Tag Archives: Bühne

Pressemitteilungen

Top Redner als Upgrade für diese 10 Anlässe

Top Redner als Upgrade für diese 10 Anlässe

5 Sterne Redner begeistern das Publikum.

Ein guter Redner ist mehr als nur jemand, der 60-90 Minuten etwas Außergewöhnliches erzählt. Ein guter Redner holte jeden Gast dort ab, wo er gerade steht und nimmt ihn mit auf eine unvergessliche, emotionale Reise. Egal ob Führungskräfte, Kunden, Mitarbeiter, Vertriebspartner oder Gäste – Top Redner sorgen dafür, dass ein Event zum besonderen Erlebnis wird und in bester Erinnerung bleibt. In ihren Vorträgen informieren sie -kurzweilig, unterhaltsam und inspirierend zu den verschiedensten Themen.

Die Rednervermittlung „5 Sterne Redner“ bietet solche Upgrade Masters an – erstklassige Referenten aus den unterschiedlichsten Bereichen, die vielseitig als Speaker einsetzbar sind. Die Beratung des Redner-Services erfolgt persönlich, die Abwicklung ist verlässlich und das Ergebnis ein voller emotionaler Erfolg. Alle Redner der Referentenagentur passen ihre Vorträge immer dem Anlass und Publikum entsprechend an – die Art des Vortrags reicht von klassischem Infotainment bis zum temporeichen Show Act. Für folgenden zehn Gelegenheiten ist ein faszinierender Redner eine echte Bereicherung:

Businessfrühstück:
Mit einem Top Redner kann man bei einem Businessfrühstück viel mehr mitnehmen als die ein oder andere Visitenkarte eines neuen
Kontaktes. 5 Sterne Rednerin Monika Scheddin beispielsweise weiß, wie man solche Networking-Veranstaltungen erfolgreich für seine Karriere nutzt und selbst
netzwerkattraktiv wird.

Bilanzpräsentation:
Was meistens sehr trocken, mit einer Aneinanderreihung von Zahlen, über die Bühne geht, wird hier aufgelockert. Die Zukunftsexperten wie Sven Gabor Janszky geben bei „5 Sterne Redner“ beispielsweise einen faszinierenden Ausblick auf die Veränderungen der jeweiligen Branche in den nächsten 10 Jahren. Sie zeigen auf, wie sich das auf die Bilanz auswirken kann.

Einweihung und Eröffnung:
Jeder Neubeginn ist etwas Besonderes. Egal, ob jemand einen neuen Laden eröffnet oder einen neuen Unternehmensstandort einweiht. Mit einem bekannten Referenten gelingt es, jeden Startschuss in der Unternehmensgeschichte zu einem unvergesslichen Ereignis zu machen. 5 Sterne Redner Richard de Hoop beispielsweise vereint Infovortrag und emotionales Gruppenereignis gelungen durch Musik.

Kundenveranstaltung:
Eines der wichtigsten Ziele in vielen Unternehmen ist die Kundenbindung sowie die Neukundengewinnung. Wer aber für genau diese Zielgruppe – Kunden – ein eigenes Event auf die Beine stellt, kann punkten – besonders, wenn er beispielsweise mit einem einmaligen Comedyredner, wie Holger Müller alias Ausbilder Schmidt, für viele Lacher und gute Stimmung sorgt.

Jahrestagung oder Jubiläum:
Ob einmal im Jahr oder zu einem runden Jubiläum – wer sein Unternehmen zu diesem Anlass präsentiert, feiert meist im großen Rahmen und lädt viele unterschiedliche Gäste ein. Damit jeder etwas mitnehmen kann, eignen sich hier besonders allgemeinen Vortragsthemen wie „Motivation“ oder „Kommunikation“. Zum Highlight werden sie aber nur, wenn sie so unterhaltsam und faszinierend präsentiert werden, wie es 5 Sterne Redner tun.

Messe:
Was auf Messen für Besucher üblich ist, ist von Stand zu Stand zu gehen und nicht den Überblick zu verlieren. Um da als Unternehmen die Aufmerksamkeit der Besucher für sich zu gewinnen und Pluspunkte zu sammeln, bietet sich ein Vortrag an. Mit einer außergewöhnlichen Rede werden die Besucher nicht nur an den eigenen Stand gelockt, sondern auch mit einem Rahmenprogramm bereichert.

Mitarbeitermeeting:
Was gibt einem gemeinsamen Treffen von Führungskräften, Managern oder andere Mitarbeitergruppen mehr Kick, als ein Vortrag. Sei es zum Start eines neuen Projektes oder für zwischendurch, Norman Gräters Motivation to go oder die besten Businessstrategien von Stefanie Voss eignet sich bestens um gemeinsam Neues zu lernen und als Team durchzustarten.

Produktvorstellung:
Die Einführung eines neuen Produktes in den Markt, ist immer ein ganz besonderer Moment für ein Unternehmen und will in einem angemessenen Rahmen präsentiert werden. Gerade auch für solche Anlässe ist ein Top Redner die richtige Wahl. Ein gutes Beispiel dafür geben die Keynotes von Apple ab, die inzwischen sogar mit Live-Streams auf der ganzen Welt verfolgt werden.

Tagung und Kongress:
Erfahrene Experten zum Thema der jeweiligen Tagung bzw. des Kongresses gestalten solch typische Businessanlässe interessant und abwechslungsreich. Hier können Unternehmen mit Top Redner zum jeweiligen Themengebiet punkten. Ihre Teilnehmer werden auf den neuesten Stand gebracht und profitieren von erstaunlichem Insiderwissen.

Verbandstreffen:
Zu den Aufgaben eines Verbands- bzw. Vereinsvorstands zählen auch, regelmäßige Treffen für alle Mitglieder zu planen. Solche Events sind ein wunderbarer Anlass, um sich für deren ehrenamtliches Engagement beispielsweise mit einem spannenden Vortrag zu bedanken – und sie vom passenden Redner vielleicht auch gleich für ihre weitere Unterstützung zu motivieren.

Die Rednervermittlung „5 Sterne Redner“ bietet passende Top Redner für jeden Anlass und zu jedem Thema – von „Teambuilding“ und „Führung“ über „Kommunikation“, „Motivation“ und „Innovation“ bis hin zu „Sport“ und „Comedy“. Die renommierte Referentenagentur bietet eine faszinierende Auswahl der besten Redner in ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz. Wer ein Event plant und auf der Suche nach einem erfahrenen Referenten ist, wird hier persönlich und umfassend beraten. Hier finden Suchende Keynote Speaker, die nicht nur jedes Event zum individuellen Highlight upgraden, sondern für einen emotional-nachhaltigen Erfolg sorgen.

