Tag Archives: Biene

Pressemitteilungen

Bienenaktivtag am Di, 24. Juli 2018

an den Saalfelder Feengrotten

Sie sind die fleißigen Helfer des Menschen. Sie liefern uns Honig und sorgen dafür, dass wir Früchte ernten können, weil sie die Blüten der Pflanzen bestäuben: die Bienen. Am 24. Juli dreht sich von 10 bis 14 Uhr beim ersten „Bienenaktivtag“ in der Grottenschenke der Saalfelder Feengrotten alles um die kleinen, wichtigen Insekten.

Ausgerichtet wird die Veranstaltung vom Imkerverein Saalfeld 1903 e.V. Das Anliegen ist es, Kinder, Jugendliche und Erwachsene für Bienen, Insekten und Natur zu sensibilisieren und Imkernachwuchs zu gewinnen. „Mit der Errichtung eines Lehrbienenstandes an den Feengrotten soll Kindergärten und Schulklassen perspektivisch ein ergänzendes außerschulisches Lehrobjekt geboten werden“, so Frank Kunz vom Imkerverein.

Verschiedene Informations- und Mitmach-Angebote versprechen eine aufschlussreiche und lehrreiche Veranstaltung für jedes Alter. So erfahren die Teilnehmer alles über die interessante Imkertätigkeit, Maßnahmen zum Schutz von Bienen und Wildbienen, ihre Eigenheiten und warum sie unverzichtbar für den Menschen sind.

Zusätzlich werden Aktionen wie Kerzen drehen, Taler gießen, Bilder zu den Themen Bienen und Natur malen, den leckeren Honig kosten und vieles mehr angeboten.

Die Teilnahme ist kostenfrei. Eine Anmeldung unter 0 36 71 – 55 04 0 wird empfohlen.

Die Saalfelder Feengrotten und Tourismus GmbH ist eines der größten Tourismusunternehmen in Thüringen und vermarktet das Ausflugsziel Feengrotten, den Erlebnispark Feenweltchen sowie zahlreiche Zusatzangebote, wie zum Beispiel untertägige Hochzeiten, Inhalationskuren, Gruppenreisen u.v.m.

Kontakt
Saalfelder Feengrotten und Tourismus GmbH
Franziska Schreyer
Feengrottenweg 2
07318 Saalfeld
03671550410
presse@feengrotten.de
http://www.feengrotten.de

Pressemitteilungen

Sonnenblumen als Bienenweide

Einflussfaktoren für die Nektarproduktion

Sonnenblumen als Bienenweide

Sonnenblumen als Bienenweide

NEWS Aktuell: EURALIS Saaten GmbH
Norderstedt 09.05.2018

Internationaler Markt für Pflanzenöle
Welche Rolle spielt Winterraps?

Die weltweite Ölsaatenerzeugung lag im Anbaujahr 2017/2018 bei 632 Mio. Tonnen. Dies entspricht einem Anstieg von über 50 % in den vergangenen zehn Jahren.

Grund für die gesteigerte Ölsaatenproduktion ist der erhöhte Fleischkonsum. Ölkörner werden maschinell ausgepresst und die übrigen Feststoffe zu proteinreichem Schrot verarbeitet, welches an Nutztiere verfüttert wird. Besonders in Schwellenländern wie China oder Brasilien steigt mit dem Wohlstand auch die Nachfrage nach dem „Luxusgut“ Fleisch. Aber auch der Bedarf von pflanzlichen Ölen für Produkte in der Humanernährung, Kosmetik, für Waschmittel oder als Rohstoff für die Kraftstoffherstellung erhöhte sich seit der Jahrtausendwende enorm.

Unter den Ölsaaten hat die Sojabohne global die größte Anbaubedeutung und macht über die Hälfte (55 %) der Gesamtproduktion aus. Sojabohnen werden jedoch vorwiegend aufgrund der hohen Proteingehalte und sehr guter Proteinqualität für die tierische Verfütterung verwendet. Der Sojabohnenanbau zielt eigentlich auf den Gewinn von pflanzlichem Protein ab, während Öl sozusagen nur ein (wichtiges) Nebenprodukt ist. Bei Ölgehalten von lediglich 23% hat die Sojabohne in der weltweiten Ölproduktion größere Mitspieler.

Mit 55% haben Sonnenblumenkörner die höchste Ölausbeute unter den Kulturpflanzensamen, jedoch bestimmt die Palmfrucht durch ihre kostengünstigere Produktion den weltweiten Ölmarkt. Während insgesamt 63% des globalen Pflanzenöls aus Palmfrucht und Sojabohnen stammen, ziehen Rapsöl (15 %) und Sonnenblumenöl (9 %) mit geringeren Anteilen nach.

