Tag Archives: Bergwerk

Pressemitteilungen

Bienenaktivtag am Di, 24. Juli 2018

an den Saalfelder Feengrotten

Sie sind die fleißigen Helfer des Menschen. Sie liefern uns Honig und sorgen dafür, dass wir Früchte ernten können, weil sie die Blüten der Pflanzen bestäuben: die Bienen. Am 24. Juli dreht sich von 10 bis 14 Uhr beim ersten „Bienenaktivtag“ in der Grottenschenke der Saalfelder Feengrotten alles um die kleinen, wichtigen Insekten.

Ausgerichtet wird die Veranstaltung vom Imkerverein Saalfeld 1903 e.V. Das Anliegen ist es, Kinder, Jugendliche und Erwachsene für Bienen, Insekten und Natur zu sensibilisieren und Imkernachwuchs zu gewinnen. „Mit der Errichtung eines Lehrbienenstandes an den Feengrotten soll Kindergärten und Schulklassen perspektivisch ein ergänzendes außerschulisches Lehrobjekt geboten werden“, so Frank Kunz vom Imkerverein.

Verschiedene Informations- und Mitmach-Angebote versprechen eine aufschlussreiche und lehrreiche Veranstaltung für jedes Alter. So erfahren die Teilnehmer alles über die interessante Imkertätigkeit, Maßnahmen zum Schutz von Bienen und Wildbienen, ihre Eigenheiten und warum sie unverzichtbar für den Menschen sind.

Zusätzlich werden Aktionen wie Kerzen drehen, Taler gießen, Bilder zu den Themen Bienen und Natur malen, den leckeren Honig kosten und vieles mehr angeboten.

Die Teilnahme ist kostenfrei. Eine Anmeldung unter 0 36 71 – 55 04 0 wird empfohlen.

Die Saalfelder Feengrotten und Tourismus GmbH ist eines der größten Tourismusunternehmen in Thüringen und vermarktet das Ausflugsziel Feengrotten, den Erlebnispark Feenweltchen sowie zahlreiche Zusatzangebote, wie zum Beispiel untertägige Hochzeiten, Inhalationskuren, Gruppenreisen u.v.m.

Kontakt
Saalfelder Feengrotten und Tourismus GmbH
Franziska Schreyer
Feengrottenweg 2
07318 Saalfeld
03671550410
presse@feengrotten.de
http://www.feengrotten.de

Pressemitteilungen

Osterferien-Tipps für Familien

Erlebniswelt Saalfelder Feengrotten

Osterferien-Tipps für Familien

Grottenfee vor dem Märchendom der Saalfelder Feengrotten

Der Feengrottenpark wird langsam grün, die ersten Blumen sprießen, Vogelgezwitscher erfüllt die Luft. Ein Zeichen, dass der Frühling beginnt. Ostern steht vor der Tür und damit auch die Frage – wohin an den Feiertagen?

Die Erlebniswelt Saalfelder Feengrotten öffnet auch an den Feiertagen – von Karfreitag bis Ostermontag – wieder verlängert von 9:30 bis 17:00 Uhr ihre Pforten. Durch das Schaubergwerk finden neben den regulären geführten Rundgängen täglich 11:00 und 15:00 Uhr Zwergentouren für Kinder von vier bis neun Jahren statt. Ausgerüstet mit Umhang und Grubenlampe geht es auf Entdeckungsreise durch das ehemalige Bergwerk „Jeremias Glück“ mit Wissenswertem über die Bergleute, ihre Arbeit und die Entstehung der farbenreichen Grotten. Eine Voranmeldung wird empfohlen.

Im Erlebnismuseum Grottoneum heißt es Anfassen, Lesen, Hören und Schmecken. Hier kann man selbst zum Entdecker werden und z. B. herausfinden, wie früher Licht entfacht wurde. Man kann Moleküle tanzen lassen und die farbenreichen Minerale der Welt selbst zusammen puzzeln. Im Außenbereich geht das Abenteuer weiter. An der Schatzsuche-Station vor dem Museum können Besucher allen Alters kleine Glückssteine aus dem Sand waschen. Auch die Wasserkunst hat ihren Dienst nach der Winterpause wieder aufgenommen. Die Anlage beinhaltet verschiedene technische Elemente, wie sie auch früher im Bergbau genutzt wurden. Sie dienten dem Leiten und Fördern des Wassers sowie der Be- und Entwässerung von Gruben. Hier geht es ums Erleben, Lernen und Ausprobieren.