5 Sterne Redner ist eine Redneragentur für Top Speaker aus den Bereichen Comedy, Motivation, Sport und Gesundheit, Teambuilding und Führung sowie Zukunftstrends und Innovation.Zum Portfolio gehören bekannte Sportler wie der U21 Fußball Nationaltrainer Stefan Kuntz, Olympiasiegerin Natalie Geisenberger und Schiedsrichter Knut Kircher ebenso wie die Motivationstrainer Nicola Fritze, Hermann Scherer und Extremsportler Norman Bücher. Die Referentenagentur 5 Sterne Redner vermittelt gefragte Redner wie Zukunftsforscher Sven Gabor Janszky und Gedächtnisweltmeister Dr. Boris Nikolai Konrad und prominente Redner wie Top-Manager Thomas M. Stein und Rechtsanwalt Franz Obst. Darüber hinaus betreut und fördert 5 Sterne Redner auch hoffnungsvolle Nachwuchstalente. www.5-sterne-redner.de

Firmenkontakt
5 Sterne Redner
Heinrich Kürzeder
Untere Hauptstraße 5
89407 Dillingen/Donau
09071-77035-0
presse@5-sterne-team.de
http://www.5-sterne-redner.de

Pressekontakt
5 Sterne Team
Kristina Biller
Untere Hauptstraße 5
89407 Dillingen/Donau
09071-77035-0
presse@5-sterne-team.de
http://www.5-sterne-team.de

Film/Fernsehen Kunst/Kultur

TV Moderator Michael Wigge mit neuen Bühnenshows auf Herbsttournee

Michael Wigge ist wieder da

Der TV Moderator bespielt ab Oktober auf seiner Tournee Deutschlands Stadthallen mit seinen Reisevorträgen zu „Ohne Geld ans Ende der Welt“, „Im Tauschrausch um die Welt“ und „Auf dem Tretroller durch Deutschland in 80 Tagen“. Mit seinen Reisechallenges unterhält Wigge seit 10 Jahren sein Publikum mit außergewöhnlichen Aktionen wie dem Hochtauschen vom Apfel zum Haus um die Welt.

Ab Oktober gibt es in regionalen Stadthallen von Laupheim am 17. Oktober, in Coswig am 21. Oktober, am 28. Oktober auf dem Weitsichtreisefestival in Darmstadt und am 11. November mit einem Doppelauftritt in der Urania in Berlin den Anfang seiner Herbst/Winter Tournee. Weitere 20 Auftritte folgen in der Saison.

Michael Wigge wurde durch seine außergewöhnlichen Reisen auf ZDFneo, MTV und ARD-Einsfestival bekannt, und wurde zum Grimmepreis für seine TV Serie „Ohne Geld ans Ende der Welt nominiert.

Wigge bringt in seinen Vorträgen unglaubliche Ratschläge an sein Publikum. Er zeigt, wie er ohne Geld ans Ende der Welt gereist ist. Ebenfalls beschäftigt sich eine Multivision damit, wie er mit dem Tretroller durch Deutschland in 80 Tagen gereist ist. Seine dritte Multivision zeigt den Zuschauern, wie er das schier Unglaubliche geschafft hat: Wigge ist um die Welt durch 14 Länder gereist und hatte als Startkapital nur einen Apfel. Diesen Apfel hat er so geschickt immer wieder eingetauscht, so dass er nach 200 Tagen ein meisterhaftes Ergebnis hatte: Ein Haus auf Hawaii!

In seiner Multivision „Ohne Geld ans Ende der Welt“ geht es nicht weniger spektakulär zu: Wigge reiste 30 000 Kilometer ohne einen Cent in der Tasche, also elf Länder, fünf Klimazonen, 54 Städte und das alles ohne Geld zum Essen, Reisen und Schlafen. Wie kann man so etwas nur schaffen? Wigge fasst es so zusammen: „Ein genauer Strategieplan, Neugierde und Mut sind drei wichtige Eigenschaften, die vieles möglich machen.“

Wigges Background!

So wurde Wigge zu TV Shows von Markus Lanz, Stefan Raab, Joko und Klaas und zur Tonight Show in die USA zu Jay Leno eingeladen, um seine Abenteuer zu präsentieren. Wigges Nachbarin auf dem Interviewsofa der Tonight Show war niemand weniger als Popstar Katy Perry. Zu Zeiten als MTV Reporter im Jahr 2005 wurde Wigge sogar von Angelina Jolie als „Crazy but fantastic man“ bezeichnet. Also, ein Besuch bei einer Wigge Show lohnt sich immer und macht unglaublich viel Spaß! Wenn Sie gerne reisen, lachen und sich über die Welt informieren möchten, bitten wir sie zu den Shows von Michael Wigge im Herbst und Winter zu kommen, um viel Spaß zu haben.

Seine deutsche Rednerseite finden Sie hier  Seine englischen Vorträge finden Sie hier

Presse: Marie Beul, CMW, Wohlegemuthstr, 12437 Berlin

Aktuelle Nachrichten Bücher/Zeitschriften Film/Fernsehen Kunst/Kultur Pressemitteilungen

Rezension: was mach ich wenn ich glücklich bin (Helmfried von Lüttichau)

Das Gedicht „was mach ich wenn ich glücklich bin“ gibt Einblicke, wie der Autor „Helmfried von Lüttichau“ fühlt, denkt und handelt. Fans der Serie „Hubert und Staller“ lernen ihn hier nochmal ganz anders kennen.

 

Die Gedichte des Autors reimen sich zwar nicht und sie sind auch extrem unterschiedlich aber wohl gerade deshalb liefern sie Vorlagen für das eigene Kopfkino.

Helmfried gelingt es mühelos Humor und Melancholie zu vereinen. Er schreibt spitzzüngig, voller Klugheit und Weitsicht, dann wieder zweifelnd.

Sein Buch ist zum Lachen, Weinen, Weitersagen und zum Verschenken.

Kurzweilig zu lesen, empfehlenswert und ermutigend!

 

Buchdaten:

was mach ich wenn ich glücklich bin: Gedichte

Autor: Helmfried von Lüttichau

Herausgeber: Julietta Fix

Illustrator: Anja Nolte

Verlag: Horlemann (12. November 2012)

Gebundene Ausgabe: 144 Seiten

Gebundene Ausgabe: EUR: 14,90

Sprache: Deutsch

ISBN-10: 3942890151

ISBN-13: 978-3942890151

Größe und/oder Gewicht: 15,4 x 1,7 x 21,7 cm

 

Biografie vom Autor:

http://www.helmfriedvonluettichau.com/vita.html

Eine Auswahl von Gedichten von Helmfried von Lüttichau finden Sie auch auf www.fixpoetry.com

 

Diese Presse darf ausschließlich zu informativen, persönlichen und NICHT-kommerziellen Zwecken verwendet werden. Sie dürfen diese Presse ansehen, drucken, kopieren und weitergeben unter folgenden Bedingungen: Die Presse darf nur verwendet werden für den persönlichen, nicht kommerziellen Gebrauch. Die Presse muss bei einer Kopie oder bei einem Teilausschnitt alle rechtlichen Informationen wie das Originaldokument sowie auch das Copyright-Recht „© 2018 Jutta Schütz“ enthalten. Das Werk, einschließlich seiner Teile, ist urheberrechtlich geschützt.

