Tag Archives: Bauschäden

Pressemitteilungen

Kitzbühel-Tirol, Bauleitung, Bauschäden, Gutachten, Beweissicherung, vom Profi

Pfusch am Bau, ärgerlich und teuer, professionelle Beweissicherung dringend nötig, Schäden begutachten und die Nerven der Bauherrn schonen, die Rettung naht …

Kitzbühel-Tirol, Bauleitung, Bauschäden, Gutachten, Beweissicherung, vom Profi

(Bildquelle: © Ing. Thomas Seidl)

Kitzbühel/Tirol – Ja, bauen wäre ja eine feine Sache, wenn es „Bob der Baumeister“ kontrolliert und perfekt bis zum fertigen Haus für den Häuslebauer alles optimal erledigen würde. Aber was tun wenn Bob grade mal nicht zur Verfügung steht? Dann kann es ganz schnell sehr ernst werden, Pfusch am Bau kann zu Tragödien führen, da liegen oft die Nerven blank, denn wer vom eigenen Haus träumt oder ein Mehrfamilienhaus plant, der möchte sein Domizil auch gerne so erhalten und in Empfang nehmen wie er sich das gewünscht hat. Bis dahin ist ein langer Weg und da liegen viele Stolpersteine die man am besten umgeht, doch ist das denn einfach – mal so – als private Person möglich? Kann ein Laie abschätzen, auf was es beim Bau ankommt?

Der Baupfusch lebt und erfreut sich bester Gesundheit

Baumeister Ing. Thomas Seidl definiert: Baupfusch ist die Gesamtheit an fahrlässig verursachten Baumängeln.

„Alle anfallenden Mängel sind meist auf das fahrlässiges Verhalten der verantwortlichen, ausführenden Handwerker, der Bauträger und der planenden Architekten zurückzuführen. Von der leckenden Heizung hin zu den häufigsten verursachten Mängeln, wie dauerhaft eindringende Feuchtigkeit aufgrund einer mangelhaften Abdichtung von Keller und Fundament. Die Mängel beginnen im Keller und enden unter dem Dach oder darauf. Das treibt so manchen Bauherrn in eine tiefe Krise, denn zum Pfusch kommt ja noch der Baumangel,“ so der renommierte Baumeister.

„So wie der allseits bekannte Pfusch am Bau zählt der Baumangel zur Gesamtheit aller gravierenden Baumängel an einem Bauobjekt. Allerdings sind Baumängel, nicht auf ein fahrlässig verursachtes Fehlverhalten der verantwortlichen Personen zurückzuführen. Baumängel können einem die Freude am neuen Heim gehörig verdrießen. Manche Baumängel sind auf den ersten Blick ersichtlich, manche erschließen sich nur dem fachkundigen Auge eines Experten. Und es werden in vielen Fällen die Juristen klären wie hoch der Schadensersatzanspruch ist, wie es mit Gewährleistungen aussieht und schon sind wir bei der Beweissicherung und natürlich benötigt es Gutachten um vor Gericht die Mängel und Schäden beweisen zu können, das ist die Aufgabe die dann Bauprofis ausarbeiten um dem Bauherrn bei der Durchsetzung von Ansprüchen zur Seite zu stehen“, erklärt uns Thomas Seidl.

Wie sieht ein optimale Bauplanung aus?

„Jedes Bauprojekt ist nicht nur eine Investition und langwierige Angelegenheit, sondern auch eine sehr komplexe Unternehmung und ein Wagnis. Es ist beinahe unmöglich, sämtliche Probleme, Bauschäden und Mängel ganz zu verhindern. Doch viele Ärgernisse und die meisten Probleme können nur frühzeitig aufgedeckt werden, wenn ein unabhängiger Fachmann, ein Baumeister fortlaufend Baukontrollen durchführt. Eine professionelle Bauleitung ist oftmals der Schlüssel zum Erfolg und bei einem Bauvorhaben egal welcher Größe ist es immer richtig, nicht zu sparen wenn es darum geht größtmögliche Sicherheit für eine ordnungsgemäße Fertigstellung zu erreichen. Denn noch bevor Baumängel großen Schaden anrichten können, werden diese vom Fachmann erkannt und können zu diesem Zeitpunkt oftmals auch noch relativ schnell und einfach behoben werden.

Wenn dann mal alle Fugen verputzt sind und die Beifüllung rund um den Keller erledigt ist, sind Baumängel in der Regel meist nicht mehr so leicht zu erkennen. Doch die Zeit wird diese früher oder später als Mängel sichtbar machen. Das geschieht jedoch oftmals erst, wenn die Bauherren keine Gewährleistungsansprüche mehr haben. Grundsätzlich läuft die Gewährleistung zwar erst nach drei Jahren ab, aber die Beweislast liegt nach erfolgter Bauabnahme beim Bauherrn. Das bedeutet, Bauherren müssen dem Bauunternehmen nachweisen können, dass der Unternehmer den betreffenden Baumangel zu verschulden hat. Hier haben wir nun das Thema Beweissicherung, ein wichtiger Garant für Ansprüche:

‚Begutachtet werden die angrenzenden Objekte, Straßen, Wege und Grundstücke, noch bevor die neue Baustelle beginnt. So kann man mögliche Schäden an diesen Objekten beweisen, sind diese durch die neue Bauführung entstanden sind, oder schon vorher da waren, das erspart viel Geld und Ärger – denn wenn keine gemacht wurde, dürfen sich dann die Juristen auch darum kümmern.‘

Vor einer Bauabnahme, liegt die Beweislast noch beim Bauunternehmer, so muss dieser beweisen, dass er für einen Mangel nicht verantwortlich ist und diesen nicht auf seine eigenen Kosten beheben muss. Das ist ein sehr wichtiger Grund, dass Baumängel so früh wie möglich erkannt und beanstandet werden sollten. Hier geht es um Geld und um die Verhinderung von Ärger und Komplikationen“, so Ing. Thomas Seidl.

