Tag Archives: Billy

Pressemitteilungen

Die NDR 90,3 und Hamburg Journal Sommertour 2017: Drei Stadtteile, drei Wetten, drei Open-Air-Events

Die NDR 90,3 und Hamburg Journal Sommertour 2017: Drei Stadtteile, drei Wetten, drei Open-Air-Events

Christian Buhk und Anke Harnack moderieren die Sommertour – Foto Axel Herzig

Im Juli starten NDR 90,3 und das Hamburg Journal ihre diesjährige Sommertour. Drei Stadtteile dürfen sich dann wieder auf erstklassige Live-Acts, außergewöhnliche Bühnenshows und eine spannende Wette freuen. Anke Harnack und Christian Buhk moderieren jeweils das Bühnenprogramm. Der Eintritt zu den Open-Air-Events ist kostenfrei.

Dulsberg ist die erste Station der Sommertour. NDR 90,3 und das Hamburg Journal laden hier am Sonnabend, 22. Juli, auf den Straßburger Platz ein. Weiter geht es am Sonnabend, 29. Juli, auf dem Marktplatz in Lohbrügge. Das Finale der diesjährigen Sommertour steigt am Sonnabend, 5. August, in Osdorf. Die Sommertour-Bühne steht dann auf dem Parkplatz Born Center.

Im Mittelpunkt der Abende steht zunächst die Stadtteilwette. Hier sind die Bewohner gefragt. Rund eine Woche vor der Veranstaltung erhalten Sie eine Aufgabe, die es am Sommertour-Abend zu lösen gilt. Die Wetten sind jeweils mit der Geschichte und Kultur des Stadtteils verbunden.

Nach der Wette kommen die Stars auf die Bühne. NDR 90,3 und das Hamburg Journal holen nationale und internationale Top-Acts in die Stadtteile. In den vergangenen Jahren feierte das Publikum zu Live-Shows von Künstlern wie Kim Wilde, Bonnie Tyler, Billy Ocean und Chris de Burgh. Welche Künstler an welchen Orten zu erleben sind, wird in den kommenden Wochen bekannt gegeben.

Ausführlich und immer aktuell begleiten NDR 90,3, das „Hamburg Journal“ des NDR Fernsehens und ndr.de/903 und ndr.de/hamburgjournal die Sommertour. Im Mittelpunkt der Berichterstattung stehen dann auch die Stadtteile und ihre Bewohner.

Firmenkontakt
medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Straße 96
22301 Hamburg

c.kohlhoefer@medienbuero.eu
http://

Pressekontakt
medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Straße 96
22301 Hamburg
01634787694
c.kohlhoefer@medienbuero.eu
http://

Pressemitteilungen

Das Festival für Musik, Natur & Wein

Klangfarben der Kontinente, Protestsongs und wilde Balladen

Krems, Juni 2014 – Vom 23. Bis 27. Juli findet der Hauptteil des Festivals „Glatt & Verkehrt“ wieder bei den Winzer Krems in der Sandgrube 13 in Krems statt. Die Themenschwerpunkte reichen heuer von der Arche Afrika über Latin plus bis hin zum Herzen des Orients.

Das Festival für Musik, Natur & Wein

Sängerin, Komponistin, Dichterin, Gitarristin, Schauspielerin, und Tänzerin Fatoumata Diaware

Arche Afrika – 23. Juli
Beginnend mit Musik aus Dakar, Kinshasa und Harare spielt Mittwoch ab 18:00 Uhr die afrikanisch-österreichische Formation „Kunzwana“ mit dem burgenländischen Trompeter „Franz Hautzinger“ und dem aus der Steiermark stammenden Posaunisten „Werner Puntigam“. Unter dem Motto „Aufbruch ins Eigene“ verschmelzen in der Musik Kunzwanas Afro-, Funk-, Ambient- und Jazz-Elemente zu einem Aufeinandertreffen verschiedenster Sound-Ideen.

