Tag Archives: berufsbegleitendes Fernstudium

Pressemitteilungen

Baustein für Baustein zur Immobilien-Karriere

Berufsbegleitende Fernstudiengänge „Immobilienökonomie“ (Starttermin: 15. Oktober 2016) und „Immobilien-Marketing“ (15. Dezember 2016) und Sprachkurs „Real Estate English“/Weiterbildung aus einer Hand für Fach- und Führungskräfte aus der Immobi

Baustein für Baustein zur Immobilien-Karriere

Baustein für Baustein zur Immobilien-Karriere (Bildquelle: BWL-Institut)

BASEL – Baustein für Baustein zum Erfolg in der Immobilienwirtschaft: An Fach- und Führungskräfte aus Immobilien-, Versicherungs- und Finanzwirtschaft richten sich die berufsbegleitenden Fernstudiengänge der Betriebswirtschaftliche Institut & Seminar Basel AG. „Die Teilnehmer sollen sich in kompakter Form praxisrelevantes BWL-Wissen aneignen und für den nächsten Karriereschritt vorbereiten“, sagt Studienleiter Dr. Ralf Andreas Thoma von der Betriebswirtschaftliche Institut und Seminar Basel AG ( www.bwl-institut.ch ).

Der Intensivstudiengang „Immobilienökonomie“ vermittelt die Grundlagen der klassischen BWL (Starttermin: 15. Oktober 2016). Der Zertifikatslehrgang „Immobilienmarketing“ (Starttermin: 15. Dezember 2016). vertieft die vorhandenen Branchen-Kenntnisse. Der Kurs „English for Real Estate Professionals“ richtet sich an Immobilienmakler und -Ver-walter.
Fernstudiengang „Immobilienökonomie“
Praxisrelevantes BWL-Wissen für die Immobilienwirtschaft vermittelt das berufsbegleitende Fernstudium zum Dipl.-Immobilienökonom (BI). Das neun- bis zwölfmonatige Fernstudium richtet sich an Fach- und Führungskräfte aus Immobilien-, Versicherungs- und Finanzwirtschaft, die sich auf einen nächsten Karriereschritt vorbereiten wollen. Im Fernlehrgang, der am 15. Oktober 2016 startet, lernen die Kursteilnehmer die klassischen BWL-Bausteine von Rechnungswesen, Bilanz, Gewinn- und Verlustrechnung, Kosten- und Leistungsrechnung, Immobilienmarketing, Facility Management, Immobilienfinanzierung bis hin zur Immobilienbewertung.
Zertifikatslehrgang „Immobilienmarketing“
Immobilien erfolgreich vermarkten, will gelernt sein: Der Lehrgang zum/zur Zertifizierten Immobilien-Marketingfachmann/-frau (BI) vermittelt zeitlich flexibel die wichtigsten theoretischen Modelle und Ansätze des Marketings für die Immobilienbranche. Das sechsmonatige berufsbegleitende Fernstudium, bestehend aus sechs theoretischen Modulen und ergänzenden Fallstudien, startet am 15. Dezember 2016 in die zwölfte Auflage. Plausibel erläuterte Standortvorteile, käufergerechte Aufbereitung, vertrauensbildende Sprache, Gestaltung und Anreicherung eines Immobilienobjekts sind wesentliche Voraussetzungen für den Erfolg am Immobilienmarkt. Fundiertes, praxisorientiertes Immobilienmarketing-Wissen sichert laut Studienleiter Dr. Ralf Andreas Thoma die Job- und Karrierechancen in der Gebäudewirtschaft. Der Fernlehrgang bietet die theoretischen Grundlagen zu den wichtigsten Themen des Immobilienmarketings mit konkreten praxisbezogenen Fallstudien. „Die Teilnehmer sollen die Instrumente des Immobilienmarketings kennenlernen, um neue Absatzmärkte zu finden“, so Dr. Ralf Andreas Thoma.
Englisch für Immobilienprofis
Die Immobilienbranche wird immer internationaler, deshalb sollten auch Immobilienvermarkter in „Real Estate English“ fit sein. Unter dem Titel „Englisch für Immobilienprofis“ werden in Zusammenarbeit mit dem Schwesterunternehmen Atlas Business Language GmbH branchenspezifische Sprachkurse angeboten. Teilnehmer lernen dort gezielt den Wortschatz für die Immobilienwirtschaft. Gerade im Segment der Luxuswohnungen und Villen ist fließendes Englisch eine wichtige Voraussetzung für erfolgreiche Geschäfte. Der Kurs richtet sich an Immobilienmakler und Immobilienverwalter, die ihre Sprachkenntnisse für anspruchsvolle Kundschaft aus aller Welt verbessern möchten. Als wichtigste Themen behandelt der Kurs die Konversation mit Kunden, Kommunikation via E-Mail und Post sowie die Schlüsselwörter der Immobilienbranche für die Beschreibung von Häusern, Architektur und der Landschaft.

Über die Betriebswirtschaftliches Institut & Seminar Basel AG
Die Betriebswirtschaftliche Institut & Seminar Basel AG bietet seit 1999 als privates Weiterbildungsinstitut ein praxisorientiertes effizientes Studienangebot. Das Institut hat im März 2007 das eduQua-Zertifikat erhalten. Das Schweizerische Qualitätszertifikat für Weiterbildungsinstitutionen wurde im März 2016 erneut bestätigt. Außerdem ist das Institut Mitglied im Schweizerischen Verband für Erwachsenenbildung (SVEB) und der European Association of Distance Learning (EADL). Weitere Infos unter www.bwl-institut.ch

Firmenkontakt
Betriebswirtschaftliches Institut & Seminar Basel AG
Dr. Ralf Andreas Thoma
Wartenbergstraße 9
4052 Basel
0041-61-26120000
info@bwl-institut.ch
http://www.bwl-institut.ch

Pressekontakt
Pressebüro König
Dipl.-Kfm. Josef König
Franz-Xaver-Neun-Straße 6
84347 Pfarrkirchen
0049.8561.910771
info@koenig-online.de
http://www.koenig-online.de/pressefach2.html

Pressemitteilungen

Externe Prüfungsstandorte im D-A-CH-Raum für ein flexibles Fernstudium

Wilhelm Büchner Hochschule: Studierende können ab Juni 2015 Prüfungen wohnortnah an 16 Standorten ablegen

Pfungstadt bei Darmstadt, 29. April 2014 – Studierende der Wilhelm Büchner Hochschule können aktuell ihre Prüfungen an elf Prüfungsstandorten in Deutschland, Österreich und der Schweiz ablegen. Diese sind Pfungstadt bei Darmstadt, Hamburg, Berlin, Göttingen, Leipzig, Neuss, Stuttgart, Nürnberg, München, Wien und Zürich. Ab Juni 2015 stehen zudem Bremen, Aachen, Bonn, Ingolstadt und Friedrichshafen zur weiteren Auswahl. An allen Standorten können zu je vier Terminen im Jahr alle Semesterklausuren geschrieben werden.

94 Prozent der Studierenden der Wilhelm Büchner Hochschule absolvieren ihr Fernstudium neben einem Vollzeitjob. Für sie ist es wichtig, dass sich Studium, Beruf und Familie durch ein flexibles Studienmodell gut vereinbaren lassen. Möglichst kurze Anfahrtswege zu Prüfungen sind dabei ein wichtiger Faktor. Durch die kontinuierlich wachsende Anzahl an Prüfungsstandorten deckt die Wilhelm Büchner Hochschule weite Teile Deutschlands ab und bietet auch in Österreich und der Schweiz die Möglichkeit, Klausuren zu schreiben. So können die Studierenden den kürzesten Anfahrtsweg wählen und wertvolle Zeit sparen. Die Anmeldung zu den Prüfungen, die auch samstags stattfinden, ist sehr einfach und bis vier Wochen vor dem Klausurtermin möglich.

Effizientes Prüfungsprocedere
Mit Online-Repetitorien können die Studierenden der Wilhelm Büchner Hochschule bereits ihre Prüfungsvorbereitung effizient und flexibel gestalten. Sie finden einmal pro Quartal vor den Prüfungsterminen statt und umfassen jeweils zwei 90-minütige Sitzungen. Derzeit werden Online-Repetitorien für Grundlagenthemen in Mathematik, BWL, Physik und in einer Reihe weiterer stark frequentierter Module angeboten.

