Tag Archives: Beratung

Pressemitteilungen

Weichenstellung in Richtung Cloud: Controlware präsentiert neue Data Center- & Cloud-Workshops

Dietzenbach, 18. Juli 2017 – Controlware, renommierter deutscher Systemintegrator und Managed Service Provider, erweitert das Lösungs- und Beratungsangebot um neue Data Center- und Cloud-Workshops. Die Veranstaltungen richten sich an Unternehmen, die ihre Infrastrukturen im Zuge anstehender Migrationsprojekte modernisieren und um Cloud-basierte Anwendungen erweitern. Ziel der individuellen Workshops ist es, in Zusammenarbeit mit den IT-Verantwortlichen, dem IT-Team und den Fachabteilungen des Kunden frühzeitig die Weichen für einen erfolgreichen Cloud-Einsatz zu stellen.

Die Cloud ist in den Unternehmen angekommen: Aktuelle Studien belegen, dass mehr als die Hälfte der IT-Abteilungen bereits einen Teil ihrer Anwendungen in die Cloud verlagert hat. Die überwiegende Mehrzahl der Unternehmen zeigt sich mit der neuen Architektur zufrieden und will die Migration in Zukunft weiter vorantreiben. „Viele IT-Verantwortliche haben das Thema Cloud ganz oben auf ihrer Agenda und wissen genau um die Vorzüge, die ihnen diese Services im Alltag bieten. Es fehlt ihnen aber an eigenen Erfahrungen und Best Practices“, erklärt Christoph Wolf, Leiter des Competence Centers – Data Center & Cloud Solutions bei Controlware. „Daher haben wir für unsere Kunden jetzt eine Workshop-Reihe entwickelt, die speziell das Thema Cloud-Einführung beleuchtet. Die Teilnehmer erarbeiten gemeinsam mit unseren Experten eine tragfähige Cloud-Strategie für ihr Unternehmen und stellen die Weichen für eine erfolgreiche Modernisierung ihrer Data Center.“

Im Fokus der Workshops stehen drei Schwerpunktthemen:

– Im Workshop Cloud-Strategie wird analysiert, welche Möglichkeiten Cloud-Lösungen wie Microsoft Azure oder Amazon Web Services heute bieten und was es bei der Transformation zu beachten gilt. Ausgehend von offenen Fragestellungen wird anschließend eine grundlegende Cloud-Strategie entwickelt.

– Der Workshop Cloud-Adoption unterstützt Unternehmen bei der Überführung ausgewählter Anwendungen in die Cloud. Die Controlware Experten stellen den Teilnehmern dabei zunächst erprobte Best Practices für die Migration vor und erläutern, welche Vorgehensweise sich wann bewährt. Anschließend werden im Team auf den Kunden zugeschnittene Architektur- und Integrationsmodelle entwickelt und geeignete Maßnahmen für die Absicherung und das Management der Cloud definiert.

– Für Unternehmen, die planen, ihre Microsoft-Umgebung in die Cloud zu verlagern, hat Controlware gleich zwei Office-365-Workshops entwickelt: Im Workshop Office 365 Überblick erhalten die Teilnehmer einen ersten Einblick in Office 365. Sie erfahren, welche Produkte in der Suite enthalten sind, wie die Benutzeridentitäten in der Cloud gemanagt werden und welche nativen Sicherheits-Features die Software bietet. Der Workshop Office 365 Adoption baut auf dieser Einführung auf und erläutert ganz konkret, welche Best Practices es bei der Migration zu beachten gilt.

Für Kunden, die sich themenübergreifend über das Innovationspotenzial der Cloud informieren möchten, bietet Controlware zudem individuell aufgesetzte, eintägige 3-Themen-Workshops. Dabei können aus einem breiten Themenangebot – von Cloud-Security über Software-Defined WAN bis hin zu Next-Generation-Endpoints – drei Schwerpunkte ausgewählt werden. Jedes dieser Themen wird etwa zwei Stunden erläutert und sowohl strategisch als auch konzeptionell beleuchtet.

„Die neuen Cloud-Workshops machen es unseren Kunden wirklich leicht, schrittweise in das komplexe Thema Cloud einzusteigen und gemeinsam mit uns eine individuelle Migrationsstrategie für ihre Anforderungen zu entwerfen“, so Jürgen Bilowsky, Solution Manager Data Center & Cloud bei Controlware. „Auf diese Weise lassen sich selbst anspruchsvolle und komplexe Migrationsvorhaben in transparente und überschaubare Aufgabenblöcke zerlegen und an erprobte Best Practices koppeln. So rückt die Cloud schnell in greifbare Nähe.“

Für Fragen zu den Cloud-Workshops steht das Controlware Business Development unter DCC-BD@controlware.de zur Verfügung.

Über Controlware GmbH
Die Controlware GmbH, Dietzenbach, ist einer der führenden unabhängigen Systemintegratoren und Managed Service Provider in Deutschland. Das 1980 gegründete Unternehmen entwickelt, implementiert und betreibt anspruchsvolle IT-Lösungen für die Data Center-, Enterprise- und Campus-Umgebungen seiner Kunden. Das Portfolio erstreckt sich von der Beratung und Planung über Installation und Wartung bis hin zu Management, Überwachung und Betrieb von Kundeninfrastrukturen durch das firmeneigene ISO 27001-zertifizierte Customer Service Center. Zentrale Geschäftsfelder der Controlware sind die Bereiche Network Solutions, Unified Communications, Information Security, Application Delivery, Data Center und IT-Management. Controlware arbeitet eng mit national und international führenden Herstellern zusammen und verfügt bei den meisten dieser Partner über den höchsten Zertifizierungsgrad. Das rund 700 Mitarbeiter starke Unternehmen unterhält ein flächendeckendes Vertriebs- und Servicenetz mit 16 Standorten in DACH. Im Bereich der Nachwuchsförderung kooperiert Controlware mit sechs renommierten deutschen Hochschulen und betreut durchgehend um die 50 Auszubildende und Studenten. Zu den Unternehmen der Controlware Gruppe zählen die Controlware GmbH, die ExperTeach GmbH, die Networkers AG und die Productware GmbH.

Firmenkontakt
Controlware GmbH
Stefanie Zender
Waldstraße 92
63128 Dietzenbach
06074 858-246
stefanie.zender@controlware.de
http://www.controlware.de

Pressekontakt
H zwo B Kommunikations GmbH
Michal Vitkovsky
Neue Straße 7
91088 Bubenreuth
09131 / 812 81-0
info@h-zwo-b.de
http://www.controlware.de

Pressemitteilungen

TIPP UNTER FREUNDEN: VERBRAUCHER EMPFEHLEN LINDA APOTHEKEN

TIPP UNTER FREUNDEN: VERBRAUCHER EMPFEHLEN LINDA APOTHEKEN

(Bildquelle: Service Value/ Focus Money/ LINDA AG)

Köln, 18.07.2017 – „Empfehlen Sie uns gerne weiter“, heißt es im Einzelhandel oft – bei Kunden der LINDA Apotheken ist das die Praxis. Mit dem entsprechenden Siegel „Von Kunden empfohlen, höchste Weiterempfehlung“ ist LINDA nun als Branchensieger ausgezeichnet worden. In Kooperation mit Focus Money führte das Analyseinstitut Service Value eine repräsentative Online-Umfrage zum Empfehlungsverhalten von Verbrauchern durch. Für LINDA Apotheken ist es die schönste Bestätigung, dass kompetente Beratung und Qualität im Service von der Kundschaft geschätzt wird.

Egal ob im Verein, auf einer Party, in der Kantine beim Mittagessen oder beim Gespräch mit den Nachbarn – über kompetente Beratung, eine tolle Dienstleistung sowie kundenorientierten Service tauscht sich jeder gerne aus. Für Unternehmen ist der Verbrauchertipp das beste Lob – überzeugend und ehrlich. Als Branchensieger für die höchste Kundenweiterempfehlung ist LINDA nun auch offiziell ausgezeichnet worden. Dies ist das Ergebnis einer Befragung des Beratungs- und Analyseinstituts Service Value, das von Focus Money in Auftrag gegeben wurde.