Jupiter & Okwess International – 23. Juli
Der in der ehemaligen DDR aufgewachsene Bandleader „Jupiter Bokondji“ versucht stets aus alten Rhythmen und Melodien des Kongos, dem urbanen Groove Kinshasas und aus der europäischen Musik seinen eigenen Stil zu entwickeln. Dabei entsteht ein Mix aus Afrobeat, Folk-Rock und Funk, der das Publikum auch auf großen Festivals, wie dem dänischen Roskilde Festival begeisterte.

Jeri-Jeri & Mbene Diatta Seck – 23. Juli
Der Berliner Produzent „Mark Ernestus“ stieß in Dakar auf „Bakane Seck“, der aus der Künstlerfamilie „Jeri-Jeri“ aus Kaolack stammt und einen Griot-Clan aus senegalesischen Trommlern leitet. Das auf Sabar-Trommeln spielende Ensemble widmet sich dem in Senegal und Gambia populären Musikstil Mbalax, der eine Mischung aus traditioneller Sabar-Musik und westlichen Musikstilen wie Jazz, Soul, Latin und Rock miteinander verknüpft. Vocal begeistert Sängerin Mbene Diatta Seck.

Herencia de Timbiquí – 24. Juli
Die Gewinner der „Silber Seagull“ in Vina del Mar beginnen den Donnerstagabend. Das Ensemble aus Sängern und Musikern vermischen gekonnt die Sounds aus der afro-kolumbianischen Pazifik-Region mit Elementen der urbanen zeitgenössischen Musik. Die elf Männer sind in Lateinamerika längst ein hochgeschätztes und ausgezeichnetes Ensemble, die garantiert auch das Publikum in Österreich mit ihren pazifischen Rhythmen faszinieren werden.

Lenine & Martin Fondse Orchestra – 24. Juli
The Brigde ist ein außergewöhnliches transatlantisches Projekt des charismatischen Superstars „Lenine“ aus Brasilien. Der mehrfache Grammy Gewinner und der Gewinner des niederländischen Edison Awards, „Martin Fondse, sind eine temperamentvolle Begegnung von Samba, Jazz und Pop. Beide bestreiten ständig neue Wege und lassen die verschiedensten kulturellen Einflüsse zu einzigartigen persönlich gefärbten und unverwechselbaren Songs verschmelzen.

Fatoumata Diawara & Roberto Fonseca – 24. Juli
Eine berauschende, hochdynamische und funkensprühende Begegnung verspricht das Aufeinandertreffen zweier gänzlich unterschiedlicher Künstler, die eine große Idee von Musik teilen. Auf der einen Seite die stimmgewaltige Sängerin und Gitarristin aus Mali, auf der anderen Seite der neue Pianostar aus Kuba, der als junger Wilder die karibische Musik erneuerte. Beide verbindet die musikalische Tradition der afrikanischen Musik, die sie unverkennbar in sich tragen.

Khmer Music Bus – 25. Juli
In Kambodscha werden 90 % der MusikerInnen ihrer Existenz beraubt, viele weggesperrt, viele ermordet. Einer der diese schreckliche Zeit überlebt hat ist „Yoeun Mik“, dem es allerdings Jahre verboten war, seine dreiseitige Fidel „Tro Khmer“ zu spielen. Später inspirierte er Gitarristen wie Marc Ribot mit seiner Spielweise. Die fünfköpfige Band gibt am Freitag eine absolute Premiere in Krems, da sie noch nie in Österreich aufgetreten sind, auch nicht in Kombination mit ihren Instrumenten.

Pannonisches Blasorchester – 25. Juli
Seit seiner Gründung wirkt das PBO immer wieder bei Durchführungen avantgardistischer Musikprojekte mit Blas- und Schlaginstrumenten mit. In Krems kommt es zu einer Uraufführung des Themas „13 1/3 Märsche den Sieg zu verfehlen“. Der Saxofonist Ronald Deppe komponierte Märsche auf der Basis von Variationen „Mauricio Kagels“. Unterstütz wird er neben dem Blasorchester von Pianist „Wolfgang Mitterer“ und dem Schriftsteller „Doron Rabinovici“.

