Tag Archives: Buch

Aktuelle Nachrichten

BuchNEUerscheinung „Humanismus 4.0“

(Bonn, November 2018) Wo bleibt der Mensch in einer technologisierten Welt? In der heutigen Zeit gibt es wohl kaum eine existenziellere Frage als diese. Anzeichen dafür, dass wir uns dieser Frage endlich widmen und versuchen müssen, Antworten zu finden, gibt es seit Jahren. Die Zukunftsphilosophin und anerkannte VUCA-Expertin, Melanie Vogel, hat in ihrem vierten Werk diese Frage aufgegriffen – und beantwortet.

Die aktuelle (globale) Problemlage ist herausfordernd: Klimawandel, demografischer Wandel, Digitalisierung sind nur einige der Themen, mit denen sich die Menschheit beschäftigen muss. Die zunehmende Technologisierung der modernen Gesellschaft prägt darüber hinaus nicht nur das Wirtschaftsleben in Deutschland und weltweit, sondern auch die Art und Weise wie Menschen kommunizieren, zusammenarbeiten und zusammenleben. Wir sind an einem Punkt angelangt, an dem wir die Art und Weise wir wie leben, arbeiten und miteinander kommunizieren, radikal verändern müssen, damit eine enkeltaugliche Zukunft überhaupt noch möglich ist.

Die Autorin schafft mit ihrem aktuellen Buch „Humanismus 4.0“ die längst überfällige Grundlage und einen richtungsweisenden Debattenbeitrag für einen Wertewandel in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Das „4.0“ resultiert aus drei vorangegangenen Menschenbildern, die sich leider als nicht besonders zukunftsfähig erwiesen haben.

Das Weltbild des Universalmenschen in der Renaissance (Humanismus 1.0) war auf den schöpferischen Aspekt des Menschen fokussiert, mit dem gleichzeitig auch das Ego seinen kometenhaften Aufstieg feierte. Das Ego unterstützt zunächst eigenzentriertes und dann wettbewerbsorientiertes Verhalten, ist jedoch keine gute Grundlage für kooperatives Verhalten.

Der Geist der Aufklärung (Humanismus 2.0) fokussierte sich auf den Menschen als rational denkendes Wesen. Auch dort blieb für Kooperation wenig Platz, denn noch immer ging es darum, die Welt auf der Ebene des Verstandes zu begreifen und sich aus Leibeigenschaften und Abhängigkeiten zu befreien.

Auch der „Homo oeconomicus“ (Humanismus 3.0) unserer Zeit ist auf den Erfolg als nutzenkalkulierender und ökonomisch handelnder Wissensarbeiter getrimmt. In dieser künstlich geformten Leistungsgesellschaft bleibt kein Platz für Kooperation. Im Gegenteil ist unsere Gesellschaft im Augenblick sehr intensiv sogar auf Kampf und Auslese getrimmt – sei es in der Schule, an den Universitäten, im Berufsleben oder im Wettbewerb mit „Kollege Roboter“.

Um die drängenden Fragen der Gegenwart und der Zukunft zu lösen, helfen uns die ersten drei Menschenbilder nicht mehr weiter. Das humanistische Modell der Zukunft (Humanismus 4.0) ist der ganzheitlich denkende, kooperative Mensch. Der „Homo cooperativus“ bringt die Qualität und Fähigkeit zur Weiterentwicklung mit. Er ist in der Lage – wenn es darauf ankommt –, rational denkend Wissen und Kenntnisse neu zu verknüpfen, Fragen zu stellen und kreativ zu sein. Darüber hinaus kann er aber seine zwischenmenschlichen Fähigkeiten zum Wohle der Menschen einsetzen.

Wie dieser ethischer Wertekodex in der „Arbeitswelt 4.0“ und im Zeitalter von „Industrie 4.0“  gestaltet und wie eine kooperative Humangesellschaft im 21. Jahrhundert aussehen und umgesetzt werden kann, beschreibt die Autorin mit klaren Worten und pragmatischen Lösungsvorschlägen.

Weitere Informationen zum Buch gibt es unter www.humanismus4punkt0.de.
Eine Leseprobe finden Sie unter http://leseprobe.humanismus4punkt0.de.

Über die Autorin:
Melanie Vogel, dreifache Innovationspreisträgerin, ist seit 1998 passionierte Unternehmerin. Als ausgebildeter Innovation-Coach hat sie viel Erfahrung in der Entwicklung von neuen Geschäftsmodellen und begleitet bei innovativen Prozessen. Das von ihr entwickelte und preisgekrönte „Futability®-Konzept“ ist ihre Antwort auf die VUCA-Welt – eine Welt dauerhafter und radikaler Veränderungen. Die mehrfache Buchautorin ist außerdem erfolgreiche Initiatorin der women&work (ausgezeichnet mit dem Innovationspreis „Land der Ideen“ in der Kategorie Wirtschaft), der mit jährlich über 8.000 Besucherinnen zu Europas Leitmesse für Frauen und Karriere zählt. 2017 rief sie den women&work Erfinderinnenpreis ins Leben, der jährlich in 3 Kategorien an zukunftsweisende Erfinderinnen vergeben wird.
www.melanie-vogel.com

Pressekontakt:
AGENTUR ohne NAMEN GmbH
Dürenstraße 3
53173 Bonn
www.AGENTURohneNAMEN.de

Rückfragen und Interview-Anfragen richten Sie bitte an:
Helga König
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
presse@AGENTURohneNAMEN.de
0170 – 936 2807

Pressemitteilungen

Buchvorstellung „Four Seasons: The Art of Hospitality“

Neues Buch der Herbst 2018 Classics Collection von Assouline Publishing

Buchvorstellung "Four Seasons: The Art of Hospitality"

Ignasi Monreal (Bildquelle: @Ignasi Monreal)

TORONTO/München – Von Hongkong bis Florenz, von Paris bis St. Petersburg, Four Seasons Hotels and Resorts, das weltweit führende Luxushotelunternehmen, hat sich seinen Ruf durch außergewöhnliche Erlebnisse von außergewöhnlichen Menschen erworben. Jetzt werden die einzigartigen Geschichten über den herausragenden Service und das Savoir Faire der Menschen von Four Seasons in einem neuen Buch der Herbst 2018 Classics Collection von Assouline Publishing mit dem Titel „Four Seasons: Die Kunst der Gastfreundschaft“ erzählt.

