Tag Archives: Beschaffung

Pressemitteilungen

Ivalua kündigt Search360 mit modernsten katalogübergreifenden E-Procurement-Funktionen an

Neue Funktionen für das E-Procurement optimieren die Benutzerfreundlichkeit und stärken gleichzeitig die Lieferantenbeziehungen.

Paris/Frankfurt am Main – 12. April 2019 – Ivalua, ein weltweit führender Anbieter von Cloud-basierten Spend-Management-Lösungen, hat heute auf der Ivalua NOW neue E-Procurement-Funktionen für die Arbeit mit Katalogen vorgestellt. Mit Search360 recherchieren die Anwender nahtlos in gehosteten und externen Katalogen, sehen die Suchergebnisse in Echtzeit, können einzelne Artikel nebeneinander anordnen und vergleichen sowie Artikel für die Genehmigung auswählen – alles innerhalb der E-Procurement-Lösung von Ivalua.

Search360 bietet den Kunden von Ivalua einen signifikanten Mehrwert. Die Benutzererfahrung ist auf die Suche und die Inhalte hin optimiert. Der mit Punch-Outs verbundene Aufwand entfällt. Die Benutzer haben damit Zugang zu einer größeren Produktauswahl bei gleichzeitiger Einhaltung der Unternehmensrichtlinien. Produktinformationen, Preise und Verfügbarkeit werden in Echtzeit angezeigt, da Lieferanten durch die Verknüpfung ihrer Websites mit Ivalua eng in den Prozess eingebunden sind.

Die neue Suchfunktionalität umfasst Fuzzy Search und Elastic Search, Autovervollständigung, Facettensuche zur Verfeinerung der Suchergebnisse und vieles mehr. Alle relevanten Treffer werden zusammen im selben Bildschirmbereich angezeigt. Sie erscheinen weder in verschiedenen Teilen des Bildschirms noch als generische Links, die auf einen Marktplatz oder andere Websites verweisen.

Auch die Lieferanten profitieren von Search360. Ihre Kunden haben damit leichteren Zugang zu ihren Produkten und Dienstleistungen. Dank des Echtzeitzugriffs auf Preise und Verfügbarkeit kommt es zu weniger Fehlern. Lieferanten müssen dazu lediglich ein einmaliges, einfaches und standardisiertes Onboarding durchlaufen. Search360 hilft, Lieferantenbeziehungen zu pflegen, anstatt sie zu belasten, da auf Webcrawling und andere Ansätze, die ohne Erlaubnis auf Lieferantenseiten zugreifen, verzichtet wird. Denn oft liefern diese Methoden ungenaue Informationen oder fallen ohne vorherige Benachrichtigung aus.

Die neuen Funktionen wurden in Zusammenarbeit mit Manutan, einem führenden europäischen Anbieter im B2B E-Commerce vorgestellt. Manutan ist Zulieferer zahlreicher Ivalua Kunden und arbeitete in der Pilotphase eng mit Ivalua zusammen. Gemeinsam konnte sichergestellt werden, dass die neuen Funktionen den Käufern und Lieferanten gleichermaßen zugutekommen. Search360 steht ab sofort allen Ivalua Kunden zur Verfügung.

„Manutan hat sich immer dafür eingesetzt, unseren Kunden während des gesamten Kaufprozesses die bestmögliche Erfahrung zu bieten“, betont Pierre-Olivier Brial, stellvertretender CEO der Manutan Group. „Ivalua und Manutan haben in puncto Engagement für die Kunden und beim Innovationsgeist sehr viel gemeinsam. Wir sind stolz darauf, diesen fortschrittlichen Ansatz für E-Procurement als Partner auf den Markt zu bringen.“

„Search360 zeigt einmal mehr: Mit Ivalua müssen Kunden und ihre Lieferanten keine Kompromisse eingehen“, sagt David Khuat-Duy, Corporate CEO von Ivalua. „Unsere Kunden können ihren Mitarbeitern ein Einkauferlebnis bieten, wie sie es von Verbraucher-Apps gewohnt sind. Gleichzeitig behalten sie die Kontrolle über die Bezugsquellen und können den besten Preis erzielen. Lieferanten können sicherstellen, dass Produktdetails und Preisangaben korrekt sind und eine direkte Beziehung zu ihren Kunden pflegen. Manutan war ein großartiger Partner bei der Einführung dieser Innovation. Gemeinsam ist es uns gelungen, die Anforderungen von Einkäufern und Lieferanten optimal zu erfüllen.“

Ivalua ist die Plattform zur Stärkung der unternehmensweiten Beschaffung. Sie ist von Gartner und anderen Analysten als Leader anerkannt, und mehr als 300 Unternehmen setzen die Source-to-Pay Suite bereits weltweit ein. Sie steuern damit ein Einkaufsvolumen für direkte und indirekte Ausgaben von über 500 Milliarden US-Dollar. Mitarbeiter und Lieferanten arbeiten gerne mit Ivalua, denn die Plattform mit dem breiten und tiefgreifenden Funktionsumfang ist sehr benutzerfreundlich. Außerdem lässt sie sich in sehr kurzer Zeit implementieren. Dank ihrer hohen Flexibilität erfüllt Ivalua auch individuelle sowie sich ändernde Anforderungen. Dies spiegelt sich in einer Kundenbindungsrate von über 98 Prozent wider. Weitere Informationen zu den vielfältigen Möglichkeiten von Ivalua finden sich unter www.ivalua.com

Firmenkontakt
Ivalua
Fanny Lucas
Schumannstraße 27
60325 Frankfurt
+49 (0)69 – 5050 2726 2
flu@ivalua.com
http://www.ivalua.com

Pressekontakt
campaignery – Petra Spitzfaden
Petra Spitzfaden
Agilolfingerplatz 9
81543 München
+49 (0) 89 61 46 90 93
ivalua@campaignery.com
http://www.campaignery.com

Bildquelle: © Ivalua

Pressemitteilungen

Ivalua transformiert die Beschaffung mit Künstlicher Intelligenz

Auf der Ivalua NOW stellt das Unternehmen neue KI-Anwendungen vor: für eine verbesserte Automatisierung, schneller verfügbare Erkenntnisse und ein Plus an Benutzerfreundlichkeit.

