Tag Archives: Bruch

Aktuelle Nachrichten Computer/Internet/IT Versicherung/Vorsorge

Reduzierung von Versicherungsgebühren durch GPS-Tracking mit mikGTSBau

Baumaschine_Bruch_SchildBislang haben sich die Versicherungen gesträubt, Nachlässe auf Bruchversicherungen für z.B. Diebstahl zu vergeben, wenn ein Telematik System in einem Fahrzeug, einem Kran oder einer Baumaschinen verbaut war. Anders reagiert die Allianz seit kurzem. Erste Informationen von Kunden zeigen, dass die

Die Bewegung der Versicherungen hat enormen Einfluss auf die Telematik Branche und den Verkauf von Telematik Modulen. Dieser Umstand hat den Geschäftsführer der m.i.k. IT Gmbh Robert Klinger dazu veranlasst, direkt bei der Allianz nachzufragen inwieweit Rabatte eingeräumt werden, wenn ein Kunde sein Fahrzeug mit einem Telematik-Modul ausstattet.

Folgende Antwort kam am 12.05.2015 von Thomas Kloos (Allianz Generalvertretung, Raiffeisenstr.11, 63110 Rodgau):

Zum Thema Baumaschinen: Nach Rücksprache mit dem Kundengruppen Management der Fachabteilung sind Rabatte möglich, aber immer Einzelfallentscheidung, z. B. Kundenverbindung (Anzahl der Verträge/ Beitragsvolumen, Wert und Standort der Maschine etc.). Pauschale Nachlässe sind im Hause Allianz nicht angedacht.“

Dies ist zwar nicht die Antwort, die sich die Versicherungsnehmer wünschen, aber sie zeigt auf, dass Bewegung in den Versicherungen da ist und es Möglichkeiten gibt, Versicherungen durch Telematik Module und der Verwendung von mikGTSBau zu senken.

 

Robert Klinger

Geschäftsführer der  m.i.k. IT GmbH

Ruedorfferstraße 9

83022 Rosenheim

Tel: 08031 / 35 23 23-0

Fax: 08031 / 35 23 23-19

E-Mail: communication@mik-it.de

Web: http://mik-it.de

 

Kontakt Allianz Generalversicherung:

Thomas Kloos

Raiffeisenstr. 11

63110 Rodgau

thomas.kloos@allianz.de

Pressemitteilungen

Des Käufers mühsame Entscheidung beim Kauf eines Rollators

Des Käufers mühsame Entscheidung beim Kauf eines Rollators

Des Käufers mühsame Entscheidung beim Kauf eines Rollators

Rollator

Rollator, Standard-Rollator, Leichtgewicht-Rollator oder ein Special-Rollator kaufen, entscheiden und auswählen alle diese Möglichkeiten können Ihre Entscheidung zu Erwerb hemmen.

Ist den nun die Rollator Anschaffung eine mühselige Entscheidung ?

Ein Rollator, Standard-Rollator, Leichtgewicht-Rollator oder ein Special-Rollator und welcher ist für mich der Richtige ?

Alle diese Fragestellungen können für Sie zu einem Zweifel beim Kauf eines Rollator führen.

Ist der Preis des Rollators sehr wichtig ?

Die Höhe des Preises ist zwar für die letztliche Investitionsentscheidung relevant, doch sollte der Preis niemals für Ihre Kaufentscheidung am Abfabg stehen.
Hier gilt die Regel : ein falsches Produkt, zu einem vermeidlich günstigen Preis, bedeutet das dieses Produkt erst gar nicht hätte erworben werden sollen.
Ein Rollator soll seinem Zweck zur Wiederherstellung der Beweglichkeit und Agilität erfüllen und alle anderen Kriterien der Anschaffungsentscheidung sind nachgeordnet.

Wozu kann man die unterschiedlichen Rollator-Arten einsetzen ?

