Tag Archives: BayerischesMünzkontor

Pressemitteilungen

Münzen-Tipp von Bayerisches Münzkontor®:

Die neue 10 Euro-Gedenkmünze erscheint am Donnerstag

Münzen-Tipp von Bayerisches Münzkontor®:

(NL/9711716942) Die aktuelle 10 Euro-Gedenkmünze „125 Jahre Strahlen elektrischer Kraft – Heinrich Hertz“ wird ab Donnerstag, den 21.11.2013, verausgabt. Münzsammler können das Sammlerstück schon jetzt bei Bayerisches Münzkontor® vorbestellen.

Waldaschaff, 19.11.2013. Die 10 Euro-Gedenkmünzen des Bundes zählen zu den Klassikern der deutschen Sammlermünzen und nehmen einen festen Platz in zahlreichen numismatischen Kollektionen ein. Sie greifen regelmäßig bedeutende Themen, wichtige Persönlichkeiten und historische Meilensteine der deutschen Geschichte auf und sind daher nicht nur numismatische Highlights sondern zugleich geprägte Zeitgeschichte unseres Landes.

Gedenkmünze zu Ehren eines der größten deutschen Wissenschaftler
Die neueste der beliebten Gedenkmünzen wird am kommenden Donnerstag verausgabt. Unter dem Titel „125 Jahre Strahlen elektrischer Kraft“ erinnert sie an den deutschen Physiker Heinrich Hertz, der heute als einer der bedeutendsten Forscher des 19. Jahrhunderts gilt. Mit seiner Arbeit über elektromagnetische Wellen schuf er die Grundlage für die Entwicklung von drahtloser Telegrafie und Radio. Vor 125 Jahren, am 13. Dezember 1888, veröffentlichte Hertz seinen wegweisenden Artikel „Über Strahlen elektrischer Kraft“.
Die neue 10 Euro-Gedenkmünze des Bundes ist eine angemessene Würdigung dieses wissenschaftlichen Meilensteins. Das Prägemotiv greift die Feldlinien des Hertz‘schen Dipols auf; eine idealtypische Darstellung einer elektrischen Strahlungsquelle. Für das Münzbild hat der Münzdesigner Othmar Kukula auf einen von Hertz selbst erstellten Handentwurf zurückgegriffen. Der Münzrand trägt als Inschrift Hertz‘ zentrale Erkenntnis „LICHT IST EINE ELEKTRISCHE ERSCHEINUNG“.

Münze schon jetzt für die eigene Sammlung reservieren
Die Münze kann ab sofort beim Münz- und Medaillenspezialisten Bayerisches Münzkontor® ( www.muenzkontor.de ) reserviert werden. Vorbestellte Münzen werden direkt ab Verausgabung ausgeliefert. Die 10 Euro-Gedenkmünze „125 Jahre Strahlen elektrischer Kraft“ ist für 10 Euro in der Prägequalität Stempelglanz erhältlich. Dieser Preis gilt bis zum Erscheinen der folgenden Gedenkmünze. Bestellungen bei Bayerisches Münzkontor® können unter www.muenzkontor.de oder telefonisch unter 01805 – 31 25 12 aufgegeben werden.

Von klassische Münzthemen bis hin zu exklusiven Fußball-Fan-Prägungen
Münz- und Medaillensammler finden bei Bayerisches Münzkontor® nicht nur die aktuellen Gedenkmünzen, sondern auch die Gedenkmünzen vergangener Jahre sowie vielfältige Prägungen zu den verschiedensten Themengebieten. Neben klassischen numismatischen Gebieten wie historischen Münzen, Gold- und Silbermünzen, internationalen Prägungen und Euromünzen hält Bayerisches Münzkontor® auch ein breites Spektrum an Sammlerstücken zu geschichtlichen Themen, Technik, Kunst und Kultur und Christentum bereit.
Beliebte Sammlerstücke bei Bayerisches Münzkontor® sind auch die zahlreichen Fußball-Fan-Prägungen, die der Münzenspezialist in exklusiver Lizenzpartnerschaft mit großen Vereinen wie zum Beispiel dem FC Bayern München verausgabt.

Das Bayerische Münzkontor (www.muenzkontor.de) zählt zu den größten Versandhandelsunternehmen im Sammlerbereich und ist europäischer Marktführer für Sammlerartikel mit Schwerpunkt Münzen und Medaillen. Das Unternehmen bedient Sammler unter anderem in Deutschland, der Schweiz, Österreich, Frankreich, Großbritannien und den USA. Es beliefert weltweit über zehn Millionen Kunden, davon sechs Millionen allein in Deutschland.
Zahlreiche Produkte und Editionen des Bayerischen Münzkontors beruhen auf Lizenzpartnerschaften mit renommierten Organisationen und Institutionen, darunter der FC Bayern München und die US-amerikanische Smithsonian Institution®.
Das Bayerische Münzkontor ist Teil der GÖDE Gruppe (www.goede.com) mit Hauptsitz im bayerischen Waldaschaff nahe Aschaffenburg und in Kreuzlingen, Schweiz.
Inhaber der Unternehmensgruppe ist Dr. Michael Göde, der bereits 1978 mit einem Versandhandel für Briefmarken das erste Kapitel der Unternehmensgeschichte eröffnete.

Kontakt:
BAYERISCHES MÜNZKONTOR
Andreas Runkel
Am Heerbach 5
63857 Waldaschaff
06095-950-334
pr@muenzkontor.com
http://www.muenzkontor.de

Pressemitteilungen

Münzen-Tipp von Bayerisches Münzkontor®:

Ausgabe-Stopp für 1- und 2-Euro-Cent Münzen macht Sammeln interessant

Münzen-Tipp von Bayerisches Münzkontor®:

(NL/3388789522) Die EU-Kommission denkt darüber nach, die kleinen Cent-Münzen im kompletten Euro-Raum abzuschaffen. Die Niederlande haben sich schon 2004 von 1- und 2-Cent-Stücken verabschiedet. Bayerisches Münzkontor® erklärt, warum die aktuelle Debatte über die Kupfermünzen das Kleingeld jetzt für Münzsammler besonders interessant macht.

