Tag Archives: Bramsche

Pressemitteilungen

Newsportal stärkt stationären Einzelhandel

City-bramsche.de ist online

Newsportal stärkt stationären Einzelhandel

Newsportal stärkt stationären Einzelhandel – City-bramsche.de ist online

Bramsche gilt als bedeutendes Mittelzentrum im Landkreis Osnabrück. Die Stadt mit über 30.000 Einwohnern verfügt über eine eigene Fußgängerzone und ist weit über die Stadtgrenzen hinaus für seine gemütliche Shopping-Atmosphäre und seine Veranstaltungen bekannt und beliebt. Trotzdem stehen auch die Bramscher Unternehmen im Wettbewerb zum stetig zunehmenden Onlinehandel. Dessen Anteil am Einzelhandelsumsatz beträgt derzeit rund 10 %.

Um die Bramscher Unternehmen zu unterstützen, haben die Stadt, die Stadtmarketing Bramsche GmbH und der Förderkreis Freundliches Bramsche e.V. (Interessenverband der örtlichen Unternehmen, insbesondere Einzelhandel) in Zusammenarbeit mit der Osnabrücker Werbeagentur Bieler & Weyer das Online-Newsportal www.city-bramsche.de entwickelt. Am 26. Februar ging das Portal online.

Nun werden Aktionen, Angebote & Events täglich frisch auf city-bramsche.de veröffentlicht. Damit die potenziellen Besucher der Stadt Bramsche auch regelmäßig über die Neuigkeiten informiert werden, wurde die Seite klug mit Social Media-Kanälen und dem Messenger-Dienst WhatsApp verbunden.

Dirk Bieler, Inhaber der Osnabrücker Werbeagentur Bieler & Weyer zum Konzept: „Die Stärken des Bramscher Einzelhandels liegen auf der Hand: Die kompetente, persönliche und freundliche Beratung sowie das Einkaufserlebnis mit dem anschließenden Cafe- oder Restaurantbesuch kann kein Onlineshop bieten. Die Menschen aus der Region müssen einfach nur häufiger genau daran erinnert werden. Mit dem Newsportal schaffen wir die nötigen Impulse für einen Besuch der City Bramsche.“

Bieler & Weyer war auch für die Entwicklung der gleichnamigen Facebookseite verantwortlich, die bereits im Frühjahr 2017 an den Start ging. Heute zählt die Seite bereits über 3.000 Fans.Die kreativen Köpfe der Osnabrücker Agentur entwickelten auch begleitende Offline-Maßnahmen für die Einführung des neuen Onlineportals. So weist ein überdimensionaler Würfel in der Größe von 3 x 3 x 3 m als temporäre Installation im Stadtzentrum auf das neue Onlineangebot hin. Und ein Gewinnspiel, bei dem es Einkaufsgutscheine von Bramscher Unternehmen zu gewinnen gibt, sorgt zusätzlich für die Steigerung des Bekanntheitsgrades des neuen Newsportals.

Seit 1998 machen wir marktführende Unternehmen und solche, die es werden wollen, nachweislich noch erfolgreicher.

Firmenkontakt
Bieler & Weyer
Dirk Bieler
Im Nahner Feld 1
49082 Osnabrück
0541 505660
post@bieler-weyer.de
http://www.bieler-weyer.de

Pressekontakt
Bieler & Weyer
Timm Reichl
Im Nahner Feld 1
49082 Osnabrück
0541 505660
timm.reichl@bieler-weyer.de
http://www.bieler-weyer.de

Pressemitteilungen

My Generation Party: Der alternative Tanz in den Mai

Die beliebte Party-Reihe in der Lagerhalle Osnabrück freut sich auf Musikfans aus Stadt und Landkreis Osnabrück.

