Tag Archives: Bitcoin

Pressemitteilungen

Fxprobitcoin, die Börse für Devisen und Kryptowährungen

Bitcoin, SwiftCoin und Daniel Bruno

Die Fxprobitcoin Devisen- und Bitcoin-Börse ermöglicht es jedem, sofort Bitcoin zu kaufen und lässt Entwickler von Kryptowährungen ihre Coins schneller als je zuvor zu privaten Händlern bringen. Fxprobitcoin bietet die schnellsten Bitcoin-Emporkömmlinge mit Tether und anderen Stablecoins.

Neue Altcoins sind an der Devisen-Börse Fxprobitcoin.com gelistet und werden mit SwiftCoin, Ethereum und Hunderten von anderen Altcoins auf der Handelsplattform Fxprobitcoin verknüpft.

Händler können sofort neue Altcoins kaufen und verkaufen, wodurch ein Markt entsteht. Fxprobitcoin ist ein Kursmakler für alle neuen Coins.

Fxprobitcoin ist ein Gründungsmitglied des SwiftCoin.club, der privaten Börsenmakler und Händler von Kryptowährungen. Fxprobitcoin.com ist Mitglied des privaten SwiftCoin-Netzwerks der Händler von Kryptowährungen, die Altcoins außerhalb der Börse in privaten Transaktionen kaufen und verkaufen, bis eine Altcoin-Währung starten kann.

Bessere Kryptowährungseinführung und Sichtbarkeit.

Fx Pro Bitcoin ist das ideale Sprungbrett für Entwicklerteams von Coins zu führenden Kryptowährungsbörsen wie Binance, HitBTC und Kraken.

Kostengünstig für Coinentwickler.

Die Listungsgebühr für die Börse Fxprobitcoin ist gering und neue Coins bleiben garantiert im Umtausch, bis die Marktkapitalisierungsziele der Entwickler erreicht wurden. Das SwiftCoin Club-Netzwerk von außerbörslichen Händlern verschafft Kryptowährungs-Startups und Devisenhändlern einen Wettbewerbsvorteil.

SwiftCoin ist die weltweit erste patentierte Kryptowährung und die Solidus Anleihe ist die weltweit erste Blockchain-Anleihe. Beide wurden von Daniel Bruno erstellt, dem CMT – Chartered Market Technician.

Das SwiftCoin-Wallet war weltweit das erste Blockchain-Programm, das verschlüsselte E-Mails verschickte. Es wurde im Jahr 2015 von John McAfee unterstützt und wurde dann als John McAfee SwiftMail vermarktet.

Fxprobitcoin ist die weltweit erste Devisenbörse, die Bitcoin und Altcoins akzeptiert. Die Fxprobitcoin-Plattform für den Devisen- und Kryptowährungshandel ist ein Service des Teams Daniel Bruno in Buenos Aires, Argentinien. Daniel Bruno kommt aus New York City.

Pioneers in bitcoin, forex and alt-finance since 2010. Creators of SwiftCoin, the third cryptocurrency after Bitcoin and Litecoin. https://en.bitcoinwiki.org/wiki/SwiftCoin Creators of the world’s first blockchain bond, the Solidus Bond. https://en.bitcoinwiki.org/wiki/Solidus_Bond

Kontakt
Team Daniel Bruno
Daniel Bruno
Parana 467
1017 Buenos Aires
+5446004601
swiftcoin1@anonymousspeech.com
http://www.swiftcoin.club

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

The New Fxprobitcoin and Cryptocurrency Forex Exchange

Buy Bitcoin Fast and List Your Own Currency

The Fxprobitcoin forex and bitcoin exchange enables anyone to buy bitcoin instantly and lets cryptocurrency developers bring their coin to private traders faster than ever. Fxprobitcoin offers the fastest bitcoin onramps with Tether and other stablecoins.

New altcoins are listed at the Fxprobitcoin.com forex exchange and paired with SwiftCoin, Ethereum and hundreds of altcoins at the Fxprobitcoin trading platform.

Traders can instantly buy and sell new altcoins, creating a market. Fxprobitcoin is market maker for all new coins.

Fxprobitcoin is a founding member of The SwiftCoin.club of Private Cryptocurrency Brokers and Traders. Fxprobitcoin.com is a member of the SwiftCoin private network of cryptocurrency dealers who buy and sell altcoins OTC in private transactions until an altcoin is ready to moon.

Better Cryptocurrency Adoption and Visibility.

Fx Pro Bitcoin is a coin development team’s ideal stepping stone to leading cryptocurrency exchanges such as Binance, HitBTC and Kraken.

Cost Effective for Coin Developers.

The Fxprobitcoin listing fee is modest and new coins are guaranteed to stay on the exchange until developers‘ market cap goals are met. The SwiftCoin Club network of OTC traders brings a competitive edge to cryptocurrency start-ups and forex traders.

SwiftCoin is the world’s first patented cryptocurrency and the Solidus Bond is the world’s first blockchain bond. Both were created by Daniel Bruno, Chartered Market Technician.

The SwiftCoin wallet was the world’s first blockchain program to send encrypted mail and was backed by John McAfee in 2015. It was marketed as John McAfee SwiftMail.

Fxpro bitcoin is the world’s first forex exchange to accept bitcoin and altcoins. The Fxpro bitcoin forex and cryptocurrency and forex trading platform is a service of Team Daniel Bruno in Buenos Aires, Argentina. Daniel Bruno is from New York City.

Pioneers in bitcoin, forex and alt-finance since 2010. Creators of SwiftCoin, the third cryptocurrency after Bitcoin and Litecoin. https://en.bitcoinwiki.org/wiki/SwiftCoin Creators of the world’s first blockchain bond, the Solidus Bond. https://en.bitcoinwiki.org/wiki/Solidus_Bond

Contact
Team Daniel Bruno
Daniel Bruno
Parana 467
1017 Buenos Aires
Phone: +5446004601
E-Mail: swiftcoin1@anonymousspeech.com
Url: http://www.swiftcoin.club

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

CMC Markets legt exklusive Serie von Kryptowährungs-Indizes auf

– Die drei neuen Kryptowährungs-Indizes ergänzen und bedienen sich aus dem bereits bestehenden Angebot an handelbaren CFDs auf 12 Kryptowährungen

– Krypto-Indizes bieten gute Möglichkeit zur Diversifikation, federn das Volatilitätsrisiko einzelner Kryptos ab und reduzieren die Margin-Anforderungen für professionelle Kunden

– Die Serie besteht aus dem „All Crypto Index“, dem „Major Crypto Index“ und dem „Emerging Crypto Index“

Frankfurt am Main, 26. Juni 2019 — CMC Markets ( www.cmcmarkets.com), einer der weltweit führenden Anbieter für CFDs (Contracts for Difference), bietet seinen Kunden die Möglichkeit, CFDs auf drei neue Kryptowährungs-Indizes zu handeln.