Waldaschaff, 24.06.2013. In Finnland waren sie noch nie im Umlauf, in den Niederlanden sind sie seit 2004 nicht mehr nötig – die 1- und 2-Euro-Cent-Münzen. Manch einer mag sich über das klimpernde Kleingeld ärgern, das die Geldbörse anschwellen lässt, andere werden sich den Spruch ins Gedächtnis rufen, dass auch Kleinvieh Mist macht und sich daher auch das Kupfergeld summiert und rentiert.

Ausgabestopp wegen hoher Rohstoffpreise?
Für die Staaten, die die kleinen Cent-Münzen verausgaben, bedeuten die 1- und 2-Cent-Stücke nur Verluste. Schuld daran sind die steigenden Rohstoffpreise, durch die die Münzproduktion immer teurer wird. Rund 1,4 Milliarden Euro Verlust haben die verausgabenden Länder seit der Euro-Einführung durch die Prägung des Kleingelds verkraften müssen.
Angesichts dieses Minusgeschäfts stehen die kleinen Euromünzen zu 1- und 2-Cent Nennwert jetzt auf dem Prüfstand der EU-Kommission. In den nächsten Monaten soll zusammen mit den Euroländern geprüft werden, ob man diese Münzen nicht komplett einstellen sollte. Finnland und die Niederlande demonstrieren schon seit Jahren, dass es auch ohne die kleinsten Eurocent-Münzen geht, indem Preise immer auf 5 Cent-Beträge oder glatte Werte gerundet werden. Die klassischen Angebotspreise von xx,99 Euro – die sogenannten „Schwellenpreise“ – wären dann zwar passé, das Bezahlen an der Kasse ginge aber durchaus schneller von der Hand und auch das Portemonnaie wäre wohl weniger voluminös.

Tipp von Bayerisches Münzkontor®: Bei Ausgabestopp auf Cent-Münzen setzen
Für die Gemeinschaft der Münzsammler wäre die Abschaffung der 1- und 2-Euro-Cent-Münzen interessant. Wenn es keine neu geprägten Münzen mehr gibt, dann wäre das Euro-Kleingeld ein besonders reizvolles Sammelgebiet, denn abgeschlossene Themengebiete und begrenzte Stückzahlen haben seit jeher für Sammler einen besonderen Reiz.
Außerdem steigt dann auch die Wahrscheinlichkeit, dass das ein oder andere Sammlerstück einen gehörigen Sprung im Wert erfährt, besonders wenn es Teil eines vollständigen Kursmünzensatzes ist.
Voraussetzung dafür ist stets ein sehr guter Erhaltungsgrad. Daher sind Umlaufmünzen zum Sammeln weniger geeignet. Sie weisen durch den teils jahrelangen Einsatz oftmals zahlreiche Gebrauchsspuren auf. Münzen-Sammler sind besser beraten, neuwertige Münzen aus dem Fachhandel zu beziehen. Diese weisen keinerlei Gebrauchsspuren auf und die Chance auf eine Steigerung des Sammlerwerts wird dadurch größer.

Als Fachanbieter für Münzen und Medaillen hat der Traditionsversandhandel Bayerisches Münzkontor® ein breites Sortiment an kompletten Euro-Kursmünzensätzen – inklusive 1- und 2-Centmünzen – im Programm. Sie können im Online-Shop unter www.muenzkontor.de oder telefonisch unter 01805 – 31 25 12 zu günstigen Preisen bestellt werden.

>b/b<
Das Bayerische Münzkontor (www.muenzkontor.de) zählt zu den größten Versandhandelsunternehmen im Sammlerbereich und ist europäischer Marktführer für Sammlerartikel mit Schwerpunkt Münzen und Medaillen. Das Unternehmen bedient Sammler unter anderem in Deutschland, der Schweiz, Österreich, Frankreich, Großbritannien und den USA. Es beliefert weltweit über zehn Millionen Kunden, davon sechs Millionen allein in Deutschland.
Das Bayerische Münzkontor ist Teil der GÖDE Gruppe (www.goede.com) mit Hauptsitz im bayerischen Waldaschaff nahe Aschaffenburg und in Kreuzlingen, Schweiz.

Kontakt:
BAYERISCHES MÜNZKONTOR
Andreas Runkel
Am Heerbach 5
63857 Waldaschaff
06095-950-334
pr@muenzkontor.com
http://www.muenzkontor.de

Pressemitteilungen

Offizielle FCB-Medaille zum Champions League-Sieg

Jetzt für nur 10,- Euro bei Bayerisches Münzkontor®

Offizielle FCB-Medaille zum Champions League-Sieg

(NL/5626511702) Der Sieger der UEFA Champions League 2013 heißt FC Bayern München. Als Andenken an den Sieg in der Königsklasse ist bei Bayerisches Münzkontor® die offizielle Sonderprägung „Champions League Sieger 2013“ erhältlich. Das außergewöhnliche Sammlerstück kann jetzt zum Fan-Preis von nur 10,- Euro bestellt werden.

Waldaschaff, 25.05.2013. Was für ein Durchmarsch für die Bayern in der UEFA Champions League 2013! Europäische Top-Clubs wie Arsenal London und Juventus Turin konnten den FCB nicht aufhalten, in den Halbfinal-Spielen wurde der FC Barcelona souverän geschlagen und jetzt konnte sich der FCB im deutsch-deutschen Finale überzeugend gegen Borussia Dortmund durchsetzen. Der 2:1-Sieg über den BVB ist ein weiterer Meilenstein in dieser überragenden Saison des Bayern-Kaders um Trainer Jupp Heynckes und eine hervorragende Ausgangsbasis für das DFB-Pokalfinale in Berlin.