My Generation Party: Der alternative Tanz in den Mai

Der Arbeitsplatz der DJs auf der My Generation Party in der Lagerhalle Osnabrück

Die beiden lokalen Musikhistoriker und DJs Harald Keller und Gisbert Wegener präsentieren am 30. April gemeinsam mit VJ Reinhard Westendorf in der Osnabrücker Lagerhalle Highlights der Pop,- Rock-, Soul-, Progressivrock und Funkmusik aus den 60er-, 70er- und den frühen 80er-Jahren. Das Bonbon des Abends: Im Januar dieses Jahres feierte der Rockclub Whiskey A Go Go in Los Angeles sein fünfzigstes Bestehen. Aus diesem Anlass erinnern beide DJs auch an die vielen Musiker und Bands, die diesen Club als Sprungbrett für ihre Karriere nutzten: Black Sabbath, The Doors, The Stooges, Led Zeppelin, Jimi Hendrix, Johnny Rivers, Janis Joplin, Frank Zappa, Van Halen und viele andere mehr. Im Foyer werden einige künstlerisch gestaltete Plakate aus der frühen Ära des Whiskey A Go Go gezeigt. Darüber hinaus sind Klassiker im Programm: Rolling Stones, Beatles, David Bowie, Creedence Clearwater Revival, Uriah Heep, Stevie Wonder, Earth Wind and Fire und Temptations , aber auch heute nur noch selten aufgelegte Songs von deutschen Krautrockern wie Birth Control, Kraan, Karthago, Eloy oder Neu. Eines haben alle Songs gemeinsam: Sie überzeugen durch ihre hohe musikalische Ausdruckskraft und sorgen auch heute noch für Stimmung auf der Tanzfläche. Als Gäste erwartet werden wieder Musikfans aus Osnabrück und dem Osnabrücker Land (und darüber hinaus), die den ersten Hyde Park (an der Rheiner Landstraße), die Drehorgel , den Club 99 und das Grammophon der Anfangsjahre aus eigener Erfahrung kennen. Auch junge Leute sind gern gesehen, die die Musik aus einer Zeit zu schätzen wissen, in der jeden Monat bahnbrechende Langspielplatten erschienen. Stilecht präsentieren die DJs die Hits von damals vorwiegend vom Plattenteller, begleitet von den Lightshows von Reinhard Westendorf.

Abendkasse: 5,- EUR (inklusive KulturEUR)
30. April 2014, ab 21:00 Uhr
Lagerhalle Osnabrück e. V.

My Generation Party on Facebook Bildquelle:kein externes Copyright

Die „my Generation“-Parties finden im Kulturzentrum Lagerhalle in Osnabrück statt. Für Liebhaberinnen und Liebhaber der Pop- und Rockmusik der Sechziger-, Siebziger- und frühen Achtzigerjahre. Die Musik kommt stilgerecht von Vinylschallplatten und zum Teil von CD. DJs Harald Keller und Gisbert Wegener.

Harald Keller c/o SPRING Werbeagentur
Gisbert Wegener
Rolandstraße 6
49080 Osnabrück
0541 9450009
gisbert.wegener@t-online.de
http://www.spring-werbeagentur.de

SPRING Werbeagentur und PR Agentur
Gisbert Wegener
Rolandstraße 6
49078 Osnabrück
0541 9450009
gisbert.wegener@t-online.de
http://www.spring-werbeagentur.de/spring-marke-pr.html

Pressemitteilungen

My Generation Party in der Lagerhalle Osnabrück

Authentisches Flair im Dekor der 60er- und 70er-Jahre, Musik aus der Ära von „Beat-Club“ und „Rockpalast“, von „Top of the Pops“ bis „Soul Train“:

