Tag Archives: botox

Pressemitteilungen

Baby Drop Botox

Baby Drop Botox

Priv.-Doz. Dr. med. Marta Markowicz

Keine festgefrorene Mimik, sondern Natürlichkeit ist das Credo.

Botulinumtoxin Typ A – besser bekannt als Botox – führt zu einer dosisabhängigen Entspannung der Muskulatur. Der Wirkstoff kann somit die Faltenbildung im Gesicht reduzieren oder in einigen Fällen auch komplett beseitigen.

Ausdrucklose oder gar verzogene Gesichter sind bei Überkorrektur die Kehrseite der Medaille.

Bei der von Frau PD Dr. Markowicz angewandten Baby Drop Botox Methode heißt das Kredo: Weniger ist mehr und das an der richtigen Stelle. Dadurch kann die Mimik erhalten bleiben, während kleine Falten ganz unsichtbar geglättet werden. Des Weiteren wird dadurch das Porenbild verfeinert und kleine Unebenheiten geglättet.

Frau PD Dr. Markowicz empfiehlt als eine optimale Kombination die Baby Drop Filler Methode. Dabei werden ebenfalls nur winzige Mengen an Hyaluronsäure injiziert. Das Gesicht erhält einen erholten und frischen Ausdruck ohne das Stigma „gemacht“ zu sein.

Baby Drop Botox und Filler Behandlungen sind eine Option für all diejenigen, die daran interessiert sind, die Vorteile von Botox und Hyaluronsäure zu nutzen, aber Angst haben, ihren persönlichen und individuellen Gesichtsausdruck zu verlieren.

Viele Hollywood Stars schwören vor großen Auftritten bereits auf diese Methode. Nun ist das „L.A. Docs Treatment“ auch in Düsseldorf bei Frau PD Dr. Markowicz möglich.

Priv.-Doz. Dr. med. Marta Markowicz bietet seit 16 Jahren Behandlungen aus dem Bereich der ästhetischen Medizin und Schönheitschirurgie an. Das umfangreiche Dienstleistungs-Spektrum umfasst Anti-Ageing Behandlungen, Schönheitsoperationen sowie Rekonstruktionen. Jahrelange Erfahrung, modernste Operationstechniken und stetige Weiterbildungsmaßnahmen sorgen für höchste Qualitätsstandards.

Firmenkontakt
www.mm-aesthetic.de
PD Dr. Marta Markowicz
Königsallee 68
40211 Düsseldorf
0151-58362379
mm@mm-aesthetic.de
http://mm-aesthetic.de

Pressekontakt
www.mm-aesthetic.de
Marta PD Dr. Markowicz
Königsallee 68
40211 Düsseldorf
0151-58362379
m.markowicz@t-online.de
http://mm-aesthetic.de

Pressemitteilungen

Volumenaufbau und Individuelle Gesichtsmodellierung mittels stumpfer Kanüle

Volumenaufbau und Individuelle Gesichtsmodellierung mittels stumpfer Kanüle

Priv.-Doz. Dr. med. Marta Markowicz

Es ist wie ein „Facelift“ ohne Skalpell. Nach einer umfassenden Analyse kann die gesamte Wangen-, Jochbein- und Unterlidregion mit Hyaluronsäure aufgebaut werden. Der Unterkieferrand bekommt seine klaren Konturen und Lippen erhalten ihre einstige Form. Mit der neuen stumpfen Kanüle ist dies alles ohne nennenswerte Schmerzen möglich. Es treten so gut wie keine Schwellungen oder Blutergüsse auf.
Herkömmliche Unterspritzungsnadeln sind spitz und durchstoßen Gewebe wie Blutgefäße. Somit kann es zu Blutergüssen und Schwellungen kommen. Die von mir verwendete neue Kanüle hat dagegen eine atraumatische, abgerundete, stumpfe Spitze. Dadurch gleitet sie sanft im Gewebe. Blutgefäße und andere empfindliche Strukturen werden verdrängt und nicht verletzt. Die schmerzleitenden Nervenenden in der oberflächlichen Haut werden nicht gereizt. Dies ermöglicht eine nahezu schmerzfreie Injektion der Hyaluronsäure – ohne unangenehme Blutergüsse und Schwellungen. Die hohe Elastizität der Kanülen ermöglicht eine sehr präzise Führung, so dass optimale Behandlungsergebnisse erzielt werden. Zudem ist diese relativ lang, so dass über sehr wenige Zugänge das gesamte Gesicht erreicht werden kann. Eine erlaubt eine sehr starke Verbiegung der dünnen Nadel ohne zu zerbrechen. Für den Zugang der stumpfen Kanüle zum Unterhautgewebe wird mit einer scharfen Nadel ein kleiner Zugang geschaffen.
Die bisher nur wenig verbreitete Unterspritzungstechnik verhilft zu straffen und glatten Gesichtern durch Auffüllung von eingesunkenen Partien. Der Aufbau der Unterhaut und eine Volumenmodellierung mit Hyaluronsäure an der richtigen Stelle kann eine nachhaltige Verbesserung der Gesichtskontur und Glätte der Haut bewirken. Diese Technik entfernt sich vom „einfachen“ Faltenunterspritzen und sieht das Gesicht in seiner gesamt-ästhetischen Einheit.
Die Unterspritzungstechnik mit einer stumpfen Kanüle kann auch bei einer gewebeschonenden Falten- und Lippenaufspritzung / Lippenvergrößerung verwendet werden.
Ergänzt durch die Behandlung mit Botox erfährt das Gesicht eine ganzheitliche Verjüngung, die völlig natürlich wirkt. Bereits am Tag nach der Behandlung sind meine Patienten gesellschaftsfähig. Sie sehen gut aus, ohne dass man einen „Eingriff“ dahinter vermutet.
Der Effekt hält ca. 6 bis 8 Monate. Da die Hyaluronsäure in den verschiedenen Gesichtsarealen unterschiedlich abgebaut wird, ist eine Auffrischung meist nur in Teilbereichen nötig.

