Tag Archives: Award

Pressemitteilungen

ULTRASONE verleiht „Distributor Of The Year“ Award 2019 an chinesischen Vertriebspartner

Wielenbach, 09. Juli 2019 – ULTRASONE blickt auf eine erfolgreiche HIGH END 2019 zurück. Im Rahmen des Messeauftritts, gefüllt mit spannenden Neuheiten von Gut Raucherberg, verlieh der bayerische Kopfhörerhersteller den „Distributor Of The Year“ Award an seine Distributionspartner. In diesem Jahr wurde der chinesische High-End-Audiovertrieb Purist Audio für seine starke Leistung bei der Zusammenarbeit mit ULTRASONE in China als „Distributor Of The Year“ ausgezeichnet.

ULTRASONE: Kopfhörer „Made in Bavaria“ in über 50 Ländern verfügbar
ULTRASONE ist stolz auf seine exklusive Manufakturfertigung am Standort Bayern. Seit mehr als 25 Jahren steht das Unternehmen für hochklassigen Klang und fertigt von Hand auf Gut Raucherberg in Wielenbach am Starnberger See High-End-Kopfhörer von höchster Qualität. Die Klangkunstwerke „Made in Bavaria“ sind mittlerweile in über 50 Ländern auf der gesamten Welt verfügbar und machen damit die bayerische ULTRASONE AG zu einer globalen Marke. Der weltweite Erfolg fußt auf der engen Zusammenarbeit mit langjährigen Vertriebspartnern, die in den verschiedenen Ländern eine optimale Produktverfügbarkeit und fachkundige Beratung bei den örtlichen Händlern sicherstellen. Der exklusive Anspruch von ULTRASONE an seine Produkte wird somit auch global möglich gemacht. Als besondere Wertschätzung für diese Partnerschaften verleiht ULTRASONE jährlich den „Distributor Of The Year“-Award.

Purist Audio erhält „Distributor Of The Year“ Award
ULTRASONE ehrt mit dem „Distributor Of The Year“ Award ausgewählte Vertriebspartner, die im vergangenen Jahr durch herausragende Leistungen von sich reden machten. In diesem Jahr wurde das in Hong Kong ansässige Vertriebsunternehmen Purist Audio prämiert. China gehört global zu den aufstrebenden Märkten im Audio-Bereich und ist daher auch für ULTRASONE von großer Bedeutung. Umso wichtiger sind starke und zuverlässige Partner vor Ort. Mit Purist Audio hat ULTRASONE einen Distributor für den chinesischen Markt gefunden, der den Ansprüchen in allen Belangen gerecht wird. Für die hervorragenden Leistung in Bezug auf den Vertrieb von ULTRASONE Produkten erhielt Purist Audio daher folgerichtig den diesjährigen „Distributor Of The Year“ Award.

Verleihung auf der HIGH END 2019
ULTRASONE ist seit vielen Jahren auf der HIGH END in München, Europas größter Hi-Fi-Messe, als Aussteller mit seinen Produkten vertreten. Jedes Jahr versammeln sich Besucher aus der gesamten Welt in den Hallen des MOC Messegeländes und machen dabei auch Halt bei ULTRASONE. Das internationale Publikum sowie nicht zuletzt die glänzende Präsentation der Produktneuheiten des bayerischen Kopfhörerherstellers machten die HIGH END zur idealen Bühne für die Verleihung des „Distributor Of The Year“ Award. Michael Willberg, CEO der ULTRASONE AG, gratulierte dem Preisträger Purist Audio bei der Verleihung am ULTRASONE Stand: „Wir freuen uns sehr, mit Purist Audio einen geschätzten und zuverlässigen Partner für den wichtigen chinesischen Markt gefunden zu haben, der uns voller Begeisterung für unsere Produkte und mit Herzblut zur Seite steht.“

Als einer der führenden Entwickler und Hersteller von Kopfhörern hat sich die Ultrasone AG seit ihrer Gründung im Jahr 1991 einen guten Namen bei audiophilen Hörern auf der ganzen Welt gemacht. Ultrasone-Kopfhörer sind im Pro-Audio-Bereich bei angesagten DJs und in renommierten Tonstudios genauso zu finden wie bei HiFi-Liebhabern in über 50 Ländern. Einen exzellenten Ruf genießen zudem die exklusiven Manufaktur-Modelle, die hierzulande in Handarbeit hergestellt werden. Seit einigen Jahren kommen auch MP3-Player- und Smartphone-Besitzer in den Klanggenuss von portablen Kopfhörern in Ultrasone-Qualität. Das Unternehmen vom Starnberger See hält mehr als 60 Patente; eine Besonderheit der Ultrasone-Modelle ist die patentierte S-Logic-Technologie, die über eine dezentrale Anordnung der Schallwandler für einen räumlichen wie natürlichen Klang sorgt und gleichzeitig das Gehör schont. Die 1997 entwickelte ULE-Abschirmung ist ein weiterer Meilenstein der Ultrasone-Historie, die die elektromagnetische Strahlenbelastung des Kopfes bei der Nutzung eines Kopfhörers um bis zu 98 Prozent reduziert.

Firmenkontakt
ULTRASONE AG
ULTRASONE AG
Gut Raucherberg 3
82407 Wielenbach
0881/901150-55
info@ultrasone.com
https://www.ultrasone.com

Pressekontakt
rtfm GmbH
Frank Mischkowski
Flößaustraße 90
90763 Fürth
+49 (0) 911 – 310 910-0
+49 (0) 911 – 310 910-99
ultrasone@rtfm-pr.de
https://www.rtfm-pressecenter.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

inside erhält 2 Comenius-Siegel für digitale Lernlösungen

Die inside Unternehmensgruppe wurde Ende Juni in Berlin gemeinsam mit zwei Kunden gleich doppelt mit dem begehrten Comenius-EduMedia-Siegel ausgezeichnet. Das Aachener Unternehmen erhält die Preise für die Umsetzung eines E-Learning-Projekts für die Textilakademie NRW sowie für die Realisierung einer mobilen Workplace-Learning-Lösung für Werner & Pfleiderer Lebensmitteltechnik GmbH.
Die international besetzte Jury bescheinigt den beiden inside Projekten damit höchste didaktische Qualität. „Wir freuen uns sehr über die zweifache Auszeichnung für diese komplett unterschiedlichen Lösungen. Sie sind eine tolle Bestätigung unserer Arbeit und zeigen gleichzeitig, dass wir mit unserer Software in der Lage sind, vielseitige, branchenübergreifende und bedarfsgerechte Lösungen für verschiedenste Kundenanforderungen zu realisieren“, erklärt Dr. Patrick Blum, Geschäftsführer der inside Unternehmensgruppe.

