Tag Archives: BMW

Pressemitteilungen

SmartTOP convertible top control for BMW Z4 and Mini with many new features

The SmartTOP additional cabriolet top control for the BMW Z4 Roadster and Mini Cabrio allows One-Touch top operation while driving, as well as the convertibles top to be operated via the vehicles key.

Las Vegas, Nevada – October 17, 2019

The retrofitted SmartTOP convertible top module for the BMW Z4 Roadster (E85) and the Mini Cabrio (R52) makes it possible to open and close the convertibles top while driving at a speed of up to 40 km/h. Thanks to the One-Touch function, a brief tap on the interior button is all it takes. In addition, the convertibles top can be operated from a distance using the existing vehicles key.

„With the sophisticated functions of our SmartTOP comfort modules, we want to make the everyday cabriolet and driving experience as easy as possible,“ explains PR spokesman Sven Tornow. „That’s why we regularly add new functions to our modules and are happy to respond to customer requests,“ Sven Tornow continues.

The SmartTOP convertible module for the BMW Z4 Roadster and the Mini Cabrio have now received the following new functions: It is now possible to have the indicator blink three times automatically by briefly pressing the indicator lever once. „Coming/Leaving Home“ mode let the low beam or fog light be activated for a short time after opening or closing the vehicles door.

Additionally, the hazard warning lights can be activated if the top is operated via the remote control. Valet mode prevents the convertibles top from being operated via the interior button and remote control. This allows the top to be completely locked when a third party is using the vehicle.

All functions can be programmed according to your personal requirements. A setup menu enables the configuration of the retrofitted convertible top module via the existing display in the vehicle. The individual functions and their options are displayed in plain text.

The SmartTOP convertible modules are also equipped with a USB port, which allows programming and installation of software updates via the home PC/Mac. Existing customers can also benefit from these new functions, as the manufacturer Mods4cars makes these updates available to all customers, free of charge over the Internet.

The SmartTOP comfort module for Z4 Roadster and Mini Cabrio is available from 249,00 Euro + tax.

SmartTOP convertible top modules are available for the following vehicle brands: Alfa, Audi, Bentley, BMW, Chevrolet, Ferrari, Ford, Infiniti, Jaguar, Lamborghini, Land Rover, Maserati, Mazda, McLaren, Mercedes-Benz, Mini, Nissan, Opel, Peugeot, Porsche, Renault, Volkswagen and Volvo. The other BMW models BMW 1 Series, 2 Series, 3 Series, 4 Series and 6 Series Convertible are also supported.

A product video can be viewed here:
http://youtu.be/UeN5hfJ2DZE

For more information:
http://www.mods4cars.com

###

About Mods4cars:

Mods4cars was founded in 2002 from the idea to add a highly demanded feature to the otherwise almost perfect Porsche Boxster: Comfort One-Touch roof operation while driving at slow speeds. The resulting product offered not only that, but also allowed quick and easy installation by just swapping out a relay box, thus leaving no traces and no permanent changes on the vehicle. The first SmartTOP roof controller was born.

The success of their first products in Germany and Europe prompted them in late 2004 to move operations to the USA, to be able to serve the American market as well as all other English speaking countries such as Australia, UK and South Africa from one central location. Their business has grown to a full-fledged international corporation with an office in Las Vegas and a full line of innovative products as well as distributors and installation partners all over the globe.

Being highly specialized in the development and distribution of aftermarket roof- and comfort controllers since 2002 allows them to offer an unsurpassed level of competence and product quality. Their main goal is optimization of each individual product to a maximum in compatibility, usability and intuitive operation. They put greatest effort into development and quality checks of all their products to achieve this goal and meet all expectations of their customers.

The extraordinary success of their products is also based on the great communication with their customers, which usually already starts for each new product during the development and prototyping phase.

Contact
Mods4cars LLC
Sven Tornow
E. Flamingo Rd #3100 1350
89119 Las Vegas (NV) – USA
Phone: +1-310-9109055
E-Mail: tornow@mods4cars.com
Url: http://www.mods4cars.com

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

SmartTOP Zusatz-Verdecksteuerung für BMW 6er Cabrio dauerhaft im Preis reduziert

Der Hersteller Mods4cars hat seine nachrüstbare SmartTOP Dachsteuerung für das BMW 6er Cabrio (E64) dauerhaft im Preis gesenkt. Das Cabriomodul kostet ab sofort 199 Euro. Es ermöglicht die Bedienung des Verdecks während der Fahrt per One-Touch.

Las Vegas, Nevada – 17. Oktober 2019

Der SmartTOP Hersteller Mods4cars erfreut BMW 6er Cabrio Besitzer mit einer Preisreduzierung. Die nachrüstbare Zusatz-Verdecksteuerung für das BMW 6er Cabrio (E64) wird ab sofort dauerhaft im Preis gesenkt und ist nun für 199 Euro erhältlich. „Wir wünschen uns, dass noch mehr Cabrio-Fahrer in den Genuss unserer durchdachten Zusatzfunktionen kommen und somit das offene Fahrgefühl mehr genießen können.“ so PR-Sprecher Sven Tornow.

Bei der SmartTOP Dachsteuerung handelt es sich um ein ergänzendes Modul, welches wertvolle Funktionserweiterungen für das Verdeck liefert. So kann das Dach während der Fahrt bei einer Geschwindigkeit von bis zu 40 km/h geöffnet und geschlossen werden. Dank One-Touch genügt ein kurzes Antippen der Verdecktaste und der Vorgang wird automatisch ausgeführt.

Zudem wird es möglich, das Verdeck aus der Ferne über die bestehende Fahrzeug-Fernbedienung zu bedienen. „Der SmartTOP Kunde kann sein Dach bereits öffnen, während er sich auf das Fahrzeug zu bewegt – ein echter Zeitgewinn.“ erklärt PR-Sprecher Sven Tornow. Eine Veränderung am Fahrzeugschlüssel muss nicht vorgenommen werden.

Neben den beiden Hauptfunktionen liefert das SmartTOP Modul zahlreiche Features: Es wird möglich, die Fenster per Fernbedienung zu öffnen und zu schließen. Per One-Touch können alle Fenster über die Taste in der Fahrertür geschlossen werden. Außerdem kann beim Abschalten der Zündung die Tür automatisch entriegelt werden, so dass nicht mehr 2x am Türgriff gezogen werden muss.

Beim Starten und Abstellen des Motors wird eine laufende Verdeckbewegung nicht unterbrochen. Die Verdecksteuerung kann bedarfsweise komplett deaktiviert werden. Alle Funktionen sind nach den persönlichen Wünschen programmierbar.

Geliefert wird das SmartTOP Dachmodul mit einem Plug-and-Play Kabelsatz. Der speziell entwickelte Steck-Kabelbaum ermöglicht eine leichte Installation. Der am SmartTOP angebrachte USB-Anschluss gibt die Möglichkeit, das Modul am heimischen PC zu programmieren. Außerdem können Software-Aktualisierungen aufgespielt werden, die Mods4cars den Kunden kostenfrei zur Verfügung stellt.