Ab dem 20. April 2018 öffnet auch der Abenteuerwald Feenweltchen wieder seine Pforten und lädt ein, die Welt der Feen und Naturgeister zu entdecken. In den drei Reichen – dem magischen Garten der Feenpflanzen, dem hellen Hain der Lichtelfen und dem dunklen Reich der Waldgeister – werden kleine und große Gäste mit spannenden Geschichten, einzigartigen Klangelementen und kreative Spielmöglichkeiten verzaubert. Gemütliche Lauschinseln und vieles mehr laden zum Verweilen ein.

Informationen und Tickets unter www.feengrotten.de

Die Saalfelder Feengrotten und Tourismus GmbH ist eines der größten Tourismusunternehmen in Thüringen und vermarktet das Ausflugsziel Feengrotten, den Erlebnispark Feenweltchen sowie zahlreiche Zusatzangebote, wie zum Beispiel untertägige Hochzeiten, Inhalationskuren, Gruppenreisen u.v.m.

Kontakt
Saalfelder Feengrotten und Tourismus GmbH
Franziska Schreyer
Feengrottenweg 2
07318 Saalfeld
03671550410
presse@feengrotten.de
http://www.feengrotten.de

Pressemitteilungen

Tag des offenen Heilstollens – 04.03.2018 – Feengrotten

Gesundheit aus dem Schoß der Erde

Tag des offenen Heilstollens - 04.03.2018 - Feengrotten

Durchatmen im Heilstollen der Feengrotten

Mit Beginn dieses Jahres ist der Heilstollenbetrieb der Saalfelder Feengrotten offiziell anerkannt. Das Heilmittel, die gesunde Grubenluft in den Feengrotten, ist absolut staub-, allergen-, pollen- und keimfrei und unterliegt dank eines sehr geringen natürlichen Radongehaltes einem permanenten Selbstreinigungseffekt.

Der Badearzt Dr. Volker Bergmann aus Rudolstadt sieht in diesem Klima sogar „bessere Voraussetzungen für eine therapeutische Wirkung bei Atemwegserkrankungen als im Gebirgs- oder Meeresklima“. So darf sich die Stadt Saalfeld aufgrund dieser Besonderheit, der medizinischen Betreuung unter Tage und der touristischen Infrastruktur seit dem 01. Januar 2018 Kurstadt und „Ort mit Heilstollenkurbetrieb“ nennen.

Am Sonntag, dem 04. März 2017, bietet sich von 11 – 16 Uhr erneut die Gelegenheit, sich zum „Tag des offenen Heilstollens“ selbst ein Bild vom Heilstollen zu machen und die gesunde Grubenluft zu schnuppern. Die Heilstollenbetreuerinnen stehen mit Rat und Erfahrungen zur Seite.

Treffpunkt ist an der Kasse der Feengrotten im Besucherzentrum.
Kontakt: Saalfelder Feengrotten und Tourismus GmbH, Tel. 03671 – 55 04 0

Die Saalfelder Feengrotten und Tourismus GmbH ist eines der größten Tourismusunternehmen in Thüringen und vermarktet das Ausflugsziel Feengrotten, den Erlebnispark Feenweltchen sowie zahlreiche Zusatzangebote, wie zum Beispiel untertägige Hochzeiten, Inhalationskuren, Gruppenreisen u.v.m.

Kontakt
Saalfelder Feengrotten und Tourismus GmbH
Franziska Schreyer
Feengrottenweg 2
07318 Saalfeld
03671550410
presse@feengrotten.de
http://www.feengrotten.de

Pressemitteilungen

Saalfeld im Advent

Weihnachtsstimmung in der Feengrottenstadt

Saalfeld im Advent

„Saalfeld im Advent“ unter diesem Titel erstellte die Saalfelder Feengrotten und Tourismus GmbH in diesem Jahr erstmalig einen Flyer, der über das weihnachtliche Angebot in der Feengrottenstadt informiert:

Ab Donnerstag, dem 30.11.2017, können die Besucher in der von Düften und Lichtern erfüllten Atmosphäre des Saalfelder Weihnachtsmarktes bummeln, sich mit Freunden treffen und die vorweihnachtliche Zeit genießen. Es erwartet sie ein umfangreiches Sortiment an Geschenkartikeln und kulinarischen Spezialitäten.

Besonderes Highlight ist auch in diesem Jahr die Eislaufbahn. Sie ist auch nach dem Weihnachtsmarkt bis einschließlich 07.01.2018 geöffnet.

Im Flyer werden weiterhin der 26. Saalfelder Grottenadvent, der Hofadvent im Patrizierhaus, 20. Klosteradvent im Stadtmuseum, das Glockenspiel im Bergfried-Park sowie die Konzerte in der Johanneskirche präsentiert. Der Lebendige Adventskalender findet bereits zum 9. Mal statt. Ab dem 1. Dezember öffnen sich fast täglich an einem anderen Haus oder Geschäft Saalfelds ein Adventsfenster oder eine Tür.

