Tag Archives: boxen

Pressemitteilungen

LNX präsentiert neuen Boxhandschuh für Kampfsportler

Die Entwicklung von Boxhandschuhen wird ständig vorangetrieben. Hier kann auch die Marke LNX Fightgear mit ihrem neuen Modell Nitro die Kampfsportszene begeistern. Innovative Materialien sorgen für ausreichende Festigkeit und dennoch für einen angenehmen Tragekomfort.

LNX Nitro – das ideale Equipment für anspruchsvolle Fighter

Der neue Boxhandschuh Nitro stellt eine Neuentwicklung mit modernen und innovativen Materialien dar. Hergestellt ist der Boxhandschuh aus einem hochwertigen Protex-Kunstleder mit ausreichend großen Mesh-Einsätzen. Sowohl beim Infight, bei Kopf- und Körper-Schlägen, beim Kinnhaken sowie generell beim Sparring sorgen die Mesh-Einlagen im Innenhandbereich für eine zuverlässige Belüftung. Schweiß wird hierbei gut abtransportiert, sodass auch der Tragekomfort erheblich verbessert wird. Zudem sind diese Mesh-Einlagen besonders weich gehalten, um beim Clinch nicht den Gegner zu verletzen.

Optimale Dämpfung auch bei härteren Schlägen

Im Gegensatz zu anderen Marken bietet der neue Nitro von LNX eine spezielle 3-Lagen-Dämpfung in mehreren Härten. Damit lassen sich Verletzungen des Gegners und der eigenen Faust vermeiden. Ein Highlight stellt die Füllung des Boxhandschuhes aus Ergo-Tec-Foam Schaumstoff dar. Dieses Material sorgt automatisch für eine ergonomische Faustvorkrümmung, sodass ohne großen Kraftaufwand die Faust im Handschuh gebildet werden kann. Dabei wird die Faust immer in die richtige Haltung gebracht. Verletzungen werden vermieden und gleichzeitig der Tragekomfort erhöht. Geschlossen wird der neue LNX Boxhandschuh Nitro über einen breiten Klettverschluss. Dieser nennt sich FleXshield und verfügt über ein integriertes Außenpolster. Die Handgelenke werden bei jedem Schlag geschützt und bleiben dennoch beweglich.

Für jeden Einsatz die richtige Größe

Erhältlich sind die neuen LNX Boxhandschuhe in den bewährten Größen von 8 bis 16 Unzen. Von daher werden sämtliche Bereiche optimal abgedeckt. Selbst Kinder kommen mit der kleinsten Größe von 8 Unzen gut zurecht. Die bevorzugte Größe der Wettkampfboxhandschuhe in Europa liegt zwischen 10 und 12 Unzen. Die Größen für Training und Sparring zwischen 8 bis 16 Unzen sind ebenfalls gegeben. Aus diesem Grund kann das Modell Nitro für jegliche Form des Wettkampfes und Trainings verwendet werden.

An wen richtet sich der LNX Nitro?

Dieser Boxhandschuh eignet sich für alle Kampfsportler, die einen zuverlässigen und komfortablen Handschutz suchen. Der Nitro kann für die Sportarten Boxen, Kickboxen, MMA bis hin zum Taekwondo-Do.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.lnx-sport.com

Die Marke LNX Fightgear wird in Deutschland durch die Firma Athmaxx GmbH mit Stammsitz in Bechtolsheim vertrieben. Vertreten wird das Unternehmen durch den Geschäftsführer Manuel Weick. Die Athmaxx GmbH hat sich mit dem Label LNX Fightgear auf Boxhandschuhe und hochwertige Kampfsportausrüstung spezialisiert. Über den Onlineshop werden neben den unterschiedlichen Boxhandschuhen auch Bandagen, Fuß- und Schienbeinschützer, Tief- und Zahnschutz, Schlagpolster und Pratzen, Springseile, Sandsäcke und diverse Sportbekleidung angeboten. In übersichtlicher Aufmachung lassen sich die jeweiligen Produkte nach Material und Preisklasse sortiert auflisten. LNX Fightgear setzt auf einen sicheren und zuverlässigen Online-Einkauf und bietet seinen Kunden eine kostenfreie Lieferung innerhalb der EU ab 20 Euro an. Seit dem 07.08.2015 gehört die Marke zur Initiative FairCommerce. Diese vom Händlerbund ins Leben gerufene Initiative richtet sich gegen einen Abmahnmissbrauch und unterstützt den fairen Wettbewerb. Neben der Marke LNX Fightgear tritt die Athmaxx GmbH auch als Großhändler für die bekannten Everlast Sportartikel sowie Grips Athletics Sportbekleidung auf.

Kontakt
Athmaxx GmbH
Manuel Weck
Weinholsheimer Str. 4
55234 Bechtolsheim
+49 6733 961210
+49 6733 8950
support@lnx-sport.com
https://www.lnx-sport.com

Pressemitteilungen

Kampfsportkracher POWER FC debütiert in Hannover am 31. August 2019

Eine neue Kampfsportserie mit MMA, Muay Thai, K-1 und Boxen – In der Swiss Life Hall, Hannover

Kampfsportkracher POWER FC debütiert in Hannover

Hannover, 30.07.2019 – Mit einem echten Knaller endet die Sommerpause im Kampfsport: mit POWER FC geht am 31. August 2019 eine neue Kampfsportserie an den Start. MMA, Muay Thai, K-1 und Boxen – in der Swiss Life Hall ist für Jeden etwas dabei.

„Wir sind sehr ambitioniert und werden direkt beim Debüt ein Ausrufezeichen setzen! Neben spannenden Fights wollen wir den Fans auch ein passendes Ambiente bieten.“, gibt Veranstalter Benjamin Aebischer die Zielsetzung vor. Und ein Blick auf die Fight Card zeigt, dass dies keine leeren Versprechungen sind: 18 Kämpfe in unterschiedlichen Stilrichtungen sind aktuell geplant, darunter eine Weltmeisterschaft im Muay Thai und eine EM im K-1, bei der der Hamburger Florian Kröger auf den Schweizer Kevin Buser trifft. Darüber hinaus feiert der Hannoveraner Ben Hanebuth sein Debüt im Profiboxen – knapp 23 Jahre nach dem letzten Fight seines Vaters, in dessen Fußstapfen der 18-jährige nun treten möchte. Hochspannung ist da garantiert.

„Ich freue mich, dass wir den Fans eine grandiose Fight Card präsentieren können!“, so Aebischer, der bereits mit dem King“s Cup und Swiss Las Vegas sehr erfolgreich als Veranstalter im Kampfsport tätig war. „Neben den zwei Titelkämpfen konnten wir zahlreiche Sportler aus der Region verpflichten und freuen uns auf spannende Fights auf Augenhöhe.“ Und in der Tat: mit den vom Power House Box Gym stammenden Timo Stendel, Besir Ay oder Okan Celikdal, dem Bremer Furkan Gencer oder den Kämpfern vom X-ite Gym aus Hamburg finden sich jede Menge Lokalmatadore auf der Fight Card, deren Fans in der Swiss Life Hall sicher für die passende Atmosphäre sorgen werden.

Für viele an diesem Abend eines der absoluten Highlights: der Boxkampf der beiden Legenden Karl Stahl und Marco Aschenbrenner, zwei Haudegen, die schon bei unzähligen Schlachten im Ring standen. Der Clou: der Kampf wird als Bare Knuckle, also ohne Boxhandschuhe, ausgetragen – ganz sicher nichts für schwache Nerven! Genügend Gründe also, diese besondere Fight Night am 31.08.2019 nicht zu verpassen. Tickets sind über die Website www.powerfc.eu erhältlich; los geht“s in der Swiss Life Hall ab 16.00 Uhr.

ÜBER POWER FC

POWER FC ist eine 2019 gestartete Veranstaltungsreihe im Bereich Kampfsport. Mit dem Debüt am 31.08.2019 soll eine Mix-Fight-Serie entstehen, die regelmäßig im deutschsprachigen Raum stattfindet und Fans aller Altersgruppen anspricht.