Die Komfortsteuerung für das BMW 6er Cabrio (E64) ist ab sofort für 199,00 Euro erhältlich. Für die BMW-Modelle BMW 1er, 2er, 3er, 4er, 6er (F12), Z4 und Mini werden ebenfalls Module angeboten.

SmartTOP Verdecksteuerungen sind für folgende Fahrzeugmarken verfügbar: Alfa, Audi, Bentley, BMW, Chevrolet, Ferrari, Ford, Infiniti, Jaguar, Lamborghini, Land Rover, Maserati, Mazda, McLaren, Mercedes-Benz, Mini, Nissan, Opel, Peugeot, Porsche, Renault, Volkswagen und Volvo.

Eine Veranschaulichung ist hier zu finden:
http://youtu.be/JWAzmdVaC38

Weitere Informationen:
http://www.mods4cars.com

###

Die Firma Mods4cars wurde im Jahre 2002 aus der Idee heraus geboren, den an sich fast perfekten Porsche Boxster um ein viel gefragtes Detail, die komfortable One-Touch-Verdeckbedienung, zu erweitern. Das resultierende Produkt erlaubt überdies auch die Bedienung während der langsamen Fahrt und ist in Sekundenschnelle installiert, ohne das Fahrzeug dauerhaft zu verändern: Die erste SmartTOP Verdecksteuerung war geboren.

Der Erfolg der ersten Produkte in Deutschland und Europa führte schließlich Ende 2004 dazu, den Firmensitz in die Vereinigten Staaten von Amerika zu verlegen, um von dort den Amerikanischen Kontinent und andere englischsprachige Länder wie England, Australien und Südafrika zu bedienen. Inzwischen ist ein internationales Unternehmen mit Firmensitz in Las Vegas (USA) und Generalvertretung in Berlin (Deutschland) entstanden, das täglich die über den Globus verteilten Vertriebs- und Installationspartner mit innovativen und auf dem Markt einzigartigen Produkten beliefert.

Durch die seit 2002 begonnene Spezialisierung auf die exklusive Entwicklung von Verdeck- und Komfortsteuerungen kann die Firma Mods4cars eine einmalige Kompetenz und Produktqualität gewährleisten. Das oberste Ziel ist es, jedes Produkt in Bezug auf Stabilität, Funktion und intuitive Bedienbarkeit hin zu optimieren. Bei der Entwicklung und Qualitätskontrolle der Steuerungen werden keine Kosten und Mühen gescheut um diesem Ziel und den hohen Erwartungen der Kunden gerecht zu werden.

Der außergewöhnliche Erfolg der Mods4cars Produkte basiert nicht zuletzt auf der intensiven Zusammenarbeit mit den Kunden, die für jedes neue Produkt schon während der Entwicklungsphase beginnt.

Kontakt
Mods4cars LLC
Sven Tornow
E. Flamingo Rd #3100 1350
89119 Las Vegas (NV) – USA
+49-30-868707266
tornow@mods4cars.com
http://www.mods4cars.com

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

German Edge Cloud, Bosch Connected Industry und IoTOS bringen industrielles Ökosystem in eine „All-in-One“-Lösung

Digitale Wertschöpfung mit vorhandenen Produktionsdaten schaffen, Anforderungen digitaler Industrieplattformen erfüllen und Datenhoheit behalten

Eschborn, 10. Oktober 2019 – Die German Edge Cloud, ein Unternehmen der Friedhelm Loh Group, stellt gemeinsam mit Bosch Connected Industry, IoTOS und Rittal die Industrial Edge Cloud Appliance ONCITE vor. Mit dieser „All-in-One“-Lösung können produzierende Unternehmen konkrete Wertschöpfung aus ihren Produktionsdaten ziehen. Anforderungen gibt es bereits: Automobilhersteller wie Volkswagen oder BMW haben digitale Plattformen wie die Volkswagen Industrial Cloud oder die Open Manufacturing Platform gestartet. Darüber können Hersteller Daten entlang der gesamten Lieferkette nachverfolgen. Die Lösung ONCITE begegnet dem steigenden Bedarf der Echtzeit-fähigen Datenverfügbarkeit mit einem skalierbaren Edge Cloud-Rechenzentrum von German Edge Cloud und Rittal. ONCITE steht direkt vor Ort in den Fabriken und damit dort, wo die Daten entstehen. Industrielle Anwendungen von Bosch Connected Industry, German Edge Cloud und IoTOS ermöglichen neue Technologien wie industrielle Analytics und KI, um Qualitätsverbesserung, Kosten- und Durchsatzoptimierung in der Fertigung zu erzielen. So entsteht ein gesamtheitliches Ökosystem für die produzierende Industrie – im Verbund starker Industrie- und Forschungspartner.

Mit ONCITE erhält die Fertigungs- und Automobilzuliefererindustrie eine hochverfügbare und schlüsselfertige „All-in-One“-Lösung für die aktuellen Anforderungen der Automobilhersteller sowie gleichzeitig eine Lösung für eigene Digitalisierungsmaßnahmen.

„Die Automobilzulieferer stehen derzeit vor einer großen Herausforderung. Denn VW und BMW starteten kürzlich eine Digitalisierungs-Offensive mit der Errichtung eigener digitaler Produktionsplattformen“, erklärt Dr. Sebastian Ritz, Geschäftsführer der German Edge Cloud: „Die Automobilzulieferer mit insgesamt bis zu 100.000 Fabriken sollen auf diese sowie auf die noch folgenden Plattformen weiterer Automobilhersteller und der Top Tier Supplier adaptiert werden. Die Zulieferer wollen die Kontrolle über ihre Produktionsdaten behalten, aber ihren Zuliefererstatus nicht riskieren. Dafür benötigen sie eine finanzierbare Plug- and Produce-Lösung.“

In der Automobilzuliefererkette ermöglicht ONCITE den sicheren Supply-Chain-übergreifenden Datenaustausch mit den kommenden digitalen Produktionsplattformen der Hersteller und Top Tier Supplier. Darüber hinaus bildet die Lösung mit ihren industriellen Anwendungen von Bosch Connected Industry, German Edge Cloud und IoTOS die Basis für die Umsetzung von Industrie 4.0-Anwendungen zur weiteren Digitalisierung von Fabriken.

Die Daten bleiben vor Ort – kurze Latenzzeiten für KI-Anwendungen
Die echtzeitfähige ONCITE basiert auf einem hochverfügbaren und skalierbaren Edge Cloud-Rechenzentrum. Das ONCITE-Rechenzentrum von German Edge Cloud und Rittal steht vor Ort in der Fabrik. Die Daten werden daher zeit- und ortsnah erfasst, gespeichert, verarbeitet und ausgewertet.

