Tag Archives: Brustoperationen

Gesundheit/Medizin

Plastische Chirurgie in Bamberg

Plastische Chirurgie in Bamberg

Praxisklinik Dr. Aletta Eberlein feiert 10-jähriges Bestehen

Diskretion und Wohlfühlambiente verbunden mit hochmoderner Technik

 

Im Mai 2008 eröffnete die Praxisklinik für Plastische Chirurgie Dr. Aletta Eberlein im Herzen Bambergs und erfreut sich seither großer Beliebtheit bei Patienten aus dem gesamten Fränkischen Raum und darüber hinaus. Dr. Eberlein bietet als Fachärztin für Plastische Chirurgie mit ihrer über 25-jährigen Operationserfahrung ein breites Behandlungsspektrum im Bereich der ästhetischen Plastischen Chirurgie, der sogenannten „Schönheitschirurgie“. Die meisten der Eingriffe können in dem diskreten und familiären Umfeld der Praxisklinik ambulant oder kurzstationär durchgeführt werden.

 

Brustoperationen, Fettabsaugungen und Verschönerungen im Gesicht

Welche Verschönerungseingriffe werden bei uns in Franken besonders nachgefragt? „Der überwiegende Schwerpunkt in unserer täglichen Praxis sind Eingriffe an der weiblichen Brust, allen voran die Brustvergrößerungen, aber auch reine Straffungen und Brustverkleinerungen bei überschweren Brüsten. Letztere werden mitunter auch von den Krankenkassen getragen“ berichtet Dr. Eberlein. „Aber auch viele Männer mit etwas Brustansatz lassen diesen korrigieren, ein relativ unkomplizierter Eingriff. Ebenfalls auch von Männern häufig nachgefragt sind Fettabsaugungen im Bauch- und Rückenbereich oder am Hals. Operationen im Gesicht lassen sich erfreulicherweise oft viele Jahre hinauszögern durch nicht-chirurgische Faltenbehandlungen, beispielsweise durch Filler wie Hyaluronsäure oder Botulinumtoxin, besser bekannt als „Botox“. Bei starken Hautüberschüssen ist jedoch meistens das Skalpell sinnvoller, etwa bei ausgeprägten Schlupflidern oder in Situationen, wo ein Facelift angezeigt ist. Welche der mannigfachen Techniken auf dem Markt dann im Einzelfall jeweils zu empfehlen ist, muss man natürlich immer individuell und in einem persönlichen Beratungsgespräch herausfinden.“

 

Was gibt es neues in der Plastischen Chirurgie?

„Seit gut einem Jahr gibt es extra-leichte Brustimplantate aus Silikon, die sogenannten B-Lite-Implantate. Diese Brustimplantate enthalten sehr feine Lufteinschlüsse und bieten aufgrund ihres geringeren Gewichtes Vorteile wenn relativ große Implantate gewünscht werden oder wenn die Patientin sehr viel Sport treibt. Sehr aktuell/neu ist auch die zunehmende Akzeptanz des Lipofillings, d.h. der Brustvergrößerung durch Eigenfett. Dieses Verfahren der Eigenfettverpflanzung ist zwar prinzipiell nicht neu und wird seit über 10 Jahren eingesetzt zum Gesäß-Aufbau oder zur Faltenbehandlung im Gesicht. Bei der Brust jedoch waren seriöse Chirurgen bisher sehr zurückhaltend, da bis vor kurzem noch nicht ausreichend bekannt war, inwieweit durch ein solches Verfahren möglicherweise die Brustkrebsvorsorge beeinträchtigt werden kann oder ob das Eigenfett sogar ein Auslöser für Brustkrebs sein kann. Diesbezüglich scheint die Brustvergrößerung mit Eigenfett nach aktueller Datenlage jedoch unbedenklich zu sein, was sehr erfreulich ist, weil die Brustvergrößerung mit Eigenfett eine sehr schöne und vor allem natürliche Alternative zu Brustimplantaten bietet.“

 

 

Welche Operationen führen Sie am liebsten durch?

