Tag Archives: Bäckerei

Essen/Trinken

Pack4Food24.de, das B2B Bestellportal der Pro DP Verpackungen

Mit dem Onlineshop für Gastronomie, Hotel und Handel bündelt der Großhandelsprofi aus Ronneburg ideal seine Offline- und Onlinekompetenzen.

Die Pro DP Verpackungen ist ein Großhandels- und Serviceunternehmen am Markt der lebensmittelnahen Einweglösungen in Gastronomie, Hotel, Lebensmittelproduktion und Einzelhandel. Zum Kundenkreis gehören z.B. Restaurants, Foodtrucks, Imbissbetriebe, Kantinen, Fleischereien, Bäckereien, aber auch gastronomische Franchisesysteme oder gastronomisch geprägte Unternehmen im Einzelhandel aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und vielen weiteren Ländern Europas. Neben dem Angebot rund um günstige Serviceverpackungen, moderne To Go Verpackungen oder Einweggeschirr spricht die Pro DP Verpackungen mit einem umfangreichen Portfolio an umweltfreundlichen Papiertragetaschen, sowie qualitativen Reinigungs- und Hygieneartikeln einen noch größeren Kundenkreis, auch über dem Tellerrand der Gastronomie an.
Schon früh erkannte Dennis Bauer, der Inhaber des Unternehmens, die Möglichkeiten der Digitalisierung, und so wurde im Jahr 2010 der Onlineshop Pack4Food24.de geschaffen. Von Beginn an richtete sich der Shop an gewerbliche Kunden, den so genannten B2B Sektor, und umfaßte neben dem gesamten Sortiment der Pro DP Verpackungen auch zahlreiche Informationen zu den Neuigkeiten am Markt, sowie den Serviceleistungen des Großhandelsspezialisten.
Über die Jahre hat sich das System natürlich stetig weiterentwickelt, und auch aufeinander abgestimmt. Wo andere Großhändler oder Hersteller ihren Onlineshop verstecken oder in Partnerunternehmen auslagern, hat die Pro DP Verpackungen Pack4Food24.de mittlerweile vollständig und transparent integriert. Über das Portal haben die Kunden nicht nur die Möglichkeit des Überblicks und der schnellen, unkomplizierten Bestellung, auch die Kontaktaufnahme zum Kundenservice auf diversen Wegen, sowie die Nutzung spezieller Serviceleistungen wie z.B. der individuellen Bedruckung eingesetzter Tragetaschen, Trinkbecher und Verpackungen ist möglich.
Mit Pack4Food24.de macht die Pro DP Verpackungen vor, wie sich die Leistungen des stationären Großhandels mit den Möglichkeiten des Onlinehandels verbinden lassen.

Pack4Food24.de ist das Onlinebestellportal des Großhandelsspezialisten Pro DP Verpackungen. Auf www.pack4food24.de kann rund um die Uhr auf ein umfangreiches Sortiment an praktischen Serviceverpackungen, modernen To Go Verpackungen, günstigem Einweggeschirr, innovativen Tischprodukten, qualitativen Hygieneartikeln und professionellen Reinigungsmitteln zugegriffen werden.
Mit der direkten Anbindung des Onlineshops an den stationären Großhandel verbindet die Pro DP Verpackungen ideal die Vorteile der beiden Vertriebswege.

Firmenkontakt
Pack4Food24.de – Das B2B Portal für Gastronomie, Hotel & Handel
Dennis Bauer
Heidelbergweg 9
07580 Ronneburg
036602 / 2289000
036602 / 289005
service@pack4food24.de
https://www.pack4food24.de

Pressekontakt
Pro DP Verpackungen
Dennis Bauer
Heidelbergweg 9
07580 Ronneburg
036602/289000
036602/289005
info@pro-dp-verpackungen.de
http://www.pro-dp-verpackungen.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Der Ofen bei der Bäckerei Linse bleibt warm

Neue Konzeption mit historischen Rezepten und regionalen Produkten – Wachstum geplant – Zusätzliches Personal gesucht

Augsburg, 30.01.2019

Der Ofen bei der Bäckerei Linse bleibt warm

Neue Konzeption mit historischen Rezepten und regionalen Produkten – Wachstum geplant – Zusätzliches Personal gesucht

Die Bäckerei Linse mit vier Filialen in der Region Ries nördlich von Nördlingen kann ihren Geschäftsbetrieb nach dem Insolvenzantrag weiter fortsetzen. Ingrid Gruber aus Ehringen hat sich mit Insolvenzverwalter Christian Plail von der Augsburger Insolvenzverwaltungskanzlei Schneider Geiwitz auf eine Übernahme des Geschäftsbetriebs geeinigt. Der Kaufvertrag wird zum 1. Februar 2019 wirksam. Alle Geschäfte der Bäckerei Linse werden ihren Betrieb fortsetzen und die rund 30 Mitarbeiter werden übernommen.
Käuferin Ingrid Gruber ist selbst seit vielen Jahren Kundin der Bäckerei Linse und sie hat in der Region ein sehr gutes Netzwerk. Sie betreibt bereits seit 15 Jahren in Ehringen eine Weihnachtsbäckerei mit Weihnachtsplätzchen und Kartoffellebkuchen. „Ich freue mich über diese einmalige Gelegenheit die bestehenden Arbeitsplätze zu sichern und in meiner Selbständigkeit weiter zu wachsen. Die Linse-Bäckerei hat einen guten Ruf bei den Kunden, das schafft mir eine solide Basis für die Zukunft. Darauf möchte ich aufbauen und weiter ausbauen“, erklärt Ingrid Gruber zu ihrer Entscheidung. Die Verkaufsfilialen mit Lebensmitteleinzelhandel in Löpsingen und Maihingen, sowie die Verkaufsstellen in Oettingen und Wallerstein bleiben alle weiter geöffnet und können damit die örtliche Versorgung sicherstellen.

Mehr historische Rezepte und regionale Zutaten

Die neue Inhaberin Ingrid Gruber möchte in der Zukunft verstärkt auf historische Original-Rezepte setzen. Weiterhin sollen mehr regionale Produkte zum Einsatz kommen. „Wir möchten zudem bei unseren Grundprodukten auf unnötige Zusatzstoffe verzichten. Für ein gutes Brot reichen Mehl, Wasser, Salz und natürliche Gewürze“, so Frau Gruber weiter.