Fazit und Tipp

Eine professionelle Baubegleitung zu verpflichten ist keine teure Sonderausgabe, sondern eine effektive Absicherung gegen Pfusch am Bau und Baumängel. Ein Sachverständiger steht dem Bauherren bis zur Schlussabnahme zur Seite und regelt den reibungslosen Ablauf der Planungs- und Bauphase. Gutachten und eine schlüssige Beweisführung sind ab dem ersten Moment der Bauaktivität in den richtigen Händen. Es gilt immer, Schäden zu vermeiden, wenn möglich bevor diese entstehen. Die Kosten für einen Bauprofi sind relativ gering und überschaubar, informieren Sie sich vor dem ersten Spatenstich …

Über den Baumeister Ing. Thomas Seidl

Ing. Thomas Seidl unterstützt Sie mit seinem Team bei Ihrem Bauprojekt und fungiert neben der Funktion als Bauleiter auch als zertifizierter Sachverständiger. Oft ist im Baugewerbe eine fachlich unumstößliche Meinung wichtig – Baumeister Ing. Seidl fungiert dann als Bausachverständiger, wenn ein professionelles Gutachten erforderlich ist. Zusätzlich ist er allgemein beeideter und gerichtlich zertifizierter Sachverständiger in den Bereichen Wärmedämmverbundsysteme, Fassaden und Innenputze. Der gebürtige Niederösterreicher ist seit 25 Jahren im Bau-Business tätig, die Stationen führten über Wien, Burgenland nach Kitzbühel in Tirol. Vom Osten nach Westen über NÖ, W, B nach Tirol und auch wieder zurück – egal wo seine Dienste gebraucht werden …

Die Sachverständigen-Tätigkeit beinhaltet neben der Begutachtung und Gutachtenerstellung auch die Sicherung von möglichen Beweisen. Diese Leistung ist wesentlich, da es durch eine mangelhafte Dokumentation vor Gericht unter Umständen sehr teuer werden kann. Mit der Beauftragung eines Gutachters schaffen Sie sich ein klares Bild, das als absolut gesicherte Ausgangssituation vor jedem Gericht standhält.

Ing. Seidl ist auch Ihr Ansprechpartner, wenn es um bestehende Baumängel geht, erstellt Gutachten und berät Sie umfassend in Richtung Schadensbehebung. Damit es erst gar nicht zu Baumängeln kommt ist es nötig, sich im Bereich Baumaterial bestens beraten zu lassen.

Bauleitung und Bauberatung

Zudem werden Bauleitung und Bauberatung für Bauprojekte im Bereich Hochbau mit folgenden Schwerpunkten angeboten:

– Einfamilienhäuser
– Wohnhausanlagen
– Zu- und Umbauten
– Sanierungen

Bauleitung Bauberatung Gutachten

Büro OST
Hortigstrasse 22
2271 Hinterbrühl

Kontakt
Thomas Seidl – Bauleitung
Thomas Seidl
Josef-Pirchl-Strasse 17/2
6370 Kitzbühel
+43 664 4047423
+43 5356 73135
office@svseidl.at
https://www.svseidl.at

Pressemitteilungen

Blower-Door-Test

Bauschäden vermeiden und Luftqualität verbessern

Blower-Door-Test

(Bildquelle: © pro Home Messtechnik)

Hechthausen – Lufteintritt durch Leckagen gilt als häufige Ursache für Schäden an der Gebäudehülle oder Schimmel im Haus. Die Luftdichtheit eines geschlossenen Baukörpers ist ein entscheidendes Kriterium und bereits seit 1952 in der DIN 4108 „Wärmeschutz im Hochbau“ formuliert. Die nötige Beachtung fand diese gesetzliche Vorgabe jedoch erst mit den steigenden Anforderungen an die Wärmedämmung. Der Blower-Door-Test kann Bauschäden vermeiden, die Luftqualität verbessern und die Behaglichkeit erhöhen.

Die Luftdichtheit von Bauwerken ist eng mit dem Feuchte- und Wärmeschutz, dem Schall- und Brandschutz, der Raumluftqualität und dem Wohnkomfort verbunden. Das Unternehmen „pro Home Messtechnik“ ist Experte im Bereich luftdichtes Bauen und führt den Blower-Door-Test durch. Das Differenzdruck-Messverfahren ist eine optimale Methode zum Aufspüren von Leckstellen in der Gebäudehülle, etwa an Türen und Fenstern, die nicht dicht mit dem Mauerwerk abschließen. Die bei Blower-Door-Messungen erzeugten Druckdifferenzen stellen Simulationen von Flächenlasten durch Wind an Wohn-, Büro- oder Industriegebäuden dar.

Hohe Einsparpotenziale bei den Energiekosten

Unkontrollierte Luftströmungen lassen wertvolle Wärmeenergie durch die Gebäudehülle verpuffen, was Hausbesitzer bares Geld kostet. Zugluft oder Kaltluftseen beeinträchtigen die Raumluftqualität. Ungewollter Lufteintritt durch Lecks kann Schimmel verursachen. Überdies geht ungebremst einströmende Außenluft auf Kosten der Gemütlichkeit und schränkt das Wohlbefinden ein.

Das Blower-Door-Testverfahren bringt viele Vorteile. Die Dichtheitsmessung zeigt Schwachstellen an Gebäudehüllen von Neu- und Altbauten, erkennt, ob Heizenergie durch Fugen und Ritzen entweichen kann oder ob eine Dampfsperre sachkompetent verlegt wurde. Der Blower-Door-Test trägt zur Einsparung von Energiekosten bei und hilft bei der Vermeidung schwerwiegender Bauschäden.

Diese Messmethode dient darüber hinaus dem Wärmeschutz im Sommer, verbessert die Luftqualität für Allergiker, optimiert den Schall- und Brandschutz, verhindert Zugluftströmungen und unterstützt den reibungslosen Betrieb von Lüftungsanlagen.