Billy Bragg – 25. Juli
Der Mann ist ein Phänomen: Unverwechselbarer Gitarrensound, unverwechselbare Stimme, intelligente Texte und ein charakterstarker Typ. Musikalisch knüpft Billy Bragg mit seinem neuen Album nahtlos an die „Mermaid Avenue Sessions“ von 1998 und 2000 mit Wilco an. Stilistisch dem klassischen Folk-Blues zuzuordnen, werden viele Songs mit Pedal-Steel-Guitar und Honky-Tonk-Klavier begleitet. Selten tönen Gedanken und Beobachtungen in schönster Poesie so melodisch.

Samstag und Sonntag gibt es weitere sechs Konzerte, die das Publikum mit Poesie, wilden Balladen und orientalischen Klängen unterhalten. Alle Infos zum Festival Glatt & Verkehrt unter www.glattundverkehrt.at Bildquelle:kein externes Copyright

Die WINZER KREMS und Glatt&Verkehrt www.glattundverkehrt.at – Über 10 Jahre sind die WINZER KREMS, Sandgrube 13, Veranstaltungsort des Kernprogramms von Glatt&Verkehrt. 2004 wurden sie mit dem Kultursponsoringpreis MAECENAS dafür ausgezeichnet. Der eigens für diese Großveranstaltung überdachte Innenhof der Winzer Krems in der Sandgrube 13, der über eine hervorragende Akustik verfügt, ist der Kern des Festivals. Mit einem Fassungsvermögen von über 900 Besuchern, der Lage inmitten der Kremser Weinberge, einem herrlichen Ausblick über die ganze Stadt und auf die Donau bis hin zum Stift Göttweig ist es der ideale Ort für ein Festival, das Musik, Ambiente und Weinkultur vereint.

Glatt&Verkehrt
Barbara Pluch
Minoritenplatz 4
A-3500 Krems
+43 (0) 664 / 60 499 322
barbara.pluch@noe-festival.at
http://www.glattundverkehrt.at

Pressemitteilungen

Sports Trading Club jubelt über sein Orakel aus den USA als „Geheimwaffe“ nach Billy Horschels Golfsieg in der Zurich Open

Sports Trading Club jubelt über sein Orakel aus den USA als „Geheimwaffe“ nach Billy Horschels Golfsieg in der Zurich Open

(ddp direct) LONDON, UNITED KINGDOM — (Marketwired) — 04/29/13 — Billy Horschels gestriger erster Sieg in der PGA Tour im Zurich Classic mag viele überrascht haben, aber nicht ein ausgesprochenes Wundertalent im Sports Trading Club, das ihn als den Sieger zum Beginn des Turniers auswies, obwohl es sich bei ihm um einen 36-1-Außenseiter handelte.

Dies bestärkt den Glauben, dass Sports Trading Club jetzt über einen unglaublichen Insidervorteil verfügt, wenn es um Golf geht, einen Sport, bei dem jede Woche mehrere Millionen Dollar gewettet werden.

Der 26 Jahre alte Horschel galt in seiner vierten PGA Tour als besonders zäher Tourteilnehmer. Er hatte anscheinend keinen Stolperstein ausgelassen, der einem Spieler mit seinem Talent in den Weg kommen könnte.

Er musste sogar zum dritten Mal durch die Qualifying School, um überhaupt an der diesjährigen Tour teilnehmen zu können. Bei Ballstriking und Putten lag er auf Platz 23.

Am Sonntag jedoch erzielte Horschel einen Platzrekord beim TPC Louisiana mit 8 Schlägen unter dem Platzstandard in der 64er Endrunde des Zurich Classic. Genug, um einen Schlag Vorsprung vor D.A. Points zu erzielen.

Am Vorabend des Turniers hatte Sports Trading Club seinen Mitgliedern berichtet, dass es auf den Tipp seines Golforakels setzte, das Billy Horschel als den Gewinner sah.

Ihr Debüt für Sports Trading Club war umso beeindruckender, weil die weise Frau nicht nur den Sieger des Turniers als einmaligen Treffer wählte, sondern in sechs von sieben Turnierwetten richtig lag. Sie lag in den vier Tagen sowohl beim Sieger wie beim Besiegten richtig.

Sports Trading Club legte das The Insight Project auf, eine weltweite Neuerung, mit der Analyse durch Inselbegabte im Sportgewerbe.