Die neuen Kryptowährungs-Indizes wurden als maßgeschneiderte Lösung selbst entwickelt und werden von CMC Markets gemanagt. Damit liegt auch die volle Kontrolle über die Preisgestaltung und Zusammensetzung bei CMC Markets. Jeder Index deckt eine Auswahl aus den fünf wichtigsten, eher etablierten, und den anderen sieben alternativen und nach dem Bitcoin eingeführten Kryptowährungen ab. Die Kunden haben so die Möglichkeit, sich mit nur einer Transaktion kosteneffizient in einer Vielzahl von Kryptowährungen zu engagieren. Hinzu kommt, dass die Spreads der neuen Krypto-Indizes in der Regel enger sind als die der einzelnen zugrunde liegenden Kryptowährungen.

„Mit dem jüngsten Preisanstieg sind Kryptowährungen wieder verstärkt in den Fokus der Anleger und Trader gerückt. Die neuen Indizes ermöglichen es unseren Kunden nun, sich mit nur einer Position gleichzeitig in mehreren Kryptowährungen zu engagieren, was sich positiv auf Mindestordergrößen und Transaktionskosten auswirkt“, so David Fineberg, Deputy CEO von CMC Markets. „Unsere selbst entwickelte NextGeneration Handelsplattform versetzt uns in die komfortable Lage, jederzeit mit innovativen Produkten wie diesen problemlos auf die Nachfrage unserer Kunden reagieren zu können. So können wir Tradern und Anlegern den Zugang genau zu den Instrumenten ermöglichen, die gerade am attraktivsten für sie sind.“

Der „Major Crypto Index“ von CMC Markets deckt die Kryptowährungen Bitcoin, Ripple, Bitcoin Cash, Ethereum und Litecoin ab. Der „Emerging Crypto Index“ basiert auf Dash, EOS, Monero, NEO, Stellar Lumens, Cardano und Tron. Ein dritter Index, der „All Crypto Index“, kombiniert alle von CMC Markets angebotenen 12 Kryptowährungen, wobei alle so gewichtet werden, dass eine Dominanz von nur einer Kryptowährung verhindert wird.

CMC Markets Frankfurt am Main ist eine Zweigniederlassung der CMC Markets UK Plc mit Sitz in London, einem der weltweit führenden Anbieter von Online-Trading. CMC Markets bietet Anlegern die Möglichkeit, Differenzkontrakte (Contracts for Difference oder kurz „CFDs“) über die Handelsplattform „Next Generation“ zu traden, und ist, gemessen an der Kundenzahl, der führende Anbieter von CFDs in Deutschland. Das Angebot von CMC Markets in Deutschland umfasst CFDs auf über 10.000 verschiedene Werte aus über 20 Märkten. Gehandelt werden können CFDs auf Indizes, Aktien, Anleihen, Rohstoffe, Exchange Traded Funds (ETFs) sowie auf über 340 Währungspaare. Alle Instrumente können long und short getradet werden. Kunden können auf der Plattform auch binäre Optionen in Form von Binaries und Countdowns handeln. Die 1989 von Peter Cruddas in London gegründete Unternehmensgruppe verfügt heute über Büros u.a. in Deutschland, Australien und Singapur. CMC Markets ist an der Londoner Börse notiert. Weitere Informationen über das Unternehmen finden Sie unter www.cmcmarkets.com und www.cmcmarkets.com/group/

Disclaimer:
Die Inhalte dieser Pressemitteilung/dieses Artikels (nachfolgend: „Inhalte“) sind Bestandteil der Marketing-Kommunikation von CMC Markets, Niederlassung Frankfurt am Main der CMC Markets UK Plc (nachfolgend „CMC Markets“) und dienen lediglich der allgemeinen Information. Sie stellen keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Sie sollten nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Die Inhalte sind niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Inhalte nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die in den Inhalten wiedergegebenen Bewertungen, Schätzungen und Prognosen reflektieren die subjektive Meinung des jeweiligen Autors bzw. der jeweils zitierten Quelle, können jederzeit Änderungen unterliegen und erfolgen ohne Gewähr. In jedem Fall haftet CMC Markets nicht für Verluste, welche Sie direkt oder indirekt durch eine Anlageentscheidung erleiden, die Sie aufgrund der Inhalte getroffen haben.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 77% der Kleinanleger verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Sie sollten auch unsere Risikowarnungen für die jeweiligen Produkte lesen. Anlageerfolge in der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft.

Firmenkontakt
CMC Markets
Craig Inglis
Neue Mainzer Strasse 46-50
60311 Frankfurt am Main
069 2222 44 053
c.inglis@cmcmarkets.com
http://www.cmcmarkets.de

Pressekontakt
Kranch Media
Thomas Kranch
Mozartstraße 30
64584 Biebesheim am Rhein
0151 1200 25 35
tk@kranch-media.de
http://www.kranch-media.de

Pressemitteilungen

Forbes nimmt Karatbars in prominente Blockchain-Liste auf

„10 Blockchain Companies To Watch In 2019“

Die Karatbars-Unternehmensgruppe um Dr. h.c. Harald Seiz ist in einem aktuellen Artikel des amerikanischen Wirtschaftsmagazins Forbes zu den „10 Blockchain Companies To Watch In 2019“ gezählt worden. Der Beitrag von Joresa Bount wirft „einen tieferen Blick auf die Technologien, Gründer und Unternehmen der Branche. (…) Die Teams dieser innovativen Blockchain-Startups sind global und auf dem neuesten Stand.“

Und weiter: „Diese Liste zeigt 10 Unternehmen, die daran arbeiten, Blockchains besser zugänglich, bekannter und etablierter zu machen. (…) Jedes bietet etwas Einzigartiges – mit dem Potenzial, traditionelle Industrien völlig neu zu ordnen und von offiziellen Stellen unterstützt zu werden.“