Expansion ist geplant und neues Personal wird gesucht.

Bereits jetzt hat Ingrid Gruber große Pläne für die Zukunft. Sie setzt angesichts des ungebrochen guten Kundenzuspruchs auf Wachstum. Daher hat schon jetzt die Suche nach neuem Personal begonnen. Der zweite Backwagen zur Versorgung von kleinen Ortschaften soll wieder in Betrieb genommen werden. Weiterhin wird auch mindestens ein Auszubildender gesucht.
Beim Insolvenzverfahren haben alle zusammengearbeitet
Das Insolvenzverfahren der Bäckerei Linse wurde am 1. November 2018 eröffnet. Seit diesem Zeitpunkt konnte Insolvenzverwalter Christian Plail durch gute Zusammenarbeit mit allen Beteiligten eine Fortsetzung des Geschäftsbetriebes in allen Geschäften sicherstellen. Das war die Basis für den Erhalt der Unternehmens-Werte und einen anschließenden erfolgreichen Verkauf.
„Mein Dank gilt vor allem den Mitarbeitern, den Geldgebern und den Lieferanten dafür, dass sie an den weiteren Erfolg geglaubt haben. Durch die gemeinsamen Anstrengungen konnte wir schließlich ein gutes Ergebnis erreichen“, erklärte Rechtsanwalt Christian Plail. Neben der Rettung der Arbeitsplätze bleibt auch die Nahversorgung der Bürger in den Gemeinden Löpsingen und Maihingen erhalten und die Gläubiger in dem Insolvenzverfahren können mit einer überdurchschnittlichen Quote rechnen.

Über SGP Schneider Geiwitz:
SGP Schneider Geiwitz unterstützt seit mehr als 40 Jahren Unternehmen. Mit rund 280 Mitarbeitern ist die Kanzlei neben dem Hauptsitz in Neu-Ulm an 17 weiteren Standorten vertreten. Mit den Sparten Wirtschaftsprüfung, Steuer- und Rechtsberatung, Corporate Finance, Immobilienverwaltung sowie Restrukturierung deckt das Unternehmen ein umfassendes Leistungsangebot für Unternehmen ab.

PR und Kommunikation

Kontakt
Klartext PR
Alexander Görbing
Jesuitengasse 2 2
86152 Augsburg
01605560471
alexander@goerbing-klartextpr.de
http://www.goerbing-klartextpr.de

Essen/Trinken

Getränkeautomat für Seniorenheime und Pflegeheime: Die neue Flavura Realfresher Schankanlage für Getränkekonzentrate

Flavura ist der spezialisierte Automatenhersteller, -vertrieb und -aufsteller von Kaffeevollautomaten und Vending Automaten. Mit dem Flavura Realfresher bietet das Unternehmen Seniorenheimen und Pflegeheimen jetzt den optimalen Getränkeautomaten.

Getränkeautomat für Seniorenheime und Pflegeheime: Die neue Flavura Realfresher Schankanlage für Getränkekonzentrate

Flavura Logo

Das Team von Flavura aus Berlin bietet für jeden individuellen Aufstellort den perfekten Getränkeautomaten – Auch für Pflegeeinrichtungen und Seniorenheime. Der neue Flavura Realfresher ist eine hochwertige und kompakte Schankanlage für Getränkekonzentrate und Erfrischungsgetränke. Sie sorgt für eine abwechslungsreiche Getränkeauswahl.

Die Flavura Realfresher Schankanlage für Pflegeheime und Seniorenheime ist mit einer modernen Industriesoftware ausgestattet, verfügt über ein praktisches sehr großes Touchscreen-Display, welches die Bewohner der Pflege- und Seniorenwohnanlagen problemlos bedienen können. Des Weiteren können verschiedenste Zahlungssysteme integriert werden: Vom Münzwechsler, Banknotenleser, individuellen Kartensystemen, Kreditkarten oder Handyzahlungen ist alles umsetzbar.

Die Schankanlage eignet sich für Getränkekonzentrate in unterschiedlichsten Geschmacksrichtungen. Ob fruchtige Blutorange, erfrischender Pfirsich-Eistee oder ein aufmunternder Energy-Drink. Worauf auch immer die Bewohner, Mitarbeiter oder Besucher des Senioren- oder Pflegeheims Lust haben, der Realfresher bereitet das Wunschgetränk in wenigen Augenblicken in der gewünschten Größe zu. Das System kann 200 ml, 300 ml und 500 ml Getränke produzieren. Im Innenraum der Flavura Realfresher Schankanlage haben sechs 5-Liter Bag-in-Box-Verpackungen Platz, die auf einfache Weise vom Anwender angeschlossen werden können. „Als besonderes Gadget sind in der Anlage ein automatisches Spülprogramm und viele weitere technische Raffinessen eingebaut, um dem Anwender so wenig Arbeit wie möglich zu machen, sodass sich ein jeder einfach und sorglos an den vielen verschiedenen leckeren Getränken erfreuen kann“, erklärt Holger Ballwanz von Flavura.

+++ Für jeden Geschmack etwas dabei +++

Flavura Getränkekonzentrate für die Flavura Realfresher Schankanlage für Pflegeheime und Seniorenheime gibt es in 5-Liter Bag-in-Box-Verpackungen in folgenden Geschmackssorten:

– Blutorange
– Cola-Kirsche
– Eistee-Pfirsich
– Energy
– Himbeere
– Johannisbeere
– Limette
– Melone
– Multifrucht
– Pfirsich-Maracuja
– Waldmeister
– Wildbeere

Neben dem Flavura Realfresher sind auch viele weiteren Automaten im Sortiment von Flavura verfügbar und für jeden Ort individuell einrichtbar:

– Getränkeautomaten: Heißgetränkeautomaten & Kaltgetränkeautomaten
– Kaffeemaschinen, Kaffeekapselmaschinen, Kaffeeautomaten & Kaffeevollautomaten
– Schankanlagen
– Milchshake Automaten & Shaker
– Eisautomaten & Eismaschinen
– Verpflegungsautomaten, Foodautomaten & Snackautomaten
– Verkaufsautomaten & Warenautomaten

Weitere Informationen:

https://www.flavura.de/shop

Verwendung honorarfrei, Beleghinweis erbeten
348 Wörter, 3.048 Zeichen mit Leerzeichen

Weiteres Pressematerial zu dieser Pressemitteilung:

Sie können im Online-Pressefach schnell und einfach weiteres Bild- und Textmaterial zur kostenfreien Verwendung downloaden:

http://www.pr4you.de/pressefaecher/flavura

Über die Flavura GmbH:

Flavura: Guter Geschmack für natürlichen Genuss!