 

Firmeninformation:

Jutta Schütz schreibt Bücher, die anspornen, motivieren und spezielles Insiderwissen liefern. Sie hat bis heute über 90 Bücher geschrieben und an vielen anderen Büchern mitgewirkt. Zudem hilft sie als Mentorin und Coach vielen Neuautoren bei der Veröffentlichung ihrer Bücher. Als Journalistin schreibt Schütz für viele Verlage und Zeitungen. Ihre Themen sind: Gesundheit, Psychologie, Kunst, Literatur, Musik, Film, Bühne, Entertainment. Weitere Informationen zur Autorin und ihren Büchern findet man in den Verlagen, auf ihrer Webseite – sowie im Kultur-Netzwerk.

 

Pressekontakt:

Jutta Schütz

Achenkamp 0

D-33611 Bielefeld

info.schuetz09@googlemail.com

www.jutta-schuetz-autorin.de/

www.die-gruppe-48.net

Aktuelle Nachrichten Bücher/Zeitschriften Kunst/Kultur Veranstaltungen/Events Vereine/Verbände

Funktionsträger der Gruppe 48 (Deutsche Literatur)

„Die Gruppe 48“, bisher eine lose Vereinigung, ist am 28.12.2017 als gemeinnütziger Verein gegründet worden, bis zum Eintrag ins Vereinsregister gilt: „Die Gruppe 48 e.V. in Gr.“

 

Wir haben uns der Förderung guter deutschsprachiger Literatur verschrieben.

Die Gruppe 48 möchte ihr Ziel vor allem durch einen jährlichen Wettbewerb erreichen.

Die Webseiten (Nachname alphabetisch) der Funktionsträger befinden sich auf der Webseite:

http://www.die-gruppe-48.net/Vorstand-und-Gremien/Wir-stellen-uns-vor

 

  • Willie Benzen

Willie Benzen, geb. 1956 in Kiel, Verlagskaufmann, Verleger und heute Reiseleiter. Erste Veröffentlichung ein Gedicht 1964 in der Volkszeitung. zahlreiche Veröffentlichungen in Zeitschriften und Anthologien.

Bitte auf der Webseite weiter lesen.

 

  • Christel Bröer

Christel Bröer, geb. in Schönberg/Holst., wh. in Kiel, Studium für »Moderne deutsche Literatur des 20 Jhdts.«. 2002 übernahm sie die Leitung des Förderverein für zeitgenössische Literatur NordBuch e.V. Sie schreibt u.a. das Vorwort, leitet kreatives Schreiben in einer Schreibwerkstatt. 2017 startet sie das Projekt »Lesesofa« für Autoren- und Buchvorstellung mit TV-Aufzeichnungen im Kultursender Offener Kanal Kiel.

Bitte auf der Webseite weiter lesen.

 

  • Rosemarie Bühler (Rohna Buehler)

Rosemarie Bühler, geb. in Köln, Studium der Kunsterziehung und Pädagogik Univ. Köln. Bis 1982 im Schuldienst (Kunst), seither selbstständig als Designerin und Textilkünstlerin. 1986 bis 1995 eigenes Galerie-Geschäft in der KÖ Galerie Düsseldorf.

Bitte auf der Webseite weiter lesen.

 

  • Dr. phil. Hannelore Furch

Dr. phil. Hannelore Furch, geboren in Gifhorn, lebte später in Unterlüß b. Celle. Dort bekleidete sie ein politisches Mandat und war 1. Vorsitzende eines Ortsrings im Deutschen Frauenring e.V. (DFR).

Bitte auf der Webseite weiter lesen.

 

  • Dr. Marina Linares

Dr. Marina Linares Daten folgen in Kürze!

Bitte auf der Webseite weiter lesen.

 

  • Dr. Uta Oberkampf (Uta Harst)

Dr. Uta Oberkampf, geb. Harst, geb. 1946 in Wurzen / Sachsen, Aufgewachsen in Aachen. Dort Schulbesuch und Studium, (Germanistik und Philosophie), Seit 2010 Mitglied der GEDOK Bonn.

Bitte auf der Webseite weiter lesen.

 

  • Dr. Heiger Ostertag

Dr. Heiger Ostertag (M.A.) studierte nach einer Offizierslaufbahn Literaturwissenschaft, Geschichte und Nordgermanische Philologie. Seit Ende der 80er Jahren ist er als Autor, Historiker und Germanist in Forschung und Bildung sowie als Lektor im Verlagswesen tätig.

Bitte auf der Webseite weiter lesen.

 

  • Dr. des. Friederike Römhild

Dr. des. Friederike Römhild, geb. 1983 in Siegen, Magisterstudium der Neueren deutschen Literaturwissenschaft, Linguistik & Kunst an der Universität Paderborn, aktiv als Malerin und Autorin, Mitarbeiterin bei Buchprojekten für Schule & Wissenschaft.

Bitte auf der Webseite weiter lesen.

 

  • Jutta Elisabeth Schütz

Jutta Schütz wurde im Saarland (Lebach) geboren. Ihre Berufsbereiche sind: Buchautorin, Journalistin, Allgemeine Psychologie, Dozentin (bei der VHS), Mentorin. Zudem hilft sie als Mentorin und Coach vielen Neuautoren bei der Veröffentlichung ihrer Bücher.

Bitte auf der Webseite weiter lesen.

 

  • Hans Vastag

Hans Vastag, geboren am 05.03.1953 in Hatzfeld/Banat in Rumänien (Staatsangehörigkeit: deutsch). 1980 – 1989 Lehrer für Deutsch und Englisch als Fremdsprache /stellvertretender Schulleiter am Wirtschaftsgymnasium Turnu-Severin. 1989 – 1990 Redakteur NBZ.

Bitte auf der Webseite weiter lesen.

 

Die Gruppe 48 lädt Verlage, Presse, Rundfunk, Fernsehen und ähnliche Institutionen zu den Lesungen ein. Ziel ist es, Vertreter aus deren Reihen als Mitglieder, Freunde oder Förderer der Gruppe 48 zu gewinnen, damit sie sich im bundesdeutschen Literaturbetrieb etablieren kann.