Vergoldete Sonderprägung zum CL-Sieg jetzt zum Fan-Preis von nur 10,- Euro
Als offizielles Fan-Sammlerstück zum Champions League-Sieg verausgabt Bayerisches Münzkontor® (www.muenzkontor.de) die Sonderprägung Champions League Sieger 2013 . Die vom FCB lizenzierte Prägung ist mit reinstem Gold (999/1.000) veredelt und misst rund 40 Millimeter im Durchmesser. Die Motivseite zeigt die Mannschaft im Siegesjubel mit dem Champions League-Pokal sowie das offizielle Farblogo des „Stern des Südens“. Geprägt wurde das außergewöhnliche Sammlerstück in der Münzprägestatt München.
Für kurze Zeit bietet Bayerisches Münzkontor® die vergoldete Sonderprägung „Champions League Sieger 2013“ zum Fan-Preis von nur 10,- Euro an.

Alle FCB-Prägungen unter www.muenzkontor.de
Neben der aktuellen Sonderprägung hat Bayerisches Münzkontor® als langjähriger Lizenzpartner des FC Bayern München zahlreiche weitere Medaillen zu FCB-Themen in seinem Sortiment.
Die Sonderprägung „Champions League Sieger 2013“ und alle weiteren offiziellen FC Bayern-Prägungen von Bayerisches Münzkontor® können online bestellt werden unter www.muenzkontor.de oder telefonisch unter 01805-312-512.

Diese Pressemitteilung wurde im Auftrag übermittelt. Für den Inhalt ist allein das berichtende Unternehmen verantwortlich.

Kontakt:
BAYERISCHES MÜNZKONTOR
Andreas Runkel
Am Heerbach 5
63857 Waldaschaff
06095-950-334
pr@muenzkontor.com
http://www.muenzkontor.de

Pressemitteilungen

Jetzt original Champions League Finale T-Shirts des FC Bayern gewinnen

Große Online-Verlosung des Bayerischen Münzkontors

Jetzt original Champions League Finale T-Shirts des FC Bayern gewinnen

(NL/3956157308) Bayern-Fans aufgepasst! Das Bayerische Münzkontor verlost 100 original FC Bayern Final Wembley 2013 T-Shirts. Fans können jetzt unter www.muenzkontor.de oder www.facebook.com/muenzkontor.de an der Verlosung teilnehmen. Die Gewinner erhalten ihre T-Shirts rechtzeitig zum großen Champions-League-Finale.

Waldaschaff, 15.05.2013. Fußballfans wissen, für den perfekten Fußball-Abend ist das richtige Outfit Pflicht. Das gilt erst recht für das kommende Mega-Event des deutsch-deutschen Champions League Finales.
Alle Anhänger des FC Bayern München haben jetzt die einmalige Chance, beim Bayerischen Münzkontor eines von 100 original adidas FC Bayern Final Wembley 2013 T-Shirts zu gewinnen – die T-Shirts mit denen die Bayern nach dem Sieg gegen Barcelona ihren Einzug ins Champions League Finale feierten.

Top-Gewinn für Bayern-Fans
Die Online-Verlosung läuft im Onlineshop des Bayerischen Münzkontors unter www.muenzkontor.de und auf der Facebookseite des Münz- und Medaillenspezialisten www.facebook.com/muenzkontor.de .
Nur wenige Klicks und mit ein wenig Glück kommt das perfekte Outfit für das Champions League Finale direkt nach Hause. Die Gewinner erhalten ihr T-Shirt rechtzeitig zum großen Endspiel gegen Dortmund und sind damit bestens gerüstet für den heiß erwarteten Fußball-Event am 25. Mai.

Langjährige Lizenzpartnerschaft für exklusive Fan-Artikel
Das Bayerische Münzkontor ist seit mehr als zehn Jahren offizieller Lizenzpartner des FC Bayern München und hat zahlreiche Fan-Prägungen und Medaillen als exklusive und edle Erinnerungsstücke an die großen Leistungen und die legendären Spieler des Rekordmeisters verausgabt. Die ganze Auswahl der FC Bayern-Prägungen des Bayerischen Münzkontors findet sich unter www.muenzkontor.de.

>b/b<

Das BAYERISCHE MÜNZKONTOR (www.muenzkontor.de) zählt zu den größten Versandhandelsunternehmen im Sammlerbereich und ist europäischer Marktführer für Sammlerartikel mit Schwerpunkt Münzen und Medaillen. Das Unternehmen bedient Sammler unter anderem in Deutschland, der Schweiz, Österreich, Frankreich, Großbritannien und den USA. Es beliefert weltweit über zehn Millionen Kunden, davon sechs Millionen allein in Deutschland.
Das BAYERISCHE MÜNZKONTOR ist Teil der GÖDE Gruppe (www.goede.com) mit Hauptsitz im bayerischen Waldaschaff nahe Aschaffenburg und in Kreuzlingen, Schweiz.

Kontakt:
BAYERISCHES MÜNZKONTOR
Andreas Runkel
Am Heerbach 5
63857 Waldaschaff
06095-950-334
pr@muenzkontor.com
http://www.muenzkontor.de

Pressemitteilungen

Jetzt nur 10 Euro

Offizielle FC Bayern-Fanprägung Saison 2012/2013 bei Bayerisches Münzkontor

Jetzt nur 10 Euro

(NL/9341212053) Bayern München steht im deutsch-deutschen Champions League-Finale gegen Dortmund. Zu Ehren des FCB-Rekordteams bietet das Bayerische Münzkontor die offizielle FC Bayern-Fanprägung „Saison 2012/2013“ jetzt für kurze Zeit zum Sonderpreis von 10,- Euro an.

Waldaschaff, 02.05.2013. Wieder ein sensationeller Erfolg für den FC Bayern München in der Champions League: Nach dem 4:0 Sieg im Hinspiel gegen den FC Barcelona hat der FC Bayern München nun auch das Rückspiel gegen die Katalanen für sich entschieden. Nach Toren durch Robben und Müller und ein Eigentor von Barças Piqué war der 3:0 Sieg den Bayern sicher. So krönt der FCB seine überragende Saison nun also mit dem Einzug ins Champions League Finale. Damit haben die Bayern einen weiteren Schritt in Richtung Großes Triple souverän gemeistert.