Wörtlich heißt es zu Karatbars: „Die Karatbars International GmbH mit Sitz in Deutschland ist die Muttergesellschaft von KaratGold Coin und steht für ein robustes, auf Gold basierendes Ökosystem grenzüberschreitender Blockchain-Lösungen. Das neueste Produkt, das IM-Pulse K1 Smartphone, ist das erste Telefon, das das Voice Over Blockchain Protocol (VOPB) verwendet. Derzeit ermöglicht KaratGold den Verbrauchern, Gold an mehr als 500.000 Akzeptanzstellen weltweit zu handeln oder zu kaufen. Angesichts der aktuellen Diskussion von „Bitcoin versus Gold“ bietet dieses Unternehmen das Beste aus beiden Welten.“

Karatbars-CEO und -Gründer Dr. h.c. Harald Seiz erklärt: „Der Forbes-Beitrag und die Aufnahme in eine solche Liste sind eine große Auszeichnung für uns. Der Artikel zeigt die ganze Vielfalt des Blockchain-Universums – und wir sind stolz, aufgrund unsrer zwei Kryptowährungs-Innovationen, unter anderem verknüpft mit Gold, und dem Blockchain-Handy IMPulse K1 in dieser Reihe verzeichnet zu sein. Kryptowährungen und Blockchain sind in aller Munde. Doch nicht nur als Anlageobjekt sind Kryptowährungen relevant, die dahinterstehenden Blockchain können all unsere Arbeitsabläufe und Geschäftsprozesse revolutionieren – auch außerhalb des Finanzwesens. Daran arbeiten wir und die anderen neun, von Forbes herausgestellten Firmen täglich.“

Seiz weiter: „Um auch unsere Marketingaktivitäten auf diesem Gebiet zu verstärken, sind wir jetzt eine Kooperation mit dem wohl bekanntesten Krypto-Influencer John McAfee eingegangen. Kaum jemand deckt den Markt so gut – und kritisch – ab wie er und so freuen wir uns über die Zusammenarbeit hinsichtlich unserer Kryptowährung KaratGold Coin (KBC).“ Auf Twitter schrieb McAfee: „Warning: I work with this company. However, KBC coin is linked to gold in a way that downside is limited, while the upside is unlimited. (…) For me, it is simply a way to protect against the crypto markets“ volatility. I only work for companies I believe in.“

Forbes Blockchain-Liste: https://www.forbes.com/sites/joresablount/2019/05/31/10-blockchain-companies-to-watch-in-2019/#4724de78543f

Weitere Informationen unter https://www.karatbars.com

Die Karatbars International GmbH mit Hauptsitz in Stuttgart wurde im Jahr 2011 gegründet. Das Unternehmen um CEO und Gründer Dr. h.c. Harald Seiz ist weltweit tätig und bietet eine Vielzahl von Produkten rund um den Sachwert Gold und Blockchain-Lösungen an. Hierzu gehören der Verkauf von kleinen Goldbarren, Cashgold – eine Alternative zu klassischen Währungen – sowie zwei eigene Kryptowährung, den Karatgold Coin und KaratCoinBank Coin. Ab Oktober 2019 wird Karatbars das Voice-Over-Blockchain Smartphone IMpulse K1-Phone auf den Markt bringen, das über eine extrem sichere Datenübertragung per Blockchain und Ende-zu-Ende-Verschlüsselung verfügt. Das Unternehmen ist heute Marktführer bei innovativen Goldprodukten mit einem Jahresumsatz von 100 Millionen Euro und über 600.000 Affiliates in mehr als 120 Ländern.

Kontakt
Karatbars International GmbH
Thomas Valet
Vaihingerstrasse 149a
70567 Stuttgart
+49 (0) 711 128 970 00
thomas.valet@karatbars.com
https://www.karatbars.com

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Jederzeitiges ändern und löschen auf der Blockchain möglich

BoneBits: Jederzeitiges EU-DSGVO-konformes löschen und ändern von Daten auf einer öffentlichen Blockchain für eine dezentrale Datenverwaltung.

Das Dortmunder Startup BoneBits GmbH hat ein Verfahren entwickelt welches ermöglicht Daten vollständig dezentral auf einem autarken Blockchain-Ökosystem jederzeit zu löschen oder zu ändern ohne die Integrität der Blockchain zu verletzen. Eine Einbindung von privaten Speicherorten ist dazu nicht notwendig. Das ist die Grundlage, redaktionellen Content in Verbindung mit den strengen Vorgaben des Datenschutzes, insbesondere von personenbezogenen Daten aus der EU-DSGVO auf einer öffentlichen Blockchain zu speichern.

Das Recht auf Auskunft (Art. 15), auf Berichtigung (Art. 16), auf Vergessen/Löschen (Art. 17) oder das Recht auf Datenübertragbarkeit wie es als Single-Sign-On heute von den großen Social-Media-Plattformen genutzt wird, kann entsprechend umgesetzt werden. White-Label Dienste können unkompliziert per API genutzt werden.

Die speziellen Anforderungen der EU-DSGVO werden für alle Beteiligten transparent abgebildet und sind öffentlich einsehbar. Der Schutz der Privatsphäre von Nutzerdaten wird dadurch signifikant erhöht. Ebenso können durch dynamische Smart Contracts gesetzliche Aufbewahrungs- und Löschfristen automatisiert abgebildet werden. Personenbezogene Daten können damit in den Bereichen IoT, Big Data und smarten Anwendungen völlig neuen Einsatz finden.
Zitat:Oliver Penzel, Geschäftsführer der BoneBits GmbH „Der bisherige Einsatz der Blockchain als fortlaufender „Nur-Hinzufüge-Speicher“ wird durch das Verfahren zu einer dynamischen, dezentralen und autarken Datenverwaltung wie es bisher nur mit nativen Datenbankapplikationen auf privaten Speicherorten möglich war. Es vereint die Flexibilität einer Datenbank mit der Sicherheit einer Blockchain. Zentrale und dezentrale Zusatzsysteme, Hybridlösungen, Referenzierungen oder Pseudonymisierung sind nicht mehr erforderlich.“

Die dynamischen Eigenschaften des Verfahrens ermöglichen durch die Architektur aus Backbonechains und Limbchains ebenso das Zusammenführen oder referenzieren anderer Blockchainstrukturen miteinander. Behörden und Unternehmen können somit dezentral übergreifend miteinander vernetzt werden, verschlüsselte Daten austauschen oder miteinander verknüpfen.

