Tag Archives: awards

Computer/Internet/IT Finanzen/Wirtschaft

HCL Technologies erhält SAP Pinnacle Award 2018: GSSP Business Transformation Partner des Jahres

Noida, Indien, 5. Juni 2018 – HCL Technologies, ein weltweit führendes Technologieunternehmen, wurde als GSSP (Global Services Partner Agreement) SAP Business Transformation Partner des Jahres mit dem SAP Pinnacle Award 2018 ausgezeichnet. SAP vergibt diese Auszeichnungen jährlich an die besten Partner, die ihre Partnerschaft mit SAP weiterentwickelt und ausgebaut haben, um ihre Kunden zu unterstützen. Die Gewinner und Finalisten in 29 Kategorien wurden auf der Grundlage von Empfehlungen aus dem SAP-Umfeld, Kundenfeedback und Leistungsindikatoren ausgewählt – darunter zwei Customer‘ Choice Awards, die von Kunden nominierte SAP-Partner auszeichnen.

„Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung als GSSP SAP Business Transformation Partner of the Year und den SAP Pinnacle Award 2018“, sagt Michael Romero, Senior Vice President, HCL SAP Practice. „Unsere Investitionen in die Entwicklung innovativer SAP-Lösungen sowie kompetenter Mitarbeiter haben dazu beigetragen, dass unsere Kunden ihre Geschäftsprozesse verändern konnten. Ein starker Partner wie SAP ist hier einer der Erfolgsfaktoren.“

Diese Auszeichnung belegt die starke Beziehung zwischen HCL Technologies und SAP. HCL Technologies wurde kürzlich auch von Gartner in seinem SAP Application Services Magic Quadrant 2018 als Leader positioniert.

Die SAP Pinnacle Awards zeichnen herausragende Leistungen der SAP-Partner aus und würdigen ihr Engagement für Teamarbeit, ihren innovativen Ansatz und die Erweiterung von Möglichkeiten, um Kunden beim Erreichen ihrer Ziele zu unterstützen. Der SAP Global Partner Summit findet in Verbindung mit der SAPPHIRE NOW® und der ASUG Annual Conference, dem größten globalen Business Technology Event, statt.

Über HCL Technologies  
HCL Technologies ist ein führendes globales IT-Service-Unternehmen, das seine Kunden auf den Weg in die Digitalisierung begleitet, um das Kerngeschäfts zu verbessern und neu zu definieren. Das Unternehmen agiert in 32 Ländern und verzeichnet einen konsolidierten Umsatz von 7,6 Milliarden US-Dollar (zum 31. Dezember 2017, 12-Monats-Basis). HCL bietet seinen Kunden ein Portfolio an Integrations-Services auf Basis seiner „Mode 1-2-3“ bezeichneten Wachstumsstrategie. Mode 1 beschreibt das Kerngeschäft in den Segmenten Applikationen, Infrastruktur, BDO und Engineering sowie R&D Services. HCL nutzt hierfür seine Automations- und Orchestrierungsplattform DryICE, zur flexiblen und nachhaltigen digitalen Transformation der Geschäftsbereiche sowie IT-Landschaft seiner Kunden. Unter Mode 2 konzentriert der IT Service-Provider integrative Angebote von Digital & Analytics, IoT WoRKS ™, Cloud Native Services sowie Cybersecurity & GRC Services, um die Geschäftsergebnisse zu steigern und die Digitalisierung von Unternehmen zu ermöglichen. Mode 3 ist ökosystemgetrieben und schafft innovative IP-Partnerschaften, um Produkte und Plattformen zu entwickeln.

HCL nutzt sein internationales Engagement, um ganzheitliche Multi-Services in Schlüsselindustrien anzubieten. Dazu zählen Finanzdienstleistungen, Fertigung, Telekommunikation, Medien, Verlagswesen, Unterhaltung, Einzelhandel, Biowissenschaften & Gesundheitssystem, Öl & Gas, Energie & Versorgung, Reisen, Transport & Logistik und öffentliche Verwaltung. Mit über 119.291 Mitarbeiter aus aller Welt konzentriert sich HCL auf die Schaffung eines realen Werts für die Kunden, bei dem die Beziehungen über den Vertrag hinausgeht. Weitere Informationen finden Sie unter www.hcltech.com/de.

Medienkontakt:
Fink & Fuchs AG
Johanna Fritz
Tel: 0611 – 74 131 949
E-Mail: hcl@finkfuchs.de

Pressemitteilungen

System Alliance Europe Awards

System Alliance Europe Awards

Wallenhorst, 28.05.2018 – Die besten Partner wurden in Amsterdam prämiert.

Bei der jährlichen Gesellschafterversammlung wurden die leistungsstärksten Partner des europäischen Sammelgut-Netzwerks mit den Performance-Awards geehrt.

Die begehrte Trophäe des „Partner of the Year“-Awards gewann Gebrüder Weiss Gesellschaft m.b.H. (Österreich) zum vierten Mal in Folge.

In der Kategorie „Qualität“, die in zwei Gruppen nach Betriebsgrößen aufgeteilt ist, dürfen sich L.W. Cretschmar GmbH & Co. KG in Kornwestheim (Deutschland) und Heppner GmbH & Co. KG in Frankfurt am Main (Deutschland) über die Auszeichnung „Qualitätssieger“ freuen.