Priv.-Doz. Dr. med. Marta Markowicz bietet seit 16 Jahren Behandlungen aus dem Bereich der ästhetischen Medizin und Schönheitschirurgie an. Das umfangreiche Dienstleistungs-Spektrum umfasst Anti-Ageing Behandlungen, Schönheitsoperationen sowie Rekonstruktionen. Jahrelange Erfahrung, modernste Operationstechniken und stetige Weiterbildungsmaßnahmen sorgen für höchste Qualitätsstandards.

Firmenkontakt
www.mm-aesthetic.de
PD Dr. Marta Markowicz
Königsallee 68
40211 Düsseldorf
0151-58362379
mm@mm-aesthetic.de
http://mm-aesthetic.de

Pressekontakt
www.mm-aesthetic.de
Marta PD Dr. Markowicz
Königsallee 68
40211 Düsseldorf
0151-58362379
m.markowicz@t-online.de
http://mm-aesthetic.de

Pressemitteilungen

Liposuktion bei Lipödem

medizinische Fettabsaugung

Liposuktion bei Lipödem

Priv.-Doz. Dr. med. Marta Markowicz

Bei der Liposuktion = Fettabsaugung geht es nicht darum Gewicht abzunehmen. Die medizinisch indizierte Fettabsaugung = Liposuktion bei Lipödem entfernt krankhaft verändertes Fettgewebe. Dieses Körperfett übersteht meist jegliche Gewichtsreduktion und wird durch Diät oder Sport nicht beseitigt. Das in der Operation entfernte Fettgewebe kann sich nicht nachbilden. Die verbleibenden Fettzellen können sich jedoch aufblähen, so dass es nicht ein Freifahrtschein zum Schlemmen ist.
Auch wenn das Lipödem nicht heilbar ist, werden die Beschwerden für eine lange Zeit deutlich gebessert, vor allem, wenn das Lipödem im Frühstadium I behandelt wird.

Die Liposuktion beim Lipödem wird in einer speziellen Technik durchgeführt – der Tumeszenz (=TLA)-Technik. Bei dieser Technik ist mittlerweile bekannt, dass sie sehr gewebeschonend ist, das heißt, das Gewebe nicht schädigt.
Bei der Tumeszenz-Fettabsaugung wird eine größere Menge an Flüssigkeit in das Unterhautgewebe gespritzt, um das Fett aus dem Gewebeverband herauszulösen. Diese Flüssigkeit besteht in der Regel aus einer sterilen physiologischen Kochsalzlösung, einem lokalen Betäubungsmittel und Adrenalin. Nach einer ca. 20-30minütigen Einwirkzeit hat sich die Flüssigkeit im Gewebe verteilt und führt zu einer langanhaltenden Betäubung sowie Gefäßverengung, so dass weniger Schwellungen und blaue Flecken entstehen. Sodann können die Fettzellen aus dem Bindegewebe schonend mit feinen Kanülen herausgelöst werden. Der Absaugprozess sowie die Nachsorge entsprechen der einer ästhetischen Fettabsaugung (Kompression, Lymphdrainage). Das Endresultat ist erst nach mehreren Wochen sichtbar.

Die zu operierenden Bereiche werden übrigens in Zonen eingeteilt. Einzelne Zonen sind: Oberschenkel (OS) vorn, OS hinten, OS außen, OS innen, Knie innen, Waden, Gesäß, Hüfte, Unterbauch, Oberbauch, Rücken, Oberarme. Bei ausgedehnten Befunden sind meist mehrere Operationen notwendig.

Frau Priv.-Doz. Dr. Marta Markowicz ist seit Jahren spezialisiert auf die Behandlung von Lipödem-Patienten und erstellt für Sie einen individuellen Behandlungsplan.

Priv.-Doz. Dr. med. Marta Markowicz bietet seit 16 Jahren Behandlungen aus dem Bereich der ästhetischen Medizin und Schönheitschirurgie an. Das umfangreiche Dienstleistungs-Spektrum umfasst Anti-Ageing Behandlungen, Schönheitsoperationen sowie Rekonstruktionen. Jahrelange Erfahrung, modernste Operationstechniken und stetige Weiterbildungsmaßnahmen sorgen für höchste Qualitätsstandards.

Firmenkontakt
www.mm-aesthetic.de
PD Dr. Marta Markowicz
Königsallee 68
40211 Düsseldorf
0151-58362379
mm@mm-aesthetic.de
http://mm-aesthetic.de

Pressekontakt
www.mm-aesthetic.de
Marta PD Dr. Markowicz
Königsallee 68
40211 Düsseldorf
0151-58362379
m.markowicz@t-online.de
http://mm-aesthetic.de

Pressemitteilungen

Neue Website von www.mm-aesthetic.de – klar strukturiert und serviceorientiert

Neue Website von www.mm-aesthetic.de - klar strukturiert und serviceorientiert

Priv.-Doz. Dr. med. Marta Markowicz

Gänzlich überarbeitet präsentiert sich der Internet-Auftritt von Priv.-Doz. Dr. med. Marta Markowicz

Bei der Konzeption der Webseite legte die Fachärztin für Plastische und Ästhetische Chirurgie Privat Dozentin Dr. med. Marta Markowicz besonderen Wert auf relevante Inhalte, eine klare Informationsarchitektur und Nutzerfreundlichkeit. Das Ergebnis ist ein zeitgemäßer Webauftritt, der sich sehen lassen kann.