Eigentlich führen mein Team und ich alle von uns angebotenen Behandlungen nach wie vor sehr gern durch. Sogar Fettabsaugungen, obwohl diese körperlich sehr anstrengend sein können, denn die Patienten sind danach erfahrungsgemäß sehr zufrieden. Überhaupt freuen wir uns am meisten, wenn wir mit unserer Arbeit dazu beitragen können, dass sich unsere Patienten in ihrem Körper wohlfühlen.“

Weitere Informationen zur Praxisklinik für Plastische Chirurgie Dr. Eberlein in Bamberg finden Sie auf der homepage der Praxisklinik unter www.plastische-chirurgie-eberlein.de.

 

Praxisklinik für Plastische Chirurgie Dr. med. Aletta Eberlein,

Willy-Lessing-Straße 16, 96047 Bamberg

Tel. 0951-20877890

Sprechzeiten nach Vereinbarung

Parkplätze am Haus

Gesundheit/Medizin

Plastische Chirurgie in Bamberg

Plastische Chirurgie in Bamberg

Praxisklinik Dr. Aletta Eberlein feiert 10-jähriges Bestehen

Diskretion und Wohlfühlambiente verbunden mit hochmoderner Technik

 

Im Mai 2008 eröffnete die Praxisklinik für Plastische Chirurgie Dr. Aletta Eberlein im Herzen Bambergs und erfreut sich seither großer Beliebtheit bei Patienten aus dem gesamten Fränkischen Raum und darüber hinaus. Dr. Eberlein bietet als Fachärztin für Plastische Chirurgie mit ihrer über 25-jährigen Operationserfahrung ein breites Behandlungsspektrum im Bereich der ästhetischen Plastischen Chirurgie, der sogenannten „Schönheitschirurgie“. Die meisten der Eingriffe können in dem diskreten und familiären Umfeld der Praxisklinik ambulant oder kurzstationär durchgeführt werden.

 

Brustoperationen, Fettabsaugungen und Verschönerungen im Gesicht

Welche Verschönerungseingriffe werden bei uns in Franken besonders nachgefragt? „Der überwiegende Schwerpunkt in unserer täglichen Praxis sind Eingriffe an der weiblichen Brust, allen voran die Brustvergrößerungen, aber auch reine Straffungen und Brustverkleinerungen bei überschweren Brüsten. Letztere werden mitunter auch von den Krankenkassen getragen“ berichtet Dr. Eberlein. „Aber auch viele Männer mit etwas Brustansatz lassen diesen korrigieren, ein relativ unkomplizierter Eingriff. Ebenfalls auch von Männern häufig nachgefragt sind Fettabsaugungen im Bauch- und Rückenbereich oder am Hals. Operationen im Gesicht lassen sich erfreulicherweise oft viele Jahre hinauszögern durch nicht-chirurgische Faltenbehandlungen, beispielsweise durch Filler wie Hyaluronsäure oder Botulinumtoxin, besser bekannt als „Botox“. Bei starken Hautüberschüssen ist jedoch meistens das Skalpell sinnvoller, etwa bei ausgeprägten Schlupflidern oder in Situationen, wo ein Facelift angezeigt ist. Welche der mannigfachen Techniken auf dem Markt dann im Einzelfall jeweils zu empfehlen ist, muss man natürlich immer individuell und in einem persönlichen Beratungsgespräch herausfinden.“

 

Was gibt es neues in der Plastischen Chirurgie?

