Tag Archives: Begegnung

Pressemitteilungen

Lachen und Lernen

Clown-und Comedyperspektive in Training und Beratung und Coaching

Lachen und Lernen

Humorcoach in Ausbildung

Die Situation ist verfahren, ein Training scheint nicht den richtigen Erfolg zu haben, im Coaching (gerade bei Führungskräften) steckt man/frau fest, immer mehr greifen Trainer und Coaches auf die Methode Clown zurück. Denn der Clown darf alles. Sogar scheitern. Welch ein Exot in unserer heutigen Erfolgsgesellschaft. Der Clown rückt Probleme ins rechte Licht. Die clowneske Sichtweise tut Menschen (insbesondere Burnout gefährdeten) und hilft bei vielen Problemstellungen. Die Arbeit mit der Clownnase hilft, Probleme zurecht zu stutzen und bringt den Menschen zurück auf den Teppich. Um mit dieser Methode zu arbeiten (gerade auch in der Teamentwicklung) oder im Einzelcoaching müssen die Teilnehmer ihre Scheu ablegen.

Clown Coaching ist die Begegnung zwischen verschiedenen Wegen der Philosophie des Clown und den unterschiedlichen Coaching Systemen. Der Einsatz von Clown in Coaching, Therapie und Training führt zu einem effektiven Weg, um die Entwicklung von Menschen und Teams, zu fördern.

Warum Coaching und Clown? Weil es den Einzelnen und das Team begleitet, um herauszufinden, wo liegen Stärken und Möglichkeiten für Verbesserungen der eigenen Entwicklung und ihre Verantwortung und Engagement. Das gilt erst recht für Teams und Führungskräfte.

Warum wird der Clown in Trainings von Teams oder im Einzelcoaching eingesetzt Der Clown ist eine natürliche Lernmethode, der die Tür zu einer Kultur des Vertrauens, der Offenheit, Freude, Authentizität und Respekt vermittelt. Der Clown übt unsere Fähigkeit, in Schwierigkeiten andere Perspektiven zu sehen ( die Kunst des Scheiterns zu akzeptiere, neue Perspektiven einzunehmen) , kreativ und flexibel zu sein, um auf Herausforderungen anzunehmen. Die Rolle und Sichtweise eines Clown in sein Leben oder in Teams zu integrieren, bedeutet Bindungen und Beziehungen herzustellen, die das Selbstbewusstsein und Offenheit für Veränderungen fördert. Der Clown ist ein Führer der Menschlichkeit, Toleranz und baut Konkurrenz-Denken ab.

Diese recht ungewöhnliche Vorgehensweise muss deshalb vom Trainer vorgelebt und glaubwürdig vertreten werden. Wer Clowntheater als Methodenkoffer einsetzen will, braucht nicht nur die Kompetenz als Trainer, sondern auch die Glaubwürdigkeit und Autorität als Clown.

Die renommierte Fachzeitschrift "Training Aktuell" (Zeitschrift für Trainer, Berater und Coaches) widmet eine ganze Ausgabe dieser neuen Methodik. Daran erkennt man/frau den Wunsch der Industrie, der therapeutischen und medizinischen Institutionen sowie im Einzelcoaching sich auf neue menschliche Kommunikationsformen zu einigen. Seit Jahren haben wir an dieser Schnittstelle geforscht und bieten deshalb Trainings und Ausbildungen für diese Kompetenz an.

Die Ausbildung Clown Kompakt (Mai –Dezember) richtet sich an Trainer, Pädagogen, Coach, Therapeuten und Schauspieler, die in Kurzform das Handwerkzeug Clown für die eigene Arbeit erlernen wollen.

Danach besteht die Möglichkeit, in die Ausbildung zum Humortrainer/Humorberater sich weiter bilden zu lassen, um eigenständige Trainings und Einzelcoaching anzubieten (Beginn Dezember 2017) oder in die Comedy Fortbildung. In der Comedy Fortbildung lernen die Teilnehmer die gesamte Bannbreite der Bühnenpräsenz , die Arbeit mit Sprache und Gags, Charisma und Körpersprache. Die Einsatzgebiete von Comedy Schauspieler und Trainer reicht vom Speaker mit Comedy Inhalten über Unternehmenstheater bis hin zum Seminarschauspieler in Training und Beratung.

Nächster Ausbildungsbeginn 5.-7.Mai in Konstanz am Bodensee: Clown Kompakt

Weitere Infos hier:

http://www.tamala-center.de/clown-kompakt.html

http://www.tamala-center.de/ausbildungen/comedy-kuenstler.html

http://www.tamala-center.de/humorkom/ausbildung/uebersicht.html

http://www.managerseminare.de/Verlagsprogramm/Training-mit-Theater,235901

HumorKom® – Humor-Seminare, Humor-Trainer-Ausbildungen, Vorträge, Inhouse-Training

Humor ist als Soft-Skill erlernbar und fördert die soziale Kompetenz. – Jenny Karpawitz und Udo Berenbrinker von HumorKom® vermitteln in ihren Seminaren Methoden und Strategien, den persönlichen Humor zu erkennen und in den (Berufs-)Alltag zu integrieren. Weitere Themen sind Freude, Glück und Körpersprache. Außerdem im Angebot: Ausbildungen zum Humor-Practitioner, -Master und -Trainer sowie Trainings für Führungskräfte in sozialen und medizinischen Einrichtungen..

Die Trainings können als Impulstage, als Mehrtagesseminar oder als Business-Seminarreihe gebucht werden. Für Einzelpersonen bietet HumorKom auch offene Trainings oder Weiterbildung Humor Practitioner/Humor Trainer bzw. Humorberater für Institutionen an.

Wer es etwas kürzer mag: Humorvorträge oder das Business Comedy Interaktiv bringen frischen Wind in jede Veranstaltung.

Die Trainings von HumorKom werden sowohl als Inhouse-Seminare angeboten oder Sie kommen mit Ihrem Team zu uns an den Bodensee und nutzen unser Zentrum mit speziell hierfür gestalteten Räumen.