Der Speicherort kann optional heterogen, sowohl in einer privaten Blackbox, als auch in öffentlich transparenten Bereichen lokalisiert sein. Die bekannten Defizite einer „statischen Blockchain“ wie z.B. Energiebedarf, Skalierbarkeit und unnötige Dauerspeicherung von Alt- oder Fremddaten werden höchst effizient gelöst.

Die daraus resultierenden, schier unendlichen Einsatzmöglichkeiten bieten interessierten Universitäten und innovativen Marktteilnehmern über eine „kostenlose Education“- oder eine „Early Adopter“-Lizenz einen entscheidenden Vorsprung in einem spannenden Marktsegment.

Über BoneBits: Die BoneBits GmbH bietet White-Label-Komponenten in Form von Lizenzen für Schutzrechte sowie Vorleistungsprodukte für auf Blockchain Data Management as a Service (BDMaaS) basierende Anwendungen an. Das Unternehmen wurde 2018 in Dortmund gegründet und ist international mit 12 Mitarbeitern in drei Ländern tätig.

Firmenkontakt
BoneBits GmbH
Oliver Penzel
Schneiderstr. 109
44229 Dortmund
+49 (0)231 7979 2828 0
+49 (0)231 7979 2828 99
info@bonebits.com
https://www.bonebits.com

Pressekontakt
BoneBits GmbH
Oliver Penzel
Schneiderstr. 109
44229 Dortmund
+49 (0)231 7979 2828 10
presse@bonebits.com
https://www.bonebits.com

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

IJsfontein: Blockchain for Beginners

Lernspiel Bitsnake erklärt Kryptowährungen

Berlin, 13. Mai 2019. Bitcoin – alle reden darüber, aber nur wenige verstehen, was technologisch dahintersteckt. Der Serious-Games-Spezialist IJsfontein Interactive Media hat jetzt das Lernspiel Bitsnake entwickelt, welches insbesondere SchülerInnen das Thema Blockchain verständlich machen möchte. Das Konzept für das Spiel wurde vom Projektträger der Bildungsinitiative „expedition d – Digitale Technologien | Anwendungen | Berufe“ initiiert, in der Bitsnake zum Einsatz kommt.

Die „expedition d“ besucht seit 29. April mit einem zweistöckigen Truck weiterführende Schulen in ganz Baden-Württemberg und bietet rund 11.000 Schülerinnen und Schülern pro Jahr Orientierung für die digitale Arbeitswelt. Das Expeditionsmobil lädt die Schülerinnen und Schüler an 13 Stationen zu einem Streifzug durch digitale Schlüsseltechnologien wie Sensorik, künstliche Intelligenz, kollaborative Robotik oder Virtual und Augmented Reality ein. Motto: Anfassen, mitmachen, ausprobieren.

An der Station „Blockchain“ wartet auf die SchülerInnen die Bitsnake, mit deren Hilfe Bitcoin-Überweisungen eingesammelt und dann durch geschicktes Rechnen in der Blockchain gesichert werden müssen. „Auf diese spielerische und interaktive Weise machen wir den Anwendern Hintergründe und Nutzen dieser Technologie sichtbar und verständlich“, sagt Dr. Martin Thiele-Schwez, verantwortlicher Projektleiter bei IJsfontein Interactive Media.

Die „expedition d“ ist ein weiterer Baustein des Programms „Coaching4Future“mit dem sich die Baden-Württemberg Stiftung gemeinsam mit dem Arbeitgeberverband Südwestmetall und der Regionaldirektion Baden-Württemberg der Bundesagentur für Arbeit seit 2008 für Fachkräfte-Nachwuchs einsetzt. „Coaching4Future“ informiert Schülerinnen und Schüler in der Berufswahlphase über die Zukunftschancen und beruflichen Möglichkeiten in den sogenannten MINT-Disziplinen und zeigt, welche vielseitigen Berufsbilder sich hinter technischen Innovationen verbergen. Besondere Schwerpunkte sind u.a. die Information über Ingenieurberufe in der Industrie und über die Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung in der Berufswelt.

IJsfontein Interactive Media GmbH
IJsfontein Interactive Media GmbH ist ein Unternehmen der Wegesrand-Gruppe und entwickelt spielendes (digitales) Lernen mit der Überzeugung, dass Menschen von Natur aus neugierig sind und einen inneren Drang verspüren, sich selbst weiter zu entwickeln. Beispiele hierfür sind Serious Games oder Gamification-Konzepte wie die Schulung von Mitarbeitern, interaktive Erlebnisse in einem Museum oder eine digitale Plattform für den Grundschulunterricht. Forschungsprojekte sowie Lehrtätigkeiten begründen zudem einen umfangreichen Transfer von Wissenschaft und Praxis. Seit 1997 realisieren derzeit 60 Mitarbeiter vielfach ausgezeichnete Projekte mit namhaften Unternehmen, Institutionen und Bildungsträgern. IJsfontein betreibt Büros in Amsterdam, Mönchengladbach und Berlin.

LInks:
www.ijsfontein.de
www.coaching4future.de

IJsfontein Interactive Media GmbH ist ein Unternehmen der Wegesrand-Gruppe und entwickelt spielendes (digitales) Lernen mit der Überzeugung, dass Menschen von Natur aus neugierig sind und einen inneren Drang verspüren, sich selbst weiter zu entwickeln. Beispiele hierfür sind Serious Games oder Gamification-Konzepte wie die Schulung von Mitarbeitern, interaktive Erlebnisse in einem Museum oder eine digitale Plattform für den Grundschulunterricht. Forschungsprojekte sowie Lehrtätigkeiten begründen zudem einen umfangreichen Transfer von Wissenschaft und Praxis. Seit 1997 realisieren derzeit 60 Mitarbeiter vielfach ausgezeichnete Projekte mit namhaften Unternehmen, Institutionen und Bildungsträgern. IJsfontein betreibt Büros in Amsterdam, Mönchengladbach und Berlin.

Firmenkontakt
IJsfontein Interactive Media GmbH
Martin Thiele-Schwz
Waldemarstr. 37a
10999 Berlin
+49 (0) 30 814 562 860
martin@ijsfontein.de
http://www.ijsfontein.de

Pressekontakt
brandvorwerk-pr.de
Susanne Tenzler-Heusler
Brandvorwerkstraße 34c
04275 Leipzig
+491733786601
s.tenzler-heusler@wegesrand.net
http://www.wegesrand.net

Bildquelle: Coaching4future

Pressemitteilungen

Maya Preferred 223, A new token that will overgrow Bitcoin one day

Maya Preferred 223 (MAPR) capitalization may overgrow the one of Bitcoin, the flagship of the crypto market. A market cap of MAPR now could be about the capitalization of Binance Coin (BNB), already overruning Tether, Stellar and Cardano.