Vor-Ort-Besichtigung durch FLiB -zertifizierte Prüfer

„pro home Messtechnik“ ist akkreditierter Ansprechpartner für Bauherren, die vor Beginn des Innenausbaus Fehler an der Gebäudehülle ermitteln wollen. Die Messung der Luftdichtigkeit mit einem baubegleitenden Blower-Door-Test bietet das Fachunternehmen flexibel zum Wunschtermin an. FLiB-zertifizierte Prüfer orientieren sich bei einer Vor-Ort-Besichtigung am persönlichen Bauvorhaben und gehen individuell auf die Bedürfnisse ein. „pro home Messtechnik“ erstellt einen Prüfbericht entsprechend der Dienstleistung. Dabei kann es sich um eine Bestandsaufnahme möglicher Leckagen handeln oder um eine fachmännische Expertise für ein KfW-Förderprogramm. Der Blower-Door-Test ist eine ideale Möglichkeit, um bauliche oder gesundheitliche Risiken an Bestandsgebäuden, Neubauten, bei Sanierungen oder Modernisierungen effektiv zu überprüfen.

Blower-Door-Tests bietet „pro home Messtechnik“ zum Festpreis an. Im Angebot enthalten sind sämtliche Dokumente und Überprüfungen. Auffällig ist, dass verschiedene Mitbewerber Luftdichtemessungen zu Dumpingpreisen offerieren. Hier sollten Interessenten Vorsicht walten lassen, denn vielfach winken böse Überraschungen durch versteckte Zusatzkosten. Die Preise bei „pro home Messtechnik“ richten sich nach dem individuellen Bedarf. Beispiel: Im All-in-Paket von 275 Euro ist der KfW-zugelassene Blower-Door-Test inklusive Leckageortung, Prüfbericht, Volumenberechnung, Messreihe für Unter- und Überdruck, provisorische Abdichtungen sowie An- und Abfahrt enthalten.

„pro home Messtechnik“ rät von Blower-Door-Tests ohne Leckortung ab, denn der n50 Wert allein böte keinen Schutz vor möglichem Schimmelbefall oder teuren Bauschäden. Auch zur Bewilligung der KfW-Förderprogramme sei ein detailgenauer Prüfbericht mit eindeutigen Messergebnissen erforderlich.

Für Unternehmen oder bei Durchführung mehrerer Bauvorhaben hat die Fachfirma attraktive Sonderkonditionen im Programm.

Blower Door Test für KfW zum unschlagbaren Festpreis – Geben Sie Bauschäden und Schimmel keine Chance – Jetzt zeitnahen Termin vereinbaren. Vertrauen ist gut – Kontrolle ist besser

Wir möchten, dass Sie sich in Ihren 4 Wänden wohlfühlen, genau das ist unser Ziel , was uns täglich vorrantreibt.

Kontakt
pro Home Messtechnik
Ruwen Groß
Bahnhofstraße 12
21755 Hechthausen
04774 – 360 66 17
04774 – 360 66 18
info@pro-home-messtechnik.de
http://pro-home-messtechnik.de/

Pressemitteilungen

Feuchteschutz in der Altbausanierung

Feuchteschutz in der Altbausanierung

Bis heute besitzen viele Altbauten keine ausreichende Bauwerksabdichtung. Weitere Feuchteeinträge in Altbauten resultieren aus fehlerhaften energetischen Modernisierungen. So müssen eine luftdichte Bauweise, die Dämmung und der Mindestluftwechsel fachgerecht aufeinander abgestimmt und ausgeführt werden, damit später keine Feuchtigkeit an Wänden oder Fenstern kondensiert oder sich in Bauteilen anreichert.

Mit dem in der Forum Verlag Herkert GmbH erschienenen Praxisratgeber „Feuchteschutz in der Altbausanierung“ aus der Reihe der bauschaden Spezial liegt nun ein Sanierungshandbuch mit Lösungen für die dauerhafte Vermeidung von Feuchteeinträgen vor.

Sowohl für die Bauwerksabdichtung im erdberührten Bereich, wie auch aus Sicht der Bauphysik soll dieses Werk dem Bauprofi Empfehlungen geben, um den Feuchteschutz in Altbauten dauerhaft zu gewährleisten.

Das Buch enthält Hinweise, Materialempfehlungen und Ausführungsbeispiele zur nachträglichen Bauwerksabdichtung und hilft so, die geeigneten Instandsetzungsverfahren zu finden. Von den Anforderungen der DIN 4108-3, über den Mindestluftwechsel bis zur Luftdichtheit kann der klimabedingte Feuchteschutz in Altbauten umgesetzt und Folgeschäden wie Schimmelpilzbefall vermieden werden. Ein Abschnitt zu den rechtlichen Besonderheiten der Altbau-sanierung rundet den Inhalt des Buches ab.

Mehr Informationen finden Interessenten unter: www.forum-verlag.com/feuchteschutz

Die FORUM VERLAG HERKERT GMBH ist Spezialist für Fachmedien im B2B-Bereich. Der Verlag ist Herausgeber von Software-, Online- und Printprodukten sowie Veranstalter zahlreicher Seminare, Lehrgänge und Fachtagungen. Damit werden Themen aus Öffentliche Verwaltung, Personalwesen, Management, Arbeitsschutz, Produktion & Umwelt, Bau, Erwachsenen- und Jugendbildung sowie Außenwirtschaft & Logistik abgedeckt.

Die FORUM VERLAG HERKERT GMBH ist eine Tochtergesellschaften der FORUM MEDIA GROUP GMBH.

Die FORUM MEDIA GROUP GMBH (FMG) ist ein international tätiges Medienunternehmen mit Hauptsitz in Merching (Bayern). Die FMG zählt zu den „größten Fachverlagen Deutschlands“ (Börsenblatt, 2016). 2016 erzielte die Gruppe einen Jahresumsatz von rd. 94 Millionen Euro und beschäftigte mehr als 1.000 Mitarbeiter in Europa, Asien, Nordamerika und Australien.
Der Fokus des 1988 gegründeten Unternehmens liegt auf der Bereitstellung entscheidungsrelevanter Informationen für Geschäftskunden, beruflicher Fort- und Weiterbildung sowie Magazinen, Special-Interest-Publikationen und Events.