WEITERE INFORMATIONEN
WEB: www.powerfc.eu
FACEBOOK: https://www.facebook.com/powerfc.official
INSTAGRAM: https://www.instagram.com/powerfc.official
PR-INFOS: https://powerfc.eu/media

PRESSEKONTAKT

POWER FC (POWER FIGHTING CHAMPIONSHIP)

ANSPRECHPARTNER: Benjamin Aebischer
E-MAIL: info@powerfc.eu
TELEFON: +41 79 104 81 81

Kampfsport Events

Firmenkontakt
POWER FC
Benjamin Aebischer
Bahnhofstrasse 100
8001 Zürich
+41 79 104 81 81
info@powerfc.eu
https://powerfc.eu

Pressekontakt
POWER FC (POWER FIGHTING CHAMPIONSHIP)
Benjamin Aebischer
Bahnhofstr. 100
8001 Zürich
+41 79 104 81 81
info@powerfc.eu
http://www.powerfc.eu

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Martial Instinct – Kampfsport, Selbstverteidigung und mehr in Köln

Kampfsport erscheint vielen als eine aggressive und brutale Sportart – doch ist dies korrekt? Oder steckt hinter Kampfsport doch mehr als Gewalt und Aggression?
Kampfsport ist seit Jahrtausenden bereits in der Menschheit vorhanden. Annähernd alle Kulturen, hatten im Laufe der Geschichte ihre eigenen Kampfkünste entwickelt, und über lange Jahre verfeinert. Heute findet man eine nahezu endlose Vielfalt an Kampfsport Disziplinen, die weitaus mehr als nur Selbstverteidigung und Aggression zum Ziel haben. Bei vielen dieser Disziplinen geht es natürlich zu einem Teil um die Verteidigung des leiblichen Wohls, doch ein weiterer Kernaspekt ist die vollständige Kontrolle über Körper und Geist.
So wird die Philosophie des Jeet Kune Do (JKD) in der Kampfsportschule Martial Instinct in Köln in alle Kurse und Unterrichtseinheiten eingebracht, um greifbare Aspekte des Kampfsports, wie Technik, körperliche Fitness und Ausdauer, mit den schwer greifbaren Aspekten, wie geistigem Wille, Geduld und Konzentration verknüpft. Die Kampfsportart wurde von einem der bekanntesten Kampfsportler aller Zeiten entwickelt, Bruce Lee. Bei Martial Instinct versucht man die Weisheiten dieses Kämpfers wieder aufleben zu lassen, und sich nicht an eingefahrene Programme zu halten. Die Selbstentfaltung der einzelnen Schüler und Schülerinnen wird hier in den Fokus genommen.

Die Idee dahinter ist, dass anstelle von Befehlen und strikten Vorgaben, Schüler bei Martial Instinct ihren eigenen Weg in Richtung der Beherrschung über den eigenen Körper, verschiedene demonstrierte Techniken, sowie dem Verständnis über die eigenen Gedanken finden können. Dies ist ein revolutionäres Konzept, das nun auch die Schüler selbst mit in die Verantwortung zieht, ihren eigenen Weg zu finden, der zu ihnen persönlich passt, anstatt blind Befehlen zu folgen. Dieses Konzept macht Martial Instinct zu einem Vorreiter des Kampfsports in Köln. Doch die Kampfsportschule hat noch viel mehr zu bieten als Jeet Kune Do. Dazu mehr in diesem Artikel.

Professionelle Trainer und moderne Trainingsräume erlauben eine angenehme Lernatmosphäre

Für viele kann es einiges an Überwindung kosten, mit Kampfsport zu beginnen. Verständlicherweise können die Fähigkeiten von Kampfsportlern einschüchternd sein, und das macht den ersten Schritt oft nicht einfach. Bei Martial Instinct ist diese Angst jedoch vollkommen unbegründet, da hier Personen jeden Alters, Geschlechts oder körperlicher Verfassung herzlich willkommen geheißen werden. Mit modernen Trainingsräumen, hochwertigem Equipment, sowie erfahrenen und freundlichen Trainern, fühlt man sich hier von der ersten Sekunde an wohl.

Da sich die Geschmäcker verschiedener Kunden unterscheiden, bietet Martial Instinct eine breite Palette an Kursen und individuellen Trainingseinheiten an:
-Young Talents: Kinder- und Jugendtraining
-JKD – Street Defense: Nahkampf, Griffe und Bodenkampf
-Boxen und Kickboxen
-Freie Trainings
-JKD – Street Defense: Kali Escrima
-Personal Training
-Workshops

Durch diese breite Auswahl an unterschiedlichen Disziplinen und Trainingsformen, ist für jeden Geschmack etwas dabei. Für die Kleinen unter uns findet montags und mittwochs das Young Talents Kinder- und Jugendtraining statt, bei dem auf altersgerechte Weise die Grundlagen sowie fortgeschrittene Techniken des Kampfsports vermittelt werden. Es ist nie zu früh, um Kindern beizubringen, sich in Gefahrensituation richtig verhalten zu können. Für Personen, die aus dem sehr jungen Alter heraus sind, bietet die Kampfsportschule, neben Nahkampf-, Griff- und Bodenkampftraining auch klassische Disziplinen wie Boxen und Kickboxen an.

Eine Besonderheit, die man in exklusiv in Köln bei Martial Instinct findet, ist die Disziplin Kali Escrima. Dies ist eine Kampfsportart, die in den Philippinen entwickelt wurde, die sowohl waffenlos, als auch mit verschiedenen Hieb- und Stichwaffen ausgeführt wird. Die Art der Vermittlung dieser Kampfkunst wird an realitätsnahe Situationen angelehnt, sodass sie im Notfall auch in Gefahrensituationen Anwendung finden könnte.

Zu den behandelten Waffen und Trainigseinheiten gehören unter anderem:

-Kubotan
-Stock
-Messer
-Erkennung und Einsatz von Alltagsgegenständen als Waffe
-Korrekter Umgang mit Pfefferspray
-Pistolenentwaffnung
-Machete

Für jene, die sich bei dieser Auswahl nicht für eine Disziplin entscheiden können, hat Martial Instinct ein ganz besonderes Angebot.

Die kostenlose Schnupperwoche ermöglicht einen unverbindlichen Einblick in das Martial Instinct Kursprogramm

Für unentschlossene Personen, die sich nicht ohne weiteres verpflichten möchten, bietet Martial Instinct die kostenlose Schnupperwoche, bei der man eine ganze Woche lang das nahezu komplette Kurs- und Trainingsangebot erleben kann. Dies macht die Entscheidung einfach, und man kann sich unverbindlich einen Einblick in den Alltag der Schule verschaffen. Der Fokus liegt hier, wie auch bei Martial Instinct selbst, auf JKD, das an sich bereits eine sehr vielfältige Kampfsportphilosophie darstellt. Die Anmeldung erfolgt ganz einfach online oder telefonisch. Alles was man dann noch braucht ist passende Bekleidung und ein Handtuch, und schon kann es losgehen.

Nach erfolgreichem Abschluss der Schnupperwoche, erhalten Kunden bei unmittelbarer Anmeldung einen Willkommensrabatt von etwa 25%. Dies macht die Schnupperwoche doppelt attraktiv. Wer weitere Informationen über Martial Instinct herausfinden möchte, kann diese auf der Webseite martial-instinct.de finden. Alternativ kann die Schule per E-Mail unter kontakt@martial-instinct.de oder telefonisch unter +49 221 19 03 149 erreicht werden. Wer bereits genug Informationen erhalten hat, kann das Martial Instinct Center in der Deutz-Kalker-Straße 124 in 50679 Köln besuchen. Für Kampfsport, Selbstverteidigung und Krafttraining überzeugt Martial Instinct auf ganzer Linie, und ist für Personen jeden Alters und jeden Erfahrungsgrads die perfekte Anlaufstelle.

