Tag Archives: Boardinghouse

Pressemitteilungen

Anleger setzen auf Green Buildings!

Anleger setzen auf Green Buildings!

(NL/1835972570) Der höhere Objektwert von ökologischen Gebäuden im Verhältnis zu traditionellen Immobilien und die Werthaltigkeit machen grüne Gebäude für Investoren und private Anleger interessanter denn je.

Heutzutage muss bei Alt- und Neubauten die Energieeffizienz im Vordergrund stehen. Schließlich ist der Immobiliensektor für mehr als ein Drittel des weltweiten Energieverbrauchs und des globalen Co2-Ausstoßes verantwortlich. Die Experten von Agora-Energiewende schätzen, dass allein durch das Mehr an Effizienz der Energieverbrauch der Gebäude bis 2030 um 25 Prozent gesenkt werden kann.

Wir können die Energiewende bis 2050 nur schaffen, wenn alle verfügbaren Energieeffizienz-Technologien eingesetzt werden und man die Infrastrukturen für Strom, Gas und Öl mit erneuerbaren Energieträgern umsetzt, erklärt UDI-Geschäftsführer Georg Hetz, der mit seinem Unternehmen zu den Pionieren ökologischer Geldanlagen zählt und im Immobilienbereich längst auf Green Buildings setzt. Natürlich kann sich nicht jeder solch eine Immobilie leisten und von der Wertsteigerung profitieren. Damit aber private Anleger dennoch in diesen Genuss kommen, haben wir bereits die zweite Festzins-Anlage für ökologische und nachhaltige Immobilien aufgelegt, den UDI Immo Sprint FESTZINS II.

Die UDI beschäftigt sich im Augenblick mit energieeffizienten Geschäftshäusern und grünen Wohnimmobilien. Im Gewerbebereich entsteht ein Boardinghaus in Boxdorf bei Nürnberg und direkt nebenan ein Aparthotel in einer Aufstockung. Weitere Projekte dieser Art sind im Hansa-Park Nürnberg und in Niederrad bei Frankfurt geplant. Besonders am Herzen liegen dem Unternehmen aber zwei Wohnparks in der Metropolregion Nürnberg und man hofft, bei diesen Projekten neue Nachhaltigkeitsstandards setzen zu können. Einer entsteht in Roth und ein weiterer in Burgthann-Mimberg, nahe Neumarkt. Ich möchte das Beispiel Burgthann herausgreifen, so Hetz. Hier sollen bis zu 30 Wohnungen und 23 Ein-/Zweifamilienhäuser auf dem ehemaligen Gelände einer Fensterfabrik entstehen. Besonders wichtig ist uns dabei, dass nur ökologisch einwandfreie und möglichst lokal beschaffbare Baustoffe verwendet werden. Auf imitierte Baustoffe – wie beispielsweise PVC und Styropor – versuchen wir ganz zu verzichten. Soweit es rechtlich möglich sei, wolle man die Gebäude geothermisch heizen und kühlen. Regenwasser solle gesammelt und als Brauchwasser verwendet werden und im Innenbereich würden nur geschirmte Elektroinstallationen errichtet. Man hat also voraus gedacht. Ein überdachtes Parkdeck erspart hohe Kosten für eine Tiefgarage und den Eigentürmern und Mietern sollen einige Elektroautos im CarSharing-Verfahren zur Verfügung gestellt werden. Die geringeren Nebenkosten, ein gesundes Raumklima und eine umweltfreundliche Bauweise machen diese ökologischen Gebäude besonders werthaltig und gefragt, erklärt Hetz weiter.

Die Immobilienprojekte der UDI sind bereits in der Planungs- oder Bauphase und können mit den Geldern des UDI Immo Sprint FESTZINS II realisiert werden.

Der UDI Immo Sprint FESTZINS II in Kürze:

– Feste Zinsen von 4% auf 4,25% p.a. steigend
– Zinsen werden auf das Kapital aufgeschlagen und mitverzinst
– Anlegerfreundliche Laufzeit von knapp 3,5 Jahren
– Vorzeitige Kündigung zum 30.6.2020 möglich
– Mindestbeteiligung 5.000 Euro

Man kann diese Anlageform natürlich nicht mit einem Sparbuch vergleichen. Unsere Festzinsanlagen sind Nachrangdarlehen mit festen Zinsen, sie haben also unternehmerischen Charakter. Da wir aber auf ausgesuchte und überschaubare Einzelprojekte setzen, wissen unsere Anleger genau, wofür sie ihr Geld investieren, schließt Hetz.
Weitere Infos zu UDI unter: www.udi.de
*Der Abdruck ist frei. Wir bitten um ein Belegexemplar.