LINDA Apotheken hängen Wettbewerber ab
In Sachen Kundenempfehlungen hängen LINDA Apotheken die Mitbewerber ab und kann sich als Branchensieger behaupten. Auf Basis von hunderttausenden Kundenurteilen ist die Auszeichnung „Von Kunden empfohlen, höchste Weiterempfehlung“ für die Qualitätsdachmarke LINDA von großer Bedeutung. „Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung und wissen, wie viel ein so ausgeprägtes Weiterempfehlungsverhalten wert ist“, erklärt Vanessa Bandke, Leitung Marketing & Kommunikation, LINDA AG. „Die Studie zeigt zudem, dass Kunden mit der professionellen und fachkompetenten Beratung sowie den vielseitigen Angeboten der deutschlandweit rund 1.100 LINDA Apotheken sehr zufrieden sind“, so Bandke weiter.

Empfehlungsverhalten von Kunden erhoben
Ziel der Studie war es herauszufinden, welche Unternehmen die Verbraucher in den vergangenen zwei Jahren tatsächlich weiterempfohlen haben und wie häufig dies der Fall war. Hierfür bewerteten Verbraucher knapp 900 Anbieter aus 72 Branchen. Im Rahmen der die Online-Befragung wurden rund 370.000 Kundenurteile ausgewertet. So darf LINDA als Branchensieger auf das Prädikat „Höchste Weiterempfehlung“ stolz sein – denn Zufriedenheit und das Wohl der Kunden steht bei allen LINDA Apotheken immer an erster Stelle.

Zu LINDA Apotheken / LINDA AG
Die LINDA Apotheken sind ein qualitätsorientierter Zusammenschluss eigenständiger Apotheker, die den kommunikativen Vorteil der Dachmarke „LINDA“ im Dialog mit der Öffentlichkeit und den Kunden nutzen. Die LINDA Apotheken stehen für Qualität, verbraucherorientiertes Marketing und besondere Kundennähe. Mit rund 1.100 angeschlossenen Apotheken ist LINDA die deutschlandweit größte und bekannteste Premium-Apothekendachmarke selbstständiger Apotheker und Marktführer in ihrem Segment (1). Dies bestätigen die Ergebnisse verschiedener unabhängiger, repräsentativer Studien renommierter Institutionen: Mehr als 60 Prozent der Bevölkerung kennt die LINDA Apotheken (2). LINDA Apotheken verfügen über die beste Beratung (3), einen ausgezeichneten Service (3),(4) und den besten Markenauftritt (5),(6),(7), das höchste Vertrauen (8) und das beste Kundenmarketing (9).
Darüber hinaus zeichnete die Zeitschrift FOCUS-MONEY die LINDA Apotheken als „Fairsten Apothekenverbund“ mit der Note „sehr gut“ aus (10). In der Favoritenstudie der Sempora Consulting GmbH belegt LINDA zudem den ersten Platz in der Kategorie ‚Freiwahlkonzepte‘ (11). Die LINDA AG ist Eigentümerin der Apothekendachmarke LINDA Apotheken. Sie setzt sich für eine zukunftsorientierte Positionierung der selbstständigen inhabergeführten Apotheken, unter besonderer Wahrung derer Eigenständigkeit und Unabhängigkeit, ein. Sitz der LINDA AG ist Köln.

(1) Platz 1 „Beste Apothekenkooperation“, u.a. Kategorie überregionale, GH-orientierte Kooperationen, Kooperations-Award PharmaRundschau 2012, 2013, 2014, 2015; (2) Marktforschungsergebnis unter Verbrauchern 2015; targeted! Marketing Research & Consulting, Frankfurt a.M.; (3)Testsieger „Apothekenkooperationen Beratung & Service“ 9/2012 & 09/2014 und 10/2016, DtGV (Deutsche Gesellschaft für Verbraucherstudien mbH) und N24; DtGV-Service-Award 2017, „Beratung vor Ort“ im Segment Gesundheit, DtGV (Deutsche Gesellschaft für Verbraucherstudien mbH) und N24; (4) Nr. 1 der Apotheken-Kooperationen, Studie „Service-Champions“ 2011, 2012, 2013, 2014, 2015 und 2016, Service Value GmbH und DIE WELT; (5) Sempora-Studie 2011, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016; Sempora Consulting GmbH; (6) Goldmedaille in der Kategorie „Marketing“, coop-Studie 2011, 2012, 2013, 2014, 2015, Apotheken Management- Institut; Platz 1 „Beste Marketingunterstützung“ & „Zukunftsfähigkeit“, Apotheken Management Institut, Coop Study 2017; (7)Auszeichnung zur „Marke des Jahrhunderts“ in der Produktgattung Apotheke, Markenpreis des Verlags Deutsche Standards Editionen GmbH, 2012, 2015 & 2016; (8) Nr. 1 der Apothekenkooperationen, Auszeichnung „Höchstes Kundenvertrauen“ 2014, 2015 & 2016, Service Value GmbH, WirtschaftsWoche Ausgabe 40/2014, 47/2015 & 48/2016; (9) Auszeichnung für das „Beste Kundenmarketing“, Inspirato Pharma Marketing Award 2015; (10) Gesamtwertung „sehr gut“/Auszeichnung „Fairster Apothekenverbund“, 2014, 2015, 2016, FOCUS-MONEY in Zusammenarbeit mit der Service Value GmbH, Ausgabe 36/2014, im Test 11 Apothekenverbünde, Ausgabe 36/2015, im Test 11 Apothekenverbünde, Ausgabe 36/2016, im Test 10 Apothekenverbünde; Branchensieger „Von Kunden empfohlen, höchste Weiterempfehlung“ FOCUS-MONEY in Zusammenarbeit mit der Service Value GmbH 7/ 2017 – 07/2018; (11) Platz eins für das beste Freiwahlkonzept, Favoritenstudie der Sempora Consulting GmbH, 2016; Platz 2 „Beste Servicequalität“ 2016/2017 in der Kategorie Lebensmittel & Gesundheit, stat. Einzelhandel: Apotheke, TEST Bild; „Gold“-Auszeichnung für „LINDA“ sowie Prädikat „Special Mention“ für „greenLINDA“, German Brand Award 2017.

Kontakt
LINDA AG
Vanessa Bandke
Emil-Hoffmann-Str. 1a
50996 Köln
02236848780
bandke@linda-ag.de
http://www.linda.de

Pressemitteilungen

Die 10 Geheimnisse zeitgemäßer Führung

Ein Weckruf von Professor Günther H. Schust (SCOPAR GmbH)

Die 10 Geheimnisse zeitgemäßer Führung

(NL/1000568523) Der globale Wettbewerb ist schon längst ein Wettbewerb der vernetzten Führungsfähigkeit geworden. Doch das WIE befindet sich im Wandel: Wie können Führungskräfte den Anforderungen begegnen und neue Generationen von Mitarbeitern wirksam in das 21. Jahrhundert führen? Wie können Führungskräfte beim Tempo der Entwicklung digitaler Technologien und Innovationen mithalten? Wie können Führungskräfte dem komplexen gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Wandel gerecht werden? Wie können Führungskräfte Ihre teilweise verlorene Akzeptanz zurückerlangen? Was dafür notwendig ist, verraten folgende 10 Tipps.

1. Führung bedeutet: Wertebasierte Suche Auswahl der Leistungsträger
Jede Führungskraft hat eine sehr subjektive Vorstellung vom Aussehen und von der Persönlichkeit eines Kandidaten oder einer Kandidatin. So kommt es, dass Führungskräfte bei der Personalsuche und -auswahl immer die gleichen Muster anwenden und sehr leicht Menschen aufsitzen, die wie ein Chamäleon ihre Einstellung dem geforderten Denken und Handeln anpassen. So entspricht nur jeder siebte Mitarbeiter den Erwartungen der Unternehmen und ob es mit der Chemie stimmt und der Mitarbeiter überhaupt ins Team passt, zeigt sich erst später. Erfolgreiche Führungskräfte haben dies längst erkannt und wenden daher unser wertemetrisches Evaluationsverfahren für die Personalauswahl an, um teure Fehlbesetzungen zu vermeiden.