Die bedeutendste Ölsaat auf dem deutschen Markt ist Winterraps. 2017 wurden hier auf 1,28 Mio. ha Winterraps ausgesät. Das daraus gewonnene Rapsöl wird zu 40% für die Humanernährung verwendet und steht später beispielsweise als reines Speiseöl, Marinade oder in Form von Mayonnaise in der Küche. Die Zusammensetzung der Fettsäuren des Rapsöls ist für die menschliche Ernährung wertvoll. Es ist reich an gesunden, einfach ungesättigten Fettsäuren. Zusätzlich sind das günstige Verhältnis von Omega-3- zu Omega- 6-Fettsäuren und der Gehalt an Vitamin A und E ernährungsphysiologisch vorteilhaft. Vergleicht man dazu die Inhaltstoffe von Palmöl, so stellt man schnell fest, dass hier der Anteil an gesättigten Fettsäuren (Palmitinsäure), die als eher ungesund gelten, überwiegt. Jedoch ist die große Hitzestabilität des Palmfetts nützlich, welche besonders für den Einsatz als Maschinenöl verwendet werden kann.

Palmöl ist erst bei Temperaturen über 23 °C in flüssigem Zustand und wird für die optimale Konsistenz häufig in Speisen wie Eiscreme und Margarine verarbeitet. Auch in Biodiesel ist Palmöl enthalten. Die übrigen 60 % des deutschen Rapsöls werden für die industrielle Verarbeitung, z. B. für Seife, Schmier- und Hydrauliköle, genutzt oder auch für die Herstellung von Biodiesel. Beim Auspressen des Öls aus den Samen fällt eine große Menge Schrot als Eiweißfuttermittel für Rinder und Ergänzungskomponente im Schweine- und Geflügelfutter an. Rapsschrot deckt in Deutschland etwa die Hälfte des insgesamt verfütterten Schrotes ab und ist eine wichtige Proteinquelle für Tiere.

Pflanzenzüchter arbeiten intensiv an Rapssorten mit hohen Proteingehalten. Zunehmend wird Rapsöl in allen Verwertungsrichtungen durch kostengünstigeres Palmöl ersetzt. Mit der sinkenden Nachfrage nach Rapsöl sinken auch die Landwirtspreise für Raps und gleichzeitig wird das Angebot von Rapsschrot knapper und dadurch die Fütterung in Veredelungsbetrieben teurer. Hochwertige Eiweißfuttermittel und Öl aus heimischem Anbau prägen seit Jahrzehnten das Bild der deutschen Landschaft, nicht zuletzt zum Zeitpunkt der Rapsblüte. Wir danken allen deutschen Rapsanbauern, die dafür sorgen, dass unsere Qualität von gentechnikfreiem Pflanzenöl und Futter erhalten bleibt.

EURALIS Saaten GmbH
EURALIS Saaten ist die deutsche Niederlassung der EURALIS Semences S.A.S., das Saatgutunternehmen der französischen Groupe EURALIS und züchtet, prüft und vertreibt Sorten von Mais, Raps, Sonnenblumen, Soja und Sorghum in Zentraleuropa. Es werden jährlich 13 % des Umsatzes in die Züchtung investiert. In Europa hat EURALIS zehn Zuchtstationen, davon drei in Deutschland, mit insgesamt 500.000 Versuchsparzellen.
Weitere Informationen unter www.euralis.de

Kontakt
EURALIS Saaten GmbH
Gesa Sophia Christiansen, Presse-/Öffentlichkeitsarbeit Zentraleuropa
Oststraße 122, 22844 Norderstedt
Tel.: +49 40 60 88 77-54, Fax: +49 40 60 88 77-34
Mobil: +49 151 27 65 17 84
E-Mail: gesa.christiansen@euralis.de
Bitte beachten: Sämtliches zur Verfügung gestellte Bildmaterial darf nur mit der ausdrücklichen Quellenangabe „EURALIS Saaten GmbH“ abgedruckt werden.

EURALIS Saaten GmbH
EURALIS Saaten ist die deutsche Niederlassung der EURALIS Semences S.A.S., das Saatgutunternehmen der französischen Groupe EURALIS und züchtet, prüft und vertreibt Sorten von Mais, Raps, Sonnenblumen, Soja und Sorghum in Zentraleuropa.

