Tag Archives: barcodes

Pressemitteilungen

BarTender 2019: Neue leistungsstarke Funktionalitäten für die Etikettierung

Seagull Scientific hat mit BarTender 2019 eine neue Version seiner Etikettensoftware auf den Markt gebracht. Weltweit setzen Unternehmen die Software ein, um geschäftliche Daten in die Form von Etiketten, Barcodes, RFID-Tags, Smartcards, Dokumente, Packzettel und Paletten-Labels umzuwandeln. Diese Geschäftsanforderung besteht in allen Unternehmen, angefangen bei einer kleinen Firma bis hin zu globalen Unternehmen.

Das neue Release BarTender 2019 beinhaltet viele innovative Funktionalitäten, die auf tatsächlich existierende Kundenanforderungen abgestimmt sind: Raster, Tabellen und einfache Textumbrüche sowie mehrere Datenbankeinträge sind mit dem BarTender Designer in einem einzigen Dokument verwendbar. Packzettel, Rechnungen und Paletten-Etiketten lassen sich damit unkompliziert erstellen. Intelligente Formulare unterstützen komplexe Druckzeitprozesse und Automatisierung.

Der neue Data Builder bietet eine integrierte Datenbank, die es einfacher machen soll, Daten sicher zu erstellen und zu verwalten. Dadurch kann die Nutzung externer Datenbanken reduziert werden. Kunden, die externe Daten verwenden, können außerdem optimierte Konnektoren einsetzen, die sowohl Daten in die meisten SQL-basierten Datenbanken zurückschreiben, als auch Daten aus einer XML-Datei importieren und von Azure gehostete Datenbanken verwenden.

Der neue Process Builder ermöglicht es Kunden, viele ihrer manuellen Prozesse ohne aufwendige Programmierung einfach zu automatisieren. Verbesserte Datenbankkonnektoren erleichtern die Datennutzung aus bestehenden Geschäftssystemen und Formaten wie XML, Azure SQL Database sowie sämtlichen Versionen von Microsoft Excel und Access.

„Wir sind überzeugt vom Nutzen unserer für die Branche spitzenmäßigen Funktionalitäten, um die wir BarTender 2019 erweitert haben“, erklärt Harold Boe, Präsident und CEO von Seagull Scientific. „Wir haben eine Menge Arbeit hinter den Kulissen geleistet, um die Prozesse für unsere Kunden und Partner zu vereinfachen und zu optimieren. Unser Ziel ist es, das Unternehmen zu sein, mit dem es am einfachsten ist, als Geschäftspartner für Etikettensoftware zusammenzuarbeiten.“

Im Rahmen des Launches von BarTender 2019 gibt es weitere Neuerungen:
Neue Website und eine neue Webadresse: www.BarTenderSoftware.com
Neues und verbessertes Partnerprogramm.
Webportal für Kunden und Partner: portal.SeagullScientific.com.
Eine neue Free Edition von BarTender, um Kunden alle leistungsstarken Funktionen der drei Hauptversionen Enterprise, Automation und Professional zu präsentieren.

BarTender®-Software transformiert Informationen in Etiketten, Barcodes, RFID-Tags, Smartcards und Dokumente, um den geschäftlichen Erfolg voranzubringen. BarTender unterstützt Kunden weltweit, Sicherheit, Schutz, Effizienz sowie Compliance zu verbessern: Mit einfachem, leistungsstarkem Design, schnellem, präzisen Drucken on Demand, umfassender Systemsteuerung, einfacher Integration und erstklassigem technischen Support.

Firmenkontakt
Seagull Scientific Europe Inc.
Nelly Kazuk
Paseo de la Castellana 18, 5º A
28046 Madrid
+34 91 198 4600
communications@BarTenderSoftware.com
https://www.bartendersoftware.com/

Pressekontakt
Vitamin11 Marketingberatung
Gina Nauen
Ulrich-Kaegerl-Str. 19
94405 Landau
09951 600601
gina.nauen@vitamin11.de
http://www.vitamin11.de

Bildquelle: https://www.bartendersoftware.com/

Gesundheit/Medizin Shopping/Handel

Labor-Farbdrucker BradyJet J2000 für farbige Kennzeichnungen

Labor-Farbdrucker BradyJet J2000 für farbige Kennzeichnungen

 

Laborbedarf von MAKRO IDENT: Farbkodierte Laborproben sind eine sehr effiziente Lösung, um diese sofort von anderen Probenkategorien zu unterscheiden. Barcodes, Texte und Grafiken werden zudem in Fotoqualität mit dem Labor-Farbdrucker BradyJet J2000 gedruckt.

MAKRO IDENT stellt vor: Der neue Farbdrucker BradyJet J2000 mit den verfügbaren robusten Etikettenmaterialien und wasserfesten Pigmentfarben wurden speziell für die Kennzeichnung im Labor entwickelt. Mithilfe einer Farbkodierung können Labormitarbeiter Probenkategorien sofort erkennen oder überhaupt ihre Laborproben, GHS-Etiketten usw. selber farbig bedrucken.

Schriften, Barcodes, Symbole, Grafiken und Bilder werden mit dem Etikettendrucker in Fotoqualität mit bis zu 4.800 dpi Auflösung ausgedruckt. Besonders kleine Barcodes und Texte müssen ein gestochen scharfes Bild aufweisen, damit diese Informationen ohne Probleme sofort gelesen werden können. Genau das gelingt mit dem BradyJet J2000 Etikettendrucker.

Mit diesem Farbdrucker können zudem 1 bis maximal 3.000 Etiketten pro Tag gedruckt werden – je nach Etikettengröße und aufgedruckten Informationen. Die Laboretiketten können in 16 Millionen verschiedenen Farben bedruckt werden. MAKRO IDENT verfügt über ganz spezielle Laboretiketten, Endlosmaterialien und Pigmentfarben für die dauerhafte Kennzeichnung verschiedensten Laborgefäße. Für das Kennzeichnen von Gefahrstoffbehältern mit farbigen Gefahrstoffsymbolen (GHS-Symbole nach CLP-Verordnung) ist ebenfalls ein spezielles Material erhältlich.

