Tag Archives: Baden Württemberg

Pressemitteilungen

abtis mit Security-Lösungen für eine digitale Welt auf der it-sa 2019

Pforzheimer IT-Dienstleister stellt am Microsoft-Gemeinschaftsstand zukunftsweisende Strategien und Tools zum Schutz vor Cyberangriffen und Datenverlusten vor.

Pforzheim, 01.10.2019 – abtis, der IT-Einfach-Macher in Baden-Württemberg, präsentiert auf der diesjährigen it-sa Lösungen für ein intelligentes und ganzheitliches Sicherheitsmanagement. Dabei legt abtis besonderes Augenmerk auf die speziellen Anforderungen des Mittelstandes.

Cyberattacken werden immer ausgefeilter und treffen nicht nur Großunternehmen, sondern auch Unternehmen des Mittelstands, die mit ihrem oft einzigartigen Know-how für Angreifer besonders attraktiv sind. Gleichzeitig vervielfacht sich die Angriffsfläche der Unternehmen durch mehr übergreifende digitale Zusammenarbeit mit Partnern, Lieferanten und Kunden ebenso wie durch neue Betriebsmodelle wie Cloud Computing und Anwendungsfälle beispielsweise im IoT. Die zunehmende Vernetzung der Unternehmen schafft viele neue Angriffspunkte, die intelligent abgesichert werden müssen.

Klassische Security-Silos, Endpoint, Messaging, Network und Web Security bieten dabei keinen ausreichenden Schutz mehr und die Überwachung, Steuerung und Pflege der Vielzahl an unterschiedlichen Lösungen hält schon jetzt kaum mehr Schritt mit den immer neuen Bedrohungen. Gewachsene Strukturen und unnötige Komplexität sind der ideale Nährboden für Schwachstellen und Sicherheitslücken, die in immer kürzeren Zeiträumen von Angreifern erkannt und genutzt werden. Deshalb empfiehlt abtis, die Komplexität der IT-Infrastruktur Schritt für Schritt zu reduzieren und einen ganzheitlichen Security-Ansatz umzusetzen.

abtis ist als wichtiger Security-Partner mit seinem Konzept für den Modern Secure Workplace auf Einladung von Microsoft als Aussteller am Gemeinschaftsstand vertreten und präsentiert gemeinsam mit Microsoft Security-Lösungen für eine digitale Welt – intelligent und integriert. Dazu stellt Daniel Fuderer, CTO bei der abtis, auf der Messe das Security Information and Event Management (SIEM) der nächsten Generation, Azure Sentinel, vor. „Mit Azure Sentinel können Bedrohungen ganz ohne komplexe Software-Infrastruktur erkannt und gestoppt werden, bevor sie Schaden anrichten“, erklärt Fuderer. „Die Cloud-Intelligence-Lösung liefert umfassende Informationen zu Bedrohungen, macht die Erkennung von Bedrohungen dank integrierter Funktionen für maschinelles Lernen effektiv und reagiert darauf smart und intelligent. Damit heben Organisationen die Sicherheit im gesamten Unternehmen auf ein völlig neues Niveau.“

Besuchen Sie die abtis in Halle 9, Stand 9-550 und informieren Sie sich über zukunftsweisende Strategien zum Schutz vor Cyberangriffen und Datenverlusten. Für Ihren Messebesuch halten wir ein kostenfreies Ticket für Sie bereit, das Sie hier anfordern können: https://www.abtis.de/it-sa-2019/

Alternativ können Interessierte auch das 7. IT Symposium Mittelstand am 11. Oktober im CongressCentrum Pforzheim besuchen. In 40 Experten-Vorträgen sowie auf einer Hausmesse können sich die Teilnehmer darüber informieren, wie sie mit neuen Technologien das tägliche Arbeitsumfeld optimieren, die Entwicklung neuer Produkte und Dienstleistungen beschleunigen und gleichzeitig das Vertrauen in die Datensicherheit erhöhen. Weitere Informationen gibt es hier: https://www.abtis.de/it-Symposium-mittelstand/

Der IT-Dienstleister abtis, gegründet 2003, ist ein führender Motor für die Digitalisierung des Mittelstands in Baden-Württemberg. Mit Lösungen rund um den Modern Workplace basierend auf Microsoft 365 mit Office 365, SharePoint und Teams erschließt das Unternehmen bei seinen Kunden neue Level an Effizienz, Agilität und Innovation. Gleichzeitig entlastet abtis die interne IT durch moderne, skalierbare und vor allem sichere Managed und Cloud Services. Komplettiert wird dies durch Beratung und Services für hybride Data Center auf Basis von On-Premise-Infrastrukturen und modernen Azure Cloud Services.
abtis bietet diese Leistungen auf der Basis jahrelanger Erfahrung mit Data Center (Server, Storage, Virtualisierung, Netzwerk, Backup, Archivierung), Security (Firewall, UTM, VPN, Endpoint, IAM, MDM, Mobile, IoT), Workplace (Collaboration, Unified Communication, Conferencing, Mobility, Printing) und Cloud (Cloud Strategie, Cloud Computing, Cloud Services).
Seine Kunden profitieren von detaillierten und bewährten Blue Prints, die im unternehmenseigenen Testcenter entwickelt und intensiv auf die Anforderungen des Mittelstands hin geprüft werden. Auf dieser Basis begleitet abtis seine Kunden auch bei der Erstellung und Umsetzung einer ganzheitlichen IT-Strategie, entwickelt Handlungsempfehlungen und Umsetzungskonzepte und übernimmt auf Wunsch alle Leistungen von der Beschaffung und Installation über die Anpassung und Inbetriebnahme bis hin zu kontinuierlichem Betrieb und Wartung. Durch intensive Partnerschaften mit den jeweiligen Markt- oder Technologieführern in den verschiedenen Bereichen der IT-Infrastruktur wie DELL EMC, Microsoft oder VMWare hat abtis Einblick in die zukünftigen Produktstrategien und kann seine Kunden zukunftssicher beraten.
Zu den Kunden von abtis gehören v.a. mittelständische Unternehmen wie beispielweise Bellmer, K&U Bäckerei, Renfert, SKA Sitze aber auch Unternehmen der kritischen Infrastruktur wie die Stadtwerke Pforzheim.
www.abtis.de | EINFACH.MACHEN.
abtis ist ein eingetragenes Markenzeichen der abtis GmbH. Alle anderen Warenzeichen sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber.

Firmenkontakt
abtis GmbH
Viven Jung
Wilhelm-Becker-Straße 11b
D-75179 Pforzheim
+49 7231 4431 122
presse@abtis.com
http://www.abtis.de

Pressekontakt
bloodsugarmagic GmbH & Co. KG
Team Abtis
Gerberstraße 63
78050 Villingen-Schwenningen
0049 7721 9461 220
abtis@bloodsugarmagic.com
http://www.bloodsugarmagic.com

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Kyocera hat den Erwerb des Hochleistungskeramik-Sektors der deutschen Friatec GmbH erfolgreich abgeschlossen

Durch die Übernahme baut Kyocera den Feinkeramiksektor in Europa weiter aus.

Kyoto/Neuss, 17. September 2019. Im Anschluss an die Einigung mit der Mannheimer Friatec GmbH („Friatec“) im Mai 2019 hat das in Deutschland ansässige europäische Headquarter von Kyocera Corporation, Kyocera Fineceramics GmbH, den Erwerb des Hochleistungskeramik-Sektors von Friatec erfolgreich abgeschlossen. Alle behördlichen Anträge, die unter den kartellrechtlichen und investitionsbezogenen Vorschriften erforderlich sind, sind von den Verwaltungsbehörden genehmigt worden. Das Geschäft wurde nun an die Tochtergesellschaft Kyocera Fineceramics Solutions GmbH übertragen.