Paris/Frankfurt am Main – 11. April 2019 – Ivalua, ein weltweit führender Anbieter von Cloud-basierten Spend-Management-Lösungen, hat heute auf der Konferenz Ivalua NOW eine breite Palette neuer Funktionen mit Künstlicher Intelligenz (KI) vorgestellt. Dazu gehört ein leistungsstarker, digitaler Assistent namens IVA. Dieser kann nicht nur Informationen abrufen sowie Bestellungen anlegen, ändern und bearbeiten. Der Assistent bietet auch Hilfestellung und unterstützt auf vielfältige Weise die Arbeit mit der Ivalua Plattform. IVA ist sowohl über eine sprachaktivierte Schnittstelle als auch über einen textbasierten Chatbot verfügbar.

Ein Teil der neuen KI-Funktionen, die auf der Ivalua NOW vorgestellt werden, ist bereits in der neuesten Version der Plattform enthalten. Weitere Funktionalitäten stellt Ivalua in kommenden Releases bereit. Zu den auf der Konferenz gezeigten Features gehören:

* ausgefeilte Funktionen zur Erfassung von Rechnungsdaten, die eine volldigitale Rechnungsverarbeitung unterstützen;
* die Erfassung und Analyse von Vertragsdaten für ein verbessertes, unternehmensweites Vertragsmanagement;
* eine breite Palette weiterer KI-Anwendungen für mehr Automatisierung und einen leichteren Zugang zu Informationen.

Die KI-Funktionen sind überall auf der Ivalua Plattform verfügbar und unterstützen die Digitalisierung des gesamten Source-to-Pay-Prozesses. Kunden profitieren vom vollen Potenzial der KI, weil die durchgängig integrierte Plattform auf einem einzigen, zusammenhängenden Quellcode und einem einheitlichen Datenmodell basiert. Dieses solide Fundament ermöglicht umfassendere und qualitativ bessere Auswertungen. Auch hier zeigt sich Ivalua besonders benutzerfreundlich: Anwender können von jedem Punkt der kompletten Suite auf diese Erkenntnisse zugreifen.

„Die Künstliche Intelligenz ist inzwischen so weit gereift, dass auch der Einkauf in großem Umfang davon profitieren kann“, sagt David Khuat-Duy, Corporate CEO von Ivalua. „Die Ivalua Plattform ermöglicht auf einzigartige Weise, das Potenzial von KI zu nutzen. Sie bietet nicht nur leistungsstarke, innovative Funktionalitäten. Für die zugrundeliegenden Algorithmen liefert sie zusätzlich die nötige, zuverlässige Datenbasis.“

Ivalua ist die Plattform zur Stärkung der unternehmensweiten Beschaffung. Sie ist von Gartner und anderen Analysten als Leader anerkannt, und mehr als 300 Unternehmen setzen die Source-to-Pay Suite bereits weltweit ein. Sie steuern damit ein Einkaufsvolumen für direkte und indirekte Ausgaben von über 500 Milliarden US-Dollar. Mitarbeiter und Lieferanten arbeiten gerne mit Ivalua, denn die Plattform mit dem breiten und tiefgreifenden Funktionsumfang ist sehr benutzerfreundlich. Außerdem lässt sie sich in sehr kurzer Zeit implementieren. Dank ihrer hohen Flexibilität erfüllt Ivalua auch individuelle sowie sich ändernde Anforderungen. Dies spiegelt sich in einer Kundenbindungsrate von über 98 Prozent wider. Weitere Informationen zu den vielfältigen Möglichkeiten von Ivalua finden sich unter www.ivalua.com

Firmenkontakt
Ivalua
Fanny Lucas
Schumannstraße 27
60325 Frankfurt
+49 (0)69 – 5050 2726 2
flu@ivalua.com
http://www.ivalua.com

Pressekontakt
campaignery – Petra Spitzfaden
Petra Spitzfaden
Agilolfingerplatz 9
81543 München
+49 (0) 89 61 46 90 93
ivalua@campaignery.com
http://www.campaignery.com

Bildquelle: © Ivalua

Pressemitteilungen

Hutchinson erleichtert mit Ivalua die internationale Zusammenarbeit der Einkaufsteams

Um die interne Abstimmung der verschiedenen Einkaufsbereiche der Gruppe weltweit zu verbessern, setzt Hutchinson auf Ivalua. Der Austausch von Informationen über Einkaufspreise für Chemikalien gelingt damit effizienter und sicherer.

Frankfurt am Main – 1. April 2019 – Der Bereich Chemikalieneinkauf der Hutchinson Group und Ivalua, ein weltweit führender Anbieter von Cloud-basierten Spend-Management-Lösungen, intensivieren ihre Zusammenarbeit. Die Hutchinson Group ist mit einem Umsatz von 4,5 Milliarden Euro weltweit Marktführer in den Bereichen Antivibrationssysteme, Fluidmanagement und Dichtungstechnik.

Die Gruppe automatisiert ihren Einkauf mit Lösungen von Ivalua, um ihre Sourcing- und Beschaffungsaktivitäten produktiver zu gestalten. Der Einkauf für Chemikalien wird das Ivalua Modul für Category Manager weltweit einsetzen, um die Prozesse zum Austausch von Einkaufspreisen und die Zusammenarbeit mit allen Stakeholdern effizienter und zuverlässiger zu machen.

Serge Perret, Senior Vice President of Purchasing bei der Hutchinson Group, erklärt: „Die Unterstützung der Einkäufer im Chemiebereich hat für unsere gesamte Unternehmensgruppe eine hohe Priorität. Mit Ivalua verfügen wir über ein einzigartiges und zuverlässiges Werkzeug. Es hilft uns alle Ressourcen zu bündeln, die für den Abschluss einer Bestellung erforderlich sind. Außerdem sind jetzt sämtliche Daten zu unseren verschiedenen Lieferanten für alle Beteiligten zugänglich.“

Gilles Bismuth, Senior Vice President Business Development EMEA bei Ivalua, schließt: „Ivalua freut sich, die Hutchinson Group bei ihrer digitalen Transformation zu unterstützen. Wir setzen unsere gesamte technologische und geschäftliche Expertise ein, um die strategischen Herausforderungen unseres Kunden zu lösen. Dies zeigt sich in einer vollständigen funktionalen Abdeckung, einer erheblichen Zeitersparnis und Zuverlässigkeit sowie einem ungewöhnlich leichten Zugang zu Informationen.“