Martial Instinct ist eine Kampfschule die weit über die Kampfkunst als solche hinaus geht. Martial Instinct ist vielmehr eine Lebenseinstellung, die Körper, Geist und die innere Kraft miteinander kombiniert und in Einklang bringt.

Kontakt
Martial Instinct Center
Jerome Otoo
Deutz-Kalker Straße 124
50679 Köln
0221 16909149
kontakt@rankrage.de
https://martial-instinct.de/

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

ATHFIGHT – Fight & Athletic Apparel Funktionsbekleidung

für Kampfsport, Fitness, Kraftsport und Freizeit

Neues Label, alte Tugenden
Die Überzeugung von ATHFIGHT ist nicht neu: At (H) Fight – Sich selbst herauszufordern, Willenskraft zu zeigen und Schwächeren zu helfen gehört zum Selbstverständnis von Kampfsportlern. Trotzdem ist so einiges neu an der Marke, die Fightwear seit 2018 präsentiert. Für das einzigartige Konzept gibt es gute Gründe. Doch der Reihe nach: Wieso gibt es ATHFIGHT – und was macht die Marke so besonders?

Neues Modelabel mit eigener Botschaft

Dass am Ende ein neues Modelabel mit eigener Botschaft entsteht, hat niemand erwartet. Eigentlich hatten die Gründer einen vermeintlich einfachen Wunsch: neue Sportbekleidung zu kaufen, die im Gym praktisch, im Alltag modisch ist und vom Image zum Lebensstil eines Boxers oder Kraftsportlers passt. Doch je länger die Suche dauerte, umso klarer wurde: Das gibt es nicht!

Die ersten T-Shirts
Nun gab es zwei Möglichkeiten: sich mit dem zufrieden zugeben, was auf dem Markt angeboten wird – oder aktiv zu werden. Die ersten T-Shirts, die nach langer Planung und vielen umgesetzten Ideen endlich eintrafen, sind der Beweis: Die Gründer entschieden sich aktiv zu werden – und das war ganz sicher die richtige Entscheidung.

Für Training, Wettkampf und Straße – Statement-Mode für jeden Tag
Entstanden ist eine Kollektion, die überzeugten Kraft- und Kampfsportlern das bietet, was sie sich wünschen: Bequemlichkeit, Belastbarkeit sowie ein klares Bekenntnis zur eigenen Kraft und den vertretenen Werten.

Inspiriert vom Boxsport, ist die Kleidung zunächst robust und lässt den Sportlern vollen Bewegungsspielraum. Kicks, Jabs, Punches – alles kein Problem für die robusten Nähte. Selbst wer sich im Workout richtig quält, kann auf die Qualität vertrauen – „die Mode ist härter als du“. Mit diesem Statement fordert sie regelrecht dazu auf, sich an die eigenen Grenzen zu bringen und jeden Tag ein bisschen besser zu werden. Be prepared – jederzeit bereit für ein hartes Workout.

Nach dem Training muss der Kampfsportler die Mode nicht wechseln (ein frisches ATHFIGHT-Shirt ist angebracht!). Die Schnitte sind bequem und passen modisch zu verschiedenen Outfits. Sportlich leger oder als bewusster Akzent zum Casual-Look – alles ist möglich. Be prepared gilt daher auch im modischen Sinn – immer gut gekleidet. Mehr noch, die Mode steht für Exposed Mutation: Die Träger wollen zeigen, wie sie ihren Körper mit Willenskraft und Arbeit geformt haben.

Ob im Gym oder auf der Straße – das Wir-Gefühl gibt Motivation.

Dafür steht das Label seit 2018 mit seiner Fightwear-Kollektion.

Ob Boxer, Kampfsportler oder Ehrenmensch: be prepared, sei vorbereitet – am besten mit der Kleidung von ATHFIGHT.

be prepared mit ATHFIGHT – Fightwear since 2018

Be prepared – diese Botschaft ist für ATHFIGHT nicht nur Grundlage für modische Sportswear, sondern eine Lebenseinstellung: bereit sein für das Training, bereit sein für den Kampf, bereit sein, Rückgrat zu zeigen. All das verkörpert der Athletic-Stil – und sieht dabei noch gut aus.

Kontakt
ATHFIGHT Jens Bezill & Ralf Klinge GbR
Ralf Klinge
Waldweg 13a
15864 Wendisch Rietz
+49 (0) 1523453951
info@athfight.de
https://athfight.de/

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Effektive Selbstverteidigung mit KRAV MAGA in Ansbach

Effektive Selbstverteidigung mit KRAV MAGA in Ansbach

Egal ob Krav Maga, Karate, Kickboxen, Judo, Aikido, etc., Selbstverteidigungskurse und Kampfsportschulen haben seit vielen Monaten einen ständig größer werdenden Zulauf zu verzeichnen. Immer mehr Menschen übernehmen Verantwortung und möchten sich selbst schützen können. Wer möchte sich nicht selbstsicher durch die Straßen bewegen, auch wenn er oder sie ganz alleine unterwegs ist. Denn wenn es einmal zu einer brenzligen Situation kommt ist es wichtig den Überblick zu behalten und potentielle Angriffe abwehren zu können.

Vor allem Frauen beschäftigen sich mit diesem Thema und die weiblichen Mitgliederzahlen der unterschiedlichen Schulen wachsen sehr stark.

Die Zeiten haben sich leider geändert, man hört und liest von immer mehr Angriffen und Überfällen. Doch nicht nur Frauen, natürlich auch Männer kann es treffen was die Berichterstattungen beweisen. Das Aggressionspotential ist allgemein immens gestiegen.

Stellen Sie sich selbst einmal die Frage… „was wäre wenn“.

„Was wäre wenn“ – Sie selbst Opfer eines Überfalls werden würden? Wären Sie derzeit wirklich in der Lage sich zu verteidigen, sich daraus zu befreien und möglichst heil aus der Situation zu kommen? Auch gegen mehrere Angreifer?

„Was wäre wenn“ – Sie alleine mit Ihrer Frau, Freundin unterwegs sind? Sind Sie in der Lage sie zu schützen und gleichzeitig auch selbst möglichst verletzungsfrei zu bleiben?

Es ist wichtig im Falle eines Falles vorbereitet zu sein. Trainieren für den Ernstfall, die Zeiten in denen man gedacht hat „mir passiert das eh nicht“ sind vorbei, es kann leider jederzeit jeden treffen.

Angebote für Kampfsport und Selbstverteidigungssysteme gibt es mehr als genug, sei es Krav Maga, Judo, Aikido, Wing Chun, Kickboxen und vieles mehr. Doch wo genau liegt der Unterschied zwischen Kampfsport und Selbstverteidigung?

Kampfsport ist wie der Name schon sagt eine Sportart, die unter vorgegebenen Regeln stattfindet und die meist im Ring ausgeführt wird. Im Kampfsport geht es um das durchführen von Wettkämpfen im Zweikampf mit dem Ziel Pokale, Gürtel o.ä. zu gewinnen. Wettkämpfe sind dabei natürlich keine Pflicht, es gibt auch genügend Menschen die den Kampfsport z.B. zur Verbesserung der allgemeinen Fitness und Gesundheit, sowie der Beweglichkeit und Mobilität ausüben.

Selbstverteidigungssysteme unterscheiden sich dabei grundlegend zum Kampfsport. Es geht hierbei nicht um den Kampf an sich, es geht darum möglichst unversehrt aus z.B. bedrohlichen Situationen zu fliehen und wenn es keine andere Möglichkeit gibt, sich der Situation zu stellen und mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln den oder die Angreifer zu bekämpfen – und das ohne Regeln.

Dabei beginnt Selbstverteidigung schon im Auftreten des Einzelnen, auch darauf wird in den Selbstverteidigungssystemen Wert gelegt. Der Praktizierende wird nicht nur in unterschiedlichen Techniken ausgebildet, auch seine Persönlichkeit und sein Auftreten wird gefestigt und es wird gelehrt selbstsicher in unausweichlichen Situationen zu reagieren. Und das beginnt schon häufig nur mit einer festen Stimme.

