Tag Archives: Barcode

Pressemitteilungen

Neue Etikettiermaschinen – Besuchen Sie Logopak auf der FachPack 2019

Logopak präsentiert auf der FachPack 2019 am Stand 244 in Halle 1 neue Etikettierungslösungen für alle Branchen und Unternehmensgrößen

Die Logopak Systeme GmbH & Co.KG (https://www.logopak.com), ein führender Hersteller von logistisch integrierten Etikettiersystemen, Etikettier-Software sowie Barcode- und Industriedruckern, präsentiert auf der FachPack 2019 am Stand 244 in Halle 1 neue Etikettierungslösungen für alle Branchen und Unternehmensgrößen: Ökologische wie ökonomische ein Eco-Etikettier System sowie ein Paletten Etikettierer mit integriertem Foliieren.

„Unsere beiden neuen Systeme bieten mehr Flexibilität bei einfachstem Handling, weniger Stillstandzeiten, Kostenersparnis und Abfallminimierung“, erklärt der neue Logopak-Geschäftsführer Steffan Gold. „Es entspricht der Philosophie von Logopak, dass diese neuen Spezialmaschinen für ökologisches Etikettieren gleichzeitig nachhaltig, effizient und wirtschaftlich sind. Zum Vorteil der Logopak-Kunden.“

Neuer Logopak-Etikettierer mit integriertem Palettenwickler

Als ein weiteres Highlight präsentiert Logopak einen neuen Logopak-Etikettierer mit manueller Palettenzuführung und ERP-Anbindung für die Palettenhandhabung in allen Bereichen der Logistik und der Kommissionierung, dem Versand und in der Produktion. Das innovative Logopak-System bietet die kombinierte Etikettierung und Wicklung von Paletten und ermöglicht effizientes Wickeln und Etikettieren von bis zu 30 Paletten pro Stunde mit nur einem Prozess. „Dieses industrielle Dreamteam von Logopak sollte in keiner Produktion und in keinem Versand fehlen. Überzeugen Sie sich selbst auf der FachPack am Logopak-Stand“, sagt Logopak-Geschäftsführer Steffan Gold.

Auf der FachPack 2019 vom 24. bis 26. September 2019 in Nürnberg bietet Logopak am Stand 244 in Halle 1 jeden Tag um 10 Uhr, 12 Uhr und 14.30 Uhr eine Live-Vorführung des neuen Eco-Labellers. Logopak-Experten stehen am Stand für Fragen des Fachpublikums und der Journalisten zur Verfügung. Terminanfragen bitte rechtzeitig stellen.

Medien- und Marketingkontakt:

Logopak Systeme GmbH & Co.KG
Claudia Berg
Marketingleitung

Dorfstraße 40-42
24628 Hartenholm

Logopak Zentrale:
Telefon +49 4195 – 99750
E-Mail: marketing@logopak.de
https://www.logopak.de/kontakt

Über Logopak:

Die Logopak Systeme GmbH & Co. KG ist ein führender Hersteller von logistisch integrierten Etikettiersystemen, Etikettier-Software sowie Barcode- und Industriedruckern. Darüber hinaus bietet Logopak das passende Verbrauchsmaterial für die direkte und indirekte Kennzeichnung von Produkten und Verpackungen aller Art. Das Produktportfolio reicht von Blankoetiketten über Schmucketiketten bis hin zu Spezialetiketten für Sonderlösungen sowie den dazugehörigen Transferbändern.

Seinen Hauptstandort hat das 1978 gegründete Unternehmen in Hartenholm bei Hamburg und ist darüber hinaus mit neun eigenen Standorten sowie mit Vertriebs- und Service-Niederlassungen weltweit vertreten. Logopak verfügt über eine große Anwendungserfahrung. Alle Standardmaschinen von Logopak sind selbst entwickelt und in Deutschland gefertigt. Die leicht bedienbaren Systeme lassen sich einfach installieren und warten.

www.logopak.de

About Logopak:

Logopak Systeme GmbH & Co. KG is a leading manufacturer of logistically integrated labelling systems, labelling software as well as barcode and industrial printers. In addition, Logopak offers the ideal consumables for direct and indirect labelling of a large variety of product and packaging types. The portfolio ranges from blank labels to decorative labels for customised solutions as well as the corresponding transfer ribbons. The company headquarters is located in Hartenholm near Hamburg, Germany, where it was founded in 1978. It is represented worldwide through nine corporate locations as well as sales and service branches. Logopak provides extensive experience for a wide range of applications. Both standard machines and custom solutions are developed in-house and manufactured in Germany. The operator-friendly systems are easily installed and simple to maintain. To learn more, please visit www.logopak.de or www.logopak.com

Über Logopak:

Die Logopak Systeme GmbH & Co. KG ist ein führender Hersteller von logistisch integrierten Etikettiersystemen, Etikettier-Software sowie Barcode- und Industriedruckern. Darüber hinaus bietet Logopak das passende Verbrauchsmaterial für die direkte und indirekte Kennzeichnung von Produkten und Verpackungen aller Art. Das Produktportfolio reicht von Blankoetiketten über Schmucketiketten bis hin zu Spezialetiketten für Sonderlösungen sowie den dazugehörigen Transferbändern.

Seinen Hauptstandort hat das 1978 gegründete Unternehmen in Hartenholm bei Hamburg und ist darüber hinaus mit neun eigenen Standorten sowie mit Vertriebs- und Service-Niederlassungen weltweit vertreten. Logopak verfügt über eine große Anwendungserfahrung. Alle Standardmaschinen von Logopak sind selbst entwickelt und in Deutschland gefertigt. Die leicht bedienbaren Systeme lassen sich einfach installieren und warten.

Kontakt
Logopak Systeme GmbH & Co.KG
Claudia Berg
Dorfstraße 40
24628 Hartenholm
+49 4195 – 99750
cberg@logopak.de
https://www.logopak.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Logopak: Etikettier-Experte mit 20 Jahren RFID-Erfahrung

Logopak hat bei der Entwicklung schon immer den Blick auf haltbare Technik im Einklang mit der Umwelt. Die neueste Entwicklung Eco-Labeller hilft beim Einsparen von Müll

Die Logopak Systeme GmbH & Co. KG ist ein führender Hersteller von logistisch integrierten Etikettier-Systemen, Etikettier-Software sowie Barcode- und Industriedruckern. Darüber hinaus bietet Logopak (https://www.logopak.de) das passende Verbrauchsmaterial für die direkte sowie indirekte Kennzeichnung von Produkten und Verpackungen aller Art. Logopak ist ein RFID-Pionier mit 20 Jahren Erfahrung in diesem Bereich. Fast alle Logopak-Systeme sind mit der zukunftsweisenden RFID-Technologie erhältlich.

Die Etikettier-Experten aus Hartenholm bei Hamburg bieten RFID-Lösungen, Smart Labels, sämtliche Arten von Wet Inlays sowie kombinierte Barcode- und RFID- Etikettiersysteme zur automatischen Identifizierung von Produkten in open und closed loop Anwendungen in den unterschiedlichsten Bereichen: Paletten, Papierbündel / -ballen, Papierrollen, Bücher, Fensterrahmen, Textilien, Handel, Verpackungsmaterial, Plastikfolien-Produkte auf Rollen, Transport- und Versandeinheiten. Dabei arbeitet Logopak mit RAIN RFID (UHF) und HF/NFC (HF) und unterstützt GS1- und ISO-Standards.

Zuverlässige Etikettierlösungen, Echtzeit-Etikettierung für Versandeinheiten und Paletten, hochpräzise und sicher lesbare Barcode- und Versandetiketten bis zum Format DIN A3, effizientes zentrales Datenmanagement und kundenindividuelle Software-Anpassungen sowie eigene Software zur Integration in vorhandene ERP- und MES-Systeme über die eigene Middleware LogoSoft: Logopak ist seit mehr als 40 Jahren der verlässliche und innovative Partner, wenn es um automatische Datenerfassung, Kennzeichnung und Identifikation geht. Das breite Produktportfolio reicht von Blankoetiketten über Schmucketiketten bis hin zu Spezialetiketten für Sonderlösungen sowie die dazugehörigen Thermo-Transferbänder. Verbrauchsmaterialien und umfassender Service runden das breite Leistungsspektrum von Logopak ab.

