Tag Archives: Blasenentzündung

Bücher/Zeitschriften Essen/Trinken Gesundheit/Medizin Pressemitteilungen

Glücklich und gesund durch Darmreinigung. – „Am Anfang war der Darm – Band 2“ von Dantse Dantse – Buchvorstellung (indayi edition)

So viele Krankheiten, so viele Möglichkeiten? Wo fängt man an?

Viele Menschen leiden unter körperlichen Beschwerden wie Hautkrankheiten, Diabetes, Demenz, Allergien, Übergewicht, Pilzinfektionen, Migräne oder auch unter psychischen Beschwerden wie Ängsten, Stress, Essstörungen oder Stimmungsproblemen bis hin zu Depressionen und wissen nicht, dass die Ursache dafür im Darm liegt.

 

Erfahre alles über den unterschätzten Heiler!

Er ist das Medizinzentrum des Körpers. Mit einer Sanierung und der gezielten Zufuhr bestimmter Lebensmittel durch eine Ernährungsumstellung kannst du deine körperliche und seelische Gesundheit zurückgewinnen und langfristig sichern.

 

Sanieren, reinigen, regenerieren, heilen und stärken – nur mit Lebensmitteln

Du erfährst in diesem Buch genau, wie du deinen Darm grundreinigst und wie du ihn danach kontinuierlich fit und gesund hältst. Eine basische, ballaststoffreiche und bittere Ernährung sind der Grundpfeiler, aber viele weitere wichtige Lebensmittel werden dir ausführlich vorgestellt: von pflanzlichem Öl über Tropenlebensmittel mit Heilkraft bis hin zu Power-Smoothies.

 

Du wirst staunen, wie einfach und effektiv es ist.

Du kannst ihn nicht nur durch deine Ernährung heilen, denn auch Vitamin D, Bewegung, Sex, Proteine, Fasten oder Bauchmassagen sorgen dafür, dass er sich rundum wohlfühlt und seinen Job als Medizinzentrum für deine körperliche und seelische Gesundheit zuverlässig und erfolgreich ausführen kann.

 

Darm über Hirn!

Eine gesunde Darmflora hält dich nicht nur gesund, sie macht dich auch glücklicher. Das Glückshormon Serotonin entsteht zu 95% im Darm, kaum im Gehirn. Die dort ansässigen Bakterien steuern deine Empfindungen, sie entscheiden über Liebe und Hass. Der Körper funktioniert ganzheitlich. Heile einen Teil und er heilt die anderen Teile.

 

Liebe geht durch den Magen, denn sie entspringt dem Darm.

 

 

Über den Autor:

Dantse Dantse ist gebürtiger Kameruner und Vater von fünf Kindern. Er hat in Deutschland studiert und lebt seit über 25 Jahren in Darmstadt. Stress, Burnout, Spiritualität, Gesundheit, beruflicher Erfolg, Kindererziehung, Partnerschaft, Sexualität, Liebe und Glück – das sind nur einige der Gebiete, auf denen sich Erfolgscoach und Autor Dantse Dantse in den letzten Jahren erfolgreich profilieren konnte.

Coaching, das wie Magie wirkt – das ist das Motto von Dantse Dantse! Seit vielen Jahren verhilft er mit seinen unkonventionellen und neuartigen Methoden Menschen zu Glück, Gesundheit und Zufriedenheit. Sein großer, afrikanisch inspirierter Wissensschatz ist der Schlüssel seines Erfolgs.

 

Über indayi edition:

indayi edition ist ein aufstrebender, kleiner, bunter, außergewöhnlicher Start-up-Verlag in Darmstadt, der erste deutschsprachige Verlag, der von einem afrikanischen Migranten in Deutschland gegründet wurde. Hier wird alles veröffentlicht, was Menschen betrifft, berührt und bewegt, unabhängig von kulturellem Hintergrund und Herkunft. Indayi edition veröffentlicht Bücher über Werte und über Themen, die die Gesellschaft nicht gerne anspricht und am liebsten unter den Teppich kehrt, unter denen aber Millionen von Menschen leiden. Bücher, die bei indayi erscheinen, haben das Ziel, etwas zu erklären, zu verändern und zu verbessern – seien es Ratgeber, Sachbücher, Romane oder Kinderbücher. Das Angebot ist vielfältig: von Liebesromanen, Ratgebern zu den Themen Erotik, Liebe, Erziehung, Gesundheit, Krebs und Ernährung, spannenden Thrillern und Krimis, psychologischen Selbsthilfebüchern, Büchern über Politik, Kultur, Gesellschaft und Geschichte, Kochbüchern bis hin zu Kinder- und Jugendbüchern.

 

Pressekontakt:

indayi edition
Roßdörfer Str. 26
64287 Darmstadt
www.indayi.de
info(at)indayi.de

 

Bibliografische Angaben:

Erschien am 21.09.2018 bei indayi edition.
ISBN-10: 9783947003143
ISBN-13: 978-3947003143
Taschenbuch, 250 Seiten, 19,99€.
Auch erhältlich als E-Book

Das Buch kann man über jede Buchhandlung beziehen, sowie auf der Verlagshomepage www.indayi.de oder bei amazon.de und anderen online-Buchshops.

Bücher/Zeitschriften Essen/Trinken Gesundheit/Medizin Pressemitteilungen Rat und Hilfe Sport/Fitness

8 Kilo verlieren in nur 6 Wochen mit Darmreinigung durch Öl-Kur! („Am Anfang war der Darm“ von Dantse Dantse) – indayi edition

Haben Sie Gewichtsprobleme und Autoimmun-Beschwerden und nichts, was Sie versuchen, bringt Sie weiter? – Dann haben sie sicher noch keine Öl-Kur gemacht, um ihren Darm zu reinigen.