Informationen zu den Studiengängen, zum berufsbegleitenden Fernstudium und zur Wilhelm Büchner Hochschule sind unter der Telefonnummer 0800-924 10 00 (gebührenfrei), per E-Mail über info@wb-fernstudium.de oder auf der Google+ Seite der Hochschule erhältlich. Weitere Informationen: www.wb-fernstudium.de

Über die Wilhelm Büchner Hochschule:
Mit über 6 000 Studierenden ist die staatlich anerkannte Wilhelm Büchner Hochschule die größte private Hochschule für Technik in Deutschland. Das Studienangebot der in Pfungstadt bei Darmstadt ansässigen Fernhochschule richtet sich schwerpunktmäßig an Berufstätige und umfasst Bachelor- und Masterstudiengänge in den Fachrichtungen Informatik, Elektro- und Informationstechnik, Mechatronik, Maschinenbau, Verfahrenstechnik, Wirtschaftsingenieurwesen und Technologiemanagement. Ebenfalls zum Studienprogramm gehören akademische Weiterbildungen sowie Kurzstudiengänge. Alle Studiengänge zeichnen sich dadurch aus, dass sie nicht nur das nötige technische Fachwissen, sondern auch fachübergreifende Kompetenzen wie Betriebswirtschaft, Führung und Kommunikation vermitteln. Absolventen sind dadurch in der Lage, komplexe Projekte oder ganze Unternehmensbereiche zu führen.

Mit dem Online-Campus „StudyOnline“, persönlicher Studienbetreuung, schnell erreichbaren Tutoren sowie einem aktiven Netzwerk versteht sich die zur Klett Gruppe gehörende Wilhelm Büchner Hochschule als Service-Hochschule für Berufstätige. Zertifizierungen nach ISO 9001 und ISO 29990 belegen die hohen Qualitäts- und Servicestandards der Wilhelm Büchner Hochschule. Darüber hinaus sind alle Studiengänge durch die Akkreditierungsagenturen ACQUIN und ZEvA erfolgreich akkreditiert.

Weitere Informationen unter: www.wb-fernstudium.de

Firmenkontakt
Wilhelm Büchner Hochschule
Barbara Debold
Ostendstraße 3
64319 Pfungstadt bei Darmstadt
+49 (0) 6157 806-932
barbara.debold@wb-fernstudium.de
http://www.wb-fernstudium.de

Pressekontakt
Maisberger GmbH
Emma Deil-Frank
Claudius-Keller-Straße 3c
64319 München
+49 (0) 89 419599-53
barbara.debold@wb-fernstudium.de
http://www.maisberger.com

Pressemitteilungen

Tag der offenen Tür anlässlich des 10. Bundesweiten Fernstudientags

Tag der offenen Tür anlässlich des 10. Bundesweiten Fernstudientags

Standort der SGD und Wilhelm Büchner Hochschule in Pfungstadt bei Darmstadt (Bildquelle: Studiengemeinschaft Darmstadt (SGD))

Pfungstadt bei Darmstadt, 05. Februar 2015 – Einen Blick hinter die Kulissen der Studiengemeinschaft Darmstadt (SGD) und der Wilhelm Büchner Hochschule kann jeder Interessierte anlässlich des 10. Fernstudientages werfen. Der Tag der offenen Tür findet an dem gemeinsamen Standort in der Ostenstraße 3 in Pfungstadt bei Darmstadt zwischen 14:00 und 18:00 Uhr statt. Alle Interessierten sind dazu herzlich eingeladen.

Am Aktionstag haben alle Besucher die Möglichkeit, sich die Studiengemeinschaft Darmstadt (SGD) und die Wilhelm Büchner Hochschule vor Ort anzuschauen. In persönlichen Beratungsgesprächen und im Austausch mit Absolventen erhalten sie gezielt individuelle Informationen rund um das Fernstudium. Es wird eine Einführung in den Online-Campus geben, eine spannende Hausführung und interessante Vorträge zum Thema Fernlernen.

Die Teilnahme am Informationstag ist kostenlos. Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt. Anmeldeformulare sowie das Programm der Veranstaltung sind im Internet auf http://www.sgd.de/fernstudientag und www.wb-fernstudium.de/fernstudientag zu finden oder gebührenfrei unter 0800-806 60 00 (SGD) oder 0800-924 10 00 (Wilhelm Büchner Hochschule) erhältlich.

Ausgezeichneter Online-Campus
Wer sich neben dem Beruf in einem Fernstudium weiterbildet, möchte seine Zeit so effizient wie möglich nutzen. Dabei unterstützt der Online-Campus die Teilnehmer optimal. Der Online-Campus wurde jetzt auf ein Responsive Design umgestellt, d. h. die Anordnung der Funktionalitäten passt sich automatisch an die Displays der jeweiligen Endgeräte an. So kann er gleichermaßen von Smartphone, Tablet, Notebook oder PC aus genutzt werden. Die SGD erhielt 2014 dafür die Comenius EduMedia-Auszeichnung. Während des Fernstudientages können sich die Besucher in speziellen Vorführungen ausführlich über den Online-Campus informieren.

Themenräume für individuelle Beratung
In spezifischen Themenräumen stehen Pädagogen und Absolventen für Fragen zu Lehrgängen und Studiengängen bereit. Die SGD informiert über die Angebote aus ihren Wissenswelten Schulabschlüsse, Sprachen, Wirtschaft, Technik, Informatik, Allgemeinbildung sowie Kreativität, Persönlichkeit und Gesundheit. In einem weiteren Themenraum werden die Bachelor- und Master-Studiengänge der Wilhelm Büchner Hochschule in den Fachrichtungen Informatik, Elektro- und Informationstechnik, Mechatronik, Maschinenbau, Verfahrenstechnik, Wirtschaftsingenieurwesen und Technologiemanagement vorgestellt. Bei einer Führung durch die Räumlichkeiten lernen Weiterbildungsinteressierte den gemeinsamen Standort der SGD und der Wilhelm Büchner Hochschule kennen.

Über die Wilhelm Büchner Hochschule:
Mit über 6 000 Studierenden ist die staatlich anerkannte Wilhelm Büchner Hochschule die größte private Hochschule für Technik in Deutschland. Das Studienangebot der in Pfungstadt bei Darmstadt ansässigen Fernhochschule richtet sich schwerpunktmäßig an Berufstätige und umfasst Bachelor- und Masterstudiengänge in den Fachrichtungen Informatik, Elektro- und Informationstechnik, Mechatronik, Maschinenbau, Verfahrenstechnik, Wirtschaftsingenieurwesen und Technologiemanagement. Ebenfalls zum Studienprogramm gehören akademische Weiterbildungen sowie Kurzstudiengänge. Alle Studiengänge zeichnen sich dadurch aus, dass sie nicht nur das nötige technische Fachwissen, sondern auch fachübergreifende Kompetenzen wie Betriebswirtschaft, Führung und Kommunikation vermitteln. Absolventen sind dadurch in der Lage, komplexe Projekte oder ganze Unternehmensbereiche zu führen.

Mit dem Online-Campus „StudyOnline“, persönlicher Studienbetreuung, schnell erreichbaren Tutoren sowie einem aktiven Netzwerk versteht sich die zur Klett Gruppe gehörende Wilhelm Büchner Hochschule als Service-Hochschule für Berufstätige. Zertifizierungen nach ISO 9001 und ISO 29990 belegen die hohen Qualitäts- und Servicestandards der Wilhelm Büchner Hochschule. Darüber hinaus sind alle Studiengänge durch die Akkreditierungsagenturen ACQUIN und ZEvA erfolgreich akkreditiert.

Weitere Informationen unter: www.wb-fernstudium.de

Die Studiengemeinschaft Darmstadt ist einer der traditionsreichsten und größten Anbieter von Fernstudiengängen in Deutschland. Jährlich bilden sich ca. 60 000 Fernschüler in mehr als 200 staatlich geprüften und anerkannten Fernlehrgängen in den Bereichen Schulabschlüsse, Sprachen, Wirtschaft, Technik, Informatik, Allgemeinbildung sowie Kreativität, Persönlichkeit und Gesundheit weiter.

Bereits seit 2001 bietet die SGD den Teilnehmern die Möglichkeit, ergänzend zum Studienmaterial auf dem Online-Campus waveLearn die Vorteile des E-Learning zu nutzen. Außerdem gibt der individuelle Rundum-Service der SGD Sicherheit und Flexibilität für das Fernlernen in unterschiedlichsten Lebenssituationen. Das zur Klett Gruppe gehörende Unternehmen wurde für seine innovativen Ideen und seine Serviceorientierung bereits mehrmals ausgezeichnet, so beispielsweise vom Branchenverband Forum DistancE-Learning oder von der Initiative Mittelstand. Zertifizierungen nach ISO 9001, ISO 29990 und AZWV/AZAV belegen die hohen Qualitäts- und Servicestandards der SGD.

Seit der Gründung im Jahr 1948 durch Werner Kamprath zählt die SGD über 800 000 Kursteilnehmer. Die Bestehensquote der Teilnehmer bei staatlichen, öffentlich-rechtlichen und institutsinternen Prüfungen liegt bei über 90 Prozent. Dies ist auf die persönliche und individuelle Studienbetreuung durch die Fernlehrer zurückzuführen.

