Tag Archives: Business Knigge

Pressemitteilungen

Assistenz-Tagung 2019

Das Forum für Assistenz, Sekretariat und Office Management

Assistenz-Tagung 2019

Der Aufgabenbereich der heutigen Assistenz ist äußerst breit gefächert: um dem Chef konsequente Entlastung zu ermöglichen, muss die Assistenz von heute über Fähigkeiten wie Organisationstalent und Kommunikationsstärke sowie ein optimales Zeit- und Selbstmanagement verfügen.

Genau hier setzt die Assistenz-Tagung der Akademie Herkert auch im Jahr 2019 wieder an. Aus insgesamt drei Keynote-Vorträgen und acht interaktiven Workshops können die Teilnehmerinnen durch praxisnahe Impulse die für sich optimale Weiterbildung individuell zusammenstellen und somit gezielt das eigene Fachwissen und die Persönlichkeit stärken. Die Besucherinnen profitieren zudem vom regen Austausch mit den Trainern und Kolleginnen vom Fach.

Marion Schilcher (Referentin u.a. in den Bereichen Führung & Assistenz sowie Balancecoach) wird auch 2019 als Moderatorin fungieren und zusammen mit den Fachreferentinnen Marit Zenk, Enisa Romanic und Alexandra Gebhardt wichtiges Know-How vermitteln, um die beruflichen Herausforderungen im Office-Alltag erfolgreich meistern zu können.

Unter anderem wird es um das „Führen ohne Vorgesetztenfunktion“ gehen. Des Weiteren werden in den Vorträgen und Workshops Arbeitstechniken für die Assistenz, Selbstmanagement, persönliche Entwicklung, cleveres Netzwerken und die neuesten Business Knigge behandelt.

Im Jahr 2019 tagt die Veranstaltung am 24.01.2019 in Köln, am 21.02.2019 in Hamburg, am 12.09.2019 in Leipzig und am 21.11.2019 in München.

Weitere Informationen zum vollständigen Programm, zur Anmeldung und Teilnehmerstimmen finden Interessenten unter: www.tagung-assistenz.de

Über die AKADEMIE HERKERT

„Wissen, das ankommt“. Dieser Slogan ist für die AKADEMIE HERKERT Anspruch und Versprechen zugleich – davon konnten sich 2017 rund 10.000 Fach- und Führungskräfte selbst überzeugen. Mit einer Weiterempfehlungsrate von 92 Prozent unter den Veranstaltungsteilnehmern zählt die AKADEMIE HERKERT zu den führenden deutschen Bildungsträgern für anspruchsvolle Kunden. Jede Veranstaltung wird durchgehend evaluiert und weiterentwickelt, um den Teilnehmern fachlich und methodisch stets Weiterbildung auf höchstem Niveau zu garantieren.

Die AKADEMIE HERKERT ist das Bildungshaus der 1988 gegründeten FORUM VERLAG HERKERT GMBH, einer Tochtergesellschaft der international erfolgreichen FORUM MEDIA GROUP (FMG) mit Sitz in Merching (bei München). Die FMG zählt zu den „größten Fachverlagen Deutschlands“ (kress pro, 2017).

Firmenkontakt
AKADEMIE HERKERT
M. Heinisch
Mandichostr. 18
86504 Merching
08233/381 123
service@akademie-herkert.de
http://www.akademie-herkert.de

Pressekontakt
Forum Verlag Herkert GmbH
Ute Klingner
Mandichostr. 18
86504 Merching
08233/381 556
presse@forum-verlag.com
http://www.forum-verlag.com

Pressemitteilungen

Das Geschäftsessen erfolgreich meistern

Das Geschäftsessen sagt viel über die zukünftige Zusammenarbeit aus. Doch so kann man die Hürden meistern und einen guten Eindruck hinterlassen:

