Tag Archives: Bohn

Pressemitteilungen

Kundenservice: Spagat zwischen Mensch und Maschine

Auf der Fachkonferenz „Vision 20XX“ demonstriert die Enghouse AG die Vorteile intelligent eingesetzter Technik in der Kundenkommunikation.

Kundenservice: Spagat zwischen Mensch und Maschine

(Bildquelle: Enghouse Interactive)

Leipzig, 28. August 2018 – Chatbots, Künstliche Intelligenz, Cloud, Social Media. Das Wissen um die richtige Mischung aus Mensch und Maschine im Kundenservice ist die größte Herausforderung der nächsten Jahre. Hier setzt die „Vision 20XX“ an. Besucher der Fachkonferenz erwartet eine Vielzahl von ebenso pragmatischen wie faszinierenden Lösungen und experimentellen Ansätzen. Die von der Enghouse AG ausgerichtete kostenfreie Veranstaltung findet am 06./07. September 2018 in Leipzig statt. Anmeldung unter https://enghouseinteractive.de/vision20XX

Networking und Wissensaustausch

Ein großes Plus der „Vision 20XX“ ist, dass sich Teilnehmer mit Enghouse-Partnern und -Sponsoren wie TE-Systems, Evolve IP, Pidas, innovaphone, voiXen, Plantronics und Jabra, sowie renommierten Experten der Contact-Center-Branche fachlich austauschen können. „Als Sponsor der „Vision 20XX“ freuen wir uns auf einen intensiven Austausch mit potentiellen Partnern, die uns dabei unterstützen, einzigartige und maßgeschneiderte Lösungen für Contact Center zu entwickeln und zu implementieren“, sagt Simone Plochg, Sprecherin von Evolve IP Europe.
Neben dem Networking haben Besucher die Möglichkeit, sich bei den Anwendern der Enghouse-Softwarelösungen aus erster Hand über deren Nutzwert zu informieren.
Veranstaltungsort der „Vision 20XX“ ist der historische Kupfersaal in der Leipziger Innenstadt. 1912/13 als Messehaus erbaut und inzwischen Heimat der Leipziger Philharmonie, bietet der Saal mit seinem stilvollen Ambiente einen idealen Rahmen.

Mensch und Maschine: In der Kombination liegen Chancen

Auf die Teilnehmer warten informative Keynotes mit konkreten Anwendungsbeispielen, branchenspezifische Leuchtturm-Projekte, Impulsvorträge und Workshops rund um die Frage, wie und mit welchen Vorteilen künftig die digitale Transformation die Kundenkommunikation beeinflussen kann.
„Eine gemeinschaftliche Koexistenz von Maschine und Mensch“, postuliert Blogger und Influencer Robindro Ullah in seiner Keynote und zeigt Beispiele, in denen die Rolle von Mensch und Maschine so aufgeteilt ist, dass beide ihre jeweiligen Stärken optimal ausspielen können.
Über „Virtual und Augmented Reality im Kundenservice“ informiert Hannes Finke in seiner Keynote. Der Experte für computergestützte Erweiterung der Realitätswahrnehmung demonstriert anschaulich, wie Unternehmen von dieser Technologie profitieren können.

Experten-Runde zum Thema Mensch versus Technik

Der erste Tag endet mit einer Podiumsdiskussion mit dem Thema „Der richtige Mix aus Mensch und Maschine“. Teilnehmer sind neben Rüdiger Bohn, Vorstand und Geschäftsführer der Enghouse AG für DACH, Benelux und Frankreich:
Thomas Ulrich (Ruf Beratung UG), Ralf Mühlenhöver (voiXen GmbH), Sven Beiling (junokai GmbH), Sylke Dörr (KANO4U UG) und Rainer Kolm (I-CEM Institut für Customer Experience).
Am zweiten Tag stehen praxisnahe Workshops und Impulsvorträge auf der Agenda. Im Vordergrund stehen – in Bezug auf die Zukunft der Kundenkommunikation – technologische Entwicklungen aus dem Hause Enghouse, Product Roadmaps und Anwenderbeispiele zu den Themen Cloud, Künstliche Intelligenz, Chatbots und Social Media.
Die Teilnahme an der „Vision 20XX“ ist kostenfrei. Weitere Informationen und Anmeldung unter https://enghouseinteractive.de/vision20XX