Durch die spielerischen und stimmungsvollen digitalen Gemälde des berühmten Künstlers Ignasi Monreal stellt „Four Seasons: The Art of Hospitality“ auf wunderschöne Weise den Markenkern von Four Seasons dar – ein Unternehmen, das von seinen Mitarbeitern getragen wird und authentischen, erstklassigen Service in seinen Hotels, Resorts und Residenzen auf der ganzen Welt bietet.

„Die wahre Magie von Four Seasons geschieht hinter den Kulissen. Es ist die Sorgfalt und der Service, den unsere Mitarbeiter bieten, der unseren Gästen bleibende Erinnerungen und außergewöhnliche Erlebnisse beschert“, sagt Christian Clerc, President, Worldwide Hotel Operations, Four Seasons Hotels and Resorts. „Es ist keine leichte Aufgabe, den Geist unserer ikonischen Marke durch Kunst einzufangen, und Ignasi hat das wunderbar getan. Ich hoffe, dass dieses Buch die Menschen zu den schönen Orten von Four Seasons führt und sie dazu inspiriert, selbst unvergessliche Momente zu schaffen und zu erleben.“

„Ignasis digitale Kunst kombiniert traditionelle Kunstformen mit moderner Technologie, um die Zeitlosigkeit persönlicher Verbindungen und die Kraft der Four Seasons Geschichte auszudrücken“, sagt Clerc. „Wir fühlen uns geehrt, mit ihm zusammenzuarbeiten und haben das Privileg, Teil von Assoulines Hommage an Luxus, Kultur und Lebensstil zu sein. „Four Seasons: The Art of Hospitality“ ist ein Beweis für ihre Vision und eine wertvolle Ergänzung für jede Bibliothek.“

Ignasi Monreal ist ein gefeierter multidisziplinärer Künstler, der in Barcelona geboren wurde und derzeit in London lebt. Er ist bekannt für die Kreation der Gucci-Kampagne Frühjahr/Sommer 2018, der ersten ihrer Art, die vollständig digital gemalt wurde und für die er für den Beazley Designs of the Year Award 2018 nominiert wurde.

„Es ist die Perfektion, die einfach da ist, die man für selbstverständlich hält“, sagt Monreal über seine siebenwöchige Reise zu acht Four Seasons Häusern auf der ganzen Welt. „Wahrer Luxus liegt in den Dingen, die man nicht bemerkt oder sieht. Natürlich habe ich die atemberaubenden Four Seasons Häuser erlebt, aber es war die Wärme der Menschen, verbunden mit den bleibenden Erinnerungen, die sie für ihre Gäste schaffen, die die Kunstwerke in diesem Buch inspirierten – Kunstwerke, die die Kraft der Verbindung mit den Menschen und die Bedeutung jeder persönlichen Geschichte anschaulich darstellen“.

„Als wir Assouline gründeten, war es unser Ziel, luxuriösen Lebensstil und Kultur auf den Seiten einzigartiger, künstlerischer Bücher von höchster Qualität zu zelebrieren“, sagt Prosper Assouline, der Gründer des Assouline Verlages. „Wir arbeiten mit den besten Marken der Welt zusammen, um ihre Geschichten zu erzählen, und so ist Four Seasons die perfekte Ergänzung unserer neuesten Kollektion. Die Geschichte von Four Seasons erzählt von Weltklasse-Reiseerlebnissen, den besten Hotels der Welt und von einem unvergleichlichen Luxus-Service.“

Das 212-seitige Buch enthält ein Vorwort von Pilar Guzmán, viele Jahre eine der führenden Köpfe der Reiseindustrie und ehemalige Chefredakteurin von Conde Nast Traveler. „Four Seasons: The Art of Hospitality“ kann unter https://www.assouline.com/products/four-seasons bestellt werden.

Im Jahr 1960 gegründet, definiert Four Seasons seither die Zukunft der Luxushotellerie mit außergewöhnlichen Innovationen, grenzenlosem Engagement für die höchsten Qualitätsstandards und aufrichtigem wie maßgeschneidertem Service. Mit heute 112 Hotels und Resorts, 39 Wohnimmobilien in 46 Ländern und mehr als 50 Projekten in der Entwicklung, zählt Four Seasons bei Leserumfragen, Gästebewertungen und Auszeichnungen der Reiseindustrie regelmäßig zu den besten Hotels und renommiertesten Marken der Welt. Weitere Informationen finden sich unter fourseasons.com, unter press.fourseasons.com und auf Twitter, unter @FourSeasonsPR.

