Tag Archives: Branchenlösung

Pressemitteilungen

gbo datacomp startet Jahresendrally in der Verpackungs-industrie

gbo datacomp startet Jahresendrally in der Verpackungs-industrie

Fertigungsprozess Verpackung (Bildquelle: @Media Whalestock, shutterstock)

Augsburg, den 15.11.2018 Nachdem die gbo datacomp zuletzt ihr Portfolio im Bereich Branchenlösungen ausgebaut hat, setzt man in Augsburg nun zum Jahresendspurt im großen Stil an. Und wer macht das Rennen? Ganz klar in diesem Jahr erstmals die Verpackungsindustrie. „Hier starten wir noch vor Jahresende mit zwei Projekten“, erläutert Geschäftsführer Michael Möller.
„Eine Verkaufsverpackung ist durch individuelles Design und individuelle Haptik ein wichtiger Bestandteil eines Produktes“, weiß Möller. Neben der Individualisierung ist ein besonderer Faktor die Nachhaltigkeit, die durch ein entsprechendes Gesetz Anfang 2019 neu geregelt werden wird. Auf diese vielfältigen Anforderungen muss die Branche in der Herstellung mit kontinuierlichen Verbesserungen der Produktionsverfahren reagieren. Die Verpackung muss umweltschonend und recycelbar sein, außerdem sollen kleinere Auflagen wirtschaftlich rentabel bleiben. „Die Hersteller sind schlichtweg gezwungen, in immer moderne Herstellverfahren zu investieren, um diesen Anforderungen Rechnung zu tragen“, weiß Möller.
Hinzu kommt, dass man sich auch in der Verpackungsindustrie um den Facharbeiter-Nachwuchs sorgt. Laut einer Studie aus Österreich sind dort 71 Prozent der Stellen in der Verpackungsbranche unbesetzte und das bei gleichzeitig steigendem Bedarf. Die Verpackungsindustrie muss also unweigerlich den Weg zur Smart Factory ausbauen. An modernen MES Lösungen kommt man mithin kaum vorbei, um das Primat der Industrie 4.0 zeitnah umsetzen zu können. „Und genau diese Entwicklungen geben aus unserer Sicht den Ausschlag dafür, dass wir zeitgleich zwei größere internationale Projekte im Bereich Verpackung beginnen“, bringt es Möller auf den Punkt.
Die gbo datacomp ist Spezialist im Bereich Fertigungsmanagement und Softwareentwicklung und ganzheitlicher Lösungsanbieter modernster MES Lösungen. Mit bisoftMES sichert gbo datacomp höchste Qualität, steht für lückenlose Traceability und optimiert die Fertigungsprozesse. Insbesondere die einheitliche Betrachtung der Fertigungsprozesse sorgt für Transparenz und Vergleichbarkeit. „Im Klartext heißt das: Wir garantieren eine automatische Übernahme von Prozess- und Maschinendaten via OPC, sorgen für die Erfassung und Visualisierung rollen-, bahn- oder formatförmiger Fertigungsprozesse und stellen Tracking und Tracing bis hin zur Mutterrolle sicher“, fasst Möller zusammen.

Gbo datacomp kennt die Anforderungen und hat die Lösungen – MES Lösungen wie die Software bisoftMES, um genauer zu sein. Dabei ist den MES Experten bei der gbo datacomp wichtig, dass jede Branche ihre individuellen Anforderungen auch unter Industrie 4.0 beibehält. „Bei uns wird stetig daran gearbeitet, vorhandene Branchenlösungen weiter zu entwickeln, um die jeweiligen Branchen bei ihrer Entwicklung zu begleiten“, so Müller. „Mit diesen Voraussetzungen sind wir gut aufgestellt und für die Aufträge im kommenden Jahr bestens gerüstet.“

Über gbo datacomp

gbo datacomp zählt zu den Pionieren umfassender MES-Lösungen für mittelständische Fertiger. Der Full-Service-Dienstleister verfügt über mehr als 30 Jahre Projekterfahrung im Produktionsumfeld. An sechs Standorten werden die Anforderungen der weltweit tätigen Kunden in passgenaue Lösungen umgesetzt. Neben seiner modularen MES-Lösung bisoft solutions bietet der MES-Experte kundenindividuelle Beratungsleistungen an. Von der Einführung, über die Anlagenintegration bis hin zur praktischen Umsetzung von MES-Lösungen realisiert das mittelständische Softwarehaus alles aus einer Hand. Derzeit betreut gbo datacomp weltweit mehr als 850 Systemlösungen mit rd. 14.500 Usern, 100.000 modernsten Terminals und mehr als 100 000 erfassten Maschinen.

Firmenkontakt
gbo datacomp GmbH
Dr. Christine Lötters
Schertlinstr. 12a
86159 Augsburg
+49 821 597010
marketing@gbo-datacomp.de
http://www.gbo-datacomp.de

Pressekontakt
SCL – Strategy Communication Lötters
Dr. Christine Lötters
Zur Marterkapelle 30
53127 Bonn
+49 171 48 11 803
marketing@gbo-datacomp.de
http://www.sc-loetters.de

Pressemitteilungen

CSS präsentiert kaufmännische Branchenlösung auf der ConSozial 2018

Mit eGECKO bietet die CSS AG der Sozial- und Gesundheitsbranche eine vollintegrierte Komplettlösung für sämtliche kaufmännischen Anforderungen

Zum wiederholten Mal ist die CSS AG auf Deutschlands größter KongressMesse für den Sozialmarkt vertreten. Damit unterstreicht der innovative Anbieter der 100%ig integrierten Unternehmenssoftware eGECKO erneut seine zentrale Rolle als Softwareanbieter auch in dieser Branche.

Künzell, 25. 09. 2018 – Die CSS AG ist mit ihrer kaufmännischen Komplettlösung „eGECKO Sozial & Gesundheit“ mit einem eigenen Stand auf der ConSozial 2018 vertreten: Halle 4A / Stand 121. „Gerade vor dem Hintergrund der neuen DSGVO ist es für die Branche von enormer Bedeutung, eine übergreifende Software zu haben, die alle relevanten Prozesse gesetzeskonform und durchgängig im Griff hält“, erläutert CSS Vorstandsvorsitzender Michael Friemel. „Gemeinsam mit unseren Branchenpartnern bieten wir Organisationen aus dem Sozial- und Gesundheitsbereich eine vollintegrierte und maßgeschneiderte Komplettlösung zur Abbildung ihrer branchenspezifischen Unternehmensprozesse.“

Neben den integrierten betriebswirtschaftlichen Funktionen wie Rechnungswesen, Controlling, Personalwirtschaft und CRM ist die Komplettlösung „eGECKO Sozial & Gesundheit“ auf die speziellen Anforderungen und branchentypischen Ablaufprozesse zugeschnitten. Dabei deckt eGECKO sämtliche betriebswirtschaftliche Anforderungen ganzheitlich ohne Schnittstellen ab. Zu den zahlreichen Anwendern, die ihre Prozesse bereits mit eGECKO optimieren, zählen unterschiedlichste Organisationen wie Heilpädagogische Lebenshilfen, Berufsförderungswerke, Diakonien, Kinderhilfswerke sowie Wohlfahrtsorganisationen wie DRKs, AWOs oder Caritas als auch Krankenhäuser, Blutspendedienste oder auch Bewegungen für Menschenrechte.