HumorKom vermittelt auch Seminarschauspieler , externe Trainer (u.a. Humor am Telefon, Humor in der Pflege, Humor contra Stress) sowie verschiedene Module zum Thema "Humor in der Pflege" in Deutschland, �-sterreich und der Schweiz. Bei Interesse an Trainings in englischer und italienischer Sprache hat HumorKom entsprechende Trainer im Pool.

Das Trainingsinstitut ist Teil des Internationalem Zentrum für Clown, Humor und Kommunikation (Tamala Center) in Konstanz am Bodsensee.

Firmenkontakt
Humorkom
Udo Berenbrinker
Fritz-Arnold-Str. 23
78467 Konstanz
497531-9413140
humorkom@tamala-center.de
http://www.tamala-center.de/humorkom

Pressekontakt
Humorkom
Udo Berenbrinker
Fritz-Arnold-Str. 23
78467 Konstanz
497531-9413140
humorkom@tamala-center.de
http://www.tamala-center.de/humorkom

Pressemitteilungen

Wohlfühlerlebnis mit Horizonterweiterung

Das mediterrane SPA Hotel Giardino Marling bei Meran bietet ganzjährig Seminare für jeden Geschmack an – egal ob Kunst des Briefeschreibens, Naturfotografie oder Yoga

Wohlfühlerlebnis mit Horizonterweiterung

(Bildquelle: www.giardino-marling.com)

Unten im Etschtal liegt Meran, gegenüber eine alpine Bergkette, drumherum sattes Grün: Gäste des Giardino Marling schweben aufgrund der reizvollen Hanglage des mediterranen SPA Hotels gleichsam über den Dingen. Wohlfühlerlebnisse sind hier vorprogrammiert – ob in der 1.700 Quadratmeter großen Wellness-Welt für alle Sinne, zu der jetzt auch ein Edelstahlpool auf dem Dach sowie eine Lichtlounge mit atemberaubender Aussicht gehören, im liebevoll angelegten Garten mit Ruheinseln zwischen Palmen und Blumenbeeten, beim Frühstück oder Gourmet-Diner auf der Panoramaterrasse oder in den Zimmern und Suiten, die als behaglich-elegante Rückzugsorte eingerichtet sind. Doch auch an eine Horizonterweiterung hat Hausherrin Ulrike Spögler gedacht: Bis in den Frühwinter hinein bietet sie Seminaren an, deren Themenvielfalt von Fotografieren bis Yoga reicht.

Natürlich fotografieren

Fotografie in und mit der Natur bedeutet für Jörg Peter Urbach seit Jahrzehnten pure Entschleunigung vom Alltagsstress. Dieses Vergnügen möchte der studierte Literatur- und Musikwissenschaftler mit anderen teilen. Vom 3. bis 6.11. steht sein Workshop unter dem Motto „Zeit nehmen, Sehen lernen, kreativ werden“. Sowohl in der Kulturlandschaft von Etschtal und Vinschgau als auch in der Südtiroler Bergwelt geht es ihm darum, durch Perspektivwechsel und die Einbeziehung verschiedenster Lichtstimmungen eine persönliche Bildsprache zu entwickeln. Weil es ohne Technik nicht geht, wird als Einstieg das wichtigste Know-how im Umgang mit Blende, Brennweite und Zeit vermittelt. Bei mehreren Shootings können eigene Ideen in die Tat umgesetzt werden; in intensiven Einzelbildbesprechungen diskutiert er die Ergebnisse. Fotografische Grundkenntnisse sind wünschenswert, aber keine Voraussetzung. Eine eigene Kamera sollte genauso mitgebracht werden wie festes Schuhwerk, Wetterschutz und Rucksack (Teilnahmegebühr 398 EUR p.P.).

Berührende Begegnungen

In Zeiten sozialer Vereinsamung findet es Norbert Parucha wichtiger als jemals zuvor, anderen Menschen bewusst zu begegnen. Denn nur so entstehen seiner Ansicht nach Beziehungen genauso wie Verbindungen zur Natur, zur Schöpfung und letztendlich zu uns selbst – frei nach der Aussage des jüdischen Vordenkers Martin Buber „Das Ich wird zum Ich erst am Du“. Vom 28. bis 30.10. geht es dem ausgebildeten Therapeuten und Trainer darum, mit kurzen Referaten, Meditationen und spirituellen Übungen achtsam auf das Thema einzustimmen. Programmpunkte in der Gruppe, bei denen es z.B. um Begegnungen aus philosophischer, aber auch psychologischer Sicht geht, wechseln sich ab mit Einzelterminen, um in Gesprächen unter vier Augen gezielt auf individuelle Fragestellungen eingehen zu können (Teilnahmegebühr 300 EUR p.P.*).

Yoga-Workshops

Im Yoga hat jeder Lehrer seine eigene Handschrift. Entsprechend breit gefächert ist die stilistische Bandbreite der Retreats und Workshops, die bis in den Frühwinter im Giardino Marling stattfinden. Das Ziel der Südtirolerin Elisabeth Mair ist es, Menschen ganzheitlich aufzubauen, indem sie gleichermaßen auf Körper und Seele eingeht. Bei „Yoga und Kräftesammeln für den Herbst“ (13.-16.10.) beginnt sie den Tag mit einer energetisierend-kraftvollen Yogastunde, zu der Körper- und Atemübungen gehören. Am späteren Nachmittag folgt eine Einheit, in der die beanspruchten Muskeln und Gelenke wohltuend gedehnt werden und die den Tag mit kleinen Meditationen und Tiefenentspannung ausklingen lässt. Sechs Treffen à anderthalb Stunden, die für jedes Leistungsniveau geeignet sind, kosten 260 EUR p.P.*.