Das Geschäftsessen erfolgreich meistern

Image Impulse – Nicola Schmidt

Die Auswahl des Restaurants sollte zum Anlass passen und eine seriöse Umgebung für geschäftliche Gespräche bieten. Schnellrestaurants und Fast-Food-Ketten sind für diese Zwecke ein Tabu.
Sind mehrere Personen an der Veranstaltung beteiligt, sitzt der Gastgeber dem wichtigsten Gast gegenüber, z.B. Geschäftsführer und Kunde sitzen gegenüber.
Auf Alkohol verzichten: Die Beurteilungsfähigkeit lässt nach, und einen guten Eindruck macht der Drink auch nicht – gerade mittags, wenn danach noch Kundentermine anstehen.
Auch wenn das Geschäftliche im Mittelpunkt des Treffens steht, sollte zuvor etwas Smalltalk betrieben werden. Das lockert die Gesprächsatmosphäre auf.
Handy und Schlüssel haben auf dem Tisch nichts zu suchen, sie gehören bei Herren in die Jackettasche, bei Damen in die Handtasche. Wird dennoch ein wichtiger Anruf erwartet, dann dem Gegenüber darüber Bescheid geben, ansonsten sollte das Gerät während des Geschäftsessens ausgeschaltet sein.
Eine aufrechte Haltung am Tisch ist wichtig, um selbstbewusst und kompetent zu wirken. Ein Regel besagt: Wenn auf dem Schoß eine Katze und zwischen Rücken und Stuhllehne eine Maus Platz hat,m sitzt man bequem. Die Hände gehören dabei auf den Tisch. Der Blickkontakt zu seinem Gegenüber sollte selbstverständlich sein.
Eine benutzte Stoffserviette darf nach dem Essen niemals auf dem Teller abgelegt werden. Sie gehört links neben den Teller. Das gilt auch für Papierservietten. Lediglich die kleine Kuchenserviette, sie ist ebenfalls aus Papier, darf auf dem Kuchenteller landen.
Ein Essen schließt man stilvoll mit einem Espresso ab. Dieser fördert nämlich die Verdauung.
Denn der Cappuccino, der Latte-Macchiato und auch der Caffe-Latte vermitteln eher den Eindruck, man sei nicht satt geworden. Außerdem machen diese Getränke nach dem Essen eher träge, statt fit.

Seminare und Vorträge zum Thema Image & Etikette bietet Nicola Schmidt regelmäßig an. Info: www.image-impulse.com oder unter der Rufnummer: 0221-58 98 06 21
Nicola Schmidt ist Expertin für Kommunikation und Optische Kompetenz.
Mit einem stimmigen Konzept bietet sie Führungskräften aus der freien Wirtschaft, wie der eigene Auftritt auf allen Ebenen der Kommunikation optimiert werden kann. Gerade wenn die persönliche Wirkung auf dem Prüfstand steht und der authentische Auftritt noch weiter verbessert werden soll. Es geht in ihren Seminaren/ Vorträgen um die Wirkung des Outfits bis zum souveränen Umgang im Berufsleben. Nicola Schmidt ist als freie Trainerin für Unternehmen im deutschsprachigen Raum tätig.
Nicola Schmidt überzeugt mit viel Praxisnähe und Begeisterung. Sie setzt Impulse. Denn charismatisches und sicheres Auftreten bilden das Fundament für den geschäftlichen Erfolg auf jedem Parkett.

Kontakt:
Image Impulse Business Training
Nicola Schmidt
Willi-Lauf-Allee 2
50858 Köln
Telefon: +49 221.58 98 06 21
Telefax: +49 221.58 98 06 22
Mobil: 0163.33 20 955
contact@image-impulse.com
www.image-impulse.com

Kontakt:
Image-Impulse Nicola Schmidt
Nicola Schmidt
Willi-Lauf-Allee 2
50858 Köln
0221-58980621
contact@image-impulse.com
http://www.image-impulse.com

Pressemitteilungen

LCC World View: Was es bei Geschäftsreisen in Abu Dhabi zu beachten gilt

Online-Broschüre mit Informationen zu Reisevorbereitungen und Einreise in die Hauptstadt der Vereinigten Arabischen Emirate – Business-Knigge und Insider-Tipps

LCC World View: Was es bei Geschäftsreisen in Abu Dhabi zu beachten gilt

Kompakte Informationen für Geschäftsreisende: Der neue LCC World View Abu Dhabi

Die Lufthansa City Center (LCC) bringen viermal im Jahr den „LCC World View“ heraus – einen kompakten, kostenlosen Reiseführer für Geschäftsreisende. Die Online-Broschüre enthält relevante Informationen zu den wichtigsten Business-Destinationen der Welt. Die neuste Ausgabe beleuchtet, was es bei Geschäftsreisen in Abu Dhabi zu beachten gilt. Die Hauptstadt der Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) ist ein international gefragtes Geschäftsreiseziel, denn sie bietet technisch hochmoderne Ausstellungshallen und Tagungszentren und ist ein wichtiges Handelszentrum im Mittleren Osten.