Exklusive Prägung als besonderer Fanartikel
Als edle und außergewöhnliche Erinnerung an diese rekordverdächtige Saison des FCB verausgabt das Bayerische Münzkontor (www.muenzkontor.de) als Lizenzpartner des FC Bayern die offizielle Fan-Prägung „Saison 2012/2013“ jetzt für kurze Zeit zum Sonderpreis von nur 10,- Euro. Die mit echtem Silber veredelte Prägung misst rund fünfzig Millimeter im Durchmesser und zeigt das neueste offizielle Mannschaftsfoto des aktuellen Kaders in detailgenauer farbiger Abbildung.
Die FC Bayern-Fanprägung „Saison 2012/2013“ ist nur eine von zahlreichen Medaillen, die das Bayerische Münzkontor im Rahmen seiner Lizenzpartnerschaft mit dem Rekordmeister anbietet.
Weitere aktuelle Highlights im Programm sind die Prägungen „Deutscher Meister 2013“, die in versilberter und vergoldeter Variante beim Bayerischen Münzkontor erhältlich sind.

Die FC Bayern-Prägungen des Bayerischen Münzkontors können online bestellt werden unter www.muenzkontor.de oder telefonisch unter 01805-312-512.

Das BAYERISCHE MÜNZKONTOR (www.muenzkontor.de) zählt zu den größten Versandhandelsunternehmen im Sammlerbereich und ist europäischer Marktführer für Sammlerartikel mit Schwerpunkt Münzen und Medaillen. Das Unternehmen bedient Sammler unter anderem in Deutschland, der Schweiz, Österreich, Frankreich, Großbritannien und den USA. Es beliefert weltweit über zehn Millionen Kunden, davon sechs Millionen allein in Deutschland.
Das BAYERISCHE MÜNZKONTOR ist Teil der GÖDE Gruppe (www.goede.com) mit Hauptsitz im bayerischen Waldaschaff nahe Aschaffenburg und in Kreuzlingen, Schweiz.

Kontakt:
BAYERISCHES MÜNZKONTOR
Andreas Runkel
Am Heerbach 5
63857 Waldaschaff
06095-950-334
pr@muenzkontor.com
http://www.muenzkontor.de

Pressemitteilungen

Besonderer Fan-Artikel zur Meisterschaft des FC Bayern München

Bayerisches Münzkontor verausgabt offizielle Ehrenprägung Deutscher Meister 2013

Besonderer Fan-Artikel zur Meisterschaft des FC Bayern München

(NL/8112950832) Rekordmeister Bayern München hat sich einen weiteren spektakulären Titel für seine lange Erfolgsliste gesichert. Bayern-Fans erhalten jetzt beim Bayerischen Münzkontor die neueste Ehrenprägung „Deutscher Meister 2013“ als offizielles Lizenzprodukt des FC Bayern München.

Waldaschaff, 10.04.2013. Der FC Bayern München gilt zu Recht als die beste Mannschaft des deutschen Fußballs. Mit selten gesehener Souveränität hat sich der Rekordverein jetzt zum 23. Mal den Titel des „Deutschen Meisters“ gesichert – und das mit sensationellem Vorsprung und schon sechs Spieltage vor dem offiziellen Saison-Ende.
Dabei hat der FC Bayern München mit seinem neuesten Meistertitel gleich mehrere Rekorde aufgestellt. Noch nie zuvor konnte sich eine Mannschaft so frühzeitig den Titel sichern. Kein Team hat bisher so schnell in der laufenden Saison so viele Spiele für sich entschieden. Kein Konkurrent hat mehr Tore erzielt und keiner weniger Gegentreffer eingesteckt.

Offizielle Prägung „Deutscher Meister 2013“
Als besondere Erinnerung an den 23. Meistertitel der Bayern verausgabt das Bayerische Münzkontor als offizieller Lizenzpartner des FC Bayern München die Ehrenprägung „Deutscher Meister 2013“. Die mit echtem Gold (999/1.000) veredelte Sonderprägung des Rekordmeisters zeigt in detailgenauer Darstellung die Spieler beim Jubel über die gewonnene Meisterschaft.
Die Ehrenprägung „Deutscher Meister 2013“ ist aktuell beim Bayerischen Münzkontor für 10,- Euro erhältlich. Sie kann online bestellt werden unter www.muenzkontor.de oder telefonisch unter 01805-312-512.

Zahlreiche weitere FC Bayern-Prägungen erhältlich
Als langjähriger Lizenzpartner des FC Bayern München bietet Bayerisches Münzkontor auch zahlreiche weitere exklusive Fan-Prägungen des FCB an, darunter zum Beispiel Medaillen zu Ehren der Fußball-Stars Gerd Müller, Sepp Maier, Paul Breitner, Mehmet Scholl, Stefan Effenberg oder Klaus Augenthaler im Rahmen der Serie „Die Jahrhundertelf des FC Bayern München“. Die hochwertig geprägten und detailreich gestalteten Fan- und Gedenkprägungen des Rekordmeisters sind exklusiv nur bei Bayerisches Münzkontor erhältlich und bei Fans und Sammlern besonders beliebt.

Das >a href=“http://www.muenzkontor.de“/a< (www.muenzkontor.de) zählt zu den größten Versandhandelsunternehmen im Sammlerbereich und ist europäischer Marktführer für Sammlerartikel mit Schwerpunkt Münzen und Medaillen. Das Unternehmen bedient Sammler unter anderem in Deutschland, der Schweiz, Österreich, Frankreich, Großbritannien und den USA. Es beliefert weltweit über zehn Millionen Kunden, davon sechs Millionen allein in Deutschland.
Das BAYERISCHE MÜNZKONTOR ist Teil der GÖDE Gruppe (www.goede.com) mit Hauptsitz im bayerischen Waldaschaff nahe Aschaffenburg und in Kreuzlingen, Schweiz.