Maya Preferred 223, the Ethereum Classic-based state-of-art ERC23 token, recently hit the crypto market, appearing at FatBTC with an initial price of about $1500. In a week the price for a coin rose to $2200 at the moment of writing, and it keeps growing.

Why the price is so high?
The final price of the token is anticipated to rise to $18.500 per each token, since each MARP is backed with this amount of gold and silver via company’s partnerships with seven large precious metals’ assets located in Mexico.

James Dahlke, CEO and founder of Maya Preferred 223, in his latest interview, states: “This is a very simple mathematical equation. There’s approximately $18,500 worth of gold and silver backing each token as of today and that backing will only go up. Every time we add more tangible assets to back Maya Preferred 223 the price of Maya Preferred 223 should go up. Now if you add to the equation that there are only 1 million tokens available it makes the token worth even more because of its low float, which gives the coin the chance to rise very quickly. If you take into account the assets that are backing our token plus the limited amount of tokens available, this token is worth a lot more in our opinion than what it is trading at right now, and even more than its own backing of $18,500 per coin”.

Champions in market cap
The simple calculation of the recent price of the token ($2200) multiplied by the number of available tokens (1 million) gives the amount of the token’s capitalization, $2.2 billion. As a comparison, the capitalization of BNB is now $2.3 billion, and the one of USDT and Stellar is about $2 billion, Cardano’s market cap is estimated at $1.7 billion.
Assuming that with such rapid growth MAPR price hits announced $18,500 per token, it will be the second after BTC with a capitalization of $18,5 billion, overruning Ethereum for almost $4 billion.

The goal of developers of Maya Preferred 223, though, is to overcome the Bitcoin capitalization (currently $71,3 billion) through the new partnerships with additional mining assets.

James Dahlke adds: “Right now we are in final talks with five additional mines located in Mexico. If we execute this agreement, which the company feels strongly it will, it will automatically double the backing of the $18,500 figure that currently backs Maya Preferred 223. The seven mines that currently back Maya Preferred 223 have lots of partnerships and agreements with other miners in the industry and through them, we were able to form relationships with many other mines in Mexico and around the world. We feel strongly that we can close the deal and add these other mines to our backing to double it to around $37,000 per token”

MAPR backing assets
At the moment MAPR price is backed with the seven assets, located in Mexico: Mina del Oro, Mina CR & Mina Amplicacion del Oro, Guadalupe, La Guadalupe II, Gramos de Oro, La Fortuna, and Santiago Apostol. The total price of precious metals reserves, that these mines contain, is estimated at about $4.7 trillion.

Mexico is in top-10 of gold producing countries in the world, occupying 9th position with 3.247 tons of gold produced yearly. As for silver, Mexico is a top-1 player. According to the research of Silver Institute, in 2017 Mexico held almost a quarter of global silver production with 6.108 tons.

So, Maya Preferred 223 partners have control over more than half of country’s gold reserve, and MAPR team assures that the new partnerships, that will raise the price of the token even more, are already on the way.

Maya preferred 223 recently released proof of the gold and silver backing of it token on its website Mayareferred.io and will continue to release additional proof as it comes available.

Please join us on both our Maya Preferred 223 Telegram Channel https://t.me/maprnews and our Telegram group chat room at https://t.me/mayapreferred223. Investors can also follow us on our Reddit page at https://www.reddit.com/r/Maya_Preffered/.

Contact Information:

Rodrigo Arvide Nava
pr@mayapreferred.io
Maya Preferred 223,
New York, NY USA
Voice: +5214421597208

http://www.mayapreferred.io

Pressemitteilungen

CRYPTOCARD ist Prepaid für Kryptowährungen

Die erste Prepaid Karte für Kryptowährungen – SCHNELL, EINFACH, GENIAL

Bitcoin feierte vor kurzem sein 10-jähriges Jubiläum und kann auf ein sensationelles Wachstum zurückblicken. Von wenigen Cent bis zu tausenden von Euro in 10 Jahren ist schon außergewöhnlich für ein neuartiges Zahlungsmittel mit viel Potenzial. Trotz diesem großen weltweiten Erfolg ist die Kryptowährung Bitcoin immer noch nicht im Mainstream angekommen und Millionen Menschen nicht zugänglich. Satoshi Nakamoto wollte mit der Entwicklung der Blockchain und der ersten Kryptowährung Bitcoin eine Demokratisierung des Geldes einleiten. Er wollte die Kontrolle des Geldes weg von den Banken, Behörden und Staaten, wieder hin zu den Menschen erreichen. Sein Ziel war es jedem Menschen zu ermöglichen über ein Peer to Peer Netz, den Menschen die Kontrolle über ihr Geld zurückzugeben.
Doch wenn wir uns den Markt der Kryptowährungen ansehen, der mittlerweile 3000 verschiedene Kryptowährungen umfasst und für den Laien wie ein undurchdringlicher Kryptodschungel ist, fragt man sich schon, was muss passieren das der Transfer oder der Besitz von Kryptos so einfach ist, wie der Kauf einer Flasche Wasser.
Eine interessante Lösung bietet hier die CRYPTOCARD. Mit wenigen Klicks ist man stolzer Besitzer von Kryptowährungen wie Bitcoin, ETHER, SWISSCOIN CLASSIC usw. und das ist bereits ab 5 EUR möglich. Wie soll das funktionieren?
„Unser Ansatz mit der CRYPTOCARD ist es den Kauf und den Besitz von Kryptowährungen so einfach und sicher wie möglich zu machen und das mit wenigen Klicks.“ bekräftigt Manfred Mayer, Geschäftsführer der HashFlat Technology UG. Er führt weiter aus: „Es ist wirklich sehr einfach sich mit drei einfachen Schritten am Kryptoboom zu beteiligen. 1. Kaufen Sie sich die CRYPTOCARD. 2. Rubbeln Sie den Code auf der Rückseite der Karte frei. 3. Geben Sie den Code auf der Homepage https://www.cryptocard.world ein. Fertig!“ Auf Wunsch werden die verfügbaren Coins die übrigens zum aktuellen Börsenkurs gekauft werden, kostenlos verwaltet oder in die Multi-Wallet CRYPTOFOX transferiert.
So bietet die CRYPTOCARD eine ideale Lösung für viele Kleinanleger sich mit Mikroinvestments am Markt der Kryptowährungen zu beteiligen.
Mehr als 3.000 Kryptowährungen sind mittlerweile im Umlauf, viele davon nur in geschlossenen Systemen. Der Kryptomarkt hat sich aber als hochinteressant für Investoren erwiesen. Mit entsprechenden Konzepten ist eine Kryptowährung eine ernst zunehmende Investitionsoption.