Groupe Heppner in Ormes (Frankreich) ist der glückliche Sieger in der Kategorie „Improvement of the Year“.

Die Kriterien wurden auf Basis der monatlichen Qualitäts- und Mengen-Auswertungen festgelegt.

Die knapp 60 Teilnehmer feierten die Gewinner und ihre Leistungen bei einer Grachten-Tour und einem gemeinsamen Abendessen.

System Alliance Europe vereint die Kompetenz führender mittelständischer Speditionen. Wendet sich ein Kunde an seinen regionalen Transporteur, erhält er das komplette Fachwissen einer europäischen Sammelgutplattform. Hohe Qualitätsstandards, transparente Prozesse und verlässliche Transporte werden durch organisatorische und informationstechnische Richtlinien garantiert.

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage: www.systemallianceeurope.net

Kontakt
System Alliance Europe Agency GmbH
Carina Lammers
Public Relations
Tel: +49 (0) 5407 81668-12
E-Mail: carina.lammers@systemallianceeurope.net

Hellmann Worldwide Logistics hat sich seit seiner Gründung 1871 zu einem der großen internationalen Logistik-Anbieter entwickelt. Das Unternehmen ist mit einem weltweiten Netzwerk mit 19.500 Beschäftigten in 437 Büros in 162 Ländern vertreten. Die Hellmann Gruppe hat 2017 mit 13.034 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 3,2 Mrd. EUR erzielt. Die Dienstleistungspalette umfasst die klassischen Speditionsleistungen per LKW, Schiene, Luft- und Seefracht, genauso wie ein umfangreiches Angebot für KEP-Dienste, Contract Logistics, Branchen- und IT-Lösungen.

Firmenkontakt
Hellmann Worldwide Logistics SE & Co. KG
Kirsten Willenborg
Elbestr. 1
49090 Osnabrück
0541-605 1279
marketing-de@hellmann.com
http://www.hellmann.com

Pressekontakt
Hellmann Worldwide Logistics SE & Co. KG
Kirsten Wilenborg
Elbestr. 1
49090 Osnabrück
0541-605 1279
marketing-de@hellmann.com
http://www.hellmann.com

Aktuelle Nachrichten Kunst/Kultur Musik/Kino/DVD Pressemitteilungen

Musikpreis – Finalisten des Deutschmusik-Song-Contests 2018 stehen fest

Dreiunddreißig Solo-Künstler und Gruppen haben es mit ihren deutschsprachigen Rock-, Pop- oder Schlager-Songs in die Endausscheidung zum Preis für deutsche Musik (DMSC-Musiker-Awards) geschafft, der im Rahmen des Deutschmusik Song Contests in diesem Jahr zum sechsten Male verliehen wird.

Deutschmusik Song Contest 2018 - Die FinalteilnehmerDeutschmusik Song Contest 2018 geht in den Endspurt. Das monatelange Suchen nach dem nächsten großen Hit geht zu Ende. Eine Expertenjury und 1.172 Fans (Online-Voting) kürten 33 Finalisten, die sich schon an insgesamt 243 Bewerbern vorbeigesungen haben. Durch die Publikumswahl und die Jury-Wertung konnten die Teilnehmer im Ganzen sieben Punkte erreichen. Mindestens vier Stimmen wurden gebraucht, um in der Finalrunde dabei sein zu können. Drei Finalplätze wurden per Wildcard-Voting durch die Fans vergeben.

Die Dreiunddreißig durch eine Kombination von Publikumsabstimmung und Jury ausgewählten Künstler und Gruppen sind:

Angela Nebauer mit „Lieb mich” (7 Punkte)
KRÄHE mit „Mein Sohn“ (7 Punkte)
Frank Wesemann mit „Unbeschreiblicher Moment“ (7 Punkte)
Frank Frey mit „Das sind die Momente“ (7 Punkte)
Kidd Hade mit „Eisberg“ (7 Punkte)
IsyVoice mit „Alles was wir brauchen“ (6 Punkte)
Mathias Neumann feat. Chrissy mit „Welle“ (6 Punkte)
Die Kaiser mit „In der Hölle mach ich weiter“ (6 Punkte)
Michael Ammon mit „Mein Herz“ (6 Punkte)
Marc Sandorf mit „Königin der Nacht“ (6 Punkte)
T-LA mit „Kalt“ (6 Punkte)
Daniela Maul mit „Frei“ (6 Punkte)
Mike van Hyke mit „Frieden für die Menschen“ (6 Punkte)
Christian Deussen mit „Hell wie die Sonne“ (6 Punkte)
Schirmbeck&Schott mit „Still“ (6 Punkte)
Kimberly mit „Augenblick“ (6 Punkte)
The Cascades mit „Wenn der Regen kommt“ (5 Punkte)
Mirco Clapier mit „Ich Träum” (5 Punkte)
Miriam Riemer mit „Ein Ton“ (5 Punkte)
Randfigur mit „Sternenhimmel“ (5 Punkte)
Nicci Sander mit „Pure Poesie“ (5 Punkte)
Captain Kafka mit „Nebelgesichter“ (5 Punkte)
KRIZ mit „Wo ist der Sommer?“ (5 Punkte)
Michel Pop mit „Solang das Glas nicht bricht“ (5 Punkte)
Markus D’Ambrosi feat. Susann Schönfeld mit „Das Leben ist schön“ (5 Punkte)
KULTREKORDER mit „Wo Du Bist“ (4 Punkte)
Micha Wagner mit „Fühlst du…“ (4 Punkte)
Christian feat. Jess mit „Summer“ (4 Punkte)
Stefan Lucca mit Lukas & Fabian mit „Mit Papa ist es am schönsten“ (4 Punkte)
Achim Meder mit „So was wie Du“ (4 Punkte)
Silvya mit „Der Player von der Stadt“ (Wildcard)
Astrid Hauke mit „Verl ein guter Grund“ (Wildcard)
Miles Shane mit „Kinder an die Macht“ (Wildcard)