Flavura aus Berlin ist der spezialisierte Automatenhersteller, Automatenvertrieb und Automatenaufsteller von hochwertigen Kaffeeautomaten und Vending Automaten wie Getränkeautomaten (Heißgetränkeautomaten, Kaltgetränkeautomaten, Kaffeemaschinen & Kaffeevollautomaten, Schankanlagen, Milchshake Automaten, Shaker & Frappe-Bars), Eisautomaten & Eismaschinen, Verpflegungsautomaten, Foodautomaten & Snackautomaten, Verkaufsautomaten & Warenautomaten sowie Produzent und Vertrieb von Kaffee, Fitnessprodukten und Nahrungsergänzungsmitteln.

Flavura beliefert beispielsweise Fitnessstudios, EMS Training Studios, Kampfsportschulen, Sportzentren, Gastronomie und Hotellerie, Restaurants, Kantinen und Mensen, Bäckereien, Catering, Tankstellen, Schwimmbäder, Schwimmhallen und Freibäder, Thermen und Thermalbäder, Ferienparks und Freizeitparks, Campingplatz, Golfplatz, Spa & Wellness Einrichtungen, Saunen, Schulen, Kindergärten und Kitas, Krankenhäuser und Kliniken, Pflegeheime und Seniorenheime, Kinos und Theater, Firmen, Wiederverkäufer und den B2C-Handel.

Weitere Informationen:

https://www.flavura.de
https://www.flavura.de/shop
https://www.vending-automaten-shop.de

Firmenkontakt
Flavura GmbH
Holger Ballwanz
Christburger Straße 2
10405 Berlin
+49 (0) 30 43 65 96 43
+49 (0) 30 44 67 73 99
dialog@flavura.de
http://www.flavura.de

Pressekontakt
PR-Agentur PR4YOU
Marko Homann
Christburger Straße 2
10405 Berlin
+49 (0) 30 43 73 43 43
+49 (0) 30 44 67 73 99
presse@pr4you.de
http://www.pr4you.de

Pressemitteilungen

Flavura Verkaufsautomaten und Verpflegungsautomaten bieten eine optimale Verpflegung für Schulen und Universitäten

Flavura aus Berlin ist der spezialisierte Automatenhersteller, Automatenvertrieb und Automatenaufsteller von Vending Automaten und Kaffeevollautomaten für den kleinen Hunger oder Durst zwischendurch.

Flavura Verkaufsautomaten und Verpflegungsautomaten bieten eine optimale Verpflegung für Schulen und Universitäten

Logo Flavura

Das Team von Flavura bietet für jeden Ort den perfekten Automaten – Auch in Schulen und Universitäten. Von verschiedenen Kaffee- und Getränkeautomaten bis hin zu Verpflegungsautomaten für kleine süße oder salzige Snacks, frische belegte Brötchen oder gekühlte Waren wie Eis. Mit den vielseitigen Vending Automaten, die man nach Belieben befüllen und der jeweiligen Nachfrage am entsprechenden Standort anpassen kann, werden sowohl die jungen Schüler, die Studierenden als auch die Lehrenden und weitere Mitarbeiter bestens versorgt.

Ob zwischen den Schulstunden und Vorlesungen als kleiner Energieschub, zum Frühstück oder zum Mittagessen: Durch den Einsatz von Trommelautomaten, Aufzugautomaten und Spiralautomaten kann Flavura auf alle Wünsche der Automatenverpflegung eingehen und diese erfüllen. Zur optimalen Verpflegung stehen Verpflegungsautomaten wie Brötchenautomaten, Foodautomaten und Snackautomaten, Verkaufs- und Warenautomaten zur Verfügung. Wenn es mal ein kleiner Wachmacher sein muss, bietet Flavura zudem Kaffeeautomaten und Kaffeevollautomaten in verschiedenen Ausführungen und Größen an. Für die nötige Erfrischung und Abwechslung in Mensen und Kantinen sorgen die Schankanlagen und Getränkeautomaten wie beispielsweise der RealFresher mit einer großen Auswahl an Erfrischungsgetränken.

+++ Flavura bietet für jede Vorliebe den optimalen Verpflegungsautomaten +++

„Unsere Verkaufsautomaten, Verpflegungsautomaten und Warenautomaten eignen sich für verschiedenste Snacks und Durstlöscher für zwischendurch. Flavura bietet eine weite Bandbreite an Automaten und ist somit für Universitäten und Schulen bestens geeignet. Ob frische belegte Brötchen, Salate, Schokoriegel, Chipstüten oder auch Getränke. Mit integrierter Kühleinheit können sogar Tiefkühlwaren wie Eis angeboten werden. Ob zum Frühstück, für die Mittagspause oder aber für den Hunger zwischendurch können die Verkaufsautomaten allerlei verschiedene Produkte anbieten und sich mit ihrer Befüllung ihrem Standort entsprechend anpassen“, erklärt Holger Ballwanz von Flavura.

Zum Sortiment der Flavura Vending Automaten und Kaffeeautomaten für Schulen und Universitäten gehören:

– Getränkeautomaten: Heißgetränkeautomaten & Kaltgetränkeautomaten
– Kaffeemaschinen, Kaffeekapselmaschinen, Kaffeeautomaten & Kaffeevollautomaten
– Schankanlagen
– Milchshake Automaten & Shaker
– Eisautomaten & Eismaschinen
– Verpflegungsautomaten, Foodautomaten & Snackautomaten
– Verkaufsautomaten & Warenautomaten

Weitere Informationen:

https://www.flavura.de
https://www.vending-automaten-shop.de

Verwendung honorarfrei, Beleghinweis erbeten
347 Wörter, 2.927 Zeichen mit Leerzeichen

Weiteres Pressematerial zu dieser Pressemitteilung:

Sie können im Online-Pressefach schnell und einfach weiteres Bild- und Textmaterial zur kostenfreien Verwendung downloaden:

http://www.pr4you.de/pressefaecher/flavura

Über die Flavura GmbH:

Flavura: Guter Geschmack für natürlichen Genuss!

