Tag Archives: Burnout

Pressemitteilungen

Gegen Stress und Burnout – mit Ayurveda zu mehr Gesundheit

Mit dem sehr aktuellen Begriff „Burnout“ beschreiben wir seit einigen Jahren einen Gesundheitszustand, der im Ayurveda seit alters her bekannt ist als intensive Vata-Störung – ein Verausgabungs-Syndrom.

In unserer aufgeklärten Welt wissen wir viel über Stress und Burnout, dennoch werden die entsprechenden Symptome ganz oft bagatellisiert bzw. weggedrängt.
Gedankenflut, nicht mehr abschalten können, Schlafstörungen, emotionale Überreaktionen, wie ängstlich oder schnell ärgerlich bzw. ungeduldig sein, sind erste Anzeichen.

Statt jetzt Gegenmaßnahmen zu ergreifen und sich mehr Ruhe zu gönnen, werden oft Aufputschmittel, Genussgifte oder Medikamente genommen, um weiter zu machen. Das führt aber mit der Zeit zu massiven gesundheitlichen Störungen. Sie werden durch den Dauerstress verursacht – der Körper kommt nicht mehr zur Ruhe.

Ein Sprichwort sagt: Große Probleme sollten gelöst werden, solange sie klein sind.
Die ersten Symptome könnte man durchaus noch als klein beschreiben – sie sind Warnsignale des Körpers – der innere Heiler sagt uns: „So kannst Du nicht mehr weiter machen“ bzw. „Jetzt ist die Zeit gekommen, wieder ans Gleichgewicht zu denken“.

Um in unserer rastlosen Zeit wieder auf den Punkt zu kommen, hilft eine Ayurveda Kur. Sich 5 bzw. 7 Tage Zeit zu gönnen, speziell ausgerichtet auf die Themen „Verausgabung“, „Regeneration“, „zur Ruhe kommen“ und „neue Kräfte sammeln“, das kann Wunder wirken.

In unserem Ayurveda-Kurzentrum AYURVEDA PUR stellen wir immer wieder fest, wie verblüfft Menschen auf diese besondere Begegnung mit sich selbst reagieren, wenn sie sich diese „Auszeit selbst verordnen“ und dann in vollen Zügen genießen. Die Seele nutzt die Zeit um „nachzukommen“.

Während dieser Auszeit im Rosenschloss haben Körper, Seele und Geist Gelegenheit, sich zu verbinden.
Die ruhige Atmosphäre und das besondere Ambiente des Hauses, die tiefgreifend-entspannenden Ayurveda-Behandlungen, die Bade- und Dampfanwendungen und selbstverständlich die köstlichen Ayurveda-Mahlzeiten verhelfen dazu, wieder bei sich selbst anzukommen.

Ab dem 17.Februar und ab dem 24.3. wird bei AYURVEDA PUR in Gundelfingen an der Donau eine spezielle Auszeit genau mit dieser Zielsetzung angeboten -eine Regenerationskur bei Stress und Burnout.
Gerne beraten Barbara Storb und Wolfgang Neutzler Interessierte, welche tiefgreifende Regenerationen möglich sind und klärt persönliche Problemstellungen und Wünsche ab.
Tel.: 09073 95894-0
Weitere Informationen…

…wie alles begann.
Als engagierte Pitta-Frau gab es für mich arbeitsmäßig kaum Grenzen, beschäftigte mich aber seit Jahren schon mit dem Thema Ayurveda.

…und so spürte ich 2013 – es wird wieder einmal Zeit, eine Pause einzulegen um zu regenerieren und nicht nur Urlaub zu machen. Ich wollte ein Burnout vermeiden, also musste ich konsequent etwas für meine Gesundheit tun. Mein Wunsch, eine Pancha Karma Kur für die Wiederherstellung meiner Kräfte zu nutzen, wurde von meinem Mann intensiv unterstützt.

So waren wir bald auf dem Weg nach Sri Lanka – und was ich dort erleben durfte, das war für mich eine tiefgreifende Erfahrung. Nach einigen Tagen stand daher für mich fest, die freistehenden und im Moment ungenutzten Räumlichkeiten im Rosenschloss – die sollten bald eine Ayurveda-Oase beherbergen.
Schon im Urlaub auf der Sonnenliege in Sri Lanka entstand das Konzept – Ayurveda Pur im Rosenschloss.
In der Hauptsache genoss ich die ayurvedischen Behandlungen. Es war wunderbar. Und ich bin sicher nur mit Ayurveda kann ich so schnell eine positive Kehrtwende meines Gesundheitszustandes erreichen. Nur warum muss ich dafür 20 Stunden Flug auf mich nehmen und einen heftigen Klimawechsel??

Nach Deutschland zurückgekehrt wurde das Konzept intensiv beraten und dann in die Tat umgesetzt.
Heute freuen wir uns über Gäste aus ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz. Sie alle sind begeistert vom besonderen Ambiente im Rosenschloss, der persönlichen Betreuung und den schnellen und tiefgreifenden Prozessen, die durch die Ayurveda-Medizin initiiert werden.
Immer mehr Menschen möchten gesund alt werden und dazu kann Ayurveda Pur im Rosenschloss einen Beitrag leisten.
Zwei erfahrene Heilpraktiker leiten unsere Ayurveda-Abteilung im Rosenschloss und arbeiten intensiv mit unserem qualifizierten Gästehausteam zusammen. Die durchweg positiven Rückmeldungen bestätigen die Zufriedenheit unserer Gäste. Das zeigt uns, dass unsere Entscheidung, das Bildungszentrum für Floristen durch Ayurveda Pur zu ergänzen, richtig war.

Seit November 2014 hat die Ayurvedaschule von Wolfgang Neutzler ebenfalls ihren Sitz im Rosenschloss. Damit wurde der für berufliche Bildung bekannte Landkreis Dillingen, noch durch eine weitere Bildungs-Institution bereichert. Diese Entscheidung fiel auch, weil das Bildungszentrum in Gundelfingen ganz zentral liegt. Die Autobahn- und Zuganbindungen zu den Ballungszentren München, Stuttgart, Nürnberg, Würzburg, Ulm und Regensburg sind optimal.