Logopak entwickelt Etikettierungslösungen und Spezialmaschinen für Kunden in Deutschland und auf der ganzen Welt und betreut Unternehmen international mit neun eigenen Standorten sowie mit Vertriebs- und Service-Niederlassungen. Heute beschäftigt das zur Lübecker Possehl-Gruppe gehörende Unternehmen 250 Mitarbeiter weltweit, davon über 200 in Hartenholm, und hat Service-Partner in mehr als 40 Ländern.

Ein Alleinstellungsmerkmal ist, dass Logopak alle Lösungen selbst designt und baut. So kann Logopak jederzeit völlig unabhängig immer die neuesten Features und Technologien einbauen. Logopak verfügt über große Anwendungserfahrung und Spezialwissen in allen Bereichen der Etikettierung. Sämtliche Standardmaschinen sowie Individuallösungen für große wie kleine Unternehmen sind selbst entwickelt und „Made in Germany“. Die leicht bedienbaren Systeme lassen sich einfach installieren und warten und können jederzeit mit neuer Technologie wie bspw. RFID aufgerüstet werden. Die modularen Print- & Apply-Systeme von Logopak sind bei Kennzeichnung von Produkten ebenso im Einsatz wie bei der Sekundärkennzeichnung von Trays, Kartons und anderen Gebinde-Typen sowie der Tertiärkennzeichnung von Paletten und Mehrweggebinden.

Die Print- & Apply-Systeme erfüllen in jeder Verpackungsstufe nicht nur branchenspezifische Anforderungen von Integratoren und Endanwendern, sondern auch alle gesetzlichen Vorgaben von Normen, EU-Verordnungen und Richtlinien, die im Umfeld der Herstellung, Verpackung, Kennzeichnung, Identifizierung und Rückverfolgbarkeit relevant sind.

Logopak Etikettierungen: Easy to install – Easy to use – Easy to maintain

Kontakt: https://www.logopak.de/kontakt/

Logopak Systeme GmbH & Co. KG
Dorfstr. 40
24628 Hartenholm
Tel.: +49 4195 9975-0
Fax: +49 4195 1265
po (at) logopak.de

About Logopak:

Logopak Systeme GmbH & Co. KG is a leading manufacturer of logistically integrated labelling systems, labelling software as well as barcode and industrial printers. In addition, Logopak offers the ideal consumables for direct and indirect labelling of a large variety of product and packaging types. The portfolio ranges from blank labels to decorative labels for customised solutions as well as the corresponding transfer ribbons. The company headquarters is located in Hartenholm near Hamburg, Germany, where it was founded in 1978. It is represented worldwide through nine corporate locations as well as sales and service branches. Logopak provides extensive experience for a wide range of applications. Both standard machines and custom solutions are developed in-house and manufactured in Germany. The operator-friendly systems are easily installed and simple to maintain. To learn more, please visit www.logopak.de or www.logopak.com

Über Logopak:

Die Logopak Systeme GmbH & Co. KG ist ein führender Hersteller von logistisch integrierten Etikettiersystemen, Etikettier-Software sowie Barcode- und Industriedruckern. Darüber hinaus bietet Logopak das passende Verbrauchsmaterial für die direkte und indirekte Kennzeichnung von Produkten und Verpackungen aller Art. Das Produktportfolio reicht von Blankoetiketten über Schmucketiketten bis hin zu Spezialetiketten für Sonderlösungen sowie den dazugehörigen Transferbändern.

Seinen Hauptstandort hat das 1978 gegründete Unternehmen in Hartenholm bei Hamburg und ist darüber hinaus mit neun eigenen Standorten sowie mit Vertriebs- und Service-Niederlassungen weltweit vertreten. Logopak verfügt über eine große Anwendungserfahrung. Alle Standardmaschinen von Logopak sind selbst entwickelt und in Deutschland gefertigt. Die leicht bedienbaren Systeme lassen sich einfach installieren und warten.

Kontakt
Logopak Systeme GmbH & Co.KG
Claudia Berg
Dorfstraße 40
24628 Hartenholm
+49 4195 – 99750
cberg@logopak.de
https://www.logopak.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

EAN Codes Barcodes Strichcodes – Verkauf ohne Gebühren

EAN Codes Kaufen – Ohne jährliche Lizenzgebühren

Sie sind Online Händler und möchten auf Amazon, Ebay, Google-Shopping Ihre eigenen Produkte vermarkten? Hier erhalten Sie EAN Codes zum hinzufügen Ihrer Produkte. Bei uns erhalten Sie authentische, zugelassene und einmalige EAN Codes. Barcodes zum Verkauf ohne Gebühren
Um Produkte hier verkaufen zu können, muss der Händler für jedes Produkt einen Barcode mit angeben. Ohne den Barcode (EAN-Nummer) ist der Verkauf meistens nicht möglich. Entweder besitzt das Produkt bereits einen Barcode der vom Hersteller vergeben ist oder der Händler muss hierfür eigen eigenen Barcode angeben.

Bei ean-united.com ( http://ean-united.com) erhalten Sie Offizielle EAN-Nummern für den online Verkauf/Handel bei Amazon, Google etc.
Die europäische Artikelnummer (EAN) ist mittlerweile zu einem international gültigen Standard der Produktkennzeichnung geworden. Der 13-stellige Code dient der Identifizierung der Produktlieferanten und der handelsinternen Artikelbestimmung.
Keine jährliche Lizenzgebühr für Ihre EAN Barcodes – nur eine einmalige Zahlung.-

Die Miete von EAN Codes bei GS1 beträgt ca. 380 EUR und mehr an jährlichen Gebühren.

Unsere Barcodes Nummern sind GS1 authentisch und werden nur einmal vergeben.

EAN-13 – mit dieser offiziellen EAN Nummer können Sie Ihre Produkte in ganz Europa listen. – Ihr EAN Code verfällt nie, sondern ist unbegrenzt gültig.

Der schnellste und beste Weg um direkt die eigenen Produkte bei Amazon,yatego,ebay etc. hinzuzufügen .
EAN United ist Ihr Partner für den reibungslosen Verkauf im Internet. Kümmern Sie sich um Ihr Kerngeschäft, wir kümmern uns um die nötigen EAN Nummern zur Vermarktung Ihrer Produkte.

Besuchen Sie unsere Webseite ( https://ean-united.com) und Informieren Sie sich von unseren Angeboten.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Bei ean-united.com erhalten Sie EAN Codes Nummern für den ihren online Handel
ean-united.com
Sven Weissbach
Reichenbergerstr 120
10997 Berlin
order@ean-united.com
https://ean-united.com

EAN United ist Ihr Partner für den reibungslosen Verkauf im Internet. Kümmern Sie sich um Ihr Kerngeschäft, wir kümmern uns um die nötigen EAN Nummern zur Vermarktung Ihrer Produkte.

Firmenkontakt
EAN UNITED
Sven Weissbach
Reichenbergerstr 120
10997 Berlin
0157824685956
order@ean-united.com
https://ean-united.com/

Pressekontakt
EAN UNITED
Sven weissbach
Reichenbergerstr 120
10997 Berlin
0157824685956
erooo36@yahoo.de
https://ean-united.com/

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Herstellerunabhängige Beratung bei mobilen Datenerfassungsgeräten

Das Unternehmen Brigitte Küchen hat neue mobile Datenerfassungsgeräte eingeführt, die auch QR-Codes lesen können. Dabei werden je nach Einsatzbereich unterschiedliche Gerätetypen eingesetzt und von nur einer Software angesteuert. Als technischer Berater und herstellerunabhängiger Geräte-Lieferant hat AISCI Ident das Projekt begleitet.