Die Pigmentfarben sind wasser-resistent sowie gegen einige Lösungs- und Reinigungsmittel und verschmieren nicht. Laut ausgiebigen Testphasen im Brady-Labor gibt es keinerlei sichtbare Effekte bei bereits bedruckten Etiketten in Verbindung mit Ethanol, Methanol, Toluol, Azeton, Isopropylakohol, Xylol, 10% Fromalin, DMSO (Dimethylsulfoxid), 50% Essigsäure, 10% Natrium-Hydroxid, 10% Chrolox Bleichlösung und verschiedene Spülmittel.

Das Material B-7425J erfüllt die speziellen Anforderungen im Labor. Getestet wurde auf Glas, Polypropylen und rostfreiem Stahl. Das Material verfügt über einen sehr gut haftenden Acrylklebstoff – auch bei Temperaturen von 70°C bis minus 196°C. Erhältlich sind verschiedene Größen für die Kennzeichnung von Reagenzgläsern, Objektträgern, Kryo-Röhrchen, Fläschchen, Petrischalen, Polyethylenbeuteln und andere Laborgefäße.

Spezielle Kombi-Etiketten, die aus einem Rechtecketikett und Rundetikett bestehen, hat MAKRO IDENT ebenfalls im Sortiment. Diese sind für die Röhrchen- und Deckelkennzeichnung gleichzeitig gedacht. So muss nicht erst das eine und dann das andere Etiketten gedruckt werden. Das Drucken von Etikettenkombinationen passiert in einem Druckvorgang.

Das Material B-2595 ist für den Innen- und auch für den Außenbereich gedacht. Es können Etiketten mit Gefahrstoff-Symbolen (GHS) gedruckt werden wie auch Warnschilder und alle anderen Schilder und Etiketten für die allgemeine Kennzeichnung im Labor wie z.B. Kühlschrank-Kennzeichnung, Regal-Kennzeichnung, Warnkennzeichnung auf Behälter usw.

Einzusetzen ist das Material B-2595 bei Temperaturen von 60°C bis minus 60°C. Bedruckt gibt es keine Auswirkungen auf Farbe und Material in entionisiertem Wasser, Windex Glasreiniger, 10%-ige HC1 (pH 1) Flüssigkeit, 10%-ige Natriumchlorid-Lösung, Isopropylalkohol, 50%-ige Ethanollösung, Benzin und bedingt bei 10%-iger Natriumchloridlösung. Bei der Natriumchloridlösung wird die Beschichtung gelb. Nach 24 Stunden nimmt das Etikett wieder die ursprüngliche Farbe auf. Die Farbe bleibt auf dem Etiketten ohne abzugehen.

Beide Materialien wurden – nach dem Druck – auf Abrieb getestet. Q-Tipp Wattestäbchen wurden in die jeweils genannten Flüssigkeiten getaucht und mit 100 mal hin- und hergerieben, ohne dass man ein Ablösen der Farben erkennen konnte.

Labormitarbeiter können ab nun ihre Ampullen, Röhrchen, Objektträger, Mikrotiterplatten usw. zukünftig selber farbig bedrucken und in Flüssigstickstoff oder Gefrierschränken lagern. Beklebte Objekte können in Wasserbäder gelegt oder für Autoklaven genutzt werden.

Der Etikettendrucker BradyJet J2000 benötigt nur wenig Platz. Er hat zudem sehr einfach zu bedienen. Die Etiketten- und Farbbandrollen sind innerhalb weniger Sekunden eingelegt oder ausgetauscht. Der Vollfarb-Etikettendrucker erkennt die eingelegten Materialien selbständig und kalibriert sich selbst. Ohne Zeitverlust und lästigen Druckereinstellungen kann sofort mit dem Drucken begonnen werden.

Die passende Etiketten-Software ist im Lieferumfang mit dabei. Für das schnelle Erstellen von einfachen Etiketten mit Text gibt es die Basic-Suite. Wer seine Laborproben mit Barcode, Symbolen, mit Serialisierung, Excel-Import usw. bedruckt haben möchte, für den gibt es die praktische LAB-Suite im Lieferumfang.

Weitere Informationen zum BradyJet J2000 Farbdrucker unter https://www.labor-kennzeichnung.de/labordrucker/bradyjet-j2000.html

Kontaktdaten:

MAKRO IDENT e.K.

Brady-Distributor für Kennzeichnung & Arbeitssicherheit

Bussardstrasse 24

82008 Unterhaching

Tel. 089-615658-28

Fax. 089-615658-25

WEB: www.labor-kennzeichnung.de

Ansprechpartner: Angelika Hentschel

Gesundheit/Medizin Shopping/Handel Wissenschaft/Forschung

Laborbedarf: BradyJet J2000 Farbetikettendrucker

Laborbedarf: BradyJet J2000 Farbetikettendrucker

 

Etiketten für Laborproben und gefährliche Flüssigkeiten mit farbigen Texten, Symbolen, Barcodes und Logos selber bedrucken und das in Fotoqualität? Diesen Farbetikettendrucker gibt es ab sofort bei MAKRO IDENT.

MAKRO IDENT stellt vor: Für die farbige Labor-Kennzeichnung von Gefäßen, Kanistern, Regalen, Schränken usw. gibt es endlich einen Farbetikettendrucker der über 16 Millionen Farben drucken kann – und das gestochen scharf in Fotoqualität. Labormitarbeiter können ab sofort ihre Ampullen, Röhrchen, Objektträger, Mikrotiterplatten usw. zukünftig selber in vielen Farben bedrucken. Ohne Probleme halten die bedruckten Etiketten die Lagerung in Flüssigstickstoff oder Gefrierschränken aus. Beklebte Objekte können in Wasserbäder gelegt oder für Autoklaven genutzt werden.

Da der Farbetikettendrucker BradyJet J2000 eine Druckauflösung von 4.800 dpi vorweisen kann, werden Laboretiketten gestochen scharf – in Fotoqualität – ausgedruckt. Besonders kleine Barcodes und Texte müssen ein gestochen scharfes Bild aufweisen, damit diese Informationen ohne Probleme sofort gelesen werden können.