Hintergrund und Ziele der Übernahme

Seit der Gründung im Jahr 1959 bietet Kyocera Hochleistungskeramik-Komponenten für viele verschiedene Einsatzbereiche. Dazu gehören unter anderem Industriemaschinen, Informations- und Medizinprodukte sowie Geräte zum Umweltschutz oder zur Nutzung erneuerbarer Energien. Kyocera konnte durch die Forschung, Entwicklung und Produktion von Feinkeramik-Technologien bereits viele unterschiedliche Industriezweige unterstützen.

Mit der Übernahme des Keramiksektors von Friatec, nun Kyocera Fineceramics Solutions GmbH, im Mai 2019 erwarb Kyocera seine zweite Produktionsstätte für Feinkeramik in Europa. Damit bedient das Unternehmen die steigende Nachfrage nach Feinkeramik-Komponenten für Industriemaschinen. Um den Feinkeramiksektor weiter auszubauen, sollen verstärkt Prototypen entwickelt und innerhalb kurzer Zeit zur Verfügung gestellt werden.

Überblick zur Friatec GmbH

Firmenname: Friatec GmbH
Vorstand: Fausto Bejarano
Geschäftsführer: Dr. Amin Haghjoo
Gründung: 1863
Standort: Mannheim, Baden-Württemberg
Mitarbeiter: 301 (Stand: 31. März 2019)

Für weitere Informationen zu Kyocera: www.kyocera.de

Die Kyocera Corporation mit Hauptsitz in Kyoto ist einer der weltweit führenden Anbieter feinkeramischer Komponenten für die Technologieindustrie. Strategisch wichtige Geschäftsfelder der aus 286 Tochtergesellschaften (31. März 2019) bestehenden Kyocera -Gruppe bilden Informations- und Kommunikationstechnologie, Produkte zur Steigerung der Lebensqualität sowie umweltverträgliche Produkte. Der Technologiekonzern ist weltweit einer der erfahrendsten Produzenten von Solarenergie-Systemen, mit mehr als 40 Jahren Branchenfachwissen. 2019 belegte Kyocera Platz 655 in der „Global 2000“-Liste des Forbes Magazins, die die größten börsennotierten Unternehmen weltweit beinhaltet.

Mit etwa 77.000 Mitarbeitern erwirtschaftete Kyocera im Geschäftsjahr 2018/2019 einen Netto-Jahresumsatz von rund 12,99 Milliarden Euro. In Europa vertreibt das Unternehmen u. a. Drucker und digitale Kopiersysteme, Halbleiter-, Feinkeramik-, Automobil- und elektronische Komponenten sowie Druckköpfe und keramische Küchenprodukte. Kyocera ist in Deutschland mit vier eigenständigen Gesellschaften vertreten: der Kyocera Fineceramics GmbH in Neuss und Esslingen, der Kyocera Fineceramics Precision GmbH in Selb, der Kyocera Automotive and Industrial Solutions GmbH in Dietzenbach sowie der Kyocera Document Solutions GmbH in Meerbusch.

Das Unternehmen engagiert sich auch kulturell: Über die vom Firmengründer ins Leben gerufene und nach ihm benannte Inamori-Stiftung wird der imageträchtige Kyoto-Preis als eine der weltweit höchstdotierten Auszeichnungen für das Lebenswerk hochrangiger Wissenschaftler und Künstler verliehen (umgerechnet zurzeit ca. 818.000 Euro*).

Firmenkontakt
Kyocera
Daniela Faust
Hammfelddamm 6
41460 Neuss
02131/16 37 – 188
02131/16 37 – 150
daniela.faust@kyocera.de
http://www.kyocera.de

Pressekontakt
Serviceplan Public Relations & Content
Benjamin Majeron
Brienner Str. 45 a-d
80333 München
089/2050 4193
b.majeron@serviceplan.com
http://www.kyocera.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

abtis bietet Testdrive für Surface Hub 2S

Sehnsüchtig erwartete Innovation für Zusammenarbeit im Team und kreative Arbeitssessions nun auch in Baden-Württemberg verfügbar. abtis ermöglicht Interessenten zweiwöchige, begleitete Probenutzung im eigenen Unternehmen.

Pforzheim, 22.08.2019 – abtis, der IT-Einfach-Macher in Baden-Württemberg, eröffnet im Rahmen seiner engen Partnerschaft mit Microsoft Kunden und Interessenten einen besonders interessanten Zugang zum nagelneuen Surface Hub 2S an. Als einer der ersten Partner in Deutschland hat abtis die Geräte vor Ort und bietet neben klassischen Produktdemonstrationen auch die Möglichkeit, das Gerät im eigenen Unternehmen für zwei Wochen zu testen.

Die innovative Kommunikationslösung von Microsoft kombiniert ein digitales Whiteboard mit einer Konferenzplattform und einem kollaborativen Computer und öffnet so neue Dimensionen im Teamwork. Damit kann jeder Raum in einen modernen Teamarbeitsraum umgewandelt werden. Dank des schlanken Designs mit dem mobilen Geräteständer und integriertem Akku kann das Surface Hub 2S in Besprechungsräumen ebenso wie in offenen Arbeitsbereichen oder Verkaufsflächen genutzt werden.

Räumliche Grenzen spielen mit der Konferenzlösung ab sofort keine Rolle mehr: Jeder Teilnehmer wird gesehen, gehört und kann aktiv am Geschehen teilnehmen. So können Meetings ad hoc zu wahren Team Flows aufgewertet werden. Die Teilnehmer brainstormen mit dem Microsoft Whiteboard, arbeiten geräteübergreifend zusammen und teilen ihre Bildschirme drahtlos. Da das Surface Hub 2S ein auf Teamarbeit ausgelegtes Windows-10-Gerät ist, kann unmittelbar auf Office-365-Dateien zugegriffen werden und können die bekannten Microsoft-Anwendungen sowie alle wichtigen Geschäftsanwendungen nativ ausgeführt werden. Eine unglaublich hohe Auflösung und die herausragende Grafikleistung sorgen für eine brillante, scharfe und klare Darstellung von Bildern und Videos auf dem leichten und dünnen 50-Zoll-Bildschirm.

„Das Surface Hub 2S ist ein echter Quantensprung für die moderne Zusammenarbeit in verteilten Teams oder für lokale Workshops und wirkt wie ein Turbo auf die Kreativität und Produktivität der Mitarbeiter“, erklärt Thorsten Weimann, Geschäftsführer der abtis. „Diese Innovation muss man selbst erlebt haben. Deshalb bieten wir einen zweiwöchigen, begleiteten Testdrive an, damit sich Interessenten in ihrer eigenen Arbeitsumgebung von den Vorteilen überzeugen können.“

Für den Testdrive kommt ein abtis-Experte mit dem Gerät ins Haus, bindet das Gerät in die firmeneigene Infrastruktur ein und gibt dem Kundenteam eine fundierte Einweisung. Danach kann der Kunde das Gerät für zwei Wochen im Realbetrieb nutzen. Die anfallende Leihgebühr kann beim Kauf verrechnet werden. Natürlich ist auch eine klassische Demonstration des Gerätes vor Ort bei abtis möglich. Interessenten finden weiterführende Informationen zum Testdrive oder zur Demo hier: https://www.abtis.de/surface-hub-2s-jetzt-testen

Eine weitere Möglichkeit, die Vorteile dieser neuen Form der Interaktion im Team zu erleben, bietet sich auf dem jährlichen abtis IT-Symposium am 11. Oktober 2109 in Pforzheim. Dort wird die innovative Technik des Surface Hub 2S in Vorträgen und Demonstrationen erläutert. Interessenten können sich hier kostenlos zum Symposium anmelden: https://www.abtis.de/it-symposium-mittelstand/