Weitere Informationen unter: www.sgd.de

Firmenkontakt
Studiengemeinschaft Darmstadt (SGD)
Barbara Debold
Ostendstraße 3
64319 Pfungstadt bei Darmstadt
49 (0) 6157-806-932
barbara.debold@sgd.de
http://www.sgd.de

Pressekontakt
Maisberger GmbH
Emma Deil-Frank
Claudius-Keller-Straße 3c
81669 München
49 (0) 89-419599-53
emma.deil@maisberger.com
http://www.maisberger.com

Pressemitteilungen

Bildungskarriere: Mit dem Berufseinstieg kam für Sandra Vollmer der Durchbruch

IHK-Landesbeste aus Hessen schätzt Eigenverantwortung und Entscheidungsfreiheit beim Fernlernen

Bildungskarriere: Mit dem Berufseinstieg kam für Sandra Vollmer der Durchbruch

Sandra Vollmer bei der Auszeichnung als IHK-Landesbeste im Oktober 2014 (Bildquelle: Paul Müller, Wiesbaden)

Pfungstadt bei Darmstadt, 28. Januar 2015 – Nach einem eher durchschnittlichen Abitur und 60 Bewerbungen war Sandra Vollmer 2008 froh, einen Ausbildungsplatz zu bekommen. Sie lernte „Kauffrau für Bürokommunikation“ in einem großen Pharma-Unternehmen. Der Start in den Beruf war für sie gleichzeitig der Start in eine Bildungskarriere mit Bestnoten: 2011 hat sie ihre Lehre als Jahrgangsbeste an der IHK Gießen-Friedberg abgeschlossen und erhielt ein Weiterbildungsstipendium. Dieses investierte sie in den SGD-Fernlehrgang „Geprüfte Fachkauffrau Marketing IHK“. Auch diesmal erzielte sie bei der Abschlussprüfung Traumnoten und wurde als hessische IHK-Landesbeste ihres Faches ausgezeichnet.

Seit August 2014 hat Sandra Vollmer einen neuen Job. Die 26-Jährige aus Friedberg arbeitet als Marketingassistentin für ein international tätiges Pharma-Unternehmen in Bad Homburg und koordiniert europaweit Tagungen und Veranstaltungen. Ein Sprachaufenthalt in London hatte sie dazu motiviert, sich nach sechs Jahren eine neue berufliche Herausforderung zu suchen: „In meinem Englisch-Sprachkurs habe ich Teilnehmer kennengelernt, die mit einem One-Way-Ticket aus Kolumbien kamen, ohne zu wissen, wie es nach dem vierwöchigen Kurs für sie weitergehen sollte. Diese Risikobereitschaft, kombiniert mit einer großen Portion Optimismus und Tatendrang, hat mich sehr beeindruckt. Wieder zuhause machte ich mich ans Bewerben.“ Die vielseitigen Aufgaben und die Zusammenarbeit in einem zehnköpfigen Team, das über fünf europäische Standorte verteilt ist, machen ihr sehr viel Spaß.

Beim Lernen die eigene Herrin sein
Nach ihrer Ausbildung zur Kauffrau für Bürokommunikation war Sandra Vollmer klar, dass ihr dies noch nicht genügte. Sie informierte sich über Weiterbildungsmöglichkeiten und stieß auf die Fortbildung zur „Geprüften Fachkauffrau Marketing IHK“. Da sie den Unterricht in Schule und Berufsschule nie als besonders motivierend empfunden hatte, suchte sie nach einer Weiterbildungsmöglichkeit, die ihr möglichst viel Freiraum bei größtmöglicher Eigenverantwortung lassen würde. Am meisten sagte ihr ein Fernstudium bei der SGD zu. „Mit dem Lernmaterial kam ich super zurecht, denn es ist für Erwachsene konzipiert. Der Stil gefiel mir sofort“, erzählt Sandra Vollmer.

Flexible Zeiteinteilung
Da ihr der Umfang des gesamten Lehrplanes von Anfang an bekannt war, konnte sie sich ausrechnen, wie lange sie für die Einheiten brauchen würde. „Wenn ich mal zwei Wochen nichts gemacht habe, musste ich zwar die kommenden beiden Wochen doppelt so viel machen. Aber da ich das so entschieden hatte, fiel es mir leicht. Außerdem konnte ich selbst bestimmen, wann ich was lerne.“ Sandra Vollmer legte ihre Abschlussprüfung vor der IHK Darmstadt nach 22 Monaten ab. Ausgelegt ist der Lehrgang auf 18 Monate, die Betreuungszeit der SGD umfasst insgesamt 26 Monate. „Der Lehrgang wäre auch in 18 Monaten gut machbar gewesen, aber bei 30 Grad im Schatten habe ich mir die Freiheit genommen, mit meinen Freunden zu grillen oder Baden zu gehen und das Lernen auf Winterabende und -wochenenden zu verlegen.“

IHK-Landesbeste ihres Faches in Hessen
Der Einsatz von Sandra Vollmer hat sich gelohnt. Im letzten Oktober wurde sie von der Arbeitsgemeinschaft hessischer IHKs im Rahmen der Landesbestenehrung im Kurhaus in Wiesbaden als Beste in der Abschlussprüfung zur/zum „Geprüften Fachkauffrau/Fachkaufmann Marketing IHK“ ausgezeichnet. Insgesamt haben im Prüfungsjahrgang 2013/2014 über 4 000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer die IHK-Weiterbildungsprüfungen erfolgreich abgelegt. Ausgezeichnet wird der jeweils Beste aus den 56 verschiedenen Weiterbildungsabschlüssen bzw. deren Fachrichtungen. Sandra Vollmer: „Dass ich die Beste in Darmstadt war, wusste ich direkt als mein Zeugnis kam. Aber dass es auch hessenweit niemanden gab, der besser war, war ein super Gefühl. Bis zu meiner Ausbildung war ich es nicht gewohnt, zu den Besten zu gehören. Bei meiner Abiturprüfung lag ich im unteren Fünftel. Aber dann ging es nur noch bergauf.“ Ihren nächsten Schritt hat sie schon ins Auge gefasst: die Prüfung zur „Staatlich geprüften Betriebswirt“.

Weitere Informationen
Fragen zu den Lehrgängen sowie zu den Leistungen und Services beantwortet das Beratungsteam der SGD montags bis freitags zwischen 8:00 und 20:00 Uhr und samstags zwischen 10:00 und 15:00 Uhr unter der Telefonnummer 0800-806 60 00 (gebührenfrei) oder per E-Mail über Beratung@sgd.de. Weitre Informationen gibt es auf der Google+ Seite der SGD oder unter www.sgd.de.

Die Studiengemeinschaft Darmstadt ist einer der traditionsreichsten und größten Anbieter von Fernstudiengängen in Deutschland. Jährlich bilden sich ca. 60 000 Fernschüler in mehr als 200 staatlich geprüften und anerkannten Fernlehrgängen in den Bereichen Schulabschlüsse, Sprachen, Wirtschaft, Technik, Informatik, Allgemeinbildung sowie Kreativität, Persönlichkeit und Gesundheit weiter.

Bereits seit 2001 bietet die SGD den Teilnehmern die Möglichkeit, ergänzend zum Studienmaterial auf dem Online-Campus waveLearn die Vorteile des E-Learning zu nutzen. Außerdem gibt der individuelle Rundum-Service der SGD Sicherheit und Flexibilität für das Fernlernen in unterschiedlichsten Lebenssituationen. Das zur Klett Gruppe gehörende Unternehmen wurde für seine innovativen Ideen und seine Serviceorientierung bereits mehrmals ausgezeichnet, so beispielsweise vom Branchenverband Forum DistancE-Learning oder von der Initiative Mittelstand. Zertifizierungen nach ISO 9001, ISO 29990 und AZWV/AZAV belegen die hohen Qualitäts- und Servicestandards der SGD.

Seit der Gründung im Jahr 1948 durch Werner Kamprath zählt die SGD über 800 000 Kursteilnehmer. Die Bestehensquote der Teilnehmer bei staatlichen, öffentlich-rechtlichen und institutsinternen Prüfungen liegt bei über 90 Prozent. Dies ist auf die persönliche und individuelle Studienbetreuung durch die Fernlehrer zurückzuführen.

Weitere Informationen unter: www.sgd.de

Firmenkontakt
Studiengemeinschaft Darmstadt (SGD)
Barbara Debold
Ostendstraße 3
64319 Pfungstadt bei Darmstadt
49 (0) 6157-806-932
barbara.debold@sgd.de
http://www.sgd.de

Pressekontakt
Maisberger GmbH
Emma Deil-Frank
Claudius-Keller-Straße 3c
81669 München
49 (0) 89-419599-53
emma.deil@maisberger.com
http://www.maisberger.com

Pressemitteilungen

Wilhelm Büchner Hochschule startet zwei internationale Master-Studiengänge

Englischsprachiges Fernstudium: Technology and Innovation Management (M.Sc.) sowie Engineering Management (MBA)

Wilhelm Büchner Hochschule startet zwei internationale Master-Studiengänge

Mit der Wilhelm Büchner Hochschule zur Führungskarriere im technischen Umfeld. (Bildquelle: goodluz und tupungato @ fotolia)

Pfungstadt bei Darmstadt, 07. Januar 2015 – Die Globalisierung bringt vielen Unternehmen Wachstumsmöglichkeiten auf den internationalen Märkten. Hier werden Führungskräfte benötigt, die in einem internationalen Spannungsfeld mit komplexen wirtschaftlichen Verflechtungen Marktchancen und Wettbewerbsvorteile erkennen und tragfähige Management-Entscheidungen treffen. Die Wilhelm Büchner Hochschule bietet ab sofort zwei englischsprachige Master-Studiengänge, die auf eine Führungskarriere im technischen Umfeld sowohl bei Großkonzernen als auch bei international tätigen, mittelständischen Unternehmen vorbereiten.

