Tag Archives: Babyboomer

Pressemitteilungen

„War’s das schon?“

„War’s das schon? 55 Versuche, das Leben und die Liebe zu verstehen“ – neues Buch von Lebensgefühl- und Midlife-Crisis-Experte Frank Jöricke erschienen

Nach seinem Erfolgsroman „Mein liebestoller Onkel, mein kleinkrimineller Vetter und der Rest der Bagage“ ist Frank Jöricke wieder dem Geist der Zeit auf der Spur. Er stellt die entscheidende Sinnfrage aller, die mitten im Leben stehen.

Denn wenn es um ihr eigenes Leben geht, sind Menschen oftmals blind und schauen ungern in den Spiegel. Lieber gucken sie „Tatort“, Fantasyserien und WM-Spiele vor Großleinwänden. Und natürlich Liebesfilme, die nicht so richtig happy enden, sondern so lala, wie in La La Land. Weil sie selbst nicht so richtig happy sind. Sonst würden sie nicht Robbie Williams hören, Partnerportale aufsuchen, neidisch Urlaubsbilder auf Facebook und Instagram betrachten und insgeheim den 80er, 90er oder 00er Jahren nachtrauern.
Doch wer ist schuld daran, dass Menschen, die mitten im Leben stehen, gelangweilt sind und Zeiten nachtrauern, in denen sie noch nicht gelangweilt waren? Warum stellen sie sich mit 35, 45, 55 die Frage: „War’s das schon?“?
Dieses kurzweilige Werk gibt ungewöhnliche Antworten. Es wirft einen Blick auf das, was wir tun und lassen, sehen und hören, lieben und fürchten – und was das alles über uns verrät. Doch Vorsicht, mancher Pfad führt zu Gedanken, die unser Weltbild erschüttern können. Denn der Trip des Lebensgefühl- und Midlife-Crisis-Experten Jöricke durch das moderne Leben birgt viele Aha-Erlebnisse. „War’s das schon?“ – garantiert nicht!

Genre: populäres Sachbuch, Zeitgeistbrevier
Zielgruppe: junge und ältere Midlifecrisler, Karrieremenschen, Normalos, Verheiratete, Geschiedene, Melancholiker und der ganze Rest der Sinnsucher

Bibliographische Daten
Frank Jöricke: „War’s das schon? 55 Versuche, das Leben und die Liebe zu verstehen“
Münster: Solibro Verlag 1. Aufl. 2019 [klarschiff Bd. 15]
ISBN 978-3-96079-063-1
Broschur; 208 Seiten; 3 Fotos, Preis: 14,95 EUR (D)
Auch als E-Book erhältlich: eISBN 978-3-96079-064-8, Preis: 11,99 EUR (D)
Erscheinungstermin: 2.9.2019

Der Solibro Verlag ist ein Publikumsverlag, der aufklärerischen und zugleich unterhaltsamen Lesestoff anbietet, der es leicht macht, die mediale Konkurrenz öfter mal zu ignorieren. Etablierte Autoren wie die Journalisten Helge Timmerberg und Bernd Zeller oder die Schauspielerin Yvonne de Bark sorgen mit Ihren Titeln für gleichsam subversive wie kurzweilige Leseerfahrungen. Aber auch neue Autoren wie Almuth Herbst, Britta Wulf, Frank Jöricke, Guido Eckert, Bernhard Pörksen oder Jan Philipp Burgard sowie regionale Titel tragen zum abwechslungsreichen Verlagsprogramm bei (populäres Sachbuch, Belletristik, Reiseliteratur, Humor, Regionalia).

Kontakt
Solibro Verlag
Wolfgang Neumann
Jüdefelderstr. 31
48143 Münster
0251-48449182
presse@solibro.de
https://www.solibro.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Aktuelle Nachrichten Arbeit/Beruf Finanzen/Wirtschaft Gesellschaft/Politik Pressemitteilungen Rat und Hilfe Veranstaltungen/Events

Wissenstransfer durch „Experience meets Innovation“

MASTERhora GründerLounge mit den Kölner Wirtschaftsjunioren

MASTERhora und Wirtschaftsjunioren Köln: GründerLounge am 16. September in der IHK Köln