Ausgezeichnet 1: Workplace Learning mit eduBeacons und dem WP E-NSTRUCTOR

Für Werner & Pfleiderer Lebensmitteltechnik wurde eine mobile Lernwelt, der „WP E NSTRUCTOR“, entwickelt. Mit dem WP E-NSTRUCTOR, einer App für mobile Endgeräte, können die Ursachen zu Störungen in Bäckereimaschinen schneller erkannt und behoben sowie Wartungen einfacher durchgeführt werden. Dazu werden sog. eduBeacons verwendet, kleine Bluetooth-Sender, die direkt an der Maschine befestigt sind und ein Standort-Signal senden. Diese können von mobilen Endgeräten empfangen werden und machen das Wissen direkt am Arbeitsplatz, z.B. an der Maschine, die repariert werden soll, angepasst an den Wissensstand des Mitarbeiters, verfügbar.
Dadurch wird über rollengesteuerte Zugriffsrechte sowohl den kundenseitigen Instandhaltungsmitarbeitern als auch den Servicetechnikern von Werner & Pfleiderer Lebensmitteltechnik GmbH in den Bäckereibetrieben ein situatives bedarfsgerechtes Lernen ermöglicht.
„Wir freuen uns sehr über die Anerkennung, denn wir haben für dieses innovative Projekt mit der iba Trophy 2018 bereits eine technische Auszeichnung erhalten und jetzt auch noch einen Preis für seine didaktische Qualität bekommen. Mit dem WP E-NSTRUCTOR ist es uns gemeinsam mit inside gelungen, einen zukunftsfähigen und innovativen E-Learning-Ansatz für die Bäckereibranche zu entwickeln, mit dem wir neben unseren Endkunden als Hauptzielgruppe auch die Service-Techniker von Werner & Pfleiderer Lebensmitteltechnik jederzeit mit dem erforderlichen Know-how versorgen können“, erklärt Andreas Fuchs, Leiter Technischer Service der Werner & Pfleiderer Lebensmitteltechnik GmbH.

Ausgezeichnet 2: Effizientes Lehren & Lernen mit der Lernwelt der Textilakademie NRW

Den zweiten Comenius Award hat inside gemeinsam mit der Textilakademie NRW erhalten. In diesem Projekt wurde ein Blended-Learning-Konzept entwickelt, das sowohl Lehrkräfte als auch Auszubildende der Akademie umfassend unterstützt und eine zeitgemäße flexible Form des Lernens und Lehrens bietet.
Hierzu wurden eine Lernwelt und interaktive Lernmedien realisiert, die mit der didaktischen Planung korrespondieren. Lernwelt und Lernmedien bieten Auszubildenden bzw. Schülern die Möglichkeit, eigenständig und effizient auf Basis von interaktiven Lernmedien und Lernerfolgskontrollen, die im Unterricht erlernten Inhalte zu vertiefen und zu erweitern, bereits Erlerntes zu wiederholen und zu üben. Spezielle Sichten in der Lernwelt erlauben es den Auszubildenden, sich auf interne und externe Prüfungen effizient vorzubereiten. Auch die Lehrkräfte profitieren vom umgesetzten Konzept: Sie können ihren Unterricht mit digitalen Lehrmedien bereichert durchführen, steuern, digitale Prüfungen abhalten und sind über die Lernwelt gleichzeitig in der Lage, sich jederzeit über die Lernstände der Auszubildenden zu informieren.

„Die Lernwelt und ihre Lernmedien bieten Auszubildenden und Lehrkräften vieles, was heute von modernem E-Learning erwartet wird und sie machen das Lernen für unsere Auszubildenden deutlich attraktiver. Es freut mich sehr, dass die Jury das erkannt und honoriert hat“, erklärt Thomas Döring, Schulleiter der Textilakademie NRW.

Das Comenius Siegel zählt zu den etabliertesten Auszeichnungen der E-Learning-Branche. Es wird jährlich vom Institut für Bildung und Medien der Gesellschaft für Pädagogik und Information e.V. verliehen. Ausgezeichnet werden pädagogisch, inhaltlich oder gestalterisch herausragende Multimediaprodukte und Bildungsmedien. Die Sieger werden nach didaktischer und wissenschaftlich fundierter Begutachtung in einem herstellerneutralen Bewertungsverfahren von einer international besetzten Jury ermittelt.

Wir sind führender Anbieter von digitalen Lösungen für die betriebliche Bildung und gehören zu den Top 10 E-Learning-Dienstleistern in Deutschland. Seit 24 Jahren realisieren wir mit unseren rund 70 Spezialisten erfolgreich innovative Aus- und Weiterbildungskonzepte für Unternehmen. Schwerpunkte liegen in den Bereichen E-Learning, Blended Learning, Workplace Learning, Performance Support und Training.

Firmenkontakt
inside Unternehmensgruppe
Moritz Ruland
Auf der Hüls 190
52068 Aachen
+49 (0) 241/1 82 92 – 0
ruland.moritz@inside-online.de
http://www.inside-online.de

Pressekontakt
inside Unternehmensgruppe
Sabine Hoppe
Auf der Hüls 190
52068 Aachen
+49 (0) 241/1 82 92 – 28
hoppe.sabine@inside-online.de
http://www.inside-online.de/de/pressebereich.html

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

PROXIA mit dem TOP100-Innovationspreis ausgezeichnet

Award für die innovativsten Mittelständler Deutschlands

Die PROXIA Software AG aus Ebersberg bei München hat bei der 26. Ausgabe des Innovationswettbewerbs TOP 100 den Sprung unter die Besten geschafft. Das Unternehmen wurde am 28. Juni 2019 von dem Mentor des Wettbewerbs, Ranga Yogeshwar sowie dem wissenschaftlichen Leiter des Vergleichs, Prof. Dr. Nikolaus Franke, und compamedia in der Frankfurter Jahrhunderthalle ausgezeichnet. Anhand einer wissenschaftlichen Systematik bewertet TOP 100 das Innovationsmanagement mittelständischer Unternehmen und die daraus resultierenden Innovationserfolge. In dem unabhängigen Auswahlverfahren überzeugte das Unternehmen mit 40 Mitarbeitern besonders in der Kategorie „Außenorientierung / Open Innovation“.

Die PROXIA Software AG ist auf die Entwicklung von MES-Software (Manufacturing Execution System) zur Steuerung und Überwachung von Fertigungsprozessen spezialisiert. Das TOP 100 Unternehmen ist dabei mit einem Baukastensystem erfolgreich, bei dem manche Module mehr als 1.000 Konfigurationsmöglichkeiten bieten – entsprechend eng ist die Zusammenarbeit mit Kunden bei der Konzeption individueller Lösungen. „Unser Baukastensystem ist hochindividuell und permanent updatefähig“, erklärt die Vorständin Julia Klingspor.