My Generation Party in der Lagerhalle Osnabrück

Mal wieder abtanzen auf Musik aus den Sechziger-, Siebziger- und Achtzigerjahren

Die Lagerhallen-Party „My Generation“ wendet sich am Samstag, dem 28. September, an alle, die ihre Jugend in den alternativen Clubs der Region verbracht haben oder unabhängig von ihrem Alter gern zur Rockmusik der 60er, 70er und frühen 80er tanzen. Die Diskjockeys Gisbert Wegener und Harald Keller bringen vor allem Vinyl-Platten mit; ihr Repertoire setzt sich zusammen aus den gern gehörten Titeln des immer größer werdenden Stammpublikums, darunter Musik von den Doors, Santana, Jimi Hendrix, Rolling Stones, Pink Floyd, Manfred Mann, Iron Butterfly, Herman Brood, ebenso Earth Wind & Fire, Temptations, Ike & Tina Turner. Vertreten sind vor allem die speziellen Hits aus den Underground-Diskotheken der 60er und 70er, aus der „Drehorgel“, dem frühen „Hyde Park“, der Lastruper „Scala“ …

Beide DJs sind überdies emsige Goldgräber und ständig auf der Suche nach neuen tanzbaren, groovigen Stücken aus der Ära der psychedelischen Lightshows und progressiven Klänge. So gibt es zwischendurch immer wieder Überraschungen und Raritäten als Angebot für alle, die an musikalischen Entdeckungen interessiert sind. Für die passenden, manuell gesteuerten Lichteffekte sorgt wie immer VJ Reinhard Westendorf.

Zur Facebook-Seite: My Generation Party Lagerhalle Osnabrück

Die „my Generation“-Parties finden im Kulturzentrum Lagerhalle in Osnabrück statt. Für Liebhaberinnen und Liebhaber der Pop- und Rockmusik der Sechziger-, Siebziger- und frühen Achtzigerjahre. Die Musik kommt stilgerecht von Vinylschallplatten und zum Teil von CD. DJs Harald Keller und Gisbert Wegener.

Kontakt
Harald Keller c/o SPRING Werbeagentur
Gisbert Wegener
Rolandstraße 6
49080 Osnabrück
0541 9450009
gisbert.wegener@t-online.de
http://www.spring-werbeagentur.de

Pressekontakt:
SPRING Werbeagentur und PR Agentur
Gisbert Wegener
Rolandstraße 6
49078 Osnabrück
0541 9450009
gisbert.wegener@t-online.de
http://www.spring-werbeagentur.de

Pressemitteilungen

Revue zum Hyde-Park-Buch und Party

Ein Osnabrücker Buch geht um die Welt.

Binnen kurzem erreichte ein Sachbuch über die turbulente und entsprechend anekdotenreiche Geschichte des Osnabrücker Musikclubs „Hyde Park“ die dritte Auflage. Nicht nur in Osnabrück und Umgebung wird es gelesen: Inzwischen findet es sich in Bücherregalen und Rucksäcken auf der ganzen Welt. Rucksäcken? Ja! Weltenbummler Thomas R. (Name auf Wunsch geändert) hat es immer mit dabei. So schrieb er kürzlich in einer Nachricht an die Facebook-Seite zum Buch: „Zurzeit bin ich in Australien unterwegs und schwelge damit abends in Erinnerungen an meine Jugend in Osnabrück.“

Dank der neuen sozialen Medien hat sich die Nachricht über das Erscheinen dieses Buches in Windeseile global verbreitet. Dabei erfährt man, wohin es so manche(n) aus Osnabrück und dem Osnabrücker Land verschlagen hat. In Sao Paulo/Brasilien lebt eine ehemalige „Hyde Park“-Gängerin, deren Freund dort Deutschunterricht erteilt. Ein anderer „Hyde Park“-Fan arbeitet als Entwicklungshelfer in Kolumbien. Das Buch geordert haben Auswandererinnen und Auswanderer auf Mallorca, in Neuseeland, Indien, Rumänien und in Singapur. Die Facebook-Seite „HYDE PARK-Memories – Das Buch zum Park“ hat bislang über 600.000 Klicks erzielt – eine beachtliche Resonanz.

Musik verbindet. Was alle Facebook-Fans dieses Buches eint, sind die gemeinsamen Erinnerungen an die vielen Abende mit Konzerten und toller Musik – damals in ihrem „Park“.