Abu Dhabi trägt zu 60 Prozent zum Bruttoinlandsprodukt der VAE bei und unterstützt darüber hinaus alle weiteren sechs Emirate des Landes. Trotz aller Modernität und der herausragenden wirtschaftlichen Entwicklungen spielen in Abu Dhabi wie auch in den anderen Emiraten Traditionen weiterhin eine große Rolle. Wer also auf Geschäftsreise in den VAE unterwegs ist, sollte die unterschiedlichen Bräuche kennen und auch etwas über den Islam wissen. Neben wichtigen Informationen zur Reisevorbereitung und Einreise in die VAE, enthält der „LCC World View Abu Dhabi“ einen Business-Knigge und zusätzliche Insider-Tipps des lokalen LCC Partnerreisebüros Al Masaood Travel & Services in Abu Dhabi.

Die praktische Broschüre „LCC World View Abu Dhabi“ steht kostenlos unter www.businessplus.de zum Download bereit.

Die Lufthansa City Center sind das weltweit größte, unabhängige Franchise System im Reisebüromarkt.

Kontakt:
Lufthansa City Center
Klaus Henschel
Lyoner Straße 36
60528 Frankfurt am Main
069 – 660 75 100
urlaub@lcc24.com
http://www.lufthansa-city-center.de

Pressekontakt:
Claasen Communication
Werner Claasen
Hindenburgstraße 2
64665 Alsbach
06257 – 6 87 81
lcc@claasen.de
http://www.claasen.de

Pressemitteilungen

Die Bedeutung von Stil und Etikette im Unternehmen

Die Bedeutung von Stil und Etikette im Unternehmen

Mit professionellen Seminaren zu mehr Sicherheit im beruflichen Alltag

Höflichkeit, korrekte Umgangsformen sowie ein angemessenes Auftreten werden gerade im beruflichen Alltag erwartet. Ob innerhalb des eigenen Unternehmens oder aber im wirtschaftlichen Wettbewerb und Miteinander: Stil und Etikette sind im Business-Alltag so wichtig wie nie zuvor. In professionellen Seminaren wird Teilnehmern der Business Knigge nähergebracht und über wie wichtigsten Benimmregeln gesprochen. Angefangen bei Themen wie „Gutes Benehmen“ und „Guter Stil“ bis hin zur „Tischetikette“ wird Seminarteilnehmern Schritt für Schritt der richtige Weg zum stilvollen und selbstbewussten Auftreten innerhalb des Unternehmens vermittelt.

Umgangsformen in Unternehmen von überaus wichtiger Bedeutung
Die richtigen Umgangsformen in Unternehmen spielen eine überaus wichtige Rolle. Denn wer im wirtschaftlichen Wettbewerb vorne mit dabei sein will und seine Firma in einem attraktiven Licht präsentieren möchte, der muss selbstbewusst, vertrauenswürdig und gestärkt auftreten. Wem Stil und Etikette nicht mit in die Wiege gelegt wurden, der hat die Möglichkeit, die wichtigsten Benimmregeln für den geschäftlichen Alltag in professionellen Seminaren zu erlernen. Hier dreht sich alles um den Business Knigge und Teilnehmern werden Schritt für Schritt wichtige Inhalte wie gute Manieren, perfektes Auftreten oder richtiges Verhalten im geschäftlichen Alltag nähergebracht. Gutes Benehmen lässt sich erlernen – in professionellen Seminaren, die im Detail auf die wichtigen Umgangsformen in Unternehmen eingehen.

Die wichtigsten Benimmregeln im Rahmen eines Seminars erlernen
Wie grüßt man eigentlich einen Personenkreis, in dem man selbst nur eine Person kennt? Wann darf bei einem Geschäftsessen mit dem Essen begonnen werden? Was ziehe ich zum Vorstellungsgespräch oder zu geschäftlichen Meetings an? Fragen wie diese werden in professionellen Basisseminaren kompetent und mit viel Fachwissen beantwortet. So wird Teilnehmern die Wichtigkeit von Stil & Etikette nähergebracht. Da die Benimmregeln von Land zu Land unterschiedlicher Natur sind und zahlreiche Unternehmen international agieren, wird in speziellen Vertiefungsseminaren auch auf den weltweiten Business Knigge eingegangen. Denn nur, wenn man über ausreichend Wissen über Kultur und Etikette des jeweiligen Landes verfügt, kann man das eigene Unternehmen im Ausland auch wirklich souverän vertreten.