Was hat sich getan?

Die Website www.mm-aesthetic.de hat rein optisch nur noch wenig mit der Vorgängerversion gemein – nicht einfach generalüberholt, sondern von Grund auf neu aufgesetzt.

Die vorherrschende Farbe Nanograu unterstreicht das Hauptthema von www.mm-aesthetic.de, nämlich Schönheit und Ästhetik auf natürlichem Wege.

Es wird der Fokus direkt auf das Kerngeschäft von www.mm-aesthetic.de gelenkt. Die Behandlungsschwerpunkte sind nun visuell stärker in Szene gesetzt. Das ist kein Zufall, denn Priv.-Doz. Dr. med. Marta Markowicz plant, www.mm-aesthetic.de ab sofort stärker in die Öffentlichkeit zu bringen.

Das neue Konzept der Webseite ist einfach: Nutzer sollen schnell alle relevanten Informationen rund um die Schönheits-Klinik und ihre Leistungen im Serviceumfeld finden können. Dank einer klaren Menüstruktur mit wenigen Unterebenen findet der Nutzer nun mit wenigen Klicks alles zum Leistungsspektrum und interessante Veröffentlichungen unter www.mm-aesthetic.de

Diese moderne Technologie reagiert flexibel auf die Eigenschaften des jeweiligen Endgeräts und passt sich stets der Display-Größe und Breite an. Dies gilt für PCs ebenso wie für Smartphones oder Tablets. Somit zeigt sich www.mm-aesthetic.de nicht nur bereit für 2017 sondern auch für das Zeitalter des Mobile-Web.

Bei der Überarbeitung wurde besonderes Augenmerk auf eine frische Optik und eine verbesserte Benutzerführung gelegt. Wir wollten uns hierbei den neuen Gewohnheiten der Betrachtung von Webseiten anpassen, beschreibt Priv.-Doz. Dr. med. Marta Markowicz den Hintergrund für die Überarbeitung des Internetauftritts. Wichtig sei es ihr gewesen, mehr als früher eine Art Visitenkarte im Netz auszugeben. Erstinformationen sollen unsere Angebote umschreiben. Wir wollen einen schnellen Überblick über unsere Leistungen geben.

Zudem musste eine Lösung gefunden werden, die einzelnen Interessensgruppen auf der Webseite zu vereinen – künftige und bestehende Patienten sowie Kollegen diverser Fachrichtungen, die gern wissen möchten, was sie hier erwartet , erläutert Priv.-Doz. Dr. Markowicz. Das war ein gewaltiges Stück Arbeit, das wir in Eigenregie umgesetzt haben. Die Arbeit ist mit dem Online-Betrieb nicht zu Ende, darauf weist Priv.-Doz. Dr. Marta Markowicz hin. Die Seite lebt von der Aktualität der Informationen, aber auch von der Kommunikation mit den Nutzern. Darauf freue Sie sich und hofft, dass die Seite bei den Interessenten gut ankomme.

Priv.-Doz. Dr. med. Marta Markowicz bietet seit 16 Jahren Behandlungen aus dem Bereich der ästhetischen Medizin und Schönheitschirurgie an. Das umfangreiche Dienstleistungs-Spektrum umfasst Anti-Ageing Behandlungen, Schönheitsoperationen sowie Rekonstruktionen. Jahrelange Erfahrung, modernste Operationstechniken und stetige Weiterbildungsmaßnahmen sorgen für höchste Qualitätsstandards.

Firmenkontakt
www.mm-aesthetic.de
PD Dr. Marta Markowicz
Königsallee 68
40211 Düsseldorf
0211-5455892
mm@mm-aesthetic.de
http://mm-aesthetic.de

Pressekontakt
www.mm-aesthetic.de
Marta PD Dr. Markowicz
Königsallee 68
40211 Düsseldorf
0211-5455892
m.markowicz@t-online.de
http://mm-aesthetic.de

Pressemitteilungen

JUVAPEN: die neueste, risikoarme Botox-Injektionstechnik

JUVAPEN: die neueste, risikoarme Botox-Injektionstechnik

(Bildquelle: Juvapen)

Society-Fotografen enthüllen zuweilen bedauernswerte, starre Gesichter. Auch für den Laien oft zu erkennen: Überdosierung führt zu starren Gesichtszügen und Asymmetrien. Diese Ergebnisse ungenauer Botox-Dosierung waren immer ein Problem. Eine neue Injektionstechnik aus der Schweiz reduziert endlich das Risiko und damit die Angst vor erstarrten Muskeln und hängenden Gesichtshälften auf ein absolutes Minimum.