Brigitte Küchen ist ein unabhängiges, mittelständisches Familienunternehmen mit einer über 90-jährigen Unternehmenstradition. Hinter der Leichtigkeit, Natürlichkeit und Eleganz der Küchen steckt viel Know-how. Zum Beispiel in der selbst erstellten Software, mit der die mobilen Datenerfassungsgeräte (MDE) über Web-Services an eine SQL-Datenbank und an das SAP-ERP-System angebunden sind. „Das war unser Ziel. Wir wollten flexibler werden, die MDEs austauschbar machen und mit der gleichen Software ansteuern. Auf dem Weg dahin haben wir einen kompetenten Berater gesucht, der uns unabhängig macht von einem einzelnen Hersteller“, berichtet Uwe Tebbe, Softwareentwickler bei Brigitte Küchen.

MDE-Geräte haben sehr unterschiedliche Stärken und Schwächen

Brigitte Küchen hatte sein Kennzeichnungssystem um den zweidimensionalen QR-Code erweitert, um mehr Informationen auf kleinerem Raum unterbringen zu können. Neben der Materialnummer werden weitere Informationen zum Material übertragen. „Wir waren unsicher, welche Geräte für welchen Bereich am besten geeignet sind. Deshalb haben wir eine herstellerunabhängige Expertise gesucht“, nennt der Entwickler die Anforderung.

Der Kontakt zu AISCI Ident kam auf Empfehlung, denn der Auto-ID-Spezialist bietet in seinem Portfolio alle wichtigen Hersteller und kennt die Stärken und Schwächen der einzelnen Marken und Modelle. „Je nach Barcode, Leseentfernung, Tastatur oder Touchscreen-Bedienung, Betriebssystem, Warenwirtschaft oder ob eine Telefonfunktion gewünscht wird, sind ganz unterschiedliche Geräte empfehlenswert. Ein Staplerfahrer, der Paletten über mehrere Meter Distanz scannen will, benötigt ein anderes Gerät als sein Kollege im Wareneingang“, erläutert Uwe Nolte, Vertriebsmitarbeiter bei AISCI Ident. Da die einzelnen Geräte für verschiedene Einsatzbereiche optimiert sind, sei es wichtig, die Anforderungen im Vorfeld möglichst genau festzulegen. Außerdem sollte noch vor dem Kauf sichergestellt werden, dass die Mitarbeiter mit der Handhabung zurechtkommen.

„AISCI hat für uns eine Vorauswahl an Geräten erstellt und eine 14-tägige Teststellung dieser Geräte organisiert. Das war sehr hilfreich“, schildert Uwe Tebbe den Auswahlprozess. Die Teststellung zeigte die unterschiedlichen Eigenschaften der Geräte u.a. bei der Akkulaufzeit, beim WLAN-Empfang oder der Treffergenauigkeit beim Einlesen des Barcodes. Die Programmierbarkeit der Geräte unterschied sich ebenso von Hersteller zu Hersteller.

Unterschiedliche Geräte im Einsatz

Bei Brigitte Küchen kommen die MDE-Geräte sowohl in der Produktion, dem Wareneingang, dem Lager als auch bei der Auslieferung der Küchenmöbel zum Einsatz. Für Statusbuchungen oder zum Registrieren von verladenen Teilen sind allerdings unterschiedliche Gerätetypen erforderlich.

Für die innerbetriebliche Logistik, für Statusbuchungen oder beim Wareneingang setzt der Möbelhersteller bereits seit Jahren das Modell Datalogic Skorpio mit Laserscanner ein. Mit der Erweiterung um den QR-Code wird er sukzessive durch den MC2100 von Zebra ersetzt. Der Mobilcomputer ist ein robuster Handheld-PC mit 2D-Scanner und einem kleinen Display, der von Brigitte Küchen vor allem wegen der handlichen Größe und der guten Akku- und WLAN-Eigenschaften ausgewählt wurde.

Mit Unterstützung von AISCI Ident hat der Hersteller von Küchenmöbeln auch den Service für die Auslieferungsfahrer verbessert. Die Fahrer können jetzt die Daten für alle Auslieferteile und Kunden per Webservice auf ein mobiles Handgerät laden. So werden für jeden Kunden alle Teile angezeigt und die Auslieferung vom Kunden per Unterschrift quittiert. Kommt es zu Reklamationen, wird mit dem Handgerät ein Foto erstellt und sofort an die zentrale Datenbank übermittelt. Hier hat sich Brigitte Küchen für den auf Android basierenden Handheld- und Touch-Computer Zebra TC75 entschieden, da die Auslieferungsfahrer auf dem Gerät auch die kompletten Beschreibungen der Auslieferteile lesen und bestätigen können.

Wenn es auf technische Details ankommt

„Unsere Erwartungen an eine herstellerunabhängige Beratung haben sich voll erfüllt. Wir hatten eine gute Unterstützung bei der Auswahl der Geräte sowie bei der Klärung technischer Details“, fasst der Entwickler seine Erfahrungen zusammen. Dabei hebt er hervor, dass er seinen Ansprechpartner bei AISCI bei Fragen direkt anrufen kann und nicht in der Warteschleife einer Service-Hotline landet. So konnte er beispielsweise schnell klären, wie die Daten in den MDE-Geräten nach dem Austausch der Akkus am effektivsten zurückgesichert werden.

„Die Konfiguration von mobilen Datenerfassungsgeräten kann je nach Betriebssystem oder Anbindung an ein Warenwirtschaftssystem sehr komplex werden. Fehlt es hier an den richtigen Einstellungen, kann es schnell zu Verbindungsschwierigkeiten, Funkabrissen oder Problemen mit dem Datenaustausch kommen. Hier ist eine fachliche Unterstützung sinnvoll. Die Einrichtung eines zentralen Managementsystems ist ein weiteres Thema. Der Aufwand rechnet sich sehr schnell, wenn die Geräte an mehreren Standorten im Einsatz sind und von einer Stelle aus eingerichtet und aus der Ferne gewartet werden können“, nennt der Vertriebsmitarbeiter von AISCI Ident typische Beratungsleistungen. Der Auto-ID-Spezialist übernimmt im Namen der Hersteller auch den Reparaturservice. Außerdem kann mit einer Garantieverlängerung die Werksgarantie auf bis zu fünf Jahre erweitert werden. Darüber hinaus gibt es verschiedene Servicepakete, die maximale Reparaturumschlagszeiten (z. B. 2 bis 5 Tage) oder Austausch von defekten Geräten innerhalb eines definierten Zeitraums (z. B. 24 h) sowie Kostenübernahme für die Ein- und Rücksendung beinhalten.

Uwe Tebbe bestätigt die Vorteile einer sachkundigen Projektbegleitung und Unterstützung: „Die Beratung bei der Geräteauswahl und die Möglichkeit, verschiedene Geräte ausführlich zu testen, sind eine Grundvoraussetzung für einen reibungslosen Projektverlauf. Außerdem ist es nach der Einführung der Geräte sehr wichtig, einen Ansprechpartner für technische Details zu haben.“

1995 am heutigen Standort Bad Salzuflen gegründet, hat sich die AISCI Ident GmbH zu einem der führenden Systemhäuser für Auto-ID-Systeme in Deutschland entwickelt. Neben dem Vertrieb von Systemen zur Erzeugung und Erfassung von Barcodes bietet das Unternehmen umfangreiche Beratungs- und Serviceleistungen rund um Barcode-Hard- und -Software.

Als Systemhaus realisiert AISCI darüber hinaus auch komplexe Auto-ID-Projekte in den Bereichen Produktion, Handel, Logistik und angrenzenden Industriezweigen. Zu den Kunden zählen unter anderem Arvato, Chefs Culinar, Klöckner Stahl, Meyer Werft, Mr. Wash, Norddeutsche Landesbank und Tchibo.

Kontakt
AISCI Ident GmbH
Michael Mannel
Asper Straße 29
32108 Bad Salzuflen
0 52 22 / 99 02-0
0 52 22 / 99 02-77
info@aisci.de
http://www.aisci.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Logopak: Etikettiersysteme, Etikettiersoftware, Barcodedrucker, Industriedrucker

Logopak bietet überlegene Etikettiersysteme und Etikettier-Maschinenbau für die Industrie – bereits seit 1978

Die Logopak Systeme GmbH & Co. KG ( https://www.logopak.de ) ist ein führender Hersteller von logistisch integrierten Etikettiersystemen, Etikettier-Software sowie Barcodedruckern und Industriedruckern. Darüber hinaus bietet Logopak das passende Verbrauchsmaterial für die direkte und indirekte Kennzeichnung und Etikettierung von Produkten und Verpackungen aller Art. Das Produktportfolio von Logopak reicht von Blankoetiketten über Schmucketiketten bis hin zu Spezialetiketten für Sonderlösungen sowie den dazugehörigen Transferbändern.