Aktives Stressmanagement ist die Spezialität von Andrea Weller, die als langjährige Führungskraft um die Bedeutung dieses Hilfsmittels weiß und vor zwölf Jahren Yoga für sich entdeckte. Unter dem Motto „Yoga/Highspeed-Relaxation“ möchte sie vom 20. bis 23.10. für individuelle Tankstellen sorgen, an denen man seine Batterien ebenso schnell wie nachhaltig wieder aufladen kann. Dabei bringt ihre besondere Kombination aus kraftvollem Yoga, effektiver Entspannung und modernen Coaching-Instrumenten die Teilnehmer wieder in ihre Balance und begleitet sie zurück in den Alltag, um langfristig fit, gesund und leistungsfähig zu bleiben (Teilnahmegebühr: 280 EUR p.P.*).

Neueinsteiger sind bei „Yoga zum Kennenlernen für jedermann“ von Michael Sander in der Zeit vom 10. bis 13.11. gut aufgehoben. Morgens startet der Physiotherapeut, Yoga-Buchautor und -lehrer mit 20 Jahren Erfahrung 90 Minuten lang mit Übungen zum Energetisieren und Kräftigen in den Tag. Abends begleitet er anderthalb Stunden lang bei einer entspannenden, regenerierenden Yoga-Praxis. Weil er sich auch darüber hinaus mit den Themen Gesundheit und Heilung beschäftigt, runden Informationen und Tipps zu Ernährung und Entgiftung sein Programm ab (Teilnahmegebühr: 400 EUR p.P.*)

* zuzüglich Übernachtungskosten

Giardino Marling – 39020 Marling / Marlengo – Italy – tel +39 0473 44 71 77
fax +39 0473 44 54 04 – info@giardino-marling.comwww.giardino-marling.com

Pressekontakt Deutschland:
creative navigation, Catharina Niggemeier, Kaiser-Ludwig-Platz 8, 80336 München,
Tel: +49 170 313 85 89, E-Mail: cn@creative-navigation.de, www.creative-navigation.de

PR-Agentur

Kontakt
creative navigation
Catharina Niggemeier
Kaiser-Ludwig-Platz 8
80336 München
+49 (0)170 3138589
info@creative-navigation.de
http://www.creative-navigation.de

Reisen/Tourismus

Ökologisch-nachhaltig reisen

„As Friends to Kenya“ – Begegnung von Mensch zu Mensch

Ökologisch-nachhaltig reisen vom 24.10. – 09.11. oder 01.11. – 17.11.2015

gemeinsam singen und tanzen

Mit der Projektreise tauchen Sie in einer Gruppe von max. 12 Reisenden in die Welt einer kenianischen Familie ein. Sie teilen das alltägliche Leben einheimischer Familien und schlafen in typisch afrikanischen Lehmhomes. Die Begegnung von Mensch zu Mensch gibt Ihnen Einblicke in das Leben kenianischer Menschen und führt zu tieferem Verstehen der afrikanischen Kultur. Die Reise wird von dem gemeinnützigen Verein „Lebendige Kommunikation“ in Kooperation mit dem Wissenschaftsinstitut CENTER for PROFS durchgeführt.

 

Nachhaltig und innovativ in die afrikanische Natur und Kultur. Sie leben mit Ihrer Gruppe bei den Einheimischen mitten in der Natur Afrikas: In der Schönheit der kenianischen Hochlandnatur sind Sie umgeben von warmer und erdiger Luft.

Bei einem Ausflug in einen Nationalpark halten Sie gemeinsam Ausschau nach Giraffen, Antilopen, Zebras und Co. und erfahren auch hier von den AfrikanerInnen, wie sie Natur wahrnehmen und schätzen.

Mitten in der afrikanischen Natur sind Sie zudem umgeben von der Lebensfreude und Herzlichkeit der kenianischen Menschen. Das ist KultUrlaub für Herz, Seele und Verstand. Nebenbei tun Sie Gutes, denn die Einheimischen realisieren mit dem Einkommen aus dem Mit-Reiseprojekt nachhaltige Projekte, die das Leben der Menschen in ihrer Region verbessern. Diese Projekte, wie z.B. die Gesundheitsstation des Ortes, sind Ausflugsziele, die Sie als Reisegruppe vor Ort besuchen.

Sie erleben kenianische Natur und afrikanische Kultur in harmonischem Einklang – das ist Erholung pur. Die Reiseeindrücke können zu Hause auf wohltuende Weise lange nachwirken.

 

Mehr Infos: www.mit-reiseprojekt-kenia.de und 0661 – 64125

 

Mit-Reiseprojekt „As Friends to Kenya“

Lebendige Kommunikation e.V. (LebKom),

Scharnhorststr. 11, 36037 Fulda, Tel: 0661-64125, Fax: 0661-6790091

E-Mail: info@mit-reiseprojekt-kenia.de, Homepage: www.mit-reiseprojekt-kenia.de

Ansprechpartnerin: Ingeborg Scholz

Pressemitteilungen

Das Original kommt nach Deutschland

Erstes ausschließlich von Frauen entwickeltes Portal für außereheliches Dating startet deutsches Angebot

Das Original kommt nach Deutschland

Logo Gleeden

Berlin, 18. November 2014. Gleeden, das führende internationale Premium-Portal für außereheliches Dating, ist ab sofort auch in deutscher Sprache verfügbar. Das Besondere: Gleeden wurde ausschließlich von Frauen für Frauen entwickelt und designed, um ihnen einen diskreten Ort zu bieten, an dem sie eine prickelnde Unterhaltung, einen sinnlichen One Night Stand oder auch eine leidenschaftliche Affäre finden können. Das Portal ist im Dezember 2009 in Frankreich gestartet und aktuell in 159 Ländern in zehn Sprachen verfügbar.

