Tag Archives: Buck

Pressemitteilungen

NDR 2 versteigert Star-Gemälde zugunsten der Flüchtlingshilfe

NDR 2 versteigert Star-Gemälde zugunsten der Flüchtlingshilfe

James Bay zeichnete ein Selbstporträt

Rea Garvey, Charlie Puth, Die Fantastischen Vier, Sarah Connor, James Bay, Johannes Oerding, Silbermond und viele mehr haben für den guten Zweck zum Stift gegriffen und eine „2“ gemalt. Im Rahmen von „Hand in Hand für Norddeutschland“ versteigert NDR 2 jetzt ihre „Kunstwerke“. Der Erlös kommt zu 100 Prozent der Flüchtlingshilfe des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes zugute, dem diesjährigen Partner der NDR Benefizaktion. Von Donnerstag, 3. Dezember, bis Freitag, 11. Dezember, werden live auf NDR 2 täglich mehrere Gemälde versteigert.

In ihrer Radioshow „Ponik & Petersen – Der NDR 2 Morgen“ eröffnen die Moderatoren Holger Ponik und Ilka Petersen zwischen 5 Uhr und 10 Uhr die Auktionen. Weitere Versteigerungen folgen zwischen 10 Uhr und 14 Uhr im „NDR 2 Vormittag“ und zwischen 14 Uhr und 18 Uhr im „NDR 2 Nachmittag“. Dazu kommen die Musik-Specials am Freitag-, Dienstag- und Mittwochabend sowie das „NDR 2 Wochenende“. Unter www.NDR.de/NDR2 sind die Gemälde und der aktuelle Stand der jeweiligen Versteigerung zu sehen. Gebote können per Mail an studio@ndr2.de abgeben werden.

Los geht es am Donnerstag, 3. Dezember, mit den Gemälden von Guido Maria Kretschmer, den Fantastischen Vier, Charly Hübner und Rea Garvey. Einen Tag später können die Zeichnungen von Olly Murs, Eva Padberg, Kelvin Jones und Charlie Puth ersteigert werden. Am Sonnabend, 5. Dezember, kommen die Kunstwerke von Patrick Owomoyela und Guy Sebastian unter den Hammer. Die Gemälde von Nele Neuhaus und Fahri Yardim gehen am Sonntag, 6. Dezember, in die Auktion. Am Montag, 7. Dezember, startet die neue Woche mit den Versteigerungen der Zeichnungen von Jan Josef Liefers, David Garret und Jess Glynne. In den folgenden Tagen versteigert NDR 2 die Kunstwerke von Sarah Connor, Felix Jaehn, Rick Kavanian und Mikky Ekko (Dienstag, 8. Dezember) sowie von Detlev Buck, Matze Knoop, James Bay und Alexa Feser (Mittwoch, 9. Dezember). Die Gemälde von Johannes Oerding, Sasha und Madcon sind am Donnerstag, 10. Dezember, zu haben. Zum großen Finale am Freitag, 11. Dezember, gehen Zeichnungen von sechs Künstlern in die Auktion: von Wotan Wilke Möhring, Silbermond, Michael Mittermeier, Revolverheld, Echosmith und Josef Salvat.

Neben der Versteigerung sendet NDR 2 während des Zeitraums der Benefizaktion täglich mehrere Beiträge über die Situation von Flüchtlingen im Norden und stellt Hilfsprojekte des Paritätischen Wohlfahrtsverbands vor. Eine ausführliche Spezial-Sendung zum Thema sendet NDR 2 am Donnerstag, 10. Dezember, ab 19 Uhr.

Bis einschließlich Freitag, 11. Dezember, rufen alle NDR Programme im Rahmen der Benefizaktion gemeinsam zum Spenden auf. Für die Benefizaktion ist bei der Bank für Sozialwirtschaft ein Spendenkonto eingerichtet (Konto: 637 637 015; BLZ: 251 205 10; IBAN: DE11 2512 0510 0637 6370 15; Empfänger: Der Paritätische Wohlfahrtsverband; Spendenzweck: Hand in Hand 2015). Höhepunkt der NDR Benefizaktion ist der große Spendentag am Freitag, 11. Dezember. Den ganzen Tag über nehmen Prominente, NDR Moderatoren und Mitarbeiter telefonisch Spenden entgegen. Die kostenfreie Spendentelefonnummer von NDR 2 ist 0800 0 637 002.