Mit dem Business Knigge Stil und Etikette wahren
Genau wie im privaten Umfeld, sind gute Manieren und Umgangsformen auch in Unternehmen von essentieller Bedeutung. Wer den Business Knigge beherzigt und die wichtigsten Benimmregeln kennt, der tritt selbstbewusst, stilsicher und zielorientiert auf und präsentiert somit nicht nur sich selbst, sondern auch das Unternehmen auf gestärkte und vertrauenswürdige Art und Weise. Stil & Etikette der Mitarbeiter spiegeln das Bild eines jeden Unternehmens wider. Umso wichtiger, die richtigen Umgangsformen in Unternehmen zu kennen und diese perfekt umzusetzen.

Results-Institut München
Results Institut

Fachgerechte, diskrete Einzel- und Paarberatung, Unterstützung bei Erziehungsproblemen, Fragen zu Alkohol- und Führerscheinverlust und Mobbing am Arbeitsplatz, Hilfe bei gesundheitsschädigendem Dauerstress und anhaltender Überbelastung im Beruf, Karriere- und Führungskräftecoaching.

Results Institut
Psychologische Beratung – Coaching – Mediation

Sandra Neumayr ehem. Sopp – psycholog. Leitung

Senefelderstraße 14

80336 München

Tel.: 089/51086432
Fax: 089/51086431

www.results-institut.de

Results UG
Sandra Neumayr ehem. Sopp
Senefelderstraße 14
80336 München
089/51086432
www.results-institut.de
info@results-institut.de

Pressekontakt:
Results Presse
Rolf Neumayer
Senefelderstr. 14
80336 München
info@results-institut.de
089/51086432
http://www.results-institut.de

Pressemitteilungen

Mit guten Benehmen leichter zum Ziel

Gute Umgangsformen machen Sinn, denn sie vermeiden Konflikte. Je mehr Menschen in einem Kulturraum leben, desto strenger sind die Etikette-Regeln.

Gerade Japan liefert uns hier ein gutes Beispiel, denn in den Städten geht es dort seit Jahrhundert sehr beengt zu. Auch hierzulande gibt es sehr umfangreiche Etikette- und Benimmregeln, oft mit historischem Hintergrund. Dieses Thema ist seit einigen Jahren wieder sehr aktuell, denn gerade im Berufsleben spielt dies eine entscheidende Rolle. Diese Kurse werden am meisten gebucht, bestätigt Imagetrainerin Nicola Schmidt.
Normalerweise wissen wir doch alle, wie man sich benimmt. Oder nicht? Nach den ersten Minuten werden doch einige Teilnehmer doch unsicher, denn es gibt einen Unterschied zwischen Etikette und Benehmen. Etikette kann man lernen, früher wusste jeder Bescheid, denn es wurde in der Tanzschule vermittelt. Gutes Benehmen hat stattdessen in der kleinsten Hütte Platz.
Besonders interessant wird es, wenn es um Reihenfolgen geht, z.B. wenn mehrere Personen durch eine Tür gehen. Wer macht jetzt was? Ist doch logisch, meinen die Anwesenden, der Herr hält der Dame die Tür auf. Doch diese Regel ist nur noch im Privatleben aktuell und das auch nur bedingt. Im Beruf gilt: Die berufliche Hierarchie ist wichtiger als das Geschlecht, hier zählt nur der Rang. Frauen und Männer sind gleichgestellt.
Eine weitere spannende Frage stellt sich, wer beim Geschäftsessen vorangeht, sowohl in das Restaurant hinein, als auch am Tisch. „Der Einladende zuerst“, klingt im ersten Moment einleuchtend, doch was geschieht, wenn niemand einlädt und jeder für sich selbst bezahlt? Auch im Restaurant wird zwischen Privat und Geschäftsleben unterschieden. Geht der Herr seiner Frau am Hochzeitstag voraus ins Restaurant, kann das bei einer Geschäftspartnerin ganz anders aussehen.
Unser Verhalten wird vom Gegenüber wahrgenommen und interpretiert, auch die Kleidung. „Wir können nicht nicht kommunizieren“, ich zitiere eines der fünf Kommunikationsaxinome des Psycholgen Paul Watzlawick. Der Mensch drückt sich ja nicht nur verbal, sondern auch nonverbal aus. Schnell geraten wir auf den Holzweg, wenn wir einen unbekannten Menschen nur nach dem beurteilt, was er anhat. Passende Kleidung ist deshalb ein sehr wichtiger Aspekt im Geschäftsleben. Ein Beispiel zur Farbwahl: Ein Mann betritt eine Bank um ein Darlehen zu bekommen, er trägt einen weißen Anzug, ein schwarzes Hemd und eine weiße Krawatte. Aus welchem Grund wird ihm das vermutlich nicht gelingen? „Weil er sich nicht an die Farbregeln hält, die wir gewohnt sind. Er sieht aus wie Al Capone und zeigt uns, dass er die Regeln ändern möchte. Möglicherweise hat er dies auch bei der Rückzahlung vor“, erklärt Imagetrainerin Nicola Schmidt.
Seminare zum Thema Business-Knigge/ Moderne Umgangsformen in der heutigen Zeit für Privat und Beruf bietet Nicola Schmidt regelmäßig an:
28.10.2011: 1 Tag, Köln-Junkersdorf, Frühbucher: 450,- + MwSt (sonst 570,- + MwSt)
Info: www.image-impulse.com oder unter der Rufnummer: 0221-58 98 06 21