Gleeden schließt mit internationaler Suche Marktlücke

Insbesondere verheiratete oder in einer festen Partnerschaft lebende Frauen und Männer sehen sich nach wie vor überholten Denkmustern ausgesetzt, nach denen außereheliche Dates ein Tabu sind. Gleeden schafft Abhilfe, indem es seinen derzeit rund 2,3 Millionen Mitgliedern ein stilvolles, vertrauliches und sicheres Ambiente zur Verfügung stellt, das es Frauen und Männern ermöglicht, sich offen und unvoreingenommen auszutauschen, zu verabreden und zu daten – und das weltweit. Denn mithilfe des erweiterten Such-Tools lassen sich schnell und einfach die interessantesten Dates nach den Parametern Land, Stadt und Im Umkreis von ermitteln. So können die Gleeden-Mitglieder jederzeit und an jedem Ort den passenden Liebhaber finden.

Gleeden-Umfrage zeigt: Das sind die Parfums, die Seitenspringer am liebsten tragen

Potenzielle Liebhaber lassen sich am Duft erkennen: Denn Gleeden hat jeweils 1.000 weibliche und 1.000 männliche Mitglieder nach ihren Lieblingsparfums befragt. Das Ergebnis: Frauen bevorzugen sinnliche und kräftige Gerüche, Männer mögen vor allem frische und zitrusartige Parfums. Hier die Top Ten der beliebtesten Parfums unter den außerehelich datenden Frauen und Männern:

Top Ten der beliebtesten Parfums der Frauen
Platz 1 Guerlain, Shalimar
Platz 2 Chanel, Coco Mademoiselle
Platz 3 Guerlain, La petite robe noire
Platz 4 Dior, Hypnotic Poison
Platz 5 Givenchy, Very Irresistable
Platz 6 Lancome, La Vie Est Belle
Platz 7 Giorgio Armani , Si
Platz 8 Yves Saint-Laurent, Parisienne
Platz 9 Lancome, Tresor
Platz 10 Nina Ricci, L’air du temps

Top Ten der beliebtesten Parfums der Männer
Platz 1 Yves Saint Laurent, L’Homme
Platz 2 Paco Rabanne, One Million
Platz 3 Chanel, Bleu
Platz 4 Dior, Dior Homme
Platz 5 Paco Rabanne, Invictus
Platz 6 Lancome, Hypnose Homme
Platz 7 Yves Saint-Laurent, La Nuit de L’Homme
Platz 8 Jean Paul Gaultier, Le Mle
Platz 9 Giorgio Armani, Acqua Di Gio
Platz 10 Dior, Eau Sauvage

Über Gleeden
Gleeden ist das führende internationale Premium-Portal für außereheliches Dating, das ausschließlich von Frauen für Frauen entwickelt wurde. Es wurde im Dezember 2009 in Frankreich gestartet und ist derzeit in 159 Ländern und zehn Sprachen verfügbar. Das Premium-Portal verzeichnet einen durchschnittlichen Zuwachs von 3.000 Neuanmeldungen pro Tag. Aktuell hat Gleeden – eine Marke der Blackdivine Group – rund 2,3 Millionen Mitglieder und garantiert seinen Mitgliedern 100-prozentige Diskretion und Anonymität. Um ein Höchstmaß an Authentizität zu sichern, prüft der Kundenservice 24 Stunden am Tag jede Mitgliedschaft individuell. Die Registrierung ist kostenlos, schnell und ohne Bindung. Darüber hinaus legt Gleeden auch bei der Bezahlung größten Wert auf Transparenz. So basiert das Geschäftsmodell auf einem Credit-System und nicht – wie sonst üblich – auf der Vergabe monatlicher Abos. Demzufolge müssen männliche Mitglieder nur für die Dienste zahlen, die sie auch tatsächlich nutzen. Für Frauen ist der Service kostenlos. Gleeden ist auch als mobile App für iOS sowie Android verfügbar und steht im iTunes-Store bzw. auf Google Play zum Download bereit. Weitere Infos unter gleeden.com.

Kontakt
Gleeden
Presseteam Gleeden
Broad Street 60
10004 New York
+49 176 983 654 24
presse@gleeden.com
https://de.gleeden.com/

Pressemitteilungen

Begegnungen zwischen den Welten – Lesungen und Vernissage

Lesungen aus dem Buch „Die Abenteuer von Adele und ihren himmlischen Tanten“, einer humorvollen Abenteuergeschichte für jung und alt sowie der Neuerscheinung „Der innere Klang – Eins sein mit dem Wesen der Bäume“ am 20. September 2014 von 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr im SEKIZ

Begegnungen zwischen den Welten - Lesungen und Vernissage

Ausstellung im SEKIZ ab 20.09.2014

Am 20. September 2014 von 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr veranstaltet der Verlag Begegnungen in Kooperation mit dem Sekiz (Selbsthilfe-, Kontakt- und Informationszentrum) eine Ausstellung von Baumgemälden in Verbindung mit zwei Lesungen.

Die Veranstaltung findet statt in den Räumen des Sekiz, Hermann-Elflein-Str. 11 in 14467 Potsdam. Die Ausstellung ist nach dem Eröffnungsnachmittag bis zum 20. Oktober von Mo-Fr. jeweils von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr für Besucher geöffnet.

Die Lesungen erfolgen aus dem Buch „Die Abenteuer von Adele und ihren himmlischen Tanten“, einer humorvollen Abenteuergeschichte für jung und alt, von Phoebe Stark (Lesung um 15.30 Uhr) sowie der Neuerscheinung „Der innere Klang – Eins sein mit dem Wesen der Bäume“ von Marco Grottke (Lesung um 16.30 Uhr).

Die Verbindung zwischen dem in Potsdam ansässigen Sekiz und dem jungen hessischen Verlag Begegnungen besteht im diesjährigen Thema des Sekiz, welches lautet: „Wir öffnen uns“. Begegnungen, Vernetzungen und die Erweiterung der eigenen Sichtweisen werden ermöglicht durch die unterschiedlichen Themen und Zielgruppen der beiden vorgestellten Bücher.

