Tag Archives: BitSight

Pressemitteilungen

BitSight und Raiffeisen Bank International AG informieren IT-Verantwortliche in Wien über Cyber-Risikomanagement

Thomas Heiss, Head Information and Cyber Security Services bei der Raiffeisen Bank International AG, stellt seine Erfahrungen mit IT-Sicherheitsratings vor

Wien, 12.04.2019 – BitSight und die Raiffeisen Bank International AG veranstalten am 25. April in Wien ein Business Breakfast zum Thema Cyber-Risikomanagement. Dabei stellt Thomas Heiss, Head Information and Cyber Security Services bei der Raiffeisen Bank International AG, zunächst seine Erfahrungen mit IT-Sicherheitsratings vor. Anschließend sind die Teilnehmer dazu eingeladen, über folgende Punkte zu diskutieren:

– Wie lassen sich die von den wichtigsten Lieferanten ausgehenden Cyberrisiken monitoren und die Cyberrisiken der erweiterten Lieferkette aufdecken?
– Einhaltung der Vorschriften – DSGVO und EBA im Hinblick auf das Monitoring von Lieferanten-Cyberrisiken
– Wie lässt sich die IT-Sicherheitsperformance am besten erfassen und aktiv gestalten?
– Übersetzung der komplexen Sachverhalte der Cybersicherheit in gut verständliche Informationen für eine Vielzahl von Stakeholdern

Wann?
Donnerstag, 25.04.2019, 8-10 Uhr

Wo?
Le Salon, Hotel Sans Souci Wien, Burggasse 2, 1070 Wien

Wie anmelden?
Die Anzahl der Plätze ist begrenzt. IT-Verantwortliche können sich unter folgendem Link anmelden: https://bitsightviennabreakfast.splashthat.com/

Über BitSight
Das 2011 gegründete Unternehmen transformiert die Art und Weise, wie Organisationen Risiken im Bereich IT-Security managen. Die BitSight Security Rating Platform verwendet hochentwickelte Algorithmen, die täglich IT-Security Ratings erstellen. Die Ratings reichen von 250 bis 900, wobei ein höheres Rating einem niedrigeren IT-Sicherheitsrisiko entspricht. Der Service von BitSight hilft dabei, die eigene IT-Sicherheitsleistung und das von Dritten ausgehende Risiko zu managen, Cyber-Versicherungspolicen abzuschließen, der Sorgfaltspflicht bei Fusionen und Übernahmen nachzukommen und das Gesamtrisiko zu bewerten. Mit über 1.500 Kunden und dem größten Ökosystem aus Informationen und engagierten Benutzern ist BitSight die am weitesten verbreitete Plattform für IT-Security Ratings. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.bitsight.com, lesen Sie unseren Blog auf www.bitsight.com/blog und folgen Sie @BitSight auf Twitter.

Firmenkontakt
BitSight Technologies
Jake Olcott
Suite 2010, Huntington Ave 111
MA 02199 Boston
+1 571 388 7044
jolcott@bitsighttech.com
https://www.bitsight.com

Pressekontakt
HBI Helga Bailey GmbH
Christian Fabricius
Stefan-George-Ring 2
81929 München
+49 (0)89 9938 8731
christian_fabricius@hbi.de
https://www.hbi.de

Pressemitteilungen

Studie zeigt: Weltweit große Besorgnis im Finanzsektor über die von Lieferanten ausgehenden Cyberrisiken

Die Umfrage identifiziert zudem großen Nachholbedarf bei Monitoring und Reporting von Lieferanten-Cyberrisiken

Boston, Massachusetts/Frankfurt, 10.04.2019 – BitSight, der Standard für IT-Sicherheitsratings, und das Center for Financial Professionals (CeFPro) geben die Ergebnisse ihrer Studie „Third-Party Cyber Risk for Financial Services: Blind Spots, Emerging Issues & Best Practices“ bekannt. Die von BitSight und CeFPro gemeinsam durchgeführte Studie untersucht aktuelle sowie zukünftige Ansätze und Herausforderungen für das Risikomanagement der von der Lieferkette ausgehenden Cyberrisiken. Die Studie basiert auf einer Umfrage unter Experten für Finanzdienstleistungen. Sie zeigt, dass die Experten das Risikomanagement von Lieferanten-Cyberrisiken als geschäftskritisch wahrnehmen. Dennoch fehlt oft ein kontinuierliches Monitoring und ein einheitliche Reporting der Lieferanten-Cyberrisiken. Zusammen mit weiteren Schwachstellen sorgt dies für Anfälligkeiten von Organisationen für Datenschutzverletzungen und weitere Konsequenzen.

Viele Unternehmen arbeiten mit hunderten oder sogar tausenden von Lieferanten zusammen. Dadurch entstehen neue Risiken, zu deren Bewältigung Unternehmen aktiv handeln müssen. Insbesondere in der Finanzindustrie existiert ist ein riesiges geschäftliches Ökosystem, das sich aus rechtlichen Organisationen, Wirtschaftsprüfungs- und Human-Resources-Unternehmen, Unternehmensberatungen und Outsourcing-Unternehmen sowie IT- und Software-Anbietern zusammensetzt. Jeder dieser Anbieter stellt eine potenzielle Schwachstelle für die Cyberabwehr dar, wenn das von ihm ausgehende Risiko nicht aktiv gemanagt wird. Nur durch aktives Cyber-Risikomanagement lässt sich der Austausch von Daten und anderen sensiblen Informationen mit den Lieferanten schützen.

„Das Risikomanagement der von Lieferanten ausgehenden Cyberrisiken ist zu einem der wichtigsten Anliegen von Unternehmen geworden“, sagt Jake Olcott, Vice President of Communications and Government Affairs bei BitSight. „Gerade im Finanzsektor ergreifen viele Unternehmen Maßnahmen, um Lieferanten-Cyberrisiken zu managen. Aber wie unsere Umfrage mit CeFPro zeigt, gibt es bei Schwerpunkten wie dem kontinuierlichen Monitoring und einem effektiven Reporting der Risiken an den Vorstand noch viel Verbesserungspotenzial.“

Die wichtigsten Erkenntnisse der Studie „Third-Party Cyber Risk for Financial Services“ sind:
– Lieferanten-Cyberrisiko beeinflusst Geschäftsentscheidungen. Fast 97 % der Befragten geben an, dass die von Lieferanten ausgehende Cyberrisiken ein großes Problem sind. Fast 80 % gaben an, dass sie bereits eine Geschäftsbeziehung aufgrund der Cybersicherheitsleistung eines Anbieters beendet haben oder beenden würden. Eine von zehn Organisationen haben eine Stelle, die sich speziell um das Risikomanagement von Anbietern, Lieferanten oder Zulieferern kümmert.
– Es fehlt an konsistenter Erfassung des Lieferanten-Cyberrisikos und dessen Reporting. Nur 44 % der Befragten informieren ihre Vorgesetzten und den Vorstand regelmäßig über das Risiko. Das Fehlen von regelmäßigen Reports könnte die Ursache dafür sein, warum fast 20 % der Befragten der Meinung sind, dass ihre Vorstände und Vorgesetzten ihre Ansätze für das Third-Party Risk Management (TPRM) nicht verstehen oder davon nicht überzeugt sind.
– Viele Organisationen nutzen nicht die entscheidenden Werkzeuge. Befragte gaben an, dass sie weiterhin auf Maßnahmen wie jährliche Überprüfungen vor Ort, Fragebögen und Betriebsbesuche setzen, um die IT-Sicherheit von Lieferanten festzustellen. Dadurch bekommen sie aber nur limitierte Einblicke in die Lieferanten-Cyberrisiken. Nur 22 % der Organisationen setzen auf IT-Sicherheitsratings, um kontinuierlich die Cybersicherheitsleistung ihrer Lieferanten zu überwachen. Immerhin evaluieren 30 % der Organisationen derzeit Anbieter von IT-Sicherheitsratings.
– TPRM-Herausforderungen und Sorgen im Hinblick auf die Zukunft wachsen weiter. Unternehmen sind besorgt um die Genauigkeit und Belastbarkeit von Daten zur Risikobewertung sowie über unklare Verantwortlichkeiten für diese Art von Risikomanagement innerhalb ihrer Organisation. Für die Zukunft konzentrieren sich die Befragten darauf, die Effektivität ihrer Programme für IT-Sicherheit zu steigern, über neue Vorschriften auf dem Laufenden zu bleiben und kontinuierliches Monitoring sowie Visibilität zu gewährleisten.