Der IT-Dienstleister abtis, gegründet 2003, ist ein führender Motor für die Digitalisierung des Mittelstands in Baden-Württemberg. Mit Lösungen rund um den Modern Workplace basierend auf Microsoft 365 mit Office 365, SharePoint und Teams erschließt das Unternehmen bei seinen Kunden neue Level an Effizienz, Agilität und Innovation. Gleichzeitig entlastet abtis die interne IT durch moderne, skalierbare und vor allem sichere Managed und Cloud Services. Komplettiert wird dies durch Beratung und Services für hybride Data Center auf Basis von On-Premise-Infrastrukturen und modernen Azure Cloud Services.
abtis bietet diese Leistungen auf der Basis jahrelanger Erfahrung mit Data Center (Server, Storage, Virtualisierung, Netzwerk, Backup, Archivierung), Security (Firewall, UTM, VPN, Endpoint, IAM, MDM, Mobile, IoT), Workplace (Collaboration, Unified Communication, Conferencing, Mobility, Printing) und Cloud (Cloud Strategie, Cloud Computing, Cloud Services).
Seine Kunden profitieren von detaillierten und bewährten Blue Prints, die im unternehmenseigenen Testcenter entwickelt und intensiv auf die Anforderungen des Mittelstands hin geprüft werden. Auf dieser Basis begleitet abtis seine Kunden auch bei der Erstellung und Umsetzung einer ganzheitlichen IT-Strategie, entwickelt Handlungsempfehlungen und Umsetzungskonzepte und übernimmt auf Wunsch alle Leistungen von der Beschaffung und Installation über die Anpassung und Inbetriebnahme bis hin zu kontinuierlichem Betrieb und Wartung. Durch intensive Partnerschaften mit den jeweiligen Markt- oder Technologieführern in den verschiedenen Bereichen der IT-Infrastruktur wie DELL EMC, Microsoft oder VMWare hat abtis Einblick in die zukünftigen Produktstrategien und kann seine Kunden zukunftssicher beraten.
Zu den Kunden von abtis gehören v.a. mittelständische Unternehmen wie beispielweise Bellmer, K&U Bäckerei, Renfert, SKA Sitze aber auch Unternehmen der kritischen Infrastruktur wie die Stadtwerke Pforzheim.
www.abtis.de | EINFACH.MACHEN.
abtis ist ein eingetragenes Markenzeichen der abtis GmbH. Alle anderen Warenzeichen sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber.

Firmenkontakt
abtis GmbH
Viven Jung
Wilhelm-Becker-Straße 11b
D-75179 Pforzheim
+49 7231 4431 122
presse@abtis.com
http://www.abtis.de

Pressekontakt
bloodsugarmagic GmbH & Co. KG
Team Abtis
Gerberstraße 63
78050 Villingen-Schwenningen
0049 7721 9461 220
abtis@bloodsugarmagic.com
http://www.bloodsugarmagic.com

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Pforzheimer Schüler für IT-Sicherheit sensibilisieren

Sicherheitsspezialist abtis öffnet Türen bei Sommerferienaktion „Offen für morgen“. Schülerinnen und Schüler können sich bei Unternehmensbesuch über IT-Ausbildungsberufe informieren und spannende Einblicke in die Welt der IT-Security erhalten.

Pforzheim, 6.8.2019 – abtis, der IT-Einfach-Macher in Baden-Württemberg, ist eines der zwölf Unternehmen, die im Rahmen der Sommerferienaktion „Offen für morgen“ ihre Türen für Schülerinnen und Schüler im Alter von 14 bis 18 Jahren öffnen. Neben Informationen zu möglichen Ausbildungen in der IT erhalten die Teilnehmer auch praktische Tipps von den Security-Experten zum Schutz der eigenen Daten.

Am Donnerstag, den 15. August, haben die Jugendlichen die Möglichkeit, sich während eines rund zweistündigen Besuchs bei der abtis über IT-Ausbildungsberufe zu informieren. Sie erhalten exklusiven Einblick in den Arbeitsalltag eines modernen und aufstrebenden Unternehmens der Region, Tipps für ihre Bewerbung und können sich mit Mitarbeitern und Auszubildenden über ihre Berufswahl austauschen.

abtis ist der führende Anbieter von Beratung und Services im Bereich IT-Sicherheit in der Region, insbesondere auch für mittelständische Unternehmen.

Beim Unternehmensbesuch bekommen die Schülerinnen und Schüler in Gesprächen mit den IT-Experten der abtis deshalb auch einen kleinen Einstieg in die Welt der IT-Security. Sie erfahren, wie sie ihre persönlichen Daten am besten schützen können und Hackern keine Angriffsfläche geben. Denn der Diebstahl von Daten und vertraulichen Informationen vor allem über mobile Endgeräte hat in den vergangenen Jahren stark zugenommen.

„Die Schüler von heute werden in einer noch viel stärker digitalisierten Welt leben als die Generationen vor ihnen“, erklärt Thorsten Weimann, Geschäftsführer der abtis. „Kenntnisse zur IT-Sicherheit gehören deshalb zum unverzichtbaren Rüstzeug sowohl im Privaten, in der Geschäftswelt als auch als Bürger. Mit unserem starken Team im Security-Bereich sehen wir es als unsere Aufgabe an, gerade junge Menschen so früh wie möglich für das Thema IT-Sicherheit zu sensibilisieren. Darüber hinaus sind wir natürlich immer auf der Suche nach geeigneten Nachwuchskräften, die wir zu den IT-Security-Fachkräften von morgen ausbilden.“

Der IT-Dienstleister wurde bereits mehrfach als einer der attraktivsten Arbeitgeber des Mittelstands ausgezeichnet und seine Angebote zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf mit dem Prädikat „Familienbewusstes Unternehmen“ gewürdigt. Immer wieder gibt es neue attraktive Stellen in dem wachsenden Unternehmen zu besetzen. Neben Ausbildungsplätzen bietet abtis auch studentische Praktika oder praxisorientierte Bachelor- und Master-Arbeiten an, die hier absolviert werden können.

Ausführliche Informationen zu den Angeboten für die Mitarbeiter sowie aktuelle offene Stellen bei abtis finden Sie hier: https://www.abtis.de/karriere/

Das Projekt „Offen für morgen“ wird vom städtischen Eigenbetrieb Wirtschaft und Stadtmarketing Pforzheim (WSP) organisiert. In diesem Jahr beteiligen sich zwölf Unternehmen aus Pforzheim und dem Enzkreis an der Aktion. Für eine Gebühr in Höhe von zwei Euro pro Besuch können Schülerinnen und Schüler daran teilnehmen. Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung gibt es hier: https://www.ws-pforzheim.de/wirtschaft/fachkraefte/projekte/offen-fuer-morgen.html

Mehr über abtis als führenden IT-Dienstleister für den Mittelstand in Süddeutschland erfahren Sie unter: https://www.abtis.de