Mit dem Baukastensystem ist der Ebersberger Top-Innovator auch deshalb erfolgreich, weil de facto jede Branche und jedes Unternehmen individuelle Anforderungen mitbringt. „Wir sind sehr stolz darauf, unsere Kunden heute in ihren jeweiligen Welten abholen zu können“, erzählt der Vorstand Torsten Wenzel. Und doch gibt es auch Themen, die fast alle Kunden umtreiben: zum Beispiel der Schutz von Daten, vor allem bei der Anwendung neuester Cloud-Lösungen.
PROXIA entwarf mit Blick darauf eine Lösung, mit der jedes Unternehmen selbst entscheiden kann, welche Daten im Haus bleiben und welche in die Cloud wandern. Außerdem kann jeder Kunde mit der MES-Software von PROXIA im Kollektiv dazulernen. Denn individuelle Lösungen werden permanent in den Softwarestandard integriert. So wächst das Produkt mit den Anforderungen des Markts, und davon profitiert letztlich jeder einzelne Anwender, ganz nach dem Kollektivprinzip.

Aus 398 Unternehmen, die sich in der aktuellen Runde für eine TOP 100-Auszeichnung bewarben, erreichte PROXIA den Sprung unter die TOP 100 Innovatoren. Die von Prof. Dr. Nikolaus Franke als wissenschaftlichem Leiter entwickelte Systematik räumte dabei produzierenden und dienstleistenden Unternehmen dieselben Chancen ein und berücksichtigte auch die jeweiligen Unternehmensgrößen. Franke und sein Team prüften rund 120 Parameter. „Innovation bedeutet Unruhe. Die TOP 100 Unternehmen schaffen daher laufend neue Produkte, neue Dienstleistungen, neue Geschäftsmodelle und neue Prozesse. Wer Innovationsführer sein will, muss das Unternehmen als Ganzes konsequent auf das Innovationsziel ausrichten“, kommentiert Franke das Ergebnis.

Ranga Yogeshwar, der seit 2011 den Wettbewerb als Mentor begleitet, fasst die Qualitäten der TOP 100 wie folgt zusammen: „Offenheit für Neues, das Tolerieren von Fehlern, das beständige Bestreben, Dinge neu und anders zu machen – das sind die Merkmale einer guten Innovationskultur. Einer Kultur, wie sie in den mittelständischen Firmen gelebt wird, die wir mit TOP 100 auszeichnen. Es sind herausragende Mittelständler, deren Innovationsgeist Teil ihrer DNA geworden ist. Es sind weitsichtige und zupackende Entrepreneure, bei denen Innovation tagtäglich an erster Stelle steht.“

Wie sehr die eigene Innovationskraft zum Unternehmenserfolg beiträgt, zeigt eine Auswertung wichtiger Kennzahlen der TOP 100: Für den Zeitraum 2018 bis 2020 planen die Unternehmen die Schaffung von rund 18.000 zusätzlichen Arbeitsplätzen. Das entspricht einem Mitarbeiterwachstum um 19 Prozent. Ihr Umsatzwachstum lag zuletzt durchschnittlich 24 Prozentpunkte über dem Branchenwert. Dabei erzielten sie im Mittel 36,4 Prozent ihres Umsatzes mit Marktneuheiten oder innovativen Verbesserungen und erhielten allein in den vergangenen drei Jahren knapp 2.700 nationale und internationale Patente. 65 Prozent der Unternehmen sind familiengeführte Betriebe.

TOP 100 – Der Wettbewerb

Seit 1993 vergibt compamedia das TOP 100-Siegel für besondere Innovationskraft und überdurchschnittliche Innovationserfolge an mittelständische Unternehmen. Die wissenschaftliche Leitung liegt seit 2002 in den Händen von Prof. Dr. Nikolaus Franke. Franke ist Gründer und Vorstand des Instituts für Entrepreneurship und Innovation der Wirtschaftsuniversität Wien. Mentor von TOP 100 ist der Wissenschaftsjournalist Ranga Yogeshwar. Projektpartner sind die Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung und der BVMW. Als Medienpartner begleiten das manager magazin, impulse und W&V den Unternehmensvergleich. Mehr Infos unter www.top100.de.

PROXIA Software AG ist ein europaweit tätiges Software-Unternehmen, das MES-Lösungen für Produktionsunternehmen entwickelt und implementiert. Seit mehr als 30 Jahren beschäftigt sich die Unternehmensgruppe mit der Prozessoptimierung in der Industrie. Die Kern-Produktpalette der PROXIA MES-Software beinhaltet MES Planung, Erfassung, Monitoring, sowie Analyse, Auswertung und Controlling von Produktionskennzahlen. Das Leistungsspektrum umfasst Software – Entwicklung, MES-Consulting, Vertrieb, Installation, Support und Schulung.

Die PROXIA Software AG ist zertifizierter SAP-Partner und schafft eine Datendurchgängigkeit von den Geschäftsprozessen bis hin zur Shopfloor Ebene durch die vertikale und horizontale Integration von MES-Lösungen aus einer Hand. Mit den innovativen PROXIA MES-Softwareprodukten, MES-Leitstand, Shopfloor Management, MDE, BDE, PZE, CAQ, TPM, Online-Monitoring und OEE/KPI-Kennzahlenerfassung lassen sich komplette MES-Prozessstrukturen abbilden und mit der ERP/PPS-Ebene verschmelzen – auf Kurs zur Smart Factory und Industrie 4.0. Modernste Software-Technologien, der schnittstellenfreie, bedarfsgerechte, modulare Systemaufbau sowie schnelle Projekt-Realisierung sichern dem Kunden eine kurze Integrationszeit und damit eine hohe Investitionssicherheit sowie schnellen ROI der MES-Software-Investition.

Firmenkontakt
PROXIA Software AG
Julia Klingspor
Anzinger Strasse 5
85560 Ebersberg
+49 (0) 80 92 23 23 0
px-pr@lead-industrie-marketing.de
http://www.proxia.com

Pressekontakt
LEAD Industrie-Marketing GmbH
André Geßner
Hauptstraße 46
83684 Tegernsee
+49 (0)8022 91 53 188
info@lead-industrie-marketing.de
http://www.proxia.com

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Varelmann und Bridging IT gewinnen IA4SP-Award 2019

Walldorf, 2. Juli 2019. Bereits zum dritten Mal führte die International Association for SAP Partners e.V. (IA4SP) eine Zukunftswerkstatt durch. Im Mittelpunkt standen zukunftsträchtige Strategien für das SAP-Ökosystem. Der Verein verlieh auf der Tagung auch den IA4SP-Award 2019 an Varelmann und die Bridging IT.

