Tag Archives: Buch

Pressemitteilungen

PowerStart-Die Anleitung für den perfekten Start in Tag

In den letzten Tagen war Bastian Yotta aus dem Dschungelcamp und sein Miracle Morning in aller Munde. Der Ausruf „I“m strong, healthy and full of energy“ hat im Internet schon sein Eigenleben entwickelt. Aber steckt vielleicht doch etwas positives und mehr in einem solchen Morgenritual? Eine fundierte Anleitung wie jeder sein persönliches Morgenritual auch jenseits von Chaka-Chaka einführen kann, findet sich im jetzt erscheinenden Buch „PowerStart – Dein neuer Morgen ist der Beginn eines besseren Lebens“.

Das Buch zeigt die 8 Grundpfeiler des Erfolgs für mehr Glück, Erfüllung und weniger Stress im Leben. In einem mehrstufigen Prozess können die Leser herausfinden, was das für sie ganz persönlich bedeutet und wie sie daraus ihr ganz individuelles Morgenritual entwickeln können. Mit dem PowerStart geht es im mit mehr Energie, Fokus und Motivation in den Tag. Dabei geht es nicht um ein möglichst frühes Aufstehen gepaart mit lauten Affirmationen wie im Dschungelcamp praktiziert. Ein PowerStart ist ein balanciertes System verschiedener Elemente, die langfristig dazu führen, dass man im Leben glücklicher und ausgeglichener wird. Man bewegt sich weg von einer ständigen Reaktion auf die Ereignisse des Alltags hin zu einem selbstbestimmten und -kontrollierten Leben. „Du kannst Dein Leben nicht völlig am nächsten Morgen verändern, aber indem du Deinen Morgen änderst, kannst du den Weg für ein völlig neues Leben bereiten.“ ist Franz-Philippe Przybyl überzeugt.

Das Buch befasst sich aber nicht nur mit dem Morgenritual, sondern zeigt auch Möglichkeiten, sich selbst während des Tages positiv zu beeinflussen. Warum man den Tag am besten bei einem Abendritual abschließt gehört ebenfalls mit zu den Themen des Buches.

Es gibt kein magisches Rezept, dass für alle gleich wirkt, deshalb wird auch nicht DAS Morgenritual beschrieben, sondern eine Anleitung gegeben, wie sie jeder Mensch genau auf seine Bedürfnisse und individuellen Vorlieben zuschneidern kann.

Viele Bücher erklären den Lesern WAS sie machen können, aber lassen sie dann hängen, WIE das dann tatsächlich umzusetzen ist. PowerStart will genau diese Lücke füllen. Das Buch enthält zahlreiche konkrete Aufgaben, Checklisten und Vorlagen, die die Leser sofort einsetzen können.

Die bereits erschienene englische Ausgabe des Buches hat viel Aufmerksamkeit erhalten und wurde von bekannten Persönlichkeiten gelobt, so z.B. von Jack Canfield, dem Co-Autor von Hühnersuppe für die Seele und Kompass für die Seele: So bringen Sie Erfolg in Ihr Leben, „Dieses Buch ist voll von nützlichen Ratschlägen, basierend auf solider Recherche, um ein höheres Maß an Energie, Erfolg und Erfüllung in Deinem Leben zu erreichen.“ oder Marci Shimoff, der New York Times Bestseller Autorin von Glücklich ohne Grund. „Als starker Impulsgeber bietet dieses Buch Tipps, Werkzeuge und Übungen, um Dein größtes Potenzial zu erschließen.“

Der Autor Franz-Philippe Przybyl auch bekannt als „FPP“, da nur wenige Menschen seinen Namen aussprechen können, ist Unternehmer, Speaker und Autor. Er lebt als Ehemann und Vater in Berlin. Er hat in seinem Leben bereits in den Vereinigten Staaten, Deutschland, England, Hongkong und Gabun gelebt und gearbeitet. Als Unternehmer hat er innerhalb weniger Jahre mehrere Unternehmen von Null auf mehrere Millionen Euro Umsatz und Gewinn aufgebaut. Beim Platzen der New Economy Blase Anfang der 2000er und den Nachwirkungen der Finanzkrise 2008/2009 sind auch seine Unternehmen und Träume geplatzt. Er musste wieder bei Null anfangen und alles wieder von vorne aufbauen. Basierend auf seine eigenen Erfahrungen und jahrelangen Recherchen hat er das Buch PowerStart geschrieben.

Das Buch „PowerStart – Dein neuer Morgen ist der Beginn eines besseren Lebens“ wird am 5. Februar 2019 veröffentlicht. Es kann jetzt bereits auf Amazon vorbestellt werden. Mehr Infos gibt es auf www.meinpowerstart.de.

Der Autor Franz-Philippe Przybyl auch bekannt als „FPP“, da nur wenige Menschen seinen Namen aussprechen können, ist Unternehmer, Speaker und Autor. Er lebt als Ehemann und Vater in Berlin. Er hat in seinem Leben bereits in den Vereinigten Staaten, Deutschland, England, Hongkong und Gabun gelebt und gearbeitet. Als Unternehmer hat er innerhalb weniger Jahre mehrere Unternehmen von Null auf mehrere Millionen Euro Umsatz und Gewinn aufgebaut. Beim Platzen der New Economy Blase Anfang der 2000er und den Nachwirkungen der Finanzkrise 2008/2009 sind auch seine Unternehmen und Träume geplatzt. Er musste wieder bei Null anfangen und alles wieder von vorne aufbauen. Basierend auf seine eigenen Erfahrungen und jahrelangen Recherchen hat er das Buch PowerStart geschrieben.