Die Business- und Wissensplattform MASTERhora veranstaltet in Kooperation mit den Wirtschaftsjunioren Köln am 16. September 2015 von 19:00 bis 22:30 Uhr in der IHK Köln, Unter Sachsenhausen 10-26 in Köln eine GründerLounge unter dem Motto „Experience meets Innovation“ zur Vernetzung des Wissens und der Erfahrung von Senior-Experten mit innovativen Ideen und dem Tatendrang junger Gründer. Dieses bereits in Frankfurt und Berlin erprobte und erfolgreiche Format feiert nun seine Premiere in Köln.
Die Veranstaltung startet mit einem Redner aus der Finanzierungsszene mit viel Erfahrung in der StartUp-Finanzierung. Anschließend lernen sich die Teilnehmer an strukturierten Thementischen wie Marketing, IT, Finanzen, Recht kennen, stellen Geschäftsideen vor und tauschen Erfahrungen aus. Danach gibt es Networking und Ausklang in offener Runde.
Im Gegensatz zu anderen Gründertreffen geht es bei der GründerLounge von MASTERhora primär um den Wissenstransfer zwischen Generationen. Denn so entsteht wertvolle Zusammenarbeit: Senior-Experten teilen umfangreiches Fachwissen und kostbare Erfahrungen mit jungen Unternehmern. Die Teilnahme ist kostenlos. Zur Anmeldung nutzen Sie bitte folgenden Link:https://de.surveymonkey.com/r/ZDBHKLR
Bei Interesse organisieren wir Ihnen gerne Gesprächspartner wie Referenten, Senior-Experten, Jung-Unternehmer oder Veranstalter. Bitte teilen Sie uns Ihre Wünsche mit: n.zettl@masterhora.de

Hintergrund:
MASTERhora ist die führende Business- und Wissensplattform für 50 Plus-Fach- und Führungskräfte in Deutschland. Das Webportal bietet Unternehmen und Senior-Experten die Möglichkeit, sich auszutauschen, enger zu vernetzen und schließlich individuell gestaltet konkrete Arbeitsverhältnisse einzugehen. Damit schafft die Plattform eine ideale Schnittstelle zur Lösung des akuten Fachkräftemangels im Angesicht des demografischen Wandels in Deutschland. Daneben bietet MASTERhora diverse Online- und Offline-Weiterbildungsangebote.

Ein anspruchsvolles Format braucht starke Partner: Wir freuen uns daher über die Zusammenarbeit mit den Wirtschaftsjunioren Köln, ein ehrenamtliches Netzwerk für Nachwuchs-/Führungskräfte und UnternehmerInnen, die Verantwortung im Beruf übernehmen, die gesellschaftliche Zukunft gestalten und sich persönlich weiterentwickeln möchten. Mit mehr als 10.000 Mitgliedern unter 40 Jahren weltweit sind die Wirtschaftsjunioren somit das größte Netzwerk der jungen Wirtschaft, welches Einfluss in wirtschaftspolitischen  und gesellschaftlichen Fragen ausübt und dort Energien freisetzt, wo Gesellschaft, Wirtschaft und Politik sich reiben.

Pressekontakt:
Norma Rae Zettl
Tel. 069 – 770 6267 14
n.zettl@masterhora.de
Pressemitteilungen

Generation XY – ungelöst…die Babyboomer erobern den Buchmarkt

„Boom Baby Boom“ – das neue eBook über die Babyboomer-Generation jetzt bei Amazon

Generation XY - ungelöst...die Babyboomer erobern den Buchmarkt

Jetzt als eBook: Boom Baby Boom – Generation XY ungelöst…

„Boom Baby Boom“ kommt rechtzeitig zum Jubiläum der Babyboomer im Jahr 2014. „Boom Baby Boom“ lautet die autobiografische Geschichte, die bei Amazon erschienen ist. Darin enthalten sind amüsant-biografischen Aufzeichnungen und Zeitdokumente, aber auch das Lebens- und Liebesgefühl der Generation XY – ungelöst…

Zurück in die Zukunft: ab Mitte der 50er Jahren hatte sich Deutschland nach dem Krieg soweit berappelt, dass man sich Kinder wieder leisten konnte. Gleichzeitig hatte die Pille ihren Siegeszug noch nicht begonnen. Zum Wirtschaftwunder kam also ein Allzeits-Fertilitäts-Hoch (man zählt dazu die Jahrgänge von 1960 bis 1965) dazu. Im Spitzenjahrgang 1964 wurden in Ost- und Westdeutschland zusammen etwa doppelt so viele Menschen geboren wie im bisherigen Niedrigstjahrgang 2009: 1.357.304. Eine davon war mawa. In einer Kleinstadt aufgewachsen und dann zum Studium in die Mauerstadt nach Berlin, nimmt sie die Leser und Leserinnen mit auf eine Reise in die Vergangenheit und in ihre und unsere Wurzeln der damaligen Zukunft. Einiges (er-)kennt man wieder, aber auch vieles erfährt man aus neuer und ungewöhnlicher Perspektive.