Seinen Hauptstandort hat das 1978 gegründete Unternehmen in Hartenholm bei Hamburg und ist darüber hinaus mit neun eigenen Standorten sowie mit Vertriebs- und Service-Niederlassungen weltweit vertreten. Logopak verfügt über eine große Anwendungserfahrung. Alle Standardmaschinen von Logopak sind selbst entwickelt und in Deutschland gefertigt. Die leicht bedienbaren Systeme lassen sich einfach installieren und warten.

LOGOPAK: BARCODEDRUCKER, ETIKETTIERMASCHINEN, ETIKETTIERSOFTWARE UVM.

Bei Logopak wird alles aus einer Hand hergestellt – egal ob Etikettiermaschinen für die Tray-, Karton- oder Paletten-Etikettierung, Direktbeschriftungsgeräte, Tischdrucker uvm. Neben der Produktion von Etikettiersystemen entwickelt Logopak auch die dazu passende Firm- und Anwendersoftware. Auf diese Weise wird in jedem der Arbeitsschritte auf die persönlichen Wünsche der Logopak-Kunden eingegangen – so erhalten sie eine optimale, individuell abgestimmte Lösung.

Zudem wird zu jedem der Logopak-Systeme auch die passende Auswahl an Etiketten / Labels angeboten.

Logopak ist bietet Maschinenbau und integrierte Etikettiersysteme, Etikettier-Software, Barcodedrucker und Industriedrucke sowie Etiketten für viele Industrie-Branchen wie u.a. Lebensmittelindustrie, Getränkeindustrie, Automobilindustrie, Tabakindustrie, Versandhandel / E-Commerce, Logistik / Transport, Holzindustrie, Papierindustrie.

Produkte sind u.a. Etikettiersysteme, Vericoder, Etiketten Individuallösungen, Etiketten Software, Etiketten, Service und Support.

KONTAKT LOGOPAK ETIKETTIERSYSTEME:

https://www.logopak.de/kontakt/

TELEFON:

Zentrale +49 (0) 4195 9975-0

Service +49 (0) 4195 9975-6564

Vertrieb +49 (0) 4195 9975-6565

Verbrauchsmaterial +49 (0) 4195 9975-6565

Medien- und Marketingkontakt:
Logopak Systeme GmbH & Co.KG
Claudia Berg
Dorfstraße 40-42
24628 Hartenholm
Telefon +49 4195 – 99750
Fax +49 4195 – 1265
E-Mail: cberg (at) logopak.de

About Logopak:

Logopak Systeme GmbH & Co. KG is a leading manufacturer of logistically integrated labelling systems, labelling software as well as barcode and industrial printers. In addition, Logopak offers the ideal consumables for direct and indirect labelling of a large variety of product and packaging types. The portfolio ranges from blank labels to decorative labels for customised solutions as well as the corresponding transfer ribbons. The company headquarters is located in Hartenholm near Hamburg, Germany, where it was founded in 1978. It is represented worldwide through nine corporate locations as well as sales and service branches. Logopak provides extensive experience for a wide range of applications. Both standard machines and custom solutions are developed in-house and manufactured in Germany. The operator-friendly systems are easily installed and simple to maintain. To learn more, please visit www.logopak.de or www.logopak.com

Über Logopak:

Die Logopak Systeme GmbH & Co. KG ist ein führender Hersteller von logistisch integrierten Etikettiersystemen, Etikettier-Software sowie Barcode- und Industriedruckern. Darüber hinaus bietet Logopak das passende Verbrauchsmaterial für die direkte und indirekte Kennzeichnung von Produkten und Verpackungen aller Art. Das Produktportfolio reicht von Blankoetiketten über Schmucketiketten bis hin zu Spezialetiketten für Sonderlösungen sowie den dazugehörigen Transferbändern.

Seinen Hauptstandort hat das 1978 gegründete Unternehmen in Hartenholm bei Hamburg und ist darüber hinaus mit neun eigenen Standorten sowie mit Vertriebs- und Service-Niederlassungen weltweit vertreten. Logopak verfügt über eine große Anwendungserfahrung. Alle Standardmaschinen von Logopak sind selbst entwickelt und in Deutschland gefertigt. Die leicht bedienbaren Systeme lassen sich einfach installieren und warten.

Kontakt
Logopak Systeme GmbH & Co.KG
Claudia Berg
Dorfstraße 40
24628 Hartenholm
+49 4195 – 99750
cberg@logopak.de
https://www.logopak.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Logopak präsentiert auf der LogiMAT 2019 flexible halb- und vollautomatische Etikettierlösungen für die Industrie

Am Stand F21 in Halle 6 präsentieren die Etikettier-Experten von Logopak (www.Logopak.com) individuelle Roboterlösungen zur Etikettierung sowie halbautomatische Palettenetikettierung am Drehteller.

Besucher der LogiMAT, der Fachmesse für Intralogistik-Lösungen und Prozessmanagement, können am Stand F21 in Halle 6 der Etikettier-Experten von Logopak (https://www.logopak.com) individuelle Roboterlösungen zur Etikettierung sowie halbautomatische Palettenetikettierung am Drehteller erleben.

Etikettier-Roboterlösungen von Logopak: Flexibel, individuell und sicher

Roboter sind seit Jahren bereits fester Bestandteil der industriellen Produktion. Bei Etikettierungen kann der Einsatz von Roboterlösungen eine flexiblere Etikettierung ermöglichen.
Die Anforderung der Platzierung von beliebig vielen Etiketten an beliebigen Stellen auf dem Produkt mit sogar unterschiedlichen Etikettenformaten kann das flexible Logopak Etikettiersystem erfüllen.
Ein weiterer Pluspunkt: Benötigte Flexibilität in der Anzahl und Position der Etiketten auf dem Produkt kann zum Teil schneller als herkömmliche Lösungen bereitgestellt werden.

Logopak entwickelt individualisierte, kombinierbare, sichere Roboter-Lösungen

Der programmierte Ablauf kann bei Veränderung der Anforderung flexibel angepasst werden. Ebenso ist eine Veränderung des Etikettenformates schnell anpassbar. Somit sind Lösungen von Logopak zukunftssicher.

Die Arbeitssicherheit wird durch kollaboriende Robotertechnologie gewährleistet. Bei Annährung an den Roboter wird die Bewegungsgeschwindigkeit automatisch verlangsamt – bis zum vollständigen Stopp ab einem bestimmten Abstand. Hiervon können sich Fachmessebesucher der LogiMAT 2019 am Logopak-Stand F21 in Halle 6 selbst überzeugen, wo die Roboterlösung erstmals präsentiert und live demonstriert wird.

Transport-Etikettierung von Logopak: Halbautomatische Palettenetikettierung am Drehteller

Vollautomatische Etikettier-Lösungen gibt es schon seit 40 Jahren. Sie werden vor allem von großen Industrie- und Handelsunternehmen erfolgreich eingesetzt. Um auch kleinere Unternehmen von den Vorteilen der Automatisierung profitieren lassen zu können, haben die Etikettierspezialisten von Logopak jetzt eine halbautomatische Lösung zur Paletten-Etikettierung entwickelt.

Dazu werden die Paletten per Gabelstapler zu einer halbautomatischen Palettenwickler-Station gefahren, wo die Etikettierung vollautomatisch erfolgt. Auf der LogiMAT 2019 präsentieren die Logopak-Etikettierexperten dem Fachpublikum am Stand F21 in Halle 6 erstmals diese innovative Palettenetikettierung, die voll in einen halbautomatischen Palettenwickler integriert ist.