Der IT-Dienstleister abtis, gegründet 2003, ist ein führender Motor für die Digitalisierung des Mittelstands in Baden-Württemberg. Mit Lösungen rund um den Modern Workplace basierend auf Microsoft 365 mit Office 365, SharePoint und Teams erschließt das Unternehmen bei seinen Kunden neue Level an Effizienz, Agilität und Innovation. Gleichzeitig entlastet abtis die interne IT durch moderne, skalierbare und vor allem sichere Managed und Cloud Services. Komplettiert wird dies durch Beratung und Services für hybride Data Center auf Basis von On-Premise-Infrastrukturen und modernen Azure Cloud Services.
abtis bietet diese Leistungen auf der Basis jahrelanger Erfahrung mit Data Center (Server, Storage, Virtualisierung, Netzwerk, Backup, Archivierung), Security (Firewall, UTM, VPN, Endpoint, IAM, MDM, Mobile, IoT), Workplace (Collaboration, Unified Communication, Conferencing, Mobility, Printing) und Cloud (Cloud Strategie, Cloud Computing, Cloud Services).
Seine Kunden profitieren von detaillierten und bewährten Blue Prints, die im unternehmenseigenen Testcenter entwickelt und intensiv auf die Anforderungen des Mittelstands hin geprüft werden. Auf dieser Basis begleitet abtis seine Kunden auch bei der Erstellung und Umsetzung einer ganzheitlichen IT-Strategie, entwickelt Handlungsempfehlungen und Umsetzungskonzepte und übernimmt auf Wunsch alle Leistungen von der Beschaffung und Installation über die Anpassung und Inbetriebnahme bis hin zu kontinuierlichem Betrieb und Wartung. Durch intensive Partnerschaften mit den jeweiligen Markt- oder Technologieführern in den verschiedenen Bereichen der IT-Infrastruktur wie DELL EMC, Microsoft oder VMWare hat abtis Einblick in die zukünftigen Produktstrategien und kann seine Kunden zukunftssicher beraten.
Zu den Kunden von abtis gehören v.a. mittelständische Unternehmen wie beispielweise Bellmer, K&U Bäckerei, Renfert, SKA Sitze aber auch Unternehmen der kritischen Infrastruktur wie die Stadtwerke Pforzheim.
www.abtis.de | EINFACH.MACHEN.
abtis ist ein eingetragenes Markenzeichen der abtis GmbH. Alle anderen Warenzeichen sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber.

Firmenkontakt
abtis GmbH
Viven Jung
Wilhelm-Becker-Straße 11b
D-75179 Pforzheim
+49 7231 4431 122
presse@abtis.com
http://www.abtis.de

Pressekontakt
bloodsugarmagic GmbH & Co. KG
Team Abtis
Gerberstraße 63
78050 Villingen-Schwenningen
0049 7721 9461 220
abtis@bloodsugarmagic.com
http://www.bloodsugarmagic.com

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

STARFACE erhält Lea-Mittelstandspreis 2019 für soziales Engagement

Karlsruhe, 1. August 2019. Die STARFACE GmbH wurde 2019 mit dem Lea-Mittelstandspreis für soziale Verantwortung in Baden-Württemberg ausgezeichnet. Die renommierte Auszeichnung – das Kürzel „Lea“ steht für Leistung, Engagement und Anerkennung – würdigt das soziale Engagement des Karlsruher Telefonanlagenherstellers: STARFACE unterstützt seit vielen Jahren regionale Hilfsprojekte mit Fokus auf Kinder und Jugendliche, etwa den Kinderschutzbund Karlsruhe oder den Förderverein STAR CARE.

„STARFACE ist fest in der Region Karlsruhe verwurzelt und seit der Gründung sehr erfolgreich mit dem Technologiestandort mitgewachsen. Für uns ist es daher selbstverständlich, dass wir soziale Vereine und Projekte vor Ort unterstützen – und so ein bisschen von unserem Erfolg an die Region zurückgeben“, erklärt STARFACE Geschäftsführerin Barbara Mauve. „Der Lea-Mittelstandspreis ist ein schöner Beleg dafür, dass kleine und mittelständische Unternehmen in der Gesellschaft richtig viel bewegen können – und trägt dieses Signal auch über die regionalen Grenzen hinaus.“

„Wir möchten uns bedanken für Ihre vielseitigen Ideen gesellschaftlichen Engagements, für Ihren Einsatz aktiv mitzugestalten und dafür, dass Sie damit den Zusammenhalt in der Gesellschaft stärken. Sie sind mit Ihrem Engagement Vorbild und Beleg dafür, dass sich soziale Verantwortung und wirtschaftlicher Erfolg ergänzen können“, kommentierte Inci Wiedenhöfer, Leitung der Geschäftsstelle Lea-Mittelstandspreis, die Auszeichnung von STARFACE.

Lea-Mittelstandspreis 2019
Der Lea-Mittelstandspreis würdigt das freiwillige soziale Engagement kleiner und mittelständischer Unternehmen in Baden-Württemberg und zeichnet deren Corporate Social Responsibility (CSR)-Aktivitäten aus. Der Preis wird jährlich von den Wohlfahrtsverbänden Caritas und Diakonie sowie dem Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau in Baden-Württemberg gemeinsam vergeben. Ziel der Veranstalter ist es, mit der undotierten Auszeichnung Unternehmen, gemeinnützige Organisationen und weitere gesellschaftliche Akteure für das Thema CSR zu sensibilisieren und Partnerschaften zwischen Wirtschaft und Wohlfahrtsverbänden, Vereinen oder Schulen anzuregen und zu fördern.

Hintergrund: Soziales Engagement bei STARFACE
STARFACE engagiert sich seit vielen Jahren in sozialen Projekten und unterstützt damit Kinder und Jugendliche in der Region:
– STARFACE war Sponsor für das 13. Entenrennen am 21. Juli 2019 in Karlsruhe, bei dem tausende Gummienten auf der Alb zu Wasser gelassen werden. Mit dem Erlös werden bedürftige Kinder und Jugendliche aus Karlsruhe unterstützt.
– STARFACE unterstützt aktiv den Förderverein STAR CARE e.V. Das Netzwerk sammelt in Baden, Bremen, Hessen, Rheinland-Pfalz und Stuttgart Spenden für regionale Hilfsprojekte, medizinische Einrichtungen, Behinderteninstitutionen, Kinderheime und Kinderpflegestätten.
– Mit der alljährlichen Weihnachtsspende unterstützt STARFACE regionale Hilfsprojekte für Kinder und Jugendliche. 2018 ging die Spende an den Kinderschutzbund Karlsruhe, der sich dafür einsetzt, die Lebenssituation und die Zukunftsperspektiven von Kindern zu verbessern.

Weitere Informationen zu STARFACE und den STARFACE Produkten finden interessierte Leser unter www.starface.com

Über STARFACE
Die STARFACE GmbH ist ein dynamisch wachsendes Technologieunternehmen mit Sitz in Karlsruhe. 2005 gegründet, hat sich der Hersteller von IP-Telefonanlagen und -Kommunikationslösungen fest im Markt etabliert und gilt als innovativer Trendsetter. Im Mittelpunkt des Produktportfolios stehen die Linux-basierten STARFACE Telefonanlagen, die wahlweise als Cloud-Service, Hardware-Appliance und virtuelle VM-Edition verfügbar sind und sich für Unternehmen jeder Größe eignen. Die vielfach preisgekrönte Telefonanlage – STARFACE errang unter anderem fünf Siege und vier zweite Plätze bei den funkschau-Leserwahlen 2009 bis 2018 – wird ausschließlich über qualifizierte Partner vertrieben.

STARFACE wird in Deutschland entwickelt und produziert und lässt sich als offene, zukunftssichere UCC-Plattform mit zahlreichen CRM- und ERP-Systemen verknüpfen. Sie unterstützt gängige Technologien und Standards wie Analognetz, ISDN, NGN und Voice-over-IP und ermöglicht über offene Schnittstellen die Einbindung von iOS- und Android-basierten Mobiltelefonen sowie Windows- und Mac-Rechnern in die Kommunikationsstruktur von Unternehmen.

Firmenkontakt
STARFACE GmbH
Malte Feiler
Stephanienstraße 102
76133 Karlsruhe
+49 (0)721 151042-170
mfeiler@starface.de
http://www.starface.de

Pressekontakt
H zwo B Kommunikations GmbH
Michal Vitkovsky
Neue Straße 7
91088 Bubenreuth
+ 49 (0)9131 81281-25
michal.vitkovsky@h-zwo-b.de
http://www.h-zwo-b.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

abtis goes Vegas – Thorsten Weimann spricht über Mittelstands-IT auf Microsoft-Konferenz Inspire

abtis-Geschäftsführer teilt in Paneldiskussion Erfahrungen zur erfolgreichen Nutzung von Microsoft-Lösungen im Mittelstand. Intensive Partnerschaft mit dem Weltkonzern dient den Kunden der abtis.