„Der Studiengang Technology and Innovation Management richtet sich vor allem an Absolventen eines wirtschaftswissenschaftlichen oder wirtschaftsingenieurwissenschaftlichen Erststudiums oder einer vergleichbaren Fachrichtung. Neben vertieften Management-Kompetenzen im internationalen Kontext bauen die Studierenden dieses Master of Science gezielt Kompetenzen in Technik und Forschung auf“, so Thomas Kirchenkamp, Kanzler der Wilhelm Büchner Hochschule. „Mit dem MBA-Studiengang Engineering Management sprechen wir Ingenieure, Naturwissenschaftler oder Informatiker an, die sich Management-Know-how für eine Führungsposition aneignen möchten.“ Beide berufsbegleitenden Fernstudiengänge finden ausschließlich in englischer Sprache statt – von den Studienunterlagen bis hin zur Betreuung. Dies wird auch in den Abschluss-Urkunden dokumentiert. Ein Studienbeginn ist jederzeit möglich.

Technology and Innovation Management (M.Sc.)
Die Absolventen des 4-semestrigen Master-Studiengangs sind in der Lage, in technisch orientierten, international agierenden Unternehmen Führungspositionen gerade auch an der Schnittstelle von Betriebswirtschaft und Technik zu übernehmen. Durch die Vermittlung vertiefter wissenschaftlicher Methoden können sie als Führungskraft fundierte Entscheidungen treffen. Das Studium ermöglicht den Studierenden den Aufbau von Kompetenzen in den Bereichen Technik, Management sowie wissenschaftliches Arbeiten (angewandte Forschung). Im technischen Studienbereich, der aus drei aufeinander aufbauenden Modulen besteht, entscheiden sich die Teilnehmer für einen der drei Technologiestränge Energy Engineering, Materials Science und Software Technology. Weitere wichtige Studienbereiche sind unter anderem General Management sowie Technology and Innovation Management. Diese schaffen gemeinsam mit dem Modul Business Reserach Methods den fachlich-inhaltlichen Hintergrund für das eigene Forschungsprojekt sowie die abschließende Masterarbeit. Die Aufnahme des Studiums setzt ein Jahr Berufserfahrung voraus.

Engineering Management (MBA)
Zielgruppe für den 2-semestrigen Studiengang sind Natur- und Ingenieurwissenschaftler sowie Informatiker jeweils mit einem ersten Studienabschluss mit mindestens 240 Credit Points sowie zweijähriger Berufserfahrung. Der erfolgreiche MBA-Abschluss qualifiziert die Absolventen für strategische Führungsaufgaben im internationalen Umfeld. Das Curriculum umfasst die Kernbereiche Corporate Management, International Management and Intercultural Communication, Strategic Innovation and Technology Management sowie Quantitative Methods and Financial Mathematics. Außerdem legen die Studierenden ihre fachwissenschaftliche Spezialisierung durch eines der folgenden Wahlpflichtmodule fest: Collaboration Engineering, Quality Management und R & D-Management. In diesem Bereich werden anschließend eine Vertiefungsarbeit sowie die weiterführende Masterarbeit erstellt.

Flexible Studiengestaltung
Berufsbegleitendes Studieren an der Wilhelm Büchner Hochschule ist völlig flexibel hinsichtlich Zeit und Ort und lässt sich in den individuellen Berufsalltag integrieren. Das Studium basiert auf einem Methodenmix aus Fernlernen mit schriftlichen Studienmaterialien, Online-Studium und interaktiven Online-Seminaren sowie auf persönlicher Studienbetreuung. Der Online-Campus ist zentraler Bestandteil des Studiums und dient als Bibliothek für Studienunterlagen sowie als Organisations- und Kommunikationsplattform. Er ermöglicht den zeitnahen und individuellen Kontakt mit Tutoren und aktives Netzwerken mit Mitstudierenden und Dozenten.

Informationen zu den Master-Studiengängen, zum berufsbegleitenden Fernstudium und zur Wilhelm Büchner Hochschule sind unter der Telefonnummer 0800-924 10 00 (gebührenfrei), per E-Mail über info@wb-fernstudium.de oder auf der Google+ Seite der Hochschule erhältlich. Weitere Informationen: www.wb-fernstudium.de

Über die Wilhelm Büchner Hochschule:
Mit über 6 000 Studierenden ist die staatlich anerkannte Wilhelm Büchner Hochschule die größte private Hochschule für Technik in Deutschland. Das Studienangebot der in Pfungstadt bei Darmstadt ansässigen Fernhochschule richtet sich schwerpunktmäßig an Berufstätige und umfasst Bachelor- und Masterstudiengänge in den Fachrichtungen Informatik, Elektro- und Informationstechnik, Mechatronik, Maschinenbau, Verfahrenstechnik, Wirtschaftsingenieurwesen und Technologiemanagement. Ebenfalls zum Studienprogramm gehören akademische Weiterbildungen sowie Kurzstudiengänge. Alle Studiengänge zeichnen sich dadurch aus, dass sie nicht nur das nötige technische Fachwissen, sondern auch fachübergreifende Kompetenzen wie Betriebswirtschaft, Führung und Kommunikation vermitteln. Absolventen sind dadurch in der Lage, komplexe Projekte oder ganze Unternehmensbereiche zu führen.

Mit dem Online-Campus „StudyOnline“, persönlicher Studienbetreuung, schnell erreichbaren Tutoren sowie einem aktiven Netzwerk versteht sich die zur Klett Gruppe gehörende Wilhelm Büchner Hochschule als Service-Hochschule für Berufstätige. Zertifizierungen nach ISO 9001 und ISO 29990 belegen die hohen Qualitäts- und Servicestandards der Wilhelm Büchner Hochschule. Darüber hinaus sind alle Studiengänge durch die Akkreditierungsagenturen ACQUIN und ZEvA erfolgreich akkreditiert.

Weitere Informationen unter: www.wb-fernstudium.de

Firmenkontakt
Wilhelm Büchner Hochschule
Barbara Debold
Ostendstraße 3
64319 Pfungstadt bei Darmstadt
+49 (0) 6157 806-932
barbara.debold@wb-fernstudium.de
http://www.wb-fernstudium.de

Pressekontakt
Maisberger GmbH
Emma Deil-Frank
Claudius-Keller-Straße 3c
64319 München
+49 (0) 89 419599-53
barbara.debold@wb-fernstudium.de
http://www.maisberger.com

Pressemitteilungen

Mit Brückensemester in den MBA-Studiengang Engineering Management

Fernstudium: Wilhelm Büchner Hochschule bietet zwei Einstiegwege ins MBA-Studium

Mit Brückensemester in den MBA-Studiengang Engineering Management

Mit dem MBA Engineering Management qualifizieren Sie sich für anspruchsvolle Führungsaufgaben (Bildquelle: goodluz @ fotolia)

Pfungstadt bei Darmstadt 09. Dezember 2014 – Wer nach einem technischen Erststudium ein MBA-Studium absolviert, qualifiziert sich für anspruchsvolle Führungsaufgaben, die über projektnahe Entscheidungsfelder hinausgehen. So zum Beispiel für die Projektleitung zur Eröffnung einer Niederlassung oder die Expansion in neue Märkte. Mit einem speziellen Vorkurs ermöglicht die Wilhelm Büchner Hochschule Interessierten, die ein 7-semestriges technisches Bachelorstudium mit 210 Leistungspunkten (ECTS-Punkten) abgeschlossen haben und eine zweijährige Berufserfahrung vorweisen können, den Einstieg in den MBA-Fernstudiengang Engineering Management. Bisher war die Teilnahme Studienbewerbern mit einem 8-semestrigen Bachelor-Studium (240 ECTS-Punkten) oder einem Diplom-Studiengang – jeweils mit zwei Jahren Berufserfahrung – vorbehalten.