Herausgekommen ist ein unterhaltsames Spiegelbild der Generation Baby Boomer http://www.amazon.com/dp/B00M45LDVO von den 60ern bis zum Mauerfall und darüber hinaus: Liebe und Sex in Zeiten der KohlÄra. Schwerpunkt ist (von der Kindheit und Schulzeit in Baden-Württemberg einmal abgesehen), die Mauerstadt und spätere Hauptstadt Berlin, in der mawa zum Studium geht und dort abfeiert. Dabei kommen einige recht bekannte Gesichter und gemischte Gefühle vor, aber auch äußerst brisante und interessante Begebenheiten wie im Kapitel „Farzurhölle“ mit den Ärzten und der Erkenntnis: es ist nie zu spät! Alle Ähnlichkeiten mit lebenden und toten Personen und realen Handlungen oder Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens ist natürlich (nicht) rein zufällig…

Die Baby Boomer feiern Jubiläum 2014: Rückblick auf bewegte Zeiten
Die Kapitel beschreiben das damalige Lebensgefühl der Generation XY – ungelöst (so lautet der Untertitel): ein Wortspiel / eine Zusammensetzung von der kriminalistischen TV-Suchsendung der damaligen Zeit „Aktenzeichen XY – ungelöst“ und den vielen (Chromosomen-)Paaren, die sich stets suchend fortbewegen, aber oft nicht zusammenfinden.

Es gibt zwar viel Literatur über die sogenannte Generation XY, aber wenig über die Babyboomer. Umso höher ist derzeit die Medien-Resonanz bei den Baby Boomern und alles, was damit zusammenhängt. So auch beim neu erschienenen eBook „Boom Baby Boom“ auf http://www.amazon.com/dp/B00M45LDVO . Die Berliner Journalistin und freie Mitarbeiterin der Medienmiezen GmbH ( www.medienarbeiten.de ), Manuela Waller, hat damit die Chroniken von mawa (Tagebuch- und Kalenderaufzeichnungen) spritzig und hintergründig aufbereitet. Das eBook ist ein modernes Erzähl-Tagebuch mit vielen interessanten Musiklinks und Verweisen auf geschichtliche, gesellschaftliche, aber auch persönliche Ereignisse der Protagonisten der Generation Baby Boomer, die dieses Jahr gefeiert werden.

Boom Baby Booom – Generation XY ungelöst… die Chroniken von mawa. Teil1 / mawa (Autor), Manuela Waller (Erzähler). Erschienen auf Amazon. Die Kapitel beschreiben das damalige Lebensgefühl der Generation XY – ungelöst (so lautet der Untertitel): ein Wortspiel / eine Zusammensetzung von der kriminalistischen TV-Suchsendung der damaligen Zeit „Aktenzeichen XY – ungelöst “ und den vielen (Chromosomen-)Paaren, die sich stets suchend fortbewegen, aber oft nicht zusammenfinden. Der Doppelband Teil 2 bis zur Jetzt-Zeit/ Echtzeit wird im Herbst / Winter 2014 veröffentlicht.

Firmenkontakt
Medienarbeiten
Manuela Waller
Schlossstr. 36
12163 Berlin
030 33890488
redaktion@medienarbeiten.de
www.medienarbeiten.de / www.medienarbeiten.de/blog/

Pressekontakt
Medienarbeiten.de | Medienmiezen GmbH
Manuela Waller
Staakener Str. 19
13581 Berlin
030 33890488
office@medienarbeiten.de
www.medienarbeiten.de / www.medienarbeiten.de/blog/

Aktuelle Nachrichten Bücher/Zeitschriften Gesellschaft/Politik Medien/Entertainment Pressemitteilungen

Generation XY – ungelöst…die Baby Boomer erobern den Buchmarkt

Boom Baby Boom! kommt gerade rechtzeitig zum Jubiläum der Babyboomer: Boom Baby Boom! – lautet eine autobiografische Geschichte, die soeben bei amazon erschienen ist. Darin enthalten sind amüsant-biografischen Aufzeichnungen und Zeitdokumente, aber auch das Lebens- und Liebesgefühl der Generation XY…ungelöst!