Flavura aus Berlin ist der spezialisierte Automatenhersteller, Automatenvertrieb und Automatenaufsteller von hochwertigen Kaffeeautomaten und Vending Automaten wie Getränkeautomaten (Heißgetränkeautomaten, Kaltgetränkeautomaten, Kaffeemaschinen & Kaffeevollautomaten, Schankanlagen, Milchshake Automaten, Shaker & Frappe-Bars), Eisautomaten & Eismaschinen, Verpflegungsautomaten, Foodautomaten & Snackautomaten, Verkaufsautomaten & Warenautomaten sowie Produzent und Vertrieb von Kaffee, Fitnessprodukten und Nahrungsergänzungsmitteln.

Flavura beliefert beispielsweise Fitnessstudios, EMS Training Studios, Kampfsportschulen, Sportzentren, Gastronomie und Hotellerie, Restaurants, Kantinen und Mensen, Bäckereien, Catering, Tankstellen, Schwimmbäder, Schwimmhallen und Freibäder, Thermen und Thermalbäder, Ferienparks und Freizeitparks, Campingplatz, Golfplatz, Spa & Wellness Einrichtungen, Saunen, Schulen, Kindergärten und Kitas, Krankenhäuser und Kliniken, Pflegeheime und Seniorenheime, Kinos und Theater, Firmen, Wiederverkäufer und den B2C-Handel.

Weitere Informationen:

https://www.flavura.de
https://www.flavura.de/shop
https://www.vending-automaten-shop.de

Firmenkontakt
Flavura GmbH
Holger Ballwanz
Christburger Straße 2
10405 Berlin
+49 (0) 30 43 65 96 43
+49 (0) 30 44 67 73 99
dialog@flavura.de
http://www.flavura.de

Pressekontakt
PR-Agentur PR4YOU
Marko Homann
Christburger Straße 2
10405 Berlin
+49 (0) 30 43 73 43 43
+49 (0) 30 44 67 73 99
presse@pr4you.de
http://www.pr4you.de

Pressemitteilungen

Brötchen Automaten: Flavura Verkaufsautomaten und Verpflegungsautomaten ermöglichen Umsatzsteigerungen für Bäckereien

Flavura aus Berlin (www.flavura.de) ist der spezialisierte Automatenhersteller, Automatenvertrieb und Automatenaufsteller von Brötchen Automaten, Kaffeeautomaten und Vending Automaten.

Brötchen Automaten: Flavura Verkaufsautomaten und Verpflegungsautomaten ermöglichen Umsatzsteigerungen für Bäckereien

Brötchen Automaten: Flavura Verkaufsautomaten und Verpflegungsautomaten

Alle, die auf der Suche nach Brötchen Automaten sind, werden bei Flavura schnell fündig. Neben Kaffeeautomaten und Vending Automaten sind diese bei Flavura jetzt erhältlich und sorgen für ein Umsatzplus durch frische Backwaren und Getränke.

„Unsere Brötchen Automaten – Verkaufsautomaten, Verpflegungsautomaten und Warenautomaten – eignen sich für belegte Brötchen, frische Backwaren, Sandwiches, Salate, Fertiggerichte oder auch Getränke für das Frühstück und den Pausensnack zwischendurch. Mit unseren Frischwarenautomaten können frisch belegte Brötchen in unterschiedlichsten Variationen, Backwaren, Sandwiches, Snacks oder Getränke angeboten werden. Aber auch Salate oder Fertiggerichte für die Mittagspause sind als Verpflegungsangebot mit den Brötchen Automaten möglich. Das Fassungsvermögen unserer Verkaufsautomaten, Foodautomaten und Snackautomaten hat dafür meist über 100 Fächer“, erklärt Holger Ballwanz von Flavura.

Weitere Informationen:

https://www.flavura.de
https://www.flavura.de/shop

Über die Flavura GmbH:

Flavura: Guter Geschmack für natürlichen Genuss!

Flavura aus Berlin ( www.flavura.de) ist der spezialisierte Automatenhersteller, Automatenvertrieb und Automatenaufsteller von hochwertigen Kaffeeautomaten und Vending Automaten wie Getränkeautomaten (Heißgetränkeautomaten, Kaltgetränkeautomaten, Kaffeemaschinen & Kaffeevollautomaten, Schankanlagen, Milchshake Automaten, Shaker & Frappe-Bars), Eisautomaten & Eismaschinen, Verpflegungsautomaten, Foodautomaten & Snackautomaten, Verkaufsautomaten & Warenautomaten sowie Produzent und Vertrieb von Kaffee, Fitnessprodukten und Nahrungsergänzungsmitteln.

Flavura beliefert beispielsweise Fitnessstudios, EMS Training Studios, Kampfsportschulen, Sportzentren, Gastronomie und Hotellerie, Restaurants, Kantinen und Mensen, Bäckereien, Catering, Tankstellen, Schwimmbäder, Schwimmhallen und Freibäder, Thermen und Thermalbäder, Ferienparks und Freizeitparks, Campingplatz, Golfplatz, Spa & Wellness Einrichtungen, Saunen, Schulen, Kindergärten und Kitas, Krankenhäuser und Kliniken, Pflegeheime und Seniorenheime, Kinos und Theater, Firmen, Wiederverkäufer und den B2C-Handel.

Weitere Informationen:

https://www.flavura.de
https://www.flavura.de/shop
https://www.vending-automaten-shop.de

Firmenkontakt
Flavura GmbH
Holger Ballwanz
Christburger Straße 2
10405 Berlin
+49 (0) 30 43 65 96 43
+49 (0) 30 44 67 73 99
dialog@flavura.de
http://www.flavura.de

Pressekontakt
PR-Agentur PR4YOU
Marko Homann
Christburger Straße 2
10405 Berlin
+49 (0) 30 43 73 43 43
+49 (0) 30 44 67 73 99
presse@pr4you.de
http://www.pr4you.de

Essen/Trinken

Der Profi für gastronomische Franchise Systeme & Filialisten

Mit einem breiten Sortiment und zuverlässigen logistischen Partnern steht die Pro DP Verpackungen für die leistungsfähige dezentrale Versorgung in der Gastronomie.