Über Hutchinson
Hutchinson entwickelt und produziert kundenspezifische Materialien und Verbundlösungen für den Einsatz zu Lande, in der Luft und auf See. Als Weltmarktführer in den Bereichen Antivibrationssysteme, Fluidmanagement und Dichtungstechnik zeichnet sich die Gruppe durch ein besonders breites Angebot aus, das mehrere Kompetenzbereiche umfasst. Daraus ergeben sich Synergien und Mehrwert für die Kunden. Hutchinson erzielte 2018 einen Umsatz von 4,5 Milliarden Euro und beschäftigt 42.000 Mitarbeiter in 24 Ländern: für eine sicherere, effizientere und verantwortungsbewusste Mobilität der Zukunft. www.hutchinson.com/fr

Ivalua ist die Plattform zur Stärkung der unternehmensweiten Beschaffung. Sie ist von Gartner und anderen Analysten als Leader anerkannt, und mehr als 300 Unternehmen setzen die Source-to-Pay Suite bereits weltweit ein. Sie steuern damit ein Einkaufsvolumen für direkte und indirekte Ausgaben von über 500 Milliarden US-Dollar. Mitarbeiter und Lieferanten arbeiten gerne mit Ivalua, denn die Plattform mit dem breiten und tiefgreifenden Funktionsumfang ist sehr benutzerfreundlich. Außerdem lässt sie sich in sehr kurzer Zeit implementieren. Dank ihrer hohen Flexibilität erfüllt Ivalua auch individuelle sowie sich ändernde Anforderungen. Dies spiegelt sich in einer Kundenbindungsrate von über 98 Prozent wider. Weitere Informationen zu den vielfältigen Möglichkeiten von Ivalua finden sich unter www.ivalua.com

Firmenkontakt
Ivalua
Fanny Lucas
Schumannstraße 27
60325 Frankfurt
+49 (0)69 – 5050 2726 2
flu@ivalua.com
http://www.ivalua.com

Pressekontakt
campaignery – Petra Spitzfaden
Petra Spitzfaden
Agilolfingerplatz 9
81543 München
+49 (0) 89 61 46 90 93
ivalua@campaignery.com
http://www.campaignery.com

Pressemitteilungen

Praxistagung Einkauf und Beschaffung 2019

Die Veranstaltung für Einkäufer in der Praxis!

Bereits das dritte Jahr in Folge liefern auf der Tagung „Einkauf und Beschaffung“ erfahrene Experten allen Einkäufern wieder top-aktuelle Informationen aus der Praxis für die Praxis.

Ein Themenschwerpunkt in diesem Jahr ist die Digitalisierung, die den Einkauf wie jeden anderen Arbeitsbereich laufend verändert. Für Einkäufer ist es wichtig, die Chancen der Digitalisierung zu erkennen und für sich zu nutzen. Denn nur so schöpfen sie unternehmerische Potenziale im Einkauf optimal aus und bleiben langfristig wettbewerbsfähig.

Auf der Tagung Einkauf und Beschaffung 2019 erwarten die Teilnehmer unter anderem diese Vorträge:
– Einkauf 4.0: Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung
– Effektives Einkaufs-Controlling im Zeitalter der Digitalisierung
– Einkauf trifft Vertrieb – so unterschiedlich und doch so ähnlich
– Diskussion: Zukunft des Einkaufs – Quo Vadis?

Sowohl während der Vorträge als auch in den Pausen nehmen sich die Referenten gerne Zeit, die individuellen Fragen der Teilnehmer zu klären. Die Teilnehmer haben außerdem reichlich Gelegenheit sich mit Fachkollegen auszutauschen und sich zu vernetzen.

Die Tagung Einkauf und Beschaffung 2019 findet am 07.05.2019 in Hannover statt.

Ausführliche Informationen zum Programm, zu den Referenten und zur Anmeldung finden Sie unter https://www.akademie-herkert.de/7075

Über die AKADEMIE HERKERT

„Wissen, das ankommt“. Dieser Slogan ist für die AKADEMIE HERKERT Anspruch und Versprechen zugleich – davon konnten sich 2017 rund 10.000 Fach- und Führungskräfte selbst überzeugen. Mit einer Weiterempfehlungsrate von 92 Prozent unter den Veranstaltungsteilnehmern zählt die AKADEMIE HERKERT zu den führenden deutschen Bildungsträgern für anspruchsvolle Kunden. Jede Veranstaltung wird durchgehend evaluiert und weiterentwickelt, um den Teilnehmern fachlich und methodisch stets Weiterbildung auf höchstem Niveau zu garantieren.

Die AKADEMIE HERKERT ist das Bildungshaus der 1988 gegründeten FORUM VERLAG HERKERT GMBH, einer Tochtergesellschaft der international erfolgreichen FORUM MEDIA GROUP (FMG) mit Sitz in Merching (bei München). Die FMG zählt zu den „größten Fachverlagen Deutschlands“ (kress pro, 2017).

Firmenkontakt
AKADEMIE HERKERT
M. Heinisch
Mandichostr. 18
86504 Merching
08233/381 230
marina.heinisch@akademie-herkert.de
http://www.akademie-herkert.de

Pressekontakt
Forum Verlag Herkert GmbH | Akademie Herkert
Carola Schmid
Mandichostr. 18
86504 Merching
08233/381 562
presse@akademie-herkert.de
http://www.akademie-herkert.de/

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Ivalua stellt neues Paket zur schnellen Implementierung von Procure-to-Pay vor

Best Practice P2P-Funktionalitäten sind jetzt innerhalb von 8 bis 12 Wochen einsatzbereit.

Frankfurt am Main – 19. März 2019 – Ivalua, ein weltweit führender Anbieter von Cloud-basierten Spend-Management-Lösungen, bietet ab sofort ein besonders schnell einsetzbares Paket für Procure-to-Pay (P2P). Damit ist die umfangreiche P2P-Lösung von Ivalua in 8 bis 12 Wochen vollständig einsatzbereit.

Im Gegensatz zu anderen Angeboten am Markt bietet das Paket die volle Funktionalität und Erweiterbarkeit der Ivalua Plattform. Kunden können damit Best Practices schnell umsetzen. Sie profitieren zudem von einem raschen ROI, ohne die Flexibilität für einen späteren Ausbau der Lösung zu verlieren, sollten sich ihre Anforderungen mit der Zeit ändern.