Genau so ging es einer Frau, nachdem ihre Schilddrüsenstörung mit Antibiotika behandelt wurde. Sie versuchte alles, um eine Lösung zu finden. Sie hungerte sehr oft, verlor aber kein einziges Kilo. So kam es, dass sie unter dauerhaftem Hunger litt und kein Sättigungsgefühl mehr empfand. Sie hätte den ganzen Tag lang nur essen können. Diese Situation intensivierte sich durch die Frustration nach jeder nicht gelungenen Diät-Phase. Nach ärztlichen Untersuchungen sei jedoch alles mit ihr in Ordnung…

 

Coach Dantse Dantse sollte ihr bei ihrem Problem helfen. Auf die Frage, ob sie ihre Darmflora nach den zahlreichen und langen Antibiotika-Phasen wiederhergestellt habe, antwortete sie, sie wüsste gar nicht, dass das notwendig sei. Ihr Arzt hätte kein Wort dazu verloren.

 

Durch das Coaching begann sie nicht nur mit der Darmreinigung, sondern auch damit ihren Darm zu sanieren, ihn sich regenerieren zu lassen und ihn nachhaltig durch eine strenge Ernährungsumstellung und einen neuen Lebensstil zu stärken. Bei ihr reichte die Öl-Kur mit vollem Bauch. Täglich bewegte sie sich mindestens 30 Minuten an der frischen Luft und machte 10 Minuten lang kleine, sehr leichte Muskelaufbau-Übungen. Mal ging sie joggen, mal walken, mal nur spazieren, und manchmal sprang sie Trampolin.

 

Nach nur sechs Wochen verlor sie über 8 kg, ihre Pickel waren alle weg, sogar ihre rätselhafte Allergie, von der nicht klar war, was sie überhaupt verursachte, verschwand einfach. Für die Frau grenzte es an ein Wunder, was eine bloße Darmreinigung alles bewirken konnte! Ihre Haut wurde erneuert, ihre Laune war zu 120% besser und ihre ständige Antriebslosigkeit war verschwunden. Mittlerweile fehlt es ihr überhaupt nicht mehr an Energie. Sie ist eine aktive Joggerin und bereitet sich sogar auf den New-York-Marathon vor.

 

Das ist nur eine der vielen lehrreichen und spannenden Geschichten aus Dantes Buchreihe Am Anfang war der Darm!

 

 

Über den Autor:

Dantse Dantse ist gebürtiger Kameruner und Vater von fünf Kindern. Er hat in Deutschland studiert und lebt seit über 25 Jahren in Darmstadt. Stress, Burnout, Spiritualität, Gesundheit, beruflicher Erfolg, Kindererziehung, Partnerschaft, Sexualität, Liebe und Glück – das sind nur einige der Gebiete, auf denen sich Erfolgscoach und Autor Dantse Dantse in den letzten Jahren erfolgreich profilieren konnte.
Coaching, das wie Magie wirkt – das ist das Motto von Dantse Dantse! Seit vielen Jahren verhilft er mit seinen unkonventionellen und neuartigen Methoden Menschen zu Glück, Gesundheit und Zufriedenheit. Sein großer, afrikanisch inspirierter Wissensschatz ist der Schlüssel seines Erfolgs.

 

Über indayi edition:

indayi edition ist ein aufstrebender, kleiner, bunter, außergewöhnlicher Start-up-Verlag in Darmstadt, der erste deutschsprachige Verlag, der von einem afrikanischen Migranten in Deutschland gegründet wurde. Hier wird alles veröffentlicht, was Menschen betrifft, berührt und bewegt, unabhängig von kulturellem Hintergrund und Herkunft. Indayi edition veröffentlicht Bücher über Werte und über Themen, die die Gesellschaft nicht gerne anspricht und am liebsten unter den Teppich kehrt, unter denen aber Millionen von Menschen leiden. Bücher, die bei indayi erscheinen, haben das Ziel, etwas zu erklären, zu verändern und zu verbessern – seien es Ratgeber, Sachbücher, Romane oder Kinderbücher. Das Angebot ist vielfältig: von Liebesromanen, Ratgebern zu den Themen Erotik, Liebe, Erziehung, Gesundheit, Krebs und Ernährung, spannenden Thrillern und Krimis, psychologischen Selbsthilfebüchern, Büchern über Politik, Kultur, Gesellschaft und Geschichte, Kochbüchern bis hin zu Kinder- und Jugendbüchern.

 

Pressekontakt:

indayi edition
Roßdörfer Str. 26
64287 Darmstadt
www.indayi.de
info(at)indayi.de

 

Bibliografische Angaben:

Sammelband
Erschien am 02.10.2018 bei indayi edition.
ISBN-10: 3947003129
ISBN-13: 978-3947008162
Taschenbuch, 404 Seiten, 29,99€.
Auch erhältlich als E-Book

Das Buch kann man über jede Buchhandlung beziehen, sowie auf der Verlagshomepage www.indayi.de oder bei amazon.de und anderen online-Buchshops.

Pressemitteilungen

Medipresse Harnwegsinfekte Spezial: Bei akuten Blasenentzündungen hilft Cystinol akut (R)

Ratgeber Medipresse: Bei Harnwegsinfekten schnell und effektiv behandeln

Medipresse Harnwegsinfekte Spezial: Bei akuten Blasenentzündungen hilft Cystinol akut (R)

Bei Blasenentzündung hilft Cystinol akut.

