Tag Archives: basel

Pressemitteilungen

storycrow Filmproduktion Schweiz jetzt in Basel

Produktion von Bewegtbild für Online-Anwendungen

Seit 2006 produzierte das Team von storycrow unter dem Label storycrow.tv Filme für Unternehmen in Europa. Mit wachsendem Kundenstamm in der Schweiz fand nun ein Rebranding statt und es wurde ein Studio in Basel gestartet. Max Carlo Kohal betreut seit Januar 2019 mit der storycrow Filmproduktion Schweiz die Video-Produktionen für Schweizer Kunden als eigenständige Schwester der storycrow Filmproduktion. Kunden aus der EU werden weiterhin von Aaron Bolte unter der storycrow Filmproduktion Deutschland betreut.

Individuelle Filmproduktionen für den Onlinebedarf von Unternehmen bedürfen einer sauberen Konzeption und Planung, um echten Mehrwert für Kommunikation, Marketing und Vertrieb zu schaffen. Storycrow Filmproduktion fokussiert in der Arbeit für Unternehmen immer zuerst auf die Wertschöpfung, die durch das Bewegtbild entstehen soll und widmet sich dann der kunsthandwerklichen Umsetzung von Erzählweise, Bildgestaltung und Vertonung.

In der Schweiz legen Unternehmer traditionell besonderen Wert auf nachhaltige Investitionen, so dass diese Philosophie hier auf fruchtbaren Boden fällt – schließlich gehört eine Filmproduktion häufig zu den Budget-intensivsten Maßnahmen in Markenbildung und Verkauf.

Die storycrow Filmproduktion Schweiz produziert Film für alle Online-Anwendungen – von der Homepage über Social Media bis hin zu Werbekampagnen auf YouTube, Instagram oder LinkedIn, sowie für spezielle Anwendungen auf Events in der digitalen Außenwerbung (DOOH) und im Direktvertrieb.

Mithilfe aller Tools, die modernes Bewegtbild verlangt produziert storycrow Filmproduktion Schweiz nun vor Ort für den Schweizer Markt: 4K-Kameras, Drohnen, Steadicam, flexibles Licht- und Tonequipment sowie verlässliches production design für unterschiedliche Budget-Levels machen storycrow zum verlässlichen lokalen Partner zwischen Basel, Zürich und Bern.

Storycrow Filmproduktion Schweiz produziert nahezu jedes denkbare Format für die digitale Anwendung: Klassische Imagefilme, Testimonials und Fallstudien, Video-Ads und Werbevideos, Produkt- und Entstehungsvideos, Film für Employer-Branding und Recruiting, sowie Video-Content für Channel- und Magazin-Anwendungen.

storycrow Filmproduktion Schweiz macht Filmproduktionen mit Business-Value. Auffallen, beeindrucken und überzeugen mit Filmproduktionen nach Maß für Ihr Marketing.

Kontakt
storycrow Filmproduktion Schweiz
Max Carlo Kohal
Homburgerstrasse 5
4052 Basel
+41 61 311 60 01
film@storycrow.ch
https://storycrow.ch

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Mobiles Lernen: BWL-Wissen für die digitalisierte Welt

Fernstudiengänge „Betriebswirtschaft“, „Finanzmanagement“ und „Immobilienökonomie“ starten am 15. April 2019 beim BWL-Institut & Seminar Basel
zum 41. Mal

BASEL – In der digitalisierten Welt zählt weiter Soll und Haben. Die zwei Seiten der Bilanz zu kennen, dient auch der Karriere von Ingenieuren und Naturwissenschaftlern. Voraussetzung für den Aufstieg sind also die passenden betriebswirtschaftlichen Kenntnisse. Deshalb richtet sich das Fernlernangebot beim Betriebswirtschaftlichen Institut & Seminar Basel besonders an Führungskräfte und Nachwuchsmanager aus nicht-wirtschaftswissenschaftlichen Fächern. Die modular aufgebauten Fernlehrgänge „Betriebswirtschaft“, „Finanzmanagement“ und „Immobilienökonomie“ starten am 15. April 2019. „Nur wer eine Bilanz lesen kann und Einblick ins Controlling hat, macht in der digitalisierten Welt als Nicht-Ökonom die wichtigen Schritte auf der Karriereleiter“, sagt Studienleiter Dr. Ralf Andreas Thoma vom Betriebswirtschaftlichen Institut & Seminar Basel .
Mehr als die Hälfte der deutschen Unternehmen will 2019 die Investitionen in Aus- und Weiterbildung ihrer Mitarbeiter steigern. Die Digitalisierung und eine bessere Arbeitgeber-Marke sind die Treiber laut einer Studie des TÜV-Verbandes (VdTÜV) und des Digitalverbandes Bitkom. 86 Prozent der befragten Führungskräfte möchten aufgrund neuer Technologien oder einer veränderten Arbeitsorganisation neue Qualifikationen vermitteln. Die Digitalisierung verändert laut der Bitkom-Studie berufliche Kompetenzprofile und Karrierewege. Der typische Lebenslauf von der Schule über Ausbildung und Schule zu einem Arbeitsplatz mit 40-jähriger Betriebszugehörigkeit gehört der Vergangenheit an.

„Digitalisierung fordert noch mehr lebenslanges Lernen“, sagt Dr. Ralf Andreas Thoma, Studienleiter des BWL-Instituts & Seminar Basel. Gerade für Ingenieure und Techniker, die in BWL fit werden wollen, ist das berufsbegleitende Fernstudienangebot des Betriebswirtschaftlichen Instituts & Seminar Basel zugeschnitten. „Wir konzentrieren uns auf die wesentlichen Themenfelder der Betriebswirtschaftslehre, die in der digitalen Welt wichtig sind“, so der Studienleiter. Dazu biete das Fernstudium große Flexibilität: Der Studierende kann sich den Lernstoff einteilen und je nach Belastung durch den Job mehr oder weniger büffeln. „Die modular aufgebauten Kurse sind so abgestimmt, dass die Teilnehmer zeitlich und örtlich flexibel das Aufgabengebiet studieren können.“ Die Teilnehmer werden zudem individuell und persönlich durch den Studienleiter betreut.
Lernen mit eBook
Die Studienunterlagen werden als PDF-Dokument zum Download für Laptop oder Tablet bereitgehalten. Die Teilnehmer erhalten die Unterlagen auch als eBook, das in der Cloud gespeichert ist. Mit Laptop, Tablet oder Smartphone können die Teilnehmer darauf zugreifen. In den Unterlagen lassen sich Notizen, Anmerkungen oder auch farbige Markierungen machen. „Das eBook ist ein ideales Instrument für das mobile Lernen“, sagt der Studienleiter. Eine weitere nützliche Ergänzung ist die Lernkärtchen-App zum Wiederholen von Begriffen und Konzepten, die derzeit für Android zur Verfügung steht. Informationen zur App und den Download-Link finden Sie unter
http://www.bwl-institut.ch/index.php?go=bwlwissenapp&m=studiengaenge. Zusätzliche Kosten entstehen den Teilnehmern hierbei nicht.
Das neun- bis zwölfmonatige Intensivstudium Betriebswirtschaftslehre ist auf die Bedürfnisse von Führungs- und Führungsnachwuchskräften zugeschnitten, die sich zur Ergänzung ihres Fachwissens umfassende betriebswirtschaftliche Kenntnisse aneignen möchten. Der in zehn Module unterteilte Studiengang, der bereits zum 41. Mal aufgelegt wird, schließt als Dipl.-Betriebsökonom (BI) ab. Praxisrelevante Kenntnisse in „Betriebswirtschaft“ stehen im Fokus des Fernlehrgangs: Neben einer Einführung geht es um das Rechnungswesen (Bilanz und GuV, Kosten- und