Bei den Selbstverteidigungssystemen möchten wir in diesem Artikel weiterhin auf das bewährte System von Krav Maga eingehen. Krav Maga befasst sich dabei mit sämtlichen Alltagssituationen in denen ein Angriff oder eine Bedrohung egal welcher Art auftreten kann und nutzt dazu die natürlichen Reflexe des menschlichen Körpers bei der Verteidigung.

Die Besonderheit von Krav Maga ist unter anderem die Art und Weise, wie einzelne Techniken vermittelt und unter möglichst realen Bedingungen eingeübt werden. Unter der Berücksichtigung von alltagsrelevanten Szenarien erzeugt der sogenannte „Instructor“ (Ausbilder), mit Hilfe diverser Methoden künstlichen Stress bei den Teilnehmern, um unmittelbar danach bereits erworbene Fähigkeiten abzufordern.

Sind Sie einer Situation ausgeliefert in der Sie bedroht werden, wird Ihr Adrenalinspiegel stark ansteigen und Ihr Puls extrem beschleunigt sein.

Ihr Körper ist also in einem extremen, angespannten Stresszustand und genau dieser Stresszustand wird im Krav Maga Training hervorgerufen, damit Sie in einer echten Situation richtig reagieren können.

Im Stresszustand wird deutlich welche Techniken und Verhaltensweisen bereits automatisiert sind und an welchen noch gefeilt werden muss. Das Training an immer anderen Örtlichkeiten wie z.B. einem Parkhaus, kommt ebenfalls zum Einsatz um verschiedenste Gegebenheiten und Situationen des Alltags mit einzubeziehen.

Gibt es irgendwelche speziellen Voraussetzungen dafür?

Krav Maga ist für jeden geeignet, egal welches Alter, egal wie die körperliche Voraussetzung ist die der einzelne mitbringt, egal ob Frau oder Mann, jeder der sich selbst und andere vor verbalen bzw. körperlichen Übergriffen schützen möchte wird hier sehr schnell durch die Konzentration auf die natürlichen Reflexe, die richtigen Methoden lernen und verinnerlichen.

Krav Maga hat auf eine gewisse Art „Parallelen“ zu einer Versicherung: es kann sein, dass man es nie braucht, aber im Fall der Fälle ist es mehr als nur ein Vorteil, wenn man die richtigen Lösungen parat hat.

Und selbst wenn man das Glück hat und die erworbenen Fähigkeiten und Taktiken des Krav Maga nie im Ernstfall einsetzen muss, so verbessert sich durch das Training die eigene Fitness und Gesundheit, die mentale und physische Stärke sowie das Selbstvertrauen. Also genau die Fähigkeiten, die jedem sowohl im Job als auch im Privatleben eine große Hilfe sein werden.

Krav Maga Global und das Learn2Fight Ansbach.

Krav Maga Global (KMG) stellt die größte Krav Maga Organisation der Welt dar und ist in über 60 Ländern der Erde vertreten. Der Gründer der KMG – Eyal Yanilov – war über Jahrzehnte einer der engsten Vertrauten, Schüler und Mitarbeiter des verstorbenen Imi Lichtenfeld – dem Erfinder des Krav Maga.

Die KMG überzeugt vor allem mit einem extrem hohen Qualitätsstandard, der sie von vielen anderen Organisationen und Mitbewerbern maßgeblich unterscheidet.

Das Learn2Fight Ansbach ist offizieller Partner der KMG. Inhaber und Headinstructor ist Maik Stannek. Ausgebildet unter der Leitung von israelischen Toplevel Instructoren sowie Eyal Yanilov gibt Maik sein fundiertes Wissen an seine Teilnehmer in 5 Trainingseinheiten pro Woche weiter.

Maik Stannek selbst ist Dipl. Sportwissenschaftler und Therapeut mit mehr als 15 Jahren Erfahrung rund um die Themen Bewegung, Gesundheit und Training. Bereits mit 9 Jahren begann Maik mit Karate, wechselte jedoch einige Jahre später ins Wing Chun das er ebenfalls mehrere Jahre ausübte, schnupperte nebenbei ins Judo und Tea Kwon Do bevor er dann im Jahre 2010 selbst zum Krav Maga kam und seine größte Leidenschaft hier entdeckte.

Jeder Teilnehmer des Learn2Fight Ansbach profitiert hier von echtem Fachwissen gepaart mit individueller Betreuung und Förderung des einzelnen.

Wir haben Maik Stannek ein paar Fragen gestellt:

Wie laufen die Trainings im Learn2Fight Ansbach ab?

Maik Stannek: „Im Gruppentraining steht vor allem das Miteinander im Fokus, so wird jeder einzelne besser, selbstbewusster und hat Spaß beim Training. Egal wie alt oder fit man ist – jeder wird dort abgeholt wo er sich aktuell befindet und auf seinem persönlichen Trainingsweg begleitet.

Doch gibt es nicht nur Gruppentrainings. Im Einzelcoaching können individuelle Wünsche oder Problemstellungen bearbeitet werden und ganz nebenbei genießt der einzelne die 100%ige Aufmerksamkeit des Trainers was oftmals zu noch schnelleren Lernerfolgen führt. Einzelcoachings können zusätzlich zum Gruppentraining, aber auch ausschließlich genutzt werden.“

Brauche ich spezielle Kleidung oder ähnliches für das Training?

Maik Stannek: „Nein, es genügen bequeme Kleidung und Sportschuhe und schon kann es losgehen. In einem Ernstfall hat man normalerweise Alltagskleidung an, so das wir beim Training auch keine spezielle Kleidung benötigen. Anders wie bei anderen Kampfsportarten ist auch sonst kein besonderes Equipment erforderlich.“

Wo und wie oft findet das Training statt?

Maik Stannek: „Aktuell bieten wir 5 Trainingseinheiten mit jeweils 1,5 Std., immer Dienstags, Donnerstags und Freitags für Personen ab 16 Jahren an. Einzelcoachings finden nach Terminabsprache statt.

Jeder kann beim Learn2Fight Ansbach zwei Probetrainings in Anspruch nehmen um sich selbst ein Bild von unserem Training machen zu können.

Wir trainieren in der Halle eines Fitness-Studios und bei guten Wetter auch gerne Outdoor.

Wo kann man sich noch weiter über Krav Maga und das Learn2Fight Ansbach informieren?

Maik Stannek: „Besucht uns gerne auf unserer Webseite unter http://www.learn2fight-ansbach.de dort gibt es viele Informationen. Über unsere Webseite kann man sich auch direkt zu einem Probetraining anmelden, lernt uns einfach beim Training kennen.

Auf Facebook sind wir natürlich auch zu finden unter Learn2Fight Ansbach.“

Wir bedanken uns für die Beantwortung unserer Fragen. Mehr zum Thema finden Sie auf der Webseite, unter Facebook und unter dem Firmenkontakt:

http://www.learn2fight-ansbach.de
https://www.facebook.com/learn2fightansbach

Das Learn2Fight Ansbach ist Ihre Adresse, wenn es um effektive Selbstverteidigung mit Krav Maga geht! Das Learn2Fight ist Mitglied in der weltweit größten Krav Maga Organisation mit Hauptsitz in Israel, der KMG (Krav Maga Global).

Firmenkontakt
Learn2Fight Ansbach
Maik Stannek
Am Hirtenfeld 41
91522 Ansbach
017621928739
m.stannek@learn2fight-ansbach.de
https://www.learn2fight-ansbach.de

Pressekontakt
iLoonma
Klaus Koch
Breslauer Str. 2
91567 Herrieden
098256433398
info@iloonma.com
http://www.iloonma.com/

Pressemitteilungen

auvisio Mobiler Lautsprecher LSS-270 mit Bluetooth

Sorgt mit bestem Klang für Party-Feeling

auvisio Mobiler Lautsprecher LSS-270 mit Bluetooth

auvisio Mobiler Lautsprecher LSS-270, Bluetooth, 36 LEDs, Freisprecher, Akku, 12 Watt, www.pearl.de

-Bluetooth für kabellose Musik-Übertragung
-Farbige LED-Beleuchtung
-Freisprech-Funktion dank integriertem Mikrofon

Die Musik mit farbenfroher Lichtshow genießen: Der Entertainer von auvisio leuchtet farbwechselnd im Takt der Musik auf. Oder auf Wunsch mit konstantem Muster.

