Tag Archives: Bundesfachverband

Pressemitteilungen

„Die Vorteile der Cloud dürfen nicht in einer Wolke bleiben!“

Ein Kommentar von Marion Steiner, Bundesfachverband der IT-Sachverständigen und -Gutachter e.V. (BISG)

"Die Vorteile der Cloud dürfen nicht in einer Wolke bleiben!"

Marion Steiner, Bundesfachverband der IT-Sachverständigen und -Gutachter e.V. (BISG)

Ladenburg, 13. April 2016 – Sprache und Daten bzw. Telekommunikation und IT wachsen zunehmend zusammen. Ersichtlich wurde dies u.a. auf der CCW in Berlin Ende Februar, wo das Thema „Digitale Transformation der Wirtschaft“ im Fokus stand. Neben dem Schlagwort „All-IP“ zählen auch Begriffe wie Cloud und Datensicherheit dazu. Doch besteht weiterhin große Unsicherheit im Zusammenspiel dieser beiden Bereiche. Dabei entsteht Sicherheit, wenn die Cloud als Gesamtmodell richtig erläutert wird. Hier ist Aufklärungsarbeit gefragt.

Die zentrale These vorab: Cloud-Lösungen können grundsätzlich immer nur als Lösung für die Unterstützung von Business-Prozessen in Betracht kommen. Die Frage ist stets, welche Anforderungen bei einer Lösung zu erfüllen sind. Diese hängen vom Geschäftsprozess und seiner „kritischen Masse“, also den zu verarbeiteten Daten, ab und je nach Fall auch von Kunden- bzw. Branchenanforderungen. Nur wer diese Anforderungen kennt, kann auch die Eignung einer in Frage kommenden Cloud-Lösung beurteilen. Werden diese Anforderungen ausreichend erfüllt, sollte die Skepsis einer Anerkennung der möglichen Vorteile weichen.

Viele fragen: „Was ist die Cloud?“
Ein wichtiger Punkt, der vielen an Cloud-Lösungen Interessierten auf der Seele brennt, ist die Definition einer Cloud. Vielen ist der Begriff noch zu vage, die Vorteile liegen buchstäblich in der Wolke, und die ist oft undurchsichtig. Gerade wenn es um Begriffe wie Private Cloud geht, verhindert die Unwissen- und Unsicherheit deren konkreten Einsatz. Was unterscheidet eine private Cloud im eigenen Rechenzentrum von der „Inhouse-Verarbeitung“? Oder: Wann ist ein Dienstleister, der für mich die Datenverarbeitung übernimmt, bereits eine Art Cloud-Service, wenn er nicht nur mich als Kunden hat? An vielen Stellen scheint heutzutage der Modebegriff „Cloud“ auch für Lösungen verwendet zu werden, die bereits vor der Cloud etabliert waren. Diese Begrifflichkeiten der Cloud zu klären und damit Unsicherheiten zu nehmen sind daher wesentliche Aufgaben der Lösungsanbieter und Berater. Auch die möglichen Cyber-Risiken und Datenschutzaspekte sollten Interessierten eingängig erläutert werden. Es gilt schlicht und ergreifend, die Vorteile und Voraussetzungen beim Einsatz einer Cloud-Lösung aus der undurchsichtigen Wolke herauszuholen und verständlich zu machen.

Inhouse oder public?
Inhouse-Lösungen bzw. ausgelagerte IT-Dienstleistungen und Cloud-Dienste unterscheiden sich im Wesentlichen in der Form, wie die Anforderungen erfüllt werden. Während bei Inhouse-Lösungen die konkreten Prozesse und eingesetzten Techniken beeinflusst werden können, bleibt gerade bei Public Cloud-Lösungen im Wesentlichen nur der Weg über das Vertragswerk. In diesem müssen sich neben den fachlichen Anforderungen und der gewünschten Verfügbarkeit auch Punkte zu Datenschutz und Informationssicherheit wiederfinden bzw. aktiv eingebracht werden. Darüber hinaus gibt es zwischen Inhouse-Lösung und Public Cloud natürlich noch viele Mischformen.