Jede Palette benötigt für den Versand zur eindeutigen Identifizierung und Rückverfolgbarkeit eine weltweit einzigartige, achtzehnstellige NVE-Nummer (Nummer der Versandeinheit). Sie dient der lückenlosen Versandverfolgung und ermöglicht so beispielsweise einen eindeutigen Lagerbestand und den einfachen Austausch fehlerhafter Chargen bei bereits versendeten Produkten. Daher wird eine Transportetikettierung mit unverwechselbarer NVE-Nummer jeder einzelnen Palette weiter zunehmend von Produzenten und Händlern benötigt. Die automatisierte Transportetikettierung mit NVE-Nummer ist daher auch für auch für kleinere Produktionslinien von großem Wert.

Auf der LogiMAT 2019 zeigen die Etikettierungsexperten von Logopak am Stand F21 in Halle 6 diese innovative halbautomatische Paletten-Etikettierung. Bei dieser innovativen Kombination eines halbautomatischen Paletten-Stretchers / -Folienwicklers mit einem vollautomatischen Paletten-Etikettierautomaten erfolgt zunächst die Folierung, dann die Etikettierung.

Wie bei allen vollautomatischen Logopak Etikettierern kann eine Verknüpfung mit einem ERP bidirektional erfolgen, um Artikelstammdaten und Produktionsplanung tagesaktuell abrufen zu können. Somit findet die Pflege der Daten zentral auf der Stammdatenquelle statt. Damit wird sichergestellt, dass nur die aktuellen und relevanten Daten gedruckt und auf die Palette appliziert werden.

Diese innovative und flexible Lösung kann für kommissionierte Ware, Anbruch-Paletten, Voll-Paletten, Misch-Paletten und viele weitere Anforderungen verwendet werden.

Durch die integrierte Sensorik und Programmanwahl des Folienwicklers sendet dieser die Druck- und Anbringsignale an den Etikettierautomaten. Die Etikettenanbringung erfolgt vollautomatisch – und auf Wunsch mit integriertem Scanner zur Strichcodeprüfung.

Die Arbeitssicherheit ist – wie bei sämtlichen Logopak-Lösungen – gewährleistet: Erst wenn der Arm vom Etikettiersystem wieder in Grundstellung ist, erfolgt die Drehung der Palette. Während der Paletten-Drehung erfolgt zeitneutral der nächste Etikettendruck, um ein weiteres Etikett zu applizieren.

Die fertig etikettierte Palette kann dem Bediener über das Human Machine Interface (HMI) und über eine Signallampe optisch oder akustisch signalisiert werden. Anschließend kann die fertig folierte und etikettierte Palette mit dem Hubwagen oder Gabelstapler vom Drehteller gefahren werden.

Aufgrund der intuitiven Bedienung bietet sich der Einsatz von Logopak-Systemen und -Lösungen auch für kleinere Unternehmen an, die noch nicht über umfassende Erfahrung mit der Automatisierung von Versand und Etikettierung verfügen.

Medien- und Marketingkontakt:

Logopak Systeme GmbH & Co.KG
Marketingleitung
Dorfstraße 40-42
24628 Hartenholm
Zentrale:
Telefon +49 4195 – 99750
E-Mail: marketing@logopak.de
https://www.logopak.de/kontakt

Über Logopak:

Die Logopak Systeme GmbH & Co. KG ist ein führender Hersteller von logistisch integrierten Etikettiersystemen, Etikettier-Software sowie Barcode- und Industriedruckern. Darüber hinaus bietet Logopak das passende Verbrauchsmaterial für die direkte und indirekte Kennzeichnung von Produkten und Verpackungen aller Art. Das Produktportfolio reicht von Blankoetiketten über Schmucketiketten bis hin zu Spezialetiketten für Sonderlösungen sowie den dazugehörigen Transferbändern.

Seinen Hauptstandort hat das 1978 gegründete Unternehmen in Hartenholm bei Hamburg und ist darüber hinaus mit neun eigenen Standorten sowie mit Vertriebs- und Service-Niederlassungen weltweit vertreten. Logopak verfügt über eine große Anwendungserfahrung. Alle Standardmaschinen von Logopak sind selbst entwickelt und in Deutschland gefertigt. Die leicht bedienbaren Systeme lassen sich einfach installieren und warten.

About Logopak:

Logopak Systeme GmbH & Co. KG is a leading manufacturer of logistically integrated labelling systems, labelling software as well as barcode and industrial printers. In addition, Logopak offers the ideal consumables for direct and indirect labelling of a large variety of product and packaging types. The portfolio ranges from blank labels to decorative labels for customised solutions as well as the corresponding transfer ribbons. The company headquarters is located in Hartenholm near Hamburg, Germany, where it was founded in 1978. It is represented worldwide through nine corporate locations as well as sales and service branches. Logopak provides extensive experience for a wide range of applications. Both standard machines and custom solutions are developed in-house and manufactured in Germany. The operator-friendly systems are easily installed and simple to maintain. To learn more, please visit www.logopak.de or www.logopak.com

Über Logopak:

Die Logopak Systeme GmbH & Co. KG ist ein führender Hersteller von logistisch integrierten Etikettiersystemen, Etikettier-Software sowie Barcode- und Industriedruckern. Darüber hinaus bietet Logopak das passende Verbrauchsmaterial für die direkte und indirekte Kennzeichnung von Produkten und Verpackungen aller Art. Das Produktportfolio reicht von Blankoetiketten über Schmucketiketten bis hin zu Spezialetiketten für Sonderlösungen sowie den dazugehörigen Transferbändern.

Seinen Hauptstandort hat das 1978 gegründete Unternehmen in Hartenholm bei Hamburg und ist darüber hinaus mit neun eigenen Standorten sowie mit Vertriebs- und Service-Niederlassungen weltweit vertreten. Logopak verfügt über eine große Anwendungserfahrung. Alle Standardmaschinen von Logopak sind selbst entwickelt und in Deutschland gefertigt. Die leicht bedienbaren Systeme lassen sich einfach installieren und warten.

Kontakt
Logopak Systeme GmbH & Co.KG
Claudia Berg
Dorfstraße 40
24628 Hartenholm
+49 4195 – 99750
cberg@logopak.de
https://www.logopak.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Logopak zeigt überlegene Etikettier- und Kennzeichnungssysteme auf der LogiMAT 2019

Besuchen Sie die Etikettier-Experten von Logopak auf der LogiMAT Fachmesse am Stand F21 in Halle 6

Logopak zeigt überlegene Etikettier- und Kennzeichnungssysteme auf der LogiMAT 2019

Die clevere Lösung für ihre Produktetikettierung aus dem Hause Logopak

Auf der LogiMAT, der Fachmesse für Intralogistik-Lösungen und Prozessmanagement, haben Fachbesucher die Möglichkeit, sich bei den Etikettier-Experten von Logopak (https://www.logopak.de) über die technisch überlegenen Etikettier- und Kennzeichnungssysteme des Technologieführers zu informieren.

Auf dem Stuttgarter Messegelände findet vom 19. bis 21. Februar die LogiMAT 2019 statt, die 17. internationale Fachmesse für Intralogistik-Lösungen und Prozessmanagement. Die LogiMAT gilt als die weltweit größte Fachmesse für Intralogistik. Neben den bewährten Logopak-Lösungen, von deren Leistung und Zuverlässigkeit sich die Besucher der LogiMAT am Stand von Logopak (F21 in Halle 6) überzeugen können, präsentiert das deutsche Unternehmen mit Hauptsitz in Hartenholm bei Hamburg auf der Fachmesse auch innovative Produktneuheiten.

„Logopak bietet 40 Jahre Erfahrung in der industriellen Kennzeichnung. Vernetzung und Digitalisierung sind die Themen, denen man sich heute stellen muss“, so Claudia Berg, Presse- und Marketing-Leitung bei Logopak.

Neue Lösungen zur halb- und vollautomatischen Prozessoptimierung im Bereich Palettenetikettierung, E-Commerce und Mail & Order werden auf der LogiMAT gezeigt. Roboter, Halbautomatik und Komplett-Lösungen helfen dabei, den Produktionsprozess wirtschaftlicher zu gestalten.

Bei der Produktetikettierung für kleine bis mittlere Chargen verfügt Logopak über umfangreiche Lösungen, darunter auch welche für die Primäretikettierung, die am Logopak Messestand F21 in Halle 6 mittels einer Live-Demonstration gezeigt werden – am Beispiel einer Süßwarenetikettierung.