Diesen Text erhalten Sie hier in unserem Presseforum

Enghouse Interactive ist weltweit einer der führenden Hersteller von flexiblen und skalierbaren Kundeninteraktionslösungen. Die Kerntechnologien umfassen provider- und mandantenfähige Multikanal-Cloud-Contact-Center, Sprachportale für Self Service und IVR sowie intelligente Vermittlungsplatzkonsolen und zugehörige Professional Services, die jede Telefonie-Umgebung vor Ort oder in der Cloud unterstützen. Enghouse Interactive hat Tausende von Kunden weltweit, um die sich ein globales Netz von Partnern und mehr als 1.000 engagierte Mitarbeiter an 18 internationalen Standorten kümmert. Enghouse Interactive ist die Tochtergesellschaft von Enghouse Systems Limited, einer Software- und Dienstleistungsgesellschaft, die auf der Toronto-Börse (TSX) unter dem Symbol „ENGH“ notiert ist. Gegründet im Jahr 1984 ist Enghouse Systems ein nachhaltig profitables Unternehmen, das sowohl organisch als auch durch den Erwerb von hoch angesehenen Spezialisten einschließlich, Andtek, Arc, CosmoCom, Datapulse, IAT, IT Sonix/Elsbeth, Presence Technology, Reitek, Safeharbor, Survox, Syntellect, Telrex, Trio, Voxtron, Zeacom gewachsen ist. Weitere Informationen finden Sie unter https://www.enghouseinteractive.de

Firmenkontakt
Enghouse AG
Astrid Pocklington
Neumarkt 29-33
04109 Leipzig
+49 341 339 755 30
astrid.pocklington@enghouse.com
https://www.enghouseinteractive.de

Pressekontakt
Fuchs Pressedienst und Partner
Franz Fuchs
Narzissenstr. 3b
86343 Königsbrunn
+49 8231 609 35 36
info@fuchs-pressedienst.de
https://www.fuchs-pressedienst.de

Pressemitteilungen

eurodata: Aktuelle BARC-Studie zur Verwirklichung der Digitalen Transformation

Wissenschaftliche Untersuchung berücksichtigt die Rolle von Smart Data und Smart Services

eurodata: Aktuelle BARC-Studie zur Verwirklichung der Digitalen Transformation

Saarbrücken, 5. Oktober 2016 – Ab sofort stellt eurodata seinen Kunden und interessierten Unternehmen die BARC Research Note „Verwirklichung der Digitalen Transformation mittels Smart Data und Smart Services“ als kostenlosen Download zur Verfügung. Damit veröffentlicht das Saarbrücker Software-Unternehmen zum wiederholten Mal wegweisende Informationen und Dokumente rund um das Thema Industrie 4.0.

Die Studie von Dr. Martin Böhn und Lars Iffert befasst sich ausführlich damit, wie die Digitalisierung Gesellschaft und Business verändert hat und es immer noch tut. Dabei beleuchten die Analysten nicht nur, wie die Unternehmen mit ihren digitalen Daten umgehen, sondern sie konzentrieren sich vor allem auf die Fragestellung, wie sich mit den vorhandenen Informationen Wettbewerbsvorteile aufbauen lassen.

Im Fokus steht dabei der Prozess, der erforderlich ist, um die Unternehmen von der früh-digitalen Ära in das Industrie 4.0 Zeitalter zu überführen. Böhn und Iffert stellen strategische und operative Handlungsweisen vor, beleuchten die Funktionsweise und Relevanz von Smart Data und Smart Services und beschreiben an konkreten Anwendungsbeispielen wie der Wandel gelingen kann.

Dabei erläutern sie auch die vielen Begrifflichkeiten und Buzzwords, die im Kontext von Industrie 4.0 auftauchen. So ist die Studie nicht nur ein wegweisender Leitfaden für diejenigen, die sich bereits mit der Thematik beschäftigt haben, sondern auch eine wichtige Lektüre für alle, die bisher noch keinen erfolgreichen Zugang zu Industrie 4.0 gefunden haben.