Zu lange weiß man in Medizinerkreisen, dass Botox-Unterspritzungen nicht immer das gewünschte Resultat erbringen. „Unabhängig davon, wie erfahren ein Arzt ist: Wir spritzen nicht immer die Dosis, die wir meinen zu spritzen. Das heißt, wir dosieren ungenau“, so Dr. med. Sabine Zenker, eine international anerkannte Expertin für non- und mikroinvasive Verfahren zur Verjüngung von Gesicht und Körper: „Die konventionellen, von uns seit Jahren genutzten Spritzen für Botox-Injektionen lassen gar keine exakte Dosierung zu. Das mag bei einer einzigen Injektion nichts ausmachen. Aber insgesamt ist es ausschlaggebend. Denn wir wollen natürliche Ergebnisse und keine eingefrorenen Gesichter schaffen.“

Dank ihrer ständigen Auseinandersetzung mit neuesten Entwicklungen auf ihrem Gebiet entdeckt sie immer wieder interessante Tools, um ihre Arbeit am Patienten zu verbessern. So stieß sie vor langem auf den JUVAPEN, einem innovativen Injektionsgerät für Botulinumtoxin. Sie begleitet seine klinische Entwicklung seit Jahren mit ihrer Expertise. Die Studienergebnisse über dieses erste automatisierte, schnurlose Botox-Injektionssystem klangen so überzeugend, dass Dr. Zenker, eine in München niedergelassene Dermatologin, JUVAPEN ihren Patienten empfiehlt. Der Erfolg war durchschlagend. „Aufgrund der vielen, nicht wegzudiskutierenden Vorteile wie sehr exakte Dosierbarkeit gegen Überdosierung und „frozen faces“, minimale Schmerzhaftigkeit durch „Mosquito-Nadeln“ etc. erhalte ich enorm viel positives Feedback von meinen Patienten“, sagt Dr. Zenker. „Und genau darum geht es mir. Ich will ihnen bestmögliche und vor allem gleichbleibende Qualität liefern: für natürliche Ergebnisse.“

Mittlerweile läuft die JUVAPEN-Behandlung im In- und Ausland auch unter der Trend-Bezeichnung „Tweakment“.Was damit gemeint ist? Ganz einfach. Die Behandlung ist nicht als Botox-Behandlung erkennbar, sondern man fragt sich unwillkürlich beim Betrachten eines mit JUVAPEN behandelten Gesichts: „Wieso schaut sie oder er plötzlich so frisch und relaxt aus? Vielleicht endlich mal eine Nacht durchgeschlafen?!“

Hier 10 der entscheidenden Vorteile von JUVAPEN gegenüber der herkömmlichen Botox-Behandlung:

1. Der Arzt kann zwischen sechs voreingestellte Mikro-Dosierungen wählen.
Dadurch wird auf beiden Gesichtshälften die genau gleiche Dosierung gespritzt. Hängende oder asymmetrische Gesichtshälften und Nachbehandlungen entfallen.
2. Dank feinster sogenannter „Mosquito“-Nadeln lassen sich – bisher per Hand nicht möglich – Mikro-Botox-Dosen spritzen.
3. Damit reduziert sich das Risiko einer Über- bzw. Unterdosierung,
4. Die genaue Dosiermöglichkeit macht die Behandlung ökonomischer.
5. Die Behandlung ist deutlich schmerzärmer. Das unangenehme „Cracking“ bei jedem Einstich entfällt.
6. Durch den präzisen Einsatz ist das Risiko der gefürchteten blauen Flecken, Rötungen und Schwellungen deutlich geringer.
7. JUVAPEN erleichtert das präzise Injizieren und Mikrodosen gerade in delikateren oder schwieriger zu behandelnden Arealen, wie z. B. Auge, Hals oder Mundbereich.
8. JUVAPEN ermöglicht die volle Konzentration auf die Einspritzstelle und die individuellen Gegebenheiten jedes Patienten. Der Arzt muss sich nicht mehr – wie bisher – auf das „Handwerkzeug“ konzentrieren
9. Nachbehandlungen entfallen weitgehend.
10. Die Regenerierungszeit ist weitaus kürzer.

Das Ergebnis: Die Falten erscheinen natürlich abgesoftet statt weggebügelt. Es entsteht ein natürliches, jugendfrisches Aussehen. Die natürlichen Gesichtsregungen bleiben erhalten. Und ganz wichtig: Der JUVAPEN-Einsatz lässt sich nicht nachweisen.

Was ist Botox?
Botox oder Botulinumtoxin ist heute für zahlreiche medizinische und kosmetische Anwendungen zugelassen. Es ist ein Protein, das das Übertragen einer Erregung vom Nerv zum Muskel verlangsamt. Je nach Dosierung zieht sich der Muskel nach der Behandlung mehr oder weniger zusammen.

Wer darf Botox bei einer kosmetischen Anwendung spritzen?
Nur Ärzte mit entsprechenden Kenntnissen und Erfahrung. Botulinumtoxin ist ein Medikament! Um erfolgreich mit Botulinumtoxin arbeiten zu können, sind Ausbildung und jahrelange Erfahrung nötig. Schon bei geringster Falschdosierung sind die ästhetischen Auswirkungen unter Umständen fatal.

Wer nutzt heute in Deutschland Botox?
Frauen als auch Männer! Allein in Deutschland werden jährlich über 60.000 Botox-Behandlungen durchgeführt. Tendenz steigend!

Zum Unternehmen:
Juvaplus 2011 in Genf gegründet mit Sitz in Neuchtel, Schweiz, ist eines der innovativsten Entwicklungsunternehmen in der Medizintechnik. Es produziert schnurlose Medizingeräte. Sein Spezialgebiet ist die Kombination von Design, Produktion und neuester Technologie bei medizinischen Geräten. JUVAPEN wird weltweit vertrieben und gilt als die neueste Entwicklung in der Injektionstechnik. In Deutschland wird JUVAPEN exklusiv von der MenkeMed GmbH, Feldkirchen bei München, vertrieben.

Gerade in der Medizintechnik kommt der Verwendung hochmoderner, bedarfsgerechter Produkte eine große Bedeutung zu. Als Vertriebsunternehmen unterstützt die Firma MenkeMED GmbH erstklassige und innovative Hersteller von Medizinbedarf.