Auch der Saalfelder Adventskalender vom Werbering ist in der Tourist-Information käuflich zu erwerben. 250 Preise können gewonnen werden.

Der aktuelle Prospekt und alle Informationen sind unter www.saalfeld-tourismus.de oder in der Tourist-Information Saalfeld, Markt 6, Tel.: 0 36 71/ 52 21 81 erhältlich.

Die Saalfelder Feengrotten und Tourismus GmbH ist eines der größten Tourismusunternehmen in Thüringen und vermarktet das Ausflugsziel Feengrotten, den Erlebnispark Feenweltchen sowie zahlreiche Zusatzangebote, wie zum Beispiel untertägige Hochzeiten, Inhalationskuren, Gruppenreisen u.v.m.

Kontakt
Saalfelder Feengrotten und Tourismus GmbH
Franziska Schreyer
Feengrottenweg 2
07318 Saalfeld
03671550410
presse@feengrotten.de
http://www.feengrotten.de

Pressemitteilungen

26. Saalfelder Grottenadvent

Adventszauber im Feengrottenpark

26. Saalfelder Grottenadvent

Grottenadvent in den Saalfelder Feengrotten – Matthias Frank Schmidt

Wie in jedem Jahr am 2. Adventswochenende findet auch in diesem Jahr der Saalfelder Grottenadvent statt – am 9. und 10. Dezember 2017 bereits zum 26. Mal.

Die Gäste erwartet an beiden Tagen jeweils von 13 bis 18 Uhr auf ein abwechslungsreiches Musik- und Veranstaltungsprogramm. Sowohl unter Tage in den Schaugrotten als auch über Tage im Feengrottenpark ertönen festliche Klänge von einheimischen Chören, Instrumentalgruppen und Bands.

Ein kleiner Adventsmarkt im stimmungsvoll geschmückten Feengrottenpark lädt zum Bummeln und Verweilen ein. Das Sortiment reicht von Töpferwaren und Keramik, Weihnachtsdekorationen, Bienenprodukten, Korb- und Flechtwaren bis hin zu Erzeugnissen aus den Diakonie-Werkstätten. Für Kinder gibt es verschiedene Bastel-Angebote.

Das gastronomische Angebot gestaltet sich ebenso abwechslungsreich. Es umfasst süße Leckereien wie Waffeln, Stollen und Zuckerwatte sowie herzhafte Speisen vom Grill, frisch gebackenem Holzofenbrot, Lángos und Knüppelkuchen. Auch Glühwein von heimischen Streuobstwiesen wird ausgeschenkt.
Der Eintritt in den Feengrottenpark ist kostenfrei. Ein Rundgang durch die Schaugrotten kostet für Erwachsene 7,00 EUR und für Kinder 4,00 EUR. Karten sind im Vorverkauf in der Tourist-Information Saalfel oder an der Tageskasse erhältlich.

Traditionsgemäß wird der Erlös der Veranstaltung für einen gemeinnützigen Zweck gespendet. In diesem Jahr wird das Projekt „Brücke für Bosnien“ des Caritasverbandes Landkreis Kronach e. V. unterstützt.

Hinweis:
Bitte beachten Sie, dass die Anzahl der Parkplätze an den Feengrotten sehr begrenzt ist (Parkgebühr vor Ort 2 EUR). Nutzen Sie unseren kostenfreien Busshuttle. Zwischen 12:30 und 18:30 Uhr pendeln drei Busse zum Feengrottenpark.

Route 1: vom Marktkauf über die Feuerwehr im 30-Minuten-Takt
Route 2: von Gorndorf über den Graben im 40-Minuten-Takt sowie
Route 3: vom Bahnhof über den Markt und die Knochstraße im 30-Minuten-Takt
Letzte Abfahrtzeiten von den Feengrotten sind 18.10 Uhr bzw. 18:20 Uhr.

Parkplätze in Saalfeld: P1 – Knochstraße, P4 – Schießteich, P5 – Kulmbacher Straße (Bahnhof), P8 – Beulwitzer Straße/ Fingersteinstraße (Feuerwehr).
Sonntag zusätzlich: Parkplätze am Marktkauf und Lidl (Melanchthonstraße)

Weitere Informationen, die Busfahrpläne sowie die Programmübersicht findet man unter www.feengrotten.de/veranstaltungen.www.feengrotten.de/veranstaltungen

Die Saalfelder Feengrotten und Tourismus GmbH ist eines der größten Tourismusunternehmen in Thüringen und vermarktet das Ausflugsziel Feengrotten, den Erlebnispark Feenweltchen sowie zahlreiche Zusatzangebote, wie zum Beispiel untertägige Hochzeiten, Inhalationskuren, Gruppenreisen u.v.m.