Der Labor-Etikettendrucker BradyJet J2000 benötigt nur wenig Platz. Er ist zudem sehr einfach zu bedienen. Die Etiketten- und Farbbandrollen sind innerhalb weniger Sekunden eingelegt oder ausgetauscht. Der Vollfarb-Etikettendrucker erkennt die eingelegten Materialien selbständig und kalibriert sich selbst. Ohne Zeitverlust und lästige Druckereinstellungen kann sofort mit dem Drucken begonnen werden.

Die passende Etiketten-Software ist im Lieferumfang mit dabei. Für das schnelle Erstellen von einfachen Etiketten mit Text gibt es die Basic-Suite. Wer seine Laborproben mit Barcode, Symbolen, Serialisierung, Excel-Import usw. be- und gedruckt haben möchte, für den gibt es die praktische LAB-Suite im Lieferumfang.

Nun zum passenden Etikettenmaterial für die Laborkennzeichnung: Das Etikettenmaterial B-7425J erfüllt die speziellen Anforderungen im Labor. Getestet wurde auf Glas, Polypropylen und rostfreiem Stahl. Das Material verfügt über einen sehr gut haftenden Acrylklebstoff – auch bei Temperaturen von 70°C bis minus 196°C. Erhältlich sind verschiedene Größen für die Kennzeichnung von Reagenzgläsern, Objektträgern, Kryo-Röhrchen, Fläschchen, Petrischalen, Polyethylenbeuteln und andere Laborgefäße.

Spezielle Kombi-Etiketten, die aus einem Rechtecketikett und Rundetikett bestehen, hat MAKRO IDENT ebenfalls im Sortiment. Diese sind für die Röhrchen- und Deckelkennzeichnung gleichzeitig gedacht. So muss nicht erst das eine und dann das andere Etiketten gedruckt werden. Das Drucken beider Etiketten passiert in einem Druckvorgang.

Laut ausgiebigen Testphasen im Brady-Labor gibt es keinerlei sichtbaren Effekte bei bereits bedruckten Etiketten in Verbindung mit Ethanol, Methanol, Toluol, Azeton, Isopropylakohol, Xylol, 10% Fromalin, DMSO (Dimethylsulfoxid), 50% Essigsäure, 10% Natrium-Hydroxid, 10% Chrolox Bleichlösung.

Das Material B-2595 ist für den Innen- und auch für den Außenbereich gedacht. Es können Etiketten mit Gefahrstoff-Symbolen (GHS) gedruckt werden, wie auch Warnschilder und alle anderen Schilder und Etiketten für die allgemeine Kennzeichnung im Labor wie z.B. Kühlschrank-Kennzeichnung, Regal-Kennzeichnung, Warnkennzeichnung auf Behälter usw.

Einzusetzen ist das Material B-2595 bei Temperaturen von 60°C bis minus 60°C. Bedruckt gibt es keine Auswirkungen auf Farbe und Material in entionisiertem Wasser, Windex Glasreiniger, 10%-ige HC1 (pH 1) Flüssigkeit, 10%-ige Natriumchlorid-Lösung, Isopropylalkohol, 50%-ige Ethanollösung, Benzin und bedingt bei 10%-iger Natriumchloridlösung. Bei der Natriumchloridlösung wird die Beschichtung gelb. Nach 24 Stunden nimmt das Etikett wieder die ursprüngliche Farbe auf. Die Farbe bleibt auf dem Etiketten ohne abzugehen.

Beide Materialien wurden – nach dem Druck – auf Abrieb getestet. Q-Tipp Wattestäbchen wurden in die jeweils genannten Flüssigkeiten getaucht und 100 mal hin- und hergerieben, ohne dass man ein Ablösen der Farben erkennen konnte.

Weitere Informationen zum Farbetikettendrucker BradyJet J2000 unter https://www.labor-kennzeichnung.de/labordrucker/bradyjet-j2000.html

 

Kontaktdaten:

MAKRO IDENT e.K.

Brady-Distributor für Kennzeichnung & Arbeitssicherheit

Bussardstrasse 24

82008 Unterhaching

Tel. 089-615658-28

Fax. 089-615658-25

WEB: www.labor-kennzeichnung.de

Ansprechpartner: Angelika Hentschel

Pressemitteilungen

MOBILE DATENERFASSUNG NEU DEFINIERT

NEWLAND PDA MT65 BELUGA ÜBERZEUGT IN ALLEN BEREICHEN

MOBILE DATENERFASSUNG NEU DEFINIERT

NEWLAND PDA MT65 BELUGA

Neue Maßstäbe in der mobilen Datenerfassung setzt der bei der ICO GmbH ab sofort erhältliche MT65 Beluga aus dem Hause Newland.

Im handlichen Format eines PDAs liest dieses Datenterminal alle gängigen 1D und 2D Barcodes mit beeindruckender Performance. Selbst qualitativ schlechte Barcodes, ob zerknittert oder verschmutzt, werden durch die hochoptimierte Lese-Engine sicher und schnell gelesen.

Der mit Android 4.4 ausgestattete MT65 Beluga bietet 2G/3G, Bluetooth und WLAN, optional ist auch RFID erhältlich. Dies erlaubt eine schnelle und einfache Kommunikation mit einer Vielzahl anderer Geräte. Das 4″ große Display unterstützt alle modernen Gesten wie Wischen, Drehen, Zoomen und optimiert die tägliche Arbeit. Die hintergrundbeleuchtete numerische Tastatur ermöglicht eine schnelle Eingabe von Daten, z.B. Stückzahlen, PIN Codes, etc. Ebenso ist eine 8MP Kamera, GPS und ein MicroSD-Kartenslot für Erweiterungen von bis zu 32GB mit an Bord. Eine Micro USB und RS232C Schnittstelle, Vibrationsfunktion und Lautsprecher runden die umfangreiche Ausstattung des MT65 Beluga ab.