Firmenkontakt
Forum Verlag Herkert GmbH
Anke Jahn
Mandichostr. 18
86504 Merching
08233 381 123
service@forum-verlag.com
http://www.forum-verlag.com

Pressekontakt
Forum Verlag Herkert GmbH
Ute Klingner
Mandichostr. 18
86504 Merching
08233 381556
presse@forum-media.com
http://www.forum-verlag.com

Pressemitteilungen

Moderner Hausbau: Auf Schimmel- und Feuchteschutz achten

www.gfg24.de

Die Hauptursache von Bauschäden ist Feuchtigkeit. Dringt Feuchtigkeit in die Bauteile des Hauses ein, leiden darunter das Raumklima und die Wärmedämmung. Sowohl während der Bauplanung als auch bei der späteren Bauausführung muss daher darauf geachtet werden, dass in den Bauteilen keine unzulässige Feuchtigkeitsanreicherung stattfindet. Dabei wirkt Feuchtigkeit ganz unterschiedlich auf Baumaterialien ein.

Die GfG Hoch-Tief-Bau Gesellschaft, der Bauexperte für massives und frei geplantes Bauen im Großraum Hamburg, arbeitet eng mit den Herstellern zusammen, um diese Problematik sowohl während des Herstellungsprozesses der Bauteile als auch bei der Verarbeitung der Materialien in den Griff zu bekommen. Bei der Errichtung des Hauses achten die GfG-Experten deshalb auf ausreichenden Schutz gegen Schlagregen und eine korrekte Bauwerksabdichtung des Keller- oder Erdgeschosses.

Genauso wichtig wie während der Bauphase ist das Feuchte- und Austrocknungsverhalten der Materialien nach Bezugsfertigkeit. Denn in Wohngebäuden entsteht nutzungsbedingt immer Feuchtigkeit, die z.B. beim Kochen oder Duschen als Wasserdampf oder in flüssiger Form auf die Bauteile wie z.B. Wände, Decken und Fenster einwirkt. Ziel der GfG ist es, die Wärmedämmung optimal zu erhalten und einer möglichen Schimmelbildung vorzubeugen.

Ausführliche Informationen erhalten Sie bei der GfG Hoch-Tief-Bau GmbH & Co. KG, Lohekamp 4, 24558 Henstedt Ulzburg, Telefon 04193 – 88900, per E-Mail an die Adresse info@gfg24.de oder im Internet auf www.gfg24.de

Unsere Firmenbeschreibung:

Von der Grundstücksplanung über die Finanzierung, die Planung und die Bauphase bis zur Schlüsselübergabe werden alle Bereiche des Hausbaus von der GfG abgedeckt.

Unsere Architekten und Ingenieure erarbeiten mit Ihnen zusammen Ihre individuellen Vorstellungen im Bereich der Grundstücksplanung, der Gebäudearchitektur und des Platz-, Straßen- und Wegebaus Ihres Bauvorhabens. Ob postmodern oder der klassisch gediegene Landhausstil, die GfG erschließt Ihnen alle Wege.

Kontakt
GfG Hoch-Tief-Bau GmbH & Co. KG
Norbert Lüneburg
Lohekamp 4
24558 Henstedt-Ulzburg
0419388900
04193889025
info@gfg24.de
http://www.gfg24.de

Pressemitteilungen

Wie man indoor Outdoor-Fotos in höchster Qualität schiessen kann

Foto-Webcam-Lösung für Spiegelreflexkameras

Wie man indoor Outdoor-Fotos in höchster Qualität schiessen kann

Foto Webcam, avisec ag

Die digitale Fotografie hat in den letzten Jahren eine unglaubliche Entwicklung erlebt. Soziale Medien sind voll von Bildern und manch ein Unfall oder Bauschaden wird kurzerhand per Smartphone verewigt. Ein Bild sagt oft mehr als tausend Worte. Doch genügt die Qualität dieser Bilder für Entertainment, Dokumentationen oder für Live-Werbung, zum Beispiel im Tourismusbereich? Oft fehlt der Masse schlichtweg die Klasse. Gesucht sind emotionale Bilder in einer hohen Auflösung. DSLR-Kameras, die rund um die Uhr und bei jedem Wetter präsent sind, mit Strom langfristig funktionieren und deren Bildqualität automatisch überwacht wird – wie ist das möglich?

Das hat sich auch die bisher auf klassische Videoüberwachung spezialisierte Avisec AG im aargauischen Remetschwil gefragt und sich gleich die Hilfe von kompetenten Partnern, der Fachhochschule Nordwestschweiz (FHNW), gesichert. Entstanden ist die yellow.webcam, mit einem Resultat, das «seinesgleichen sucht». Die Webcam kommt bereits beim Bau der dritten Belchentunnelröhre im Aargau zum Einsatz.

http://yellow.webcam: Gesamtlösung für Outdoor-Fotografie
Yellow.webcam ist ein Outdoor-Foto-Webcam-System, das selbst bei geringen Bandbreiten zuverlässig Daten überträgt und speichert. Damit grosse Bilder problemlos übertragen werden können, werden diese in kleine Teile geschnitten und in der Cloud wieder verlustfrei zusammengesetzt. Selbst Baudokumente lassen mit der Webcam kaum Wünsche übrig. Dank der bahnbrechenden Cloud-Lösung der Fachhochschule Nordwestschweiz (FHNW) können Menschen auf Wunsch automatisch aus den Bildern «entfernt» werden. Ideal also für Datenschutz-relevante Live-Webcams.

Hohe Anforderungen und doch ein einfaches Handling
Verschwommene Bilder, Datenschutz, Akkulaufzeit und Ausharren im kalten Wetter sind mit yellow.webcam Geschichte. Die Anforderung «outdoor» verlangt nach hoher Qualität, die sicher übertragen werden kann. Yellow.webcam muss 40 Grad minus und bis zu 200 km/h Sturmwind aushalten. Das Outdoor-Gehäuse ist so konzipiert, dass eine beliebige Spiegelreflexkamera darin untergebracht werden kann. So können die meisten Benutzer selbst damit starten, die eigene Kamera verwenden und müssen nur Gehäuse und Technik berappen. Auch die Installation von yellow.webcam wurde so entworfen, dass die Webcam mit guten technischen Kenntnissen installiert werden kann. Fotografen erwartet eine Lösung, die eine lange Betriebslaufzeit von mehreren Jahren anbieten kann. Selbst starke Witterungen haben dank dem Outdoorgehäuse keinen Einfluss auf die Technik.