„Dieser Report wirft eine Reihe interessanter Fragen für die Branche auf und macht viele Herausforderungen sichtbar“, sagt Andreas Simou, Geschäftsführer bei CeFPro. „Immer mehr Mitglieder der Geschäftsführung übernehmen Verantwortung im Bereich IT-Sicherheit. Das zeigt, dass die große Mehrheit der befragten Unternehmen die entscheidende Bedeutung des Lieferanten-Cyberrisikos versteht. Es ist jedoch auch zu betonen, dass es in Zukunft mehr Klarheit geben muss, mit verbesserter Kommunikation bis auf Vorstandsebene. Obwohl in den letzten Jahren die Effektivität, Aufmerksamkeit und Ressourcen für das Risikomanagement von Lieferanten-Cyberrisiken erheblich zugenommen haben, gibt es noch viel zu tun: Beispielsweise können effektivere Werkzeuge und Technologien eingesetzt werden, um die ständig wachsenden Herausforderungen in der Branche zu bewältigen. Dabei sind die von der Lieferkette ausgehenden Cyberrisiken nur ein Schwerpunkt, der adressiert werden sollte. Der Report zeigt eine Reihe von möglichen Lösungen auf.“

Neue Werkzeuge und Best Practices sind verfügbar, um Unternehmen bei der Bewältigung einiger der wichtigsten Herausforderungen und Bedenken zu unterstützen, die in der Umfrage genannt wurden. Um die wachsenden Risiken effektiv zu managen und den zukünftigen Herausforderungen immer einen Schritt voraus zu sein, sollten Unternehmen Best Practices nutzen und auf Lösungen zur kontinuierlichen Überwachung wie beispielsweise IT-Sicherheitsbewertungen setzen, um ihr Cyberrisiko zu erfassen und zu managen. Dazu gehören auch Daten zu von Lieferanten ausgehenden Cyberrisiken, die akkurat und belastbar sind.

Der Report „Third-Party Cyber Risk for Financial Services: Blind Spots, Emerging Issues & Best Practices“ steht hier zum Download bereit: https://bitsig.ht/2U3rLMZ

Über den Report „Third-Party Cyber Risk for Financial Services: Blind Spots, Emerging Issues & Best Practices“
Der Report „Third-Party Cyber Risk for Financial Services: Blind Spots, Emerging Issues & Best Practices“ basiert auf einer Online-Umfrage, die von BitSight und CeFPro unter 126 Finanzdienstleistungsexperten aus verschiedenen Branchen aus aller Welt durchgeführt wurde. Zu diesen Sektoren gehörten unter anderem das Finanzwesen (49 Prozent), das Versicherungswesen (16 Prozent) und freiberufliche Dienstleister (13 Prozent). Die Mehrheit der Befragten kommt aus den USA (35 Prozent), Europa (28 Prozent, ohne Großbritannien) und Großbritannien (16 Prozent).

Über BitSight
Das 2011 gegründete Unternehmen transformiert die Art und Weise, wie Organisationen Risiken im Bereich IT-Security managen. Die BitSight Security Rating Platform verwendet hochentwickelte Algorithmen, die täglich IT-Security Ratings erstellen. Die Ratings reichen von 250 bis 900, wobei ein höheres Rating einem niedrigeren IT-Sicherheitsrisiko entspricht. Der Service von BitSight hilft dabei, die eigene IT-Sicherheitsleistung und das von Dritten ausgehende Risiko zu managen, Cyber-Versicherungspolicen abzuschließen, der Sorgfaltspflicht bei Fusionen und Übernahmen nachzukommen und das Gesamtrisiko zu bewerten. Mit über 1.500 Kunden und dem größten Ökosystem aus Informationen und engagierten Benutzern ist BitSight die am weitesten verbreitete Plattform für IT-Security Ratings. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.bitsight.com, lesen Sie unseren Blog auf www.bitsight.com/blog und folgen Sie @BitSight auf Twitter.

Firmenkontakt
BitSight Technologies
Jake Olcott
Suite 2010, Huntington Ave 111
MA 02199 Boston
+1 571 388 7044
jolcott@bitsighttech.com
https://www.bitsight.com

Pressekontakt
HBI Helga Bailey GmbH
Christian Fabricius
Stefan-George-Ring 2
81929 München
+49 (0)89 9938 8731
christian_fabricius@hbi.de
https://www.hbi.de

Pressemitteilungen

Mit BitSight können Versicherer Cyberrisiken jetzt noch schneller und effizienter bewerten

Neues Feature der BitSight Plattform ermöglicht Versicherern optimale Entscheidungen im Underwriting-Prozess zum Versicherungsschutz bei Millionen von kleinen und mittleren Unternehmen

Boston, Massachusetts/Frankfurt, 25.03.2019 – BitSight, der Standard für IT-Sicherheitsratings, bietet ab sofort über seine Plattform eine neue Funktion für Versicherer an. Damit können Versicherer genaue, vertrauenswürdige Informationen über die IT-Sicherheitsperformance von Millionen kleiner und mittlerer potenzieller Versicherungsnehmer in nur wenigen Sekunden abrufen. Underwriter können damit Cyberrisiken im wachsenden Markt von Cyber-Versicherungen von KMUs schnell bewerten und die Kosten für den Versicherungsschutz festlegen. Diese neue und schnelle versicherungstechnische Bewertung nutzt die marktführende BitSight Plattform für IT-Sicherheitsratings und bietet daher die umfassendsten, vertrauenswürdigsten Informationen zur IT-Sicherheitsperformance, die momentan auf dem Markt verfügbar sind.

Angesichts des erforderlichen sparsamen Umgangs mit Ressourcen und der Kostensensibilität, die mit dem Underwriting von kleinen und mittleren Cyberversicherungspolicen verbunden sind, suchen Versicherer zunehmend nach Wegen für ein automatisiertes, aber dennoch risikoorientiertes Underwriting. KMU-Kunden erwarten zudem meistens, dass sie schon bei ihrem ersten Website-Besuch oder Meeting im Büro ein Angebot für eine Cyber-Versicherung bekommen. Das bedeutet, dass Makler und Agenten Lösungen benötigen, die das Cyberrisiko in Echtzeit bewerten können. Mit der neuesten Funktion der BitSight Plattform können Underwriter jetzt innerhalb von Sekunden Einblick in die IT-Sicherheitsperformance von Millionen von Unternehmen auf der ganzen Welt gewinnen. Das erlaubt ihnen schnellere und auf soliden Daten basierende Underwriting-Entscheidungen.