Ein modernes Tagebuch über die 60iger, 70iger, 80iger, Mauerfall…und mehr

Es gibt viel Literatur über die sogenannte Generation Y aber wenig über die Babyboomer. Umso höher ist derzeit die Medien-Resonanz bei den Baby Boomer – und alles , was damit zusammenhängt. So auch beim neu erschienenen eBook „Boom Baby Boom“ auf http://www.amazon.com/dp/B00M45LDVO. Die Berliner Journalistin und freie Mitarbeiterin der dort ansässigen Medienmiezen Gmbh, Manuela Waller, hat damit die Chroniken von mawa (Tagebuch- und Kalenderaufzeichnungen) spritzig und hintergründig aufbereitet. Das eBook ist ein modernes Erzähl-Tagebuch mit vielen interessanten Musiklinks und Verweisen auf geschichtliche, gesellschaftliche, aber auch persönliche Ereignisse der Protagonisten der Generation Baby Boomer, die dieses Jahr gefeiert werden.

Die Baby Boomer feiern Jubiläum: Rückblick auf bewegte Zeiten

Zurück in die Zukunft: ab Mitte der 50er Jahren hatte sich Deutschland nach dem Krieg soweit berappelt, dass man sich Kinder wieder leisten konnte. Gleichzeitig hatte die Pille ihren Siegeszug noch nicht begonnen. Zum Wirtschaftwunder kam also ein Allzeits-Fertilitäts-Hoch (man zählt dazu die Jahrgänge von 1960 bis 1965) dazu. Im Spitzenjahrgang 1964 wurden in Ost- und Westdeutschland zusammen etwas doppelt so viele Menschen geboren wie im bisherigen Niedrigstjahrgang 2009 – 1.357.304. Eine davon war mawa. In einer Kleinstadt aufgewachsen und dann zum Studium in die Mauerstadt nach Berlin, nimmt sie die Leser und Leserinnen mit auf eine Reise in die Vergangenheit und in ihre und unsere Wurzeln der damaligen Zukunft. Einiges (er-)kennt man wieder, aber auch vieles erfährt man aus neuer und ungewöhnlicher Perspektive.

Herausgekommen ist ein unterhaltsames Spiegelbild der Generation Baby Boomer von den 60ern bis zum Mauerfall und darüberhinaus: Liebe und Sex in Zeiten der KohlÄra. Schwerpunkt ist (von der Kindheit und Schulzeit in Baden-Württemberg einmal abgesehen), die Mauerstadt und spätere Hauptstadt Berlin, in der mawa zum Studium geht und dort abfeiert. Dabei kommen einige recht bekannte Gesichter und gemischte Gefühle vor, aber auch äußerst brisante und interessante Begebenheiten wie im Kapitel “ Farzurhölle“ mit den Ärzten und der Erkenntnis: es ist nie zu spät! Alle Ähnlichkeiten mit lebenden und toten Personen und realen Handlungen oder Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens ist natürlich (nicht) rein zufällig…
Die Kapitel beschreiben das damalige Lebensgefühl der Generation XY – ungelöst (so lautet der Untertitel): ein Wortspiel / eine Zusammensetzung von der kriminalistischen TV-Suchsendung der damaligen Zeit „Aktenzeichen XY – ungelöst “ und den vielen (Chromosomen-)Paaren, die sich stets suchend fortbewegen, aber oft nicht zusammenfinden.

Die eBook-Kapitel: Hilfe, ich bin ein Alien-Baby-Bommer! / Vom Nesthäkchen zum Trotzkopf / Anarchy in Gaggenau -Ende der Schule: die Siebziger / Kebabträume in der Mauerstadt: Tanz auf dem Vulkan / Geh’doch nach Berlin, mein Kind…/ Farzurhölle: leben und lieben bis der Arzt kommt / Generation Nix wie weg … Italienreise und anderes / Die coolen 80iger– bewegte Zeiten / Fern-Weh: eine Liebe auf Distanz / Twentysomethings: Sex in the City / Das Leben ist eine Baustelle: Mauerfall, Dekaden-Ende / Wilde Zeiten im Uni-versum: talk about revolution / Liebe in Zeiten der KohlÄra: ein Plädoyer, kein Schlusswort. Der Doppelband Teil 2 bis zur Jetzt-Zeit/ Echtzeit wird im Herbst 2014 veröffentlicht. Man darf gespannt sein…

Boom Baby Booom – Generation XY ungelöst… die Chroniken von mawa. Teil1 / mawa (Autor), Manuela Waller (Erzähler). Soeben erschienen auf http://www.amazon.de/Boom-Baby-Generation-XY-Chroniken-ebook/dp/B00M45LDVO/ref=pd_ybh_1

Pressemitteilungen

Das Vertrauen der älteren Kunden zurückgewinnen.