Zudem informieren vier weitere Livedemonstrationen über die höchste Flexibilität und Anwenderfreundlichkeit der zahlreichen Logopak-Produkte. Infrastruktur und Netzwerklösungen werden zudem durch eine Digitalsimulation am Logopak Stand demonstriert.
Aufgrund der simplen Bedienung bietet sich der Einsatz von Logopak-Systemen und -Lösungen auch für kleinere und mittlere Unternehmen an, die noch nicht über umfassende Erfahrung mit der Automatisierung von Versand und Etikettierung verfügen.

Logopak ist auf der LogiMAT außerdem Partner im „Tracking & Tracing Theatre“ des Industrieverbands AIM. Das Auto-ID-Live-Szenario für die Simulation von Prozessabläufen bildet die gesamte logistische Wertschöpfungskette von der Beschaffungslogistik über die Intralogistik und Produktionslogistik bis zur Distributionslogistik ab. In verschiedenen Einzelschritten zeigt es, wie man bewegte Objekte mit Auto-ID-Technologien wie RFID, Barcode, 2D-Code, RTLS (Real-Time Locating Systems) sowie Sensoren verfolgen kann. Logopak ist im „Tracking & Tracing Theatre“ (Stand F05 in Halle 4) vertreten mit einem Etikettiersystem für Barcode und RFID unter Verwendung von Smart Labels.

Logopak Medien- und Marketingkontakt:

Logopak Systeme GmbH & Co.KG
Claudia Berg
Dorfstraße 40-42
24628 Hartenholm
Telefon +49 4195 – 99750
Fax +49 4195 – 1265
E-Mail: cberg@logopak.de
https://www.logopak.de/kontakt/

Über Logopak:

Die Logopak Systeme GmbH & Co. KG ist ein führender Hersteller von logistisch integrierten Etikettiersystemen, Etikettier-Software sowie Barcode- und Industriedruckern. Darüber hinaus bietet Logopak das passende Verbrauchsmaterial für die direkte und indirekte Kennzeichnung von Produkten und Verpackungen aller Art. Das Produktportfolio reicht von Blankoetiketten über Schmucketiketten bis hin zu Spezialetiketten für Sonderlösungen sowie den dazugehörigen Transferbändern.

Seinen Hauptstandort hat das 1978 gegründete Unternehmen in Hartenholm bei Hamburg und ist darüber hinaus mit neun eigenen Standorten sowie mit Vertriebs- und Service-Niederlassungen weltweit vertreten. Logopak verfügt über eine große Anwendungserfahrung. Alle Standardmaschinen von Logopak sind selbst entwickelt und in Deutschland gefertigt. Die leicht bedienbaren Systeme lassen sich einfach installieren und warten.

About Logopak:

Logopak Systeme GmbH & Co. KG is a leading manufacturer of logistically integrated labelling systems, labelling software as well as barcode and industrial printers. In addition, Logopak offers the ideal consumables for direct and indirect labelling of a large variety of product and packaging types. The portfolio ranges from blank labels to decorative labels for customised solutions as well as the corresponding transfer ribbons. The company headquarters is located in Hartenholm near Hamburg, Germany, where it was founded in 1978. It is represented worldwide through nine corporate locations as well as sales and service branches. Logopak provides extensive experience for a wide range of applications. Both standard machines and custom solutions are developed in-house and manufactured in Germany. The operator-friendly systems are easily installed and simple to maintain. To learn more, please visit www.logopak.de or www.logopak.com

Über Logopak:

Die Logopak Systeme GmbH & Co. KG ist ein führender Hersteller von logistisch integrierten Etikettiersystemen, Etikettier-Software sowie Barcode- und Industriedruckern. Darüber hinaus bietet Logopak das passende Verbrauchsmaterial für die direkte und indirekte Kennzeichnung von Produkten und Verpackungen aller Art. Das Produktportfolio reicht von Blankoetiketten über Schmucketiketten bis hin zu Spezialetiketten für Sonderlösungen sowie den dazugehörigen Transferbändern.

Seinen Hauptstandort hat das 1978 gegründete Unternehmen in Hartenholm bei Hamburg und ist darüber hinaus mit neun eigenen Standorten sowie mit Vertriebs- und Service-Niederlassungen weltweit vertreten. Logopak verfügt über eine große Anwendungserfahrung. Alle Standardmaschinen von Logopak sind selbst entwickelt und in Deutschland gefertigt. Die leicht bedienbaren Systeme lassen sich einfach installieren und warten.

Kontakt
Logopak Systeme GmbH & Co.KG
Claudia Berg
Dorfstraße 40
24628 Hartenholm
+49 4195 – 99750
cberg@logopak.de
https://www.logopak.de

Pressemitteilungen

Echtheitsnachweis auf farbenfrohem Barcode

Fraunhofer SIT entwickelt JAB Code mit hoher Datendichte für mehr Fälschungssicherheit: Neue Anwendungsmöglichkeiten in der Logistik, Pharmaindustrie

Echtheitsnachweis auf farbenfrohem Barcode

Fraunhofer IGD – JAB Code

Ausweisdokumente, Zertifikate und Testamente, aber auch Echtheitsnachweise für Produkte lassen sich künftig mit einem bunten Barcode absichern: Das Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie SIT hat den JAB Code entwickelt, einen Barcode, der aus beliebig wählbaren Farben besteht und beliebige Formen annehmen kann. Der farbige JAB Code hat gegenüber klassischen schwarz-weißen Strich- und Matrixcodes eine vielfach höhere Datendichte und kann damit wesentlich mehr Informationen auf gleicher Fläche hinterlegen. JAB Code – Just Another Bar Code – ist eine Auftragsentwicklung für das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik BSI und wird aktuell zu einer neuen DIN-Norm geführt. Wer den JAB Code testen möchte, kann dies hier tun: www.JabCode.org.

Im Supermarkt auf Warenverpackungen, auf Versandetiketten bei Paketen oder auf der Rückseite von Buchcovern, überall finden sich Barcodes. Die schwarz-weißen Balkencodes enthalten kodierte Informationen und vereinfachen bzw. beschleunigen alltägliche Vorgänge. Barcodes können nur eine sehr geringe Menge an Daten tragen. Oft müssen deshalb Verweise auf eine Webseite oder eine Datenbank hinterlegt werden, um so alle Informationen zu einem Produkt, einem Unternehmen oder einer Veranstaltung zur Verfügung zu stellen. Der JAB Code des Fraunhofer SIT nutzt Farben und kann deshalb mehr Informationen speichern: So muss der bunte Code keine Links oder Datenbankverweise als Hilfsmittel nutzen, sondern speichert einfach die Infos selbst. Auf Medikamentenpackungen kann ein JAB Code zum Beispiel den Beipackzettel mit allen wichtigen Informationen zum Medikament beinhalten und so die richtige Dosierung erleichtern oder auf Nebenwirkungen hinweisen.

Aktuell empfehlen die Entwickler des JAB Codes, acht Farben zu verwenden, was einer dreimal höheren Datendichte gegenüber schwarz-weiß-Codes entspricht. Dies ist mit den aktuellen Smartphone-Kameras gut auslesbar. In Zukunft – mit entsprechend leistungsfähigeren Kameras – lassen sich bis zu achtmal mehr Informationen in einen JAB Code bringen. Darüber hinaus ist die Form eines JAB Codes variabel und nicht auf Quadrate beschränkt, was auch neue Gestaltungsmöglichkeiten schafft.

Bessere Fälschungssicherheit für Dokumente und Produkte

Die Experten des Fraunhofer SIT haben den Code mit hoher Datendichte entwickelt, um die Echtheit von Dokumenten auch offline ohne Datenbankabgleich nachweisen zu können. Mit JAB Code ist es jetzt möglich, die Fälschungssicherheit von Ausweisen und andere ID-Dokumenten zu erhöhen, die nicht über einen Chip verfügen. Dazu kann der Inhalt des Dokuments z.B. von Geburtsurkunden, Ankunftsnachweisen oder anderen amtlichen Zeugnissen, digital signiert und in einem JAB Code abgebildet werden. Dieser kann mit einem handelsüblichen Farbdrucker auf das Dokument gedruckt werden. Jede Person, die die Echtheit prüfen möchte, kann dies mit der Kamera eines Smartphones tun.