Der Veranstaltungsort, ein ehemaliger Gewürzladen in einem restaurierten Haus aus den Anfängen des 19. Jahrhunderts, ist bedingt durch sein Alter und seine Geschichte ein Verbindungsglied von alt und neu und schafft dadurch den passenden Rahmen für diese Veranstaltung der Begegnung.

Pressekontakt:
Verlag Begegnungen
Christine Goeb-Kümmel
Tel. 06084 / 959997
E-Mail: info@raum-fuer-natur-und-leben.de

SEKIZ – Das sind wir!

SEKIZ e.V. ist ein Selbsthilfe-, Kontakt- und Informationszentrum in der Potsdamer Innenstadt.
Wir bieten den Bürgern Wege, ihr Schicksal selbst in die Hand zu nehmen, sich ehrenamtlich zu engagieren oder kreativ zu betätigen. Bei uns ist jeder willkommen! Egal welchen Alters, Geschlechts, Gesundheitszustandes, welcher Religion, sozialen Stellung, Nationalität und sonstigen Zugehörigkeit.
In unserem Zentrum ergänzen sich die Angebote. Mit der Vielfalt unseres Programms stellen wir Verbindungen her zwischen Menschen, Bedürfnissen, Interessen, Aufgaben und Anliegen. Auch neue Ideen nehmen wir gern auf.
Wir bieten Räume für neue Engagementformen und setzen auf Zusammenarbeit und Vernetzung. Wir haben für die Probleme der Menschen ein offenes Ohr und nehmen uns für sie Zeit, soviel sie brauchen.
SEKIZ wurde 1991 als gemeinnütziger Verein gegründet. Seit dem hat sich SEKIZ weiter entwickelt. Lag anfänglich der Schwerpunkt auf der Selbsthilfe, hat sich schon nach kurzer Zeit mit der Vermittlung von Ehrenämtern im Rahmen der Freiwilligenagentur ein zweites Standbein entwickelt. Dabei wird immer mehr erkennbar, dass Selbsthilfe und Ehrenamt zwei starke Partner sind, die sich gegenseitig ergänzen. Wer Selbsthilfe sucht, findet im Ehrenamt in verschiedenen Projekten seine Hilfe zur Selbsthilfe. Wer wiederum ehrenamtlich tätig sein will, unterstützt auf vielfältige Art und Weise die Selbsthilfe – zum Beispiel als Selbsthilfegruppenleiter oder als Redakteur beim Selbsthilferadio HELP FM.
Darüber hinaus bietet SEKIZ Raum für verschiedene Arten der Begegnung. Auch im Romme“spiel, beim Schach, beim Englischkurs kommt es zu einer Vermischung der Selbsthilfe und des Ehrenamtes.

Im Jahre 2013 fanden im SEKIZ statt

wöchentlich 17 Interessengruppen
wöchentlich 21 Kursangebote
wöchentlich 30 Schülertrainings
monatlich 38 Selbsthilfegruppen
sporadisch rund 10 außergewöhnliche Meetings von Projektteams
es trafen sich hier Menschen zu 8 Vortragsveranstaltungen, 5 Workshops, 12Gesprächsrunden der Tagesklinik des Ernst-von-Bergmann-Klinikums
außerdem trafen sich hier Menschen, um 3 Ausstellungen zu besuchen (Malerei, Grafik, Momentaufnahmen von Kurs- und Gruppenteilnehmern)

Aktuelle Projekte von SEKIZ e.V.

Selbsthilfe-Radio HELP FM
Schülertraining
„Einsteigen bitte“ (Gartenarbeit von psychisch Kranken im Krongut Bornstedt: Vorteil: Erhalt einer Tagesstruktur und sinnvolle Tätigkeit an frischer Luft)
„Be Mentee“ (Kooperation mit der Universität Potsdam: Erwachsene unterstützen Jugendliche bei der Berufswahl)
„Generation Gemeinsam“ (Jung und Alt zusammen in Gesellschaft)

Zukünftig will sich SEKIZ noch stärker fokussieren

auf die Junge Selbsthilfe, denn auch Jugendliche und junge Erwachsene haben Probleme, die sie häufig allein nicht lösen können, ein therapeutisches Angebot wollen sie aber auch nicht nutzen
auf die Öffnung der Begegnungsstätte durch regelmäßige Info-Treffs, Kaffeerunden und einer „Geben-Nehmen-Bibliothek“
auf Projekte mit Migranten, um ihnen ein besseres Ankommen in Potsdam zu ermöglichen

Weitere Fragen beantwortet Ihnen gern:
Ulrike Buttenberg
SEKIZ e.V.
Herrmann-Elflein-Straße 11
14467 Potsdam
Tel 0331/ 620 02 80
Fax 0331/ 620 02 83
Mobil 0173 88 03 628
www.sekiz.de
freiwilligenagentur@sekiz.de
https://www.facebook.com/sekiz.potsdam?ref=hl

SEKIZ e.V.
Gesche Rintelen
Hermann-Elflein-Straße 11
14467 Potsdam
03316200280
freiwilligenagentur@sekiz.de
http://www.sekiz.de

Pressemitteilungen

Mensch bist du wertvoll – Begegnung in der KZ-Gedenkstätte Dachau

Aus Anlass von 100 Jahren Schönstatt-Bewegung – Der Gründer, P. Kentenich, war drei Jahre in Dachau inhaftiert

Mensch bist du wertvoll - Begegnung in der KZ-Gedenkstätte Dachau

(NL/2510540740) Am Sonntag, 6. April, lädt die Schönstatt-Bewegung Bayern im Rahmen des hundertjährigen Bestehens Schönstatts ein zu einem Tag in der KZ-Gedenkstätte Dachau unter dem Zeichen der Würde jedes einzelnen Menschen. Der Gründer der Schönstatt-Bewegung, Pater Josef Kentenich, war vom 13. März 1942 bis zum 6. April 1942 dort inhaftiert. Schwerer als Hunger und äußere Gewalt, so sagte er später, habe er die Ehrlosigkeit, Wehrlosigkeit und Rechtlosigkeit erlitten und erlebt. Und zugleich habe er hier wie selten zuvor wahre Größe von Menschen erfahren, Würde, die einem niemand nehmen kann.