„Mit der dritten Zukunftswerkstatt der IA4SP ist diese quasi schon fest etabliert im Kalender der SAP-Community. Die Tagung war qualitativ wieder auf einem sehr hohen Niveau und etabliert sich langsam als Treffpunkt des SAP-Ökosystems“, so das positive Fazit des IA4SP-Vorstandsvorsitzenden Frank Bayer.

Höhepunkte der Tagung waren die Keynotes von Rainer Hundsdörfer, CEO der Heidelberger Druckmaschinen AG, zu den praktischen Eckpunkten der erfolgreichen digitalen Transformation und von DSAG-Co-Chairman Otto Schell zu „Sozialen Architekturen: Relevanz von Connected Business“ sowie die Podiumsdiskussion über Erfolgsrezepte der Digitalisierung. Auch die insgesamt 10 Themen-Workshops rund um Intelligent Enterprise, „Sell with SAP“, Vertrieb und Arbeit 4.0 oder Ppredictive Recruiting überzeugten die rund 100 Teilnehmer.

Auf der Zukunftswerkstatt verlieh der Verein bereits zum dritten Mal den IA4SP-Award. Dazu konnten die Partner preiswürdige Projekte einreichen: In der Kategorie „Best Partner Project“ wurden SAP-Partner gesucht, die ein exzellentes Kundenprojekt und damit den größten Geschäftswert für einen Kunden erzielt haben. In der Kategorie „Most Innovative Project“ waren Projekte gefragt, die entweder moderne Technologien einsetzen, innovative Geschäftsmodelle beschreiben oder eine herausragende User Experience abbilden.

„Obwohl die Quantität der eingereichten Projekte noch ausbaufähig ist, war die Jury von der Qualität der Einreichungen sehr angetan“, erläutert Frank Bayer. In der Kategorie „Most Innovative Project“ ging der Award an die Anwendung „Fruit Checker“ von BridgingIT GmbH und in der Kategorie „Best Partner Project“ an Varelmann Beratungsgesellschaft mbH. Die Preisträger wurden auf der offiziellen Abendveranstaltung der Zukunftswerkstatt geehrt. Darüber hinaus entschied sich die Jury dafür, zwei weitere Einreichungen positiv hervorzuheben: Die Digitalisierung von Marketing und Vertrieb von Cloudbridge Consulting GmbH sowie die verifizierten digitalen Identitäten für integrierte Geschäftsprozesse von IDAS GmbH.

Varelmann gewinnt „Best Partner Project“
Die Jury hat sich in der Kategorie „Best Partner Project“ für das „GPS-gesteuerte Stapler-Leitsystem“ bei der Diephaus Unternehmensgruppe aus Vechta entschieden. Die Jury begründete die Entscheidung damit, dass es sich bei dem Thema Lager- und Kommissionierung um ein Effizienz-Projekt handelt, das für viele SAP-Kunden aktuell von Relevanz ist. In dem Projekt ist es Varelmann gelungen, mit der bestehenden SAP-Landschaft von Diephaus ein cooles, innovatives Projekt umzusetzen. Hinzu kommt die sehr starke und eigentlich einfache Realisierung. Und auch die Projekt-Ergebnisse sprechen für sich: Diephaus konnte die Verladezeit um 30 Prozent senken und so den Durchsatz von Fertigprodukten deutlich erhöhen. Zudem gelang es, die Zeit für die Kommissionierung signifikant zu reduzieren.

Fruit Checker von Bridging IT ist „Most Innovative Project“
In der Kategorie „Most Innovative Project“ überzeugte die Anwendung „Fruit Checker“. Die Lösung nutzt künstliche Intelligenz, um die Bestellung von Lebensmitteln zu optimieren und somit den Einkauf aktiv zu unterstützen. Dazu werden die Früchte klassifiziert und der Reifegrad angezeigt und eingeordnet, so dass diese nur geliefert werden, bevor sie verdorben sind. Darüber hinaus ermöglicht die Anwendung, die Routen für diverse LKWs optimal zu berechnen. Die Jury überzeugte, dass sich die Anwendung auch für andere Cases anpassen lässt. Die Anwendung verknüpft Hersteller, Logistik und Händler und lässt sich einfach bedienen. Die Architektur dafür sei zwar relativ komplex, aber mit Microsoft Azure und SAP Cloud Platform wurden zwei gängige Technologien miteinander verbunden.

Die International Association for SAP Partners e.V. (IA4SP) ist ein Zusammenschluss von aktuell 150 Firmen aus dem SAP-Umfeld. Die Ziele des Vereins sind, erprobtes SAP-Know-how auszutauschen, Innovationen zu entwickeln, die Kommunikation mit SAP zu verbessern und neue Geschäftsfelder zu erschließen. Der Verein gestaltet das SAP-Ökosystem aktiv mit und trägt dazu bei, dass die Mitglieder ihre Wertschöpfung verbessern können. Die IA4SP wurde im Jahr 2007 gegründet und hat ihren Sitz in Walldorf.

Firmenkontakt
International Association for SAP Partners e.V. (IA4SP)
Frank Bayer
Altrottstrasse 31
69190 Walldorf
+49 06227-733300
frank.bayer@ia4sp.org
http://www.ia4sp.org

Pressekontakt
Donner & Doria Public Relations GmbH
Oliver Stroh
Bergheimerstraße 104
69115 Heidelberg
+49 (62 21) 43550-13
+49 (0)6221 43550-99
oliver.stroh@donner-doria.de
http://www.donner-doria.de

Bildquelle: IA4SP

Pressemitteilungen

GERMAN INNOVATION AWARD 2019 für Binder Marketing

Der Preis, der Innovation sichtbar macht.
Mit dem German Innovation Award hat der Rat für Formgebung einen Preis etabliert, der die besten und effektivsten Innovationen auszeichnet:
Lösungen, Detailinnovationen und Services mit echtem Mehrwert für den Nutzer.
Er zeichnet branchenübergreifend Produkte aus, die sich vor allem durch Benutzerfreundlichkeit gegenüber bisherigen Lösungen unterscheiden.
Mit diesem Award trägt der Rat für Formgebung zur Innovationsförderung in der deutschen Wirtschaft bei.
Innovationen sind als differenzierender Wettbewerbsfaktor Teil des globalen Marktgeschehens.
In der Wettbewerbsklasse „Excellence in Business to Consumer“ kürte die Jury
in der Kategorie „Kids & Toys“ unseren OLAF – den elefantastischen Nasensauger zum Preisträger.