Apropos Erinnerungen und Musik: Wer mit Gleichgesinnten seine Memories an den „Hyde Park“ teilen will, hat dazu letztmalig in der Region die Möglichkeit am 4.2.2012 bei der „HYDE PARK-Memories Multimedia Revue“ in der Alten Webschule in Bramsche (mit anschließender Party und viel „Hyde Park“-Musik aus den Siebziger- und Achtzigerjahren. Eine Veranstaltung ohne Altersbeschränkung – nach oben).

http://www.facebook.com/hydeparkos#!/pages/Hyde-Park-Memories-Das-Buch-zum-Park/148422538567372

Herausgeber des Buches sind die beiden Osnabrücker Harald Keller und Reiner Wolf. Soeben ist die dritte Auflage des Buches erschienen.
Autorengemeinschaft Hyde Park Buch c/o SPRING PR-Agentur
Gisbert Wegener
Rolandstraße 6
49078 Osnabrück
0541 9450009
www.spring-werbeagentur.de
gisbert.wegener@spring-werbeagentur.de

Pressekontakt:
SPRING Werbeagentur und PR-Agentur Osnabrück
Gisbert Wegener
Rolandstraße 6
49078 Osnabrück
gisbert.wegener@t-online.de
0541 9450009
http://www.spring-werbeagentur.de

Pressemitteilungen

IMMAC Renditefonds Bramsche mit 6,5 % p.a. monatlicher Auszahlung auf 8 % steigend!

Neues IMMAC Pflegezentrum in Bramsche/Niedersachsen wurde eröffnet

Der neue IMMAC Pflegefonds investiert in ein Neubauobjekt in Bramsche im Bundesland Niedersachsen. Das Alten- und Pflegeheim verfügt über eine Gesamtkapazität von 130 vollstationären Pflegeplätzen.

Das Objekt wird von der Alloheim Unternehmensgruppe gepachtet und betrieben. Der Pächter verfügt über langjährige Erfahrung im Pflegebereich. Die Immobilie verfügt über einen, für 25 Jahre unkündbaren, Pachtvertrag. Dadurch sind die Einnahmen langfristig gesichert.

Sämtliche bisher realisierte Investments verlaufen planmäßig oder besser, wie zuletzt in der geprüften Leistungsbilanz per 31.12.2009 dokumentiert.

Die Ausschüttungen an die Anleger erfolgen monatlich. Gemäß der Prognoserechnung beträgt die anfängliche Ausschüttung 6,50 % p.a. der Beteiligungssumme. Insgesamt können 228 % der Kapitalanlage bis zum Jahr 2026 an Ausschüttungen realisiert werden. Die Mindestbeteiligung an diesem Immobilienfonds beträgt EUR 20.000.

Die Vorteile auf einen Blick:

Konservative Finanzierung und Kalkulation
Kein Nachvermietungsrisiko
Keine Währungsrisiken
Top-Rendite und wertstabile Vermögensanlage
Sofort monatliche Ausschüttung 6,5 % p.a.
Steigend auf 8 % p.a. zzgl. Wertentwicklung
Einnahmesicherheit durch staatliche Regelung
Konjunkturunabhängiger Wachstumsmarkt

Bei 15 Jahren Fondslaufzeit ist das Objekt auf 25 Jahre zzgl. Option fest und unkündbar an die erfahrene Alloheim Unternehmensgruppe verpachtet.

Weitere Informationen unter www.Pflegefonds.de

Die CVM Unternehmensgruppe besteht seit 1987 und bietet innovative Investments im Bereich der Pflegeimmobilien. Die Kunden profitieren von der langjährigen Erfahrung des Unternehmens.

CVM GmbH Pflegefonds
Bruni Büttner
Maximilianstrasse 11
63739 Aschaffenburg
06021 – 22600

www.Pflegefonds.de
info@Pflegefonds.de

Pressekontakt:
CVM GmbH
Steffi Lorenzen
Maximilianstr. 11
63739 Aschaffenburg
info@Pflegefonds.de
06021 – 22600
http://www.Pflegefonds.de

Pressemitteilungen

Landrats-Kandidat Guido Halfter lobt Investment Fürsten Forest

Am Freitag, dem 1. Juli, hat der Landratskandidat Guido Halfter das Gelände der ehemaligen Pommernkaserne in Fürstenau besucht.