Kontakt
EURALIS Saaten GmbH
Gesa Christiansen
Oststrasse 122
22844 Norderstedt
040 608877 54
040 608877 11
gesa.christiansen@euralis.de
https://www.euralis.de/unternehmen/presse/

Pressemitteilungen

Propolis: Natürliche Kraft der Bienen in Bioqualität

Das neue Propolis aus der Medicom Terra-Naturlinie!

Propolis: Natürliche Kraft der Bienen in Bioqualität

Propolis für das Wohlbefinden aus der Medicom Terra-Naturlinie

Unterföhring, Oktober 2017 – Die Medicom Pharma GmbH stellt Ihnen das neue Propolis-Produkt aus der Medicom Terra-Naturlinie vor! Medicom ist seit mehr als 20 Jahren ein führendes pharmazeutisches Unternehmen von qualitativ hochwertigen Produkten.

Bio Propolis – die Naturkraft der Bienen

Was ist überhaupt Propolis? Der Begriff stammt aus dem Griechischen und bedeutet „für die Stadt“ (pro: für; polis: Stadt). In der Naturheilkunde gilt dieser Naturstoff aus dem Bienenreich schon lange als etwas Besonderes. Es ist eine Substanz, die Bienen vor allem aus Blütenknospen, Baumrinden und dem eigenen Drüsensaft herstellen.

Schutz aus der Natur

Das kittharzige, klebrige Gemisch verwenden sie für ihren Bienenstock. Dort dient es zum Abdichten der Innenräume. Es wirkt desinfizierend und isolierend. Mit dieser natürlichen Waffe schützen sich die Bienen gegen Bakterien, Viren, Keime und Pilze.

Nicht nur die Bienen profitieren davon. Schon seit dem Altertum wird das Naturprodukt der Honigbienen zur Unterstützung der Widerstandskraft verwendet. Es wird besonders in Zeiten mit wechselhaften Temperaturen empfohlen und eingesetzt. In der Naturheilkunde gilt es als „natürliches Antibiotikum“ und zur Stärkung der körpereigenen Abwehrkräfte.

Warum ist es so wertvoll?

Es zeichnet sich durch eine Vielzahl an wertvollen Inhaltsstoffen aus. Es enthält viele Flavonoide (sekundäre Pflanzenstoffe), Vitamine, Spurenelemente und ätherische Öle.

Nahrungsergänzungsmittel in Bioqualität von Medicom

Jetzt gibt es hochwertige gereinigte Bio Propolis aus dem Bienenreich im Kapselformat. Propolis aus der Medicom Terra-Naturlinie ist ein reines Bioprodukt in zertifizierter Bioqualität.

Propolis aus Medicom Terra
Packungsgröße und Preis im Überblick:
1 Packung, 60 Kapseln 23,50 EUR
1 Kapsel enthält gereinigte Bio Propolis 400 mg

Über eine Million zufriedene Kunden sind Medicoms Referenz für die erstklassige Service- und Beratungsleistung in Sachen individueller Gesundheitsprävention. Seit mehr als 20 Jahren ist Medicom ein in Deutschland ansässiges Unternehmen und vertreibt neben freiverkäuflichen Arzneimitteln auch Medizinprodukte und Nahrungsergänzungsmittel in Premium-Qualität. Mehr über Medicom unter www.medicom.de

Firmenkontakt
MEDICOM Pharma GmbH
Felix Weber
Feringastr. 4
85774 Unterföhring
004989744241811
info@medicom-pharma.de
http://www.medicom.de

Pressekontakt
MEDICOM Pharma GmbH
Ana Lorena Gómez
Feringastr. 4
85774 Unterföhring
004989744241811
ana.gomez@medicom-pharma.de
http://www.medicom.de

Pressemitteilungen

Adventskalender für Bienenfreunde

Ein Beitrag für eine buntere und summende Welt 2018

Adventskalender für Bienenfreunde

Ein Adventskalender mit Samen der Lieblingsblumen von Bienen und Hummeln

Immer mehr Menschen fragen sich, wo sind eigentlich die Bienen geblieben, wer bestäubt jetzt unsere Obstbäume und woher bekommen wir in Zukunft unseren Honig?

Bittere Fragen, weil in unserer heutigen Welt die Bienen vom Aussterben bedroht sind. In China gibt es schon Menschen, die mit Leitern in Obstbäume klettern, um in mühsamer Handarbeit die Blüten zu bestäuben, weil es dort kaum noch Bienen oder Hummeln gibt.