Eine Cloud-Nutzung gilt hinsichtlich des Datenschutzes als Auftragsdatenverarbeitung. Die Umsetzbarkeit einer Cloud-Lösung hängt daher im Wesentlichen von der Möglichkeit ab, wie die Vertragsgestaltung beeinflusst werden kann, ob der Anbieter hier auf die nötigen Forderungen eingeht bzw. in seinen Standards schon berücksichtigt und ob er seinen Kunden authentisch glaubhaft machen kann, die entsprechenden Punkte auch umzusetzen. Dies kann z.B. über die Konzeption und Erläuterung von individuellen Sicherheitskonzepten geschehen. Denn wie bei jeder Auslagerung von Diensten verbleibt eine gewisse Kontrollpflicht natürlich weiterhin beim Auftraggeber.

Weitere Informationen zum BISG sind auf der Verbands -Website zusammengestellt.

Hochauflösendes Bildmaterial kann unter bisg@sprengel-pr.com angefordert werden.

Über BISG e.V.
BISG steht für Bundesfachverband der IT-Sachverständigen und -Gutachter e.V. 2004 gegründet, fungiert der IT-Fachverband als unabhängiger, neutraler Vermittler für Sachverständige und Gutachter. Als IT-Kompetenznetzwerk – unterteilt in zwölf Fachbereiche – besteht die zentrale Aufgabe des BISG darin, Fachwissen zu bündeln und dieses Wissen als Ansprechpartner in allen Fragen der IT an seine Partner und Kunden weiterzugeben. Sachverhalte werden grundsätzlich unparteiisch beurteilt. Kunden bietet der BISG darüber hinaus professionelle IT-Audits, die durch kompetente Verbandsexperten bzw. Sachverständige mit langjähriger Berufserfahrung in ihren Fachgebieten organisiert werden. Das Leistungsportfolio ergänzen Produktprüfungen mit Gütesiegel und Zertifizierungen nach internationalen Standards (ISO/IEC). Das BISG-Label steht für höchste Qualität in der IT. Mehr Informationen unter www.bisg-ev.de.

Firmenkontakt
BISG.e.V. Bundesfachverband der IT-Sachverständigen und -Gutachter e.V.
Rodney Wiedemann
Boveristr. 3
68526 Ladenburg
+49 (0) 6203 954034
rodney.wiedemann@bisg-ev.de
www.bisg-ev.de

Pressekontakt
Sprengel & Partner GmbH
Marius Schenkelberg
Nisterstraße 3
56472 Nisterau
+49 (0)2661-912600
administration@sprengel-pr.com
www.sprengel-pr.com

Pressemitteilungen

BISG e.V. und Hellmann Worldwide Logistics transportieren IT-Ideen

Intensiviertes Fachwissen um ISO 27001 und weitere Zertifizierungen

BISG e.V. und Hellmann Worldwide Logistics transportieren IT-Ideen

Als neues Fördermitglied begrüßte der Bundesfachverband der IT-Sachverständigen und -Gutachter e.V. ( BISG ) kürzlich Hellmann Worldwide Logistics. Vom in Osnabrück beheimateten Familienunternehmen bringt in persona Andreas Goretzky, CISO (Chief Information Security Officer) Know-how aus dem Bereich Logistik und den dazugehörigen IT-Anforderungen mit. Im Gegenzug profitiert Hellmann als Fördermitglied des Verbands von direktem Kontakt mit den BISG-Sachverständigen, die bei komplexen Herausforderungen beratend zur Seite stehen.

Hellmann ist seit 1871 in der Logistikbranche tätig und hat seitdem sein Angebot kontinuierlich ausgebaut. Neben klassischen Speditionsleistungen gehören auch IT-Lösungen dazu. Durch die Fördermitgliedschaft im BISG e.V. kann das Unternehmen ab sofort auf IT-spezifisches Wissen des Verbands zurückgreifen und auch sein eigenes Know-how weitergeben. Denn Fördermitglieder aus dem Endkundensegment profitieren vom „passgenauen“ Zugriff auf vorhandenes IT-Wissen und erhalten direkte Beratung.