Nicola Schmidt ist selbstständig Image- und Businesstrainerin tätig. Zu ihren Kunden zählen mittelständige Firmen und Großkonzerne. Ihre Kerngebiete umfassen Business-Etikette/ moderne Umgangsformen und Image/ souveränes Auftreten für den privaten und beruflichen Einsatz.
Kontakt:
Image Impulse Business Training
Nicola Schmidt
Willi-Lauf-Allee 6
50858 KÖln
Telefon: +49 221.58 98 06 21
Telefax: +49 221.58 98 06 22
Mobil: 0163.33 20 955
contact@image-impulse.com
www.image-impulse.com
Image-Impulse Nicola Schmidt
Nicola Schmidt
Willi-Lauf-Allee 6
50858 Köln
contact@image-impulse.com
0221-58980621
http://www.image-impulse.com

Pressemitteilungen

Oh du unerträgliche: Wenn der Chef zur Weihnachtsfeier Firmenwagen und Gehaltserhöhung verspricht

Der Tag danach ist der Tag davor – Ratgeber aus C.H.Beck Verlag gibt Kniggetipps für Büroalltag

München, 01. Dezember 2010 – Wenn jetzt die Zeit der Betriebsweihnachtsfeiern beginnt, sollten Mitarbeiter und Führungskräfte gleichermaßen aufpassen. „Gerade weil die Stimmung ausgelassen ist und meist viel Alkohol fließt, kommt es so oft zu Fehltritten wie sonst kaum im Berufsalltag“, sagt Kai Oppel, Kniggetrainer und Autor des Buches „Business Knigge“ (Verlag C.H.Beck). Nicht nur während der Weihnachtsfeier selbst, sondern auch an den Tagen danach ist Vorsicht geboten. Sechs Tipps für einen gelungenen Aufritt.

1. Tipp: Richtiger Kleidungsstil

Da die Weihnachtsfeier ein festlicher Anlass ist, bleiben Jeans und Pullover im Schrank. Angemessen sind Kostüme, Kleider, Anzüge und Stoffhosen in gedeckten Farben. „Viele Unternehmen vermerken den Dresscode heute auf der Einladungskarte. Wenn dem so ist, hält man sich daran. Wer sich nicht sicher ist, kann sich bei seiner Führungskraft nach dem geeigneten Outfit erkundigen“, rät Oppel.

2. Tipp: Alkohol in Maßen

Die meisten Unannehmlichkeiten sind übermäßigem Alkoholkonsum geschuldet. Die Betriebsweihnachtsfeier ist keine Kirmes. Jeder sollte darauf achten, alkoholische Getränke nicht zu schnell zu konsumieren und zudem ausreichend Wasser zu trinken. Das gilt für Mitarbeiter wie für Führungskräfte. „Wer extrem betrunken ist, kann lange erarbeitete Autorität in kürzester Zeit verspielen“, sagt Oppel. Er rät, am Ende der Weihnachtsfeier auf Hochprozentiges zu verzichten und nach dem offiziellen Ende nicht weiter durch die Straßen zu ziehen. Denn: Am nächsten Tag wird pünktliches Erscheinen erwartet.

