Tag Archives: Bestandteil

Pressemitteilungen

Leuchtende Wände mit Wandlasur-Wachs gestalten

AUROs ökologisches Wandlasur-Wachs schützt mit Bienenwachs stark beanspruchte Oberflächen vor Verschmutzungen

Leuchtende Wände mit Wandlasur-Wachs gestalten

AURO Wandlasur-Wachse mit Bienenwachs schützt Wände und Holzoberflächen

Braunschweig, Mai 2017 Wer kennt es nicht? Wenn Kinder im Spielzimmer toben, werden Mobiliar und Wände oft in Mitleidenschaft gezogen. Schnell entstehen Abnutzungen und Schlieren. Dank der Wandlasur vom Naturfarbenhersteller AURO ist dies zumindest für Wandflächen zukünftig kein Problem mehr. Durch den wertvollen Bestandteil Bienenwachs ist der natürliche Schutz gegen Verschmutzungen an den Oberflächen gegeben. Mit Wasser verdünnt und aufgetragen mit Schwamm oder Lasurbürste, entfaltet das Produkt nach der Politur seine Brillanz. Das classic-edition Produkt zeigt sich in sechs Farbtönen: Maisgelb, Mineral-Weiß, Himmelblau, Pistazie, farblos und Koralle. Die transparente Variante kann zum Beispiel um den Lichtschalter herum dunkle Verfärbungen vermeiden. Die ökologischen Inhaltsstoffe sind kompostierbar und kann wieder in den natürlichen Stoffkreislauf integriert werden.

Die Wandlasur-Wachse bestehen aus nachwachsenden Rohstoffen, die lückenlos deklariert werden. Nach Auftrag trocknen sie zunächst milchig-weiß auf und entfalten erst nach dem Polieren ihren Glanz. Durch mehrfarbige Aufträge an der Wand werden individuelle Farbergebnisse erzielt. Auch lassen sich die Wachse als Hingucker auf Holz und der Kalk-Glattspachteltechnik verwenden. Entfernen lässt sich der Aufstrich einfach mit dem milden AURO-Handspülmittel. Danach ist die Fläche sofort wieder überstreichbar.

AURO classic-edition – die Vielfalt der erneuerbaren Pflanzenstoffe

Das AURO Wandlasur-Wachs ist ein Produkt der classic-edition-Line. Die Linie betont die kräftigen und lebendigen pflanzlichen Grundstoffe, welche das Unternehmen nutzt. Anders als die Monotonie der erdölbasierten Farben, schöpft AURO immer wieder etwas aus der Vielfalt der erneuerbaren Pflanzenstoffe. Aus Stängeln wird Zellulose gewonnen, aus Blättern Farbstoffe, Wachse von Blattoberflächen, Fette und Eiweiße aus Früchten und Duftstoffe genauso wie Harze aus Blüten. Aus diesen erneuerbaren Quellen wurden diese speziellen Produkte entwickelt. Jeder dieser Stoffe verfügt über markante Eigenschaften. Auf diese Weise sind starke, unverwechselbare Produkte entstanden, die bei ihrer Anwendung in und am Haus unserer Wohnumwelt etwas von ihrer prägnanten Lebendigkeit mitteilen.

Mehr Informationen zum classic-edition Sortiment und die Rohstoffgeschichte zum Bienenwachs finden Sie auf der Homepage www.auro-classic-edition.de Einen nahegelegenen Händler der Produkte finden Sie über die Händlersuche der AURO Homepage www.auro.de

Wussten Sie schon…?
…dass Bienenwachsplättchen ursprünglich eine fast weiße Farbe haben? Die von den Honigbienen ausgeschwitzten Wachsplättchen sind erst weiß, die gelbe Färbung entsteht durch die Aufnahme eines Inhaltsstoffs des Blütenpollens, das Pollenöl, das wiederum den Naturfarbstoff Carotin enthält. Gereinigt und gebleicht kommt es als weißes Wachs in den Handel. Ein Wachsplättchen wiegt etwa 0,8 Milligramm, so dass für ein Kilogramm Bienenwachs rund 1,25 Millionen Plättchen erforderlich sind. Aus den Wachsdrüsen an den hinteren Bauchschuppen schwitzen sie das Wachs in dünnen Plättchen aus. Bei AURO wird reines, ungebleichtes, geschmeidiges Bienenwachs aus besten Provenienzen und auf Rückstandsarmut kontrolliert, eingesetzt.

Das Unternehmen AURO wurde 1983 als GmbH gegründet und 1998 in die AURO Pflanzenchemie AG umgewandelt. Der Hauptsitz der Aktiengesellschaft ist Braunschweig. AURO ist konsequenter Vorreiter im Bereich ökologische Naturfarben, Holzpflege und Reinigungsprodukte. Die aus Naturstoffen hergestellten Farben, Lacke, Lasuren, Öle, Wachse, Reinigungs- und Pflegemittel sind
leistungsstark und nachhaltiger als nahezu alle konventionellen Produkte am Markt. Alle Inhaltsstoffe werden für den Verbraucher lückenlos deklariert. Produziert wird am Standort Deutschland. Alle Produkte sind im Inland in über 700 Fachgeschäften erhältlich. Der Export erfolgt ins europäische Ausland sowie nach Nordamerika, Asien und Australien. Zahlreiche Auszeichnungen und Umweltpreise bestätigen das Engagement der Firma AURO.

Firmenkontakt
Auro Pflanzenchemie AG
Nadine Schrader
Alte Frankfurter Str. 211
38122 Braunschweig
05312814132
schrader@auro.de
http://www.auro.de

Pressekontakt
Auro Pflanzenchemie AG
Nadine Schrader
Alte Frankfurter Str. 211
38122 Braunschweig
05312814132
info@auro.de
http://www.auro.de

Pressemitteilungen

Hanse Sail 2017: NDR bringt Festival-Atmosphäre in den Stadthafen

Hanse Sail 2017: NDR bringt Festival-Atmosphäre in den Stadthafen

Die NDR Bühne im Rostocker Stadthafen Foto Axel Herzig

Die Stars im Rostocker Stadthafen live erleben! Seit vielen Jahren ist der NDR fester Bestandteil der Hanse Sail. Auch in diesem Jahr ist er mit einer großen Showbühne vor Ort. Mitten im Stadthafen erwartet die Besucherinnen und Besucher der 27. Hanse Sail von Donnerstag, 10. August, bis Sonntag, 13. August, ein umfangreiches Bühnenprogramm mit angesagten Live-Acts.