Firmenkontakt
MenkeMED GmbH
Frank Menke
Tucherpark 22
85622 Feldkirchen
089 2020446-0
info@menke-med.de
http://www.menke-med.de

Pressekontakt
Mona M. Opris Media & PR Management
Mona Opris
Harlachinger Str. 5
81547 München
089 6926602
mona@monaopris.com
http://www.monaopris.com

Pressemitteilungen

Ästhetische Chirurgie in Mainz mit Botox, Filler und Laser

Aufhalten lässt sich der Alterungsprozess der Haut nicht, aber deutlich abmildern

Ästhetische Chirurgie in Mainz mit Botox, Filler und Laser

Ein jugendliches Aussehen durch Augenarzt in Mainz. (Bildquelle: © YakobchukOlena – Fotolia.com)

MAINZ. Sanfte Methoden, um den Alterungsprozess der Haut abzumildern und zu verlangsamen, bieten die Mainzer Augenärzte Dr. med. Jutta Kauffmann, Dr. med. Thomas Kauffmann und Dr. med. Stefan Breitkopf in ihrer augenärztlichen Gemeinschaftspraxis in Mainz. Gerade wenn es darum geht, Falten im Gesicht zu straffen, stehen den Augenärzten mit Botox, Filler und Laser sehr effektive Methoden zur Verfügung, die gänzlich ohne Skalpell auskommen. Gerade wenn es darum geht, auch die hochsensible Augenpartie zu straffen, ist der Augenarzt genau der richtige Partner. Er verhilft seinem Patienten zu einem jugendlichen Aussehen mit effektiven Methoden und einem hochspezialisierten medizinischen Sachverstand.

Augenarzt in Mainz verhilft zu jugendlichem Aussehen

Die Region über der Nasenwurzel (Glabella), die Stirn, Krähenfüße in den Augenwinkeln, Kinnfalten, Falten am Hals – mit Botox – Injektionen, einem hocheffizienten Nervengift, können Falten sehr gut und lang anhaltend beseitigt werden. Mit Hilfe von Füllsubstanzen, sogenannten Fillern, können zudem einzelne Bereiche aufgepolstert werden, um Konturen und Gesichtsvolumen zu verbessern. „Weniger ist mehr“ – das Motto der Mainzer Augenärzte. Schließlich geht es darum, die natürliche Schönheit zu unterstreichen und die Mimik und den Gesamteindruck eines Menschen zu erhalten. Gerne informieren die Augenärzte in ihrer Praxis am Volkspark in Mainz über die verschiedenen medizinisch – ästhetischen Möglichkeiten, die die moderne Augenheilkunde ermöglicht.

Ihr Augenarzt in Mainz / Wiesbaden mit breitem Leistungsspektrum: Dr. Jutta Kauffmann, Dr. Thomas Kauffmann und Dr. Stefan Breitkopf. Sie haben Fragen zur Diagnostik oder der Behandlung bzw. Operation von Augenkrankheiten wie Grauer Star (Katarakt) oder Grüner Start (Glaukom)? Wir sind auch spezialisiert auf Multifokallinsen, Netzhautablösung, Strabismus (Schielen) und Botox Behandlungen.

Kontakt
Augenärzte Mainz
Dr. med. Thomas Kauffmann
Göttelmannstr. 13a
55130 Mainz
06131 5 78 400
mail@webseite.de
http://www.augenaerzte-mainz.de

Pressemitteilungen

Strahlend frisch ohne OP mit PROFHILO

Strahlend frisch ohne OP mit PROFHILO

PD Dr. med Marta Markowicz

PROFHILO ist ein neues Produkt, welches von der Firma IBSA mit Sitz in Italien dargestellt wird. Das Unternehmen ist ein führender Hersteller von Hyaluronsäure-Produkten.
„Bio Remodeling“ ist ein neuer Ansatz zur Bekämpfung der Hautalterung mit sofortiger regenerativer Wirkung gegen erschlaffte, feuchtigkeitsarme und müde Haut.
Das Produkt hat eine einzigartige patentierte Zusammensetzung. Es stimuliert die Produktion der körpereigenen Hyaluronsäure und strafft gleichzeitig das Gewebe sowie die Gesichtskonturen. Es ist keine Hyaluronsäure im herkömmlichen Sinn, die zur Faltenbehandlung eingesetzt wird. Das einzigartige Präparat besteht aus einer hochreinen niedrig- und hoch molekularen Hyaluronsäure.
Aufgrund der hohen Reinheit sowie den Verzicht auf Zusatzstoffe wird das Präparat sehr gut vertragen und das Risiko von Nebenwirkungen wird minimiert.
Die effektive Behandlung ist kurz und schonend. An 5 definierten Injektionspunkten pro Gesichtshälfte wird das Präparat in kleinen Mengen mit einer sehr feinen Nadel injiziert. Diese 5 kleinen Injektionen reichen aus, um eine Wirkung im ganzen Gesicht zu entfalten. Das Präparat besitzt die besondere Eigenschaft, sich von selbst im Gewebe zu verteilen.
Unmittelbar nach der Behandlung könne sie ohne Einschränkungen wieder am täglichen Leben teilnehmen.

Frau Privatdozentin Dr. med. Marta Markowicz setzt das Produkt gerne zur Verbesserung von Knitterfältchen und Hauterschaffung im Bereich der unteren Gesichtshälfte ein. In Abhängigkeit vom Hauttyp muss die Behandlung 2- bis 3mal im Abstand von 4 Wochen wiederholt werden. Auch die Kombination mit Volumen-Fillern und Botulinum-Toxin (Botox) ist empfehlenswert und bringt natürliche und lang anhaltende Verjüngung.