Der gehörlose jüdische Maler David Ludwig Bloch, der im November 1938 ins Konzentrationslager Dachau kam – einer von 10.911 jüdischen Männern, die in Folge der Reichskristallnacht in das KZ Dachau eingeliefert wurden und nach seiner Entlassung nach China und später USA emigrieren konnte, kehrte erst 1976 zum ersten Mal nach Deutschland zurück und verarbeitete nach einem Besuch in der KZ-Gedenkstätte Dachau den Holocaust und seine persönlichen Erlebnisse im KZ Dachau auf künstlerischer Ebene. Eines seiner Bilder zeigt eine der typischen erniedrigenden Dachausituationen, den Zählappell auf dem riesigen Appellplatz; graue, anonyme Menschenreihen, von scharfgeschnitten dreieckigen Lichtkegeln bewacht. Und im grün-grauen Himmel über Dachau deutet er ein dreieckiges Symbol an. Ein Symbol, das im jüdischen wie christlichen Bereich eine starke Bedeutung hat als Sinnbild für das Wirken Gottes. Auch an einem Ort, dessen Unmenschlichkeit noch heute zum Himmel schreit.
Dieses Bild von David Ludwig Block ist auf der Einladung der Schönstattfamilie der bayrischen Diözesen zu sehen. Und sie wollen dabei ein Dreieckssymbol mitbringen, das für eine Realität steht: Gott hat die Hölle von Dachau betreten. Nicht zu einem flüchtigen mildtätigen Besuch. Er ist dort geblieben. Mittendrin in Hass, Krankheit, Verzweiflung und Unmenschlichkeit. Er ist dort gewesen in Menschen, die inmitten dieser Hölle der Rechtlosigkeit, Ehrlosigkeit, Wehrlosigkeit anderen Menschen zu essen gaben, Impfstoff besorgten, zuhörten, Mut machten, sie vor dem Zugriff der Wachen versteckten, mit Erzählungen vom Hunger ablenkten, Aufgaben und Hoffnung für jetzt und für danach gaben und manchmal sogar ein Lächeln oder ein herzhaftes Lachen hervorriefen und zeigten: Es gibt eine menschliche Würde in Lumpen und unter Schlägen, eine Würde, die niemand nehmen kann.
Das Dreieckssymbol, das sie an diesem Tag nach Dachau bringen, hat eine mehrjährige Weltreise in der Vorbereitung auf das Jubiläum Schönstatts im Oktober dieses Jahres hinter sich. Es hat auf dieser Reise strahlende Feste gesehen und bewegende Feiern, hat Tausende versammelt und Medienpräsenz bekommen. Doch es war auch in Aids-Waisenhäusern Südafrikas und in den Ruinen der Jesuiten-Missionen in Paraguay, an den Betten von Sterbenden und in den Trümmern, die das Erdbeben in Chile hinterlassen hat.
Es ist ein Symbol, das Pater Josef Kentenich im Jahr 1967 der Schönstattfamilie geschenkt hat. In demselben Jahr, in dem er selbst das ehemalige KZ Dachau erneut besucht hat. Wie um noch einmal zu sagen: Es gibt keinen Ort, den Gott mit seiner Liebe nicht erreichen kann. Und es gibt keinen Grund zu zögern, an jedem solchen Ort Gott die eigenen Augen und Hände zur Verfügung zu stellen. Es gibt keinen Grund, zu Hause zu bleiben, statt an die Peripherien zu gehen, wie Papst Franziskus sagt.
Ausgerechnet die Erfahrungen in Dachau waren nach 1945 für Pater Kentenich das Signal zum Aufbruch nachdem das Charisma der Bündniskultur den Härtetest bestanden hatte, gab es keinen Grund mehr, für uns zu behalten, was der Kirche und den Menschen dienen kann.
Höhepunkte des Tages in Dachau sind eine Einführung im Filmsaal der Gedenkstätte (12.15 Uhr), die Zeit zur Begegnung mit dem Gott-Vater-Symbol im Ausstellungsraum des Museums, die Übertragung des Symbols in die Karmelkirche (14.50 Uhr) und die heilige Messe dort (15.00 Uhr). Thematische Führungen, Filme, Workshops und Meditationen, ein Blick in das Gedächtnisbuch des KZ Dachau Namen statt Nummern und ein Kreuzweg runden den Tag ab.

Diese Pressemitteilung wurde im Auftrag übermittelt. Für den Inhalt ist allein das berichtende Unternehmen verantwortlich.


Martina Kraus
Dorfplatz 4
85055 Ingolstadt
0841/9518993
kraus.martina@t-online.de
www.schoenstatt.org

Pressemitteilungen

Niels Frevert auf neuen Pfaden in Rostock

erste Künstler für „Start – Junge Künstler on tour“ stehen fest

Niels Frevert auf neuen Pfaden in Rostock

Duo Yuka und Ayaka Yamamoto (c)Neda Navaee

Bei „Start – Junge Künstler on tour“ trifft klassische Musik auf Clubatmosphäre. Das Klavierduo Yamamoto und das Aduma-Saxofonquartett treten in Dialog mit den feingeistigen Liedern von Niels Frevert. Für den Hamburger Singer-Songwriter ist genau das der Reiz des Abends: „Ich finde es spannend, wenn eine bestimmte Musikrichtung aus ihrem Stall herauskommt und die Begegnung mit einem anderen Publikum sucht. Es ist einfach schön, wenn Musik über diese Grenzen hinaus Austausch hat.“

Auch in seiner Musik versucht Frevert immer neue Wege zu beschreiten, ganz ohne Berührungsängste. Selbst Schlager sind für ihn kein Tabu: „Für mich gibt es auch gute Schlager, wie etwa alte Hildegard-Knef-Nummern“. Und so scheint immer wieder deutsches Liedgut durch seine melancholischen und doch leichten Songs, in denen er unendlich zärtlich von den Umwegen des Lebens singt.