Die Finalshow findet voraussichtlich Ende April im Programm von Volldampfradio statt und kann via Internet Live-Stream weltweit verfolgt werden. Dann werden die Gewinner des 6. Deutschmusik Song Contests mit dem Preis für deutsche Musik (DMSC-Musiker-Awards) ausgezeichnet. Um zu ermitteln, dass der Musikpreis auch an dem oder die Richtigen verliehen wird, werden die Finalteilnehmer letztmalig beurteilt. Die Preisrichter bewerten fachkundig die musikalische Kreativität bzw. Originalität, Ausdruck und Stimme sowie die Besonderheiten in den Texten.

Weitere Infos zum Deutschmusik Song Contest, den teilnehmenden Musikerinnen und Musikern:
www.deutschmusik-songcontest.de

Pressemitteilungen

Jury-Triple: Drei Wettbewerbe setzen auf R/GAs Kreativ-Kompetenz

Cannes Lions „See It Be It“, iF Design Award, Deutscher Digital Award

Jury-Triple: Drei Wettbewerbe setzen auf R/GAs Kreativ-Kompetenz

Chloe Gottlieb R/GA (Bildquelle: @R/GA)

Berlin, 15.02.2018 – Aller guten Dinge sind drei: Frei nach diesem Motto ist R/GA in den kommenden Wochen und Monaten gleich mehrfach bei nationalen und internationalen Wettbewerben auf Juryseite vertreten. Allen voran: Chloe Gottlieb, die als Chief Creative Officer der Region USA zur diesjährigen Cannes Lions „See It Be It“ Botschafterin berufen wurde. In dieser Funktion wählt Chloe Gottlieb gemeinsam mit Vertretern der Cannes Lions ambitionierte Kreativdirektorinnen aus, die an diesem Programm teilnehmen dürfen.

Die Gruppe erhält eine Reihe exklusiver Seminare, Möglichkeiten zu einem Blick „behind the scenes“ bei den Jurysitzungen sowie ein 1:1-Mentoring mit Chloe Gottlieb. Mit Arbeiten für Kunden wie Nike, Nokia und Verizon gelangen ihr bereits zahlreiche Siege bei Wettbewerben wie den Cannes Lions, ONE Show Interactive, den CLIOs, den ADC Annual Awards und den ANDYs. Bei vielen dieser Wettbewerbe hatte sie zudem bereits einen Jury-Sitz inne. Das Programm „See It Be It“ unterstützt seit 2014 die Diversität der Kreativbranche.

Aus dem deutschen R/GA Team verstärkte Sascha Martini die Jury des iF DESIGN AWARD 2018. Als Managing Director von R/GA Berlin kann er bereits auf mehrere Einsätze als Juror sowie auf Siege bei Wettbewerben wie den Cannes Lions, den New York Festivals und dem iF DESIGN AWARD zurückblicken. Im Rahmen seines 65. Jubiläums erfreute sich der Wettbewerb, der weltweit zu den wichtigsten Auszeichnungen für exzellentes Design zählt, über einen wahren Rekord an Einreichungen: Es nahmen 6.402 Arbeiten aus 54 Ländern teil.

Mit Kai Heuser ist des Weiteren der zweite deutsche Juror im Bunde: Der Group Creative Director von R/GA Berlin wurde in die Jury des Deutschen Digital Awards berufen. Kai Heuser ist Mitglied im Art Directors Club Deutschland, seine Arbeiten wurden vielfach bei berühmten Kreativ-Awards wie dem ADC, den Cannes Lions, Eurobest, FWA und New York Festivals ausgezeichnet. Der Deutsche Digital Award wird vom Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. verliehen und zeichnet seit 2015 jährlich die Spitzenleistungen der deutschen Digitalbranche aus.