„BitSight Kunden vereinen auf sich etwa die Hälfte der globalen Cyber-Versicherungsprämien“, sagt Patrick Steinmetz, Sales Manager Deutschland, Schweiz und Österreich bei BitSight. „Daher versteht BitSight die besonderen Anforderungen dieser Branche genau. Wenn Versicherer auch kleinen und mittleren Unternehmen Cyber-Versicherungen anbieten wollen, müssen sie schnell qualitativ hochwertige, genaue und aussagekräftige Daten über die IT-Sicherheitsperformance abrufen können. Nur so können sie das Risiko eines Antragstellers einschätzen und die Prämie festlegen. BitSight macht es für Versicherer einfacher, schneller und kostengünstiger denn je, Cyberrisiken von KMU zu bewerten und Policen auszustellen.“

„Der Markt für Cyber-Versicherungen für KMU wächst rasant und das neue Angebot von BitSight unterstützt Tarian optimal beim Underwriting und dabei, seinen Kunden zu helfen“, sagte Geoff Pryor-White, Chief Executive Officer, Tarian Underwriting Limited, einem Versicherer, der sich auf unternehmerische, maßgeschneiderte Lösungen für Cyber- und Technologierisiken konzentriert. „Wir haben die BitSight Lösung für große Unternehmen in den letzten anderthalb Jahren genutzt und haben dadurch große Vorteile sowohl in unserem Underwriting-Prozess als auch bei der Unterstützung unserer Kunden. Mit BitSight können wir ihnen dabei helfen, ihrer eigenen Risikoprofile besser zu verstehen. Dank der neuen Funktion von BitSight können wir das Risiko eines KMU-Kunden zum Zeitpunkt der Angebotserstellung genauer einschätzen, was wiederum dem Kunden zugutekommt. Wir können KMU-Kunden jetzt auch einen messbaren und vergleichbaren Blick von außen auf seine IT-Sicherheitsperformance, so dass dieser einen greifbaren Überblick über seinen digitalen Fußabdruck hat. BitSight ist ein großartiger Partner, der uns hilft, die Herausforderungen zu meistern, denen wir bei Cyber-Versicherungen gegenüberstehen.“

BitSight ist ein führender Anbieter von IT-Sicherheitsperformance-Daten für die Versicherungswirtschaft. Siebzehn der weltweit größten Anbieter von Cyber-Versicherungen sind BitSight Kunden. Etwa die Hälfte aller weltweiten Cyber-Versicherungsprämien wird von BitSight Kunden eingenommen. Im Jahr 2017 wurde BitSight von Advisen zum „Cyber Service Vendor of the Year“ gewählt.

Mehr Informationen zu den BitSight Angeboten für Versicherer hier: https://www.bitsight.com/security-ratings-cyber-insurance

Über BitSight
Das 2011 gegründete Unternehmen transformiert die Art und Weise, wie Organisationen Risiken im Bereich IT-Security managen. Die BitSight Security Rating Platform verwendet hochentwickelte Algorithmen, die täglich IT-Security Ratings erstellen. Die Ratings reichen von 250 bis 900, wobei ein höheres Rating einem niedrigeren IT-Sicherheitsrisiko entspricht. Der Service von BitSight hilft dabei, die eigene IT-Sicherheitsleistung und das von Dritten ausgehende Risiko zu managen, Cyber-Versicherungspolicen abzuschließen, der Sorgfaltspflicht bei Fusionen und Übernahmen nachzukommen und das Gesamtrisiko zu bewerten. Mit über 1.500 Kunden und dem größten Ökosystem aus Informationen und engagierten Benutzern ist BitSight die am weitesten verbreitete Plattform für IT-Security Ratings. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.bitsight.com, lesen Sie unseren Blog auf www.bitsight.com/blog und folgen Sie @BitSight auf Twitter.

Firmenkontakt
BitSight Technologies
Jake Olcott
Suite 2010, Huntington Ave 111
MA 02199 Boston
+1 571 388 7044
jolcott@bitsighttech.com
https://www.bitsight.com

Pressekontakt
HBI Helga Bailey GmbH
Christian Fabricius
Stefan-George-Ring 2
81929 München
+49 (0)89 9938 8731
christian_fabricius@hbi.de
https://www.hbi.de

Bildquelle: @BitSight

Pressemitteilungen

BitSight stellt Peer Analytics für ein effektiveres Security Performance Management vor

BitSight Lösung bietet neuartiges Benchmarking, mit dem sich Organisationen mit tausenden ähnlichen Organisationen (Peers) vergleichen und die sich schnell verändernden Sorgfaltspflichten in der Cybersicherheit besser erkennen und erfüllen können

Boston, Massachusetts/Frankfurt, 19.03.2019 – BitSight, der Standard für IT-Sicherheitsratings, bietet ab sofort BitSight Peer Analytics an, seine neueste Lösung aus dem Bereich Security Performance Management auf der BitSight Plattform. Die Lösung ermöglicht Verantwortlichen in den Bereichen IT-Sicherheit und Risikomanagement bisher unerreichte Einblicke in die relative Leistung ihrer Programme für IT-Sicherheit im Vergleich zu denen von Organisationen aus der gleichen Branche sowie dem Branchendurchschnitt. Dafür greift Peer Analytics auf die BitSight vorliegenden, weltweit zuverlässigsten und umfassendsten Daten zur IT-Sicherheitsperformance von hunderttausenden globalen Organisationen zu. Organisationen können mit BitSight Peer Analytics messbare Ziele zur Verbesserung der IT-Sicherheitsperformance setzen, effektiv limitierte Ressourcen zuweisen und effizient Sicherheitsinitiativen priorisieren. Das ermöglicht ihnen, den Branchenstandard von Cybersicherheit zu erfüllen und sogar zu übertreffen.

Mit BitSight Peer Analytics greifen Organisationen auf die weltweit führende Lösung zur Messung der IT-Sicherheitsperformance von Branchen und von Critical Peer Groups zu. Sicherheitsverantwortliche haben damit Echtzeitzugriff auf umfassende, aussagekräftige, objektive Daten und Metriken zur IT-Sicherheit in ihrer Branche und zur IT-Sicherheit von Branchenbegleitern, analysierbar hinsichtlich mehrerer Kategorien von Schwachstellen und Sicherheitsvorfällen. Dank Peer Analytics können sich Anwender auch mit selbstkonfigurierbaren Gruppen von Branchenbegleitern vergleichen. Selbstkonfigurierte Gruppen können hunderte oder tausende Unternehmen umfassen. Weitere Selektionskriterien sind Branche, Subbranche, Unternehmensgröße und andere nützliche Benchmarks. Messungen mit Peer Analytics bieten Verantwortlichen aus den Bereichen IT-Sicherheit und Risikomanagement viele Vorteile:

1. Ermittlung des Standards der IT-Sicherheitsperformance: Peer Analytics hilft Unternehmen, die Standards der IT-Sicherheitsperformance ihrer Branche, ihrem Sektor oder ihrer Vergleichsgruppe zu ermitteln. Das Erkennen und Einhalten des Branchenstandards der IT-Sicherheitsperformance ist entscheidend für Organisationen, um neue Kunden zu gewinnen und in ihren Märkten wettbewerbsfähig zu bleiben.

2. Identifizierung von Performance-Lücken: Mit Peer Analytics können Unternehmen die Faktoren herausfinden, die den Branchenstandard der IT-Sicherheitsperformance am stärksten beeinflussen, und die größten Diskrepanzen zwischen ihren Branchenbegleitern und sich selbst analysieren.

3. Setzen von erreichbaren Zielen im Hinblick auf IT-Sicherheitsperformance: Mit Peer Analytics sehen IT-Sicherheitsverantwortliche, wie sie im Vergleich zu ihrer Branche oder ihrer Vergleichsgruppe abschneiden. Darauf aufbauend können sie in Relation auf diese Gruppe sinnvolle Cybersecurity-Ziele herausarbeiten. Die Ziele können das gesamte IT-Sicherheitsrating betreffen oder auf den Ebenen einzelner Risikofaktoren sowie spezifischer Ereignisse festgelegt werden.

