington@enghouse.comwww.enghouseinteractive.de

 

Pressekontakt:

Fuchs Pressedienst und Partner Journalisten PartG, Franz Xaver Fuchs, Narzissenstr. 3 b, 86343 Königsbrunn, Tel.: (0 82 31) 609 35 36, Fax: (0 82 31) 609

Pressemitteilungen

Deutsche Frauen sind Seitenschläfer und „Kissenknuddler“

Wie eine im Auftrage des Faserherstellers ADVANSA durchgeführte Studie belegt, bevorzugen vier von fünf Frauen beim Schlafen eine Seitenlage.

Deutsche Frauen sind Seitenschläfer und "Kissenknuddler"

Deutsche Frauen schlafen am liebsten auf der Seite

Im November 2016 wurde vom Institut für Marketingberatung der TU Dortmund deutschlandweit eine repräsentative Studie durchgeführt, die sich mit der Nutzung von Bettwaren, Schlafverhalten und einer Erhebung von Bedürfnisstrukturen und Trends beim Endkonsumenten befasste. In der Feldphase wurden über 1 000 Konsumentinnen zwischen 25 und 75 Jahren befragt, repräsentativ für Deutschland in Hinblick auf Region, Alter, Bildung und Einkommen.
Bemerkenswerter Teilaspekt dieser Studie: Über 80 % der Befragten bezeichnen sich als Seitenschläfer, 20 % schlafen auf dem Bauch und nur rd. 10 % auf dem Rücken. Die Neigung, sich auf die Seite zu legen, nimmt mit steigendem Alter zu. Jüngere Frauen schlafen tendenziell eher auf dem Bauch bzw. auf dem Rücken. Wenn man berücksichtigt, dass sich die Schlafhaltung ganz wesentlich auf unser Wohlbefinden auswirkt, aber auch unser Gehirn beeinflusst, wird dieses Ergebnis umso interessanter. Wissenschaftler der Stony Brook University, NY, haben in einer breit angelegten, klinischen Untersuchung (The Effekt of Body Posture on Brain Glymphatic Transport) ermittelt, dass, während wir schlafen, das Gehirn überflüssiges und schädliches Material entsorgt, Schadstoffe, die für Alzheimer und andere neurologische Störungen verantwortlich gemacht werden. Dabei erwies sich die Seitenlage im Vergleich zur Rücken- und Bauchlage als besonders effektiv. Übrigens sollen weltweit etwa 60 % aller Menschen auf der Seite schlafen.
Die Studie der TU Dortmund offenbart auch, dass das Kopfkissen mit 96 % aller Nennungen noch vor der Bettdecke mit 94 % und knapp hinter der Matratze mit 97 % wichtigstes Element der persönlichen Bettausstattung ist. Auch bei der Frage, welche Elemente der Bettausstattung für einen guten Schlaf wichtig sind, zeigt sich, dass mit zunehmenden Alter besonders das Kopfkissen einen zunehmenden Stellenwert einnimmt. Demzufolge wird in der Gruppe der 60 – 75-Jährigen mehrheitlich ein Kopfkissen verwendet. Nur 2 % aller Probandinnen verzichtet ganz auf das Kopfkissen, 26,9 % schläft mit zwei und immerhin 11,6 % der 25 – 39-Jährigen sogar mit mehr als zwei Kissen.
Auch die Frage nach der bevorzugten Schlafposition scheint hierbei vom elementarer Bedeutung zu sein. 90 % aller Befragten gaben an, eine feste Schlafposition zu bevorzugen. Mehr als die Hälfte der Probandinnen (56,1 %) formt dafür ihr Kopfkissen den eigenen Bedürfnissen entsprechend zurecht, d.h. knufft es zusammen, umschlingt es oder legt eine Hand unter das Kissen. Der Anteil dieser Personen sinkt marginal mit zunehmendem Alter. Sonstige Handhabungsformen umfassen insbesondere die Verwendung des Kissens als Nackenstütze.
Fazit: Deutsche Frauen schlafen bevorzugt auf der Seite, knuddeln ihr Kissen entsprechend zurecht und bevorzugen eine feste Schlafposition. Das Kopfkissen spielt hierbei eine ganz entscheidende Rolle, nur ganz wenige nutzen überhaupt kein Kissen und die überwiegende Mehrheit sieht das Kopfkissen als wichtiges Element für einen guten Schlaf. Unter Berücksichtigung aller dieser Einzelaspekte wird schnell deutlich, dass besonders dem Kissen eine komplexe Rolle in der Bettausstattung zukommt bzw. ihm einen maßgeblichen Faktor für guten Schlaf zuweist.
Das stellt besonders aus ergonomischer Sicht maßgebliche Anforderungen an das Kopfkissen. Ein perfektes Kissen sollte den Kopf, Nacken und die obere Rückenregion abstützen, während der Körper im Bett in Ruhelage ist. Es sollte so zugeschnitten sein, dass die Wirbelsäule natürlich ausgerichtet bleibt und dennoch bequem ist. Die Form des Kopfes, Nackens und Rückenbereichs sollte unterstützt und das Kissen druckentlastend wirken, um so Nacken- und Schulterproblemen vorzubeugen. Auch in unterschiedlichen Schlafpositionen muss das Kissen dafür sorgen, dass Kopf- und Nackenregion ihre natürliche Form annähernd beibehalten und gezielt unterstützt werden.
Die Aktion Gesunder Rücken (AGR) e.V. hat Kopfkissen in der Größe 40 x 80 cm, mit DACRON® Comforel® Faserbällchen-Füllung, für ihre rückenschonende Wirkung und Stützfähigkeit im Kopf- und Nackenbereich, mit dem AGR-Gütesiegel ausgezeichnet. Dabei handelt es sich nicht um klassisch vorgeformte Nackenstützkissen, sondern um konventionelle Kopfkissen. Dank des angebrachten Reißverschlusses lässt sich die Füllmenge und damit die Weichheit und Stützeigenschaft des Kissens entsprechend den persönlichen Schlafgewohnheiten und der bevorzugten Schlafposition individuell einstellen. Außerdem lassen sich die mit den weichen Faserbällchen befüllten Kissen, im Gegensatz zu Füllungen mit Schaumstoffblöcken, besonders gut „zurechtknuddeln“.