Über R/GA

Vernetzung als Prinzip: R/GA ist eine kreative Innovationsfirma, die seit ihrer Gründung im Jahr 1977 ein Angebot entwickelte, das neben preisgekröntem Design auch Unterstützung in den Bereichen Beratung, Ventures, Technologie, Marketing, Architektur und IP Entwicklung bietet. Ihr Leistungsumfang reicht von Web, Mobile und Social Communications über Retail und eCommerce bis hin zu Produktinnovation, Brand Development und Business Transformation. R/GA ist radikal kollaborativ – sowohl hinsichtlich der Verwendung von Tools, als auch in der internen und externen Zusammenarbeit. Weltweit arbeiten 2.000 Mitarbeiter an 19 R/GA Standorten in den USA, Europa, Südamerika und Asien-Pazifik. R/GA gehört zu The Interpublic Group of Companies (NYSE: IPG), einer der weltweit größten Organisationen auf dem Gebiet von Werbung und Marketingservices. Weitere Informationen über R/GA gibt es auf der Website www.rga.com sowie auf Facebook und Twitter.

Kontakt
forvision
Anke Piontek
Lindenstraße 14
50674 Köln
0221-92 42 81 4 -0
0221-92 42 81 4- 2
piontek@forvision.de
http://www.forvision.de/de/

Pressemitteilungen

Fertighaus WEISS feiert Rekordjahr und Auszeichnungen

Der größte Umsatz, die meisten verkauften Häuser in der mehr als 135jährigen Firmengeschichte und „Hidden Champion“ – das Traditionsunternehmen hat Grund zum Feiern

Fertighaus WEISS feiert Rekordjahr und Auszeichnungen

Musterhaus Vita in Oberrot – Ausgezeichnet für High Quality, Design, Funktionalität und Ökologie (Bildquelle: @Fertighaus Weiss)

Wenn am Ende eines Jahres Bilanz gezogen wird, ist dies meist mit vielen Zahlen verbunden. Umsatz, Verkaufs- und Mitarbeiterzahlen. Es geht aber auch emotionaler – wie beim Baden-Württembergischen Fertighaushersteller WEISS aus Oberrot-Scheuerhalden bei Schwäbisch Hall.
Nachfolge – 5. Generation steigt in die Geschäftsführung ein
„Zum 01. Januar 2017 haben wir mit dem Einstieg unseres Sohnes Michael in die Geschäftsführung unternehmerisch die Weichen für die Nachfolge gestellt“, freut sich das Unternehmer-Ehepaar Christel und Volker Noller über die familiäre Unterstützung. Damit steht bereits die 5. Generation an der Spitze des Traditionsunternehmens. „Was nicht heißt, dass wir uns nun zur Ruhe setzen“, ergänzen die beiden schmunzelnd.

TAG DER OFFENEN TÜR UND MUSTERHAUS-ERÖFFNUNG
Ein Highlight des Jahres durfte bereits zu dritt begangen werden – die Eröffnung der beiden neuen Musterhäuser in der Fertighaus WEISS MusterhausWelt in Hohenhardtsweiler. Ein flexibles, familienfreundliches Satteldach und ein altersgerechter Bungalow ergänzen seit Juni das Angebot des Hausherstellers, der sich damit unter dem Gesichtspunkt „Digitalisierung im Hausbau“ für die Zukunft positioniert. Die Eröffnung fand gleichzeitig mit dem Tag der offenen Tür statt, zu dem mehr als 1.300 Besucher kamen.

Rekordumsatz, Rekordverkauf und rekordverdächtige Jubiläen
Die Konjunktur boomt, das merkt auch der Hersteller individueller Fertighäuser, der ein weiteres Rekordjahr verbuchen kann. Auf der Weihnachtsfeier konnte ein Rekordumsatz verkündet werden. 270 verkaufte Häuser, ebenfalls Rekord, sprechen eine klare Sprache – Fertighaus WEISS ist auf Erfolg programmiert. Das liegt natürlich auch an den WEISS-Mitarbeitern, die ihrem Arbeitgeber seit vielen Jahren und gar Jahrzehnten die Treue halten. So brachten alleine die diesjährigen Jubilare 725 Jahre Betriebszugehörigkeit auf die Bühne. Darunter auch Christel Noller (35 Jahre Betriebszugehörigkeit), deren Vorfahren vor mehr als 135 Jahren das Unternehmen gründeten. Die Jubilare, die 20 Jahre oder länger im Unternehmen sind, erwartet im Januar noch ein besonderes Schmankerl – eine gemeinsame Aktivität, deren genauer Inhalt noch nicht verraten wird.

Preise, Awards und Auszeichnungen
Gründe zu feiern hatte Fertighaus WEISS 2017 reichlich: der Haushersteller wurde als Finalist beim Großen Preis des Mittelstandes, dem wichtigsten Wirtschaftspreis Deutschlands, gekürt und mit dem „Hidden Champion“ Award des Fernsehsenders n-TV in der Kategorie Verantwortung ausgezeichnet. Auch die individuellen WEISS-Architektenhäuser unterstreichen erneut ihren Platz an der Fertighaus-Spitze mit den Trophäen Plus X Award in gleich vier Kategorien sowie dem Hausbau Design Award. Dass diese Erfolge ohne die rund 400 Mitarbeiter nicht möglich wären, ist der Geschäftsführung bewusst – als Anerkennung verkündete sie auf der Weihnachtsfeier die Ausschüttung einer Prämie.

Glänzende Aussichten
Auch im kommenden Jahr steht einiges auf der Agenda – die Eröffnung neuer Musterhäuser ebenso wie das selbstgesteckte Ziel, die eigenen Rekorde zu übertreffen. Natürlich in der gewohnten, handwerklich hervorragenden Qualität.