 

Jede Art der Unterstützung durch Sie ist uns willkommen. Schauen Sie dazu auch auf unsere Seite: http://www.die-gruppe-48.net/Mitglied-werden

 

Diese Presse darf ausschließlich zu informativen, persönlichen und NICHT-kommerziellen Zwecken verwendet werden. Sie dürfen diese Presse ansehen, drucken, kopieren und weitergeben unter folgenden Bedingungen: Die Presse darf nur verwendet werden für den persönlichen, nicht kommerziellen Gebrauch. Die Presse muss bei einer Kopie oder bei einem Teilausschnitt alle rechtlichen Informationen wie das Originaldokument sowie auch das Copyright-Recht „© 2017 Jutta Schütz“ enthalten. Das Werk, einschließlich seiner Teile, ist urheberrechtlich geschützt.

 

Firmeninformation:

Jutta Schütz schreibt Bücher, die anspornen, motivieren und spezielles Insiderwissen liefern. Die Autorin hat bis heute über 75 Bücher geschrieben und an vielen anderen Büchern mitgewirkt. Zudem hilft sie als Mentorin und Coach Neuautoren bei der Veröffentlichung ihrer Bücher und ist in der „Die Gruppe 48 (Deutschsprachige Schriftsteller und Literaturkenner)“ Mitglied und Funktionsträger. Als Journalistin schreibt Schütz für Verlage und Zeitungen. Ihre Themen sind: Gesundheit, Psychologie, Kunst, Literatur, Musik, Film, Bühne, Entertainment. Weitere Informationen zur Autorin und ihren Büchern findet man in den Verlagen, auf ihrer Webseite – sowie im Kultur-Netzwerk.

 

Pressekontakt:

Jutta Schütz

Achenkamp 0

D-33611 Bielefeld

info.schuetz09@googlemail.com

www.jutta-schuetz-autorin.de/

www.die-gruppe-48.net

Pressemitteilungen

Hermann Scherer stellt Weltrekord auf: 54 Redner an einem Abend auf einer Bühne!

Fast fünf Stunden geballte Motivation, Inspiration und Input beim 1. Internationalen Speaker Slam in München

Hermann Scherer stellt Weltrekord auf: 54 Redner an einem Abend auf einer Bühne!

Hermann Scherer, die Jury & die glücklichen Gewinner des 1. Internationalen Speaker Slams in München

(Mastershausen/München) Was für ein Inspirationsfeuerwerk: Am vergangenen Freitagabend fand nach Frankfurt, Wien und New York der 1. Internationale Speaker Slam in München statt. Sage und schreibe 54 Redner stellten sich der Herausforderung und präsentierten im Hilton Hotel München-Flughafen vor über 200 Gästen ihr rednerisches Talent. So viele Redner an einem Abend gab es noch bei keinem Speaker Slam: Hermann Scherer sicherte sich damit am 2. Februar den Weltrekord.

Langeweile konnte definitiv nicht aufkommen: Beim 1. Internationalen Speaker Slam in München tickte gnadenlos die Uhr. Jeder Redner hatte genau fünf Minuten Zeit, um das Publikum mit einem eigens konzipierten Vortrag für sich zu gewinnen. Infolgedessen bot sich den Zuschauern ein spannender und vor allem abwechslungsreicher Vortragswettbewerb. Slam as slam can! Für die insgesamt achtköpfige Jury, unter anderem bestehend aus Jörg Rositzke (Chefredakteur „Hamburg 1“), Nicole Schlösser (Manager New Business der Lufthansa Group), Martina Kapral (Redneragentur PotentialAG) sowie Prof. Frank Serr (Frank Serr Showservice International) stand schnell fest: Eigentlich hätten alle Teilnehmer für ihren Mut, unter derart erschwerten Bedingungen auf die Bühne zu gehen, eine Auszeichnung verdient. Doch es kann nur einen geben – oder in diesem Falle drei. Den Gesamtsieg sicherte sich Ernst Crameri, ebenfalls für ihre Auftritte ausgezeichnet wurden Nele Kreyßig und Bernd Wenske.

Nele Kreyßig überzeugte mit einem Ausschnitt aus ihrem Vortrag „Erfolgreich Anders: Der Generationen-Mix macht“s!“, Ernst Crameri hingegen nahm die Zuhörer mit in seine Schweizer Heimat und die Berge. Seine Botschaft richtete sich gleichermaßen an das Publikum wie auch seine Rednerkollegen: Wer es bis an die Spitze schaffen will, muss Durchhaltevermögen beweisen – gerade, weil es vor jedem Anstieg oft ein Tal der Tränen zu durchschreiten gilt. Kaum zu glauben, aber Gesamtsieger Bernd Wenske hielt in München tatsächlich seine erste öffentliche Rede. Und bewies nebenbei noch souverän, dass Krücken kein Hindernis für eine berührende Performance darstellen müssen. Er bewegte Publikum und Jury mit einem Vortrag zu seinem Herzensthema, dem gemeinsamen Kampf gegen Landminen.

Initiator Hermann Scherer freute sich über den gelungenen Abend, stellte jedoch direkt klar: „Der Rekord wird nicht lange Bestand haben. Bereits nächsten Monat werden wir mit 55 Rednern eine neue Bestmarke setzen!“ Die nächsten beiden Internationalen Speaker Slams werden ebenfalls in München stattfinden, und zwar am 15. und 16. März im Holiday Inn München Zentrum.

Weitere Informationen zur Veranstaltung sowie die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier: www.speaker-slam.com

Hermann Scherer ist Autor, Business-Experte und Top-Speaker. Über 3.000 Vorträge vor rund einer Million Menschen in über 3.000 Unternehmen in 30 Ländern, 50 Bücher in 18 Sprachen, Forschung und Lehre an mehreren europäischen Universitäten, über 30 erfolgreiche Firmengründungen die meist zur Marktführerschaft führten, eine anhaltende Beratertätigkeit, immer neue Impulse und Inspiration für Welt und Wirtschaft – das ist Hermann Scherer: Er reflektiert, denkt quer sowie geradeaus, polarisiert, stellt in Frage, provoziert. Er „zählt zu den Besten seines Faches“ (Süddeutsche Zeitung). www.hermanscherer.com

Firmenkontakt
Hermann Scherer Deutschland
Hermann Scherer
Johann-Steffen-Str. 1
56869 Mastershausen
49 6545 95 99 000
info@hermannscherer.com
http://www.hermannscherer.com

Pressekontakt
PS:PR Agentur für Public Relations GmbH
Laura Krüppel
Grimmelshausenstraße 25
50996 Köln
0221-7788980
office@pspr.de
http://www.pspr.de

Pressemitteilungen

1. Internationaler Speaker Slam München: Hermann Scherer plant Weltrekord

Über 50 Auftritte in fünf Stunden: Top-Speaker gibt Rednertalenten eine Bühne

1. Internationaler Speaker Slam München: Hermann Scherer plant Weltrekord

Teilnehmer des Speaker Slams Wien 2017

(Mastershausen/München) Neue Redner braucht das Land! Deswegen findet nach Frankfurt, Wien und New York jetzt der 1. Internationale Speaker Slam in München statt. Das von Speaker-Ikone Hermann Scherer ins Leben gerufene Event wartet mit interessanten Persönlichkeiten, talentierten Nachwuchs-Speakern und spannenden Themen auf, die alle Bereiche des Lebens abdecken. Scherers erklärtes Ziel: Am 2. Februar im Hilton Hotel München-Flughafen mit insgesamt 53 teilnehmenden Rednern den weltweit größten Speaker Slam zu veranstalten und damit einen neuen Weltrekord aufzustellen.