4. Effektive Ressourcenzuweisung: Peer Analytics hilft Organisationen, ihre begrenzten Ressourcen selbstbewusst zu verteilen und die Arbeit ihrer IT-Sicherheitsteams zu priorisieren. Damit erreichen Organisationen die bestmögliche Verbesserung der IT-Sicherheitsperformance.

5. Erstellen effektiver Pläne für Verbesserungen: Mit BitSight Forecasting und BitSight Peer Analytics zusammen können Organisationen verstehen, wo sie unter dem Branchenstandard liegen, und planen, wie sie diesen Standard bestmöglich erreichen. BitSight Forecasting ist die erste Analytiklösung im Bereich IT-Security Ratings, die Einblicke in die aktuellen und zukünftigen IT-Sicherheitsinitiativen eines Unternehmens bietet.

6. Souveräne Reports: Dank Peer Analytics können Verantwortliche in den Bereichen IT-Sicherheit und Risikomanagement wichtige Metriken über ihre Programme für IT-Sicherheit souverän intern an leitende Angestellte und Unternehmenschefs sowie extern an Kunden oder Aufsichtsbehörden melden, da sie jederzeit datenbasiert belegen können, dass die IT-Sicherheit den Branchenstandards entspricht oder diese sogar übertrifft.

Für Verantwortliche in den Bereichen IT-Sicherheit und Risikomanagement wird es immer wichtiger, die Branchenstandards der IT-Sicherheit zu kennen und sich mit der Branche sowie bestimmten Gruppen vergleichen zu können. Organisationen haften dafür, wenn sie Kundenanforderungen und Branchenstandards in Bezug auf Cybersicherheit nicht erfüllen. Doch aufgrund der sich kontinuierlich ändernden Cyberlandschaft befinden sich Standards und Anforderungen ebenfalls im ständigen Wandel. Was gestern als Sicherheitsmaßstab „adäquat“ war, ist es vielleicht heute nicht mehr. Herkömmliche Ansätze zur Bewertung der Cybersicherheit wie Security Audits und Compliance Reviews sind immer nur eine Momentaufnahme. Sie bieten zudem nur eine begrenzte interne Analyse der IT-Sicherheitsleistung ohne Einblick in branchenweite Standards und ohne eine umfassende, vergleichende Bewertung in Echtzeit.

„Peer Analytics bietet eine beispiellose Transparenz bis auf die kleinste Ebene herab und ermöglicht es IT-Sicherheitsverantwortlichen, datenbasierte und begründbare Entscheidungen zu treffen – eher sogar proaktiv statt reaktiv“, Patrick Steinmetz, Sales Manager Deutschland, Schweiz und Österreich bei BitSight. „In größerem Maßstab wird diese Fähigkeit Organisationen dazu befähigen, die branchenübliche Sorgfaltspflicht hinsichtlich Cybersecurity zu erfüllen. Sie können die eigene IT-Sicherheitsleistung mit der ihrer Marktbegleiter vergleichen, um wettbewerbsfähig zu bleiben und sich an den Best Practices ihres Sektors auszurichten. Diese Standardisierung der IT-Sicherheitsleistung wird zunehmend wichtiger, da schwere Datenlecks zu immer gravierenderen rechtlichen und finanziellen Schäden sowie zunehmendem Reputationsverlust der betroffenen Unternehmen führen.“

Über BitSight
Das 2011 gegründete Unternehmen transformiert die Art und Weise, wie Organisationen Risiken im Bereich IT-Security managen. Die BitSight Security Rating Platform verwendet hochentwickelte Algorithmen, die täglich IT-Security Ratings erstellen. Die Ratings reichen von 250 bis 900, wobei ein höheres Rating einem niedrigeren IT-Sicherheitsrisiko entspricht. Der Service von BitSight hilft dabei, die eigene IT-Sicherheitsleistung und das von Dritten ausgehende Risiko zu managen, Cyber-Versicherungspolicen abzuschließen, der Sorgfaltspflicht bei Fusionen und Übernahmen nachzukommen und das Gesamtrisiko zu bewerten. Mit über 1.500 Kunden und dem größten Ökosystem aus Informationen und engagierten Benutzern ist BitSight die am weitesten verbreitete Plattform für IT-Security Ratings. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.bitsight.com, lesen Sie unseren Blog auf www.bitsight.com/blog und folgen Sie @BitSight auf Twitter.

Firmenkontakt
BitSight Technologies
Jake Olcott
Suite 2010, Huntington Ave 111
MA 02199 Boston
+1 571 388 7044
jolcott@bitsighttech.com
https://www.bitsight.com

Pressekontakt
HBI Helga Bailey GmbH
Christian Fabricius
Stefan-George-Ring 2
81929 München
+49 (0)89 9938 8731
christian_fabricius@hbi.de
https://www.hbi.de

Bildquelle: BitSight

Pressemitteilungen

IT-Sicherheitsratings helfen entscheidend, die Herausforderungen der Cybersicherheit zu adressieren

BitSight, der Anbieter einer marktführenden Plattform für IT-Sicherheitsratings, blickt auf 2018 zurück.

Boston, Massachusetts/Frankfurt, 06.03.2019 – BitSight, der Standard für IT-Sicherheitsratings, blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2018 zurück. BitSight hat viele neue Kunden gewonnen und zählt jetzt über 1500 Unternehmen zu seinem Kundenkreis. BitSight hat im letzten Jahr außerdem seine Plattform für IT-Sicherheitsratings um zahlreiche innovative Features erweitert.

„Wir haben die richtigen Leute an Bord und verfügen über große finanzielle Ressourcen“, sagt Tom Turner, CEO von BitSight. „Damit sind wir gut aufgestellt, um auch 2019 unseren Kunden auf der ganzen Welt einen entscheidenden Mehrwert dabei zu bieten, Cyberrisiken zu meistern.“

Auch 2018 standen Organisationen und deren Stakeholder weltweit wieder vor zahlreichen Herausforderungen beim Cyber-Risikomanagement. Cyberangriffe – viele davon erfolgreich durch Breaches in der Supply Chain – verursachten erneut erhebliche finanzielle und Image-Schäden und schränkten teilweise sogar den Betrieb ein. Durch neue gesetzliche Vorschriften wie die DSGVO tragen Führungskräfte und Vorstände seit 2018 mehr Verantwortung für die Überwachung von Cyberrisiken. Sie unterstreichen zudem die Bedeutung von robusten Cyber-Risikomanagement-Programmen, um das Cyberrisiko der Drittanbieter zu prüfen und darauf reagieren zu können. Diese Trends werden 2019 bestehen bleiben und sich auch die nächsten Jahre fortsetzen.

Cyberattacken haben einen immer größeren, negativen Einfluss auf alle Bereiche der Gesellschaft. IT-Sicherheitsratings können dabei helfen, dieses Risiko zu bewältigen. Sie erhöhen die Transparenz der Cybersicherheit, ermöglichen eine dynamische und informierte Interaktion zwischen Marktteilnehmern weltweit und schaffen Anreize für ein sichereres globales Ökosystem. Analysten von Gartner und Forrester heben die wichtige Rolle von Lösungen für Sicherheitsratings beim Managen und der Reduzierung von Cyberrisiken hervor.

BitSight bietet eine führende Plattform für IT-Sicherheitsratings an. Der Wert einer Plattform für Sicherheitsbewertungen steigt, je mehr Teilnehmer die verschiedenen Einsatzmöglichkeiten der Plattform nutzen. Dadurch wird die Plattform mit der größten Anzahl der Nutzer und Anwendungsfällen die effizienteste, nützlichste und produktivste Plattform und bietet damit die weltweit benötigte Durchschlagskraft bei der Adressierung von Cyberrisiken.

