Tag Archives: bremen

Pressemitteilungen

Schuhplus verlost Freikarten für das Theaterschiff Bremen

Super-Summer-Verlosungsaktion vom Schuhriesen geht in die nächste Runde

Hier lacht Bremen! Theater, Komödie und Variete. Musical, Lesungen und Gastspiele. Oper, Comedy, Livemusik und noch vieles mehr kann man erleben, wenn man sich auf die Reise nach Bremen begibt. Das alles nämlich gibt es auf dem Theaterschiff in Bremen. Mit Erlebnisgastronomie lädt das Schiff ein, eine bunte Palette von Theaterstücken zu erleben. Direkt an der Bummelmeile Schlachte gelegen ist die Atmosphäre natürlich absolut unschlagbar. Außerdem kann man in der Bühne 3 – der Gastronomie – auch seine Hochzeit feiern oder einen Kaffeeklatsch machen. Seit über 16 Jahren erfreuen sich Besucher aus Nah und Fern an den Aufführungen und den kulinarischen Genüssen. Schuhplus – Schuhe in Übergrößen verlost 10 x 2 Freikarten für das Theaterschiff in Bremen. Denn nicht nur Bremer Stammgäste trifft man hier an, sondern auch Gäste aus dem Umland sind gerne zu Besuch. Die Freikarten, die das Theaterschiff Bremen zur Verfügung gestellt hat, sind zwar nur mit der Signatur des Theaterschiffes versehen, können jedoch auch in den anderen beiden Spielstätten „Packhaustheater“ und „Alte Molkerei Worpswede“ eingelöst werden. Der Spielplan gibt sehr interessante Programme her, so dass sich eine Teilnahme wirklich lohnt! Jetzt registrieren und mit schuhplus gewinnen.

Die schuhplus – Schuhe in Übergrößen – GmbH ist ein in Europa führendes, multimedial operierendes E-Commerce-Unternehmen mit POS-Integration, welches sich auf den synchronen Multichannel-Vertrieb im Produktsegment Schuhe in Übergrößen spezialisiert hat. Als lizensierter Handelspartner nationaler wie internationaler Marken erstreckt sich das Portfolio über die gesamte Abdeckung anlassbezogener Schuhmoden. Damenschuhe in Übergrößen werden in den Größen 42 – 46 geführt; das Segment Herrenschuhe in Übergrößen umfasst die Größen 46 – 54.

Durch die gleichzeitige Nutzung primärer sowie sekundärer Vermarktungsebenen erzielt schuhplus eine kumulierte Aufmerksamkeit von monatlich über 2,1 Millionen Besuchern. Das Unternehmen betreibt am Firmenstandort in 27313 Dörverden, gelegen im Dreieck von Bremen, Hamburg und Hannover, auf einer Fläche von über 1100 qm eines der größten Übergrößen-Schuhfachgeschäfte in Deutschland – zu finden unter dem Google Plus Code V62P+V3 Dörverden oder via https://goo.gl/maps/KYXLTW5KsuM2 auf Google Maps. Das gesamte Sortiment des Webshops wird im SchuhXL-Geschäft von schuhplus ebenfalls auch stationär angeboten. Geschäftsführender Gesellschafter ist der Unternehmensgründer Kay Zimmer.

Kontakt
schuhplus – Schuhe in Übergrößen – GmbH
Georg Mahn
Große Straße 79a
27313 Dörverden
04234 8909080
04234 8909089
presse@schuhplus.com
https://www.schuhplus.com

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Super-Super-Verlosungsaktion bei schuhplus

Übergrößenhändler verlost Freikarten für Cirque eloize – HOTEL

Der seit 25 Jahren bestehende Cirque eloize gilt als eine der führenden Compagnien in der zeitgenössischen Zirkuswelt. Der kanadische Cirque versteht es Zirkus, Tanz, Theater und Musik mitreißend zu kombinieren und begeisterte weltweit schon mehr als 3,5 Millionen Zuschauer. Mit HOTEL entführt der Cirque eloize die Besucher an einen Ort, an dem sich Fremde aus allen Lebensbereichen treffen. HOTEL ist also zum einen die Geschichte eines Ortes – aber vor allem auch ein Ort voller Geschichten. Vom Matre d’Hotel über die schelmische Magd bis hin zum treuen Handwerker und seinem unzertrennlicher Hund Carpette, das Hotelpersonal ist wie jeder von uns. Wir alle sind Zeugen des Lebens kunterbunter Individuen. Erzählt und kommentiert von einem Gast auf dem obersten Stockwerk treffen die Besucher im Laufe des Abends auf verschiedene Figuren. Unter Ihnen die Liebenden, die noch nicht wissen, dass sie zusammengehören und eine Berühmtheit, die sich große Mühe gibt, erfolgreich zu werden und dabei ihr Innerstes enthüllt. Betreten Sie die Lobby-Türen dieses grandiosen Platzes und entdecken Sie die verwobenen Geschichten dieser Reisenden! Schuhplus – Schuhe in Übergrößen verlost für diese wunderbare Ereignis 5 x 2 Freikarten für das Metropol Theater in Bremen. Jetzt registrieren und mit schuhplus gewinnen.