Drei NDR Radioprogramme und das „Nordmagazin“ bringen Festival-Atmosphäre in den Stadthafen. Los geht es am Donnerstagabend, 10. August, mit N-JOY. Das junge Radioprogramm des NDR präsentiert seine Show von 19.00 Uhr bis 22.30 Uhr. NDR 1 Radio MV und das „Nordmagazin“ starten am Freitag, 11. August, ab 16.00 Uhr mit Live-Musik, Talks und Entertainment. Abends holen sie schließlich einen Top-Star auf die Bühne – und feiern bis Mitternacht. Auch am Sonnabend, 12. August, von 12.00 Uhr bis 18.00 Uhr und am Sonntag, 13. August, von 11.00 Uhr bis 15.00 Uhr sorgen NDR 1 Radio MV und das „Nordmagazin“ für das Bühnenprogramm. Der Sonnabend, 11. August, gehört ab 19.00 Uhr NDR 2. Bis zum großen Feuerwerk gibt es dann erstklassige Live-Acts.

Welche Künstler im Rahmen der Hanse Sail nach Rostock kommen, wird in den kommenden Wochen bekannt gegeben.

Auch in diesem Jahr berichten NDR 1 Radio MV und das „Nordmagazin“ immer aktuell und ausführlich von dem Großereignis. Darüber hinaus sendet das NDR Fernsehen am Freitag, 11. August, 90 Minuten live von dem Großereignis. „Echt was los…“ mit Hinnerk Baumgarten beginnt um 20.15 Uhr.

Firmenkontakt
medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Straße 96
22301 Hamburg

c.kohlhoefer@medienbuero.eu
http://

Pressekontakt
medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Straße 96
22301 Hamburg
01634787694
c.kohlhoefer@medienbuero.eu
http://

Pressemitteilungen

Warum Goji Beeren aus Tibet so gesund sind

Energie und Gesundheit, Stärkung des Blutes, der Nieren und der Leber, Jugendlichkeit, einen klaren Geist, gutes Sehen, gesteigerte sexuelle Kraft und Fruchtbarkeit – das sind nur einige der Wirkungen, die der Original Tibet Goji Beere traditionell zugeschrieben werden. Die moderne Forschung konnte an diesem reichhaltigen Schatz für die Gesundheit nicht vorbeigehen. Über 2.700 wissenschaftliche Studien gibt es inzwischen, die die überlieferten Wirkungen untermauern und etliche weitere Anwendungsmöglichkeiten hinzugefügt haben.

Lycium barbarum – so der lateinische Name der Goji Pflanze – wächst wild in Tibet oder als Zierstrauch angepflanzt fast überall in der Welt. Ihr großes gesundheitliches Potenzial blieb jedoch meist unentdeckt. Es ist dem chinesischen Kräuterheilkundigen, Forscher und Herrscher Chen Nung (ca. 2.600 v. Chr.) zu verdanken, dass ihr Wert überhaupt erkann wurde. Seine Aufzeichnungen wurden später in dem Buch "Materia Medica des Göttlichen Landwirts" zusammengefasst. Dort heißt es: "Die Tibet Goji Beere nährt und stärkt die Lebenskraft des Körpers, sie erneuert den Zufluss der Körperflüssigkeiten, beruhigt den Geist, erfrischt und regeneriert Haut und Augen."

Goji Beeren aus Tibet sind bis in die heutige Zeit Bestandteil unzähliger Kräutermischungen der Traditionellen Chinesischen Medizin. In ländlichen Gegenden Chinas, in denen sich die alten Bräuche am stärksten erhalten haben, werden sie in Suppen, Eintöpfen und Soßen verarbeitet oder sie werden getrocknet und wie Rosinen gegessen. Auch Tee, Kaffee, Saft, Essig, Wein und Likör werden aus den roten Beeren hergestellt.

Die aktuelle Wissenschaft schaut ganz genau hin, was tibetische Gojibeeren wirklich alles können und haben. Und sie findet immer wieder Erstaunliches: Allem voran ist die kleine Frucht eine regelrechte Multi-Vitalstoff-Kapsel in natürlicher Form: Viele Mineralien, Spurenelemente und Vitamine wurden in ihr gefunden – und das in großen Mengen. Ihr Gehalt an B-Vitaminen ist nahezu einmalig unter Früchten. Weiterhin enthält sie alle essenziellen Aminosäuren – eine Eigenschaft, die wiederum in kaum einer anderen Frucht zu finden ist. Ihr besonderen Gesundheitspotenzial hat sie aber wohl eher ihrem Reichtum an anderen Stoffen zu verdanken: Außergewöhnliche Polyphenole und -saccharide findet man in ihr. Energie spendende Kohlenhydrate und verdauungsfördernde Ballaststoffe vervollständigen das erstaunlich gesunde Profil der Tibet Goji Beeren.

www.Goji-International.de

Seit 2007 können Sie bei uns Original Tibet Goji Beeren in ausgezeichneter Qualität bestellen. Unsere Premium Goji Beeren, welche in Hochlagen der Tibet-Himalaya Region über 1500 m mit feinen Baumwollhandschuhen gesammelt werden, haben absolute Rohkost-Qualität und werden ohne weitere Zusätze mit Sorgfalt sonnengetrocknet und von Hand verlesen.

Firmenkontakt
Pur Natural
Angelika Sommer
Kohlstr. 42
42477 Radevormwald
021958039535
contact@pur-natural.de
http://www.goji-international.de

Pressekontakt
Pur Natural
Angelika Sommer-Backhaus
Kohlstr. 42
42477 Radevormwald
021958039535
contact@pur-natural.de
http://www.goji-international.de

Pressemitteilungen

Industrie 4.0: Eine schöne, neue Arbeitswelt?

Herausforderungen für das Personal-Management

Industrie 4.0: Eine schöne, neue Arbeitswelt?