„Im Bereich Logistik stellt Hellmann Worldwide Logistics eine wertvolle Ergänzung dar“, kommentiert Holger Vier, Vorstand BISG e.V. „Für beide Parteien ist es eine Win-Win-Situation, da Erfahrungen und Wissen miteinander geteilt werden. Wir freuen uns, mit unserem Know-how bereitstehen und weiterhelfen zu können; ebenso ist es gewinnbringend, dass Hellmann uns neue Einblicke vermitteln kann.“

Beitrag zum Spezialistennetzwerk
Als Experte kommt künftig Andreas Goretzky, CISO (Chief Information Security Officer) bei Hellmann, zum Zuge. Er bringt umfangreiches Wissen im Bereich Information Security Management mit. Außerdem ist er Governance Manager nach ISACA-Kriterien (Information Systems Audit and Control Association) und mit den Inhalten von Audits für die Norm ISO 27001 vertraut, sodass er entsprechend beraten kann. Goretzky verfügt zudem über Kenntnisse zu Cobit 5.0 und Reifegrad-Methoden; nicht zuletzt ist er ITIL-zertifiziert.

„Ich erwarte von der Mitgliedschaft im BISG kompetente Beratung sowie interessanten und weiterführenden Wissensaustausch“, ergänzt Goretzky. „Neben weiteren professionellen Foren und Expertenportalen erscheint mir der Bundesfachverband als ein sehr guter Weg, um ein Spezialistennetzwerk aufzubauen bzw. zu erweitern. Hellmann hat den Anspruch, seinen Kunden sämtliche IT-gestützte, logistische Dienstleistungen in sehr hoher Qualität zur Verfügung zu stellen – im Gütesiegel des BISG e.V. finden wir diesen Qualitätsanspruch wieder.“

Weitere Informationen zum BISG e.V. sind unter www.bisg-ev.de zusammengestellt.

Hochauflösendes Bildmaterial kann unter bisg@sprengel-pr.com angefordert werden.

Über Hellmann Worldwide Logistics GmbH & Co. KG:
Hellmann Worldwide Logistics hat sich seit seiner Gründung 1871 zu einem der großen internationalen Logistik-Anbieter entwickelt. Das inhabergeführte Unternehmen ist mit einem weltweiten Netzwerk für die Air- und Seafreight-Sendungen mit mehr als 19.300 Beschäftigten in 443 Büros in 157 Ländern vertreten. Die Dienstleistungspalette umfasst die klassischen Speditionsleistungen per Lkw, Schiene, Luft- und Seefracht, genauso wie ein umfangreiches Angebot für KEP-Dienste, Kontraktlogistik-, Branchen- und IT-Lösungen sowie für die Bereiche Recycling, Schulungen und Versicherungen.

Über BISG e.V.
BISG steht für Bundesfachverband der IT-Sachverständigen und -Gutachter e.V. 2004 gegründet, fungiert der IT-Fachverband als unabhängiger, neutraler Vermittler für Sachverständige und Gutachter. Als IT-Kompetenznetzwerk – unterteilt in zwölf Fachbereiche – besteht die zentrale Aufgabe des BISG darin, Fachwissen zu bündeln und dieses Wissen als Ansprechpartner in allen Fragen der IT an seine Partner und Kunden weiterzugeben. Sachverhalte werden grundsätzlich unparteiisch beurteilt. Kunden bietet der BISG darüber hinaus professionelle IT-Audits, die durch kompetente Verbandsexperten bzw. Sachverständige mit langjähriger Berufserfahrung in ihren Fachgebieten organisiert werden. Das Leistungsportfolio ergänzen Produktprüfungen mit Gütesiegel und Zertifizierungen nach internationalen Standards (ISO/IEC). Das BISG-Label steht für höchste Qualität in der IT. Mehr Informationen unter www.bisg-ev.de.