Jede Frau, die eine beginnende Blasenentzündung bei sich feststellt, sollte schnellstmöglich Gegenmaßnahmen ergreifen. Gerade bei Harnwegsinfekten kommt es auf eine schnelle und effektive Behandlung an. Die typischen Symptome einer akuten, unkomplizierten Blasenentzündung sind Schmerzen und Brennen beim Wasserlassen, häufiger Harndrang und krampfartige Unterleibsschmerzen. Statistisch gesehen hat jede zweite Frau mindestens einmal im Leben mit einer Entzündung der Harnwege zu kämpfen. Jede vierte von ihnen wird regelmäßig von den unangenehmen Symptomen heimgesucht und leidet an einem sogenannten rezidivierenden Harnwegsinfekt. Bei akuten, unkomplizierten Blasenentzündungen ist nicht immer ein Arztbesuch vonnöten. Denn diese sind in der Regel zwar schmerzhaft, aber harmlos und lassen sich mit pflanzlichen Präparaten aus der Apotheke gut behandeln (z.B. mit Cystinol akut (R) Dragees).

Medipresse Harnwegsinfekte Spezial: Präparat Cystinol akut (R) wird von Apothekern empfohlen

Über die Hälfte der Deutschen über 14 Jahren wenden sich bei Beschwerden zunächst an ihren Apotheker. Hier sind sie auch in besten Händen. Zwar darf ein Apotheker keine (ärztliche) Diagnose stellen. Das geschulte Apothekenpersonal kann aber unsicheren Frauen mit einem Verdacht auf Blasenentzündung mit fachmännischem Rat zur Seite stehen und Antworten auf die wichtigsten Fragen geben. Welches Präparat hat eine nachgewiesene, gute Wirksamkeit? Wann sollte man seine Beschwerden besser doch durch einen Arzt abklären lassen? Wie kann ich den Heilungsprozess zusätzlich unterstützen?

Cystinol akut (R) ist der Empfehlungsliebling bei akuten, unkomplizierten Blasenentzündungen

Der Empfehlungsliebling unter den Apothekern und PTA bei akuten, unkomplizierten Blasenentzündungen ist Cystinol akut (R). Das zeigte erst kürzlich die neutrale OTC-Studie zu rezeptfreien Medikamenten aus der Apotheke der PharmaRundschau. Das natürliche Präparat aus Bärentraubenblätterextrakt zeichnet sich durch sein dreifaches Wirkprofil aus: Es wirkt gleichzeitig antibakteriell, tötet also die infektauslösenden Bakterien ab, verhindert ihr Anhaften an der Blasenschleimhaut und lindert wirksam die Entzündung. Die angegriffene Blasenschleimhaut kann sich so schnell wieder erholen und Betroffene verspüren eine rasche Linderung der Symptome. Gut zu wissen: Während der Einnahme von Cystinol akut (R) ist keine Ernährungsumstellung zur Harnalkalisierung nötig. Denn der Hauptwirkstoff der Bärentraubenblätter ist das Arbutin, welches seine aktive Wirkform erst innerhalb des Bakteriums erlangt. Welchen pH-Wert der Urin hat, spielt dabei keine Rolle. Zusätzlich wird auf diese Weise der menschliche Organismus nicht mit dem aktiven Wirkstoff belastet. Eine Antibiotika-Behandlung und ein Arztbesuch können so in vielen Fällen vermieden werden.

Cystinol akut (R): Hauptwirkstoff der Bärentraubenblätter Arbutin wirkt antibakteriell

Ein Besuch beim Arzt wird allerdings dringend erforderlich, wenn sich die Beschwerden nach fünf Tagen nicht einstellen oder Blut im Urin oder Fieber auftritt. Das gilt auch, wenn komplizierende Faktoren wie beispielsweise eine Schwangerschaft, Diabetes oder eine Einengung der Harnwege vorliegen. Der Arzt kann dann entscheiden, ob eine Behandlung mit Antibiotika nötig ist und diese gegebenenfalls verordnen. Mehr auch auf www.medipresse.de

Gesundheit, Lifestyle und Medizinportal auf Medipresse.de

Kontakt:
Medipresse.de
Christian Bahr
Friesenweg 5f
22763 Hamburg
040 / 889 1080
presse@primseo.de
http://www.medipresse.de

Pressemitteilungen

Blasenentzündung – Gefahr im Sommer

Portal Naturheilkunde: Fünf wertvolle Tipps für einen natürlichen Schutz

Blasenentzündung - Gefahr im Sommer

(NL/1852192751) Vor allem Frauen klagen im Sommer nach einem erfrischenden Bad trotz warmer Temperaturen über eine Blasenentzündung. Schuld daran ist eine starke Abkühlung der Harnröhre, wodurch sich die Schleimhaut verändert und Keime leichter zur Harnblase aufsteigen können. Doch dagegen gibt es ganz natürliche Abhilfe.

Blasenentzündung? Vor allem Frauen klagen im Sommer nach einem erfrischenden Bad trotz warmer Temperaturen immer wieder über eine plötzlich auftretende Blasenentzündung. Schuld daran ist eine starke Abkühlung der Harnröhre, wodurch sich die Schleimhaut verändert und Keime leichter zur Harnblase aufsteigen können. Vorsicht ist laut ADAC auch ganz besonders bei keimbelasteten Badeseen angebracht. „Portal Naturheilkunde“ verrät Ihnen fünf Tipps, wie Sie sich vor Blasenentzündungen schützen können.

Schutz vor Unterkühlung

Meiden Sie lange Aufenthalte im kalten Wasser, kalte Füße und den schnellen Wechsel von Hitze in Kühle. Sind die Füße eine Minute lang Temperaturen unter 15 Grad ausgesetzt, werden alle Schleimhäute des Unterleibs schlecht durchblutet. Ideale Voraussetzung für Blasenkeime!