Dort informierte er sich über den am 1. April 2011 offiziell eröffneten und mit gut 360 Hektar nach Aussagen der Betreiber vermutlich größten Outdoor-Park Europas.

Mit diesem langfristig geplanten, touristischen Großprojekt sind nach Einschätzung von Guido Halfter überaus positive Perspektiven für den nördlichen Landkreis Osnabrück verbunden.

„Der Anfang dieses Großprojektes ist gut geglückt. Geländewagenfahren, und Quadfahren – diese Angebote wecken auch bei mir das Kind im Manne“, beschreibt Guido Halter seine ersten Eindrücke bei der Ankunft in „Antjes Lounge“ im ehemaligen Offiziersheim. Dort ist als ein kleiner Teil des Fürsten Forest eine moderne Gastronomieeinrichtung mit einem Saal für 120 Gäste, eine Kellerbar und eine Grillterrasse entstanden.

„Ich bin positiv überrascht, was die niederländischen Investoren Peter van Merksteijn, Hans Lesscher und Jan Boomkamp bereits in relativ kurzer Zeit hier auf dem ehemaligen Gelände der Pommernkaserne auf die Beine gestellt haben und wie viele Gäste sie bereits auf dem Gelände und seinem eigenen Campingplatz unterbringen können.“

Während Guido Halfter dies sagt, passiert ein weiterer Geländewagen mit niederländischem Kennzeichen die Einfahrt. Der Gast ist an diesem Tage nicht der einzige gewesen, der eine Anfahrt von mehr als 100 Kilometer in Kauf genommen hat, um mit seiner Familie ein spannendes Outdoor-Wochenende in Fürstenau zu erleben. Überall auf dem Gelände sieht man Autokennzeichen, die zum Teil sogar auf süddeutsche Städte und bis nach Polen verweisen.

„Wenn die niederländischen Investoren ihre weiteren Pläne, also den Bau eines Golfplatzes, eines Hotels, den Bau von Ferienhäusern und eines Kletterparks genauso professionell angehen und umsetzen wollen, wie diesen Off-Road-Park, dann sollte auch der Landkreis mit mir an der Spitze diese gute Idee weiterhin nach Kräften unterstützen. Touristische Angebote werden in den kommenden Jahren ein wichtiger Wirtschaftsfaktor bei uns sein, unseren schönen Landkreis über die Grenzen hinaus bekannter machen und neue Arbeitsplätze schaffen“, bekräftigt Guido Halfter und begibt sich ins Gelände.

Der Bürgermeister von Bissendorf Guido Halfter kandidiert als Parteiloser für die Wahl zum Amt des Landrates/der Landrätin des Landkreises Osnabrück.
Guido Halfter Landrats-Kandidat im Landkreis Osnabrück
Guido Halfter
Im Hühnerbusch 9
49082 Osnabrück
015155055074

http://www.guido-halfter.de
halfter@t-online.de

Pressekontakt:
SPRING Werbeagentur und PR-Agentur
Gisbert Wegener
Rolandstraße 6
49078 Osnabrück
info@spring-werbeagentur.de
0541 9450009
http://www.spring-werbeagentur.de

Pressemitteilungen

Landratskandidat Guido Halfter reicht über 1000 Unterstützungsunterschriften ein

Guido Halfter: „Meine Mitmenschen wollen, dass ich für das Landratsamt kandidiere.“

Der parteilose Bürgermeister von Bissendorf, Guido Halfter, hat am vergangenen Donnerstag mit über 1000 Unterstützungsunterschriften beim Büro des Kreiswahlleiters, Herrn Landrat Hugo, seine offizielle Kandidatur für die Wahl zum Amt des Landrates/der Landrätin des Landkreises Osnabrück eingereicht.