2. Führung bedeutet: Sich selbst führen können
Wer andere Menschen führen will, muss sich erst selbst führen können, so die These von Professor Dr. Lutz von Rosenstiel, LMU Universität München. D.h. auch, dass man sein eigenes (Lebens-)Projekt und die dazugehörigen Prozesse sinnhaft entscheiden, gestalten und leben können muss. Die Führungskraft ist als Vorbild für den roten Faden verantwortlich, dass die Beteiligten/Partner auch in Rom ankommen und das Was, Wofür, Wie und für Wen glaubhaft beherrschen. Sich selbst führen zu können, bestimmt damit nicht nur die Qualität unserer Zukunft, sondern auch unseres ganzen (Berufs-) Lebens.

3. Führung bedeutet: Realisierungs- und Handlungskompetenz
D.h. Gesundes Arbeiten in agilen, interaktiven Strukturen und gemischten (männlichen / weiblichen) Teamkonstellationen, ohne Rücksicht auf Status, Position und Alter.
Führung erhält dadurch eine neue Dimension, wenn sie nicht mehr festlegt, verdichtet und kontrolliert (Kontrolle zerstört übrigens Vertrauen!), sondern initiiert, Handlungsräume aufzeigt und emotional Visionen fördert. Zu stark verbreitet sind aber Verhaltensweisen der Führungskräfte, die das Arbeiten verordnen (Müssen!) und damit auf Dauer de-motivierend wirken und auch krank machen. Wer seinen Mitarbeitern kein störungsfreies Arbeitsumfeld zugesteht, kann nicht erwarten, dass gute Arbeit geleistet wird. Aber wer den Puls an der Belegschaft hat, kann wesentlich früher Ängste erkennen und das Reservoir des WIR-Gefühls nutzen.

4. Führung bedeutet: Sich und andere hierarchiearm zu vernetzen
Arbeiten und Organisieren und Lernen in horizontalen, hierarchiearmen und interdisziplinären (IT-) Netzwerken wird die intelligente Arbeitsweise der Zukunft, weil diese am besten geeignet ist, Herausforderungen und Wachstumspotenziale zu bewältigen. Dies erfordert aber auch Menschen, die bereit sind ihre Arbeit und Ihr Wissen mit anderen zu teilen. Die Geschwindigkeit der Realisierung von Projekten und neuen Innovationen steigt um das Drei-Vierfache und damit natürlich auch Gewinn und Rendite (siehe Korn/Ferry International: Leadership-Study for the 21st Century).

5. Führung bedeutet: Kommunikations- und Kooperationsstärke
Bei der Kommunikation mit Menschen erzielen wir immer eine Wirkung. D.h. wir Menschen kommunizieren immer (=Eigenbild) ob mit Augen, Gestik, Mimik, mit dem ganzen Körper, der Kleidung, den Umgangsformen und unserer Sprache. Ein Feedback anderer Menschen kann dann als Spiegel sehr hilfreich sein, wie wir wirken. Nur durch Feedback können wir letztlich unser Verhalten erkennen – und wenn wir es wollen, dann auch ändern. Wenn uns aber keiner mehr sagt, wie er/sie uns wahrnimmt, versteht und erlebt hat (=Fremdbild), dann werden wir nie dazulernen, ehrlich kommunizieren und kooperieren.

6. Führung bedeutet: Unterstützung und Förderung der Mitarbeiter
Realisiert wird nur was auf echte Resonanz und Verständnis stößt. Empathie und Einsicht werden daher immer bedeutsamer. Um erfolgreiche Projekte zu gestalten, muss er/sie auch in seiner veränderten Anspruchshaltung akzeptiert werden. Fest steht, dass der Führungsanspruch nicht mehr durch Hierarchie und Machtstrukturen aufrechterhalten werden kann, sondern durch die Freisetzung von Talenten und Leidenschaften (Energie). Indem man durch unterstützendes Führen andere erfolgreich macht, kommt man zu einer Vertrauenskultur, in der es dann auch Spaß macht zu arbeiten.

7. Führung bedeutet: Selbstbestimmung und Wertschätzung
(Selbst-)Motivation ist an Wertschätzung und Selbstbestimmung (= intrinsische Anreize) gekoppelt. Gehalt und andere materielle Anreize (= extrinsische Anreize) haben nur eine kurzzeitige Wirkung und nehmen daher auf Dauer ab. Z.B., einer schwachen Führungskraft wird es in der Regel nicht gelingen Menschen intrinsisch zu motivieren. Sie muss dies immer wieder mit materiellen Anreizen tun. Der Mitarbeiter wird somit gekauft und abhängig gemacht. Autonomie in der Arbeit wird aber bei wissensbasierten Arbeitern jedoch immer wichtiger.

8. Führung bedeutet: Zeitgemäße Anreizsysteme schaffen
Was wir häufig übersehen ist, dass sich nicht nur der Kunde oder Konsument verändert haben, sondern auch die Menschen, deren Vorstellungen und Lebensformen sich ändern und dadurch auch neue Bedürfnisse verwirklicht bekommen wollen. Eigenverantwortung und Entscheidungsfreiraum bestimmen somit den Grad der Einsatzbereitschaft und Solidarität der Mitarbeiter. Wer wirklich High Potentials im Unternehmen halten und vom Abwandern an die Konkurrenz abhalten will, lässt sie an der dauerhaften Wertentwicklung des Unternehmens teilhaben, so dass diese auch zu Mitunternehmern werden. Abgehobene Löhne und Gehälter sind daher kontraproduktiv. Im Vordergrund stehen eher Akzeptanz, Weiter-Entwicklung, Familie, Mitsprache, Kultur und Führung.

9. Führung bedeutet: Ethisches / Ehrliches Verhalten aller Beteiligten
Erbitterte Wettbewerber arbeiten schon längst hinter den Kulissen eng zusammen (siehe z.B. Automobilindustrie). So haben heute ethische / ökologische Compliance-Verstöße eine eindeutige Auswirkung auf die Zusammenarbeit und das Kauf- und Konsumverhalten. Vertrauen lässt sich aber nicht kaufen und verlorenes Vertrauen nur sehr schwer wieder zurückgewinnen. Ohne Vertrauen können wir keine kreativen Gestaltungsräume schaffen und damit keine Alleinstellungsmerkmale für die ökologische Zukunft.

10. Führung bedeutet: Interdisziplinäre Fortbildung
Menschen lernen und wachsen an komplexen Aufgaben und Herausforderungen. Sie wenden gerne ihr erworbenes Wissen an und generieren dadurch wieder neues Wissen und Erfahrungswerte. Eine hierarchiefreie Wissensvernetzung kann somit eine hohe Lernkurve bei Mitarbeitern und Führungskräften erzeugen gleich welchen Alters. Daher brauchen wir open-minded People, die nicht nur IT-affin sind, sondern auch Expertise in Prozess und industrieller Produktion haben. Unsere Expertenteams arbeiten an neun verschiedenen Locations – weltweit müssen daher das interdisziplinäre Teamarbeiten beherrschen. (Interview: Leadership in digital Transformation mit Dr. Ing. Rainer Kallenbach, CEO BOSCH Software Innovations GmbH). Sollen solche Netzwerkstrukturen funktionieren, braucht es auch eine mentale Transformation in den Köpfen der Führung: The Top Companies illustrates a new worldview. They cycle leaders onto to training programs every two years to spread knowledge, in order to perpetuate and preserve whats best in their Corporate Culture (siehe Hay Group, International Study for Leadership).