Kontakt:
BAYERISCHES MÜNZKONTOR
Andreas Runkel
Am Heerbach 5
63857 Waldaschaff
06095-950-334
pr@muenzkontor.com
http://www.muenzkontor.de

Pressemitteilungen

Münzen-Tipp von Bayerisches Münzkontor:

Warum Zypern-Euros der nächste Sammler-Hit sein könnten

Münzen-Tipp von Bayerisches Münzkontor:

(NL/3859347391) Die Zukunft des zyprischen Euros ist trotz des in Brüssel beschlossenen Rettungsplans ungewiss. Noch herrscht Unsicherheit darüber, ob der Sanierungsplan für die bankrotte Insel wirklich nachhaltig ist. Bayerisches Münzkontor rät dazu, jetzt noch gut erhaltene zyprische Euromünzen zu sammeln. Sollte Zypern doch aus dem Euro aussteigen, dürften zyprische Euros stark im Wert steigen.

Waldaschaff, 27.03.2013. Erst im Jahr 2008 wurde der Euro auf Zypern eingeführt. Nun – nach nur sechs Jahren – könnte der zyprische Euro bereits vor dem Aus stehen. Denn auch wenn die Marathonverhandlungen der letzten Tage am Ende zu einer vorläufigen Rettung Zyperns vor der Staatspleite geführt haben, so ist völlig offen, wie es mit der maroden Insel weitergeht. Unterm Strich ist Zypern nämlich doch nur von geringer Bedeutung innerhalb der Eurozone. Es ist also keineswegs ausgeschlossen, dass sich die Zyprioten doch noch von der europäischen Gemeinschaftswährung verabschieden müssen. Für Münzen-Sammler wäre das eine Sensation.

Euromünzen – Sammler setzen besonders auf Kleinstaaten-Euros
Seit Einführung des Euro im Bargeldverkehr im Jahr 2002 sind die Euromünzen (Euro-Kursmünzen, Euromünzen-Ländersätze und Gedenkmünzen) mit ihren attraktiven Prägemotiven ein Renner unter Münzensammlern. Die Zypern-Euros wurden erst ab 2008 geprägt. Aufgrund der Teilung Zyperns in den türkischen Nordteil und den zur EU gehörenden griechischen Südteil erscheinen sie zudem nur in sehr kleiner Auflage. Das macht die Münzen ähnlich beliebt wie die anderen sogenannten Kleinstaaten-Euros aus dem Vatikan oder Monaco, die teils beachtliche Wertsteigerungen erfahren haben.

Immer wieder Rekordpreise bei Euromünzen
Die erste 2-Euro-Gedenkmünze aus Monaco mit dem Portrait von Fürstin Gracia Patricia wurde für über 1.300 Euro gehandelt. Der erste Kursmünzensatz des Vatikans aus dem Jahr 2002 erzielte mehr als 600 Euro.
Auch wenn verschiedene Faktoren die Höhe des Sammlerwerts bestimmen – eine möglichst kleine Auflage und ein bestmöglicher Erhaltungsgrad sind wichtige Kriterien, damit eine Münze vom normalen Zahlungsmittel zum begehrten und teuren Sammlerartikel wird.

Beim Euro-Aus für Zypern: BAYERISCHES MÜNZKONTOR erwartet Run auf zyprische Euro-Münzsätze
Sollte Zypern trotz aller Bemühungen doch nicht zu retten sein und aus der Eurozone ausscheiden, dann dürften sich zyprische Euros und Euromünzensätze enormer Nachfrage erfreuen. Denn gerade ein knappes Angebot macht Sammeln reizvoll und lässt den Wert in die Höhe schnellen. Der Münz- und Medaillenspezialist Bayerisches Münzkontor ( www.muenzkontor.de ) rät daher Sammlern schon jetzt auf zyprische Euromünzen zu setzen und die eigene Sammlung um Zypern-Euros zu erweitern. Da der Erhaltungsgrad allerdings von großer Bedeutung ist, sollten sich Sammler möglichst unzirkulierte Münzen beschaffen. Zyprische Euros, die man im eigenen Portemonnaie findet, weisen meist so starke Gebrauchsspuren auf, dass bei ihnen keine allzu große Wertsteigerung mehr zu erwarten ist.

Als Fachanbieter für Münzen und Sammlerartikel hat das Traditionshaus Bayerisches Münzkontor sein Sortiment an zyprischen Euro-Kursmünzensätzen bereits entsprechend ausgelegt. Im Online-Shop unter www.muenzkontor.de oder telefonisch unter 01805 – 31 25 12 sind ab sofort Kursmünzensätze der Euro-Länder – und insbesondere von Zypern und anderen Kleinstaaten – noch zu günstigen Preisen erhältlich.

Das BAYERISCHE MÜNZKONTOR

Das BAYERISCHE MÜNZKONTOR >a href=“www.muenzkontor.de“/aa href=“www.goede.com“/a< mit Hauptsitz im bayerischen Waldaschaff nahe Aschaffenburg und in Kreuzlingen, Schweiz.

Kontakt:
BAYERISCHES MÜNZKONTOR
Andreas Runkel
Am Heerbach 5
63857 Waldaschaff
06095-950-334
pr@muenzkontor.com
http://www.muenzkontor.de

Pressemitteilungen

Neue 10 Euro-Gedenkmünze 150 Jahre Rotes Kreuz erscheint

Jetzt bei BAYERISCHES MÜNZKONTOR reservieren und ab Verausgabung gegen 10 Euro tauschen

Neue 10 Euro-Gedenkmünze 150 Jahre Rotes Kreuz erscheint

(NL/4791018036) Mit der neuen 10 Euro-Gedenkmünze 150 Jahre Rotes Kreuz setzt der Bund der bedeutendsten internationalen Hilfsorganisation ein Denkmal. Die limitierte Gedenkmünze erscheint am 11. April 2013 in Stempelglanz-Qualität und kann schon heute bei Bayerisches Münzkontor zum Preis von 10 Euro pro Stück vorbestellt werden.