Durchgängiges Konzept zeigt Tiefenwirkung
———————————————————-
Dreh- und Angelpunkt der innovativen Softwarelösung ist die einheitliche technologische Basis – Nutzen und Bedienkomfort des durchgängigen Konzeptes sind entsprechend: Die Verfügbarkeit der produktübergreifenden Daten in Echtzeit, das anwendungsübergreifende Navigieren bis zum Urbeleg mittels Drill-Down-Technologie oder die intelligenten Suchfunktionen auf Feldebene gehören ebenso dazu wie die absolute Transparenz über sämtliche Unternehmenskennzahlen, das unternehmensweite Reporting auf Knopfdruck und die einmalige Stammdatenpflege.

Hinzu kommen die branchentypischen Anforderungen aus dem Sozial- und Gesundheitsbereich, beispielsweise die Buchhaltung nach der Pflegebuch-Führungsverordnung (PBV), eine organisationskonforme Adress- und Mitgliederverwaltung oder die Gehaltsabrechnung nach branchenspezifischen Tarifarten inklusive integrierter Plausibilitätsprüfung und jederzeit abrufbaren Auswertungen, Nachweisen und Bescheinigungen.

Branchenspezifische Features für mehr Komfort und Zeitersparnis
—————————————————————————————-
So erlaubt eGECKO beispielsweise eine Offene-Posten-Buchhaltung aus Sicht des Debitors, Bewohners, Betreuers oder Patienten. Mittels vordefinierter Berichte haben Organisationen ihre KPI und Liquidität jederzeit im Blick. Weitere Features sind zum Beispiel automatisierte Zahlungs- und Mahnverfahren, die Pflegebuchführung inkl. Bilanz und GuV, sowie das ELSTER-Verfahren. Auch die Konzernkonsolidierung und mandantenübergreifendes Buchen sind problemlos möglich.

Besonders hilfreich in der Praxis ist das durchdachte Spendenmanagement. Hier stehen diverse Spendenbescheinigungen zur Verfügung wie zum Beispiel einmalige Spende, Sachspenden, projektbezogene Spenden oder Mitgliedsbeiträge. Zudem können Spendenbescheinigungen über einen beliebigen Zeitraum erst ab einer bestimmten Beitragshöhe kumuliert werden. Die automatische Archivierung von ausgestellten Spendenbescheinigungen ist ebenso möglich wie deren Ausgabe über verschiedene Formate wie E-Mail, E-Post oder Druck.

Problemlos ist auch die Integration und Anbindung der im operativen Geschäft gängigen Branchensoftware für Pflegeheime, Essen auf Rädern, Krankentransporte oder Rettungsdienste. Branchenpartner sind hier beispielsweise Apetito, Medifox, Inter-Bos, ISE, EMC oder CareMan.

Die Highlights von eGECKO Sozial & Gesundheit
—————————————————————–
– Tariftreue, branchenspezifische Abrechnung
– Buchführung nach PBV
– Gesetzeskonformität (stets auf neuestem Stand)
– Anbindung von Branchenpartnern
– Detailliertes Spendenmanagement

Mittelstandslösung eGECKO
————————————–
Die branchenübergreifend einsetzbare Software eGECKO integriert und vernetzt auf effiziente, ganzheitliche Weise sämtliche Abläufe eines Unternehmens. Das Produktportfolio umfasst Lösungen für das Rechnungswesen (Finanzbuchhaltung, Anlagenbuchhaltung, Konzernmanagement, Vertragsmanagement, Dokumentenarchiv), Controlling (Kostenrechnung, strategische Unternehmensplanung, Budgetierung, Kennzahlensystem, Rating), Personalwesen (Lohn- und Gehaltsabrechnung, Reisemanagement, Personalmanagement, Personalzeiterfassung), CRM sowie spezielle ERP-Komplettlösungen für ausgewählte Branchen.

Über die CSS AG
————————
Die CSS AG entwickelt seit 1984 benutzerorientierte sowie branchenübergreifend einsetzbare Business Software für den anspruchsvollen Mittelstand – auch für den internationalen Unternehmenseinsatz. Die Softwarelösung eGECKO bietet als einzige Mittelstandslösung die komplette Integration von Rechnungswesen, Controlling, Personalwesen und CRM mit moderner Javatechnologie. Mit knapp 1700 Kunden und ca. 7000 Firmen, darunter Organisationen, öffentliche Einrichtungen, mittelständische Unternehmen und internationale Konzerne wie CAWÖ Textil, Hassia Mineralquellen, die WASGAU Produktions & Handels AG oder der VDMA, gehört CSS zu den großen Herstellern betriebswirtschaftlicher Software in Deutschland. Neben dem Hauptsitz in Künzell bei Fulda ist die CSS-Gruppe deutschlandweit mit über 200 Mitarbeitern und Standorten in Berlin, Dresden, Düsseldorf, Hamburg, Lampertheim, München, Villingen-Schwenningen, und Wilhelmshaven vertreten. Zum europaweiten Partnernetz von CSS zählen Unternehmen wie die Asseco Germany AG, COBUS ConCept GmbH, PLANAT GmbH oder PSI Automotive & Industry GmbH. Strategische Partner sind Microsoft, Informix, Oracle und IBM. Die CSS AG ist Mitglied im Branchenverband BITKOM, im VDMA (Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V.), im BVMW (Bundesverband mittelständische Wirtschaft e.V.) und in der GPM (Deutsche Gesellschaft für Projektmanagement e.V.). Weitere Informationen zu CSS: www.css.de

Kontakt
CSS AG
Verena Quell
Friedrich-Dietz-Str. 1
36093 Künzell
+49 (0)661/9392-0
marketing@css.de
http://www.css.de/

Pressemitteilungen

Mit der Branche gewachsen: DACHSER DIY-Logistics

Mit der Branche gewachsen: DACHSER DIY-Logistics

(Mynewsdesk) „Come and Grow“, das Motto der diesjährigen Kölner Gartenmesse spoga+gafa 2018 passt in diesem Jahr perfekt zum Messeauftritt von DACHSER DIY-Logistics. Die Branchenlösung feiert in diesem Jahr ihr 20-jähriges Bestehen. Wie sie zusammen mit der Branche gewachsen ist und welche Erfolgsfaktoren heute und in Zukunft entscheidend sind, darüber spricht das Team von DACHSER DIY-Logistics vom 2. bis 4. September am Messestand D001 in Halle 6.1.