Doch er bietet noch mehr: Der MT65 Beluga von Newland ist rundum IP54-geschützt, fallresistent bis zu einer Höhe von 1,2 m und arbeitet zuverlässig im Bereich von -15°C bis 50°C. Einem Einsatz im industriellen Umfeld, im Freien, in Kühlhäusern oder anderen widrigen Umgebungen steht somit nichts im Wege.

Mit einem Gewicht von nur 328g ist der MT65 Beluga ein optimaler Begleiter für viele Bereiche in der Logistik, im Groß- und Einzelhandel, bei der Paketzustellung oder für Inventuren. Durch das quelloffene Android Betriebssystem und den integrierten Sicherheits- und Administratorenfunktionen sind seinen Einsatzbereichen kaum Grenzen gesetzt.

Weitere Pressemeldungen und Bildmaterial finden Sie unter www.ico.de/presse

Die ICO Innovative Computer GmbH ging Anfang 1991 aus der 1982 gegründeten Klaus Jeschke Hard- und Software hervor und verfügt somit als Distributor und Importeur von Computer- und Kommunikations-Komponenten über mehr als 30 Jahre Erfahrung innerhalb der jungen IT-Branche.

Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2008 und dem daraus resultierenden Qualitätsmanagement-System wird die ICO auch zukünftig den höchsten Ansprüchen gerecht.

Insbesondere im Bereich der Industrie- und Hochleistungsserver überzeugt die ICO GmbH durch die Realisierung auch komplexer individueller Anfragen, ganz nach dem bewährten Build-to-Order-Prinzip. Die qualifizierte Beratung als Intel Technology Provider Platinum unterstützt Kunden bei der Realisierung Ihrer Projekte und vereinbart vorausschauende Planung mit Leistungs- und Kostenoptimierung – ganz nach Ihren Wünschen.

Auch das Produktportfolio im Kassenbereich lässt keine Wünsche offen. ICO hat sowohl einzelne Kassen-Komponenten als auch direkt einsetzbare Komplettlösungen im Programm. Über 120 Mitarbeiter (davon 8 Auszubildende) sorgen für die Zufriedenheit von über 16.000 Kunden, die zu 60% aus Fachhändlern, Systemhäusern und IT-Dienstleistern und zu 40% aus Industrie- und gewerblichen Kunden bestehen.

Im Geschäftsjahr 2014/15 betrug der Umsatz knapp 20 Mio. Euro.

Firmenkontakt
ICO Innovative Computer GmbH
Sabrina Wagner
Zuckmayerstr. 15
65582 Diez
4964329139710
4964329139711
vertrieb@ico.de
http://www.ico.de

Pressekontakt
ICO Innovative Computer GmbH
Sabrina Wagner
Zuckmayerstr. 15
65582 Diez
4964329139471
49643291392471
s.wagner@ico.de
http://www.ico.de

Pressemitteilungen

2D DATAMATRIX BARCODESCANNER

SPEZIELL FÜR MEDIZINISCHE BEREICHE

2D DATAMATRIX BARCODESCANNER

Doviscan DS-100 Barcodescanne

Der elegante Doviscan DS-100 Barcodescanner mit seinem kompakten Metallgehäuse und sehr handlichen 45x45x120 mm (BxTxH) wurde speziell für kleine DataMatrix Codes (DPM) entwickelt, welche auf fast allen medizinischen Instrumenten zum Einsatz kommen.

DPM – Direct Part Marking ist ein Prozess, um Informationen wie Seriennummern, Teilenummern, etc. dauerhaft auf einem Produkt verfügbar zu machen. Die Informationsträger sind in diesem Fall kleine 2D Barcodes welche durch Gravieren, Ätzen, Pressen oder Lasern verewigt werden. Das Lesen dieser Barcodes stellt eine besondere Herausforderung an die Lesegeräte, da oft mit schwierigen Oberflächen wie beispielsweise reflektierendem Metall gerechnet werden muss. Genau für diese schwierigen Bedingungen wurde der Doviscan DS-100 entwickelt.

Mit seiner BlueLED Technologie erkennt er zuverlässig und präzise 2D DataMatrix Barcodes mit einer Größe zwischen 1 und 14 mm auf medizinischen Instrumenten. Eingesetzt werden kann er mit einer Betriebstemperaturspanne zwischen -5°C und 45°C. Die Unterseite ist magnetisch, um dem Barcodescanner einen besseren Halt auf Stahl zu geben.

Der Anschluss sowie die Stromversorgung des DS-100 erfolgt über das im Lieferumfang enthaltene USB-Kabel bzw. über den Micro-USB Port.

Weitere Pressemeldungen und Bildmaterial finden Sie unter www.ico.de/presse

Die ICO Innovative Computer GmbH ging Anfang 1991 aus der 1982 gegründeten Klaus Jeschke Hard- und Software hervor und verfügt somit als Distributor und Importeur von Computer- und Kommunikations-Komponenten über mehr als 30 Jahre Erfahrung innerhalb der jungen IT-Branche.

Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2008 und dem daraus resultierenden Qualitätsmanagement-System wird die ICO auch zukünftig den höchsten Ansprüchen gerecht.

Insbesondere im Bereich der Industrie- und Hochleistungsserver überzeugt die ICO GmbH durch die Realisierung auch komplexer individueller Anfragen, ganz nach dem bewährten Build-to-Order-Prinzip. Die qualifizierte Beratung als Intel Technology Provider Platinum unterstützt Kunden bei der Realisierung Ihrer Projekte und vereinbart vorausschauende Planung mit Leistungs- und Kostenoptimierung – ganz nach Ihren Wünschen.

Auch das Produktportfolio im Kassenbereich lässt keine Wünsche offen. ICO hat sowohl einzelne Kassen-Komponenten als auch direkt einsetzbare Komplettlösungen im Programm. Über 120 Mitarbeiter (davon 8 Auszubildende) sorgen für die Zufriedenheit von über 16.000 Kunden, die zu 60% aus Fachhändlern, Systemhäusern und IT-Dienstleistern und zu 40% aus Industrie- und gewerblichen Kunden bestehen.