Die neue Ivalua Lösung erfüllt alle Kernanforderungen einer schnellen P2P-Transformation:

* Schnelles Deployment: Das neue Paket ist innerhalb von 8 bis 12 Wochen in SAP und weitere Backend-Systeme integriert und einsatzbereit.

* Breite Benutzerakzeptanz: Einkäufern ermöglicht die benutzerfreundliche Oberfläche ein besonders intuitives Arbeiten mit der Ivalua Plattform. Weltweit wird diese bereits von über einer Million Anwendern genutzt.

* Schnelles Onboarding von Lieferanten: Ivalua bleibt auch mit diesem Paket seinem Grundsatz treu, von Lieferanten keine Gebühren zu fordern und die Einkäufer nicht auf die Geschäftsbedingungen der Anbieter zu verpflichten. Ferner beschränkt Ivalua für Lieferanten weder Art noch Umfang der Nutzung der Ivalua Plattform. Daher erreichen Ivalua Kunden stets den höchsten Digitalisierungsgrad: In der Regel laufen 99 Prozent ihrer Beschaffungs- und Kreditorenprozesse papierlos über Ivalua.

„Wir sind innerhalb von acht Wochen mit der P2P-Lösung live gegangen. In der Zeit konnten wir mehr Lieferanten anbinden als in den sieben Jahren bei unserem bisherigen Technologieanbieter“, sagt Cindy Seabrease, Director of Purchasing and Accounts Payable bei Maxim Healthcare Services, Inc. „Unsere Mitarbeiter sind schnell und gerne auf die Software umgestiegen. Auch unsere Lieferanten schätzen das Ivalua Modell. Damit ist nicht nur das Onboarding ausgesprochen leicht, auch die Zusammenarbeit klappt besser.“

„Unternehmen sollten keine Kompromisse machen müssen zwischen schneller Time-to-Value, Best-of-Breed-Funktionalitäten und einer hohen Flexibilität“, sagt David Khuat-Duy, Corporate CEO von Ivalua. „Ihr Ziel, zu den Besten ihrer Branche zu gehören, erreichen die Kunden mit der Plattform von Ivalua nicht nur schneller. Sie sichern sich darüber hinaus auch echte Wettbewerbsvorteile.“

Ivalua ist die Plattform zur Stärkung der unternehmensweiten Beschaffung. Sie ist von Gartner und anderen Analysten als Leader anerkannt, und mehr als 300 Unternehmen setzen die Source-to-Pay Suite bereits weltweit ein. Sie steuern damit ein Einkaufsvolumen für direkte und indirekte Ausgaben von über 500 Milliarden US-Dollar. Mitarbeiter und Lieferanten arbeiten gerne mit Ivalua, denn die Plattform mit dem breiten und tiefgreifenden Funktionsumfang ist sehr benutzerfreundlich. Außerdem lässt sie sich in sehr kurzer Zeit implementieren. Dank ihrer hohen Flexibilität erfüllt Ivalua auch individuelle sowie sich ändernde Anforderungen. Dies spiegelt sich in einer Kundenbindungsrate von über 98 Prozent wider. Weitere Informationen zu den vielfältigen Möglichkeiten von Ivalua finden sich unter www.ivalua.com

Firmenkontakt
Ivalua
Fanny Lucas
Schumannstraße 27
60325 Frankfurt
+49 (0)69 – 5050 2726 2
flu@ivalua.com
http://www.ivalua.com

Pressekontakt
campaignery – Petra Spitzfaden
Petra Spitzfaden
Agilolfingerplatz 9
81543 München
+49 (0) 89 61 46 90 93
ivalua@campaignery.com
http://www.campaignery.com

Pressemitteilungen

KI und Digitalisierung im Einkauf: Ivalua auf den BME-eLÖSUNGSTAGEN

Der Anbieter einer Source-to-Pay-Plattform diskutiert den Einsatz von KI im Einkauf und zeigt Lösungen für eine vollständige Ausgabenkontrolle und digitalisierte, mit ERP-Systemen integrierte Prozesse.

Frankfurt am Main – 20. Februar 2019 – Ivalua, ein weltweit führender Anbieter von Cloud-basierten Spend-Management-Lösungen, stellt 2019 während der BME-eLÖSUNGSTAGE den Einsatz von Künstlicher Intelligenz (KI) in der Beschaffung in den Fokus. In dem Workshop „Den Einkauf intelligenter machen – durch volle Ausschöpfung des Potenzials von KI“ diskutiert Bertrand Maltaverne von Ivalua am 12. März um 16:30 Uhr in Düsseldorf so aktuelle Fragen wie:

* Wo schafft KI für den Einkauf den größten Wert?
* Welche Faktoren limitieren derzeit noch den Einsatz von KI in der Beschaffung?
* Wie kann die Qualität der Daten für eine bessere Entscheidungsfindung gesteigert werden?

Für Besucher der BME-eLÖSUNGSTAGE ist die Teilnahme an dem Workshop kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Darüber hinaus zeigt Ivalua auch in der begleitenden Fachmesse am Stand 56, wie Unternehmen ihre Digitalisierung in Sourcing und operativer Beschaffung weiter voranbringen können.

Nahtlose Prozesse erfordern Backend-Integration
Neben dem Einsatz von KI legt Ivalua in diesem Jahr einen Schwerpunkt auf durchgängige Prozesse mit anderen Bereichen und Systemen. Denn Lieferanten-Informationen werden nicht nur für Sourcing und Beschaffung, sondern auch in anderen Abteilungen benötigt. Auftrags-, Rechnungs- und Zahlungsdetails müssen mit Finanzsystemen ausgetauscht werden. Wie die Integration von Ivalua mit ERP- und anderen Backend-Systemen für einen reibungslosen Informationsfluss sorgt, erfahren Besucher der BME-eLÖSUNGSTAGE ebenfalls an Stand 56. Hier zeigt Ivalua unter anderem ein Beispiel des Hausgeräteherstellers Whirlpool, der dank des integrierten Stammdatenmanagements seine Lieferantendaten in über 23 SAP- und anderen Systemen bereinigen konnte.

