Tag Archives: Bewegen

Pressemitteilungen

Spielend Spaß haben im PLAYMOBIL-FunPark

Spielend Spaß haben im PLAYMOBIL-FunPark

(Mynewsdesk) „Spielen, Bewegen, Erleben“ ist das Motto im PLAYMOBIL-FunPark in Zirndorf. Auf insgesamt 90.000 m² laden verschiedene PLAYMOBIL-Spielwelten im Großformat sowie spannende Aktivspielplätze zum Toben, Spielen und Klettern ein. Auch im Wonnemonat Mai dürfen sich die Besucher wieder auf tolle Aktionen freuen.

Ab Mai sorgt der neue Wasserspielplatz an heißen Tagen für noch mehr Wasserspaß! Hier können sich die Kinder bei warmen Temperaturen so richtig austoben und nach Herzenslust im Wasser spielen. Im Wasserlabyrinth kann man das Wasser auf unterschiedlichen Wegen fließen lassen. Zudem sorgen verschiedene Wasserräder, Holzrinnen und ein Schöpfrad für grenzenlosen Wasserspaß. Eltern aufgepasst: Unbedingt Badesachen einpacken!

Beim Muttertagsbasteln am 6. und 7. Mai sowie 11. und 12. Mai können die Kinder etwas ganz Besonderes basteln und alle Mamas mit einem selbstgemachten Geschenk überraschen.

Ein absolutes „Mailight“ ist der Feen- und Prinzessinnentag am 13. Mai. Wer noch nicht verkleidet kommt, kann sich beim Kinderschminken in eine Fee oder Prinzessin verwandeln oder sich ein cooles Glitzer-Tattoo holen. Bei der Fotoaktion kann man Twinkle die Fee, bekannt aus der TV-Serie „Super 4“, treffen und sich mit einer echten PLAYMOBIL-Fee fotografieren lassen. Es warten viele tolle Mitmachaktionen – ob Schatzsuche, FunPark-Duell, Dance 4 Kids oder Minidisco – hier ist jede Menge Spaß und Action geboten. 

Am 25. und 26. Mai steht wieder „Forschen mit Science Lab“ auf dem Programm. Hier erfahren die Kinder viel Wissenswertes zum Thema Luft und können selbst kleine Experimente dazu durchführen.

Der PLAYMOBIL-Biergarten – Entspannung und Genuss pur, bei jedem Wetter!

Ab 1. Mai ist auch der PLAYMOBIL-Biergarten wieder geöffnet. Der ideale Treffpunkt für einen entspannten Abend mit der Familie und Freunden – ob im Anschluss an einen Besuch im PLAYMOBIL-FunPark oder nach einem langen Arbeitstag, um gemütlich in den Feierabend zu starten. Leckeres Bier, knuspriges Spanferkel und deftige Brotzeiten locken Biergartenfans nach Zirndorf. Tagsüber ist der Zugang zum Biergarten und zum AktivPark im FunPark-Eintritt enthalten. Ab 18 Uhr können die Gäste den Biergarten kostenlos über den Eingang des Minigolfplatzes oder den Zugang im Parkhaus 2 besuchen. Nach Parkschluss kann man im Biergarten noch bis 21 Uhr entspannen (in den bayerischen Sommerferien sogar bis 22 Uhr).

Weitere Informationen unter www.playmobil-funpark.de und www.facebook.com/PlaymobilFunPark

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im PLAYMOBIL Deutschland

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/53u4vi

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/gastronomie/spielend-spass-haben-im-playmobil-funpark-57436

=== (Bild) ===

Shortlink:
http://shortpr.com/9lvww5

Permanentlink:
http://www.themenportal.de/bilder/-16240

Der PLAYMOBIL-FunPark in Zirndorf bei Nürnberg ist der Do-it-Yourself-Freizeitpark in Deutschland.Bereits mehrfach als familienfreundlichster Themenpark ausgezeichnet, begeistert der PLAYMOBIL-FunPark in Zirndorf Familien aus nah und fern.

In dem 90.000 m² großen Areal mit PLAYMOBIL-Spielwelten im Großformat und spannenden Aktivspielplätzen sind Kinder im Alter von 4 bis 10 Jahren zum Entdecken, Spielen und Bewegen eingeladen. Aktiv-Sein und Selber-Machen ist das Motto dieses besonderen Freizeitparks, der mit seinem 5.000 m² großen überdachten Spiel- und Kletterbereich auch bei schlechtem Wetter eine attraktive Anlaufstelle bietet.

Weitere Informationen unter www.playmobil-funpark.de: http://www.playmobil-funpark.de/ und http://www.facebook.com/PlaymobilFunPark

PLAYMOBIL-FunPark, Brandstätterstraße 2-10, 90513 Zirndorf, Tel. 0911/9666-1455

 

Firmenkontakt
PLAYMOBIL Deutschland
Ramona Wunderlich
Brandstätterstr. 2 – 10
90513 Zirndorf
0911/9666-1966
funpark-pr@playmobil.de
http://www.themenportal.de/gastronomie/spielend-spass-haben-im-playmobil-funpark-57436

Pressekontakt
PLAYMOBIL Deutschland
Ramona Wunderlich
Brandstätterstr. 2 – 10
90513 Zirndorf
0911/9666-1966
funpark-pr@playmobil.de
http://shortpr.com/53u4vi

Pressemitteilungen

kidKG: Kangoos lernen sich richtig zu bewegen

Die Kinder Rueckenschule „Kangoo Club“ der kidKG Eningen wird nun in zwei Altersstufen angeboten

kidKG: Kangoos lernen sich richtig zu bewegen

Am 29. September geht“s los – im Kangoo Club gibt es von nun an Kurse für Kinder in 2 Altersstufen, für die „Minis“ von 6 bis 9 Jahren und die „Medis“ der 10 bis ca. 13-jährigen. Mit dem neuen Angebot können die Bedürfnisse der einzelnen Altersgruppen noch besser berücksichtigt werden. Da die Kurse von der zentralen Prüfstelle Prävention als sinnvolle Präventiv-Maßnahme zertifiziert wurden, übernehmen die Krankenkassen bis zu 80% der Kosten.