Firmenkontakt
FDF-Bayern GmbH
Barbara Storb
Schlachteggstr. 3
89423 Gundelfingen/Donau
09073 95894-0
09073 95894-44
mail@ayurveda-rosenschloss.de
http://www.ayurveda-rosenschloss.de

Pressekontakt
Ayurveda-Presse-Agentur der Ayurvedaschule
Wolfgang Neutzler
Schlachteggstr. 3
89423 Gundelfingen/Donau
09073 95894–0
09073 95894–44
info@schule-fuer-ayurveda.de
http://schule-fuer-ayurveda.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Gesunder Arbeitsplatz mit Atmosphäre und Vitalität

Anstieg der psychisch bedingten Krankheitstage von 2010 bis 2012 um nahezu 100 Prozent (lt. BfA): Mit den steigenden Anforderungen der Arbeitswelt wird sich dieser Trend weiter fortsetzen. Ein „gesunder“ Arbeitsplatz kann dem entgegen wirken …

Beziehung zwischen Mensch und Raum
Der Gedanke, dass Mensch und Umfeld in ständiger Wechselbeziehung stehen ist uns durch das Feng Shui wieder näher gebracht worden. Allerdings ist er keine Neuigkeit aus Fernost, sondern auch in unserem Kulturkreis seit langem bekannt. Erinnern Sie sich nur an Volksweisheiten wie „wie man sich bettet, so liegt man“ oder Bräuche wie das Ausräuchern des Hauses nach einem langen Winter …

Was hat das nun mit Ihrem Arbeitsplatz zu tun?
Methoden der raumenergetischen Beratung können Raumenergien und Raumgesundheit positiv verändern und dadurch spürbar werden lassen. Ziel ist hier eindeutig die Verbesserung der Arbeitsqualität, des Wohlbefindens und somit die Vorsorge. Ist doch eigentlich logisch: Ein Arbeitsplatz, der einen ermüdet und einem nicht die Power gibt, die nötig für die anstehenden Aufgaben ist, schlägt sich letztendlich auf die Gesundheit. Dies gilt sowohl für Büros als auch für Ladengeschäfte oder Praxisräume.

Anstieg der psychisch bedingten Krankheitstage
Allein von 2010 bis 2012 stieg die Zahl der Krankschreibungen mit diesem Hintergrund um nahezu 100 Prozent (lt. Bundesministerium für Arbeit). Mit den steigenden Anforderungen der Arbeitswelt wird sich dies sicher fortsetzen. Auch gutes Teamwork, hohe Effizienz und die Zufriedenheit im Job sind wichtige Faktoren und können durch eine stimmige Atmosphäre und einen „gesunden“ Arbeitsplatz gefördert werden.

Wenn die Lebenskraft (das Chi) nicht fließt
Jeder Arbeitsplatz sollte optimal mit Energie versorgt werden, denn in geschlossenen Räumen fehlt uns sowieso die Lebenskraft der Natur. Aber auch zu schnell fließende Energie, z.B. in langen Gängen oder zwischen Tür und Fenster, kann die Raumatmosphäre stören. Hier helfen oft ganz einfache Maßnahmen der Energielenkung.

Positionierung im Raum
Um sich sicher zu fühlen und konzentriert arbeiten zu können, ist es wichtig von Arbeitsplatz aus die Türe im Blick zu haben sonst wird man unruhig und immer wieder gestört. Arbeitswissenschaftler sagen, dass es dann etwa 25 Minuten braucht bis man wieder zu seiner Aufgabe zurück findet. Wenn mehrere Personen in einem Raum arbeiten, wirkt sich die Position der einzelnen Schreibtische zueinander auf die Teamarbeit aus. Und bei wichtigen Meetings entscheidet der Sitzplatz darüber, wer die bessere Position bei den Verhandlungen hat.

Der Mensch „spürt“ seine Umgebung
Gesundheitsforscher aus USA und Australien haben festgestellt, dass vom menschlichen Körper Energiepunkte ausgehen mit denen er sein Umfeld „abtastet“. So werden scharfe Kanten und Ecken von Möbeln oder vom Raum wahrgenommen und wirken sich auf das Wohlbefinden aus. Auch dafür bietet die Raumenergetik relativ einfache Abhilfen.

Störfaktoren am Arbeitsplatz
Materialien die Schadstoffe abgeben wirken sich aus: Bodenbeläge, Wandfarben, Verkleidungen, Möbel etc. Schlagworte hierfür heißen beispielsweise „Sick Building Syndrom“ oder „Chronique Fatigue Syndrom“, von denen immer mehr Menschen belastet sind. Eine sogenannte Resonanzdiagnose kann helfen zu erkennen, wer betroffen ist.

Ebenso können Geopathische Störfelder wie z.B. eine Wasserader sowie eine ungünstige Raumatmosphäre
Menschen in Ihrer Leistungsfähigkeit beeinflussen – besonders Sensible und Feinfühlige.

Und – last but not least – das Thema Elektrosmog!
Die Anforderungen gesunde Arbeitsräume zu schaffen werden mit deren zunehmender Technisierung immer komplexer. Künstliche elektrische und magnetische Wechselfelder – sprich Elektrosmog – sind heute fast überall anzutreffen. Umso mehr sollte hier ein Augenmerk auf die gesundheitlichen Auswirkungen gelegt werden. Meist werden eher äußere Faktoren, wie Hochspannungsleitungen, Mobilfunksender etc., erkannt. Die „hausgemachte“ Belastung durch Dect-Telefone, W-LAN, Handy oder PC ist jedoch meist mindestens genauso hoch. Vermeidung ist hier das erste Mittel der Wahl. Und es gibt strahlungsarme Ausstattungen.

Die gesundheitlichen Auswirkungen sind vielfältig und werden oft noch nicht mit diesen Auslösern in Verbindung gebracht. Die Symptome reichen von Erschöpfung und Müdigkeit, Schlafstörungen, Nervosität und Anspannung, Burnout, Gedächtnis- und Konzentrationsstörungen, Herz-Kreislauf-Problemen, Hormonstörungen bis zu Tinnitus, Kopf- und Gliederschmerzen …

Wenn man bedenkt, dass – neben Verhalten und Ernährung – die Raumgesundheit der dritte große Faktor für unser Wohlbefinden ist, darf diesen Themen einen hähere Aufmerksamkeit zukommen.