Der Rat für Formgebung wurde 1953 auf Initiative des Deutschen Bundestages gegründet, um die Designkompetenz der deutschen Wirtschaft zu stärken.
Er zählt zu den weltweit führenden Kompetenzzentren für Kommunikation und Wissenstransfer im Bereich Design, Innovation und Marke.
Denn nur der perfekte Dreiklang von Design, Marke und Innovation rüstet Unternehmen für den harten Wettbewerb von Industrie 4.0 und Digitalisierung.
Voller Stolz können wir nun verkünden, dass unser OLAF alle 3 Awards bekommen hat!

Edith Binder, die Geschäftsführerin und Inhaberin der Firma Binder Marketing wurde in Ungarn geboren, Ihr Studium führte sie 1992 nach Deutschland.

Im Jahr 2002 ist sie selbst glückliche Mutter geworden, seit 2006 Dipl.-Gesundheitstherapeutin und treu nach dem Motto „Gesunde Babys sind glückliche Babys“ hat sie sich der Baby-Gesundheit verpflichtet.

Aus dem ehemaligen babysgesundheitsshop.de mit alternativen Heilprodukten für Kleinkinder ist der OLAF Nasensauger als Hauptprodukt geblieben und lindert seitdem den Schnupfen von Babys in Deutschland, Österreich und der gesamten Europäischen Union. Heute leitet sie den gesamten Vertrieb von OLAF in Deutschland und Österreich.

Kontakt
Binder Marketing
Edith Binder
Tulpenstr. 12/1
76307 Karlsbad
07202/937258
kontakt@nasensauger-info.de
http://www.olaf-nasensauger.com

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Special Award geht an Oliver Eckert von BurdaForward

Preisverleihung des Club 55: Europas Marketing- und Vertriebsexperten ehren vorbildliches Management und unternehmerischen Mut

Das Streben nach journalistischer Innovation
Club 55 verleiht den Special Award an Oliver Eckert von BurdaForward – Europas Marketing- und Vertriebsexperten ehren vorbildliches Management und unternehmerischen Mut

Welche Auswirkung werden virtuelle Realitäten auf verschiedene Branchen haben? Wie lässt sich Transformation verstehen anstatt verhindern? Gibt es Wege vom Know-how zum Know-why, vom Now-Land ins Next-Land? Welche Unternehmen werden die turbulenten Zeiten überleben? Wer wird sich in der digitalen Revolution neu erfinden müssen? Und wem gelingt der historische Umbruch und der Ausbruch aus alten Denkmustern? Diesen und ähnlichen Fragestellungen widmeten sich die rund 100 europäischen Marketing- und Vertriebsexperten. Unter dem Motto „Zeichen – Zukunft – Zündstoff“ fand der 61. Jahreskongress des Club 55 in Valencia (Spanien) statt. In diesem Rahmen wurde Oliver Eckert, CEO von BurdaForward, für sein besonderes journalistisches Engagement mit dem Special Award geehrt.

„Egal, wo wir derzeit hinschauen, ist die Digitalisierung ein Mega-Trend. Transformation beherrscht die Schlagzeilen der Wirtschaftspresse. Wir leben in disruptiven Zeiten, nicht nur die Titel auf den Bestseller-Listen belegen das“, erklärte der amtierende Club 55-Präsident Michael Ehlers. Beim diesjährigen Kongress bestimmten diese aktuellen und relevanten Themen daher die Agenda. „Die Zeichen sind eindeutig, die Zukunft ist es nicht – und es gibt vieles, was für Zündstoff sorgt.“ Während gewisse Unternehmen auf den Startblöcken stehen, um ganze Branchen umzuwerfen, werden viele Branchen zunehmend unruhig. „Gerade jetzt braucht es Experten, die Unternehmern und Entscheidungsträgern mehr Sicherheit geben – bei der Beratung, im Verkauf und Marketing, beim Coaching und Training“, resümierte Ehlers. Dafür braucht es Top-Wissen genau wie Strategien und Zukunftskonzepte – beim Jahreskongress werden durch hochkarätige Impulsgeber, digitale Vordenker und anerkannte Referenten die wichtigsten Grundlagen geschaffen. Ehlers: „Um den technologischen Fortschritt in den Dienst des Menschen zu stellen und um die Chancen der digitalen Ökonomie zu erkennen, müssen wir neue Zielbilder entwickeln.“

Special Award für Oliver Eckert

Die renommierte Gemeinschaft der Europäischen Marketing- und Vertriebsexperten verleiht im Rahmen des Fachkongresses jährlich begehrte und in der Branche anerkannte Preise. Mit dem Special Award würdigt die Fachvereinigung solche Personen, die sich mit großem gesellschaftlichem Engagement und besonderen Leistungen hervorgetan haben. Der Preis geht 2019 an Oliver Eckert, CEO von BurdaForward. Er leitet das führende und profitable deutsche Publishing-Haus (u.a. CHIP und FOCUS Online) und gilt als Innovationstreiber in Bezug auf digitale Produkte und Marken. Ihm wurde in feierlichem Rahmen und bei Standing Ovations die Auszeichnung überreicht. Den Preis erhält Oliver Eckert für sein vorbildliches Management, getragen von solidem Journalismus, unternehmerischem Mut und echten, tragfähigen Visionen. BurdaForward hat seine Mitarbeiter erfolgreich zu profitorientiertem Denken und Handeln motiviert.

„In der heutigen Zeit hat es der Journalismus schwer. Verlage tun sich damit schwer, online Geld zu verdienen. Oliver Eckert ist es gelungen, die Dinge anders zu machen“, sagte Michael Ehlers in der Laudatio. Ausprobieren und Annahmen entwickeln, sogar eine Irrtumskultur zulassen – das ist im deutschsprachigen Journalismus sehr neu. Auch die Abschaffung der üblichen Hierarchien, ein Coaching für Redaktionen und unternehmerisches Denken bei hochmotivierten Mitarbeitern macht das Unternehmen so besonders. Ehlers: „Als Querdenker ist Oliver Eckert an einer Vision für die Zukunft dran geblieben, die den in einer freien Demokratie dringend benötigten Journalismus retten könnte.“

BurdaForward gilt als moderner Publisher und digitales Medienhaus der Zukunft. Ein Sharing-Konzept für Content, Infrastruktur und Reichweite mit inzwischen rund 150 Partnern aus der Verlagswelt hat sich bereits erfolgreich um die Burda-Tochter etabliert. Mit einem forschen Konzept will der CEO die Unabhängigkeit stärken. „Wir schaffen das Betriebssystem für den Journalismus der Zukunft, um neben den Big Four Google, Amazon, Apple und Facebook bestehen zu können. Wir sind auf der Road to Independence“, sagte Eckert. „Und wir sind davon überzeugt, dass Medienunternehmen ihren Nutzern mehr lösungsorientierte Inhalte bieten können.“ In seinem Gesamtkonzept werden daher Angebote wie Constructive News und hilfreiches Native Advertising eingebunden.