Europas führender Hersteller für Polyester-Füllfasern

Firmenkontakt
ADVANSA Marketing GmbH
Daniela Lohmann-Pehle
Frielinghauser Straße 5
59071 Hamm
+49 2921 3456824
daniela.lohmann@advansa.com
http://www.advansa.com

Pressekontakt
!Wir: Kommunikation und Unternehmensberatung GmbH
Andreas Knorr
Mühlenkamp 4
22303 Hamburg
+49402703964
andreas.knorr@wirkomm.de
http://www.wirkomm.de

Pressemitteilungen

Namhafte Stars und Nachwuchskünstler für den Hamburger Musikpreis HANS 2016 nominiert

Namhafte Stars und Nachwuchskünstler für den Hamburger Musikpreis HANS 2016 nominiert

Die Beginner gehen in vier Kategorien an den Start – Foto: Universal

Die diesjährigen Anwärter auf den HANS – der Hamburger Musikpreis stehen fest. In insgesamt sieben Kategorien hat die Jury jeweils vier Künstler, Acts oder Teams für den HANS 2016 nominiert. Unter den Finalisten sind sowohl etablierte Künstler wie Udo Lindenberg als auch Newcomer wie Small Fires. In vier Kategorien gehen die Beginner, die in diesem Jahr ihr Comeback feierten, an den Start. Enno Bunger und Lina Maly sind in jeweils zwei Kategorien nominiert. Weitere Künstler, die sich Hoffnung auf einen HANS machen können, sind u.a. Bosse, Digitalism und Johannes Oerding. Am Mittwoch, 23. November, wird der Musikpreis ab 20.00 Uhr im Musikclub Markthalle verliehen. Moderiert wird die Veranstaltung vom Deine Freunde-Sänger Lukas Nimscheck.