Rückenschmerzen gehören zu den häufigsten Erkrankungen unserer Zeit. Jede 4. Krankschreibung in Deutschland wird aufgrund von Problemen mit dem Bewegungsapparat ausgestellt. Die Wurzeln für Rückenprobleme werden oft schon in der Kindheit gelegt. Gerade in der heutigen Zeit leiden Kinder vielfach unter Bewegungsmangel. Sie haben nicht nur durch die Schule mit täglichen Sitzzeiten von bis zu 8 Stunden zu kämpfen, auch in der Freizeit sitzen sie oft gebückt über dem Handy oder an Spielekonsolen. Rückengerechtes Verhalten früh erlernen und dauerhaft verinnerlichen ist deshalb eines der Ziele der Kinder-Rückenschule des Kangoo-Clubs.

„Kinder müssen Spass an dem haben, was sie tun“, weiß die Physiotherapeutin Dorothea Rauscher von der kidKG in Eningen. Die Übungen werden spielerisch aktiv in den Kursablauf eingebunden. Das Känguru „Kangoo“ geht auf eine Reise um die Welt. Den Körper strecken nach einer langen Fahrt, die Begrüßung der Sonne oder die Begrüßung der Menschen links und rechts gehören genauso zum Programm wie Einheiten auf dem Trampolin und Übungen für den Kreislauf und die Atmung zur Entspannung der Muskulatur.

Für die Eltern sind die Erfolge der Kurse anhand von Kontroll- und Fragebögen, die zu Beginn und am Schluss der Kurse ausgefüllt werden, nachvollziehbar. Jeder kann sehen, welche Fortschritte das eigene Kind macht.

Die Physiotherapeutin Dorothea Rauscher aus dem Team von Gertjan van Rossenberg ist für die Rückenschule für Kinder nach dem Brügger-Konzept ausgebildet. Dr. Brügger hatte schon früh erkannt, wie wichtig eine gesunde Körperhaltung für die Entwicklung des Kindes ist. Sein Konzept baut auf Spannungs- und Entspannungsübungen, um eine aufrechte Körperhaltung zu fördern.

Prävention bedeutet, etwas zu tun, bevor Defizite entstehen. Die zentrale Prüfstelle Prävention hat diese Kurse als sinnvolle Präventiv-Maßnahme zertifiziert. Am Donnerstag, den 29. September beginnt die Kinderrückenschule „Kangoo-Club“ im Jugendhaus in Eningen, für die 6-9 Jährigen um 16:00, für die 10-13 Jährigen um 17:00. Anmeldung unter info@kidKG.de und 07121-9707372.

Weitere Informationen: www.kidKG.de

Wir setzen uns mit all unserer Kraft, durch unsere Therapie- und Präventionsangeboten ein, damit Säuglinge, Kids und Teens sowohl motorisch als auch neurologisch eine optimale Entwicklung erleben.
Wir nehmen uns Zeit für unsere Patienten und deren Eltern.
Wir helfen Eltern die Beschwerden ihrer Kinder besser zu verstehen. Wir unterstützen sie mit unseren Tipps und Ratschlägen, damit die Kinder realistische Ziele leichter erreichen können.
Damit Kinder und Eltern sich bei uns bestens behandelt und betreut wissen, sind uns Aufmerksamkeit, Herzlichkeit und Freundlichkeit, wichtig.
Wir besuchen regelmäßig Fortbildungen und Schulungen um auf dem neuesten Stand zu bleiben. Wir stellen die Bedürfnisse der Patienten in den Vordergrund um eine individuelle Behandlung bei Therapie und Prävention zu gewährleisten.
Unsere Patienten und deren Eltern schätzen unsere hohe Qualität in Therapie, Dienstleistung und Service.

Unser Team, Kundenstamm und Erfahrung hat seine Wurzeln in der Physiotherapie van Rossenberg.

Firmenkontakt
kidKG
Gerardus van Rossenberg
Hauptstrasse 21/1
72800 Eningen
07121 970 7372
info@APROS-Consulting.com
www.kidKG.de

Pressekontakt
APROS Int. Consulting und Firmenservices
Volker Feyerabend
Rennengaessle 9
72800 Eningen
07121-98099-11
info@APROS-Consulting.com
www.APROS-Consulting.com

Pressemitteilungen

Aktiv-Sportpark Moers unterstützt Aktion „Bewegen hilft“

100.000-Euro-Schallmauer soll geknackt werden –

Spaß am Sport hat Guido Lohmann schon immer gehabt. Seit zwei Jahren verbindet der Vorstandschef der Volksbank Niederrhein seine sportlichen Aktivitäten mit sozialem Engagement. Mit seinem von ihm initiierten Projekt „Bewegen hilft“ möchte er Menschen unterstützen, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen. Der Aktiv-Sportpark Moers ist hierbei ein wichtiger Partner an der Seite des 51-Jährigen.