Ulrike Holtzem – Lebenskraft-Gestaltung
Raumenergetische Beratung – Geomantie – Urprinzipien-Wissen – Bilder- und Wassertherapie – Meditationslehrerin – Workshops – Ganzheitliche Gestaltung

Kontakt
Lebenskraft-Gestaltung
Ulrike Holtzem
Am Eschbichl 1
81929 München
01713588852
uh@lebenskraft-gestaltung.de
http://www.lebenskraft-gestaltung.de

Bildquelle: Fotolia #56109898/eyetronic; #56540581/poligonchik

Arbeit/Beruf Freizeit/Hobby Gesundheit/Medizin Reisen/Tourismus Sport/Fitness

Waldbaden geht auch im Herbst – Mitten in Deutschland die eigene Mitte finden

Es gibt keinen Zweifel, der Wald steht in diesem Jahr im Mittelpunkt des Interesses. Zu kaum einem anderen Thema sind so viele neue Bücher erschienen. Die jeweiligen Autoren rücken dabei ganz unterschiedliche Aspekte in den Vordergrund: Manche widmen sich den Bäumen oder den Tieren, andere den Beeren, Kräutern oder Pilzen, einige den Wurzeln, wieder andere der Erholung, der Luft und der Bewegung in der Natur, dem Spazierengehen oder dem Wandern. Wir Deutschen haben ein ganz besonderes Verhältnis zum Wald, eine ganze Kunst- und Literaturepoche zeugt eindrucksvoll davon. Heute, weit jenseits der Romantik, ist er wieder ein Sehnsuchtsort – allerdings sind die Blickrichtungen andere geworden. Der Mythos Wald hat derzeit viele Farben und die verdankt er nicht nur dem goldenen Herbst …

Wald ist nicht gleich Forst, das lernen alle, die dem Förster und Pionier des neuzeitlichen Naturerlebens, Peter Wohlleben, buchstäblich durch seine Bestseller gefolgt sind. Aber auch die Forstwirtschaft ist bereits auf den Boom aufgesprungen, macht sich die Renaissance der Sehnsucht zu Nutze und veranstaltet Exkursionen, geführte Wanderungen und Seminare. „Holzmachen“ ist längst eine kraftaufwändige Freizeitbeschäftigung für ansonsten durchdigitalisierte Städter und dies nicht nur, wenn es um das Schlagen des eigenen Christbaums geht. Und sogenannte Mikro-Abenteurer übernachten ohne Zelt draußen unter den Baumwipfeln und zehren danach lange vom eigenen Mut und der Naturerfahrung. 

Shinrin Yoku

Die meisten von uns leben in Städten, haben anstrengende Berufe, sind bei der Arbeit und in der Freizeit gejagt von Terminen, den eigenen und denen der anderen. Der Stress lässt auch nach Feierabend nicht nach. Alles ist durchgetaktet und ohne Kalender geht nichts mehr. Es gibt Länder, da ist es noch schlimmer. Eines davon ist das dichtbesiedelte Japan. Rund ein Zehntel der Bevölkerung, 13,5 Millionen Menschen, leben allein in Tokio. Das sind 6.158 Menschen auf einem Quadratkilometer. Zum Vergleich: In Paris sind es weniger als die Hälfte, in Berlin rund 890. Ausgerechnet in dieser Mega-City lebt und arbeitet der Forstwissenschaftler und Mediziner Dr. Qing Li und erforscht seit den 1980er Jahren die heilsame Kraft des Waldes. Er hat eine Methode entwickelt, bei der durch praktische Übungen in der Natur unsere Sinne angeregt und Körper und Geist in Einklang gebracht werden. Ihr Name ist Shinrin Yoku, was übersetzt so viel wie Waldbaden bedeutet. Die Wirksamkeit ist unumstritten, unter anderem wird damit Stress reduziert, unser Stoffwechsel verbessert, die Konzentration gefördert, Depressionen mildert und das Immunsystem gestärkt. Es hat fast drei Jahrzehnte gedauert, bis der japanische Wissenschaftler auch in Europa Gehör fand. Dafür sind jetzt das Interesse und auch das Medienecho umso größer. Wer sich dem Thema öffnet und ein Seminar besucht, lernt staunen, über den Wald, aber auch über sich selbst. 

Auszeiten

Ein Ort, an dem man dem eigenen Ich im Wald auf ganz besondere Art und Weise begegnen kann, liegt in der geographischen Mitte Deutschlands, in Thüringen: Der 7.500 Hektar umfassende Nationalpark Hainich gehört zum UNESCO Weltnaturerbe und ist nicht nur für Naturliebhaber eine wahre Entdeckung. Er ist hierzulande der größte, zusammenhängende, nutzungsfreie Laubmischwald, der von Rotbuchen dominiert wird. Jetzt im Herbst zeigt er sich mit einer beeindruckenden Laubfärbung, im Frühjahr durchziehen dann prachtvolle Blütenteppiche das Gehölz. Hier findet man eine biologische Vielfalt, die ihresgleichen sucht. 

Am Rande dieses Urwalds liegt das WaldResort Hainich. Auf einer Fläche von über 30.000 Quadratmetern gibt es komfortabel eingerichtete Ferienhäuser und auch gut ausgestattete Seminargebäude. Für Erholungssuchende und Gestresste, die ihre eigene Mitte wiederfinden wollen und bereit sind, sich der heilsamen Kraft des Waldes zu öffnen, ist dies ein guter Ort. Shinrin Yoku kann man hier aus erster Hand, sehr persönlich und am eigenen Leibe erfahren. Es werden Schnupperkurse und kleine Auszeiten sowie längere Seminare mit viel Bewegung, aber auch mit Ruhephasen im Wald angeboten. 