Die Jury entscheidet über die Vergabe des HANS 2016 in den Kategorien „Nachwuchs des Jahres“, „Künstler des Jahres“, „Musiker des Jahres“, „Song des Jahres“, „Hamburger Künstlerentwicklung“, „Bestes Imaging“ und „Album des Jahres“. Diesjährige Jury-Mitglieder sind: Alexander Maurus (Jury-Vorsitz; Wanderlust Entertainment), Christoph Becker (Studio Bass, Constantin Film), Kim Frank (Videoproducer), Sonja Glass und Valeska Steiner (Musiker, BOY), Norbert Grundei (N-JOY Programmchef), Lukas Nimscheck (Musiker, Deine Freunde), Tom R. Schulz (Pressesprecher Elbphilharmonie und Laeiszhalle), András Siebold (künstlerische Leitung des Internationales Sommerfestivals Kampnagel), Smudo (Musiker, Die Fantastischen Vier), Martin Schumacher (Neverland Music), Caro Schraeer (Brandmanager Warner Music Germany), Roland Spremberg (Musikproduzent), Jens Thele (Kontor Records) und Christian Wiesmann (FKP Scorpio).

Die Kategorien und Nominierten in der Übersicht:

„Nachwuchs des Jahres“
Ausgezeichnet wird ein/e neue/r und aufstrebende/r Künstler/in oder Band
• Gatwick
• Haiyti
• Lina Maly
• Small Fires

„Künstler des Jahres“
Ausgezeichnet wird der/die innovativste, aufregendste Künstler/in des Jahres
• Beginner
• Enno Bunger
• Samy Deluxe
• Udo Lindenberg

„Musiker des Jahres“
Ausgezeichnet wird der/die beste Musik-Gestalter/in des Jahres
• Matthias Arfmann
• Farhot
• Christian Naujoks
• Johann Scheerer

„Song des Jahres“
Ausgezeichnet wird der Song eines Künstlers/Komponisten/einer Band, der das Jahr überdauert und die Grenzen der Stadt überschreitet
• „Ahnma" – Beginner
• „Schön Genug" – Lina Maly
• „Wo bleiben die Beschwerden?" – Enno Bunger
• „Utopia" – Digitalism

„Hamburger Künstlerentwicklung“
Ausgezeichnet wird eine besonders einfallsreiche, erfolgreiche Entwicklung oder Etablierung eines Künstlers – Ziel ist es hierbei, ein ganzes Team zu prämieren, das dem Künstler zum Erfolg verholfen hat
• Chefboss
• Johannes Oerding
• Schnipo Schranke
• 187 Straßenbande

„Bestes Imaging“
Ausgezeichnet wird die spannendste, innovativste Bild- und Wahrnehmungsgebung
• David Aufdembrinke für „Es war einmal" – Beginner (Video)
• Phillip Meier für „Kraniche bei den Elbbrücken" (Club)
• Lorin Strohm und Maximilian Bartsch für Artwork „Interzone" – Trümmer (Album)
• Studio Braun für „Drei Farben Braun" (Buch)

„Album des Jahres“
Ausgezeichnet wird die künstlerisch bedeutsamste Album-Produktion des Jahres
• „Advanced Chemistry" – Beginner
• „Engtanz" – Bosse
• „Kindsköpfe" – Deine Freunde
• „Matthias Arfmann Presents Ballet Jeunesse" – Matthias Arfmann

Entscheidendes Kriterium für die Vergabe des HANS sind kreative und innovative Leistungen – unabhängig von kommerziellem Erfolg. Alle Preise sind undotiert. Einzige Ausnahme ist der Preis in der Kategorie „Nachwuchs des Jahres“. Dieser wird von der Haspa Musik Stiftung verliehen und ist mit 2000 Euro dotiert.