Übertragung kabellos oder per Kabel: Die Musiksammlung auf Smartphone, Tablet-PC & Co. streamt man per Bluetooth. Die Wiedergabe lässt sich bequem über die integrierten Tasten steuern. Audioplayer ohne Bluetooth kann man einfach per Klinken-Kabel verbinden.

Mit Freisprech-Funktion: Dank integriertem Mikrofon telefoniert man auch über den Lautsprecher – ohne Handy am Ohr.

-LED-Lautsprecher LSS-270 mit Freisprech-Funktion
-Bluetooth 2.1 + EDR für kabellose Musik-Übertragung von Smartphone, Tablet-PC und Bluetooth-fähigen Audiogeräten, bis zu 10 m Reichweite
-3,5-mm-Klinkenanschluss für MP3-Player und andere Audio-Geräte
-Zuschaltbare Beleuchtung mit 36 bunten LEDs
-2 Leuchtprogramme: wechselnde Farben im Rhythmus der Musik, konstantes Muster
-Ausgangsleistung (RMS): 2x 3 Watt, Musik-Spitzenleistung: 12 Watt
-Frequenzbereich: 100 – 20.000 Hz
-Integriertes Mikrofon für Freisprech-Funktion
-Einfache Bedienung über 4 Tasten: Wiedergabe/Pause/Anrufe annehmen/beenden/LED ein/aus, Modus, leiser/zurück, lauter/vor
-Separater Ein/Aus-Schalter
-Status-LED für Ladekontrolle
-Gehäuse mit Soft-Touch-Oberfläche
-Gummierter Fuß für rutschfesten Stand
-Farbe: schwarz
-Anschlüsse: AUX-Eingang (3,5-mm-Klinkenbuchse), Micro-USB (zum Laden)
-Stromversorgung: integrierter Li-Ion-Akku mit 1.200 mAh für bis zu 5,5 Stunden Laufzeit bei 50 % Lautstärke, lädt per Micro-USB (USB-Netzteil bitte dazu bestellen)
-Maße (Ø x H): 88 x 275 mm, Gewicht: 480 g
-Lautspecher inklusive Micro-USB-Ladekabel, 3,5-mm-Klinkekabel und deutscher Anleitung

Preis: 19,90 EUR statt empfohlenem Herstellerpreis von 69,90 EUR
Bestell-Nr. ZX-1751-625

Produktlink: https://www.pearl.de/a-ZX1751-1262.shtml

Die PEARL.GmbH aus Buggingen ist das umsatzstärkste Unternehmen eines internationalen Technologie-Konzerns. Ihr Schwerpunkt ist der Distanzhandel von Hightech-, Haushalts- und Lifestyle-Produkten.
Mit mehr als 13 Millionen Kunden, 10 Millionen gedruckten Katalogen pro Jahr, einer täglichen Versandkapazität von bis zu 110.000 Paketen – alleine in Deutschland – und Versandhaus-Niederlassungen in Österreich sowie Schwesterfirmen in der Schweiz, Frankreich und über eine Onlinevermarktungsfirma in China gehört PEARL zu den größten Versandhäusern für Neuheiten aus dem Technologie-Bereich. Zwei große Versandlager und Spezial-Versandzentren in Nordhessen und Südniedersachsen ermöglichen aus der Mitte Deutschlands eine schnelle Belieferung der Kunden. Eigene Ladengeschäfte in vielen europäischen Großstädten und ein Teleshopping-Unternehmen mit großer Reichweite in Europa unterstreichen diesen Anspruch. In Deutschland umfasst das Sortiment von PEARL über 16.000 Produkte und über 100 bekannte Marken wie z.B. VisorTech, Rosenstein & Söhne, newgen medicals und Royal Gardineer. Dank ihrer äußerst engen Kooperation mit internationalen Großherstellern und Entwicklungsfirmen hat PEARL.GmbH einen starken Einfluss auf die Neuentwicklung und kontinuierliche Optimierung von Produkten ( www.pearl.de).

Kontakt
PEARL.GmbH
Heiko Loy
PEARL-Straße 1-3
79426 Buggingen
07631-360-417
presse@pearl.de
http://www.pearl.de

Pressemitteilungen

Für WM-Traum boxt Robin Krasniqi vs. Stanyslav Kashtanov um EBU-Europameisterschaft im Super-Mittelgewicht

Multi-Unternehmer Cengiz Ehliz präsentiert in „seiner“ weeArena Bad Tölz am 2. Juni die wee BOXGALA mit internationalen Titel-Fights

Für WM-Traum boxt Robin Krasniqi vs. Stanyslav Kashtanov um EBU-Europameisterschaft im Super-Mittelgewicht

Europameisterschaftsträume von Robin Krasniqi, Cengiz Ehliz und Emre Cukur (v.l.n.r.)

München / Kreuzlingen / Magdeburg, 15.05.2018

-Einladung zum vertiefenden Medientermin am Dienstag, 15. Mai, 11.00 Uhr, weeArena Bad Tölz mit Boxern, Trainern, Promotoren
-Ungeschlagener Münchner Emre Cukur auf dem Weg zum ersten internationalen Titel
-wee BOXGALA sommerliches Event-Highlight im bayerischen Oberland während eishockeyfreier Zeit
-Schweizer weeConomy AG krönt bisheriges Engagement im Boxsport mit eigener Boxgala in Kooperation mit SES Boxing, Magdeburg, Lions Sport-Promotion, München und Sky Sport News HD, München
-weeArena Bad Tölz wird zur Blaupause für 25 weitere weeArenen in Europa innerhalb der nächsten fünf Jahre
-Strategie der Vernetzung von Metropolregion München mit dem Oberland und Allgäu bei der flächendeckenden Einführung des innovativen Cashback-Systems „wee“
-Intensivierung der Sponsorings bei Eishockey und Boxen
-Soziales Brennpunkt-Projekt für Schulen mit Start in München und Box-Champions als Botschaftern
-Tölzer Sommer in der weeArena mit zusätzlichen Mega-Events: weeConvention mit 6.000 Besuchern am 16. Juni und wee SUMMER DANCE am 23. Juni

Für die weeConomy AG wird der Sommer 2018 „mega-heiß“ und zukunftsträchtig: Einerseits startet die auf zwei Jahre und 15 Großstädte terminierte europäische Metropolenstrategie für die Einführung von „wee“ in München. Der 2. Juni markiert den offiziellen Startpunkt der umfassenden Unternehmens-/Produktoffensive – mit der feierlichen Eröffnung der Event-Area „weeIsland“ mitten im Münchner Olympiapark, dem Herzstück der Marktgewinnungs-Kampagne in München und der wee BOXGALA im 80 Kilometer entfernten Bad Tölz am Abend. Cengiz Ehliz (47), Founder von „wee“, Mehrheitsaktionär der weeConomy AG und international agierender Multi-Unternehmer im Bereich M-Commerce, freut sich: „Das Management hat monatelang auf diesen Sommer hingearbeitet, der unser Unternehmen und unser Cashback-System erfolgreich in die Zukunft katapultieren wird.“

Bad Tölz, die weeArena, Heimstätte des DEL2-Eishockeyclubs Tölzer Löwen, das Haupt-Sponsorship und der heimische Einzelhandel haben für die weeConomy AG eine zentrale strategische Bedeutung. Die Vernetzung dieser verschiedenen Komponenten ist als Konzept die Blaupause für weitere 25 europäische weeArenen in den nächsten fünf Jahren. Dabei steht die weeArena im Zentrum: Denn mit im Einzelhandel vor Ort oder unter wee.com – hier sind gut 1.000 Onlineshops angebunden – beim Shoppen gesammelten „wee“ (ein „wee“ ist ein Euro), so der Plan, können Nutzer der weeCard und weeApp quasi kostenlos die Heimspiele ihres Lieblingsclubs und zusätzliche Events besuchen. Und natürlich lässt sich in der weeArena bargeldlos konsumieren! Aktuell wird der Tölzer Eistempel umgerüstet. weeConomy AG investiert hierfür in Software und Technik vor Ort eine höhere sechsstellige Summe.