Papmehl Management Consulting

Die Wirtschaft sieht sich seit geraumer Zeit mit einer zunehmenden Digitalisierung der Arbeitswelt konfrontiert. Fünf wichtige Personal-Themen haben in diesem Kontext eine besondere Bedeutung: Rekrutierung (via Social Media), Employer Branding, 4.0-Qualifizierung, Crowd Sourcing, Mitarbeiterbindung & soziale Verantwortung.

Rekrutierung:
Die Schwierigkeiten via Sozial Media erfolgreich zu rekrutieren, werden vielfach unterschätzt. Leider reicht es heute nicht mehr aus, wenn der zuständige Personalreferent sein persönliches (Facebook, Google, Xing, Linkedin, Instagramm, Twitter etc.) Netzwerk aktiviert. Auch die „virtuellen Unternehmens-Auftritte“ wirken streckenweise eher amateurhaft. Eine durchdachte Rekrutierungs-Strategie (bspw. in Verbindung mit Diskussions-Foren bzw. Plattformen wie Kununu) ist eher selten anzutreffen. Insofern sollten ergänzend auch alternative Rekrutierungswege in Betracht gezogen werden, wie beispielsweise ein weltweites „Talent-Scouting“. Im Gegensatz zum hart umkämpften deutschen Arbeitsmarkt besteht in anderen Ländern – ein interessantes Reservoir – talentierter Menschen (welche dann in der deutschen Sprache zu schulen wären).

Employer Branding:
Statt viel Geld in aufwendige PR-Kampagnen zu investieren (welche oft nicht einmal die Unternehmensrealität spiegeln) sollte es zur Chef-Sache gemacht werden: Ein authentisches Unternehmensbild zu definieren und dieses angemessen zu kommunizieren. So findet man dann auch die „richtigen“ Menschen. Die besten „Botschafter & Talent-Fischer“ sind aus Erfahrung – die eigenen Führungskräfte, Mitarbeiter, Kunden und Geschäftspartner.

4.0 Qualifizierung:
Angesichts der Industriellen Revolution 4.0 – verschwimmen zunehmend althergebrachte und liebgewonnene Berufsbilder. Eine einfache Antwort zu den erforderlichen Qualifizierungs-Herausforderungen gibt es leider nicht. Gute Erfahrungen haben wir damit gemacht, zielorientierte Lern-Partnerschaften in der Organisation zu etablieren. Dies gilt gleichermaßen für das wechselseitige Lernen zwischen „Alt & Jung“ sowie „cross-funktionales Lernen“ und ebenfalls für flankierende Maßnahmen, wie Teamentwicklungs- und Change-Workshops.

Crowd Sourcing:
Das Prinzip des „Crowd Sourcing“ wird zwangsläufig (auch aufgrund des verschärften Wettbewerbs) zu einem integrierten Bestandteil der Arbeitswelt 4.0 werden: Ergänzend zu ihrer Stamm-Belegschaft müssen Unternehmen bedarfsabhängig externe (zum Teil virtuelle) hoch-qualifizierten Mitarbeiter bzw. Führungskräfte gewinnen. Bei der Thematik „Interim Management“ klappt dies heute bereits recht gut (Quelle: Papmehl). Leider aber auch oft erschreckend schlecht – im Hinblick auf weniger qualifizierte Arbeitskräfte (also Zeit- bzw. Leiharbeiter oder Freelancer). Insofern scheint es angeraten – den Dialog mit dem Sozialpartner hierzu pro-aktiv zu suchen. Ansonsten könnten wir uns in einer „Zwei-“ oder sogar „Drei-Klassengesellschaft“ im deutschen Arbeitsmarkt wiederfinden. Was den sozialen Frieden in den Unternehmen und unserer Gesellschaft nachhaltig beeinträchtigen würde.

Mitarbeiterbindung & soziale Verantwortung:
Ein aktuelles „Positions-Papier“ (Quelle: *1) einiger, deutscher Personalvorstände ist durchaus bemerkenswert im gegebenen Kontext. Unter anderem wird hier eine (fast uneingeschränkte) Flexibilität der neuen Arbeits-Generation gefordert. Und gleichzeitig, das in Deutschland bewährte Konzept der Sozial-Partnerschaft (verklausuliert) in Frage gestellt (Quelle: Prof. Scholz *2). Dies kann nicht – der Weisheit letzter Schluss sein.

Zielführend wäre es vielmehr, wenn deutsche Unternehmen personal-politisch kluge und innovative Lösungen zeitnah – gemeinsam mit dem Sozialpartner in Angriff nehmen würden. Anderenfalls – werden wir unsere neue Arbeits-Generation nicht angemessen und fair als Mitarbeiter einbinden können und gleichermaßen unserer sozialen Verantwortung nicht gerecht werden!

Fazit:
Das Prinzip der Sozial-Partnerschaft hat sich langfristig in Deutschland gut bewährt. Viele andere Länder beneiden uns übrigens, um diesen (in der täglichen Praxis) zwar schwierigen und mühevollen, in letzter Konsequenz aber – doch sehr zielführenden Lösungs-Ansatz.

Nach Einschätzung von Papmehl Management Consulting wäre insofern eine alternative Diskussion wünschenswert und auch dringend erforderlich: Wie kann es Unternehmen und Gewerkschaften gemeinsam gelingen, eine faire und gleichermaßen wettbewerbsfähige "Arbeitswelt 4.0" erfolgreich in Deutschland zu etablieren?

Es gilt der kluge Satz von Professor Dr. Artur Wollert: „Ohne Wirtschaftlichkeit schaffen wir es nicht, ohne Menschlichkeit ertragen wir es nicht.“ Im Idealfall könnte das Ergebnis dieser Anstrengungen sein: „Eine schöne & neue Arbeitswelt“ (Quelle: André Papmehl *3) in Deutschland dann tatsächlich zu verwirklichen.