Der NDR und die Hamburg Kreativgesellschaft fördern den HANS seit der ersten Verleihung 2008. Weitere Partner und Sponsoren sind die Haspa Musik Stiftung, Hamburg Marketing, die Handelskammer Hamburg, nhb und die TownTalker Media AG. Veranstalter des HANS – Der Hamburger Musikpreis ist die Interessengemeinschaft Hamburger Musikwirtschaft (IHM).

Firmenkontakt
medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Straße 96
22301 Hamburg

c.kohlhoefer@medienbuero.eu

Pressekontakt
medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Straße 96
22301 Hamburg
01634787694
c.kohlhoefer@medienbuero.eu

Pressemitteilungen

Hamburger Musikpreis HANS 2016: Neue Jury berät über Nominierungen

Hamburger Musikpreis HANS 2016: Neue Jury berät über Nominierungen

Sonja Glass und Valeska Steiner von BOY sind Teil der HANS-Jury 2016 – Foto Groenland Records

Welche Künstler haben in diesem Jahr besonders überzeugt? Wer beeindruckte durch seine Entwicklung am meisten? Erstmalig traf sich jetzt die neu zusammengesetzte Jury des Hamburger Musikpreises HANS 2016, um das Musikjahr zu besprechen. In insgesamt acht Kategorien reichten die Jurymitglieder ihre Vorschläge ein und diskutierten diese untereinander. Der Jury gehören in diesem Jahr unter anderen Smudo von den Fantastischen Vier, Sonja Glass und Valeska Steiner von BOY sowie András Siebold, der künstlerische Leiter des Internationales Sommerfestivals Kampnagel an. Am Mittwoch, 23. November, wird HANS – der Hamburger Musikpreis im Musikclub Markthalle verliehen. Der Deine Freunde-Sänger Lukas Nimscheck moderiert die Preisvergabe.

„Wir können auf ein ereignisreiches Musikjahr zurückblicken. Viele neue Künstler haben sich etabliert. Hamburgs Musikszene ist vielfältig und beeindruckend. Die Diskussionen innerhalb der Jury werden lebhaft sein“, freut sich HANS-Ideengeber und Jury-Vorsitzender Alexander Maurus.

Die Jury entscheidet über die Preisvergabe in den Kategorien „Nachwuchs des Jahres“, „Künstler des Jahres“, „Musiker des Jahres“, „Song des Jahres“, „Hamburger Künstlerentwicklung“, „Bestes Imaging“, „Album des Jahres“ und „Lotse des Jahres“. Neben Alexander Maurus, Sonja Glass und Valeska Steiner, Smudo und András Siebold gehören der diesjährigen HANS-Jury Christoph Becker (Studio Bass, Constantin Film), Kim Frank (Videoproducer), Norbert Grundei (N-JOY Programmchef), Lukas Nimscheck (Musiker, Deine Freunde), Tom R. Schulz (Pressesprecher Elbphilharmonie und Laeiszhalle), Martin Schumacher (Neverland Music), Caro Schraeer (Brandmanager Warner Music Germany), Roland Spremberg (Musikproduzent), Jens Thele (Kontor Records) und Christian Wiesmann (FKP Scorpio) an.

2016 wird der Hamburger Musikpreis HANS bereits zum achten Mal verliehen. Ausgezeichnet werden besonders kreative und innovative Leistungen – unabhängig von kommerziellem Erfolg. Der NDR und die Hamburg Kreativgesellschaft fördern den HANS seit der ersten Verleihung. Neuer Partner ist in diesem Jahr die Haspa Musik Stiftung. Weitere Sponsoren sind die Handelskammer Hamburg, nhb und die TownTalker Media AG.