Kontakt
Franz-Philippe Przybyl
Franz-Philippe Przybyl
c/o WeWork, Kemperplatz 1
10785 Berlin
030-609858781
fpp@meinpowerstart.de
https://www.meinpowerstart.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Ein Verlag im Wandel: Diplomica Verlag wird zur Bedey Media

Ein Verlag im Wandel: Diplomica Verlag wird zur Bedey Media

Seit über zwanzig Jahren ist Björn Bedey mit der Diplomica Verlag GmbH im Verlagsgeschäft fest verankert. Zu Beginn des Jahres 2019 wird die Hamburger Verlagsgruppe nun in Bedey Media GmbH umbenannt. Zur Dachmarke Bedey Media gehören mehrere Verlagssparten mit unterschiedlichen verlegerischen Schwerpunkten sowie der Bereich Verlagsdienstleistungen.

Mit dem acabus Verlag konnte Bedey ein erfolgreiches Belletristik-Imprint etablieren, das in den letzten Jahren ein rasantes Wachstum verzeichnete. Belletristische Titel sind mittlerweile ein Schwerpunkt der Bedey Media und haben damit den Geschäftsbereich Fachbuch und Wissenschaft eingeholt. 2018 feierte der acabus Verlag sein 10-jähriges Bestehen. Das Programm umfasst derzeit 230 Titel aus den Bereichen Gegenwartsliteratur, Spannung, Fantasy und Historischer Roman. Jedes Jahr kommen rund zwanzig Neuerscheinungen hinzu.

Dieser Weiterentwicklung der Verlagsgruppe wird durch die neue Namensgebung Rechnung getragen. Auch, so Bedey, bilde der neue Verlagsname Bedey Media das breite Spektrum der unterschiedlichen Verlagsmarken und Aktivitäten besser ab. Mit der Namensänderung und Schwerpunktverlagerung einher geht auch die Rückübertragung von Verlagsanteilen an Björn Bedey, die bisher von der Open Publishing GmbH aus München gehalten wurden. Björn Bedey ist damit künftig wieder alleiniger Gesellschafter der Bedey Media GmbH. Die beiden Verlagshäuser und Technologiepartner werden ihre langjährige und gute Zusammenarbeit im Bereich des Selfpublishing und der eBook-Distribution auch in Zukunft weiter fortführen.

Der Bereich Fachbuch und Wissenschaft mit über 8.000 Titeln bleibt auch weiterhin ein wichtiges Standbein der Bedey Media. In weiteren Imprints werden literaturwissenschaftliche Titel, Klassiker und vergriffene historische Bücher überarbeitet und neu lektoriert auf den Markt gebracht.

Durch die Mitgliedschaften im Börsenverein des Deutschen Buchhandels, der IndependentVerlage.com, der Verlagsbuchhandlung Shakespeares Enkel oder dem Sprecherkreis der Interessengemeinschaft unabhängiger Verlage beteiligt sich die Bedey Media aktiv am Austausch innerhalb der Branche und wirkt am Geschehen mit.

Zur Bedey Media gehören:
acabus Verlag | Belletristik
Igel Verlag | Literatur & Wissenschaft
Diplomica Verlag | Fachbuch und Wissenschaft
disserta Verlag | Dissertationen
fabula Verlag | Literaturklassiker
SEVERUS Verlag | Historische Werke neu entdeckt
TALOS Media Services | Verlagsdienstleistungen
Diplom.de | Akademisches Selfpublishing
Bachelor + Master Publishing | Abschlussarbeiten
Anchor Academic Publishing | Worldwide Academic Publishing

Zur Bedey Media GmbH gehören mehrere Verlagssparten mit unterschiedlichen verlegerischen Schwerpunkten sowie der Bereich Verlagsdienstleistungen. Vor ihrer Umbenennung firmierte die Bedey Media bis Ende 2018 als Diplomica Verlag GmbH. Hauptbereiche der Verlagsgruppe aus Hamburg sind das Belletristik-Imprint acabus Verlag sowie das Fachbuch-Imprint Diplomica Verlag.

Kontakt
Bedey Media GmbH
Esther Rehder
Hermannstal 119k
22119 Hamburg
+49406559920
+494065599222
rehder@bedey-media.de
http://www.bedey-media.de

Pressemitteilungen

Bayern-Buch-Gewinnspiel 250 wertvolle Bücher gewinnen

Bayerische Bücherwochen mit Buch-Gewinnspiel

Bayern-Buch-Gewinnspiel 250 wertvolle Bücher gewinnen

Bayerische Bücherwochen. Bayern-Buch-Gewinnspiel 250 Bücher gewinnen (Bildquelle: canadastock/Shutterstock.com)

Bayerische Bücherwochen: 250 wertvolle Bücher, handsignierte Exemplare, Bildbände aus und über Bayern zu gewinnen. Teilnahme ist bis 28. Februar 2019 möglich. Zu gewinnen gibt es jeweils drei handsignierte Exemplare von Robert Harris Bestseller „München“, drei handsignierte Exemplare von „Silent Space – München“, 50 Exemplare „Fränkische Schweiz – Wandern und Einkehren“, 50 Exemplare „Märchenwald Neue Märchen für Groß und Klein“, 50 Exemplare „Heimat im Glas, Vergessene Köstlichkeiten“ plus je ein Gläschen Apfelgelee der Autorin, 50 Exemplare „Die schönsten Familienwanderungen in den bayerischen Alpen“ und 50 Exemplare von Roswitha Gruber „Meine aufregendsten Weihnachtsgeschichten“. Teilneilnehmen kann jedermann unter dem Link https://buchszene.de/bayern-gewinnspiel-2018/

Zu gewinnnen gibt es Bücher der Verlage Anton Pustet, Bergverlag Rother, Edition Lichtland, Heyne, SüdWest Verlag, Bassermann und Rosenheimer Verlagshaus.

buchszene.de ist ein kostenfreies Literatur- und Kulturportal für interessierte Bücherfans. Aktuell werden Bestseller und intereressante Bücher aus unterschiedlichsten Thmenbereichen besprochen.