Die schuhplus – Schuhe in Übergrößen – GmbH ist ein in Europa führendes, multimedial operierendes E-Commerce-Unternehmen mit POS-Integration, welches sich auf den synchronen Multichannel-Vertrieb im Produktsegment Schuhe in Übergrößen spezialisiert hat. Als lizensierter Handelspartner nationaler wie internationaler Marken erstreckt sich das Portfolio über die gesamte Abdeckung anlassbezogener Schuhmoden. Damenschuhe in Übergrößen werden in den Größen 42 – 46 geführt; das Segment Herrenschuhe in Übergrößen umfasst die Größen 46 – 54.

Durch die gleichzeitige Nutzung primärer sowie sekundärer Vermarktungsebenen erzielt schuhplus eine kumulierte Aufmerksamkeit von monatlich über 2,1 Millionen Besuchern. Das Unternehmen betreibt am Firmenstandort in 27313 Dörverden, gelegen im Dreieck von Bremen, Hamburg und Hannover, auf einer Fläche von über 1100 qm eines der größten Übergrößen-Schuhfachgeschäfte in Deutschland – zu finden unter dem Google Plus Code V62P+V3 Dörverden oder via https://goo.gl/maps/KYXLTW5KsuM2 auf Google Maps. Das gesamte Sortiment des Webshops wird im SchuhXL-Geschäft von schuhplus ebenfalls auch stationär angeboten. Geschäftsführender Gesellschafter ist der Unternehmensgründer Kay Zimmer.

Kontakt
schuhplus – Schuhe in Übergrößen – GmbH
Georg Mahn
Große Straße 79a
27313 Dörverden
04234 8909080
04234 8909089
presse@schuhplus.com
https://www.schuhplus.com

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Der Übergrößenhändler schuhplus verlost 10×2 Freikarten für den Schwarzlichthof

Super-Summer-Verlosungsaktion vom XL-Schuhhändler aus Dörverden

Schwarzlicht. Indoor. Minigolf. Dies ist ein neuer Trendsport, den es erst in wenigen deutschen Städten gibt: Seit Dezember 2012 hat er die Bremer Überseestadt im Sturm erobert. Wie funktioniert das? Im Grunde wie Minigolf. Ein wichtiger Unterschied: Es ist ein wetterunabhängiges Indoorerlebnis. Gespielt wird in einer Halle unter Schwarzlicht, das Schläger, Bälle und Inventar leuchten lässt. Auf 18 Minigolfbahnen und PitPats begeben sich die Besucher auf die Spuren der Bremer Hafenarbeiter. Sie spielen zwischen echten Kaffeesäcken und fluoreszierenden Fischernetzen, zwischen Bildern und Gegenständen, die dem Hafenambiente der 30er bis 50er Jahre entnommen sind. Erfahrungsgemäß sind Besucher aller Altersklassen von der leuchtenden Hafenwelt fasziniert! Des Weiteren gibt es dort eine tolle Gastronomie, in der man sich anschließend bei Kaffee oder Bier entspannen, und gegebenenfalls das Spiel noch einmal Revue passieren lassen kann. Schuhplus – Schuhe in Übergrößen verlost für dieses großartige Erlebnis 10×2 Freikarten für den Bremer Schwarzlichthof im Zuge der Super-Summer-Verlosungsaktion. Jetzt registrieren und mit schuhplus gewinnen.