Fazit:
Es ist die Qualität unserer (eigenen) Führungsfähigkeit, die die Qualität unserer Zukunft, unseres (Berufs-) Lebens, unseres gesellschaftlichen Niveaus und das unserer Umwelt bestimmt. Leider widmen sich Manager lt. Studie von Czipin&Proudfoot nur zu 23% Ihrem eigentlichen Kerngeschäft: der Führung. Bis zu 43% Ihrer Arbeitszeit entfallen auf administrative Tätigkeiten. Der Rest sind dabei Meetings und Reiseaktivitäten. Führung besteht aber aus drei Schlüsselfaktoren: Mensch, Prozess und Wissen. Es ist die Fähigkeit mit anderen intelligent / fair / vertrauensvoll kommunizieren zu können. Denn die Schlüssel- und Wissenspotenziale in der Organisation wollen ernst mitgenommen werden. Wenn es dabei gelingt, Widerstände gegen Neuerungen und Konflikte konstruktiv zu überwinden, Unterstützung (auch von außen) zu holen sowie gute und faire Umgangsformen zu leben, hat in Zeiten des disruptiven Wandels nichts zu befürchten. Insbesondere, wenn in den Teams die nachhaltigen und ethisch-moralischen Werte des ehrbaren Kaufmanns gelebt werden dann haben alle zeitgemäße Führung wirklich verstanden.

Autor
Prof. Günther H. Schust ist DKfm, DWI, Ex. MBA Uni St.Gallen/Schweiz. Er ist Human Performance Consultant, Trainer und Weiterbildner. Mitarbeiterführung ist einer der Schwerpunkte, mit dem er sich seit über 20 Jahren beschäftigt. So ist er Dozent für Leadership an mehreren Hochschulen in Bayern und in der Schweiz. Auch begleitet er namhafte Firmen bei ihrem Wachstum, der Suche Auswahl von (IT-) Experten und Führungskräften. Mit seinen Kollegen realisiert er u.a. den Iterativen Führungsschein, für (angehende) Führungskräfte. Sein eBook Führung 5.0: Intelligent vernetzen unterstützen – entfalten ist kostenlos im Internet herunterladbar oder unter www.bookboon.com

Artikel als PDF: https://www.scopar.de/fileadmin/media/download/Presse-News/2017-Presse-Artikel-Bilder/SCOPAR-Schust-10-Geheimnisse-der-Fuehrung.pdf

Unternehmensberatung mit Blick fürs Ganze und 100% Kundenzufriedenheit seit 12 Jahren!

Wir sind ein Team von 60 Spezialisten und stellen unseren Kunden das richtige Wissen, zum richtigen Zeitpunkt, am richtigen Ort zur Verfügung: Nutzen für unsere Kunden, Nachhaltigkeit unserer Lösungen, Menschlichkeit in Projekten und Pragmatismus beim Vorgehen sind Werte, an denen wir uns messen lassen ..
www.SCOPAR.de

Firmenkontakt
SCOPAR GmbH
Jürgen T. Knauf
Klara-Löwe-Str. 3
97082 Würzburg
0931-45320500
knauf@scopar.de
http://

Pressekontakt
SCOPAR GmbH
Jürgen T. Knauf
Klara-Löwe-Str. 3
97082 Würzburg
0931-45320500
knauf@scopar.de
http://www.scopar.de

Pressemitteilungen

Die Bradler GmbH aus Mannheim wird SAP Sell-Partner für SAP Business ByDesign

Die Bradler GmbH aus Mannheim wird SAP Sell-Partner für SAP Business ByDesign

Die Bradler GmbH in Mannheim

Die Bradler GmbH ( www.bradler-gmbh.de), ein bereits seit dem Jahr 2015 komplett auf SAP Business ByDesign spezialisiertes Beratungshaus, ist seit Anfang des Jahres 2017 auch offizieller Sell-Partner der SAP für die cloudbasierte Software SAP Business ByDesign.

Diese Partnerschaft ist ein weiterer Meilenstein für den Geschäftsführer, Julian Bradler, der das Unternehmen im Jahre 2007 gründete. Mittlerweile sieht er auf 15 Jahre SAP Erfahrung und die Bradler GmbH auf zahlreiche erfolgreich abgeschlossene Implementierungsprojekte zurück. Das Erfolgsrezept ist die Überzeugung von der Software selbst, die speziell auf Unternehmen des Mittelstandes zugeschnitten ist. Einfachheit, statt Komplexität lautet die Devise und so möchte die Bradler GmbH ihren Kunden in einer zuverlässigen Zusammenarbeit aus dem Software Wirrwarr hinaus und hinein in ein zentrales ERP-System helfen. Diese Einstellung hat nicht nur viele zufriedene Kunden hervorgebracht, sondern auch die SAP überzeugt.

Aus der Zusammenarbeit mit der SAP resultieren viele spannende Projekte und neue Möglichkeiten, von denen nicht nur die Bradler GmbH und die SAP, sondern auch ihre Kunden profitieren können. Die Zukunft von SAP Business ByDesign wird von allen Seiten als sehr vielversprechend eingeschätzt. Rainer Zinow, der Senior Vice President von SAP Business ByDesign, hat bereits in seinem Video zum Auftakt 2017 einen Überblick über die Zukunftsplanung mit der Software gegeben. Es passiert einiges, denn die Software enthält viel Potential für mittelständische Unternehmen und immer mehr Mittelständler möchten daran teilhaben.
Die Funktionen der Software sprechen für sich. Sie ist speziell auf Unternehmen des Mittelstandes ausgerichtet und kann flexibel erweitert werden. So kann das System problemlos auf Veränderungen reagieren. Der Implementierungsprozess verläuft kostengünstig und schnell, damit der Betriebsalltag reibungslos weiterlaufen kann. Alle Geschäftsbereiche werden in SAP Business ByDesign synchronisiert und können so zentral gesteuert werden. Daten werden in der Cloud gespeichert und die Rechenzentren von SAP Experten verwaltet, überwacht und gewartet.

Immer mehr Unternehmen erkennen den Mehrwert eines zentralen ERP-Systems und vertrauen mit dem Einsatz von SAP Business ByDesign auf einen der führenden Anbieter für Unternehmenslösungen.
Die Bradler GmbH bietet neben Consulting und Projektmanagement auch Dienstleistungen im Bereich Schulung und Softwareentwicklung an. Die Experten der Bradler GmbH sind auf SAP Business ByDesign spezialisiert und unterstützen ihre Kunden bei jedem Schritt mit der Software. Im Laufe der Jahre hat die Bradler GmbH viele Referenzen von Kunden gewonnen, mit denen sie SAP Business ByDesign gemeinsam implementiert, erweitert, oder personalisiert hat.

Um den Einstieg in SAP Business ByDesign zu erleichtern, bietet die Bradler GmbH zahlreiche Möglichkeiten an. In Websessions, über kostenlose Testzugänge oder durch Potentialanalyse-Workshops können Interessenten SAP Business ByDesign einfach kennenlernen.

Die Bradler GmbH hat sich mit SAP Business ByDesign auf den Mittelstand fokussiert und hilft mittelständischen Unternehmen dabei, ihre Betriebsabläufe effizient und transparent zu gestalten.
Neben Consulting und Projektmanagement bietet die Bradler GmbH auch Dienstleistungen im Bereich Schulung und Softwareentwicklung an.
Das Ziel der Bradler GmbH ist es, ihren Kunden ein starker und verlässlicher Partner zu sein, auch über den Implementierungsprozess hinaus.

Kontakt
Bradler GmbH
Julian Bradler
Joseph-Meyer-Straße 13-15
68167 Mannheim
0621/48348530
marketing@bradler-gmbh.de
https://www.bradler-gmbh.de/

Pressemitteilungen

So funktioniert Verkaufen

Verkaufsexperte Marcus Kutrzeba weiß, wie man eine Idee, ein Produkt oder eine Dienstleistung besser verkauft

So funktioniert Verkaufen

Besser verkaufen: Verkaufstrainer Marcus Kutrzeba macht Verkäufer stark

„Das ganze Leben ist Verkaufen – und Verkaufen ist mein Leben. Im Grunde genommen wollte ich nie etwas anderes“, sagt Marcus Kutrzeba, Unternehmer und Trainer für Verkaufsstrategien, Verhaltensoptimierung und Persönlichkeitsentwicklung. Für seine Kunden ist es daher ein Glück, dass es mit der Karriere als internationaler Profi-Tennisspieler nicht geklappt hat. Heute zeigt er Vertrieblern, Außendienstlern und allen, die aktiv verkaufen, wie man das Thema von der anderen Seite angeht: von der des Käufers.