„Dadurch, dass alle gesammelten Daten vor Ort bleiben, behält der Anwender die volle Kontrolle und entscheidet selbst, ob und wie er die verarbeiteten Daten an die verschiedenen digitalen Produktionsplattformen der OEM“s und Top Tier Supplier übermittelt. Die Datenhaltung und der Austausch produktionsrelevanter Informationen mit Kunden und Lieferanten können über IoT-Plattformen wie SupplyOn oder Mindsphere von Siemens unter Erhalt der Datensouveränität erfolgen“, erklärt Dr. Ritz.

Das skalierbare Edge-Cloudsystem kann Maschinenmassendaten erfassen und so maschinenübergreifend harmonisieren, dass KI-basierte Produktionsoptimierungen angewendet werden können. Dadurch werden Qualitätsverbesserung sowie Kosten- und Durchsatzoptimierung in der Fertigung erreicht. Die Edge-Technologie, welche die Daten unmittelbar am Ort ihrer Entstehung verarbeitet, ermöglicht minimale Latenzzeiten – diese sind für die Umsetzung vieler Industrie 4.0- und IIoT-Anwendungen erforderlich.

Schnell einsetzbar, skalierbar und offen
Die industriellen Anwendungen von Bosch Connected Industry, German Edge Cloud, IoTOS und Rittal können passgenau für definierte, aber auch prozessspezifische Anforderungen eingesetzt werden. „Der Betreiber hat mit ONCITE sehr schnell eine Lösung und bedeutend geringere Kosten für die Integration in die bestehende fabrikinterne IT-Landschaft sowie den nachfolgenden laufenden Betrieb“, beschreibt Dr. Sebastian Ritz die Vorteile und fährt fort: „Wachsen die Anforderungen, können weitere Services und Rechnerleistung schnell eingebunden bzw. hinzugebucht werden. Die Lösung wird inklusive skalierbarer Edge Cloud IT-Infrastruktur, einer offenen IIoT-Plattform sowie Off-Edge Cloud-Nutzung und Full-Service angeboten.“

Die Abbildung von Verarbeitungsketten von der Edge zu digitalen Produktionsplattformen auf Basis der Hyper Scaler Public Cloud-Infrastrukturen über das von German Edge Cloud implementierte Multi- bzw. Cross-Cloud-Management ist jederzeit möglich.

Kunden erhalten mit ONCITE einen Full Managed Service, inklusive Hardware-Infrastruktur. Damit ist die geforderte Hochverfügbarkeit und Skalierbarkeit für industrielle Software-Anwendungen zu mittelstandsgerechten Betriebskosten gewährleistet.

Die German Edge Cloud (GEC) ist ein Start-up, das zur Friedhelm Loh Group gehört und die erste KI-Edge-Cloud für echtzeitfähige industrielle Anwendungsfälle entwickelt hat. German Edge Cloud stellt private Edge-Cloud-Infrastrukturen (IaaS und PaaS), Plattformen für Datenanalyse und industriespezifische KI-Anwendungen (SaaS) in einem integrierten Edge-Rechenzentrum zur Verfügung (ALL IN ONE EDGE). Das Ziel der GEC-Lösungen ist es, die Daten in vernetzten Fabriken schnell, zuverlässig, sicher und einfach für verschiedene digitale Wertschöpfungen (z.B. industrielle KI, Track & Trace) verfügbar zu machen und dabei dem Kunden die volle Datenhoheit bzw. -souveränität zu ermöglichen.
Mit Edge-Computing kann die Verarbeitung der Datenmengen direkt an die Datenquelle (z.B. Shopfloor) verlagert werden, was die Verfügbarkeit von Daten in Echtzeit und kurze Latenzzeiten gewährleistet.
Im Verbund mit Industrie- und Forschungspartnern entwickelt German Edge Cloud einfach und schnell einsetzbare, hochverfügbare, industriell robuste und datensouveräne All-in-One-Edge-Lösungen zu mittelstandsgerechten Betriebskosten. Damit können die Fertigungsunternehmen die Digitalisierungsherausforderungen förmlich „auf Knopfdruck“ erfüllen und ihre digitale Innovationskraft multiplizieren.

Firmenkontakt
German Edge Cloud GmbH & Co. KG
André Theilig
Düsseldorferstr. 40a
65760 Eschborn
+49 (0)69-24747180
Andre.theilig@gec.io
http://www.gec.io

Pressekontakt
punctum pr-agentur GmbH
Ulrike Peter
Neuer Zollhof 3
40221 Düsseldorf
0 211 9717977-0
up@punctum-pr.de
http://www.punctum-pr.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Studie von Protolabs zeigt: Einer der großen Automobilhersteller wird in den nächsten drei Jahren vom Markt verschwinden

Innovationskraft als Schlüsselkompetenz für die Automobilbranche

Feldkirchen bei München, 1. Oktober 2019 – Mehr als die Hälfte der Befragten einer aktuellen Umfrage in der Automobilbranche erwartet, dass einer der großen Automobilhersteller in den nächsten drei Jahren vom Markt verschwinden wird. Dies geht aus der Studie „The Innovation Race“ von Protolabs hervor, in der das Unternehmen die Herausforderungen und Chancen für die europäischen Automobilhersteller untersucht hat.

Strengere Umweltauflagen in den kommenden 12 Monaten wurden von 55 Prozent der Befragten als die drängendste Sorge für die nahe Zukunft angesehen, während 52 Prozent der Ansicht sind, dass ein neuer Wettbewerber den Markt mit einer revolutionären Antriebstechnologie/Fahrzeugart in den nächsten drei Jahren massiv verändern wird.

Relevanz von Industrie 4.0 in der Automobilbranche
Die Umfrage, an der über 300 hochrangige Führungskräfte von Automobilherstellern und Großzulieferern wie Volkswagen, BMW, Mercedes, Daimler, Volvo, JLR, Lotus, Williams F1 und Magneti Marelli teilgenommen haben, zeigt auch den Übergang zur nächsten industriellen Revolution – 71 Prozent der Befragten gaben an, dass sie sich verstärkt den Bereichen Industrie 4.0 und Digitalisierung von Prozessen zuwenden müssen, um ihre Vormachtstellung zu behalten.

„In der Automobilbranche scheint sich ein regelrechter Sturm zusammenzubrauen, gefördert durch Handelskriege, der Brexit-Problematik und dem Wettlauf um die Elektrifizierung. Dies bedeutet eine Zeit extremer Veränderungen für die Automobilmarken sowie der gesamten Lieferkette“, sagt Bjoern Klaas, Vice President und Managing Director von Protolabs Europe, der weltweit schnellsten digitalen Quelle für individuell gefertigte Prototypen und Kleinserienteile.