Die schuhplus – Schuhe in Übergrößen – GmbH ist ein in Europa führendes, multimedial operierendes E-Commerce-Unternehmen mit POS-Integration, welches sich auf den synchronen Multichannel-Vertrieb im Produktsegment Schuhe in Übergrößen spezialisiert hat. Als lizensierter Handelspartner nationaler wie internationaler Marken erstreckt sich das Portfolio über die gesamte Abdeckung anlassbezogener Schuhmoden. Damenschuhe in Übergrößen werden in den Größen 42 – 46 geführt; das Segment Herrenschuhe in Übergrößen umfasst die Größen 46 – 54.

Durch die gleichzeitige Nutzung primärer sowie sekundärer Vermarktungsebenen erzielt schuhplus eine kumulierte Aufmerksamkeit von monatlich über 2,1 Millionen Besuchern. Das Unternehmen betreibt am Firmenstandort in 27313 Dörverden, gelegen im Dreieck von Bremen, Hamburg und Hannover, auf einer Fläche von über 1100 qm eines der größten Übergrößen-Schuhfachgeschäfte in Deutschland – zu finden unter dem Google Plus Code V62P+V3 Dörverden oder via https://goo.gl/maps/KYXLTW5KsuM2 auf Google Maps. Das gesamte Sortiment des Webshops wird im SchuhXL-Geschäft von schuhplus ebenfalls auch stationär angeboten. Geschäftsführender Gesellschafter ist der Unternehmensgründer Kay Zimmer.

Kontakt
schuhplus – Schuhe in Übergrößen – GmbH
Georg Mahn
Große Straße 79a
27313 Dörverden
04234 8909080
04234 8909089
presse@schuhplus.com
https://www.schuhplus.com

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Übergrößen-Spezialist verlost Freikarten für BB-Kartbahn in Bremen

Schuhplus lässt den Asphalt glühen

Ladies and Gentlemen, start your engines and let’s race! Die BB-Kartbahn in Bremen hat mit 5000 m² über zwei Etagen eine ganz schön anspruchsvolle Streckenführung. Schuhplus – Schuhe in Übergrößen verlost gemeinsam mit der BB-Kartbahn 10×2 Eintrittskarten für pures Grid-Feeling. Hier gilt es steile Abfahrten, nervenaufreibende Bergauf-Passagen und schnelle Kurven zu bewältigen. Kein Problem mit den leistungsstarken Profikarts, die durch die perfekten Runden führen. Mensch und Maschine werden hier eins. Somit ist es selbstverständlich, dass die Sicherheit an oberster Stelle steht und die Bahnmitarbeiter die Gefährte regelmäßig warten, updaten und überprüfen. Natürlich wird hier so ausführlich in die Technik eingewiesen, dass man auch als Kart-Fahranfänger eine überzeugende Performance hinlegen kann. Ebenso zur Einführung gehören Regel- und Fahnenkunde – so wie bei den Profis eben. Ob nun Könner oder Starter – der Reiz, die Strecken-Bestzeit zu knacken, wird bei dieser Kartbahn wohl jeden ereilen. Wer in einer größeren Gruppe vor Ort ist und sich lieber nicht durch die Kurven schlängelt, ist auch am Fahrbahnrand als Zuschauer gut aufgehoben. Hier gibt es bei Buffet und Getränken eine schöne Aussicht auf die Bahn.

Die schuhplus – Schuhe in Übergrößen – GmbH ist ein in Europa führendes, multimedial operierendes E-Commerce-Unternehmen mit POS-Integration, welches sich auf den synchronen Multichannel-Vertrieb im Produktsegment Schuhe in Übergrößen spezialisiert hat. Als lizensierter Handelspartner nationaler wie internationaler Marken erstreckt sich das Portfolio über die gesamte Abdeckung anlassbezogener Schuhmoden. Damenschuhe in Übergrößen werden in den Größen 42 – 46 geführt; das Segment Herrenschuhe in Übergrößen umfasst die Größen 46 – 54.

Durch die gleichzeitige Nutzung primärer sowie sekundärer Vermarktungsebenen erzielt schuhplus eine kumulierte Aufmerksamkeit von monatlich über 2,1 Millionen Besuchern. Das Unternehmen betreibt am Firmenstandort in 27313 Dörverden, gelegen im Dreieck von Bremen, Hamburg und Hannover, auf einer Fläche von über 1100 qm eines der größten Übergrößen-Schuhfachgeschäfte in Deutschland – zu finden unter dem Google Plus Code V62P+V3 Dörverden oder via https://goo.gl/maps/KYXLTW5KsuM2 auf Google Maps. Das gesamte Sortiment des Webshops wird im SchuhXL-Geschäft von schuhplus ebenfalls auch stationär angeboten. Geschäftsführender Gesellschafter ist der Unternehmensgründer Kay Zimmer.