Am 11. September 2011 wählen die Bürgerinnen und Bürger den Nachfolger/die Nachfolgerin des scheidenden Landrats des Landkreises Osnabrück, Manfred Hugo. Bürgermeister Guido Halfter aus Bissendorf wird zur Wahl antreten – als einziger Politiker ohne Parteibuch. Am Donnerstag, dem 30. Juni 2011, hat der Kandidat beim Wahlleiter die erforderlichen Unterstützungsunterschriften eingereicht und er konnte dabei schon jetzt einen ersten Erfolg für sich verbuchen. Denn statt der benötigten Mindestzahl von 340 Unterstützungsunterschriften hat er exakt 1011 Unterschriften abgegeben. Das sind annähernd dreimal so viel, wie es das niedersächsische Kommunalwahlgesetz vorschreibt.

„Meine Mitmenschen wollen, dass ich für das Landratsamt kandidiere“, erklärt Guido Halfter: „Diese Herausforderung nehme ich gerne an. Ich fühle mich dazu stark genug und ich habe mit meiner über zehnjährigen, erfolgreichen Arbeit als Bürgermeister von Bissendorf bewiesen, dass ich mein politisches Handwerk verstehe. Bei der letzten Kommunalwahl konnte ich knapp 84 Prozent der Stimmen erreichen. Ich sehe dies als enormen Vertrauensbeweis der Bevölkerung und als Bestätigung meiner guten kommunalen Arbeit in Bissendorf.“

Guido Halfter weiter: „Ich möchte die anstehenden kommunalen Aufgaben lösen, indem ich die bessere Idee, das bessere Argument für eine Lösung suche und dabei nicht Rücksicht auf ein Parteiprogramm nehmen muss. Mein politisches Konzept umfasst unter anderem, immer näher bei den Mitbürgerinnen und Mitbürgern zu sein, als dies für parteigebundene Politikerinnen und Politiker möglich sein wird. Ich möchte Landrat für alle sein, der nur seinem Gewissen und dem Wohl der Mitbürgerinnen und Mitbürger verpflichtet ist. Als Ergebnis der anstehenden Kommunalwahlen erwarte ich einen eher bunt gemischten Kreistag, in dem vermutlich keine Partei die absolute Mehrheit auf sich vereinigen wird. Als parteiloser Politiker werde ich daher als künftiger Landrat ein guter Zuhörer, Moderator, Problemlöser und Repräsentant im Landkreis Osnabrück sein können. Zudem verstehe ich mich als Motor für Veränderungen. Diese werden nötig sein, um unseren Landkreis nachhaltig zukunftsfest zu machen.“

Guido Halfter war CDU-Mitglied und wird bei seiner Kandidatur von der FDP unterstützt, die keinen eigene(n) Bewerber(in) ins Rennen schicken wird.

Zur Unterstützung durch die FDP erklärt Guido Halfter: „Ganz schön mutig von der FDP! Sie unterstützt einen Kandidaten, der dankbar ist – und das bin ich wirklich – für die Unterstützung. Aber sie weiß auch, dass ich mich als Landrat nicht vereinnahmen lasse. Die FDP kennt meine Einstellung: Eine gute Idee erkennt man nicht daran, ob sie schwarz, gelb, rot oder grün ist. Eine Gute Idee ist die, die den Menschen im Landkreis dient.“

Der Bürgermeister von Bissendorf Guido Halfter kandidiert als Parteiloser für die Wahl zum Amt des Landrates/der Landrätin des Landkreises Osnabrück.
Guido Halfter Landrats-Kandidat im Landkreis Osnabrück
Guido Halfter
Im Hühnerbusch 9
49082 Osnabrück
015155055074
www.guido-halfter.de
halfter@t-online.de

Pressekontakt:
SPRING Werbeagentur und PR-Agentur
Gisbert Wegener
Rolandstraße 6
49078 Osnabrück
info@spring-werbeagentur.de
0541 9450009
http://www.spring-werbeagentur.de