Quellen:
*1: https://www.amazon.de/dp/3831644985/ref=cm_sw_r_tw_dp_x_1Q2QxbX33PCG8
*2: https://www.haufe.de/personal/hr-management/zukunft-der-arbeit-digitale-transformation-gestalten_80_368778.html
*3: https://www.amazon.de/dp/3658014156/ref=cm_sw_r_tw_dp_x_wW2QxbAMGQJVQ

Papmehl Management Consulting:

Personal- & Organisationsberatung – Mission- Statement – nachhaltige Wettbewerbsvorteile realisieren

Unsere Kunden unterstützen wir in den Bereichen Personal- und Organisationsentwicklung mit den Schwerpunkten Strategie, Struktur, Kultur und Lernen. Zielsetzung ist die Realisierung von profitablem und nachhaltigem Wachstum für Ihre Organisation durch motivierte Menschen!

Maßgeschneiderte Lösungen für Ihren Erfolg…

Firmenkontakt
Papmehl Management Consulting
André Papmehl
Studentenallee 6
70839 Gerlingen
07156-6029539
info@papmehl.com
www.papmehl.com

Pressekontakt
Papmehl Management Consulting
André Papmehl
Studentenallee 6
70839 Gerlingen
07156-6029539
info@papmehl.com
www.papmehl.com

Pressemitteilungen

Beihilfe und Krankenversicherung

Das Privileg der Beamten

Beihilfe und Krankenversicherung

© Picture-Factory – Fotolia.com

Grundsätzlich sind sich wohl alle Beamte einig: Die Beihilfe ist eine tolle Sache. Doch wer bekommt eigentlich wie viel Beihilfe? Wofür ist die Beihilfe überhaupt gut? An welche Bedingungen ist die Beihilfe geknüpft und was hat sie mit der privaten Krankenversicherung zu tun? Diese Fragen kann wohl am besten beantworten, wenn man wie das www.Beamten-Infoportal.de täglich mit der Materie zu tun hat. Bezüglich der Beihilfe gibt es einige Dinge, die man als Beamter wissen sollte. Vor allem für angehende Beamte ist dieses Thema oftmals ein Buch mit sieben Siegeln, weshalb nun etwas Licht ins Dunkel gebracht werden soll.

Was ist die Beihilfe eigentlich?

Die sogenannte Beihilfe für Beamte ist eigentlich nichts anderes, als eine eigenständige Krankenfürsorge der Bundesländer. Diese werden auch Dienstherren genannt und gewähren die Beihilfe in unterschiedlicher Höhe und in unterschiedlichem Ausmaß. Dieses hängt maßgeblich von der Lebenssituation des Beamten ab. Einige Bundesländer, so auch Hessen, weichen im Beihilfebemessungssatz stark von den anderen Bundesländern ab. Die Beihilfe gehört zur sogenannten „Fürsorgepflicht“ des Dienstherren und bildet einen elementaren Bestandteil der privaten Krankenversicherung. Aufgrund der Beihilfe zahlen Beamte in der Privaten einen sehr geringen Beitrag bei optimaler Absicherung. Weitere Informationen zum Thema Beihilfe siehe www.Beamten-Infoportal.de/wissenswertes/beihilfe/

Beihilfe für Beamte – Privat oder doch lieber gesetzlich?

Obwohl eigentlich eindeutig ist, dass man sich als Beamter aufgrund der Beihilfe privat versichern sollte, sind sich viele Beamte zu Anfang dennoch unsicher. Einige lassen sich von Freunden und Bekannten zur Gesetzlichen verleiten, bei anderen ist der Grund sozial motiviert. Um die Gretchenfrage zwischen privater und gesetzlicher Krankenversicherung klären zu können, sollte man zunächst wissen worin eigentlich der Unterschied besteht. Dieser liegt maßgeblich im Versicherungssystem beider Absicherungen. Während in der Gesetzlichen „alle in einen Topf“ zahlen, werden die Beiträge für die Private anhand von Individualfaktoren berechnet. Zu diesen Individualfaktoren zählen beispielsweise das Alter, der Gesundheitszustand und die gewählten Leistungen. Der Beitrag in der Gesetzlichen hingegen wird anhand des Einkommens und des Bedarfes errechnet. Ein weiterer Unterschied besteht im Aufnahmezwang. Während die Gesetzliche aufgrund der Krankenversicherungspflicht gezwungen ist jeden Antragsteller aufzunehmen, kann die Private potentielle Kunden aufgrund eines zu großen Gesundheitsrisikos auch ablehnen. Nachdem die Unterschiede von PKV und GKV geklärt wurden, kommt nun die Beihilfe ins Spiel. Diese zahlt, abhängig vom Bundesland und Familienstand zwischen 50% – 70% der Krankheitskosten, sofern man sich als Beamter privat versichert. Würde man als Beamter die gleichen Leistungen in der Gesetzlichen wählen, würde man fast das Dreifache bezahlen. Die Beihilfe für Beamte würde bei der Gesetzlichen Versicherung zwar nicht wegfallen, aber der Versicherungsnehmer müsste den vollen Kassensatz anhand seines Einkommens alleine zahlen. Des Weiteren sollte man wissen, dass die Beihilfe sich nicht nur auf den Beamten selbst beschränkt. Auch der Ehegatte und die Kinder profitieren unter gewissen Umständen von der Beihilfe.

Beihilfe in Hessen

Wie bereits erwähnt, variieren Höhe und Umfang der Beihilfe von Bundesland zu Bundesland. Ganz besonders aus dem Rahmen fallen hierbei Hessen und Bremen. In den meisten Bundesländern bekommen unverheiratete Beamte ohne Kinder 50% Beihilfe. Mit dem zweiten Kind erhöht sich die Beihilfe für den Beamten auf 70%. In Hessen und Bremen ist dies jedoch anders gelöst. Hier bekommt der unverheiratete Beamte ohne Kinder zwar auch 50% Beihilfe, jedoch werden es ab zwei Kindern keine 70%. Die Beihilfestaffelung in diesen Bundeländern sieht vor, dass auf die 50% Beihilfe des aktiven Beamten 5% hinzukommen, wenn der Ehepartner beihilfeberechtigt ist. Dieser ist jedoch lediglich dann beihilfeberechtigt, wenn er von der gesetzlichen Krankenversicherungspflicht befreit ist und unterhalb der Einkommensgrenze bleibt. Auch die Einkommensgrenzen variieren von Bundesland zu Bundesland. In Hessen liegt diese derzeit (2016) bei 8652 Euro und entspricht damit dem Jahresfreibetrag. Damit gehört Hessen zu den Bundesländern mit der niedrigsten Einkommensgrenze. Ist der Ehepartner eines Beamten in Hessen nun von der gesetzlichen Krankenversicherungspflicht befreit und verdient im Jahr weniger als 8652 Euro hinzu, ist er beihilfeberechtigt. Dann bekommt der aktive Beamte statt 50% Beihilfe, 55% Beihilfe. Genauso verhält es sich auch mit den Kindern. Sind diese von der gesetzlichen Krankenversicherungspflicht befreit und damit beihilfeberechtigt, bekommt der aktive Beamte für jedes Kind 5% mehr Beihilfe. Ein verheirateter Beamter mit berücksichtigungsfähiger Ehefrau und zwei berücksichtigungsfähigen Kindern bekommt also 65% Beihilfe. Gemessen an anderen Bundesländern ist dieser Beihilfesatz eher gering.