2018 stellte BitSight neue Rekorde auf:
– Mehr als 1500 Kunden, darunter ein Viertel der Fortune 500, nutzen aktiv die BitSight Plattform.
– Über 25.000 Anwender überwachen kontinuierlich etwa 160.000 Organisationen.
– Über 100.000 einzigartige, User-generierte Datensätze stellen Informationen und Kontext für alle Nutzer in allen Einsatzbereichen zur Verfügung.
– BitSight erweiterte den Umfang und das Volumen der gesammelten Datensätze auf mehr als 120 Milliarden Sicherheitsdatensätze und bietet damit einen noch genaueren Einblick in die Cybersicherheitsleistung von Organisationen in 23 verschiedenen Risikofaktoren
– Kunden nutzen BitSight für viele kritische, zusammenhängende, interne und externe Einsatzbereiche in großem Maßstab:
– Über 850 Kunden nutzen BitSight für das Drittanbieter-Risikomanagement
– Über 1150 Kunden nutzen BitSight für das Management der eignen Cybersicherheitsleistung
– Über 50 Regierungs- und Regulierungsbehörden weltweit nutzen BitSight Ratings, darunter Finanzaufsichtsregulierer und Regulierer kritischer Infrastruktur in den USA, Europa, dem Mittleren Osten und Asien.
– BitSight Kunden vereinen auf sich etwa die Hälfte der globalen Cyber-Versicherungsprämien.
– BitSight wurde als Leader im Report The Forrester New Wave™: Cybersecurity Risk Rating Solutions, Q4 2018 aufgeführt und erhielt dabei in sieben Kategorien die höchstmögliche Bewertung.

In den letzten fünf Jahren baute BitSight die wertvollste Plattform für IT-Sicherheitsratings auf und bietet seinen Kunden damit innovative Features sowie nützliche Einblicke. 2018 wurde die Plattform um etliche Innovationen erweitert:
– Die Vendor Risk Matrix ermöglicht Anwendern kritische Risikoanalysen und die Priorisierung von Risikobehebungen in ihrem Drittanbieter-Ökosystem.
– Die Asset Risk Matrix ist das branchenweit erste KI-gestützte Asset-Priorisierungs-Tool. Es greift auf die umfassende Datensammlung und die weitgehenden Fähigkeiten im Bereich Datenwissenschaften von BitSight zu.
– Forecasting ist das erste Analysetool im Bereich der IT-Sicherheitsratings, das Anwendern Einblicke in die aktuellen und zukünftigen IT-Sicherheitsinitiativen eines Unternehmens bietet. BitSight Forecasting hilft Kunden, die Effektivität ihrer Investitionen und Initiativen in der IT-Sicherheit zu messen.
– In Zusammenarbeit mit Verizon wird der Verizon Risk Report erstellt, ein automatisiertes, umfassendes Framework für Security Risk Scoring, das täglich aktuelle Sicherheitslücken, Schwachstellen und damit verbundene Risiken identifiziert.
– In Zusammenarbeit mit IHS Markit werden zudem die Research Signals: Cybersecurity Factors erstellt, die Asset Manager mit wichtigen Informationen zur Cybersicherheit von Organisationen weltweit versorgen. Die Asset Manager können diese Informationen dann im Entscheidungsprozess zu Investitionen heranziehen und so Investitionsentscheidungen aufgrund einer besseren Datenlage fällen.

BitSight hat 2018 seinen Kunden und der Branche viel Knowhow vermittelt:
– BitSight hat mit seiner Veranstaltung EXCHANGE in New York maßgeblich den Dialog im Überschneidungsbereich von Unternehmensführung und Cyberrisiken geprägt. Auf der EXCHANGE trafen sich über 150 Führungskräfte, um sich zu vernetzen, zusammenzuarbeiten und Best Practices zum Messen und Minimieren von Cyberrisiken auszutauschen. BitSight wird das erfolgreiche Format fortsetzen und die EXCHANGE 2019 wieder im Herbst in New York veranstalten.
– Bitsight veröffentlichte zahlreiche Forschungen wie beispielsweise:
– eine Bewertung der Cybersicherheitsleistung von Auftragnehmern der US-Regierung
– einen neuen Report, der ausschließlich Vorstandsmitglieder von Unternehmen adressiert
– eine Analyse zur Sicherheit von Apps für mobile Endgeräte und anderen wichtigen Cyberrisiken, die Unternehmen betreffen
– einen Report für politischer Entscheidungsträger über die möglichen Auswirkungen von DSGVO-Vorschriften auf die Cybersicherheitsleistung europäischer Organisationen
– Verschiedene von IHS Markit veröffentlichte Studien stützen sich auf Daten von BitSight. Dies zeigt, dass BitSight Daten bei Investitionsentscheidung eine nützliche Hilfe sind.

BitSight entwickelt sich kontinuierlich weiter, um auch in Zukunft exzellente Leistungen anbieten zu können:
– BitSight stellt Spitzentalente ein und bildet sie weiter aus: 2018 hat BitSight über 130 neue Mitarbeiter angestellt und nun mehr als 400 Mitarbeiter. 2019 sind weitere Neueinstellungen geplant und die Mitarbeiterzahl soll auf über 500 ansteigen.
– Deutschland, Österreich und die Schweiz sind für BitSight besonders interessante Märkte. Für Deutschland als größte europäische Wirtschaft hat BitSight eine klare Investitionsstrategie und plant unter anderem, die Mitarbeiterzahl zu verdreifachen. 2019 möchte BitSight in Deutschland seine Kundenanzahl verdoppeln. Auch die Einnahmen von Bestandskunden steigen, da die Akzeptanz von BitSight hier kontinuierlich zunimmt und die Bestandskunden neue Produkte wie BitSight Security Performance Management (SPM) hinzufügen.
– Am 5. April 2019 lädt BitSight in Frankfurt am Main zu einem Business Breakfast mit dem Thema Cyber Sicherheitsrisikomanagement. Das Business Breakfast findet von 8-10 Uhr statt, Anmeldungen sind hier möglich: https://bitsightfruhstuckcyber.splashthat.com/
– BitSight hat im Rahmen der Series D Finanzierungsrunde insgesamt 60 Millionen US-Dollar eingesammelt. Die Finanzierung der BitSight Series D wurde von Warburg Pincus unter Beteiligung der bestehenden Investoren Menlo Ventures, GGV Capital und Singtel Innov8 geleitet.
– BitSight hat seinen Unternehmenssitz nach Boston Back Bay verlegt und ist nun in der idealen Umgebung, um das starke Wachstum hinsichtlich Umsatz, Kundenanzahl und Mitarbeiteranzahl weiter fortzusetzen. Außerdem expandierte BitSight in Europa und hat in Lissabon neue Büros bezogen.
– BitSight setzt weiterhin auf strategische Channel-Beziehungen, um die steigende Kundennachfrage zu adressieren, und steigert den Channel-Umsatz im Jahresvergleich um 68 Prozent.

Für 2019 hat BitSight sich das Ziel gesetzt, seine marktführende Position bei allen Einsatzmöglichkeiten von IT-Sicherheitsrating weiter auszubauen. Dabei liegt der Fokus darauf, Führungskräfte im IT-Security-Bereich bei der Analyse ihrer aktuellen und der strategischen Planung ihrer zukünftigen IT-Sicherheitsinitiativen zu unterstützen. Indem BitSight Organisationen ermöglicht, Sicherheitsprobleme ihrer eigenen IT-Landschaft besser zu verstehen und adressieren zu können, profitiert das gesamte Ökosystem der BitSight Anwender.