„Seit gut einem Jahr gibt es extra-leichte Brustimplantate aus Silikon, die sogenannten B-Lite-Implantate. Diese Brustimplantate enthalten sehr feine Lufteinschlüsse und bieten aufgrund ihres geringeren Gewichtes Vorteile wenn relativ große Implantate gewünscht werden oder wenn die Patientin sehr viel Sport treibt. Sehr aktuell/neu ist auch die zunehmende Akzeptanz des Lipofillings, d.h. der Brustvergrößerung durch Eigenfett. Dieses Verfahren der Eigenfettverpflanzung ist zwar prinzipiell nicht neu und wird seit über 10 Jahren eingesetzt zum Gesäß-Aufbau oder zur Faltenbehandlung im Gesicht. Bei der Brust jedoch waren seriöse Chirurgen bisher sehr zurückhaltend, da bis vor kurzem noch nicht ausreichend bekannt war, inwieweit durch ein solches Verfahren möglicherweise die Brustkrebsvorsorge beeinträchtigt werden kann oder ob das Eigenfett sogar ein Auslöser für Brustkrebs sein kann. Diesbezüglich scheint die Brustvergrößerung mit Eigenfett nach aktueller Datenlage jedoch unbedenklich zu sein, was sehr erfreulich ist, weil die Brustvergrößerung mit Eigenfett eine sehr schöne und vor allem natürliche Alternative zu Brustimplantaten bietet.“

 

 

Welche Operationen führen Sie am liebsten durch?

Eigentlich führen mein Team und ich alle von uns angebotenen Behandlungen nach wie vor sehr gern durch. Sogar Fettabsaugungen, obwohl diese körperlich sehr anstrengend sein können, denn die Patienten sind danach erfahrungsgemäß sehr zufrieden. Überhaupt freuen wir uns am meisten, wenn wir mit unserer Arbeit dazu beitragen können, dass sich unsere Patienten in ihrem Körper wohlfühlen.“

Weitere Informationen zur Praxisklinik für Plastische Chirurgie Dr. Eberlein in Bamberg finden Sie auf der homepage der Praxisklinik unter www.plastische-chirurgie-eberlein.de.

 

Praxisklinik für Plastische Chirurgie Dr. med. Aletta Eberlein,

Willy-Lessing-Straße 16, 96047 Bamberg

Tel. 0951-20877890

Sprechzeiten nach Vereinbarung

Parkplätze am Haus

Gesundheit/Medizin

Informationen zu Schönheitschirurgie durch www.m-akbas.de

Auf der Homepage www.m-akbas.de finden Sie alle wichtigen Informationen über die Privatpraxis von Dr. Mehmet Albas. Dr. Akbas führt seine anerkannte Praxis für ästhetische Chirurgie im Raum Düsseldorf und Köln. Er arbeitet aber auch in Istanbul. Dr. Akbas ist anerkannter Facharzt für kosmetische und ästhetische Chirurgie. Bei den Behandlungen geht es darum, die Gesichter und Körper von Männern und Frauen ihre ursprüngliche Schönheit wieder zu geben. Jede Behandlung sorgt aber auch dafür, dass das Gesicht und der Körper ihre ganz eigene Gestalt behalten, dass die charakteristischen Züge eines Gesichts gewahrt bleiben.

Einer jeden kosmetischen oder ästhetischen Behandlung geht selbstverständlich eine sorgfältige Beratung voraus. Gesichtsoperationen mit Faltenunterspritzung etc. sind inzwischen für Männer und Frauen gleichermaßen eine Möglichkeit ihre jugendliche Schönheit zurückzugewinnen. Brustoperationen erhalten Frauen einen schönen Busen oder geben ihm die ursprüngliche und damit auch die natürliche Form zurück.

Vor allem die Körperteile, die man selbst und die Mitmenschen sehen, sollen und können ihre natürliche Schönheit behalten oder zurückbekommen. Aus diesem Grund ist ein Behandlungsbereich, den Dr. Mehmet Akbas anbietet, die Handchirurgie, die Händen ihre natürliche Schönheit zurückgibt. Kosmetische Chirurgie hilft nicht nur dabei Alterserscheinungen zu beheben. Sie hilft auch nach Unfällen, wenn das Gesicht, die Haut oder die Hände behandelt werden müssen.