FERTIGHAUS WEISS – FERTIGHAUSANBIETER SEIT MEHR ALS 135 JAHREN

Seit 1881 entwirft, plant und baut die Fertighaus WEISS GmbH mit Sitz in Oberrot-Scheuerhalden Fertighäuser nach Maß. Getreu dem Leitsatz „Planen und Bauen aus einer Hand“ fertigt das Familienunternehmen Architektenhäuser, die dem neuesten Stand der Technik entsprechen und damit einen Maßstab für nationale Fertighausfirmen setzen. Jedes Haus wird von erfahrenen WEISS-Architekten individuell entworfen und nach bestem Wissen und Gewissen von zuverlässigen, kompetenten sowie sachkundigen Mitarbeitern umgesetzt. Präzise Planung, handwerkliches Können und innovative Lösungen sind die Basis, auf welcher der Erfolg des Unternehmens aufbaut. So kann der Fertighausanbieter auf mittlerweile mehr als 5.000 zufriedene Kunden blicken, die sich mit unserer Hilfe ihren Traum vom eigenen Haus erfüllt haben.

Kontakt
Fertighaus WEISS GmbH
Anja Brodbeck
Sturzbergstraße 40-42
74420 Oberrot-Scheuerhalden
+49 (0) 79 77 97 77-0
+49 (0) 79 77 97 77-25
info@fertighaus-weiss.de
http://fertighaus-weiss.de

Pressemitteilungen

Strenger Gruppe holt Awards nach Ludwigsburg

IWS Award, FIABCI/BFW Sonderpreis für bezahlbares Bauen und Official Selection 2017

Strenger Gruppe holt Awards nach Ludwigsburg

BU am Textende (Bildquelle: BFW)

Neben den Punkten Städtebau, Architektur, Technik und Gestaltung werden beim IWS Award auch ökologische, ökonomische und soziokulturelle Aspekte von der Jury in Augenschein genommen und bewertet. Die Auszeichnung, die alle zwei Jahre in Stuttgart verliehen wird, gilt als Ritterschlag für Immobilienunternehmen. Anfang November durfte Strenger Bauen und Wohnen die beliebte Rössle-Skulptur für das Wohn- und Gewerbequartier Stuttgart City Puls entgegennehmen.
Im Spannungsfeld der Bestandsbebauung bildet das Stuttgart City Puls ein ausgewogenes Ganzes. Die IWS-Jury beschrieb das Quartier deshalb als „ein hervorragendes Beispiel für die gestalterische Neudefinition eines Stadtareals“. Es entstanden 61 Wohnungen, von denen 19 als möblierte Mietwohnungen mit Service angeboten wurden, drei Gewerbeflächen und eine Tiefgarage.
Der Name nimmt Bezug auf das pulsierende Leben in der baden-württembergischen Landeshauptstadt. Gleichzeitig bietet das Quartier seinen Bewohnern aber auch einen Rückzugsort durch besondere Privatsphäre und hochwertige Gemeinschaftsflächen. Strenger Bauen und Wohnen entwickelte für das Stuttgart City Puls effiziente Wohnungsgrößen mit stimmigen Grundrissen, um auf den starken Anstieg des Durchschnittspreises im Stuttgarter Zentrum zu reagieren.

Arkadien Poing erhält Fiabci/BFW Sonderpreis für bezahlbares Bauen

Vom Wall Street Journal als die „Oscars of the global property world“ bezeichnet hat sich der Fiabci Prix d“Excellence Award seit seiner Gründung im Jahr 1992 als einer der renommiertesten Preise für internationale Bauvorhaben etabliert. Seit 2014 ist Deutschland eines von fast 20 Ländern, die den traditionsreichen Fiabci Prix d“Excellence als National Award ausloben.

Bereits zum zweiten Mal wurde der Fiabci BFW Sonderpreis für bezahlbares Bauen in Kooperation mit dem Bundesbauministerium ausgelobt. Schirmherr und Staatssekretär Gunther Adler überreichte den Sonderpreis an das Gemeinschaftsprojekt Arkadien Poing von Baustolz und Strenger. Adler und die Jury würdigten das Projekt als vorbildlichen Beitrag zur Steigerung des Wohneigentums im bezahlbaren Segment. Zudem wurde das Quartier vor den Toren Münchens vom Fiabci Prix d“Excellence Germany in die Official Selection gewählt und zählt damit zu den 20 besten Projekte in Deutschland.

Arkadien Poing steht für ein ganzheitliches Siedlungskonzept, das sich besonders durch hohe Lebensqualität im Grünen und ein Gemeinschaftsgefühl über Generationsgrenzen hinweg auszeichnet. Hochwertige Quartiersplätze und Wasserelemente sind deshalb ein essentieller Bestandteil von Arkadien-Projekten. Verbunden sind diese Punkte mit einer modernen und einheitlichen Architektur sowie einem guten Preis-Leistungsverhältnis, das hohe Lebensqualität für verschiedene Budgets ermöglicht.