Kurzportrait der UDI-Gruppe

1998 gegründet, gehört UDI schon seit vielen Jahren zu Deutschlands Marktführern im Bereich ökologischer Kapitalanlagen. Geschäftsführer Georg Hetz ist ausgebildeter Banker und blickt auf langjährige Erfahrungen in Consulting, Marketing und Vertrieb zurück.

Dem Wissen der 62 Mitarbeiter des UDI-Teams und der Qualität der Beteiligungsangebote vertrauen bereits rund 17.000 Anleger. UDI unterhält keinen teuren Außendienst, sondern betreut die Kunden bundesweit im Direktvertrieb schnell und effektiv. Das bis dato vermittelte Eigenkapital von über 507,3 Mio. Euro ermöglichte zusammen mit dem Fremdkapital den Bau von 383 Windkraftanlagen, 46 Biogasanlagen sowie 80 Solarprojekten und einer grünen Immobilie. Mit dem jährlich erzeugten Ökostrom können schon über 1,7 Millionen Menschen mit umweltfreundlicher Energie versorgt werden. Der Umwelt werden dadurch rechnerisch jedes Jahr rund 1,6 Millionen Tonnen Kohlendioxid erspart.

Seit der Gründung der UDI-Gruppe hat sie sich vom Vertrieb für die Einwerbung von Eigenkapital für Windparks zu einer renommierten Anbieterin für Windkraft-, Solar- und Biogaskraftwerke entwickelt. Von der Projektentwicklung und Konzeption über die Vermittlung von ökologischen Geldanlagen an Privatinvestoren, verfügt die UDI über langjährige Erfahrung und Kompetenz. Auch auf dem Gebiet der Festzinsanlagen ist die Gruppe seit mehreren Jahren erfolgreich tätig. Die ab 2007 bis heute emittierten verzinslichen Vermögensanlagen waren bei den Kunden stets begehrt.

Firmenkontakt
FutureConcepts
Christa Jäger-Schrödl
Häcklgasse 6
84419 Schwindegg
49 (0) 171/ 501 843 8
info@futureconcepts.de
http://

Pressekontakt
FutureConcepts
Christa Jäger-Schrödl
Häcklgasse 6
84419 Schwindegg
49 (0) 171/ 501 843 8
info@futureconcepts.de
http://www.futureconcepts.de

Pressemitteilungen

Ein Zuhause für den „Zeit-Frankfurter“

Ein Zuhause für den "Zeit-Frankfurter"

Protectum Moderne Wohnungsbaugenossenschaft eG

Dort wo sich einst im Frankfurter Stadtteil Niederrad ein Bürogebäude befand, entstand ein modernes Boardinghouse der Protectum eG.

Das neu errichtete Boardinghouse beeindruckt unter anderem durch seine lichtdurchflutete Baustruktur und seine moderne Inneneinrichtung. Im Penthousebereich besticht das Haus mit einem Rundumblick von der Commerzbankarena über dem Henningerturm bis zum Messeturm.
Die Protectum eG kaufte die Immobilie und bot als ideale Lösung für die Wohnungsknappheit das Konzept des Boardinghouse an. Durch die Sanierung wurde ein Apartmenthaus mit mehr als 50 Einheiten erstellt.Nach einigen Monaten wurde das Objekt aufwändig nach den neuesten ökologischen Gesichtspunkten saniert. Das Gebäude erhielt eine Solaranlage und wird nun mit einer zentralen Pelletsheizung betrieben.

Das Ergebnis der kostenspieligen Sanierung kann sich mehr als sehen lassen. Von Außen und Innen überzeugt das Protectum Boardinghouse. Nichts deutet mehr auf staubige Büroräume hin. So kann die Wohnungsbaugenossenschaft dem „Frankfurter auf Zeit“ ein angenehmes und wohliges Wohnen bieten.

Protectum Moderne Wohnungsbaugenossenschaft eG
Die Protectum Wohnungsbaugenossenschaft hat als Investitionsschwerpunkt Mehrfamilien-, Doppel- und Reihenhäuser. Die Wohnungen und Häuser sind für eine familienfreundliche Nutzung ausgelegt.

Kontakt:
Protectum Wohnungsbaugenossenschaft eG
Xenia Hügel
Hauptstrasse 26-28
63834 Sulzbach am Main
06028/996300
info@xeniahuegel.de
http://www.xeniahuegel.de

Pressemitteilungen

Preiswerte Wohnung gesucht !