Wenn Sie eine gute Praxis für ästhetische und kosmetische Chirurgie suchen, finden Sie auf www.m-akbas.de alles, was Sie über die Behandlungen, die Dr. Akbas durchführt, wissen sollten und über seine Reputationen. außerdem finden Sie auf der Homepage Informationen über die sozialen Projekte, die Dr. Akbas unterstützt.

Mehmet Akbas Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie
Mehmet Akbas
Luegallee 10

40545 Düsseldorf
Deutschland

E-Mail: post@m-akbas.de
Homepage: http://www.m-akbas.de
Telefon: 0211/58589980

Pressekontakt
DieWebAG
Jörg Strömsdörfer
Hohenzollernring 57

50672 Köln
Deutschland

E-Mail: presse@diewebag.de
Homepage: http://www.diewebag.de
Telefon: 0800 99 888 98

Gesundheit/Medizin

Prof. Michel: Brustimplantat-Pass stimmt nicht immer!

(ddp direct) Nach den ersten Erfahrungen von PIP-Austausch-Operationen empfiehlt Prof. Dr. Ralf-Thomas Michel allen Patientinnen, den Implantat-Pass genau zu überprüfen. Sollten Frauen bei einer Brustvergrößerung keinen Nachweis über das Implantat erhalten haben, handelt es sich nach Erfahrungen des ästhetischen Operateurs meist um No-Name-Implantate. Diese Patientinnen sollten unbedingt einen Arzt kontaktieren. In diesem Jahr habe ich bei mehreren Operationen den Austausch von Implantaten vorgenommen und in solchen Fällen Ausschwitzungen des Silikons oder sogar gerissene Implantate vorgefunden, berichtet Prof. Michel.

Vor zwei Wochen gab mir eine Patientin während eines Informationsgespräches ihren Implantat-Pass eines Markenherstellers, wobei das Logo von einem in die Kritik geratenen Brustimplantat überklebt war, berichtet der Operateur am Ligamenta Zentrum für Ästhetische Chirurgie. Das machte ihn stutzig. Während der Operation stellte sich heraus, dass es sich nur um ein No-Name-Implantat handelte – wobei das eine schon komplett zerrissen war. In diesem Fall ist alles gut gegangen und ich möchte eventuell betroffenen Patientinnen dringend raten, den Implantat-Pass genau anzuschauen und gegebenenfalls den Arzt ihres Vertrauens zurate zu ziehen, so Prof. Michel.

Eine Sache des Vertrauens die Patientenstory
Sie wollte sich endlich als Frau fühlen, hatte lange darauf gespart und sich 2003 wie sie glaubte Brustimplantate eines sehr guten Herstellers einsetzen lassen. Der Arzt zeigte mir vorher die Implantate und sagte: Da kann nichts passieren, man kann sogar reinstechen. Sie brauchen sich keine Sorgen machen!, berichtet Michaela Schneider. Nach der Brustvergrößerung wurde ihr der Implantat-Pass ausgehändigt, wobei das Logo des Markenherstellers mit einem Aufkleber der Marke Rofil überklebt war, was Michaela Schneider aber erst vor Kurzem auffiel. Der Hersteller Rofil ist neben PIP und TiBREEZE ebenfalls in die Kritik geraten. Jede Operation ist eine Sache des Vertrauens. Aufgrund des Implantat-Schwindels wurde ich noch nicht einmal von der Rückruf-Aktion der Rofil-Implantate benachrichtigt, erzählt Michaela Schneider. Erst durch eine Freundin erfuhr sie davon, informierte sich im Internet und konsultierte vier Ärzte, bevor sie sich zu einer erneuten OP entschloss. Ich wusste, die Implantate müssen raus, aber ich war sehr verunsichert, welchem Arzt sollte ich vertrauen! Nach drei Gesprächen mit Prof. Michel ließ sich die Patientin operieren.