Seit Jahren beschäftigen wir uns mit Kryptowährungen und der Blockchain Technologie. Mit der neuartigen CRYPTOCARD wollen wir allen Interessenten von Kryptowährungen den Weg dazu mit wenigen Klicks auch als Laie ermöglichen.

Firmenkontakt
HashFlat Technology UG (haftungsbeschränkt)
Manfred Mayer
Am Grohberg 1
65307 Bad Schwalbach
+49 6124 51198600
+49 6124 51198609
register@my-cryptocard.com
https://www.cryptocard.world/

Pressekontakt
BLOCKCHAIN TECHNOLOGIES AG
Manfred Mayer
Thurn-und-Taxis-Platz 6
60313 Frankfurt am Main
+49 69 257375–265
info@bctag.de
https://www.bctag.de/

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Immer mehr Deutsche verbringen immer mehr Zeit online

Infografik „Deutschland Digital“

Hamburg, 26. März 2019. Beliebtes Internet: Immer mehr Bundesbürger wagen den Sprung ins World Wide Web und verbringen dort auch immer mehr Zeit. Das belegen aktuelle Zahlen, die Star Finanz, Deutschlands führender Anbieter für Online- und Mobile-Banking-Lösungen, jetzt in einer Infografik aufbereitet hat. Demnach sind mit 63 Millionen Menschen hierzulande drei von vier Bundesbürgern regelmäßig auf den deutschen Datenautobahnen unterwegs; 87 Prozent von ihnen täglich. Praktisch die gesamte Bevölkerung des Landes ist mindestens einmal pro Woche für E-Mail, Social Media, Nachrichten und Co. online. Zudem hat die Nutzungsdauer im Netz stark zugenommen: Lag die tägliche Verweildauer 2015 noch bei 108 Minuten, wuchs sie im vergangenen Jahr mit 196 Minuten auf mehr als drei Stunden pro Tag. Das entspricht einem Anstieg von etwa 81 Prozent.

Ein Drittel setzt auf mobiles Banking, Kryptowährungen wenig verbreitet
Mobiles Banking erfreut sich wachsenden Zuspruchs: 28 Prozent der Deutschen setzen bei der Verwaltung ihrer Finanzen aufs Smartphone. Etwa ein Fünftel verfolgt auf den eigenen Geräten nicht nur Kontostände oder die Depotentwicklung, sondern führt auch regelmäßig Transaktionen durch. Für den Handel gewinnt das Smartphone ebenso an Relevanz – statistisch betrachtet shoppt rund eine von drei Personen online über das Smartphone. Kryptowährungen fristen in Deutschland hingegen nach wie vor ein Nischendasein: Obwohl mittlerweile eine Vielzahl von Kryptowährungen auf dem Markt existieren, sind lediglich vier Prozent der Bundesbürger im Besitz von Bitcoin, Ethereum und Co.

Die Infografik „Deutschland Digital 2019“ kann hier heruntergeladen werden.

Über Star Finanz:
Star Finanz, ein Unternehmen der Finanz Informatik, ist führender Anbieter von multibankenfähigen Online- und Mobile-Banking-Lösungen in Deutschland. Seit mehr als zwanzig Jahren prägt das Unternehmen mit Sitz in Hamburg und Hannover mit derzeit rund 200 Mitarbeitern das Online-Banking entscheidend mit.

Privatkunden, Mittelständlern und großen Unternehmen bietet die Star Finanz eine umfassende Palette an innovativen Finanzprodukten, darunter die Produktlinien StarMoney, StarMoney Deluxe, StarMoney für Mac und StarMoney Business sowie die Electronic-Banking-Software SFirm. StarMoney für Privatanwender ist über die StarMoney Flat auf iPhone und iPad, Android-Smartphone und Android-Tablet, iOS, Windows PC sowie dem Mac durch den StarMoney Synchronisations- und Backup-Dienst miteinander verbunden. Zum Leistungsspektrum gehört ebenso die Unterschriftenmappe, eine App zur mobilen Zahlungsfreigabe für Geschäftsleute mittels EBICS. Zum Portfolio zählt seit neuestem auch das Finanzcockpit, eine High-Business-App, speziell auf die Bedürfnisse von Firmenkunden zugeschnitten.

Darüber hinaus realisiert Star Finanz erfolgreich individuelle Software-Lösungen, mit denen Unternehmen und Finanzinstitute neue Maßstäbe setzen. Dazu gehört die Sparkassen-Apps Sparkasse für die Sparkassen-Finanzgruppe, die zu den führenden Mobile-Banking-Anwendungen für iOS sowie Android zählt oder das pushTAN-Verfahren, das den Empfang und die Verwendung von TANs auf ein- und demselben Endgerät ermöglicht. Die mobilen Finanzapplikationen der Star Finanz wurden inzwischen mehr als 24 Millionen Mal (Stand: August 2018) in den unterschiedlichen App-Stores heruntergeladen.

Mit dem Aufbau des Sparkassen Innovation Hub als zentralen „Andockpunkt“ der Sparkassen-Finanzgruppe für FinTechs etabliert sich das Unternehmen zudem als Treiber von innovativen Entwicklungen. Darüber hinaus verantwortet Star Finanz die kontinuierliche Weiterentwicklung und den technischen Betrieb des Onlinebezahlverfahrens giropay.

Weiterführende Links:
Star Finanz Blog: https://blog.starfinanz.de/
Twitter: www.twitter.com/starfinanz
YouTube: www.youtube.com/starfinanz
Xing: https://www.xing.com/companies/starfinanzgmbh
LinkedIn: https://de.linkedin.com/company/star-finanz-gmbh

Kontakt
Star Finanz GmbH
Birte Bachmann
Grüner Deich 15
20097 Hamburg
040 23728 336
presse@starfinanz.de
http://www.starfinanz.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Krypto, Coin generiert Coin und damit passives Einkommen, sicher wie Gold?