Nässe meiden

Immer gut abtrocknen und schnell trockene Wäsche bzw. Badebekleidung anziehen. Nicht auf den kalten Beckenrand oder in feuchten Sand setzen. Durch Verdunstungskälte können sich Bakterien in Harnröhre und Blasenschleimhaut einnisten.

Ausreichend trinken

Je mehr Sie trinken, desto häufiger entleert sich die Blase, der Harn verdünnt sich, reizt so weniger die Blase und Keime werden zügig ausgespült.

Bakterien ausspülen

Hat die Blasenentzündung Sie erwischt (Symptome: starke Stiche beim Wasserlassen, trüber, übelriechender Harn sowie quälender ständiger Harndrang), trinken sie täglich 2,5 Liter Nieren-, Blasen- oder Bärentraubenblättertee, um Bakterien auszuspülen. Bei einer Blasenentzündung, die länger als eine Woche anhält, oder bei Blut im Urin sollte grundsätzlich ein Arzt konsultiert werden.

Nicht vorschnell Antibiotika einnehmen

Meistens handelt es sich um sogenannte „unkomplizierte“, leichte Infektionen der unteren Harnwege. Versuchen Sie ohne Antibiotika auszukommen, da sich schnell Resistenzen bilden können und Infekte oftmals wiederkehren. Um die Beschwerden zu lindern und eine Heilung zu beschleunigen ist es besser, eine wirkungsvolle natürliche Hilfe wie die Kombination aus Cranberry- und Kürbiskernextrakten- zum Beispiel Cystorenal Cranberry plus, Cranfluxx – rezeptfrei in der Apotheke zu verwenden. Die antibakteriellen Stoffe der Cranberry umhüllen die Bakterien. So können sie sich nicht in der Schleimhaut von Blase und Niere festsetzen und werden mit dem Urin ausgespült (Quellen: 1,2,3). Kürbiskernextrakt reduziert den ständigen Harndrang und beruhigt die gereizte Blase.

Weitere Informationen zu den natürlichen Schutz-Kombinationen für die Blase erhalten Sie beim Portal Naturheilkunde in unserem Gesundheitsthema im Internet unter http://www.portal-naturheilkunde.de/gt_harnwege/blasenentzundung-naturlich-behandeln-1209.html oder per Mail unter info@portal-nhk.de. Bitte geben Sie Ihre Postanschrift mit an.

Quellen:
1. Howell, A. B. et al.: Dosage effect on uropathogenic Escherichia coli anti-adhesion activity in urine following consumption of cranberry powder standardized for proanthocyanidin content: a multicentric randomized double blind study. BMC.Infect.Dis. 10:94, 2010.

2. Foo LY, et al.: A-Type proanthocyanidin trimers from cranberry that inhibit adherence of uropathogenic P-Fimbriated Escherichia coli. J Nat Prod; 63: 1225-1228, 2000

3. Di Martino, P. et al.: Reduction of Escherichia coli adherence to uroepithelial bladder cells after consumption of cranberry juice: a double-blind randomized placebo controlled cross-over trial World J Urol. 24: 21-27, 2006.

Über das Portal Naturheilkunde

Das Portal Naturheilkunde,http://www.portal-naturheilkunde.de ist eine unabhängige Kooperation von naturheilkundlich interessierten Ärzten, Heilpraktikern, Apothekern und Wissenschaftlern. Hier haben sich Menschen zusammengetan, die bereits über viele Jahre Erfahrungen in den Bereichen der Naturheilkunde und der ganzheitlichen Medizin gesammelt haben und gerne diese Erfahrungen weitergeben möchten.

Ziel der Kooperation ist es, Informationen über medizinische Sachverhalte, Naturprodukte und gesundheitsbewusstes Verhalten einer breiten und interessierten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Sie möchte Patienten fundierte Informationen über Krankheiten, Diagnosen, Therapien und Möglichkeiten der Prävention zur Verfügung stellen, wobei ein naturheilkundlicher Ansatz bei der Beratung immer im Vordergrund steht.

Kontakt:
Portal Naturheilkunde
Hans-Joachim Breuer
Im Karrenberg 56
44329 Dortmund
0800 / 77 44 321
info@portal-nhk.de
http://www.portal-naturheilkunde.de

Pressemitteilungen

Blasenentzündung – das rät der Experte …

Die sommerliche Abkühlung in Pool oder Badesee hat häufig schmerzhafte Blasenentzündungen zur Folge. Wie sich Frauen davor schützen können und was im Falle einer Erkrankung hilft, erläutert Professor Dr. med. Ziya Akcetin, Chefarzt der Urologischen Klinik des Brüderkrankenhauses in Montabaur.

Blasenentzündung - das rät der Experte ...

Professor Ziya Akçetin, Chefarzt der Urologischen Klinik des Brüderkrankenhauses in Montabaur

Herr Professor Akcetin, weshalb treten Blasenentzündungen nach heißen Sommertagen vermehrt auf?
Professor Akcetin: Das liegt häufig daran, dass nach dem Schwimmen nicht direkt der nasse Badeanzug gewechselt wird: Kühlt der Unterleib aus, so schwächt dies das Immunsystem und Bakterien haben leichtes Spiel.

Wie häufig sind Blasenentzündungen?
Professor Akcetin: Laut Statistik trifft es jede zweite Frau einmal im Leben. Männer hingegen sind nur sehr selten betroffen. Grundsätzlich begünstigen Erkältungen und ein schwaches Immunsystem eine solche Infektion der Harnwege.

Warum leiden hauptsächlich Frauen darunter?
Professor Akcetin: Ursache sind in der Regel Bakterien, die vom Darm über die Harnröhre in die Blase gelangen. Da die weibliche Harnröhre wesentlich kürzer als die männliche Harnröhre ist, können Krankheitserreger leichter über die Dammregion und die Harnröhre in die Blase eindringen.