Firmenkontakt
medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Straße 96
22301 Hamburg

c.kohlhoefer@medienbuero.eu

Pressekontakt
medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Straße 96
22301 Hamburg
01634787694
c.kohlhoefer@medienbuero.eu

Pressemitteilungen

congstar ist zum vierten Mal in Folge „Mobilfunkanbieter des Jahres“

Leser der Zeitschrift „connect“ wählen congstar auch 2015 an die Spitze

Köln, 01. Juli 2015. Und der Gewinner ist… congstar! Beim renommierten Leservoting von Europas führender Fachzeitschrift für Telekommunikation „connect“ konnte der Kölner Mobilfunkanbieter congstar erneut überzeugen: Mehr als 86.000 Leser beteiligten sich an der Wahl und kürten congstar auch in diesem Jahr zum „Mobilfunkanbieter des Jahres“. Damit geht eine der wichtigsten deutschen Auszeichnungen der Mobilfunkbranche auch 2015 erneut an congstar – und das bereits im vierten Jahr hintereinander. Neben der Auszeichnung zum Mobilfunkanbieter des Jahres belegte congstar bei der „connect“-Leserwahl 2015 außerdem in der Kategorie „Festnetzanbieter“ wie im Vorjahr einen guten zweiten Platz. „Vier Jahre in Folge eine der wichtigsten deutschen Mobilfunk-Auszeichnungen zu gewinnen, ist schon etwas Besonderes. Erst recht, weil die Platzierungen von den Meinungen der Leser und Kunden abhängig sind. Der Preis ist daher auch in diesem Jahr wieder ein besonderer Grund zur Freude für uns“, so congstar Geschäftsführer Martin Knauer.

Auch n-tv zeichnet congstar aus: Bester Kundenservice unter 21 Mobilfunkanbietern

congstar überzeugte zudem im Rahmen der Studie „Mobilfunkanbieter 2015“ des Deutschen Instituts für Service-Qualität mit dem besten Kundenservice in allen vier getesteten Hauptkategorien „Wenigtelefonierer“, „Smartphone-Nutzer“, „Vieltelefonierer“ und „Tablet-Vielsurfer“. Im Auftrag des Nachrichtensenders n-tv analysierte das Deutsche Institut für Service-Qualität unter dem Motto „Mehr Transparenz – mehr Kundennähe“ die Produkte und den Service der großen deutschen Mobilfunkanbieter.

Dabei testete das Deutsche Institut für Service-Qualität zwischen März und Mai dieses Jahres 21 Mobilfunkanbieter. Im Rahmen dieser Studie wurden 631 Mystery-Tests in Form von Anrufen und E-Mails durchgeführt. In der Auswertung der vier Hauptkategorien wurde zwischen Service und Produkt unterschieden. Die Studie zeigt: congstar bot den insgesamt besten Service (Qualitätsurteil: „gut“) und überzeugte dabei in allen Bereichen mit guten Ergebnissen. Insbesondere der Internetauftritt von congstar und der telefonische Kundenservice wurden positiv bewertet. Zudem belegte congstar in den Hauptkategorien „Wenigtelefonierer“ und „Tablet-Vielsurfer“ den ersten Platz in der Gesamtbewertung von Service und Produkten.

Weiterführende Informationen zur Studie des Deutschen Instituts für Service-Qualität sind unter http://bit.ly/1C9577A zu finden.

Unter www.congstar.de/auszeichnungen gibt es einen Überblick zu den aktuellen Auszeichnungen von congstar.