Poetry Slams sind inzwischen bekannt – doch was ist eigentlich ein Speaker Slam? Wortwörtlich übersetzt handelt es sich um einen „Rednerwettstreit“: Die Zuschauer erwartet ein spannender und abwechslungsreicher Vortragswettbewerb, bei dem die Teilnehmer ihr Herzensthema in eigens konzipierte Vorträgen innerhalb von nur fünf Minuten präsentieren. Fünf Minuten können auf der Bühne eine lange Zeit sein. Und Zeit genug, um einen guten Eindruck von den Fähigkeiten als Speaker zu vermitteln. Wer weiß zu überzeugen und Jury wie Publikum in der kurzen Zeit zu begeistern – wer verhaspelt sich oder verliert den roten Faden? Start des Speaker Slams ist um 17:30 Uhr, dann geht es fünf Stunden lang Schlag auf Schlag: Ohne Pause werden insgesamt 53 Redner nacheinander auf der Bühne ihr Können unter Beweis stellen. Slam as slam can!

Die Jury, bestehend aus Jörg Rositzke (Chefredakteur „Hamburg 1“), Nicole Schlösser (Manager New Business der Lufthansa Group), Martina Kapral (Redneragentur PotentialAG) sowie Prof. Frank Serr (Frank Serr Showservice International) werden anschließend den Gewinner ermitteln und prämieren. Gute Nerven werden belohnt: Den Siegern winkt eine Ausbildung bei der Scherer Academy in New York, ein Preis der Lufthansa, der Speaker-Slam Award und mit dem richtigen Thema auch noch ein Managementvertag einer Redneragentur. Initiator Hermann Scherer blickt gespannt auf das nahende Event: „Wir haben Sehnsucht nach neuen Rednern und Deutschland sucht den Super-Redner. Es hat noch nie einen Speaker Slam mit so vielen Rednern gegeben! Natürlich erfordert der Rekordversuch ein straffes Programm. Organisatorisch ist es eine echte Herausforderung, 53 Auftritte genau zu timen. Die Zuschauer werden ein Feuerwerk an Impulsen erleben, soviel ist sicher!“

Weitere Informationen zur Veranstaltung sowie die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier.

Hermann Scherer ist Autor, Business-Experte und Top-Speaker. Über 3.000 Vorträge vor rund einer Million Menschen in über 3.000 Unternehmen in 30 Ländern, 50 Bücher in 18 Sprachen, Forschung und Lehre an mehreren europäischen Universitäten, über 30 erfolgreiche Firmengründungen die meist zur Marktführerschaft führten, eine anhaltende Beratertätigkeit, immer neue Impulse und Inspiration für Welt und Wirtschaft – das ist Hermann Scherer: Er reflektiert, denkt quer sowie geradeaus, polarisiert, stellt in Frage, provoziert. Er „zählt zu den Besten seines Faches“ (Süddeutsche Zeitung). www.hermanscherer.com

Firmenkontakt
Hermann Scherer Deutschland
Hermann Scherer
Johann-Steffen-Str. 1
56869 Mastershausen
49 6545 95 99 000
info@hermannscherer.com
http://www.hermannscherer.com

Pressekontakt
PS:PR Agentur für Public Relations GmbH
Laura Krüppel
Grimmelshausenstraße 25
50996 Köln
0221-7788980
office@pspr.de
http://www.pspr.de

Aktuelle Nachrichten

Geschenkideen von Hannelore Furch

Weihnachten ist schon in greifbare Nähe gerückt und es wird Zeit, sich über Geschenke Gedanken zu machen. Bücher sind sehr praktisch, spannend und unterhaltsam. Sie sind schnell gekauft und auch einfach verschickt und nehmen nicht viel Platz ein.

 

Stimmungsvolle, unterhaltende und anrührende Geschichten und Gedichte finden Sie auf der Webseite von Hannelore Furch:

http://www.hannelore-furch.de/

Bild: © 2017 Dr. phil. Hannelore Furch 2014. © Renate Forst, Fotografenmeisterin

 

Dr. phil. Hannelore Furch, geboren in Gifhorn, lebte später in Unterlüß b. Celle.

Dort bekleidete sie ein politisches Mandat und war 1. Vorsitzende eines Ortsrings im Deutschen Frauenring e.V. (DFR).

Den Lehrstoff der auch in ihrem Ortsring durchgeführten DFR-Seminare Neuer Start ab 35 (beruflicher Wiedereinstieg und Weiterbildung für Frauen nach der Familienphase) nutzte sie später für sich selbst.

Sie zog mit ihrer Familie nach Rösrath, holte am Abendgymnasium Köln das Abitur nach, war Mitglied der Studentenvertretung und studierte an der Universität zu Köln Germanistik, Fachrichtung Literaturwissenschaft, Spezialgebiet Narratologie, und promovierte dort mit einer erzähltechnischen Arbeit zu Werken Günter Grass‘.

Heute schreibt sie überwiegend Prosa und Lyrik.

Ihre Prosawerke beschäftigen sich u.a. mit zeitgeschichtlichen Themen wie:

  • deutsch-polnische Annäherung (Die Pommernfalle, Roman, 2014)
  • Heimkehr aus russischer Kriegsgefangenschaft (Stalingrad 3000 km, Roman, 2015).

In der Lyrik bedient sie moderne und tradierte Formen.

 

Außerdem ist Dr. phil. Hannelore Furch Mitglied der Literaten-Vereinigung „Die Gruppe 48“.

Diese Gruppe hat sich der Förderung guter deutscher Literatur verschrieben. Sie wurde am 13. Februar 2016 gegründet und sieht sich als Nachfolge der legendären Gruppe 47.