Marcus Kutrzeba hat sich früh dem Verkaufen verschrieben, denn schon im
Wirtschaftsstudium hat er sich auf Konsumforschung und Kaufverhalten spezialisiert. Doch eigentlich hat er das meiste, was er über das Verkaufen weiß, von seinem Vater geerbt, der bereits der geborene Verkäufer war: „Ich habe die Kauf-DNA“, sagt Kutrzeba, „mir liegt das Verkaufen im Blut.“ Gut für seine Kunden, die heute davon profitieren.

Doch um als Verkäufer erfolgreich zu sein, braucht es mehr als nur die passende DNA, weiß Kutrzeba: „Wer verkaufen will, muss sich in seinen Verhandlungspartner hineinversetzen können, sein Gegenüber verstehen und in demjenigen etwas in Bewegung bringen.“ Außerdem muss ein guter Verkäufer aus seiner Sicht selbstbewusst auftreten, Stellung beziehen und den Menschen in den Mittelpunkt stellen. Egal ob Führungskräfte, Verkäufer oder Start-up-Gründer, Kutrzeba verhilft Menschen dazu, ihre Ziele zu erreichen – sei es als Impulsgeber für Verkaufsthemen, als Ratgeber bei Herausforderungen oder konkreten Verkaufsstrategien.

Wer sich in persönlichen Gesprächen besser verkaufen, Menschen von einem Produkt oder einer Dienstleitung überzeugen oder andere für die eigene Idee gewinnen möchte, ist bei dem Verkaufsprofi Kutrzeba gut aufgehoben. In gezielten Verkaufstrainings, Vertriebsseminaren sowie auf firmeninternen Vorträgen vermittelt er sein Know-how. „Man darf dabei nicht zu viel denken, sondern man muss es einfach tun. Dreht man sein Verhalten, ist der Erfolg auf deiner Seite“, sagt Kutrzeba und zeigt seinen Kunden, wie das geht.

Weitere Informationen zu Marcus Kutrzeba finden Sie unter: www.marcuskutrzeba.com

Marcus Kutrzeba ist der geborene Verkäufer und besitzt nach eigener Aussage die „Kauf-DNA“, die einen guten und erfolgreichen Verkäufer ausmacht. Als Verkaufstrainer hilft er Menschen und Unternehmen dabei, Verkaufsstrategien zu entwickeln, sich in Kunden und Verhandlungspartner hineinzuversetzen und die eigene „Kauf-DNA“ zu entdecken. Führungskräfte, Teamleiter, Verkäufer oder angehende Selbstständige können von seinen Erfahrungen und seinem Know-how profitieren und mit seiner Hilfe ihr eigenes Verhalten optimieren. Sein Credo: Nur wer etwas ändert und etwas unternimmt, kann erfolgreich sein!

Kontakt
Kpunkt Training GmbH
Marcus Kutrzeba

Premreinergasse 13
1130 Wien
+43 699 110 898 69
mk@marcuskutrzeba.com
https://www.marcuskutrzeba.com

Pressemitteilungen

Mit Sicherheit versichert!

Mit Sicherheit versichert!

vfm Zentrale in Pegnitz (Bildquelle: vfm)

Geleitet von der Idee, als unabhängiger Berater die privaten und geschäftlichen Risiken eines jeden Menschen individuell zu versichern sowie aus jahrzehntelanger Erfahrung als Versicherungsmakler und Generalvertreter, gründete Kurt Liebig im Jahr 1985 in Pegnitz bei Nürnberg das Unternehmen vfm als Maklerfirma. 1995 hat man das Geschäftsfeld mit der Gründung eines Franchise-Unternehmens erweitert. In den Folgejahren wurde das Dienstleistungsangebot innerhalb der vfm-Gruppe mit weiteren Firmen ausgebaut. Inzwischen wird das erfolgreiche mittelständische Familienunternehmen von den Söhnen Klaus und Stefan Liebig sowie von Robert Schmidt geführt. Insgesamt arbeiten derzeit 75 Mitarbeiter an drei Standorten, sie unterstützen bundesweit knapp 400 unabhängige Vermittlerfirmen, Tendenz steigend – das Unternehmen wächst beständig. Neben der Unabhängigkeit von Banken und Versicherungsgesellschaften und einer besonders hohen Beratungs- und Servicequalität des solide geführten Familienbetriebes ist die frühe technische Führungsrolle der vfm ein Grundstein des Unternehmenserfolgs. Denn neben dem Betrieb einer stets an aktuellste Standards angepassten IT-Infrastruktur in der Pegnitzer Zentrale übernimmt vfm auch seit 20 Jahren den kompletten IT-Support und die IT-Beratung für Hunderte von Vermittlerbüros deutschlandweit.

Wegweisende Entwicklung
Ein weiterer Beweis der Führungsstellung im informationstechnologischen Bereich ist die Branchensoftware Keasy, die neue Standards im Marktsegment setzt. Das innovative Maklerverwaltungsprogramm wurde von der vfm Konzept GmbH entwickelt, die 2012 als separate Dienstleistungsgesellschaft innerhalb der vfm-Gruppe gegründet worden war. Dass bei der Entwicklung Praxis-Experten am Werk waren, zeigt sich an den Kern-Features des Programms: einfache, übersichtliche und selbsterklärende Bedienbarkeit, effiziente Prozessoptimierung und Automatisierung von Standardvorgängen, Datenaustausch, professionelle Dokumentenverarbeitung, größtmögliche Flexibilität und Anpassungsmöglichkeit über diverse Schnittstellen.
Eine Excel-Import-Schnittstelle sowie die Exchange-/Office 365-Schnittstelle gewährleisten ein perfektes Office-Management, zum Beispiel mit automatischer Vorgangszuordnung und Ablage eingehender E-Mails. Auf Basis der Microsoft.NET-Technologie schuf vfm hier eine leicht bedienbare Branchensoftware, die sich neben ihrem Einsatz im Firmenverbund auch bei Anwendern außerhalb der vfm-Gruppe größter Beliebtheit erfreut.

Unabhängigkeit, Sicherheit und Flexibilität
Wachstum und sich ändernde Geschäftsverhältnisse bringen auch eine Veränderung bei den Anforderungen an eine neue Infrastruktur mit sich: Mobil arbeitende Finanzdienstleister und Versicherungsmakler benötigen standortunabhängigen Zugriff auf eine Vielzahl von Programmen, die eigentlich für den lokalen Betrieb entwickelt wurden. Zudem geht es darum, spezielles Expertenwissen für den Makler verfügbar zu machen. Der IT-Dienstleister SMEA IT hat in enger Zusammenarbeit mit vfm eine Serviceplattform entwickelt, die bei SMEA im Rechenzentrum in Rostock läuft. Alle Daten sind also auf in Deutschland stationierten Servern gespeichert, was dem Familienunternehmen sehr wichtig ist. Um die Betreuung einer stetig steigenden Zahl von Partnern effektiv gestalten zu können, war zudem eine Standardisierung der Systemumgebungen der Partner und der IT im Hause vfm notwendig.
So wurden die internen Systeme vereinheitlicht, um den Administrationsaufwand zu senken und die IT-Sicherheit zu verbessern. Windows 10 Enterprise ist heute die Basis der modernen Arbeitsplätze – sowohl bei vfm als auch im Partnernetzwerk. Eine große Herausforderung bei der Vereinheitlichung und Verbesserung der genutzten Programme war übrigens die Migration von sage und schreibe 750 Google-Mail-Konten zu Exchange online. Zusammen mit den Experten von SMEA IT wurde auch diese Hürde erfolgreich gemeistert.