„Aufgrund all dieser Herausforderungen ist es unerlässlich, dass die Industrie weiterhin in Forschung und Entwicklung und in gemeinsame Bemühungen investiert, Innovationen schnell auf den Markt zu bringen“, so Bjoern Klaas weiter. „Die neue Studie hebt die vielen Veränderungen hervor, die in den nächsten drei Jahren zu erwarten sind. Dabei ist Innovation der ausschlaggebende Faktor für den zukünftigen Erfolg in der Automobilbranche.“

Innovationsdruck: Schnelle Markteinführung von Innovationen entscheidend
Fast 70 Prozent der Befragten gaben an, dass sie noch nie unter solch einem großen Innovationsdruck gestanden haben wie heute. Zwei Drittel der Befragten sind zudem der Meinung, dass ihr Unternehmen ohne eine starke Forschungs- und Entwicklungsabteilung nicht mehr existieren könnte.

„Wir wissen, dass wir mit der Veröffentlichung der Studie eine starke Botschaft aussenden, die unterstreicht, welche Entwicklungen wir auch bei Protolabs erkennen“, so Bjoern Klaas. „Die Nachfrage nach unseren Services steigt zunehmend und gibt Unternehmen die Möglichkeit, innerhalb kürzester Zeit neue Teile zu entwickeln. Die schnelle Markteinführung ist in der Automobilbranche von entscheidender Bedeutung.“

Stärken und Schwächen
Positiv zu vermerken ist, dass 69 Prozent der Befragten zufrieden damit sind, wie sie Innovationen umsetzen können. Drei Viertel gaben an, dass sie ihre Prozesse darauf ausgerichtet haben, Kundenwünsche bereits in einem frühen Stadium des Designprozesses zu berücksichtigen.
Fast die Hälfte der Befragten sieht es als problematisch, ein erfolgloses Produkt einzustellen, ohne negative Auswirkungen zu erleiden, während 40 Prozent der Befragten der Meinung sind, dass ihre Innovationsstrategie nicht genügend mit der Unternehmensvision korreliert.

„Es gibt vonseiten der Unternehmen eine echte Bereitschaft zur Innovation, das ist klar zu erkennen“, so Bjoern Klaas. „Das Problem ist jedoch, dass es so viele Veränderungen im Automobilsektor gibt, dass selbst die größten Hersteller darum kämpfen, mit der Entwicklung Schritt zu halten.“

„Um die Herausforderungen bewältigen zu können, sollten sich Automobilhersteller auf ihre Kernkompetenzen konzentrieren und Know-how, das darüber hinausgeht, von externen Dienstleistern beziehen, um ihren Wettbewerbsvorteil nach wie vor halten zu können. Hier kann das Zurückgreifen auf externe Expertise ausschlaggebend dafür sein, um den entscheidenden Wettbewerbsvorteil zu erhalten.“

Innovationskraft als Schlüsselfaktor
Geht es um die Innovationskraft von Unternehmen in Deutschland, ist vor allem Kommunikation eine Schlüsselmaßnahme. Von 33 Prozent der deutschen Befragten wird angegeben, dass sie eine unternehmensweite Innovationskultur verankert haben, jedoch sagten lediglich 19 Prozent der Befragten, dass der Innovationsaspekt vom Geschäftsführer vorangetrieben wird. Nur 16 Prozent gaben an, dass sie überlegen, ihr Geschäftsmodell vollständig zu überdenken.

Um ihren Innovationsgrad zu erhöhen, ergreifen deutsche Unternehmen allerdings bereits zahlreiche Maßnahmen. 58 Prozent der deutschen Befragten sagten, dass sie die Kommunikation zwischen Forschung und Entwicklung sowie Sales/Marketing/Vertrieb verbessern wollen. 32 Prozent gaben an, von der Innovationskraft von externen Anbietern und Dienstleistern zu profitieren.

Methodik
Die Studie von Protolabs wurde im Juli 2019 durchgeführt. 300 führende Automobilexperten aus Deutschland, Frankreich, Italien und Großbritannien nahmen daran teil.
Die Befragten arbeiten in den Bereichen Geschäftsleitung, Forschung und Entwicklung, Engineering-Design, Technologie und Supply Chain Management und geben einen der zurzeit umfassendsten Einblicke in die Branche.
Innovation war ein Kernthema der Umfrage, die zeigt, dass Unternehmen unterschiedlich darauf vorbereitet sind, diesen Aspekt umzusetzen.

Protolabs ist die weltweit schnellste digitale Quelle für individuell gefertigte Prototypen und Kleinserienteile. Das Unternehmen setzt modernste Technologien in den Bereichen 3D-Druck, CNC-Bearbeitung und Spritzguss ein, um Teile innerhalb weniger Tage herzustellen. Damit verschafft es Designern und Ingenieuren den Vorteil, ihre Produkte schneller denn je auf den Markt bringen und während des gesamten Produktlebenszyklus einen Service auf Abruf nutzen zu können. Weitere Informationen finden Sie auf protolabs.de.

Firmenkontakt
Protolabs
Tobias Fischer
Alte-Neckarelzer-Straße 24
74821 Mosbach
+49 0626164360
tobias.fischer@protolabs.de
http://www.protolabs.de

Pressekontakt
HBI Helga Bailey GmbH
Jasmin Rast
Stefan-George-Ring 2
81929 München
+49 (0)89/ 99 38 87 27
jasmin_rast@hbi.de
http://www.hbi.de

Bildquelle: @ Protolabs

Pressemitteilungen

SmartTOP Verdecksteuerung für BMW Z4 und Mini mit zahlreichen neuen Funktionen

Die SmartTOP Zusatz-Verdecksteuerung für den BMW Z4 Roadster und das Mini Cabrio ermöglicht die One-Touch Verdeckbedienung während der Fahrt sowie die Bedienung des Daches über den Fahrzeugschlüssel.

Las Vegas, Nevada – 26. September 2019

Das nachrüstbare SmartTOP Dachmodul für den BMW Z4 Roadster (E85) und das Mini Cabrio (R52) macht es möglich, das Verdeck während der Fahrt bei einer Geschwindigkeit von bis zu 40 km/h zu öffnen und zu schließen. Dank One-Touch Funktion genügt ein kurzes Antippen der Innenraum-Taste. Zudem kann das Verdeck aus der Ferne über den bestehenden Fahrzeugschlüssel bedient werden.

„Mit den durchdachten Funktionen unserer SmartTOP Komfortmodule möchten wir den Cabrio- und Fahr-Alltag so einfach wie möglich gestalten.“ erklärt PR-Sprecher Sven Tornow. „Daher fügen wir unseren Modulen regelmäßig neue Funktionen hinzu und gehen dabei auch gern auf Kundenwünsche ein.“ so Sven Tornow weiter.

Das SmartTOP Cabriomodul für den BMW Z4 Roadster und das Mini Cabrio hat nun die folgenden neuen Funktionen erhalten: Es ist jetzt möglich, bei einem kurzen Antippen des Blinkerhebels ein „Dreifach-Blinksignal“ auszugeben. Bei dem Modus „Coming/Leaving Home“ kann nach dem Auf- oder Abschließen das Abblendlicht oder Nebellicht für eine kurze Zeit aktiviert werden.