Es sind die Gefühle, die entscheiden.

„60 Prozent der 51- bis 65-Jährigen haben kein Vertrauen in die Banken“ (Quelle: GFK Gesellschaft für Konsumforschung, 2010). Bei solch dramatischen Ergebnissen besteht die Notwendigkeit, die Beratungs-, Marketing-, Vertriebs- und Kommunikationsstrategien weiter zu entwickeln. Kosmetische Korrekturen reichen nicht aus.

„Wer die Alten nicht mag, sollte sich jung aufhängen.“ (Harald Schmidt)

„Fast Zweidrittel der älteren Kunden wünschen sich, von ihrer Bank als vollwertiger Kunde akzeptiert zu werden“ (Quelle: Feierabend Online Dienste für Senioren AG, Frankfurt 2008). Es sind nicht die Produkte, die Beratungsprogramme, die SB-Zonen, die Öffnungszeiten, die Konditionen oder die Filialausstattung, die entscheiden. Entscheidend sind die guten oder schlechten Gefühle, die bei den Älteren im Umgang mit ihrer Bank ausgelöst werden. Wer langfristig Vertrauen wieder gewinnen will, muss hier ansetzen. Sonst bekämpft er nur die Symptome.

Die älteren Kunden entscheiden die Zukunft der Banken und Sparkassen. Sie sind heute lebens- und unternehmungslustiger, wohlhabender, fitter, selbstbewusster und anspruchsvoller als alle Generationen vor ihnen. Sie kaufen völlig anders als früher und sie kaufen gänzlich anders als junge Kunden. Die größte Gefahr im Kontakt zu älteren Kunden ist, sie falsch anzusprechen, im schlimmsten Fall, ihre Gefühle zu verletzen. Ältere Kunden sind Konsumprofis, sie wollen ernst genommen werden. Sie haben mehr Kauferfahrung als die meisten Kundenberater Verkaufserfahrung, sind extrem sensibel und weniger tolerant bei Fehlern. Gespielte Freundlichkeit entlarven sie leicht und überhebliches Verhalten hat bei ihnen keine Chance. Mit „hohlen“ Versprechungen und modernem Schnickschnack ist bei ihnen kein Geschäft zu machen. Sie tolerieren keine Missachtung ihrer Wünsche. Wer nur ihr Geld will, verliert. Wer ihre Kaufmotive versteht, respektvoll, ehrlich und fair auf sie eingeht, hat die besten Chancen.

Die folgenden Eigenschaften, Werte und Verhaltensweisen sind geeignet positive Gefühle zu erzeugen:

Verlässlichkeit.
Halten Sie Ihre Zusagen, Termine, Garantien etc. ein. „Stehen“ Sie zu Ihren Vorhaben und bringen Sie Pflicht- und Verantwortungsbewusstsein, Einsatzbereitschaft und Besonnenheit mit.

Pünktlichkeit.
Halten Sie verabredete Termine präzise ein. Ältere Menschen kommen eher früher als zu spät. Ihre Bereitschaft zu warten ist begrenzt. Bei einer Verspätung sollten Sie sich unbedingt entschuldigen.

Positive Überraschungen.
Gratulieren Sie zum Geburtstag und rufen Sie zum 5.555 Tag der Geschäftsverbindung an. Machen Sie ein persönliches Geschenk zur Goldhochzeit und schicken Sie eine Ansichtskarte aus dem Urlaub. Halten Sie für das Enkelkind einen Lolli bereit und seien Sie kulant bei Beschwerden. Die Idee, nicht der Preis ist entscheidend.

Gepflegtes Äußeres.
Für viele ältere Menschen ist der Besuch bei der Bank das „Highlight der Woche“, für das sie sich besonders chic machen. Sie legen auch bei ihren Gesprächspartnern Wert auf ein gepflegtes Äußeres und verbinden damit eine Kompetenzvermutung oder einen Vertrauensvorschuss. Kleider machen eben Leute.