3. Tipp: Vorsicht am Tag danach

Immer wieder kommt es vor, dass Führungskräfte im alkoholisierten Zustand Dinge versprechen oder Zugeständnisse machen. „Ob das angebotene ‚Du‘, eine in Aussicht gestellte Gehaltserhöhung oder eine angedachte Beförderung: Niemand sollte seinen Chef bloß stellen, indem er ihn am nächsten Tag darauf anspricht“, sagt Oppel. Das heißt: Wenn vor der Weihnachtsfeier gesiezt und die Brüderschaft im offensichtlichen Rausch vollzogen wurde, wird auch am nächsten Tag gesiezt. Erst wenn der Chef dann erneut das „Du“ anbietet, gilt es. Dann hilft die Ausrede: „Entschuldige bitte, ich habe mich noch nicht daran gewöhnt.“

4. Tipp: Tischmanieren fangen beim Thema an

Falls ein Buffet aufgebaut ist, wird gewartet, bis es durch den Chef eröffnet wurde. Da für jeden genug da ist, gilt es, nicht zu drängeln. „Auf dem Teller werden weder Berge gestapelt noch geht man mit einem bereits benutzten Teller nochmals an das Buffet“, erläutert Oppel. Zu Tisch sollten die Gesprächsthemen genau bedacht werden: Meckerei über den Job, Politik und sonstige schwierige Themen werden ausgespart.

5. Tipp: Heiterkeit statt Zärtlichkeit

Es gibt keine verlässlichen Zahlen, wie viele Ehen ihren Ursprung an einer Weihnachtsfeier haben. Es darf jedoch angenommen werden, dass es weniger sind als wilde Knutschereien und One-Night-Stands, die im Nachhinein ungeschehen sein sollen. „Eine Weihnachtsfeier ist keine Orgie. Man sollte sich und auch Kollegen Zärtlichkeiten ersparen, die lediglich auf den Alkoholkonsum zurückzuführen sind“, sagt Oppel. Wenn ein Kollege zu anhänglich wird, kann es helfen, mit vielen verschiedenen Leuten zu sprechen.

6. Tipp: Herumtratschen unterlassen

Was Knigge bereits vor 200 Jahren formulierte, hat auch heute noch Gültigkeit. Man möge sich um seine eigenen Belange kümmern. „Besonders wenn sich andere zur Weihnachtsfeier nicht richtig benommen haben, ist es keineswegs besser am nächsten Tag die Entgleisungen genüsslich in der Teeküche auszudiskutieren“, rät Buchautor Oppel.

Kai Oppel, Business-Knigge: Die besten Tipps für stilsicheres Auftreten, Reihe Beck kompakt, Verlag C.H.Beck, ISBN 978-3-406-59397-0, 6,80 Euro,
www.beck-shop.de/28632

Der Autor steht für Anfragen und Interviews gerne zur Verfügung.

Pressekontakt:
Verlag C.H.Beck oHG
Karen Geerke
Tel. (089) 381 89-512
Fax (089) 381 89-480
E-Mail: Karen.Geerke@beck.de
Internet: www.beck.de

Der Verlag C.H.Beck (gegründet 1763) zählt zu den großen, traditionsreichen Verlagen in Deutschland. Dafür sprechen über 7.000 lieferbare Werke, rund 50 Fachzeitschriften sowie jährlich mehr als 1.000 Neuerscheinungen und Neuauflagen. Unter ihnen befinden sich renommierte Titel wie Schönfelder „Deutsche Gesetze“, Palandt „Bürgerliches Gesetzbuch“ und die „Neue Juristische Wochenschrift“, aber auch praktische Ratgeber für den Verbraucher. Viele der Werke sind zusammen mit umfangreicher Rechtsprechung und mehr als 4.500 Gesetzen digital über beck-online (www.beck-online.de), die mehrfach ausgezeichnete juristische Datenbank des Verlages, abrufbar. Im Web 2.0 ist C.H.Beck mit dem beck-blog (www.beck-blog.de) und der beck-community (www.beck-community.de) aktiv. Mit dem beck-stellenmarkt (www.beck-stellenmarkt.de) unterhält C.H.Beck Deutschlands größte Jobbörse für Juristen. Unter dem Dach der BeckAkademie (www.beck-akademie.de) veranstaltet der Verlag jährlich mehrere hundert Fortbildungen in den Bereichen Recht und Steuern. Darüber hinaus ist C.H.Beck an einigen juristischen Fachverlagen im In- und Ausland mehrheitlich beteiligt. Das Familienunternehmen besteht in sechster Generation.
Verlage C.H.Beck oHG / Franz Vahlen GmbH
Mathias Bruchmann
Wilhelmstraße 9
80801
München
Mathias.Bruchmann@beck.de
089/38189-266
http://beck.de