Brückenkurs mit individuellem Curriculum
Die Wilhelm Büchner Hochschule stellt die Studieninhalte für den Vorkurs für jeden Teilnehmer nach einer Überprüfung der Bewerbungsunterlagen individuell zusammen. Die Studierenden schreiben sich in einen 3-semestrigen Studiengang ein und legen im ersten Semester sämtliche Module ihres Brückenkurses ab. Erst nach erfolgreichem Abschluss aller dazugehörigen Prüfungen beginnen sie im zweiten Semester mit dem eigentlichen MBA-Studiengang. „Durch den Einstieg in das MBA-Studium über den Brückenkurs weiten wir die Durchlässigkeit zwischen den Studienabschlüssen noch stärker aus“, so Thomas Kirchenkamp, Kanzler der Wilhelm Büchner Hochschule. „So haben noch mehr Fachexperten aus Technik und Naturwissenschaft die Möglichkeit, sich für anspruchsvolle Führungsaufgaben zu qualifizieren.“

Managementkompetenz im MBA-Studiengang
Der MBA-Studiengang Engineering Management verbindet technisch-naturwissenschaftliches Know-how mit einer allgemeinen Managementausbildung. Das erste Semester beinhaltet die Kernbereiche Unternehmensführung, International Management & Intercultural Communication, Strategisches Innovations- und Technologiemanagement sowie das Fach Quantitative Methoden. Außerdem legen die Studierenden ihre fachwissenschaftliche Spezialisierung durch eines der folgenden Wahlpflichtmodule fest: Collaboration Engineering, Qualitätsmanagement, F&E-Management, Prozessmanagement, Markt- und Projektmanagement sowie Produkt- und Life-Cycle-Management.

Flexible Studiengestaltung
Berufsbegleitendes Studieren an der Wilhelm Büchner Hochschule ist völlig flexibel hinsichtlich Zeit und Ort und lässt sich in den individuellen Berufsalltag integrieren. Das Studium basiert auf einem Methodenmix aus Fernlernen mit schriftlichen Studienmaterialien, Online-Studium und Präsenzphasen sowie auf persönlicher Studienbetreuung. Der Online-Campus ist zentraler Bestandteil des Studiums und dient als Bibliothek für Studienunterlagen sowie als Organisations- und Kommunikationsplattform. Er ermöglicht den zeitnahen und individuellen Kontakt mit Tutoren und aktives Netzwerken mit Mitstudierenden und Dozenten. Präsenzphasen bieten Gelegenheit für persönliche Begegnungen.

Informationen zu dem MBA-Studiengang, zum berufsbegleitenden Fernstudium und zur Wilhelm Büchner Hochschule sind unter der Telefonnummer 0800-924 10 00 (gebührenfrei), per E-Mail über info@wb-fernstudium.de oder auf der Google+ Seite der Hochschule erhältlich. Weitere Informationen: www.wb-fernstudium.de

Über die Wilhelm Büchner Hochschule:
Mit über 6 000 Studierenden ist die staatlich anerkannte Wilhelm Büchner Hochschule die größte private Hochschule für Technik in Deutschland. Das Studienangebot der in Pfungstadt bei Darmstadt ansässigen Fernhochschule richtet sich schwerpunktmäßig an Berufstätige und umfasst Bachelor- und Masterstudiengänge in den Fachrichtungen Informatik, Elektro- und Informationstechnik, Mechatronik, Maschinenbau, Verfahrenstechnik, Wirtschaftsingenieurwesen und Technologiemanagement. Ebenfalls zum Studienprogramm gehören akademische Weiterbildungen sowie Kurzstudiengänge. Alle Studiengänge zeichnen sich dadurch aus, dass sie nicht nur das nötige technische Fachwissen, sondern auch fachübergreifende Kompetenzen wie Betriebswirtschaft, Führung und Kommunikation vermitteln. Absolventen sind dadurch in der Lage, komplexe Projekte oder ganze Unternehmensbereiche zu führen.

Mit dem Online-Campus \“StudyOnline\“, persönlicher Studienbetreuung, schnell erreichbaren Tutoren sowie einem aktiven Netzwerk versteht sich die zur Klett Gruppe gehörende Wilhelm Büchner Hochschule als Service-Hochschule für Berufstätige. Zertifizierungen nach ISO 9001 und ISO 29990 belegen die hohen Qualitäts- und Servicestandards der Wilhelm Büchner Hochschule. Darüber hinaus sind alle Studiengänge durch die Akkreditierungsagenturen ACQUIN und ZEvA erfolgreich akkreditiert.

Weitere Informationen unter: www.wb-fernstudium.de

Firmenkontakt
Wilhelm Büchner Hochschule
Barbara Debold
Ostendstraße 3
64319 Pfungstadt bei Darmstadt
+49 (0) 6157 806-932
barbara.debold@wb-fernstudium.de
http://www.wb-fernstudium.de

Pressekontakt
Maisberger GmbH
Emma Deil-Frank
Claudius-Keller-Straße 3c
64319 München
+49 (0) 89 419599-53
barbara.debold@wb-fernstudium.de
http://www.maisberger.com

Pressemitteilungen

Fünf Vertiefungsrichtungen im berufsbegleitenden Bachelor-Studiengang Maschinenbau

Mit der Wilhelm Büchner Hochschule im Fernstudium zum Ingenieur

Fünf Vertiefungsrichtungen im berufsbegleitenden Bachelor-Studiengang Maschinenbau

Die angehenden Maschinenbauingenieure spezialisieren sich auf eine Teildisziplin ihrer Wahl

Pfungstadt bei Darmstadt, 19. November 2014 – Der Maschinenbau bietet vielseitige Tätigkeitsfelder mit unterschiedlichsten Aufgaben – von der Entwicklung und Konstruktion neuer Maschinen und Anlagen über die Produktion und den Vertrieb bis hin zum Service. Ein wichtiger Bereich ist beispielsweise die Produktentwicklung. Hier sind Faktoren wie die Produzierbarkeit, Funktionalität und Lebensdauer sowie die Herstellungskosten von Anlagen und Maschinen wichtig. Um sich gezielt auf die unterschiedlichen Teildisziplinen und Herausforderungen des Maschinenbaus vorbereiten zu können, bietet die Wilhelm Büchner Hochschule in ihrem berufsbegleitenden Bachelor-Studiengang Maschinenbau ab sofort fünf Vertiefungsrichtungen. Diese sind: Fertigungsgerechte Produktentwicklung, Kraft- und Arbeitsmaschinen, Elektrische Antriebe im Maschinenbau, Robotertechnik sowie die Vertiefungsrichtung Fertigungstechnik & Leichtbau. Der Fernstudiengang kann jederzeit begonnen und vier Wochen unverbindlich getestet werden.

„Maschinenbauingenieure brauchen grundlegendes Know-how in den Bereichen Maschinenelemente, Konstruktionslehre und Fertigungstechnik. Ebenso in Mechatronik, Robotik und Elektrotechnik. Darüber hinaus müssen sie die betriebswirtschaftlichen Aspekte im Blick haben und als Schnittstelle zu Kunden oder Kooperationspartnern ihr Kommunikationstalent unter Beweis stellen“, so Prof. Dr.-Ing. Dierk Schoen, Dekan Ingenieurwissenschaften an der Wilhelm Büchner Hochschule. „Unsere Absolventen sind in der Lage, alle wesentlichen Schritte in der Entstehung, Herstellung und dem Einsatz von Maschinen, deren Komponenten oder einer gesamte Anlage zu übernehmen. Durch ihr fachübergreifendes BWL- und Management-Wissen sind sie ideal ausgebildet, um Management- oder Führungsaufgaben in der produzierenden Industrie zu übernehmen.“

Studieninhalte
Das Basisstudium deckt Grundlagen in den Bereichen Mathematik, Naturwissenschaften sowie in der Informatik, im Maschinenbau und in der Elektrotechnik ab. Betriebswirtschaft und Recht sowie Kommunikation und Management ergänzen das Curriculum um interdisziplinäre Aspekte.
Bevor sich die Studierenden im Kern- und Vertiefungsstudium für einen Schwerpunkt entscheiden können, beschäftigen sie sich im Bereich Maschinenbau mit Themen wie Konstruktionslehre und Maschinenelemente oder Fertigungstechnik mit Labor. Für die Vertiefung Fertigungerechte Produktentwicklung beispielsweise belegen die Studierenden die Wahlmodule Entwurf mechatronischer Systeme, Computational Engineering und Prozessketten sowie das neu konzipierte Modul Produktentwicklung mit Labor. Wer sich für die Vertiefung Robotertechnik entscheidet, belegt die Module Aktorik mit Labor, Entwurf mechatronischer Systeme und Industrierobotertechnik mit Labor. Generell sind die Studierenden nicht an eine der fünf Vertiefungsrichtungen gebunden und können aus den insgesamt 16 Modulen frei nach ihren Neigungen auswählen. Falls sie sich für eine mögliche Vertiefungsrichtung entscheiden, wird diese im Abschlusszeugnis ausgewiesen, wenn die entsprechenden Module gewählt werden.
Außerdem absolvieren alle Teilenehmer den Studienbereich Besondere Ingenieurpraxis. Er komplettiert die theoretischen Grundlagen und besteht aus einem Einführungsprojekt, einer Projektarbeit, einer berufspraktischen Phase und der abschließenden Bachelorarbeit. Ein wichtiger Bestandteil des Moduls sind die praxisnahen Aufgabenstellungen, die die Studierenden bearbeiten. Die zum Teil im Team zu lösenden Aufgaben fördern nicht nur vernetztes Denken und Problemlösungskompetenz, sondern auch die Kommunikations- und Teamfähigkeit.