Kontakt
Saalfelder Feengrotten und Tourismus GmbH
Franziska Schreyer
Feengrottenweg 2
07318 Saalfeld
03671550410
presse@feengrotten.de
http://www.feengrotten.de

Pressemitteilungen

Erfolgreicher Start in die Sommerferienzeit

Erlebniswelt erfreut sich zahlreicher Besucher

Erfolgreicher Start in die Sommerferienzeit

Ein schöner Tag im Reich der Feen und Bergleute

Sommerzeit ist Feenzeit! Während der gesamten Sommerferien hat die Erlebniswelt Saalfelder Feengrotten für Kinder, Eltern und Großeltern viel zu bieten und ist bei jedem Wetter ein lohnenswertes Ausflugsziel.

Dies bestätigen auch die aktuellen Besucherzahlen der Einrichtungen. So haben in diesem Jahr schon über 60.000 Gäste die Feengrotten, fast 50.000 das Grottoneum und 30.000 das Feenweltchen besucht. „Wir freuen uns, bereits in den ersten Ferienwochen einen Besucherzuwachs zum Vorjahr verzeichnen zu können“, so Yvonne Wagner, die Geschäftsführerin der Saalfelder Feengrotten und Tourismus GmbH.

Auch in den restlichen Ferienmonaten können sich Besucher neben den klassischen Führungen durch das Schaubergwerk auf kindgerechte Zwergentouren für Vier- bis Neunjährige freuen. Die Touren starten täglich 11:00 und 15:00 Uhr. Für Kinder bietet sich zudem ein Aufenthalt im Heilstollen an. Bei einer „Kinderstunde“ kann man die wohltuende Atmosphäre unter Tage nutzen und die Zeit mit seinem Kind ganz intensiv genießen.

Im Abenteuerwald Feenweltchen, der dieses Jahr bereits seinen zehnten Geburtstag feiert, können vier magische Reiche erkunden werden: der Garten der Feenpflanzen, der Hain der Lichtelfen, das Reich der Dunkelgeister und die Elfenwiese mit Blumenschlösschen und Feentanzplatz. Und mit etwas Glück trifft man hier sogar eine echte Fee…

Auf Entdeckungsreise geht es im Grottoneum. Das Museum lädt ein, die Geheimnisse der Feengrotten zu erkunden, Moleküle tanzen und Tropfsteine wachsen zu lassen. Mitmachen, Anfassen und Staunen stehen hier auf dem Programm.

Größter Beliebtheit erfreut sich auch die Wasserkunst. Sie ist die neueste Kreation im Feengrottenpark und beinhaltet verschiedene technische Elemente, wie sie auch früher im Bergbau genutzt wurden. Sie dienten dem Leiten und Fördern des Wassers sowie der Be- und Entwässerung von Gruben. Hier geht es ums Erleben, Lernen und Ausprobieren.

Mit der Schatzsuche-Station, dem Walderlebnispfad, den gastronomischen Einrichtungen und zahlreichen Plätzen zum Verweilen wird das Angebot für einen abwechslungsreichen und spannenden Tagesausflug im Reich der Feen und Bergleute abgerundet.

Öffnungszeiten im Juli und August:
Feengrotten, Grottoneum tägl. 10:00 – 17:00 Uhr* | Feenweltchen tägl. 10:00 – 17.30 Uhr*
* Letzter Einlass

Auskunft und Beratung:
Kundenservice Feengrotten | Feenfon: 0 36 71 – 55 04 0 | kundenservice@feengrotten.de

Die Saalfelder Feengrotten und Tourismus GmbH ist eines der größten Tourismusunternehmen in Thüringen und vermarktet das Ausflugsziel Feengrotten, den Erlebnispark Feenweltchen sowie zahlreiche Zusatzangebote, wie zum Beispiel untertägige Hochzeiten, Inhalationskuren, Gruppenreisen u.v.m.