Leitung der Literaten-Vereinigung Die Gruppe 48

Dr. phil. Hannelore Furch

In den Lachen 3

51503 Rösrath

Tel. 02205 4656

mail: hannelore.furch@t-online.de

 

  • Weitere Infos finden Sie auf den Webseiten:

http://www.hannelore-furch.de

http://www.die-gruppe-48.net

Vita-Text: © 2017 Dr. phil. Hannelore Furch

 

Diese Presse darf ausschließlich zu informativen, persönlichen und NICHT-kommerziellen Zwecken verwendet werden. Sie dürfen diese Presse ansehen, drucken, kopieren und weitergeben unter folgenden Bedingungen: Die Presse darf nur verwendet werden für den persönlichen, nicht kommerziellen Gebrauch. Die Presse muss bei einer Kopie oder bei einem Teilausschnitt alle rechtlichen Informationen wie das Originaldokument sowie auch das Copyright-Recht „© 2017 Jutta Schütz“ enthalten. Das Werk, einschließlich seiner Teile, ist urheberrechtlich geschützt.

 

Firmeninformation:

Jutta Schütz schreibt Bücher, die anspornen, motivieren und spezielles Insiderwissen liefern. Die Autorin hat bis heute über 75 Bücher geschrieben und an vielen anderen Büchern mitgewirkt. Zudem hilft sie als Mentorin und Coach Neuautoren bei der Veröffentlichung ihrer Bücher und ist in der „Die Gruppe 48 (Deutschsprachige Schriftsteller und Literaturkenner)“ Mitglied und Funktionsträger. Als Journalistin schreibt Schütz für Verlage und Zeitungen. Ihre Themen sind: Gesundheit, Psychologie, Kunst, Literatur, Musik, Film, Bühne, Entertainment. Weitere Informationen zur Autorin und ihren Büchern findet man in den Verlagen, auf ihrer Webseite – sowie im Kultur-Netzwerk.

 

Pressekontakt:

Jutta Schütz

Achenkamp 0

D-33611 Bielefeld

info.schuetz09@googlemail.com

www.jutta-schuetz-autorin.de/

www.die-gruppe-48.net

Aktuelle Nachrichten Pressemitteilungen

Dr. Hannelore Furch und die Gruppe 48

Shakespeare, Goethe, Dostojewski – jeder kennt diese Namen und verbindet mit ihnen große Literatur und es hat noch nie geschadet, gute Bücher zu lesen.

Bücher leben in erster Linie von ihrem Inhalt. Aber was macht ein gutes Buch aus?

 

Ein Buch muss sich anfassen lassen, denn das Betasten eines Buches ist ohne Frage ein sinnliches Erlebnis – und ein gutes Buch ist es dann, wenn sich bei jeder erneuten Lektüre immer noch neue Aspekte eröffnen – dazu gehört der Plot ebenso wie die Sprache. Natürlich sind Themen ähnlich, schließlich können Autoren nicht bei jedem Buch das Rad neu erfinden, aber ein gutes Buch hat immer irgendetwas ganz Besonderes – seien es schöne Beschreibungen, Sprachwitz, besondere Charaktere, o.ä.

Es liegt sicherlich im Auge des Betrachters, ob ein Buch nun gut oder schlecht ist.

Ein Buch, das schön geschrieben ist, dessen Geschichte vielleicht nicht so sehr mitreißt, wird der Leser dennoch bis zur letzten Seite lesen.

Ein wirklich gutes Buch ist jedoch eines, in dem beides ineinander greift, in dem man sowohl in die Sprache als auch in die Geschichte eintauchen kann, eines, auf das man sich schon wieder freut, wenn man das Lesezeichen zwischen die Seiten legt und den Buchdeckel schließt.

Ein gutes Buch wirkt noch lange nach.

Das perfekte Buch für eine lange Bahnfahrt ist sicherlich ein anderes als jenes, das wunderbar zu einer ruhigen Stunde mit einem Gläschen Rotwein passt.

Eines gilt jedoch generell: Ein gutes Buch lässt den Leser niemals unberührt zurück.

 

Auf der Webseite der „Deutschsprachige Schriftsteller und Literaturkenner“ erfahren Sie, was es mit der Literaten-Vereinigung auf sich hat und an welche Gruppe sie anknüpft. Quelle: www.die-gruppe-48.net/Begruessung

Die „Gruppe 48“ hat sich der Förderung guter deutscher Literatur verschrieben.

Gegründet wurde sie am 13. Februar 2016 und sieht sich als Nachfolge der legendären Gruppe

Die Gruppe 48 möchte „als lose Vereinigung“ ihr Ziel vor allem durch einen jährlichen Wettbewerb erreichen.

Die Webseiten (Nachname alphabetisch) der Funktionsträger befinden sich auf der Webseite:

http://www.die-gruppe-48.net/Funktionstraeger/Wir-stellen-uns-vor

 

  • Rosemarie Bühler (Rohna Buehler)

Geb. in Köln * Studium der Kunsterziehung und Pädagogik Univ. Köln * Bis 1982 im Schuldienst (Kunst) * Seither selbstständig als Designerin und Textilkünstlerin * Ausstellungen, Modeschauen und Teilnahme an internationalen Messen in Deutschland, Europa und Übersee * 1986 bis 1995 eigenes Galerie-Geschäft in der KÖ Galerie Düsseldorf *Veröffentlichungen in Fachbüchern der Galerie Smend und des Falken-Verlags *Arbeiten in öffentlichem Besitz * Schreibtätigkeit seit 2006… Bitte auf der Webseite weiter lesen.

 

  • Dr. Hannelore Furch

Dr. phil. Hannelore Furch, geboren in Gifhorn, lebte später in Unterlüß b. Celle. Dort bekleidete sie ein politisches Mandat und war 1. Vorsitzende eines Ortsrings im Deutschen Frauenring e.V. (DFR)… Bitte auf der Webseite weiter lesen.

 

  • Marion Lenden-Boos

Marion Lenden-Boos lebt und arbeitet mit ihrem Mann in Troisdorf (Rhld.) Zwei Kinder sind erwachsen. Seit 2012 hat sie vier Theaterstücke geschrieben… Bitte auf der Webseite weiter lesen.

 

  • Jan Michaelis

Jan Michaelis Vita: Geboren 1968 in Heilbronn, 1990-1992 Buchhändlerlehre in Heilbronn, 2011 1. Platz der deutschsprachigen Beiträge beim Literaturpreis Recovery Geschichte… Bitte auf der Webseite weiter lesen.

 

  • Dr. Uta Oberkampf (Uta Harst)

Dr. Uta Oberkampf, geb. Harst, Geb. 1946 in Wurzen / Sachsen, Aufgewachsen in Aachen. Dort Schulbesuch und Studium, (Germanistik und Philosophie), Seit 2010 Mitglied der GEDOK Bonn… Bitte auf der Webseite weiter lesen.