In einer Welt mit künstlichen Düngemitteln, Pestiziden und Parasiten gibt es immer weniger Wiesenblumen, an denen die Bienen Nektar und Pollen finden. Viele Wildbienen sind bereits ausgestorben oder stehen auf der Roten Liste.

Doch nun gibt es eine originelle Idee von „Saat und gut.de“, wie im nächsten Frühjahr unsere Gärten und Balkonkästen bienenfreundlicher und zugleich bunter werden. In einem Adventskalender für Bienenfreunde gibt es für jeden Tag vor Weihnachten ein Schächtelchen mit hochwertigen Samen, für Blumen, die von Hummeln und Bienen gerne besucht werden. Auf diese Weise kann jeder Bienenfreund einen Beitrag dazu leisten, seinen Garten, sein Blumenbeet oder seinen Balkon bienenfreundlicher zu gestalten.

Damit wir auch morgen noch in einer bunten Welt mit Blumen und Obstbäumen, Bienen und Hummeln leben. https://www.saat-und-gut.de/saatgut-adventskalender-biene.html

Zugleich werden Kinder (und Erwachsene ebenso) an die wichtigsten Grundkenntnisse der Botanik herangeführt, denn in jedem Schächtelchen des Adventskalenders befindet sich eine genaue Beschreibung, um was für Pflanzensamen es sich handelt, wie und wann sie im nächsten Jahr gepflanzt werden.

Manche Samen können gleich in einem Topf eingepflanzt werden und stehen im Frühjahr für den Garten bereit. Für viele Kinder ist es ein Wunder, jeden Tag zu beobachten, wie aus dem Samen ein zartes Pflänzchen und schließlich eine wunderschöne Blume wird. Wer diese Samen einzeln kaufen wollte, müsste einen deutlich höheren Preis dafür bezahlen und bekommt keinen so farbenfroh gestalteten Adventskalender, der als Bild das ganze Jahr 2018 stehen bleiben kann.

„Mit diesem Kalender wollen wir zugleich ein Beitrag dazu leisten, dass wir auch morgen noch leckeres Obst und Gemüse ernten und bunte Blumen in den Gärten finden“ erklärt Thomas Stolte, der Initiator der Kalenderaktion. Er will damit seinen Beitrag zum Umweltschutz leisten und spendet zehn Prozent der Nettoerträge aus dem Verkauf der Adventskalender an eine gemeinnützige Bienenschutzorganisation.

Weitere Informationen gibt es bei Thomas Stolte, Saat und Gut GmbH, Beethovenring 20, 30989 Gehrden, 05108 – 609 613, Kalender-Bestellungen zu 24,95 EUR pro Stück bei www.Saat-und-Gut.de Dort gibt es auch Hinweise auf einen ähnlichen Adventskalender mit Saatgut für Gartenfreunde.
https://www.saat-und-gut.de/saatgut-adventskalender.html

Tags: Adventskalender, Biene, Saat-und-Gut, Thomas Stolte

Ihr Shop für frische Saaten und grüne Geschenke, startete am 01. Dezember 2016. Als Produkte wurden Saatgut in 1 A Gärtnerqualität, Sämereien für Garten, Balkon und Küche sowie ökologische Geschenkideen ausgewählt. Auch besonders für Kinder, wobei besonderer Wert auf ökologische und Produkte in BIO Qualität geachtet wird!

Die Firma Saat & Gut ist BIO zertifiziert gemäß EG-ÖKO-Verordnung, Kontrollstelle DE-ÖKO-006 und garantiert beste Erzeugnisse. Als Bank wurde die GLS Umweltbank ausgewählt und der Versand läuft per GoGreen von DHL.

Wir freuen uns mit Euch die Welt ein bisschen bunter und lebenswerter zu machen und wünschen Euch viel Spaß und Freude mit unserem Shop, der ständig nach Euren Wünschen erweitert wird.