Den Download der BARC-Studie bietet eurodata auf seiner Webseite kostenlos an: http://barc-research-digitale-transformation.eurodata.de/

Die eurodata AG entwickelt und vermarktet cloudbasierte Softwarelösungen für Handelsnetze, Steuerberater und KMUs sowie Softwareprodukte zur Implementierung von Industrie 4.0 Lösungen. Mehr als 50.000 Kunden vertrauen den eurodata-Hochleistungsrechenzentren, einer sicheren Cloud „Made in Germany“, mit professionellen Web- und Cloud-Dienstleistungen. Damit übernehmen wir auch die Verantwortung für den reibungslosen Betrieb der Lösungen. Die eurodata AG wurde 1965 gegründet und hat ihren Hauptsitz in Saarbrücken. Heute fokussieren sich mehr als 500 Mitarbeiter nachhaltig um den Erfolg unserer Kunden in ganz Europa. www.eurodata.de

Kontakt
eurodata AG
Markus Metz
Großblittersdorfer Str. 257
66119 Saarbrücken
0681 / 88080
m.metz@eurodata.de
www.eurodata.de

Pressemitteilungen

Florian Bohn ist neuer Geschäftsführer bei Wackler

Florian Bohn ist neuer Geschäftsführer der Wackler Facility Management in München

Florian Bohn ist neuer Geschäftsführer bei Wackler

Dipl.-Kfm. Florian Bohn

Dipl.-Kaufmann Florian Bohn (36) ist seit 01. Februar 2015 neuer Geschäftsführer der Wackler Facility Management in München. Er löst Günter Hagn und Dieter Wünsche ab, die die Tochtergesellschaft der Wackler Holding SE bis dato interimistisch geführt haben. Florian Bohn war international für Unternehmensgründungen, den Aufbau von Prozessen sowie für die Bereiche Produktspezifikation und Produktentwicklung verschiedener mittelständischer Unternehmen verantwortlich. Wackler zählt mit über 4.000 Mitarbeitern zu den führenden Facility-Management-Unternehmen Deutschlands www.wackler-group.de .

Die Wackler Holding SE mit Sitz in München beschäftigt über seine Tochtergesellschaften bundesweit über 4.000 Mitarbeiter an mehr als dreißig Standorten. Mit einem Jahresumsatz von über 80 Millionen Euro zählt Wackler zu den führenden Facility-Management-Unternehmen Deutschlands.
Die Tochtergesellschaften erbringen hauptsächlich technische, infrastrukturelle und kaufmännische Gebäudedienstleistungen. Zum Leistungsspektrum gehören neben der Gebäudereinigung und Garten- und Landschaftspflege weiterhin Notruf- und Sicherheits-Dienstleistungen sowie Personal-Dienstleistungen. Wackler trägt unter anderen auch durch den Einsatz von Bio clean in besonderem Maße zur Nachhaltigkeit in ökonomischer, sozialer und ökologischer Hinsicht bei.

Kontakt
Wackler Holding SE
Elvira Stern
Schatzbogen 39
81829 München
089-420490-17
e.stern@wackler-group.de
http://www.wackler-group.de

Pressemitteilungen

cb innovations stellt Balance vor – eine kultige Ladestation für Smartphones im revolutionären Design

cb innovations stellt Balance vor – eine kultige Ladestation für Smartphones im revolutionären Design

cb Balance – Copyright 2014 by cb innovations

cb innovations hat heute Balance – eine kultige Ladestation für Smartphones in einem völlig neuen und organischen Design – vorgestellt. Sie wird zugleich die herkömmlichen Tischladestationen für mobile Endgeräte revolutionieren.

cb innovations führt das speziell gestaltete und entwickelte organische Design von Balance ein, dass sich in aufwändiger Arbeit und durch Verwendung außergewöhnlicher Materialien auszeichnet. Das Aussehen von Balance gleicht einem modernen Klassiker mit ganz eigener Persönlichkeit.

„Man muss schon ein wenig Besessen sein, um eine Smartphone-Ladestation als echtes Kunstwerk zu erschafen – völlig losgelöst von allem Vertrauten und bisher Bekannten“ sagt Christopher Bohn, Gründer und CEO von cb innovations.

Aber nicht nur aus optischer Sicht ist Balance einzigartig: Die exklusive Ladestation ist sowohl für das Apple iPhone 5/5C/5S, als auch iPhone 6/6 Plus sowie vielen weiteren Smartphones mit Micro-USB Anschluss kompatibel.

Jede Ladestation ist mit erlesenem italienischem Kalbsleder bezogen. Das feine Leder ist speziell aufgrund seiner besonderen Haptik und natürlichen Maserung ausgewählt worden.

Die außergewöhnliche neue Ladestation wird mit größter Sorgfalt in Deutschland gefertigt und hütet in sich selbst traditionelle Werte und eine einzigartige Designphilosophie.

Verfügbarkeit
Balance wird in verschiedenen Ausführungen mit feinstem italienischem Leder in trendigen Farben voraussichtlich im ersten Quartal 2015 erhältlich sein.

cb innovations ist ein junges deutsches Unternehmen mit Sitz in Baden-Baden und entwickelt sich als exklusives Label für innovative mobile Produkte und Accessories.

cb innovations ist ein junges deutsches Unternehmen und entwickelt sich als Label für exklusive mobile Produkte und Accessoires.