Die japanischen Schwestern Yuka und Ayako Yamamoto gewannen als Klavierduo bereits zahlreiche Preise, darunter den bedeutenden Klavierduo-Wettbewerb „The 12. Murray Dranoff International 2 Piano Competition“ in Miami. Ganz dem Saxofon verschrieben haben sich Anne Roedszus, Pai Liu, Marina Elsner und Kathrin von Kieseritzky, die gemeinsam als Aduma-Saxofonquartett auf der Bühne stehen. Das Repertoire des Quartetts umfasst Werke von der Renaissance bis in die Gegenwart, aber auch Musikstücke, die ursprünglich für andere Instrumente geschrieben wurden.

Im Moya werden alle Musiker mit eigenem Programm und im Interview mit den NDR Kultur Moderatoren Eva Schramm und Jan Holthaus zu hören sein. Im Anschluss an das Konzert lädt Mischa Kreiskott (NDR Kultur Neo) mit einem DJ-Set zur After-Show-Party. NDR Kultur überträgt das Loungekonzert live im Programm.

Tickets gibt es für 10,- Euro, ermäßigt 8,- Euro, an allen bekannten Vorverkaufsstellen in Rostock, in den OZ-Service-Centern, online unter shop.ostsee-zeitung.de und mvticket.de. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.ndr.de/ndrkultur.

Kontakt:
Medienbüro
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Straße 96
22301 Hamburg
01634787694
c.kohlhoefer@medienbuero.eu

Pressemitteilungen

Advaita Tantra Berlin – jetzt in neuen Räumen in Berlin-Prenzlauer Berg und mit frühlingsfrischem Angebot!

Wenn auch Sie auf der Suche nach mehr Lebendigkeit, wahrhaftiger Begegnung, einem besseren Körpergefühl, Authentizität und Austausch mit sich und Anderen sind.

Advaita Tantra Berlin - jetzt in neuen Räumen in Berlin-Prenzlauer Berg und mit frühlingsfrischem Angebot!

Kostenloser Infoabend am 13.3.2013 und 15.5.2013 von 19 – 21 h
zur tantrischen Körperarbeit des Advaita-Tantra und der Abendgruppen-Serie zum Thema:
„Tantra – was ist das und was bringt es mir? Vom Sexmythos zur tantrischen Philosophie und Praxis“
Infoabend mit Tee, Gebäck und praktischen Übungen sowie einer Fragerunde.

Die neue Abendgruppen-Serie startet am 18.3. und endet am 29.4.2013,
die darauf folgende Serie startet am 6.5. und endet am 17.6.2013
immer montags von 19 – 22 h

Der Ort: Vollrads Tonsaal
Schönhauser Allee 177
10119 Berlin
Haupteingang Hochparterre rechts
Eingang neben der Sauna OLIVIN
U2 Senefelder Platz

100.- Euro für eine Serie von sechs Abenden

Sinnliches Frühlings-Erwachen –
Ein Wochenende zum Eintauchen in die tantrische Erfahrung
Samstag, 16.3. 13 – 21 h und Sonntag, 17.3.2013, 12 – 18 h

Der Ort: Vollrads Tonsaal
Schönhauser Allee 177
10119 Berlin
Haupteingang Hochparterre rechts
Eingang neben der Sauna OLIVIN
U2 Senefelder Platz

160.- Euro, bei Anmeldung bis zum 10.3.2013 nur 140.- Euro

Das Seminar steht – wie der Name bereits andeutet –
im Zeichen des Frühlings-Erwachens der Sinne und Energien.
Seit jeher ist das Frühjahr die Zeit der Reinigung, des Kehr-Aus,
des Loslassens und der Neu-Orientierung.
Auch im Tantra verehren wir die Kraft der Erneuerung,
des Stirb-und- Werde und der ewigen kosmischen Kreisläufe.

Bioenergetische Übungen und Yoga geben dem Körper neuen Schwung und dienen der Reinigung der Seele, sinnliche Begegnungen mit Partnern öffnen Herz und Gefühle, Tanz und Meditation ermöglichen eine harmonische Balance zwischen den Polen Dynamik und Ruhe.

Mehr unter:
www.advaita-tantra-berlin.de

Seminare in Berlin und im Schwarzwald

Kontakt:
Advaita-Tantra-Berlin
Susanne Held
Nansenstr. 11
12047 Berlin
030 – 615 072 99
jordanascotott@gmail.com
http://advaita-tantra-berlin.de

Pressemitteilungen

„Mann – wer bist Du?“

Die Männerzeit vom 25. bis 28. September 2012

„Mann – wer bist Du?“
Die Männerzeit vom 25. bis 28. September 2012

Was ist die Herausforderung für Männer in dieser Zeit des Umbruchs? Was ist eine männliche Kraft, die unsere schwachen und zarten, wie unsere starken und machtvollen Seiten umfasst? Das sind einige der Fragen, die sich die Männer auf ihrer Männerzeit – parallel zu einem Frauenkongress (<a href="http://www.frauen-kongress.com)“>www.frauen-kongress.com) in Oberlethe – stellen werden. Im Anschluss gibt es am Wochenende die Möglichkeit, im Rahmen des „Symposiums für eine neue Liebeskultur“ gemeinsam mit den Frauen zu erarbeiten, wie Liebe in Zukunft gelebt werden kann.

Parallel zum Frauenkongress in Oberlethe findet im nahe-gelegenen Jugendhof Steinkimmen vom 25.- 28.Sept. eine Männerzeit (<a href="http://www.männer-kongress.de)“>www.männer-kongress.de) statt. Die Männer stellen sich in dieser Zeit den Themen, die durch die starke Verunsicherung ihrer Rollenbilder entstanden ist: “ Unser männliches Selbstbild ist in den letzten Jahrzehnten erschüttert worden. Lange Zeit war es geprägt von einem negativen Bild der Herrschaft und Trennung. Wir möchten diese Erschütterung und unsere Fragen an uns selbst zulassen. Dafür treffen wir uns in einer eigenen Männerzeit.“, sagt Dieter Halbach zum Motiv und Hintergrund der Männerzeit.