Datenverfügbarkeit und Datenschutz
Gerade im Versicherungswesen ist die Verfügbarkeit von Daten ein zweischneidiges Schwert: Zum einen müssen die über das ganze Bundesgebiet verstreuten Versicherungsmakler und vfm-Büros stets auf die aktuellen Daten zugreifen können und auch stets und von jedem beliebigen Endgerät und aus jedem Netzwerk auf die aktuellsten Wissens- und Vergleichsdatenbanken zugreifen können. Parallel müssen aber die hochsensiblen Daten der Versicherungsnehmer maximal geschützt sein. Hohe Vernetzung, ständiges online sein und höchste Mobilität stellen Firmen jedoch oft vor die Frage, ob die Sicherheit der Daten oder die allzeit leichte Bedienbarkeit im Vordergrund stehen sollen. Windows 10 Enterprise verbindet genau diese beiden Bereiche und ist die Basis für effektives, zeit- und ortsunabhängiges Arbeiten, bei dem Performance und Sicherheit gleichermaßen im Mittelpunkt stehen. Gerade im Hinblick auf den Schutz der sensiblen, persönlichen Daten, die im Versicherungswesen erfasst und verarbeitet werden, ist beispielsweise die für Windows 10 stark ausgebaute Festplattenverschlüsselung BitLocker, die Daten bei Verlust oder Diebstahl eines Geräts schützt, goldrichtig.

Einheitlich, mobil, zukunftssicher
Ein geräteübergreifend einheitlicher Desktop und die variable Nutzungsmöglichkeit von Tastatur- und Touch-Eingabe ermöglichen gutes Arbeiten im Büro und draußen beim Kunden auf verschiedenen Geräten. Da Makler meist unterwegs und dort auf hoch performantes, sicheres, leichtes und attraktives technisches Equipment angewiesen sind, beliefert SMEA IT vfm-Partner regelmäßig mit den neuesten Surface-Geräten, die direkt ab Kauf mit allen Software-Lösungen voll gebrauchsfertig an die Partner übergeben werden. Die lizenztechnische Umstellung auf CSP (Cloud Solution Provider) gewährleistet eine flexible Skalierbarkeit einzelner Lizenzen, sodass auch neuen vfm-Partnern ohne Wartezeiten direkt das komplette IT-System zur Verfügung gestellt werden kann. Die gemeinsame Oberfläche lässt alle Devices leicht an den Office 365- und Azure-Support anbinden.

SMEA IT-Geschäftsführer Christian Bartsch fasst zusammen: „vfm genießt massive Vorteile durch die vereinheitlichte Lizensierung einer zuvor stark diffusen Hard- und Softwarelandschaft dieses großen Maklernetzwerks. Die Vereinheitlichung beschleunigt den Rollout von Neuerungen und Updates. Dazu profitiert vfm von den Vorzügen eines einfachen und transparenten Preismodells zusammen mit dem geringen Administrationsaufwand. Für vfm bringt die neue, hocheffiziente IT-Infrastruktur zusätzliche, entscheidende Marktvorteile.“

Jens Havelberg, Teamleiter IT bei vfm zieht ein positives Fazit: „Wir arbeiten seit zehn Jahren erfolgreich mit SMEA IT zusammen und sind sehr stolz, heute mit unserer hochmodernen IT-Infrastruktur eine flexible, marktführende Architektur erreicht zu haben.“

Über vfm
Die vfm-Gruppe ist ein inhabergeführter mittelständischer Dienstleister für Makler und Mehrfachagenten mit Hauptsitz im oberfränkischen Pegnitz. Der Ursprung des Unternehmens geht auf das Jahr 1971 zurück. Mittlerweile sind 75 Beschäftigte für knapp 400 Vertriebspartner im Einsatz. vfm bietet echte Unabhängigkeit, Direktanbindungen zu über 80 Gesellschaften, innovative Services, leistungsstarke Deckungskonzepte sowie finanzielle Starthilfe. vfm erhielt zum sechsten Mal in Folge von der Ratingagentur ASSEKURATA im Maklerpoolrating die Bestnote „Exzellent“. Creditreform zeichnete vfm im Bilanzrating mit dem CrefoZert Bonitätszertifikat aus. Mehr unter www.vfm.de

Die SMEA IT Services GmbH wurde 2002 von den beiden Geschäftsführern Christian Bartsch und Torsten Prehn in Rostock gegründet und hat heute je eine Niederlassung in Berlin und Hamburg. Der IT-Dienstleister steht unter anderem kleinen und mittelständischen Unternehmen mit innovativen IT-Lösungen aus dem gesamten Spektrum der Informations- und Kommunikationstechnik zur Verfügung und betreut diese von der Planungsphase bis zur Wartung im laufenden Betrieb. Dank eines eigenen Rechenzentrums bietet SMEA IT auch flexible Hosting-Lösungen. SMEA IT ist Microsoft-Gold Partner und gehört zu den 25 TOP managed Partnern Deutschlands. Mehr unter www.smea-it.de

Firmenkontakt
SMEA IT Services GmbH
Christian Bartsch
Industriestraße 14
18069 Rostock
0381-3838390
0381-38383939
info@smea-it.de
http://www.smea-it.de

Pressekontakt
PR13
Sabine Reinhart
Osdorfer Weg 68
22607 Hamburg
040-21993366
sr@pr13.de
http://www.pr13.de

Pressemitteilungen

Beratung durch Berater für Selbstständige

Kostenlose Suche im Beraternetzwerk auf selbststaendigkeit.de

Beratung durch Berater für Selbstständige

Eine kostenlose und gezielte Suche nach qualifizierten Beratern bietet die auf Gründer und Unternehmer spezialisierte Beratungsplattform selbststaendigkeit.de allen Selbstständigen an.

Das zweiseitige Angebot von selbststaendigkeit.deDieses Angebot der Beratung durch Berater für Selbstständige von der Onlineplattform selbststaendigkeit.de richtet sich einerseits an die Suchenden und andererseits an die Gebenden von Beratung; denn beide Seiten hängen voneinander ab. Ein Beraternetzwerk ist für beide Seiten nur so leistungsfähig, wie seine Spanne an Branchen der Berater reicht. Deshalb verfügt das Beraternetzwerk von selbstaendigkeit.de über folgende fünf Branchen:

– Unternehmensberatung
– Steuerberatung
– Rechtsberatung
– Notar
– Wirtschaftsprüfung.

Die Beratungsbranchen sind in 16 Dienstleistungsschwerpunkte unterteilt.

Das Angebot an Selbstständige

Das Beratungsangebot für Selbstständige von der Onlineplattform selbststaendigkeit.de kann wie folgt angenommen werden:

1. Zielgruppen:

Die Zielgruppen, die durch das Angebot angesprochen werden, sind

– Gründer
– Unternehmer
– Freiberufler
– Interessenten, die sich selbstständig machen wollen.

2. Auswahl:

Die Auswahl des benötigten Beraters erfolgt in der Suchmaske von selbststaendigkeit.de nach folgenden Kriterien:

– Dienstleistungsbranche
– Schwerpunkt
– Einsatzregion
– Name des Beraters im offenen Suchfeld
– Firma des Beraters im offenen Suchfeld.

3.Verzeichnis der empfohlenen Berater:

Nach dem Absenden der Suchinformationen erhält der Selbstständige ein Verzeichnis empfohlener Berater, die zu seinen Suchkriterien passen. Zu den Informationen über diese Berater gehören:

– die Fachthemeno
– die Standorte
– die Einsatzorte
– die Erbringung der Beratungsleistungen (persönlich vor Ort, schriftlich, telefonisch oder per Skype).

4.Kontaktaufnahme:

Sobald sich der Selbstständige für einen Berater entschieden hat, kann er über den Button „Berater anfragen“ direkt zu ihm Kontakt aufnehmen. Die direkte Übersendung der Anfrage stellt die Onlineyplattform selbststaendigkeit.de den Zielgruppen der Selbstständigen kostenlos zur Verfügung.