Pforzheim, 12.7.2019 – abtis, der IT-Einfach-Macher in Baden-Württemberg, gibt bekannt, dass ihr Geschäftsführer, Thorsten Weimann, auf Einladung von Microsoft auf der weltweit größten Partnerkonferenz Microsoft Inspire über die besonderen Herausforderungen der Mittelstands-IT sprechen wird. Thorsten Weimann ist ausgewiesener Experte für mittelstandstaugliche Konzepte und Lösungen und gehört mit seinem abtis-Team zu den führenden Microsoft-Partnern für Cloud-Services im Mittelstand in Deutschland. Schon mehrfach griff Microsoft auf das Know-how der Pforzheimer für Fachvorträge und Podiumsdiskussionen zurück.

Der IT-Experte und Gründer des Pforzheimer Unternehmens teilt auf einer Panel-Diskussion mit dem Titel „Selling with Microsoft as an SMB partner“ seine umfangreiche Erfahrung aus der Arbeit mit kleineren und mittelständischen Unternehmen.

Das einstündige Panel ist am Montag, den 15. Juli, Teil des umfangreichen Konferenzprogramms. Alyssa Fitzpatrick, General Manager for Worldwide Partner Sales bei Microsoft, führt durch die Session. In der Diskussionsrunde solle es darum gehen, wie Microsoft-Lösungen den Geschäftserfolg auf dem wachsenden KMU-Markt, der sich Cloud-Lösungen immer mehr öffnet, maximieren können. Neben Weimann beteiligen sich Jon Milward, Geschäftsführer des britischen IT-Dienstleistungsunternehmens Compete366, und Rukmani Subramanian, Senior Director Small Medium Corporate bei Microsoft, an der Diskussion.

Die abtis ist einer der am schnellsten wachsenden Cloud-Service-Provider (CSP) in Deutschland mit Microsoft Gold & Silver Kompetenzen und spezialisiert auf Lösungen für den Mittelstand. 2017 hat das Unternehmen für die Entwicklung einer eigenen Portallösung für den Mittelstand mit Schnittstelle zur Microsoft Cloud den Titel Microsoft Cloud Solution Provider of the Year erhalten. Weimann wird bei dem Panel die neusten Trends auf dem KMU-Markt vorstellen und begründen, warum das Thema Security für die abtis so einen hohen Stellenwert hat. Daneben wird er konkrete Best Practices vorstellen.

„Ich freue mich, dass Microsoft mich zu dieser Paneldiskussion eingeladen hat“, erklärt Thorsten Weimann. „Uns verbindet seit Jahren eine sehr vertraute und besondere Partnerschaft, von der auch unsere Kunden profitieren. Nur durch den engen Kontakt zu Microsoft erfahren wir aus erster Hand, welche neuen Entwicklungen anstehen. Umgekehrt können wir Microsoft durch unsere Expertise wertvolle Hinweise zum konkreten Bedarf unserer Mittelstandskunden geben. Selbstverständlich teile ich mein Wissen aus der langjährigen Erfahrung mit mittelständischen Unternehmen gern. Diese Zielgruppe liegt mir schließlich besonders am Herzen.“

Zur jährlich stattfindenden Microsoft Partnerkonferenz Inspire werden vom 14. bis 18. Juli 2019 rund 20.000 Teilnehmer aus mehr als 130 Ländern in Las Vegas, Nevada erwartet.

Weitere Informationen zur abtis als führenden IT-Dienstleister für den Mittelstand in Süddeutschland finden Interessenten unter: https://www.abtis.de

Der IT-Dienstleister abtis, gegründet 2003, ist ein führender Motor für die Digitalisierung des Mittelstands in Baden-Württemberg. Mit Lösungen rund um den Modern Workplace basierend auf Microsoft 365 mit Office 365, SharePoint und Teams erschließt das Unternehmen bei seinen Kunden neue Level an Effizienz, Agilität und Innovation. Gleichzeitig entlastet abtis die interne IT durch moderne, skalierbare und vor allem sichere Managed und Cloud Services. Komplettiert wird dies durch Beratung und Services für hybride Data Center auf Basis von On-Premise-Infrastrukturen und modernen Azure Cloud Services.
abtis bietet diese Leistungen auf der Basis jahrelanger Erfahrung mit Data Center (Server, Storage, Virtualisierung, Netzwerk, Backup, Archivierung), Security (Firewall, UTM, VPN, Endpoint, IAM, MDM, Mobile, IoT), Workplace (Collaboration, Unified Communication, Conferencing, Mobility, Printing) und Cloud (Cloud Strategie, Cloud Computing, Cloud Services).
Seine Kunden profitieren von detaillierten und bewährten Blue Prints, die im unternehmenseigenen Testcenter entwickelt und intensiv auf die Anforderungen des Mittelstands hin geprüft werden. Auf dieser Basis begleitet abtis seine Kunden auch bei der Erstellung und Umsetzung einer ganzheitlichen IT-Strategie, entwickelt Handlungsempfehlungen und Umsetzungskonzepte und übernimmt auf Wunsch alle Leistungen von der Beschaffung und Installation über die Anpassung und Inbetriebnahme bis hin zu kontinuierlichem Betrieb und Wartung. Durch intensive Partnerschaften mit den jeweiligen Markt- oder Technologieführern in den verschiedenen Bereichen der IT-Infrastruktur wie DELL EMC, Microsoft oder VMWare hat abtis Einblick in die zukünftigen Produktstrategien und kann seine Kunden zukunftssicher beraten.
Zu den Kunden von abtis gehören v.a. mittelständische Unternehmen wie beispielweise Bellmer, K&U Bäckerei, Renfert, SKA Sitze aber auch Unternehmen der kritischen Infrastruktur wie die Stadtwerke Pforzheim.
www.abtis.de | EINFACH.MACHEN.
abtis ist ein eingetragenes Markenzeichen der abtis GmbH. Alle anderen Warenzeichen sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber.

Firmenkontakt
abtis GmbH
Viven Jung
Wilhelm-Becker-Straße 11b
D-75179 Pforzheim
+49 7231 4431 122
presse@abtis.com
http://www.abtis.de

Pressekontakt
bloodsugarmagic GmbH & Co. KG
Team Abtis
Gerberstraße 63
78050 Villingen-Schwenningen
0049 7721 9461 220
abtis@bloodsugarmagic.com
http://www.bloodsugarmagic.com

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Deutscher Kitaverband gründet Landesverbände in Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen

Mit einer Auftaktveranstaltung im Stuttgarter Rathaus nahm der neue Landesverband Baden-Württemberg am 8. Juli 2019 direkt nach seiner Gründung die Arbeit auf. Ein Fachvortrag sowie eine Podiumsdiskussion mit Vertreterinnen und Vertretern des Landtages brachten aktuelle Forschungsergebnisse und Fragen zur Personalsituation in Kitas zur Sprache.

Mit der Landesverbandsgründung erhalten die freien unabhängigen Kita-Träger (solche, die weder kirchlichen Organisationen noch Wohlfahrtsverbänden wie AWO, DRK oder Paritätischer angehören) in Baden-Württemberg eine Vertretung auf Landesebene. Zum Landesvorsitzenden wählten die Mitglieder Marko Kaldewey (Mehr Raum für Kinder gGmbH, Emmendingen), weitere Vorstände sind Clemens M. Weegmann (Konzept-e Netzwerk, Stuttgart) und Sabine Diefenbach (kinderlandnet gGmbH, Mannheim).

„Für die oft innovativ arbeitenden, unabhängigen freien Träger ist es unerlässlich sich zusammenzuschließen, um gleichberechtigt neben den etablierten Trägern bestehen zu können“, erklärt Waltraud Weegmann, die Bundesvorsitzende des Deutschen Kitaverbandes.

Wenige Tage zuvor, am 5. Juli, hatte sich bereits der Landesverband Nordrhein-Westfalen gegründet. Die Mitglieder, die in NRW Kitas betreiben, wählten Klaus Bremen (KinderHut gGmbH, Essen) für den Vorsitz und Marcus Bracht (educcare Bildungskindertagesstätten gGmbH, Köln) als weiteren Vorstand.