Voller Überblick über alle direkten und indirekten Ausgaben
Darüber hinaus präsentiert Ivalua auf der Konferenz, wie die tiefe Integration von Stücklisten für einen ganzheitlichen Blick auf alle Ausgabenkategorien sorgt und so hilft, sämtliche Ausgabenbereiche gezielt zu steuern. Dies vereinfacht und beschleunigt nicht nur die Einführung neuer Produkte. Lieferrisiken lassen sich leichter kontrollieren und vermindern, nicht zuletzt durch eine intensive Zusammenarbeit mit den Zulieferern bei Forecasts und Bestellungen.

Interessenten können ab sofort ein persönliches Beratungsgespräch auf http://info.ivalua.com/intelligenter-einkauf-ki-und-andere-innovationen-optimal-nutzen vereinbaren. Weitere Informationen zu Ivalua finden sich unter https://de.ivalua.com/

Ivalua ist die Plattform zur Stärkung der unternehmensweiten Beschaffung. Sie ist von Gartner und anderen Analysten als Leader anerkannt, und mehr als 300 Unternehmen setzen die Source-to-Pay Suite bereits weltweit ein. Sie steuern damit ein Einkaufsvolumen für direkte und indirekte Ausgaben von über 500 Milliarden US-Dollar. Mitarbeiter und Lieferanten arbeiten gerne mit Ivalua, denn die Plattform mit dem breiten und tiefgreifenden Funktionsumfang ist sehr benutzerfreundlich. Außerdem lässt sie sich in sehr kurzer Zeit implementieren. Dank ihrer hohen Flexibilität erfüllt Ivalua auch individuelle sowie sich ändernde Anforderungen. Dies spiegelt sich in einer Kundenbindungsrate von über 98 Prozent wider. Weitere Informationen zu den vielfältigen Möglichkeiten von Ivalua finden sich unter www.ivalua.com

Firmenkontakt
Ivalua
Fanny Lucas
Schumannstraße 27
60325 Frankfurt
+49 (0)69 – 5050 2726 2
flu@ivalua.com
http://www.ivalua.com

Pressekontakt
campaignery – Petra Spitzfaden
Petra Spitzfaden
Agilolfingerplatz 9
81543 München
+49 (0) 89 61 46 90 93
ivalua@campaignery.com
http://www.campaignery.com

Pressemitteilungen

Ivalua beschleunigt sein Wachstum 2018 mit einem weiteren Rekordjahr

Impulsgeber für die anhaltend gute Entwicklung waren sowohl das Neukundengeschäft, ein starkes regionales Wachstum als auch zufriedene Bestandskunden.

Frankfurt am Main – 12. Februar 2019 – Ivalua, ein weltweit führender Anbieter von Cloud-basierten Spend-Management-Lösungen, hat 2018 erneut als Rekordjahr abgeschlossen. Wesentliche Treiber der positiven Entwicklung des Unternehmens waren der Anstieg des Neukundengeschäfts, die weiterhin branchenführende Kundentreue, die internationale Expansion sowie die dynamischen Lösungsinnovationen. Dank des wachsenden Netzwerks von Beratungs- und Implementierungspartnern konnte Ivalua in den letzten 12 Monaten eine Vielzahl an Transformationsprojekten im Bereich Beschaffung schnell und erfolgreich durchführen.

Beschaffungs- und Supply-Chain-Abteilungen weltweit gestärkt
Das Wachstum beschleunigte sich in allen regionalen Märkten, in denen Ivalua aktiv ist. Der Gesamtumsatz stieg um über 50 Prozent und das Unternehmen blieb dabei weiterhin profitabel. Zu den neuen Kunden im Jahr 2018 gehören Branchenführer wie America Movil, Baylor Scott & White Health, Bpifrance, Danieli, Dole, Ericsson, Michigan State University, der US-Bundesstaat Ohio, Orange, Saab, Strabag und über 40 weitere bekannte Marken – darunter auch Dutzende, die von Mitbewerbern zu Ivalua wechselten. Für 2019 erwartet Ivalua ein weiterhin starkes Umsatzwachstum auf über 100 Millionen US-Dollar.

Hunderte der renommiertesten Unternehmen aus Europa, den USA, Kanada, dem Mittleren Osten, Südamerika und Asien nutzen inzwischen die Beschaffungsplattform von Ivalua, um ihre digitale Transformation voranzutreiben, die Effizienz zu verbessern, Kosten zu senken, Risiken zu managen und den Umsatz zu steigern. Die Kundenbindungsrate blieb weiterhin branchenführend: Sie lag im 18. Jahr in Folge bei über 98 Prozent.

„Unser starkes, profitables Wachstum und unsere herausragende Kundenbindungsrate belegen: Ivalua bietet seinen Kunden einen spürbaren Mehrwert“, konstatiert David Khuat-Duy, Corporate CEO von Ivalua. „Die Ivalua Plattform erlaubt auf einzigartige Weise, rasch Vorteile zu realisieren. Unsere Kunden entwickeln sich damit schneller zu einer der besten Einkaufsorganisationen und sichern sich so einen echten Wettbewerbsvorteil.“

Innovationen beschleunigen
Im Jahr 2018 investierte Ivalua kräftig, um seine hohe Innovationsgeschwindigkeit noch weiter zu steigern. Die Ressourcen für Forschung und Entwicklung stiegen um 94 Prozent, wurden also fast verdoppelt. Mehrere große Releases brachten zahlreiche neue, auf den Kundenmehrwert ausgerichtete Funktionalitäten. Sie unterstützen das Wachstum auch in einem sich schnell verändernden, unsicheren Marktumfeld – geprägt von Brexit, neuen Regularien und Zollstreitigkeiten. International agierende Kunden profitieren zum Beispiel von Verbesserungen wie dem „Multi-Tax eInvoicing“. Die Benutzerfreundlichkeit wurde durch Funktionen wie den intuitiv geführten Kaufprozess weiter optimiert. Speziell für Kunden aus der Fertigungsindustrie führte Ivalua Funktionen wie die integrierte Bill of Materials (BOM) ein. Damit lassen sich innovativere, profitablere Produkte schneller auf den Markt bringen und Supply-Chain-Risiken leichter managen. Weitere Verbesserungen für die Zusammenarbeit zwischen Käufern und Lieferanten im Rahmen von Forecasts und Bestellungen verkürzen Durchlaufzeiten und verringern das Risiko von Störungen in der Lieferkette.