Bereits seit 1998 bietet DACHSER mit der Branchenlösung DIY-Logistics flexible, integrierte Gesamtlösungen fürs „Home & Garden Improvement“. Von Anfang an mit dabei war Ralf Meistes, Department Head DACHSER DIY-Logistics. „Wir haben damals mit einem jährlichen Volumen von rund 300.000 Sendungen in Deutschland gestartet, aktuell bewegen wir rund 4,6 Millionen Sendungen im Jahr in Europa und weltweit,“ erklärt er. Diese enorme Entwicklung zeugt vom Erfolg und der gleichbleibend hohen Qualität, die DACHSER mit der spezialisierten Branchenlösung bietet. „Wir sind mit der Bau- und Gartenmarktbranche gewachsen. Als dauerhafter und verlässlicher Partner haben wir uns stetig mit und im Sinne unserer Kunden weiterentwickelt. Diese Kontinuität und das tiefe Verständnis für die Branche spiegeln sich in unserer DIY- Logistics Pipeline wider, mit der wir unseren Kunden bedarfsgerecht das gesamte Leistungsspektrum von DACHSER bieten können.“

Die DIY-Logistics Pipeline kombiniert die standardisierten Kernleistungen im Stückgutnetzwerk – Transport, Warehousing, Value-Added-Services und integrierte IT-Lösungen – mit bedarfsgerechten Leistungsbausteinen für die DIY-Branche. Die Kunden profitieren dabei von Synergie- und Kosteneffekten, die durch den Ausbau und die kontinuierliche Standardisierung der Prozesse innerhalb des weltweiten DACHSER-Netzwerkes entstehen. Während der letzten 20 Jahre ist dieses Netzwerk stark gewachsen und kann heute auf die Expertise von 396 Standorten in 44 Ländern zurückgreifen. DACHSER betreibt als Marktführer im deutschen und europäischen Stückgutmarkt ein dichtes Landverkehrsnetz. In der Seefracht wird das Sammelgutnetzwerk ebenfalls immer engmaschiger, zuletzt über die Aufschaltung 26 neuer LCL-Verbindungen (Less than Container Load) zu Beginn diesen Jahres. Zeitlich sind die LCL-Services eine interessante Option: Aufgrund der gezielten Bündelung der Waren und festen Containerläufen zwischen den Häfen profitieren Kunden von einer besseren Planbarkeit, Schnelligkeit und Transparenz ihrer Sendungen.

Letztlich war aber auch die Zusammenarbeit mit der Lieferantenkooperation SynLOG, die in diesem Jahr ebenfalls ihr 20-jähriges Jubiläum feiert, ein konstanter Wachstumsfaktor für DACHSER DIY-Logistics. „Die Zusammenarbeit läuft seit 20 Jahren sehr gut, im letzten Jahr hat sich SynLOG daher für DACHSER als exklusiven Partner für die Stückgutlogistik ihrer Mitglieder entschieden,“ so Meistes. Die Zeichen für DACHSER DIY-Logistics stehen folglich auch in Zukunft auf Wachstum, davon können sich die Messebesucher der spoga+gafa am DACHSER-Stand selbst überzeugen.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im DACHSER

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/2zfbfg

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wissenschaft/mit-der-branche-gewachsen-dachser-diy-logistics-52440

Über DACHSER:

Das Familienunternehmen DACHSER mit Hauptsitz in Kempten, Deutschland, bietet Transportlogistik, Warehousing und kundenindividuelle Services innerhalb von zwei Business Fields: DACHSER Air & Sea Logistics und DACHSER Road Logistics. Letzteres teilt sich in die beiden Business Lines DACHSER European Logistics und DACHSER Food Logistics auf. Übergreifende Kontraktlogistik-Services sowie branchenspezifische Lösungen ergänzen das Angebot. Ein flächendeckendes europäisches sowie interkontinentales Transportnetzwerk und komplett integrierte Informationssysteme sorgen weltweit für intelligente Logistiklösungen.

Mit rund 29.100 Mitarbeitern an weltweit 396 Standorten erwirtschaftete DACHSER im Jahr 2017 einen Umsatz von 6,12 Milliarden Euro. Der Logistikdienstleister bewegte insgesamt 81,7 Millionen Sendungen mit einem Gewicht von 39,8 Millionen Tonnen. DACHSER ist mit eigenen Landesgesellschaften in 44 Ländern vertreten.

Weitere Informationen zu DACHSER finden Sie unter http://www.dachser.de

Firmenkontakt
DACHSER
Christian Auchter
Thomas-Dachser-Str. 2
87439 Kempten
+49 831 5916-1426
christian.auchter@dachser.com
http://www.themenportal.de/wissenschaft/mit-der-branche-gewachsen-dachser-diy-logistics-52440

Pressekontakt
DACHSER
Christian Auchter
Thomas-Dachser-Str. 2
87439 Kempten
+49 831 5916-1426
christian.auchter@dachser.com
http://shortpr.com/2zfbfg

Pressemitteilungen

Medizin: MDK beauftragt HBSN-Konsortium mit IT-Betrieb

Bietergemeinschaft der HBSN AG erhält Auftrag zum Betrieb der Branchenlösung der Medizinischen Dienste der Krankenversicherung (MDK)

Hornburg, 25. Juni 2018 – Die Gemeinschaft der Medizinischen Dienste in Deutschland (MDK-Gemeinschaft) hat ein von der HBSN AG angeführtes Konsortium mit dem IT-Betrieb und Support der künftigen Branchenlösung beauftragt. Als Konsortialpartner mit dabei sind die EWERK Gruppe aus Leipzig und die Mobil ISC GmbH aus Lehrte. Die HBSN-Bietergemeinschaft wird die 15 Medizinischen Dienste dabei unterstützen, die strategische Homogenisierung der IT aller MDK-Organisationen umzusetzen.

Für ihre Aufgaben nutzen die Medizinischen Dienste derzeit einzeln oder in Kooperation unterschiedliche IT-Systeme. Gleichzeitig nehmen aber die Anforderungen in Hinsicht auf Datenschutz, Reaktionsfähigkeit, Arbeitsteilung und Dienstleistungshomogenität immer mehr zu. Vor diesem Hintergrund haben sich die Medizinischen Dienste entschieden, eine gemeinsame Branchensoftware zu entwickeln und zu betreiben. Um dieses Ziel zu erreichen, wurde im Jahr 2017 die MDK-IT GmbH gegründet und unter anderem mit dem Auftrag versehen, die Entwicklung sowie den Einsatz der gemeinsamen Branchenlösung sowie des Betriebes dieser zu initiieren und zu steuern.

Im Rahmen eines europaweiten Vergabeverfahrens erhielt nun die Bietergemeinschaft, bestehend aus der HBSN AG, der EWERK RZ GmbH und der MOBIL ISC GmbH, den Zuschlag für den Betrieb und Support der MDK Branchenlösung.

Madeleine Apitz, Geschäftsführerin der MDK-IT GmbH, freut sich auf die Zusammenarbeit: „Mit der HBSN AG haben wir einen leistungsfähigen Dienstleister für den Betrieb der Branchensoftware gewonnen, der nicht zuletzt durch die Zusammenstellung leistungsfähiger Partner den bevorstehenden Herausforderungen für die MDK-Gemeinschaft mit großer Erfahrung und einem tragfähigen Konzept begegnen wird. Im Ergebnis bauen wir gemeinsam eine moderne IT-Infrastruktur auf, mit der das komplette Beratungs- und Begutachtungsgeschäft der Medizinischen Dienste hoch performant und ausfallsicher digital unterstützt wird.“

Die HBSN-Bietergemeinschaft ergänzt sich ideal. Die HBSN AG bringt ihre Expertise aus dem Gesundheitswesen sowie das Wissen aus dem Softwareentwicklungsprojekt zur MDK Branchensoftware ein. Die EWERK-Gruppe insbesondere ihre Kompetenz im Betrieb von modernen IT Infrastrukturen sogenannter Self Contained Systems (SCS). Und die Mobil ISC leistet wertvolle Dienste mit ihrem Wissen im Aufbau von Support-Strukturen und dem Betrieb hochsicherer Systeme in der Sozialversicherung.
In Abhängigkeit vom Softwareentwicklungsprojekt Branchensoftware werden die Systeme und Supportstrukturen bis 2021 stufenweise aufgebaut.