Dass Werbung einen News-Charakter braucht und wertlos wird, wenn sie keinen Mehrwert bietet, davon ist Eckert überzeugt – seine Nutzwert- und Lebenshilfe-Gedanken bestimmen daher auch die Strategie bei BurdaForward. Eckert: „Mit unseren führenden Marken und dem Einsatz neuester Technologie streben wir nach journalistischer Innovation. Wir glauben, dass wir Menschen täglich helfen können, ein besseres Leben zu führen – mit verlässlichen Informationen, intelligenten Services und einer konstruktiven Berichterstattung, die nicht nur Probleme benennt, sondern immer auch Lösungen aufzeigt.“ Mit diesem Konzept begeistert BurdaForward bereits mehr als jeden zweiten Internet-Nutzer in Deutschland und gilt als treibende Kraft in der öffentlichen Debatte.

Abdruck honorarfrei, Belegexemplar erbeten.

Informationen zu Oliver Eckert
BWL Studium, Absolvent der Axel-Springer Journalistenschule, Politik- und Wirtschaftsredakteur bei BILD und berufliche Stationen bei Rheinischer Post, WDR, RP ONLINE und der TOMORROW FOCUS AG – das sind nur einige Highlights aus der Vita von Oliver Eckert. Der ehemalige Leistungsschwimmer, Triathlet und Freund des Kölner Karnevals ist darüber hinaus Absolvent des Advanced Management Programs der Harvard Business School. 2009 gründete er das erfolgreiche Start-Up „Finanzen 100“, das heute in Deutschland führendes mobiles Börsenangebot ist. 2010 übernahm Oliver Eckert die Geschäftsführung von FOCUS Online und dem zugehörigen Digitalvermarkter. In der Folge baute er das Publishing-Geschäft sukzessiv mit weiteren Portalen zu BurdaForward aus.

BurdaForward gehört zu Hubert Burda Media, einem Unternehmen, das seit mehr als hundert Jahren Mediengeschichte schreibt und gesellschaftliche Verantwortung übernimmt. Mit seinen Marken, zu denen mitunter FOCUS Online, CHIP, Finanzen 100, The Weather Channel und NetMoms gehören, wurde unter Federführung von Oliver Eckert ein Unternehmen geschaffen, dass völlig anders agiert als alle seine Mitbewerber und gerade dadurch profitabel wurde. Inzwischen gehören 130 Partner aus der Verlagswelt mit dazu.

Der Club 55 wurde im Jahr 1959 als Gemeinschaft europäischer Marketing- und Vertriebskoryphäen in Lugano gegründet. Das internationale Netzwerk für Trainer und Berater fungiert als Fachvereinigung hochkarätiger Experten und hat seinen juristischen Sitz in Genf (Schweiz).

Die Mitgliederstruktur setzt sich aus maximal 55 Experten-Mitgliedern zusammen. Keine vergleichbare Organisation bringt so viele Kenner aus den Bereichen Marketing, Verkauf und Management zusammen. Die Mitglieder stammen aus Deutschland, der Schweiz, Österreich und Frankreich.

Langjährige Traditionen, anspruchsvolle Handlungen, innovativen Visionen – darauf fußt die „European Community of Experts in Marketing and Sales“. Die Mitglieder der Fachvereinigung sind nach einer eigenen Qualitäts- und Ethikcharta zu höchsten Standards in ihrer Arbeitsweise verpflichtet. Der Club 55 vergibt jährlich den „Award of Excellence“ an herausragende Persönlichkeiten der Branche.

www.club55-experts.com

Firmenkontakt
Club 55
Michael Ehlers
Obere Königstraße 1
96052 Bamberg
0049 951 60 10 977-0
info@michael-ehlers.de
http://www.club55-experts.com

Pressekontakt
Titania PR
Simone Dr. Richter
Rüderner Straße 46
73733 Esslingen
01709031182
richter@titania-pr.de
http://www.titania-pr.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Whirlcare-Whirlpool erhält begehrte Sonderauszeichnung

PLUS X AWARD: Modell Champion von der Jury zum „Besten Produkt des Jahres 2019“ gekürt

Nach dem Dreifach-Erfolg bei der Verleihung der PLUS-X-AWARD-Gütesiegel und dem Gewinn des German Innovation Award 2019 mit der Smart-Spa-Variante hat der Champion von Whirlcare erneut überzeugt. Der Premium-Whirlpool aus der neuen K-Luxury-Edition wurde zum „Besten Produkt des Jahres 2019“ gekürt.

Die Chance auf die Sonderauszeichnung „Bestes Produkt des Jahres“ hat jeder Teilnehmer, der von der Jury des PLUS X AWARD eines oder sogar mehrere der begehrten Gütesiegel erhalten hat. Darüber entscheidet die unabhängige Jury separat. Nur einmal im Jahr vergibt der PLUS X AWARD diese besondere Auszeichnung für die Besten unter den besten Produkten: „Für die, die in ihrer Gattung in den meisten Kategorien ausgezeichnet sind und überzeugen konnten“, betonen die Organisatoren.

Der PLUS X AWARD ist der weltweit größte Innovationspreis für Technologie, Sport und Lifestyle. Seit 16 Jahren zeichnet er Marken für den Qualitäts- und Innovationsvorsprung ihrer Produkte aus und würdigt deren herausragende und kaufentscheidende Merkmale. Whirlcare hatte sich nicht selbst um die Teilnahme am PLUS X AWARD beworben, sondern war dafür nominiert worden.

Nachdem das Whirlpool-Modell Champion erst Ende Mai mit den drei Gütesiegeln für High Quality, Design und Bedienkomfort ausgezeichnet worden war, ist die Freude über den erneuten Erfolg bei Whirlcare natürlich riesig. „“Bestes Produkt des Jahres 2019″ ist eine ganz besondere Auszeichnung. Sie unterstreicht unseren Anspruch, die Kunden nicht nur zufriedenzustellen, sondern mit Whirlpools und Swim-Spas made in Germany zu begeistern“, so Otmar Knoll, Direktor von Whirlcare Industries in Deißlingen-Lauffen. Whirlcare stehe für innovative Whirlpools, die neuste Technologien mit Energieeffizienz, modernem Design und einem hohen Mehrwert für das körperliche Wohlbefinden vereinten.