Flexible Studiengestaltung
Basis des Fernstudiengangs sind die umfangreichen schriftlichen Studienunterlagen. Ergänzt werden diese durch zusätzliches Material auf dem Online-Campus „StudyOnline“. Die interaktiven Angebote des Online-Campus ermöglichen eine individuelle und zeitnahe Studienbetreuung durch Tutoren sowie Kontakte zu einem aktiven Netzwerk aus Mitstudierenden und Dozenten. Präsenzphasen bieten Gelegenheit für persönliche Begegnungen.

Informationen zum Bachelor-Studiengang, zum berufsbegleitenden Fernstudium und zur Wilhelm Büchner Hochschule sind unter der Telefonnummer 0800-924 10 00 (gebührenfrei), per E-Mail über info@wb-fernstudium.de oder auf der Google+ Seite der Hochschule erhältlich. Weitere Informationen: www.wb-fernstudium.de

Über die Wilhelm Büchner Hochschule:
Mit über 6 000 Studierenden ist die staatlich anerkannte Wilhelm Büchner Hochschule die größte private Hochschule für Technik in Deutschland. Das Studienangebot der in Pfungstadt bei Darmstadt ansässigen Fernhochschule richtet sich schwerpunktmäßig an Berufstätige und umfasst Bachelor- und Masterstudiengänge in den Fachrichtungen Informatik, Elektro- und Informationstechnik, Mechatronik, Maschinenbau, Verfahrenstechnik, Wirtschaftsingenieurwesen und Technologiemanagement. Ebenfalls zum Studienprogramm gehören akademische Weiterbildungen sowie Kurzstudiengänge. Alle Studiengänge zeichnen sich dadurch aus, dass sie nicht nur das nötige technische Fachwissen, sondern auch fachübergreifende Kompetenzen wie Betriebswirtschaft, Führung und Kommunikation vermitteln. Absolventen sind dadurch in der Lage, komplexe Projekte oder ganze Unternehmensbereiche zu führen.

Mit dem Online-Campus „StudyOnline“, persönlicher Studienbetreuung, schnell erreichbaren Tutoren sowie einem aktiven Netzwerk versteht sich die zur Klett Gruppe gehörende Wilhelm Büchner Hochschule als Service-Hochschule für Berufstätige. Zertifizierungen nach ISO 9001 und ISO 29990 belegen die hohen Qualitäts- und Servicestandards der Wilhelm Büchner Hochschule. Darüber hinaus sind alle Studiengänge durch die Akkreditierungsagenturen ACQUIN und ZEvA erfolgreich akkreditiert.

Weitere Informationen unter: www.wb-fernstudium.de

Firmenkontakt
Wilhelm Büchner Hochschule
Barbara Debold
Ostendstraße 3
64319 Pfungstadt bei Darmstadt
+49 (0) 6157 806-932
barbara.debold@wb-fernstudium.de
http://www.wb-fernstudium.de

Pressekontakt
Maisberger GmbH
Emma Deil-Frank
Claudius-Keller-Straße 3c
64319 München
+49 (0) 89 419599-53
barbara.debold@wb-fernstudium.de
http://www.maisberger.com

Pressemitteilungen

Neue Vertiefungsrichtung: IT-Security im Bachelor-Studiengang Angewandte Informatik

Mit der Wilhelm Büchner Hochschule berufsbegleitend zum akademisch qualifizierten IT-Sicherheitsexperten

Neue Vertiefungsrichtung: IT-Security im Bachelor-Studiengang Angewandte Informatik

Pfungstadt bei Darmstadt, 23. September 2014 – NSA-Spähaffäre, millionenfach geknackte Passwörter, Datenverlust beim Cloud-Computing – IT-Sicherheit ist eines der brisantesten Themen in der Informatik. So sind in den IT-Abteilungen von Unternehmen und öffentlicher Hand Experten für IT-Security äußerst gefragt. Die Wilhelm Büchner Hochschule bietet ab sofort ihren berufsbegleitenden Fernstudiengang Angewandte Informatik (B. Sc.) mit der neuen Vertiefungsrichtung IT-Security an. Hier werden alle relevanten Aspekte behandelt, so dass Absolventen in der Lage sind, Systeme sowohl gegen unbeabsichtigte Fehler und Ereignisse als auch gegen vorsätzliche Angriffe von innen oder außen zu schützen. Mit der neuen Vertiefungsrichtung haben ausgebildete IT-Fachkräfte und Interessierte, die sich berufsbegleitend akademisch qualifizieren, nun insgesamt vier Auswahlmöglichkeiten: Medieninformatik, Wirtschaftsinformatik, App-Entwicklung und IT-Security. Der Studiengang kann jederzeit begonnen werden.

„IT-Sicherheit umfasst viele Themen – angefangen bei der Beschreibung der Schutzziele über den Aufbau einer sicheren IT-Infrastruktur bis hin zur Sicherheit von Daten und Anwendungen. Hinzu kommen Risiko-Analysen und Notfallkonzepte“, so Prof. Dr. Jürgen Otten, Dekan des Fachbereiches Informatik der Wilhelm Büchner Hochschule. „Die Absolventen des Studiengangs Angewandte Informatik mit Vertiefungsrichtung IT-Security haben das nötige Wissen in allen Fragen der IT-Sicherheit. Gleichzeitig punkten sie mit interdisziplinären Kompetenzen, was im Berufsalltag zum Beispiel in der Zusammenarbeit mit Fachabteilungen verschiedenster Geschäftsbereiche oder Juristen und Datenschutzbeauftragten äußerst nützlich ist.“ Durch fachübergreifendes BWL- und Management-Wissen und Berufsnähe sind sie in der Lage, anspruchsvolle Aufgaben im mittleren Management zu übernehmen.

Studieninhalte
Im Basisstudium stehen Grundlagen in Mathematik, Naturwissenschaften sowie Informatik im Vordergrund. Darüber hinaus erwerben die Studierenden überfachliche Kompetenzen in den Bereichen wissenschaftliches Arbeiten, Organisation und Projektmanagement sowie Betriebswirtschaft und Recht. Mit einem der beiden Wahlmodule Professional English oder Intercultural Competence and English for Computer Scientists bauen sie entweder ihr Sprachprofil oder ihre interkulturelle Kompetenz aus.
Bevor sich die Studierenden im Kern- und Vertiefungsstudium für eine der vier Vertiefungsoptionen entscheiden, werden grundlegende Informatik-Kenntnisse in den Bereichen Datenbanken, verteilte Informationsverarbeitung und Multimedia vermittelt. Das Vertiefungsstudium IT-Security besteht aus insgesamt vier Modulen: Einführung in die IT-Sicherheit, Sicherheit bei Daten und Anwendungen, Sicherheit bei Rechnern und Netzwerken sowie IT-Sicherheitsmanagement. In den Themenblöcken Führung und Kommunikation sowie Controlling und Qualitätsmanagement erweitern die Studierenden ihre interdisziplinären Kompetenzen.
Der Studienbereich Informatikpraxis komplettiert die theoretischen Grundlagen und besteht aus einem Einführungsprojekt, einer Projektarbeit, einer berufspraktischen Phase und der abschließenden Bachelorarbeit. Die Studierenden bearbeiten und lösen praxisnahe typische Aufgabenstellungen. Die zum Teil im Team zu lösenden Aufgaben fördern vernetztes Denken, Problemlösungskompetenz, Kommunikations- und Teamfähigkeit.

Flexible Studiengestaltung
Basis des Fernstudiengangs sind die umfangreichen schriftlichen Studienunterlagen. Ergänzt werden diese durch zusätzliches Material auf dem Online-Campus „StudyOnline“. Die interaktiven Angebote des Online-Campus ermöglichen eine individuelle und zeitnahe Studienbetreuung durch Tutoren sowie Kontakte zu einem aktiven Netzwerk aus Mitstudierenden und Dozenten. Präsenzphasen bieten Gelegenheit für persönliche Begegnungen. In einem Testmonat können Interessierte den Studiengang unverbindlich kennen lernen.

Informationen zum Bachelor-Studiengang, zum berufsbegleitenden Fernstudium und zur Wilhelm Büchner Hochschule sind unter der Telefonnummer 0800-924 10 00 (gebührenfrei), per E-Mail über info@wb-fernstudium.de oder auf der Google+ Seite der Hochschule erhältlich. Weitere Informationen: www.wb-fernstudium.de

Über die Wilhelm Büchner Hochschule:
Mit über 6 000 Studierenden ist die staatlich anerkannte Wilhelm Büchner Hochschule die größte private Hochschule für Technik in Deutschland. Das Studienangebot der in Pfungstadt bei Darmstadt ansässigen Fernhochschule richtet sich schwerpunktmäßig an Berufstätige und umfasst Bachelor- und Masterstudiengänge in den Fachrichtungen Informatik, Elektro- und Informationstechnik, Mechatronik, Maschinenbau, Verfahrenstechnik, Wirtschaftsingenieurwesen und Technologiemanagement. Ebenfalls zum Studienprogramm gehören akademische Weiterbildungen sowie Kurzstudiengänge. Alle Studiengänge zeichnen sich dadurch aus, dass sie nicht nur das nötige technische Fachwissen, sondern auch fachübergreifende Kompetenzen wie Betriebswirtschaft, Führung und Kommunikation vermitteln. Absolventen sind dadurch in der Lage, komplexe Projekte oder ganze Unternehmensbereiche zu führen.