BU: Michael Heming, Fiabci Präsident, Juliane Hielscher, Moderation, Steffi Strenger, Regionalleitung Baustolz München, Daphne Demetriou und Babak Joust, PR und Marketing Strenger Gruppe, Gunther Adler, Staatssekretär BMUB, und Andreas Ibel, BFW Präsident, bei der Fiabci Gala in Berlin. Foto: BFW

Als innovativer Marktführer im Südwesten kann das Familienunternehmen STRENGER auf eine erfolgreiche Firmengeschichte von über 30 Jahren zurückblicken. Die STRENGER Gruppe hat zwei Kernmarken: STRENGER Bauen und Wohnen steht für exklusive Eigentumswohnungen und durchdachte Siedlungskonzepte. In den Regionen Stuttgart, München und Frankfurt realisiert BAUSTOLZ seit über zehn Jahren clever geplante Reihenhäuser und Wohnungen mit einem Festpreis bis zu 20 Prozent unter dem regionalen Marktpreis. Umfassende Service-, Gebäudemanagement-, Makler- und Renovierungsleistungen komplettieren das Angebot der STRENGER Gruppe. Die STRENGER-Stiftung engagiert sich seit 2001 in den Bereichen Wohnungslosenhilfe, Naturschutz sowie Bildung und Erziehung.

Kontakt
STRENGER Gruppe
Presse STRENGER
Myliusstraße 15
71638 Ludwigsburg
07141/48843-0
kontakt@strenger.de
http://www.strenger.de

Aktuelle Nachrichten Kunst/Kultur Pressemitteilungen Veranstaltungen/Events

Deutschmusik Song Contest 2018: Auf der Suche nach dem nächsten großen Hit

Nach der Sommerpause gehen die Deutschmusik Awards in eine neue Runde. Die Anmeldephase beginnt im November dieses Jahres und endet im Januar 2018. Zudem feiert der Fachpreis für deutschsprachige Musik ein Jubiläum und blickt auf 7 ereignisreiche Jahre zurück.

 

Deutschmusik Song Contest - Musiker-Awards 2018

Der Deutschmusik Song Contest (DMSC) – Musiker Award 2018 steht in den Startlöchern. Nun sind es nur noch wenige Wochen bis zur Suche nach dem nächsten großen Hit. Die Vorbereitungen laufen derzeit auf Hochtouren. Solo-Künstler und Bands können sich ab dem 15. November über ein Onlineverfahren für den Musik-Contest bewerben. Das Anmeldesystem läuft über die Seite des Wettbewerbs www.deutschmusik-songcontest.de. Der Kulturpreis richtet sich an nationale und internationale Musiker im Bereich deutschsprachiger Gesang.

 

Musikprojekt auf höchstem Niveau

 

Ein Jubiläum im Zeichen der Musik: 2010 wurde von der in Gladbeck ansässigen Organisation erstmalig die Auszeichnung verliehen, damals noch unter dem Namen „Musikpreis Stimmschatz“ – Vorreiter des heute bekannten Deutschmusik Song Contest. Schon lange hat er sich zu einer festen Größe im Musikbusiness etabliert, der laut Medienberichten als bedeutendster Preis für deutschsprachige Musik gilt. Inzwischen zählen auch Musikerinnen und Musiker, die durch große TV-Musiksendungen bekannt geworden sind, zu den Teilnehmern des Wettbewerbes.

 

Erfahrene und qualifizierte Musikexperten in der DMSC-Jury 2018

 

Für die Bewertung der eingereichten Musikstücke gibt es eine Fachjury, die sich aus kompetenten Experten aus der gesamten Musikbranche zusammensetzt. Diese Jury entscheidet zu 90 Prozent darüber, welche Teilnehmer im Finale stehen werden. Die anderen 10 Prozent werden durch eine Online-Wahl ermittelt. Das Preisgericht besteht unter anderem aus Künstlern wie Johnny Bach, Oliver Klösel und Jimmy Ellner sowie weiteren Vertretern der Szene. Diese bewertet die Lieder nach inhaltlichen und musikalischen Kriterien.

 

Bester Hit des Jahres 2018

 

Der 2009 ins Leben gerufene Musikpreis für deutschsprachige Lieder soll herausragende Musiker für ihren Einsatz belohnen. Die Auszeichnung verdeutlicht die Wertschätzung des Talents und Engagement, das es braucht um einen Hit hervorzubringen. Der wohl begehrteste Preis für deutsche Musik vergibt die Awards in Kategorien wie „Bester Hit“, „Deutsch-Pop“, „Deutsch-Rock“, „Singer-Songwriter“, „Pop-Schlager“ oder „Schlager“. Bewerbungsschluss ist am 15. Januar 2018.

 

Weitere Infos zum DEUTSCHMUSIK SONG CONTEST

www.deutschmusik-songcontest.de

Pressemitteilungen

NDR 2 mit Julian Le Play und Aura auf der Hanse Sail

NDR 2 mit Julian Le Play und Aura auf der Hanse Sail

Julian Le Play – Foto Max Parovsky

Fast schon traditionell gehört NDR 2 die Bühne im Rostocker Stadthafen am dritten Abend der Hanse Sail. Auch in diesem Jahr startet NDR 2 am Sonnabend, 12. August, ab 18.30 Uhr sein Bühnenprogramm – und bringt mit Julian Le Play und Aura zwei hervorragende Live-Acts mit. Den Abend präsentiert NDR 2 Moderator Dirk Böge.