Ein gutes Ende mit Schrecken
Zunächst bin ich von einem normalen Austausch ausgegangen, denn die Voruntersuchungen deuteten nicht daraufhin, dass eines der Implantate von Frau Schneider bereits beschädigt war, erläutert Prof. Michel. Der ästhetische Operateur von Ligamenta musste das ausgetretene Silikon aus dem Brustgewebe entfernen, dabei stellte er fest, dass es sich um minderwertiges Material und um ein No-Name-Brustimplantat handelte. Wir haben das umgebende Brustgewebe untersuchen lassen, es ist alles in Ordnung, so Michel. Für Michaela Schneider war es ein Schock zu erfahren, dass ihr vor zehn Jahren billige Produkte eingesetzt wurden. Jetzt geht es mir wieder richtig gut!, sagt die Patientin.

Kosten-Tipp: Krankenkasse anfragen und Menke-Med-Aktion nutzen
Michaela Schneider konnte die Kosten für den Austausch der Billig-Brust-Implantate nicht einfach stemmen und wandte sich daher an ihre gesetzliche Krankenkasse. Meine Krankenkasse hat einen Teil der OP-Kosten übernommen. Da Prof. Michel an der Menke-Med-Aktion teilnimmt, konnte ich die restlichen Kosten selbst tragen. Prof. Dr. Ralf-Thomas Michel und das Ligamenta Zentrum für Ästhetische Chirurgie beteiligen sich an dieser Aktion, den Austausch von PIP- und No-Name-Implantaten zu Sonderkonditionen durchzuführen, da es unsere ärztliche Überzeugung ist, dass den betroffenen Patientinnen schnellstmöglich geholfen werden muss!

Weitere Informationen: http://menke-med.de/aesthetik/pip-opfer-hilfsaktion/

Link zur Pressemeldung: : http://www.ligamenta-aesthetische-chirurgie.de/neuigkeiten/aktuelles/aktuelles/article/prof-michel-brustimplantat-pass-stimmt-nicht-immer.html

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/em7z0b

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/gesundheit/prof-michel-brustimplantat-pass-stimmt-nicht-immer-91900

Ligamenta Zentrum für Ästhetische Chirurgie
Claudia Becker
Walter-Kolb-Straße -11 9

60594 Frankfurt am Main

E-Mail: presse@ligamenta.de
Homepage: http://www.ligamenta-aesthetische-chirurgie.de
Telefon: –

Pressekontakt
Ligamenta Zentrum für Ästhetische Chirurgie
Claudia Becker
Walter-Kolb-Straße -11 9

60594 Frankfurt am Main

E-Mail: presse@ligamenta.de
Homepage: http://
Telefon: –

Finanzen/Wirtschaft

Schönheitsoperationen: höchste Qualitätsstandards

Als ausgebildeter Facharzt nimmt sich Dr. med. Mehmet Akbas den Problemstellungen und Makeln seiner Patienten und Patientinnen an. Schönheitschirurgische Maßnahmen können wesentlich zum Selbstbewusstsein eines Menschen beitragen. Nicht nur kleine Makel wie erste Falten können behoben werden. Nach schweren Autounfällen oder Brandunfällen kann es zur Entstellung von Gesicht und anderen Körperpartien kommen. Diese Entstellungen belasten viele Männer und Frauen sehr und schränken nicht nur privat, sondern auch beruflich ein. Schönheitschirurgen wie Dr. med. M. Akbas sind auch für solche Fälle ausgebildet und helfen dabei, wieder zu einem gesunden Selbstwertgefühl zurück zu kommen.