Firmenkontakt
BUCHSZENE.DE – Buchwerbung der Neun GmbH
Hans Haller
Landsberger Straße 410
81241 München
089-235556-3
hhaller@bwd9.de
https://buchszene.de

Pressekontakt
BuchSzene
Hans Haller
Landsberger Straße 410
81241 München
089-235556-3
hhaller@bwd9.de
https://buchszene.de

Pressemitteilungen

An Artwork a Day keeps the Heartache away

Kunst vertreibt Herzschmerz und Sorgen

An Artwork a Day keeps the Heartache away

Bianka Schüssler . Logo

Die Reihe „An Artwork A Day Keeps The Heartache Away“ der Hamburger Künstlerin Bianka Schüssler setzt auf die emotionale Kraft, die Kunst auf den Menschen ausübt.

Kunst hat die Fähigkeit, tief verwurzelte Geschichten in einem Menschen wachzurütteln, die im Unterbewusstsein wie verschlossene Bücher liegen. Sie warten auf diesen einen bestimmten Auslöser, um geöffnet, an die Oberfläche transportiert und dort in den Gesichtern der Menschen und deren Emotionen sichtbar zu werden.

Menschen weinen beim Anblick eines Bildes, sie zittern, sie frieren, sie erstarren, sie staunen, sie brechen vor Traurigkeit zusammen.

Diese Emotionen, die ausgelöst werden, reinigen die Seele. Kunst wühlt auf, um zu befreien, sie öffnet Menschen die Augen, sie lässt sie hoffen, bangen, erschüttern und zu sich zurückfinden.

All das vermag die Kunst, wenn der Rezipient sich öffnet und bereit ist.

Bereits 2016 veröffentlichte die Künstlerin jeden Tag des Jahres ein Werk auf ihrer Fanpage auf Facebook. Dieses Jahr wiederholte sie einen Teil dieser Veröffentlichungen über ihren Instagram Account.

Im kommenden Jahr, kündigt die Künstlerin an, werden die besten Werke in einem Buch erscheinen. Das Buch wird angelehnt an den Bestseller „Der Weg des Künstlers“ und Freiräume lassen, auf denen der Besitzer inspiriert durch das jeweilige Bild, seine Gefühle, seine Wünsche, Hoffnungen oder Erwartungen niederschreiben kann.

Vielleicht nimmt er sich sein Buch später erneut zur Hand und liest nach, was dieses Bild in ihm hervorbrachte und erinnert sich, vergleicht seine Emotionen früher vs. heute und erlebt damit ein stückweit seine Entwicklung.

Das Buch wird kein Tagebuch sein. Es wird vielmehr den Nutzer an seine guten und schlechten Zeiten erinnern, die Teil des Menschen sind, der er früher war und heute ist.

Das Buch ist angekündigt für das 1. Quartal 2019. Es wird in einer gebundenen Version erscheinen.

Bianka Schüssler lebt und arbeitet in Berlin und Hamburg.

Malerei und Dichtung verbindet, dass sie künstlerische Instrumente der Lebensverdichtung sind. Sie werden dem Anspruch gerecht, das Leben nicht nur widerzuspiegeln, sondern seine Geheimnisse, Unwägbarkeiten und Tabus zu ergründen und in malerische oder dichterische Sprache zu übersetzen.

Bianka Schüssler nutzt diese Optionen, liefert eigene Interpretationsansätze und öffnet dem Betrachter gleichzeitig den Weg zu selbstständigen Erkundungsgängen.

Firmenkontakt
Bianka Schüssler – Künstlerin
Bianka Schüssler
Charlottenburg 0
10711 Berlin
49015112116283
info@biankaschuessler.de
http://www.biankaschuessler.de

Pressekontakt
Christian Winterberg
Christian Winterberg
Charlottenburg 0
10711 Berlin
+49 1516114511
mail@biankaschuessler.de
http://www.biankaschuessler.de

Pressemitteilungen

Was kommt nach dem Ironman? Das Buch für alle, denen eine Langdistanz nicht genügt

Neuerscheinung im Sportwelt Verlag: „Go hard or go home – Faszination Ultratriathlon“ von Daniel Meier

Was kommt nach dem Ironman? Das Buch für alle, denen eine Langdistanz nicht genügt

Go hard or go home – Faszination Ultratriathlon

Ultratriathlon mag verrückt klingen, dennoch – oder gerade deshalb – begeistern sich immer mehr Sportler dafür. Denn Wettkämpfe über die mehrfache Ironman-Distanz sind mehr als nur eine körperliche Herausforderung – sie erfordern intensives Wissen über den eigenen Körper, ein hohes Maß an Disziplin und vor allem große mentale Stärke. Auch wenn der Titel „Go hard or go home“ auf den ersten Blick etwas provokant daherkommt, steht er doch als Sinnbild für alle individuellen Ziele des Lebens. Ob beim 5-km-Lauf, beim Volkstriathlon oder auch im Berufsleben: Nur, wer bereit ist alles zu geben, wird am Ende die bestmöglichen Resultate erzielen.