Kontakt
schuhplus – Schuhe in Übergrößen – GmbH
Georg Mahn
Große Straße 79a
27313 Dörverden
04234 8909080
04234 8909089
presse@schuhplus.com
https://www.schuhplus.com

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Schuhplus – Schuhe in Übergrößen verlost 10 x 2 Eintrittskarten für das Supertalent

Mit dem Schuhriesen gewinnen und Jurycasting erleben

Die beliebte Sängerin, Entertainerin und Influencerin Sarah Lombardi wird in der neuen Staffel von Das Supertalent neben Dieter Bohlen und Bruce Darnell in der Jury sitzen. Gemeinsam werden sie das spektakulärste und außergewöhnlichste Unterhaltungstalent suchen. Das Supertalent zeigt bewegende Momente, in denen unbekannte Menschen über sich hinauswachsen und zum Star werden, hochemotionale Geschichten von Träumen und Hoffnungen, witzige, skurrile und nie dagewesene Darbietungen aus den unterschiedlichsten Genres wie beispielsweise Akrobatik, Operngesang, Ausdruckstanz, Feuer-Acts, Tierdressur und vieles mehr. Schuhplus – Schuhe in Übergrößen konnte im Zuge der Super-Summer-Verlosungsaktion eine sensationelle Kooperation eingehen. Europas größter Versandhandel für Schuhe in Übergrößen verlost gemeinsam mit RTL 10 x 2 Freikarten für das Jurycasting am 12. August 2019 um 16:15 Uhr im Metropol-Theater in Bremen. Die Zuschauer können sich nicht nur auf die tolle Jury freuen, sondern auch auf ein abwechslungsreiches und spannendes Showprogramm. Jetzt registrieren und mit schuhplus gewinnen.

Die schuhplus – Schuhe in Übergrößen – GmbH ist ein in Europa führendes, multimedial operierendes E-Commerce-Unternehmen mit POS-Integration, welches sich auf den synchronen Multichannel-Vertrieb im Produktsegment Schuhe in Übergrößen spezialisiert hat. Als lizensierter Handelspartner nationaler wie internationaler Marken erstreckt sich das Portfolio über die gesamte Abdeckung anlassbezogener Schuhmoden. Damenschuhe in Übergrößen werden in den Größen 42 – 46 geführt; das Segment Herrenschuhe in Übergrößen umfasst die Größen 46 – 54.

Durch die gleichzeitige Nutzung primärer sowie sekundärer Vermarktungsebenen erzielt schuhplus eine kumulierte Aufmerksamkeit von monatlich über 2,1 Millionen Besuchern. Das Unternehmen betreibt am Firmenstandort in 27313 Dörverden, gelegen im Dreieck von Bremen, Hamburg und Hannover, auf einer Fläche von über 1100 qm eines der größten Übergrößen-Schuhfachgeschäfte in Deutschland – zu finden unter dem Google Plus Code V62P+V3 Dörverden oder via https://goo.gl/maps/KYXLTW5KsuM2 auf Google Maps. Das gesamte Sortiment des Webshops wird im SchuhXL-Geschäft von schuhplus ebenfalls auch stationär angeboten. Geschäftsführender Gesellschafter ist der Unternehmensgründer Kay Zimmer.

Kontakt
schuhplus – Schuhe in Übergrößen – GmbH
Georg Mahn
Große Straße 79a
27313 Dörverden
04234 8909080
04234 8909089
presse@schuhplus.com
https://www.schuhplus.com

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

mytaxi stellt sein Mobilitätsangebot in Deutschland noch breiter auf

– Europas erfolgreichste Taxi-App weitet ihren Service in neun Städten aus
– Über 50 Prozent mehr Anfragen im Vergleich zum Vorjahr in mittelgroßen Städten und Kleinstädten
– Auch unter der neuen Marke FREE NOW wird das Taxigeschäft weiter ausgebaut

Hamburg, 22. Mai 2019 – mytaxi erweitert sein Angebot in Deutschland und geht ab sofort noch offensiver in Bremen, Hannover, Leipzig, Braunschweig, Freiburg, Karlsruhe, Dresden, Magdeburg und Oberhausen in den Markt. Mit einer groß angelegten Fahrerkampagne und weiteren Marketinginvestitionen möchte Europas erfolgreichste Taxi-App mehr Fahrer in mittelgroßen Städten erreichen, um allen Kunden einen flächendeckenden sowie noch schnelleren Service anzubieten.