Der Profi für gastronomische Franchise Systeme & Filialisten

Pro DP Verpackungen

Auch in der Gastronomie und in gastronomisch ausgerichteten Unternehmen spielt die Effizienzsteigerung und Kostenoptimierung eine große Rolle. Gerade in niedrig gehaltenen Lagerbeständen und den damit einhergehenden geringeren Raumkosten und gebundenen Vorfinanzierungen lassen sich nicht unerhebliche Vorteile eruieren.
Mit der wachsenden Anzahl an Filialen, Niederlassungen oder auch Partnern in Franchise Systemen steigen diese Optimierungsmöglichkeiten natürlich an, und so werden leistungsfähige und zuverlässige Lieferanten und Dienstleister benötigt, um ein derart ausgerichtetes Tagesgeschäft erfolgreich am Laufen zu halten.
Einen solchen Partner, der die Möglichkeiten eines Lieferanten und Dienstleisters in einer Adresse vereint, finden die Gastronomen, Hotels, Lebensmittelhändler und ähnlich ausgerichtete Unternehmen in der Pro DP Verpackungen, einem breit aufgestellten Großhandelsspezialisten aus dem Herzen Mitteldeutschlands. Mit einem breiten Sortiment an Serviceverpackungen, Einweggeschirr, nachhaltigen Biolösungen, innovativen Tischprodukten, aber auch leistungsfähigen Reinigungsmitteln und Hygieneartikeln bietet der Gastroprofi aus Thüringen nicht nur eine Vielzahl an Lösungen des täglichen Unternehmensbedarfs aus einer Hand, sondern kann damit auch leistungsfähig und zuverlässig Kunden in Deutschland, Österreich, der Schweiz und vielen weiteren Ländern Europas beliefern.
Gerade im dezentralen Filial- und Franchisegeschäft liegen die Herausforderungen, und somit die Stärken der Pro DP Verpackungen, in der Verwaltung zahlreicher Lieferadressen, Erstellung standardisierter Ordersätze, aber gerade auch in der schnellen Zusammenstellung und Versendung kleinteiliger Bestellungen in relativ kurzen Abständen.
Dabei arbeitet die Pro DP Verpackungen auch stetig an der Optimierung der Abläufe, und so können Tankstellen, Fastfoodketten, Food Trucks, Fleischereien, Bäckereien, Einzelhändler, usw. auch in Zukunft auf die Kompetenzen des Spezialisten aus Ronneburg bauen.

Pack4Food24.de ist das Onlinebestellportal des Großhandelsspezialisten Pro DP Verpackungen. Auf www.pack4food24.de kann rund um die Uhr auf ein umfangreiches Sortiment an praktischen Serviceverpackungen, modernen To Go Verpackungen, günstigem Einweggeschirr, innovativen Tischprodukten, qualitativen Hygieneartikeln und professionellen Reinigungsmitteln zugegriffen werden.
Mit der direkten Anbindung des Onlineshops an den stationären Großhandel verbindet die Pro DP Verpackungen ideal die Vorteile der beiden Vertriebswege.

Firmenkontakt
Pro DP Verpackungen
Dennis Bauer
Heidelbergweg 9
07580 Ronneburg
036602 / 2289000
036602 / 289005
info@pro-dp-verpackungen.de
http://www.pro-dp-verpackungen.de

Pressekontakt
Pro DP Trading & Consulting
Dennis Bauer
Heidelbergweg 9
07580 Ronneburg
036602/289000
036602/289005
info@pro-dp.de
http://www.pro-dp.de

Pressemitteilungen

Backstube um die Ecke oder Discounter-Backfiliale: Wer ist der Bessere?

Bei wem kaufen Sie Ihre Brötchen?

Backstube um die Ecke oder Discounter-Backfiliale: Wer ist der Bessere?

Mathias Kollmann

Bei wem kaufen Sie Ihre Brötchen? Beim Bäcker um die Ecke oder beim Lebensmittelriesen und Discounter? Ich nutze bei mir zu Hause beide Möglichkeiten. In der kleinen Bäckerei halte ich ein Schwätzchen, Inhaberin und Verkäuferinnen kennen mich persönlich, machen Small Talk, irgendwann werden sie mir bestimmt das Du anbieten. Kommen allerdings meine veganen Freunde zu Besuch, habe ich ein Problem, Trendware gibt es dort nicht immer.

Gut, dann marschiere ich eben ein paar Meter weiter, zum Discounter. Großes Angebot, alles schön billig fürs kleine Portemonnaie, Veganer kommen natürlich auf ihre Kosten, die Atmosphäre ist halt etwas kühler und unpersönlicher.

Hört auf mit der Jammerei!

Bei allen Unterschieden zwischen Klein-Bäckerei und Back-Riese: Gemeinsam ist ihnen die lautstarke Klage über die Konkurrenz. In beiden Geschäften weiß niemand, dass ich Vertriebs- und Business-Coach bin. Als solcher würde ich beiden ins Back-Stammbuch schreiben: „Beschwert Euch nicht, hört auf mit der Jammerei, setzt lieber auf Eure Stärken!“ Jammern hat noch nie auf den konstruktiven Lösungsweg geführt; es gibt Studien, die zeigen, dass sich etwa Krankheitssymptome verschlimmern, je mehr wir über sie klagen. Setzt also lieber eine Positivspirale in Bewegung.

Potenzialanalyse durchführen

Natürlich – es gibt den Kampf um den Brot-Kunden. Der ist aber nicht durch Beschwerden zu gewinnen. Besser ist es, den Wettbewerb anzunehmen, als Klein-Bäcker auf die spezifischen Kompetenzen zu setzen und mit Qualität und Kundennähe zu punkten. Während sich der Discounter darauf konzentriert, sein Sortiment immer mehr zu verbreitern und auch ungewöhnlichere vegane Kundenwünsche zu befriedigen. Nur auf den Preisvorteil zu setzen, genügt auf Dauer nicht. Großbäckerei und Backstube: Beide haben ihre Daseinsberechtigung. Sie müssen sie nur nutzen. Mein Tipp: Führt eine Potenzialanalyse durch! Die Vergeudung von Potenzialen könnt Ihr Euch beide nicht leisten.

Stärkenmanagement aufbauen

Wo liegen die Stärken, wo die Schwachstellen? Welche bezahlbaren Optionen gibt es, Schwachstellen auszumerzen und Stärken noch mehr auszubauen? Meine Bäckerin um die Ecke könnte die Fähigkeit der Verkäuferinnen zum vertrauensvollen Beziehungsaufbau zum Kunden optimieren. Und der Discounter mit dem Internetcafe nebenan kooperieren und den Gastronomiebereich ausbauen. Übrigens: Den Digitalisierungsgrad könnten beide steigern: Warum nicht eine App entwickeln, die Kunden informiert, dass die Großbestellung für die Geburtstagsfete eingetroffen ist?