Kontakt
Saalfelder Feengrotten und Tourismus GmbH
Franziska Schreyer
Feengrottenweg 2
07318 Saalfeld
03671550410
presse@feengrotten.de
http://www.feengrotten.de

Pressemitteilungen

Erlebniswelt Saalfelder Feengrotten – Rückblick 2016 – Ausblick 2017

Erfolgreiche Bilanz der Erlebniswelt

Erlebniswelt Saalfelder Feengrotten - Rückblick 2016 - Ausblick 2017

Zauberhafte Feen am Saalfelder Blumenschlösschen

Die Feengrotten, das Grottoneum und das Feenweltchen können im Jahr 2016 auf eine stolze Zahl von 163.000 Besuchern zurückblicken – in Einzeleintritten für das Schaubergwerk, das Erlebnismuseum und den Abenteuerwald gerechnet sind dies 298.500 Besuche. „Damit konnten wir nahezu das Vorjahresniveau erreichen“, so Yvonne Wagner, die Geschäftsführerin der Saalfelder Feengrotten und Tourismus GmbH. „Auch die Heilstollenkuren wurden wie im Vorjahr gut angenommen. In diesem Jahr begehen wir zudem ein besonderes Jubiläum – der Inhalationsheilstollen der Feengrotten – der erste seiner Art in ganz Deutschland – wird am 10. September 2017 80 Jahre alt.“

Aus diesem Grund werden in dem Grubenteil, in dem die Inhalationen stattfinden, wie auch in fast allen anderen Bereichen der Schaugrotten, die Beleuchtungen derzeit erneuert. Die ersten Arbeiten fanden bereits vor einem Jahr statt. In der diesjährigen Schließzeit im Januar führt der Lichtkünstler Rolf Zavelberg die letzten Inszenierungen der Hohlräume und Wege aus. Die Grotten erstrahlen jetzt in ihrer vollen Schönheit und Natürlichkeit. „So schön, wie man es vielleicht in den letzten 100 Jahren noch nicht erleben konnte“, schwärmt Frau Wagner. Nicht zuletzt können durch die Umstellung auf LED-Technik zudem die Stromkosten gesenkt werden.

Man ist also bestens auf die neue Saison vorbereitet. Die Feengrotten öffnen ab 28. Januar wieder täglich ihre Pforten; ausländische Besucher können Audioguides in sechs Sprachen für die Schaugrotten und das Grottoneum ausleihen.

Im Naturheilstollen „Emanatorium“ werden von Februar bis November Inhalations-Aufenthalte angeboten – ein Schnuppertag lädt am 05. März 2017 zum Kennenlernen der naturnahen Behandlung von Atemwegserkrankungen ein.

Das Grottoneum ist im letzten Jahr um eine Attraktion reicher geworden – die Schatzsuche-Station vor dem Erlebnismuseum zog Besucher allen Alters an, die hier kleine Glückssteine aus dem Sand waschen können. Eine neue Überraschung ist gerade im Entstehen – was genau wird aber noch nicht verraten.

Das Feenweltchen erhielt 2016 passend zum Thema Natur einen großen Kräutergarten, 80 Wildobstgehölze und eine Streuobstwiese mit alten Obstbaumsorten. Das „Verrückte Trollhaus“ kam als neues Angebot zum Klettern und Entdecken hinzu.

Seit der Fertigstellung im Frühjahr erfreut sich der neu angelegte Caravanstellplatz mit Sanitärgebäude großer Beliebtheit. Der neu gestaltete Walderlebnispfad, der an den Feengrotten beginnt und endet, lockt noch mehr Besucher zum Wandern in den Saalfelder Stadtwald.

Die Übernachtungsstatistik für Saalfeld weist per September 22.700 Ankünfte und 78.800 Übernachtungen aus, was einem leichten Rückgang zum Vorjahr entspricht. Die Gäste bleiben durchschnittlich 3,5 Tage in der Stadt.

Fast 5.000 Gäste nahmen an 250 Stadtführungen durch Saalfeld teil; ein leichtes Plus zum Vorjahr. Thematische Führungen wie die Nachtschwärmerei und die Bierkeller-führung standen ebenso hoch im Kurs wie die klassischen Stadtrundgänge.

Auch die Feengrotten bieten ab diesem Jahr täglich thematische Führungen an; ob „Ein Tag im Leben der Bergleute“; „Den Naturfarben der Grotten auf der Spur“ oder „Als Entdecker mit Taschenlampe unterwegs“, die neuen Touren sind ein besonderes Erlebnis für alle Besucher und für Kinder ab zehn Jahren. Für die Kleineren zwischen vier und neun Jahren sind die Zwergentouren das Richtige. In jedem Fall ist der Besuch der Feengrotten ein Erlebnis – und am besten, man sichert sich für die Ferien rechtzeitig ein Ticket unter www.feengrotten.de Und mit etwas Glück ist man sogar der 19 Millionste Besucher in den Schaugrotten seit der Eröffnung zu Pfingsten 1914, der in diesem Jahr erwartet wird.