Diese Presse-Information können Sie hier herunterladen.

Über die HBSN AG Unternehmensgruppe:
Die HBSN AG wurde im Jahr 2006 gegründet und hat sich seitdem erfolgreich zu einem der mittelständischen Branchenmarktführer mit Fach- und IT-Experten im Gesundheitswesen entwickelt. Zur HBSN-Gruppe gehören – neben der Muttergesellschaft HBSN AG, in der das Beratungsgeschäft gebündelt ist – noch weitere Tochterunternehmen und Beteiligungen mit Schwerpunkten in den Bereichen Datenschutz und Informationssicherheit sowie Softwareentwicklung. Die breite, durch das Gesundheitswesen geprägte Unternehmensstruktur der HBSN-Gruppe bietet den Kunden und Partnern Vorteile und Mehrwerte. Die Leistungserbringung der verbundenen Unternehmen ergänzt sich hervorragend zum Wohle unserer Kunden. www.hbsn-ag.de

Über die MOBIL ISC GmbH:
Die Mobil ISC GmbH wurde 2011 als Rechenzentrum für gesetzliche Krankenversicherungen zum Betrieb der Branchenlösung oscare® sowie aller zusätzlichen Systeme, wie der Datenannahmestelle, den Archiven und Dokumenten-Management-Systemen, den Portalen und den Onlineservices gegründet. Mittlerweile beschäftigt der IT-Dienstleister an Standorten in Lehrte, Hamburg, Nürnberg und Essen ca. 150 Mitarbeiter und bietet seinen Kunden über den reinen Betrieb hinaus noch umfangreiche Add-On-Entwicklungen und vielfältige Projektarbeiten im SAP-Umfeld an.

Medizinischer Dienst der Krankenversicherung (MDK):
Der MDK ist eine Gemeinschaftseinrichtung der gesetzlichen Kranken- und Pflegekassen und in nahezu jedem Bundesland als eigenständige Arbeitsgemeinschaft organisiert. Bundesweit setzen sich aktuell über 9.000 MDK-Mitarbeiter mit Beratung und Erstellung von Gutachten für eine optimale Qualität in der Gesundheitsversorgung ein. Für die gemeinsame Koordination aller IT-Aufgaben der 15 Medizinischen Dienste wurde Anfang 2017 die MDK-IT GmbH gegründet.

Über die EWERK Group:
Die EWERK GROUP ist ein Dienstleister für digitalen Erfolg. Das Portfolio von EWERK umfasst den gesamten technologischen Lebenszyklus: von IT-Projekt-Beratung, Software-Entwicklung & Design, Transition Management, Enterprise IT-Outsourcing bis zum Betrieb von Serversystemen und Rechentechnik für Internetanwendungen. Kunden der EWERK Group sind europäische Unternehmen aus Energy, Healthcare und Mobility. Entlang der gesamten Wertschöpfungskette unserer Kunden ermöglichen wir nachhaltiges Wachstum.

Kontakt
EWERK Group
Sascha Hanisch
Brühl 24
04109 Leipzig
+49 341 42 649 518
s.hanisch@ewerk.com
http://www.ewerk.com

Pressemitteilungen

M-SOFT präsentiert Produkthighlights auf der DACH+HOLZ

Lösungen aus einer Hand

M-SOFT präsentiert Produkthighlights auf der DACH+HOLZ

Messestand M-SOFT Dach und Holz

Zu 100% mobil gehen
Lösungen aus einer Hand bot die Firma M-SOFT. Mit einem gesamthaften Portfolio von der Auftragsbearbeitung über Zeiterfassung bis hin zur Lohnabrechnung – die immer vielfältigeren Anforderungen an die Büroorganisation lassen sich mit Hilfe einer abgestimmten IT-Struktur meistern.
Hierbei steht zum einen die Projekt- und Zeiterfassung im Vordergrund. Was bislang noch mit handschriftlichen Zetteln funktioniert, wird mit TIME4 – der mobilen Zeiterfassung – digitalisiert und per Knopfdruck ins Büro übertragen. So kann der Projektstand direkt eingesehen werden und z.B. für die Nachkalkulation genutzt werden.

Vom Büro an die Baustelle
Informationen fehlen und ständig im Büro anrufen? Auch das gehört der Vergangenheit an. In Verbindung mit der Auftragsbearbeitung PASST.prime kann der Dachdecker über die Kundeninformations-App (KIS) relevante Kunden- und Auftragsdaten direkt über sein Smartphone / Tablet abrufen. So erhält der Dachdecker ein durchdachtes Konzept, was sein Büro mit dem Handwerker vor Ort „verbindet“.

Aus der Praxis für die Praxis
Mit Partnern wie der DachTools GmbH werden Dachdeckern integrierte Lösungen geboten. Aus handwerklicher Erfahrung geboren, bietet DachTools sprichwörtlich ein gezeichnetes Angebot: in drei Schritten lässt sich die Dachkonstruktion inkl. einem professionellem Aufmaß fertigstellen. Die Daten bilden eine sichere Kalkulationsgrundlage und ein objektbezogenes Leistungsverzeichnis. Durch eine nahtlose Übertragung an die Auftragsbearbeitung von M-SOFT lassen sich die Daten direkt weiterverarbeiten.

Alles in allem war die DACH+HOLZ für M-SOFT ein gelungener Auftakt ins Jahr. „Unsere Erwartungen wurden übertroffen und die Nachfrage zeigte, dass es großen Bedarf gibt, schneller und mit weniger Aufwand Daten zu erfassen und gewinnbringend auszuwerten“, bringt Thorsten Welling, Vertriebsleiter M-SOFT Organisationsberatung GmbH, die DACH+HOLZ auf den Punkt.

Weiter Infos zur M-SOFT Dachdeckersoftware

Alle Bereiche der digitalen Transformation im kaufmännischen Bereich werden genau durchleutet. Zahlreiche Workshops laden Sie ein Idee für die automatisierte Arbeit zu erhalten!

Sie sind herzlich eingeladen!!!

Kompetenz aus einer Hand

Bereits seit über 30 Jahren entwickelt M-SOFT kaufmännische Software. „Dabei ist es wichtig, den Anforderungen der Kunden stets einen Schritt voraus zu sein und nachhaltige Lösungen anzubieten“, wie Torsten Welling, Vertriebsleiter von M-SOFT, ausführt.
Dabei wissen die Kunden des Dissener Anbieters das ganzheitliche Angebot von Software und Beratung bis hin zu EDV-Dienstleistungen zu schätzen.

Firmenkontakt
M-SOFT Organisationsberatung GmbH
Tanja Frickenstein-Klinge
Große Str. 10
49201 Dissen am Teutoburger Wald
05421-959-0
service@msoft.de
https://www.msoft.de

Pressekontakt
DL Digitale Vertriebs- und Marketingberatung
Dirk Lickschat
Am Bach 35
33829 Borgholzhausen
05425-6090572
dl@dlick.de
https://dlick.de/

Pressemitteilungen

Apps & Tools kombinieren oder Branchenlösungen verwenden?

Apps & Tools kombinieren oder Branchenlösungen verwenden?