Außerdem kann die Warnblinkanlage aktiviert werden, wenn das Verdeck per Fernbedienung gesteuert wird oder nach dem Ausstiegen weiterläuft. Der Valet Modus unterbindet die Verdeckbedienung über die Innenraumtaste und über die Fernbedienung. Somit kann das Verdeck komplett gesperrt werden, wenn Dritte das Fahrzeug benutzen.

Alle Funktionen können nach den persönlichen Wünschen programmiert werden. Ein Setup-Menu ermöglicht die Konfiguration des nachrüstbaren Dachmoduls über das vorhandene Display im Fahrzeug. Die einzelnen Funktionen sowie deren Optionen werden im Klartext angezeigt.

Die SmartTOP Cabriomodule sind mit einem USB-Anschluss ausgestattet, welcher das Programmieren und Aufspielen von Software-Updates über den heimischen PC/Mac ermöglicht. Auch bestehende Kunden können von den neuen Funktionen profitieren, denn der Hersteller Mods4cars stellt die Updates allen Kunden kostenfrei über das Internet zur Verfügung.

Die SmartTOP Komfortsteuerung für Z4 Roadster und Mini Cabrio ist ab 299,00 Euro erhältlich.

SmartTOP Verdeckmodule sind für folgende Fahrzeugmarken verfügbar: Alfa, Audi, Bentley, BMW, Chevrolet, Ferrari, Ford, Infiniti, Jaguar, Lamborghini, Land Rover, Maserati, Mazda, McLaren, Mercedes-Benz, Mini, Nissan, Opel, Peugeot, Porsche, Renault, Volkswagen und Volvo.
Die weiteren BMW-Modelle BMW 1er, 2er, 3er, 4er und 6er Cabrio werden unterstützt.

Ein Produktvideo ist hier zu finden:
http://youtu.be/UeN5hfJ2DZE

Weitere Informationen unter:
http://www.mods4cars.com

###

Die Firma Mods4cars wurde im Jahre 2002 aus der Idee heraus geboren, den an sich fast perfekten Porsche Boxster um ein viel gefragtes Detail, die komfortable One-Touch-Verdeckbedienung, zu erweitern. Das resultierende Produkt erlaubt überdies auch die Bedienung während der langsamen Fahrt und ist in Sekundenschnelle installiert, ohne das Fahrzeug dauerhaft zu verändern: Die erste SmartTOP Verdecksteuerung war geboren.

Der Erfolg der ersten Produkte in Deutschland und Europa führte schließlich Ende 2004 dazu, den Firmensitz in die Vereinigten Staaten von Amerika zu verlegen, um von dort den Amerikanischen Kontinent und andere englischsprachige Länder wie England, Australien und Südafrika zu bedienen. Inzwischen ist ein internationales Unternehmen mit Firmensitz in Las Vegas (USA) und Generalvertretung in Berlin (Deutschland) entstanden, das täglich die über den Globus verteilten Vertriebs- und Installationspartner mit innovativen und auf dem Markt einzigartigen Produkten beliefert.

Durch die seit 2002 begonnene Spezialisierung auf die exklusive Entwicklung von Verdeck- und Komfortsteuerungen kann die Firma Mods4cars eine einmalige Kompetenz und Produktqualität gewährleisten. Das oberste Ziel ist es, jedes Produkt in Bezug auf Stabilität, Funktion und intuitive Bedienbarkeit hin zu optimieren. Bei der Entwicklung und Qualitätskontrolle der Steuerungen werden keine Kosten und Mühen gescheut um diesem Ziel und den hohen Erwartungen der Kunden gerecht zu werden.

Der außergewöhnliche Erfolg der Mods4cars Produkte basiert nicht zuletzt auf der intensiven Zusammenarbeit mit den Kunden, die für jedes neue Produkt schon während der Entwicklungsphase beginnt.

Kontakt
Mods4cars LLC
Sven Tornow
E. Flamingo Rd #3100 1350
89119 Las Vegas (NV) – USA
+49-30-868707266
tornow@mods4cars.com
http://www.mods4cars.com

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

FREE NOW Ride fährt nun auch am Rhein

Neuer Fahrservice startet heute in Köln – und bietet günstige Alternative im Mobilitätsmix der Rheinmetropole

Hamburg, 25.09.2019 – FREE NOW (ehemals mytaxi), Europas erfolgreichster Mobilitätsanbieter, erweitert sein Angebot nun auch in der Rheinmetropole um den neuen Service Ride. Mit der neuen Buchungsoption kann man in Köln ab sofort Mietwagen mit lizenzierten Fahrern über die FREE NOW App bestellen – und das mit dem bestehenden Account in bewährter FREE NOW Servicequalität. Dem Fahrgast wird dabei vorab der Festpreis für die gewünschte Strecke angezeigt. FREE NOW Ride startet in Köln mit mehr als 100 Fahrern, die Flotte wird in den kommenden Wochen weiter ausgebaut. Für alle Fahrgäste, die den neuen Service nutzen, gibt es zum Start eine Festpreis-Aktion in Höhe von fünf Euro für jede Tour im Kölner Innenstadtbereich.

Ride ab sofort auf den Straßen der Rheinmetropole unterwegs

Nach Hamburg, Berlin, Frankfurt am Main und München ist Ride nun auch in Köln verfügbar. In allen vier Städten wird der neue Fahrservice bereits sehr gut angenommen – mit Köln kommt eine weitere wichtige Stadt hinzu: „Köln ist als Wirtschaftsmetropole, Messestandort, und Universitätsstadt ein wichtiger Markt für FREE NOW. Hier arbeiten wir bereits mit vielen Taxiunternehmen eng zusammen und vermitteln mit unserem Taxiservice deutlich mehr als 1.000 Fahrer. Dabei ist unser neuer Service Ride eine optimale Ergänzung und spricht insbesondere eine junge, preissensible Zielgruppe an, die flexibel von A nach B kommen und dabei nicht auf Komfort und Qualität verzichten möchte“, sagt Alexander Mönch, Deutschland-Chef von FREE NOW. Mit Ride kommt das Unternehmen dem Ziel, Mobilität für alle Zielgruppen verfügbar zu machen, wieder ein Stück näher.

Fairness und Transparenz haben höchste Priorität

Faire Partnerschaft wird bei FREE NOW auch mit der Integration des neuen Services Ride nach wie vor großgeschrieben. „Als europäische Alternative zu internationalen Mitbewerbern ist es uns ein besonderes Anliegen, mit unseren angeschlossenen Partnern stets auf Augenhöhe und dabei fair sowie transparent zu sein. Im Gegensatz zu anderen Anbietern, die teils aggressiv auf den Markt drängen, stehen wir im engen Austausch mit den jeweiligen Städten und prüfen sorgfältig, wie und ob ein Marktstart sinnvoll ist“, so Mönch. Auch mit dem Start des neuen Services Ride bleibt das Geschäft mit lizenzierten Taxis nach wie vor unverzichtbar für FREE NOW: „Die Vermittlung von Taxis ist weiterhin ein wichtiger Bestandteil unserer Firmen-DNA. Wir sind im engen Dialog mit den Taxiunternehmen und schaffen neue Angebote, damit die bei uns angeschlossenen Fahrer auch in Zukunft wettbewerbsfähig bleiben“, betont Alexander Mönch.