Was sind die typischen Symptome?
Professor Akcetin: Häufiger Harndrang, Brennen und Schmerzen beim Wasserlassen sind typische Symptome einer Zystitis, so der medizinische Fachbegriff. Blut im Urin kann ein weiteres Anzeichen dafür sein.

Ist eine Blasenentzündung gefährlich?
Professor Akcetin: In der Regel ist eine Blasenentzündung harmlos. Gefährlich kann es jedoch werden, wenn diese verschleppt wird und aufsteigend auch die Nieren in Mitleidenschaft zieht. In diesem Fall ist eine Blutvergiftung möglich. Besondere Vorsicht ist grundsätzlich bei schwangeren Frauen geboten, damit es nicht zu einer Nierenbeckenentzündung und dadurch eventuell zu einer Fehlgeburt kommt.

Wie erkennt der Arzt eine solche Entzündung?
Professor Akcetin: Bei entsprechenden Symptomen genügt in der Regel ein Harnstreifentest zur Diagnose.

Was hilft im Falle einer Erkrankung?
Professor Akcetin: Oft helfen schon bewährte Hausmittel wie Ruhe und das Warmhalten von Unterleib und Füßen. Damit die Bakterien aus der Blase gespült werden, sollte reichlich getrunken werden. Empfehlenswert sind Blasen- und Nierentees sowie Cranberry- oder Preiselbeersäfte aufgrund ihrer antibakteriellen Wirkung.
In schweren Fällen und bei Schwangerschaften sind ärztlich verordnete Antibiotika obligatorisch.

Wann sollte ich zum Arzt gehen?
Professor Akcetin: Tritt nach ein, zwei Tagen keine Besserung ein, so sollte ein Arzt konsultiert werden. Symptome wie Fieber, Rückenschmerzen oder Blut im Urin können auf eine schwere Blasenentzündung hinweisen und sollten deshalb auf jeden Fall sofort ärztlich abgeklärt werden.

Wie kann ich mich schützen?
Professor Akcetin: Ob nach dem Duschen oder dem Schwimmen: bitte immer gut abtrocknen. Zu vermeiden sind Ruhepausen auf kühlen Steinen oder der kalten Bank im Schatten. Bei der Intimhygiene sollte auf Seife oder Duschgel verzichtet werden. Denn diese können den Säureschutzmantel der Haut und der Schleimhaut angreifen.

Das Katholische Klinikum Koblenz·Montabaur ist ein modern ausgestattetes, freigemeinnütziges Verbundkrankenhaus der Schwerpunktversorgung (Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Mainz) mit insgesamt 655 Planbetten verteilt auf
16 Kliniken und eine Belegabteilung an drei Betriebsstätten in Koblenz und Montabaur. Angeschlossen sind Ausbildungsstätten mit 400 Ausbildungsplätzen in Gesundheitsfachberufen.

Kontakt
Brüderkrankenhaus Montabaur
Marese Lohr
Koblenzer Straße 11 – 13
56410 Montabaur
02602-1220
M.Lohr@kk-km.de
http://www.kk-km.de

Pressekontakt:
pressebüro brenneke
andreas brenneke
Isenburger kirchweg 20
51067 köln
0221-695340
pressebuero.brenneke@t-online.de
http://www.pressebuero-brenneke.de

Gesundheit/Medizin

Bei Blasenentzündung versagen Antibiotika immer öfter

Hilfe bei akuter Blasenentzündung und chronischer Zystits.
Hausmittel und Antibiotika im Vergleich.
Welche Mittel helfen und welche Behandlungsmethode kann genutzt werden.
www.blasenentzuendung-nierenbeckenentzuendung.info

Der Sommer ist da und die Urlaubsfreuden wie das Baden im Meer und Seen oder lange Grillabende im Sommeruntergang sind angesagt wie immer.
Doch eine Gefahr lauert dieser Tage. Eine Blasenentzündung oder auch Zystitis genannt, äußert sich mit starkem Schmerzen im Unterleib. Meist sind Frauen betroffen aber auch Männer kann diese Krankheit ereilen.
Bleibt die Entzündung unerkannt, gelangt Blut in den Urin und eine Nierenbeckenentzündung kann die Folge sein. Eile ist also in jedem Fall geboten. Besonders das weibliche Geschlecht ist häufig von einer Blasenentzündung betroffen. Grund hierfür ist der viel kürzere Harnleiter als bei Männern, sodass Bakterien von außen leichter in die Blase gelangen können. Hier verursachen sie dann stechende Schmerzen.

Viele Frauen beklagen auch kurz nach dem Geschlechtsverkehr mit dem Partner über Schmerzen im Unterleib. Dies können Vorzeichen einer Blasenentzündung sein. Scheidenbakterien wandern durch Bewegungen während des Geschlechtsaktes in den Harnleiter und von da weiter in die Blase. Das Liebesspiel führt dann zu mehr oder weniger schmerzhaften Toilettenbesuchen.
Der erste Griff ist meist der zu Antibiotika. Doch helfen diese immer seltener.
Über Jahrzehnte halfen Antibiotika gegen die Bakterien einer Blasenentzündung. Doch nun ist der Zeitpunkt angekommen, wo immer mehr Antibiotika vor den Bakterien und Erregern die Waffen strecken. Sie zeigen keine Wirkung mehr.
Der Grund sind multiresistente Bakterien. Dies sind Keime, die nur noch schwer tot zu kriegen sind. Denn sie haben nicht nur gegen eine, sondern gleich gegen mehrere verschiedene Antibiotika Abwehrstrategien entwickelt. Die Weltgesundheitsorganisation WHO warnt: „Die Resistenz gegen vorhandene Antibiotika hat beispiellose Ausmaße erreicht.“
Einst galten Antibiotika als Wundermittel, die selbst tödliche Krankheiten, von Bakterien verursacht, besiegten. Die Erfolgsgeschichte des Medikaments begann im Jahr 1941, als Wissenschaftler zum ersten Mal den Antibiotika-Wirkstoff Penicillin einem Menschen gaben.
Schon der Entdecker von Penicillin, der schottische Bakteriologe Alexander Fleming, warnte im Jahr 1945, als er den Medizin-Nobelpreis für seine Entdeckung bekam: „Es könnte der Tag kommen, an dem Bakterien resistent gegen Penicillin werden.“