Boxen lädt die Marke „wee“ emotional auf
Unabhängig von der regionalen Aufmerksamkeit, die „wee“ durch die wee BOXGALA erhält, kapitalisiert die Liveübertragung von Sky Sport News HD im deutschsprachigen Raum und eine weitergehende TV-Präsenz bis nach Russland, Weißrussland und in die Türkei eine geschätzte Reichweite von fünf Millionen Kontakten. Selbstverständlich werden Ringboden und Spannbänder mit dem Markenzeichen „wee“ gebrandet sein, die beiden Hauptkämpfer, Robin Krasniqi und Emre Cukur kämpfen mit „wee“-Branding auf der Wettkampfhose. Detaillierte Analysen der bisherigen Sponsoring-Engagements beim Boxen ergaben für die Marke „wee“ erfreuliche Werte.

Hauptkampf um europäische Krone ohne Favoriten
Die beiden boxerischen „Headliner“ treten mit unterschiedlichen Perspektiven ihre Kämpfe an. So bereitet sich der Münchner mit Wurzeln im Kosovo, Robin Krasniqi (31Jahre/47 Siege/5 Niederlagen), seit Monaten mit Erfolgstrainer Magomed Schaburov (47), der als Coach beispielsweise Ruslan Chagayev und Gennadi Golowkin formte, minutiös auf den Hauptkampf vor. „Ich freue mich riesig auf diese großartige Chance und gebe wirklich alles, um zu gewinnen.“ Krasniqi träumt mehr denn je vom WM-Titel im Super-Mittelgewicht, am liebsten im Rahmen eines Titelkampfes im Stadion Pristina im Kosovo, vor 30.000 Zuschauern. „Träume“, so der sympathische Münchner, „darf man haben, das motiviert beim stundenlangen Ausdauertraining, aber fixiert bin ich zu 100 Prozent auf den nächsten Kampf. Denn davon hängt alles ab.“ Gegner um den vakanten EBU-Europameisterschaftstitel im Super-Mittelgewicht ist der für Russland startende und in Donezk, Ukraine, geborene Stanyslav Kashtanov (33 Jahre/36 Siege/2 Niederlagen). Chef-Promoter Ulf Steinforth (50), SES Boxing, ist sich sicher, „dass der Kampf absolut offen ist, letztlich der Wille zum Sieg, die Unterstützung aus dem Publikum und die Tagesform entscheidet.“

Der Newcomer betritt Europas Bühne
Emre Cukur (25) gilt seit Jahren als von Vater und Coach Levent (50), WBF-Leichtgewicht-Weltmeister 2002, wohlbehütetes Juwel in der Super-Mittelgewicht-Szene. Schritt für Schritt bereitet er die Profi-Karriere seines Schützlings im Team mit Head-Coach Mahir Oral (38), als Profi mehrfacher Champion im Super-Mittelgewicht, detailgenau vor. 10 Siege in 10 Profikämpfen sprechen für den begnadeten Techniker Cukur, der gegen den erfahrenen Roman Shkarupa (39 Jahre/28 Siege/7 Niederlagen) aus Kharkov in der Ukraine um die EE EU Championship boxt.

SES Boxing und Lions Sport-Promotion haben mit weeConomy AG ein boxerisches Lineup vorbereitet, das für den Großteil der Boxer Heimspiel-Atmosphäre in der weeArena Bad Tölz generiert. Gewohnt stimmungsvoll und mit einem vierstelligen Fanpotenzial, so die Promoter, dürfte der Anhang von Krasniqi und Cukur am Ring anfeuern. Alexander Rigas (25), Halbschwergewicht, aus dem benachbarten Weilheim und der in München lebende Mittelgewichtler Hector Hernandez (25), Deutsch-Kubaner, beide unter Vertrag bei Lions Sport-Promotion, sind ebenfalls in ihrer oberbayerischen Heimat fest verwurzelt und beliebt bei den Fans.

weeArena mutiert zum Boxtempel
Zusätzliche Genehmigungen waren notwendig, um das Boxspektakel am 2. Juni ab 18.00 Uhr Realität werden zu lassen. So bietet der Veranstalter „im Ground“ der weeArena, dort wo die Tölzer Kufenflitzer ansonsten performen, gut 1.000 Sitzplätze an. Anhängig vom Vorverkauf kann das Fassungsvermögen auf über 5.000 Zuschauer ausgerichtet werden. Auf eine Weltpremiere beim Boxen dürfen sich sowohl die Zuschauer vor Ort, wie auch das TV-Publikum freuen: 4.000 weiße Towels lässt die weeConomy AG mit dem Sieger-Konterfei von Robin Krasniqi produzieren, die kostenlos an die Box-Fans ausgegeben werden. Beim Einlauf zum Hauptkampf in die blaue Ecke sollen die Zuschauer diese Handtücher schwenken, als motivierende „weiße Wand“ für den Münchner, als Idee übernommen von Play-Off-Spielen in der nordamerikanischen NHL.

Ein stimmungsvolles musikalisches Gastspiel, das ebenfalls Heimspielcharakter haben wird, geben voXXclub. Der vorgesehene Auftritt von Milli Vanilli entfällt aufgrund des sehr engen Zeitplanes.

Ausbau von Sponsoring und sozialem Engagement
„Unser Management plant, dass wir mittel-/langfristig ein Top-Spender im Sponsoring werden“, prophezeit Ehliz und vertieft: „Fußball mit eher regionaler Bedeutung, also länderspezifisch eher die zweite, dritte oder vierte Liga, passen genauso wie transnational populäres Boxen oder regional geprägtes Eishockey in den Alpenländern zur Marke. Aber neben dem Sport-Sponsoring bauen wir weiterhin unsere Charity-Aktivitäten unter dem Dach des gemeinnützigen Vereins weeCHARITY for Kids e.V. aus, ohne dies kommunikativ auszuschlachten. Allerdings erwarten wir von unseren Sponsoring-Partnern, dass sie sich hier unentgeltlich mit einbinden, wie das beispielsweise beim Boxen mit dem Projekt „weeCHARITY Kids Streetwork: Fairplay Boxen“ in Kürze erfolgt. Einen Großteil meiner Zeit investiere ich bereits heute in die weeCharity.“

Sowohl SES Box-Promotion, wie auch die Boxer Levent und Emre Cukur stellen sich hier kostenlos in den Dienst der Sache, bei der benachteiligte Kids an sozialen Brennpunkten die Möglichkeit erhalten, Boxen spielerisch zu erfahren. Kompetente Trainer und aktiv eingebundene Profiboxer als authentische Projekt-Botschafter vermitteln in Zusammenarbeit mit qualifizierten Pädagogen im Rahmen des Projektes den verantwortungsbewussten Umgang mit der eigenen Körperstärke, Handlungsleitfäden für diszipliniertes körperliches und geistiges Training sowie einen respektvollen zwischenmenschlichen Umgang in unserer Gesellschaft.“

Ticketing
Tickets sind erhältlich bei eventim.de, muenchenticket.de sowie an der Tageskasse; Änderungen vorbehalten.