Priv-Doz. Dr. med. Marta Markowicz bietet seit 14 Jahren Behandlungen aus dem Bereich der ästhetischen Therapie und Schönheitschirurgie an. Das umfangreiche Dienstleistungs-Spektrum umfasst Anti-Aging Behandlungen, Schönheitsoperationen sowie Rekonstruktionen. Ebenso Eigenfettgewebe-Verpflanzungen und Methoden der Liposuktion. Jahrelange Erfahrung, modernste Operationstechniken und stetige Weiterbildungsmaßnahmen sorgen für höchste Qualitätsstandards.

Kontakt
Fachärztin für plastische und ästhetische Chirurgie
Marta Markowicz
Sonnenstrasse 24-26
80331 München
089-149903-7860
089-149903-7869
mm@schoenheit-muenchen.de
http://www.schoenheit-muenchen.de

Pressemitteilungen

Studie belegt: Biotulin® wirkt gegen Falten

Rezeptfreies Lokalanästhetikum mindert Falten ohne Spritze

Das rezeptfreie, durchsichtige Bio-Botox®* Gel Biotulin® mindert Fältchen und das ohne schmerzhafte Spritzen.

Der Wirkstoff Biotulin®, mit Direktwirkung (sichtbares Ergebnisse innerhalb 1 Stunde), entspannt die Gesichtszüge. Krähenfüße, Stirnfalten, Glabella zwischen den Augenbrauen und die Nasolabial-Falten werden sichtbar geglättet. Eine wissenschaftliche Studie belegt nun diese Aussage.

Eines der Hauptbestandteile von Biotulin® ist Spilanthol, ein Lokalanästhetikum, das aus dem Extrakt der Pflanze Acmella Oleracea (Parakresse) gewonnen wird. Es reduziert die Muskelkontraktion und die Gesichtszüge entspannen sich. Kleine Fältchen, besonders um die Augenpartie und zwischen den Augenbrauen, lösen sich auf.

Das Ergebnis der Studie zeigt eine ultra-schnelle Wirkung von Biotulin® (botoxähnlich®*), sowie eine erkennbare Wirkung auf das Mikrorelief der Haut ab dem ersten Tag und eine dauerhafte Wirkung nach 28 Tagen Behandlung. Tiefe und Länge der Falten werden verringert, die Haut ist glatter und deutlich fester.

Biotulin® wird wie eine Lotion aufgetragen, es zieht schnell in die Haut ein, glättet und strafft diese, allerdings ohne die botoxtypische* Maskenbildung.

Auch der in Deutschland bekannte und renommierte Dermatologe Dr. Gerhard Sattler, Leiter der Rosenpark Klinik in Darmstadt, bestätigt in einem Interview die Wirkung von Biotulin®: „…es strafft die Haut für ca. 10 Stunden…Die Anwendung ist unbedenklich.“

Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.biotulin.com

*Der Markenname Botox® ist hier exemplarisch für Präparate genannt, die Botulinumtoxin enthalten

MyVitalSkin GmbH & Co KG, Adalbertsteinweg 259, 52066 Aachen, info@biotuin.com, +49-241-53106365

MyVitalSkin ist Hersteller von Biotulin

Kontakt
MyVitalSkin GmbH & Co KG
Sandra Behnke
Adalbertsteinweg 259
52066 Aachen
0241-53106365
info@biotulin.com
http://www.biotulin.com

Pressemitteilungen

Klar strukturiert und serviceorientiert mit neuer Website.

Gründlich überarbeitet präsentiert sich der Internet-Auftritt von Priv.-Doz. Dr. med. Marta Markowicz

Klar strukturiert und serviceorientiert mit neuer Website.

www.schoenheit-muenchen.de

Bei der Konzeption der Webseite legte die Fachärztin für Plastische und Ästhetische Chirurgie Privat Dozentin Dr. med. Marta Markowicz besonderen Wert auf relevante Inhalte, eine klare Informationsarchitektur und Nutzerfreundlichkeit. Das Ergebnis ist ein zeitgemäßer Webauftritt, der sich sehen lassen kann.

Was hat sich getan?

www.schoenheit-muenchen.de hat rein optisch nur noch wenig mit der Vorgängerversion gemein. Die Website wurde nicht einfach generalüberholt, sondern von Grund auf neu aufgesetzt.

Die vorherrschenden Farben Hellblau und Nanograu unterstreichen das Hauptthema von schoenheit-muenchen.de, nämlich Schönheit und Ästhetik auf natürlichem Wege. Auch sonst blieb kein Stein auf dem anderen: Die Menüs sind völlig neu angeordnet, die Schriftarten wurden ersetzt, die Navigation erfolgt jetzt intuitiver, außerdem bietet schon die Startseite per Scroll mehr Inhalte als zuvor.

Dort wird der Fokus direkt auf das Kerngeschäft von schönheit-muenchen.de gelenkt. Die Behandlungsschwerpunkte sind nun visuell stärker in Szene gesetzt, während die genauen Beschreibungen der Verfahren annährend identisch geblieben sind. Außerdem: die Medienpräsenz von schoenheit-muenchen, etwa Artikel in Fachzeitschriften und Fernsehbeiträgen, rückt nun mehr in den Mittelpunkt. Auch das ist kein Zufall, denn Priv.-Doz. Dr. med. Marta Markowicz plant, schoenheit-muenchen.de ab sofort noch stärker in die Öffentlichkeit zu bringen.