Preiswerte Wohnung gesucht !

Protectum Moderne Wohnungsbaugenossenschaft eG

„Es gibt in vielen deutschen Städten zu wenige preiswerte Wohnungen. In anderen Regionen dagegen herrscht ein großer Leerstand. Dabei ging es in dem Bericht der Bundesregierung über die Wohnungs- und Immobilienwirtschaft.“ (Quelle: bundestag.de)

Die Wohnungsbaugenossenschaft Protectum eG investiert mit großem Erfolg in die Zukunft , sie passt sich der Zeit an. Bisher sind in vielen deutschen Städten sogenannte Boardinghäuser entstanden. Die Protectum eG baut diese neu oder saniert wertvolle Immobilien.Die Immobilie wird nach den neuesten ökologischen Gesichtspunkten gebaut bzw. ausgestattet. So wird ein Boardinghouse beispielsweise durch eine zentralen Pelletsheizung betrieben. Alle Appartements sind komplett möbliert und verfügen über Küche und Satelliten-TV sowie Internetzugang. Die Einrichtung ist hochwertig und äußerst geschmackvoll: eine neue Einbauküche, hochwertiger Bodenbelag aus Laminat, geschmackvollen Möbel, Tageslichtbad mit Wanne, Waschbecken, Waschmaschinenanschluss und WC

Eine gute Lage der Immobilie ist bei der Protectum eG garantiert genauso wie eine sehr gute Verkehrsanbindung Mit der Idee des Boardinghouse ist es der modernen Wohnungsbaugenossenschaft gelungen, hochwertigen sowie preiswerten Wohnraum zu schaffen. Die Miete für ein Apartment beträgt durchschnittlich 400,- Euro. Damit kommt die Protectum eG auch ihrem Förderauftrag nach. Denn nur auf diese Weise können Städte heute zukunftsfähig, menschlich und attraktiv bleiben.

Protectum Moderne Wohnungsbaugenossenschaft eG
Die Protectum Wohnungsbaugenossenschaft hat als Investitionsschwerpunkt Mehrfamilien-, Doppel- und Reihenhäuser. Die Wohnungen und Häuser sind für eine familienfreundliche Nutzung ausgelegt.

Kontakt:
Protectum Wohnungsbaugenossenschaft eG
Xenia Hügel
Hauptstrasse 26-28
63834 Sulzbach am Main
06028/996300
info@xeniahuegel.de
http://www.xeniahuegel.de

Pressemitteilungen

Mit der Protectum eG einen unbekümmerten Herbst verbringen

Mit der Protectum eG einen unbekümmerten Herbst verbringen

Protectum Moderne Wohnungsbaugenossenschaft eG

„Millionen Deutsche sparen falsch fürs Alter“ titelte kürzlich eine bekannte Zeitung. Bereits im Sommer des Lebens sollte man sich Gedanken um die Vorsorge im Alter machen. Die beliebtesten Geldanlagen sind Sparbücher, Versicherungen und auf Platz 1 die Immobilie.

Gerade wenn im Alter keine Immobilie vermietet oder veräußert werden kann, könnte es mit der steigenden Unsicherheit der Rente zu einem finanziellen Engpass kommen.
Mehr Menschen als jemals zuvor investieren deshalb in Wohneigentum. Auch das Ergebnis einer Umfrage der TNS Infratest bestätigte dies. Mehr als ein Viertel der Befragten investiert bereits in Immobilien – legt ihr Geld lieber in Immobilien als in Fonds oder Aktien an.

Die Protectum eG hat sich genau auf diese sichere und rentable Form der Immobilie als Altersvorsorge und Kapital-Anlage spezialisiert.
Die Immobilie ist auch in Zukunft der Garant für eine Sicherheit die man im Alter braucht. Bei der Protectum eG können sie sowohl in eine selbstgenutzte oder vermietete Immobilie investieren und sich im Herbst des Lebens fallen lassen.

Protectum Moderne Wohnungsbaugenossenschaft eG
Die Protectum Wohnungsbaugenossenschaft hat als Investitionsschwerpunkt Mehrfamilien-, Doppel- und Reihenhäuser. Die Wohnungen und Häuser sind für eine familienfreundliche Nutzung ausgelegt.

Kontakt:
Protectum Wohnungsbaugenossenschaft eG
Xenia Hügel
Hauptstrasse 26-28
63834 Sulzbach am Main
06028/996300
info@xeniahuegel.de
http://www.xeniahuegel.de

Pressemitteilungen

Mit Protectum eG Vermögen bilden

Was genau ist eine Genossenschaft und wie bildet man hier Vermögen?