Bei weiteren Fragen zum Thema Finanzen, Krankenversicherung oder Beihilfe können Sie sich unter anderem an Deutschlands größtes Beamten-Portal www.Beamten-Infoportal.de wenden. Hier werden Sie kostenlos, unverbindlich und unkompliziert von Experten für den öffentlichen Dienst beraten. Seit nunmehr 14 Jahren vertrauen Beamte auf den Service des Portals.

News und Infos rund um das Thema Beihilfe für Beamte und ausgezeichneten Service finden Sie auf www.beamten-Infoportal.de. Über 35.000 Beamte werden derzeit bereits vom Beamten-Infoportal betreut und empfehlen uns weiter. Gerne stehen wir auch Ihnen in sämtlichen Fragen bezüglich Krankenversicherungen zur Seite.
Unser kompletter Service und die Beratung sind kostenfrei. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Firmenkontakt
Medieon 24 GmbH
Sergej Krieger
Rathausstraße 133
68519 Viernheim
49 (0)6204 91800
redaktion@beamten-infoportal.de
www.beamten-infoportal.de

Pressekontakt
Medieon 24 GmbH
Sergej Krieger
Rathausstraße 133
68519 Viernheim
49 (0)6204 91800
presse@beamten-infoportal.de
www.beamten-infoportal.de

Pressemitteilungen

Neuer AURO Haftgrund mit biogenem Bindemittel für alle Untergründe

Ab sofort ist die universelle Grundierung in fein und gekörnt erhältlich. Der ökologische Hersteller bietet aufgrund des Bindemittels Replebin® neue Qualitätsmaßstäbe

Neuer AURO Haftgrund mit biogenem Bindemittel für alle Untergründe

AURO Haftgrund geeignet für alle Untergründe

Braunschweig, Februar 2015 – Seit jeher setzen die AURO-Experten auf ökologische Inhaltsstoffe. Der wichtigste Bestandteil eines Anstriches ist das Bindemittel. Es sorgt für die Verbindung der Inhaltsstoffe untereinander und für die Haftung der Farbe am Untergrund. Für den neuen Haftgrund mit feiner und grober Körnung verwendet das Braunschweiger Unternehmen das eigens entwickelte biogene Bindemittel Replebin®. Der Vorteil: Höchste technische Standards und Emissionsfreiheit sind somit vereint. Die neue Grundierung zeigt sich als Alleskönner, neben hervorragenden Tropf- und Spritzeigenschaften ist sie auch für alle schwierigen Untergründe geeignet. Selbst alte Latexanstriche sind für die diffusionsoffene Grundierung kein Problem.

Mit dem biogenen Bindemittel Replebin® wird die bewährte AURO-Rohstoffphilosophie konsequent weiterverfolgt, Emissionen und Geruch werden dabei sehr gering gehalten.

Der vielseitige Haftgrund ist mit allen AURO-Wandfarben und -Putzen überstreichbar und wird mit der Rolle oder dem Pinsel aufgetragen. Sowohl die sehr feine von ca. 0,2 mm als auch die grobe Körnung von ca. 0,5 mm ergeben schöne Oberflächen. Der Haftgrund eignet sich sogar für den Innen- und Außenbereich, z.B. für mineralische Untergründe, Putz, Lehm, Kalksandstein, Mauerwerk, Ausbauplatten, Gipskarton-, Zementfaser -platten, Raufaser, Vinyltapeten, Glasfasergewebe, Latexfarben und Lacken. Nach vier bis sechs Stunden lässt sich der universelle Haftgrund bereits überarbeiten.

Das Produkt ist für den Innenbereich mit den AURO Vollton- und Abtönfarben Nr. 330 farbig abtönbar.

Die AURO Haftgrund ist erhältlich in 5 Liter und 10 Liter mit Reichweiten von bis zu 60m² und 120m².

REPLEBIN® ist eine geschützte Eigenentwicklung der AURO-Forschung. Biogenität des Bindemittels regelmäßig geprüft und bestätigt durch SGS INSTITUT FRESENIUS.
Biogene Basis des Bindemittels/der Rezeptur und niedrige Produktemission geprüft und bestätigt durch Bremer Umweltinstitut GmbH.

Mehr Informationen zum AURO-Sortiment, das neben Naturfarben, Ölen, Lacken oder Lasuren auch Pflege- und Reinigungsmittel umfasst, bietet der nächstgelegene Fachhändler. Zu finden über die Händlersuche der AURO-Homepage www.auro.de

Kontakt
AURO Pflanzenchemie AG
Nadine Schrader
Alte Frankfurter Straße 211
38122 Braunschweig
0531-281410
info@auro.de
www.auro.de

Pressemitteilungen

Wingenfelder, Marquess und Maxim: NDR präsentiert Stars beim Fest zum Tag der Deutschen Einheit

Wingenfelder, Marquess und Maxim: NDR präsentiert Stars beim Fest zum Tag der Deutschen Einheit