Daniel Meier vermittelt in seinem Buch die Faszination des Ultratriathlons. Welche Motivation steckt dahinter? Sind Ultratriathleten wirklich verrückt? Wie entstand die Idee dazu? Und wie bereitet man sich vor auf Rennen über die 2-, 3-, 5-, 10-, 20- oder 30-fache Ironman-Distanz? Neben umfangreichen Tipps und praktischen Ratschlägen kommen zu den Themen Vorbereitung, Ernährung oder Mentaltraining zahlreiche Athleten und Experten in Gastbeiträgen und Interviews zu Wort. Das Buch dient als Einstieg für all diejenigen, die in die Ultradistanzen hineinschnuppern wollen, gibt aber auch neue Impulse für Sportler, deren Ziel es ist, sich in diesem Bereich weiterzuentwickeln. „Go hard or go home“ beinhaltet zahlreiche Tabellen und ist umfangreich bebildert.

Der Autor: Daniel Meier (Jahrgang 1973) ist Ultratriathlet aus Leidenschaft. Er arbeitet als Medizinischer Masseur in eigener Praxis in Winterthur (Schweiz) und begleitet ambitionierte Sportler als Mentaltrainer. Darüber hinaus ist er Initiator und Mitorganisator des swissultra in Buchs im Schweizerischen Kanton St. Gallen. Seit August 2018 hält er den Schweizer Rekord im 10-fachen Ultratriathlon in der Nonstop-Version.

Das Buch: Daniel Meier: Go hard or go home – Faszination Ultratriathlon. Münster: Sportwelt Verlag 2018. 224 Seiten, Klappenbroschur, 19,90 Euro. ISBN 978-3941297418

Leseprobe von „Go hard or go home“ bei book2look: https://www.book2look.com/book/4tevOmgPpJ

Der Sportwelt Verlag bietet Bücher aus der Welt des Ausdauersports. Die Themenschwerpunkte liegen vor allem in den Bereichen: Triathlon, Laufen, Ultramarathon, Ultratriathlon, Radsport, Schwimmen, Fitness, Mentaltraining, Ernährung – und vieles andere mehr.

Firmenkontakt
Sportwelt Verlag
Nicole Luzar
Raesfeldstraße 76
48149 Münster
0178 8515158
mail@sportwelt-verlag.de
http://www.sportwelt-verlag.de

Pressekontakt
Sportwelt Verlag
Iris Hadbawnik
Luthmerstraße 14
65934 Frankfurt
069 38995159
iris.hadbawnik@sportwelt-verlag.de
http://www.sportwelt-verlag.de

Pressemitteilungen

„Die Welt braucht einen Marshallplan“

Autorin Sibylle Barden-Fürchtenicht reflektiert in „Wie wollen wir leben?“ die Entwicklungen von Wirtschaft und Gesellschaft seit der Weltfinanzkrise

"Die Welt braucht einen Marshallplan"

Buchcover: „Wie wollen wir leben? Die Welt braucht einen Marshallplan“ (Bildquelle: Barden Publishing)

Die Autorin Sibylle Barden-Fürchtenicht ist überzeugt: „Die Welt braucht einen Marshallplan“. Sie macht diese Forderung zum Untertitel ihres kürzlich erschienenen Buches „Wie wollen wir leben?“. 70 Jahre nach Inkrafttreten des European Recovery Program, wie der Marshallplan offiziell heißt, ist es für die Wirtschaftsjournalistin an der Zeit, ein globales Konjunkturprogramm einzufordern für neues Denken, neues Arbeiten, neue Formen des Miteinanders, nachhaltige Wirtschafts- und Finanzpolitik, kurz gesagt: für einen neuen Gesellschaftsauftrag. In 66 zeitdokumentarischen Essays legt sie dar, worauf sie ihre Forderung begründet – und möchte die Leserinnen und Leser damit nicht nur zur Reflexion über den Zustand unserer Welt anregen, sondern auch zum Umdenken und Agieren aufrufen.

Seit Ausbruch der globalen Finanzkrise richtet Sibylle Barden-Fürchtenicht ihre Arbeit auf die Disruption politischer, institutioneller und sozialer Werte in Umbruchsituationen. Anfänge und Verlauf der Krise hat sie als Sprecherin der deutschen Botschaft in London erlebt. Geprägt von den damit einhergehenden Krisenerfahrungen begann sie, ein öffentliches Logbuch ihrer Gedanken und Einschätzungen zu schreiben.

Mit Blick auf Deutschland und auf globale Entwicklungen beschreiben und analysieren Barden-Fürchtenichts Essays einen politischen und wirtschaftlichen Wertewandel. Die Vertreterin der neuen politischen Avantgarde stellt althergebrachte Thesen und Selbstverständnisse in Frage, legt den sprichwörtlichen Finger in offene Wunden und zeigt anhand fundiert recherchierter Fakten, wie es um unsere Welt bestellt ist. Sie schreibt über die Herausforderungen im Nahen Osten, über Krisenbewältigung auf persönlicher, unternehmerischer und gesellschaftlicher Ebene, sie zitiert aus Dokumenten des Genfer Weltwirtschaftsforums, blickt in die Arbeit des Internationalen Währungsfonds (IWF) und macht sich Gedanken über den Kapitalismus, die Sicherheit, den Frieden und über die Zukunft der internationalen Finanzwelt.