Das Projekt wird von seinem wissenschaftlichen Direktor Dr. Allan Snyder, FRS, geleitet. Er beschäftigt sich seit ca. 20 Jahren mit der bahnbrechenden Forschung über Inselbegabte an der australischen National University und an der University of Sydney.

„Wir haben auf die außergewöhnlichen Fähigkeiten von Inselbegabten gesetzt, um uns einen einmaligen Vorsprung zu sichern“, sagte Dr. Snyder.

„Es gibt Inselbegabte, die Muster erkennen, die anderen verborgen bleiben. Sie sind atemberaubend schnell bei der Anstellung von Berechnungen und rufen Unmengen Daten aus dem Gedächtnis ab“, ergänzte er.

Dr. Snyder, selbst ein lebendes Genie und brillant ausgebildeter Wissenschaftler, glaubt, dass gewisse Inselbegabte ihre eigenen Vorteile in Sportwetten haben, sodass Sports Trading Club einen Diagnosevorsprung erhält, den sonst niemand erreichen kann.

Dr. Snyder würde zur Person des Orakels nichts sagen, außer dass sie in den USA lebt und dass sie bis vor vier Jahren kein einziges Golfspiel gesehen hatte.

Eine kleine Untergruppe von Autisten, die als Inselbegabte bezeichnet werden, können superspezialisierte mentale Leistungen vollbringen.

Das Orakelsyndrom oder Inselbegabungen sind sehr spezielle außergewöhnliche Leistungen in einem kleinen Teilbereich („Inseln“), die von den betreffenden Personen weit über dem erzielt werden können, was als normal gelten kann.

Der wohl berühmteste Inselbegabte war die von Dustin Hoffman in „Rain Main“ verkörperte Filmfigur, die Hunderte von Zündhölzern auf einen Blick zählen konnte.

Die Realität ist häufig noch seltsamer: Ein berühmter Inselbegabter im Wien der Jahrhundertwende konnte den Wochentag für jedes Datum seit der Geburt Christi berechnen.

„Andere Inselbegabte können Dutzende Fremdsprachen sprechen, ohne sie jemals formal gelernt zu haben, oder Musik nach einmaligem Hören auf dem Klavier spielen.“

Der Sports Trading Club, der als Gruppe privater Investoren in England geführt wird, räumte der breiten Öffentlichkeit kürzlich die Gelegenheit einer assoziierten Mitgliedschaft in Australien ein.

Der Sports Trading Club hat für das erste Quartal 2013 einen Gewinnanstieg von 305 Prozent gemeldet. Das Unternehmen sendet Investoren damit ein klares Signal, dass der Handel auf Sport- und Prognosemärkten ein aufstrebendes Segment ist, das mit den traditionellen Finanzmärkten durchaus konkurrieren kann.

Im Dezember letzten Jahres gab das Unternehmen eine Partnerschaft über mehrere Millionen Pfund in Australien bekannt und folgte Großbritanniens größtem Buchmacher, William Hill, in den boomenden australischen Sportmarkt.

„Unsere Expansion nach Australien hat sich als richtig erwiesen. Wenn jemand am 1. Januar dieses Jahres 50.000 Dollar investiert hat, hat er daraus in nur drei Monaten 202.532 Dollar machen können“, so Robin.

„Wir erzielen eine hohe Rendite bei geringem Risiko, weil wir zu keinem Zeitpunkt mit mehr als einem Prozent des Fonds in einen beliebigen Trade investieren.“

STC ist kürzlich nach Südafrika und Südkorea expandiert und plant nun die Expansion in Europa und Asien.

Daneben verhandelt das Unternehmen derzeit mit einem Joint-Venture-Partner über ein Engagement im Markt von Macao.

Kontaktinformation: Richard Bishop +44 020 3059 7947 london@sportstradingclub.com

Kontaktinformation:
Richard Bishop
+44 020 3059 7947
london@sportstradingclub.com

Kontakt:
Marketwire
Marketwire Client Services
100 N. Sepulveda Boulevard, Suite 325
90245 El Segundo

intldesk@marketwire.com
http://www.marketwire.com