Das neue Konzept der Webseite ist einfach: Nutzer sollen schnell alle relevanten Informationen rund um die Schönheits-Klinik und ihre Leistungen im Serviceumfeld finden können. Dank einer klaren Menüstruktur mit wenigen Unterebenen findet der Nutzer nun mit wenigen Klicks alles zur Klinik, dem Leistungsspektrum und interessante Veröffentlichungen. Neben der neuen vereinfachten Seitenstruktur bietet die neu entwickelte Seite umfassende Inhalte. Ein komplett überarbeitetes Leistungsspektrum sowie interessante Veröffentlichungen und Interviews, sind nur zwei der vielen neuen Features unter www.schoenheit-muenchen.de.

Diese moderne Technologie reagiert flexibel auf die Eigenschaften des jeweiligen Endgeräts und passt sich stets der Display-Größe und Breite an. Dies gilt für PCs ebenso wie für Smartphones oder Tablets. Somit zeigt sich www.schoenheit-muenchen.de nicht nur bereit für 2015 sondern auch für das Zeitalter des Mobile-Web.

„Bei der Überarbeitung wurde besonderes Augenmerk auf eine frische Optik und eine verbesserte Benutzerführung gelegt. Wir wollten uns hierbei den neuen Gewohnheiten der Betrachtung von Webseiten anpassen“, beschreibt Priv.-Doz. Dr. med. Marta Markowicz den Hintergrund für die Überarbeitung des Internetauftritts. Wichtig sei es ihr gewesen, mehr als früher eine Art Visitenkarte im Netz auszugeben. „Erstinformationen sollen unsere Angebote umschreiben. Wir wollen einen schnelle Überblick über unsere Leistungen geben.“

Zudem musste eine Lösung gefunden werden, die einzelnen Interessensgruppen auf der Webseite zu vereinen. „Zum einen haben wir die künftigen Patienten, die gern wissen möchten, was sie hier erwartet“, erläutert Priv.-Doz. Dr. Markowicz. „Das war ein gewaltiges Stück Arbeit, das wir in Eigenregie umgesetzt haben“, ergänzt die Direktorin der Klinik. „Die Arbeit ist mit dem Online-Betrieb nicht zu Ende“, darauf weist Priv.-Doz. Dr. Marta Markowicz hin. Die Seite lebt von der Aktualität der Informationen, aber auch von der Kommunikation mit den Nutzern. Darauf freue sie sich und hofft, dass die Seite bei den Interessenten gut ankomme.

Priv-Doz. Dr. med. Marta Markowicz bietet seit 14 Jahren Behandlungen aus dem Bereich der ästhetischen Therapie und Schönheitschirurgie an. Das umfangreiche Dienstleistungs-Spektrum umfasst Anti-Aging Behandlungen, Schönheitsoperationen sowie Rekonstruktionen. Ebenso Eigenfettgewebe-Verpflanzungen und Methoden der Liposuktion. Jahrelange Erfahrung, modernste Operationstechniken und stetige Weiterbildungsmaßnahmen sorgen für höchste Qualitätsstandards.

Kontakt
Fachärztin für plastische und ästhetische Chirurgie
Marta Markowicz
Sonnenstrasse 24-26
80331 München
089-149903-7860
089-149903-7869
mm@schoenheit-muenchen.de
http://www.schoenheit-muenchen.de

Pressemitteilungen

In ambulanter Operation zur neuen Nase

Nasenchirurg Dr. Burghard Peter: Amerikanische Behandlungskonzepte erreichen bestmögliche Ergebnisse mit schnellen Erholungs- und Heilphasen

In ambulanter Operation zur neuen Nase

Verhilft in ambulanter Operation zur neuen Nase: Nasenchirurg Dr. Burghard Peter. (Bildquelle: @ www.miramed.at)

SALZBURG/FREILASSING – An nur einem Tag zur neuen Nase:Selbst schwierige Nasenkorrekturen erfolgen im Salzburger Ärztezentrum MiraMed seit 2002 ambulant. „Mit bewährten amerikanischen Behandlungskonzepten erreichen wir bestmögliche Ergebnisse mit schnellen Erholungs- und Heilphasen“, sagt der Nasenchirurg Dr. Burghard Peter (54), Ärztlicher Leiter der MiraMed-Zentren im österreichischen Salzburg und im oberbayerischen Freilassing (Lkr. Berchtesgadener Land).

Mit modernen, weltweit bewährten und schonenden Operationstechniken führt das MiraMed-Ärzteteam Nasenkorrekturen sowohl bei ästhetischen als auch bei funktionellen Mängeln seit Ende der 90er Jahre ambulant durch ( www.nasenkorrektur-rhinoplasty.com ). Sowohl die ästhetische Nasenkorrektur als auch die funktionelle Nasenoperation erfolgt in der Regel unter Vollnarkose oder unter Dämmerschlafnarkose.
„Nach der Operation haben die Patienten in der Regel keine oder höchstens nur geringe Beschwerden und sind kaum geschwollen“, bilanziert Dr. Peter. Die Mehrzahl der Naseneingriffe finde im deutschsprachigen Raum in Krankenhäusern statt, wobei die Patienten nach der Operation drei bis vier Tage stationär nachbetreut werden müssen. In Nord- und Südamerika werden die Patienten in der Regel ambulant versorgt, so der Schönheitschirurg mit Erfahrungen an renommierten europäischen und amerikanischen Kliniken.