Fotografiert wird quasi von zu Hause aus. Werden Fotos mit ungenügender Qualität geschossen, gibt es eine Fehlermeldung oder es werden nur die besten überliefert. Der Aufwand liegt neu nicht mehr im geduldigen Warten und nachträglichen Korrigieren der Bilder. Es geht nur noch um den idealen Ort für die Montage.

Kooperation von Wirtschaft, Fachhochschule und Forschungsfonds
Über mehr als zwei Jahre haben Daniel Bärtschi, Geschäftsführer der Avisec AG und sein Team, diese Gesamtlösung für Outdoor-Fotografie entwickelt. In dieser Zeit haben sie immer wieder bestehende Produkte und Anforderungen bezüglich Qualität, Handling und Resultat verglichen. Während das Team der Avisec AG den Lead in diesem Projekt übernahm, wurde das Outdoor-Gehäuse durch Studenten von Professor Georg Naef von der Fachhochschule in Basel entwickelt. Hergestellt wurde es von der Firma Emaform AG in Gontenschwil, die Elektronik stammt von der Firma Avisec AG, produziert bei der Canastra AG in Oberrohrdorf. Susanne Bleisch vom «Institut für Vermessung und Geoinformation» und ihr wissenschaftlicher Mitarbeiter, Erich Matti, haben die Cloud-Lösung entwickelt. Die Beteiligten sind sich bewusst: Ohne den Aargauer Forschungsfonds wäre dies alles nicht möglich gewesen. Überzeugende Innovation hat schliesslich ihren Preis.

Die Avisec AG mit Sitz in Remetschwil/Schweiz, wurde im 2009 gegründet und ist ein führendes Unternehmen im Bereich von Webcam Lösungen mit Kunden in mehr als 25 Länder. Bei avisec dreht sich alles um Kameras und deren Fernsteuerung, von Baustellen-Webcams, Staukameras, Tourismus Lösungen bis hin zu Foto Webcams. Avisec ist Anbieter von Spiegelreflexkamera Outdoor Gehäusen, Steuerelektronik und Webcam Cloud Lösungen.

Firmenkontakt
avisec ag
Daniel Bärtschi
Rugghölzli 2
5453 Remetschwil
+41565005020
presse@avisec.ch
http://

Pressekontakt
avisec ag
Daniel Bärtschi
Rugghölzli 2
5453 Remetschwil
41565005020
daniel@avisec.ch
http://

Pressemitteilungen

Sachverständige Gebäudeschäden Augsburg – LEIFELD & Partner

Leifeld & Partner, Augsburg – Sachverständige beraten und bieten aktive Hilfe bei Gebäudeschäden

Sie haben ein Immobilienobjekt erworben und stellen im Nachhinein versteckte Baumängel oder Gebäudeschäden fest? Sie beabsichtigen, eine Immobilie zu erwerben und möchten sich vergewissern, ob die Bausubstanz in Ordnung ist? Sie sind Mieter eines Hauses oder einer Wohnung und sehen sich mit Schimmelbildung in den Räumen konfrontiert? In all diesen Fällen sind die Sachverständigen des Büros Leifeld & Partner in Augsburg für Sie die richtige Anlaufstelle.

Baumängel und Gebäudeschäden sind nicht selten Ursache äußerst unangenehmer Auseinandersetzungen, die nicht selten in einen Rechtsstreit münden. Gerade beim Erwerb oder der Veräußerung von Immobilien kann das Thema akut werden. Werden angebliche oder konkret vorhandene Gebäudeschäden noch vor dem Verkauf bzw. dem Kauf zwischen Käufer und Verkäufer thematisiert, mag die Sache ja noch verhältnismäßig glimpflich verlaufen. Schlimmer wird es, wenn ein Verkauf bzw. Kauf bereits vollzogen ist und im Nachhinein Gebäudeschäden oder Baumängel festgestellt werden. Wie auch immer die Sachlage sein mag – die Sachverständigen von Leifeld & Partner, Augsburg, sorgen in jedem Fall mit einem profunden Gutachten für Aufklärung und Klarheit. Langjährige Erfahrung und Kompetenz des Sachverständigenteams für Gebäudeschäden bei Leifeld & Partner in Augsburg garantieren nicht nur ein objektives, auf hohem fachlichen Niveau angesiedeltes Gutachten, das nicht nur Klarheit über den tatsächlichen Status quo des Objektes vermittelt, sondern auch fachgerechte Lösungsvorschläge zur Sanierung bereithält.

Leifeld & Partner, Augsburg – Sachverständiger Umgang mit Schimmelbefall in Räumen und anderen Gebäudeschäden

Kompetenz, Solidität und profunde, langjährige Erfahrung zeichnen das Sachverständigen-Team des in Augsburg ansässigen Unternehmens Leifeld und Partner aus. Bausachverständige, Architekten und Ingenieure, bilden das Kernteam des Augsburger Unternehmens. Sie arbeiten im Bedarfsfall mit zahlreichen Kooperationspartnern zusammen. Profunder Sachverstand ist insbesondere bei der Beurteilung von Gebäudeschäden gefordert, wie beispielsweise Rissbildungen und Schimmelbefall und den daraus resultierenden Schäden. Solidität gründet sich jedoch nicht nur auf ein umfangreiches Fachwissen. Solider Umgang mit Gebäudeschäden bedingt sowohl den souveränen Umgang mit den Problemen an sich, als auch mit den darin involvierten Personen (Nutzer wie Eigentümer) und Firmen. Seit Ende 2010 ist Leifeld & Partner in Augsburg vom TÜV Rheinland geprüfter Schimmelpilz-Experte im „Erkennen, Sanieren, Vermeiden von Schimmelpilzen in Innenräumen“.

http://www.leifeld-partner.de

Sachverständige Gebäudeschäden Augsburg – LEIFELD Verwaltungs GmbH in der Region Augsburg für Sie tätig.