 

  • Dr. Heiger Ostertag

Dr. Heiger Ostertag (M.A.) studierte nach einer Offizierslaufbahn Literaturwissenschaft, Geschichte und Nordgermanische Philologie. Seit Ende der 80er Jahren ist er als Autor, Historiker und Germanist in Forschung und Bildung sowie als Lektor im Verlagswesen tätig… Bitte auf der Webseite weiter lesen.

 

  • Friederike Römhild

Geb. 1983 in Siegen, Magisterstudium der Neueren deutschen Literaturwissenschaft, Linguistik & Kunst an der Universität Paderborn, aktiv als Malerin und Autorin, Mitarbeiterin bei Buchprojekten für Schule & Wissenschaft… Bitte auf der Webseite weiter lesen.

 

  • Jutta Elisabeth Schütz

Jutta Schütz wurde im Saarland (Lebach) geboren. Ihre Berufsbereiche sind: Buchautorin, Journalistin, Allgemeine Psychologie, Dozentin (bei der VHS), Mentorin. Zudem hilft sie als Mentorin und Coach vielen Neuautoren bei der Veröffentlichung ihrer Bücher… Bitte auf der Webseite weiter lesen.

 

Diese Presse darf ausschließlich zu informativen, persönlichen und NICHT-kommerziellen Zwecken verwendet werden. Sie dürfen diese Presse ansehen, drucken, kopieren und weitergeben unter folgenden Bedingungen: Die Presse darf nur verwendet werden für den persönlichen, nicht kommerziellen Gebrauch. Die Presse muss bei einer Kopie oder bei einem Teilausschnitt alle rechtlichen Informationen wie das Originaldokument sowie auch das Copyright-Recht „© 2017 Jutta Schütz“ enthalten. Das Werk, einschließlich seiner Teile, ist urheberrechtlich geschützt.

 

Firmeninformation:

Jutta Schütz schreibt Bücher, die anspornen, motivieren und spezielles Insiderwissen liefern. Die Autorin hat bis heute über 75 Bücher geschrieben und an vielen anderen Büchern mitgewirkt. Zudem hilft sie als Mentorin und Coach Neuautoren bei der Veröffentlichung ihrer Bücher und ist in der „Die Gruppe 48 (Deutschsprachige Schriftsteller und Literaturkenner)“ Mitglied und Funktionsträger. Als Journalistin schreibt Schütz für Verlage und Zeitungen. Ihre Themen sind: Gesundheit, Psychologie, Kunst, Literatur, Musik, Film, Bühne, Entertainment. Weitere Informationen zur Autorin und ihren Büchern findet man in den Verlagen, auf ihrer Webseite – sowie im Kultur-Netzwerk.

 

Pressekontakt:

Jutta Schütz

Achenkamp 0

D-33611 Bielefeld

info.schuetz09@googlemail.com

www.jutta-schuetz-autorin.de/

www.die-gruppe-48.net

Aktuelle Nachrichten Bücher/Zeitschriften Kunst/Kultur Veranstaltungen/Events

Im Foyer des Hotels Handelshof: 52. MÜLHEIMER LESEBÜHNE

Am 03. November 2017 von 19.00 Uhr bis 22.00 Uhr findet im Hotel und Restaurant Handelshof, Friedrichstrasse 15-19, 45468 Mülheim an der Ruhr, die 52. Mühlheimer Lesebühne statt. Der Eintritt ist frei.

 

Manfred Wrobel, Gründer der internationalen Autoren- und Künstlerplattform begrüßt die Gäste, die Moderation übernimmt Peter Roßkothen.

 

Brigitte Lamberts aus Düsseldorf, Kunsthistorikerin, PR-Beraterin und Redakteurin macht den Anfang und wird aus ihren Düsseldorfer-Krimis lesen.

 

Mit dabei sind noch:

Autor Bruno Woda (Kurzgeschichten und Romane).

Das Gitarren-Quartett Rheinsaiten (begeistert zwischen den Lesungen mit klassischer Musik): Nicola Stock, Niklas Halm, Daniel März und Luke Pan.

Die Solinger Autorenrunde (wurde von Martina Hörle 2014 gegründet): M. Hörle, B. Kunisch, K. Ganahl, A. Erdmann, K.J. Butterfield, Chr. Trunk und S. Grünwald.

 

Es folgt die Verlosung, bei der man Bücher, CDs und kleine Kunstwerke gewinnen kann.

 

Autorin Bettina Münster aus Ratingen hat ihre schriftstellerische Karriere bereits mit 13 Jahren begonnen. Dabei hat sie mehrere Romane und auch ein Lyrikbuch veröffentlicht.

Nach ihren ersten Veröffentlichungen im Selfpublishing trat die Autorin Anfang 2015 dem Freien Deutschen Autorenverband NRW bei. 2016 erschien ihr aktuelles Buch „Der Fluch der Sirene“.

 

Daniel Ableev, wurde 1981 im russischen Nowosibirsk geboren und ist Autor, Komponist (Freuynde + Gaesdte) und freier Mitarbeiter beim Metal-Magazin „Legacy“. Er studierte Komparatistik und Anglistik/Amerikanistik.

Ableev erhielt 2013 den Sonderpreis beim 15. Irseer Pegasus für „Über die Selectronik“. Sein Theaterstück „D´Arquette“ wurde 2011 beim Kinder- und Jugendtheaterfestival „KAAS & KAPPES“ prämiert und beim 9. Marburger Kurzdramenfestival uraufgeführt.

 

Juckel Henke ist Autor, Kabarettist und Journalist. Er gründete 1981 das Bochumer Kabarett „Company“. 2007 erschien sein erster Krimi „Frauen, die nach Schinken stinken“, der unter anderem in der WDR Comedysendung. 2011 folgte der Wessi-Ossi-Ösi-Roman „Beate hatte ein Überbein – und sie tanzte den Langsamen Walzer zu schnell“.

 

Dagmar Schenda wurde 1952 in Mülheim an der Ruhr geboren und lebt immer noch dort. Nach einem zweijährigen Fernstudium in Belletristik schreibt sie als freie Autorin.

Sie veröffentlichte eine Vampirtrilogie, zwei Bücher mit Kurzgeschichten sowie Lyrik und wirkte bei verschiedenen Anthologien mit.

Bei der Vorstellung ihrer Werke schlüpft sie gerne in die Rolle einer Vampirin oder zur Story passenden Protagonistin.

Schenda ist Mitglied bei verschiedenen Autorengruppen, unter anderem dem Freien Deutschen Autorenverband, NRW.