FREE NOW Ride geht heute im Laufe des Tages in Köln live. In Hamburg, Berlin, Frankfurt am Main und München können Kunden den Service bereits nutzen. Mit der großen fünf Euro Start-Aktion gibt es insbesondere für eine preissensible Zielgruppe eine günstige Alternative im städtischen Mobilitätsmix. Um einer erhöhten Nachfrage gerecht zu werden, arbeitet FREE NOW im Sinne eines Multiservice-Anbieters vernetzt. Sollte es einem Kunden zu Stoßzeiten nicht möglich sein, einen Mietwagen mit Fahrer in einer angemessenen Wartezeit zu bekommen, wird dem Fahrgast ein reguläres Taxi für den gleichen Preis angeboten. Der Differenzbetrag zum regulären Fahrpreis wird sowohl bei den Mietwagen-, als auch bei den Taxifahrern von FREE NOW übernommen.

Auch zukünftig bleibt der neue Fahrservice preislich attraktiv und wird vor allem mit wettbewerbsfähigen Angeboten überzeugen.

Mehr Informationen finden Sie hier: https://free-now.com/de/ride-koeln

Über FREE NOW:

FREE NOW (ehemals mytaxi) ist einer der führenden Mobilitätsanbieter Europas. Gegründet 2009, als erste Taxi-App, die eine direkte Verbindung zwischen Fahrgästen und Taxifahrern herstellt, ist FREE NOW mittlerweile in über 100 Städten mit mehr als 100.000 Fahrern verfügbar. Über 14 Millionen Kunden nutzen FREE NOW regelmäßig, um stressfrei von A nach B zu kommen. Mit seinen mehr als 750 Mitarbeitern aus 68 Ländern ist FREE NOW in 26 europäischen Offices aktiv. CEO von FREE NOW Europa ist Eckart Diepenhorst.

FREE NOW ist Teil der Markenfamilie, die 2019 aus dem Joint Venture zwischen BMW und Daimler entstanden ist. Weitere Verticals innerhalb der FREE NOW Markenfamilie sind Kapten (verfügbar in Frankreich, der Schweiz und Großbritannien), Beat (verfügbar in Griechenland und Lateinamerika), Clever (Rumänien) und hive (E-Scooter in sechs europäischen Ländern). CEO der FREE NOW Gruppe ist Marc Berg.

Weitere Infos unter https://free-now.com/de/

Firmenkontakt
FREE NOW
Falk Sluga
Große Elbstraße 145a
22767 Hamburg
04031766338
free-now@adpublica.com
https://free-now.com/de/

Pressekontakt
ad publica Public Relations GmbH
Robert Kriesten
Poßmoorweg 1
22301 Hamburg
04031766338
robert.kriesten@adpublica.com
http://www.adpublica.com

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

SmartTOP additional cabriolet top control for the new BMW Z4 available soon

The retrofitted SmartTOP cabriolet module by Mods4cars will soon also be available for the new BMW Z4 (G29). Among other things, it enables the convertibles top to be operated while driving with One-Touch.

Las Vegas, Nevada – September 19, 2019

The manufacturer Mods4cars has announced the SmartTOP additional cabriolet top control for the new BMW Z4 (G29). The clever convertible module will be available before the end of this year. The SmartTOP module enables the convertibles top to be opened and closed while driving with One-Touch. The tedious continuous pressing on the tops button is thereby eliminated.

In addition to simpler convertible top operation from inside the vehicle, the top can also be opened and closed from a distance using the existing vehicles remote control with One-Touch. For this, a press on the button on the vehicles key is all that is needed. No changes to the vehicles remote control is required for this function.

The following additional functions will also be included: Windows can be opened and closed via the vehicles key. It will be possible to reverse the operating direction of the convertibles top button. The Valet Mode will prevent the convertibles top from being operated via the interior button and the remote control. This allows the top to be completely locked when a third party is using the vehicle.

„We are pleased that we will soon be able to offer our SmartTOP convertible module for the BMW Z4 (G29), which was presented a few months ago. Our customers will be able to enjoy the advantages of our sophisticated comfort modules as of the coming convertible season,“ explains PR spokesman Sven Tornow. „Also the installation of our latest product is child’s play. A precision fitting adapter set ensures a simple plug-in connection between the vehicle electronics and the SmartTOP module,“ Sven Tornow continues.

SmartTOP convertible top controls are available for the following brands: Alfa, Audi, Bentley, BMW, Chevrolet, Ferrari, Ford, Infiniti, Jaguar, Lamborghini, Land Rover, Maserati, Mazda, McLaren, Mercedes-Benz, Mini, Nissan, Opel, Peugeot, Porsche, Renault, Volkswagen and Volvo. The following BMW models are also supported: BMW 1 Series, 3 Series, 4 Series and 6 Series Convertible as well as Z4 and Mini.

A first Demo video can be viewed here:
http://youtu.be/p1fY1EzsI1Y

For more Information:
http://www.mods4cars.com

###

About Mods4cars:

Mods4cars was founded in 2002 from the idea to add a highly demanded feature to the otherwise almost perfect Porsche Boxster: Comfort One-Touch roof operation while driving at slow speeds. The resulting product offered not only that, but also allowed quick and easy installation by just swapping out a relay box, thus leaving no traces and no permanent changes on the vehicle. The first SmartTOP roof controller was born.

The success of their first products in Germany and Europe prompted them in late 2004 to move operations to the USA, to be able to serve the American market as well as all other English speaking countries such as Australia, UK and South Africa from one central location. Their business has grown to a full-fledged international corporation with an office in Las Vegas and a full line of innovative products as well as distributors and installation partners all over the globe.

Being highly specialized in the development and distribution of aftermarket roof- and comfort controllers since 2002 allows them to offer an unsurpassed level of competence and product quality. Their main goal is optimization of each individual product to a maximum in compatibility, usability and intuitive operation. They put greatest effort into development and quality checks of all their products to achieve this goal and meet all expectations of their customers.

The extraordinary success of their products is also based on the great communication with their customers, which usually already starts for each new product during the development and prototyping phase.