Im Geschäftsjahr 2014/15 betrug der Umsatz knapp 20 Mio. Euro.

Kontakt
ICO Innovative Computer GmbH
Sabrina Wagner
Zuckmayerstr. 15
65582 Diez
4964329139471
49643291392471
s.wagner@ico.de
http://www.ico.de

Pressemitteilungen

TWedge V3 – TEC-IT’s neue Datenerfassungssoftware

TWedge V3 – TEC-IT’s neue Datenerfassungssoftware

TWedge V3 - TEC-IT’s neue Datenerfassungssoftware

TEC-IT

Österreich, 11. Juni, 2014 – TEC-IT Datenverarbeitung GmbH (tec-it.com), führender Anbieter von AUTO-ID und Barcode Software, veröffentlicht Version 3 der Datenerfassungssoftware TWedge.

TWedge ermöglicht die automatische Datenerfassung mit bestehenden Applikationen, die Software verbindet beliebige Geräte mit beliebigen Anwendungen. TWedge Version 3 wurde von Grund auf neu entwickelt und bietet konkurrenzlose Möglichkeiten und Features.

Die neue Version unterstützt nun die gleichzeitige Verwendung von Geräten über serielle Schnittstelle, Bluetooth, TCP, UDP und USB. Daten von Barcodescannern, Waagen, Prüfvorrichtungen, elektronischen Mess- und Steuergeräten oder RFID Controllern werden verlässlich und mit minimalem Aufwand erfasst.

TWedge überträgt die empfangenen Daten direkt in Dateien, Datenbanken oder Microsoft Excel-Dokumente. Bei Bedarf erzeugt TWedge auch virtuelle Tastatureingaben für beliebige Zielanwendungen und ERP-Systeme. Das integrierte Scripting (basierend auf der V8 JavaScript-Engine) trägt maßgeblich zur Vielseitigkeit der Software bei und bietet dem Benutzer maximale Flexibilität.

Der Geschäftsführer Günter Kriegl unterstreicht zwei essentielle, neue Funktionen: „Die Szenarien-basierte Konfiguration vereinfacht den Einsatz von TWedge signifikant. Beispielsweise ist es möglich, gescannte Barcodes mit wenigen Klicks in einer Microsoft Access Datenbank zu speichern. Darüber hinaus können jetzt mehrere USB Geräte gleichzeitig verwaltet werden. Die Verwendung von USB HID Datenerfassungsgeräten – wie etwa kostengünstigen Barcodescannern mit Tastatureinschleifung – ist ohne zusätzliche Treibersoftware möglich.“

Interessenten können die Datenerfassungssoftware gratis testen; TEC-IT bietet kostenlosen Support.

YouTube Übersichtsvideo für TWedge V3: http://www.youtube.com/watch?v=_y15HYWh_d4
Der Download der kostenlosen Demoversion und weiterführende Informationen sind hier verfügbar: http://www.tec-it.com/twedge

TEC-IT Datenverarbeitung GmbH bietet hochqualitative Softwaresysteme im Bereich Barcode, AUTO-ID, Etiketten- und Formulardruck, Reporting, Output Management und Datenerfassung. Die Software wird weltweit eingesetzt und ist für alle relevanten Betriebssysteme verfügbar. Die Kunden von TEC-IT profitieren von umfassenden, vielseitigen und zukunftssicheren Produkten. Das Unternehmen mit Sitz in Steyr (Österreich) ist im Internet unter www.tec-it.com präsent.

TEC-IT Datenverarbeitung GmbH
Petra Korizek
Hans-Wagner-Straße 6
4400 Steyr
43 (0)7252 72720
pr@tec-it.com
www.tec-it.com

Pressemitteilungen

REFLECTA gewinnt „Kärnten Energy Globe Award“

Auszeichnung für das intelligente Beleuchtungssystem REFLECTA IntelSens

REFLECTA gewinnt „Kärnten Energy Globe Award“

V.l.n.r. Der Kärntner Energielandesrat Rolf Holub, Mag. Aljoša Huber (REFLECTA GmbH,

Klagenfurt, 14. März 2014 – Im Spiegelsaal der Kärntner Landesregierung wurde am 11. März der „Kärnten Energy Globe Award“ durch Energielandesrat Rolf Holub verliehen. Prämiert wurde unter anderen die Klagenfurter REFLECTA GmbH für ihr Produkt IntelSens, mit dem das Unternehmen in einem Logistikbetrieb die Energiekosten für die Beleuchtung um nahezu 70 Prozent reduzieren konnte. REFLECTA-Geschäftsführer Mag. Aljoša Huber nahm die Ehrung aus den Händen von Rolf Holub entgegen und zeigte sich erfreut darüber, dass „eine Idee, die ursprünglich in Slowenien geboren wurde, nun in der ‚neuen Heimat Kärnten‘ so hohe Ehren erfährt.“

IntelSens: Aus der Praxis für die Praxis
REFLECTA IntelSens ist die drahtlose Steuerungsvariante des intelligenten REFLECTA – Industriebeleuchtungssystems. Leuchtengruppen werden dabei flexibel und intelligent auf Basis von ZigBee PRO gesteuert. Jede Leuchte verfügt über einen eigenen Tageslicht- und Anwesenheitssensor. Dadurch können Beleuchtungsabschnitte beliebig formiert und so Bewegungen von Personen und Objekten (wie Gabelstapler, selbst wenn sie sich mit hoher Geschwindigkeit bewegen), auch aus sehr großen Höhen, wahrgenommen werden. Ein besonderes Merkmal von IntelSens ist die äußerst schnelle Reaktion hinsichtlich der Bewegungsgeschwindigkeit beim Ein- und Ausschalten der Leuchten.