Firmenkontakt
LEIFELD Verwaltungs GmbH
Jörg Leifeld
Lindauer Str. 8
86199 Augsburg
0821-455431-0
0821-455431-19
info@leifeld-partner.de
http://www.leifeld-partner.de

Pressekontakt
Kunze Medien AG
Bärbel Reiner
Leopoldstr. 250
80807 München
089/38187187
sem@kunze-medien.de
http://www.kunze-medien.de

Pressemitteilungen

Sachverständige Grundstücke und Gebäude in Augsburg

Leifeld & Partner, Augsburg – geballte Sachverständigen-Kompetenz im Bereich Grundstücke und Gebäude

Sie beabsichtigen, ein Grundstück zu kaufen oder zu verkaufen? Sie möchten in Bauland investieren oder in eine andere Grundstücksanlage? Ihnen droht eine Erbauseinandersetzung und Sie benötigen ein Gutachten zur Wertermittlung eines Grundstücks oder eines Gebäudes? Sie haben ein Problem mit einem Bauschaden? In diesen und in vielen anderen Fällen steht Ihnen das Büro der Sachverständigen Leifeld & Partner in Augsburg als kompetenter und seriöser Partner zur Verfügung.

Kompetenz, Solidität und langjährige Erfahrung haben das in Augsburg ansässige Unternehmen Leifeld und Partner zu einem der führenden Sachverständigenbüros für Grundstücke und Gebäude werden lassen. Und dies weit über die Grenzen Augsburgs hinweg. Das Kernteam des Unternehmens besteht aus Sachverständigen, Architekten und Ingenieuren. Darüber hinaus arbeitet das Augsburger Sachverständigenbüro mit zahlreichen Kooperationspartnern rund um das Thema Gebäude und Grundstücke zusammen. „Damit garantieren wir unserer Klientel höchstmögliche Planungs- und Kostensicherheit in jeder Phase“, so Jörg Leifeld, Chef des Augsburger Unternehmens. Die hohe Kompetenz des Sachverständigenbüros zeigt sich unter anderem auch in der Vielfalt der angebotenen Dienstleistungen. Dazu zählen Verkehrswert-Gutachten für Gebäude und Grundstücke, Wertermittlung in Bodenordnungsverfahren ebenso wie Miet- und Pachtwertgutachten sowie Bewertungssonderfälle und Bauschadensgutachten, beispielsweise wenn es um das Thema „Schimmel“ geht.

Leifeld & Partner, Sachverständige für Grundstücke und Gebäude in Augsburg – Solidität und Verlässlichkeit als Basis für vertrauensvolle Zusammenarbeit

„Das Vertrauen unser Kunden ist unser wertvollstes Kapital.“ Von Anfang an prägte dieser Grundsatz die Philosophie des Unternehmens. Da die Berufsbezeichnungen „Sachverständiger“ und „Gutachter“ nicht gesetzlich geschützt sind, ist es für jeden, der ein Gutachten in Auftrag gibt, unerlässlich, die Qualifikation des von ihm beauftragten Sachverständigen genauestens unter die Lupe zu nehmen. Jörg Leifeld hat seine Ausbildung an der bundesweit renommierten „Sprengnetter Akademie für Immobilienbewertung“ in Sinzig absolviert. Seit 1989 ist er als „Verbandsgeprüfter Bewertungssachverständiger“ im Fachbereich Grundstücksermittlung tätig. Richard Bredenfeld hat seine Tätigkeit von der Pike auf gelernt. Seine Ausbildung als Maurermeister und staatlich geprüfter Techniker für Hochbau prädestiniert ihn als Sachverständigen für Schäden an Gebäuden jedweder Art.

www.leifeld-partner.de

Sachverständige Gebäudeschäden Augsburg – LEIFELD Verwaltungs GmbH in der Region Augsburg für Sie tätig.

Firmenkontakt
LEIFELD Verwaltungs GmbH
Jörg Leifeld
Lindauer Str. 8
86199 Augsburg
0821-455431-0
0821-455431-19
info@leifeld-partner.de
http://www.leifeld-partner.de

Pressekontakt
Kunze Medien AG
Bärbel Reiner
Leopoldstr. 250
80807 München
089/38187187
sem@kunze-medien.de
http://www.kunze-medien.de

Pressemitteilungen

Sind Ihre Fenster richtig eingebaut?

Eine fachgerechte Montage von Fenstern beugt Bauschäden vor

Eigentlich hört sich eine Fenstermontage recht einfach an; Rahmen in die Öffnung stellen, mit der Wasserwaage ausrichten und befestigen, mit Bauschaum ausschäumen und fertig.

In der Realität sieht ein fachgerechter Einbau etwas anders und wesentlich aufwendiger aus. Schon bei der Vorbereitung sind einige wichtige Punkte zu beachten. Die korrekte Montage ist nach dem Stand der Technik in der ÖNORM B 5320 und der DIN 18355 festgelegt. Wichtigstes Kriterium ist dabei, dass die Anschlussfuge zwischen Fenster und Mauerwerk die selben bauphysikalischen Eigenschafen aufweisen soll, wie das Mauerwerk selbst. Somit werden an den Bereich zwischen Fensterelement und Bauwerk hohe Anforderungen gestellt.

Falls das Mauerwerk zu starke Unebenheiten aufweist, muss hier erst einmal für einen glatten Untergrund auf der inneren und äußeren Wandfläche sowie in der Fensterlaibung gesorgt werden, um hier nach der Montage ein Dichtband aufbringen zu können. Dies kann durch glattes abziehen eines feinkörnigen frostsicheren Mörtels erfolgen. An der Außenseite des Fensterrahmens werden nun die Montageeisen befestigt und die Dichtungsbänder für eine innere und äußere Verklebung angebracht. Es ist darauf zu achten, dass ausschließlich zugelassene Materialien verwendet werden, die eine dauerhafte Dichtigkeit gewährleisten.