Mit Protectum eG Vermögen bilden

Protectum Moderne Wohnungsbaugenossenschaft eG

Die Arbeitnehmersparzulage ist in Deutschland eine staatlich gewährte Zulage zur Förderung der Vermögensbildung. Diese Leistungen werden auf Wunsch des Arbeitnehmers vom Arbeitgeber unter Berücksichtigung der Einkommensgrenze abgeführt. Bei Alleinstehenden liegt die Grenze bei 20000 Euro und bei Verheirateten bei 40000 Euro. Seit dem Jahre 1961 besteht die staatliche Grundidee den Bundesbürger beim Kapitalaufbau zu unterstützen. Bei der Protectum Wohnungsbaugenossenschaft ist das angelegte Geld nicht zweckgebunden.

Was genau ist eine Genossenschaft ?
Eine Genossenschaft ist ein Zusammenschluss von Personen. Das Ziel ist die wirtschaftliche Betreuung der Mitglieder durch die Wohnungsversorgung der Mitglieder der Genossenschaft. Die Mitgliederzahl ist offen, das bedeutet, dass der Bestand der Protectum eG unabhängig vom Aus- oder Beitritt der Mitglieder ist. Doch je größer die Mitgliederzahl desto besser kann die Genossenschaft ihren Zweck erfüllen.

Die Genossenschaft sucht immer nach neuen Mitgliedern!
Die Protectum eG arbeitet im Wege des sogenannten Direktmarketings. Man erhält einen Anruf des Kundenberaters, der auf die Möglichkeit dieser höchstgeförderten Anlageform aufmerksam macht. Sollte diese Sparform von Interesse sein, wird man erneut von einem Mitarbeiter der Antragsannahme kontaktiert. Dieser Mitarbeiter bespricht die Beitrittsbedingungen, verifiziert die persönlichen Daten und nimmt den Arbeitgeber auf. Erst dann werden die Vertragsunterlagen per Einschreiben zugeschickt. Nach 14-tägiger Frist werden die Unterlagen an den Arbeitgeber versendet. Anschließend ist man in die Mitgliederliste der Protectum eG eingetragen.

Protectum Moderne Wohnungsbaugenossenschaft eG
Die Protectum Wohnungsbaugenossenschaft hat als Investitionsschwerpunkt Mehrfamilien-, Doppel- und Reihenhäuser. Die Wohnungen und Häuser sind für eine familienfreundliche Nutzung ausgelegt.

Kontakt:
Protectum Wohnungsbaugenossenschaft eG
Xenia Hügel
Hauptstrasse 26-28
63834 Sulzbach am Main
06028/996300
info@xeniahuegel.de
http://www.xeniahuegel.de

Pressemitteilungen

Die Protectum eG wird 16 !

Die Protectum eG gilt als ökologischer Vorreiter.

Die Protectum eG wird 16 !

Protectum Moderne Wohnungsbaugenossenschaft eG

Die Protectum Wohnungsbaugenossenschaft eG feiert 2013 ihr sechzehnjähriges Bestehen.

Im Jahre 2012 war das internationale Jahr der Genossenschaften in Deutschland. Hier konnten die einzelnen Genossenschaften zeigen, was sie leisten und wie sie es machen. Denn viele wissen nicht was moderne Genossenschaften eigentlich für die Gesellschaft tun. Dabei gibt es hier viel Positives zu erzählen.

Die Protectum gilt als ökologischer Vorreiter und realisiert gleichzeitig eine sehr moderne Bau- und Lebensweise. Unter einer neuen Lebensweise versteht die Protectum eG den Bau oder die Sanierung von Boarding Häusern. Hier kann man auf Zeit wohnen und muss sich so nicht auf einen Lebensmittelpunkt fixieren.

Der Gegensatz hierzu sind Menschen die sehr gerne einen Lebensmittelpunkt haben. Die Protectum eG konzentriert sich auch auf den Eigenheimbesitz von Familien – Beispiele hierfür gibt es viele. Familien sehen den Nutzen der Protectum eG, da sie so schnell und günstiger an einen Wohnsitz kommen. Und Menschen mit wechselndem Wohnsitz können sich in ihren modernen Wohnungen an den schönsten Orten der Welt wohlfühlen.

Protectum Moderne Wohnungsbaugenossenschaft eG
Die Protectum Wohnungsbaugenossenschaft hat als Investitionsschwerpunkt Mehrfamilien-, Doppel- und Reihenhäuser. Die Wohnungen und Häuser sind für eine familienfreundliche Nutzung ausgelegt.