Firmenkontakt
BISG.e.V. Bundesfachverband der IT-Sachverständigen und -Gutachter e.V.
Rodney Wiedemann
Boveristr. 3
68526 Ladenburg
+49 (0) 6203 954034
rodney.wiedemann@bisg-ev.de
www.bisg-ev.de

Pressekontakt
Sprengel & Partner GmbH
Marius Schenkelberg
Nisterstraße 3
56472 Nisterau
+49 (0)2661-912600
administration@sprengel-pr.com
www.sprengel-pr.com

Pressemitteilungen

Regional positioniert, national ambitioniert: BISG wächst auf starker Basis

Deutschlandweit auf IT-Experten zurückgreifen

Regional positioniert, national ambitioniert: BISG wächst auf starker Basis

Holger Vier, Vorstand BISG e.V.

Ladenburg, 07. Dezember 2015 – Als „Quadratestadt“ ist das baden-württembergische Mannheim auch bekannt, da die historische Innenstadt in Häuserblöcken angeordnet ist. In der benachbarten Gemeinde Ladenburg ist der dort beheimatete Bundesfachverband der IT-Sachverständigen und -Gutachter e.V. ( BISG ) ebenfalls dabei, aus einzelnen Elementen ein großes Ganzes zu formen. Der Verband verzeichnet stetigen Mitgliederzuwachs aus ganz Deutschland; IT-Unternehmen und Experten verschiedener Branchen stärken und erweitern die Gesamtkompetenz. Neben der nationalen Ausrichtung vergisst der BISG aber auch seine regionalen Wurzeln nicht.

Der Bundesfachverband wurde 2004 gegründet und fungiert als unabhängiger, neutraler Vermittler für Sachverständige und Gutachter. Als IT-Kompetenznetzwerk – unterteilt in zwölf Fachbereiche – besteht die zentrale Aufgabe des BISG darin, Fachwissen zu bündeln und dieses Wissen als Ansprechpartner in allen Fragen der IT an seine Partner und Kunden weiterzugeben. Sachverhalte werden grundsätzlich unparteiisch beurteilt. Kunden bietet der BISG darüber hinaus professionelle IT-Audits, die durch kompetente Verbandsexperten bzw. Sachverständige mit langjähriger Berufserfahrung in ihren Fachgebieten organisiert werden. Das Leistungsportfolio ergänzen Produktprüfungen mit Gütesiegel und Zertifizierungen nach internationalen Standards (ISO/IEC). Das BISG-Label steht für höchste Qualität in der IT.

Lokal aktiv in Mannheim
Seine Aufgaben nimmt der BISG vom Hauptsitz in Ladenburg aus wahr. Unternehmen aus der Region wie z.B. die Sikom Software GmbH sind bereits Mitglied. Der Spezialist für professionelles Kontaktmanagement entwickelt plattformunabhängige und flexible Lösungen. Zum Portfolio zählt u.a. das modulare Alarmsystem Sikom RedOne, das z.B. bei dem Stadtfeuerwehrverband in Mannheim eingesetzt wird. Es lässt sich in unterschiedliche Telefonsysteme, Lichtruf- und Brandmeldeanlagen, Prozessleittechniken und Maschinensteuerungen einbinden und vereinheitlicht die Alarmierungsprozesse.

„Mit Sikom haben wir einen starken regionalen Partner, ebenso großen Wert legen wir auf die überregionalen und nationalen Partnerschaften mit unseren weiteren Mitgliedern“, kommentiert Holger Vier, Vorstand des BISG e.V. „Natürlich suchen wir stets weiter nach vielversprechenden Kooperationen und freuen uns über Kontaktaufnahme. Für die Zukunft haben wir große Pläne und möchten zu einem der bedeutendsten IT-Fachverbände in Deutschland heranwachsen. Um diese Herausforderung zu meistern, vertrauen wir in großem Maße auf die Kompetenz und das Fachwissen unserer zahlreichen Mitglieder.“

Weitere Informationen zum BISG sind unter www.bisg-ev.de zusammengestellt.

Hochauflösendes Bildmaterial kann unter bisg@sprengel-pr.com angefordert werden.