Die eigentliche Montage

Der Rahmen des einzubauenden Elementes sollte umlaufend einen Abstand zum Mauerwerk von ca. 1,5 cm haben, um ein Ausrichten zu ermöglichen und hier nach der Montage eine Wärmedämmung einbringen zu können. Bei der Verwendung von Bauschaum als Dämmmaterial sind nur speziell für den Fenstereinbau zugelassene Produkte zu verwenden. Einfache Fabrikate aus dem Baumarkt haben diese Zulassung meistens nicht! Besser werden die Anschlussfugen mit Dämmwolle dicht ausgestopft. Weiterhin ist auf die richtige Lage des Elementes in der Dämmebene der Fassade und eine flucht- und lotrechte Ausrichtung zu achten. Sobald dann die korrekte Position gefunden ist, kann das Fenster (ohne Flügel) mit ausreichend dimensionierten Schrauben und Dübeln (auch zugelassene Schlagdübel sind geeignet) befestigt werden. Je nach Größe des Fensters sind die Belastungen auf die Befestigungen zu berücksichtigen und die Schrauben entsprechend zu dimensionieren, da diese zum Teil ganz erheblich sein können. Dies ist auch in Verbindung mit dem Material zu berücksichtigen, in das die Anker eingebracht werden.

Die richtigen Anschlüsse

Nach der Energieeinsparverordnung (EnEV), den gültigen DIN-Normen (4108, Teil 2+7), den allgemeinen anerkannten Regeln der Technik und den Montagerichtlinien der Fensterindustrie soll jedes Fenster- oder Türelement so eingebaut werden, dass von außen eine Wind- und Schlagregendichtigkeit und von innen eine Luftdichtigkeit gegeben ist, die dauerhaft auch Baubewegungen aushält.

Das bedeutet, es sind Verklebungen mit unterschied-lichen Dichtungsbändern für innen und außen anzubringen, die diese Kriterien erfüllen und bauaufsichtlich (DIfBt) für diesen Zweck zugelassen sind. Sollte nun von außen keine Möglichkeit bestehen, ein solches Klebeband zu verwenden, kann hier auf ein zugelassenes, vorkomprimiertes Quellfugenband zurück gegriffen werden, das die Anschlussfuge wind- und regendicht abschließt. Wichtig bei allen verwendeten Materialien ist eine sorgfältige Verarbeitung.

Die verschiedenen Dichtungsbänder innen (diffusionsdicht) und außen (diffusionsoffen) müssen abschließend mit eingeputzt werden, sodass ein sauberer Anschluss entsteht. Wichtig ist noch auf das Detail der Fensterbank hinzuweisen. Auch unter der Fensterbank ist die Dichtungsebene fortzuführen, wobei unter der Außenbank von Türelementen auch eine trittfeste Wärmedämmung verwendet werden sollte.

Wird nach dem Fenstereinbau der so genannte Blower-Door-Test durchgeführt, sollten keine Leckagen bei den Fensteranschlüssen in der Außenhülle des Gebäudes nachweisbar sein. So werden Zugerscheinungen und Bauschäden langfristig vermeiden, Heizkosten gespart und ein gesundes Raumklima geschaffen.

Informieren Sie sich über die Möglichkeiten, in Ihrer Immobilie Schwachstellen aufzuspüren und rufen sie mich unter der Nummer 02191-932445 an oder senden mir einen E-Mail mit Ihren Fragen an info@immobilienservice-landau.de. Weitere Fachinformationen erhalten Sie auch auf unserer Internetseite unter www.immobilienservice-landau.de/immobilienservice/blower-door-messung.html.

Sachverständigen- und Immobilienbüro
Kai Landau Telefon: 02191-932445
Oberreinshagen 32, Mail: info@immobilienservice-landau.de
42857 Remscheid, Homepge: www.immobilienservice-landau.de

Sachverständigen- & Immobilienbüro

IKL Sachverständigen- und Immobilienbüro Kai Landau
Kai Landau
Oberreinshagen 32
42857 Remscheid
0151-18229965
info@immobilienservice-landau.de
http://www.immobilienservice-landau.de/

Pressemitteilungen

Erweitertes Serviceangebot als geprüfter Sachverständiger für Bauschäden!

IKL Immobilienservice Kai Landau erweitert Leistungen und den Wirkungskreis nach Bonn

Seit nunmehr drei Jahren etabliert sich IKL Immobilienservice Kai Landau erfolgreich bei der Immobilienvermittlung, der Bauberatung/-betreuung sowie bei der Durchführung von Luftdichtheitsmessungen an Gebäuden, dem so genannten Blower-Door-Test. Bisher ausschließlich im Raum Remscheid bekannt, wird in den letzten Monaten immer öfter der Kundenwunsch an mich herangetragen, ein erweitertes Angebot anzubieten und auch über die Stadtgrenzen hinaus tätig zu werden. Diesem Wunsch komme ich sehr gerne nach und biete nun auch meine Vermittlungskompetenz im Rheinland an.

In Zukunft können durch meine erweiterte Qualifizierung als geprüfter Bausachverständiger für Schäden an Gebäuden und Bewertung von Grundstücken auch weitere Serviceangebote gebucht werden. Dazu gehören Gutachter-Leistungen, Wertgutachten und baubegleitende Qualitätssicherung für private Bauherren.

Durch die Erstellung von Baugutachten, gutachterlichen Stellungnahmen und Bewertungen von Bauschäden und Grundstücken, haben Kunden noch mehr Möglichkeiten, eine umfassende Betreuung in Anspruch zu nehmen. So stehen Erfahrung und Fachkompetenz in Zukunft auch im Raum Bonn/Köln und dem Rhein-Sieg-Kreis bei allen Dienstleitungen zu Verfügung.

Sie haben noch nicht von mir gehört? Dann schauen Sie sich auf meiner Internetseite einmal um: www.immobilienservice-landau.de

Als Vermittler und Sachverständiger unterstütze ich Immobilienbesitzer im Raum Bonn, Ihr Wohneigentum zu verkaufen, zu begutachten oder für ihre persönlichen Bedürfnisse umzubauen. Dabei liegt mein Fokus auf der erfolgreichen Realisierung, der Bauwerkserhaltung und der Wertsteigerung des Objektes.

Mein Angebot für Sie:
Gutachten für Bauschäden
Unabhängige baubegleitende Qualitätskontrolle
Aufnahme von Bauschäden als Sachverständiger bei Ihrem Bauprojekt,
Bewerten von Grundstücken, einschließlich aufstehender Bebauung
Vermittlung von Immobilien zum Verkauf oder zur Vermietung
Vermarktung mit besonderen Marketingstrategien wie Homestaging, Panoramafotografie, Immobilienfilme oder interaktiven Exposes
Beratung über eine energetische Verbesserungen an Ihrem Bestandsgebäude
Ideenentwicklung, wie Sie auch im Alter die ideale Wohnlösung für sich finden
umfangreiches Netzwerk von Fachleuten und Handwerksfirmen.