Kontakt
Saat und Gut
Thomas Stolte
Beethovenring 20
30989 Gehrden
0172 410 98 67
03222 417 8396
mail@saat-und-gut.de
https://www.saat-und-gut.de/saatgut-adventskalender-biene.html

Pressemitteilungen

Für Klein (und Groß)

Kinderrucksäcke von toito wear

Für Klein (und Groß)

Drei neue Kinderrucksäcke von toito wear

„Mama, Papa, ich möchte aber meine eigene Tasche!“ Früher oder später bekommen das alle Eltern zu hören und spätestens im Kindergarten ist ein Rucksack für Brotzeit, Ersatzkleidung und Getränke auch unbedingt nötig. Die Kinderrucksäcke von „toito wear“ machen dabei Eltern und Kinder in gleichem Maße glücklich. Mit dem schlichteren, unifarbenen Model und dem Model mit lustigem Tieraufdruck ist für jeden Geschmack etwas dabei. Die unifarbenen Rucksäcke, die in den Farbkombinationen Anthrazit-Pink, Anthrazit-Dunkelblau oder Hellblau-Limonengrün erhältlich sind, sind besonders praktisch und erinnern in Aufmachung und Verarbeitung an die Trekking-Rucksäcke der Großen Vorbilder. Dank ihrer zwei Reißverschlussfächer, den Netzen für Flaschen an den Seiten und einer Schnürung aus Gummiband vorne, die sich festzurren lässt, besitzen sie besonders viel Stauraum. Die Designs mit verschmitzt schauendem Pinguin, einer lustigen Biene oder einem lachenden, grünen Monster beflügeln vor allem die Fantasie der Kinder, aber auch jeder Erwachsene wird beim Anblick seinen Spaß haben. Die Aufteilung mit einem großen Hauptfach und einer kleinen „Vortasche“ ist sehr praktisch und bietet die Möglichkeit, alles Wichtige immer griffbereit zu haben. Beide ergonomisch geformte Modelle besitzen breite Trageriemen, die die Schultern und Rücken der Kinder schonen. Und auch wenn der Rucksack beim Spielen mal im Dreck landet, durch das robuste Material macht das gar nichts. Da die Kinderrucksäcke von „toito wear“ zudem noch frei von PVC sind sind sie die perfekte Wahl, um Kindern, Eltern und der Umwelt Freude zu breiten.

Technische Daten:
Die Rucksacke sind in den Farben Anthrazit-Pink, Anthrazit-Dunkelblau oder Hellblau-Limonengrün und als Pinguin, Monster und Biene erhältlich. Maße ca. 21 x 10 x 19 cm, Volumen ca. 5 Liter

Verantwortlich für redaktionellen Inhalt: Friedrich|23

Das seit 1983 in Schwanstetten ansässige Familienunternehmen Friedrich Lederwaren GmbH, dessen Familientradition bis in die goldenen 20er Jahre zurückreicht, entwirft und vertreibt seit 1987 vor allem edle Schmuckkoffer, Uhrenkästen und Uhrenbeweger, seit 2006 unter dem Markennamen Friedrich23. Die hohe Kunst der Feintäschnerei und jahrelange Erfahrung in der Lederverarbeitung prädestinieren das Unternehmen dazu, Produkte, ausgestattet mit technischen Raffinessen und durchdachten Detaillösungen, die höchste Präzision erfordern, zu entwickeln und fertigen zu lassen.

Firmenkontakt
Friedrich|23
Markus Friedrich
In der Alting 9
90596 Schwanstetten
+49 9170.9492.81
contact@friedrich23.com
http://www.friedrich23.com

Pressekontakt
Anja Sziele PR
Anja Sziele
Infanteriestraße 11a, B2
80797 München
089 2030 0326-1
mail@anjasziele.de
http://www.anjasziele.de

Pressemitteilungen

Die Parkett Biene Fabrik aus dem Schwabenland wird Hoflieferant

112 Jahre Qualität & Tradition produziert für Schlösser.

Die Parkett Biene Fabrik aus dem Schwabenland wird Hoflieferant

Die Parkett Biene Fabrik seit 1904

Die Parkett Biene Fabrik aus dem Schwabenland wird Hoflieferant
112 Jahre Qualität & Tradition produziert für Schlösser.

Stuttgart, 20.06.2016 – Die Parkett Biene Fabrik von Büdo GmbH erobert edle Schlösser: Das 1904 gegründete traditionsreiche Familienunternehmen übernahm der neue Inhaber und Geschäftsführer Detlef Weik. Er schwört auch zukünftig konsequent auf deutsche Qualität durch Produktion in Deutschland. Unter dem Label „Made in Germany“ bietet Parkett Biene regionale Produkte aus ökologisch-nachhaltiger Herstellung nach alter Geheimrezeptur.
Die Schlösser Sanssouci, Charlottenburg und Babelsberg gehören neben dem Schillerhaus in Weimar zu den Abnehmern der Produkte. Dort reinigt und pflegt man das Parkett regelmäßig mit der „Parkett Biene“, um die kostbaren Fußböden zu schützen.