Im Kontakt mit der Natur 

Gründer des WaldResorts ist der erfolgreiche Unternehmer Jürgen Dawo. Gerade erst wurde er neben Trigema-Chef Wolfgang Grupp mit dem Ehrenpreis des PositionierungsExzellentAwards 2018 für sein Lebenswerk ausgezeichnet. Während einer Branchenkrise hatte er zusammen mit seiner Frau Gabriele das Unternehmen „Town & Country Haus“ neu positioniert und wurde zum Marktführer in Deutschland. Wie wenige andere traut Dawo sich heute, über seinen im Jahr 2014 erfahrenen Burnout zu sprechen. „Ich war damals zwar viel draußen an der frischen Luft und auch im Urlaub körperlich aktiv, aber ich hatte den Kontakt zur Natur verloren“, erzählt er. „Ständig war ich mit meiner To-Do-Liste beschäftigt und kam auch in der Freizeit einfach nicht mehr zur Ruhe. Als ich wochenlang nicht mehr schlafen konnte, schlug meine Frau Alarm und schickte mich zum Arzt.“ Es folgten Monate der Therapie, in denen auch die Natur eine große Rolle spielte. So ist es auch kein Wunder, dass Dawo in das WaldResort Hainich investierte, um Menschen die Möglichkeit zu geben, sich wie er auf gesunde Art und Weise zu erholen und zu erfahren, wie sehr der Urwald dabei helfen kann, Körper und Geist zu regenerieren. 

Wer selbst die Erfahrung des Shinrin Yoku machen und mit allen Sinnen spüren möchte, was es mit dem Waldbaden auf sich hat, findet Informationen sowie Veranstaltungskalender unter www.waldresort-hainich.de, www.shinrinyoku.de und www.hainich-auszeit.de. 

GPP

Herbst im Nationalpark Hainich

Pressemitteilungen

Tirol, Hirnfeuer – Dieter Niedermair überwindet Angst durch glühende Kohlen

Wer seine Grenzen kennenlernen, sich mit Ängsten auseinandersetzen oder etwa das Gefühl erleben will, dass nichts unmöglich ist, der ist bei Dieter Niedermair in den besten Händen. Der gebürtige Oberösterreicher, der seit 18 Jahren in Tirol lebt.

Tirol, Hirnfeuer - Dieter Niedermair überwindet Angst durch glühende Kohlen

(Bildquelle: © Hirnfeuer – Dieter Niedermair)

„Die Gründe warum jemand einen Feuerlauf macht, sind von Person zu Person verschieden“, meint Mentaltrainer Dieter Niedermair, der seit sechs Jahren in ganz Österreich und im angrenzenden Ausland derartige Gänge über bis zu 800 Grad heiße Kohlen anbietet.

„Was aber alle Teilnehmer gemeinsam haben ist die Euphorie danach. Jeder wird sich fühlen, alles erreichen zu können. Das ist das Ziel“.

Rund fünf Stunden lang werden bis zu 15 Teilnehmer auf den „krönenden Abschluss“ vorbereitet. Es werden Dachziegel mit bloßen Händen zertrümmert, spitze Sportpfeile mit dem Hals durchbrochen und es wird über scharfe Glasscheiben gegangen.

„Grenzen gibt es nur im Kopf“, sagt Niedermair.

„Beim Feuerlauf geht es nicht darum, etwas zu beweisen, sondern sich selbst und seine Stärken kennenzulernen!

Verletzt hat sich bei den Workshops, die primär Stress abbauen und Burnout vorbeugen sollen, nie wirklich jemand. „Zu Eifrige haben vielleicht einmal eine Mini-Brandblase gehabt“.

Das Leben leben heißt, unvergessliche Momente erleben. Momente werden unvergesslich, wenn sie unser Innerstes berühren. Hirnfeuer.at bietet dir genau solche Momente. Momente, die dir zeigen: Du kannst mehr, als du denkst! Momente, die dir klar machen: Du kannst dich nur selbst ausbremsen! Momente, die dich erkennen lassen: Das alles kann ich erreichen!

Zur Person

Hinter Hirnfeuer.at steht der österreichische Mentaltrainer Dieter Niedermair. Niedermair hat all die Übungen und Erfahrungen auch selbst gemacht. In seiner Karriere hat er bereits Hunderte TeilnehmerInnen an Ihre Grenzen geführt und mit ihrem Innersten in Berührung gebracht. Sei es bei Feuerlauf-Workshops, bei Schwitzhütten-Ritualen, in Teambuilding-Seminaren oder beim Mentaltraining. Sein Motto: „Sprenge deine Grenzen“ lebt er jeden Tag selbst.

Direkt informieren: +43 699 110 85 033

Egal ob Feuerlauf, Schwitzhütte oder Teambuilding – bei Hirnfeuer.at gibt es keine Hundertschaft an TeilnehmerInnen. Deine professionelle Betreuung ist garantiert, da maximal 15 Personen pro Event dabei sind.
Erfahre Dich slbst!

Kontakt
Hirnfeuer
Dieter Niedermair
Simmern 4
6392 St. Jakob
+43 699 110 85 033
info@hirnfeuer.at
https://www.hirnfeuer.at/

Pressemitteilungen

Burnout-Prävention – Mindfield Biosystems macht Stresslevel über Smartphone und Tablet messbar

– Neu: Stromversorgung erfolgt über das Smartphone oder Tablet
– Neu: Anzeige der Stressbelastung jetzt auch via Philips Hue und Smart-Glühbirne

Burnout-Prävention - Mindfield Biosystems macht Stresslevel über Smartphone und Tablet messbar

Mindfield Biosystems Biofeedback-Sensoren – eSense Skin Response und Temperature

Mindfield Biosystems stellt mit eSense Skin Response und eSense Temperature zwei runderneute Biofeedback-Sensoren für Smartphone und Tablet vor. Beide ermitteln das akute Stresslevel – Skin Response über die Messung des Hautleitwertes, Temperature über die Hauttemperatur. Die Daten werden per App analysiert, und visualisiert. Bei negativen Werten wird ein unmittelbares Training ausgelöst. Eine notwendige Entspannung lässt sich so gezielt einleiten. Die Biofeedback-Sensoren beziehen erstmals den Strom vom mobilen Endgerät und ermöglichen so eine sehr einfache Anwendung. Neu ist außerdem die Anbindung von Philips Hue Stimmungsleuchten und Smart-Glühbirnen zur weiteren Stresslevel-Visualisierung. Alle Informationen zu den Biofeedback-Sensoren inklusive kostenloser App für iOS und Android sind auffindbar unter www.mindfield.de