Im Rahmen des „MSV Fantalk“, der am vergangenen Sonntag erstmalig im Aktiv-Sportpark Moers stattfand, erzählte Guido Lohmann, dass er in diesem Jahr die magische 100.000-Euro-Spendenschallmauer aus insgesamt drei Jahren durchbrechen möchte. „Bis zum 25. September werde ich mich mit bekannten Menschen aus der Region wie IHK-Vize Frank Wittig oder MSV-Präsident Ingo Wald sportlich betätigen. Dabei liegt mein persönlicher Vorsatz bei 250 Kilometern, die ich entweder laufen oder radeln werde.“ In diesem Zusammenhang bedankte sich Lohmann bei allen Spendern und Unterstützern – vor allem aber beim Aktiv-Sportpark-Moers, der erneut seine Räume und Trainingsgeräte für den guten Zweck zur Verfügung stellt.

Auch Rigo Thiel hat sich einiges vorgenommen. Denn für jede verbrannte Kalorie möchte der Geschäftsführer der Aktiv-Sportpark GmbH einen Euro spenden. „Ich werde mich auf das Fahrrad setzen und 90 Minuten strampeln, als wenn es keinen Morgen mehr gäbe“, verspricht der ehemalige Tennisprofi. „Mein Ziel sind tausend Kalorien.“ Aber was passiert, wenn dieses Ergebnis nicht erstrampelt wird? „Dann zahle ich eine ‚Fitnessstrafe’ und runde auf tausend Euro auf“, lacht der 49-Jährige.
Sämtliche Spenden werden ohne Abzug an die insgesamt elf wohltätigen Einrichtungen in acht niederrheinischen Kommunen weitergeleitet. „Dafür stehe ich mit meinem Namen“, verspricht Initiator Guido Lohmann. Der sportbegeisterte Banker freut sich über alle Spender, die jeden Aktionskilometer mit einem, zehn oder hundert Cent unterstützen.

Information: www.aktivsportpark.de

„Bewegen hilft“-Initiator Guido Lohmann (l.) mit Aktiv-Sportpark-Geschäftsführer Rigo Thiel und MSV-Maskottchen „Ennatz“. © Holger Bernert
„Bewegen hilft“-Initiator Guido Lohmann (l.) mit Aktiv-Sportpark-Geschäftsführer Rigo Thiel und MSV-Maskottchen „Ennatz“.  © Holger Bernert

 

Pressemitteilungen

Durch Laufen neue Unternehmer-Energie gewinnen

Mentaler Ausgleich für Unternehmer, Freiberufler und Führungskräfte/
Seminar mit Christoph Werr/Termine 02./04. Mai und
16./18. Mai 2014 im Aktiv & Vital Hotel Residenz in Bad Griesbach

Durch Laufen neue Unternehmer-Energie gewinnen

Durch Laufen neue Unternehmer-Energie gewinnen: Seminare mit Christoph Werr

BAD GRIESBACH – Unternehmerenergie ist kein nachwachsender Rohstoff: Mit einem außergewöhnlichen Seminar können Unternehmer, Freiberufler und Führungskräfte durch Sport und Meditation rechtzeitig zum mentalen Ausgleich finden. Seminarleiter Christoph Werr vom Beratungsunternehmen Dialogconsult (Salzburg) ermutigt zeitlich stark eingespannte Menschen, sich die Zeit dafür zu nehmen. Als Termine für das Wochenend-Seminar stehen zur Auswahl: 2. bis 4. Mai oder 16. bis 18. Mai 2014 im Aktiv & Vital Hotel Residenz im niederbayerischen Bad Griesbach im Rottal.
Information und Anmeldeformular, Infos unter Telefon +49 (0)8561/910771 oder per E-Mail: laufseminar@koenig-online.de.

Getreu der Devise „das Schönste am Laufen ist das Laufen“, geht es für Trainer Christoph Werr darum, Unternehmern, Selbstständigen und Führungskräften Ausgleich zum stressigen Alltag durch Sport und Meditation zu bekommen. „Über diesen Weg kann man lernen, unangenehme körperliche und mentale Situationen zu vermeiden.“ Begeistert ist Werr von Gentle Moving nach Feldenkrais, jener Lehr- und Lernmethode des niederländischen Läufers und Lauftrainers Wim Luijpers, die hilft, die Kontrolle über das eigene Bewegungsleben zurückzugewinnen.

Ruhe und Kraft in der Bewegung
Lange genug war es für Unternehmer Pflicht, „conspicious consumption“, also Erholung im gesellschaftlichen Status zu finden. „Das jedoch bringt nicht den täglichen Ausgleich und die Energie zurück“, weiß Christoph Werr. Ruhe und Kraft in der Bewegung, aber auch in der Stille zu finden, das ist das Ziel des besonderen Seminars in einer außergewöhnlichen Umgebung, so Werr. Dabei werden auch praktische Fragen behandelt, von den richtigen Schuhen bis hin zum Laufstil. Zum Meditieren gibt es Tipps und Übungen – ohne Esoterik.

Zufriedenheit gibt neue Sicht auf Unternehmen
„Es gibt wenig Grenzen für mich“, hat Christoph Werr früher gedacht. Unangenehme körperliche und mentale Situationen, so glaubte er, treffen ihn nicht. Er war immer für Kunden, Mitarbeiter und Familie da. Sportliche Betätigung ging nur, um mit den Kindern Zeit zu verbringen. „Persönliche Schicksalsschläge und endlose Stresssituationen haben mir doch Grenzen gezeigt“, weiß er heute. Der Körper habe äußerst negativ reagiert. Das Ergebnis sei ein materieller Totalverlust gewesen. „Ich habe wertvolle persönliche Erfahrungen gemacht, die aber nicht jeder machen sollte“, so Werr. Mit Gentle-Moving-Übungen nach Feldenkrais, mit laufen und meditieren hat er inzwischen den Grad der Zufriedenheit erreicht, der es ihm ermöglicht, die neue Sicht unternehmerischer Strategien zu vermitteln.