Darüber hinaus kann der JAB Code in Kombination mit einem speziellen Chip in der Ware zum Plagiatsschutz von Ersatzteilen in der Industrie, wie etwa fürs Auto oder für Maschinen, sowie beim Echtheitsnachweis von Luxusartikeln wie Designerkleidung oder Markenuhren unterstützen. Auch ein Testament lässt sich über den Jab Code gerichtsfest nachweisbar erstellen. Neben diesen Beispielen ermöglicht der JAB Code viele weitere Anwendungen, bei denen eine hohe Datendichte benötigt wird.

JAB Code bald auch in Graustufen? Kooperationspartner gesucht

Der JAB Code steht am Anfang des Normierungsprozesses durch das Deutsche Institut für Normung DIN und soll langfristig auch als internationaler Standard nach ISO etabliert werden. Der Code steht open source unter der Lizenz LGPL v2.1 bereit und kann hier heruntergeladen werden: www.github.com/Jabcode/Jabcode. Wer möchte, kann unter www.Jabcode.org JAB Codes erstellen und auslesen. Die Spezifikation ist als Technische Richtlinie TR-03137-2 beim BSI veröffentlicht unter www.bsi.bund.de/EN/Publications/TechnicalGuidelines/TR03137/BSITR03137.html

Das Fraunhofer SIT arbeitet zurzeit daran, die hohe Datendichte des JAB Code auch auf einen Graustufen-Code zu übertragen. Damit sollen Industriezweige, die nur mit monochromen Kameras arbeiten, auch von der hohen Speicherdichte profitieren können. Das Fraunhofer SIT sucht hierfür noch interessierte Industrieunternehmen für eine Kooperation.

Die Fraunhofer-Gesellschaft ist die führende Organisation für angewandte Forschung in Europa. Unter ihrem Dach arbeiten 67 Institute und Forschungseinrichtungen an Standorten in ganz Deutschland. 24.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bearbeiten das jährliche Forschungsvolumen von mehr als 2,1 Milliarden Euro. Davon fallen über 1,8 Milliarden Euro auf den Leistungsbereich Vertragsforschung. Über 70 Prozent dieses Leistungsbereichs erwirtschaftet die Fraunhofer-Gesellschaft mit Aufträgen aus der Industrie und mit öffentlich finanzierten Forschungsprojekten. Die internationale Zusammenarbeit wird durch Niederlassungen in Europa, Nord- und Südamerika sowie Asien gefördert.

Kontakt
Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie
Oliver Küch
Rheinstraße 75
64295 Darmstadt
+49 6151 869-213
oliver.kuech@sit.fraunhofer.de
http://www.sit.fraunhofer.de

Pressemitteilungen

Citizen Drucker verbessern die Patientenversorgung in Israel

Citizen Drucker verbessern die Patientenversorgung in Israel

Israel Hospital (Bildquelle: www.citizen-systems.com)

Mit der Entwicklung eines maßgeschneiderten Druckerpakets hat Citizen Systems Europe bei einem Netzwerk öffentlicher Krankenhäuser in Israel dazu beigetragen, die Kosten zu senken und die Patientenversorgung zu verbessern.

Das allerletzte, was ein Arzt tun will, ist, mitten in einer Konsultation die IT-Abteilung anzurufen, weil der Drucker nicht funktioniert. Allgemein gilt, dass Drucker unauffällig und zuverlässig im Hintergrund arbeiten sollten. Was im Büro eine einfache Basisanforderung ist, hat in einem Krankenhaus allerhöchste Priorität: Denn hier geht es um mehr als nur um den Ausdruck von Notizen und Dokumenten. Vielmehr ist das gesamte Patienten-Informations-Management betroffen.

Krankenhäuser müssen sich auf effektive und präzise Drucker verlassen können, weil sie damit Barcodeetiketten herstellen, die wichtige Patientendaten enthalten, wie persönliche Informationen zu Identität, Blutgruppe, Angaben zur Station und zum geplanten Eingriff. Diese Etiketten kommen beispielsweise in die Patientenakte oder werden auf Blutprobenröhrchen aufgeklebt.

Citizen Systems Europe hat für diese Anforderungen kürzlich ein kundenspezifisches Paket entwickelt, das die Effektivität der Drucker und die Sicherheit der Patienten optimiert. Citizen eilt sein guter Ruf in puncto Zuverlässigkeit voraus. Deshalb entschieden sich mehrere öffentliche Krankenhäuser in Israel für die Drucker CL-E720 und CL-S621. Darunter das Ziv Medical Center, das Galilee Medical Center, das Hillel Yaffe Medical Center, das Assaf Harofeh Medical Center und das Tel Aviv Sourasky Medical Center.

„Barcodes spielen heute in Krankenhäusern eine wichtige Rolle: Dabei dürfen keine Fehler passieren. Nehmen wir an, es würde dem falschen Patienten etwas gegeben werden – das hätte katastrophale Folgen“, erklärt Noam Kvitny, Technischer Manager des Geschäftsbereichs Solutions bei Adisma 2000 Ltd, dem Distributor von Citizen Druckern in Israel.

Das Krankenhausnetzwerk wollte seine bestehenden Drucker ersetzen, nachdem diese sich als sehr unzuverlässig erwiesen hatten und den täglichen Anforderungen des Krankenhauses nicht mehr gerecht wurden. Adisma wurde eingeladen, die bestehende Einrichtung zu überprüfen und eine Lösung zu entwickeln.

„Die vorherigen Drucker hatten diverse technische Mängel“, so Noam Kvitny. „Jede Woche kamen drei Serviceanrufe von der IT-Abteilung. Mit den neuen Citizen-Druckern gehört das der Vergangenheit an, denn sie sind auf anspruchsvolle Anwendungen ausgelegt und wesentlich zuverlässiger.“

Höhere Zuverlässigkeit bedeutet, drastisch verringerte Ausfallzeiten. Ärzte und Pflegepersonal haben mehr Zeit für die Bewältigung ihrer Aufgaben und verschwenden keine Zeit damit, sich Sorgen über Druckerfehlfunktionen zu machen.

Einer der umfangreichsten Teile des Liefervertrags bestand in der Programmierung einer kundenspezifischen Firmware für die Drucker, die es ihnen ermöglichte, eine Verbindung mit dem bestehenden IT-System des Krankenhauses herzustellen. Dies alles musste als Vorleistung erbracht und gemäß den Anforderungen und zur Zufriedenheit des Krankenhauses nachgewiesen werden, noch bevor der Zuschlag erteilt wurde. Zum Beispiel mussten die Drucker die Etiketten auf Hebräisch beschriften, das von rechts nach links gelesen wird. „Es gab eine enge Zusammenarbeit zwischen Adisma und Citizens Software-Experten in Deutschland“, so Noam Kvitny.

Der hauptsächlich eingesetzte Drucker von Citizen, der mittlerweile flächendeckend in den Krankenhäusern genutzt wird, ist der CL-E720. Der Thermotransfer-Etikettendrucker ist mit LAN- und USB-Schnittstellen ausgestattet und verfügt über das ARCP™ Anti-Knitter- und automatische Spannsystem, das eine scharfe, qualitativ hochwertige Druckqualität garantiert. Besonders wichtig für Krankenhäuser ist der ultraschnelle Ausdruck – bis zu 200 mm pro Sekunde (8 Zoll pro Sekunde), und die sehr große Medienkapazität, die Rollen bis zu 200 mm (8 Zoll) aufnehmen kann.

Neben seiner Zuverlässigkeit punktete der Drucker mit seiner Langlebigkeit, mit Einsatzbereitschaft rund um die Uhr, und mit seinem guten Preis. Hinzu kam ein gutes Timing: „Er passte perfekt zu allen Kundenbedürfnissen und kam genau zur richtigen Zeit auf den Markt“, so Noam Kvitny.