Leistungsrechnung), um Controlling, Marketing, Finanzierung, Investitionsrechnung sowie zwei Kapitel der Unternehmensführung und einen Abstecher in die Volkswirtschaftslehre. Das Intensivstudium Betriebswirtschaftslehre ist auch in einer englischsprachigen Version als „Intensive Course in Business Administration“ möglich.
Das Kompaktstudium „Finanzmanagement“ richtet sich speziell an karriereorientierte Fach- und Führungskräfte aus dem Finanzbereich. Das berufsbegleitende Fernstudium umfasst alle im Finanzbereich relevanten Themen der Betriebswirtschaftslehre. Das sechs- bis neunmonatige Kompaktstudium Finanzmanagement, ebenfalls in 41. Auflage, richtet sich speziell an karriereorientierte Fach- und Führungskräfte aus dem Finanzbereich. Es schließt als Dipl.-Finanzökonom (BI) ab. Das Kompaktstudium ist auch in einer englischsprachigen Version als „Compact Course in Business Administration“ möglich.
Das Intensivstudium „Immobilienökonomie“ richtet sich speziell an Führungskräfte aus dem Immobilienbereich, die sich Kenntnisse der klassischen Betriebswirtschaftslehre, ergänzt durch spezifische Themen des Immobilienmanagements, aneignen wollen. Das neun- bis zwölfmonatige berufsbegleitende Fernstudium, inzwischen zum 32. Mal angeboten, schließt mit dem Dipl.-Immobilienökonom (BI) ab.
Wer sich einen Eindruck von den Lehrgängen verschaffen will, kann Auszüge aus den Lehrgangsunterlagen kostenlos und unverbindlich unter www.bwl-institut.ch einsehen.
Crash-Kurse „Rechnungswesen“ und „Marketing“
Zu den betriebswirtschaftlichen Schwerpunktthemen „Rechnungswesen & Controlling“, „Marketing & Strategie“ und Unternehmensgründung bietet das BWL-Institut drei spezielle Lehrgänge an.
Die ein bis zweimonatigen berufsbegleitenden Crashkurse sind besonders auf Bedürfnisse von Fach- und Führungskräften aus nicht-wirtschaftswissenschaftlichen Disziplinen zugeschnitten.
Die Crashkurse vermitteln kurz und kompakt das wichtigste BWL-Wissen zu den Kernthemen Rechnungswesen, Marketing oder Unternehmensgründung. Die für die Dauer von ein bis zwei Monaten konzipierten Crash-Kurse können flexibel gestartet werden.

Betriebswirtschaftliches Institut & Seminar Basel AG
Die Betriebswirtschaftliche Institut & Seminar Basel AG bietet seit 1999 als privates Weiterbildungsinstitut ein praxisorientiertes effizientes Studienangebot. Das Institut hat im März 2007 das eduQua-Zertifikat erhalten. Das Schweizerische Qualitätszertifikat für Weiterbildungsinstitutionen wurde im März 2018 erneut bestätigt. Außerdem ist das Institut Mitglied im Schweizerischen Verband für Erwachsenenbildung (SVEB) und der European Association of Distance Learning (EADL). Weitere Infos unter www.bwl-institut.ch..

Firmenkontakt
Betriebswirtschaftliches Institut & Seminar Basel AG
Dr. Ralf Andreas Thoma
Wartenbergstraße 9
4052 Basel
0041-61-26120000
info@bwl-institut.ch
http://www.bwl-institut.ch

Pressekontakt
Pressebüro König
Dipl.-Kfm. Josef König
Franz-Xaver-Neun-Straße 6
84347 Pfarrkirchen
0049.8561.910771
info@koenig-online.de
http://www.koenig-online.de/pressefach2.html

Bildquelle: BWL-Institut

Pressemitteilungen

Moor & Bachmann mit neuem Internetauftritt

Moor & Bachmann mit neuem Internetauftritt

Moor & Bachmann AG

Der Schweizer Vermögensverwalter Moor & Bachmann hat seinen Internetauftritt komplett überarbeitet, sowohl grafisch als auch inhaltlich. Mit der Neugestaltung stellt der inhabergeführte Vermögensverwalter aus Basel sein Angebot in den Mittelpunkt – zielgruppenorientiert und verständlich.

Dank einer klaren Navigation erhalten Kunden, Interessierte und Geschäftspartner alle wesentlichen Informationen auf einen Blick. „Der neue Webauftritt trägt unserem kontinuierlichen Wachstum Rechnung. Ziel der Neugestaltung war es, einen Webauftritt zu schaffen, der den Erwartungen der Nutzer nach Orientierung und informativen Inhalten gerecht wird und gleichzeitig den persönlichen Charakter unseres Unternehmens vermittelt“, erklärt Christoph Bachmann, Vorsitzender der Geschäftsleitung von Moor & Bachmann.

Weitere Informationen unter www.moorbachmann.ch

Moor & Bachmann berät seit über 30 Jahren vermögende Privatpersonen, Familien und Stiftungen in allen finanziellen Belangen. Der hauseigene Anlageansatz ist spezifisch darauf ausgerichtet, die Vermögenswerte der Kunden langfristig zu erhalten und zu vermehren. Auf Wunsch erbringt das Unternehmen zusätzliche, massgeschneiderte Family Office-Dienstleistungen.

Kontakt
Moor & Bachmann AG
Christoph Bachmann
Peter Merian-Strasse 21
4010 Basel
+41 61 269 93 00
info@moorbachmann.ch
http://www.moorbachmann.ch

Pressemitteilungen

Hören im Dreiländereck: Eine Reise ins Ohr

In Deutschland, Österreich und der Schweiz beschäftigen sich gleich drei Ausstellungen mit dem Thema Hören und dem menschlichen Hochleistungsorgan, dem Ohr

Hören im Dreiländereck: Eine Reise ins Ohr

Die Hör-Werkstatt im Deutschen Museum (Bildquelle: © MED-EL)

Starnberg, 20. November 2018 (ah): Wie funktioniert das menschliche Gehör? Wie viel Lärm kann das Ohr aushalten und was passiert eigentlich, wenn man nicht mehr hören kann? Diesen und vielen anderen Fragen rund um das vielleicht spannendste Organ können Interessierte in gleich drei Museen in Österreich, Deutschland und der Schweiz nachgehen: Im MED-EL ScienceCenter „AUDIOVERSUM“ in Innsbruck, in der „Hör-Werkstatt“ des Deutschen Museums in München sowie im Rahmen der Sonderausstellung „Unterwegs im Ohr“ im naturhistorischen Museum in Basel.

Drei Länder, drei Museen und ein Thema: Das menschliche Gehör
Die menschlichen Ohren sind so einmalig wie genial. Denn wie ein Fingerabdruck, sind sie nicht nur bei jedem einzigartig, sondern auch regelrechte Naturtalente. Sie sind ständig im Einsatz, schlafen nie und können zwischen mehr als 400.000 Tönen unterscheiden. Keine Frage, das Gehör ist ein wahres Hochleistungsorgan, das dem Menschen dabei hilft, die Welt zu erschließen. Was der Hörsinn zu leisten vermag, nehmen wir, wenn überhaupt, meist ganz unbewusst und selbstverständlich wahr. Doch wie genau hört der Mensch? Was steckt hinter diesem komplexen Prozess? Und wie sieht das Ohr eigentlich von innen aus? Antworten auf diese spannenden Fragen liefern gleich drei Museen in Deutschland, Österreich und der Schweiz, die sich jeder für sich in ganz interaktiver und unterschiedlicher Weise mit dem Thema Hören auseinandersetzen.