Unter Kapitelüberschriften wie „Aufbruch oder Faschismus: Was folgt dem weltweiten Zorn?“ oder „McMoney übernimmt den Kapitalismus“ zeigt die Autorin auf, wie die aktuelle Unentschlossenheit und Ohnmacht in Politik und Gesellschaft über kurz oder lang zu einem Zusammenbruch des Systems führen werden. Dabei sind ihr Denken und ihre Ansichten geprägt vom Politik- und Wirtschaftsverständnis Barack Obamas und inspiriert von den Ideen des ehemaligen US-Finanzministers Timothy Geithner.

Zwei Überzeugungen kommen in ihren Abhandlungen klar zum Ausdruck: Die Finanzwelt braucht einen langfristigen Kapitalismus, ein Denken, das nicht in kurzsichtigen Zielen von einem Bilanzstichtag zum nächsten verharrt. Und: Jedes Gesellschaftsmitglied muss sich engagieren und debattieren, muss solidarisch agieren. Sibylle Barden-Fürchtenicht ist überzeugt: „Wir brauchen Bürger, keine Bewohner – also Menschen mit einem Bewusstsein für gesellschaftliche Zusammenhänge, die wählen, wem sie zuhören und wem sie ihre Aufmerksamkeit schenken, die sich entscheiden zwischen Solidarität und Hoffnung oder Pessimismus und Niedergang.“

Auf 275 Seiten führt die Autorin ihrer Leserschaft die desaströsen politischen und wirtschaftlichen Entwicklungen der vergangenen zehn Jahre protokollarisch vor Augen. Ihr ambitioniertes Ziel: die Einsicht jeder und jedes Einzelnen in die Notwendigkeit, jetzt umzudenken und in Gemeinschaft etwas zu ändern, um das Ruder herumzureißen – und eine Welt mitzugestalten, in der wir leben wollen.

Über die Autorin:
Sibylle Barden-Fürchtenicht, Jahrgang 1970, ist Wirtschaftsjournalistin und Publizistin. Nach Stationen als Redakteurin bei Zeitung und Fernsehen sowie als Unternehmenssprecherin war sie von 2002 bis 2008 Sprecherin und Leiterin Marketing an der deutschen Botschaft in London. Als Medienbeauftragte der deutschen Botschaft war sie beim G8-Gipfel in Gleneagles und beim EU-Gipfel in London. 2012 konnte sie den britischen Verlag Economist Group für ein Forschungsprojekt mit weltweiter Kampagne zur Verbesserung der Finanzindustrie gewinnen. 2016 brachte sie der Sommerkurs „The Global Financial Crisis“ des ehemaligen US-Finanzministers und Yale-Gastprofessors Timothy Geithner zum Umdenken; ebenso wie der Lebensverlauf und die Überzeugungen Barack Obamas. In ihrem ersten Buch, „Triumph des Mutes“, bewies Barden-Fürchtenicht ihre Kompetenz im Krisenmanagement. Aktuell arbeitet sie an einem Finanz-Thriller, der ein Zukunftsszenario ohne Euro und ohne EU durchspielt.

Über das Buch:
„Wie wollen wir leben? Die Welt braucht einen Marshallplan“ Barden Publishing 275 Seiten, broschiert ISBN: 9783752887341 14,99 Euro Erhältlich im Buchhandel

Die Autorin und Journalistin Sibylle Barden-Fürchtenicht, geboren 1970, richtet seit dem Ausbruch der globalen Finanzkrise ihren Fokus auf die Disruption politischer, institutioneller und sozialer Werte; in Zeiten gefährlicher Wendepunkte.

Firmenkontakt
Barden Publishing
Sibylle Barden-Fürchtenicht
Kurfürstendamm 171
10707 Berlin
+49 6104 6698-260
jk@ballcom.de
http://www.barden-publishing.com

Pressekontakt
Ballcom GmbH
Janina Köhler
Frankfurter Straße 20
63150 Heusenstamm
+49 6104 6698-260
jk@ballcom.de
http://www.barden-publishing.com

Pressemitteilungen

Master of Desaster

… weil Aufgeben keine Option ist: Das neue Buch von Sabine Zehnder ist ab sofort im Handel erhältlich

Master of Desaster

‚Master of Desaster‘ von Sabine Zehnder – jetzt erhältlich.

Kleine wie große Katastrophen können das Leben zur Herausforderung werden lassen. Sollte man sich davon geschlagen geben? Sollte man aufgeben, weil kein Ausweg, kein Weiterkommen in Sicht ist? Für Sabine Zehnder ist Aufgeben keine Option. Und für die Leserinnen und Leser ihres Buchs „Master of Desaster“ – welches ab sofort im Handel erhältlich ist – auch nicht.

In ihrer Arbeit als Coach und Sparringspartner hilft sie mit „Life Reanimation“ ihren Kunden dabei, ihren ganz persönlichen Masterplan zu finden. „Genau das möchte ich auch mit meinem Buch“, sagt Zehnder. Deswegen stellt sie die Methoden und Herangehensweisen vor, mit denen sie als Unternehmensberaterin und eine vom Leben herausgeforderte Frau selbst zu richtig guten Erkenntnissen, Optionen und Entscheidungen gekommen ist.

„Dabei geht es nicht darum, die eine Maßnahme zu suchen, die alles löst, sondern verschiedene Ansätze zu finden, die zur individuellen Situation und auch zur eigenen Persönlichkeit passen.“ Und um Maßnahmen, die den Menschen auch voranbringen. Denn in einer Welt, die hochflexibel funktioniert, in der vieles flüchtig und oberflächlich geworden ist, bleibe der Mensch immer noch ein Mensch.