IntelSens wurde für den Logistikspezialisten DB Schenker (Standorte Ljubljana und Maribor/Slowenien) entwickelt und umgesetzt. Ziele des Projekts waren eine Erhöhung der Beleuchtungsstärke (47%) (für eine bessere Lesbarkeit der Barcodes), die Optimierung der Leuchtenausrichtung (für eine gleichmäßigere Ausleuchtung), die Reduktion des Wartungsfaktors (für einen verringerten Leuchtmitteltausch in großer Höhe), die Senkung der Stromanschlussleistung um mindestens 50% (um Kapazitäten/Ressourcen für künftige Energieaufwendungen sicherzustellen). Im Ergebnis wurde eine Verringerung des Stromverbrauchs um 69% und eine Reduktion der CO2-Emissionen um 79 Tonnen erreicht. Die Amortisationszeit betrug nur 3 Jahre.

Mag. Aljoša Huber bezeichnete IntelSens als „ein sinnvolles Produkt, das in der vorliegenden Qualität nur gemeinsam mit einem Kunden entwickelt werden konnte – ein Produkt aus der Praxis für die Praxis.“

REFLECTA ist einer der weltweit wenigen Experten für Entwicklung und Produktion von intelligenten Lichtsystemen für die Industrie. Das Unternehmen transferiert gerade alle wichtigen Aktivitäten vom slowenischen Heimatmarkt Richtung Österreich und wird mittelfristig von Klagenfurt aus das gesamte operative Geschäft der Gruppe steuern. Im Zentrum der Aktivitäten von REFLECTA steht das Einsparen von Energie und Kosten bei besserer Lichtqualität: Bis zu 80 Prozent Energieeinsparungen und bis zu 500% bessere Lichtausbeute, bei einer Amortisationszeit von zwei bis drei Jahren und fünf Jahren Garantie.

REFLECTA-Produkte sind mittlerweile in 11 Ländern erhältlich. Auf der Kundenliste von REFLECTA finden sich Unternehmen wie DB Schenker, Duropack, Geberit, Henkel, Johnson Controls, KIA Motors, Pewag, Toyota Peugeot Citroën, Zetor oder in Österreich Unternehmen wie Geislinger, Griffner Pulverbeschichtung, Miba, Schwing.

Cloos + Partner . PR Consultants
Lou Cloos
Römergasse 15
1160 Wien

cloos@cloos.at
www.cloos.at

Cloos Partner . Consultants
Lou Cloos
Römergasse 15
1160 Wien
43 1 710 85 99
cloos@cloos.at
www.cloos.at

Pressemitteilungen

EAN Codes Barcodes Strichcodes – Verkauf ohne Gebühren

Sie sind Online Händler und möchten auf Amazon, Ebay, Google-Shopping Ihre eigenen Produkte vermarkten ? Hier erhalten Sie EAN Codes zum hinzufügen Ihrer Produkte.Bei uns erhalten Sie authentische, zugelassene und einmalige EAN Codes.Barcodes zum Verkauf ohne Gebühren

EAN Codes Barcodes Strichcodes  - Verkauf ohne Gebühren

EAN Codes

Um Produkte hier verkaufen zu können, muss der Händler für jedes Produkt einen Barcode mit angeben. Ohne den Barcode (EAN-Nummer) ist der Verkauf meistens nicht möglich. Entweder besitzt das Produkt bereits einen Barcode der vom Hersteller vergeben ist oder der Händler muss hierfür eigen eigenen Barcode angeben.

Bei ean-code.eu erhalten Sie Offizielle EAN-Nummern für den online Verkauf/Handel bei Amazon,Google etc.

Wenn Sie nur 1 bis 100 verschiedene Produkte in ihrem Shop oder bei Amazon gelistet haben möchten sind wir die

preiswerte, dauerhafte und beste Lösung !

Sie zahlen nur einmal für den EAN Codes und er gehört Ihnen für immer!

Keine jährliche Lizenzgebühr für Ihre EAN Barcodes – nur eine einmalige Zahlung.-

Die Miete von EAN Codes bei GS1 beträgt ca 380 EUR und mehr an jährlichen Gebühren.

Unsere Barcodes Nummern sind GS1 authentisch und werden nur einmal vergeben.

EAN-13 – mit dieser offiziellen EAN Nummer können Sie Ihre Produkte in ganz Europa listen . – Ihr EAN Code verfällt nie, sondern ist unbegrenzt gültig.

Der schnellste und beste Weg um direkt die eigenen Produkte bei Amazon,yatego,ebay etc. hinzuzufügen .

Die europäische Artikelnummer (EAN) ist mittlerweile zu einem international gültigenStandard der Produktkennzeichnung geworden. Der 13-stellige Code dient der Identifizierung der Produktlieferanten und der handelsinternen Artikelbestimmung.

Sie ermöglicht die Integration des Etiketts in die Packungsgestaltung („integral marking“), erleichtert die Identifikation der Ware auf Preislisten, Belegen und im Regal beim Hersteller und im Handel und verringert die Fehlerquote beim Datenträgeraustausch und rationalisiert die Warenbewirtschaftung und den Zahlungsverkehr. Wenn die zu erfassenden Daten am point of sale (POS) nicht manuell eingegeben, sondern automatisch gelesen werden sollen, so müssen die Daten in Codes verschlüsselt werden.

Vorteile unsere EAN Nummern :

EAN Codes (13-stellig)

Nummernliste in einem pdf- und .txt-Dokument

Produnkteinführung auf allen Verkaufsplattformen ( Amazon,ebay,Google)

überschneidungsfreie Identifikation der Artikel

höhere Sicherheit

Besuchen Sie unsere Webseite und Informieren Sie sich von unseren Angeboten.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Bei ean-codes.eu erhalten Sie EAN Codes Nummern für den den online Handel

Kontakt:
ean-code.eu
Timo Radtke
Büchelweg 1
54552 Ellscheid
065733639706
support@ean-code.eu
http://ean-code.eu

Pressemitteilungen

KBA-Metronic präsentiert marktorientierte Ergänzungen zu seinen vielseitigen Kennzeichnungssystemen – Neuheiten in bewährter Technologie

Veitshöchheim, 02.10.2013 Auf der diesjährigen Fachpack in Nürnberg zeigte der Kennzeichnungsspezialist KBA-Metronic neben seinem bewährten Portfolio für unterschiedlichste Applikationen auch drei neue Systeme im Bereich der Tintenstrahl- und Laserdrucker. Getreu dem Motto „Finden Sie den Richtigen“ hat der deutsche Hersteller sein Sortiment an die veränderten Kundenanforderungen angepasst.