Das Angebot an Berater

Das Angebot an die Berater, also das Gegenstück zum Angebot an die Selbstständigen, dient der Erweiterung des Beraternetzwerkes. Dadurch kann die auf Gründungen spezialisierte Beraterplattform selbststaendigkeit.de darauf hinwirken, dass die von den Selbstständigen benötigte Vielfalt der Beratungsleistungen Eingang in das Netzwerk findet. Die Selbstständigen brauchen nicht in unüberschaubaren Verzeichnissen oder Datenbanken nach den gewünschten Beratern zu suchen; sondern sie stoßen im Beraternetzwerk von selbststaendigkeit.de auf diejenigen Anbieter, die ihre Dienstleistungen speziell an Gründer und Unternehmer erbringen. Die Berater, die Selbstständige beraten, nehmen das Angebot von selbststaendigkeit.de dadurch an, dass sie Mitglied im Beraternetzwerk werden. Sie können dann von Suchenden direkt angefragt werden. Von selbststaendigkeit.de erhalten die Berater ein persönliches Profil, das sie im Internet bewerben können, und weitere werbliche Vorteile wie einen wertvollen Backlink (Do Follow Link) und die Möglichkeit, Fachartikel auf selbststaendigkeit.de zu veröffentlichen.

Fazit

Mit ihrem Beraternetzwerk bietet die auf Gründungen spezialisierte Beraterplattform selbststaendigkeit.de allen Selbstständigen Dienstleistungen an, die Berater speziell für Selbstständige erbringen. Durch Annahme des kostenlosen Angebots können die Selbstständigen ihre benötigten Berater gezielt im Beraternetzwerk von selbstsändigkeit.de suchen und direkt zu den gewählten Beratern Kontakt aufnehmen. Die auf die Beratung von Selbstständigen spezialisierten Berater können Mitglieder im Beraternetzwerk werden und sich den Suchenden als professionelle Dienstleister präsentieren. Mit der Mitgliedschaft erhalten sie zudem einen wertvollen DoFollow Link.

Hilfe für Gründer und Unternehmer aus einer Hand

Das Onlineportal selbststaendigkeit.de hilft Gründern und Unternehmern beim selbstständig werden und bleiben. Ziel des Portals ist der Aufbau einer aktiven Community von Gründern und Unternehmern, die sich vernetzen und gegenseitig unterstützen. Wir wollen Gründern und Unternehmern helfen – sei es durch News aus der Gründer- und Unternehmerszene, hilfreiches Wissen für die Unternehmensgründung und -führung, maßgeschneiderte Beratung sowie viele kostenlose Services und Tools.

Mehr Informationen finden Sie auf der Webseite:
www.selbststaendigkeit.de

Kontakt
Selbststaendigkeit.de Service UG
Roul Radeke
Moltkestrasse 59
47058 Duisburg
0251 9811575377
info@selbststaendigkeit.de
http://www.selbststaendigkeit.de

Pressemitteilungen

„Logistik ausm Ländle“

Strategische Beratung für Eckhardt

"Logistik ausm Ländle"

Marc Eckhardt, Geschäftsführer Walter Eckhardt GmbH  Spedition + Logistik (Bildquelle: Walter Eckhardt GmbH  Spedition + Logistik)

Wie kann ich mein Unternehmen zukunftssicher im Wettbewerbsumfeld positionieren? Im hektischen Alltag stellt die Marken- und Geschäftsentwicklung viele Logistikdienstleister vor große Herausforderungen. Meist reichen die internen Kompetenzen und Ressourcen für die Planung und Umsetzung strategischer Weiterentwicklungen nicht aus.

Diese Problematik hat die Spedition Eckhardt aus Stuttgart erkannt und die Kölner Spezialisten für Logistikmarketing von HERZIG um Unterstützung bei der Weiterentwicklung des Familienbetriebes gebeten. In einem gemeinsam durchgeführten StrategieWorkshop wurden Optionen priorisiert und ein geschärftes Markenprofil erarbeitet. Ergebnis – die Spedition Eckhardt wird sich verstärkt als überregionaler Logistiker mit den bekannten schwäbischen Tugenden wie Innovationsfreude, Gründlichkeit und Zuverlässigkeit positionieren. Zur Kommunikation dieser Eckhardt-Eigenschaften wurde mit „Logistik ausm Ländle“ ein prägnanter und wettbewerbsdifferenzierender Slogan kreiert.

„Mit ihrem besonderen Branchenfokus und ihrer Erfahrung konnte HERZIG eine authentische und insbesondere auch nachhaltig umsetzbare Lösung für uns erarbeiten“, zeigt sich Geschäftsführer Marc Eckhardt mehr als zufrieden.

„Wir finden, gerade die klassischen, inhabergeführten Speditionen und Logistikunternehmen brauchen und verdienen ein besseres Marktprofil,“ sagt Heike Herzig, HERZIG Geschäftsführerin. „Neue, digitale 3PL“er erhöhen den Wettbewerbsdruck. Jetzt müssen insbesondere KMU Marke und Marketing für die Zukunft stärken.“

Der neue Slogan „Logistik ausm Ländle“ bildet den kommunikativen „Roten Faden“ für alle Vertriebs- und Imageaktivitäten des auf Thermo, Pflanzen und Gefahrgut spezialisierten Anbieters. Dazu zählen eine überarbeite Web-Präsenz, Online-Werbung, speziell auf die Zielgruppen abgestimmte Inbound Kampagnen zur Lead-Generierung sowie gezielte PR-Aktivitäten rund um den jetzt beginnenden Bau des neuen Lager- und Verwaltungsstandortes.

HERZIG unterstützt Logistikunternehmen mit viel Herzblut und setzt dabei auf das speziell für die Transportbranche entwickelte Nieselregen-Konzept, sicher mit ein Grund für die Auszeichnung als Europas beste Agentur für Logistikmarketing 2016.

HERZIG ist Fachagentur für Logistikmarketing. Seit 1994 unterstützt die Kölner Agentur Transportfirmen und Logistics Service Provider erfolgreich bei ihren Vermarktungsaktivitäten und wurde vom britischen CV Magazin als europaweit beste Berater der Logistikbranche 2016 ausgezeichnet.

Geleitet von Heike Herzig und Werner Geilenkirchen, bietet das Beratungsunternehmen fundierte Branchenkenntnisse und Kontakte. HERZIG ist Mitglied beim Cluster Logistik.NRW, Kompetenzpartner der TH Köln und Premiumpartner des VVWL.

Kontakt
HERZIG Marketing Kommunikation GmbH
Heike Herzig
Hansaring 61
50670 Köln
02234 989905-0
hh@herzigmarketing.de
http://www.herzigmarketing.de

Pressemitteilungen

d.vinci ist Top-Consultant

d.vinci zählt zu den besten Mittelstandsberatern Deutschlands. Die Auszeichnung überreichte TOP CONSULTANT-Mentor Christian Wulff in Essen.

d.vinci ist Top-Consultant

Bundespräsident a. D. Christian Wulff mit Claudia Schill-Huss & René Jacobsen (Bildquelle: Top Consultant)

d.vinci darf sich Top-Consultant nennen. Im Rahmen einer wissenschaftlich fundierten Kundenbefragung des Beratervergleichs TOP CONSULTANT stellte d.vinci seine Qualitäten als kundenorientiertes Beratungsunternehmen unter Beweis. Die feierliche Preisverleihung fand im Rahmen des 4. Mittelstands-Summits in Essen statt. Als TOP CONSULTANT-Mentor gratulierte Bundespräsident a. D. Christian Wulff den Recruitingexperten von d.vinci.

Die Auszeichnung zum Top Consultant gibt es bereits seit 2010. Das Siegel, das die besten Berater für den Mittelstand kürt, wird ausschließlich an Unternehmen verliehen, die bei einer vorangehenden wissenschaftlich fundierten Kundenbefragung sehr gute oder gute Ergebnisse erzielen. Die Leitung des Projekts liegt in den Händen von Prof. Dr. Dietmar Fink und Bianka Knoblach. Beide leiten gemeinsam die Wissenschaftliche Gesellschaft für Management und Beratung (WGMB) in Bonn. Für die Datenerhebung in Sachen TOP CONSULTANT werden Referenzkunden der teilnehmenden Beratungsunternehmen befragt und die Ergebnisse der Umfrage gemeinsam mit weiteren Unternehmensdaten ausgewertet. In diesem Jahr erhielten insgesamt 96 Unternehmen die begehrte Auszeichnung.