A. Special-Rollatoren XXL

Standard- und Leichtgewicht-Rollatoren haben alle eine eingeschränkte Belastbarkeit im Bezug auf das maximale Gewicht einer Person, welche diesen Rollator benutzt.
Dies liegt vor allem an der Art, wie ein Rollator genutz wird (in den Rollator steigen und sich mit den Armen nach unten Abstützen) und an der Breite zwischen den beiden Armstützen.
Bei gewichtigen Menschen kann ein Rollator zu schmal sein und der Rollator kann das Gewicht des Menschen nicht tragen. Dies kann zu einem Bruch im Rollator und es kann zu Verletzungen kommen.
Ein Rollator soll helfen und nicht eine Person verletzen.

AA. Arthritis-Rollatoren

Diese Rollatoren werden mit einer sogenannten Unterarmauflage vertrieben. Diese Unterarmauflage wird auf das Basis-Modell eines Standard-Rollator und/oder eines Leichtgewicht-Rollator montiert. Eine nachträgliche Montage ist nicht denkbar, da die Auflage schon bei der Fabrikation in der Fabrik straff mit dem Basis-Modell aneinander fügt wird.

AB. Rollator mit langen Schiebegriffen (Armstützen)

Die Hersteller von Rollatoren teilen die Anwender von Rollatoren im üblichen Fall in zwei Gruppen. Kleinere Personen mit einer Körpergröße von bis zu 160 cm und von normal großen Patienten mit einer Körpergröße von bis zu 185-190 cm. Dies spiegelt sich bei den mehrheitlichen Herstellern in der Klassifikation S (Small/Klein) und M (Normal) dar. Wenn Sie eine Körpergröße von über 190 cm haben, sollten Sie sich einen Rollator mit weiten Schiebehandgriffen kaufen. Diese Rollatoren sind speziell für große Menschen produziert.

Leichtgewicht- oder Standard-Rollator ?

Das Erste was bei der Überprüfung dieser zwei Arten auffällt, ist das Design und die eingbauten/verwendeten Materialien.
Ein Standard-Rollator wird aus Stahl bzw. Edelstahl herstellt. Der Unterbau ist meist mit Chrom eloxiert oder auf Hochglanz poliert. Durch den Gebrauch von Stahl ist das Gewicht des Standard-Rollators sehr hoch.

Des weiteren ist die Gestaltung dieser zwei Arten sehr unterschiedlich. Der Standard-Rollator ist einfach im Design. Der Volksmund spricht dazu :”Die sehen ja alle gleich aus…..”. Dies liegt am verwendten Werkstoff und an der Bauweise.

Ist Ihre restliche Kraft zum Anheben und Bewegen des Rollators sehr klein, sollten Sie auf jeden Fall einen Leichtgewicht-Rollator bentzen. Auch wenn Sie öfters mit dem Personenkraftwagen unterwegs sind, ist die Verwendung eines Leichtgewicht-Rollators empfehlenswert, da das Ein- und Ausladen in den Kofferraum sehr erleichtert wird.

Dieses sollten Sie bei Ihrer Urteilsfindung zum Erwerb eines Rollators mit einfließen lassen. Natürlich kann man auch einen Kompromiss zwischen Preis und Funktion machen, aber ich empfehle Ihnen die Tendenz zur Funktion favorisieren zu lassen.

Impressum/Kontakt:
Sanitätshaus Burbach + Goetz
Peter Lief / Mobilitätsberater
Stegemannstr. 5-7
56068 Koblenz
info@burbachgoetz.de

http://www.burbach-goetz.de/Mobilitaet-und-Agilitaet/Rollator-Shop/Rollator/
http://www.burbach-goetz.com/Mobility-_-Agility/Rollator-Mobilty-Aid-Shop/Rollators/
http://www.mein-elektromobil.de

Kontakt
Sanitätshaus Burbach + Goetz
Peter Lief
Stegemannstr. 5-7
56068 Koblenz am Rhein
0261 13388-0
ebay@burbachgoetz.de
http://www.burbach-goetz.de/Mobilitaet-und-Agilitaet/Rollator-Shop/Rollator/

Pressekontakt:
Sanitätshaus Burbach Goetz
Peter Lief
Stegemannstr. 5-7
56068 Koblenz am Rhein
0261 13388-0
info@burbachgoetz.de
http://www.burbach-goetz.de/Mobilitaet-und-Agilitaet/Rollator-Shop/Rollator/