Potenziale nutzen

Für Backstube und Backfiliale muss gelten: Fragt Euch, wer Eure Kunden sind. Was sie sich wirklich wünschen. Welche Kunden Ihr haben wollt – und welche nicht. Wie Ihr den Wunschkunden einen optimalen Nutzen bieten könnt. Eigentlich ganz einfach, oder? Vielleicht fragen mich die beiden ja mal, wie ich ihnen bei der Umsetzung helfen kann. Ideen habe ich reichlich.

Über das „Schweizer Business-Taschenmesser“ Mathias Kollmann und sein Unternehmen SALES FACTORY

Der Vertriebs- und Business-Coach Mathias Kollmann ist Experte für die Zukunftsthemen Vertriebscoaching und Personalberatung in Food und Handel. Er blickt auf eine über 25-jährige Erfahrung in mehreren strategisch und operativ orientierten Managementpositionen zurück. Mathias Kollmann erarbeitet strikt umsetzungsorientierte Rundum-Lösungen aus einer Hand und gilt darum als „Schweizer Business-Taschenmesser“.

Kontakt
MK Sales Factory
Mathias Kollmann
Im Langen Streich 14
36093 Künzell
017620032966
office@mk-salesfactory.de
http://www.mk-salesfactory.de

Pressemitteilungen

Wienerroither feiert 80 Jahre Backhandwerk!

Einladung zum „Tag der offenen Backstube“

Wienerroither feiert 80 Jahre Backhandwerk!

Die Bäckerei Wienerroither feiert sein 80-jähriges Bestehen und öffnet am Samstag, den 14. Oktober 2017 von 13:00 bis 18:00 Uhr seine Türen zum „Tag der offenen Backstube“ in Pörtschach am Wörthersee. Neben sieben Erlebnis-Stationen, einem Online-Gewinnspiel und zahlreichen weiteren Programmpunkten wird dem Kärntner Familienunternehmen das Landeswappen verliehen.

Die Bäckerei Wienerroither GmbH ist ein Kärntner Familienbetrieb in dritter Generation, welcher auf eine lange Erfolgsgeschichte zurück blickt. Martin Wienerroither I. gründete 1937 in Pörtschach am Wörthersee seinen Betrieb und versorgte Anrainer, Hotellerie und Gastronomie mit Brot und Gebäck. In zweiter Generation ist 1963 der älteste von vier Söhnen, Martin II. als Gesellschafter eingetreten und übernahm später gemeinsam mit seiner Frau Helga das Familienunternehmen. Amtierender Geschäftsführer, Martin III., auch bekannt als „Bäck´ vom Wörthersee“ versorgt mit dreizehn Filialen und 160 Mitarbeitern seine Kunden im Wörtherseeraum zwischen Klagenfurt und Villach mit frischen Backwaren und Produkten aus seiner Backstube. Das Sortiment der Kärntner Bäckerei umfasst circa 120 verschiedene Produkte, inklusive saisonaler Gaumenfreuden. Wienerroither verarbeitet pro Jahr 570 Tonnen Mehl der Kärntner Mühle, das sind gut 1,5 Tonnen täglich.

Martin Wienerroither ist es ein Anliegen, das Grundnahrungsmittel Brot als wertvolles Lebensmittel zu positionieren, daher eröffnete er 2014 die erste Schaubäckerei in Kärnten und bietet einmal pro Monat eine Backwerkstatt an, um das Bewusstsein für das Erlebnis „Backen“ zu vermitteln. Neben seinen stationären Filialen startete Martin Wienerroither 2015 in den Onlinehandel und exportiert nun den Geschmack Kärntens in Form des traditionellen Reindlings in die Welt.

Die Marke Wienerroither ist in Social Media aktiv und kommuniziert über 10 Filialen auf Facebook, einem Blog, einen Youtube Kanal, Pinterest, und Google +. Mit ihrem Onlineauftritt generiert Wienerroither in Zusammenarbeit mit der SMA Social Media Agentur eine Reichweite von 11,5 Millionen. Wienerroither erweitert seine Social Media Präsenz und ist nun auch neu auf Instagram vertreten. Verfolgen Sie die Veranstaltung auch live auf Facebook und Instagram.

Trotz laufender Modernisierung wird die 80-jährige Handwerks-Tradition weitergelebt und das Wissen an die Lehrlinge aus Bäckerei und Konditorei weiter gegeben. Verkaufslehrlinge können ab sofort auch ausgebildet werden.

Dieses Rahmenprogramm erwartet Sie bei unserem „Tag der offenen Backstube“:

1 Brot – „der besten Dinge bestes …“
Schon mal einen Sauerteig gekostet? Wühle in den Gewürzen, bis die Hände duften und schau zu, wie unser knuspriges Brot entsteht…

2 Weißgebäck – „Handwerk“
Beobachte flinke Hände beim Handsemmel-Formen, Brioschzopf-Flechten, Zuckerreinkerl-Füllen, Dinkelwurzel-Kneten, Baguette-Wirken…

3 Öfen – „Es geht heiß her!“
Staune über modernste Technik bei unserem Etagen-Ofen. Genieße den feinen Duft frisch gebackenen Brotes. Erlebe, wie entsteht, was du auch gleich darauf verspeisen darfst…

4 Krapfen – “ Ma guat!“
Wie kommt die Marmelade in den Krapfen? Entdecke das Geheimnis unserer lockeren, flauschigen Faschingskrapfen und lege selbst Hand an.

5 Torten – „Süße Kunst“
Möchtest du einmal eine Marzipanrose formen? Bitte – hier gibt es die Gelegenheit. Was macht die Barbie in der Torte? Und wie geht das mit dem Air-Brushen? Auf jeden Fall ist Liebe zum Detail im Fokus.