Beim Modell Champion handelt es sich um einen Premium-Whirlpool mit drei Sitzen, zwei Liegen und 137 Jets, die mit ihrer vielfältigen Massagewirkung nahezu alle Körperzonen ansprechen. Wellness-Extras wie Wasserspiele und die integrierte Farblichttherapie vertiefen das Entspannungserlebnis. Erhältlich in den Ausstattungsvarianten Relax, Therapy und Healthcare, bietet der Champion von Whirlcare je nach Variante alles, was derzeit technisch möglich und machbar ist.

Mit einem 3500 Quadratmeter großen Showroom und 1500 Quadratmetern Outdoor-Fläche ist Whirlpools World One in Deißlingen-Lauffen bei Rottweil die größte Ausstellung für Whirlpools und Swim-Spas in Europa.
Hier finden Wellness-Fans alles, um sich den Traum von ihrer persönlichen Wohlfühl-Oase im eigenen Zuhause zu erfüllen. Rund 200 unterschiedliche Whirlpools und Swim-Spas, dazu Saunen, Infrarotkabinen, hochwertige Gasgrills, witterungsbeständige Outdoor-Fernseher und jede Menge Zubehör gehören zum Portfolio. Abdeckungen, Düfte, Filter oder Reinigungszubehör sowie eine Wellness-Boutique mit über 3000 Artikeln runden das umfangreiche Angebot ab.
Mit den neuen Whirlpool- und Swim-Spa-Modellen von Whirlcare Industries hat Whirlpools World One den weltweiten Generalvertrieb für ein weiteres Vollsortiment in allen Preis- und Ausstattungsklassen. Seit 1. August 2018 firmiert das Unternehmen unter dem Dach der Spas United Group GmbH.

Firmenkontakt
Whirlpools World
Margit Rowley
Römerstraße 158
78652 Deißlingen-Lauffen
+49 (0)7420/939791-441
m.rowley@whirlcare.com
https://www.whirlpools-world.de/

Pressekontakt
Whirlcare Industries
Margit Rowley
Römerstraße 160
78652 Deißlingen-Lauffen
07420/939791-442
m.rowley@whirlcare.com
https://www.whirlcare.de/

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

ipanema2c erneut beim German Brand Award erfolgreich.

Auszeichnung 2019 für das Nobel Biocare Jubiläumsmagazin.

Am 06. Juni 2019 wurden im Hauptstadtrepräsentanz der Telekom in Berlin die Preisträger des German Brand Awards geehrt. Über 700 Gäste aus Wirtschaft, Kultur und Medien folgten der Einladung. In diesem Jahr war die ipanema2c brand communication gmbh mit ihrem Kunden Nobel Biocare erneut unter den Nominierten – und nahm die Auszeichnung in der Kategorie Brand Communication Print mit nach Wuppertal.

Mit dem German Brand Award zeichnen der Rat für Formgebung und das German Brand Institute erfolgreiche Marken, konsequente Markenführung und nachhaltige Markenkommunikation aus. Das Wuppertaler Agenturteam um die Geschäftsführer Olaf Bruno Pahl und Ralf Andereya überzeugte die Jury hierbei strategisch und kreativ: Das Jubiläumsmagazin für Nobel Biocare hebt sich gestalterisch von anderen Publikationen der Branche positiv ab. Es setzt Dentaltechnologie einzigartig in Szene und spannt einen authentischen Bogen von gestern nach morgen. Der Mut zum Design und die konsequente Markenausrichtung wurden von der Jury belohnt

Sehr positiv äußert sich auch Michael Mulde, Direktor Marketing & Produkt Management DACH über das erfolgreiche Projekt: „Als Marke Nobel Biocare stehen wir für Innovation, Dynamik und nachhaltigen Markterfolg. Insofern sind wir der besonderen Historie des Unternehmens verpflichtet und freuen uns, dass die Jury genau dies im Jubiläumsmagazin für All-on-4® und NobelActive wiederfindet“

Mit ihrem Erfolg sehen sich Olaf Bruno Pahl und Ralf Andereya in der Ausrichtung von ipanema2c bestätigt: „Wir verstehen uns als markenfokussierter Business-Building-Partner. Das bedeutet: Nicht die Größe des Etats entscheidet über den Erfolg, sondern vor allem die Konsequenz, mit der eine Marke von Kunde und Agentur gemeinsam geführt wird.“ Die Freude beim Wuppertaler Team und den Marketingverantwortlichen von Nobel Biocare war dementsprechend groß. Weitere Infos unter: www.ipanema2c.de

Direkte Links zum Projekt und zum German Brand Award:
https://www.german-brand-award.com/preistraeger/galerie/detail/25669-nobel-biocare-jubilaeumsmagazin.html

ipanema2c ist eine Full-Service-Agentur, die kreativ und zielgerichtet für ihre Kunden arbeitet. Für deren bessere, erfolgreichere Kommunikation. Wir denken strategisch, handeln pragmatisch, liefern keine Kommunikation von der Stange. Sehen und gesehen werden: Wir glauben an die Kraft der Marke, wir glauben an Ideen.

Kontakt
ipanema2c brand communication gmbh
Olaf Bruno Pahl
Ferdinand-Thun-Str. 44
42289 Wuppertal
020269357323
info@ipanema2c.de
http://www.ipanema2c.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

DELTACON Executive Search & Recruiting als beste Personalberatung 2019 in der Kategorie „Executive Search“ ausgezeichnet

Die Gala im Bayerischen Hof in München am 6. Juni 2019 hatte es in sich: Über 120 Personalberatungen hatten sich für die sechs Kategorien um den Award „Headhunter of the Year 2019“ beworben. Die besten Personalberatungen wurden am 6. Juni mit dem Award „Headhunter of the Year 2019“ ausgezeichnet.

Der Award „Headhunter of the Year“ wird seit 2016 von Experteer, einem der führenden Jobportale im deutschsprachigen Raum, organisiert und ausgerichtet. Die Bewerbungen werden von einer hochkarätig besetzten Jury beurteilt und bewertet.

Nachdem es für DELTACON bereits in den vergangenen Jahren Auszeichnungen in der Kategorie „Client Experience“ gab, hat DELTACON in diesem Jahr in der Kategorie „Executive Search“ den ersten Platz belegt.

DELTACON Executive Search & Recruiting ist mit sechs Standorten im deutschsprachigen Raum vertreten und als Personalberatung mit einem klaren Branchenfokus sehr erfolgreich im Markt positioniert.