Wochenend-Seminarablauf
Die Seminarteilnehmer treffen sich am Freitagabend (02. Mai /Alternativtermin 16. Mai) um 19.30 Uhr zu einer Einführ-Aufwärmrunde. Von 21 bis 22 Uhr, heißt es gehen: Wenn nichts mehr geht, gehe! Der Samstag beginnt morgens mit Gentle-Moving-Übungen. Nach einem gemeinsamen Frühstück: laufen oder gehen, Videoaufnahmen, Besprechung; 12.00 bis 15.00 Uhr: Mittagessen, Zeit für sich selbst; anschließend persönlicher Austausch zum Thema; Gentle-Moving-Übungen; Abendessen; anschließend gemächlicher Abendlauf. Der Sonntag beginnt morgens mit Meditation; Einführung und praktisches Üben. Gemeinsames Frühstück; Gentle-Moving-Übungen; Mittagessen; bis 15.00 Uhr Abschlussgespräch. Die Seminargebühr beträgt 359,00 Euro zzgl. MwSt./ (10 Prozent Frühbucherrabatt bis 28. März 2014)/Unterkunft und Verpflegung bucht jeder Teilnehmer selbst im Aktiv & Vital Hotel Residenz, Prof.-Baumgartner-Str. 1, D-94086 Bad Griesbach im Rottal.

Über DialogConsult/Christoph Werr
Seminarleiter Christoph Werr ist seit 40 Jahren Unternehmer mit allen Höhen und Tiefen. Ihm ist nichts fremd, wenig neu und trotzdem ist er immer noch unerschrocken. Mit seinem Beratungsunternehmen Dialogconsult (Salzburg-Wals) sieht er sich heute als Impulsgeber, Initiator, Mitdenker und Kreativer. DialogConsult veranstaltet zudem medizinische Kongresse und Seminare. In der Freizeit ist er gerne sportlich unterwegs: Er läuft Marathon und Bergläufe, er segelt und fährt Rad, im Winter ist er mit Langlauf- oder Tourenski unterwegs. Seine Laufausbildung erhielt er beim niederländischen Läufer, Lauftrainer und Autor Wim Luijpers. Begeistert ist Werr von Gentle Moving nach Feldenkrais, jener Lehr- und Lernmethode von Wim Luijpers, die hilft, die Kontrolle über das eigene Bewegungsleben zurückzugewinnen.

Information und Anmeldung: Pressebüro König, Tel. +49 (0) 8561) 910771 oder E-Mail: laufseminar@koenig-online.de

Bildtext:
Durch Laufen neue Unternehmer-Energie gewinnen: Mentalen Ausgleich zum
Berufsalltag lernen Unternehmer, Selbstständige und Führungskräfte bei Laufseminare am 2./4. Mai und 16./18. Mai im niederbayerischen Bad Griesbach.
Foto: Werr / honorarfrei

Bildrechte: Christoph Werr Bildquelle:Christoph Werr

Über DialogConsult/Christoph Werr
Seminarleiter Christoph Werr ist seit 40 Jahren Unternehmer mit allen Höhen und Tiefen. Ihm ist nichts fremd, wenig neu und trotzdem ist er immer noch unerschrocken. Mit seinem Beratungsunternehmen Dialogconsult (Salzburg-Wals) sieht er sich heute als Impulsgeber, Initiator, Mitdenker und Kreativer. DialogConsult veranstaltet zudem medizinische Kongresse und Seminare. In der Freizeit ist er gerne sportlich unterwegs: Er läuft Marathon und Bergläufe, er segelt und fährt Rad, im Winter ist er mit Langlauf- oder Tourenski unterwegs. Seine Laufausbildung erhielt er beim niederländischen Läufer, Lauftrainer und Autor Wim Luijpers. Begeistert ist Werr von Gentle Moving nach Feldenkrais, jener Lehr- und Lernmethode von Wim Luijpers, die hilft, die Kontrolle über das eigene Bewegungsleben zurückzugewinnen.

DialogConsult
Christoph Werr
Himmelreichstraße 17
A-5071 Wals bei Salzburg
+43 (0) 662.85 46 52
info@dialogconsult.org
http://www.dialogconsult.org

Pressebüro König
Josef König
Franz-Xaver-Neun-Straße 6
84347 Pfarrkirchen
08561910771
info@koenig-online.de
http://www.koenig-online.de

Pressemitteilungen

Außergewöhnliche Medaille von PinSource für den 4. Survival-Run powered by PUMA im Serengeti-Park Hodenhagen

PinSource prägt den Erfolg: Außergewöhnliche Medaille für den 4. Survival-Run powered by PUMA im Serengeti-Park Hodenhagen wird von der PinSource GmbH aus Hamburg geliefert

Außergewöhnliche Medaille von PinSource für den 4. Survival-Run powered by PUMA im Serengeti-Park Hodenhagen

Motiv für den 4. Survival-Run powered by PUMA im Serengeti-Park Hodenhagen – Medaillen-Partner: PinSource GmbH

In wenigen Tagen, am 14. September 2013 ist es soweit: Das Lauf-Abenteuer beginnt. Die PinSource GmbH ist stolz mit bei den wilden Tieren im Serengeti-Park Hodenhagen dabei sein zu dürfen. Zu einem anspruchsvollen Lauf gehört auch eine passende Medaille.