Zur Einordnung des Biofeedbacks erstellt die eSense App eine Messhistorie, die den Fortschritt in der Stressbewältigung abbildet wie auch einzelne Messvergleiche ermöglicht. Durch den regelmäßigen Check der Belastung, die ausgelöste Reaktion auf positive wie negative Werte und ein daraus resultierendes Training wird das vegetative Nervensystem Schritt für Schritt zu einem gelasseneren Umgang mit Anspannungen konditioniert. Eine effiziente Prävention gegen Überbelastung oder Burnout kann so selbstständig erfolgen. Basis dafür ist eine konstante Kontrolle durch Biofeedback. Mit den neuen Mindfield Sensoren kann diese nun überall schnell und einfach an jedem Ort erfolgen, da die mobile Stromquelle der Akku des Smartphones oder Tablets ist.

eSense Skin Response: Messung der Hautleitwerte
Bei emotionalen, physischen und mentalen Veränderungen werden über das vegetative Nervensystem die Schweißdrüsen aktiviert. Der Hautleitwert ist deshalb ein zuverlässiger Indikator zur Erfassung des emotionalen Zustandes. Zu dessen Messung wird der Skin Response Sensor am Zeige- oder Mittelfinger fixiert. Selbst kleinste Veränderungen werden über die App sichtbar, sodass auf ansteigende Anspannung direkt mit Anti-Stress-Übungen reagiert werden kann. Ebenso lässt sich der Hautleitwert zur Überprüfung von Entspannungstechniken einsetzen, um Übungen mit den besten Ergebnissen zu identifizieren.

eSense Temperature: Stressindikator Hauttemperatur
Hektik, Belastung und Nervosität führen bekanntlich zu kalten Händen. Der eSense Temperature Sensor erhebt deshalb über die Finger die Hauttemperatur als Messwert für ansteigenden bis akuten Stress oder aber für Entspannung. Ist das Anspannungsniveau leicht erhöht, kann bereits ein Handerwärmungstraining zur Förderung der Durchblutung Abhilfe schaffen.

eSense App mit Echtzeit-Auswertung, Alarmhinweis und Daten-Analyse
Die Mindfield eSense App bereitet die erfassten Messwerte – Bargraph und Oszilloskop – zur schnellen Einordnung ebenfalls graphisch auf. Als unmittelbares Feedback auf eine erhöhte Stressbelastung erfolgt ein Hinweis via Vibration, Ton oder Musik. Ebenso ist das Abspielen eines Videos möglich, das bei negativen Werten automatisch stoppt. Neben der Messhistorie in Diagrammform und dem Vergleich einzelner Messungen lassen sich alle Daten als CSV-Datei via E-Mail, in Dropbox oder Google Drive zur weiteren Analyse übertragen.

Neu: Visualisierung der Anspannung via Philips Hue und Smart-Glühbirne
Per WLAN verbindet sich die App ab sofort auch mit den Philips Hue Stimmungsleuchten oder via Bluetooth mit der bei Mindfield online erhältlichen Smart-Glühbirne Magic Blue. Entsprechend leuchtet z.B. die Schreibtischlampe bei Entspannung in einem warmen oder bei Stressbelastung in einem kalten Licht.

Die eSense Sensoren Skin Response und Temperature kosten jeweils 129 EUR. Im Lieferumfang befinden sich Klettband-Elektroden zum Fixieren der Sensoren und eine ausführliche Anleitung für effektives Biofeedback-Training. Die Mindfield Biosystems App ist kostenlos im Apple App Store, Google Play Store und Amazon App Store zum Download verfügbar.

Zu den Biofeedback-Sensoren:
eSense Skin Response: www.mindfield.de/de/eSense-Skin-Response
eSense Temperature: www.mindfield.de/de/eSense-Temperature

Die Mindfield® Biosystems Ltd. ist Hersteller von Biofeedback- und Neurofeedbackgeräten, entsprechender Software sowie Wellnessprodukten, die auf Basis wissenschaftlich fundierter Verfahren zur Messung und Regulation physiologischer Parameter entwickelt werden – wie z.B. der Muskelaktivität, Pulsfrequenz, Atmung bis hin zu Hirnströmen. Ergänzt wird das Portfolio um Biofeedback-Sensoren für Smartphone und Tablet, die eine selbstständige Stresslevel-Kontrolle ermöglichen. Der Hauptsitz von Mindfield Biosystems ist in Gronau in NRW, Deutschland.

Kontakt
Mindfield Biosystems Ltd.
Niko Rockensüß
Hindenburgring 4
48599 Gronau
+49-(0)2565-4062727
niko.rockensuess@mindfield.de 
http://www.mindfield.de

Pressemitteilungen

Burnout-Prophylaxe mit Mentaltraining

Wer sich an seinem Arbeitsplatz gestresst fühlt, muss eines im Voraus wissen: Meist entsteht Stress von innen heraus. Er ist eine Folge der eigenen Einstellung einer Situation gegenüber; der eigenen Erwartungen daran, wie etwas erledigt werden soll.

Burnout-Prophylaxe mit Mentaltraining

Bei jedem Burnout-Patienten liegen Denkmuster zugrunde, die prädestiniert dazu sind, dass die betroffene Person unter den gegebenen Arbeits- und Lebensbedingungen bei sich selbst einen so hohen Druck erzeugt, dass sie sich in der arbeitsfreien Zeit nicht mehr oder nur noch ungenügend erholen kann. Deshalb gilt es schon früh, Mitarbeitende auf solche gefährdenden Denkmuster aufmerksam zu machen.

Wer es mit Perfektionismus und sehr hohen Erwartungen an sich selbst und sein Umfeld übertreibt, reduziert im Laufe der Zeit kontinuierlich seine Erholungszeit und kann irgendwann gar nicht mehr loslassen. Die Gedanken kreisen ständig um Arbeitsprozesse, um die Erwartungsansprüche, entwickelt Angst vor Fehlern, reagiert empfindlich auf Veränderungen und Störungen gewohnter Abläufe. Kurz: Der selbstgemachte Stress erfasst den gesamten Organismus und es droht der unausweichliche physische und psychische Zusammenbruch.