Von Analystenfirmen als führend anerkannt
Ivalua wurde auch 2018 von namhaften Analystenhäusern erneut als führender Hersteller eingestuft. So behauptete sich das Unternehmen zum dritten Mal in Folge als Leader im Magic Quadrant for Strategic Sourcing Application Suites von Gartner. Es erhielt zudem in der neu eingeführten SpendMatters SolutionMap das Prädikat Value Leader über den gesamten Source-to-Pay-Prozess. Auch in der Studie The Forrester Wave™: Supplier Risk And Performance Management (SRPM) Plattforms, Q1 2018 wurde Ivalua von Forrester Research Inc. als Leader ausgezeichnet.

„Branchenanalysten bestätigen nach wie vor den großen Funktionsumfang und die Implementierungsstärke von Ivalua. Diese Anerkennung zeigt, dass es mit Ivalua nicht notwendig ist, Kompromisse zwischen einer kompletten Suite und Best-of-Breed-Funktionen zu machen“, sagt Dan Amzallag, CEO von Ivalua Inc. „Dies und unsere enge Zusammenarbeit mit unseren Kunden sind der Grund, warum bei uns Jahr für Jahr die Kundenbindung so hoch ist wie nirgendwo sonst in unserer Branche.“

Wachsendes Partner-Netzwerk
Ivalua hat sowohl das Spektrum als auch die Anzahl an Partnern in seiner globalen Partner-Community weiter ausgebaut. Die Anzahl der bei den Partnern zertifizierten Berater und System Engineers hat sich im Jahr 2018 mehr als verdoppelt. Das Ökosystem von Ivalua besteht nun aus 32 Partnern weltweit. Dadurch gewährleistet das Unternehmen, seine wachsende Kundenbasis auch in Zukunft erfolgreich betreuen zu können.

Ivalua ist die Plattform zur Stärkung der unternehmensweiten Beschaffung. Sie ist von Gartner und anderen Analysten als Leader anerkannt, und mehr als 300 Unternehmen setzen die Source-to-Pay Suite bereits weltweit ein. Sie steuern damit ein Einkaufsvolumen für direkte und indirekte Ausgaben von über 500 Milliarden US-Dollar. Mitarbeiter und Lieferanten arbeiten gerne mit Ivalua, denn die Plattform mit dem breiten und tiefgreifenden Funktionsumfang ist sehr benutzerfreundlich. Außerdem lässt sie sich in sehr kurzer Zeit implementieren. Dank ihrer hohen Flexibilität erfüllt Ivalua auch individuelle sowie sich ändernde Anforderungen. Dies spiegelt sich in einer Kundenbindungsrate von über 98 Prozent wider. Weitere Informationen zu den vielfältigen Möglichkeiten von Ivalua finden sich unter www.ivalua.com

Firmenkontakt
Ivalua
Fanny Lucas
Schumannstraße 27
60325 Frankfurt
+49 (0)69 – 5050 2726 2
flu@ivalua.com
http://www.ivalua.com

Pressekontakt
campaignery – Petra Spitzfaden
Petra Spitzfaden
Agilolfingerplatz 9
81543 München
+49 (0) 89 61 46 90 93
ivalua@campaignery.com
http://www.campaignery.com

Bildquelle: © Ivalua

Pressemitteilungen

Ivalua NOW 2019 zeigt Innovationen, die die Welt der Beschaffung verändern

Führende Veranstaltung für Fachkräfte in Beschaffung und Supply Chain präsentiert die jüngsten Innovationen rund um Künstliche Intelligenz und versammelt führende Köpfe der Branche.

Frankfurt am Main – 29. Januar 2019 – Ivalua, ein weltweit führender Anbieter von Cloud-basierten Spend-Management-Lösungen, stellte heute das Programm für die Ivalua NOW 2019 vor. Die jährliche Veranstaltung findet in diesem Jahr vom 10. bis 12. April im Carrousel du Louvre in Paris und vom 29. April bis 1. Mai in USA im Hotel Renaissance Chicago Downtown statt. Erwartet werden wieder über 1.000 Führungskräfte aus den Bereichen Beschaffung, Supply Chain und Finanzwesen.

Die diesjährige Ivalua NOW steht unter dem Motto „Art of Procurement“. Sie wird insbesondere technologische Innovationen und neue Erkenntnisse präsentieren. Führungskräfte können auf dieser Grundlage ihren Bereich erfolgreich weiterentwickeln und den Wertbeitrag für ihr Unternehmen heute und morgen maximieren.

Zu den Highlights gehören eine Reihe neuer Anwendungen von Künstlicher Intelligenz (KI) für die digitale Transformation der Beschaffung. Sie werden den Einkauf in Unternehmen so einfach gestalten wie das private Online-Shopping und den Anwendern sofort verwertbare Erkenntnisse liefern.

Weitere Programmhöhepunkte:

* Nancy Giordano, eine der weltweit führenden Zukunftsforscherinnen, spricht in ihrer Keynote über die bevorstehenden technologischen Veränderungen und wie Führungskräfte ihre Unternehmen steuern sollten, um auf den Märkten von morgen erfolgreich zu sein.

* Duncan Jones, Vice President und Principal Analyst bei Forrester, stellt die Ergebnisse einer neuen Studie zu den Schlüsselfaktoren einer erfolgreichen Transformation im Einkauf vor.

* Experten für die Personalbeschaffung werden erläutern, wie die Suche, das Anstellen und die Bindung von Talenten gelingt, um das volle Potenzial der Beschaffung zu erschließen.

* Die Ivalua Kunden Baylor Scott & White Health, Chassis Brakes International, Covea, Michelin, Total und weitere Unternehmen berichten über ihre Erfahrungen.

* In Dutzenden von Breakout-Sessions werden Vordenker der Branche und Führungskräfte aus Unternehmen wie Deutsche Telekom, Maxim Healthcare Services, Shared Services Canada, Strabag und viele mehr darlegen, wie sie ihre Beschaffungs- und Lieferkettenorganisationen schnell und erfolgreich transformiert haben und weiter transformieren.

Passend zum Motto der Veranstaltung bietet das Pariser Programm auch eine abendliche, private Führung im Louvre.

Fachkräfte aus den Bereichen Beschaffung, Finanzen und Supply Chain können sich ab sofort online kostenlos für die Ivalua NOW Paris registrieren.