„Es macht uns viel Spaß, gerade bei außergewöhnlichen Ereignissen passende Medaillen oder Pins prägen zu dürfen. Und wir freuen uns, den Erfolg- oder besser hier den Survival – jedes Teilnehmers besonders prägen zu dürfen!“ so Armin Lewinski von der PinSource GmbH Hamburg.“Customized Concepts GmbH als Veranstalter trifft auf unsere Customized Pins and Medals – wie wir finden eine perfekte Ergänzung“.

PinSource ist Spezialist in allem was nicht Standard ist, gleich ob große oder kleine Menge. Wir lieben Herausforderungen, wo es um Schnelligkeit und Geschicklichkeit geht- ganz wie auf diesem außergewöhnlichen Lauf“

Leider eine schlechte Nachricht für alle, die noch teilnehmen wollen: Die letzten offiziellen Karten sind bereits verkauft! Die Gute: es gibt noch wenige, die verlost werden ( www.survival-run.de ).

Wir wünschen allen Teilnehmern einen guten Lauf und „Lass Dich nicht fressen!“

Zum Lauf: Der Survival-Run powered by PUMA findet zum vierten Mal statt und ist erstmalig ausgebucht. Mit ca. 2.800 Läuferinnen und Läufern, Teens und Kids ist die maximale Teilnehmerzahl erreicht und im Vergleich zur Veranstaltung im Vorjahr eine Steigerung der Teilnehmerzahl von knapp 30 Prozent erreicht. Er ist einer der größten Hindernissläufe in Deutschland.

Zu den Unternehmen:
Customized-Concepts GmbH Berlin: Bewegen ist unser Auftrag: Maßgeschneiderte Konzepte für Mitarbeitergesundheit sowie Planung, Organisation und Durchführung von Sportevents (Schwerpunkt Running) und Gesundheitstagen, ebenso Sportartikelvertrieb, Textilveredelung und Merchandise – das sind unsere Stärken! Nichts ist von der Stange – alles kommt aus einer Hand – von Customized Concepts (mehr unter customized-concepts.de) Der heute ausgebuchte Survival-Run powered by Puma wird bereits zum 4 Mal von der Customized-Concepts GmbH sehr erfolgreiche ausgerichtet.

Die PinSource GmbH Hamburg ist mit Freude Premiumpartner des 4. Survival-Runs. Mehr Info unter kontakt-pr-survival@pinsource.eu; www.Facebook.com/pinsource.eu , Alle Infos hier: PinSource.EU

PinSource GmbH Hamburg: PinSource ist mit viel Leidenschaft Ihr kompetenter Ansprechpartner, wenn es um Ihre Außendarstellung, Ihre Botschaft oder Ihre Herzensangelegenheit geht. Als spezialisierter Dienstleister beliefern wir weltweit agierende Unternehmen und unterstützen deren Kampagnen mit geeigneten Promotionsartikeln – Immer mit dem Grundsatz: 100% Zufriedenheit, garantiert! PinSource GmbH Hamburg ist Premiumpartner beim Survival-Run powered by PUMA. PinSource hat Niederlassungen in den USA, Südamerika Asien und Europa. Neben dem Hauptsitz (gegründet bereits 1986) in den USA bestehen Tochtergesellschaften in den Südamerika, Hongkong und Europa.

PS: Wir prägen. Ihren Erfolg!

Die PinSource GmbH wurde 2012 in Deutschland von erfahrenen Mitarbeitern die bereits vorher an diversen anderen Standorten gearbeitet haben, gegründet. PinSource USA wurde 1986 geründet und ist ein Teil von SUI International Ltd und ist einer der weltweit führenden Anbieter im Bereich Memorabilien und Werbemittel-Lösungen.

B2B-Business gehört zu den zentralen Eckpfeilern des Unternehmens. Hochmotivierte Mitarbeiter sorgen auf fast allen Kontinenten für eine gute Kommunikation und die Umsetzung des hohen Qualitätsanspruches in der „Firmen-Familie“. Neben dem Hauptsitz in den USA bestehen Tochtergesellschaften in den Südamerika, Hongkong und Europa.

Kontakt:
PinSource GmbH
Alexander Bonnemann
Nartenstr. 19
21079 Hamburg
00494032844525
kontakt-fair-news@pinsource.eu
http://pinsource.eu

Pressemitteilungen

Des Käufers mühsame Entscheidung beim Kauf eines Rollators

Des Käufers mühsame Entscheidung beim Kauf eines Rollators

Des Käufers mühsame Entscheidung beim Kauf eines Rollators

Rollator

Rollator, Standard-Rollator, Leichtgewicht-Rollator oder ein Special-Rollator kaufen, entscheiden und auswählen alle diese Möglichkeiten können Ihre Entscheidung zu Erwerb hemmen.

Ist den nun die Rollator Anschaffung eine mühselige Entscheidung ?

Ein Rollator, Standard-Rollator, Leichtgewicht-Rollator oder ein Special-Rollator und welcher ist für mich der Richtige ?

Alle diese Fragestellungen können für Sie zu einem Zweifel beim Kauf eines Rollator führen.

Ist der Preis des Rollators sehr wichtig ?

Die Höhe des Preises ist zwar für die letztliche Investitionsentscheidung relevant, doch sollte der Preis niemals für Ihre Kaufentscheidung am Abfabg stehen.
Hier gilt die Regel : ein falsches Produkt, zu einem vermeidlich günstigen Preis, bedeutet das dieses Produkt erst gar nicht hätte erworben werden sollen.
Ein Rollator soll seinem Zweck zur Wiederherstellung der Beweglichkeit und Agilität erfüllen und alle anderen Kriterien der Anschaffungsentscheidung sind nachgeordnet.

Wozu kann man die unterschiedlichen Rollator-Arten einsetzen ?