Naturprodukt Wachs

Ein wichtiger Inhaltsstoff ist das Bienenwachs. Der Name „Biene“ ist Teil der edlen Wachse: Parkett Biene, Schuh Biene, Leder Biene und Antik Biene.
Fein abgestimmte handwerkliche Komponentenmischung für die verschiedenen zu behandelnden Stoffe.

Das Qualitätsversprechen „wie früher“ ist nur möglich unter Verwendung reiner, umweltfreundlicher Inhaltsstoffe: „Wir verwenden keine umweltbelastenden Substanzen oder überflüssige Farben“, erklärt Detlef Weik, Nachfolger und Geschäftsführer der Büdo GmbH. „Unsere Produktpalette enthält keine Parfüme, Farbstoffe, Kunststoffe oder Nanoperls. Selbst Allergiker bescheinigen den Produkten beste Verträglichkeit.“

Weik ist in seinem Element, wenn er in seiner Produktionsstätte die verschiedenen Wachse, Öle und natürliche Inhaltsstoffe vermischt, und auf Anfrage individuelle Rezepturen herstellt: „Farbe kann ich auf Wunsch hinzu geben, wenn der Kunde die Farbe als Nutzen benötigt. Ansonsten kommt nur hinein, was hinein gehört und Sinn macht“, schmunzelt er. „Wir produzieren für die richtige Oberfläche das perfekt abgestimmte Wachs, weil jeder Werkstoff eine unterschiedliche Pflegeanforderung hat. Bei Schuhpflege wollen wir eine gut glänzende Schicht an der Oberfläche erreichen, die das Eindringen von Wasser und Schmutz verhindert. Bei Lederkleidung ist die Pflege des Leders in der Tiefe wichtig, gleichzeitig sollte bei Körperkontakt das Wachs im Leder eingeschlossen bleiben.“

Tradition und Moderne

Diese fein abgestimmte Produktionsweise ist selten geworden, weil die handwerkliche Herstellung von der industriellen verdrängt wird. Weik schwört auf die traditionellen Rezepturen Dr. Julius Fuchs. Er hat sich auf die Fahnen geschrieben, „die Biene“ zu erhalten und weiterzuführen. „Ich habe noch die Enkelin des Gründers kennenlernen dürfen“, erzählt er. „Liselotte Kästle, 95-jährig, konnte mir noch viel aus dem berühmten schwäbischen `Nähkäschtle´ erzählen, daheim bei einer Tasse Kaffee in der guten alten Stube.“

Das Feedback der Kunden ist vielversprechend, freut sich Weik.
Die Kunden reagierten dankbar dass „die Biene“ ein Revival erlebte und die Produkte erhältlich blieben. Kaufen kann man sie über den klassischen Fachhandel oder online im Biene-Shop. www.biene-shop.de

Standorttreue

Kernstück der Liebe zu Ländle und Tradition ist die Produktion in Baden-Württemberg. Wichtige Herzensangelegenheit bleibt für Weik, dass alle Produkte das Qualitätsmerkmal „Made in Germany“ besitzen – und hier in Deutschland weiterhin traditionell ohne umweltbelastende Inhaltsstoffe hergestellt werden. Das stärkt den Standort und trägt zu einer positiven Ökobilanz bei.

Das heutige Unternehmen der Parkett Biene Fabrik www.biene-shop.de welches unter Büdo GmbH -Geschäftsführer Detlef Weik- seit 2010 firmiert, blickt auf eine lange Geschichte zurück. 1904 machte sich der Gründer Julius Fuchs in der Waschküche seiner Mutter selbstständig. Als schwäbischer Tüftler hatte Fuchs eine Vision: Hochwertige Schuhcreme und Bohnerwachs herzustellen.

Kontakt
Büdo GmbH
Petra Stotz
Neidlinger Str 6
73760 Ostfildern
(0711) 47 05 99 32
info@biene.biz
http://www.biene-shop.de

Energie/Natur/Umwelt Familie/Kinder Mode/Lifestyle Pressemitteilungen Veranstaltungen/Events

Neues POLOLO-Modell unterstützt Aktionen für den Schutz der Bienen

Naturverbundenheit als thematischer Schwerpunkt der neuen Kollektion 2014-2015

[POLOLO, 03.07.2014] POLOLO sieht sich als Unternehmen für Kinderschuhe seit der Gründung auch dem Natur- und Umweltschutz verpflichtet – ein Teil der Verkaufserlöse werden daher regelmäßig sozialen sowie ökologisch-umweltrelevanten Projekten gespendet. Bereits 2004 wurde z.B. das Modell „Wal Moby“ von Greenpeace ausgezeichnet, und mit dessen Verkauf wird bis heute direkt der Umweltschutz unterstützt. Aus aktuellem Anlass spendet POLOLO nun auch für Aktionen, die dem Bienensterben entgegenwirken. So soll das neue Modell „Biene Susi“ read more »