Mit dem Online-Campus „StudyOnline“, persönlicher Studienbetreuung, schnell erreichbaren Tutoren sowie einem aktiven Netzwerk versteht sich die zur Klett Gruppe gehörende Wilhelm Büchner Hochschule als Service-Hochschule für Berufstätige. Zertifizierungen nach ISO 9001 und ISO 29990 belegen die hohen Qualitäts- und Servicestandards der Wilhelm Büchner Hochschule. Darüber hinaus sind alle Studiengänge durch die Akkreditierungsagenturen ACQUIN und ZEvA erfolgreich akkreditiert.

Weitere Informationen unter: www.wb-fernstudium.de

Firmenkontakt
Wilhelm Büchner Hochschule
Barbara Debold
Ostendstraße 3
64319 Pfungstadt bei Darmstadt
+49 (0) 6157 806-932
barbara.debold@wb-fernstudium.de
http://www.wb-fernstudium.de

Pressekontakt
Maisberger GmbH
Emma Deil-Frank
Claudius-Keller-Straße 3c
64319 München
+49 (0) 89 419599-53
barbara.debold@wb-fernstudium.de
http://www.maisberger.com

Pressemitteilungen

Weiterbildung für Führungskräfte

Projektmanagement, Change-Management oder Wirtschaftsmediation: per Fernstudium fit für Managementaufgaben

Weiterbildung für Führungskräfte

Pfungstadt bei Darmstadt, 07. Oktober 2014 – Nicht nur im Spitzenmanagement – auch im mittleren Management und in vielen Fachpositionen ist Führungskompetenz gefragt. Ob Projektmanager, Teamleiter, Abteilungsleiter oder Betriebsleiter – sie alle steuern Teams, treffen Entscheidungen, forcieren Veränderungen oder lösen Konflikte. Die Studiengemeinschaft Darmstadt (SGD) bietet Führungskräften und solchen, die es werden möchten, eine Reihe von berufsbegleitenden Fernstudiengängen, die sowohl fachliches Know-how als auch Techniken und Methoden der professionellen Führung vermitteln. Zu den beliebtesten Lehrgängen gehören Projektmanagement mit Zertifikat Projektleiter/in IHK, Wirtschaftsmediation mit IHK Zertifikat oder Change-Management IHK – Veränderungsmanagement IHK. Sämtliche Fernlehrgänge der SGD können jederzeit begonnen und vier Wochen unverbindlich getestet werden.

Projektmanagement mit Zertifikat Projektleiter/in IHK
„Erfolgreiches Projektmanagement ist heute eine Voraussetzung für den Einstieg in Führungspositionen“, so Dr. Volker Hedderich, Fachbereichsleiter Wirtschaft bei der SGD. „Der 12-monatige Lehrgang richtet sich an Fachkräfte mit und ohne erste Erfahrung in der Projektleitung.“ Er umfasst die theoretischen Grundlagen, Methoden und Instrumente im Projekt- und Prozessmanagement sowie in der Projektplanung, -finanzierung und im -controlling. Außerdem geht es um Krisen- und Risikomanagement, Recht und Finanzen sowie den Einsatz von Projektmanagementsoftware. Darüber hinaus beschäftigen sich die Teilnehmer mit Schlüsselthemen wie Soft Skills, Führung, Präsentation und Management. Die Absolventen sind in der Lage, Projekte jeder Größe zu planen, zu starten, zu koordinieren, zu steuern und abzuschließen sowie Teams zu führen.

Wirtschaftsmediation mit IHK Zertifikat
Im Geschäftsalltag kommt es immer wieder zu Konflikten mit Kunden, Geschäftspartnern und Verbrauchern oder auch zu internen Streitigkeiten. Mit professioneller Mediation lässt sich der Gang vors Gericht oder eine vergiftete Beziehungen oft verhindern. „In der Regel sind es die Führungskräfte der mittleren oder höheren Ebene, die mit den Konflikten konfrontiert werden und durch konsensorientierte, zielführende Vermittlung einvernehmliche Lösungen herbeiführen können“, so Hedderich. Zu den Inhalten des 12-monatigen Lehrgangs gehören die Grundlagen, Methoden, Instrumente und Techniken der Wirtschaftsmediation sowie die Gestaltung und Durchführung eines Mediationsverfahrens. Weitere Themenblöcke sind Kommunikation sowie die wirtschaftlichen und juristischen Rahmenbedingungen.

Change-Management IHK – Veränderungsmanagement IHK
„Flexibilität ist das Erfolgsmotto im Wettbewerb. Mit Change Management haben Führungskräfte ein methodisches Gerüst an der Hand, um die erforderlichen Veränderungsprozesse gezielt zu steuern“, so Hedderich weiter. Das 12-monatige Fernstudium richtet sich an alle Fach- und Führungskräfte, Nachwuchskräfte oder Mitarbeiter, die sich auf dem Gebiet des Change Management weiterbilden möchten. Die Lehrgangsmaterialien beinhalten Themen wie Organisation, Prozesse und Methoden des Change Managements, Personalmanagement und Psychologie oder Führungsmethoden und -instrumente. Die Absolventen erkennen den Veränderungsdruck und Veränderungsbedarf in Unternehmen und können innovative Lösungen erarbeiten und vorschlagen.

Die drei SGD-Fernstudiengänge bereiten auf den Test für den IHK-Zertifikatsabschluss vor und richten sich an alle Fach- und Führungskräfte, Nachwuchskräfte oder Mitarbeiter, die sich auf dem Gebiet des Projektmanagements, Change-Managements oder der Wirtschaftsmediation weiterbilden möchten. Die schriftlichen Lehrgangsmaterialien, die sowohl in Print als auch in Form von E-Books im PDF-Format zur Verfügung stehen, beinhalten theoretisches Fachwissen sowie Themen wie Präsentation, Personalmanagement oder Führung. In Form von Praxisbeispielen, Transferaufgaben und Fallstudien verknüpfen die Teilnehmer das theoretische Wissen mit typischen Praxisfällen und erweitern so ihre Problemlösungskompetenz.

„Ein innovatives Fernstudium zeichnet sich durch einen vielfältigen Lernmedien-Mix aus und kann dadurch besonders flexibel gestaltet werden“, so Dr. Volker Hedderich. „Ein großes Plus bietet der Online-Campus waveLearn. Er vereinigt Online-Lernen, Online-Bibliothek, virtuelles Netzwerken, effiziente Lehrgangsorganisation und den persönlichen Kontakt zum Tutor. Da waveLearn auch mobil genutzt werden kann, können Berufstätige ihre Lernzeiten noch effizienter einteilen und organisieren. Davon profitieren Führungskräfte in besonderem Maße.“

Weitere Informationen
Fragen zu den Lehrgängen sowie zu den Leistungen und Services beantwortet das Beratungsteam der SGD montags bis freitags zwischen 8:00 und 20:00 Uhr und samstags zwischen 10:00 und 15:00 Uhr unter der Telefonnummer 0800-806 60 00 (gebührenfrei) oder per E-Mail über Beratung@sgd.de.

Die Studiengemeinschaft Darmstadt ist einer der traditionsreichsten und größten Anbieter von Fernstudiengängen in Deutschland. Jährlich bilden sich ca. 60 000 Fernschüler in mehr als 200 staatlich geprüften und anerkannten Fernlehrgängen in den Bereichen Schulabschlüsse, Sprachen, Wirtschaft, Technik, Informatik, Allgemeinbildung sowie Kreativität, Persönlichkeit und Gesundheit weiter.

Bereits seit 2001 bietet die SGD den Teilnehmern die Möglichkeit, ergänzend zum Studienmaterial auf dem Online-Campus waveLearn die Vorteile des E-Learning zu nutzen. Außerdem gibt der individuelle Rundum-Service der SGD Sicherheit und Flexibilität für das Fernlernen in unterschiedlichsten Lebenssituationen. Das zur Klett Gruppe gehörende Unternehmen wurde für seine innovativen Ideen und seine Serviceorientierung bereits mehrmals ausgezeichnet, so beispielsweise vom Branchenverband Forum DistancE-Learning oder von der Initiative Mittelstand. Zertifizierungen nach ISO 9001, ISO 29990 und AZWV/AZAV belegen die hohen Qualitäts- und Servicestandards der SGD.