Dr. Akbas setzt vor allem auf ein vertrauensvolles Verhältnis und einen sensiblen Umgang mit seinen Interessenten. Darüber hinaus steht bei allen Analysen und Besprechungen stets die Gesundheit des Menschen im Vordergrund. Professionell und kompetent berät Dr. Akbas daher sowohl Männer als auch Frauen, die sich an ihn wenden, und erläutert Risiken, Chancen der Schönheitschirurgie und die Möglichkeiten, die realistisch sind. Jeder Körper ist anders und bedarf deshalb individueller Behandlung. Angepasste Maßnahmen sind deshalb das A und O einer hochwertigen Schönheitschirurgie. Dr. Akbas bietet neben der Behandlung von Falten auch die Fettabsaugung sowie Brustoperation wie die Brustvergrößerung und die Brustverkleinerung an. Auch die Verbrennungschirurgie und die Handchirurgie zeichnen seine Praxis aus. Um das Angebot und den Service abzurunden, stehen interessierten Männern und Frauen auch kosmetische Behandlungen wie Permanent Make Up und die Hautverjüngung mit Ultraschall zur Auswahl.

Informationen und hilfreiche Videos finden Suchende auf der Website www.m-akbas.de.

Verantwortlich für Texteinstellung:
DieWebAG
Email: presse@diewebag.de
Internet: www.diewebag.de

Mehmet Akbas Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie
Mehmet Akbas
Luegallee 10

40545 Düsseldorf
Deutschland

E-Mail: post@m-akbas.de
Homepage: http://www.m-akbas.de
Telefon: 0211/58589980

Pressekontakt
Mehmet Akbas Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie
Mehmet Akbas
Luegallee 10

40545 Düsseldorf
Deutschland

E-Mail: post@m-akbas.de
Homepage: http://www.m-akbas.de
Telefon: 0211/58589980

Pressemitteilungen

LIGAMENTA unterstützt Patientinnen mit PIP-Implantaten durch reduzierte Kosten für OP und neue Implantate

Hohes Gesundheitsrisiko und große Verunsicherung der betroffenen Frauen

Frankfurt – „Ich sehe die große Verunsicherung und das hohe Gesundheitsrisiko der Patientinnen, daher empfehle ich dringend, die PIP-Implantate auszutauschen. Gleichzeitig möchten wir unsere Patientinnen informieren, dass wir zu keiner Zeit französische PIP-Implantate verwendet haben“, betont Prof. Dr. Ralf-Thomas Michel, ästhetisch-plastischer Operateur am Ligamenta Zentrum für Ästhetische Chirurgie in Frankfurt, bezugnehmend auf die am Freitag veröffentlichten Empfehlungen des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM). Die genaue Zahl der in Deutschland betroffenen Frauen ist zurzeit nicht bekannt, neuesten Meldungen nach handelt es sich vermutlich um 16.000 Frauen.

Aktion: Reduzierter Kostenblock für Operation und neue Implantate
„Gemeinsam mit einem kooperierenden Unternehmen, dessen Implantate ich schon seit vielen Jahren verwende, biete ich den Patientinnen mit PIP-Implantaten an, den Austausch der Implantate zu Sonderkonditionen durchzuführen“, erläutert Prof. Dr. Michel. „Auf mich sind schon Patientinnen zu gekommen. Sie sind verzweifelt, auch weil sie sich eine weitere Operation so einfach nicht leisten können“, erzählt der erfahrene Operateur Prof. Michel. Es ist seine ethische Überzeugung als Arzt, diesen Patientinnen so schnell als möglich zu helfen.