Kontakt:
Protectum Wohnungsbaugenossenschaft eG
Xenia Hügel
Hauptstrasse 26-28
63834 Sulzbach am Main
06028/996300
info@xeniahuegel.de
http://www.xeniahuegel.de

Pressemitteilungen

Die Protectum eG wird 16 !

Die Protectum eG gilt als ökologischer Vorreiter.

Die Protectum eG wird 16 !

Protectum Moderne Wohnungsbaugenossenschaft eG

Die Protectum Wohnungsbaugenossenschaft eG feiert 2013 ihr sechzehnjähriges Bestehen.

Im Jahre 2012 war das internationale Jahr der Genossenschaften in Deutschland. Hier konnten die einzelnen Genossenschaften zeigen, was sie leisten und wie sie es machen. Denn viele wissen nicht was moderne Genossenschaften eigentlich für die Gesellschaft tun. Dabei gibt es hier viel Positives zu erzählen.

Die Protectum gilt als ökologischer Vorreiter und realisiert gleichzeitig eine sehr moderne Bau- und Lebensweise. Unter einer neuen Lebensweise versteht die Protectum eG den Bau oder die Sanierung von Boarding Häusern. Hier kann man auf Zeit wohnen und muss sich so nicht auf einen Lebensmittelpunkt fixieren.

Der Gegensatz hierzu sind Menschen die sehr gerne einen Lebensmittelpunkt haben. Die Protectum eG konzentriert sich auch auf den Eigenheimbesitz von Familien – Beispiele hierfür gibt es viele. Familien sehen den Nutzen der Protectum eG, da sie so schnell und günstiger an einen Wohnsitz kommen. Und Menschen mit wechselndem Wohnsitz können sich in ihren modernen Wohnungen an den schönsten Orten der Welt wohlfühlen.

Protectum Moderne Wohnungsbaugenossenschaft eG
Die Protectum Wohnungsbaugenossenschaft hat als Investitionsschwerpunkt Mehrfamilien-, Doppel- und Reihenhäuser. Die Wohnungen und Häuser sind für eine familienfreundliche Nutzung ausgelegt.

Kontakt:
Protectum Wohnungsbaugenossenschaft eG
Xenia Hügel
Hauptstrasse 26-28
63834 Sulzbach am Main
06028/996300
info@xeniahuegel.de
http://www.xeniahuegel.de

Pressemitteilungen

Boardinghouse – flexibel leben

„Das einzig Beständige ist der Wandel.“
Unsere Vorstellung vom Leben, der Art wie wir leben möchten, wird immer offener, flexibler und freier.

Boardinghouse - flexibel leben

Protectum Moderne Wohnungsbaugenossenschaft eG

„Das einzig Beständige ist der Wandel.“ Dies erkannte einst der Philosoph Heraklit. Unsere Vorstellung vom Leben, der Art wie wir leben möchten, wird immer offener, flexibler und freier. Heute zeigt sich, dass viele Menschen nicht mehr Jahrzehnte lang an einem Ort leben. Manchmal verlangt unser Inneres diese Veränderung, nicht selten ist es der Job der uns zu einem neuen Ort bringt, es gibt viele gute Gründe auf Zeit zu Wohnen.

Ein Boardinghouse bietet variable Mietzeiten ab einem Monat, schöne Zimmer mit wohnlicher Atmosphäre und das alles individuell an ihre Wünsche angepasst. Die Wohnungsbaugenossenschaft Protectum investiert mit großem Erfolg in diese Lebensart.
In Leipzig sind mittlerweile zwölf Wohnungen aktiv und weitere sind im Umbau. Protectum sanierte die Immobilie aufwändig und nach neuesten ökologischen Gesichtspunkten. So wird das Boardinghouse beispielsweise durch eine zentralen Pelletsheizung betrieben. Das Ergebnis der Sanierung kann sich sehen lassen. Alle Appartements sind komplett möbliert und verfügen über Küche und Satelliten-TV sowie Internetzugang. Die Einrichtung ist hochwertig und äußerst geschmackvoll.

Das Leipziger Boardinghouse liegt am Stadtrand. Die ruhige Lage ist garantiert und durch die sehr gute Verkehrsanbindung sind die Apartments ideal für Menschen die in Großfirmen oder am Flughafen arbeiten. Das Boardinghouse befindet sich damit in bester Lage und bietet dem „neuen Leipziger“ viele Möglichkeiten.