Das AUDIOVERSUM – die interaktive Erlebniswelt zum Hören und Staunen in Innsbruck
Als Science Center verbindet das AUDIOVERSUM seit 2013 die Themenbereiche Medizin, Technik, Bildung und Kunst mit dem Ziel, Kinder und Erwachsene über die Bedeutung des Hörorgans für die Kommunikation und die Lebensqualität aufzuklären. Aufgebaut als spielerische Entdeckungswelt mit interaktiven Erlebnisstationen liefert die Ausstellung außergewöhnliche Einblicke in die Funktionsweise des menschlichen Gehörs. So können sich Besucher beispielsweise in 3D durch das Ohr navigieren, im Audiocheck spielerisch das eigene Gehör testen, auf akustische Jagd nach unsichtbaren Vögeln gehen oder in einem schalldichten Schreiraum die Grenzen der eigenen Stimme austesten. Ganz neu ist das holografisch projizierte Soundlabyrinth, dessen virtuelle Wände nur dann sichtbar werden, wenn der Besucher eigene Geräusche erzeugt. Das AUDIOVERSUM hat ganzjährig geöffnet. Neben der Dauerausstellung zum Thema Hören wird das Science Center auch durch wechselnde Sonderausstellungen ergänzt. Initiator der Erlebniswelt ist MED-EL, einer der führenden Anbieter implantierbarer Hörlösungen. Weitere Informationen unter: www.audioversum.at

Ganz Ohr im Deutschen Museum in München
Seit Juni 2017 können die Besucher des Deutschen Museums in München in der Hör-Werkstatt spielerisch in die faszinierende Welt des Hörens eintauchen. An verschiedenen didaktischen Stationen erkunden große und kleine Entdecker im Alter von 7 bis 99 Jahren, in welchen Frequenzbereichen das menschliche Ohr hören kann, welche Geräusche für das Ohr nachhaltig schädlich sind und wie Menschen mit Hörverlust heutzutage dank moderner Hightech-Lösungen hören können. Die Hör-Werkstatt befindet sich als Mitmachbereich inmitten der Physik-Ausstellung des Deutschen Museums und ist ein Programm der Experimentier-Werkstatt, die sich in kreativen Experimenten alltäglichen Phänomen nähert und diese auf das Wesentliche anschaulich herunterbricht. Die Hör-Werkstatt entstand aus einer Kooperation zwischen dem Deutschen Museum, dem AUDIOVERSUM ScienceCenter und dem Hörimplantathersteller MED-EL, die für diesen Mitmachbereich zahlreiche Exponate zur Verfügung stellten. Das Programm wird noch bis zum 29. November 2018 angeboten und ist wieder für das Frühjahr 2019 geplant. Weitere Informationen unter: www.deutsches-museum.de

Unterwegs im Ohr im naturhistorischen Museum in Basel
Eine besonders beeindruckende und von der Firma MED-EL unterstütze Sonderausstellung zum Thema Hören erwartet die Besucher des naturhistorischen Museums in Basel ab dem 18. November 2018. Hier können interessierte Hobbyforscher nämlich tatsächlich durch ein überdimensioniertes Ohr spazieren und die verschiedenen Teilbereiche des Gehörs vom Außenohr bis in die Hörschnecke erkunden. An vielen Stationen können sich Interessierte ausprobieren und entdecken wie das Gehör von Menschen, Säuge- und Wirbeltieren aufgebaut ist. Darüber hinaus beschäftigt sich die Ausstellung mit Fragen wie: Warum entsteht beim Tauchen Druck auf den Ohren und was passiert, wenn die kleinsten Knochen im Ohr nicht mehr so zusammenarbeiten, wie sie sollten? Ergänzt wird die Sonderausstellung durch Sprechstunden, Führungen, Workshops und Familientage. Weitere Informationen unter: www.nmbs.ch/home

Lauscher auf für den Erfinder-Wettbewerb „ideas4ears“
Es geht um Kreativität, die vielleicht sogar die Welt verändern kann: Am Welterfinder-Tag, dem 9. November 2018, startete die zweite Auflage des globalen Kinder-Erfinder-Wettbewerb „ideas4ears“ von MED-EL, bei dem Kinder im Alter von 6-12 Jahren ihre Ideen einreichen können, welche die Lebensqualität von Menschen mit Hörverlust verbessern. Dem Einfallsreichtum sind dabei keine Grenzen gesetzt, jeder darf mitmachen – egal ob es sich um die Weiterentwicklung eines bestehenden Produkts handelt oder um eine völlig neue Idee. Ihre Erfindungen können die Teilnehmer in Form von Zeichnungen, kurzen Videos oder Skulpturen präsentieren. „Dieser Wettbewerb soll nicht nur den Erfindergeist der Kinder fördern. Er zeigt gleichzeitig die Herausforderungen auf, denen sich Menschen mit Hörverlust und Taubheit in ihrem Alltag stellen müssen“, erklärt Gregor Dittrich, Geschäftsführer von MED-EL Deutschland, die Motivation hinter dem Projekt. Alle erfindungsreichen Kids und Teens können über die Webseite www.ideas4ears.org am Wettbewerb teilnehmen. Einsendeschluss ist der 17. Januar 2019. Die besten Ideen werden am 31. Januar 2019 prämiert. Die Sieger reisen zur MED-EL Firmenzentrale ins österreichische Innsbruck, wo sie die Fertigungs- und Forschungsabteilungen des Unternehmens hautnah erleben und die MED-EL Erfinder persönlich kennenlernen können. Weitere Informationen unter: www.ideas4ears.org

Honorarfreie Bilder zum kostenlosen Download finden Sie im Bildarchiv unter: www.comeo.de/med-el

Über MED-EL
MED-EL Elektromedizinische Geräte Ges.m.b.H, führender Hersteller von implantierbaren Hörlösungen, hat es sich zum vorrangigen Ziel gesetzt, Hörverlust als Kommunikationsbarriere zu überwinden. Das österreichische Familienunternehmen wurde von den Branchenpionieren Ingeborg und Erwin Hochmair gegründet, deren richtungsweisende Forschung zur Entwicklung des ersten mikroelektronischen, mehrkanaligen Cochlea-Implantats (CI) führte, das 1977 implantiert wurde und die Basis für das moderne CI von heute bildet. Damit war der Grundstein für das erfolgreiche Unternehmen gelegt, das 1990 die ersten Mitarbeiter aufnahm. Heute beschäftigt MED-EL weltweit mehr als 1900 Personen in 30 Niederlassungen. Das Unternehmen bietet die größte Produktpalette an implantierbaren und implantationsfreien Lösungen zur Behandlung aller Arten von Hörverlust; Menschen in 121 Ländern hören mithilfe eines Produkts von MED-EL. Zu den Hörlösungen von MED-EL zählen Cochlea- und Mittelohrimplantat-Systeme, ein System zur Elektrisch Akustischen Stimulation, Hirnstammimplantate sowie implantierbare und operationsfreie Knochenleitungsgeräte. www.medel.com