Contact
Mods4cars LLC
Sven Tornow
E. Flamingo Rd #3100 1350
89119 Las Vegas (NV) – USA
Phone: +1-310-9109055
E-Mail: tornow@mods4cars.com
Url: http://www.mods4cars.com

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

FREE NOW startet Mietwagen-Angebot mit Fahrern in München

Neuer Service Ride pünktlich zur Wiesn auch in der bayerischen Landeshauptstadt verfügbar

Hamburg, 17.09.2019 – FREE NOW (früher: mytaxi), Europas erfolgreichster Mobilitätsanbieter, bringt mit seinem Service Ride nun auch in München ein neues, kostengünstiges Mobilitätsangebot auf die Straße. Nach Hamburg, Berlin und Frankfurt ist München die vierte Stadt, in der die neue Mobilitätsoption verfügbar sein wird. Mit dem heutigen Tag können Fahrgäste in der FREE NOW App über die neue Bestelloption im gesamten Münchner Innenstadtbereich inklusive des Flughafens in München einen Mietwagen mit Fahrer buchen. Hierbei wird dem Fahrgast vorab der Festpreis der Fahrt in der App angezeigt. In der bayerischen Landeshauptstadt ist FREE NOW Ride von Beginn an mit mehreren hundert Fahrern unterwegs, wobei die Flotte in den kommenden Wochen sukzessive erweitert wird. Zum Start gibt es für alle Fahrgäste ein ganz besonderes Angebot: Alle Neukunden der FREE NOW App bekommen für ihre erste Ride Tour einen 20 Euro-Gutschein.

Neuer Fahrservice – gewohnte Qualität

Ride bietet eine günstige Mobilitätsalternative – in gewohnter FREE NOW Servicequalität. In Hamburg, Berlin und Frankfurt ist das Angebot bereits gestartet und wird in allen drei Städten sehr gut angenommen. „Wir freuen uns, dass wir mit unserem neuen Service jetzt auch im Süden Deutschlands unterwegs sind. München ist ein sehr interessanter Markt für uns. Ein Mietwagenservice ergänzt unser Angebot perfekt. Mit FREE NOW Ride sprechen wir eine preissensible Zielgruppe an, die schnell, sicher und in gewohnter Qualität von A nach B kommen will, auch während der anstehenden Oktoberfestzeit in München“, erklärt Alexander Mönch, Deutschland-Chef von FREE NOW. „Auch nach dem Start werden wir mit Ride ein attraktives Preisniveau für unsere Kunden halten und den neuen Service damit zu einem festen Bestandteil im Mobilitätsmix machen“, ergänzt Mönch.

Fairer Partner für Fahrer und Unternehmer

Auch mit der Integration des neuen Services bleiben Fahrer und Unternehmer die wichtigsten Partner für FREE NOW. „Wir verstehen uns als faire, europäische Alternative zu internationalen Wettbewerbern, die teils aggressiv auf den Markt drängen. Diesen Markt werden wir ihnen nicht überlassen, sondern als Multiservice-Anbieter gemeinsam mit allen angeschlossenen Fahrern und Unternehmern neue Angebote für unsere Fahrgäste entwickeln. Das gilt nicht nur für unseren neuen Mietwagen-Service, sondern auch für das Taxigewerbe“, sagt Alexander Mönch. „Natürlich bleiben Taxis weiterhin ein wichtiger Teil
unseres Geschäftsmodells, das wird sich auch in Zukunft nicht ändern. In München vermitteln wir bereits mehr als 2.000 Fahrer über unsere App. Wir werden auch weiter Innovationen und Angebote entwickeln, um diese Fahrer – als unsere stärksten Partner – in Zukunft wettbewerbsfähig zu halten.“

Günstiger Preis und gute Verfügbarkeiten garantiert

FREE NOW bietet mit Ride neben lizenzierten Taxis und der Taxi-Sharing Funktion Match (in Berlin und Hamburg) eine neue, preisgünstige Mobilitätsalternative an – jetzt auch in München. Fahrgäste können sich weiterhin auf den hohen Service und die gute Qualität von FREE NOW verlassen. Auch beim Mietwagenservice arbeitet der Vermittler nur mit vertrauenswürdigen Partnern zusammen, die alle eine gültige Konzession sowie einen Personenbeförderungsschein besitzen. Mit dem attraktiven Startangebot können Neukunden ab heute bei ihrer ersten Fahrt bis zu 20 Euro sparen.

FREE NOW Ride geht heute im Laufe des Tages in München live. In Hamburg, Berlin und Frankfurt können Kunden den Service bereits nutzen.

Mehr Informationen finden Sie hier: https://free-now.com/de/ride-muenchen

Über FREE NOW:

FREE NOW (ehemals mytaxi) ist einer der führenden Mobilitätsanbieter Europas. Gegründet 2009, als erste Taxi-App, die eine direkte Verbindung zwischen Fahrgästen und Taxifahrern herstellt, ist FREE NOW mittlerweile in über 100 Städten mit mehr als 100.000 Fahrern verfügbar. Über 14 Millionen Kunden nutzen FREE NOW regelmäßig, um stressfrei von A nach B zu kommen. Mit seinen mehr als 750 Mitarbeitern aus 68 Ländern ist FREE NOW in 26 europäischen Offices aktiv. CEO von FREE NOW Europa ist Eckart Diepenhorst.

FREE NOW ist Teil der Markenfamilie, die 2019 aus dem Joint Venture zwischen BMW und Daimler entstanden ist. Weitere Verticals innerhalb der FREE NOW Markenfamilie sind Kapten (verfügbar in Frankreich, der Schweiz und Großbritannien), Beat (verfügbar in Griechenland und Lateinamerika), Clever (Rumänien) und hive (E-Scooter in sechs europäischen Ländern). CEO der FREE NOW Gruppe ist Marc Berg.

Weitere Infos unter https://free-now.com/de/

Firmenkontakt
FREE NOW
Falk Sluga
Große Elbstraße 145a
22767 Hamburg
04031766338
free-now@adpublica.com
https://free-now.com/de/

Pressekontakt
ad publica Public Relations GmbH
Robert Kriesten
Poßmoorweg 1
22301 Hamburg
04031766338
robert.kriesten@adpublica.com
http://www.adpublica.com