6 Mehlspeisen – „Zum Zerstudeln“
Auch Schaumrollen brauchen Lockenwickler. Lies die Zeitung doch heute einmal durch den Teig hindurch, triff unsere Schlingel der besonderen Art und koste, koste, koste, …

7 Glücksrad – „Hast du den Dreh raus?“
Hier kannst Du Dich mit einer Handbewegung zum Glückspilz küren und deinen Preis gleich mitnehmen. Toi, toi, toi…

Zusätzlich erwarten unsere Besucher zahlreiche weitere Highlights, wie zum Beispiel die Wienerroither „All-You-Can-Pack-Box“, Köstlichkeiten von den regionalen Lieferanten des Bäck“s vom See, wie dem Veldener Edel-Fleischer Goritschnigg, der Kaslab“n aus Radenthein, der Norischen Nudelwerkstatt, vom Obst und Gemüse Robitsch und von Elke Schlederer-Oberhauser von Best of the Rest; die Kärntner Mühle und Markus Tschischej aus Grafenstein mit seinen Sonnenblumen- und Kürbiskernen sind ebenso vor Ort, wie unser Fotopoint mit dem „Sexiest Baker alive“ im Zusammenhang mit einem Online-Gewinnspiel.

Es erwarten Sie des Weiteren spannende Infopoints zum Beispiel die Lehrlingsinfo Backman & Frontwoman sowie diverse Info-Tische (Kärntnermühle, Markus Tschischej – Sonnenblumen/Kürbiskerne aus Grafenstein). Für die musikalische Unterhaltung sorgt Deejay Tomz.

Es ist eine besondere Ehre, dass im Zuge der Veranstaltung „Tag der offenen Backstube“ auch das Kärntner Landeswappen an Wienerroither verliehen wird. Zahlreiche Politiker und Prominente haben ihren Besuch angekündigt.

Sollten Sie nachberichten wollen, so finden Sie auf unserer Homepage http://www.wienerroither.com ab Sontag Nachmittag, den 15. Oktober 2017 unter Tradition „80 Jahre“ sowohl Fotos als auch Informationsmaterial. Die Organisation der Veranstaltung erfolgte in Zusammenarbeit mit Perfect Events.

Rückfragehinweis:
Bäckerei Wienerroither GmbH
Mitarbeiterzahl: 160
Geschäftsführer: Martin Wienerroither
Firmensitz: Hauptstrasse 145, A-9210 Pörtschach am Wörthersee, ÖSTERREICH
Telefon: +43 (0)4272 2261-0
Fax: +43 (0)4272 2261-10
Email: office@wienerroither.com
Firmenbuchgericht: Landesgericht Klagenfurt
Firmenbuchnummer: FB 214 232 y
UID-Nummer: ATU 527 58 902
Veranstaltungsorganisation: Perfect Events (Kontakt: Brigitte Truppe)
Social Media Agentur: SMA (Kontakt: Jutta M. Kleinberger, Denise Burtscher)

Social Media Kontaktdaten:
Homepage: http://www.wienerroither.com/
Blog: http://wienerroither-blog.com
Facebook:
https://www.facebook.com/baeckerei.wienerroither/
https://www.facebook.com/BaeckereiWienerroitherNeukauf/
https://www.facebook.com/BaeckereiWienerroitherUni/
https://www.facebook.com/BaeckereiWienerroitherWienergasse/
https://www.facebook.com/baeckerei.wienerroither.bahnhof.villach/
https://www.facebook.com/BaeckereiWienerroitherVillachHP/
https://www.facebook.com/BaeckereiWienerroitherPaedak/
https://www.facebook.com/BaeckereiWienerroitherVelden/
https://www.facebook.com/BaeckereiWienerroitherSuedring/
https://www.facebook.com/BaeckereiWienerroitherBHFKlagenfurt/
Youtube: https://www.youtube.com/c/BäckereiWienerroither
Pinterest: https://www.pinterest.at/wienerroither/
Google +: https://plus.google.com/u/0/b/102675616841945123757/+BäckereiWienerroither
Instagram: https://www.instagram.com/baeckereiwienerroither/

Die Bäckerei Wienerroither ist seit nunmehr 78 Jahren ein erfolgreiches Familienunternehmen, mit zwölf Filialen in Klagenfurt, Pörtschach, Velden und Villach. Die Bäckerei Wienerroither steht für Tradition und Backhandwerk.
Ausgehend von einer kleinen Bäckerei, die 1937 von Martin Wienerroither sen. und seiner Frau Marianne gekauft und weitergeführt wurde, ist die Bäckerei Wienerroither inzwischen im Mittelkärntner Raum ein Begriff.

Firmenkontakt
Bäckerei Wienerroither GmbH
Martin Wienerroither
Hauptstraße 145
9210 Pörtschach am Wörthersee
+43 4272 2261-0
+43 4272 2261-10
office@wienerroither.com
http://www.wienerroither.com

Pressekontakt
Bäckerei Wienerroither GmbH
Marianne Wienerroither-McArdle
Hauptstraße 145
9210 Pörtschach am Wörthersee
+43 4272 2261-0
+43 4272 2261-10
marianne@wienerroither.com
http://www.wienerroither.com

Pressemitteilungen

Energiebedarf für gewerbliche Prozesswärme

Einspar-Chancen durch Kontrolle und Sanierung

Energiebedarf für gewerbliche Prozesswärme

Foto: Fotolia / roibu (No. 5896)

sup.- Wärmeerzeugung ist stets ein besonders energieintensiver Prozess, sowohl bei zahlreichen Arbeitsabläufen in Gewerbebetrieben als auch in der industriellen Fertigung. Aber von der familiengeführten Bäckerei bis zu den Großlaboren im Chemiekonzern gilt noch immer: Das Einsparpotenzial durch energetische Sanierungsmaßnahmen bleibt vielfach ungenutzt, was heute je nach Branche leicht die Wettbewerbs- und Zukunftsfähigkeit eines Unternehmens gefährdet. Nach Angaben der Deutschen Energie-Agentur (dena) könnte der gegenwärtige Kostenfaktor Prozesswärme in Industrie und produzierendem Gewerbe um durchschnittlich 15 Prozent reduziert werden. Die Voraussetzung dafür wären z. B. eine konsequente Aufdeckung und Minimierung von Wärmeverlusten, der Umstieg auf energieeffiziente Brenner-, Kessel- und Regelungstechniken sowie der Einsatz zeitgemäßer Wärmerückgewinnung. Gerade in dieser letztgenannten Maßnahme liegen erhebliche Einsparchancen, denn die dena beziffert den Anteil der industriellen Wärmeerzeugung und -nutzung, der als Abwärme an die Umgebung abgegeben wird, auf rund 40 Prozent. Detaillierte Tipps zu einem Stopp dieser Energieverluste sowie Hinweise auf Beratungs- und Fördermöglichkeiten gibt die dena auf dem Themenportal www.industrie-energieeffizienz.de.