David Khuat-Duy, Corporate CEO von Ivalua: „Dem Einkauf kommt aktuell eine hohe Bedeutung zu, den Wettbewerbsvorteil eines Unternehmens auszubauen. Die Ivalua NOW ist daher die führende Branchenveranstaltung. Denn im Mittelpunkt stehen unsere Kunden und ihre Leistungen. Sie zeigen, wie sie ihre Abteilungen erfolgreich transformiert haben. Wir freuen uns, mit ihnen gemeinsam diesen Erfolg zu feiern und die neuesten Innovationen zu präsentieren, um sie auch in Zukunft zu unterstützen.“

Ivalua ist die Plattform zur Stärkung der unternehmensweiten Beschaffung. Sie ist von Gartner und anderen Analysten als Leader anerkannt, und mehr als 300 Unternehmen setzen die Source-to-Pay Suite bereits weltweit ein. Sie steuern damit ein Einkaufsvolumen für direkte und indirekte Ausgaben von über 500 Milliarden US-Dollar. Mitarbeiter und Lieferanten arbeiten gerne mit Ivalua, denn die Plattform mit dem breiten und tiefgreifenden Funktionsumfang ist sehr benutzerfreundlich. Außerdem lässt sie sich in sehr kurzer Zeit implementieren. Dank ihrer hohen Flexibilität erfüllt Ivalua auch individuelle sowie sich ändernde Anforderungen. Dies spiegelt sich in einer Kundenbindungsrate von über 98 Prozent wider. Weitere Informationen zu den vielfältigen Möglichkeiten von Ivalua finden sich unter www.ivalua.com

Firmenkontakt
Ivalua
Fanny Lucas
Schumannstraße 27
60325 Frankfurt
+49 (0)69 – 5050 2726 2
flu@ivalua.com
http://www.ivalua.com

Pressekontakt
campaignery – Petra Spitzfaden
Petra Spitzfaden
Agilolfingerplatz 9
81543 München
+49 (0) 89 61 46 90 93
ivalua@campaignery.com
http://www.campaignery.com

Pressemitteilungen

zentrada startet Beschaffungsplattform mit spanischem Handelsverband

Somoscompra digitalisiert spanischen Einzelhandel

zentrada startet Beschaffungsplattform mit spanischem Handelsverband

Spanische Beschaffungsplattform für den Einzelhandel

CEC, die “ Confederation Espanola de Comercio“ und zentrada, Europas größte Beschaffungsplattform für den Großhandelseinkauf von Konsumgütern, vereinbaren eine langfristige Kooperation im Rahmen einer Digitalisierungskampagne im spanischen Einzelhandel.

Im Vergleich mit anderen europäischen Ländern ist der spanische Einzelhandelsmarkt sehr stationär und von fast 450.000 Kleinunternehmen geprägt. Der Internethandel über die großen Marktplätze und vor allem ausländische Onlinehändler wächst inzwischen rasant. Im Rahmen einer Digitalisierungskampagne unter dem Namen „somosretail“ unterstützt der spanische Handelsverband seine Mitglieder zukünftig mit Know How, Fördermaßnahmen, Vorteilsangeboten und eben der zentralen Beschaffungsplattform somoscompra.com um deren Wettbewerbsfähigkeit zu steigern.

„Während nur eine Minderheit der Händler heute vom Onlinehandel profitieren, kann die Mehrheit sofort und relativ einfach die Vorteile des Internets für die eigene Beschaffung und eine flexiblere Sortimentspolitik nutzen“, erklärt Jose Guerrero, der Generalsekretär von CEC, die Ziele der Kooperation mit zentrada.

Im Rahmen der Kooperation stellt zentrada sein spanisches Team und hat seine Plattform zentrada.es zur gemeinsamen Marke „somoscompra.com“ entwickelt. somoscompra bleibt mit den zentrada Plattformen in Deutschland, Frankreich, Italien, Polen, Niederlande und Ungarn verbunden, so dass spanische Einzelhändler nicht nur vom einfachen Onlineeinkauf bei der stark wachsenden Zahl an spanischen Lieferanten, sondern auch vom sicheren europaweiten Großhandelseinkauf profitieren.

„Wir sind stolz auf die Zusammenarbeit mit der CEC und bieten mit unserer führenden Technologie, jahrelanger Erfahrung und unserem einzigartigen Lieferantennetzwerk aus ganz Europa die perfekte Ausgangsbasis um zusammen mit dem Verband, den bislang eher schwachen spanischen Onlinegroßhandel nachhaltig zu entwickeln“, freut sich zentrada CEO Ingo Schloo über den offiziellen Start und das große Potenzial der Zusammenarbeit.

zentrada wird schon heute in vielen Ländern von Verbänden und Partnern des Handels empfohlen. Erfolg im Einzelhandel braucht heute immer breitere Sortimente und laufend neue Produkt- und Aktionsideen, um die bestehende und meist sinkenden Kundenfrequenz optimal zu nutzen. Die Online Beschaffung und die Nutzwerte einer Plattform wie zentrada, bieten hier vor allem mittelständischen Händlern das Instrument zur aktiven Sortimentspolitik.

Schon heute sind über 400.000 Händler aus ganz Europa im zentrada.network registriert und auch die Zahl der angeschlossenen Lieferanten und Marken wächst laufend. Somoscompra.com ist seit wenigen Tagen Online. Die Registrierung und Nutzung ist wie in allen zentrada Plattformen zum gewerblichen Einkauf kostenfrei.

www.somoscompra.com

„Unabhängige Einzelhändler sind ganz nah am Kunden, aber oft weit weg von den besten Lieferanten“.

Das zentrada.network bietet seinen gewerblichen Wiederverkäufern einen einfachen Online-Zugang zu über 400.000 gelisteten Sortimentsprodukte, Trend- und Markenartikel sowie Sonderposten aus allen Warengruppen des Konsumgüterhandels an.

Seit 2005 ist zentrada mit eigenen Servicebüros und Marktplätzen in Deutschland, Frankreich, Italien, Spanien, Niederlande, Polen, Ungarn und einer englischen EU-Version vertreten, Pionier und absoluter Marktführer in der europaweiten Geschäftsabwicklung. Mit der integrierten TradeSafe Bestell- und Zahlungsabwicklungsplattform können auch kleinere Händler vom riesigen Warenangebot und den guten Preisen des europäischen Marktes profitieren, ohne Risiken und ohne dass Sprachkenntnisse notwendig sind.