Durch eine rechtzeitige Sensibilisierung der Mitarbeitenden mittels Vorträgen und Workshops kombiniert mit der Unterstützung durch individuelle lösungsorientierte Mentaltrainingsberatungen kann die Gefährdung einer Überlastung reduziert und verhindert werden.

Wir haben unser modular aufgebautes Ausbildungs- und Beratungskonzept speziell auf die Anforderungen in der Berufswelt und auf die persönlichen Anliegen unserer Klienten hin entwickelt. Es hat sich zuvor während rund 20 Jahren im Spitzensport bewährt. Der zeitliche Aufwand ist gering: Ein tägliches 5-minütiges Training reicht aus, um schon nach kurzer Zeit belastende Stresssituationen erfolgreich zu meistern.
Die Trainer der Mentaltrainer MW GmbH vermitteln dieses Knowhow sowohl an Teams wie auch an Einzelpersonen.
Haben wir Ihr Interesse geweckt, unser Ausbildungs- und Trainingskonzept kennenzulernen? Unser nächstes Seminar findet anfangs November statt. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme via unsere Homepage!

Erbringung von Dienstleistungen für Erwachsenenbildung mittels Mentaltraining, um diesbezügliche Techniken – insbesondere im Bereich Führungskräfteentwicklung, Stress- und Angstbewältigung, Konzentrationsverstärkung, Selbstvertrauensgewinnung, Motivationserhöhung, Zeitmanagement, Konfliktlösung, Zielerreichung – erfolgreich im Beruf einzusetzen und Probleme am Arbeitsplatz zu lösen.

Kontakt
Mentaltrainer MW GmbH
Jürg Wieland
Steigstrasse 27
9125 Brunnadern
+41786462407
j.wieland@erfolgimberuf.com
http://www.erfolgimberuf.com

Pressemitteilungen

Mit Pferden Führung optimieren

EAHAE International auf der HR-Messe Zukunft Personal in Köln, 11.-13. September 2018

Mit Pferden Führung optimieren

Das Team im Fokus.

Mitarbeiterführung wird immer komplexer. Es wird Zeit für Reduktion auf das Wesentliche. Wer heute als Führungskraft erfolgreich sein will läuft schnell Gefahr einem Burnout zum Opfer zu fallen. Die Anforderungen an Führungskräfte sind in den letzten Jahren kontinuierlich gestiegen.

Dabei lässt sich Führung ganz einfach auf das Wesentliche reduzieren. Es gilt nur, den Blick dafür zu entwickeln. Es gibt tausende Seminare, die Führungskräften die erforderlichen Fähigkeiten vermitteln. Und es gibt ein Seminar, das ihnen die Augen öffnet und sie in die Lage versetzt, hinter die Kulissen des eigenen Führungsverhaltens zu schauen.

Dieses eine Seminar basiert auf einem ausgefeilten Konzept, durch das Theorie verinnerlicht wird. In diesem einen Seminar lässt sich Führung live erleben. Erfahrene Führungskräfte erhalten ein ungeschminktes Feedback. Eingebrannte Verhaltensmuster werden dadurch deutlich. Negative Auswirkungen des eigenen Führungstils werden erkannt, posive Reaktionen bewirken eine größere Selbstsicherheit.

In seiner Herde hat jedes Pferd seinen Platz. Die alte Theorie vom Leithengst und der Leitstute wird von der gegenwärtigen Forschung wiederlegt. Jedes Pferd übernimmt von Zeit zu Zeit Führungsfunktionen. Überlebenswichtige Entscheidungen obliegen der Schwarmintelligenz. Für die Führung von Teams und Projekten lässt sich mit der Sicht auf Pferde enorm viel lernen.

Wenn man in der falschen Richtung unterwegs ist, nützt auch Galoppieren nichts. Reduktion auf das Wesentliche heißt möglicherweise umkehren, Ballast loswerden, Überflüssiges hintenanstellen, loslassen. Führung kann dann zu etwas ganz Selbstverständlichen werden, über das nicht mehr nachgedacht werden muss, das nicht mehr belastet, sondern Spaß macht.

Das Führungsseminar mit Pferden ist ein unglaubliches Führungserlebnis. Auf der HR-Messe „Zukunft Personal“ vom 11.-13. September 2018 stellen wir Ihnen das Konzept vor.

HorseDream ist der Pionier der pferdegestützten Aus- und Weiterbildung. Seit mehr als 20 Jahren ist das Unternehmen auf Führungstrainings und Teamentwicklung mit Pferden als Medium spezialisiert. Auf der Basis dieses Konzepts arbeiten inzwischen lizenzierte HorseDream Partner auf allen fünf Kontinenten.

Kontakt
G&K HorseDream GmbH
Gerhard Krebs
Lichtenhagener Straße 8
34593 Knüllwald
056859224233
gjk@horsedream.com
http://www.horsedream.de

Pressemitteilungen

Burnout? Ohne mich!

Dem Körper mit Heilwasser und Achtsamkeitskurs zu neuem Gleichgewicht verhelfen

Burnout? Ohne mich!

Der Georgi-Sprudel ist eine der sieben Heilquellen der Gesundheitsstadt Bad Brückenau. (Bildquelle: epr/Stadt Bad Brückenau/Kerstin Junker)

(epr) Unruhe, Erschöpfung, Unwohlsein: Unser Körper reagiert sensibel auf jedwede Art von Belastung durch die Außenwelt. Deshalb ist wichtig, auch kleine Warnsignale ernst zu nehmen und die eigenen Batterien rechtzeitig wieder aufzuladen. Eine besonders naturnahe und langanhaltende Revitalisierung lässt sich bei einem Aufenthalt in einer Stadt mit Heilbad-Anerkennung erleben.