Pressemitteilungen

Bzz – die Biene das neue Android Game jetzt im Play Store

Lässig an der Haltestelle ein paar Minuten spielen, beim warten darauf das die Freundin sich endlich geschminkt hat mit einer spaßigen App die Zeit vertreiben, sich beschäftigen und mit anderen messen falls der Freund wieder mal keine Zeit hat. Mit Bzz – die Biene geht das alles mit nur einem Finger

Bzz - die Biene das neue Android Game jetzt im Play Store

Bzz die Biene

Bzz – die Biene ist eine neue im Google Play Store erhältliche App, die sich zu den Arcade Spielen zählt. Ziel des Spiels ist es mit Bzz der Biene so weit wie möglich zu fliegen und eventuellen Hindernissen auszuweichen.

Das Spiel Bzz ist hierbei keines von der Sorte das man zwei bis drei Stunden am Stück spielt und die Zeit um sich herum vergisst. Eher ist es eine kleine Herausforderung für zwischendurch in der man entweder Befriedigung erfährt in dem man besser ist als der Rest der Welt oder einfach nur kürzere (oder auch längere) Wartezeiten überbrückt.

Grafisch findet man eine Umgebung im Comic Stil vor, wobei Bzz die Biene mit ihren großen Kugelaugen nicht süßer hätte sein können. Man fühlt sich quasi gezwungen, Bzz die Biene mit auf die Reise zu nehmen. Zusätzlich zum eigentlichen Spiel kann man auf Erfolgsjagd gehen und den Versuch starten, verschiedene Ziele zu erreichen. Wer sich lieber mit anderen mist, der kann versuchen die weltweite Rangliste anzuführen um der beste Bzz – Pilot der Welt zu werden. Um die eigenen Freunde anzuspornen kann man mit seinem Punktestand über Facebook und Twitter den Angeber spielen.

Eine kleine Übersicht der in Bzz die Biene enthaltenen Features:

– zuckersüße Grafik
– Bestenlisten
– Erfolge
– Twitter und Facebook Unterstützung
– regelmäßige Updates
– Suchtpotential

Lust auf die kleine süße Biene bekommen? Dann los! Bzz die Biene ist im Android Store unter folgendem Link zu finden Link .

Weitere Informationen gibt es auf der Internetseite http://kilo-moana.com oder direkt auf Bzz’s Seite: Link . Bildquelle:kein externes Copyright

Games and more.

Kilo Moana
Alexander Siemer
Emscherstraße 202
45329 Essen
02019465443
info@kilo-moana.com
http://kilo-moana.com

Pressemitteilungen

Das Kinderbuch: „Die Welt der Kuh Lisa“ als e-Book, das ideale Geschenk zu Ostern

Lustige Abenteuer auf der Weide. Empfohlen für Kinder von 4-11 Jahren.

Das Kinderbuch: "Die Welt der Kuh Lisa" als e-Book, das ideale Geschenk zu Ostern

„Die Welt der Kuh Lisa“ Kinderbuch jetzt als e-Book

Das entzückende Kinderbuch entführt die kleinen Leser/innen oder Hörer/innen in eine herrliche Bergwelt mit schneebedeckten Gipfeln, Wäldern, einem Dorf und einem Teich. Mitten drin liegt eine große Weide. Hier lebt die gutmütige, immer hilfsbereite und sehr kluge Kuh Lisa. Gemeinsam mit ihren vielen Freunden erlebt sie hier manches Abenteuer, aber auch lustige Momente. Da sind zunächst einmal ihre engsten Freundinnen, die Kühe Elvira und Rosa. Befreundet ist sie auch mit der Libelle Sibylle, der Biene Sabine, den Hummeln Brummel und Grummel, dem Maulwurf Gregor, Max Mäuserich, dem Frosch Plitschplatsch und vielen anderen, wie zum Beispiel Susi, der kleinen Tochter ihres Bauern.

http://www.amazon.de/Die-Welt-Kuh-Lisa-ebook/dp/B00BZWWQO0/ref=sr_1_cc_1?s=aps&ie=UTF8&qid=1364395930&sr=1-1-catcorr

Kontakt
Gert Clossmann
Gert Clossmann
Wermuthweg 25
12353 Berlin
030 74075281
gert-clossmann@t-online.de
http://www.facebook.com/KinderbuchDieWeltDerKuhLisa?fref=ts

Pressekontakt:
gert clossmann
gert clossmann
wermuthweg 25
12353 berlin
03074075281
gert-clossmann@t-online.de
http://www.amazon.de/Die-Welt-Kuh-Lisa-ebook/dp/B00BZWWQO0/ref=sr_1_cc_1?s=aps&i

Pressemitteilungen

Wie können wir wissen, was Bienen denken?