Der Kölner Marken-Discounter congstar bietet Mobilfunk-Produkte im Prepaid- und Postpaid-Bereich sowie DSL- und VDSL-Komplettanschlüsse und regionale Highspeed-Internet-Angebote an. Damit ist congstar Deutschlands einziger Telekommunikations-Discounter mit vollständigem Produktportfolio. Seinen Unternehmenserfolg seit dem Marktstart im Jahr 2007 verdankt congstar der Kombination aus hervorragender D-Netz-Qualität, günstigen Preisen und flexiblen Vertragslaufzeiten. Davon profitieren mittlerweile mehr als drei Millionen Kunden. congstar Produkte und Services werden regelmäßig ausgezeichnet. Im Dezember 2014 erhielt congstar das Handelsblatt-Qualitätssiegel „Marke des Jahres 2014“ in der Kategorie Mobilfunk und Kommunikation. Focus Money verlieh congstar 2012, 2013, 2014 und 2015 das Siegel „Fairster Mobilfunkanbieter“. Die Leser von Europas führender Fachzeitschrift für Telekommunikation connect wählten congstar 2015 bereits zum vierten Mal in Folge zum „Mobilfunkanbieter des Jahres“. congstar Produkte können über www.congstar.de oder die Bestell-Hotline unter 01806 50 75 00, Montag bis Freitag von 08:00 Uhr bis 22:00 Uhr sowie Samstag von 10:00 Uhr bis 19:00 Uhr (20 Cent/Verbindung aus dem deutschen Festnetz. Aus dem Mobilfunknetz 60 Cent/Verbindung) bestellt werden. Einen Beitrag zum Umweltschutz leistet congstar durch CO2-neutrales Arbeiten am Unternehmensstandort.

Firmenkontakt
congstar GmbH
Timo Wakulat
Weinsbergstraße 70
50823 Köln
+49 (0) 211 / 960 817 – 82
congstar@navos.eu
http://www.congstar.de

Pressekontakt
navos Public Dialogue Consultants GmbH
Olaf Strubelt
Volmerswerther Str. 41
40221 Düsseldorf
+49 (0) 211 / 960 817 – 82
congstar@navos.eu
http://www.congstar.de/presse

Pressemitteilungen

Ausgezeichnet: 13 Landal-Ferienparks erhalten Zertifikat für bester Ferienpark

Ausgezeichnet: 13 Landal-Ferienparks erhalten Zertifikat für bester Ferienpark

Strandhäuser Landal Beach Resort Ooghduyne in Julianadorp

Das niederländische Hotelbewertungsportal Zoover hat dieses Jahr 13 Landal-Ferienparks mit einem Zoover Award als „Highly Recommended“ (sehr empfohlen) ausgezeichnet. Die Nutzer kürten zum vierten Mal in Folge die zum Landal Beach Resort Ooghduyne in Julianadorp (Nord-Holland) gehörenden Strandhäuser mit einer Gesamtnote von 9,6 von 10 zum Sieger in der Kategorie „Bester Ferienpark in den Niederlanden“. Fünf weitere Ferienparks schafften es in der Kategorie beste niederländische Ferienparks in die Top 25. In Österreich zählen viersowie in Deutschland,Tschechien und der Schweiz jeweils ein Landal-Park zu den besten fünf. Neben den einzelnen Auszeichnungen der Parks freut sich Landal GreenParks zum vierten Mal in Folge über den Gewinn der Kategorien „Bester Anbieter von Urlaubs- und Ferienparks“ und „Beliebtester Anbieter von Urlaubs- und Ferienparks“.

Die seit 2009 vergebenen Zoover Awards gehören zu den begehrtesten Publikumspreisen der europäischen Tourismusbranche und werden in den Kategorien Hotel, Ferienpark, Campingplatz, Bed & Breakfast und Ferienwohnung vergeben. Bis zu 25 Unterkünfte können die Zoover-Nutzer je Kategorie nach Kriterien wie Lage, Service, Preis/Leistung, Kinderfreundlichkeit, Aktivitäten, Restaurants/Bars und Unterbringung bewerten. Diese erhalten bei einer Durchschnittsnote ab 7,5 bis 8,5 das Zoover Recommended oder ab 8,5 das Highly Recommended Zertifikat. In den Niederlanden überzeugen erneut die Strandhäuser von Landal Beach Resort Ooghduyne in der Kategorie „Beste Ferienparks in den Niederlanden“ und landen damit auf Platz eins. Die direkt am Rande der Dünen gelegenen Unterkünfte sind mit 45 Quadratmetern Fläche mit die größten ihrer Art in den Niederlanden. Panorama-Fenster eröffnen im zweistöckigen Inneren den Blick auf die Nordsee. Landal Waterpark Terherne sichert sich Platz zwei. Die Ferienparks Landal West Terschelling, Landal Villapark Vogelmient und Landal De Veluwse Hoevegaerde freuen sich ebenfalls über ein Zertifikat in dieser Kategorie. Landal Ameland State schaffte es in der Kategorie „Beste Ferienwohnung“ unter die Top 25.