Die traditionsreiche Gesundheitsstadt Bad Brückenau, die über insgesamt sieben Heilquellen verfügt, liegt im Biosphärenreservat Rhön. Hier wird die Kraft des Wassers, das auf seinem Weg durch das Gestein auf natürliche Weise gereinigt und mit Mineralstoffen und Spurenelementen angereichert wird, bereits seit über 250 Jahren genutzt. Inmitten des idyllischen Georgi-Parks wirkt zum Beispiel der Georgi-Sprudel, der an sieben Tagen in der Woche bis 18:00 Uhr über die Georgi-Kurhalle frei zugänglich ist, als Balsam für Körper und Seele. Während Teilbäder den Stoffwechsel ankurbeln und die Durchblutung von Haut und Schleimhäuten fördern, ist die Quelle dank ihres besonders hohen Mineralstoff- und des niedrigen Kochsalzgehalts auch bestens für Trinkkuren geeignet. Magnesium, Kalzium und Hydrogenkarbonat unterstützen den Körper und können positiven Einfluss auf Leiden wie Migränebeschwerden, eine gestörte Darmfunktion, Diabetes und Burnout nehmen. Wer eine tiefergehende Beratung rund um die Heilwassereigenschaften des Georgi-Sprudels wünscht, wendet sich am besten an den Kurortmediziner und die angegliederten Therapiezentren Szszesniak. Auch das viertägige Programm „Achtsamkeit aktiv“ hilft, dem Alltagsstress die Stirn zu bieten und Signale des Körpers, die auf eine drohende Burnout-Gefahr deuten, frühzeitig zu erkennen. Das gewährleistet die Kombination aus bewährten Heilquellen, individuell gesetzten Impulsen und dem milden Reizklima der Umgebung. Zur Anwendung kommt hierbei vor allem die Mindfulness-Based Stress Reduction von Jon Kabat-Zinn, die kurz als MBSR-Programm bezeichnet wird. Der Kursverlauf richtet sich nach aufeinander abgestimmten Akzenten und besitzt therapeutische Wirkkraft. Teil des Programms sind neben vier Einheiten „Achtsamkeit aktiv“ auch ein Beratungsgespräch mit dem Kurortmediziner, eine Anleitung zum achtsamen Trinken sowie eine Wanderung durch das Biosphärenreservat Rhön. Mehr unter http://www.bad-brueckenau.de/

easy-PR® (epr) ist der führende Pressedienst für die Branchen Bauen, Wohnen und Einrichten.

Kontakt
Faupel Communication GmbH
Frank Wälscher
Düsseldorfer Straße 88
40545 Düsseldorf
0211-74005-0
f.waelscher@faupel-communication.de
http://www.easy-pr.de

Aktuelle Nachrichten

ERZIEHUNGSFEHLER – DAS sind die WAHREN Gründe für BURNOUT!

AUSGEBRANNT

Wenn man die Anforderungen des Alltags nicht mehr bewältigen kann, wenn das Licht ausgegangen ist,

wenn man nonstop einbrennt…

…können die Ursachen im Erziehungsstil der Eltern liegen

 

Nicht zu viel Arbeit, zu viel Druck und zu viel Stress verursachen Burnout, sondern falsche Arbeit, falsches Verarbeiten von Druck, Dialog- und Kontaktverlust mit sich selbst, Verlust oder Missachtung der inneren Stimme.

 

Man brennt aus, wenn man den Kontakt zu sich selbst verliert und diesen Kontakt nicht wieder herstellen kann, wenn man keine gesunde Beziehung zu sich selbst und zu seiner Welt hat, wenn man keine Einheit findet zwischen seinem Verstand, seinem Gefühl und der realen Welt, wenn alles in einem falsch verschaltet ist. So spürt man nicht mehr, wann etwas zu viel ist, wann man nicht mehr kann, wann man sich zurückziehen soll und muss, wann man ja oder nein sagen muss, wann man ein Leben lebt, dass der eigenen Identität nicht entspricht, weil man eine Erziehung in sich trägt, die der Realität fremd ist.

 

Burnout passiert nur, wenn man Selbstzerstörung zulässt, egal ob von außen oder durch sich selbst. Die Gene dieser Selbstzerstörung entstehen schon sehr früh im Leben.

 

Der Autor Dantse zeigt in diesem Buch erstmalig und sehr deutlich den Zusammenhang zwischen Erziehungsfehlern in der Kindheit und Burnout-Anfälligkeit im Erwachsenenalter.

Eine Erziehung ohne Grenzen zu setzen und Regeln festzulegen, ist das erste Kennzeichen einer Fallschirmerziehung.

Zudem macht eine andauernde, übermäßig schlechte Ernährung depressiv, antriebslos, lustlos und kann Burnout verursachen.

Es herrscht eine regelrechte Leistungsdruckphobie. Leistungsbezogen handeln und erziehen bedeutet jedoch nicht Erziehung mit Leistungsdruck.

 

„Heutzutage werden Kinder wie Fallschirmspringer erzogen, das bedeutet, wie Menschen, die aus einem Flugzeug rausgelassen bzw. rausgeworfen werden und dann alleine schauen müssen, wo und wie sie auf dem Boden landen und wie sie dann unten mit der Realität klarkommen. Wenn ein Kind gelernt hat, dass es alles auch ohne Mühe und Leistung bekommen kann, wie soll es in der Arbeitswelt zurechtkommen, wo alles erkämpft und verdient werden muss? Eine gute Erziehung ist der beste Schutz gegen Burnout und nicht ein guter Therapeut“, so der Autor und erfahrene Coach.

 

Das Buch ist sowohl geeignet für Eltern, für Erwachsene, die noch nicht erkrankt sind, als auch für die, die unter Burnout leiden, denn wenn man versteht, wie und warum Burnout entsteht, dann kann man besser vermeiden, was dazu führt und kann ihn leichter bekämpfen – egal in welcher Phase man sich befindet. Noch besser ist es allerdings, Burnout vorzubeugen. Wenn man die oben genannten Erziehungsfehler vermeidet, steht einer glücklichen Zukunft des Kindes nichts mehr im Wege!