Rock, Paper, Scissors (Bildquelle: (c) Royalty-Free/Corbis)

Cloud-Computing, CRM Online und Apps. Das ist der Trend für Microsoft Dynamics CRM, den Unidienst – Partner für Microsoft Dynamics CRM der ersten Stunden – mitgeht. Allerdings nicht immer und nicht mit allen Mitteln. Warum? Geschäftsführer Bert Enzinger steht nach wie vor hinter seinen Branchenlösungen und findet, dass diese jederzeit eine gute Wahl sind.

Aktuell macht Microsoft den nächsten Vorstoß in Richtung Online-Lösung und bietet mit Dynamics 365 ein ERP-System für den Mittelstand an. Bestehend aus ERP-Paketen, sowie Office 365, CRM, Finanzbuchhaltung, Warenwirtschaft, Projektmanagement, Produktion, Lagerverwaltung und vielem mehr. Wobei das „Viele“ durch den Interessenten bestimmt wird – durch die Auswahl einzelner Tools aus der Microsoft AppSource. Selbstverständlich wird Unidienst die eigenen Module in diese Plattform integrieren und in diesem Markt mit anbieten.

Aber nicht um jeden Preis. Unidienst integriert in Microsoft Dynamics CRM seit jeher ERP-Komponenten, um den Kunden bestmögliche Geschäftsprozesse bereit zu stellen. Ohne auf zwei grundlegend unterschiedliche Lösungen aufzubauen, sondern ausschließlich auf Microsoft Dynamics CRM – mit einheitlicher Datenbank und Oberfläche für den Anwender. Überspitzt formuliert, stellt Unidienst schon seit einiger Zeit mit UniPRO/CRM+ERP eine Branchenlösung bereit, welche dem strategischen Ansatz von Dynamics 365 ähnelt: für CRM Online und OnPremise. Denn die Kundenstruktur zeigt deutlich, dass Cloud-Varianten nicht von jedem Kunden angenommen werden und OnPremise weiterhin interessant bleibt. Für Tools wie Project Service, welche Microsoft nur für CRM Online anbietet, stellt Unidienst OnPremise-Varianten bereit. Entweder durch eigene Lösungen oder mit ausgewählten Partnerprodukten.

Unidienst unterstützt den gezielten Einsatz von ergänzenden Apps im Arbeitsalltag, ausschlaggebend für stringente Geschäftsprozesse sind sie aber in den seltensten Fällen. Branchenlösungen, die in sich gereift und gewachsen sind, sollten Interessenten auf keinen Fall außer Acht lassen. „Es lohnt sich ein tiefgehender Blick“, schmunzelt Bert Enzinger, „gerade bei unserer Branchenlösung UniPRO/Software & Consulting gibt es regelmäßig Interessenten, die bis knapp vor einem Geschäftsabschluss Varianten aus diversen Apps bevorzugen. Nach eingehender Prüfung entscheiden sie sich dann für die Branchenlösung, da die Geschäftsprozesse am straffsten, zielführendsten und effektivsten sind.“

„Die Problematik“, so Enzinger, „ergibt sich bei APPs dadurch, dass sie von verschiedenen Herstellern stammen und demnach nicht aufeinander abgestimmt sind. Da kommt man dann schnell in die Verlegenheit, zwischen den einzelnen Apps „Brücken“ zu bauen. Das macht ein System nicht gerade transparent und effizient. Eine Branchenlösung schließt diese Situation aus“. Die Interessenten fragen gezielt nach APPs, oft ist nicht bewusst, dass Sie ein CRM-System nachfragen. Gewünscht ist eine Adressdatenbank, aus der die E-Mail-Adressen für ein Mailing ausgegeben werden. Oder die Provisionsabrechnung für die Mitarbeiter. Projektmanagement und Einsatzplanung im Außendienst.
Gerade hier lohnt es sich, den Bedarf der Interessenten konkret unter die Lupe zu nehmen und womöglich anstatt eines einzelnen Tools eine Branchenlösung vorzustellen. Es gilt herauszufinden, welchen Funktionsumfang der Kunde letztendlich benötigt. Oft rechnet es sich, mit einer Branchenlösung ein zukunftssicheres System einzuführen und das Bündel an Grundfunktionen bei Bedarf gezielt zu ergänzen.

Unidienst bietet Branchenlösungen für Fertigung, Finanzdienstleister, Dienstleister und Softwarehersteller an und wird diese Produkte im bewährten Stil weiterentwickeln. Inklusive verschiedenster Apps und Tools, zur Ergänzung eigener und Fremdprodukte.

Die Unidienst GmbH Informationsdienst für Unternehmungen mit Sitz in Freilassing ist bereits seit 1974 als Unternehmensberatung und Softwareentwickler tätig. Als zertifizierter Microsoft Dynamics CRM Partner, plant und realisiert Unidienst als einer der ersten deutschen Microsoft Partner seit 2003 kundenindividuelle CRM- und ERP-Projekte für mittelständische und große Unternehmen.

Kontakt
Unidienst GmbH
Sandra Sommerauer
Gewerbegasse 6a
83395 Freilassing
+49 8654 4608- 16
sandra.sommerauer@unidienst.de
http://www.unidienst.de

Pressemitteilungen

teggee-Conference: Mobile Informationen für Teilnehmer – vor, während und nach dem Event

Perfekte Branchenlösung für Seminare, Schulungen, Tagungen und Konferenzen im KMU-Umfeld

teggee-Conference: Mobile Informationen für Teilnehmer - vor, während und nach dem Event

Mertert, Luxembourg, 06. April 2016 – Ganz gleich ob es sich um eine Vertriebstagung, eine Mitarbeiterschulung oder ein Managementseminar handelt – die umfassende und zeitnah aktualisierte Information der Teilnehmer ist ein entscheidender Erfolgsfaktor für Veranstalter solcher Events. Ideales Medium für die Kommunikation ist dabei eine mobile Landing Page. Die meisten Menschen haben heutzutage ihr Smartphone immer dabei und können so jederzeit und problemlos auf angebotene mobile Websites zugreifen. Dabei sollte der Informationsfluss zwischen Veranstalter und Teilnehmern bereits in der Einladungsphase beginnen, während des Events nicht abreißen und nach dem Ende der Veranstaltung mit der Dokumentation fortgeführt werden.

Mit teggee-Conference steht nun ein optimales Tool für das Erstellen und Aktualisieren von mobilen Landing Pages für derartige Events zur Verfügung. Die Sektionen der Seite werden über ein intuitiv bedienbares Backend im Web angelegt und gefüllt und können jederzeit in Minutenschnelle ergänzt oder aktualisiert werden. Jede Änderung ist sofort online und steht den Teilnehmern unmittelbar zur Verfügung. Um diese Informationen nutzen zu können, brauchen die Adressaten der Event-Page lediglich die URL der mobilen Website, die natürlich auch über einen QR-Code vermittelt werden kann.

Mit dem integrierten Formulargenerator lassen sich einfache Feedback-Elemente realisieren, über die eingeladene Personen beispielsweise ihre Teilnahme bestätigen können. Selbst die Buchung von Übernachtungen ist so möglich. Der Veranstalter wird die teggee-Page zum Event in dieser Phase vor allem mit Informationen zur Location, zum Programm und zu den Referenten bestücken – dies alles problemlos mit Fotos, Videos und Dokumenten zum Download ausgestattet.