Qualitätsmerkmale für Implantate
„Ich rate jeder Patientin, sich immer an den Operateur ihres Vertrauens zu wenden und genau nachzufragen, welche Implantate verwendet werden, welche Erfahrungen gemacht wurden oder, ob es Komplikationen gab“, betont Prof. Dr. Ralf-Thomas Michel. Ligamenta setzt auf qualitativ hochwertige Produkte und verwendet nur Implantate, die sich über Jahre bewährt haben. „Seit zwanzig Jahren führe ich Brustvergrößerungen und Brustoperationen durch und habe schon einige Innovationen in diesem Bereich kommen und gehen sehen. Mir liegt die Gesundheit der Patientin und die Zuverlässigkeit der Implantate sehr am Herzen. Ich verfolge deshalb Mitteilungen und Forschungsergebnisse zu möglichen Implantat-bedingten Komplikationen seit Jahren mit besonderem Interesse und bin immer im Austausch mit Kollegen.“

Für weitere Informationen über die Sonderkonditionen und die verwendeten Implantate steht Prof. Dr. Ralf-Thomas Michel und sein Team gerne zur Verfügung.
www.ligamenta-aesthetische-chirurgie.de

LIGAMENTA Zentrum für Ästhetische Chirurgie
Mit innovativen OP-Methoden, kombiniert mit Personal Training und Coaching bietet das LIGAMENTA Zentrum für Ästhetische Chirurgie in Frankfurt einen ganzheitlichen Ansatz, um Patienten nachhaltig auf dem Weg zu einem neuen Körpergefühl zu begleiten. Das Team besteht aus dem erfahrenen ästhetisch-plastischen Operateur Prof. Dr. Ralf-Thomas Michel und dem Personal Trainer Jan Hansen. Ergänzt wird das Angebot von Celia Teichert, Linergistin, die mithilfe einer innovativen Methode, behutsam und kompetent Narbengewebe von Operationen oder Verletzungen nahezu unsichtbar erscheinen lässt.

Ligamenta Zentrum für Ästhetische Chirurgie
Dr. Claudia Becker
Walter-Kolb-Str 9-11
60594 Frankfurt
0693700630
www.ligamenta.de
presse@ligamenta.de

Pressekontakt:
Ligamenta
Dr. Claudia Becker
Walter-Kolb-Str 9-11
60594 Frankfurt
presse@ligamenta.de
0693700630
http://www.ligamenta.de

Pressemitteilungen

Innovative Kombination: Ästhetische Chirurgie und Personal Training

Die innovative und nachhaltige Lösung,
um sich im eigenen Körper wieder richtig wohlzufühlen!

Frankfurt – Mit innovativen OP-Methoden, kombiniert mit Personal Training und Coaching bietet das LIGAMENTA Zentrum für Ästhetische Chirurgie in Frankfurt einen ganzheitlichen Ansatz, um Patienten nachhaltig auf dem Weg zu einem neuen Körpergefühl zu begleiten. Das ausgezeichnete Team des im September 2011 gegründeten Zentrums besteht aus dem erfahrenen ästhetisch-plastischen Operateur Prof. Dr. Ralf-Thomas Michel und dem Personal Trainer Jan Hansen. Ergänzt wird das Angebot von Celia Teichert, Linergistin, die mithilfe einer innovativen Methode, behutsam und kompetent Narbengewebe von Operationen oder Verletzungen nahezu unsichtbar scheinen lässt.

Link zur Pressemeldung: http://www.ligamenta-aesthetische-chirurgie.de/neuigkeiten/aktuelles/aktuelles/article/aesthetische-chirurgie-und-personal-training-die-innovative-und-nachhaltige-loesung-um-sich-im-ei.html

Der nachhaltige Weg zu einem neuen Körpergefühl – innovativen OP-Methoden, kombiniert mit Personal Training und Coaching. Dies ist der innovative Ansatz des LIGAMENTA Zentrum für Ästhetische Chirurgie in Frankfurt.
LIGAMENTA Zentrum für Ästhetische Chirurgie
Dr. Claudia Becker
Walter-Kolb-Straße 9-11
60594 Frankfurt
069/3700673-0
www.ligamenta-aesthetische-chirurgie.de
info@ligamenta.de

Pressekontakt:
Wortpräsenz – Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Claudia Becker
Hermannstr. 5
60318 Frankfurt am Main
becker@wortpraesenz.de
069/13397496
http://www.wortpraesenz.de