Über BitSight
Das 2011 gegründete Unternehmen transformiert die Art und Weise, wie Organisationen Risiken im Bereich IT-Security managen. Die BitSight Security Rating Platform verwendet hochentwickelte Algorithmen, die täglich IT-Security Ratings erstellen. Die Ratings reichen von 250 bis 900, wobei ein höheres Rating einem niedrigeren IT-Sicherheitsrisiko entspricht. Der Service von BitSight hilft dabei, die eigene IT-Sicherheitsleistung und das von Dritten ausgehende Risiko zu managen, Cyber-Versicherungspolicen abzuschließen, der Sorgfaltspflicht bei Fusionen und Übernahmen nachzukommen und das Gesamtrisiko zu bewerten. Mit über 1.500 Kunden und dem größten Ökosystem aus Informationen und engagierten Benutzern ist BitSight die am weitesten verbreitete Plattform für IT-Security Ratings. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.bitsight.com, lesen Sie unseren Blog auf www.bitsight.com/blog und folgen Sie @BitSight auf Twitter.

Firmenkontakt
BitSight Technologies
Jake Olcott
Suite 2010, Huntington Ave 111
MA 02199 Boston
+1 571 388 7044
jolcott@bitsighttech.com
https://www.bitsight.com

Pressekontakt
HBI Helga Bailey GmbH
Christian Fabricius
Stefan-George-Ring 2
81929 München
+49 (0)89 9938 8731
christian_fabricius@hbi.de
https://www.hbi.de

Pressemitteilungen

BitSight ist Marktführer in Forresters New Wave Report für IT-Sicherheitsratings

Das unabhängige Marktforschungsunternehmen Forrester führt BitSight als Leader in seinem Report The Forrester New Wave™: Cybersecurity Risk Ratings Solution, Q4 2018 auf

Cambridge, Massachusetts/Frankfurt, 04.12.2018 – BitSight, der Standard für IT-Sicherheitsratings, gibt bekannt, dass er in The Forrester New Wave™ Cybersecurity Risk Ratings Solution, Q4 2018 Bewertung, zum Leader ernannt wurde. BitSight ist davon überzeugt, dass die Aufnahme und Positionierung in diesen Bericht den visionären und strategischen Ansatz von BitSight sowie seine dominante Marktpräsenz auf dem aufstrebenden, weltweit bedeutenden Markt für IT-Sicherheitsratings bestätigt.

Nach Einschätzung von Forrester erhielt BitSight eine differenzierte Bewertung (die höchstmögliche Bewertung) in sieben Kriterien:
– Vision und Umsetzung
– Globale Reichweite
– Oberflächen- und Deep Web Intelligence
– Dark Web und technische Intelligenz
– Rating-Wirksamkeit und Transparenz
– Vordenkerrolle und strategische Partnerschaften
– Dashboard und Benachrichtigungen

Cybersicherheit ist zu einem kritischen globalen Thema geworden. In der Vergangenheit gab es auf dem Markt wenig Transparenz über Cyberrisiken, Vorfälle und Auswirkungen, was es Unternehmen, Regierungen, Versicherern und Investoren erschwert, das Cyberrisiko eines Drittanbieters, Versicherten oder einer Investition zu verstehen und zu bewerten. Die Plattform für IT-Sicherheitsrating von BitSight liefert die grundlegenden Daten und Analysen, die für Führungskräfte, Investoren und politische Entscheidungsträger notwendig sind, um die globale Herausforderung des Cyber Risikomanagements anzugehen.

BitSight ist führend mit einer zuverlässigen Bewertungsmethode und einer flexiblen Plattform“, sagen die Autoren des Forrester Reports, Trevor Lyness und Nick Hayes. „Der Name BitSight ist in diesem aufstrebenden Markt bekannt und anerkannt und bietet eine der stärksten Plattformen in Bezug auf Größe, Reichweite und Partnernetzwerk. BitSight legt großen Wert auf die Genauigkeit seiner Ratings, wobei starke Praktiken der Datenmodell-Governance und die Validierung seiner Bewertungsmethode durch Dritte berücksichtigt werden.“

Der Bericht fährt fort: „[BitSight] ist die beste Lösung für Unternehmen, die eine etablierte, gut entwickelte Lösung suchen. Profis werden Wert darauflegen, eine gemeinsame Sichtweise mit vielen ihrer Branchenkollegen und Partner zu teilen, die auch BitSight sowie detaillierte und flexible Dashboards verwenden.“

Eine Kundenreferenz im Bericht bestätigt das: „Die branchenweite Akzeptanz und eine intuitive Benutzeroberfläche haben es uns einfach gemacht, uns für BitSight zu entscheiden“ und „seine Maßnahmenverfolgung hilft uns, die Übersicht über unsere Lieferanten zu behalten, um sicherzustellen, dass sie die Anforderungen erfüllen.“

„Cybersicherheitsbewertungen werden Teil jeder zukünftigen Business-to-Business-Transaktion sein“, sagt Tom Turner, CEO von BitSight. „Als Pionier und Visionär der Branche der IT-Sicherheitsratings baut BitSight eine Plattform auf, die sowohl für Sicherheits- und Risikoexperten als auch für alle globalen Unternehmen, Investoren und politischen Entscheidungsträger von zentraler Bedeutung ist. Wir freuen uns, von Forrester als führend in dieser Bewertung anerkannt zu werden. Wir glauben, dass diese Anerkennung, kombiniert mit unserer Erfolgsgeschichte in Bezug auf Vision und Umsetzung, sicherstellt, dass unsere Kunden in der Lage sind, die globale Herausforderung des Cyber Risikomanagements erfolgreich zu meistern.“

Ein kostenloses Exemplar von The Forrester New Wave™: Cybersecurity Risk Ratings, Q4 2018 Evaluation steht hier zum Download bereit: https://bitsig.ht/2DbwPoV
Weitere Informationen über das strategische Angebot von BitSight im Bereich Security Ratings finden Sie unter https://www.bitsighttech.com/security-ratings

Das 2011 gegründete Unternehmen transformiert die Art und Weise, wie Organisationen Risiken im Bereich IT-Security managen. Die BitSight Security Rating Platform verwendet hochentwickelte Algorithmen, die täglich IT-Security Ratings erstellen. Die Ratings reichen von 250 bis 900, wobei ein höheres Rating einem niedrigeren IT-Sicherheitsrisiko entspricht. Der Service von BitSight hilft dabei, das von Dritten ausgehende Risiko zu managen, Cyber-Versicherungspolicen abzuschließen, die Performance von IT-Sicherheitslösungen zu bewerten, der Sorgfaltspflicht bei Fusionen und Übernahmen nachzukommen und das Gesamtrisiko zu bewerten. Organisationen weltweit, darunter 7 der Top 10 Cyber-Versicherer, 20% der Fortune 500 Unternehmen und 3 der Top 5 Investmentbanken, nutzen täglich die bewährte Technologie von BitSight für IT-Security Ratings, um ganzheitliche Risiko- und Geschäftsentscheidungen zu treffen. Mit über 1.200 Kunden und dem größten Ökosystem aus Informationen und engagierten Benutzern ist BitSight die am weitesten verbreitete Plattform für IT-Security Ratings. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.bitsighttech.com, lesen Sie unseren Blog ( https://www.bitsighttech.com/blog) oder folgen Sie @BitSight auf Twitter.