Fachvortrag zur Personalsituation

Prof. Dr. Anke König (Universität Vechta) stellte anlässlich der Gründung in Stuttgart Ergebnisse aus dem „Fachkräftebarometer Frühe Bildung 2019“ vor. Sie hob hervor, dass in Kitas zwar so viele Beschäftigte arbeiten wie nie zuvor, der Anteil der akademisch ausgebildeten Fachkräfte jedoch kaum gestiegen ist. Gleichzeitig sei die Komplexität der Aufgaben und die Vielfalt unter den Beteiligten in den frühkindlichen Bildungseinrichtungen gewachsen. Damit gut umzugehen, erfordere zunehmend mehr Teamarbeit. Die Branche versäume es jedoch, die Aufgaben auszudifferenzieren und mit entsprechendem, auch akademisch qualifiziertem Personal zu besetzen. Dies werde sich zur Zukunftsfrage für die Einrichtungen und Träger entwickeln, prophezeite die Professorin.

Podiumsdiskussion mit Landtagsabgeordneten

An der anschließenden Podiumsdiskussion nahmen vier Abgeordnete aus dem Landtag von Baden-Württemberg teil: Daniel Born (SPD), Dr. Timm Kern (FDP), Sabine Kurtz (CDU) und Brigitte Lösch (Grüne). Die Moderation übernahm Waltraud Weegmann.

In der Diskussion zeigte sich, dass die mangelnde Einbindung akademisch qualifizierten Personals in Kitas auch einen finanziellen Grund hat. Die Träger kritisierten, dass sie Beschäftigte mit Studienabschluss auf der gleichen Stelle nicht besser bezahlen könnten als Erzieher*innen mit Fachschulabschluss, da sie sich an der Eingruppierung der Aufgabe im TVöD (Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes) orientieren müssten. Für die Abgeordneten war dies ein neuer Aspekt.
Praxiswissen für politische Entscheidungen wichtig.

Der Kita-Verband wünscht sich einen weiteren intensiven Austausch mit Politikern und Kultusbehörde: „Wir bringen Wissen mit, das bei politischen Entscheidungen relevant ist. Zum Beispiel beobachten wir, dass kleine, neue Kita-Träger unter der bürokratischen Last zusammenbrechen und sich nicht halten können. Diese Tendenz sollten wir stoppen“, erklärte Marko Kaldewey. Auch die Abgeordneten begrüßten die Chance zum Dialog. „Wir freuen uns über konkrete Rückmeldungen über die Auswirkungen, die unsere Beschlüsse haben,“ sagte Dr. Timm Kern.

Der „Deutsche Kitaverband. Bundesverband freier unabhängiger Träger“ gründete sich im September 2018 in Berlin. Die aktuell 34 Mitglieder können gleichzeitig einem Landesverband angehören, sofern sie ihren Sitz oder eine Kita im jeweiligen Bundesland unterhalten. Aktuell existieren Landesverbände in Nordrhein-Westfalen sowie in Baden-Württemberg. Die Gründung weiterer Landesverbände ist in Planung.

Kontakt
Deutscher Kitaverband
Romano Sposito
Wankelstraße 1
70563 Stuttgart
0711 6569606990
romano.sposito@deutscher-kitaverband.de
http://www.deutscher-kitaverband.de

Bildquelle: Deutscher Kitaverband

Pressemitteilungen

Microsoft über die Schulter schauen

abtis organisiert eintägige Mittelstandstour zum Microsoft HQ mit Einblick in eines der modernsten Bürogebäude Europas und die Arbeitsweise eines der erfolgreichsten Unternehmen weltweit. So wird die Digitalisierung greifbar für den Mittelstand.

Pforzheim, 4.7.2019 – abtis, der IT-Einfach-Macher in Baden-Württemberg, veranstaltet für seine Kunden eine einzigartige Bustour nach München zur Deutschlandzentrale von Microsoft. Unter dem Motto „Microsoft über die Schulter schauen“ erleben die Teilnehmer am 9. Juli aktuelle Technologien und Konzepte live im Einsatz.

Neben einer Führung durch das Microsoft-Bürogebäude – einem der modernsten und spannendsten Bürogebäude Europas mit 26.000 qm – geben Microsoft-Mitarbeiter in verschiedenen Vorträgen und Workshops Zukunftsimpulse für ein agiles, innovatives und effizientes Business – in Produktion und Entwicklung, Marketing und Vertrieb sowie in der IT-Abteilung.

Den Wandel agil nutzen

Die Keynote mit dem Titel „Microsoft: Das Geheimnis hinter dem Erfolg“ hält Gregor Bieler, General Manager Partner Business Microsoft. Darin berichtet er speziell für den Mittelstand, wie Microsoft den Wandel auf dem IT-Markt erlebt und in verschiedenen Bereichen aktiv genutzt hat. Er räumt mit dem Mythos der deutschen Gründlichkeit auf, erläutert die Grund- und Vorzüge von Agilität und wie man sie im eigenen Unternehmen erreichen kann. Wer Impulse für mehr Innovation, mehr Geschwindigkeit und seinen Geschäftserfolg sucht, der findet sie in diesem Vortrag.

Verschiedene weitere Impulsvorträge beschäftigen sich mit den Themen New Work, Modern Teamwork, digitale Prozesse, Modern Management und Modern Data Center als Plattform der Zukunft. In den Workshops geht es dann konkret und im Detail beispielsweise um Managed SAP on Azure, die Digitalisierung und Automatisierung von Prozessen, den Bau digitaler intelligenter Assistenten (Bots) oder Business Intelligence. In Demos können die Teilnehmer mit HoloLens 2 in eine virtuelle Realität abtauchen und mit der Lösung Surface Hub 2s kreativere und innovativere Meetings mit System kennenlernen.

Digitalisierung greifbar machen

„Unserer Erfahrung nach fressen nicht die Großen die Kleinen, sondern die Schnellen fressen die Langsamen“, erklärt Thorsten Weimann, Geschäftsführer der abtis GmbH. „Der Mittelstand hat tolle Produkte und viele Unternehmen sind in ihrem Bereich Weltmarktführer, doch das allein macht ein Unternehmen noch nicht agil, innovativ und effizient. Dazu braucht es neue Technologien, mit denen neue Produkte und Lösungsansätze entwickelt werden können, die sich außerdem schnell erfolgreich vermarkten lassen. Mit unserer Bustour wollen wir Digitalisierung für unsere mittelständischen Kunden greifbar machen und ihnen eine Orientierung und Priorisierung ermöglichen.“

Zum Rundlos-sorglos-Paket, das die abtis zu diesem Zweck geschnürt hat, gehört der Bustransfer aus den Regionen Pforzheim, Stuttgart, Göppingen und Ulm zu Microsoft nach München und am Abend wieder zurück sowie die Verpflegung an Bord und vor Ort.