MED-EL Elektromedizinische Geräte Deutschland GmbH
Die MED-EL Elektromedizinische Geräte Deutschland GmbH wurde 1992 als erste Tochterfirma des Innsbrucker Medizintechnik-Unternehmens MED-EL Elektromedizinische Geräte Ges.m.b.H in Starnberg gegründet. 115 Mitarbeiter sind für Nutzer von MED-EL Hörimplantat-Systemen tätig und betreuen Kliniker, Audiologen, Techniker, Hörgeräteakustiker und Verantwortliche im Vertriebsgebiet Deutschland, Niederlande, Finnland, Luxemburg, den ABC Inseln in den Niederländischen Antillen und Namibia. Mehr Informationen unter www.medel.de

MED-EL Schweiz GmbH
Die ganz aktuell im Dezember 2017 gegründete MED-EL Schweiz GmbH mit Sitz in Tägerwilen im Kanton Thurgau ist hundertprozentiges Tochterunternehmen der MED-EL Elektromedizinische Geräte Ges.m.b.H in Innsbruck. Geschäftsführer der MED-EL Schweiz GmbH ist Gregor Dittrich. Das Schweizer Team ist für Nutzer von MED-EL Hörimplantat-Systemen tätig und betreut Kliniker, Audiologen, Techniker, Hörgeräteakustiker und Verantwortliche in der gesamten Schweiz.

MED-EL Care & Competence Center GmbH
Die MED-EL Care & Competence Center GmbH mit Sitz in Starnberg ist hundertprozentiges Tochterunternehmen der MED-EL Deutschland GmbH. Geschäftsführer der MED-EL Care & Competence Center™ GmbH und der MED-EL Deutschland GmbH ist Gregor Dittrich. Mit den MED-EL Care Centern™ in Berlin, Bochum, Frankfurt am Main, Hannover, Tübingen, München, Dresden, Helsinki und dem niederländischen Nieuwegein erfüllt das Unternehmen den Anspruch eines lokalen Kompetenzzentrums und bietet Informationen rund um das Thema MED-EL Hörimplantat-Lösungen und Nachsorge. Speziell geschulte Experten bieten umfassenden Service und Informationen für Menschen, die bereits ein Hörimplantat nutzen sowie Menschen mit Hörverlust. Zudem unterstützt das Unternehmen durch die enge Zusammenarbeit mit Kliniken sowie durch qualitativ hochwertige Fort- und Weiterbildungsprogramme den gesamten Versorgungs- und Nachsorgeprozess. Öffnungszeiten der MED-EL Care Center™ und weitere Informationen zur MED-EL Care & Competence Center GmbH unter https://care.medel.com/

Firmenkontakt
MED-EL Elektromedizinische Geräte Deutschland GmbH
Julia Kujawa
Moosstraße 7 / 2.OG
82319 Starnberg
+49 (0)8151 77 03 73
julia.kujawa@medel.de
http://www.medel.com/de/

Pressekontakt
COMEO Dialog Werbung PR GmbH
Anna Harig
Hofmannstr. 7A
81379 München
+49 (0)89 74 888 2 20
harig@comeo.de
http://www.comeo.de/medel

Pressemitteilungen

Die Baselworld wird mehr gebraucht denn je

Großer Erfolg für Watch Catalogs auf der Baselworld 2018

Die Baselworld wird mehr gebraucht denn je

Baselworld 2018 – Uhren, Schmuck und schöne Frauen

Die Weltgrößte Uhren- und Schmuckmesse, die Baselworld welche vom 22.03. bis zum 27.03.2018 stattfand ist zu Ende. Die 101. Messe Ausgabe der Uhren- und Schmuckindustrie präsentierte sich in diesem Jahr mit halbierter Ausstellerzahl, günstigeren Standmieten und einer um 2 Tage verkürzten Dauer.

Obwohl die Messe sich halbiert hat ist sie nach wie vor absoluter Pflichttermin für Journalisten, Händler, Uhren sowie Schmuck Enthusiasten. Die Weltleitmesse der Branche ist und bleibt trotz der Verkleinerung der Konjunkturbarometer Nummer eins.

2017 erwies sich als wesentlich besseres Jahr für die Schweizer Uhrenindustrie als 2016 und 2015. Grund der schlechten Absatz Jahre war hauptsächlich Chinas hartes Vorgehen gegen Korruption. Die Krisenstimmung ist zwar noch nicht ganz verflogen, aber man sieht wieder Licht am Ende des Tunnels welches sich in einem leichten Anstieg der Uhrenexporte widerspiegelt.

Der Messebetreiber der MCH Group war in der letzten Zeit stark in die Kritik gekommen. Viele Aussteller waren mehr als unzufrieden mit der Leistung der Baselworld. Die Messe sei zur reinen Geldmaschine geworden – Die Messeleitung nimmt keinerlei Rücksicht auf die Aussteller etc. etc. waren die Aussagen vieler renommierter Hersteller.

Fakt ist natürlich das sich die Messe, wenn sie weiter bestehen will, ändern muss. Sowohl für die Aussteller als auf für die Besucher. Und nicht nur das. Auch die Hotellerie in Basel muss umdenken. Es kann nicht sein das sich in der Messezeit extrem starke inflationäre Tendenzen ergeben. Aussteller der Messe als auch Besucher bemängeln dies seit Jahren.

Auch für den CEO von Uhren Kataloge bzw. Watch Catalogs aus dem b2c Network war die Messe ein voller Erfolg wie er uns ganz euphorisch am letzten Messetag erzählt: „Eigentlich kamen wir ohne große Erwartungen zu der Messe. Wir wussten nicht wie sich die Branche durch die Halbierung der Messe verhalten würde. Aber es waren weniger die Uhrenhersteller die gewichen sind. Mittlerweile haben wir einen hohen Wieder Erkennungs-Wert und gerade die kleineren Uhrenhersteller sind begeistert von unserer Idee und möchten bei unserem Katalog „Wiki“ dabei sein.“

Uhren Kataloge und das internationale Pendant Watch Catalogs sind zwei Projekte aus dem b2c Network sind online Plattformen und stellen eine Art „Wiki“ in dem Bereich Uhrenkataloge dar.

Auf den Plattformen geht es darum die Brücke zwischen Herstellern und Endverbrauchern zu schlagen. Und nicht nur das. Weiterhin versucht das b2c Network den Einzelhandel verstärkt zu unterstützen indem nur Fachgeschäfte auf der Plattform werben dürfen.

Ein ganz großes Anliegen ist den Machern der Umweltschutz und die Papiervergeudung wie uns erklärt wird: „Wir aus dem b2c-Network versuchen natürlich mit unseren Katalog Webseiten einen Beitrag zu leisten. Nicht umsonst lautet einer der Slogans: save paper = save trees = save planet. Denn 2,6kg frisches Holz ergeben 1,1kg Papier. Deswegen sind wir bei vielen Ausstellungen persönlich vor Ort um für unsere Katalog Webseiten bei dem alle Hersteller kostenlos mitmachen können zu werben“

An der Baselworld Uhrenmesse bemängelt der CEO von Watch Catalogs das die Messeleitung es mit den Sparmaßnahmen übertrieben hat. „Es sieht so aus als gewährt man den Ausstellern Rabatte, und im gleichem Atemzug legt man das auf die Besucher um indem man nicht nur das Brand Book sondern auch den Messe Katalog komplett streicht. Die Messe Zeitung Baselworld News wäre ja noch im Bereich des akzeptablen gewesen, aber das? Eine grobe Unverschämtheit und ein Schlag ins Gesicht für alle Messe Besucher.“

Das soll schon etwas heißen, wenn gerade dies von dem Netzwerk geäußert wird welche sich den Slogan: save paper = save trees = save planet als einer ihrer Markenzeichen gesetzt hat. Dennoch kommt er zu dem Resultat: „Die Baselworld wird mehr gebraucht denn je.“

Die Presse Agentur Zedda ist seit 2008 eine unabhängige, Inhabergeführte Presseagentur für Öffentlichkeitsarbeit und Markenkommunikation mit internationalem Hintergrund.