Mit seiner Errichtung ist es der Wohnungsbaugenossenschaft gelungen, für jene Zielgruppe, hochwertigen Wohnraum zu schaffen. Damit kommt die Protectum auch ihrem Förderauftrag, nämlich der Schaffung von neuem Wohnraum auch für moderne Lebensformen, nach. Diesem soziologischen Wandel muss Rechnung getragen werden. Auf diese Weise können Städte heute zukunftsfähig und attraktiv bleiben.

Wohnen kann man in einem Apartment bereits ab 400,- Euro. Die Wohnungen sind lichtdurchflutet und mit Blick in den großen Gartenbereich. Eine neue Einbauküche, hochwertiger Bodenbelag aus Laminat sind genauso selbstverständlich wie die geschmackvollen Möbel, das Tageslichtbad mit Wanne, Waschbecken, Waschmaschinenanschluss und WC

Im Boardinghouse Leipzig kann man auf Zeit ankommen und sich wohlfühlen.

Protectum Moderne Wohnungsbaugenossenschaft eG
Die Protectum Wohnungsbaugenossenschaft hat als Investitionsschwerpunkt Mehrfamilien-, Doppel- und Reihenhäuser. Die Wohnungen und Häuser sind für eine familienfreundliche Nutzung ausgelegt.

Kontakt:
Protectum Wohnungsbaugenossenschaft eG
Xenia Hügel
Hauptstrasse 26-28
63834 Sulzbach am Main
06028/996300
info@xeniahuegel.de
http://www.xeniahuegel.de

Pressemitteilungen

Projektentwickler nehmen Küchen ins Visier

Wie sich die Vermarktungs-Chancen von Sonder-, Service und Betreiber-Immobilien durch eine stimmige Ausstattung deutlich verbessern lassen

Projektentwickler nehmen Küchen ins Visier

Beispiel einer Kitchenette von WohnKontrast

Die Lebens- und Arbeitsbedingungen der Menschen werden zunehmend individueller und damit vielschichtiger. In der Immobilienbranche sind diese Zeichen der Zeit längst erkannt worden. Ob Appartementhäuser, Studentenwohnungen, Seniorenwohnanlagen oder neuerdings Boardinghäuser für die wachsende Zahl der Berufspendler auf Zeit: Um den höchst unterschiedlichen Bedürfnissen dieser Zielgruppen gerecht zu werden, kommen permanent neue Angebote auf den Markt. Für deren erfolgreiche Vermarktung lenken Projektentwickler ihr Augenmerk verstärkt auf eine stimmige und ansprechende Grundausstattung ihrer Objekte, die die jeweilige Konzeptidee unterstreicht und damit für ihre Klientel erlebbar und wertiger macht. Das gelingt mit industriellen Standards allerdings nur selten. Deshalb hat Christiane Kypke aus Tangstedt bei Hamburg mit WohnKontrast u. a. ein modulares Küchensystem geschaffen, das den unterschiedlichsten Anforderungen dieses Segments gerecht wird und zugleich den notwendigen wirtschaftlichen Aspekten Rechnung trägt, unter denen Vorhaben dieser Art und Dimensionen realisiert werden müssen.

„Küchen in Seniorenwohnungen sind unbedingt barrierefrei und daher grundlegend anderes zu konzipieren als die in einem luxuriösen Appartementhaus für Singles“, so Christiane Kypke. Bei Studentenwohnungen oder in Boardinghäusern stelle sich hingegen die Frage, ob eine separate Küche, eine geschickt integrierte Kitchenette oder gar eine Gemeinschaftsküche für mehrere Personen gefragt sind. Alle Variationen sind bei WohnKontrast nicht nur problemlos realisierbar und kombinierbar, sondern sie können auch in puncto Material, Farbgebung sowie technische Ausstattung beliebig vom Auftraggeber geordert werden. „Dadurch lassen sich die architektonischen bzw. innenarchitektonischen Konzepte sowie typischen Merkmale eines Gebäudes konsequent und stilgerecht bis in die Küche hinein fortsetzen“, betont Kypke – ein großes Plus ihrer individuellen Fertigung gegenüber dem Angebot von Serienherstellern.

„Bei den dauerhaften Betreibern von Immobilien, einer Hotelkette etwa, kommt nicht selten die Anforderung hinzu, dass das Corporate Design des jeweiligen Unternehmens als eindeutiges und unverwechselbares Merkmal speziell in der Farb- und Formgebung der Einrichtung zu berücksichtigen ist“, berichtet die versierte Unternehmerin, die auch hierauf flexibel und mit kreativen Lösungen eingehen kann.