Auch d.vinci hat dieses Verfahren durchlaufen und die wissenschaftliche Leitung überzeugt. Mit 30 Jahren Markterfahrung haben sich die Recruitingspezialisten längst einen Namen gemacht. In den letzten Jahren konnte d.vinci dabei sein Beratungsportfolio immer weiter ausweiten: von der Personalberatung und Suche von Spezialisten und Führungskräften, über Prozessberatung für die softwaregestützte Bewerberverwaltung, bis zur Steigerung der Arbeitgeberbekanntheit und Ansprache der passenden Bewerber-Zielgruppen. „Eben Recruiting in allen Facetten“, fasst Rene Jacobsen, Experte im Bereich Recruiting Services, das Unternehmensmotto zusammen.

Der gegenwärtige Bewerbermarkt, die Veränderungen in der medialen Umwelt sowie die damit einhergehenden Anforderungen wie auch die Berücksichtigung der restriktiven Größen hinsichtlich Zeit, Personal und finanzieller Möglichkeiten, ergeben vielfältige neue Herausforderungen an die Personalabteilungen. Darauf hat d.vinci reagiert. Personalberatungen verfügen erfahrungsgemäß über ein umfangreiches Wissen bezüglich der Strukturen in den Personalabteilungen unterschiedlichster Unternehmen. Zudem setzen sie sich berufsbedingt regelmäßig mit den gängigen Personalbeschaffungsmaßnahmen auseinander, um wiederum ihren Kunden bestmögliche Ergebnisse liefern zu können. Die HR-Spezialisten von d.vinci bieten zudem ein erweitertes Portfolio in den Bereichen eRecruiting und Personalmarketing, sodass neben den gängigen Personalbeschaffungsmaßnahmen weitere Optionen für die Recruiting-Prozesse der Unternehmen zur Verfügung stehen.

Mit der Auszeichnung zum Top-Consultant erntet das Personalberatungs-Team von d.vinci nun die Früchte dieser Arbeit. „Wir freuen uns, dass unsere Beraterleistung im Bereich Recruiting von unseren Kunden derart positiv bewertet wurde“, so Beraterin Claudia Schill-Huss vom Standort Leonberg bei Stuttgart. „Um für unsere Kunden die passenden Mitarbeiter zu finden, müssen wir deren Unternehmen und Werte gut kennen. Das ist nur in einer partnerschaftlichen Zusammenarbeit möglich, weshalb wir bei unserer Beratung besonders großen Wert auf Transparenz und persönlichen Kontrakt legen“.

Ganz offiziell trägt d.vinci nun das Siegel „Top Consultant“ und gibt Kunden damit eine wichtige Orientierungshilfe auf dem immer unübersichtlicher werdenden Markt der Dienstleistungsbranche.

Ein ausführliches Porträt über d.vinci findet sich auf dem Beraterportal www.beste-mittelstandsberater.de

d.vinci – die Experten für Recruiting, Employer Branding, Personalmarketing und Bewerbermanagement

Wir machen Bewerber und Mitarbeiter zu Fans unserer Kunden! Dieser Leitgedanke begleitet uns bei unseren täglichen Herausforderungen. Seit mehr als 25 Jahren stehen wir unseren Kunden bei der Ansprache, Suche, Auswahl und Einstellung passender Mitarbeiter mit Rat und Tat zur Seite – und beraten dabei mittelständische Firmen ebenso individuell und zielgerichtet wie nationale und internationale Konzerne. Als Recruiting-Spezialisten schaffen wir für unsere Kunden pragmatische und originelle Lösungen, um schnell und effizient die besten Mitarbeiter im Markt zu finden. Dabei kombinieren wir bewährte Lösungen und standardisierte Prozesse mit aktuellen Trends und kreativen Ideen, und stehen unseren Kunden „auf ganzer Linie“ als Ansprechpartner für ihre Recruiting-Themen zur Verfügung.

Kontakt
d.vinci – Recruiting in allen Facetten
Franziska von Goeckingk
Am Schulland 2
21224 Rosengarten
+49 (0) 41 08 43 40-19
Franziska.vongoeckingk@dvinci.de
http://www.dvinci.de

Pressemitteilungen

Angedrohte Kündigung: ab wann übernimmt Rechtsschutzversicherung die Kostendeckung?

Ein Beitrag von Fachanwalt für Arbeitsrecht Alexander Bredereck, Berlin und Essen.

Der Chef erwähnt die Kündigung, der Arbeitnehmer geht zum Anwalt: Trägt die Rechtsschutz-Versicherung die Kosten?

„Es tut uns leid, wir werden Sie leider kündigen müssen.“ Manch ein Arbeitgeber bereitet seinen Mitarbeiter so auf die Kündigung vor. Der Arbeitnehmer weiß dann schon bescheid, in den Händen hält er das Kündigungsschreiben vielleicht erst Tage oder Wochen später.

Die Zwischenzeit sollte man nutzen: Ein Anwalt oder Fachanwalt für Arbeitsrecht kann Tipps geben, Fallen aufzeigen, den Weg ebnen zu einer Wiedereinstellung oder zu einer hohen Abfindung. Zahlt die Rechtsschutz-Versicherung für die Beratung des Anwalts? Auch wenn die Kündigung nur angekündigt oder angedroht wurde?

Die Antwort ist ja, auch wenn manche Versicherungen zögern mit der Deckungszusage in solchen Fällen: Sie muss regelmäßig die Kosten zahlen für Anwaltsschreiben oder Beratungsgespräche, beispielsweise zur Vorbereitung einer Kündigungsschutzklage oder von Vergleichs-Verhandlungen.

Fachanwalts-Tipp für Arbeitnehmer: Machen Sie sich nach dem Personalgespräch Notizen! Schreiben Sie genau auf, was man Ihnen gesagt hat, möglichst im Wortlaut. Vermerken Sie, wer Ihnen die Kündigung angedroht hat, wann und wo. Heben Sie Mails und Textnachrichten auf, speichern Sie Nachrichten auf Ihrem Anrufbeantworter. Je genauer Sie die Umstände schildern, und im Detail berichten über die Androhung oder Ankündigung, desto eher gibt die Versicherung grünes Licht für die Kostenübernahme.

Hat man Ihnen einen Aufhebungsvertrag vorgeschlagen, Ihnen die Kündigung angedroht, wenn Sie nicht unterschreiben? Hat man Ihnen die Kündigung in einem Personalgespräch angekündigt? Oder bereits zugestellt? Rufen Sie Fachanwalt Bredereck noch heute an, fragen Sie ihn nach der besten Vorgehensweise: In einer kostenlosen Ersteinschätzung setzt er Sie ins Bild, nennt die Chancen einer Kündigungsschutzklage, und die Aussichten auf eine Abfindung. Sein Team und er freuen sich auf Ihren Anruf!

Über 18 Jahre Erfahrung im Kündigungsschutz, Vertretung bundesweit:
Rechtsanwalt Alexander Bredereck
Fachanwalt für Arbeitsrecht

Prenzlauer Allee 189
10405 Berlin
Tel: 030.4000 4999
Fax: 030.4000 4998
Kündigungshotline: 0176.21133283

Fachanwalt Bredereck im Web:

http://kuendigungen-anwalt.de: Website für Kündigung und Abfindung

www.fernsehanwalt.com: Videos zu Kündigung, Abfindung und Arbeitsrecht

www.arbeitsrechtler-in.de: Alles zum Arbeitsrecht

Rechtsanwaltskanzlei
Bredereck & Willkomm
Rechtsanwälte in Berlin und Potsdam

Kontakt
Bredereck & Willkomm
Alexander Bredereck
Prenzlauer Allee 189
10405 Berlin
030 4000 4999
berlin@recht-bw.de
http://www.recht-bw.de