Kontakt
Medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Straße 96
22301 Hamburg
01634787694
c.kohlhoefer@medienbuero.eu

Pressemitteilungen

Gestricke aus Kohlefaser eröffnen neue Dimensionen für Fahrzeugbau

Buck präsentiert innovative Verbundwerkstoffe auf Composites Messe Stuttgart

Auf der Messe für Verbundwerkstoffe „Composites Europe“ stellt die Buck GmbH & Co. KG vom 27. bis 29. September 2011 ihre innovative Stricktechnologie für Kohle- und Glasfaser vor. Die gestrickten CFK-Textilien sind im Gegensatz zu Geweben leicht drapierbar und bieten eine enorme Tiefziehfähigkeit. Das Verfahren eröffnet vielfältige Einsatzgebiete, beispielsweise in der Automobilbranche.

Buck entwickelte eine Stricktechnologie, mit der sich spröde Fasern wie Kohle, Glas, Aramid und Keramik ohne Spannung verstricken lassen. Anwendungsmöglichkeiten bietet die Technik überall dort, wo zum Beispiel die Tiefziehfähigkeit von textilen Flächen gefragt ist oder eine Stoßdämpfung ohne Splittern des Bauteils.

Besondere Vorteile von CFK-Gestricken
Kohlefasergestricke lassen sich faltenfrei drapieren und passen sich auch komplexen Formen wie 3D-Bauteilen flexibel an, ohne dass Einschnitte und damit Faserunterbrechungen notwendig sind. Werden Thermoplastharze eingesetzt, so lassen sich die Composite-Bauteile aufgrund der Fadenreserve in den Maschen auch nachträglich noch verformen. Die Materialdichte, also der Faservolumenanteil, ist individuell einstellbar. So kann ein Gestrick wahlweise mit geringem Faservolumen und hoher Drapierbarkeit oder mit hoher Materialdichte und geringerer Drapierbarkeit erstellt werden. Durch die quasi multidirektionale Ausrichtung der Fasern nimmt das Gestrick einwirkende Kräfte wie Stöße hervorragend auf und verteilt sie über das gesamte Bauteil. Dieses positive „Crashverhalten“ der äußerst leichten Gestrick-Composites birgt große Chancen für den Einsatz im Fahrzeugbau.

Gewebe werden ergänzt, nicht verdrängt
Im Orthopädie-Bereiche werden thermoplastische Composites der Firma Buck aufgrund ihrer hervorragenden Nachverformbarkeit bereits mit großem Erfolg eingesetzt. Geschäftsführer Alfred Buck betont: „Die von uns entwickelten Kohlefasergestricke sind kein Ersatz für Gewebe- oder Mulitaxial-Composites, sondern vielmehr eine Ergänzung für spezielle Anforderungen, bei denen Flexibilität und Drapierfähigkeit wichtiger sind als hohe Zugbelastungen“.

Innovation als Kernkompetenz
Bei Buck in Bondorf dreht sich alles ums Gestrick. Die wohl einmalige Fertigungstiefe des Unternehmens ermöglicht kundenspezifische Lösungen von der Konstruktion der Strickmaschine, der Werkzeuge und Automatisierungseinrichtungen bis zur Produktion der Teile. Das 1958 in Süddeutschland gegründete Familienunternehmen strickt in erster Linie Edelstahl-Produkte für die Automobilindustrie und beliefert die Orthopädie- und Sportbranche mit technischen Textilien. Buck betreibt Produktionsstandorte in Deutschland und den USA.

Kontakt:

Buck GmbH & Co KG
Michael Niesse, Projektmanagement
Benzstr. 1
71149 Bondorf

Tel. +49 7457 / 9457-20
Fax. +49 7457 /9457-27
E-Mail info@buck-tsp.com
Internet www.buck-tsp.com
Innovation als Kernkompetenz.
Bei Buck in Bondorf dreht sich alles ums Gestrick. Die wohl einmalige Fertigungstiefe des Unternehmens ermöglicht kundenspezifische Lösungen von der Konstruktion der Strickmaschine, der Werkzeuge und Automatisierungseinrichtungen bis zur Produktion der Teile. Das 1958 in Süddeutschland gegründete Familienunternehmen strickt in erster Linie Edelstahl-Produkte für die Automobilindustrie und beliefert die Orthopädie- und Sportbranche mit technischen Textilien. Buck betreibt Produktionsstandorte in Deutschland und den USA. www.buck-tsp.com

Abbildung: Seitenaufprallschutz aus Glasfaser (Copyright: Buck)
Buck GmbH & Co. KG
Niesse
Benzstr. 1
71149 Bondorf
+49 7457 / 9457-20

www.buck-tsp.com
info@buck-tsp.com

Pressekontakt:
Wandelpunkt Text & PR
Peggy Wandel
Im Brett 26
72805 Lichtenstein
buck@wandelpunkt.de
07129407098
http://www.wandelpunkt.de