Die Auszeichnung in der Kategorie „Executive Search“ bestätigt die hohe Qualität und Professionalität der DELTACON-Gruppe. Die Jury war vor allem von der klaren Kunden- und Kandidatenfokussierung von DELTACON beindruckt.

DELTACON Executive Search & Recruiting
Berlin | München | Münster | Wien | Friedrichshafen | Nürnberg
Personalberatung Deltacon Executive Search & Recruiting

DELTACON Executive Search & Recruiting ist mit sechs Standorten im deutschsprachigen Raum vertreten und als Personalberatung mit einem klaren Branchenfokus sehr erfolgreich im Markt positioniert.

Kontakt
DELTACON Nürnberg GmbH
Olaf Kammerer
Nordostpark 25
90411 Nürnberg
0911 14885022
kammerer@deltacon-exs.com
http://www.deltacon-exs.com

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Whirlcare gewinnt mit Smart Spa German Innovation Award

Rat für Formgebung würdigt Innovationskraft mit der begehrten Auszeichnung in der Kategorie Smart Living

Riesenfreude bei Whirlcare Industries in Deißlingen-Lauffen: Beim German Innovation Award 2019 wurde dem Smart Spa von Whirlcare die begehrte Winner-Auszeichnung in der Kategorie „Smart Living“ verliehen. Damit würdigt der Rat für Formgebung die Innovationskraft einer Entwicklung, die eine neue Ära in der Wellnessbranche eingeläutet hat: Durch die Smart-Home-Integration gehört nun zum ersten Mal auch der Wellnessbereich zum klug vernetzten Zuhause.

Als erster intelligenter und interaktiver Whirlpool der Welt kombiniert der Smart Spa von Whirlcare Whirlpool-Wellness auf höchstem Niveau mit dem aktuell technisch Machbaren. Cover öffnen und schließen, Massagestärke einstellen, Licht ein- und ausschalten oder die Farbe ändern: Alle wesentlichen Komponenten wurden digitalisiert und können bequem per Sprache gesteuert werden. Durch die selbst entwickelte Steuerung lässt sich der Smart Spa in bestehende Smart-Home-Systeme integrieren, hat eine automatische Sitzplatzerkennung und ermöglicht es, Musik-Streamingdienste zu genießen.

„Der Winner Award unterstreicht eindrucksvoll die Vorreiterrolle, die Whirlcare in Sachen Smart Technology übernommen hat“, freut sich Otmar Knoll, Direktor von Whirlcare Industries, über die Prämierung durch den Rat für Formgebung. Die festliche Gala am 28. Mai im Deutschen Technikmuseum in Berlin, bei der Knoll die Auszeichnung persönlich entgegennahm, war der großartige Abschluss eines erfolgreichen Monats für den Hersteller von „Whirlpools und Swim-Spas made in Germany“ aus Deißlingen-Lauffen: Erst kürzlich hatte Whirlcare bei der Verleihung der Plus X Awards mit dem Whirlpool-Modell „Champion“ in den Kategorien High Quality, Design und Bedienkomfort einen Dreifach-Erfolg gefeiert.

Der German Innovation Award zeichnet branchenübergreifend Produkte und Lösungen aus, die den Nutzer in den Mittelpunkt stellen und nachweislich einen Mehrwert bieten. Whirlcare war den Expertengremien des Rats für Formgebung aufgrund der Innovationsleistung aufgefallen und mit dem Smart Spa für den German Innovation Award nominiert worden. Interessierte Unternehmen können ihre Entwicklungen aber auch selbst zur Teilnahme einreichen. Eine Nominierung bestätigt in beiden Fällen die Innovationshöhe des Projekts. „Das Wettbewerbsverfahren des German Innovation Award sichert die Unabhängigkeit und Exzellenz der Auszeichnung“, betont der Rat für Formgebung.

Mit insgesamt 695 Einreichungen hatte der German Innovation Award 2019 erneut eine große Resonanz erzielt. „Unter diesen vielen Teilnehmern zu den Gewinnern zu gehören, macht uns sehr stolz“, so Otmar Knoll.

Die Bewertung erfolgte nach den Kriterien Innovationshöhe, Anwendernutzen und Wirtschaftlichkeit, wobei Aspekte wie soziale, ökologische und ökonomische Nachhaltigkeit sowie der Energie- und Ressourceneinsatz berücksichtigt wurden. Auch Faktoren wie Standort- und Beschäftigungspotenzial, Langlebigkeit, Marktreife, technische Qualität, Funktion und Synergieeffekte spielten eine entscheidende Rolle im Jurierungsprozess. Die Jury selbst setzte sich zusammen aus unabhängigen, interdisziplinären Experten aus Industrie, Wissenschaft, Institutionen und Finanzwirtschaft.

Ins Leben gerufen vom Deutschen Bundestag engagiert sich der Rat für Formgebung als international agierende Institution für die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen. Seit 1953 zeichnet er Design-, Marken- und Innovationsleistungen von internationalem Rang aus. Dem Stifterkreis gehören aktuell über 300 in- und ausländische Unternehmen an.

Mit einem 5000 Quadratmeter großen Showroom und 1500 Quadratmetern Outdoor-Fläche ist Whirlpools World One in Deißlingen-Lauffen bei Rottweil die größte Ausstellung für Whirlpools und Swim-Spas in Europa.
Hier finden Wellness-Fans alles, um sich den Traum von ihrer persönlichen Wohlfühl-Oase im eigenen Zuhause zu erfüllen. Rund 200 unterschiedliche Whirlpools und Swim-Spas, dazu Saunen, Infrarotkabinen, hochwertige Gasgrills, witterungsbeständige Outdoor-Fernseher und jede Menge Zubehör gehören zum Portfolio. Abdeckungen, Düfte, Filter oder Reinigungszubehör sowie eine Wellness-Boutique mit über 3000 Artikeln runden das umfangreiche Angebot ab.
Mit den neuen Whirlpool- und Swim-Spa-Modellen von Whirlcare Industries hat Whirlpools World One den weltweiten Generalvertrieb für ein weiteres Vollsortiment in allen Preis- und Ausstattungsklassen. Seit 1. August 2018 firmiert das Unternehmen unter dem Dach der Spas United Group GmbH.

Firmenkontakt
Whirlpools World
Margit Rowley
Römerstraße 158
78652 Deißlingen-Lauffen
+49 (0)7420/939791-441
m.rowley@whirlcare.com
https://www.whirlpools-world.de/

Pressekontakt
Whirlcare Industries
Margit Rowley
Römerstraße 160
78652 Deißlingen-Lauffen
07420/939791-442
m.rowley@whirlcare.com
https://www.whirlcare.de/

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.