In Österreich zählen vier Landal-Parks zu den besten fünf ihrer Kategorie: Landal Bad Kleinkirchheim landet mit einer Gesamtnote von 9,0 auf Platz zwei in der Kategorie „Bester Ferienpark“, gefolgt von Landal Brandnertal auf Platz drei, Landal Hochmontafon auf Platz vier und Landal Brandnertal Chalet Matin auf Platz fünf. In der Bestenliste für Deutschland erreicht Landal Salztal Paradies den vierten Platz. In Tschechien sichert sich Landal Marina Lipno den dritten Platz und Landal Walensee führt in der Schweiz die Liste der „Besten Ferienparks“ an.

Weitere Informationen unter www.landal.de oder bei der Reservierungszentrale von Landal GreenParks:

Tel.: 01806 – 700 730 (aus dem dt. Festnetz EUR 0,20/Anruf; mobil max. EUR 0,60/Anruf; andere Länder ggf. abweichend); 0820 – 988 330 (0,20 EUR/Min.) aus Österreich
Fax: 0651-43660307
E-Mail: info@landal.de
Facebook: www.facebook.com/landalferienparks

Geschäftszeiten: Montag bis Freitag: 09:00 – 21:00 Uhr, Samstag, Sonn- und Feiertage: 10:00 – 15:00 Uhr

Buchung auch im Reisebüro Bildquelle:kein externes Copyright

Zu den 74 Ferienparks von Landal GreenParks zählen 51 in den Niederlanden, zehn in Deutschland, zwei in Belgien, einer in Tschechien, sechs in Österreich, drei in der Schweiz und einer in Ungarn. Die Palette der Unterkünfte umfasst insgesamt rund 12.000 Ferienhäuser und -wohnungen. Sieben der Parks bieten zudem Campingplätze und Luxus-Mobilheime. Landal verzeichnet jährlich 2,2 Millionen Gäste mit rund elf Millionen Übernachtungen. Das Unternehmen ist Teil der amerikanischen Holding-Gesellschaft Wyndham Worldwide, die auf die Bereiche Hotellerie und Ferienhäuser spezialisiert ist.

Landal steht für „Urlaub im grünen Bereich“ – unbeschwerte Ferien mit zahlreichen Freizeitangeboten inmitten der Natur. Die Parks sind individuell eingebunden in die jeweilige Region mit ihren charakteristischen Eigenschaften. Weitläufigkeit für viel Ruhe und ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis sind weitere Gemeinsamkeiten der Ferienparks, die vor allem bei Familien mit Kindern beliebt sind. Wetterunabhängigen Urlaubsspaß bieten ganzjährig geöffnete Einrichtungen wie Schwimmbäder, Indoor-Spielparadiese oder Restaurants. Gleichzeitig legt Landal viel Wert darauf, seinen Gästen die lokalen Besonderheiten in den Bereichen Sport, Kultur und Gastronomie näher zu bringen. Immer genießen die Urlauber den Freiraum, die parkeigenen Angebote zu nutzen oder sich mit viel Privatsphäre zu erholen.