Langjährige Erfahrung als freier Journalist, „Ghostwriter“, als Pressesprecher, Marketingleiter und PR-Berater für Führungskräfte und Vorstände.

Kompetent und fundiert schreiben wir für verschiedene Zielgruppen.

Als PR + Presseagentur nutzen wir die angesagten Themencluster Luxus, Kunst, Mode, Beauty, Travel etc. für unkonventionelle Pressetermine, Fotocalls, Events, Modenschauen, Ausstellungen, Produktpräsentationen, Pressereisen oder Promis und besetzen damit das gesamte moderne PR Portfolio – für viele gute Clippings. Wir arbeiten im Westen: in Dortmund inmitten einer großen Metropolregion mit 18 Millionen Menschen.

Wir bieten kreative Lösungen für Kunden auf der ganzen Welt und produzieren Gesprächsstoff, der Menschen bewegt.

Kontakt
Agentur Michele Zedda
Michele Zedda
In der Heide 22
44267 Dortmund
023043390933
info@8seconds.eu
http://www.8seconds.eu

Pressemitteilungen

Baselworld 2018 ist eröffnet

Größte Uhren- und Schmuckmesse Baselworld öffnet die Tore

Baselworld 2018 ist eröffnet

Baselworld 2018

Das lange Warten hat ein Ende. Pünktlich wurde die diesjährige Uhren- und Schmuckmesse in Basel durch die Bundesrätin Doris Leuthard eröffnet. Die Weltgrößte Messe der Uhren- und Schmuckindustrie welche vom 22.03. bis zum 27.03.2018 stattfindet ist somit im Gegensatz zu den Vorjahren um 2 Tage verkürzt.

Das ist allerdings nicht das einzige was bei der Baselworld in diesem Jahr anders ist. Die Weltleitmesse der Branche und zugleich Konjunkturbarometer ist stark geschrumpft. Von den sonst üblichen 1200 bis 1400 Aussteller sind es diesmal nur rund 700 die an der Baseler Messe teilnehmen.

Wie im letzten Jahr treffen wir den CEO von Watch Catalogs aus dem b2c Network und fragten Ihn zu seiner Meinung: „Nun; die messe ist ja gerade einmal eröffnet worden und daher natürlich auch noch viel zu früh etwas zu sagen. Das was wir allerdings bei unserem kurzen Rundgang sehen, ist der diesjährige Trend der Branche den wir bereits auf dem SIHH Uhrensalon in Genf Anfang des Jahres beobachtet haben.“

„Slim ist in – und Retro Uhren sind es was den Markt dieses Jahr wohl prägen. Die Marken entdecken ihre Klassiker neu und statten sie mit moderner Technik aus. Zudem sehen wir dass sich immer mehr Hersteller in Richtung Smartwatch bewegen. Was den Secondhand-Markt betrifft, den viele Aussteller mittlerweile vermehrt ins Visier nehmen, sehe ich allerdings etwas skeptischer als die Branche.“

Wie sich die diesjährige Baselworld entwickeln wird, ist diesmal im Vorfeld nicht abzusehen. Was allerdings fest steht ist der nunmehr immer Gebetsmühlenartig wiederholte Werbeslogan der Macher das die Baselworld weniger Ort für Geschäftsabschlüsse als Marketing- und Kommunikationstreffpunkt für Prestigemarken sein möchte bzw. sich dahingehend wandeln möchte.

Die Presse Agentur Zedda ist seit 2008 eine unabhängige, Inhabergeführte Presseagentur für Öffentlichkeitsarbeit und Markenkommunikation mit internationalem Hintergrund.

Langjährige Erfahrung als freier Journalist, „Ghostwriter“, als Pressesprecher, Marketingleiter und PR-Berater für Führungskräfte und Vorstände.

Kompetent und fundiert schreiben wir für verschiedene Zielgruppen.

Als PR + Presseagentur nutzen wir die angesagten Themencluster Luxus, Kunst, Mode, Beauty, Travel etc. für unkonventionelle Pressetermine, Fotocalls, Events, Modenschauen, Ausstellungen, Produktpräsentationen, Pressereisen oder Promis und besetzen damit das gesamte moderne PR Portfolio – für viele gute Clippings. Wir arbeiten im Westen: in Dortmund inmitten einer großen Metropolregion mit 18 Millionen Menschen.

Wir bieten kreative Lösungen für Kunden auf der ganzen Welt und produzieren Gesprächsstoff, der Menschen bewegt.

Kontakt
Agentur Michele Zedda
Michele Zedda
In der Heide 22
44267 Dortmund
023043390933
info@8seconds.eu
http://www.8seconds.eu

Freizeit/Hobby

Europas führender Magier verwandelt jedes Event in eine Bühne!

Der bekannte Magier Christophe Ambre ist kein gewöhnlicher Zauberkünstler! Der Schweizer Zauberer verdankt seinen Erfolg einer unvergleichlichen Kombination aus niveauvoller Zauberei und humorvollem Charme. Er entführt sein Publikum in die geheime Welt der Magie und verblüfft mit seiner Fingerfertigkeit als Taschendieb. Er gehört nicht nur zu den besten Zauberkünstlern in der Schweiz, sondern ist mittlerweile eine europaweite Größe in seinem Metier, da er die Menschen bereits weit über die Grenzen seines Landes hinaus begeistern konnte. Dieser Zauberer hat durchaus mehr als gewöhnliche Taschentricks und einfache Kniffe auf Lager. Christoph Ambre ist dafür bekannt, sein Publikum mit interaktiver, stimulierender und großartiger Zauberkunst zu unterhalten.

Ein Zauberer der besonderen Art.

Nicht nur Stars wie die Tennislegende Andre Agassi und Viktoria Beckham wurden bereits von diesem einzigartigen Zauberer ihrer wertvollen Habseligkeiten beraubt, auch vielzählige Prominente, Stars und Sternchen gingen dem humorvollen Zauberer bereits auf den Leim. Christoph Ambre gilt als Magier und Unterhaltungskünsler, als eines der großen Talente unserer Zeit und schafft es immer wieder sein Publikum aufs Neue zu begeistern.

Mehr über Christophe Ambre erfährt man auf http://www.zauberer-taschendieb.ch.

Pressemitteilungen

Countdown zur BASELWORLD Uhrenmesse hat begonnen

Die Messe BASELWORLD in der Schweizerischen Stadt Basel erwartet ca. 600 bis 700 Aussteller und halbiert sich damit

Countdown zur BASELWORLD Uhrenmesse hat begonnen

Baselworld 2018

Vom 22. bis zum 27. März 2018 heißt es wieder: „Welcome to the Baselworld“.
Mit besonders großer Spannung blickt diesmal die Welt auf Basel. In diesem Jahr werden ca. 600 bis 700 Unternehmen aus der Uhren- und Schmuck Industrie erwartet. Mit den präsentierten Neuheiten und Trends bestätigt die Baseler Show ihre weltweit führende Stellung als Leitmesse der Uhrenbranche und gilt zugleich als Konjunkturbarometer.