Auf diese Weise werden auch die benötigten Unterlagen bereitgestellt. Zusatzinfos können Teilnehmer jederzeit über Response-Elemente anfordern. Natürlich lässt sich so auch das Speiseangebot in den Pausen darstellen, und die Teilnehmer können ihre Auswahl per Formular melden. So entsteht während der Veranstaltung die gewünschte Interaktion, bei der beide Seiten jederzeit über die Informationen verfügen, die sie brauchen oder sich wünschen. Unmittelbar nach dem Ende eines Vortrags kann der autorisierte Text als Handout über die mobile Landing Page bereitgestellt werden. Falls gewünscht können natürlich auch Teilnehmerlisten mit Kontaktdaten angeboten werden.

Es ist allgemein üblich, die Teilnehmer nach dem Ende einer Veranstaltung um ihre Einschätzung des Events und/oder die Beurteilung der Referenten zu befragen. Jede teggee-Conference-Page kann zu diesem Zweck mit einem Gästebuch und einer oder mehreren Feedback-Sektionen ausgestattet werden, über die Teilnehmer ihre Eindrücke und Noten vermitteln.
Dies alles lässt sich dank der einfachen Bedienung von teggee-Conference hochdynamisch nutzen. Sobald eine Sektion nicht mehr benötigt wird, kann sie mit einem Klick entfernt werden. Neue Sektionen sind schnell angelegt und befüllt. Dabei bleibt die Adresse der mobilen Landing Page immer gleich. Nutzer einer solchen teggee-Page können sich zudem über Aktualisierungen per E-Mail informieren lassen.

Das Paket teggee-Conference eignet sich als Informations- und Interaktionswerkzeug sowohl für kleinere und mittlere Veranstaltungen mit Teilnehmerzahlen zwischen 5 und 100 als auch für Großveranstaltungen mit bis zu 2000 Teilnehmern. Die Kosten sind erstaunlich gering, die Bedienung rasch erlernt. So können auch Anbieter von Locations für Tagungen, Schulungen und Seminaren Reseller für dieses Tool werden und es im Rahmen ihres Angebots als Zusatzservice zur Verfügung stellen.

teggee® ist der Mobile Landingpage Builder, eine Entwicklung des Luxemburger Softwarehauses Eurobase GmbH. Mit teggee® kann jeder in Minuten eine mobile Website bauen, die auf ein Thema fokussiert mit jedem mobilen Browser auf jedem mobilen Gerät (Smartphone, Tablet) mit jedem Betriebssystem (iOS, Android, Windows) betrachtet und genutzt werden kann. teggee® erzeugt automatisch einen QR-Code mit dem Link zur mobilen Landingpage. Der Link kann vom Ersteller einer teggee-Page aber auch direkt per Mail oder SMS, sowie über einen NFC-Tag oder per iBeacon verbreitet werden. Damit bietet sich eine teggee-Page als Informationsmedium für eine Vielzahl an Anwendungsszenarien an. Für eine Auswahl an Szenarien bietet teggee® innerhalb seines flexiblen Preismodells passende Lösungen an, die online über www.teggee.com bestellbar sind. Mithilfe eines Systems webbasierter Formulare werden die Sektionen und Inhalte einer teggee-Page erzeugt und können jederzeit aktualisiert werden.

Kontakt
Eurobase GmbH
Peter Kühnel
Fausermillen 17
6689 Mertert
.: +352 74 92 92 – 35
+352 74 00 44
peter.kuehnel@eurobase.lu
www.eurobase.lu

Pressemitteilungen

CRM: Adress-Management für die politische Kommunikation

cobra präsentiert auf der CeBIT Branchenlösung für eine professionelle Lobbyarbeit.

CRM: Adress-Management für die politische Kommunikation

CeBIT: Branchenlösung von cobra für eine professionelle Lobbyarbeit. Bild: cobra (Bildquelle: @cobra GmbH)

Hannover, 17. März 2015 – Für die Pflege und das Management insbesondere politischer Adressen ist eine innovative Branchenlösung ausgelegt, die der Konstanzer CRM-Spezialist cobra in Kürze veröffentlicht. „cobra CRM für Politische Kommunikation“ beinhaltet wichtige Tools, um Lobbyarbeit effizient und gewinnbringend betreiben zu können.

Für die Arbeit mit politischen Adressen ist eine regelmäßige Kontrolle der Aktualität unabdingbar. Denn insbesondere nach Wahlen müssen zahlreiche Datensätze aktualisiert, neu angelegt oder als entsprechend veraltet markiert bzw. gelöscht werden. Um diesen aufwändigen Prozess zu vereinfachen, wurde „cobra CRM für Politische Kommunikation“ entwickelt. Die Branchenlösung bietet unter anderem eine Schnittstelle zur Datenbank „kuerschner.info“ an. Diese Webseite stellt über 7.000 Datensätze von Politikern aller Parlamente in Bund und Ländern sowie auf europäischer Ebene bereit. Die dort recherchierten Daten lassen sich problemlos in die eigene Datenbank übertragen.
Durch ein Vier-Augen-Prinzip wird vermieden, dass leichtfertig fehlerhafte Änderungen in der Datenbank vorgenommen werden. Denn in „cobra CRM für Politische Kommunikation“ kann zwar jeder Mitarbeiter Änderungsvorschläge beantragen. Allerdings können – auf Wunsch des Anwenders – nur autorisierte Redakteure diese Änderungen vornehmen oder verwerfen. Auch Änderungen nach dem Datenabgleich über „kuerschner.info“ müssen genehmigt werden, das minimiert die Fehleranfälligkeit. Darüber hinaus können bei einem Datenabgleich die neu einzupflegenden Adressen mit bestehenden Adressen verglichen und ggfs. angereichert werden. Das vermeidet das Entstehen von Dubletten.
Auch bei komplexen Fragen wie der Anredeform politischer Akteure sowie einem korrekten Adressblock unterstützt die neue cobra-Version. Die über „kuerschner.info“ heruntergeladenen Daten werden in einer speziell angepassten Oberfläche eingetragen und bestimmte Felder wie der Adressblock automatisch ergänzt. Durch die regelbasierte Bearbeitung von Adressen nach dem Ratgeber des Bundesministerium des Innern für die Gestaltung von Anschriften und Anreden ist sichergestellt, dass immer die korrekte Anrede verwendet wird.

cobra präsentiert die neue Branchenlösung „cobra CRM für Politische Kommunikation“ in diesem Monat auf mehreren Veranstaltungen. Noch bis zum 20. März wird die Lösung auf der CeBIT, Halle 5, Stand C49, von cobra Solution Partnern live präsentiert. Des Weiteren besteht am 26. März im Atlantic Hotel Hamburg ab 10 Uhr die Möglichkeit, sich intensiv mit den Vorteilen der neuen Lösung auseinanderzusetzen. Der cobra Solution Partner astendo informiert dort ausführlich.