Waldaschaff, 26.03.2013. 150 Jahre aus Liebe zum Menschen – mit diesem Leitspruch hat sich die internationale Hilfsorganisation Rotes Kreuz zum Ziel gesetzt, Menschen in Notlagen zu retten, ihnen Gemeinschaft zu bieten und den Armen und Bedürftigen beizustehen. Aus der Idee eines traumatisierten Soldaten wurde ein Hilfswerk, mit dessen Hilfe nach den Wirren des Zweiten Weltkrieges über 16 Millionen Menschen wieder zusammengeführt werden konnten und das auch heute noch im Suchdienst tätig ist, und das desweiteren im Katastrophenschutz, in der Krankenpflege, der Sozialarbeit, der Kinder-, Jugend- und Familienhilfe, der Konventionsarbeit und der Internationalen Hilfe agiert.

Wie der Idealismus eines Einzelnen zum Gewinn vieler Hilfsbedürftiger wurde
Basierend auf seinen Kriegserlebnissen aus dem Jahre 1859 veröffentlichte Henry Dunant im Jahre 1862 ein Buch unter dem Titel Eine Erinnerung an Solferino, dem kleinen Ort südlich des Gardasees, in dem Napoleon III. mit den Italienern gegen die Habsburger kämpfte, und an dem Dunants Idee, ein Hilfswerk zu gründen, geboren wurde. Nach Veröffentlichung des Buches, in dem er seine Erfahrungen als Ersthelfer schilderte, fasste Dunant den Plan, die Gründung eines internationalen Hilfswerkes für Kriegsverwundete voranzutreiben. Im Jahr darauf trafen sich Delegierte aus 16 Nationen im schweizerischen Genf, um Dunants Idee Realität werden zu lassen. Ein rotes Kreuz sollte in Anlehnung an die Schweizer Nationalfahne ein weißes Band zieren, das von Ärzten und Sanitätern zu tragen sein sollte: Die Marke Rotes Kreuz war geboren.

Jetzt bei BAYERISCHES MÜNZKONTOR: Gedenkmünze gegen 10 Euro eintauschen
Mit der aktuellen 10 Euro-Gedenkmünze 150 Jahre Rotes Kreuz zollt die Bundesregierung dem vorbildlichen Handeln der Organisation und vor allem den zahlreichen ehrenamtlich Tätigen Tribut.
Die detailreiche Gestaltung des Berliner Künstlers Bodo Broschat bildet die zentralen Tätigkeitsfelder des Roten Kreuzes vom Rettungsdienst bis zum sozialen Engagement ab. Im Mittelpunkt stehen zwei Ersthelfer, die einem Verletzten zu Hilfe kommen. Auch die Grundsätze des Wohlfahrtsverbands sind dem numismatischen Gedenkstück eingeprägt: Unabhängigkeit, Menschlichkeit, Freiwilligkeit, Unparteilichkeit, Neutralität, Universalität und Einigkeit. Als Randprägung ist der Leitspruch AUS LIEBE ZUM MENSCHEN zu lesen.
Die Münze in edler Stempelglanz-Qualität ist zugleich offizielles Zahlungsmittel und gesuchtes Sammlerstück.

Die neue 10 Euro-Gedenkmünze 150 Jahre Rotes Kreuz ist ab 11. April 2013 erhältlich und kann schon jetzt bei BAYERISCHES MÜNZKONTOR unter www.muenzkontor.de oder telefonisch unter 01805 312 512 reserviert und bis zum Erscheinen der nächsten 10 Euro-Gedenkmünze gegen 10 Euro eingetauscht werden.

Das BAYERISCHE MÜNZKONTOR

Das BAYERISCHE MÜNZKONTOR (www.muenzkontor.de) zählt zu den größten Versandhandelsunternehmen im Sammlerbereich und ist europäischer Marktführer für Sammlerartikel mit Schwerpunkt Münzen und Medaillen. Das Unternehmen bedient Sammler in Deutschland, der Schweiz, Österreich, Frankreich, Belgien, Luxemburg, Tschechien, Polen, Großbritannien und den USA. Es beliefert weltweit über zehn Millionen Kunden, davon sechs Millionen allein in Deutschland.

Das BAYERISCHE MÜNZKONTOR ist Teil der GÖDE Gruppe (www.goede.com) mit Hauptsitz im bayerischen Waldaschaff nahe Aschaffenburg und in Kreuzlingen, Schweiz.

Kontakt:
BAYERISCHES MÜNZKONTOR
Andreas Runkel
Am Heerbach 5
63857 Waldaschaff
06095-950-334
pr@muenzkontor.com
http://www.muenzkontor.de

Pressemitteilungen

Investition in die Zukunft von 3D

Unternehmer Dr. Michael Göde beteiligt sich an TriLite Technologies GmbH

Investition in die Zukunft von 3D

(NL/7455095347) Dr. Michael Göde, Inhaber der GÖDE Gruppe, beteiligt sich an dem österreichischen Technologieunternehmen TriLite Technologies. Das Start Up arbeitet an einer neuen Technologie für großformatige 3D-Darstellungen im Außenbereich. Angestoßen wurde die Kooperation über die Business Angels Frankfurt.

Waldaschaff, 05.02.2013. Haushohe dreidimensionale Projektionen, die ihren faszinierenden Effekt ganz ohne besondere Brille erbringen das klingt nach Science Fiction und soll trotzdem bereits in wenigen Jahren mithilfe der Technik der TriLite Technologies GmbH Realität werden.
Um die Entwicklung dieser wegweisenden Technik zu unterstützen, beteiligt sich Dr. Michael Göde, Gründer und Inhaber der international tätigen GÖDE Gruppe, an dem jungen österreichischen Technologieunternehmen. Mit seiner Beteiligung an TriLite Technologies unterstützt Dr. Göde insbesondere die Forschungs- und Entwicklungsarbeit des Unternehmens, das auch schon im EUREKA Eurostars Förderprogramm der Europäischen Union aufgenommen wurde und durch die Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft unterstützt wird.