„Basel ist he place to be“ Die Baselworld ist und bleibt erst einmal die weltweit größte Messe für Uhren und Schmuck, auch wenn sie sich 2018 mit erheblich weniger Ausstellern und kürzerer Dauer präsentieren wird. Die klassischen Uhrenhersteller werden wohl nach wie vor präsent sein.

Die geschrumpfte Uhren- und Schmuckmesse Baselworld will weniger Ort für Geschäftsabschlüsse als Kommunikationstreffpunkt für Prestigemarken sein. Diesen und andere Sätze liest man zurzeit in allen Medien. Aber ist das wirklich so, oder will man einfach nur einige Slogans der SIHH Uhrenmesse in Genf übernehmen welche momentan einen leichten Aufschwung erlebt.

Unter anderem sprachen wir mit dem CEO von Watch Catalogs aus dem b2c Network die auf allen großen Messen rund um den Globus zu Hause sind und der die Messe noch aus Zeiten kennt in denen ein Highlight das anderen jagte. Was ist dran an den Aussagen wollten wir wissen, das die Veränderungen nur mit dem Umbruch des Uhren- und Schmuckmarktes zu tun haben sollen, und man die Messe mit digitaler Echtzeit-Kommunikation und anderen Maßnahmen fit für die nächsten Jahre machen möchte.

„Man könnte natürlich endlos diskutieren wie die Zukunft der Baselworld wohl aussehen wird.“ So der CEO von Watch Catalogs. „Fakt ist jedoch das die Messe zurzeit enorme Probleme hat. Meines Erachtens nach, leider ganz viele Hausgemachte Probleme plus den Nörgeleien einiger Aussteller über die zu hohen Standmieten.“

„Bei den anderen ist das Gras immer viel Grüner – und der Himmel immer viel Blauer“ so der CEO von Watch Catalogs.

„Es ist viel zu ernst um darüber zu lachen. Viele Aussteller sind tatsächlich der Meinung das sich alles nur noch über den Internet Handel bzw. über das Internet regeln lässt. Und dieses auch im Hochpreissegment. Absoluter Irrglaube!.

One-Hit-Wonder

Unter erschwerten Marktbedingungen, mit Blick auf Kosteneffizienz und aufgrund der Digitalisierung, haben auch Uhren- und Schmuckhersteller neue Wege in der Vermarktung beschritten. „Als Omega im Februar vergangenen Jahres das erste Mal eine Sonderedition der Speedmaster in nur 44 Minuten komplett und ausschließlich über Instagram zum Stückpreis von 5400 Euro verkauft hat, war das eine Zäsur in der Branche“.

„Diesen oder ähnliche Artikel muss man dann in der Presse nachlesen. Natürlich scheuen sich auch High-End-Marken nicht mehr davor, E-Commerce-Konzepte zu entwickeln. Jedoch gelingt das nur jenen die bereits einen Kult Status erreicht haben. Immer nur Kosteneffizienz und Digitalisierung anzuführen wird auf die Dauer nicht ausreichen.“

Zu den Messe Veranstaltern der Baselworld hat der CEO von Watch Catalogs auch etwas zu sagen: „Das man die Messe sukzessive etwas verkleinert hat war noch ein gutes Signal. Eventuell waren Anfang der Jahrtausendwende 2500 Aussteller definitiv zu viel. Sowohl was Quantität als auch Qualität anbelangt.“

„Mittlerweile ist man allerdings dabei sowohl Ausstellern als auch Besuchern ins Gesicht zu schlagen. Für uns ist es unverständlich das man es nicht schafft die Aussteller des SIHH Salons in Genf zusätzlich zur Baselworld zu ziehen. Diese einfach noch Abwandern lässt, wie kürzlich geschehen. Die meisten Händler haben zur SIHH noch nicht einmal den Jahresabschluss gemacht und wissen nicht, wie viel Geld sie zur Verfügung haben. Auch im Hinblick auf den asiatischen Markt ist ein Termin vor dem chinesischen Neujahr nicht optimal. All diese Faktoren sprechen für die Baselworld!“

Die MCH Gruppe steigerte den Umsatz im Vergleich zu 2016 unter dem Strich um zwölf Prozent auf rund 493 Millionen Franken!

„Wir können nichts dazu sagen wie sich die 10 % Preisnachlass für die Aussteller auf der Messe zusammenstellen.“ So der CEO von Watch Catalogs. „Jedenfalls kennen wir sehr viele Besucher die in den letzten Jahren die vollen 8 Tage der Messe genossen haben und die sich sehr negativ über die Entwicklung äußern. Für viele Besucher stellt sich daher aus unserer Sicht folgendes Szenario: Gleiche Eintrittspreise! Nur noch der Messetage! Nur noch die Hälfte der Aussteller! Kein Brandbook mehr! Keinen Messekatalog mehr für die Dauerkarte!“

„Für die Besucher kommt das einer Preiserhöhung von über 50% gleich!“ So die Macher von Watch Catalogs. Hinzu kommt seines Erachtens nach, das sich die ganze Hotelbranche in Basel sehr unflexibel zeigt.

Dass die Baselworld insgesamt digitaler wird kann der CEO nur bedingt begrüßen. Sämtliche Printprodukte zur Veranstaltung wie das Brand Book oder die Messezeitung „Baselworld Daily News“ sind ad acta gelegt. Stattdessen geht die Messe mit den „Baselworld Live News“ an den Start, einem Chatbot, der die aktuellsten Nachrichten der Marken über Messengerdienste wie Telegram, Wechat und den Facebook Messenger aufs Smartphone liefern soll.

„Wir wären die letzten die sagen dass man in gewissen bereichen nicht auf digitale Medien umsteigen soll um Ressourcen zu einzusparen. Jedoch schießt hier die MCH Group weit über das Ziel hinaus.“

„Wir aus dem b2c-Network versuchen natürlich mit unseren Katalog Webseiten einen Beitrag zu leisten. Nicht umsonst lautet einer der Slogans: save paper = save trees = save planet. Denn 2,6kg frisches Holz ergeben 1,1kg Papier. Deswegen sind wir bei vielen Ausstellungen persönlich vor Ort um für unsere Katalog Webseiten zu werben bei dem alle Hersteller kostenlos mitmachen können.“

„Indem man Messekataloge und das Brandbook digitalisiert gibt man eigentlich das bekannt was man immer verneint hat. Das ist ja in unseren Augen fast so als wenn sich die Aussteller nur noch einige Stühle hinstellen würden und Ihren Besuchern eine VR Brille in die Hand drücken.“

Dieses, und natürlich noch viele Gründe sind es warum die gesamte Welt dieses Jahr auf die Baselworld schaut.

Die Presse Agentur Zedda ist seit 2008 eine unabhängige, Inhabergeführte Presseagentur für Öffentlichkeitsarbeit und Markenkommunikation mit internationalem Hintergrund.

Langjährige Erfahrung als freier Journalist, „Ghostwriter“, als Pressesprecher, Marketingleiter und PR-Berater für Führungskräfte und Vorstände.

Kompetent und fundiert schreiben wir für verschiedene Zielgruppen.

Als PR + Presseagentur nutzen wir die angesagten Themencluster Luxus, Kunst, Mode, Beauty, Travel etc. für unkonventionelle Pressetermine, Fotocalls, Events, Modenschauen, Ausstellungen, Produktpräsentationen, Pressereisen oder Promis und besetzen damit das gesamte moderne PR Portfolio – für viele gute Clippings. Wir arbeiten im Westen: in Dortmund inmitten einer großen Metropolregion mit 18 Millionen Menschen.