Seit der Gründung im Jahr 1948 durch Werner Kamprath zählt die SGD über 800 000 Kursteilnehmer. Die Bestehensquote der Teilnehmer bei staatlichen, öffentlich-rechtlichen und institutsinternen Prüfungen liegt bei über 90 Prozent. Dies ist auf die persönliche und individuelle Studienbetreuung durch die Fernlehrer zurückzuführen.

Weitere Informationen unter: www.sgd.de

Firmenkontakt
Studiengemeinschaft Darmstadt (SGD)
Frau Barbara Debold
Ostendstraße 3
64319 Pfungstadt bei Darmstadt
49 (0) 6157-806-932
barbara.debold@sgd.de
http://www.sgd.de

Pressekontakt
Maisberger GmbH
Emma Deil-Frank
Claudius-Keller-Straße 3c
81669 München
49 (0) 89-419599-53
emma.deil@maisberger.com
http://www.maisberger.com

Pressemitteilungen

Absolventen bescheinigen Wilhelm Büchner Hochschule hohe Studienqualität

Fernhochschule punktet mit tutorieller und organisatorischer Betreuung sowie Serviceorientierung

Absolventen bescheinigen Wilhelm Büchner Hochschule hohe Studienqualität

Quelle: Wilhelm Büchner Hochschule

Pfungstadt bei Darmstadt, 30. September 2014 – Sind meine Tutoren gut erreichbar? Verfügen sie über hohe fachliche Kompetenz? Erhalte ich eine zeitnahe und kompetente Rückmeldung bei fachlichen und organisatorischen Fragen? Die Wilhelm Büchner Hochschule, Deutschlands größte private Hochschule für Technik, zeichnet sich durch ein individuell abgestimmtes Fernstudienkonzept sowie eine direkte und schnelle Erreichbarkeit der Professoren und Tutoren aus. Faktoren, die die Studierenden zu schätzen wissen. Dies bestätigt die aktuelle Absolventenbefragung der Hochschule: 79 Prozent der befragten ehemaligen Studierenden würden sich nochmals für ihren Studiengang an der Wilhelm Büchner Hochschule entscheiden, 89 Prozent würden den Studiengang weiterempfehlen.

Serviceorientierung als Basis für ein erfolgreiches Studium
„Die Wilhelm Büchner Hochschule ist eine Fernhochschule, die ihr Studienprogramm kontinuierlich weiterentwickelt und an den Anforderungen am Markt ausrichtet. Darüber hinaus legen wir größten Wert auf umfassenden Service und stellen die Beratungs- und Betreuungsleistung für unsere Studierenden in den Mittelpunkt – eine gute organisatorische und fachliche Betreuung ist schließlich die Voraussetzung für ein erfolgreiches Studium“, so Thomas Kirchenkamp, Kanzler der Wilhelm Büchner Hochschule. Dies bestätigen auch die ehemaligen Studierenden der Fachhochschule. Rund 93 Prozent beurteilten die Kompetenz des Hochschulteams mit sehr gut bis gut, ebenso wie die organisatorische Beratungs- und Betreuungsleistung (91 Prozent) und die Erreichbarkeit des Serviceteams der Wilhelm Büchner Hochschule bei Fragen und Problemen während des Studiums (90 Prozent). Ebenfalls mit sehr gut bis gut bewertet wurden die Serviceorientierung (87 Prozent) und die zeitnahe Rückmeldung (84 Prozent).

„Die positiven Rückmeldungen ehemaliger Studierender zeigen uns, dass wir mit unserem hohen Serviceanspruch und dessen kontinuierlichen Weiterentwicklung auf dem richtigen Weg sind. So steht beispielsweise unsere persönliche Studienberatung nicht nur montags bis freitags zwischen 8:00 und 20:00 Uhr, sondern seit neuestem auch samstags von 10:00 bis 15:00 Uhr zur Verfügung. Auch auf unserem Online-Campus StudyOnline im neuen „Responsive Design“ stehen Studienbetreuer, Fachtutoren sowie das Serviceteam der Hochschule den Studierenden für alle Fragen online zur Verfügung. Hier lässt sich auch Organisatorisches wie die Anmeldung zu Seminaren oder Prüfungen komfortabel erledigen“, so Kirchenkamp.

Mehrwert für Studierende: eine umfassende fachliche Betreuung
Ein Qualitätskriterium für ein berufsbegleitendes Fernstudium ist auch die fachliche Begleitung der Studierenden während des Studiums durch Tutoren und bei der Erstellung der Abschlussarbeiten durch Professoren und Lehrbeauftragte der Hochschule. „Unsere Studierenden können jederzeit über StudyOnline Kontakt zu ihren persönlichen Tutoren aufnehmen“, so Thomas Kirchenkamp. „Ob per E-Mail, über Foren oder Chats – die Tutoren beurteilen und kommentieren die Einsendeaufgaben der Studierenden oder geben Feedback zu fachlichen Fragen. In der Regel innerhalb kürzester Zeit. Zudem arbeiten viele Tutoren und Professoren als Lehrende an der Wilhelm Büchner Hochschule und treffen Studierende in den Präsenzseminaren. So wird der persönliche Kontakt praktisch durchgängig ermöglicht.“ Die Befragung zeigt: 91 Prozent der Ehemaligen beurteilen die fachliche Kompetenz der Tutoren mit sehr gut bis gut, 79 Prozent deren zeitnahe Rückmeldung und 75 Prozent die Serviceorientierung der Tutoren.

Während der Abschlussarbeit ist die Rückkoppelung der Studierenden zu den Professoren der Hochschule und den Lehrbeauftragten besonders wichtig. Denn hier gilt es, das Gelernte zu reflektieren und sich im akademischen Kontext mit einer konkreten Problemstellung zu befassen. In der aktuellen Absolventenbefragung bewerten die Alumni die Vorbereitung der Abschlussarbeit durch das Studium mit sehr gut bis gut (74 Prozent), ebenso die organisatorische Betreuung der Abschlussarbeit durch die Wilhelm Büchner Hochschule (72 Prozent) sowie die inhaltliche Betreuung der Abschlussarbeit durch ihren Erstkorrektor (77 Prozent).

Absolventen-Befragung der Wilhelm Büchner Hochschule
Die Wilhelm Büchner Hochschule führte Mitte 2014 eine Online-Befragung unter ihren Absolventen durch. Einbezogen wurden Absolventen, die bis einschließlich Ende 2013 ihr Studium abgeschlossen hatten und von denen aktuelle Kontaktdaten vorlagen. Von den angeschriebenen 1 338 Absolventen nahmen 469 an der Umfrage teil. Dies entspricht einer Rücklaufquote von 35 Prozent. Ziel war es, die Absolventen zu ihrer Karriereentwicklung sowie zur rückwirkenden Bewertung ihres Studiums zu befragen.

Über die Wilhelm Büchner Hochschule:
Mit über 6 000 Studierenden ist die staatlich anerkannte Wilhelm Büchner Hochschule die größte private Hochschule für Technik in Deutschland. Das Studienangebot der in Pfungstadt bei Darmstadt ansässigen Fernhochschule richtet sich schwerpunktmäßig an Berufstätige und umfasst Bachelor- und Masterstudiengänge in den Fachrichtungen Informatik, Elektro- und Informationstechnik, Mechatronik, Maschinenbau, Verfahrenstechnik, Wirtschaftsingenieurwesen und Technologiemanagement. Ebenfalls zum Studienprogramm gehören akademische Weiterbildungen sowie Kurzstudiengänge. Alle Studiengänge zeichnen sich dadurch aus, dass sie nicht nur das nötige technische Fachwissen, sondern auch fachübergreifende Kompetenzen wie Betriebswirtschaft, Führung und Kommunikation vermitteln. Absolventen sind dadurch in der Lage, komplexe Projekte oder ganze Unternehmensbereiche zu führen.

Mit dem Online-Campus \“StudyOnline\“, persönlicher Studienbetreuung, schnell erreichbaren Tutoren sowie einem aktiven Netzwerk versteht sich die zur Klett Gruppe gehörende Wilhelm Büchner Hochschule als Service-Hochschule für Berufstätige. Zertifizierungen nach ISO 9001 und ISO 29990 belegen die hohen Qualitäts- und Servicestandards der Wilhelm Büchner Hochschule. Darüber hinaus sind alle Studiengänge durch die Akkreditierungsagenturen ACQUIN und ZEvA erfolgreich akkreditiert.

Weitere Informationen unter: www.wb-fernstudium.de

Firmenkontakt
Wilhelm Büchner Hochschule
Frau Barbara Debold
Ostendstraße 3
64319 Pfungstadt bei Darmstadt
+49 (0) 6157 806-932
barbara.debold@wb-fernstudium.de
http://www.wb-fernstudium.de

Pressekontakt
Maisberger GmbH
Emma Deil-Frank
Claudius-Keller-Straße 3c
64319 München
+49 (0) 89 419599-53
barbara.debold@wb-fernstudium.de
http://www.maisberger.com