Relevant für die Energiekosten ist natürlich auch die Beschaffung der Brennstoffe für die Heiz- und Prozesswärmeerzeugung. Dieser Punkt wird in betrieblichen Effizienzstrategien oft vernachlässigt, aber auch hier lassen sich durch Vorsichtsmaßnahmen unnötige Ausgaben vermeiden und zudem die Kostenkalkulation erleichtern. So sollten die Nutzer transportabler Brennstoffe, die per Tankwagen zum Firmenstandort geliefert werden, bei der Anbieterauswahl auf das RAL-Gütezeichen Energiehandel achten. Das Risiko fehlerhafter Zähleranlagen am Lieferfahrzeug und dadurch verursachter Abweichungen bei der Rechnungsstellung ist dann durch die Einschaltung einer neutralen Prüfinstanz so weit wie möglich ausgeschlossen: Händler mit diesem Prädikat unterliegen einer fortwährenden Qualitätskontrolle, die sämtliche Lieferabläufe inklusive der Eichgültigkeit und Funktionsfähigkeit von Messgeräten umfasst. Weiterführende Informationen über die Prüfbestimmungen sowie eine Auflistung der ausgezeichneten Brennstofflieferanten gibt es unter www.guetezeichen-energiehandel.de.

Supress
Redaktion Ilona Kruchen

Kontakt
Supress
Ilona Kruchen
Alt-Heerdt 22
40549 Düsseldorf
0211/555548
redaktion@supress-redaktion.de
http://www.supress-redaktion.de

Pressemitteilungen

Bäckereien lieben girocard kontaktlos

Bäckereien lieben girocard kontaktlos

(Bildquelle: Kölner Bank eG)

Nachdem CardProcess im November 2016 im Münchner Raum die ersten Kontaktlos-Terminals in den Filialen der Bäckerei Ziegler angeschlossen hat, sind die Anfragen aus dem Bäckereihandwerk bei den Volksbanken und Raiffeisenbanken kontinuierlich gestiegen. Auch im Kölner Raum etabliert sich das Zahlungsverfahren in dieser Branche. „Kontaktlos Bezahlen ist die Lösung für unseren Verkaufsbereich: Hygienisch, schnell und kostengünstig. Das perfekte Zahlungsverfahren für jeden Lebensmittelhändler“, freut sich Geschäftsführer Peter Otten von der Kölner Traditionsbäckerei Merzenich.

Begleitet wurde die Einführung von der Kölner Bank eG, die gemeinsam mit dem genossenschaftlichen Payment-Anbieter CardProcess sowohl die Terminals als auch die Kartenakzeptanz für girocard und Kreditkarten bereitstellt. Nicht nur für girocard funktioniert die drahtlose NFC-Technologie, die hinter dem kontaktlosen Zahlverfahren steht, auch Mastercard und VISA-Kreditkarten können kontaktlos abgewickelt werden.

Die Entgelte für Kartenzahlungen stellten bisher eine Hürde für die Entscheidung der Bäckereien dar. „Bei Kleinstbeträgen hat sich der Einsatz einer Kartenakzeptanz nicht gelohnt“, so Otten. Nach der durch das Bundeskartellamt 2014 verordneten Aufhebung fester Gebührenentgelte für das girocard-System und der im Dezember 2015 erfolgten EU-weiten Begrenzung der Debitkarten-Gebühren auf 0,2 Prozent je Transaktion wurde die Akzeptanz für die Händler wirtschaftlich attraktiver. Insbesondere in den Branchen, in denen der direkte Umgang mit Nahrungsmitteln zum Alltag zählt, überzeugt die kontaktlose Zahlungsmöglichkeit. Bei Kaufbeträgen unter 25 Euro muss nur noch die Karte vor das Terminal gehalten werden, schon ist die Bezahlung erfolgt.
Harald Sokol aus dem Qualitäts- und Projektmanagement der Kölner Bank kennt die Probleme am Point of Sale und ist überzeugt von der neuen Zahlungslösung: „Die Warteschlangen an der Kasse – gerade zu Stoßzeiten – reduzieren sich, da der eigentliche Bezahlvorgang für Beträge bis 25 Euro unter einer Sekunde liegt. Sowohl Kunde als auch Verkaufspersonal profitieren vom Wegfall des Bargeldhandlings. Bei der großen Anzahl kleiner Beträge fehlt oft das Münzgeld für die passende Herausgabe.“

Nachdem CardProcess im November 2016 im Münchner Raum die ersten Kontaktlos-Terminals in den Filialen der Bäckerei Ziegler angeschlossen hat, sind die Anfragen aus dem Bäckereihandwerk bei den Volksbanken und Raiffeisenbanken kontinuierlich gestiegen.
Der Geschäftsführer der Kölner Traditionsbäckerei bestätigt: „Unsere Kunden sind ebenfalls begeistert von der Zahlungsvariante und nutzen das Angebot sofern ihre girocard bereits mit der Kontaktlos-Funktion ausgestattet ist.“ Seit Ende 2016 gilt das bereits für rund 4,6 Millionen Kunden der Volksbanken und Raiffeisenbanken. Bis zum Ende des Jahres sollen insgesamt 26,5 Millionen Kunden mit der girocard kontaktlos bezahlen können.

CardProcess ist das Kompetenzzentrum der genossenschaftlichen FinanzGruppe für das bargeldlose, kartengestützte Bezahlen und zählt zu den führenden Payment-Anbietern in Deutschland. Es werden die Transaktionen für mehr als vier Millionen Kreditkarten abgewickelt und insgesamt rund eine Milliarde Transaktionen jährlich verarbeitet. Unter der Leistungsmarke VR pay bietet CardProcess ein umfassendes Leistungsportfolio: von Lösungen für den E-Commerce über Kartenakzeptanzen und dem POS-Netzbetrieb bis hin zu Terminals. Weitere Informationen: www.vr-pay.de

Kontakt
CardProcess GmbH
Andrea Kebbel
Saonestraße 3a
60528 Frankfurt am Main
+49 (0) 721 / 1209 – 6813
andrea.kebbel@cardprocess.de
http://www.vr-pay.de