„Master of Desaster“ ermöglicht den Lesern, zu Mastern ihrer ganz individuellen Desaster zu werden. Und das gelinge mit zurückgewonnener Handlungsfähigkeit, tiefgehender Reflexion für sich selbst und einzelne Lebensbereiche, einer opportunistischen Einstellung und einem strukturierten Vorgehen. „Nach der Lektüre können Leser sich fortan vor kleinen und großen Katastrophen schützen – mit dem Wissen, dass sie mit vielem nicht alleine dastehen“, schließt Zehnder.

Mehr zu dem neuen Buch von Sabine Zehnder und zur Bestellmöglichkeit gibt es hier: www.masterofdesaster-buch.de

Nähere Informationen zur Autorin und „Life Reanimation“ finden Sie auf Ihrer Website: https://www.life-reanimation.de

Sabine Zehnder ist eine Spezialistin dafür, schwierige Projekte aufzuräumen – in der IT-Branche und im Leben. Ihr sehr spezieller Lebenslauf erforderte sehr früh die Eigenschaft, Probleme eigenständig zu lösen. Diese Fähigkeit hat sie schließlich zu ihrem Beruf gemacht. Als Managerin für IT-Projekte und als Coach bringt sie fachliches Know-how mit menschlichem Fingerspitzengefühl zusammen, sorgt für eine ganz individuelle Lösungsstrategie und ermöglicht so den Weg aus jeder Krise. Als Vortragsrednerin kombiniert sie Fachwissen mit Tiefgang, Erfahrung und Humor.

Kontakt
Sabine Zehnder – Life Reanimation
Sabine Zehnder
Angerfeld 10
86944 Unterdießen
+49 (0) 174 – 99 88 33 2
post@life-reanimation.de
http://www.life-reanimation.de

Aktuelle Nachrichten

BuchNEUerscheinung „Humanismus 4.0“

(Bonn, November 2018) Wo bleibt der Mensch in einer technologisierten Welt? In der heutigen Zeit gibt es wohl kaum eine existenziellere Frage als diese. Anzeichen dafür, dass wir uns dieser Frage endlich widmen und versuchen müssen, Antworten zu finden, gibt es seit Jahren. Die Zukunftsphilosophin und anerkannte VUCA-Expertin, Melanie Vogel, hat in ihrem vierten Werk diese Frage aufgegriffen – und beantwortet.

Die aktuelle (globale) Problemlage ist herausfordernd: Klimawandel, demografischer Wandel, Digitalisierung sind nur einige der Themen, mit denen sich die Menschheit beschäftigen muss. Die zunehmende Technologisierung der modernen Gesellschaft prägt darüber hinaus nicht nur das Wirtschaftsleben in Deutschland und weltweit, sondern auch die Art und Weise wie Menschen kommunizieren, zusammenarbeiten und zusammenleben. Wir sind an einem Punkt angelangt, an dem wir die Art und Weise wir wie leben, arbeiten und miteinander kommunizieren, radikal verändern müssen, damit eine enkeltaugliche Zukunft überhaupt noch möglich ist.

Die Autorin schafft mit ihrem aktuellen Buch „Humanismus 4.0“ die längst überfällige Grundlage und einen richtungsweisenden Debattenbeitrag für einen Wertewandel in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Das „4.0“ resultiert aus drei vorangegangenen Menschenbildern, die sich leider als nicht besonders zukunftsfähig erwiesen haben.

Das Weltbild des Universalmenschen in der Renaissance (Humanismus 1.0) war auf den schöpferischen Aspekt des Menschen fokussiert, mit dem gleichzeitig auch das Ego seinen kometenhaften Aufstieg feierte. Das Ego unterstützt zunächst eigenzentriertes und dann wettbewerbsorientiertes Verhalten, ist jedoch keine gute Grundlage für kooperatives Verhalten.

Der Geist der Aufklärung (Humanismus 2.0) fokussierte sich auf den Menschen als rational denkendes Wesen. Auch dort blieb für Kooperation wenig Platz, denn noch immer ging es darum, die Welt auf der Ebene des Verstandes zu begreifen und sich aus Leibeigenschaften und Abhängigkeiten zu befreien.

Auch der „Homo oeconomicus“ (Humanismus 3.0) unserer Zeit ist auf den Erfolg als nutzenkalkulierender und ökonomisch handelnder Wissensarbeiter getrimmt. In dieser künstlich geformten Leistungsgesellschaft bleibt kein Platz für Kooperation. Im Gegenteil ist unsere Gesellschaft im Augenblick sehr intensiv sogar auf Kampf und Auslese getrimmt – sei es in der Schule, an den Universitäten, im Berufsleben oder im Wettbewerb mit „Kollege Roboter“.

Um die drängenden Fragen der Gegenwart und der Zukunft zu lösen, helfen uns die ersten drei Menschenbilder nicht mehr weiter. Das humanistische Modell der Zukunft (Humanismus 4.0) ist der ganzheitlich denkende, kooperative Mensch. Der „Homo cooperativus“ bringt die Qualität und Fähigkeit zur Weiterentwicklung mit. Er ist in der Lage – wenn es darauf ankommt –, rational denkend Wissen und Kenntnisse neu zu verknüpfen, Fragen zu stellen und kreativ zu sein. Darüber hinaus kann er aber seine zwischenmenschlichen Fähigkeiten zum Wohle der Menschen einsetzen.

Wie dieser ethischer Wertekodex in der „Arbeitswelt 4.0“ und im Zeitalter von „Industrie 4.0“  gestaltet und wie eine kooperative Humangesellschaft im 21. Jahrhundert aussehen und umgesetzt werden kann, beschreibt die Autorin mit klaren Worten und pragmatischen Lösungsvorschlägen.