TriLite Technologies verspricht neuartiges 3D-Erlebnis durch Lasertechnologie

Die TriLite Technologies GmbH mit Sitz in Neutal südlich von Wien setzt bei der Realisierung ihrer Idee auf neueste Lasertechnologie. Ein in der Größe modular und fast unbegrenzt aufbaubares 3D-Laserdisplay erzeugt dabei die dreidimensionalen Bilder, für deren Betrachtung keine störenden Brillen mehr nötig sind und die so eine völlig neue optische Wirkung entfalten.
Mikroskopische Laserdioden in den Farben Rot, Grün und Blau sind die Grundlage der Projektionstechnologie. Aus ihnen werden die räumlich wirkenden Bildmotive zusammengesetzt. Mikrospiegel projizieren für jedes Auge eines Betrachters ein leicht versetztes Bild, sodass sich ein realistisches räumliches Seherlebnis ergibt. Da eine spezielle Brille, wie man sie aus 3D-Kinofilmen kennt, für den dreidimensionalen Effekt nicht mehr nötig ist, wird die Technologie auch als autostereoskopisches 3D bezeichnet.
Die einzigartigen sogenannten 3D-Pixel befinden sich derzeit noch in der Entwicklungs- und Testphase, doch die Marktreife ist bereits absehbar, sagt Diplom-Ingenieur Dr. techn. Franz Fidler, Technischer Direktor bei TriLite Technologies. Wir gehen davon aus, dass die Technologie in zwei bis drei Jahren einsatzbereit sein wird, so Diplom-Ingenieur Jörg Reitterer, der als Forschungs- und Entwicklungsingenieur bei TriLite Technologies tätig ist.
Die Einsatzmöglichkeiten für die neue Technologie sind vielfältig. Sie reichen von großformatigen 3D-Darstellungen für öffentliche Filmvorführungen oder Sportereignisse über dreidimensionale Projektionen für Werbezwecke bis hin zu räumlich dargestellten Verkehrsleitsystemen, erklärt Ferdinand Saint Julien-Wallsee, Geschäftsführer des Unternehmens.

Wirtschafts- und Innovationsförderung zugleich

Die Beteiligung des Aschaffenburger Unternehmers Dr. Michael Göde an dem Start-Up TriLite Technologies kam über die Business Angels Frankfurt zustande, ein Forum, das erfahrende Unternehmer, Investoren und Start Ups zusammenbringt. Als Mitglied der Business Angels liegt mir die Förderung vielversprechender Unternehmensideen am Herzen, so Dr. Michael Göde. Da ich mich mit der GÖDE Stiftung auch auf dem Gebiet naturwissenschaftlicher Forschung und technischer Entwicklung engagiere, hat mich das Projekt von TriLite ganz besonders fasziniert, erklärt der Unternehmer, der seit 35 Jahren im Versandhandel für Sammlerartikel erfolgreich ist und mit ANTARIS SOLAR auch den internationalen Photovoltaikmarkt bedient.

Auch bei TriLite Technologies begrüßt man die Unterstützung durch den erfahrenen Unternehmer Göde. In unserer Zusammenarbeit profitieren wir nicht nur von der finanziellen Förderung für unsere Forschung und Entwicklung. Auch in strategischer Hinsicht ist das Engagement von Dr. Göde ein großer Gewinn für uns, so Ferdinand Saint Julien-Wallsee, und er setzt hinzu Unser Dank geht natürlich auch an die Business Angels Frankfurt, die uns diese wertvolle Zusammenarbeit überhaupt erst ermöglicht haben.

Die GÖDE Gruppe
Die GÖDE Gruppe (www.goede.com) ist in den Branchen Versandhandel, Solartechnologie, Dienstleistungen und Forschung tätig.
Die Unternehmensgruppe umfasst das Bayerische Münzkontor, American Mint, das Europäische Goldkontor, die HMK-Gruppe mit weiteren internationalen Unternehmen im Versandhandelsbereich, ANTARIS SOLAR, die Taurus GmbH & Co. KG sowie das TEC – Institut für technische Innovationen und die GÖDE-Stiftung.
Die GÖDE Gruppe hat Hauptsitze im bayerischen Waldaschaff bei Aschaffenburg sowie in Kreuzlingen, Schweiz, und beschäftigt rund 400 Mitarbeiter. Weitere Standorte der international tätigen Unternehmensgruppe liegen u.a. in Österreich, Frankreich, Belgien, Luxemburg, Tschechien, Polen, Großbritannien und den USA.

Pressekontakt:

GÖDE Gruppe
Pressecenter
Dr. Andreas Runkel
Am Heerbach 5
63857 Waldaschaff

Tel: 49 (0) 6095 950 334
Fax: 49 (0) 6095 950 521
E-Mail: pr@goede.com
Web: www.goede.com

Die TriLite Technologies GmbH

Die TriLite Technologies GmbH wurde im August 2011 als Start-Up Unternehmen im Bereich der Forschung und Entwicklung von LED und Laser, Video- und Datenübertragungssystemen von Herrn DI Dr. techn. Franz Fidler und Ferdinand Saint Julien-Wallsee, MSc, gegründet.
Die Unternehmensgründung erfolgte aufgrund einer von Herrn DI Dr. techn. Fidler entwickelten und zum Patent angemeldeten Technologie, welche, neben anderen technischen Möglichkeiten, die autostereoskopische Darstellung von 3D-Inhalten auf Videoleinwänden und Modulen, vordergründig im Outdoor-Bereich, ermöglicht. Zusätzlich bestehen Patentanmeldungen im Bereich der Beleuchtungsindustrie mit diversen neuartigen Anwendungsmöglichkeiten.