A. Special-Rollatoren XXL

Standard- und Leichtgewicht-Rollatoren haben alle eine eingeschränkte Belastbarkeit im Bezug auf das maximale Gewicht einer Person, welche diesen Rollator benutzt.
Dies liegt vor allem an der Art, wie ein Rollator genutz wird (in den Rollator steigen und sich mit den Armen nach unten Abstützen) und an der Breite zwischen den beiden Armstützen.
Bei gewichtigen Menschen kann ein Rollator zu schmal sein und der Rollator kann das Gewicht des Menschen nicht tragen. Dies kann zu einem Bruch im Rollator und es kann zu Verletzungen kommen.
Ein Rollator soll helfen und nicht eine Person verletzen.

AA. Arthritis-Rollatoren

Diese Rollatoren werden mit einer sogenannten Unterarmauflage vertrieben. Diese Unterarmauflage wird auf das Basis-Modell eines Standard-Rollator und/oder eines Leichtgewicht-Rollator montiert. Eine nachträgliche Montage ist nicht denkbar, da die Auflage schon bei der Fabrikation in der Fabrik straff mit dem Basis-Modell aneinander fügt wird.

AB. Rollator mit langen Schiebegriffen (Armstützen)

Die Hersteller von Rollatoren teilen die Anwender von Rollatoren im üblichen Fall in zwei Gruppen. Kleinere Personen mit einer Körpergröße von bis zu 160 cm und von normal großen Patienten mit einer Körpergröße von bis zu 185-190 cm. Dies spiegelt sich bei den mehrheitlichen Herstellern in der Klassifikation S (Small/Klein) und M (Normal) dar. Wenn Sie eine Körpergröße von über 190 cm haben, sollten Sie sich einen Rollator mit weiten Schiebehandgriffen kaufen. Diese Rollatoren sind speziell für große Menschen produziert.

Leichtgewicht- oder Standard-Rollator ?

Das Erste was bei der Überprüfung dieser zwei Arten auffällt, ist das Design und die eingbauten/verwendeten Materialien.
Ein Standard-Rollator wird aus Stahl bzw. Edelstahl herstellt. Der Unterbau ist meist mit Chrom eloxiert oder auf Hochglanz poliert. Durch den Gebrauch von Stahl ist das Gewicht des Standard-Rollators sehr hoch.

Des weiteren ist die Gestaltung dieser zwei Arten sehr unterschiedlich. Der Standard-Rollator ist einfach im Design. Der Volksmund spricht dazu :”Die sehen ja alle gleich aus…..”. Dies liegt am verwendten Werkstoff und an der Bauweise.

Ist Ihre restliche Kraft zum Anheben und Bewegen des Rollators sehr klein, sollten Sie auf jeden Fall einen Leichtgewicht-Rollator bentzen. Auch wenn Sie öfters mit dem Personenkraftwagen unterwegs sind, ist die Verwendung eines Leichtgewicht-Rollators empfehlenswert, da das Ein- und Ausladen in den Kofferraum sehr erleichtert wird.

Dieses sollten Sie bei Ihrer Urteilsfindung zum Erwerb eines Rollators mit einfließen lassen. Natürlich kann man auch einen Kompromiss zwischen Preis und Funktion machen, aber ich empfehle Ihnen die Tendenz zur Funktion favorisieren zu lassen.

Impressum/Kontakt:
Sanitätshaus Burbach + Goetz
Peter Lief / Mobilitätsberater
Stegemannstr. 5-7
56068 Koblenz
info@burbachgoetz.de

http://www.burbach-goetz.de/Mobilitaet-und-Agilitaet/Rollator-Shop/Rollator/
http://www.burbach-goetz.com/Mobility-_-Agility/Rollator-Mobilty-Aid-Shop/Rollators/
http://www.mein-elektromobil.de

Kontakt
Sanitätshaus Burbach + Goetz
Peter Lief
Stegemannstr. 5-7
56068 Koblenz am Rhein
0261 13388-0
ebay@burbachgoetz.de
http://www.burbach-goetz.de/Mobilitaet-und-Agilitaet/Rollator-Shop/Rollator/

Pressekontakt:
Sanitätshaus Burbach Goetz
Peter Lief
Stegemannstr. 5-7
56068 Koblenz am Rhein
0261 13388-0
info@burbachgoetz.de
http://www.burbach-goetz.de/Mobilitaet-und-Agilitaet/Rollator-Shop/Rollator/