Deshalb gibt es eine andere, noch unbekannte Methode gegen Blasenentzündung.
Hier gibt es mehr Infos über Blasenentzündung.

Vera Schneider

11.7.2012

Harnwegsinfektion Blasenentzündung
Emma Malinowski
Anargyri Street 247

8073 Miliou
Zypern

E-Mail: info@blasenentzuendung-nierenbeckenentzuendung.info
Homepage: http://www.blasenentzuendung-nierenbeckenentzuendung.info
Telefon: 069 945 29219581

Pressekontakt
Harnwegsinfektion Blasenentzündung
Emma Malinowski
Anargyri Street 247

8073 Miliou
Zypern

E-Mail: info@blasenentzuendung-nierenbeckenentzuendung.info
Homepage: http://www.blasenentzuendung-nierenbeckenentzuendung.info
Telefon: 069 945 29219581

Gesundheit/Medizin

Die Cranberry Kapseln von SanaExpert für eine funktionierende Blase und ein gutes Immunsystem

Die Blasenentzündung Symptome sind sehr unangenehm. Ein hochwertiger und natürlicher Baustein der Harnblasenentzündung Therapie kann das Nahrungsergänzungsmittel SanaExpert Cranberry sein.

Unter Harnblasenentzündung leiden viele Frauen. Die weibliche Harnröhre ist kürzer als die von Männern und Erreger können leicht in die Harnblase gelangen.  Aber auch Männer ab 60 sind für Blasenentzündung anfällig, besonders dann, wenn sie unter Harnsteinen oder einer Prostatavergrößerung leiden, die den Harnabfluss beeinträchtigen. Eine Harnblasenentzündung kann zahlreiche Ursachen haben, bspw. Unterkühlung, Pilze, Viren und Würmer. Zumeist sind jedoch die Darmbakterien Escherischia coli (E. coli) für die Blasenentzündung verantwortlich. Die Blasenentzündung Symptome sind dabei sehr lästig: Betroffene leiden unter stetigem Harndrang, Brennen beim Wasserlassen und Unterleibschmerzen. Auch wenn eine Blasenentzündung nicht lebensgefährlich ist, sollte sie gut behandelt werden, denn es kann zu Komplikationen kommen. Zum Beispiel kann sich die Infektion auf die Nieren ausdehnen.

Mit natürlichen Mitteln Blasenentzündung vorbeugen

Eine unkomplizierte Blasenentzündung lässt sich relativ leicht behandeln. Etwas schwieriger ist es dagegen, eine chronische Harnblasenentzündung zuverlässig zu heilen. Damit die Harnblasenentzündung Therapie effektiv ist, sind viel trinken, Trockenheit, Wärme und die richtige Intimpflege wichtig. Auch Antibiotika werden in vielen Fällen bei einer Blasenentzündung eingesetzt. Aber ihr Gebrauch ist nicht komplett ohne Risiko: Sie beeinträchtigen nicht nur die unerwünschten Bakterien, sondern auch die Darm- und Scheidenflora, wodurch die natürliche Körperabwehr aus dem Gleichgewicht gebracht werden können. Dabei ist ein gutes körpereigene Abwehrsystem die richtige Voraussetzung, damit einfache sowie chronische Harnwegsinfekte gut kuriert und auch vorgebeugt werden.

Möchte man gegen die Blasenentzündung ohne Chemie vorgehen, kann die Cranberry-Frucht eine gute Wahl sein. Die Beere aus Nordamerika, die mit den europäischen Heidelbeeren und Preiselbeeren verwandt ist, ist sehr reich an Vitaminen und sekundären Pflanzenstoffen und wurde in zahlreichen wissenschaftlichen Studien als förderlich gegen Harnblasenentzündung attestiert. Die Inhaltstoffe der Frucht haben neben einer antioxidativen und entzündungshemmenden auch eine antiadhäsive Wirkung: Sie können Bakterien daran hindern, an der Wand der Harnleitern und der Harnblase anzusiedeln. Die Erreger können keinen anhaftenden Biofilm bilden und werden mit dem Urin fortgespült. Außerdem trägt der perfekte und gesundheitsfördernde Mix der Cranberry-Nährstoffe zur Stärkung des Körperabwehrsystems bei.

Mit SanaExpert Cranberry Kapseln Körperabwehrsystem und Harnblase unterstützen

Das erstklassige Produkt SanaExpert Cranberry kann gezielt zur Behandlung und Vorbeugung der Blasenentzündung eingesetzt werden. Die Cranberry Kapseln von SanaExpert enthalten ein Extrakt der Cranberry in Pulverform. Dieses wird in einem schonenden Verfahren (Sprühtrocknung) aus dem natürlichen Fruchtsaft hergestellt und ist ohne Aromen, Farb- und Konservierungsstoffe. Das biologische und verträgliche Präparat SanaExpert Cranberry kann bei der Bekämpfung einer Blasenentzündung doppelt unterstützend sein: Einerseits können davon die Abwehrkräfte des Körpers profitieren und zweitens kann dadurch das Einnisten von Bakterienstämmen im Harnapparat verhindert werden. Die SanaExpert Cranberry Kapseln sind rezeptfrei in der Apotheke und auf sanaexpert.de erhältlich.