„Bienen-Professor“ Jürgen Tautz, Träger des diesjährigen Communicator-Preises der Deutschen Forschungsgemeinschaft, kommt ins Deutsch-Amerikanische Institut nach Heidelberg

Berlin | Heidelberg | Wiesbaden, 25.04.2012. Ob als Lieferanten von Honig und Wachs, als Meister der sozialen Organisation in einem hoch geordneten Staatswesen oder als Architekten regelmäßiger Wabenkonstruktionen – Honigbienen faszinieren den Menschen seit jeher und sind dank ihrer enormen Bestäubungsleistung bei Kulturpflanzen unverzichtbar. Der Würzburger Professor Jürgen Tautz hat sich mit Leib und Seele der Bienenforschung verschrieben. Viele seiner Forschungsergebnisse hat er in seinem bei Springer Spektrum erschienenen Buch „Phänomen Honigbiene“ zusammengefasst, das bereits in 13 Sprachen übersetzt wurde. Unermüdlich präsentiert Tautz die faszinierenden Fakten rund um das kleinste aller Nutztiere, so auch am 6. Mai 2012 um 17:00 Uhr: „Das Lied vom Honig“ lautet der Vortrag von ihm und Ralph Dutli, der im Heidelberger Deutsch-Amerikanischen Institut (DAI) stattfinden wird.

Der Lyriker und Essayist Ralph Dutli spürt dort der Magie der Honigbiene in Mythos und Dichtung nach, der Bienenforscher und Springer Spektrum-Autor Jürgen Tautz spricht zum Thema „Wie können wir wissen, was Bienen denken?“. Tautz entschlüsselt Schritt für Schritt das „Phänomen Honigbiene“ – mit immer wieder neuen Erkenntnissen. „Woher weiß jedes einzelne Tier eines Volkes genau, was es zu tun hat?“ und „Wie würde sich unser Leben ohne die Honigbiene verändern?“- diesen und weiteren Fragen widmet sich seine Arbeit. Für die Fähigkeit, Forschungsergebnisse einem breiten Publikum verständlich, spritzig und interessant zu vermitteln, erhielt er kürzlich den Communicator-Preis 2012 der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG), der als wichtigster Preis für die Kommunikation wissenschaftlicher Ergebnisse in Deutschland gilt.

Jürgen Tautz ist Professor am Biozentrum der Universität Würzburg und Leiter der dortigen Forschungsgruppe BEEgroup. Mit seinem Team verfolgt er zwei Ziele gleichermaßen intensiv: Grundlagenforschung zur Biologie der Honigbiene und Vermittlung dieses Wissens an eine breite Öffentlichkeit. Dabei bedient er sich sämtlicher Kommunikationswege und hat im Jahr 2009 die internetbasierte Lehr- und Lernplattform „HOneyBee Online Studies“ (HOBOS) entwickelt.

Die Pressemitteilung sowie das dazugehörige Bildmaterial zum Herunterladen finden Sie hier

Weitere Informationen:
www.springer-spektrum.de/Buch/978-3-8274-1845-6/Phaenomen-Honigbiene.html
Springer Spektrum ist eine Marke von Springer DE. Springer DE ist Teil der Fachverlagsgruppe Springer Science+Business Media.

Kontakt:
Cornelia Hesse-Uhde | PR Managerin
Tel +49 (0)6221 / 487 – 8056 | fax +49 (0)6221 / 487 – 68056
cornelia.hesse@springer.com | www.springer-spektrum.de
Springer Spektrum ist eine Marke von Springer DE. Springer DE ist Teil der Fachverlagsgruppe Springer Science+Business Media.
Springer Spektrum | Springer-Verlag GmbH
Cornelia Hesse-Uhde
Tiergartenstraße 17
69121 Heidelberg
cornelia.hesse@springer.com
tel +49 (0)6221 / 487 – 8056
http://www.springer-spektrum.de