Mit dieser Expansionsstrategie reagiert mytaxi auf die steigende Nachfrage der Kunden nach digitalen Mobilitätslösungen. Darüber hinaus soll das lizenzierte Taxigeschäft weiter ausgebaut und damit ein klares Zeichen an die Branche gesendet werden. „Die Menschen organisieren Mobilität vermehrt digital. Das beobachten wir nicht nur in den Großstädten. Auch in kleineren Märkten steigen die Anfragen über unsere App Tag für Tag. Diese sind hier im Vergleich zum Vorjahr um mehr als 50 Prozent gestiegen. Zusammen mit unseren Fahrern, unseren wichtigsten Partnern, wollen wir allen Kunden einen exzellenten Service und eine schnelle Verfügbarkeit in allen deutschen Städten bieten“, so Alexander Mönch, Deutschland-Chef von mytaxi.

Wachsende Mobilität für Deutschland
Auch jenseits der Metropolen soll Mobilität neu gedacht werden. Daher stellt mytaxi sein Angebot noch breiter auf und sorgt für eine komfortable und einfache Fortbewegung. Unter der neuen Marke FREE NOW, die noch in diesem Sommer startet, soll diese Strategie weiter verfolgt werden. Die Taxibranche spielt hierbei eine außerordentlich wichtige Rolle. Alexander Mönch ergänzt: „Taxi ist nach wie vor ein wichtiger Teil unserer DNA. Das wird sich auch unter der neuen Marke nicht ändern. Wir wollen Mobilität für alle Zielgruppen an allen Orten verfügbar machen. Das kann nur gelingen, wenn wir partnerschaftlich zusammenarbeiten. Wir werden das Taxigewerbe auch in Zukunft mit Produktinnovationen sowie gezielten Aktionen unterstützen, um gemeinsam ein attraktives Angebot für den Kunden im Mobilitätsmix zu schaffen.“

Die Erweiterung des Mobilitätsangebotes läuft bereits seit dem 1. Mai dieses Jahres. Weitere Städte sollen noch in diesem Sommer dazu kommen, bestehende Märkte werden sukzessive ausgebaut.

mytaxi wurde im Juni 2009 gegründet und war die weltweit erste Taxi-App, die eine direkte Verbindung zwischen Fahrgästen und Taxifahrern herstellt. Mit mehr als 10 Millionen Fahrgästen und 100.000 registrierten Fahrern ist mytaxi die führende Taxi-App in Europa. Seit Februar 2019 ist mytaxi Teil von FREE NOW, dem Ride-Hailing Joint Venture von BMW und Daimler. Im Laufe des Jahres 2019 wird mytaxi in diesem Zusammenhang zu FREE NOW rebranden.
Mit seinen mehr als 600 Mitarbeitern ist mytaxi heute in rund 100 Städten in neun europäischen Ländern aktiv. CEO von mytaxi ist Eckart Diepenhorst.

Firmenkontakt
mytaxi
Falk Sluga
Große Elbstraße 145a
22767 Hamburg
04031766338
mytaxi@adpublica.com
http://www.mytaxi.com

Pressekontakt
ad publica Public Relations GmbH
Robert Kriesten
Poßmoorweg 1
22301 Hamburg
04031766338
robert.kriesten@adpublica.com
http://www.adpublica.com

Bildquelle: @mytaxi

Pressemitteilungen

Fahrradladen tengu bike in Bremen läutet den Sommer ein

Wir bauen individuelle Fahrräder mit Stil

In Bremen scheint die Sonne und läutet die warme Jahreshälfte ein. Wir genießen das gute Wetter und wollen dafür sorgen, das jeder Bremer auch das richtige Fahrrad für den Sommer hat. Unsere Mission ist es, mit den Fahrradmythen aufzuräumen und individuelle Zweiräder zu bauen. Das Ziel ist in Bremen außergewöhnliche Bikes zu verkaufen. Die Fahrräder die wir verkaufen müssen sich nach den Bedürfnissen und Ansprüchen der Fahrer und Fahrerinnen richten. Außerdem verkaufen wir nur Zweiräder die unserem Design Anspruch genügen. Egal ob es sich dabei um ein Citybike, Rennrad, Mountainbike oder Trekkingrad handelt. Auch ein, auf den ersten Blick, unscheinbares Faltrad kann sehr gut aussehen. Funktionalität und Ästhetik zu vereinen, ist die Maxime nach der wir arbeiten. Das unterscheidet uns auch von den Anderen. Gewöhnliche Fahrradläden gibt es in Bremen genug. Wir verkaufen keine Stangenware, sondern nur Einzelstücke. Ein Spezialgebiet auf das wir uns fokussiert haben ist das Bikepacking. Diese Variante des Radreisens, hat es uns besonders angetan. Wer sich auf eine Weltreise begeben will und dafür noch das richtige Fahrrad in Bremen kaufen will, schaut einfach bei uns vorbei.