Firmenkontakt
BitSight Technologies
Jake Olcott
Suite 204, Cambridgepark Drive 125
MA 02140 Cambridge
+1 571 388 7044
jolcott@bitsighttech.com
https://www.bitsighttech.com/

Pressekontakt
HBI Helga Bailey GmbH
Christian Fabricius
Stefan-George-Ring 2
81929 München
+49 (0)89 9938 8731
christian_fabricius@hbi.de
https://www.hbi.de

Pressemitteilungen

BitSight stellt branchenweit erste Lösung für Performance-Planung und Analyse von IT-Sicherheit vor

Mit BitSight Forecasting können Organisationen auf objektive und datenbasierte Erkenntnisse zurückgreifen, um ihre IT-Sicherheit zu verbessern

Cambridge, Massachusetts/Frankfurt, 04.10.2018 – BitSight, der weltweite Standard für IT-Security Ratings, gibt bekannt, dass ab heute seine neue Lösung BitSight Forecasting verfügbar ist. BitSight Forecasting ist die erste Analytiklösung im Bereich IT-Security Ratings, die Einblicke in die aktuellen und zukünftigen IT-Sicherheitsinitiativen eines Unternehmens bietet. BitSight Forecasting hilft Kunden, die Effektivität ihrer Investitionen und Initiativen in der IT-Sicherheit zu messen. Außerdem unterstützt BitSight Forecasting Organisationen dabei, die optimale Vorgehensweise zur Verbesserung ihrer IT-Sicherheitslage und diesbezüglicher Risiken zu entwickeln. Die Lösung greift dazu auf einzigartige Risiko- und IT-Sicherheitsanalysen zurück, die nur über die BitSight Plattform verfügbar sind. Anwender können damit verschiedene IT-Sicherheitsszenarien modellieren und berechnen lassen, wie sich Änderungen von Prozessen, Technologien und der Unternehmenskultur auf ihre IT-Umgebung auswirken werden.

„IT-Sicherheit ist ein sehr komplexer Bereich“, sagt Patrick Steinmetz, Sales Manager Deutschland, Schweiz und Österreich bei BitSight. „Die vielfältigen Bedrohungen, denen sich Unternehmen heutzutage ausgesetzt sehen, erschweren es, quantifizierbare Informationen darüber zu liefern, welche Investitionen zu bestmöglichen Resultaten führen. Unternehmen benötigen daher eine Lösung, die ihnen hilft, die richtige Strategie und die richtigen Ressourcen zu finden, um Risiken zu minimieren. BitSight Forecasting, die erste Analytiklösung, der weitere Angebote folgen werden, hilft den Kunden, die Komplexität der Priorisierung ihrer Investionsentscheidungsoptionen für messbare IT-Sicherheitsverbesserungen zu managen.“

BitSight Forecasting nutzt aggregierte Daten zu IT-Sicherheitsperformance von hunderttausenden Unternehmen weltweit und bietet Unternehmen eine innovative Methode zur Modellierung verschiedener Szenarien und deren Resultate im Rahmen ihrer Programme für IT-Sicherheit. Mit BitSight Forecasting können Unternehmen die schwierige aber kritische Frage beantworten, wie sie ihre Budgets für IT-Sicherheit am besten allokieren und welche Aktivitäten dazu beitragen, Risiken am schnellsten zu reduzieren. Unternehmen bekommen durch diese datenbasierte Analyse eine optimale Grundlage, um Maßnahmen zu ergreifen, mit denen sie ihre IT-Sicherheit messbar verbessern, ihre Initiativen an übergeordnete Unternehmensziele anpassen und die Erwartungen der Führungskräfte erfüllen können.

BitSight Forecasting ermöglicht:
1. Projizierte Performance der IT-Sicherheit: Unternehmen können verschiedene Szenarien untersuchen, um unmittelbare Möglichkeiten zur Verbesserung der IT-Sicherheit zu identifizieren, die ihren Ressourcen und ihrer IT-Landschaft am besten entsprechen.
2. Planung von Initiativen zu IT-Sicherheit: Unterstützt Unternehmen bei der Erstellung logischer, datenbasierter Maßnahmen zur Erreichung ihrer IT-Sicherheitsleistungsziele und bei der Untersuchung und Iteration dieser Modelle im Laufe der Zeit.
3. Verfolgen des Fortschritts der IT-Sicherheit: IT-Fachkräfte und IT-Sicherheitsentscheider können die Leistung der IT-Sicherheit gemessen an Zielen überwachen und damit die Führungsebene leichter über Fortschritte informieren.

BitSight Forecasting ist ab sofort verfügbar. Weitere Informationen stehen hier zur Verfügung: https://www.bitsighttech.com/forecasting

Das 2011 gegründete Unternehmen transformiert die Art und Weise, wie Organisationen Risiken im Bereich IT-Security managen. Die BitSight Security Rating Platform verwendet hochentwickelte Algorithmen, die täglich IT-Security Ratings erstellen. Die Ratings reichen von 250 bis 900, wobei ein höheres Rating einem niedrigeren IT-Sicherheitsrisiko entspricht. Der Service von BitSight hilft dabei, das von Dritten ausgehende Risiko zu managen, Cyber-Versicherungspolicen abzuschließen, die Performance von IT-Sicherheitslösungen zu bewerten, der Sorgfaltspflicht bei Fusionen und Übernahmen nachzukommen und das Gesamtrisiko zu bewerten. Organisationen weltweit, darunter 7 der Top 10 Cyber-Versicherer, 20% der Fortune 500 Unternehmen und 3 der Top 5 Investmentbanken, nutzen täglich die bewährte Technologie von BitSight für IT-Security Ratings, um ganzheitliche Risiko- und Geschäftsentscheidungen zu treffen. Mit über 1.200 Kunden und dem größten Ökosystem aus Informationen und engagierten Benutzern ist BitSight die am weitesten verbreitete Plattform für IT-Security Ratings. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.bitsighttech.com, lesen Sie unseren Blog ( https://www.bitsighttech.com/blog) oder folgen Sie @BitSight auf Twitter.

Firmenkontakt
BitSight Technologies
Angelique Faul
Suite 204, Cambridgepark Drive 125
MA 02140 Cambridge
+1 (513) 6330 897
angelique.faul@bitsighttech.com
https://www.bitsighttech.com/

Pressekontakt
HBI Helga Bailey GmbH
Christian Fabricius
Stefan-George-Ring 2
81929 München
+49 (0)89 9938 8731
christian_fabricius@hbi.de
https://www.hbi.de

Pressemitteilungen

BitSight sammelt 60 Millionen US-Dollar in Series D Finanzierungsrunde ein

Die Investition unterstreicht die Führungsposition von BitSight im schnell wachsenden Markt für IT-Security Ratings und unterstützt die Expansion in Deutschland

BitSight sammelt 60 Millionen US-Dollar in Series D Finanzierungsrunde ein

BitSight Plattform (Bildquelle: BitSight)

Cambridge, Massachusetts/Frankfurt, 10.07.2018 – BitSight, der weltweite Standard für IT-Security Ratings, gibt bekannt, dass im Rahmen der Series D Finanzierungsrunde insgesamt 60 Millionen US-Dollar eingenommen wurden. Das erhöht die Gesamtfinanzierung des Unternehmens auf 155 Millionen US-Dollar. Die Finanzierung der BitSight Series D wurde von Warburg Pincus unter Beteiligung der bestehenden Investoren Menlo Ventures, GGV Capital und Singtel Innov8 geleitet. Der Mittelzufluss ermöglicht es BitSight, seine rasche globale Expansion fortzusetzen und sein Portfolio an marktführenden Risikomanagementlösungen für IT-Sicherheit zu erweitern. Der erfolgreiche Abschluss dieser Finanzierungsrunde unterstreicht zudem die führende Position von BitSight als globaler Standard für IT-Security Ratings.

Als erstes Unternehmen mit einer Lösung für IT-Security Ratings schuf BitSight 2011 einen vollkommen neuen Markt. Heute nutzen Organisationen und Staaten weltweit die SaaS-Plattform von BitSight, um Risiken von Dritten zu managen, Leistungen zu vergleichen, Cyber-Versicherungen abzuschließen und ihrer Sorgfaltspflicht bei Fusionen und Übernahmen nachzukommen. Über 1.200 Kunden arbeiten täglich mit BitSight IT-Security Ratings zusammen und helfen dabei, die Ratings zu verifizieren. Damit bietet BitSight das größte und hilfreichste Ökosystem, das Unternehmen dabei unterstützt, Entscheidungen zu strategischen IT-Security-Risiken und geschäftlichen Bereichen zu treffen.