Seit Anfang 2017 liefert zentrada.Distribution die Waren großer Lieferanten und Handelsmarken auch über sein Logistikzentrum in Würzburg aus.

Die grundsätzliche Mitgliedschaft in der zentrada Einkäufergemeinschaft zum Einkauf ist für qualifizierte Wiederverkäufer kostenfrei, kann aber über eine Reihe von PREMIUM-Services ergänzt werden.

http://www.zentrada.de

http://www.tradesafe.eu

Firmenkontakt
zentrada Europe GmbH & Co KG
Martina Schimmel
Friedrich-Bergius-Ring 32b
97076 Würzburg
0931/35981-10
presse@zentrada.de
http://www.zentrada.de

Pressekontakt
zentrada Europe GmbH & Co KG
Simone Wegert
Friedrich-Bergius Ring 32b
97076 Würzburg
0931/35981-10
presse@zentrada.de
http://www.zentrada.de

Pressemitteilungen

Ivalua bringt Innovationen für das Sourcing und die Beschaffung von direkten Materialien

Die neueste Version der Plattform verbessert die Zusammenarbeit mit Lieferanten und ermöglicht Unternehmen, innovativere, rentablere Produkte bei geringerem Risiko auf den Markt zu bringen.

Frankfurt am Main – 12. September 2018 – Ivalua, ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich Spend Management, hat den Funktionsumfang für das Sourcing und die Beschaffung direkter Materialien wesentlich ausgebaut. Die Erweiterungen für den direkten Einkauf in Release 160 der Ivalua Plattform gehen zum einen auf die Integration von Funktionalitäten von Directworks zurück. Das Unternehmen wurde im Oktober 2017 übernommen. Zum anderen hat Ivalua die Plattform um eigene Innovationen ergänzt.

Das neue Release erlaubt Anwendern, die Stückliste (Bill of Materials, BOM) eines Produkts und die zugehörigen Komponenten, Kosten und Lieferanten effizienter zu managen. Die Kunden arbeiten dadurch effektiver mit ihren Lieferanten zusammen. Sie können innovativere und rentablere Produkte auf den Markt bringen und die damit verbundenen Lieferrisiken besser kontrollieren.

Arbeiten mit komplexen Stücklisten
Mit Ivalua verwalten Kunden jetzt Stücklisten mit beliebig vielen Hierarchiestufen. Außerdem bietet die Plattform eine vollständige Sicht auf die Soll- und Ist-Kosten. Darüber hinaus können Einkäufer direkt aus der Stücklistenansicht weitere Aktionen initiieren. Sie können beispielsweise einen Ausschreibungsprozess für eine Unterkomponente starten. Im Zusammenspiel vereinfachen diese Funktionalitäten die Teamarbeit, sorgen für mehr Agilität und stellen sicher, dass geeignete Maßnahmen ergriffen werden, um Risiken zu minimieren. Gleichzeitig ermöglichen sie ein vollständiges Lifecycle-Management eines Produkts oder einer Komponente. Zudem wird in Kürze auch die „Gesundheit“ eines Zulieferbetriebs abbildbar sein. Dazu gehören dann Risiken, Leistung, Qualität und andere kundenorientierte Faktoren, die den Erfolg der Einführung eines BOM-basierten Produkts beeinflussen können.

Erweiterte RFx- und Order-Funktionen für das Sourcing und die Beschaffung direkter Materialien
Zum Release 160 gehört eine Vielzahl weiterer Innovationen für das Sourcing und die Beschaffung. Ivalua hat unter anderem die Ausschreibungsfunktionen noch weiter verfeinert. So lässt sich mit der neuen Version eine Angebotsvorlage einfach strukturieren, um die Kosten der einzelnen Positionen detailliert aufzuschlüsseln, die Summe der Wareneinstandspreise zu ermitteln und Angebote bis ins Detail mit wenigen Mausklicks automatisch zu analysieren. Zur Unterstützung der operativen Beschaffung direkter Materialien enthält das neue Release auch Funktionen für Forecast Collaboration und Möglichkeiten zur Automatisierung sowie zur Bestätigung von Bestellungen. Diese erlauben eine effizientere digitale Zusammenarbeit zwischen Einkäufern und Lieferanten und reduzieren die Durchlaufzeiten sowie das Risiko von Störungen in der Lieferkette. Gleichzeitig stellen sie eine stabile Materialversorgung für die Produktion sicher.

„Wir wollen unsere Kunden dabei unterstützen, sämtliche Ausgabenbereiche effektiv zu verwalten und enger mit Lieferanten zusammenzuarbeiten. Dieses Release untermauert dieses Selbstverständnis“, sagte David Khuat-Duy, Corporate CEO von Ivalua. „Die Funktionalitäten in der neuen Version verbessern die Zusammenarbeit sowohl intern als auch mit Lieferanten. Sie ermöglichen, rentablere Produkte zu entwickeln, auf den Markt zu bringen und zu liefern, und das bei geringerem Risiko.“

Ivalua ist die Plattform zur Stärkung der unternehmensweiten Beschaffung. Sie ist von Gartner und anderen Analysten als Leader anerkannt, und mehr als 250 Unternehmen setzen die Source-to-Pay Suite bereits weltweit ein. Sie steuern damit ein Einkaufsvolumen für direkte und indirekte Ausgaben von über 500 Milliarden US-Dollar. Mitarbeiter und Lieferanten arbeiten gerne mit Ivalua, denn die Plattform mit dem breiten und tiefgreifenden Funktionsumfang ist sehr benutzerfreundlich. Außerdem lässt sie sich in sehr kurzer Zeit implementieren. Dank ihrer hohen Flexibilität erfüllt Ivalua auch individuelle sowie sich ändernde Anforderungen. Dies spiegelt sich in einer Kundenbindungsrate von über 98 Prozent wider. Weitere Informationen zu den vielfältigen Möglichkeiten von Ivalua finden sich unter www.ivalua.com

Firmenkontakt
Ivalua
Fanny Lucas
Schumannstraße 27
60325 Frankfurt
+49 (0)69 – 5050 2726 2
flu@ivalua.com
http://www.ivalua.com

Pressekontakt
campaignery – Petra Spitzfaden
Petra Spitzfaden
Agilolfingerplatz 9
81543 München
+49 (0) 89 61 46 90 93
ivalua@campaignery.com
http://www.campaignery.com