Über cobra
Das Konstanzer Softwarehaus cobra ist einer der führenden Anbieter von Lösungen für das Kunden- und Kontaktmanagement. Als Pionier für CRM entwickelt und vertreibt cobra seit fast 30 Jahren erfolgreich innovative CRM-Lösungen Made in Germany. Ob in Vertrieb, Marketing, Service oder Geschäftsleitung: cobra stellt Kundeninformationen abteilungsübergreifend in den Mittelpunkt des unternehmerischen Handelns und unterstützt bei Kundenbetreuung, Kampagnen- und Leadmanagement. Umfangreiche Analysefunktionen zeigen Potenziale auf und bilden die Grundlage für strategische Entscheidungen sowie optimierte Geschäftsprozesse. Auch mobil ist cobra via Smartphone, Tablet oder Laptop im Einsatz.
Mit rund 280 Vertriebspartnern in Deutschland, Österreich und der Schweiz berät cobra kleine, mittelständische und große Unternehmen in allen Belangen rund um das Thema CRM. Zu den 18.000 Kunden zählen Unternehmen wie Continental, die Unimog Sparte der Daimler AG, Creditreform oder Ergo direkt.

Kontakt
cobra GmbH
Lisa Haßler
Weberinnenstraße 7
78467 Konstanz
+49 7531 8101 37
lisa.hassler@cobra.de
http://www.cobra.de

Pressemitteilungen

Die City-Logistik bleibt ein heißes Thema

Titgemeyer und TS mit zahlreichen Premieren auf der IAA – Neue Branchenlösung: GETO City „Backwaren“

Die City-Logistik bleibt ein heißes Thema

Die branchenweite Nachfrage nach individuellen Lösungen für den innerstädtischen Verteilerverkehr bleibt auch auf der IAA 2014 ein starkes Zukunftsthema und im Fokus zahlreicher Entwicklungen. Der von Titgemeyer entwickelte Universal-Kofferbausatz GETO City wurde als „Basic“-Lösung für genau diesen Einsatz konzipiert und bietet alle Ausstattungsmöglichkeiten, die für mehr Effizienz und wirtschaftlicheren Einsatz im City-Verkehr notwendig sind. Als ein weiteres Beispiel durchdachter Branchenlösungen präsentiert Titgemeyer auf der IAA den GETO City „Backwaren“ mit einer speziell für das Bäckereihandwerk entwickelten Ausstattung, inklusive eines absenkbaren Fahrgestells mit „Piek“-zertifiziertem Leiselaufboden. Neben den bekannten Vorteilen des GETO City-„Basic“-Programmes überzeugt diese Lösung zusätzlich durch eine ausgeklügelte Ladungssicherung. Damit lassen sich die so genannten „Stikkenwagen“ (Transportwagen für die Teiglinge) für die Versorgung der Filialen bequem und schnell sichern. Verantwortlich dafür ist das von Titgemeyer zur IAA neu entwickelte Sicherungssystem GETO Stickfix: Es sichert die Transportwagen formschlüssig, so dass sie sich während der Fahrt nicht bewegen können. GETO Stickfix wird auf der IAA stellvertretend für eine Reihe individueller Ladungssicherungslösungen im Bäckereihandwerk gezeigt.
„Mit dem GETO City haben wir jetzt eine Produktplattform geschaffen, die von einer Basic-Variante ausgehend für jede Branche sehr individuelle Lösungen bereithält. Wir haben dies bereits für die KEP-Dienste und auch für Möbeltransporter unter Beweis gestellt. GETO City „Backwaren“ wurde gemeinsam mit Praktikern aus der Bäckerei-Branche entwickelt und bedient genau deren Wünsche und Anforderungen. Weitere Branchenlösungen werden folgen. Dabei werden wir den jeweiligen Bedarf einer Branche gemeinsam mit unseren Kunden genau analysieren und von unserem Produktmanagement neue und praxisrelevante Lösungen entwickeln lassen. Damit erarbeitet sich Titgemeyer derzeit eine klare Führungsposition in einem Markt, der von Jahr zu Jahr wichtiger wird“, so Dipl-Ing. Guido Schöpker, Vertriebsleiter Fahrzeugbauteile bei Titgemeyer.

GETO City mit Planenschiebewand – ein weiteres Highlight im GETO City-Programm

Eine weitere IAA-Premiere ist der GETO City mit Planenschiebewand als multifunktional einsetzbarer Kofferaufbau, der für eine Vielzahl von Anwendungen die richtige Lösung darstellt. Eine praktische Entwicklung für alles, was man seitlich in Hüfthöhe ein- und auslädt. Eine Planenschiebewand kann die passende Lösung für Handwerkerfahrzeuge, Auslieferungswagen oder Marktbeschicker sein. Auch dort, wo zum Ausladen wenig Platz bleibt, wie in engen Fußgängerzonen, punktet der GETO City mit Planenschiebewand: Mit nur einem Handgriff am Verschluss – entweder vorne oder hinten – lässt sich die Schiebewand ohne größeren Kraftaufwand von links nach rechts oder andersherum weiträumig öffnen. Ausgestattet mit der jeweils passenden Ladungssicherung können auch Getränke oder sperrige Möbel transportiert werden. Durch die Integration von Airline-Schienen sind alle gebräuchlichen Arten von Ladungssicherung möglich.

Ein starkes Stück: Der neue GETO Van Heckrahmen

Bei der Konstruktion des neuen GETO Van Heckrahmens standen im Pflichtenheft der Entwickler zwei Dinge ganz oben: Gewicht sparen bei gleichbleibender Stabilität. Und das wurde mit Hilfe der FEM-Methode und verschiedenen fahrdynamischen Versuchen während des gesamten Entwicklungsprozesseses auch erreicht. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Der GETO Van Heckrahmen hat deutlich weiniger Gewicht bei gleicher Stabilität und wird sich im Alltag als besonders langlebig beweisen.

Immer aktueller: Befestiger im Fahrzeugbau – „Befestiger-Handbuch“ für Fahrzeugbauer als Geschenk

Die ständige Weiterentwicklung der Werkstoffe und die daraus resultierenden Anforderungen, zum Beispiel durch die Hybrid-Bauweise erfordern großes Know-how bei der Wahl der richtigen Befestiger für den Fahrzeugbauer. Für unterschiedliche Materialien müssen exakt angepasste Lösungen bei geringsten Toleranzen gefunden werden. Der Fahrzeugbauer kann sich dabei auf die jahrzehntelange Praxiserfahrung von Titgemeyer verlassen: Aktuelles Wissen, das bei Titgemeyer nicht nur in Form der richtigen Produkte bereitgehalten wird, sondern jetzt auch in einem Handbuch mit dem Titel „Befestigungstechnik im Fahrzeugbau“. Das Handbuch beschäftigt sich ausführlich und ausschließlich mit den vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten der Blindniettechnologie im Fahrzeugbau. Messebesucher erhalten es kostenlos, solange der Vorrat reicht. Das Handbuch wird auch als eBook verfügbar sein.

BISON Cityline – die Ladungssicherungsschienen für die Nutzfahrzeugindustrie

Auf dem Titgemeyer-Gemeinschaftsstand präsentiert auch das Tochterunternehmen „TS-Gesellschaft für Transport- und Sicherungssysteme“ eine Reihe innovativer Neuentwicklungen für die Ladungssicherung. Mit BISON Cityline ist jetzt erstmalig eine Ankerschiene aus hochfestem Stahl erhältlich. Die neue, patentierte Ankerschiene wird in Böden, Wänden oder Decken montiert. BISON Cityline überzeugt durch eine höhere Festigkeit als vergleichbare Aluminium-Schienen. Und das bei gleichem Gewicht. Dadurch ist eine deutlich stärkere Beanspruchung möglich.