Kryptowährungen sind keine Währung im klassischen Sinne, wie wir es vom bekannten Zentralbankgeld, also beispielsweise dem Euro, Franken oder dem Dollar, gewohnt sind. Ziel der Cryptocoins ist es, den bargeldlosen Zahlungsverkehr zu optimieren.

Leogang/Salzburg – Bitcoins, ICO, Blockchains, Wallets, Mining und die Master-Node, all diese Fachbegriffe aus der Welt der Kryptowährung bereiten vielen Menschen Sorge und etwas Kopfzerbrechen. Vielleicht gelingt es uns ein wenig Licht in die Welt der Kryptowährungen zu bringen, um mitreden zu können in der Welt des neuen digitalen „Geldes“.

Die Kryptowährung Bitcoin wurde 2008 erstmals dokumentiert und Anfang 2009 mit den ersten 50 Bitcoins der Öffentlichkeit vorgestellt. Das Zahlungssystem beruht auf der Blockchain, einer Datenbank, in der alle Transaktionen verzeichnet und verwaltet werden. Um mit Bitcoins zu zahlen, müssen alle Teilnehmer eine Bitcoin-Wallet-Software verwenden, einer digitalen Geldbörse die das virtuelle Zahlungsmittel vewaltet. Die Identifikation der Eigentümer von Bitcoins erfolgt über einen privaten Schlüssel (private key), den nur der User kennt. Falls dieser Schlüssel verloren geht, sind damit auch die Bitcoins verloren. Bisher ist es für viele einfach nur ein unverständliches Konstrukt, mit seltsamen Begriffen und vielen Fragezeichen.

Praktisch verstehen wie das im Alltag funktioniert

Unser Interviewpartner rund um die Kryptowährung ist Josef Mitteregger, der seit Jahren mit dem Thema vertraut ist und somit über die richtige Portion Fachwissen verfügt um uns die praktische Seite der innovativen, digitalen Währung näher zu bringen. Seine einschlägigen Erfahrungen beruhen zum einen darauf das er selbst über Bitcoins verfügt und diese als Anlagemodell und Zahlungsmittel sieht und auf der Tatsache, dass er die Kryptowährung zum Geschäftsmodell gemacht hat, so werden interessierten Menschen die wichtigsten Faktoren erklärt und das nötige Grundwissen vermittelt.

Herr Mitteregger, was macht die Kryptowährung so interessant?

Da gibt es viele Faktoren, wichtig ist nur das selbst wenn man es nicht gleich Versteht kann man nicht all zuviel falsch machen. Die Geschichte von Traudl P. zeigt zum Beispiel, dass man die Blockchain schnell zu verstehen lernt. Die liebe Traudl hat kurz vor ihrem Rentenbeginn, über einen Freund ein Wallet eingerichtet und damals für 500,-EUR Bitcoin erworben, dann hat sie erstmal vergessen wie das Passwort und die Zugangsdaten lauteten, nach über einem Jahr wollte sie eben einfach nur wissen ob das was passiert ist? Man hatte Ihr erzählt das Mining wäre der Schlüssel zum Erfolg in Sachen Kryptowährungen, heute würde ich Kunden dazu nicht mehr raten, die Masternode ist der weit bessere Weg mit Kryptowährungen nicht nur zu bezahlen sondern auch ein passives Einkommen zu realisieren. Beim Mining wird in Rechnerleistung investiert, 2017 wurde Mining mit dem „Proof of Work Verfahren“ von vielen empfohlen aber auch kritisch beobachtet. Das Thema Stromverbrauch beim Proof of Work ist ein großer Kritikpunkt vieler Krypto Gegner. Beim Masternode Staking besteht dieses Problem Nicht, mit sehr wenig Rechenleistung kann eine sogenannte Masternode betrieben werden.

Unsere Traudl, hat also erst einmal in Rechner investiert, doch selbst nach vielen Monaten wurde sie sehr positiv überrascht denn nachdem ich Ihr die Zahlen im Wallet erklärt hatte, konnte Traudl feststellen das sie einen ordentlichen Gewinn gemacht hat, mit Bitcoins, der Blockchain und ihrem Wallet. Was hat sie dabei richtig gemacht? Unsere Traudl nahm eine überschaubare Geldsumme, keine riesiges Vermögen und hat es investiert ohne über ein großes Fachwissen zu verfügen, in ein Mining würde die Rentnerin nicht mehr investieren aber heute versteht sie Bitcoins, Token und wird weiterhin einen Teil ihres Vermögens in virtuellen Krypto-währungen anlegen und immer wieder zum online bezahlen nutzen.

Was ist eine Masternode?

Ein Masternode ist nichts weiter als ein Wallet mit einer kompletten Kopie einer Blockchain. Man bezeichnet eine Masternode als solche, weil dieser durch die Verknüpfung einer signifikanten Menge an Coins eine höhere Gewichtung im Netzwerk hat. Mehr Informationen zu den Fachbegriffen erfahren die Leser direkt im Info hier.

Um Masternodes besser zu verstehen, hilft es zu wissen, was Nodes innerhalb des Bitcoin-Systems sind: „neben den Minern bilden sie das Rückgrat, auf dem das Netzwerk überhaupt funktioniert.“ Einfach gesagt handelt es sich um Server, auf denen die gesamte Blockchain gespeichert ist und die sowohl Transaktionen als auch Blöcke verifizieren. Die Dezentralität und die Performance dieses Netzwerks lebt davon, dass dieses auf möglichst vielen Nodes verteilt ist.

Im Vergleich zu den Aufgaben der Miner wird diese Rolle im Bitcoin-Netzwerk nicht entlohnt. Node-Hoster im Bitcoin-Bereich tun ihre Arbeit aus Idealismus, aus Sicherheitsgründen und um aktiv am Netzwerk teilzunehmen.

Die Wallet, in welcher die Kryptowährungen gespeichert und praktisch gelagert werden, gibt es mittlerweile in verschiedenen Varianten, nämlich als:

– Online-Wallet (eWallet)
– Paper-Wallet (offline)
– Ledger (offline) als eine Art spezieller USB-Stick

Als besonders sicher gelten Offline-Wallets, beispielsweise als Paper-Wallet oder Ledger. In einer Paper Wallet wird das digitale Geld auf echtem Papier „gespeichert“. Diese sind vollkommen sicher gegenüber Manipulationen aus dem Internet, denn es findet keine Online-Speicherung statt. So können keine gespeicherten Transaktionen oder Bestände verloren gehen berichtet Josef Mitteregger.