Wir bieten kreative Lösungen für Kunden auf der ganzen Welt und produzieren Gesprächsstoff, der Menschen bewegt.

Kontakt
Agentur Michele Zedda
Michele Zedda
In der Heide 22
44267 Dortmund
023043390933
info@8seconds.eu
http://www.8seconds.eu

Pressemitteilungen

Schmuckmesse Hongkong und Basel stehen in den Startlöchern

Drei der weltweit größten Edelstein und Schmuckmessen öffnen im März 2018 ihre Tore

Schmuckmesse Hongkong und Basel stehen in den Startlöchern

Baselworld Uhren- und Schmuckmesse

Gleich zwei der weltweit größten Schmuckmessen, die vom Hongkong Trade Development Council (HKTDC) organisiert werden, werden bereits in den nächsten Tagen eröffnet. Die fünfte Hong Kong International Diamant-, Edelstein- und Perlenmesse (Hong Kong International Diamond, Gem and Pearl Show), die auf lose Steine und Rohstoffe für Schmuck spezialisiert ist, findet vom 27. Februar bis 3. März auf der AsiaWorld-Expo statt, während die 35. Hong Kong International Jewellery Show den fertigen Schmuck präsentiert und vom 1. bis 5. März im Hong Kong Convention and Exhibition Center (HKCEC) stattfindet.

Die beiden Shows werden mit einer Rekordzahl von mehr als 4.550 Ausstellern aus 50 Ländern und Regionen den weltweit größten Schmuckmarktplatz bilden. „Das sind eindeutig die Resultate aus 2017 indem sich die globalen wirtschaftlichen Bedingungen verbesserten und die Schmuckbranche auf den besten Weg ist sich zu erholen.“ erklärt uns der CEO von Schmuck Kataloge aus dem b2c Network.

Der Export Hongkongs an wertvollen Schmuck stieg um 3,6 Prozent und der Gesamtexport von Perlen, Edel- und Halbedelsteinen und Rohstoffen um fast 14 Prozent so Benjamin Chau der geschäftsführende Direktor der HKTDC.

Diese zwei Messen sind mit Abstand die wichtigsten für den asiatischen Markt. Die wichtigste für den europäischen Markt, und somit die dritte Schmuckmesse im März ist die jährlich stattfindende Leitmesse der Uhren und Schmuckindustrie, die BASELWORLD. Sie findet dieses Jahr vom 22. bis 27. März statt.

Die BASELWORLD ist ohne Frage die die wichtigste Messe der Uhren- und Schmuckindustrie. Mit einer Fläche von fast 200“000 m2 ist die BASELWORLD die größte Messe welche in der Schweiz durchgeführt wird. Mit den präsentierten Neuheiten und Trends bestätigt die BASELWORLD jedes Jahr aufs Neue ihre weltweit führende Stellung als Leitmesse der Uhren- und Schmuckbranche.

Dieses Jahr steht die BASELWORLD besonders im Focus der Weltöffentlichkeit. Die Gesamtzeit der Messe wird in 2018 von 8 auf 6 Tage reduziert und die Ausstellerzahl wird dieses Jahr nur bei ca. 700 liegen anstatt der sonst rund 1300. Obwohl die Messeleitung dieses Jahr die Preise gesenkt hat, sind für viele zurzeit die Ausstellungskosten immer noch zu hoch.

Die Macher von Watch Catalogs gehen allerdings davon aus, das sich durch die mittlerweile leicht spürbare Markterholung, und sich die Branche optimistisch bezüglich der Geschäftsaussichten zeigt, in Zukunft auch wieder bessere Zeiten für die Schmuck und Luxusuhrenmesse in Basel ankündigen.

Im Gegensatz zu der SIHH Uhrenmesse Genf im Januar, ist die BASELWORLD eine komplett publikumsoffene Messe. Mit erschwinglichen Eintrittspreisen ist die Messe so oder so ein Muss für jeden Schmuck und Uhrenliebhaber. Und: Basel ist immer eine Reise wert!

Die Presse Agentur Zedda ist seit 2008 eine unabhängige, Inhabergeführte Presseagentur für Öffentlichkeitsarbeit und Markenkommunikation mit internationalem Hintergrund.

Langjährige Erfahrung als freier Journalist, „Ghostwriter“, als Pressesprecher, Marketingleiter und PR-Berater für Führungskräfte und Vorstände.

Kompetent und fundiert schreiben wir für verschiedene Zielgruppen.

Als PR + Presseagentur nutzen wir die angesagten Themencluster Luxus, Kunst, Mode, Beauty, Travel etc. für unkonventionelle Pressetermine, Fotocalls, Events, Modenschauen, Ausstellungen, Produktpräsentationen, Pressereisen oder Promis und besetzen damit das gesamte moderne PR Portfolio – für viele gute Clippings. Wir arbeiten im Westen: in Dortmund inmitten einer großen Metropolregion mit 18 Millionen Menschen.

Wir bieten kreative Lösungen für Kunden auf der ganzen Welt und produzieren Gesprächsstoff, der Menschen bewegt.

Kontakt
Agentur Michele Zedda
Michele Zedda
In der Heide 22
44267 Dortmund
023043390933
info@8seconds.eu
http://www.8seconds.eu

Pressemitteilungen

Clown Kompakt – neue Intensivausbildung ab Mai 2017

Intensiver Ausbildungsgang an der Tamala Clown Akademie zum Clown und Comedy Künstler

Clown Kompakt - neue Intensivausbildung ab Mai 2017

Clown Walk Act in der Altstadt von Konstanz- der Hochburg der Clowns/Jenny Karpawitz

Clown Kompakt ist eine 6-monatige Intensivausbildung an der Internationalen Clown und Comedy Akademie in Konstanz am Bodensee. Beginn ist 5. -7.5.2017
Diese Basis-Ausbildung ist Grundvoraussetzung für die Arbeit als Comedy-Künstler und Humorberater bzw. Trainer sowie Speaker und Moderatoren.
Es gibt noch verschiedene Info-und Casting-Seminare vor Ausbildungsbeginn in Deutschland :
1.-2.4. 2017 mit den Trainer und Comedy-Künstler Mathias Kohler und Jan Karpawitz in Köln
7.April 2017 Humor in der Pflege – für Teilnehmer mit Grundkenntnissen in Pflege und
8.-9.April Clown Humor Komik in Basel (CH) mit dem Humortrainer und Leiter der Clown-Truppe „DIE KWATTSCHNASEN“ Alexander Goebels
Infos: http://www.tamala-center.de/clown-kompakt.html
Die Weisheit der Clowns ist eine berufsbegleitende Kompakt-Ausbildung, um qualifiziert als Clown in verschiedenen Bereichen zu arbeiten. In sechs Monaten erhalten die Teilnehmer eine umfassende Ausbildung mit allen Clown-Basics sowie aufbauenden Methoden und Techniken. Das unmittelbare Erfahren des eigenen Clowns, Clown- und Slapstick – Techniken, die Regeln der Komik, der Umgang mit Requisiten, Entwicklung von Clownfiguren mit und ohne Nase und der emotionale Humor bilden die Schwerpunkte. Ziel ist es, die Tiefe einer Clownfigur auszuloten (Archetyp des Tricksters) und ein präzises Handwerkszeug zur Gestaltung von Rollen und Szenen zu erhalten.
Die Ausbildung bereitet sowohl für Walk Act, kleine Straßen Performances, Szenengestaltung, Firmenevents und Kleinkunstbühnen vor.
Diese Intensiv-Ausbildung zum Clown erfolgt in einer 6-monatigen Kompaktausbildung von Mai-Oktober 2017. Clown Kompakt-Ausbildung ist auch zu empfehlen, um als Humortrainer später Trainings und Seminare im Bereich Clown, Humor und Comedy anbieten zu können. Außerdem um ohne Umweg über eine Gesundheit!Clown-Ausbildung in die Comedy-Ausbildung wechseln zu können. Comedy wird heute zudem auch trainiert, um als Speaker und Moderator zu arbeiten
Die restlichen Ausbildungsplätze in Clown Kompakt werden Mitte April vergeben. Voraussetzung ist der Besuch eines Info-Seminars. Die letzten Möglichkeiten finden in Köln, Konstanz und für die Schweiz in Basel statt