Firmenkontakt
Four Seasons Hotels & Resorts
Silke Warnke-Rehm
Trautenwolfstraße 3
80802 München
0049 (0) 89 130 121 0
swarnke-rehm@prco.com
https://www.fourseasons.com/

Pressekontakt
PRCO Germany GmbH
Silke Warnke-Rehm
Trautenwolfstraße 3
80802 München
0049 (0) 89 130 121 0
swarnke-rehm@prco.com
https://de.prco.com/

Pressemitteilungen

Von der Kurzdistanz bis zum Ironman: So verbesserst du deine Finisherzeit

Neuerscheinung im Sportwelt Verlag: „TRIATHLON TOTAL – Dein Weg zur neuen Bestzeit“

Von der Kurzdistanz bis zum Ironman: So verbesserst du deine Finisherzeit

„TRIATHLON TOTAL – Dein Weg zur neuen Bestzeit“ von Roy Hinnen

In TRIATHLON TOTAL fasst der Schweizer Triathlon-Coach Roy Hinnen seine Erfahrungen aus mehr als 30 Jahren Triathlonsport in 30 Kapiteln zusammen: Durch seine vielen neuen Ansätze und den klaren Praxisbezug unterscheidet es sich erheblich von der gängigen Mainstreamliteratur und hat mit seiner Swim-, Bike-, Run- und Race-Formel den Zeitgeist voll getroffen – vor allem für Athleten mit wenig Zeit und großen Zielen.

Das Buch TRIATHLON TOTAL, das am 22. Oktober 2018 im Sportwelt Verlag erscheint, richtet sich vor allem an Ausdauersportler, die bereits ein paar Jahre Wettkampferfahrung gesammelt haben und nun ihre persönliche Bestzeit im Triathlon verbessern wollen. Das Buch steht in enger Verbindung mit einem einzigartigen Online-Tool auf der Website von Roy Hinnen, das für eine interaktive Trainingsplanung entsprechend den eigenen Stärken, Schwächen und vor allem Zielen genutzt werden kann. Die Herangehensweise von Roy ist leicht verständlich, ganzheitlich und nachhaltig.

Die dritte überarbeitete und ergänzte Auflage des Triathlon-Ratgebers beinhaltet komplett neue Kapitel, wie beispielsweise die „Die RaceFormel“, „Funktionelles Krafttraining und Beweglichkeit“, „Trainingslager“ sowie sehr persönliche Einblicke in das Leben von Roy Hinnen und einen gratis 14-Wochen-Trainingsplan.

Das Buch:
Roy Hinnen: TRIATHLON TOTAL – Dein Weg zur neuen Bestzeit. 3. überarbeitete und ergänzte Auflage, Münster: Sportwelt Verlag. 464 Seiten, 28,95 Euro, ISBN: 978-3-941297326

Der Autor:
Roy Hinnen zog bereits als 18-Jähriger in die USA, wo er mit Dave Scott und Mark Allen trainierte. Seine Langdistanz-Bestzeit erzielte er 1991 in 8:35 Stunden. 1987 brachte er als Erster den Triathlonlenker nach Europa und entwickelte seine eigenen Triathlon-Fahrräder und Neoprenanzüge. Seit 2002 coacht er Athleten aller Leistungsklassen und betreibt seit 2016 den ersten Schwimmkanal in der Schweiz. Er lebt in Zug und Davos, ist verheiratet und hat einen Sohn.

Der Sportwelt Verlag bietet Bücher aus der Welt des Ausdauersports. Die Themenschwerpunkte liegen vor allem in den Bereichen: Triathlon, Laufen, Ultramarathon, Ultratriathlon, Radsport, Schwimmen, Fitness, Mentaltraining, Ernährung – und vieles andere mehr.

Firmenkontakt
Sportwelt Verlag
Nicole Luzar
Raesfeldstraße 76
48149 Münster
0178 8515158
mail@sportwelt-verlag.de
http://www.sportwelt-verlag.de

Pressekontakt
Sportwelt Verlag
Iris Hadbawnik
Luthmerstraße 14
65934 Frankfurt
069 38995159
iris.hadbawnik@sportwelt-verlag.de
http://www.sportwelt-verlag.de

Pressemitteilungen

Kommunikationsregeln sind zum Brechen (da)

Isabel García entlarvt in ihrem Buch die größten Kommunikationsirrtümer und macht ihre Leser zu entspannten Bessersprechern.

Kommunikationsregeln sind zum Brechen (da)

Verschränkte Arme suggerieren Ablehnung. Wer sein Bein in Richtung des Gesprächspartners über das andere kreuzt, zeigt damit seine Sympathie. Wer bei Vorträgen zu viel hin und her läuft, wirkt inkompetent. Alles schon mal gehört, oder? „Alles Quatsch“, sagt Isabel García und räumt mit den größten Irrtümern auf, die sich mittlerweile in zahlreichen Rhetorikbüchern verfestigt haben. Nur weil einige Regeln für den einen hilfreich sind, heißt es nicht, dass sie für jeden passen. Die Kommunikationsexpertin gibt einfache Tipps, die wirklich funktionieren. Kein Schema F, sondern Ratschläge, mit denen jeder seinen eigenen Weg finden darf.

Rhetorik wird oft mit Perfektion verwechselt. Die Vorstellung vom guten Reden beinhaltet meist eine charismatische Ausstrahlung, magische Wortwahl, eine wunderschöne Stimme und Überzeugungskraft zum Niederknien. Isabel García hingegen weiß: Niemand muss sich komplett neu erfinden, um überzeugend zu sein. Gewollter Perfektionismus lässt uns meistens sogar eher schlechter reden. Sie argumentiert gegen ein rhetorisches Schwarz-Weiß-Denken und plädiert für eine bunte und authentische Kommunikation. García entlarvt die gängigen Mythen, die sich oft ausgehend von einer durchaus noch guten Grundidee zu starren und lähmenden Mustern verfestigt haben, und setzt ihnen alltagstaugliche Tipps und erhellende Beispiele dagegen. Kapitel für Kapitel baut Sie Wissen auf und Stress vor dem nächsten öffentlichen Auftritt ab. Sie zeigt, wie entscheidend es ist, den gesunden Menschenverstand zu aktivieren, bevor man eine Rhetorik-Regel unhinterfragt übernimmt und macht klar: Stefan Raab ist nicht berühmt geworden, weil er perfekt, sondern weil er trotz vieler „Ähs“ mitreißend spricht.