Maxim _ Foto von Heiko Landkammer

Der NDR feiert den Tag der Deutschen Einheit am Nordufer des Maschsees in Hannover mit einem erstklassigen Künstler-Programm. Getreu des diesjährigen Einheitsmottos „Vereint in Vielfalt“ engagieren sich mit NDR 1 Niedersachsen, NDR 2 und N-JOY drei NDR Radioprogramme vor Ort. Am Donnerstag, 2. Oktober, und Freitag, 3. Oktober, holen sie Stars live auf die NDR Bühne am Maschsee. Höhepunkte sind die Auftritte von Wingenfelder, Marquess und Maxim. Eine spezielle Bühnenkonstruktion ermöglicht optimale Bedingungen bei jeder Wetterlage: Auch große Teile des Publikumsbereichs sind überdacht! <br /><br />NDR 1 Niedersachsen mit zwei Tagen Programm<br /><br />„Von Pop bis Kult“ heißt das Motto an beiden Festtagen ab 11 Uhr bei NDR 1 Niedersachsen: Morgen-Moderator Lars Cohrs und DJ Jan Ebhardt sorgen für ausgelassene Feierstimmung – mit den größten Hits aus 50 Jahren, viel Live- Musik und Stars aus Niedersachsen. Außerdem erzählt Zeitzeuge Dr. Rudolf Seiters von seinen Erlebnissen aus der Zeit von Maueröffnung und Wiedervereinigung.<br /><br />Am Donnerstag spielt das Free Steps Orchestra aus Vechta die größten Hits aus Rock, Pop und Soul, bevor es den originalgetreuen ABBA-Sound mit der Hamburger Band ABBA Fever gibt. Mit dabei natürlich die legendären Hits von „Dancing Queen“ bis „Super Trouper“. Die Hits der 70er-Jahre stehen auch bei der Band Night Fever im Mittelpunkt. „How Deep Is Your Love“, „Movie Star“ oder „Stayin‘ Alive“ sind fester Bestandteil ihrer Show. Live-Musik mit dem Sound der 50er- und 60er-Jahre gibt es mit der Celler Band Lady Sunshine & The Candy Kisses und für friesischen Rock’n’Roll sorgen The Smashing Piccadillys aus Wilhelmshaven – der Gewinnerband des NDR 1 Oldie Band Contests. Marquess aus Hannover sorgen mit Ihren vielen Hits für spanisches Sommerfeeling am Maschsee. Ihre Debüt-Single „El Temperamento“ wurde zum Sommerhit des Jahres 2006 und auch ihr aktuelles Album „Favoritas“ konnte sich sofort in den Charts platzieren.<br /><br />Der Donnerstagabend mit N-JOY<br /><br />N-JOY übernimmt am Donnerstag, 2. Oktober, ab 19.00 Uhr das Warm-Up zu den offiziellen Feierlichkeiten. Highlight des Abends ist der Auftritt von Maxim. Knapp zehn Jahre lang galt Maxim Richarz als großer Geheimtipp. Sein viertes Album „Staub“ katapultierte den 32-Jährigen im vergangenen Jahr schließlich in die Top Ten der Charts. Mit „Meine Soldaten“, „Rückspiegel“ und „Alles versucht 2.0“ landete er darüber hinaus weitere Single-Hits. Bevor Maxim mit seiner Band im November auf große Deutschland-Tour geht, steht er am 2. Oktober für N-JOY auf der Bühne. Zuvor rocken die Newcomer Iggy & The German Kids das Maschseeufer. Die Singles „So Hard“ und „Diamond“ setzten erste Ausrufezeichen. Zurzeit arbeitet die Band um den New Yorker Sänger Ignacio Uriarte an ihrem Debüt-Album. Die N-JOY Moderatoren Andreas Kuhlage und Jens Hardeland eröffnen das Live-Programm mit ihrer eigenen Partyband. Die Kuhlage & Hardeland Morningshow Band bringt aktuelle Chartbreaker in einer selbstironischen Show auf die Bühne.<br /><br />Die NDR 2 Show mit Wingenfelder<br /><br />Zu einem echten Heimspiel wird der Auftritt von Wingenfelder. NDR 2 holt die Brüder Kai und Thorsten Wingenfelder mit ihrer aktuellen Band am Freitagabend, 3. Oktober, zum Tag der Deutschen Einheit. Als Stimme und Sound von Fury In The Slaughterhouse wurden sie nicht nur in ihrer Heimatstadt Hannover zu Legenden, sondern schrieben internationale Musikgeschichte mit Songs wie „Radio Orchid“, „Won’t Forget These Days“ und „Time To Wonder“. Im vergangenen Jahr veröffentlichten die Geschwister das deutschsprachige Album „Selbstauslöser“. Neben schnellen Rocksongs wie „Petra Pan“ stehen Balladen wie „Die Wand“ und große Pop-Hymnen wie „Klassenfahrt“. Die NDR 2 Show beginnt um 19.00 Uhr. Dirk Böge moderiert das Bühnenprogramm<br /><br />Weitere Informationen: ndr.de/veranstaltungen

Kontakt
Medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Str. 96
22301 Hamburg
01634787694
c.kohlhoefer@medienbuero.eu