Gleich fünfmal war Julian Le Play in diesem Jahr bei Österreichs größtem Musikpreis Amadeus Austrian Music Awards nominiert – und gewann schließlich in den Königs-Kategorien „Künstler des Jahres“ und „Album des Jahres“. Mit seinem dritten Album „Zugvögel“ und der Single „Hand in Hand“ schaffte er auch in Deutschland den Durchbruch. Seine souligen Pop-Songs sind dabei gleichermaßen gefühlvoll und tanzbar. Im Herbst geht der 26-Jährige auf große Deutschland-Tour. Für NDR 2 steht er schon im August in Rostock auf der Bühne.

Zuvor ist eine international bekannte Künstlerin zu erleben: Mit „I Will Love You On Monday (365)” und „Geronimo“ landete Aura Dione mit Platin ausgezeichnete Nummer-Eins-Hits in Deutschland. Nach fünf Jahren musikalischer Auszeit meldete sich die Dänin als Aura im vergangenen Jahr zurück. Der Song „Love Somebody“ gab einen ersten Vorgeschmack auf das in diesem Mai erschienene Album „Can’t Steal The Music“. Ihre einprägsame Pop-Musik verfeinert sie darauf mit Dance-Sounds. Auf der Hanse Sail in Rostock werden alle Hits ihrer drei Alben zu hören sein.

Nach dem Feuerwerk, das um ca. 22.30 Uhr beginnt, geht die NDR 2 Party bis Mitternacht mit einem DJ weiter.

Das NDR 2 Bühnenprogramm in der Übersicht:

Sonnabend, 12. August
18.30 Uhr | Start NDR 2 Bühnenprogramm
19.30 Uhr | Aura
21.00 Uhr | Julian Le Play
ca. 22.45 Uhr | DJ-Party
Moderation: Dirk Böge

Firmenkontakt
medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Straße 96
22301 Hamburg

c.kohlhoefer@medienbuero.eu
http://

Pressekontakt
medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Straße 96
22301 Hamburg
01634787694
c.kohlhoefer@medienbuero.eu
http://

Pressemitteilungen

GKN Sinter Metals recognized for Design Excellence with two MPIF awards

GKN Sinter Metals recognized for Design Excellence with two MPIF awards

Award-winning technology: the GKN output pulley and the GKN planetary carrier assembly

GKN Sinter Metals has received two Grand Prize Design Excellence Awards from the Metal Powder Industries Federation (MPIF). The awards were in the Automotive Transmission category and the Automotive Chassis category.

The MPIF Design Excellence Awards recognize companies who use the flexibility of Powder Metallurgy (PM) materials to push new designs and concepts into a progressive industry. GKN accepted the awards at the annual PowderMet Conference in Las Vegas, Nevada.

In the Automotive Transmission category, GKN Sinter Metals‘ planetary carrier assembly for Ford Motor Company’s 10-speed transmission won the Grand Prize. The sinter-brazed copper-steel assembly is comprised of a cage and a flanged hub, and features a novel twist-lock geometry as a bearing retainer.

GKN’s copper-steel output pulley for Nidec Automotive Motor Americas won the Grand Prize in the Automotive Chassis category. The pulley includes a compacted, net-shape groove for an electric reclining mechanism in a mini-van rear seat application, significantly reducing cost.

MPIF recognized eight products across the industry at the conference for elite awards, and GKN is the only company in 2017 to win two Grand Prize awards. MPIF is an international federation with a mission to advance PM and particulate materials.

„GKN is pleased to receive two awards in 2017 and recognizes MPIF“s role in promoting the PM industry,“ said Alan Taylor, Vice President Lightweight Technology, GKN Sinter Metals. „The two winning parts detail the breadth of design opportunities when using PM and provided our customers exceptional value when compared to other metal working processes.“

About GKN Sinter Metals
GKN Sinter Metals is the world’s largest producer of precision powder metal products. With a focus on superior delivery, quality and total solutions, the company offers extensive technical expertise in design, testing and various process technologies. GKN Sinter Metals offers a full range of complex shapes and high strength products for automotive, industrial and consumer markets worldwide. The company’s global footprint spans more than 13 countries across five continents. GKN Sinter Metals is in close proximity to its customers with more than 30 global locations and approximately 7,000 employees.

About GKN plc
GKN plc is a global engineering group. It has three divisions: GKN Aerospace, GKN Driveline and GKN Powder Metallurgy, which operate in the aerospace and automotive markets. Over 58,000 people work in GKN companies and joint ventures in more than 30 countries. GKN is listed on the London Stock Exchange (LSE: GKN) and recorded sales of 9.4 billion in the year to 31 December 2016.