Die Saalfelder Feengrotten und Tourismus GmbH ist eines der größten Tourismusunternehmen in Thüringen und vermarktet das Ausflugsziel Feengrotten, den Erlebnispark Feenweltchen sowie zahlreiche Zusatzangebote, wie zum Beispiel untertägige Hochzeiten, Inhalationskuren, Gruppenreisen u.v.m.

Kontakt
Saalfelder Feengrotten und Tourismus GmbH
Franziska Schreyer
Feengrottenweg 2
07318 Saalfeld
03671550410
presse@feengrotten.de
http://www.feengrotten.de

Pressemitteilungen

Zu schwarzes Geld: Europäisches Unternehmen zahlt Geld den Rebellen

„Journalisten gegen Korruption und Rechtlosigkeit“ – eine Gruppe der ukrainischen Journalisten-Nachforscher hat über die kompromittierten Unterlagen erzählt, die ihr zur Verfügung standen und die Zusammenarbeit des europäischen Unternehmens Flame SA mit der Volksrepublik Donezk (VRD) – nicht anerkannter Organisation, die das Territorium im Osten der Ukraine unter Kontrolle hält – dokumentieren.

Das oben genannte Dokument stellt den Vertrag für die Lieferung von 72 000 Tonnen Kohle zwischen Flame SA und dem Bergwerk „Zschdanivska“ dar, das sich auf dem nicht unter Kontrolle stehenden Territorium im Osten der Ukraine befindet. Dieses Territorium, sowie auch alle Betriebe darauf wird durch die russlandfreundlichen Widerstandskämpfer derselben VRD kontrolliert. Jedoch sollen die Beziehungen solcher Art gerade durch die ukrainische Gesetzgebung geregelt werden: der sogar auf dem nicht unter Kontrolle stehenden Territorium befindliche Betrieb soll Steuern in den Etat zahlen, weil er in der Ukraine eingetragen ist und darin auch liegt.

Aber viele Unternehmen dieser Region des Landes haben nach dem Anfang der Kriegshandlungen im 2014 über die „Neueintragung“ erklärt und begannen die Steuern in den Etat der selbst ernannten VRD zu zahlen.

Tatsächlich bedeutet diese Tatsache direkte Finanzierung der Rebellen. Unter solchen Geldgebern ist auch das oben genannte Bergwerk „Zschdanivska“, das seinerseits Geld vom europäischen Unternehmen Flame SA erhielt.

Aus welchem Grund Flame SA Kohle gerade bei diesem Bergwerk gekauft und warum dieses Unternehmen keine alternative Quelle für die Lieferung dieses Rohstoffs gefunden hat – das blieb unbekannt. Die Vertreter des Unternehmens haben auf keine einzige Anfrage der ukrainischen Journalisten geantwortet.

Dabei ist die Webseite von Flame SA nicht erreichbar und deswegen ist es unmöglich die offiziellen Kommentare über dieses Geschäft zu bekommen.

Dieser Vertrag hat schon den ukrainische Sicherheitsdienst (SBU) interessiert – bis jetzt nur im Sinne der Verantwortlichmachung des Direktors des Bergwerks „Zschdanivska“ Herrn Ruslan Dubovskiy. Ihm wird die Ausübung der gesetzwidrigen Exportgeschäfte mit Flame SA, sowie mit einer Reihe anderer Unternehmen zur „Finanzierung des Terrorismus“ (Artikel 258-5, Teil 1 des ukrainischen Strafgesetzbuches) vorgeworfen. Zu diesem Moment wird die Investigation wegen dieser Sache fortgesetzt.

Aber das ist nicht die einzige „Panne“ des Unternehmens Flame SA. Nach den Angaben der ukrainischen Journalisten hat das Unternehmen unter Umgehung der internationalen Sanktionen Handelsbeziehungen noch mit einem Bergwerk – „Zaretschnaya“ in der Russischen Föderation. Dieses Bergwerk stellt einen Teil des Vermögens des Unternehmens „Uralvagonzavod“ dar, das seinerseits in der Liste der von den Sanktionen der USA und der Europäischen Union betroffenen Unternehmen steht.

Flame SA und seine Tochterunternehmen F-Chem SA und Brando International befinden sich unter derselben Anschrift in der Schweiz. Die Hauptrichtung der Tätigkeit des Unternehmens ist Suche und Lieferung der Feuerkohle, des Erdöl- und Hüttenkokses. Flame SA führt ihre Handelstätigkeit in der ganzen Welt und sein flüssiges Kapital beträgt 1 Mio. Schweizerische Franken. Das ist auch nicht erstaunlich, wenn man die Einkaufsmengen und den erhaltenen Ertrag berücksichtigt.