 

 

Pressekontakt:

 

Daniel Hamann

SanaExpert GmbH

Schillerstr. 40

80336 München

089 / 550547334

investorrelations@sanaexpert.de

http://www.sanaexpert.de

Gesundheit/Medizin

Cranberry-Kürbis-Kombination wehrt Bakterien ab

Cranberry-Kürbis-Kombination wehrt Bakterien ab (ddp direct) Gütersloh, den 31.05.2012. Die Kombination aus Cranberry- und Kürbiskern-Extrakt reduziert den Bakterienbefall der Blase um rund 34 Prozent. Das ist das Ergebnis einer aktuellen klinischen Studie.

Ursache für eine Blasenentzündung ist in den meisten Fällen das Festsetzen von E.-coli-Bakterien in den Schleimhäuten von Blase und Harnwegen. In einer doppelblinden, placebokontrollierten, klinischen Cross-over-Studie wurde jetzt die Wirksamkeit von Cranberry und Kürbiskern auf die Harnwege untersucht.

Rund 34 Prozent weniger Bakterien durch Cranberry-Kürbis-Kombination
Die Studienteilnehmer nahmen drei Tage lang dreimal täglich eine Kapsel des Prüfpräparates Cystorenal Cranberry plus (Verum oder Placebo) ein. Nach einer Auswaschphase von elf Tagen erhielten die Probanden das jeweils andere Prüfpräparat. Das Ergebnis: Die Anhaftwirkung der Bakterien reduzierte sich unter der Einnahme von Cystorenal Cranberry plus um fast 34 Prozent. Die Studie zeigt, dass die für das Präparat empfohlene Dosierung die Blase signifikant vor Keimen schützt. Es wurde von allen Probanden gut vertragen.

Mit dieser Studie konnte erstmals der bakterienabwehrende Effekt für ein in Deutschland hergestelltes Präparat signifikant nachgewiesen werden. Durch eine mit dem Arzt abgestimmte, frühzeitige Einnahme der Cranberry-Kürbiskern-Kombination kann in vielen Fällen auf Antibiotika verzichtet werden.

Weitere Informationen unter: www.cystorenal.de

Quelle: Hartwich, R. Wirkung einer Cranberry- und Kürbiskernextrakt-Kombination auf die Harnwege. E&M – Ernährung und Medizin 2012; 27: 24-28

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/2mnguw

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/gesundheit/cranberry-kuerbis-kombination-wehrt-bakterien-ab-22389

=== Die Cranberry-Kürbis-Kombination reduziert die Anhaftwirkung von Bakterien in der Blase um fast 34 Prozent. (Bild) ===

Shortlink:
http://shortpr.com/vib1qw

Permanentlink:
http://www.themenportal.de/bilder/die-cranberry-kuerbis-kombination-reduziert-die-anhaftwirkung-von-bakterien-in-der-blase-um-fast-34-prozent

=== Klinische Studie: Wirkung einer Cranberry- und Kürbiskernextrakt-Kombination auf die Harnwege (Dokument) ===

Ergebnisse einer randomisierten, placebokontrollierten Doppelblindstudie mit Bestimmung der Adhärenz von uropathologenen Bakterien an Urothelzellen. Von Dr. med. Rainer Hartwich.

Shortlink:
http://shortpr.com/csc3qa

Permanentlink:
http://www.themenportal.de/dokumente/klinische-studie-wirkung-einer-cranberry-und-kuerbiskernextrakt-kombination-auf-die-harnwege

QUIRIS Healthcare GmbH & Co. KG
Tina Thiesbrummel
Am Kreuzkamp -7 5

33334 Gütersloh
Deutschland

E-Mail: thiesbrummel@quiris.de
Homepage: http://www.quiris.de
Telefon: 05241/40343-31

Pressekontakt
QUIRIS Healthcare GmbH & Co. KG
Tina Thiesbrummel
Am Kreuzkamp -7 5

33334 Gütersloh
Deutschland

E-Mail: thiesbrummel@quiris.de
Homepage: http://
Telefon: 05241/40343-31

Pressemitteilungen

Cranberry-Kürbis-Kombination: Wirksamkeit in klinischer Studie nachgewiesen

Gütersloh, den 02.05.2012. Die positiven Effekte der Cranberry auf die Blasengesundheit wurden bereits in zahlreichen wissenschaftlichen Untersuchungen belegt. In einer aktuellen klinischen Studie wurde jetzt eindeutig die präventive Wirksamkeit von Cystorenal Cranberry plus (rezeptfrei, Apotheke) nachgewiesen.

Wie Untersuchungen belegen, können die besonderen Inhaltsstoffe der Cranberry, die Typ-A-Proanthocyanidine (PAC), effektiv das Festsetzen von E.-coli-Bakterien in den Schleimhäuten von Blase und Harnwegen verhindern. Die Erreger können stattdessen mit dem Harn ausgeschwemmt werden. Unbehandelt können diese Bakterien zu einer Blasenentzündung führen. In einer doppelblinden, placebokontrollierten, klinischen Cross-over-Studie wurde jetzt produktspezifisch die Wirksamkeit der Cranberry-Kürbiskern-Kombination in Cystorenal Cranberry plus auf die Harnwege untersucht.