Info für Medienvertreter:
Sie akkreditieren sich für die wee BOXGALA am 2. Juni am besten unter Angabe von Vor-/Nachname, Redaktion, Telefonnummer und Mailadresse bei
Julia Gaus, Mail: gaus@cp-cs.de oder
Christof Hawerkamp, Mail: christof.hawerkamp@sesboxing.de

Medienkontakt:

weeCONOMY AG
Mediensprecher/Public Relations/Public Affairs
Tilmann Meuser
c/o CP/CONSULT Consulting Services GmbH
Tel: 0201/890699-15; mobil: 0177/8095117
Mail: meuser@cp-cs.de

https://wee.com
https://www.facebook.com/weeDeutschland/?brand_redir=754297474666928
https://blog.wee.com/weearena/ (weeArena Events)

SES Boxing
Pressesprecher/PR
Christof Hawerkamp
Tel: 0391/7273720; mobil: 0171/1223230
Mail: christof.hawerkamp@sesboxing.de

https://sesboxing.de

PS: Als Service bieten wir Ihnen nutzungsrechtsfreies Bildmaterial (Fotos, Bewegtbild) zum Downloaden an unter http://www.blog.wee.com/presse/
Über eine Veröffentlichung und die Zusendung des entsprechenden Belegs würden wir uns sehr freuen.

Mehr über Cengiz Ehliz:

-Visionär und Impulsgeber des Cashback-Projekts wee
-Founder und Mehrheitsaktionär der weeConomy Group AG
-Multiunternehmer im Bereich M-Commerce, Investor bei Start-Ups gleichermaßen wie bei börsennotierten Unternehmen
-Familienvater mit zwei Kindern, Tochter (20) und Sohn (5)
-Geboren in Bad Tölz, wohnhaft in Starnberg
-Jüngstes Kind, drei Geschwister, Gastarbeiterfamilie
-gelernter Elektrotechniker
-Selbstständig seit 1993
-Übernahme Leitungsfunktion, 1998, in Energie/Telekommunikationsbranche: Aufbau Kundenstamm von 1,6 Mio. Kunden, 60.000 Vertriebspartnern mit Jahresumsatz von 1,1 Mrd. Euro
-Seit 2010 Umsetzung des Vertriebsmodells „Mobile Network Development Franchise (MNDF)“ für ein innovatives, einzigartiges Cashback-System
-Soziales Engagement: weeCHARITY
-Gesellschafts-/wirtschaftspolitisches Engagement: Senator im Europäischen Wirtschaftssenat e.V.
-Hobbys: Familie, Bergsteigen, Boxen (erfolgreich aktiver Amateurboxer in der Jugend), Eishockey, Oper
-Lebensmotto: „Entscheidend sind im Leben nicht nur die guten Taten, vielmehr was wir der Welt hinterlassen!“

www.cengizehliz.com

wee – Geld statt Punkte

Firmenkontakt
weeConomy AG c/o CP/CONSULT
Tilmann Meuser
Alfredstraße 68-72
45130 Essen
0177/8095117
meuser@cp-cs.de
http://wee.com

Pressekontakt
weeConomy c/o CP/CONSULT
Tilmann Meuser
Alfredstraße 68-72
45130 Essen
0177/8095117
meuser@cp-cs.de
http://wee.com

Pressemitteilungen

Räumlichkeiten zu Vermieten

Sie wollen sich Selbstständig machen?

Räumlichkeiten zu Vermieten

2 grosse Räume, 1x Besprechungsraum, 1x Trainingsraum

Sie möchten sich Selbstständig machen und scheuen die Mietkosten zum Start?
Suchen Sie Kursräume zur Durchführung Ihrer Kurse in Viersen?
Zumba? Yoga? Boxen? Tai-Chi? oder was anderes?

Suchen Sie Kursräume zur Durchführung Ihrer Schulungen in Viersen?

Wir haben noch einige offene Zeiten zur Verfügung zur Durchführung Ihrer Kurse/Schulungen.
Großer Schulungsraum mit einem großen Tisch und mit ca. 10 Stühlen und Beamer.

Nutzen Sie unseren Trainingsort, an denen Sie Ihre Kunden empfangen können, ohne selbst Räumlichkeiten dauerhaft anmieten zu müssen!

Kein Vertrag, keine Verpflichtung. Nur die angefallene Nutzung zahlen.
Geben Sie lediglich einmal oder zweimal pro Woche Unterricht oder treffen sich mit Gleichgesinnten?

Dann haben Sie durch die flexible und stundenweise Untermietung unseres Raumes die Möglichkeit Ihre Kosten am Anfang so gering wie möglich zu halten.
Raumzeiten die zur Verfügung stehen:
Mo – Fr. 08:00 – 16:00h
Sa. ab 13:00
ab 25€ incl. aller Nebenkosten
Matten, Trainingsmaterial welches vorhanden ist usw. dürfen natürlich mit genutzt werden.
Grosse Spiegelwand, kleine Teeküche vorhanden wie auch 2 Toiletten

Fragen? 0163 1966 744 oder email: info (ad) wt-viersen.de

Fachschule für Selbstverteidigung, Gewaltprävention und Selbstbehauptung

Kontakt
WingTsun Viersen
Ralf Meininghaus
Sittarder Str. 35
41748 Viersen
021628191825
info@wt-viersen.de
http://www.wt-viersen.de

Pressemitteilungen

EVO kämpft sich mit Mario Daser an die Spitze

EVO kämpft sich mit Mario Daser an die Spitze

Profiboxer Mario Daser (links) mit Geschäftsführer Max Märker (rechts)

24. März 2018 – die Edel- optics Arena in Wilhelmsburg bei Hamburg bebt, in der Box-Weltmeister Tyron Zeuge grade seinen Weltmeistertitel verteidigt. Doch nicht nur im Ring sondern auch hinter den Kulissen geht es rund.

Der VIP Bereich des MEGA Events ist voll mit Stars und A-Listern. Darunter Gäste wie Axel Schulz, der Boxer Arthur Abraham, Box-Promoter Don King und viele weitere bekannte Gesichter aus der Faustkampfszene. Für die angemessene Erfrischung der Boxlegenden, sorgte evoDRINKS! Zum ersten Mal war evoDRINKS als offizeller Sponsor von Profi-Boxer Mario Daser mit dabei, der neben evoDRINKS auch die Kryptowährung LIOCOIN als Hauptsponsor hat. Der millionenschwere Boxer und evoDRINKS Geschäftsführer Max Märker, der im knallroten EVO Jackett die Blicke auf sich zog, verstanden sich bestens. Das dynamische Duo posierte mit Box-Promoter-Legende Don King und ließen sich die ein oder andere evoDOSE schmecken.
Die evoDRINKS waren auch beim restlichen Publikum der VIP-Lounge so begehrt, dass am Ende des Abends sogar die letzte Dose vergriffen war! Somit hat an diesem Abend nicht nur Box-Weltmeister Tyron Zeuge gezeigt was er kann.
Der gesamte Abend wurde live auf Sport1 übertragen. Wer das legendäre K.O also verpasst hat, kann auf der Homepage noch einmal hautnah dabei sein.

Die Evo Drinks Group wurde im Jahr 2009 in Oregon gegründet.
Die Entwicklung von Evo Drinks hat in den letzten 2 Jahren alle Erwartungen übertroffen und verfügt derzeit über Niederlassungen und Lizenzpartner in verschiedenen Ländern für die Vermarktung von Evo Drinks. Der Hauptsitz für Europa wurde aus strategischen Gründen in Großbritannien eingerichtet, hierbei handelt es sich um die Evo Drinks Europe Ltd. mit Sitz in Northwood.
Weiterhin verfügt Evo Drinks über Niederlassungen in Deutschland, der Schweiz, Australien, Spanien, Italien, Belgien und Frankreich.
Den Vertrieb bzw. die Distribution von Evo Drinks® wird durch Lizenznehmer übernommen, welche in den einzelnen Ländern auf eigene Rechnung tätig sind. Hierzu wurden Exklusiv-Verträge in der Schweiz, Belgien, Niederlande, Luxemburg, Spanien, Italien, Frankreich, Sri Lanka, Indien, Arabische Emirate, Iran und Irak geschlossen. Insgesamt derzeit in ca. 15 Ländern weltweit und täglich kommen neue Vertriebspartner hinzu.
Wussten Sie eigentlich…. dass in Bezug auf Getränkedosen etwa 70% aller verkauften Dosen der Getränkebranche recycelt werden, bei der Produktion 95% der Energie eingespart wird und jede Dose zu 100% recycelbar und in weniger als 60 Tagen wieder im Verkaufsregal steht ? Nur einige Fakten zur Getränkedose welche die Weltmeere nicht verschmutzt!