Nach einem Briefinggespräch, einer eingehenden Beratung mit ihren Auftraggebern sowie – wenn möglich – einer Objektbesichtigung nimmt Christiane Kypke ihre detaillierten Planungen vor. Mittels modernster Software wird jeder einzelne Planungsschritt Raum für Raum in fotorealistischen Darstellungen veranschaulicht. Außerdem stellt sie 3D-Modelle im „Rapid-Prototyping-Verfahren“ (Maßstab 1:10) her, um vor Beginn der Produktion final zu überprüfen, ob die Anordnung der geplanten Einrichtung auch wirklich ausgewogen ist.

Ihre hochwertigen und langlebigen Möbel und Modulsysteme werden in den Hamburger Elbe-Werkstätten gefertigt, einer Einrichtung für Menschen mit Behinderung, die mit 130 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern über eine langjährige Erfahrung in der professionellen Herstellung und Verarbeitung von Holz und Metall sowie bei der Produktion von Küchen und Möbeln verfügt. „Dieser Aspekt von Fairness und praktizierter Partnerschaft ist nicht nur ein ganz persönliches Anliegen von mir, sondern er findet auch bei meinen Kunden viel Anerkennung und Zuspruch“, erklärt die engagierte Einrichtungsexpertin und fügt hinzu: „Diese Form sozialer Verantwortung hat auch für meine Unternehmenspartner zunehmende Bedeutung.“

Kontakt: www.wohnkontrast.de

Bildrechte: © WohnKontrast

WohnKontrast ist Spezialanbieter für hochwertige und langlebige Designmöbel, die Funktionalität mit höchsten ästhetischen Ansprüchen verbinden. Mit nur wenigen Materialien – Multiplex, Glas, Parapan, MDF und Aluminium – erschaffen wir neue Wohnwelten. Küchenmöbel und Wohnmodule werden so individuell gestaltet, dass sie zu stilechten Unikaten werden.

WohnKontrast zielt absichtlich nicht auf Massenproduktion ab, sondern stellt nur in kleinen Stückzahlen her. Handgefertigt und individuell. Die Produktion erfolgt bei der „Hamburger Werkstatt“, einer Einrichtung für Menschen mit Behinderungen und langjähriger Erfahrung in der professionellen Herstellung und Verarbeitung von Holz und Metall. In der dortigen Industrie-Tischlerei werden bereits seit vielen Jahren Serienprodukte für Küchen und Möbel auf Grundlage der gültigen Normen und Richtlinien wie GS, TÜV, CE und Umweltpartnerschaft angefertigt.

Kontakt
WohnKontrast
Christiane Kypke
Rader Weg 126
22889 Tangstedt
040 53262547
christane.kypke@wohnkontrast.de
http://www.wohnkontrast.de

Pressekontakt:
ICF Public Relations-Consulting GmbH
Thomas Bartel
Vorwerkstraße 4
20357 Hamburg
040/658 673 65
icf@icf-pr.de
http://www.icf-pr.de

Pressemitteilungen

Projektentwickler nehmen Küchen ins Visier

Wie sich die Vermarktungs-Chancen von Sonder-, Service und Betreiber-Immobilien durch eine stimmige Ausstattung deutlich verbessern lassen

Projektentwickler nehmen Küchen ins Visier

Beispiel einer Kitchenette von WohnKontrast

Die Lebens- und Arbeitsbedingungen der Menschen werden zunehmend individueller und damit vielschichtiger. In der Immobilienbranche sind diese Zeichen der Zeit längst erkannt worden. Ob Appartementhäuser, Studentenwohnungen, Seniorenwohnanlagen oder neuerdings Boardinghäuser für die wachsende Zahl der Berufspendler auf Zeit: Um den höchst unterschiedlichen Bedürfnissen dieser Zielgruppen gerecht zu werden, kommen permanent neue Angebote auf den Markt. Für deren erfolgreiche Vermarktung lenken Projektentwickler ihr Augenmerk verstärkt auf eine stimmige und ansprechende Grundausstattung ihrer Objekte, die die jeweilige Konzeptidee unterstreicht und damit für ihre Klientel erlebbar und wertiger macht. Das gelingt mit industriellen Standards allerdings nur selten. Deshalb hat Christiane Kypke aus Tangstedt bei Hamburg mit WohnKontrast u. a. ein modulares Küchensystem geschaffen, das den unterschiedlichsten Anforderungen dieses Segments gerecht wird und zugleich den notwendigen wirtschaftlichen Aspekten Rechnung trägt, unter denen Vorhaben dieser Art und Dimensionen realisiert werden müssen.