Es sind noch einige wenige der kostenlosen Bustickets vorhanden. Weitere Informationen zur Veranstaltung und die Möglichkeit zur Anmeldung gibt es hier: https://www.abtis.de/microsoft-ueber-die-schulter-schauen/

Weitere Informationen zur abtis als führenden IT-Dienstleister für den Mittelstand in Süddeutschland finden Interessenten unter: https://www.abtis.de

Der IT-Dienstleister abtis, gegründet 2003, ist ein führender Motor für die Digitalisierung des Mittelstands in Baden-Württemberg. Mit Lösungen rund um den Modern Workplace basierend auf Microsoft 365 mit Office 365, SharePoint und Teams erschließt das Unternehmen bei seinen Kunden neue Level an Effizienz, Agilität und Innovation. Gleichzeitig entlastet abtis die interne IT durch moderne, skalierbare und vor allem sichere Managed und Cloud Services. Komplettiert wird dies durch Beratung und Services für hybride Data Center auf Basis von On-Premise-Infrastrukturen und modernen Azure Cloud Services.
abtis bietet diese Leistungen auf der Basis jahrelanger Erfahrung mit Data Center (Server, Storage, Virtualisierung, Netzwerk, Backup, Archivierung), Security (Firewall, UTM, VPN, Endpoint, IAM, MDM, Mobile, IoT), Workplace (Collaboration, Unified Communication, Conferencing, Mobility, Printing) und Cloud (Cloud Strategie, Cloud Computing, Cloud Services).
Seine Kunden profitieren von detaillierten und bewährten Blue Prints, die im unternehmenseigenen Testcenter entwickelt und intensiv auf die Anforderungen des Mittelstands hin geprüft werden. Auf dieser Basis begleitet abtis seine Kunden auch bei der Erstellung und Umsetzung einer ganzheitlichen IT-Strategie, entwickelt Handlungsempfehlungen und Umsetzungskonzepte und übernimmt auf Wunsch alle Leistungen von der Beschaffung und Installation über die Anpassung und Inbetriebnahme bis hin zu kontinuierlichem Betrieb und Wartung. Durch intensive Partnerschaften mit den jeweiligen Markt- oder Technologieführern in den verschiedenen Bereichen der IT-Infrastruktur wie DELL EMC, Microsoft oder VMWare hat abtis Einblick in die zukünftigen Produktstrategien und kann seine Kunden zukunftssicher beraten.
Zu den Kunden von abtis gehören v.a. mittelständische Unternehmen wie beispielweise Bellmer, K&U Bäckerei, Renfert, SKA Sitze aber auch Unternehmen der kritischen Infrastruktur wie die Stadtwerke Pforzheim.
www.abtis.de | EINFACH.MACHEN.
abtis ist ein eingetragenes Markenzeichen der abtis GmbH. Alle anderen Warenzeichen sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber.

Firmenkontakt
abtis GmbH
Viven Jung
Wilhelm-Becker-Straße 11b
D-75179 Pforzheim
+49 7231 4431 122
presse@abtis.com
http://www.abtis.de

Pressekontakt
bloodsugarmagic GmbH & Co. KG
Team Abtis
Gerberstraße 63
78050 Villingen-Schwenningen
0049 7721 9461 220
abtis@bloodsugarmagic.com
http://www.bloodsugarmagic.com

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

abtis ist EMEA Business Partner of the Year für E-Mail-Protection von Barracuda Networks

Insbesondere die Absicherung von Cloud Services und E-Mail-Kommunikation im Mittelstand steht im Fokus der Partnerschaft.

Pforzheim, 5.6.2019 – abtis, der IT-Einfach-Macher in Baden-Württemberg, freut sich über die Auszeichnung zum europäischen „E-Mail Protection Business Partner of the Year 2019“ von Barracuda Networks.

Die Auszeichnung ist Ausdruck der besonderen Bedeutung der abtis auf europäischer Ebene zum Thema E-Mail-Sicherheit auf Basis der Produkte von Barracuda Networks. Bereits im vergangenen Jahr waren die IT-Security-Spezialisten aus Pforzheim von Barracuda Networks als „Rising Star“ ausgezeichnet worden; zwischenzeitlich wurde die Partnerschaft noch weiter vertieft.

abtis gehört zu den führenden Motoren der Digitalisierung im süddeutschen Mittelstand. E-Mail-Sicherheit ist dabei integraler Bestandteil des Angebots, wie Thorsten Weimann, Geschäftsführer der abtis, erklärt: „Studien zeigen regelmäßig, dass E-Mail-basierte Angriffe wie CEO-Fraud oder Phishing mit Abstand die häufigste Ursache für Cyber-Crime-Schäden im Mittelstand sind. Moderne und vor allem wirksame E-Mail-Security ist also kein Schmuck am Nachthemd, sondern essentiell wichtig und sollte bei keinem Unternehmen fehlen. Mit den Cloud Services von Microsoft und darauf ausgerichteten Sicherheitslösungen wie Barracudas E-Mail Protection kann sie auch im Mittelstand effizient und kostengünstig umgesetzt werden.“

Die große Expertise für Managed und Cloud Services macht abtis als Partner für Barracuda Networks besonders interessant und so ist eine Tiefe in der Zusammenarbeit entstanden, die weit über die einer reinen Vertriebszusammenarbeit hinausgeht. Die Experten der abtis bringen sich engagiert in die Weiterentwicklung der Barracuda Produkte ein und liefern insbesondere wertvolle Hinweise aus der Praxis für die Gestaltung und Optimierung von Features, die für Microsoft Cloud Solution Provider wichtig sind.

„abtis dominiert nun das zweite Jahr in Folge unseren aufstrebenden Cloud-E-Mail-Protection-Bereich rund um Office 365. Dabei verfolgt abtis den zielgerichteten Ausbau des gemeinsamen Geschäftes konsequent auf der Grundlage des Firmenslogans ‚abtis – Einfach.Machen.‘ Wir als Barracuda freuen uns daher, dem Geschäftsführer von abtis, Thorsten Weimann, den Award E-Mail Protection Business Partner of the Year zu überreichen“, sagt Sascha Breitzke, Channel Manager Germany bei Barracuda.

Mehr über die modernen Security-Konzepte der abtis für den Mittelstand:
https://www.abtis.de/end-to-end-security

Weitere Informationen zur abtis als führenden IT-Dienstleister für den Mittelstand in Süddeutschland:
https://www.abtis.de

Der IT-Dienstleister abtis, gegründet 2003, ist der führende Motor für die Digitalisierung des Mittelstands in Baden-Württemberg. Mit Lösungen rund um den Modern Secure Workplace basierend auf Microsoft 365 mit Office 365, SharePoint und Teams erschließt das Unternehmen bei seinen Kunden neue Level an Effizienz, Agilität und Innovation. Gleichzeitig entlastet abtis die interne IT durch moderne, skalierbare und vor allem sichere Managed und Cloud Services. Komplettiert wird dies durch Beratung und Services für hybride Data Center auf Basis von On-Premise-Infrastrukturen und modernen Azure Cloud Services. Dabei steht Sicherheit immer im Mittelpunkt.
abtis bietet diese Leistungen auf der Basis jahrelanger Erfahrung mit Data Center (Server, Storage, Virtualisierung, Netzwerk, Backup, Archivierung), Security (Firewall, UTM, VPN, Endpoint, IAM, MDM, Mobile, IoT), Workplace (Collaboration, Unified Communication, Conferencing, Mobility, Printing) und Cloud (Cloud Strategie, Cloud Computing, Cloud Services).
Seine Kunden profitieren von detaillierten und bewährten Blueprints, die im unternehmenseigenen Testcenter entwickelt und intensiv auf die Anforderungen des Mittelstands hin geprüft werden. Auf dieser Basis begleitet abtis seine Kunden auch bei der Erstellung und Umsetzung einer ganzheitlichen IT-Strategie, entwickelt Handlungsempfehlungen und Umsetzungskonzepte und übernimmt auf Wunsch alle Leistungen von der Beschaffung und Installation über die Anpassung und Inbetriebnahme bis hin zu kontinuierlichem Betrieb und Wartung. Durch intensive Partnerschaften mit den jeweiligen Markt- oder Technologieführern in den verschiedenen Bereichen der IT-Infrastruktur wie Microsoft, DELL EMC oder VMWare hat abtis Einblick in die zukünftigen Produktstrategien und kann seine Kunden zukunftssicher beraten.
Zu den Kunden von abtis gehören v.a. mittelständische Unternehmen wie beispielweise Bellmer, K&U Bäckerei, Renfert, SKA Sitze aber auch Unternehmen der kritischen Infrastruktur wie die Stadtwerke Pforzheim.
www.abtis.de | EINFACH.MACHEN.
abtis ist ein eingetragenes Markenzeichen der abtis GmbH. Alle anderen Warenzeichen sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber.