Unser Unternehmen ist auf Innovation und aus Leidenschaft zu ästhetischen und technologisch fortgeschrittenen Lösungen gegründet. Die gesamte Unternehmenstätigkeit ist auf die Erfüllung individueller Kundenbedürfnisse und höchster Qualitätsansprüche ausgerichtet.

Unsere Produkte werden in Deutschland entwickelt und mit dem Einsatz größter Präzision verarbeitet.
Als kreativer Vorreiter verschmelzen wir Innovation, Design und Technologie miteinander. Die Zeitlosigkeit unserer Produkte zeigt, dass wir keinen Trends hinterher jagen, sondern dass jedes Produkt eine Reflexion
des persönlichen Charakters und der Leidenschaft für ästhetisches und minimalistisches Design ist.

Kontakt
cb innovations
Christopher Bohn
Konradin-Kreutzer-Str. 8
76530 Baden-Baden
0049-(0)7221-7022444
info@cb-innovations.com
www.cb-innovations.com

Pressemitteilungen

Katharina Bohn wechselt zu audio media

München, 09. Februar 2011. Ab 1. März übernimmt Katharina Bohn die Position der stell-vertretenden Programmleitung beim audio media verlag. Sie berichtet an Verlags- und Programmleiterin Stephanie Mende (33). Katharina Bohn verantwortet das Programm des Belletristik-Labels TARGET – mitten ins Ohr, die Hörbuch-Editionen von audio media und den strategischen Ausbau des Bereichs. Zudem unterstützt sie mit ihrem Verlags-, Sales- und Medien-Know-how die Marketing- und Vertriebsabteilung des führenden unabhängigen Hörbuchverlags. Die 46-Jährige war über 10 Jahre geschäftsführende Gesellschafterin der Lizenz- und Vertriebsagentur für Buch- und Verlagsmedien Lad Links and deals GmbH mit Sitz in Berlin. Hier realisierte sie für zahlreiche Partnerverlage Sondervermarktungen und maßgeschneiderte Programme für vorwiegend nicht-buchhändlerische Märkte.

Die bisherige stellvertretende Programmleiterin Dr. Anke Susanne Hoffmann, 30, verlässt audio media und wechselt zur Paul Pietsch Verlage GmbH & Co. In dem Stuttgarter Verlagsunternehmen, das den Motorbuch Verlag und die Verlage pietsch, Müller Rüschlikon und transpress sowie den Schweizer Partnerverlag Bucheli unter einem Dach vereint, besetzt sie ab April die Programmleitung des Verlags pietsch.

Stephanie Mende, Verlagsleiterin audio media verlag: „Wir bedauern den Weggang unserer Kollegin sehr, sind jedoch auch stolz. Anke Hoffmann hat als Praktikantin vor fünf Jahren begonnen und bei der erfolgreichen Entwicklung von audio media maßgeblich mitgearbeitet. Mit Katharina Bohn stößt eine erfahrene Geschäftsfrau zu uns, die sich nicht nur im Verlags-wesen hervorragend auskennt. audio media sieht als mittelständisches Medienunternehmen nicht nur im Hörbuchmarkt große Potenziale, die wir gemeinsam weiter ausschöpfen werden.“
Die im Januar 2004 mit Sitz in München gegründete audio media verlag GmbH verfügt mit ihren Labels CD WISSEN, CD WISSEN Junior, TARGET, Klassik Radio- und BILD am SONNTAG-Hörbuch-Editionen sowie VOX Crime Edition über ein breites Sortiment an Sach- und Belletristik-Titeln für Erwachsene und Kinder. Bestseller-Autoren und renommierte Sprecher garantieren hochwertigen Hörgenuss. audio media deckt die gesamte Wertschöpfungskette rund ums Hörbuch ab: von der Konzeption und Produktion, dem Vertrieb im Buchhandel, in Nebenmärkten und über das eigene Download-Portal www.hoerkiosk.de sowie den Multimediagroßhandel über eigene PoS-Racks an Tankstellen bis zur eignen Agentur extra pr + marketing. Gründer und Geschäftsführer ist Thomas Bernik.
audio media verlag GmbH
Silvia Pfeiffer
Implerstr. 11
81371
München
pfeiffer@audiomedia.de
089 1711923981
http://audiomedia.de