Jeder kann gut reden! Davon ist Isabel García überzeugt. Mit ihrem Abschied von den größten Kommunikationsirrtümern macht sie Platz für eine Rhetorik, die dem jeweiligen Sprecher gerecht wird und bringt ihre Leser auf direktem Weg zu mehr Überzeugungskraft. Nach diesem Ratgeber geht der Leser mit gestärktem – nicht steifem – Rücken in die nächste Kommunikation.

Die Autorin
Isabel García gehört zu den führenden Kommunikationsexperten Deutschlands. Seit ihrem 14. Lebensjahr beschäftigt sie sich mit Kommunikation und Rhetorik. Sie änderte so lange ihren Beruf, bis sie bei ihrem persönlichen Ziel ankam: als Rednerin auf der Bühne stehen und Menschen berühren. Vorher war sie Sängerin, Radiomoderatorin, Hypnotiseurin, Steuerfachgehilfin und Diplomsprecherin. Dabei musste auch sie zunächst Unsicherheit, Stottern und Sprachlosigkeit überwinden – und ihren eigenen Weg finden. Heute ist die Autorin professionelle Sprecherin und Vortragsrednerin. Sie hat bereits mehrere erfolgreiche Bücher und Hörbücher veröffentlicht. Isabel García betreibt die beliebte Podcast-Reihe „Gut reden kann jeder“, die unter anderem auf iTunes und YouTube veröffentlicht wird.

Isabel García
Die Bessersprecher
Abschied von den größten Kommunikationsirrtümern
2018, kartoniert, 231 Seiten
EUR 19,95/EUA 20,60/sFr 25,30
ISBN 978-3-593-50924-2
Erscheinungstermin: 04.10.2018

Campus Frankfurt / New York ist einer der erfolgreichsten konzernunabhängigen Verlage für Wirtschaft und Gesellschaft. Campus-Bücher leisten Beiträge zu politischen, wirtschaftlichen, historischen und gesellschaftlichen Debatten, stellen neueste Ergebnisse der Forschung dar und liefern kritische Analysen.

Firmenkontakt
Campus Verlag GmbH
Inga Hoffmann
Kurfürsternstraße 49
60486 Frankfurt am Main
069 976516 22
hoffmann@campus.de
http://www.campus.de

Pressekontakt
Campus Verlag
Inga Hoffmann
Kurfürsternstraße 49
60486 Frankfurt am Main
069 976516 22
hoffmann@campus.de
http://www.campus.de

Pressemitteilungen

Fairness im Business-Kontext – was verstehen wir darunter?

Fairness im Business-Kontext – was verstehen wir darunter?

Fairness im Business-Kontext - was verstehen wir darunter?

Fairness als Führungskompetenz über wichtige Erkenntnisse der Fairnessforschung

Fairness beeinflusst den Unternehmenserfolg im positiven Sinne. Das zeigen uns die Ergebnisse der Fairnessforschung seit vielen Jahren. Formen und Auswirkungen von Fairness und Unfairness lassen sich mittlerweile durch Studien und Experimente gut beschreiben und belegen, zum Teil auch durch neurowissenschaftliche Verfahren.

Jedoch interpretiert jeder etwas anderes in den Begriff Fairness. Dementsprechend hilft es, den Ursprung von Fairness nachzuvollziehen, was Dr. Ulrich Wiek in seinem neuen Buch „Fairness als Führungskompetenz: Strategie und Leitfaden für Führungskräfte und Unternehmen der Zukunft“ kompakt und verständlich getan hat.

„Der Begriff Fairness kommt ursprünglich aus dem Englischen und wird meist mit „Gerechtigkeit“, „Anstand“ oder „den Regeln entsprechend“ übersetzt“, erklärt der Autor, der ein erfahrener und international tätiger Berater, Coach und Trainer ist. Auch im Sport werde „Fair Play“ oft genutzt und meine damit ein „anständiges Spiel oder Verhalten“.

Nach Auffassung des Fairness-Experten bedeutet Fairness, an sich und auch an andere zu denken. „Fairness bedeutet nicht, immer nachzugeben oder immer die eigenen Interessen zurückzustecken, sondern die Waage zu halten zwischen Konsequenz und Rücksichtnahme“, hebt Wiek hervor. Wer fair ist, wolle nicht um jeden Preis sein Ziel erreichen, sondern berücksichtige auch die Interessen anderer und die Auswirkungen auf die Menschen in seinem Umfeld sowie die Gesellschaft und die Welt als Ganzes. Auch im Unternehmenskontext sei das ein wichtiges Merkmal und entscheide mit über Erfolg und Misserfolg eines Unternehmens.

Die Fairnessforschung belegt, dass Unternehmen – und mit ihnen die Führungskräfte – einen großen Einfluss darauf haben, wie fair sich die Mitarbeiter verhalten. Hierzu der Autor: „Das Umfeld und die Unternehmenskultur können faires Verhalten erleichtern oder eben auch erschweren“. Forschungsergebnisse belegen, dass faires Verhalten dann öfter in Erscheinung tritt, wenn Anreize und Regeln Fairness einfordern und fördern. „Hier sind Führungsverantwortliche angehalten, aktiv die Rahmenbedingungen dafür zu schaffen und selbst als Vorbilder durch ihr eigenes Tun zu wirken“, stellt Dr. Ulrich Wiek heraus.