Firmenkontakt
abtis GmbH
Viven Jung
Wilhelm-Becker-Straße 11b
D-75179 Pforzheim
+49 7231 4431 122
presse@abtis.com
http://www.abtis.de

Pressekontakt
bloodsugarmagic GmbH & Co. KG
Team Abtis
Gerberstraße 63
78050 Villingen-Schwenningen
0049 7721 9461 220
abtis@bloodsugarmagic.com
http://www.bloodsugarmagic.com

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Vetter begrüßt Landesministerin

Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut besucht Weltmarktführer

Hoher Besuch bei Vetter, einem Partner globaler Pharmaunternehmen für die Herstellung teils lebensnotwendiger Medikamente: Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut, baden-württembergische Landesministerin für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau, war heute beim Familienunternehmen in Ravensburg vor Ort. Sie tauschte sich dabei mit dem Management des Pharmadienstleisters und Politikvertretern über Herausforderungen mittelständischer Unternehmen in der Region sowie zu Innovationen und dem Stand der Digitalisierung in der Pharmaindustrie aus. Weiterer Höhepunkt des Besuches: ein Rundgang durch den Produktionsstandort Ravensburg Vetter Süd, der zu den modernsten pharmazeutischen Fertigungsstätten der Welt gehört.

„Als einer der größten Arbeitgeber der Region Bodensee-Oberschwaben ist Vetter ein wichtiger Player der Wirtschaft Baden-Württembergs“, erklärte Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut. „Gleichzeitig ist seine Erfolgsgeschichte von der Apotheke zu einem Weltmarktführer vorbildhaft für viele Mittelständler: Sie zeigt, was Unternehmen mit Offenheit für Innovationen und mutigen, zukunftsorientierten Entscheidungen – auch im Hinblick auf aktuelle Herausforderungen wie die Digitalisierung – erreichen können.“

„Der Besuch der Ministerin Dr. Hoffmeister-Kraut ist eine besondere Ehre und gleichzeitig eine Bestätigung für unsere konsequente Unternehmensentwicklung: Als Partner großer und kleiner Pharma- und Biotechunternehmen leisten wir einen wichtigen Beitrag zur Behandlung von Patienten auf der ganzen Welt,“ so Senator h. c. Udo J. Vetter, Beiratsvorsitzender des Unternehmens und Mitglied der Inhaberfamilie. „Deshalb investieren wir kontinuierlich in Technologie-, Prozess- und Serviceinnovationen. Der Digitalisierung als wichtigem Innovationstreiber kommt dabei eine entscheidende Rolle zu“, ergänzt Geschäftsführer Thomas Otto.

Im Rahmen des Besuches berichtete Vetter über konkrete Digitalisierungsinitiativen im Unternehmen: Der Pharmadienstleister hat früh deren technologische Chancen erkannt und arbeitet daher unternehmensweit an der Realisierung zahlreicher Digitalisierungsprojekte. Die Mitarbeiter werden ermutigt, sich in sämtlichen Prozessen einzubringen und somit die digitale Zukunft bei Vetter maßgeblich mitzugestalten.
Auch das Innovationsmanagement des Unternehmens stand auf der Agenda des Besuches: Verschiedene Veranstaltungen und Formate tragen dazu bei, dass innovative Ideen entstehen und umgesetzt werden. So können Mitarbeiter beim Hands on Innovation Day neuartige Ideen, die zurzeit den unternehmensinternen Innovationsprozess durchlaufen, direkt selbst ausprobieren und bereits in einem frühen Stadium kennenlernen. Bei der Vetter Open Innovation Challenge – Injektion 2.0 erarbeiteten multidisziplinäre Teams im vergangenen Jahr neue Ansätze, wie digitale Entwicklungen gewinnbringend in die Behandlung von Patienten einfließen können.

Die Teilnehmer erhielten im Rahmen des Besuches praktische Einblicke in die vielfältigen Initiativen des Pharmadienstleisters. Gemeinsam mit seinen Kunden aus der Pharma- und Biotechindustrie verfolgt Vetter so das Ziel, die Lebensqualität von Patienten weltweit zu verbessern.

Über Vetter:
Vetter ist einer der weltweit führenden Pharmadienstleister für die keimfreie Abfüllung und Verpackung von Spritzen und anderen Injektionssystemen – unter anderem zur Behandlung von Krankheiten wie Multiple Sklerose, schwere rheumatische Arthritis und Krebs. Das global operierende Unternehmen unterstützt Arzneimittelhersteller von der frühen Entwicklung neuer Präparate bis zur weltweiten Marktversorgung. Vetter besitzt drei Fertigungsstätten in und um Ravensburg, einen Entwicklungsstandort in den USA sowie Vertriebsbüros in Singapur, Japan und Südkorea. Bei dem Pharmadienstleister arbeiten derzeit rund 4.500 Mitarbeiter, die nachhaltig die Zukunft des Unternehmens gestalten. Als Arbeitgeber steht Vetter für die individuelle Förderung jedes Einzelnen, aber auch für moderne Arbeitsstätten sowie ein vielfältiges Angebot im Rahmen der Work-Life-Balance. Als innovativer Partner kleiner und großer Pharma- und Biotechunternehmen fühlt sich Vetter dem Erhalt der Lebensqualität und gleichzeitig seiner unternehmerischen Verantwortung für die Gesellschaft verpflichtet. Das bereits 1950 in Ravensburg als Apotheke gegründete Unternehmen ist noch heute in Familienbesitz. Weitere Informationen finden Sie unter www.vetter-pharma.com

Kontakt
Vetter Pharma International GmbH
Markus Kirchner
Unternehmenssprecher / Media Relations
Eywiesenstraße 5
88212 Ravensburg
Deutschland
Telefon: +49-(0)751-3700-3729
E-Mail: PRnews@vetter-pharma.com

Über Vetter:
Vetter ist einer der weltweit führenden Pharmadienstleister für die keimfreie Abfüllung und Verpackung von Spritzen und anderen Injektionssystemen – unter anderem zur Behandlung von Krankheiten wie Multiple Sklerose, schwere rheumatische Arthritis und Krebs. Das global operierende Unternehmen unterstützt Arzneimittelhersteller von der frühen Entwicklung neuer Präparate bis zur weltweiten Marktversorgung. Vetter besitzt drei Fertigungsstätten in und um Ravensburg, einen Entwicklungsstandort in den USA sowie Vertriebsbüros in Singapur, Japan und Südkorea. Bei dem Pharmadienstleister arbeiten derzeit rund 4.500 Mitarbeiter, die nachhaltig die Zukunft des Unternehmens gestalten. Als Arbeitgeber steht Vetter für die individuelle Förderung jedes Einzelnen, aber auch für moderne Arbeitsstätten sowie ein vielfältiges Angebot im Rahmen der Work-Life-Balance. Als innovativer Partner kleiner und großer Pharma- und Biotechunternehmen fühlt sich Vetter dem Erhalt der Lebensqualität und gleichzeitig seiner unternehmerischen Verantwortung für die Gesellschaft verpflichtet. Das bereits 1950 in Ravensburg als Apotheke gegründete Unternehmen ist noch heute in Familienbesitz. Weitere Informationen finden Sie unter www.vetter-pharma.com

Kontakt
Vetter Pharma International GmbH
Markus Kirchner
Unternehmenssprecher / Media Relations
Eywiesenstraße 5
88212 Ravensburg
Deutschland
Telefon: +49-(0)751-3700-3729
E-Mail: PRnews@vetter-pharma.com

Kontakt
Vetter Pharma International GmbH
Markus Kirchner
Eywiesenstrasse 5
88212 Ravensburg
0751-3700-3729
prnews@vetter-pharma.com
http://www.vetter-pharma.com

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.