„Küchen in Seniorenwohnungen sind unbedingt barrierefrei und daher grundlegend anderes zu konzipieren als die in einem luxuriösen Appartementhaus für Singles“, so Christiane Kypke. Bei Studentenwohnungen oder in Boardinghäusern stelle sich hingegen die Frage, ob eine separate Küche, eine geschickt integrierte Kitchenette oder gar eine Gemeinschaftsküche für mehrere Personen gefragt sind. Alle Variationen sind bei WohnKontrast nicht nur problemlos realisierbar und kombinierbar, sondern sie können auch in puncto Material, Farbgebung sowie technische Ausstattung beliebig vom Auftraggeber geordert werden. „Dadurch lassen sich die architektonischen bzw. innenarchitektonischen Konzepte sowie typischen Merkmale eines Gebäudes konsequent und stilgerecht bis in die Küche hinein fortsetzen“, betont Kypke – ein großes Plus ihrer individuellen Fertigung gegenüber dem Angebot von Serienherstellern.

„Bei den dauerhaften Betreibern von Immobilien, einer Hotelkette etwa, kommt nicht selten die Anforderung hinzu, dass das Corporate Design des jeweiligen Unternehmens als eindeutiges und unverwechselbares Merkmal speziell in der Farb- und Formgebung der Einrichtung zu berücksichtigen ist“, berichtet die versierte Unternehmerin, die auch hierauf flexibel und mit kreativen Lösungen eingehen kann.

Nach einem Briefinggespräch, einer eingehenden Beratung mit ihren Auftraggebern sowie – wenn möglich – einer Objektbesichtigung nimmt Christiane Kypke ihre detaillierten Planungen vor. Mittels modernster Software wird jeder einzelne Planungsschritt Raum für Raum in fotorealistischen Darstellungen veranschaulicht. Außerdem stellt sie 3D-Modelle im „Rapid-Prototyping-Verfahren“ (Maßstab 1:10) her, um vor Beginn der Produktion final zu überprüfen, ob die Anordnung der geplanten Einrichtung auch wirklich ausgewogen ist.

Ihre hochwertigen und langlebigen Möbel und Modulsysteme werden in den Hamburger Elbe-Werkstätten gefertigt, einer Einrichtung für Menschen mit Behinderung, die mit 130 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern über eine langjährige Erfahrung in der professionellen Herstellung und Verarbeitung von Holz und Metall sowie bei der Produktion von Küchen und Möbeln verfügt. „Dieser Aspekt von Fairness und praktizierter Partnerschaft ist nicht nur ein ganz persönliches Anliegen von mir, sondern er findet auch bei meinen Kunden viel Anerkennung und Zuspruch“, erklärt die engagierte Einrichtungsexpertin und fügt hinzu: „Diese Form sozialer Verantwortung hat auch für meine Unternehmenspartner zunehmende Bedeutung.“

Kontakt: www.wohnkontrast.de

Bildrechte: © WohnKontrast

WohnKontrast ist Spezialanbieter für hochwertige und langlebige Designmöbel, die Funktionalität mit höchsten ästhetischen Ansprüchen verbinden. Mit nur wenigen Materialien – Multiplex, Glas, Parapan, MDF und Aluminium – erschaffen wir neue Wohnwelten. Küchenmöbel und Wohnmodule werden so individuell gestaltet, dass sie zu stilechten Unikaten werden.

WohnKontrast zielt absichtlich nicht auf Massenproduktion ab, sondern stellt nur in kleinen Stückzahlen her. Handgefertigt und individuell. Die Produktion erfolgt bei der „Hamburger Werkstatt“, einer Einrichtung für Menschen mit Behinderungen und langjähriger Erfahrung in der professionellen Herstellung und Verarbeitung von Holz und Metall. In der dortigen Industrie-Tischlerei werden bereits seit vielen Jahren Serienprodukte für Küchen und Möbel auf Grundlage der gültigen Normen und Richtlinien wie GS, TÜV, CE und Umweltpartnerschaft angefertigt.

Kontakt
WohnKontrast
Christiane Kypke
Rader Weg 126
22889 Tangstedt
040 53262547
christane.kypke@wohnkontrast.de
http://www.wohnkontrast.de

Pressekontakt:
ICF Public Relations-Consulting GmbH
Thomas Bartel
Vorwerkstraße 4
20357 Hamburg
040/658 673 65
icf@icf-pr.de
http://www.icf-pr.de