KBA-Metronic präsentiert marktorientierte Ergänzungen zu seinen vielseitigen Kennzeichnungssystemen - Neuheiten in bewährter Technologie

KBA-Metronic_laserSystem K-1000 CUT

Mit dem alphaJET dato, dem betaJET und dem K-1000 CUT bietet KBA-Metronic seinen Kunden für jede Aufgabe in der industriellen Kennzeichnung eine Auswahl an exakt zugeschnittenen Systemlösungen.

Für die berührungslose Beschriftung von Kunststoffen, Papier, Glas und Metallen hat KBA-Metronic mit der alphaJET Serie eine vielseitige Reihe an Tintenstrahldruckern im Sortiment. Neben ihrem sparsamen Verbrauch überzeugen diese Tintenstrahldrucker durch einfache Bedienbarkeit und höchste Flexibilität. Die alphaJET-Familie besteht aus Geräten mit unterschiedlichen Schwerpunkten und bietet für jeden Bedarf die passende Lösung. So ist der alphaJET dato als Neuzugang im Portfolio besonders auf den gestochen scharfen Druck von unterschiedlichen Codes abgestimmt. Barcodes, Datamatrix-Codes und Dotcodes werden mit bis zu 32 Pixel Druckhöhe (DMC) bzw. 48 Pixel aufgebracht und von den Kontrollgeräten zuverlässig erkannt. Das brillante Druckbild erzielt der Tintenstrahldrucker mit der für alphaJET-Geräte gewohnten Sparsamkeit.

Modernste Drucksoftware und einfache Handhabung verbindet auch der Thermo-Inkjet-Drucker betaJET verso. Brillante Druckergebnisse erzielt der betaJET verso insbesondere bei der Kennzeichnung von Faltschachteln und Adressapplikationen. Aber auch bei Inline-Anwendungen für die Kenn-zeichnung von Sekundärverpackungen hat sich diese vielfach im Einsatz befindliche Technologie zuverlässig bewährt. Für diese Anwendungen stehen unterschiedliche, auf den jeweiligen Anwen-dungsbereich abgestimmte Tinten – auch farbig – zur Auswahl. Brandneu präsentiert HP am betaJET verso die neue Tinte HP 45si Black 2580 für den Druck auf nichtsaugenden Materialien wie beispiels-weise Kunststoff, mit kurzer Trocknungszeit. Das Gerät ist mit dem besten drucksysteminternen Editor am Markt ausgestattet. Somit lassen sich selbst komplexe Drucklabels sowie monochrome Bitmaps, QR-Codes, DataMatrix (GS1) Codes und unterschiedlichste Barcodes einfach erstellen.

Bei den neuen Geräten der K-1000 CUT-Serie handelt es sich um äußerst leistungsfähige CO2-Laser. Kunststoffe wie Folien lassen sich damit effizient schneiden, perforieren und ritzen. Besonders interessant ist diese Art der Perforation bei Aromaverpackungen für Gemüse, Anreißlaschen und dem Schneiden von Schlauchbeuteln. Für den hochauflösenden Druck von Grafiken, Codes und Klarschrift auf einer Vielzahl nicht-metallischer Substrate wird eine Kennzeichnung mit sehr hoher Qualität erreicht. Durch die Kombination aus Schneiden und Kennzeichnen eignet sich das laserSYSTEM K-1000 CUT zur Integration in Form-, Füll- und Verschließmaschinen und ähnlichen Anwendungen – überall dort, wo Kunststoff geschnitten bzw. perforiert oder eine große Informationsmenge aufgebracht wird.

Bildrechte: KBA-Metronic

KBA-Metronic, ein Tochterunternehmen der Unternehmensgruppe Koenig&Bauer mit Sitz in Veitshöchheim bei Würzburg, hat sich ganz auf die Entwicklung, Konstruktion, Fertigung und Vermarktung von Kennzeichnungstechnologie spezialisiert. Das Produktportfolio umfasst Inkjet-, Heißpräge- oder Thermotransfergeräte. Diese zeichnen sich durch eine kompakte Bauweise, höchste Leistungsfähigkeit, einfache Handhabung bei hoher Funktionalität, Nachhaltigkeit und niedrige Emissionswerte aus. Anwendung finden KBA-Metronic Kennzeichnungslösungen weltweit in weiten Teilen der Industrie. Namhafte Kabelhersteller sowie Unternehmen der Automobil-, Lebensmittel- und Pharmaindustrie setzen auf die hochwertigen und weltweit führenden Kennzeichnungslösungen des Unternehmens. Gegründet wurde KBA-Metronic 1972. Geschäftsführer sind Oliver Volland und German Stuis, die rund 220 Mitarbeiter beschäftigen.

Kontakt
KBA-Metronic GmbH
Sandra Wagner
Benzstr. 11
97209 Veitshöchheim
++49 (0)931 9085-252
sandra.wagner@kba-metronic.com
http://www.kba-metronic.com

Pressekontakt:
CREATISSIMA GmbH
Ilona Krämer
Am Stocker 12b
83661 Lenggries
08042-91 27 246
ilona.kraemer@creatissima.de
http://www.creatissima.de

Pressemitteilungen

KBA-Metronic zeigt auf der Fachpack (Halle 3, Stand 141), wie sich schnelle Kennzeichnung mit perfekten Druckergebnissen vereinen lässt

Veitshöchheim, 06.08.2013 – Als Systemanbieter, mit passenden Lösungen für unterschiedlichste Branchen und Applikationen, nutzt der Kennzeichnungsspezialist KBA-Metronic die diesjährige Fachpack (24. bis 26.09.), um seine Innovationen einem breiten Publikum zu präsentieren. Zu den praxisorientierten Entwicklungen, die in Nürnberg zu sehen sind, gehört u.a. der Tintenstrahldrucker betaJET verso.