Pressemitteilungen

Wir essen nicht zu viel, wir bewegen uns zu wenig

Durchschnittliche Energieaufnahme sogar rückläufig

sup.- Immer mehr Frauen und Männer und auch schon Kinder sowie Jugendliche in Deutschland sind übergewichtig. Da ist die Annahme naheliegend, dass wir einfach zu viel essen. Aber hier liegt gar nicht das Problem. Die Ergebnisse der Nationalen Verzehrstudie zeigen, dass die durchschnittliche Energieaufnahme der Deutschen in den letzten 20 Jahren sogar um rund zehn Prozent zurückgegangen ist. Sie ist heute nicht höher, als die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) für Frauen und Männer mit niedriger körperlicher Aktivität empfiehlt. Allerdings zeigt die Studie auch, dass sich insbesondere soziale Risikogruppen teilweise noch zu unausgewogen ernähren, sie essen beispielsweise zu wenig Gemüse.
Aber wer bei der Ursachenforschung für die Übergewichtsproblematik nur auf die Ernährung schielt, greift eindeutig zu kurz. Das zeigen immer mehr Untersuchungen. Denn erst das Zusammenspiel von ausgewogener Ernährung, ausreichender Bewegung und Entspannung führt zu einem gesunden Lebensstil. Und die Grundlagen hierfür, da sind sich Wissenschaftler einig, müssen bereits im Kinder- und Jugendalter gelegt werden, also in der Lebensphase, in der man am leichtesten lernt und dauerhafte Verhaltensmuster entwickelt. Aber genau daran hapert es heute erheblich. Der Kinder-Alltag ist oft weder bewegt noch entspannt. Eltern sehen häufig kein Problem darin, wenn ihr Nachwuchs regelmäßig stundenlang vor dem Computer oder dem Fernseher sitzt. Der Stellenwert der Bewegung wie auch der Entspannung für gesundes Aufwachsen ist vielen noch immer nicht bewusst. „Stress, zu wenig Schlaf und vor allem mangelnde körperliche Aktivität sind aber die entscheidenden Störfaktoren für eine ausgeglichene Energiebilanz“, erklärt Prof. Stephan Martin, Herausgeber des Ratgeber-Portals www.komm-in-schwung.de. Seiner Meinung nach ist es eine ganz wichtige gesamtgesellschaftliche Aufgabe, diesen Zusammenhang Eltern stärker zu vermitteln. Denn Papa und Mama kommt gerade in den ersten wichtigen Lebensjahren der Kinder eine große Vorbildfunktion zu. Diese wird leider oft nicht wahrgenommen.

Supress ist ein Dienstleister für elektronisches Pressematerial zur schnellen und kostenfreien Reproduktion. Unsere Seiten bieten ein breites Spektrum an Daten und Texten zu Themen wie modernes Bauen, Umwelt, Medizin und Lifestyle. Passende Grafiken und Bilder stehen ebenfalls zur Verfügung. Unser Webauftritt ist für eine Auflösung von 1024 x 768 Bildpunkte optimiert. Bei Abdruck wird die Zusendung eines Belegexemplars erbeten.
Supress
Ilona Kruchen
Alt-Heerdt 22
40549 Düsseldorf
redaktion@supress-redaktion.de
0211/555548
http://www.supress-redaktion.de

Pressemitteilungen

Menschen bewegen wieder Wien

Coaching zum dritten Mal zu Gast in der Donaumetropole

Am 30.09. und am 01.10 ist die Coaching Convention wieder in Wien zu Gast.

Auch dieses Jahr gibt es wieder Coaching live und jede Menge direkter anwendbarer Nutzen für alle die sich für Coaching interessieren.

Bestsellerautor und Shaolin Mönch Bernhard Moestel ist ebenso mit von der Partie wie Sabine Rohrmoser, die Mittelstandsexpertin. Dazu gesellen sich Petra Pinker frisch gekürte Coaching Award Gewinnerin 2011, Boris Grundl ( angefragt) Edgar K. Geffroy der gerade sein neustes Buch: Das einzige was stört ist der digitale Kunde, veröffentlicht hat. Patricia Fischer Elfert und die coachdogs, Dr. Magda Bleckmann, Heidi Pütz und Alexander Maria Faßbender, sowie Markus Glassl runden das Programm ab.

Zwischen den Tagen werden in einen Gala die diesjährigen Coaching Awards verliehen. Die höchst Auszeichnung für Coaches im deutschsprachigem Raum. Heuer werden gleich 2 Österreicher mit diesem begehrten Preis ausgezeichnet.

Mehr Informationen zur Veranstaltung direkt hier: www.coaching-convention.de

Direkte Anfragen auch gerne unter office@coaching-convention.de
Die Coaching Convention ist die Veranstaltung, wenn es um das Thema Coaching geht. Hier treffen sich Coaching Interessierte, Experten , Berufsähnliche Gruppen und Business Menschen von A – Z. Für die Coaching Kollegen ist diese Veranstaltung “ Pflicht“. Einmal im Jahr in Deutschland und in Österreich. Hier ist Aktivität gefragt. Bewegung, Inspiration , Umsetzbarkeit, Machbarkeitsfaktor hoch 10. Experten auf Augenhöhe. Coaching ist Gesellschaft und verbindet. Coaching mit Herz und Verstand. Vielfalt und Top Qualität erlebar, nahbar und direkt umsetzbar.Vernetzung, Kommunikation wird hier nicht nur GROSS geschrieben sondern auch gelebt. Die Coaching Convention seit 2008 haben schon über 1500 begeisterte Menschen das Event besucht. www.coaching-convention.de
Coaching Convention
Stephan Stavridis
Von Werth Str. 17 -19
50670 Köln
+43-699-17243082
www.coaching-convention.de
office@coaching-convention.de

Pressekontakt:
Der Marketing Manager
A.M. Faßbender
Von-Werth-Str. 17-19
50670 Köln
mail@dermarketingmanager.de
00491724154101
http://dermarketingmanager.de

Pressemitteilungen

BEWEGEN UND FÜHLEN IN DER „WALSER AUSZEIT“

Vom 12. März bis 2. April 2011 können sich Gäste im Kleinwalsertal eine echte Auszeit gönnen: Rund um die Themen Bewegen und Fühlen bietet die „Walser AusZeit“ ganz besondere Angebote in einem exklusiven, genussvollen Rahmen und macht die Walser Lebensphilosophie „Genussvolle Lebenskunst“ erlebbar. Informationen unter www.walser-auszeit.com

Abschalten, den Alltag vergessen, Entspannen, Entschleunigen, Regenerieren und die Natur erleben: Im österreichischen Kleinwalsertal wird vom 12. März bis 2. April 2011 die persönliche Auszeit zum Programm. Die „Walser AusZeit“ steht für Besinnung auf das Wesentliche, Platz für Bewegung und besondere Erlebnisse in einem exklusiven und genussvollen Rahmen: Wege zur Stille, kulinarische Kutschenfahrten oder Early Bird Skifahren mit Brotzeit am Berg sind exklusiv für Gäste erlebbar, die während ihrer Auszeit Ruhe und Entspannung genießen möchten. Zwei spezielle Arrangements zu den Themen „Bewegen“ und „Fühlen“ haben die Walser zusammengestellt, um ihre Lebenskunst näher zu bringen. Regionale Kulinarik, Naturerlebnis und Besinnung stehen dabei für das ganzheitliche Konzept der „Walser AusZeit“. Die Arrangements zur „Walser AusZeit“ sind ab sofort unter www.walser-auszeit.com buchbar.