Gute Umgangsformen.
Ältere Kunden wollen beim Eintreten in die Filiale bemerkt und mit Namen begrüßt werden. Sie wollen nicht „weitergeschickt“ werden. Begleiten Sie Ältere zum Gesprächspartner oder lassen Sie sie abholen. Höflichkeit im Gespräch, Hilfestellung bei der Entscheidungsfindung und Entgegenkommen bei Servicewünschen schaffen Loyalität. Öffnen Sie dem Kunden die Türe, begleiten Sie ihn beim Weggehen bis zur Treppe, zum Aufzug oder zum Ausgang und verabschieden Sie sich dort.

Zeit für Probleme.
Nehmen Sie sich ausreichend Zeit für ihre Gespräche mit älteren Kunden. Hören Sie zu, fragen Sie, analysieren Sie. Ältere brauchen bei der Entscheidung mehr Zeit, sie wägen ausgiebiger ab, fragen Freunde, Bekannte und Verwandte, informieren sich im Internet. Überreden Sie nicht, überzeugen Sie. Setzen Sie ältere Kunden nicht unter Druck. Sie lieben es, wenn Sie als „Kümmerer“ Komplettlösungen anbieten und für umfassende Problemlösungen sorgen.

Diskretion.
Offene Beratungszonen mögen Ältere genauso wenig wie gläserne und von außen einsehbare Beratungskabinen. Beraten Sie in geschlossenen, wohnlichen Beratungszimmern, die Ihren Kunden ein Gefühl von Vertraulichkeit und Sicherheit geben.

Sicherheit und Vertrauen.
Je älter Ihre Kunden, umso mehr wächst in ihnen ein Gefühl der Unsicherheit. Sie haben oft Angst, beim Einkauf übervorteilt zu werden, sich nicht auszukennen, ausgelacht zu werden, das Falsche zu kaufen, nicht willkommen zu sein, keinen ausreichenden Service zu erhalten, sich nicht zurecht zu finden, sich nicht wehren zu können usw. Seien Sie ein Mensch, zu dem die älteren Kunden gerne gehen und dem sie vertrauen können. Nutzen Sie das Vertrauen nie aus.

Ältere Menschen sind sehr dankbar. Sie schätzen es, wenn man ihnen zuhört, gute Umgangsformen beherrscht und sie für ihre Treue „belohnt“. Loyalität und Weiterempfehlung sind Ihnen sicher. Ältere erzählen gerne von ihren positiven Einkaufserlebnissen und Erfahrungen, oft mit Begeisterung: „Ich hätte nicht gedacht, dass der sich noch daran erinnert, dass der mich noch kannte, dass der das in der Zeit schafft, dass der mir dabei hilft, dass der so schnell ist, dass der das für mich getan hat.“

Betreuen und beraten Sie ältere Kunden nur, wenn Sie sie mögen, wenn Sie eine positive Einstellung zu ihnen haben, wenn Sie mit Herzblut und Begeisterung auf sie eingehen wollen.

Helmut Muthers berät und begleitet Unternehmen, die sich die Potenziale der reichsten und einzigen wachsenden Bevölkerungsgruppe erschließen wollen. Er gehört zur Zielgruppe und weiß wovon er spricht, wenn er über deren Bedürfnisse und Erwartungen redet. Helmut Muthers ist ehem. Bankvorstand und Bankensanierer, seit 18 Jahren selbstständig als Speaker, Seminarleiter, Moderator und Autor.

MUTHERS INSTITUT
Unternehmenserfolg bei den Generationen 50plus
Schloss Allner
53773 Hennef (Sieg)
DEUTSCHLAND
Tel.: +49(0)2242 9158752
www.muthers.de
www.Wettlauf-um-die-Alten.com
office@muthers.de

Helmut Muthers ist Betriebswirt, Seminar-und Projektleiter, Redner und Autor, ehemaliger Bank-Vorstand und Banken-Sanierer. 1994 gründete er das MUTHERS INSTITUT für Strategisches Chancen-Management. Helmut Muthers erschließt für seine Kunden Erfolg versprechende neue Zielgruppen (Schwerpunkt 50plus) und entwickelt neue Geschäfts- und Ertragsquellen.
MUTHERS INSTITUT für Strategisches Chancen-Management
Helmut Muthers
Schlossstr. 18
53773 Hennef (Sieg)
helmut@muthers.de
02242 9158752
http://www.muthers.de