Pressemitteilungen

MEP-Activity® – das neue Buch von Franz-Xaver Huber und Karl-Ludwig Schmal

Selbstheilung ganz einfach – mit Quantenheilung

MEP-Activity® – das neue Buch von Franz-Xaver Huber und Karl-Ludwig Schmal

MEP-Activity – Selbstheilung ganz einfach

MEP-Activity® ist eine mentale und aktive Methode, mit der Sie im Alltag und im Leben den Schlüssel zu sich selbst finden. Der Zugang zu sich selbst, und die aktive Arbeit mit Ihrem Körper, Ihrem Geist und Ihrer Seele (Bewusstsein und Unterbewusstsein) sind die Voraussetzungen, um auch bei schweren Erkrankungen Ihre Selbstheilungskräfte zu aktivieren.<br /><br />MEP-Activity® ist ein mentales Werkzeug, mit dem Sie Ihre Gesundheit durch bewusste Mentalübungen verbessern können. Neben dem Gesundheitsbereich zählen ebenso: das Lösen von psychischen Belastungen, Stressbewältigung, die positive Veränderung des eigenen Lebens und die Verbesserung Ihrer Lebensqualität. MEP-Activity® entstand durch die 20-jährige Erfahrung aus Mentaltherapien und wird durch die Erfahrungen und Meinungen von Anwendern und Seminarteilnehmern stets weiter entwickelt. Die MEP-Activity® – Methode ist Quantenheilung, deren Ursprung in der Quantenphysik liegt.<br /><br />Leseprobe und Bestellung:<br /> http://MEP-Activity.com&lt ;br /><br />Die Autoren:<br /><br />Franz-Xaver Huber ist Osteopath, Mentaltrainer, Heilpraktiker für Psychotherapie, MatrixMentalist®, Hypnosemaster, Mentaltherapeut, Mentalcoach, Prüfungsexperte.<br />“Krankheit entsteht im Kopf, Gesundheit auch.”<br />Dieser Leitsatz ist fester Bestandteil seiner Arbeit, eben auch im Bereich der Mentalheilung.<br />Er versucht seinen Klienten Mittel und Wege aufzuzeigen, die sie im täglichen Leben anwenden, um von ihren Problemen wegzukommen.<br /><br />Karl-Ludwig Schmal entwickelt individuelle, punktgenaue und zielgerichtete Suggestionen, Intentionen und Zielsätze im Bereich der geistig-körperlichen Energietransformation. Er ist Berater und Ausbilder für MatrixMental® – Techniken, die für alle Lebensbereiche anwendbar sind. Mehr auf seiner Autorenwebsite: http://Karl-Ludwig-Schmal.com <br />

Kontakt
Windsor Verlag
Eric J Somes
Glockengiesserwall
20095 Hamburg
4940809081180
eric.j.somes@windsor-verlag.com
http://windsor-verlag.de

Pressemitteilungen

Information Security Forum: Informationssicherheit muss fester Bestandteil von Geschäftsprozessen werden

Neue Studie „Information Security Strategy: Transitioning from Alignment to Integration“

London, Großbritannien – 10. Juni 2014 – Das Information Security Forum (ISF, www.securityforum.org ), eine der weltweit größten Organisationen für Informations- und Cybersicherheit sowie Risikomanagement, stellt einen neuen Leitfaden vor. „Information Security Strategy: Transitioning from Alignment to Integration“ zeigt, wie Unternehmen zukünftig Informationssicherheit direkt in ihre Geschäftsprozesse integrieren können, statt sie – wie bisher – als davon unabhängige Disziplin zu betrachten. Die Empfehlungen basieren auf den Erfahrungen von Mitgliedsunternehmen des ISF, die sich innerhalb der Organisation zu allen Fragen der Cyber- und Informationssicherheit austauschen sowie der Forschungsarbeit der Analysten des ISF. Mitgliedern des ISF steht der Report kostenlos zu Verfügung. Nichtmitglieder können die Studie im Online-Shop des ISF unter www.securityforum.org/research erwerben.

Die Digitalisierung bietet Unternehmen vielzählige Möglichkeiten zum Aufbau von Geschäftsmodellen mit innovativen Produkten und Dienstleistungen, birgt jedoch auch zahlreiche Risiken für geschäftskritische Informationen. Informationssicherheitsbeauftragte bzw. der Chief Information Security Officer (CISO) und ihre Anliegen sollten deshalb von Anfang an in die Umsetzung einer solchen digitalen Geschäftsstrategie integriert werden. Nur so können Sicherheitsrisiken frühzeitig erkannt und behoben werden. Das ist nur möglich, wenn die Informationssicherheitsbeauftragten von den Entscheidungsträgern des Unternehmens als Kompetenzzentrum wahrgenommen und einbezogen werden.

„In den letzten Jahren haben sich die Verantwortlichen für Informationssicherheit in vielen Unternehmen darauf konzentriert, die Sicherheitsstrategie an die geschäftliche Strategie anzupassen“, sagt Steve Durbin, Managing Director des ISF. „Das reicht in Zukunft aber nicht mehr aus, stattdessen muss Informationssicherheit von Anfang an direkt in die Geschäftsprozesse integriert werden. Nur so können Unternehmen ihre Informationen wirklich wirksam schützen, bzw. ihre Widerstandsfähigkeit bei Angriffen oder anderen Zwischenfällen erhöhen. Der neue Leitfaden des ISF „Information Security Strategy: Transitioning from Alignment to Integration“ kann ihnen dabei den richtigen Weg weisen.“

Weitere Informationen zum Information Security Forum unter www.securityforum.org.

Das Information Security Forum (ISF) wurde 1989 gegründet und ist eine unabhängige, weltweit tätige Non-Profit-Organisation für Informationssicherheit, Cybersicherheit und Risikomanagement. Zu den Mitgliedern gehören namhafte Unternehmen aus der ganzen Welt. Aufgaben der Organisation sind die Erforschung, Klärung und Lösung wichtiger Probleme der Informationssicherheit sowie die Entwicklung von Best-Practice-Methoden, -Prozessen und -Lösungen, die speziell auf die Geschäftsanforderungen der Mitglieder zugeschnitten sind.

ISF-Mitglieder profitieren vom Einsatz und Austausch detaillierten Fachwissens sowie von praktischen Erfahrungen, die auf Erkenntnissen der Mitgliedsunternehmen sowie eines umfassenden Forschungs- und Arbeitsprogramms basieren. Das ISF bietet einen vertrauensvollen Rahmen und unterstützt seine Mitglieder beim Einsatz hochmoderner Strategien und Lösungen im Bereich der Informationssicherheit. Durch die Zusammenarbeit können Mitglieder enorme Ausgaben vermeiden, die sonst erforderlich wären, um diese Ziele im Alleingang zu erreichen.

Weitere Informationen über die Forschungsprojekte des ISF sowie die Mitgliedschaft erhalten Sie unter www.securityforum.org.