Kontakt:

TriLite Technologies GmbH
Ferdinand Saint Julien-Wallsee
Technologiezentrum Neutal
Werner von Siemens Straße 1
A – 7343 Neutal
Österreich

Telefon: 43 (0) 5 9010 26970
Fax: 43 (0) 5 9010 26971
E-mail: office@trilite-tech.com
Web: www.trilite-tech.com

Kontakt:
GÖDE Holding
Andreas Runkel
Am Heerbach 5
63857 Waldaschaff
06095-950-334
pr@goede.com
http://www.goede.com

Pressemitteilungen

Sieht so die Eine-Billion-Dollar-Münze aus?

BAYERISCHES MÜNZKONTOR fertigt erste Probeprägung

Sieht so die Eine-Billion-Dollar-Münze aus?

(NL/8223957007) Mit der Prägung einer Eine-Billion-Dollar-Platinmünze könnten sich die USA auf einen Schlag aus ihrer Schuldenkrise befreien. Ein besonderes Prägerecht scheint diese Maßnahme tatsächlich möglich zu machen. Eine erste Probeprägung wird jetzt vom Münz- und Medaillenspezialisten BAYERISCHES MÜNZKONTOR angefertigt.

Waldaschaff, 11.01.2013. Die USA sind auch auf dem Höhepunkt ihrer historischen Schuldenkrise immer noch das Land der unbegrenzten Möglichkeiten, so scheint es. Die Idee, eine Gesetzeslücke zu nutzen und durch die Prägung einer Eine-Billion-Dollar-Münze aus Platin das Haushaltsloch zu stopfen, hat zahlreiche Fürsprecher, nicht zuletzt Wirtschaftsnobelpreisträger Paul Krugman. Doch wie könnte die Rekordprägung aussehen?

Starke Nationalsymbolik Die Supermünze im Entwurf
Eine Probeprägung der Eine-Billion-Dollar-Münze kommt jetzt vom BAYERISCHEN MÜNZKONTOR. Im Entwurf des Münzen- und Medaillenspezialisten zeigt die US-Rekordprägung auf ihrer Vorderseite den Weißkopfseeadler, das Wappentier der Vereinigten Staaten, die Flagge der USA sowie den Leitspruch E pluribus unum (lat.: aus vielen Eines).
Der Nominalwert ist mit One Trillion Dollars angegeben, entsprechend der US-Zählweise, in der die deutsche Billion als Trillion bezeichnet wird.
Auf der Rückseite der 40 Millimeter durchmessenden Prägung ist unter dem Schriftzug Liberty das Abbild der Statue of Freedom (Statue der Freiheit) eingeprägt, die seit 1863, seit genau 150 Jahren, als Nationalsymbol das Kapitol in Washington D.C. krönt. Mit dem Schriftzug In god we trust findet sich auf der Prägungsrückseite auch der zweite Wahlspruch der USA wieder.

Finanzpolitische und numismatische Sensation
Würde die Münze wirklich vom US Finanzministerium geprägt, dann wäre das nicht nur ein finanzpolitisches Weltereignis. Auch die Welt der Numismatik hätte ihre Sensation. Aus Platin geprägt, mit dem schier unglaublichen Nennwert von einer Billion US-Dollar ausgezeichnet und in nur einem einzigen Stück verausgabt, wäre die Eine-Billion-Dollar-Münze so etwas wie der heilige Gral der Numismatik.

Yes, we can Prägerecht dank Gesetzeslücke
Dass die US-Supermünze tatsächlich geprägt werden könnte, verdankt sich einer Unschärfe im US-Bundesgesetz. Zwar liegt liegt das Ausgaberecht für Münzen und Banknoten grundsätzlich bei der US-Notenbank, es gibt jedoch eine Ausnahme: Das US-Finanzministerium kann jederzeit Platinmünzen prägen lassen und deren Größe, Wert und Nennwert beliebig festlegen. Zwar war das Gesetz eigentlich dazu gedacht, ohne großen Aufwand Sammler- und Gedenkmünzen prägen zu können, doch auch die Erlaubnis zur Prägung einer Rekordmünze lässt sich hineininterpretieren, die durch Vorlage bei der US-Notenbank Fed das Schuldenproblem der Vereinigten Staaten lösen würde.

Probeprägung in limitierter Auflage erhältlich
Münzsammler können die Probeprägung der Eine-Billion-Dollar-Münze über das BAYERISCHE MÜNZKONTOR beziehen. Die in limitierter Auflage von weltweit 9.999 Stück verausgabten Sammlerstücke sind aus platiniertem Kupfer angefertigt, in der höchsten Qualitätstufe Polierte Platte geprägt und haben einen Durchmesser von 40 Millimetern. Bestellungen sind telefonisch möglich unter 01805-312-512 (14 Cent/Min. a.d. Festnetz; max. 42 Cent/Min. a.d. Mobilfunk) oder online unter www.muenzkontor.de.

Das BAYERISCHE MÜNZKONTOR

Das BAYERISCHE MÜNZKONTOR (www.muenzkontor.de) zählt zu den größten Versandhandelsunternehmen im Sammlerbereich und ist europäischer Marktführer für Sammlerartikel mit Schwerpunkt Münzen und Medaillen. Das Unternehmen bedient Sammler unter anderem in Deutschland, der Schweiz, Österreich, Frankreich, Großbritannien und den USA. Es beliefert weltweit über zehn Millionen Kunden, davon sechs Millionen allein in Deutschland.
Das BAYERISCHE MÜNZKONTOR ist Teil der GÖDE Gruppe (www.goede.com) mit Hauptsitz im bayerischen Waldaschaff nahe Aschaffenburg und in Kreuzlingen, Schweiz.

Kontakt:
BAYERISCHES MÜNZKONTOR
Andreas Runkel
Am Heerbach 5
63857 Waldaschaff
06095-950-334
pr@muenzkontor.com
http://www.muenzkontor.de