Klar, dass die Gründer des Unternehmens Alessandro Ballerini, Luca Ferrari und Fabrizio D’Adamo ihren Status und Kundenvertrauen nicht verlieren wollen und deswegen ihre nicht immer gesetzmäßige Handelstätigkeit der Öffentlichkeit freigeben. Aber auch die europäischen Rechtsschutzorgane werden mit den Gehilfen der bewaffneten Rebellen nicht zimperlich sein. Denn solche Geschäfte widersprechen nicht nur der ukrainischen und europäischen Gesetzgebung, sondern auch den Grundlagen der Moral und der gesunden Konkurrenz.

Und zum Ende. „Finanzierung der Rebellen“ ist das Verbrechen, in diesem Falle gegen die Unteilbarkeit Europas und der Ukraine als dessen Teils. Die Grenzen der Ehre und Ehrlichkeit sind in der Welt schon seit langem schwammig, aber Kohle aus der VRD ist eine zu „schwarze“ und schmutzige Ware, die weit über den Rand dieser Grenzen hinausgeht.

Quelle: www.prukraine.com/chernaya-pribyl-za-chto-evropejskaya-kompaniya-daet-dengi-boevikam

.

Kontakt
„Journalisten gegen Korruption und Rechtlosigkeit“
Andriy Shevchenko
Saksaganskogo Straße 70-А
01054 Kiew
+380973241215
press@prukraine.com
http://prukraine.com/

Pressemitteilungen

Familien-Feenfest am 25. und 26. Juni 2016

Feen und Trolle laden zum Feiern nach Saalfeld ein

Familien-Feenfest am 25. und 26. Juni 2016

Miniflyer Feenfest

Nicht nur Menschenkinder feiern gern, sondern auch die Feen und Trolle der Saalfelder Feengrotten. Deshalb laden sie am letzten Juni-Wochenende nunmehr zum 9. Mal zum Familien-Feenfest in den Feengrottenpark ein. Zu diesem besonderen Anlass wird sich der Park in eine zauberhafte Welt der Feen und Naturgeister verwandeln, in der man allerorts wunderschönen Elfen und Trollen begegnen kann.

Auch in diesem Jahr können sich die kleinen und großen Besucher auf ein buntes Programm mit Märchenstunden, Tanzvorführungen und -workshops, Musikprogrammen und Minidisco freuen.

Auf alle Kinder warten darüber hinaus viele abwechslungsreiche Bastel- und Mitmach-Angebote. So können Feenhäuschen und -hüte gebastelt, Blumenkränze gebunden, Kerzen gedreht oder gefärbt, Leinwandbilder gemalt, Teddybären gestopft, Feen gefilzt, Regenmacher gebastelt, Porzellanschmetterlinge bemalt und Kräutersträuße gebunden werden. Man kann sich beim Baumklettern ausprobieren und bunte Strähnen ins Haar flechten lassen. Auch können eigene Brezeln oder Gemüsetaler gebacken werden. Eine Hüpfburg, ein Kinderkarussell und das typische Feenschminken ergänzen das Angebot.

Zwischen 11 und 17 Uhr finden stündlich Kinderführungen durch die Schaugrotten statt. Auch das Feenweltchen und das Grottoneum können besucht werden.

Die Aktionen und Bastelangebote werden mit Feentalern bezahlt; diese sind vor Ort erhältlich.

Wer farbenfroh verkleidet kommt, hat die Chance, einen tollen Preis zu gewinnen, denn die schönsten Kostüme werden wieder prämiert.

Das gastronomische Angebot reicht von süßen Leckereien wie Detscher und Crepes, Kuchen, Waffeln, Zuckerwatte, Eis und leckerer Bowle bis hin zu herzhaften Speisen vom Holzkohlegrill, Fischspezialitäten, überbackenen Baguettes, Pilzpfanne und Knoblauchbrot.

Mit großer Vorfreude sehnen die Feen und Trolle der Saalfelder Feengrotten ihr großes Fest herbei. Sie erwarten ihre Gäste am 25. und 26. Juni 2016 jeweils von 10 bis 18 Uhr.

Hinweis:
Nutzen Sie den kostenfreien Busshuttle, denn die Parkmöglichkeiten an den Feengrotten sind begrenzt. Ab 9:50 Uhr pendeln zwei Busse im 10-Minuten-Takt zwischen Marktkauf und Feengrotten; ein weiterer verkehrt ab 9:40 Uhr alle 40 Minuten zwischen Gorndorf und dem Feengrottenpark. Letzte Abfahrtzeiten an den Feengrotten sind 18.20 Uhr (Route Marktkauf) bzw. 18:00 Uhr (Route Gorndorf).