Landal GreenParks
Meltem Yildiz
Luisenstraße 7
63263 Neu-Isenburg
06102-36660
info@noblekom.de
http://www.noblekom.de

noble kommunikation GmbH
Marina Noble, Meltem Yildiz
Luisenstraße 7
63263 Neu-Isenburg
06102-36660
info@noblekom.de
http://www.noblekom.de

Pressemitteilungen

pjur Cool im Test bestätigt

Gleitmittel mit Kühleffekt von pjur wird von Testern des Portals my-lovetoy ausgezeichnet

pjur Cool im Test bestätigt

Rechte: pjur group Luxembourg S.A.

Wasserbillig/Luxemburg, FEBRUAR 2014. Innovative und kreative Produkte sind das, was uns heutzutage anzieht – auch im Liebesleben. Denn Spielzeug, Kondome oder Gleitmittel gibt es viele, aber nur wenige können eine hohe Qualität und gleichzeitig das besondere Etwas aufweisen.
pjur, Premiumhersteller für Intimprodukte, hat im letzten Jahr pjur Cool, ein wasserbasiertes Gleitmittel mit Mentholzusatz vorgestellt, das einen prickelnden Kühleffekt verspricht. Ausgezeichnet wurde das Produkt nun vom bekanntesten Informationsportal für Erotikprodukte im deutschsprachigen Europa, my-Lovetoy. Über drei Wochen wurde pjur Cool getestet und anschließend mit dem begehrten my-lovetoy-Siegel ausgezeichnet.

Die meisten Tester liebten die prickelnde Kühle, die pjur Cool beschert: „Ich habe es sehr genossen, eine leichte Kühle zu spüren, die den Eindruck erweckte, im Schlafzimmer würde ein kleines Lüftchen wehen. Für mich persönlich war das ein sehr angenehmes Gefühl und auch meiner Frau hat es sehr gefallen. Sie hat vor allem den Effekt zwischen leidenschaftlicher Hitze und der Kühle des Gleitmittels sehr genossen“, sagt zum Beispiel Raimund. Eine andere Testerin sieht das ähnlich: „Ich nutze pjur Cool auch, wenn ich alleine bin, da ich dieses Gefühl der prickelnden Kühle, wenn mir gleichzeitig aber total heiß ist, ganz besonders genieße!“
Besonders gelobt wurde auch die Konsistenz des Produktes: „Wir empfanden es als sehr angenehm, dass das Gleitmittel nicht so klebrig ist, wie manch andere“, sagte ein Testpaar. Und Marta und Niels sind neben der Wirkung auch vom Design begeistert: „Die Flasche ist in einem hellen Blau gehalten, was zum Zusatzstoff „refreshing Menthol“ wirklich super passt und gleich eine gewisse Vorfreude versprüht. Wir empfinden das Design als stimmig und die versprochene Wirkung wird durch den abgebildeten Eiskristall schön unterstrichen.“

Natürlich empfindet jeder äußere Einflüsse anders, gerade im Intimbereich. Das Fazit aber ist eindeutig: pjur Cool ist sehr ergiebig und alle Tester würden das Produkt weiterempfehlen, so die my-Lovetoy-Redaktion.

Den kompletten Testbericht finden Sie unter:
http://www.my-lovetoy.com/index.php?main=toytestreader&id=500&title=pjur-cool-das-gleitmittel-mit-raffiniert-kuhlendem-effekt

Mehr Informationen zu pjur und allen weiteren Produkten unter www.pjur.com.

Die pjur group mit Hauptsitz in Wasserbillig, Luxemburg, ist weltweit auf fünf Kontinenten vertreten. Das Portfolio umfasst über 40 Produkte in sechs verschiedenen Produktkategorien, die in mehr als 50 Ländern verkauft werden. Darunter Gleit- und Massagemittel auf Wasser- und Silikonbasis, Kondome, Produkte für die Stimulation und Verzögerung sowie Szene-Spezialprodukte und Hygieneartikel.

pjur group
Elisabeth Dahmen
87, Esplanade de la Moselle
6637 Wasserbillig
00352 7489890
pr@pjur.com
www.pjur.com