Das Vertrauen und die Übernahme dieser Dienstleitungen von mir, verschafft Ihnen als Kunde viel mehr Freiraum für Ihre persönlichen Prioritäten und Bedürfnissen, Zeit für die Familie oder andere wichtige Dinge. Bei der Begleitung Ihrer Baumaßnahme haben Sie einen Gutachter als kompetenten Partner an Ihrer Seite.

Die Vermittlung Ihrer Immobilie durch mich erspart Ihnen Kosten, lästige Anrufe und umständliche Besichtigungen. Die Zufriedenheit meiner Kunden wird immer wieder bestätigt. Wenn Ihnen Werte wie Vertrauen, Kompetenz und persönliche Entlastung wichtig sind, befinden Sie sich in bei IKL Immobilienservice in einer anspruchsvollen Kundengemeinschaft.

Mir ist es wichtig, die Wohnbedürfnisse meiner Kunden durch hohe Qualität optimal zu erfüllen!

Informieren Sie sich im Detail über unsere Dienstleistungen auf unserer Homepage, rufen sie uns unter der Nummer 02191-932445 an oder senden uns eine E-Mail mit Ihren Fragen an info@immobilienservice-landau.de. Weitere Fachinformationen erhalten Sie auch auf unserer Internetseite unter http://www.immobilienservice-landau.de/.

Immobilien- & Sachverständigenbüro

IKL Immobilienservice Landau
Kai Landau
Oberreinshagen 32
42857 Remscheid
0151-18229965
kai.landau@t-online.de
http://www.immobilienservice-landau.de/

Pressemitteilungen

Bauschäden vermeiden ohne Bohrlöcher!

Mit der nie wieder bohren.-Befestigungstechnik bleibt die Gebäudehülle luftdicht.

Mit nie wieder bohren. wird das Einhalten der Energiesparverordnung (EnEV) und damit das Bauschäden vermeiden und Energie sparen einfacher. Denn die beste Methode, Luftlecks in der Dichtschicht zu vermeiden, ist: Bohrlöcher gar nicht erst zu setzen!

Seit Einführung der Energieeinsparverordnung (EnEV) 2002 müssen neu errichtete Gebäude luftundurchlässig abgedichtet sein. Das macht viel Sinn: Denn wo warme und feuchte Luft ungehindert von innen durch die Dämmschicht in kühlere Bereiche strömen kann, wird sich unweigerlich Wasser absetzen – Bauschäden wie Schimmel sind die Folge, von unnötig erhöhtem Heizenergieverbrauch ganz zu schweigen.

Theoretisch ist eine Dichtschicht leicht durch den Innenputz (bei Häusern in Massivbauweise) oder durch gespachtelte Gipsausbauplatten oder Kunststofffolien (bei Fertighäusern in Holzrahmenbauweise) herzustellen. In der Praxis sind die Lecks jedoch vorprogrammiert: Fensteranschlüsse, Steckdosen, Rolladenkästen, Einbaustrahler, Mauerdurchführungen – sie alle erfordern Löcher in der Dichtschicht, die nur durch spezielle Bauteile oder Manschetten zuverlässig wieder geschlossen werden können. Viele weitere Lecks in der Gebäudehülle entstehen durch Bohrlöcher für die Inneneinrichtung.

„Bohrlöcher – zum Beispiel zur Befestigung von Bad- oder Küchenmöbeln und -accessoires – richten in der Tiefe der Wand oft Schäden an der Luftdichtheitsebene an, die oberflächlich nie oder erst spät entdeckt werden und Ursache von schwerwiegenden Feuchteschäden werden können“, sagt Dipl.-Ing. und Luftdichtheitsexperte Herbert Trauernicht.

Die nie wieder bohren.-Befestigungstechnik macht damit Schluss! Auf allen tragfähigen Untergründen – allen voran auf Fliesen, aber auch auf Holz, Beton, Naturstein, Glas, Stahl, vielen Kunststoffen und auch tragfähigen Putzen – lassen sich mit dem patentierten Klebesystem aus Hochleistungskleber und Spezialadapter leichte und schwere Objekte dauerhaft zuverlässig montieren, ohne Oberflächen und damit natürlich auch darunter liegende Schichten zu schädigen.

Trauernicht jedenfalls ist überzeugt und schreibt das auch auf seiner Website zum Thema Luftdichtheit: „Eine tolle Idee! Mit dieser Klebetechnik lässt sich eine Vielzahl kritischer Bohrlöcher im Innenausbau vermeiden!“ Aufgrund ihrer UV- und Witterungsbeständigkeit ist die nie wieder bohren.-Technik übrigens auch hervorragend für den Einsatz an Außenfassaden geeignet, z.B. zur Aufhängung von Beschilderungen, Briefkästen etc.

Die nie wieder bohren ag aus Hanau, gegründet 2005, hält alle Rechte an der gleichnamigen, umfangreich erprobten Befestigungstechnik und ist heute Marktführer für Bad- und Wohnaccessoires zum Kleben. Im eigenen Online-Shop bietet das Unternehmen ein großes Programm von Bad- und Küchenaccessoires sowie Türstoppern, aber auch Universaladaptern mit verschiedenen Befestigungsstücken (Standardgewinden) und maximalen Traglasten zum Kauf an.

Die nie wieder bohren ag aus Hanau, gegründet 2005, hält alle Rechte an der gleichnamigen, umfangreich erprobten Befestigungstechnik und ist heute Marktführer für Bad- und Wohnaccessoires zum Kleben. Im eigenen Online-Shop bietet das Unternehmen ein großes Programm von Bad- und Küchenaccessoires sowie Türstoppern, aber auch Universaladaptern mit verschiedenen Befestigungsstücken (Standardgewinden) und maximalen Traglasten zum Kauf an.

Kontakt:
nie wieder bohren ag
Christiane Nadol
Hafenstraße 15b
63450 Hanau
01722322779
christiane.nadol@niewiederbohren.de
http://www.niewiederbohren.de