Firmenkontakt
EVO DRINKS
Max Märker
Ahauser Str. 120
46325 Borken
+49(211) 54 76 14 24
m.maerker@evodrinks.de
http://www.evodrinks.de/

Pressekontakt
Rebecca Köstner/PR
Rebecca Köstner
Knorrstraße 9
26384 Wilhelmshaven
015224244619
rebecca.koestner@web.de
https://www.xing.com/app/startpage

Pressemitteilungen

Mit mentaler Stärke zum Titel

Bernd Kiesewetter coacht Box-Weltmeisterin Ikram Kerwat

Mit mentaler Stärke zum Titel

Die Box-Weltmeisterin Ikram Kerwat mit ihrem Mental-Coach Bernd Kiesewetter

Potsdam / Berlin, 16. März 2018.

Vor einigen Tagen hat sich die Berliner Profi-Boxerin Ikram Kerwat den Weltmeistertitel der WBU in Florida erkämpft – nicht der erste große Titel der Spitzensportlerin. Unterstützt wird sie dabei nicht nur von einem Team aus Trainern, verschiedenen Betreuern und einem professionellen Management, sondern auch von einem Mental-Coach. Bernd Kiesewetter aus Potsdam sorgt für die richtige Einstellung, die mentale Stärke und innere Haltung. Kiesewetter, der nicht nur Coach ist, sondern auch Unternehmer, Vortragsredner und Buchautor hat eine Mission: Verantwortung. Ein Teil von Verantwortung ist auch, sich um sich selbst zu kümmern und sich zu fokussieren auf das, was wirklich wichtig ist, auch dann, wenn die Umstände mal widrig sind. „So schließt sich der Kreis“, sagt er. Mentales Coaching und „meine Mission Verantwortung“ seien zwei Seiten der gleichen Medaille.

Ikram Kerwat ist nicht die einzige Athletin, die sich mental von Bernd Kiesewetter auf Wettkämpfe vorbereiten lässt. Mehrere Sportler verschiedener Disziplinen suchen seinen Rat und seine Unterstützung, aber auch Unternehmer und Manager. „Erfolge sind immer auch das Ergebnis der richtigen Einstellung“, sagt der Mental- und Business-Coach – im Sport, im Geschäft und im Leben.

Wichtig für Kiesewetter ist neben der reinen Fokussierung auch der Blick auf das Große und Ganze. „Es springt zu kurz, nur von Herausforderung zu Herausforderung, von Wettkampf zu Wettkampf und von Erfolg zu Erfolg zu denken. Vielmehr braucht jeder ein starkes Bewusstsein über die eigene Rolle und persönliche Haltung, pathetisch ausgedrückt über seinen Platz im Leben und in der Gesellschaft“, erklärt der Potsdamer. Wer sich immer wieder auf ein bestimmtes Ziel fokussiere, der brauche auch einen Ausgleich. „Verantwortung für sich und andere übernehmen, sich kümmern um das, was um einen herum und die eigenen Interessen passiert, gehört auch dazu“, macht er deutlich. So legt er zum Beispiel Wert darauf, dass sich Sportler auch gesellschaftlich engagieren und ihrer Vorbildrolle gerecht werden. Oder darauf, dass Unternehmen nicht nur den Gewinn maximieren, sondern Nutzen stiften für die Kunden, die Mitarbeiter, den Markt und die Gemeinschaft.

Ohne Verantwortung für sich selbst und andere seien Erfolge nahezu unmöglich, auf jeden Fall aber unvollkommen. Das ist Teil seiner Philosophie, die mit zum Erfolg der neuen Box-Weltmeisterin Ikram Kerwat beigetragen hat. In diesem Geist startet Kiesewetter Anfang März auch sein neues Online-Mentoring-Programm „OM9“. Geboten wird ein neunmonatiges Programm rund um die Themen mentale Verantwortung, körperliche und gesundheitliche Verantwortung, emotionale Verantwortung sowie Beziehungen und Geld.

Weitere Informationen über den Vortragsredner, Coach, Persönlichkeitsentwickler und Mentor Bernd Kiesewetter sowie sein Online-Mentoring-Programm und andere Angebote gibt es unter www.berndkiesewetter.com Hier finden Interessenten auch jeden Menge Wissen rund um die Themen Verantwortung, Leben, Erfolg und Unternehmertum.

Bernd Kiesewetter: Mission Verantwortung

Bernd Kiesewetter ist Vortragsredner, Mentor und Autor sowie Unternehmer aus Leidenschaft. Er ist an mehreren Unternehmen verschiedener Branchen beteiligt und gibt deswegen ausschließlich fundiertes Praxiswissen weiter. Seine Mission: Verantwortung. Seit mehr als 30 Jahren kennt er extreme Höhen, aber auch tiefe Krisen, wie sie den meisten Menschen in der Regel hoffentlich erspart bleiben. Seine persönliche Geschichte ist bewegend und inspirierend, lebendig und lehrreich und geprägt von einer persönlichen Entwicklung, die es ihm erlaubt, auch anderen eine völlig neue Sicht zu vermitteln – eine neue Sicht, die das Leben zum positiven verändern kann. Der Schlüssel: Verantwortung übernehmen für sich selbst und für andere, für das eigene Business und die Gesellschaft.

Bernd Kiesewetter ist für seine offene, fordernde, direkte und teilweise konfrontative Art Ergebnisse zu erzielen geschätzt. Er steht heute mehr denn je für absolute Klarheit und setzt den Fokus ausschließlich auf werthaltige und dauerhafte Erfolge. Seine Klienten sind Spitzensportler, Unternehmer, Manager und Menschen, die an ihrer eigenen Verbesserung hart arbeiten wollen, die ein Ziel verfolgen und die selbst bereit sind, Verantwortung zu übernehmen.

Bernd Kiesewetter lebt seine Botschaft und gibt Menschen im Rahmen öffentlicher Veranstaltungen und seines Online-Mentoring-Programms die Chance zu Wachstum, Entwicklung und persönlichen Durchbrüchen. Er begleitet in seinem 1:1-Mentoring-Programm einige wenige Klienten aus Sport und Wirtschaft persönlich zur absoluten Spitze. Zahlreiche namhafte Unternehmen und Konzerne nutzen ihn als Vortragsredner und Keynote-Speaker nicht nur zur Motivation, sondern auch zur nachhaltigen Verbesserung der Vertriebsaktivitäten, der Kundenbeziehungen und der kaufmännischen Ergebnisse.

In seiner gleichermaßen direkten wie intelligent humorvollen Art präsentiert Bernd Kiesewetter wertvolle Inhalte und Informationen für jeden Teilnehmer und verleitet, die gewonnenen Impulse auch sofort im eigenen Alltag umzusetzen.

Bernd Kiesewetter setzt Maßstäbe im Coaching. Für sein Wirken und sein Engagement wurde er als einer der ersten Spezialisten in die Chefsache-Qualitäts- und Expertengemeinschaft Best99 Premium Experts aufgenommen. Zudem ist er gefragter Ansprechpartner der Medien und Mitglied mehrerer Fachorganisationen aus den Bereichen Coaching, Mentoring, Business und Unternehmertum.

Firmenkontakt
Bernd Kiesewetter
Bernd Kiesewetter
Am Kanal 16-18
14467 Potsdam
+49 331 50582814
mail@berndkiesewetter.com
http://www.berndkiesewetter.com/

Pressekontakt
Al-Omary MMC Group
Falk S. Al-Omary
Obergraben 11
57072 Siegen
+49 271 303 29 02
+49 271 303 29 04
presse@spreeforum.com
http://al-omary.com