Sein neues Buch „Fairness als Führungskompetenz: Strategie und Leitfaden für Führungskräfte und Unternehmen der Zukunft“ ist im Springer-Verlag erschienen und richtet sich gezielt an Führungskräfte, Organisations- und PersonalentwicklerInnen, Betriebsräte und MitarbeiterInnen. Es bietet eine fundierte Fairness-Strategie und einen praxisnahen Leitfaden.

Klicken Sie hier für Rezensionen und einen kostenlosen Zugang zur Online-Version.

Sie können das Buch „Fairness als Führungskompetenz: Strategie und Leitfaden für Führungskräfte und Unternehmen der Zukunft“ auch direkt über Amazon bestellen.

Dr. Ulrich Wiek – Training & Coaching

Kontakt
Dr. Ulrich Wiek – Training & Coaching
Ulrich Wiek
Furtwänglerstrasse 17
69121 Heidelberg
06221 136974
info@ulrichwiek.de
https://www.ulrichwiek.de/

Pressemitteilungen

Mandat-Buch mit 60 Beiträgen für wachstumsstarke Marken

Mandat-Buch mit 60 Beiträgen für wachstumsstarke Marken

Neues Mandat-Buch „Marke ist nicht Marketing“ von Linda Vollberg

Linda Vollberg
„Marke ist nicht Marketing – 60 Fachbeiträge für eine wachstumsstarke Marke“
Books on Demand GmbH, Norderstedt, 2018
EUR 19,90 Paperback
ISBN 978-3-74810-756-9

Marke aus Sicht der Unternehmensführung betrachten

Es gibt viele Missverständnisse zu den Themen „Marke“ und „Markenführung“ und mit zahlreichen dieser Missverständnisse räumt Linda Vollberg, Senior-Beraterin der Dortmunder Mandat Managementberatung (Mandat), in ihrem neuesten Buch auf. Eines davon ist, dass der Begriff der Marke oft gleichgesetzt wird mit Marketing – ein oft folgenschwerer Irrtum: „Eine Marke hat stets etwas mit strategischer Unternehmensführung zu tun. Insbesondere, wenn es um eine Unternehmensmarke geht, muss die Unternehmensspitze sich darum kümmern“, betont Autorin Linda Vollberg. Schließlich sei eine Marke ein Vehikel für die Strategie und damit ein Instrument der Unternehmensleitung.

Entstanden ist das Buch aus sechzig Fachbeiträgen, die Vollberg seit 2013 im monatlich erscheinenden Newsletter von Mandat veröffentlicht hat. Mit dem „Mandat Growthletter“, wie sich der Newsletter nennt, erreiche man jeden Monat mehrere Tausend Leserinnen und Leser, informiert der geschäftsführende Mandat-Gesellschafter, Professor Dr. Guido Quelle. „Ich freue mich sehr, dass Linda Vollberg die Initiative ergriffen hat, so dass aus ihren Beiträgen ein wertvolles Buch entstanden ist, das hoffentlich viele Fans findet“, so Quelle, der als Wachstumsexperte gilt und selbst 16 Bücher veröffentlicht hat.

„Meine Beiträge über Marken und Markenführung sind den Lesern nah. Wer nicht selbst eine Marke führt, fühlt sich in seiner Rolle als Konsument angesprochen“, so Vollberg. „Marke wird dabei nur am Rande aus der Sicht des Marketings beleuchtet, sondern stets aus der Sicht der Unternehmensführung heraus und das unter den unterschiedlichsten Perspektiven“, ergänzt die Autorin.

60 Fachbeiträge in 4 Themenschwerpunkten

„Marke ist nicht Marketing“ eignet sich, um einzelne Fachbeiträge nachzulesen, darin zu stöbern, Themen, die den Leser aktuell umtreiben, nachzuschlagen und auf die eigene Markenwelt zu übertragen. Dabei umfasst es 60 Beiträge in vier Themenschwerpunkten

-Die Marke als strategisches Element
-Marke und Realisierung
-Das Kundenerlebnis als Prüfstein für die Marke
-Fallbeispiele aus den Bereichen Fashion, Lifestyle, Dienstleistungen, FMCG und Non-Profit.

„Marke ist nicht Marketing“ richtet sich an Unternehmer, Geschäftsführer, Inhaber sowie an Marketingleiter, die mit dem strategischen Markenaufbau betraut sind. „Welche Bedeutung hat die unternehmerische Vision für die Marke? Braucht eine Marke Veränderungspausen? Welche Auswirkungen haben unterschiedliche Grundstrategien auf die Markenführung? Ich befasse mich mit konzeptionellen Fragestellungen des Markenaufbaus und der Markenführung. Der Leser findet aber auch einzelne Markengeschichten und persönliche Eindrücke“, beschreibt Linda Vollberg die Inhalte ihres Buchs.

***

Linda Vollberg ist Senior-Beraterin und Prokuristin bei der Mandat Managementberatung mit Hauptsitz in Dortmund und Büros in London und New York. Sie berät vor allem mittelständische Unternehmen darin, Unternehmens- und Produktmarken zu konturieren, wachstumsstarke Marken aufzubauen und zu führen. Vollberg hat zahlreiche Fachartikel sowie zwei wissenschaftliche Bücher zu den Themen „Marke“ und „Markenführung“ veröffentlicht und ist gefragte Rednerin auf Konferenzen und Kongressen. Als Leiterin des jährlich stattfindenden Internationalen Marken-Kolloquiums ist sie verantwortlich für eine der wohl hochwertigsten Veranstaltungen zum Thema „Marke“ im deutschsprachigen Raum.