Weitere Informationen zum Buch gibt es unter www.humanismus4punkt0.de.
Eine Leseprobe finden Sie unter http://leseprobe.humanismus4punkt0.de.

Über die Autorin:
Melanie Vogel, dreifache Innovationspreisträgerin, ist seit 1998 passionierte Unternehmerin. Als ausgebildeter Innovation-Coach hat sie viel Erfahrung in der Entwicklung von neuen Geschäftsmodellen und begleitet bei innovativen Prozessen. Das von ihr entwickelte und preisgekrönte „Futability®-Konzept“ ist ihre Antwort auf die VUCA-Welt – eine Welt dauerhafter und radikaler Veränderungen. Die mehrfache Buchautorin ist außerdem erfolgreiche Initiatorin der women&work (ausgezeichnet mit dem Innovationspreis „Land der Ideen“ in der Kategorie Wirtschaft), der mit jährlich über 8.000 Besucherinnen zu Europas Leitmesse für Frauen und Karriere zählt. 2017 rief sie den women&work Erfinderinnenpreis ins Leben, der jährlich in 3 Kategorien an zukunftsweisende Erfinderinnen vergeben wird.
www.melanie-vogel.com

Pressekontakt:
AGENTUR ohne NAMEN GmbH
Dürenstraße 3
53173 Bonn
www.AGENTURohneNAMEN.de

Rückfragen und Interview-Anfragen richten Sie bitte an:
Helga König
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
presse@AGENTURohneNAMEN.de
0170 – 936 2807

Pressemitteilungen

Buchvorstellung „Four Seasons: The Art of Hospitality“

Neues Buch der Herbst 2018 Classics Collection von Assouline Publishing

Buchvorstellung "Four Seasons: The Art of Hospitality"

Ignasi Monreal (Bildquelle: @Ignasi Monreal)

TORONTO/München – Von Hongkong bis Florenz, von Paris bis St. Petersburg, Four Seasons Hotels and Resorts, das weltweit führende Luxushotelunternehmen, hat sich seinen Ruf durch außergewöhnliche Erlebnisse von außergewöhnlichen Menschen erworben. Jetzt werden die einzigartigen Geschichten über den herausragenden Service und das Savoir Faire der Menschen von Four Seasons in einem neuen Buch der Herbst 2018 Classics Collection von Assouline Publishing mit dem Titel „Four Seasons: Die Kunst der Gastfreundschaft“ erzählt.

Durch die spielerischen und stimmungsvollen digitalen Gemälde des berühmten Künstlers Ignasi Monreal stellt „Four Seasons: The Art of Hospitality“ auf wunderschöne Weise den Markenkern von Four Seasons dar – ein Unternehmen, das von seinen Mitarbeitern getragen wird und authentischen, erstklassigen Service in seinen Hotels, Resorts und Residenzen auf der ganzen Welt bietet.

„Die wahre Magie von Four Seasons geschieht hinter den Kulissen. Es ist die Sorgfalt und der Service, den unsere Mitarbeiter bieten, der unseren Gästen bleibende Erinnerungen und außergewöhnliche Erlebnisse beschert“, sagt Christian Clerc, President, Worldwide Hotel Operations, Four Seasons Hotels and Resorts. „Es ist keine leichte Aufgabe, den Geist unserer ikonischen Marke durch Kunst einzufangen, und Ignasi hat das wunderbar getan. Ich hoffe, dass dieses Buch die Menschen zu den schönen Orten von Four Seasons führt und sie dazu inspiriert, selbst unvergessliche Momente zu schaffen und zu erleben.“

„Ignasis digitale Kunst kombiniert traditionelle Kunstformen mit moderner Technologie, um die Zeitlosigkeit persönlicher Verbindungen und die Kraft der Four Seasons Geschichte auszudrücken“, sagt Clerc. „Wir fühlen uns geehrt, mit ihm zusammenzuarbeiten und haben das Privileg, Teil von Assoulines Hommage an Luxus, Kultur und Lebensstil zu sein. „Four Seasons: The Art of Hospitality“ ist ein Beweis für ihre Vision und eine wertvolle Ergänzung für jede Bibliothek.“

Ignasi Monreal ist ein gefeierter multidisziplinärer Künstler, der in Barcelona geboren wurde und derzeit in London lebt. Er ist bekannt für die Kreation der Gucci-Kampagne Frühjahr/Sommer 2018, der ersten ihrer Art, die vollständig digital gemalt wurde und für die er für den Beazley Designs of the Year Award 2018 nominiert wurde.

„Es ist die Perfektion, die einfach da ist, die man für selbstverständlich hält“, sagt Monreal über seine siebenwöchige Reise zu acht Four Seasons Häusern auf der ganzen Welt. „Wahrer Luxus liegt in den Dingen, die man nicht bemerkt oder sieht. Natürlich habe ich die atemberaubenden Four Seasons Häuser erlebt, aber es war die Wärme der Menschen, verbunden mit den bleibenden Erinnerungen, die sie für ihre Gäste schaffen, die die Kunstwerke in diesem Buch inspirierten – Kunstwerke, die die Kraft der Verbindung mit den Menschen und die Bedeutung jeder persönlichen Geschichte anschaulich darstellen“.