Über BISG e.V.
BISG steht für Bundesfachverband der IT-Sachverständigen und -Gutachter e.V. 2004 gegründet, fungiert der IT-Fachverband als unabhängiger, neutraler Vermittler für Sachverständige und Gutachter. Als IT-Kompetenznetzwerk – unterteilt in zwölf Fachbereiche – besteht die zentrale Aufgabe des BISG darin, Fachwissen zu bündeln und dieses Wissen als Ansprechpartner in allen Fragen der IT an seine Partner und Kunden weiterzugeben. Sachverhalte werden grundsätzlich unparteiisch beurteilt. Kunden bietet der BISG darüber hinaus professionelle IT-Audits, die durch kompetente Verbandsexperten bzw. Sachverständige mit langjähriger Berufserfahrung in ihren Fachgebieten organisiert werden. Das Leistungsportfolio ergänzen Produktprüfungen mit Gütesiegel und Zertifizierungen nach internationalen Standards (ISO/IEC). Das BISG-Label steht für höchste Qualität in der IT. Mehr Informationen unter www.bisg-ev.de.

Firmenkontakt
BISG.e.V. Bundesfachverband der IT-Sachverständigen und -Gutachter e.V.
Rodney Wiedemann
Boveristr. 3
68526 Ladenburg
+49 (0) 6203 954034
rodney.wiedemann@bisg-ev.de
www.bisg-ev.de

Pressekontakt
Sprengel & Partner GmbH
Marius Schenkelberg
Nisterstraße 3
56472 Nisterau
+49 (0)2661-912600
administration@sprengel-pr.com
www.sprengel-pr.com

Pressemitteilungen

BISG definiert zwölf Fachbereiche und bietet IT-Audits durch Verbandsexperten

Bundesfachverband der IT-Sachverständigen und -Gutachter nimmt Fahrt auf

BISG definiert zwölf Fachbereiche und bietet IT-Audits durch Verbandsexperten

Holger Vier, Vorstand BISG e.V.

Ladenburg, 11. Juni 2015 – Der Bundesfachverband der IT-Sachverständigen und -Gutachter – kurz BISG – hat jüngst seine Fachbereiche inklusive Fachbereichsleiter ausgebaut. Fortan unterteilt sich der BISG in die zwölf Bereiche Software-Engineering, Versand- und Medienhandel, IT-Sicherheitsmanagement, IT-Sicherheit, IT-Recht, SAP, KRITIS (Kritische Infrastrukturen), Datennetzwerktechnik und Bauleistungen (inkl. Verkabelungssysteme), Personal (Human Ressource), Output Management, Datenschutz sowie Dokumentenmanagement. Zudem befindet sich der Bereich IT-Forensik gerade im Aufbau. Den Vorstandsvorsitz hat Holger Vier inne, die weiteren Vorstandsmitglieder sind Thomas Frenke und Heiko Ullrich.

Der BISG definiert sich als in Fachbereiche unterteiltes IT-Kompetenznetzwerk mit der wesentlichen Aufgabe, seinen Partnern sowie Unternehmen bzw. Organisationen im Allgemeinen als Ansprechpartner in allen Fragen der IT zur Seite zu stehen. BISG-Sachverständige und Gutachter sind hochqualifizierte Experten in ihren Fachgebieten. Die Leistungen des Bundesfachverbands unterscheiden sich je nach Zielgruppe: für IT-Hersteller, für Endkunden oder für Dienstleister. Herstellerunabhängig fungiert der BISG unter anderem als Ansprechpartner bei der umfänglichen IT-Projektbegleitung für die Öffentliche Hand, bei BISG- Produktzertifizierungen und bei IT-Audits. Alle Leistungen erfolgen ausschließlich durch vom BISG bestellte IT-Experten und Sachverständige.

Dabei hat der BISG unterschiedliche Audit-Leistungspakete im Angebot. Sie beleuchten die wichtigsten Problembereiche eines Produktes oder Service. Dazu gehört die Analyse von Schwachstellen, Ausfallrisiken, Sicherheitslücken und Notfallszenarien. Alle BISG-IT-Experten sind zertifiziert (u.a. IS0 27001, ISO 20000, ISO 9000-Familie). Mit dem BTDI-Siegel (BISG Trusted Datacenter Infrastructure) und dem BCS-Siegel (BISG Certified Software) bietet der Bundesfachverband zudem zwei in Deutschland derzeit einzigartige Zertifizierungsprodukte – u.a. nach BSI-Vorgaben.