Cystorenal Cranberry plus blockiert Bakterien

Die Studienteilnehmer nahmen drei Tage lang dreimal täglich eine Kapsel des Prüfpräparats (Verum oder Placebo) ein. Nach einer Auswaschphase von elf Tagen erhielten die Probanden das jeweils andere Prüfpräparat. Das beeindruckende Ergebnis der Studie: Die Anhaftwirkung unter der Einnahme von Cystorenal® Cranberry plus reduzierte sich um mehr als 33 Prozent. Die Studie zeigt, dass die für das Präparat empfohlene Dosierung ausreichend ist, um die Blase signifikant vor Keimen zu schützen. Cystorenal Cranberry plus wurde von allen Probanden gut vertragen. Es traten keinerlei unerwünschte Wirkungen des Präparates auf.

3-fach stark für die Blase

Mit dieser Studie konnte erstmals der bakterienabwehrende Effekt für ein in Deutschland hergestelltes Präparat signifikant nachgewiesen werden. Durch eine frühzeitige Einnahme des Produkts kann in vielen Fällen auf den Einsatz von Antibiotika verzichtet werden. Zusätzlich zu dem besonderen Cranberry-Extrakt enthält Cystorenal Cranberry plus Kürbiskern-Extrakt, der das Ausschwemmen der Bakterien unterstützt und die normale Funktion der Blase stärkt. Das enthaltene Vitamin C mobilisiert die körpereigenen Abwehrkräfte. Aufgrund der guten Verträglichkeit kann Cystorenal Cranberry plus auch von Kindern und in der Schwangerschaft angewendet werden.
Über QUIRIS Healthcare

Das Gesundheitsunternehmen QUIRIS Healthcare entwickelt und vertreibt innovative pflanzliche Arzneimittel und Nahrungsergänzungen, die exklusiv in der Apotheke angeboten werden. Das Unternehmen wurde im Juni 2004 in Gütersloh gegründet und beschäftigt derzeit 25 Mitarbeiter. Das Leitbild von QUIRIS lautet: „Wissenschaft für ein gesundes Leben“. Ein Motiv, das von den Mitarbeitern täglich gelebt wird und sich in den qualitativ hochwertigen Produkten widerspiegelt.
QUIRIS Healthcare GmbH & Co. KG
Tina Thiesbrummel
Am Kreuzkamp 5-7
33334 Gütersloh
thiesbrummel@quiris.de
05241/40343-31
http://www.quiris.de

Gesundheit/Medizin

Blasenentzündung schneller und besser bekämpfen- Schmerzen bei Zystitis

Die Auslöser einer Blasenentzündung sind Bakterien in der Blase. Diese finden den Weg über die Harnröhre dorthin. Das weibliche Geschlecht ist öfter betroffen, da sie eine kürzere Harnröhre besitzen.Bakterien haben damit einen kurzen Weg zur Blase.

Die Harnröhre der Frau liegt näher am Anus und Keime aus der Darmgegend können dadurch leichter in die Harnröhre gelangen.

Wie macht sich eine Blasenentzündung bemerkbar?
Brennen beim Wasserlassen
häufiger Harndrang
Schmerzen im Unterbauch
Schwierigkeit, den Harn zu halten

Des öfteren kann es auch zu stechenden Schmerzen beim Wasserlassen kommen. Häufiger Harndrang treibt den Betroffenen ständig auf Toilette. Eine große Menge Urin ist dabei nicht zu erwarten. Dafür aber die starken Schmerzen im Unterleib.
Wärme und Ruhe helfen gegen die Schmerzen bei einer Blasenentzündung

Um einer Blasenentzündung vorzubeugen, sollten Betroffene auf eine vermehrte Flüssigkeitszufuhr achten.
2-3 Liter stilles gutes Wasser sowie Blasen- und Nierentee sind hier die beste Wahl.

Wenn Betroffene wenig trinken, befindet sich im Urin eine hohe Konzentration an Erregern. Dieser konzentrierte Urin reizt die Blasenschleimhaut und die Harnröhre umso mehr. Bei mangelnder Flüssigkeitszufuhr veringert sich der Harndrang. Der Patient sucht seltener die Toilette auf und der Harn verbleibt zu lange in der Blase. Bakterien vermehren sich rasch und haben dann auch genügend Zeit, sich in der Blasenschleimhaut fest zu setzen. Mit einer ausreichenden Trinkmenge spült man die Blase gut durch und Bakterien werden damit ausgespült.

Die Schmerzen bei einer Blasenentzündung sind meist sehr unangenehm und Betroffene wollen diese schnell und zügig beseitigen. Übliche Behandlungsmethoden der Schulmedizin sind da die erste Wahl. Doch es geht auch anders. Eine neue, sehr schnell anschlagende Methode kann die preiswerte Alternative sein.
Diese sehr effektive Methode gegen Blasenentzündung oder Nierenbeckenentzündung finden Interessierte Leser auf http://www.blasenentzuendung-nierenbeckenentzuendung.info

Diese Methode ist nicht nur sehr effektiv, nein sie geht auch extrem erfolgreich gegen Bakterien und Erreger in der Blase und den betroffenen Organen vor. Somit kann eine Blasenentzündung relativ schnell und sicher behandelt werden.

Beste Gesundheit.

B.Sattler

23.02.2012

Harnwegsinfektion Blasenentzündung
Emma Malinowski
Anargyri Street 247

8073 Miliou
Zypern

E-Mail: info@blasenentzuendung-nierenbeckenentzuendung.info
Homepage: http://www.blasenentzuendung-nierenbeckenentzuendung.info
Telefon: 069 945 29219581

Pressekontakt
Harnwegsinfektion Blasenentzündung
Emma Malinowski
Anargyri Street 247

8073 Miliou
Zypern

E-Mail: info@blasenentzuendung-nierenbeckenentzuendung.info
Homepage: http://www.blasenentzuendung-nierenbeckenentzuendung.info
Telefon: 069 945 29219581