Package „Das Tal zum Fühlen“
Mit unbelasteter Natur und ausreichend Platz bietet das Kleinwalsertal genügend Raum für persönliche Rückzugsmomente. Unter dem Motto „Nimm Dir Zeit für Dich und Deinen Körper“ werden im Package „Das Tal zum Fühlen“ der „Walser AusZeit“ Selbsterfahrungskurse angeboten. Bei dem Kurs „Wege zur Stille“ wandert man in der Stille der winterlichen Berglandschaft und kommt durch aufmerksames Atmen zur vollkommenen Ruhe und Konzentration. Meditationslehrer und Wanderführer Thomas Schneider, der in Indien und Tibet gelernt hat, bringt den Teilnehmern durch leichte Übungen und kurze Vorträge bei, wie man Kräfte aktiviert, Verspannungen selbstständig löst und somit die Wahrnehmung und Leistung merklich steigert.
Bei der Klangmeditation „Klang und Stille“ erleben Teilnehmer die Wirkung von verschiedenen Instrumenten auf sich selbst: Mithilfe von Klangschalen, Monochord, Gong und Wassertrommeln beginnt eine klangvolle Reise nach innen. Auf sanfte Weise füllt sich der Körper wieder mit neuer Energie. Denn der beste Weg zur Gesunderhaltung ist: Zeit für sich selbst zu nehmen – und ganz nebenbei spannende Geschichten der Walser zu erfahren.

Package „Das Tal zum Bewegen“
Den Genusskurs schlagen auch die Kleinwalsertaler Skischulen ein. Im Package „Das Tal zum Bewegen“ der „Walser AusZeit“ ist ein Genuss-Privat-Skikurs für einen Tag inklusive. Speziell für dieses Angebot stehen den Gästenaus gewählte, erfahrene Skilehrer für die individuelle Planung und Betreuung des Kurses zur Verfügung. Doch die Skiprofis kennen nicht nur das Gebiet wie ihre Westentasche, sondern auch die Geschichte der Berge und der Walser. Überraschungen inklusive: Die Skilehrer servieren unterwegs spontan und mitten in der Natur eine original Walser Brotzeit.
Freie Fahrt bei viel Platz garantiert das Early Bird Skifahren (Teil des Packages). „Walser AusZeit“ Gäste kommen in den exklusiven Genuss, vor allen anderen Wintersportlern die frisch präparierten Pisten am Walmendingerhorn, dem Berg der Sinne, „einzuweihen“. Schon ab 7.30 Uhr steht die erste Gondel bereit und wartet auf die „Early Birds“ – das bedeutet eine Stunde frischen Pulverschnee, Pisten und die aufgehende Sonne genießen, bevor die Bergbahn regulär öffnet. Abgerundet wird der Frühstart in einen entspannten Skitag mit einem gemütlichen Frühstück im Bergrestaurant.
Zusätzlich im Angebot des Packages „Das Tal zum Bewegen“ enthalten: Die Teilnahme am Nachtskifahren an den Talliften Kessler-Lift in Riezlern und Hubertus-Lift in Hirschegg.

Kulinarische „Walser AusZeit“
Um die Pakete „Das Tal zum Fühlen“ und „Das Tal zum Bewegen“ stimmig abzurunden, darf selbstverständlich auch der Genuss beim Essen nicht zu kurz kommen. So ist im Paket für zwei Personen die Teilnahme an der „Kulinarische Kutschenfahrt“ und im Paket für eine Person das „Genussmenü“ bereits inklusive. Auf der „Kulinarischen Kutschenfahrt“ durch das Kleinwalsertal bekommen die „Walser AusZeit“ Gäste bei vier verschiedenen Genusswirten jeweils einen anderen Gang serviert. Reise und Verköstigung nehmen ca. fünf Stunden in Anspruch.
Beim kreativen, 4-gängigen „Genussmenü“ der Walser Chefköche werden regionale Produkte aus dem Kleinwalsertal verwendet, welche auf der Speisekarte auch entsprechend gekennzeichnet und erklärt werden.

Informationen zum Package „Walser AusZeit“ sowie Buchungen ab sofort unter www.walser-auszeit.com

Weitere Informationen unter www.kleinwalsertal.com

Das Kleinwalsertal, eine der größten Tourismusdestination Österreichs, erstreckt sich auf einer Fläche von 97 qkm. Es ist ca. 15 km lang und ca. 6,5 km breit. Von Bergen „eingebettet“ ist das Tal mit dem PKW bequem über Deutschland erreichbar. Weitere Informationen unter www.kleinwalsertal.com
Kleinwalsertal Tourismus
Sandra Janser
Walserstrasse 64
A-6992 Hirschegg
+43 5517 5114 0

www.kleinwalsertal.com

Pressekontakt:
Hansmann PR
Mariella Kaluza
Königinstraße 11a
80539
München
m.kaluza@hansmannpr.de
+ 49 / 89 / 360 54 99 – 14
http://hansmannpr.de