In Saalfeld können folgende Parkplätze genutzt werden: P1 – Knochstraße, P4 – Schießteich, P5 – Kulmbacher Straße (Bahnhof), P8 – Beulwitzer Straße/ Fingersteinstraße (Feuerwehr). Am Sonntag stehen zusätzlich die Parkplätze am Marktkauf und an der Melanchthonstraße (LIDL) zur Verfügung.
Die Parkgebühr vor Ort beträgt 2,00 EUR.

Weitere Informationen, die Busfahrpläne sowie die Parkübersicht findet man unter www.feengrotten.de/feenfest

Die Saalfelder Feengrotten und Tourismus GmbH ist eines der größten Tourismusunternehmen in Thüringen und vermarktet das Ausflugsziel Feengrotten, den Erlebnispark Feenweltchen sowie zahlreiche Zusatzangebote, wie zum Beispiel untertägige Hochzeiten, Inhalationskuren, Gruppenreisen u.v.m.

Kontakt
Saalfelder Feengrotten und Tourismus GmbH
Franziska Schreyer
Feengrottenweg 2
07318 Saalfeld
03671550410
presse@feengrotten.de
http://www.feengrotten.de

Pressemitteilungen

Sommerferienzeit in der Erlebniswelt Feengrotten

Ein schöner Ferientag im Reich der Feen und Bergleute

Sommerferienzeit in der Erlebniswelt Feengrotten

Feen und Bergmann vor den Feengrotten

Die Sommerferien stehen unmittelbar vor der Tür. Und wie könnten sie schöner beginnen, als mit dem 9. Familien-Feenfest in den Saalfelder Feengrotten. Aber nicht nur am kommenden Wochenende, auch während der gesamten Sommerferien, hat die Erlebniswelt Saalfelder Feengrotten viel zu bieten und ist bei jedem Wetter ein lohnenswertes Ausflugsziel.

So finden während der Ferien täglich drei Führungen durch die Schaugrotten speziell für Kinder, die Zwergentouren, um 11.00, 15.00 und 16.15 Uhr statt. Eine Voranmeldung wird empfohlen, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist.

Das Feenweltchen ist sogar bis 18.00 Uhr geöffnet (letzter Einlass), so dass sich auch noch am späten Nachmittag bzw. frühen Abend ein Ausflug in das Feenreich lohnt. Hier warten die neuen Attraktionen Trollhaus und Schmetterlingsgarten, die erst vor wenigen Wochen eingeweiht wurden, auf viele Besucher. Darüber hinaus gibt es auf der Elfenwiese bereits eine weitere Überraschung.

Für Kinder bietet sich in den Ferien auch ein Aufenthalt im Heilstollen an. Bei einer „Gesunden Stunde“ kann man die wohltuende Atmosphäre unter Tage nutzen und die Zeit mit seinem Kind ganz intensiv genießen. Sie wird wochentags von 10 – 11 Uhr und 15 – 16 Uhr im Rahmen der regulären Inhalationszeiten angeboten. Samstags und sonntags finden zusätzlich Kinder-Kuren von 13.30 – 14.30 Uhr statt. Eine Voranmeldung ist empfehlenswert.

Wer es etwas sportlicher angehen möchte, ist auf dem neu gestalteten WaldErlebnisPfad bestens aufgehoben. Auf dem ca. 3 km langen Rundwanderweg, der direkt an den Feengrotten beginnt und endet, kann man an 13 interessanten Stationen den Wald und seine Bewohner näher kennen lernen. Ein Wegeplan ist an der Feengrotten-Kasse und in der Saalfeld-Information erhältlich.

Für Kindergartengruppen und Grundschüler wurde ein neues Erlebnisangebot im Saalfelder Stadtwald entwickelt. Unter dem Motto „Überleben und orientieren im Wald“ erfährt man bei einem Waldspaziergang Interessantes zu diesem Thema z. B. wie man sich einen Unterschlupf baut oder sauberes Wasser gewinnt.

Informationen zu allen Angeboten: www.feengrotten.de

Die Saalfelder Feengrotten und Tourismus GmbH ist eines der größten Tourismusunternehmen in Thüringen und vermarktet das Ausflugsziel Feengrotten, den Erlebnispark Feenweltchen sowie zahlreiche Zusatzangebote, wie zum Beispiel untertägige Hochzeiten, Inhalationskuren, Gruppenreisen u.v.m.

Kontakt
Saalfelder Feengrotten und Tourismus GmbH
Franziska Schreyer
Feengrottenweg 2
07318 Saalfeld
03671550410
presse@feengrotten.de
http://www.feengrotten.de