Mehr unter https://tengu.bike/

Wir sind ein Bremer Fahrradladen der sich darauf spezialisiert hat individuelle Fahrräder anzubieten. Unser Anliegen ist es in Bremen einzigartige und maßgeschneiderte Bikes zu bauen. Für uns heißt das, das jedes Zweirad sich nach den Bedürfnissen der Menschen richtet. Unser Service erstreckt sich von der Entwicklung des Konzepts für ein individuelles Zweirad, über die Fertigstellung bis hin zur Wartung nach dem Kauf.

Firmenkontakt
Fahrradladen tengu bike – Individuelle Fahrräder & Bikepacking
Nikola Nesic
Zum Sebaldsbrücker Bahnhof 1
28309 Bremen
042140896986
kontakt@tengu.bike
https://tengu.bike/

Pressekontakt
Fahrradladen tengu bike – Individuelle Fahrräder & Bikepacking
Nikola Nesic
Zum Sebaldsbrücker Bahnhof 1
28309 Bremen
042140896986
marketing@tengu.bike
https://tengu.bike/

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Mit dem Gästehaus Kremer Bremen erkunden

Wir haben die Tipps für Bremen!

Wir haben die Zimmer zum Übernachten in Bremen. Das Kremer Gästehaus in Bremen bietet ein ruhiges aber dennoch stadtnahes Ambiente an der Schnittstelle zwischen Viertel und Schwachhausen. Nicht weit von Dom, den Stadtmusikanten, Wallanlagen und Bahnhof, sind wir so zentral, wie sonst kein anderes Gästehaus in Bremen.
Wir bieten stylisch eingerichtete, individuell abgestimmte und von Pflanzen begrünte Zimmer. Dazu gibt es noch eine sympathische Inhaberin, die auch gerne Tipps für den Städtetrip in Bremen bereit hält. Wer sich Bremen einmal anschauen will, ist bei uns ganz richtig!

Auch als Ferienwohnung buchbar–> https://www.das-kremer.de/ferienwohnung/

Wir sind ein kleines, grünes und schickes Gästehaus im Herzen Bremens.

Kontakt
Das Kremer Gästehaus
Sabine Kremer
Dobbenweg 12
28203 Bremen
+491721660462
kontakt@das-kremer.de
http://www.das-kremer.de

Pressemitteilungen

10 Jahre Aufbewahrungsfrist für Röntgenfilme Praxen und Krankenhäuser überprüfen jedes Jahr ihre Archive gemäß Bundesdatenschutzgesetz

Bremen, 20. Dezember 2018 – Immer am Jahresende oder Anfang des neuen Jahres steht ein Thema bei Praxen und Krankenhäusern besonders hoch im Kurs: die Archivpflege. Am 1. Januar 2019 können jene Röntgenbilder aussortiert werden, die vor 2009 erstellt wurden, denn hier endet die gesetzliche Aufbewahrungsfrist von 10 Jahren. Gleiches gilt für Röntgendiagnostik- Aufnahmen, die vor 1989 entstanden sind und deren Aufbewahrungsfrist 30 Jahre beträgt. Alle anderen Röntgenbilder, die aus 2009 und später resultieren, müssen noch im Archiv fachgerecht, das heißt, sicher, trocken und keinen großen Temperaturschwankungen ausgesetzt, aufbewahrt verbleiben. Große Unsicherheit besteht bei den Kliniken und Arztpraxen hinsichtlich der Europäischen Datenschutzgrundverordnung, die seit dem 25. Mai 2018 den gemeinsamen Datenschutzrahmen in der Europäischen Union regelt.