***

Abdruck/redaktionelle Verwendung frei.

Rezensionsexemplare per E-Mail abrufbar.

Druckfähige Datei Buch-Cover (© mikespics – www.fotolia.de) unter https://www.mandat.de/de/wp-content/uploads/Buch-Cover-Marke-ist-nicht-Marketing.png

Autorenfoto ppa. Linda Vollberg, Senior-Beraterin, Mandat Managementberatung GmbH, Dortmund (© Mandat Managementberatung) unter https://www.mandat.de/de/wp-content/uploads/Portrait-Linda-Vollberg-1.jpg

***

Die Mandat Managementberatung GmbH mit Stammsitz in Dortmund und Büros in London und New York unterstützt unter der Leitung ihres geschäftsführenden Gesellschafters Prof. Dr. Guido Quelle ihre Klienten dabei, gesund profitabel zu wachsen und verfügt über eine fast 30-jährige Beratungserfahrung aus 500 Projekten mit mehr als 250 deutschen und internationalen Unternehmen in 17 Ländern.

Kontakt
Mandat Managementberatung GmbH
Prof. Dr. Guido Quelle
Emil-Figge-Straße 80
44227 Dortmund
0231 / 9742390
info@mandat.de
http://www.mandat.de

Pressemitteilungen

Buch “Hamburg – Das Tor zum Film” erschienen / Auf den Spuren Hamburger Filmkulissen

Hamburg ist Deutschlands zweitgrößte Stadt. Mit seinen sieben Bezirken, 104 Stadtteilen und 181 Ortsteilen bietet Hamburg zahlreiche Filmkulissen. Und die werden neben Michel, Elphilharmonie und dem Hafen auch jedes Jahr von vielen Touristen aufgesucht – wer will seinem Lieblingsschauspieler nicht mal ganz nah sein? Daher begeben sie sich auf die Suche nach Kulissen aus TV-Serien und Filmen.

Fakt ist: Hamburg ist Anziehungspunkt für Film- und Fernsehmacher. Täglich entstehen etliche Sendeminuten in der Großstadt an Elbe, Alster und Bille. Es gibt keinen Stadtteil, der nicht von Filmemachern als Kulisse dient. Aber wo genau steht das Kommissariat 14 aus dem “Großstadtrevier” (ARD)? Wo lösen “die Pfefferkörner” (ARD) ihre Kriminalfälle? Wo ist die Polizeiwache der “SoKo Hamburg” (ZDF) zu finden? Wo ist das Kriminaltechnische Institut aus der Serie “Gerichtsmedizinerin” (RTL) zu finden und wo wohnt Kommissar Stubbe aus der Krimiserie “Stubbe – von Fall zu Fall” (ZDF)? In seinem Buch “Hamburg – Das Tor zum Film” verrät Autor Matthias Röhe Kulissen vieler Serien und Filme. Mit genauer Adresse bekommen Interessierte zu wissen, wo gewisse Häuser aus Serien, Filmen und Krimireihen zu finden sind. Das Buch führt den Leser unter anderem durch Wilhelmsburg, Bergedorf, Eimsbüttel, Eppendorf, Rotherbaum, St. Pauli, Veddel und Altona.

Drehkulissen von Altona bis Bergedorf

Bemerkenswert: Oft steckt Hamburg auch in Filmen, die nicht in Hamburg spielen. Auch in diesen Fällen stellt der Autor die Kulissen vor und gibt bekannt, wo sich diese in Wirklichkeit befinden. Die Polizeiwache aus dem Rostocker “Polizeiruf 110” (ARD) beispielweise ist im Alten Zollhaus in Rothenburgsort zu finden. Das Krankenhaus aus der Serie “Der Landarzt” (ZDF) ist das alte Hafenkrankenhaus auf St. Pauli. “Fast zehn Jahre lang hatte ich die Homepage “Drehort Hamburg” betrieben und stellte dort aktuelle Dreharbeiten vor. Daraufhin wurde ich mehrfach angeschrieben, ob ich wüsste wo die und die Szene aus der und der Serie gedreht wurde”, sagt der Buchautor. So kam ihm die Idee zu diesem Buch. Es ist ab sofort in jedem Buchhandel für 8,99 Euro zu erwerben. 120 Seiten, BoD, ISBN: 978-3752870046.

Pressemitteilungen

Fairness – ein zentraler Erfolgsfaktor für Führungskräfte und Unternehmen

„Fairness als Führungskompetenz“ – das neue Buch von Dr. Ulrich Wiek ist jetzt im Springer Gabler Verlag erschienen

Fairness - ein zentraler Erfolgsfaktor für Führungskräfte und Unternehmen

Das neue Buch von Dr. Ulrich Wiek: Fairness als Führungskompetenz

,,Fairness lohnt sich, Unfairness kostet!“ So lautet eine zentrale Erkenntnis aus dem neuen Buch „Fairness als Führungskompetenz: Strategie und Leitfaden für Führungskräfte und Unternehmen der Zukunft“ von Dr. Ulrich Wiek, nun erschienen im Springer Gabler Verlag. Das Buch zeigt auf, wie sich Fairness in Unternehmen bewusst gestalten und für den Unternehmenserfolg nutzen lässt. Führungskräfte, MitarbeiterInnen, KundInnen und Lieferanten profitieren davon.

Wiek ist ein erfahrener und international tätiger Berater, Coach und Trainer. In seinem Werk leitet er die Bedeutung von Fairness zunächst aus dem wissenschaftlichen Kontext ab, um sie dann bezogen auf Organisationen und MitarbeiterInnen konkret darzustellen.