 

Folgende Künstler werden am 03.11.2017 ausstellen:

Heltu Besgen (Morsbach-Steimelhagen)
Rolf Blessing (Mülheim an der Ruhr)
Wulf Golz (Mülheim an der Ruhr)
Evelyn Goßmann (Mülheim an der Ruhr)
Gabriele Pluskota (Mülheim an der Ruhr)
Christiane Rühmann (Burscheid)
Dagmar Schenda (Mülheim an der Ruhr)
Peter Tigges (Morsbach-Steimelhagen)
Manfred Wrobel (Mülheim an der Ruhr)

 

Infos über „Die Mülheimer Lesebühne:

Die „Mülheimer Lesebühne“ entstand Anfang 2009 durch Ideen von:

Frau Anna Ladage: http://www.handelshof-hotel.de/

Autorin Sabine Fenner: https://www.sabine-fenner.com/

sowie dem Autor und Gründer der internationalen Autoren- und Künstler Plattform

Manfred Wrobel: https://autorenplattformmanfredwrobel.jimdo.com/

 

Jeden 1. Freitag eines ungeraden Monats lesen Autoren im Foyer des „Hotels Handelshof“, Friedrichstr. 15 – 19, 45468 Mülheim a. d. Ruhr aus ihren Werken.

Regelmäßig werden Gastautoren eingeladen und zwischen den Beiträgen gibt es musikalische Impressionen. Der Eintritt ist frei!

 

Anfragen richten Sie bitte an:

https://muelheimer-lesebuehne.jimdo.com/

mannifocus@aol.com

 

Diese Presse darf ausschließlich zu informativen, persönlichen und NICHT-kommerziellen Zwecken verwendet werden. Sie dürfen diese Presse ansehen, drucken, kopieren und weitergeben unter folgenden Bedingungen: Die Presse darf nur verwendet werden für den persönlichen, nicht kommerziellen Gebrauch. Die Presse muss bei einer Kopie oder bei einem Teilausschnitt alle rechtlichen Informationen wie das Originaldokument sowie auch das Copyright-Recht „© 2017 Jutta Schütz“ enthalten. Das Werk, einschließlich seiner Teile, ist urheberrechtlich geschützt.

 

Firmeninformation:

Jutta Schütz schreibt Bücher, die anspornen, motivieren und spezielles Insiderwissen liefern. Die Autorin hat bis heute über 75 Bücher geschrieben und an vielen anderen Büchern mitgewirkt. Zudem hilft sie als Mentorin und Coach Neuautoren bei der Veröffentlichung ihrer Bücher und ist in der „Die Gruppe 48 (Deutschsprachige Schriftsteller und Literaturkenner)“ Mitglied und Funktionsträger. Als Journalistin schreibt Schütz für Verlage und Zeitungen. Ihre Themen sind: Gesundheit, Psychologie, Kunst, Literatur, Musik, Film, Bühne, Entertainment. Weitere Informationen zur Autorin und ihren Büchern findet man in den Verlagen, auf ihrer Webseite – sowie im Kultur-Netzwerk.

 

Pressekontakt:

Jutta Schütz

Achenkamp 0

D-33611 Bielefeld

info.schuetz09@googlemail.com

www.jutta-schuetz-autorin.de/

www.die-gruppe-48.net

Aktuelle Nachrichten Bücher/Zeitschriften Freizeit/Hobby Kunst/Kultur Veranstaltungen/Events Vereine/Verbände

Literaturwettbewerb der Gruppe 48

Am Sonntag, 10. September 2017 fand im Werkstattgebäude von Schloss Eulenbroich in Rösrath der erste mit Preisen dotierte Literaturwettbewerb der Gruppe 48 statt. Die „Dr. Jürgen Rembold Stiftung“ spendete das Preisgeld von jeweils 1000 Euro für die beiden Gewinnerinnen „Tina Drenkelfort und Regine Böge“ in den Sparten Lyrik und Prosa.

 

Die Jury hatte in einem anonymisierten Verfahren aus 520 gültigen Einsendungen sechs Texte ausgewählt, drei in der Kategorie Lyrik und drei Prosastücke.

 

Es wurden zwei Siegerinnen gekürt:

  • Tina Drenkelfort gewann den Preis in der Rubrik Prosa und
  • Regine Böge konnte sich in der Lyrik durchsetzen.

 

Die „Gruppe 48“ hat sich der Förderung guter deutscher Literatur verschrieben.

Gegründet wurde sie am 13. Februar 2016 und sieht sich in loser Nachfolge der legendären Gruppe 47, an dessen Konzept sie sich orientiert.

Sie möchte ihr Ziel vor allem durch einen jährlichen Wettbewerb erreichen.

http://www.die-gruppe-48.net

http://www.die-gruppe-48.net/aktueller-Wettbewerb

 

Porträt von Dr. Jürgen Rembold in der Zeitschrift rösrath erleben erschienen:

http://www.bauer-thoeming.de/roesratherleben/artikel/560/

 

Foto © 2017 Thorsten Matz, Kiel. Foto von li.: Silke Porath, Karin Posth, Tina Drenkelfort (Preisträgerin Prosa), Dr. Jürgen Rembold, Regine Böge (Preisträgerin Lyrik), Susanne Matz, Angelica Seithe.

 

Diese Presse darf ausschließlich zu informativen, persönlichen und NICHT-kommerziellen Zwecken verwendet werden. Sie dürfen diese Presse ansehen, drucken, kopieren und weitergeben unter folgenden Bedingungen: Die Presse darf nur verwendet werden für den persönlichen, nicht kommerziellen Gebrauch. Die Presse muss bei einer Kopie oder bei einem Teilausschnitt alle rechtlichen Informationen wie das Originaldokument sowie auch das Copyright-Recht „© 2017 Jutta Schütz“ enthalten. Das Werk, einschließlich seiner Teile, ist urheberrechtlich geschützt.

 

Firmeninformation:

Jutta Schütz schreibt Bücher, die anspornen, motivieren und spezielles Insiderwissen liefern. Die Autorin hat bis heute über 75 Bücher geschrieben und an vielen anderen Büchern mitgewirkt. Zudem hilft sie als Mentorin und Coach Neuautoren bei der Veröffentlichung ihrer Bücher und ist in der „Die Gruppe 48 (Deutschsprachige Schriftsteller und Literaturkenner)“ Mitglied und Funktionsträger. Als Journalistin schreibt Schütz für Verlage und Zeitungen. Ihre Themen sind: Gesundheit, Psychologie, Kunst, Literatur, Musik, Film, Bühne, Entertainment. Weitere Informationen zur Autorin und ihren Büchern findet man in den Verlagen, auf ihrer Webseite – sowie im Kultur-Netzwerk.

 

Pressekontakt:

Jutta Schütz

Achenkamp 0

D-33611 Bielefeld

info.schuetz09@googlemail.com

www.jutta-schuetz-autorin.de/

www.die-gruppe-48.net