Ein Teil der Mittel aus der Series D Finanzierungsrunde werden auch genutzt, um die Expansion von BitSight in Deutschland voranzutreiben. „Der deutsche Markt ist sehr interessant für BitSight“, sagt Patrick Steinmetz, Sales Manager Deutschland bei BitSight. „Unser Fokus liegt auf der Finanzbranche, Fertigungswirtschaft und dem Automotive-Sektor. In allen Bereichen verfügt Deutschland über eine Vielzahl an exzellent aufgestellten Unternehmen, die wie überall sonst auf der Welt auch von der zunehmenden Vernetzung mit Partnern, Zulieferern, Distributoren, IoT-Geräten und Endkunden betroffen sind. Wir sehen daher großes Potential für BitSight und freuen uns darauf, mit der BitSight Security Ratings Platform deutsche Unternehmen bei der Risikoanalyse zu unterstützen.“

Die Nachfrage nach IT-Security Ratings von BitSight steigt weltweit rasant. „Bis 2022 werden IT-Security Ratings bei der Beurteilung des Risikos von Geschäftsbeziehungen ebenso wichtig sein wie Bonitätsprüfungen“, so eine Studie von Gartner.* „In den nächsten sechs Jahren werden IT-Security Ratings eine zwingende Voraussetzung für eine wachsende Zahl von Geschäftsbeziehungen und einem standardmäßigen Teil der Sorgfaltspflicht für Anbieter und Einkäufer von Dienstleistungen. Die Ergebnisse von IT-Security Ratings werden großen Einfluss auf das Ausmaß haben, in dem andere Unternehmen Geschäftsbeziehungen mit dem Unternehmen tätigen. Der Score eines Unternehmens beim IT-Security Rating wird sich auch auf die Kosten und die Verfügbarkeit einer Cyber-Versicherung auswirken.“

„Als BitSight 2011 die erste Plattform für IT-Security Ratings einführte, wollten wir die Art und Weise verändern, wie Unternehmen Risiken und die Performance von IT-Sicherheit bewerten“, sagt Tom Turner, CEO von BitSight. „In den letzten sieben Jahren haben wir dieses Ziel weiter verfolgt und zehntausenden Anwendern die nötigen Einblicke gegeben, um Risiken in ihrer IT zu minimieren. Wir wissen, dass dies erst der Anfang ist, denn es bleibt noch viel zu tun, um einen globalen Standard für Entscheidungen im Bereich IT-Sicherheitsrisiken zu etablieren. Ich freue mich außerdem sehr, mit Warburg Pincus zusammenzuarbeiten, da sie über eine sehr erfolgreiche Historie von Investitionen in IT-Sicherheit, Informationsdienste und globale Ratingagenturen verfügen.“

Cary Davis, Managing Director von Warburg Pincus, wird Mitglied des Vorstands von BitSight. „Aufgrund ständig zunehmender IT-Sicherheitsbedrohungen werden Ratings der IT-Security zu einem wichtigen Bestandteil der Cyberverteidigung führender Unternehmen“, sagt Davis. „BitSight hat die Kategorie der IT-Security Ratings geschaffen und ist führend auf diesem Markt. BitSight bietet einen bewährten Ansatz und eine Plattform, die Kunden dabei unterstützt, Risiken der IT-Sicherheit in ihrem Geschäftsumfeld kontinuierlich und effektiv zu überwachen. Wir glauben, dass es weltweit eine große Nachfrage nach den Services von BitSight gibt und freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Tom Turner und allen anderen Mitgliedern des talentierten BitSight Managementteams bei der nächsten Wachstumsphase des Unternehmens.“

„Warburg Pincus hat sehr oft in erfolgreiche Technologieunternehmen investiert, die von hervorragenden Managementteams geleitet werden“, sagte Shaun McConnon, Executive Chairman im BitSight Vorstand. „Ihre Investition in BitSight ist nicht nur ein Beweis für unsere Marktführerschaft und den langfristigen Wert unserer Plattform für IT-Security Ratings, sondern unterstreicht auch die exzellente Managementleistung unseres versierten Führungsteams und ihre Fähigkeit zur Umsetzung von Plänen. Warburg hat in die Zukunft der IT-Security Ratings investiert, und diese Zukunft wird maßgeblich von BitSight gestaltet werden.“

* Gartner „Predicts 2018: Security and Risk Management Programs“ von Rob McMillan, Jeffrey Wheatman, Richard Hunter, Mark Thomas Jaggers, Sam Olyaei, Jay Heiser, Jeremy D“Hoinne, 16.11.2017

Über Warburg Pincus
Warburg Pincus LLC ist eine führende globale Private-Equity-Firma, die sich auf Wachstumsinvestitionen spezialisiert. Die Firma verwaltet über 45 Milliarden US-Dollar an privatem Beteiligungskapital. Ihr aktives Portfolio von über 165 Unternehmen ist hinsichtlich Phase, Sektor und geographischer Lage breit gefächert. Warburg Pincus ist ein erfahrener Partner von Management-Teams, die stabile Unternehmen mit nachhaltigem Wert aufbauen wollen. Das Unternehmen ist ein aktiver Investor im Bereich IT-Security mit Investitionen in Crowdstrike, Cyren, eSentire und Zimperium.

Warburg Pincus wurde 1966 gegründet und hat 17 Private-Equity-Fonds geschaffen, die über 68 Milliarden US-Dollar in über 820 Unternehmen in mehr als 40 Ländern investiert haben. Die Firma hat ihren Hauptsitz in New York und unterhält Büros in Amsterdam, Peking, Hong Kong, Houston, London, Luxemburg, Mumbai, Mauritius, San Francisco, Sao Paulo, Shanghai und Singapur. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.warburgpincus.com

Das 2011 gegründete Unternehmen transformiert die Art und Weise, wie Organisationen Risiken im Bereich IT-Security managen. Die BitSight Security Rating Platform verwendet hochentwickelte Algorithmen, die täglich IT-Security Ratings erstellen. Die Ratings reichen von 250 bis 900, wobei ein höheres Rating einem niedrigeren IT-Sicherheitsrisiko entspricht. Der Service von BitSight hilft dabei, das von Dritten ausgehende Risiko zu managen, Cyber-Versicherungspolicen abzuschließen, die Performance von IT-Sicherheitslösungen zu bewerten, der Sorgfaltspflicht bei Fusionen und Übernahmen nachzukommen und das Gesamtrisiko zu bewerten. Organisationen weltweit, darunter 7 der Top 10 Cyber-Versicherer, 20% der Fortune 500 Unternehmen und 3 der Top 5 Investmentbanken, nutzen täglich die bewährte Technologie von BitSight für IT-Security Ratings, um ganzheitliche Risiko- und Geschäftsentscheidungen zu treffen. Mit über 1.200 Kunden und dem größten Ökosystem aus Informationen und engagierten Benutzern ist BitSight die am weitesten verbreitete Plattform für IT-Security Ratings. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.bitsighttech.com, lesen Sie unseren Blog ( https://www.bitsighttech.com/blog) oder folgen Sie @BitSight auf Twitter.

Firmenkontakt
BitSight Technologies
Angelique Faul
Suite 204, Cambridgepark Drive 125
MA 02140 Cambridge
+1 (513) 6330 897
angelique.faul@bitsighttech.com
https://www.bitsighttech.com/

Pressekontakt
HBI Helga Bailey GmbH
Christian Fabricius
Stefan-George-Ring 2
81929 München
+49 (0)89 9938 8731
christian_fabricius@hbi.de
https://www.hbi.de