 

 

Das Buch kann man erwerben auf indayi: https://indayi.de/buch/burnout-generation-programmiert-um-voellig-auszubrennen/

Oder aber auch auf Amazon: https://www.amazon.de/BURNOUT-GENERATION-programmiert-Burnout-Anfälligkeit-Erschöpfungsmentalität/dp/3946551815/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1496830729&sr=8-1&keywords=dantse+burnout

Das Inhaltsverzeichnis gibt es hier: https://indayi.de/burnout-generation-programmiert-um-voellig-auszubrennen/

 

Twitter: https://twitter.com/indayi_edition

Instagram: @indayi_edition

Facebook: https://www.facebook.com/indayiedition/

Newsletter: www.indayi.de/newsletter/

 

#Burnout, #kinderngrenzensetzen, #erziehungsstile, #erziehungohnegrenzen, #erziehenohneregeln, #kinderbrauchengrenzen, #Kinderwollengrenzen, #grenzensetzenbeikindern, #Erziehung, #burnoutursache, #schlechteerziehungmerkmale, #falscheerziehungundihrefolgen, #stress, #zuvielarbeit, #Leistungsdruck, #Selbstzerstörung, #selbstzerstörerisch, #fallschirmerziehung, #burnoutvorbeugen, #depressiv, #Depression, #antriebslos, #Antriebslosigkeit, #psychischkrank, #überbehütung, #überbehütendeerziehung, #überbehütungdepression, #überbehütungborderline, #überbehütetaufgewachsen, #überbehütetfolgen, #erziehungsfehler, #Erschöpfung, #erschöpfungsdepression, #zuvielstressimleben, #Grenzenlosigkeit, #schlechteernährung, #leistungsdruckphobie, #schlechteernährungbeikindernfolgen, #auswirkungenfalscherernährung, #folgenungesunderernährungimkindesalter

Pressemitteilungen

Sven Hannawald erhält Ehrenaward des Burnout-Netzwerks

Sven Hannawald erhält Ehrenaward des Burnout-Netzwerks

v.l.n.r Patrick Wind, Wirtschaftssenatorin Ulrike Ditz, Sven Hannawald, Dr.Johannes Zwick

Skisprung-Legende Sven Hannawald erhielt den Ehrenaward des „Burnout-Netzwerk“ für sein herausragendes Engagement, seinen bemerkenswerten Mut, sich zu outen und sich in der Burnout- & Stressprävention zu engagieren. Gemeinsam mit Ihrem Geschäftspartner Patrick Wind überreichte Wirtschaftssenatorin Ulrike Ditz den Ehren-Award vor einem begeisterten Publikum.

Dr. Johannes Zwick, Aufsichtsratsvorsitzender der Johannesbad Unternehmensgruppe ehrte in seiner Laudatio Sven Hannawald als herausragendes Vorbild, da er sich als ehemaliger Profisportler offen zu seinem Burnout bekennt gibt er vielen Betroffenen Mut sich in diesen schwierigen Zeiten professionelle Hilfe zu suchen.

Hannawald leitete ein, er habe „kein Problem, über Probleme zu sprechen“. Er blickte kurz zurück auf seine Kindheit, auf die Sportart Skispringen, die er von Kindheit an liebte, aber eben auch auf den Druck, der immer höher wurde. „Es gibt wohl auch im Skisprung-Zirkus eine hohe Dunkelziffer“, meinte er. Für sich wisse er aber, den richtigen Weg gegangen zu sein. Perfektionist sei er noch immer. „Ich habe aber gelernt zu sagen: Für heute ist das Thema durch“.

Wirtschaftssenatorin Ulrike Ditz: “ Für uns war die beeindruckende Stärke und die bewundernswerte Tatsache, dass Sven Hannawald seine persönlichen Erfahrungen zu seiner Berufung gemacht hat und diese in Form von Seminaren als Unternehmensberater weitergibt sowie damit Hilfe in einem derart wichtigen Thema leistet, ein Grund, ihm unseren Ehren-Award zu verleihen und freuen uns das Sven Hannawald Ehrenmitglied im Burnout-Netzwerk ist. Derzeit gibt es laut WHO 13 Millionen Burnout Betroffene, laut Statistik ist jeder 3. verhaltensauffällig und jeder 5. betroffen.

Patrick Wind: Die Gesundheit sollte immer an erster Stelle stehen und Herr Hannawald ist ein leuchtendes Beispiel dafür, dass man selbst nach einem Burnout wieder großartiges leisten kann. Er gibt damit einer Vielzahl an Betroffenen Hoffnung. Für uns war es ein besonderes Anliegen unseren Ehrenaward einem faszinierenden Menschen zu überreichen, der mit seiner Lebensgeschichte, sowie seiner Hingabe eine wahre Inspiration für unsere Gesellschaft ist und uns mit seiner Erfahrung ein Leitbild für ein gesundheitsorientiertes Leben ist.

Wirtschaftssenatorin Ulrike Ditz (Geschäftsleitung des Burnout-Netzwerk)
Patrick Wind (Geschäftsleitung des Burnout-Netzwerk)
Dr. Johannes Zwick. (Aufsichtsratsvorsitzender der Johannesbad Unternehmensgruppe)
Johannesbad Unternehmensgruppe: Die Johannesbad Unternehmensgruppe ist mit 11 Standorten und 2000 Mitarbeitern führend in dem Thema „Burnout“
Sven Hannawald (Olympia- & erster Grand Slam Sieger der Vierschanzentournee 2002)

Photograph: Enrico Saller

Das Burnout-Netzwerk ist ein Zusammenschluss von über 200 Gesundheitsdienstleistern und Hotels im Gesundheitstourismus. Im Burnout-Netzwerk finden gesundheitsorientierte Menschen einen kompetenten Ansprechpartner auf Ihre Fragen. Über digitale Plattformen aber auch über Veranstaltungen wie Seminare, Workshops & Fachvorträge können sich Betroffene und Interessierte informieren.

Firmenkontakt
Burnout-Netzwerk
Ulrike Ditz
Münchener Straße 1
86899 Landsberg am Lech
+498191973119
info@burnout-netzwerk.de
http://www.burnoutnetzwerk.de

Pressekontakt
Ulrike Ditz & Patrick Wind GbR
Ulrike Ditz
Münchener Straße 1
86899 Landsberg am Lech
+498191973119
info@burnout-netzwerk.de
http://www.burnoutnetzwerk.de