Firmenkontakt
GKN Sinter Metals Engineering GmbH
Kayla Varicalli
Krebsöge 10
42477 Radevormwald
03603895980
kayla.varicalli@gkn.com
http://www.gkn.com/sintermetals

Pressekontakt
GKN Sinter Metals Engineering GmbH
Susanne Hütter
Krebsöge 10
42477 Radevormwald
03603895980
susanne.huetter@gkn.com
http://www.gkn.com/sintermetals

Pressemitteilungen

Cannes Lions 2017: R/GA räumt beim wichtigsten Kreativ-Festival ab

1 Grand Prix, 16 weitere Löwen – und zuvor zweifacher Sieg bei den Facebook Awards 2017

Cannes Lions 2017: R/GA räumt beim wichtigsten Kreativ-Festival ab

Sascha Martini, Managing Director von R/GA Berlin (Bildquelle: @R/GA)

New York / Berlin, 26.06.2017 – Auch das 64. Cannes Lions International Festival of Creativity war für R/GA wieder ein sehr erfolgreiches. In den vergangenen Tagen konnten die Kreativen die Jury in allen wichtigen Kategorien überzeugen. Die eindrucksvolle Bilanz: insgesamt 51 Shortlistplatzierungen, 7 Bronze-Löwen, 6 Silber-Löwen, 3 Gold-Löwen – und das ultimative Highlight: der Gewinn des Media Lions Grand Prix.

Den Grand Prix übernahmen Chris Northam and Eric Jannon auf der Bühne in Cannes für die integrierte Kampagne „Innovating Saving“, die R/GA für Jet.com entwickelte.
Gold gab es für das interaktive, emotionale Musikvideo „Through The Dark“ für GooglePlay in der Kategorie „Digital Craft“ gleich zweifach – ausgezeichnet wurden das Video und das Design.
Auch die Printkampagne „Kiss“ für den Kunden The Ad Council, die im Rahmen der „Love Has No La-bels – We are America“-Projektes entstanden ist, war der Jury Gold wert.

Silber erzielte die Arbeit „Transgender“ für The Ad Council in der Kategorie „Print & Publishing“ und in der Kategorie „Outdoor“ erhielt „Transgender“ für The Ad Council einen Bronze Campaign Lion.
Weitere Höhepunkte waren die Silber-Auszeichnung von „Through The Dark“ für GooglePlay in der Kategorie „Digital Craft/Digital Illustration“, ganze 3 Silber-Löwen für „BotBot“ für die Chatbot Platform Reply.ai, in der Kategorie „Digital & Interactive Design“ und zweimal in der Kategorie „Mobile“, sowie der Silber-Gewinn für „NIKEiD VR Studio“ für Nike in der Kategorie „Digital Craft/Virtual Reality“.

Bronze-Löwen gewannen darüber hinaus die Kampagnen „Ask for a raise“ für The Muse in der Kategorie „Cyber“, „Mamba Day“ für Nike in derselben Kategorie, die Samsung Galaxy S8 Kampagne in der Kategorie „Design“ – sowie wiederum „Through The Dark“ für Google in den drei Kategorien „Cyber“, „Mobile“ und „Digital Craft“.

Doch nicht nur bei der Löwenjagd in Cannes war R/GA erfolgreich, auch kurz zuvor bei den Facebook Awards 2017, mit denen kreative Unternehmen für überzeugende Erlebnisse auf Facebook, Instagram und im Messenger geehrt werden, konnten die Kreativen gleich mit zwei Gewinnerkampagnen auftrumpfen – mit „Careculator“ für Jet.com (dieser ermittelt einen „realen Wert“ für Facebook Freunde) und „The Adventures of Little Brush Big Brush“ für Unilever-Signal (eine App, die Kinder spielerisch zum Zähneputzen animieren soll), beide in der Kategorie „Act“.

„Unsere aktuellen Erfolge bei diesen beiden wichtigen Preisverleihungen, bestätigen einmal mehr die Leidenschaft und das Know-how unserer Teams rund um den Globus. Durch die Verbindung von Technik und Kreation und das Gespür für die Bedürfnisse unserer Kunden, schaffen wir Erlebnisse, die die Menschen berühren und sich deshalb nachhaltig positiv aus-wirken. Auch in Zukunft ist es unser Anspruch, den Innovationsvorsprung unserer Kunden zu gestalten“, so Sascha Martini, Managing Director von R/GA Berlin.

Über R/GA
Bei R/GA dreht sich alles um Design. Als Innovationsführer baute die Agentur über mehr als 40 Jahre ein Angebot auf, das neben preisgekröntem Design auch Unterstützung in den Bereichen Beratung, Ventures, Technologie, Marketing, Architektur und IP Entwicklung bietet. Ihr Leistungsumfang reicht von Web, Mobile und Social Communications über Retail und eCommerce bis hin zu Produktinnovation, Brand Development und Business Transformation. Weltweit arbeiten 2.000 Mitarbeiter an 19 R/GA Standorten in den USA, Europa, Südamerika und Asien-Pazifik. R/GA gehört zu The Interpublic Group of Companies (NYSE: IPG), einer der weltweit größten Organisationen auf dem Gebiet von Werbung und Marketingservices. Weitere Informationen über R/GA gibt es auf der Website www.rga.com sowie auf Facebook und Twitter.

Kontakt
forvision
Anke Piontek
Lindenstraße 14
50674 Köln
0221-92 42 81 4 -0
0221-92 42 81 4- 2
piontek@forvision.de
http://www.forvision.de/de/