Ein genauer und ehrlicher Blick auf die Folgen von Fairness und Unfairness in Unternehmen zahlt sich aus. Denn bisher werden die Kosten, die ungerechtes Verhalten und unfaire Strukturen verursachen, häufig nicht „eingepreist“. Sie bleiben im Verborgenen, aber schaden und kosten viel. „Gelebte Fairness bietet demgegenüber große Chancen für Unternehmen und die Menschen“, erklärt Wiek und führt fort: „Fairness stärkt nachweislich das Arbeitsklima, die Motivation und Leistungsfähigkeit sowie die Mitarbeiterbindung – in Zeiten des Fachkräftemangels sind dies entscheidende Faktoren.“

Mit diesem Buch stellt der Autor eine fundierte Fairness-Strategie und einen praxisnahen Leitfaden vor. Aus seiner langjährigen Forschung und Expertise heraus ist Wiek zu der Erkenntnis gekommen: „Führungskräfte können mit Fairness nachhaltig erfolgreicher führen. Organisationen können sich angemessen und auf faire Weise verändern.“ Konkrete praktische Schritte und Umsetzungstipps in seinem Buch zeigen, wie Fairness als Verhaltensmaxime und als Organisationsprinzip Sicherheit und Orientierung in Entscheidungssituationen geben kann. Kooperation, Kollegialität und Vertrauen werden dadurch gestärkt. Dies würde in Zukunft in agilen, komplexen und sich ständig ändernden Organisationen immer wichtiger werden.

Das Buch richtet sich an Führungskräfte, Geschäftsführer, Vorstände in Wirtschaftsunternehmen, in gesellschaftlichen Organisationen oder der öffentlichen Verwaltung. Es unterstützt Organisations- und Personalentwickler, Betriebsräte, Change-Manager, Compliance-Beauftragte und alle, die Fairness nutzen und in ihr Unternehmen einbringen wollen.

Hier erhalten Sie für Rezensionen einen kostenlosen Zugang zur Online-Version.

Das Buch „Fairness als Führungskompetenz: Strategie und Leitfaden für Führungskräfte und Unternehmen der Zukunft“ ist direkt auch über Amazon bestellbar.

Mehr Informationen zu Dr. Ulrich Wiek finden Sie hier: www.ulrichwiek.de

Dr. Ulrich Wiek – Training & Coaching

Kontakt
Dr. Ulrich Wiek – Training & Coaching
Ulrich Wiek
Furtwänglerstrasse 17
69121 Heidelberg
06221 136974
info@ulrichwiek.de
https://www.ulrichwiek.de/

Pressemitteilungen

Du bist Mentalist!

Timon Krause, „Best European Mentalist“, verrät seine wirkungsvollsten Tricks, mit denen man Menschen lesen, Lügen erkennen, das Gegenüber beeinflussen und den Geist vollständig nutzen kann.

Du bist Mentalist!

Wer Gedanken liest, ist klar im Vorteil. Davon ist Timon Krause überzeugt und hat sich vorgenommen, uns in die Geheimnisse der Mentalisten-Kunst einzuweihen. 24 Kapitel, 24 einstündige Unterrichtseinheiten: Mentalist werden in einem Tag! Für Krause endet die Kunst des Gedankenlesens nicht am Bühnenrand. Mentalisten sind überall, sagt er – in der Bäckerei, beim Arzt, in der Schule – überall dort, wo Menschen in der Lage sind, die Mechanismen des menschlichen Geistes zu verstehen und zu deuten.

Timon Krause verteilt die Essenz seines Wissens auf vier Buchteile. In Teil eins lehrt er, Menschen zu lesen. Dabei geht es um die Sprache der Augen, um das Lesen der Hände und des Gesichts oder um das „Umkehrprinzip“, bei dem man über die körperliche Imitation des Gegenübers Einblick in dessen Gefühle erhält. In Teil zwei zeigt Krause, wie man an Sprache und Körpersprache Lügen erkennt; er gibt aber auch Einblick in die dunkle Seite der Macht und lehrt uns, selbst „erfolgreich“ zu lügen. Im dritten Teil geht es um die Kunst, Menschen zu überzeugen. Hier erhält der Leser eine nachvollziehbare und faszinierende Einführung in die Hypnosetechnik. Der letzte Teil befasst sich mit „Mindpower“, also der Kraft, den eigenen Geist zu beherrschen. Timon Krause vermittelt Gedächtnistraining, das An- oder Abtrainieren von Gewohnheiten, Phobien und zeigt, wie man Lampenfieber überwindet. Zum Buch finden sich auf seiner Website ( www.timonkrause.com) verschiedene Videos und zusätzliche Lehrmaterialien.

Körpersprache ist eine Weltsprache, Gestik und Mimik versteht man überall. Mit seinem Buch nimmt Timon Krause die Leser mit auf eine unterhaltsame und faszinierende Reise, um selbst zum Mentalisten zu werden. Gerade in Zeiten von Smartphones, in denen bewusstes Anschauen immer weniger stattfindet, ist sein Buch eine erfrischende Lektüre. Denn eins ist klar: Die wirklich großen Deals werden nicht per Mail geschlossen, und die wahre Magie des Lebens geschieht zwischen Mensch und Mensch, nicht zwischen Computer und Computer.

Der Autor
Timon Krause, geboren 1994 in Deutschland, ausgebildet in Neuseeland und ansässig in Amsterdam, ist ausgebildeter Gedankenleser und jüngster „Best European Mentalist“. Mit seiner Show ist er bereits durch alle Kontinente gereist. Er veranstaltet weltweit Seminare und bietet persönliche Coachings an. Seine Zuschauer zieht der charmante Mentalist regelmäßig in seinen Bann. Kein Wunder – Magie ist für ihn die Passion seines Lebens.