Information Security Forum
Steve Durbin
10-18 Union Street
SE1 1SZ London
+44 (0) 20 7212 1173
steve.durbin@securityforum.org
http://www.securityforum.org

Schwartz Public Relations
Bernhard Krause
Sendlinger Straße 42 A
80331 München
+49-(0)89-211871-45
bk@schwartzpr.de
http://www.schwartzpr.de

Pressemitteilungen

Integration Point kündigt Funktion zur Bestimmung von Herkunftsländern als Bestandteil seiner GTM-Lösung für globales Handelsmanagement an

Integration Point kündigt Funktion zur Bestimmung von Herkunftsländern als Bestandteil seiner GTM-Lösung für globales Handelsmanagement an

Integration Point kündigt Funktion zur Bestimmung von Herkunftsländern als Bestandteil seiner GTM-Lösung für globales Handelsmanagement an

(Mynewsdesk) CHARLOTTE, NC — (Marketwired) — 05/16/14 — Integration Point, ein Anbieter von Verwaltungssoftware für den weltweiten Handel, lancierte ein Produkt, das die Bestimmung von Herkunftsländern („Country of Origin Determination“) unterstützt. Dieses neue Produktangebot ist Bestandteil der „Global Trade Management“-Lösung von Integration Point, die internationale Transparenz und lokalisierte Kenntnisse für über 160 Länder auf einer einzigen webbasierten Plattform bietet. Die Bestimmung von Herkunftsländern ist oft sehr schwierig, da jedes Importland seine eigenen Regeln und Vorschriften hat und jede davon berücksichtigt werden muss, wenn Waren für den Import oder Export vorbereitet werden.

Die Funktion zur Bestimmung von Herkunftsländern von Integration Point automatisiert das Bestimmungsverfahren basierend auf den für jedes Herkunftsland entsprechenden Kennzeichnungsregeln und bündelt die relevanten Regulierungen und Vorschriften für eine spätere Verwendung. Die Unternehmen können dann die Herkunftsbestimmungen an den Zoll weiterleiten, um eine rechtskräftige Entscheidung zu erhalten, oder sie als Beweis dafür einbehalten, dass eine „angemessene Sorgfalt“ angewendet und ein konsistentes Verfahren eingehalten wurde.

Die Funktion zur Bestimmung des Herkunftslandes von Integration Point ermöglicht es Unternehmen:

* Kennzeichnungsregeln für die Herkunftsangabe bei Importen in ein bestimmtes Land einzusehen.

* Rechtskräftige Entscheidungen hinsichtlich Herkunftsländer und Kennzeichnungen einzusehen.

* Rechtskräftige Entscheidungen hinsichtlich Herkunftsländer und Kennzeichnungen, die bereits bestimmt wurden, in der „Global Trade Content“-Datenbank von Integration Point zu suchen.

* Die Bestimmung des Herkunftslandes und der Regeln zur Herkunftskennzeichnung hinsichtlich eines Importlandes zu erleichtern.

* Die Bestimmung von Herkunftsländern für Archiv- und Revisionszwecke.

„In vielen Staaten haben die Zollbehörden die Umsetzung der Importvorschriften intensiviert, vor allem die Kennzeichnungsvorschriften hinsichtlich der Herkunft“, sagt Audrey Garrett, Import Compliance Manager für den amerikanischen Kontinent bei Flowserve Corporation. „Um ein Produkt korrekt hinsichtlich seiner Herkunft zu kennzeichnen, muss der Importeur die Herkunft des Produkts erst einmal korrekt bestimmen, bevor er es dann in Übereinstimmung mit den geltenden Vorschriften richtig markieren kann. Die Unternehmen benötigen schnellen und zuverlässigen Zugriff auf die Herkunftsdaten, die verschiedenen Vorschriften sowie eine gewisse Automatisierung zur Gewährleistung eines konsistenten Verfahrens. Ohne diese Aspekte ist das Unternehmen Risikofaktoren ausgesetzt, wie etwa möglichen Verzögerungen, Beschlagnahmungen von Waren oder Sanktionen.“

„Mit dem Wandel in der internationalen Handelsbranche ändern sich auch die Anforderungen der Akteure in diesem Wirtschaftsbereich“, erklärte Ginger Catizone, Origin Product Manager bei Integration Point. „Die Entwicklung des Produkts zur Bestimmung der Herkunftsländer war eine direkte Reaktion auf ein Bedürfnis der Branche. Die Unternehmen sind mit einem aufwändigen Verfahren konfrontiert, wenn sie den entsprechenden Text von Herkunftsvorschriften suchen, um die benötigte Information zu erhalten — ein Verfahren, das Stunden oder gar Tage dauern kann. Die Unternehmen müssen in der Lage sein, die Regeln für ein Herkunftsland in einem automatisierten Verfahren abzurufen und dabei aktualisierte Daten erhalten.“

Über Integration Point

Integration Point bietet internationale Transparenz und lokalisierte Kenntnisse für über 160 Länder auf einer einzigen webbasierten Plattform. Integration Point bietet ein umfassendes Produktportfolio für alle Regionen, Branchen und Handelsprogramme mit Lösungen für Import- und Export-Management, Produktkategorisierung, Zulässigkeit unter Freihandelsabkommen, Screening von abgelehnten Partnern, Zollrückvergütungen, Außenhandelszonen, internationale Programme für die Stundung von Zollgebühren, Sicherheit in der Lieferkette, Validierung von Einfuhren, Maklerverwaltung, Dokumentenmanagement und Handelsmanagement. Integration Point unterstützt Unternehmen bei der Steigerung der Transparenz in ihren Lieferketten, mit internen und externen Audits sowie bei der Einhaltung von aufsichtsrechtlichen Vorgaben und Management des internationalen Geschäftsverkehrs.

Bitte wenden Sie sich an Integration Point unter http://www.IntegrationPoint.com oder telefonisch unter 704-576-3678.

Pressekontakt:
Anna Rushing
Leiterin für Marketing
Integration Point, Inc
ARushing@IntegrationPoint.com
704-576-3678 DW 1138

=== Integration Point kündigt Funktion zur Bestimmung von Herkunftsländern als Bestandteil seiner GTM-Lösung für globales Handelsmanagement an (Bild) ===

Shortlink:
http://shortpr.com/s19jjp

Permanentlink:
http://www.themenportal.de/bilder/integration-point-kuendigt-funktion-zur-bestimmung-von-herkunftslaendern-als-bestandteil-seiner-gtm-loesung-fuer-globales-handelsmanagement-an

Marketwire
Marketwire Client Services
100 N. Sepulveda Boulevard, Suite 325
90245 El Segundo

intldesk@marketwire.com
http://www.marketwire.com