Adisma lieferte noch weitere Citizen-Drucker im Rahmen des Vertrages, so den CL-S621, der überwiegend in Laboren und Blutbanken eingesetzt wird. Der CL-S621 ist ein präzisionsgefertigter, schneller und einfach zu bedienender Desktop-Drucker, der mit Hi-Lift™ Metallmechanismus und dem innovativen ARCP™ Antiknitter- und automatischen Spannsystem ausgestattet ist.

Laut Noam Kvitny sind die neuen Drucker den vorhergehenden in mehrfacher Hinsicht überlegen: Sie sind einfacher zu bedienen, haben eine kleinere Grundfläche und die Druckköpfe sind leichter zu wechseln. Insgesamt haben sie bessere Gesamtbetriebskosten, verglichen mit früheren Ersatzdruckern. Während die vorherigen Drucker eine Garantie von einer Million Zoll (2.540.000 Zentimeter) hatten, geben die neuen eine Garantie in doppelter Höhe.

In Israel existieren zehn staatliche Krankenhäuser, wovon sieben den Vertrag mit Citizen geschlossen haben. Jedes Krankenhaus benutzt zwischen 20 und 50 Druckern, sagt Noam Kvitny. Und diese Zahl steigt, da die alten Drucker allmählich ersetzt werden.

Jörk Schüßler, Marketingleiter EMEA von Citizen Systems Europe, erklärt: „Es handelt sich um eine kundenspezifische Lösung, die genau auf die Anforderungen des Krankenhauses zugeschnitten ist und die Art von Unterstützung, die wir routinemäßig anbieten, perfekt unterstreicht. In einer so geschäftskritischen Anwendung, in der die Sorge um das Wohl der Patienten oberste Priorität hat, sind unsere Drucker genau das richtige Rezept, mit dem der Arzt sich auf das konzentrieren kann, was wirklich zählt: die Patienten.“

Citizen Systems Europe ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der japanischen Citizen Gruppe. Als langjährig erfahrener Anbieter von Spitzentechnologien und innovativen Lösungen, ist Citizen in der ganzen Welt für seine Uhren, Drucker, Maschinen und elektronischen Produkte bekannt. Seit 1964 ist Citizen Systems weltweit die favorisierte Marke für industrielle Druckerlösungen. Mit einem breiten Portfolio erstklassiger Produkte optimiert der Druckerspezialist die Geschäftsprozesse in vielen Industriezweigen wie Logistik, Einzelhandel, Industrie, Gastronomie, Post und Bürobedarf.
Im Fokus von Citizen Systems steht die Vermarktung von Etiketten-, mobilen, Foto- und POS-Druckern, ergänzt durch Taschenrechner. Für alle Lösungen steht ein großes Partnernetzwerk in EMEA zur Verfügung. Mehr Informationen: www.citizen-systems.com

Firmenkontakt
Citizen Systems Europe
Jörk Schüßler
Otto-Hirsch-Brücken 17
70329 Stuttgart
0711/3906 400
mehr-info@citizen-systems.com
http://www.citizen-systems.com

Pressekontakt
Vitamin11 Marketingberatung
Gina Nauen
Ulrich-Kaegerl-Str. 19
94405 Landau
09951600601
gina.nauen@vitamin11.de
http://www.vitamin11.de

Pressemitteilungen

iDTRONIC“s C4 Tablet L – Performance in Greater Dimension

Mobile Data Collection made easy with optional RFID & Barcode Reader

iDTRONIC"s C4 Tablet L - Performance in Greater Dimension

Publication permitted only with reference
(c) by www.en.idtronic-rfid.com

The new C4 Tablet L from iDTRONIC is the successor to our C4 Tablet. The new tablet is a mobile data collection device for various applications within the building site management, the aviation management and the industry.

This new top model is provided with the latest Android 7.0 Version and has a large 8″ Touch Screen. Therefore, the C4 Tablet L works with the latest mobile standard with 4G LTE and WiFi Networking. This version is a true lightweight – with just 600 grams.

RUGGED HOUSING WITH PROTECTION CLASS MEETS MODERN DESIGN

The anthracite housing of the C4 Tablet L consists of robust TPU/CP plastics and is rubberized. Thanks to the IP67 Protection Class, the reader provides a reliable and full protection against contact, e.g. ingress of dust and humidity. The ergonomic housing with the dimensions 23 14.2 1.8 cm is slip-resistant and has reinforced edges. The large 8″ display consist of resistant Gorilla Glass and is well suited for harsh environments. The blue border around the display presents the device in classically and timelessly way.

OPTIONAL BARCODE READER FOR FAST & EFFICIENT PROCESSING

The tablet can be upgraded with a 1D (Barcode) or 2D (QR Code) Barcode Reader. This enables efficient and fast control of mobile data collection within operational applications.

VARIOUS RFID OPTIONS CUSTOMIZED TO OPERATIONAL REQUIREMENTS

The C4 Tablet L offers the RFID frequencies UHF (865 – 868 MHz or 920 – 925 MHz), HF/NFC (13.56 kHz) and LF (125 kHz or 134.2 kHz). The LF Version supports transponder and tags of ISO 11784 & 11785, the HF/NFC Version ISO 14443A & 15693 and the UHF Version EPC C1 GEN2 und ISO 18000-6C.

PERFORMANCE COMBINES LATEST TECHNOLOGY

The tablet runs with the latest OS Android 7.0 „Nougat“ and is equipped with a A53 1.5 GHz Octa-Core Processor. This makes it ideal for all system requirements. The new mobile standard 4G LTE supports a download speed of up to 500 Mbit/s. The rechargeable battery of the tablet has a high-performance with 8.000 mAh and can easily withstand a whole working day.

Thanks to the 3.8 Volt power supply, the tablet is equipped with a quick charge function. The internal memory can be provided with 2 GB RAM / 16 GB ROM or 3 GB RAM / 32 GB ROM. Therefore, the micro SD is expandable up to a maximum of 128 GB.

HIGH RESOLUTION CAMERA FOR DOCUMENTATION & COMMUNICATION

The 13-megapixel camera with Auto Focus and LED Flash delivers the best results under all lighting conditions. A documentation of the work processes can be reproduced sharply with this high-resolution camera. The internal communication can be processed by video call with the 5-megapixel front camera directly and easy on job site.

A user-friendly software development kit (SDK) and configuration tool for Windows operating systems is provided, as well as an operating-system-independent command protocol.

APPLICATION EXAMPLE: BUILDING SITE MANAGEMENT

The use of RFID technology on construction sites opens a transparent and efficient allocation of construction material. The components can be quickly and clearly identified with the iDTRONIC C4 Tablet L. An unambiguous assignment is always guaranteed by attaching special RFID tags on the parts. The high reading range of the tablet also identifies components from a greater distance. The reader has an information collection about the component. Once the RFID tag of any part is scanned with the RFID reader, the user gets an overview of the part and has direct access to the construction plan. This allows a quick problem solution on site – directly on the construction site. The efficiency of the work processes and administrative expenses are increased by modern RFID technology. The costs for personnel and internal processes are reduced.

Further information about the device can be found on our website:
https://www.en.idtronic-rfid.com/startseite/article_post/c4-tablet-l

iDTRONIC Professional RFID, a leading manufacturer on the AutoID market, develops, manufactures and sells high end RFID products. RFID devices from iDTRONIC guarantee a fast and safe identification of moving and non-moving items.

We offer RFID hardware for all common standards and frequencies including, LF125kHz, HF13.56MHz and UHF865 – 928 MHz.

Our product portfolio fits perfectly the needs of system integrators.

iDTRONIC Professional RFID offers:
Industrial-grade RFID readers, writers and gates
RFID antennas for stationary, mobile and embedded readers
Handheld computers and data collectors with integrated RFID
Embedded RFID modules and readers
RFID desktop readers and writers
Special RFID tags
Thanks to a strong technical team for development and support we are able to develop and offer high-end RFID products which guarantee to our customers:

Innovative design
High performance
Reliable quality
Fast time-to-market
Excellent value
Located in Ludwigshafen, Germany and close to Frankfurt International Airport we are easily accessible for our international customers.

Contact
iDTRONIC GmbH
Maria Mahler
Donnersbergweg 1
67059 Ludwigshafen
Phone: 0621
Fax: 6690094-11
E-Mail: mm@idtronic.de
Url: https://www.en.idtronic-rfid.com