„Als wir Assouline gründeten, war es unser Ziel, luxuriösen Lebensstil und Kultur auf den Seiten einzigartiger, künstlerischer Bücher von höchster Qualität zu zelebrieren“, sagt Prosper Assouline, der Gründer des Assouline Verlages. „Wir arbeiten mit den besten Marken der Welt zusammen, um ihre Geschichten zu erzählen, und so ist Four Seasons die perfekte Ergänzung unserer neuesten Kollektion. Die Geschichte von Four Seasons erzählt von Weltklasse-Reiseerlebnissen, den besten Hotels der Welt und von einem unvergleichlichen Luxus-Service.“

Das 212-seitige Buch enthält ein Vorwort von Pilar Guzmán, viele Jahre eine der führenden Köpfe der Reiseindustrie und ehemalige Chefredakteurin von Conde Nast Traveler. „Four Seasons: The Art of Hospitality“ kann unter https://www.assouline.com/products/four-seasons bestellt werden.

Im Jahr 1960 gegründet, definiert Four Seasons seither die Zukunft der Luxushotellerie mit außergewöhnlichen Innovationen, grenzenlosem Engagement für die höchsten Qualitätsstandards und aufrichtigem wie maßgeschneidertem Service. Mit heute 112 Hotels und Resorts, 39 Wohnimmobilien in 46 Ländern und mehr als 50 Projekten in der Entwicklung, zählt Four Seasons bei Leserumfragen, Gästebewertungen und Auszeichnungen der Reiseindustrie regelmäßig zu den besten Hotels und renommiertesten Marken der Welt. Weitere Informationen finden sich unter fourseasons.com, unter press.fourseasons.com und auf Twitter, unter @FourSeasonsPR.

Firmenkontakt
Four Seasons Hotels & Resorts
Silke Warnke-Rehm
Trautenwolfstraße 3
80802 München
0049 (0) 89 130 121 0
swarnke-rehm@prco.com
https://www.fourseasons.com/

Pressekontakt
PRCO Germany GmbH
Silke Warnke-Rehm
Trautenwolfstraße 3
80802 München
0049 (0) 89 130 121 0
swarnke-rehm@prco.com
https://de.prco.com/

Pressemitteilungen

Von der Kurzdistanz bis zum Ironman: So verbesserst du deine Finisherzeit

Neuerscheinung im Sportwelt Verlag: „TRIATHLON TOTAL – Dein Weg zur neuen Bestzeit“

Von der Kurzdistanz bis zum Ironman: So verbesserst du deine Finisherzeit

„TRIATHLON TOTAL – Dein Weg zur neuen Bestzeit“ von Roy Hinnen

In TRIATHLON TOTAL fasst der Schweizer Triathlon-Coach Roy Hinnen seine Erfahrungen aus mehr als 30 Jahren Triathlonsport in 30 Kapiteln zusammen: Durch seine vielen neuen Ansätze und den klaren Praxisbezug unterscheidet es sich erheblich von der gängigen Mainstreamliteratur und hat mit seiner Swim-, Bike-, Run- und Race-Formel den Zeitgeist voll getroffen – vor allem für Athleten mit wenig Zeit und großen Zielen.

Das Buch TRIATHLON TOTAL, das am 22. Oktober 2018 im Sportwelt Verlag erscheint, richtet sich vor allem an Ausdauersportler, die bereits ein paar Jahre Wettkampferfahrung gesammelt haben und nun ihre persönliche Bestzeit im Triathlon verbessern wollen. Das Buch steht in enger Verbindung mit einem einzigartigen Online-Tool auf der Website von Roy Hinnen, das für eine interaktive Trainingsplanung entsprechend den eigenen Stärken, Schwächen und vor allem Zielen genutzt werden kann. Die Herangehensweise von Roy ist leicht verständlich, ganzheitlich und nachhaltig.

Die dritte überarbeitete und ergänzte Auflage des Triathlon-Ratgebers beinhaltet komplett neue Kapitel, wie beispielsweise die „Die RaceFormel“, „Funktionelles Krafttraining und Beweglichkeit“, „Trainingslager“ sowie sehr persönliche Einblicke in das Leben von Roy Hinnen und einen gratis 14-Wochen-Trainingsplan.

Das Buch:
Roy Hinnen: TRIATHLON TOTAL – Dein Weg zur neuen Bestzeit. 3. überarbeitete und ergänzte Auflage, Münster: Sportwelt Verlag. 464 Seiten, 28,95 Euro, ISBN: 978-3-941297326

Der Autor:
Roy Hinnen zog bereits als 18-Jähriger in die USA, wo er mit Dave Scott und Mark Allen trainierte. Seine Langdistanz-Bestzeit erzielte er 1991 in 8:35 Stunden. 1987 brachte er als Erster den Triathlonlenker nach Europa und entwickelte seine eigenen Triathlon-Fahrräder und Neoprenanzüge. Seit 2002 coacht er Athleten aller Leistungsklassen und betreibt seit 2016 den ersten Schwimmkanal in der Schweiz. Er lebt in Zug und Davos, ist verheiratet und hat einen Sohn.

Der Sportwelt Verlag bietet Bücher aus der Welt des Ausdauersports. Die Themenschwerpunkte liegen vor allem in den Bereichen: Triathlon, Laufen, Ultramarathon, Ultratriathlon, Radsport, Schwimmen, Fitness, Mentaltraining, Ernährung – und vieles andere mehr.

Firmenkontakt
Sportwelt Verlag
Nicole Luzar
Raesfeldstraße 76
48149 Münster
0178 8515158
mail@sportwelt-verlag.de
http://www.sportwelt-verlag.de

Pressekontakt
Sportwelt Verlag
Iris Hadbawnik
Luthmerstraße 14
65934 Frankfurt
069 38995159
iris.hadbawnik@sportwelt-verlag.de
http://www.sportwelt-verlag.de