Bildquelle: FREE NOW

Pressemitteilungen

BMW Zitta in Wien setzt neue Maßstäbe im Autohandel

Seit Jahrzehnten steht der Name BMW-Zitta für exklusive und leistbare Markenautos in Wien und Umgebung, egal ob es sich dabei um Neuwagen oder Gebrauchtwagen handelt. An den Standorten in Wien, Perchtoldsdorf, Wiener Neustadt und Bruckneudorf bieten die BMW-Zitta Autohäuser ihr bekanntes Service rund um Autos und Motorräder an.
So konnte das Wiener Autohaus mit Tradition, BMW-Zitta, schon viele Kunden für BMW Autos begeistern, auch weit über die Wiener Landesgrenzen hinaus. Neben BMW werden auch die beliebten Automarken MINI und KIA an den Standorten in und rund um Wien angeboten. Auf leistbare Qualität für jede Budgetgröße wird großer Wert gelegt. Die Palette der angebotenen Fahrzeuge reicht vom Luxuswagen bis hin zu günstigeren Einsteiger- oder Familienmodellen.
BMW-Zitta hat für Jeden das passende Modell lagernd und berät seine Kunden von der Auswahl bis hin zu Finanzierung ganzheitlich, beim Autokauf. Jahrzehntelange Erfahrung spielt dabei eine große Rolle. Tausende von zufriedenen BMW Zitta-Kunden in Wien haben dadurch ohne Probleme und mit fachmännischer Beratung zu Ihrem neuen oder gebrauchten Auto gefunden.
Als BMW-Händler in Wien hat Zitta natürlich auch ein großes Sortiment an den allseits beliebten BMW-Motorrädern im Angebot. Auch hier gelten natürlich alle Zitta-Qualitätsmerkmale und Serviceleistungen, sowie bei den Autos.
Komfortable Luxusmodelle, sportliche Straßenflitzer oder geräumige Familienautos warten bei BMW-Zitta auf ihre neuen Besitzer. Viele BMW-Kunden haben mit einem Auto von Zitta schonen einen sorgenfreien neuen Lebensabschnitt, zumindest was das Fahrzeug betrifft, gestartet.
Über die Geschichte von BMW-Zitta:
Zielstrebigkeit und Risikobereitschaft von Dr. Rudolf Weinmann waren primär die tragenden Faktoren, die eine enorme Expansion der Firma BMW-Zitta vorangetrieben haben. Seit der Gründung anno 1953 ist unter seiner Führung der Aufbau von Zitta zu einem der größten, privaten BMW-Vertragspartner in Österreich erfolgreich gelungen. Damit wurde die Zitta-Gruppe insgesamt, zu einem der bedeutendsten Kfz-Handelsbetriebe des Landes.

SEO-SEA.at ist ein Online-Marketing-Netzwerk in Österreich, dass alle relevanten Themen und Infos über Suchmaschinenoptimierung und Suchmaschinenwerbung auf einer Plattform zusammenfasst.

Kontakt
SEO-SEA.at
Heimo Lueder
Eichenweg 4
9112 Griffen
0043 660 2022914
office@seo-sea.at
https://www.seo-sea.at

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

SmartTOP Zusatz-Verdecksteuerung für den neuen BMW Z4 in Kürze erhältlich

Das nachrüstbare SmartTOP Cabriomodul aus dem Hause Mods4cars wird bald auch für den neuen BMW Z4 (G29) verfügbar sein. Es ermöglicht unter anderem die Bedienung des Verdecks während der Fahrt per One-Touch.

Las Vegas, Nevada – 12. September 2019

Der Hersteller Mods4cars hat die SmartTOP Zusatz-Verdecksteuerung für den neuen BMW Z4 (G29) angekündigt. Noch in diesem Jahr wird das clevere Cabriomodul ab Lager verfügbar sein. Das SmartTOP Modul ermöglicht das Öffnen und Schließen des Daches während der Fahrt per One-Touch. Das umständliche Dauerdrücken der Verdecktaste entfällt.

Neben der einfacheren Verdeckbedienung aus dem Fahrzeuginneren kann das Verdeck auch aus der Ferne über die bestehende Fahrzeug-Fernbedienung per One-Touch geöffnet und geschlossen werden. Hierfür genügt ein Tastendruck auf dem Fahrzeugschlüssel. Für diese Funktion muss keine Veränderung an der Fahrzeug-Fernbedienung vorgenommen werden.

Zudem werden folgende Zusatzfunktionen enthalten sein: Die Fenster können über den Fahrzeugschlüssel geöffnet und geschlossen werden. Es wird möglich sein, die Bedienrichtung der Verdecktaste umzukehren. Und der Valet Modus unterbindet die Verdeckbedienung über die Innenraumtaste und über die Fernbedienung. Somit kann das Verdeck komplett gesperrt werden, wenn Dritte das Fahrzeug benutzen.

„Wir freuen uns, dass wir bald für den vor wenigen Monaten vorgestellte BMW Z4 (G29) unser SmartTOP Cabriomodul anbieten können. Somit können unsere Kunden ab der kommenden Cabriosaison die Vorteile unserer durchdachten Komfortmodule genießen.“ erklärt PR-Sprecher Sven Tornow. „Und auch die Installation unseres neuesten Produktes ist kinderleicht. Ein passgenauer Kabelsatz sorgt für eine einfache Steck-Verbindung zwischen Fahrzeugelektronik und SmartTOP Modul.“ so Sven Tornow weiter.

SmartTOP Verdecksteuerungen stehen für folgende Marken zur Verfügung: Alfa, Audi, Bentley, BMW, Chevrolet, Ferrari, Ford, Infiniti, Jaguar, Lamborghini, Land Rover, Maserati, Mazda, McLaren, Mercedes-Benz, Mini, Nissan, Opel, Peugeot, Porsche, Renault, Volkswagen und Volvo. Folgende weitere BMW-Modelle werden unterstützt: BMW 1er, 3er, 4er und 6er Cabrio sowie Z4 und Mini.

Ein erstes Demovideo ist hier zu finden:
http://youtu.be/p1fY1EzsI1Y

Weitere Informationen:
http://www.mods4cars.com

###

Die Firma Mods4cars wurde im Jahre 2002 aus der Idee heraus geboren, den an sich fast perfekten Porsche Boxster um ein viel gefragtes Detail, die komfortable One-Touch-Verdeckbedienung, zu erweitern. Das resultierende Produkt erlaubt überdies auch die Bedienung während der langsamen Fahrt und ist in Sekundenschnelle installiert, ohne das Fahrzeug dauerhaft zu verändern: Die erste SmartTOP Verdecksteuerung war geboren.

Der Erfolg der ersten Produkte in Deutschland und Europa führte schließlich Ende 2004 dazu, den Firmensitz in die Vereinigten Staaten von Amerika zu verlegen, um von dort den Amerikanischen Kontinent und andere englischsprachige Länder wie England, Australien und Südafrika zu bedienen. Inzwischen ist ein internationales Unternehmen mit Firmensitz in Las Vegas (USA) und Generalvertretung in Berlin (Deutschland) entstanden, das täglich die über den Globus verteilten Vertriebs- und Installationspartner mit innovativen und auf dem Markt einzigartigen Produkten beliefert.

Durch die seit 2002 begonnene Spezialisierung auf die exklusive Entwicklung von Verdeck- und Komfortsteuerungen kann die Firma Mods4cars eine einmalige Kompetenz und Produktqualität gewährleisten. Das oberste Ziel ist es, jedes Produkt in Bezug auf Stabilität, Funktion und intuitive Bedienbarkeit hin zu optimieren. Bei der Entwicklung und Qualitätskontrolle der Steuerungen werden keine Kosten und Mühen gescheut um diesem Ziel und den hohen Erwartungen der Kunden gerecht zu werden.

Der außergewöhnliche Erfolg der Mods4cars Produkte basiert nicht zuletzt auf der intensiven Zusammenarbeit mit den Kunden, die für jedes neue Produkt schon während der Entwicklungsphase beginnt.

Kontakt
Mods4cars LLC
Sven Tornow
E. Flamingo Rd #3100 1350
89119 Las Vegas (NV) – USA
+49-30-868707266
tornow@mods4cars.com
http://www.mods4cars.com

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.