„Sind meine Aktenschränke oder -regale so verschlossen, dass keine Befunde oder Patientendaten nach außen gelangen? Kann mein Entsorger garantieren, dass die Abholung und das Recycling vertraulich behandelt wird? Welche Schutzklassen muss ich einhalten? Gibt es Behälter, die Röntgenbilder sorgfältig und sicher vor unbefugtem Zugriff von Dritten verwahren?“ – Diese Fragen bekommt Monica Calvo Moreno, Datenschutzkoordinatorin von Schmidt + Kampshoff, fast täglich von Kunden gestellt. Oft hilft bereits ein Anruf beim zertifizierten Entsorger. Dieser stellt, wie zum Beispiel Schmidtentsorgung, passende Datensicherheitsbehälter (DSB) mit 240 Litern Fassungsvermögen zur Verfügung oder bei kleineren Mengen an Material, handliche und stapelbare Röntgenfilm-Boxen für bis 20 Kilogramm Röntgenfilme. Zur Abholung lässt sich sowohl der DSB als auch die Box datenschutzkonform entweder mit Schlüssel oder mit zwei mitgelieferten Plomben verschließen.

Die Entsorgung von Röntgenbildern muss gemäß Kreislaufwirtschaft- und Bundesdatenschutzgesetz gut organisiert werden, denn vertrauliche Patientendaten unterliegen bis zur sicheren Vernichtung der Schweigepflicht. 

Die Schmidt + Kampshoff GmbH hat auch in diesem Jahr wieder eine Vielzahl an Medizinern bei der jährlichen Archivräumung betreut und große Mengen von Röntgenfilmen fachgerecht recycelt. Das hanseatische Unternehmen hat sich auf maßgeschneiderte Entsorgungs- und Archivierungslösungen sowohl für Krankenhäuser als auch für Arztpraxen spezialisiert.

Während Kliniken meist den Komplettservice mit Archivräumung und Entsorgung nutzen, sortieren Arztpraxen alte Akten häufig selbst aus. Wichtig ist es, auf die Zertifizierung des Entsorgers zu achten und bei Unsicherheit Nachweise einzufordern.

Die Schmidt + Kampshoff GmbH ist für die Röntgenfilmentsorgung nach höchsten Datenschutz- und Sicherheitsstandards zertifiziert. Die Datenschutzexperten des renommierten Mission 100 e.V. be- scheinigen dem hanseatischen Entsorgungsunternehmen, dass es die an die Vernichtung von Infor- mationsträgern mit dem Schutzbedarf der Schutzklassen 1 bis 3 gestellten technischen und organi- satorischen Anforderung gemäß der dafür maßgeblichen internationalen Norm ISO/IEC21964 erfüllt.

Weiterführende Informationen zur Entsorgung von Röntgenfilmen finden Sie im Internet unter www.schmidtentsorgung.de. Die Röntgenfilm-Box für bis zu 20 kg Röntgenbilder kann unter www.x-raycycling.de kostenfrei bestellt werden.

Kontakt: Monica Calvo Moreno, Schmidt + Kampshoff GmbH, Georg-Henschel-Str. 1, 28197 Bremen, Tel.:04218354440,Fax:042183544411, E-Mail: monica.calvo-moreno@schmidtentsorgung.de

Pressekontakt: Katrin Sturm, Agenda 17. Agentur für Public Relations, Dittrichring 17, 04109 Leipzig Telefon: +49 341 980 90 90, Telefax: +49 341 980 89 17, E-Mail: info@agenda17.de

Pressemitteilungen

Borreliose 2018 – bis zu 40 Prozent mehr Infektionen in Bayern und Rheinland-Pfalz

Selbst Flächenländer wie NRW, Niedersachsen, Hessen und Baden-Württemberg verweigern die Meldepflicht.

Borreliose 2018 - bis zu 40 Prozent mehr Infektionen in Bayern und Rheinland-Pfalz

Ganzjährig auf der Suche nach Blut (Bildquelle: Heidi Polack)