BISG-Qualitätssiegel als Merkmal für starke Produkte
Um sich vom Wettbewerb abzuheben bzw. die Qualität des eigenen Produktes von unabhängigen Gutachtern bestätigen zu lassen, können Hersteller ihr Produkt durch die BISG-Sachverständigen prüfen lassen. Eine erfolgreiche Zertifizierung wird mit dem BISG-Qualitätssiegel und der Aufnahme in das IT-Netzwerk belohnt. Im Anschluss stellt der BISG einen umfassenden Prüfbericht zur freien Verwendung zur Verfügung, beispielsweise zu Marketingzwecken.

„Herzstück des BISG sind unsere Mitglieder, die das Netzwerk auf eine breite und fachlich hochqualifizierte Basis stellen“, erklärt Holger Vier, BISG-Vorstand für den technischen Bereich und Strategieentwicklung. „Sie kommen aus den verschiedensten Bereichen, beginnend beim kleinen IT-Dienstleistungsunternehmen über mittelständische Unternehmen wie Software- und Systemhäuser bis hin zu namhaften Hard- und Softwareherstellern. Der BISG dient als zentrale Anlaufstelle für Herausforderungen und Probleme in nahezu allen Bereichen der IT. Unsere Mitglieder sind keine Wettbewerber untereinander; vielmehr geht es bei uns um gegenseitige Unterstützung.“

Marketing für IT-Dienstleister
Dienstleistern stellt der BISG umfassendes Marketingmaterial zur Verfügung, u.a. in Form von BISG-Partner-Logos und dem Logo „Wir fördern IT-Sicherheit“, das die Qualität der jeweiligen Serviceleistung unterstreicht. „Für unser Verbandsnetzwerk knüpfen wir Kontakte in den Bereichen Wirtschaft, Industrie, öffentliche Einrichtungen, Kammern und Behörden. Durch ihre Mitgliedschaft werden Dienstleister Teil dieses IT-Expertenpools“, erklärt Vier weiter. „Außerdem erhalten sie die Möglichkeit, sich oder auch einen Mitarbeiter zur Prüfung zum BISG-Sachverständigen anzumelden. Darüber hinaus empfehlen wir die Leistungen unserer Mitglieder weiter, da wir automatisch um die Qualität der jeweiligen IT-Dienstleister wissen.“

Mehr Informationen sind unter www.bisg-ev.de zu finden.

Hochauflösendes Bildmaterial kann unter bisg@sprengel-pr.com angefordert werden.

Über BISG e.V.
BISG steht für Bundesfachverband der IT-Sachverständigen und -Gutachter e.V. 2004 gegründet, fungiert der IT-Fachverband als unabhängiger, neutraler Vermittler für Sachverständige und Gutachter. Als IT-Kompetenznetzwerk – unterteilt in zwölf Fachbereiche – besteht die zentrale Aufgabe des BISG darin, Fachwissen zu bündeln und dieses Wissen als Ansprechpartner in allen Fragen der IT an seine Partner und Kunden weiterzugeben. Sachverhalte werden grundsätzlich unparteiisch beurteilt. Kunden bietet der BISG darüber hinaus professionelle IT-Audits, die durch kompetente Verbandsexperten bzw. Sachverständige mit langjähriger Berufserfahrung in ihren Fachgebieten organisiert werden. Das Leistungsportfolio ergänzen Produktprüfungen mit Gütesiegel und Zertifizierungen nach internationalen Standards (ISO/IEC). Das BISG-Label steht für höchste Qualität in der IT. Mehr Informationen unter www.bisg-ev.de.

Firmenkontakt
BISG.e.V. Bundesfachverband der IT-Sachverständigen und -Gutachter e.V.
Rodney Wiedemann
Boveristr. 3
68526 Ladenburg
+49 (0) 6203 954034
rodney.wiedemann@bisg-ev.de
www.bisg-ev.de

Pressekontakt
Sprengel & Partner GmbH
Marius Schenkelberg
Nisterstraße 3
56472 Nisterau
+49 (0)2661-912600
ms@sprengel-pr.com
www.sprengel-pr.com