Timon Krause
Du bist Mentalist!
Wer Gedanken liest, ist klar im Vorteil
256 Seiten, Klappenbroschur
EUR 18,00/EUA 18,50/sFr 22,90
ISBN 978-3-593-50926-6
Erscheinungstermin: 07.09.2018

Campus Frankfurt / New York ist einer der erfolgreichsten konzernunabhängigen Verlage für Wirtschaft und Gesellschaft. Campus-Bücher leisten Beiträge zu politischen, wirtschaftlichen, historischen und gesellschaftlichen Debatten, stellen neueste Ergebnisse der Forschung dar und liefern kritische Analysen.

Firmenkontakt
Campus Verlag GmbH
Inga Hoffmann
Kurfürsternstraße 49
60486 Frankfurt am Main
069 976516 22
hoffmann@campus.de
http://www.campus.de

Pressekontakt
Campus Verlag
Inga Hoffmann
Kurfürsternstraße 49
60486 Frankfurt am Main
069 976516 22
hoffmann@campus.de
http://www.campus.de

Pressemitteilungen

Buchtipp: NALA – Der magische Steinkreis Eine Pferdegeschichte

Magische Momente! Lesehighlight 2018! Tiefe Weisheit verpackt in einem fantastischen, berührenden und spannenden Abenteuerroman. Eine Geschichte die das Herz wärmt und ein echtes All Age Buch für LeserInnen von elf bis neunundneunzig!

Buchtipp: NALA - Der magische Steinkreis Eine Pferdegeschichte

(Bildquelle: Bild, Illustrationen: Claudia Martina Rauber, Bern)

von Gabriela Proksch Bernabe

Die schüchterne, dreizehnjährige Nala verbringt den Sommer auf einem Gestüt in Südfrankreich und wird dort von andern Jugendlichen gemobbt. Ihr Lieblingspferd, die weiße Araberstute Lilou ist genauso misstrauisch und verletzt wie sie. Im Wald entdeckt die Außenseiterin einen vergessenen, magischen Steinkreis und gelangt dadurch in eine Traumwelt. Dort trifft sie die Medizinfrau Blaue Feder, ihren Schüler Wolfsherz, den frechen Raben Tendo und eine Mustangherde. Nala lernt den Pferden auf einer Seelenebene zu begegnen und beginnt ihre eigenen Schwierigkeiten aus einer magischen Perspektive zu sehen. Dieses Abenteuer verändert ihr Leben …

Wollen Sie in eine Zauberwelt eintauchen und dort den Weisheiten einer Schamanin lauschen? Lustige und tiefe Begegnungen mit Krafttieren und faszinierenden Menschen erleben?
Hier können Sie in einem fast vergessenen Steinkreis unter einer uralten Eiche träumen ….

Inspiration und Motivation

Als Reittherapeutin und Psychologin hat sich die Autorin Gabriela Proksch Bernabe mit Natural Horsemanship, dem sogenannten Pferdeflüstern, beschäftigt. Sie begleitet Menschen dabei, eine echte Herzensverbindung zu den Tieren und sich selber zu finden. Diese Erfahrungen gibt Gabriela Proksch-Bernabe als gelungene Mischung aus Abenteuerroman, Buch über alte, spirituelle Weisheit und fesselnder Pferdegeschichte weiter. So entstand der Roman von Nala, dem magischen Steinkreis und vielen zauberhaften Wesen und Begegnungen. Und die Geschichte wird nach dem ersten Band nicht zu Ende sein! Es gibt noch unzählige, neue Abenteuer zu bestehen …

Eine ausführliche Leseprobe erhalten Sie auf der NALA Homepage:
https://www.nala.horse/nala-leseprobe
Oder auf Amazon:
https://www.amazon.de/dp/1983030554/ref=rdr_ext_tmb

Die Autorin Dr. Gabriela Proksch Bernabe lebt mit ihrer Familie, vier Pferden und einer Katze
in Tirol. Sie ist Reittherapeutin, Psychologin, Künstlerin, Feldenkrais-Lehrerin und Ethno-Philosophin. Gemeinsam mit ihrem Mann, Mag. Gerhard Proksch leitet sie das Institut www.reittherapie.tirol.

Kontakt zur Autorin:
Dr. Gabriela Proksch Bernabe, Birkenwald 14, A-6200 Jenbach

Rezensionen, auf Amazon und lovelybooks

NALA auf Facebook:
https://www.facebook.com/nala.horse/

Das Buch ist illustriert mit 25 liebevoll gestalteten Zeichnungen von Claudia Martina Rauber.

Vertrieb:
Nova MD GmbH, Raiffeisenstr. 4, D-83377 Vachendorf – Traunstein / Germany
Hardcover im Buchhandel: ISBN 978-3-96111-856-4
Taschenbuch: ISBN 9781983030550

Als eBook erhältlich Leseprobe

Die Autorin Dr. Gabriela Proksch Bernabe lebt mit ihrer Familie, vier Pferden und einer Katze
in Tirol. Sie ist Reittherapeutin, Psychologin, Künstlerin, Feldenkrais-Lehrerin und Ethno-Philosophin. Gemeinsam mit ihrem Mann, Mag. Gerhard Proksch leitet sie das Institut www.reittherapie.tirol

Kontakt
Das Haus im Birkenwald
Dr. Gabriela Proksch Bernabé
Birkenwald 14
6200 Jenbach
+43 660 1223113
kontakt@nala.horse
https://www.nala.horse