14.12.2018. BFBD. Münster. Ursprünglich sollte in Bayern die für Borreliose auf fünf Jahre befristete Meldepflicht im Februar 2018 ablaufen; doch dann kam es ziemlich dick in diesem Bundesland: Bis Anfang Dezember 2018 hatte sich die Zahl der ärztlichen Meldungen von 3536 in 2017 auf knapp 5.000 Borreliosefälle um rund 40 Prozent erhöht. Die meisten kamen aus den Urlaubsregionen Mittelfranken, Niederbayern und Oberbayern. Der Freistaat hat daraufhin die Meldepflicht auf sechs weitere Jahre ausgedehnt.
In einigen anderen Bundesländern sieht es nicht besser aus. In Rheinland-Pfalz stieg die Zahl der Borrelioseerkrankungen ebenfalls um knapp 40 Prozent, im Saarland verdoppelte sie sich im Vergleich zum Vorjahr. Die landschaftlichen Voraussetzungen für Zeckenbefall sind zwar vergleichbar, die Meldekriterien der einzelnen Bundesländer, wo Meldepflicht besteht, sind jedoch leider unterschiedlich.
Die neuen Zahlen:
Denkwürdig ist, dass sich gerade die flächengrößten Bundesländer wie Baden-Württemberg, Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Hessen der Meldepflicht verschließen; denn gemessen an den Einwohnerzahlen würden die Gesamtzahlen für Borreliose allein in Deutschland explodieren. Die landschaftlichen Voraussetzungen für Zeckenbefall sind zwar vergleichbar, die Meldekriterien der einzelnen Bundesländer jedoch unterschiedlich.
Bundesland Mio-Einwohner201746/2018
Bayern12,835364882
Berlin 3,5 763 717
Brandenburg 2,517591486
Mecklenburg-Vorpommern 1,61090 787
Rheinland-Pfalz 4,010831521
Saarland 0,9 196 372
Sachsen 4,018822001
Sachsen-Anhalt 2,2 573 495
Thüringen 2,1 450 534
Quellen: Robert Koch-Institut (RKI), Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit.
Denkwürdig ist, dass sich gerade die flächengrößten Bundesländer wie Baden-Württemberg, Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Hessen der Meldepflicht bisher verschließen; entsprechend den Einwohnerzahlen würden die Gesamtzahlen für Borreliose allein in Deutschland wohl explodieren. In Baden-Württemberg wäre unter Zugrundelegung der Meldekriterien für Bayern mit einer Infektionszahl von wenigstens 4000, in NRW mit knapp 7000 zu rechnen. Von einer Epidemie zu sprechen, ist daher nicht unangemessen, zumal die Altinfektionen und Betroffene, die wegen zu später oder zu kurzer Behandlung weiter an den Auswirkungen leiden, noch gar nicht dabei sind.
Auch in anderen EU-Mitgliedstaaten herrscht Unklarheit. Abgeordnete aus Irland, Frankreich, Polen, Tschechien, Slowenien, Luxembourg, Kroatien, Belgien, Rumänien, Schweden, Großbritannien, Finnland, Österreich, der Niederlande und sogar aus Griechenland trugen am 15. November die unzureichende Versorgung der Patienten und die nicht vorhandene Datenlage im EU-Parlament vor. In der EU geht man von rund einer Million jährlicher Borreliosefälle als Schätzung aus. Genaues weiß man nicht. Das ist angesichts des Ernstes der Erkankung und der persönlichen und finanziellen Folgen für Betroffene und Gemeinwesen nicht mehr verantwortbar.
Der Borreliose und FSME Bund unterstützt und fordert daher seit Jahren eine bundesweite, einheitliche und erweiterte Meldepflicht für Borreliose.
Die Forderung nach einer europäischen Meldepflicht wurde bereits 2003 und 2009 vorgetragen, ohne dass sich etwas geändert hat. Die Mitgliedstaaten gaben keine Meldungen ab. Deutschland könnte das mangels einer generellen Meldepflicht sowieso nicht. Das Bundesgesundheitsministerium und die Sozialminister der sieben nichtmeldepflichtigen Länder sind noch immer der Meinung, dass Borreliose nicht von Mensch zu Mensch übertragbar sei, obwohl die WHO das Gegenteil bestätigt hat.
Dr. Astrid Breinlinger
Vorsitzende
Tel. 07633 – 9380272
E-Mail: vorstand@borreliose-bund.de
www.borreliose-bund.de

*Der Borreliose und FSME Bund Deutschland e.V. (BFBD) ist seit 1994 eine gemeinnützige Patientenorganisation.

gemeinnützige Patientenorganisation

Firmenkontakt
Borreliose und FSME Bund Deutschland e.V.
Jutta Hecker
Kirchstraße 27
64839 Münster/ Hessen
06071-497397
06071-497398
info@borreliose-bund.de
http://www.borreliose-bund.de

Pressekontakt
Redaktionsbüro Fischer + Siegmund
Ute Fischer
In den Rödern 13
64354 Reinheim
06162-2205
06162-1666
ute.fischer@fischer-siegmund.de
http://www.fischer-siegmund.de