Vom Clown über den Gesundheit!Clown® bis zum Event-Schauspieler im Bereich Bühne, Dinner-Show, Walk Act reicht die 3-jährige, anerkannte Ausbildung an der Tamala Clown Akademie in Konstanz – und dies schon seit 30 Jahren. 5 Trainer und verschiedene internationale Gasttrainer unterrichten den deutschsprachigen Clown-und Comedy-Nachwuchs.
Clowns und Comedy-Schauspieler gibt es seit fast 5000 Jahren und das in allen Kulturen. Die Schauspieler im komischen Fach sind heute diejenigen, die auf der großen Theaterbühne, im Kleinkunsttheater stehen oder über Film und Fernsehen präsent sind. Hatte insbesondere der Beruf des Clowns lange das Image des herumziehenden Gauklers, so ist er heute hochgeschätzt und seit Dezember 2009 als „Diplom- Schauspieler für Clown und Comedy“ in ganz Europa anerkannt. Seit namhafte Wissenschaftler die Bedeutung des Lachens für die Heilung erkannt haben, steigt auch die Nachfrage nach qualifizierten therapeutischen Clowns in Krankenhäusern, Altenpflegeheimen und in der Arbeit mit behinderten Menschen.

Voraussetzungen für die Ausbildung

Die Ausbildung zum Clown ist eine schulische Ausbildung und dauert in der Regel 3 bis 4 Jahre in Form einer berufsbegleitenden Weiterbildung. Vorrausetzung ist der Abschluss der Sekundarstufe und ein Mindestalter von 18 Jahren. Das Höchstalter für die Ausbildung zum Gesundheit!Clown® liegt je nach körperlicher und geistiger Fitness zwischen 50 und 60 Jahren. In der Regel sind die Studenten 23–40 Jahre alt. Neben dieser Vorrausetzung entscheidet ein mehrtägiges Auswahlverfahren über die Zulassung. Dabei werden die Fähigkeiten in Bezug auf Stimme, Körper, Bewegung und Improvisation mit der Clownsnase getestet. Insbesondere entscheidend ist eine gute körperliche und psychische Verfassung.

Die Ausbildungen
Die Tamala Clown Akademie in Konstanz ist die älteste Schule dieser Art in Deutschland – gegründet 1983 bei Bremen und seit 1991 im Raum Konstanz ansässig. Sie bietet drei Ausbildungsgänge an:
• Der Ausbildungsgang Diplom-Schauspieler für Clown und Comedy dauert 3,5 Jahre und bildet zum staatlich anerkannten Beruf aus.
• Die 2-jährige Ausbildung Gesundheit!Clown ist eigenständiger Teil der oben beschriebenen Ausbildung und bereitet einmalig in Europa auf die Arbeit vor als Clown in Krankenhäusern, Altenpflegeheimen und in therapeutischen Einrichtungen. Für diese Dienstleistung und die Ausbildung besitzt das Tamala Center als einziges Institut das Patent und wird von den meisten medizinischen und therapeutischen Institutionen hochgeschätzt.
• Die 2-jährige Ausbildung HumorKom® Humortrainer bereitet auf die Arbeit als Humortrainer und Humorcoach vor. Dieses neue Berufsbild setzt sich gerade in Europa durch und wird von der Vereinigung HumorCare Deutschland/Österreich unterstützt. Humortrainer arbeiten im medizinisch-therapeutischen Bereich, in der Wirtschaft und in der Verwaltung. Der erste Teil (Level I-II) ist eine Selbsterfahrung, um die eigene Humorfähigkeit zu entwickeln, denn „Humor ist erlernbar“. Der dritte Teil bereitet professionell auf die Arbeit als Trainer, Berater, Coach und Speaker vor.
• Wer es kürzer und intensiver mag: Ausbildung „Weisheit der Clowns“ in 6 Monaten. Diese Clown Kompakt-Ausbildung ist eine intensive 6-monatige Ausbildung, um qualifiziert als Clown in verschiedenen Bereichen zu arbeiten. Sie dient auch als Weiterbildung für Humortrainer, um die Methode „clown-acting“ zu verinnerlichen.
Alle Ausbildungen beginnen jeweils im Mai bzw. Dezember!

Inhalte der Ausbildung

Der Schauspieler für Clown, Comedy und Gesundheit!Clown ist Gestalter und Interpret clownesker und komischer Figuren. Um diese Figuren den Zuschauern zu vermitteln, muss er sich selbst als eigenes Instrument begreifen und spezifische, clownesk-humorvolle Ausdrucksfähigkeiten entwickeln. Dazu bedarf es einer umfassenden Ausbildung. Ein Gesundheit!Clown® benötigt zudem intuitive und therapeutische Fähigkeiten, um mit Patienten und Klientel clownesk-heilend arbeiten zu können. Unterrichtet wird in den Fächern Stimme, Körper (Bewegung und Ausdruck), Clowntheater, Schauspieltraining, Persönlichkeitsentwicklung, Gesundheit!Clown® (Europäisches Patent), Film und Fernsehen. Theorie in Geschichte der Clowns und Grundlagen medizinisch-therapeutischen Wissens sowie Schauspieltheorie des modernen Theaters runden die Ausbildung ab. An der Tamala Clown Akademie finden zwei Prüfungen in Theorie und Praxis statt. Die Prüfung zum patentierten Gesundheit!Clown® im 2. Ausbildungsjahr und die Diplom-Prüfung am Ende der Ausbildung.
Bekannte Absolventen
Der Erfolg einer Schauspielschule misst sich auch an ihren Absolventen. 1984 verließen die ersten Clowns und Comedians die Tamala Clown Schule. Regelmäßig etablieren sich seitdem die Absolventen erfolgreich auf dem Markt, fast 60 % der Klinik-Clowns in Deutschland und der Schweiz kommen aus der Tamala Schule. Die derzeit bekannteste Absolventen sind Markus Just (Kleinkunstpreisträger der Stadt Nürnberg), Jutta Wübbe alias Marlene Jaschke (bekannt vom Schmidt Theater in Hamburg und derzeit in der NDR-Fernseh-Serie Das Wartezimmer), Fabian Schläpper (Kleinkunstpreis Mainz), Vera Badt (Kleinkunstpreis des Landes Baden Würtemberg) u.a.

Firmenkontakt
Tamala Center -Internationales Zentrum für Clown, Humor und Kommunikation
Udo Berenbrinker
Fritz-Arnold-Str. 23,
78467 Konstanz
+4975319413140
Berenbrinker@tamala-center.de
http://www.tamala-center.de

Pressekontakt
Tamala Center -Internationales Zentrum für Clown, Humor und Kommunikation
Udo Berenbrinker
Fritz-Arnold-Str. 23,
78467 Konstanz
4975319413140
info@tamala-center.de
http://www.tamala-center.de