KBA-Metronic zeigt auf der Fachpack (Halle 3, Stand 141), wie sich schnelle Kennzeichnung mit perfekten Druckergebnissen vereinen lässt

KBA-Metronic_betaJET verso bedruckt Papp-Rollenkerne inline

Dieser Drucker punktet nicht nur bei Kleinauflagen mit seiner hohen Schnelligkeit, sondern auch durch seine einfache Handhabung.

Die Kennzeichnungsgeräte von KBA-Metronic sind seit jeher darauf ausgerichtet, hohe Druckqualität und komfortable Bedienung mit günstigen Betriebs- und Investitionskosten zu verbinden. Auch der auf der bewährten HP Thermal Inkjet-Technologie basierende Drucker betaJET verso vereint diese Vorzüge in einem kompakten Gerät. An Stand 141 in Halle 3 des Nürnberger Messegeländes können sich die Fachbesucher ein Bild von der Leistungsfähigkeit dieser Entwicklung machen. Brillante Druckergebnisse erzielt der betaJET verso insbesondere bei der Kennzeichnung von Faltschachteln, Adressapplikationen, Lotte-rielosen und Flyern. Hierfür stehen unterschiedliche, auf den jeweiligen Anwendungsbereich abgestimmte Tinten zur Auswahl. Auch bei der sofortigen Weiterverarbeitung wird dadurch gewährleistet, dass der Druck nicht verwischt und die aufgebrachten Daten von Lesegeräten zuverlässig erkannt werden.

Druckaufträge lassen sich mit Geschwindigkeiten von bis zu 150 m/min zügig erledigen. Selbst bei diesen hohen Geschwindigkeiten liefert der Drucker gestochen scharfe Ergebnisse. Häufig wechselnde Kennzeichnungsaufgaben und variable Daten werden bequem und einfach über den integrierten WYSIWYG Labeleditor eingegeben. Dieser drucksysteminterne Editor ist das Beste, was der Markt derzeit zu bieten hat und erlaubt die Gestaltung von sehr komplexen Drucklabels wie Monochrome Bitmaps, QR-Codes,
DataMatrix (GS1) Codes und unterschiedlichste Barcodes. Die graphische Benutzeroberfläche wird auf einem Touchpanel dargestellt und ist komfortabel zu bedienen. Der integrierte Windows Druckertreiber ermöglicht es darüber hinaus, direkt aus Windows-basierten Anwendungen, z.B. einer Etikettensoftware, zu drucken.

Mit dem betaJET verso erhalten die Anwender eine zukunftssichere Investition, denn das Gerät ist heute schon bereit für die geplante Einführung der PPN Codes zum Schutz vor Arzneimittelfälschungen. Diese EU-Richtlinie wird in Deutschland vom securPharm abgebildet. Hierbei eignet sich der betaJET verso durch die Möglichkeit des CSV-Listendrucks ideal für die Kennzeichnung von Klein- und Kleinstmengen bei Arzneimittelherstellern und Importeuren.

Die einfache Handhabung des Druckers wird auch durch die Möglichkeit, die Einzelköpfe individuell zu konfigurieren unterstrichen. Auf diese Weise können verschiedene Oberflächenarten gleichzeitig mit unterschiedlichen Tinten bedruckt werden. Das modulare Konzept ermöglicht die Erweiterung auf bis zu vier Druckköpfen innerhalb einer Produktionslinie.

Die hohe Kompatibilität des betaJET verso zu den Continuous Inkjet der alphaJET evo Familie zeigt sich nicht nur durch die gleiche Schnellwechselhalterung und gleiche Schnittstellen für Drehgeber und Produktsensor. Auch das für die Kommunikation über Ethernet genutzte GPrint-Protokoll stellt sicher, dass bestehende alphaJET Software-Applikationen nahezu ohne Änderung auch beim betaJET verso eingesetzt werden können. Weitere Schnittstellen wie USB, Ethernet oder RS 232 bieten eine optimale Anbindung z.B. an Kontrollgeräte. Selbst bei engsten Platzverhältnissen sorgt das kompakte Design der Druckköpfe, des Gehäuses und des Steuerteils dafür, dass der betaJET verso leicht Platz an der Linie findet. Die Integration des Druckers in die Vereinzelungsanlage udaFORMAXX bietet zudem ein ausgezeichnete Lösung, um Faltschachteln und Zuschnitte qualitativ hochwertig zu bedrucken.

Bildrechte: KBA-Metronic GmbH

KBA-Metronic, ein Tochterunternehmen der Unternehmensgruppe Koenig&Bauer mit Sitz in Veitshöchheim bei Würzburg, hat sich ganz auf die Entwicklung, Konstruktion, Fertigung und Vermarktung von Kennzeichnungstechnologie spezialisiert. Das Produktportfolio umfasst Inkjet-, Heißpräge- oder Thermotransfergeräte. Diese zeichnen sich durch eine kompakte Bauweise, höchste Leistungsfähigkeit, einfache Handhabung bei hoher Funktionalität, Nachhaltigkeit und niedrige Emissionswerte aus. Anwendung finden KBA-Metronic Kennzeichnungslösungen weltweit in weiten Teilen der Industrie. Namhafte Kabelhersteller sowie Unternehmen der Automobil-, Lebensmittel- und Pharmaindustrie setzen auf die hochwertigen und weltweit führenden Kennzeichnungslösungen des Unternehmens. Gegründet wurde KBA-Metronic 1972. Geschäftsführer sind Oliver Volland und German Stuis, die rund 220 Mitarbeiter beschäftigen.

Kontakt
KBA-Metronic GmbH
Sandra Wagner
Benzstr. 11
97209 Veitshöchheim
++49 (0)931 9085-252
sandra.wagner@kba-metronic.com
http://www.kba-metronic.com

Pressekontakt:
CREATISSIMA GmbH
Ilona Krämer
Am Stocker 12b
83661 Lenggries
08042-91 27 246
ilona.kraemer@creatissima.de
http://www.creatissima.de