BISON Clap

– Klappbares Regal- und Ladungssicherungssystem

Im Gegensatz zu den am Markt befindlichen Regalsystemen ist BISON Clap nicht an bestimmte Maße und Raster gebunden. Sowohl Tiefe als auch Breite der Regalböden können individuell angepasst werden. Das Regal eignet sich für Kofferaufbauten und Kastenwagen. Durch die einfache Montage und durch das Prinzip „Bausatz“ ist dieses System für viele Anwendungen besonders interessant.

BISON Stopper

– Palettenanschlag für Cityline- und Airlineschienen

Eine weitere Messeneuheit von TS ist der BISON Stopper, ein robuster und stabiler Palettenanschlag, der einfach und sicher in alle üblichen Cityline- und Airlineschienen eingesetzt werden kann. BISON Stopper verhindert, dass sich gebündelte, bzw. palettierte Ware über den Fahrzeugboden bewegt. BISON Stopper ist damit Teil einer formschlüssigen Ladungssicherung. Darüber hinaus verhindert der Palettenanschlag, dass beim Be- und Entladen Ware versehentlich durchgeschoben wird.

Mit diesen und weiteren Messeneuheiten erwartet die IAA-Besucher am Titgemeyer- und TS-Stand in Halle 27/Stand A06 viel Neues und reichlich Gesprächsstoff über die aktuellen und zukünftigen Herausforderungen der Nutzfahrzeugbranche.

Innovativ, weltoffen: die Unternehmensgruppe TITGEMEYER
Führend in Fahrzeugbauteilen und Befestigungstechnik: Die TITGEMEYER Unternehmensgruppe positioniert vielfältige Produkte im internationalen Markt. Maßgeschneiderte Lösungen und praxisorientierte Innovationen für Industrie und Handwerk kommen aus Osnabrück. Erreicht durch qualifizierte Beratung, modernste Produktionstechnik und eine ausgereifte Logistik. TITGEMEYER überzeugt auf Werften, im Flugzeug- wie Fahrzeugbau, in der Industrie wie im Handwerk. In aller Welt. Offen für Innovationen.

Firmenkontakt
Gebr. Titgemeyer GmbH & Co. KG
Frau Bianca Hartmann
Postfach 43 20
49033 Osnabrück
0541 – 5822 – 190
BiancaHartmann@titgemeyer.de
http://www.titgemeyer.de

Pressekontakt
bpö Kommunikationsmanagement
Dr. Detlev Dirkers
Kiwittstr. 44
49080 Osnabrück
016090904037
ddirkers@bpoe.de
http://www.bpoe.de

Pressemitteilungen

KCS.net erneut im Microsoft Dynamics Inner Circle und Presidents Club

Microsoft zeichnet international erfolgreichste Partner aus

KCS.net erneut im Microsoft Dynamics Inner Circle und Presidents Club

(NL/3339439701) 29. Juli 2014: Microsoft hat die international erfolgreichsten Partner auf der Worldwide Partner Conference (WPC) in Washington D.C. erneut ausgezeichnet. KCS.net wurde aufgrund der erfolgreichen Ergebnisse des letzten Geschäftsjahres und der aussergewöhnlichen Leistungsfähigkeit wieder in den Microsoft Dynamics Inner Circle aufgenommen. Zusätzlich ist KCS.net mit mehreren Gesellschaften Mitglied im Microsoft Dynamics Presidents Club.

Der Inner Circle ist die weltweite Top 60 der Microsoft Dynamics Partner. Diese Gruppe zeichnet sich durch die erbrachten Leistungen und ihr hohes Potential aus und hat für Microsoft international die grösste strategische Bedeutung. Bereits im August treffen sich die Mitglieder des Microsoft Dynamics Inner Circle in Paris mit dem Microsoft-Top-Management, um die Kontakte weiter auszubauen sowie die strategische Weiterentwicklung von Microsoft Dynamics zu diskutieren.

Im Presidents Club sind die Top 5% der Microsoft Dynamics Partner vereint. Neben der erfolgreichen Geschäftsentwicklung und einer konstant hohen Kundenzufriedenheit heben sich die Mitglieder des Presidents Club auch durch innovative Lösungen deutlich von anderen Partnern ab. Die Gruppe setzt sich aus über 200 Unternehmen weltweit zusammen.

Each year we recognize and honor Microsoft Dynamics partners from around the world for exemplary performance. These award-winning partners inspire us by the standards they set and the impact they have on the business. They contribute to the ecosystem and customer businesses alike through their exceptional commitment and expertise. Microsoft is honored to recognize KCS.net for their achievements this past year and for their dedication and support of Microsoft Dynamics applications, erläutert Neil Holloway, Corporate Vice President, Microsoft Business Solutions Sales & Partners die aktuelle Auszeichnung.

Die Mitgliedschaften sind eine Bestätigung, dass die KCS.net-Mitarbeiter für ihre nationalen und internationalen Kunden im abgeschlossenen Microsoft-Geschäftsjahr eine hervorragende Teamleistung erbracht haben und dass KCS.net als Unternehmen sehr gut aufgestellt ist. KCS.net wird auch weiterhin eng mit den Microsoft-Dynamics-Senior-Managern zusammenarbeiten und so den intensiven Austausch über Marktanforderungen und Produktneuerungen pflegen können.

Kay Laukat, CEO KCS.net Holding AG ergänzt: Die aktuelle Auszeichnung hat für uns eine ganz besondere Bedeutung. Die Microsoft Welt befindet sich im Umbruch. Mobile und Cloud stehen im Vordergrund. Unsere Kunden suchen deshalb einen Ansprechpartner für die innovativen und umfangreichen Microsoft-Technologien. Wir haben die KCS.net-Kernkompetenzen erheblich erweitert und formieren uns zu dem One Microsoft Solution Provider für Deutschland, Österreich und Schweiz. International bieten wir unsere Dienstleistungen auch über Absolute Process Partners an und können beim weiteren Ausbau der internationalen Aktivitäten die Inner Circle Kontakte einbeziehen. Wir sehen uns in unserer konsequenten Ausrichtung auf die Microsoft Lösungen bestätigt und erkennen erhebliches Potential für ein weiteres kontinuierliches Wachstum.

Über KCS.net:
KCS.net ist als der im Länderbereich Deutschland – Österreich – Schweiz führende Microsoft Dynamics AX Partner bekannt. Heute werden die Kunden ganzheitlich im Umfeld moderner Business Informationstechnologie betreut. Neben ERP bietet KCS.net Lösungen für eine effiziente Zusammenarbeit auf Basis von Microsoft SharePoint sowie Lösungen für ein verbessertes Kundenmanagement auf Basis von Microsoft Dynamics CRM an. Die rund 300 qualifizierten und zertifizierten KCS.net-Mitarbeiter realisieren von 16 Standorten aus maßgeschneiderte und international einsetzbare Softwarelösungen. KCS.net wurde für seine Leistungsfähigkeit vielfach als Mitglied im Microsoft Dynamics Inner Circle und Presidents Club ausgezeichnet.
Weitere Detailinformationen erhalten Sie unter www.kcs.net

PLUS Beratungsgesellschaft
Petra Auracher
Steinweg 5
CH-9052 Niederteufen
41-79-2551611
info@plus-mk.com
http://shortpr.com/go0yrv