Ambulante OP ohne Nasentamponaden
Der operative Zugang für die Nasenkorrektur befindet sich laut Dr. Peter meist innerhalb des Naseneinganges. Bei schwierigeren Korrekturen sei ein zusätzlicher kleiner Schnitt im Bereich des Nasensteges nötig. „Dieser heilt normalerweise komplikationslos mit nicht erkennbarer Narbe.“ Mit den Behandlungsmethoden von Dr. Peter verläuft der Heilungsprozess weitgehend beschwerdefrei. Die Patienten erholen sehr schnell und sind nach Entfernung des Nasenverbandes sofort wieder arbeits- und gesellschaftsfähig. „In der Regel können wir mit unseren modernen Nasenchirurgie-Konzepten auf die Verwendung der unangenehmen Nasentamponaden verzichten“, so der Nasenchirurg. Weiter sei eine stationäre Nachsorge Dank äußerst schonender Behandlungstechniken seit über zehn Jahren nicht mehr notwendig gewesen.
Schönheit und Funktion gehören zusammen
Nasenkorrekturen gehören laut Dr. Burghard Peter zu den technisch anspruchsvollsten Eingriffen innerhalb der ästhetisch-plastischen Chirurgie.Neben der verbesserten Ästhetik dürfe der Funktionserhalt der Nase nie vernachlässigt werden. „Schönheit und Funktion sind untrennbar miteinander verbunden.“ Als Nasenchirurg sollte deshalb immer ein Spezialist auf diesem Gebiet gewählt werden. Bestmögliche Ergebnisse bei Nasenkorrekturen sind laut Dr. Peter nur dann zu erzielen, wenn vor den Eingriffen ausführliche Untersuchungen und Beratungen stattfinden. Patienten können unter Telefon 0043/0662/83 08 08 bei MiraMed ein individuelles Beratungsgespräch vereinbaren.
Neben der Analyse der Gesichtsproportionen sei in diesem Zusammenhang die digitale Simulation von möglichen Ergebnissen sehr hilfreich. Als äußerst wichtiges Erfolgskriterium sollte stets ein möglichst gutes Arzt-Patient-Verhältnis vorliegen: „Voraussetzung für sinnvolle Behandlungskonzepte sind das gegenseitige Vertrauen und die Übereinstimmung bezüglich der Behandlungsmethode und dem zu erwartenden Ergebnis“, so der Gesichtschirurg.

In der Nasenchirurgie unterscheidet Dr. Burghard Peter Nasenkorrekturen, die sowohl die Knorpel- als auch die Knochenstrukturen betreffen (z. B. die Korrektur von Höckernasen, Höcker-Langnasen, Schiefnasen) und Nasenoperationen, bei denen nur das Knorpelgewebe behandelt wird (z. B. Verschmälerung von Nasenspitzen). In beiden Fällen werde das Nasenskelett nach dem Eingriff ein bis zwei Wochen mit einem speziellen Verband stabilisiert. „Starke Schwellungen und Blutergüsse treten bei unseren Patienten äußerst selten auf und sind in der Regel nach ein bis zwei Wochen abgeklungen“, so die Erfahrung des Chirurgen.
Nach Nasenoperationen werde in einem monatelangen Heilungsprozess das Hautgewebe natürlich gestrafft und an die veränderte Nasenform angepasst. „Diese Heilung nach Nasenkorrekturen dauert mindestens ein Jahr.“ In der Regel seien nach Entfernung der Nasenverbände nur sehr geringe Schwellungen für wenige Tage sichtbar. Der anschließende Heilungsverlauf ist mit minimalen Vorgängen verbunden, welche bei den Patienten normalerweise nicht zu bemerkbaren Beeinträchtigungen führen.
Weltweit werden nach Angaben der ISAPS (International Society of Aesthetic Plastic Surgery) jährlich fast eine Million kosmetischer Operationen an der Nase durchgeführt. Brasilien liegt mit 77.200 Nasenkorrekturen an der Spitze, gefolgt von Mexiko und den USA. In Deutschland werden laut ISAPS rund 30.900 ästhetische Nasenkorrekturen operiert. In österreichischen Kliniken wurden 2012 laut Statistik Austria 7.800 Eingriffe an der Nasenscheidewand sowie 630 Korrekturen der äußeren Nase vorgenommen. In 2.400 Fällen wurde sowohl die Nasenscheidewand als auch die äußere Nase korrigiert.

Über die Ärztezentren MiraMed (www.miramed.at)

Dr. Burghard Peter, Jahrgang 1960, gründete 2002 die MiraMed-Ärztezentren im österreichischen Salzburg und 2013 im oberbayerischen Freilassing. Unter Leitung des Facharztes behandeln vier Ärzte. Der Nasenchirurg Dr. Burghard Peter ist als ästhetischer Gesichtschirurg seit Ende der 90er Jahre tätig (www.nasenkorrektur-rhinoplasty.com). Er erwarb seine Kenntnisse an mehreren renommierten europäischen und amerikanischen Kliniken. Im Bereich Nasenchirurgie profitiert Dr. Peter u. a. von seinen Weiterbildungen im Larrabee Center, Seattle/USA (Dr. W. F. Larrabee), in der Bodenseeklinik (Prof. Dr. W. Mang) und im Marienhospital Stuttgart (Prof. Dr. W. Gubisch). Dr. Peter ist Mitglied in mehreren internationalen Vereinigungen für ästhetisch-plastische Chirurgie und ästhetische Gesichtschirurgie. Er ist Wahlarzt für alle Krankenkassen.

Firmenkontakt
Ärztezentrum MiraMed
Dr. Burghard Peter
Moosstraße 105A
5020 Salzburg
0043662830808
004366283080811
info@miramed.at
www.miramed.at

Pressekontakt
Pressebüro König
Dipl.-Kfm. Josef König
Franz-Xaver-Neun-Straße 6
84347 Pfarrkirchen
0049.8561.910771
0049.8561.910773
info@koenig-online.de
www.koenig-online.de