Schwerpunkt wird der Aufbau von Solidarität und Vertrauen untereinander sein, sowie die Arbeit an den Themen Partnerschaft und Mann/Frau Polarität. Aber es geht auch um die notwendigen und heilsamen Impulse, die Männer in der Welt zu geben haben. Dazu wird es ein Referat Mann 3000 von Armin H. Klein und Raymond Fismer geben, in dem eine neue Perspektive des männlichen Potentials und seines Wirkens in der Welt aufgezeigt wird. Daniel Wolf (Männer Massage) und Mokshia Frenzel („Es ist nie zu spät für eine glückliche Geburt“) werden workshops anbieten. Der Tantra Lehrer Frank Fiess wird mit einem Kraftritual die innere Ausrichtung jedes einzelnen Mannes unterstützen. Dieter Halbach und sein Team werden die Männerzeit leiten und sich dabei nah an der Wirklichkeit der einzelnen Männer und ihres inneren Prozesses orientieren.
Die Männerzeit kann gerne auch unabhängig vom Wochenende besucht werden. Im Anschluss gibt es am Wochenende die Möglichkeit, im Rahmen des „Symposiums für eine neue Liebeskultur“ gemeinsam mit den Frauen zu erarbeiten, wie Liebe in Zukunft gelebt werden kann.
Infos zu der Männerzeit und zum Symposium:
<a href="http://www.männer-kongress.de„>www.männer-kongress.de

Kongress

Kontakt:
Frauen-Kongress
Tatjana Bach
Blume 10
37217 Witzenhausen
05545 – 950 664
info@tatjanabach.de
http://www.frauen-kongress.com

Pressekontakt:
Männerzeit
Dieter Halbach
Sieben Linden 1
38489 Beetzendorf
039000 – 90 866
DieterHalbach@maenner-kongress.de
http://www.männer-kongress.de

Pressemitteilungen

Aus dem Hotel-Garni „Haus der Begegnung“ wird das Hotel „Carolinenhof“ Neue Namensgebung zur Ehrung von Caroline Fliedner

Berlin, Januar 2011 – Das „Haus der Begegnung“ in Berlin-Wilmersdorf, das zum Verband Christlicher Hoteliers e.V. gehört und ein Unternehmen des Kaiserswerther Verbandes deutscher Diakonissen-Mutterhäuser e.V. ist, blickt auf eine 35-jährige Geschichte zurück und hat sich seit dem Mauerfall sehr gewandelt. Um die „inneren und äußeren“ Veränderungen deutlich zu machen, wird das Haus ab dem 26.01.2011 auch einen neuen Namen bekommen und den Namen Hotel „Carolinenhof“ von der Namenspatronin Caroline Fliedner tragen.
Caroline Fliedner (1811-1892) war nicht nur die Frau von Theodor Fliedner, Gründer der Kaiserswerther Diakonie, sondern auch 40 Jahre lang Vorsteherin der Diakonissenanstalt Kaiserswerth. Caroline Fliedner, eine für die damalige Zeit sehr engagierte und moderne Frau, hat mit ihren Begabungen und ihrem hingebungsvollen Dienst das Verständnis der Kaiserswerther Diakonie entscheidend geprägt. Im Jahr 2011 würde sie ihren 200. Geburtstag feiern. Zur Erinnerung an diese außergewöhnliche Frau und zur Ehrung und Anerkennung ihres Lebenswerkes wird das Hotel nun offiziell nach ihr umbenannt. Aber auch wenn sich der Name ändert, bleibt die besondere Atmosphäre, der Service und auch die Geschäftsleitung des Hotels bestehen, denn dem Auftrag und der Philosophie „Beherberget gerne“ bleibt das Hotel und das Team weiter treu verpflichtet.

Jubiläums- und Namensänderungsangebot
Zur Namensänderung und zum 35-jährigen Jubiläum des Hotel „Carolinenhof“ bietet das Haus seinen Gästen bis Ende Februar 2011 ein attraktives Arrangement an: 3 Nächte bleiben und nur 2 bezahlen!
Drei Übernachtungen inklusive Frühstücksbuffet, einem Begrüßungsgetränk auf dem Zimmer, kostenlose Nutzung der Sauna, des Fitnessraumes und Internet kosten pro Person im Doppelzimmer ab 114,- Euro und im Einzelzimmer ab 129,- Euro. Das Hotel „Carolinenhof“ liegt sehr ruhig, aber doch sehr zentral zum Kudamm, und ist der ideale Ausgangsort, um die vielen Möglichkeiten der pulsierenden Metropole Berlin kennen zu lernen.

Weitere Informationen und Buchung: Hotel „Carolinenhof“,
Tel. 030 / 860098-0, info@carolinenhof-berlin.de, www.carolinenhof-berlin.de

Pressekontakt:
PR Office Kommunikation für Hotellerie & Touristik | Bettina Häger-Teichmann
Strangweg 40 | 32805 Horn-Bad Meinberg
Tel. 05234 / 2990 | Fax 05234 / 690081
bettina.teichmann@pr-office.info
www.pr-office.info

Das Hotel Carolinenhof ist ein komfortables 3 Sterne Hotel mitten in Wilmersdorf und nahe beim Kudamm. Das Haus liegt sehr ruhig, aber dennoch zentral.
Hotel Carolinenhof
Gudrun Hille
Landhausstr. 10
10717 Berlin
030 308600980

www.carolinenhof-berlin.de

Pressekontakt:
PR Office
Bettina Häger-Teichmann
Strangweg 40
32805
Horn-Bad Meinberg
bettina.teichmann@pr-office.info
05234 / 2990
http://pr-office.info