Am Anfang war das Licht

2009 erfand das anonyme Phantom, mit dem angeblichen Namen Satoshi Nakamoto, den Bitcoin und legte dazu die Regeln fest. So ist die Anzahl an Bitcoins, die jemals entstehen können, auf 21 Millionen beschränkt. Derzeit gibt es ca. 16,5 Millionen Bitcoins. Der Bitcoin ist damit die erste öffentlich gehandelte Kryptowährung auf dem Planeten Erde. Witzig dabei: Jedes Jahr feiert die Bitcoin-Community am 22. Mai den „Bitcoin Pizza Day“. An diesem Tag im Jahr 2010 bezahlte der Programmierer Laszlo Hanyecz 10.000 Bitcoins für die Lieferung von zwei Pizzen. Die Transaktion gilt als erste, in der jemand eine physische Ware mit Bitcoins bezahlte. Heute hätten Hanyecz Bitcoins aus dieser Bestellung einen Wert von 188 Millionen US-Dollar.

Coins, Coins, Coins und was ist Merebel?

Merebel ist eine innovative privacy MASTERNODE (POS/MN) Kryptowährung auf dem aktuellsten Stand der Blockchain-Technologie mit vielen Funktionen, die in den meisten anderen Kryptowährungen nicht verfügbar sind. Merebel wird der Grundstein einer neu entwickelten Blockchain Masternode Kreditkarten Technologie, damit wollen wir Kryptowährungen als Zahlungsmittel im realen Leben einbinden. Mit der RebelNode Investment Plattform geben wir Investoren die Möglichkeit in einem Merebel Masternode all-inklusive Service zu investieren.

Merebel Bank 3.0

Mit einer echten Bank und der MasterMERIcard werden wir Blockchain Technologie als Zahlungsmittel im realen Leben integrieren und alle Kunden mit hohen Masternode Vergütungen verzaubern! Die Merebel Bank ist mit der RebelNode Hosting Plattform und Exchange API verbunden. Alle Masternode Vergütungen werden mit der Merebel Bank und Masternode Plattform syncronisiert.

Die MasterMERIcard wird mit einem Merebel-Bank Konto verknüpft,mit dieser man jederzeit mit Echtgeld einkaufen oder beim Bankomaten Geld abheben kann. Mit einer API zur Merebel Exchange wird der Preis in Echtzeit ermittelt und das Guthaben nach dem Kurs entsprechend in Euro zur Verfügung gestellt.

Die Merebel-Bank Plattform dient hauptsächlich zur Kontoverwaltungen und wird mit einem Benutzerfreundlichen Interface und Support System ausgestattet. Merebel entwickelt weltweit das erste Bank und MasterMERIcard System basierend auf dieser tollen Technologie.Damit machen wir Blockchain im realen Leben einsatzbereit.

Wir nennen es Bank 3.0 basierend auf Blockchain Technologie!

Die Merebel Bank basiert auf Blockchain und Masternode Technologie!

Das Investment kann nicht verloren gehen, da nur die Masternode Vergütungen in der Bank zur Verfügung gestellt werden, die Masternodes bleiben in der RebelNode Plattform sicher aufbewahrt! Solltest du also einmal dein gesamtes Guthaben verbrauchen wird es wieder automatisch aufgeladen. Somit ist auch das Risiko von einem Totalverlust wie bei einem Kreditkarten Betrug so gut wie ausgeschlossen.

Der Merebel Kurs wird in der Bank Synchronisiert, sollte der Kurs steigen, vermehrt sich die Balance in EUR/USD. Nur RebelNode Hosting Kunden mit mindestens einer Starter-Node bekommen eine MasterMERIcard und ein Konto für die Merebel Bank!

Sicherheit für unsere Kunden:

Mit aktuellster Verschlüsselung Technologie, Firewalls, privaten Server und ein Team für Cyber Security bieten wir unsere Kunden ein hohes Maß an Sicherheit.

Masternode? Proof of Stake?

Merebel arbeitet mit dem Proof of Stake/Masternode Consensus und Lyra2z-Algorithmus, der nur wenige Ressourcen verbraucht. Da Merebel keine Miner mehr benötigt gehen sie einem der Hauptkritikpunkten von Coins wie Bitcoin aus dem Weg – nämlich dem hohen Energieverbrauch.

Funktion: Masternodes und Staking als Rückgrat des Merebel-Netzwerks!

Es gibt zwei Wege, zum MERI-Netzwerk beizutragen und dafür Belohnungen zu erhalten: Masternodes und Staking. Masternodes sind Server, auf denen eine MERI-Wallet mit 3000 MERI-Einheiten vorhanden ist. Die Masternodes werden eingesetzt, um die Transaktionen zu verifizieren und anonymisieren sowie die Blockchain zu speichern. Außerdem dürfen Masternodes bei Community- Befragungen abstimmen und bestimmen so die Zukunft von Merebel mit. Somit hat Merebel eine dezentralisierte Verwaltung, in der Entscheidungen im Rahmen eines demokratischen Prozesses getroffen werden. Damit nicht nur Nutzer mit 3000 MERI zum Netzwerk beitragen können, gibt es das Staking als zweite Möglichkeit. Beim Staking wird eine bestimmte Anzahl an Coins in der Wallet festgesetzt und eingesetzt, um das Netzwerk zu sichern und neue Blocks freizugeben. Staking-Nutzer erhalten außerdem ebenfalls Abstimmrechte, allerdings nicht so umfangreich wie die Inhaber von Merebel, alle Infos dazu über Josef Mitteregger persönlich erfahren, telefonisch unter +43 664 88926170, oder per Email: josef@merebel.org erfahren.

Josef Mitteregger – Hirnreit 113 – A-5771 Leogang/Austria

ZAROnews der PR-Service für Online-Pressemedien, Social-Media und Printmedien in Deutschland, Österreich und der Schweiz, wir recherchieren, schreiben und publizieren und platzieren in Suchmaschinen

Firmenkontakt
ZAROnews PR-Service
Robert Zach
Hechtsee 7
6330 Kufstein
+49 700 99977700
presse@zaronews.ch
http://www.zaronews.world

Pressekontakt
ZAROnews
Verena Damiani
Oberzelgli 15
CH-6390 Engelberg
0700 999 777 00
presse@zaronews.com
http://www.zaronews.world

Bildquelle: CC0 pixabay Grafik