Tag Archives: Business-Telefonie

Pressemitteilungen

Mit STARFACE UP erfolgreich ins eigene Business starten

Karlsruhe, 14. März 2019. STARFACE vermarktet mit STARFACE UP ab sofort eine auf die Anforderungen von Start-up-Unternehmen zugeschnittene Telefonielösung mit Cloud-basierter VoIP-Anlage und SIP-basiertem Amtsanschluss. Start-ups erhalten auf diese Weise Zugriff auf eine rundum professionelle Kommunikationsumgebung mit einer Vielzahl innovativer Kommunikations- und Collaboration-Werkzeuge, ohne langfristig Kapital zu binden oder internes Know-how vorhalten zu müssen.

„2018 haben wir mit der Unternehmensberatung Delta die Kommunikation von Start-ups analysiert. Die Studie hat gezeigt, dass Firmen in der Gründungsphase in besonderem Maße auf eine effiziente und leistungsfähige Kommunikation angewiesen sind – aber oft nicht über die Ressourcen verfügen, um in High-End-Equipment zu investieren“, erklärt STARFACE Geschäftsführer Florian Buzin. „Mit STARFACE UP ermöglichen wir es Gründern, von den Möglichkeiten moderner UCC-Plattformen zu profitieren, ohne eigene Hardware zu betreiben oder sich dauerhaft vertraglich zu binden. So ist der professionelle Außenauftritt garantiert, und die Gründer können sich auf ihre eigentlichen Aufgaben konzentrieren.“

Flexible Lösung für dynamische Unternehmen
STARFACE UP ist auf die Anforderungen von Start-ups mit geringen Eigenkapitalreserven, kleinen Teams und dynamischen Wachstumsraten zugeschnitten: Die bedienfreundliche Telefonanlage in der Cloud ist für bis zu zehn Mitarbeiter ausgelegt und dank eines integrierten SIP-basierten Amtsanschlusses mit 20 kostenlosen Ortsrufnummern sofort einsatzbereit. Ändern sich die Anforderungen, kann STARFACE UP jederzeit erweitert, auf eine größere STARFACE Plattform portiert oder mit Monatsfrist gekündigt werden.

Business-Telefonie out-of-the-box
Als Self-Service-Lösung wird STARFACE UP mit wenigen Klicks auf der Homepage www.starface-up.com eingerichtet. Aufsetzend auf die leistungsfähige STARFACE-Software bietet die Plattform den Anwendern eine breite Palette professioneller Business-Features – von Voicemail und Weiterleitung über umfangreiche Gruppen-Funktionalitäten bis hin zur Integration von Telefonie, E-Mail, Fax, Chat und Presence Management am Desktop-Rechner des Anwenders.

Android- und iOS-Apps für eine nahtlose Mobilintegration
Um sicherzustellen, dass das Team auch außerhalb des Büros jederzeit erreichbar bleibt, unterstützt STARFACE UP leistungsfähige Mobile Clients für Android- und iOS-basierte Smartphones. Die kompakten Apps halten mobile Mitarbeiter durchgehend über den Status ihrer Kollegen auf dem Laufenden und machen es ihnen leicht, auch unterwegs oder im Homeoffice unter der gleichen Rufnummer wie im Büro erreichbar zu bleiben.

Wichtig für die Arbeit in verteilten Teams oder Partnernetzwerken: STARFACE UP stellt mit umfangreichen Collaboration-Features wie Screen- und Filesharing eine effiziente Zusammenarbeit sicher und erleichtert die gemeinsame Bearbeitung von Projekten und Dokumenten. Über den integrierten Chat können die User jederzeit Dateien tauschen und mit dem Team Rücksprache halten.

Sichere Cloud „made in Germany“
STARFACE UP wird in hochsicheren Rechenzentren in Deutschland gehostet und rund um die Uhr professionell betreut. Gründer haben so die Gewissheit, dass ihre Systeme stets Compliance-konform und ihre sensiblen, personenbezogenen Daten durchgehend optimal geschützt sind. Bei Service- und Support-Anfragen steht eine Hotline in deutscher Sprache zur Verfügung.

Promotion-Preise zur Markteinführung
Flankierend zur Markteinführung ist STARFACE UP zu besonders attraktiven Konditionen erhältlich: Für Start-ups mit maximal drei Benutzern fallen derzeit keine monatlichen Grundkosten an; sie zahlen lediglich die geführten Telefonate. Darüber hinaus erhalten alle Neukunden kostenlos einen Rufnummernblock mit 20 Ortsrufnummern sowie bis zu 500 Freiminuten in das deutsche Mobilfunk- und Festnetz in den ersten 30 Tagen.

Mehr zu STARFACE UP erfahren interessierte Leser unter www.starface-up.com

Über STARFACE
Die STARFACE GmbH ist ein dynamisch wachsendes Technologieunternehmen mit Sitz in Karlsruhe. 2005 gegründet, hat sich der Hersteller von IP-Telefonanlagen und -Kommunikationslösungen fest im Markt etabliert und gilt als innovativer Trendsetter. Im Mittelpunkt des Produktportfolios stehen die Linux-basierten STARFACE Telefonanlagen, die wahlweise als Cloud-Service, Hardware-Appliance und virtuelle VM-Edition verfügbar sind und sich für Unternehmen jeder Größe eignen. Die vielfach preisgekrönte Telefonanlage – STARFACE errang unter anderem fünf Siege und vier zweite Plätze bei den funkschau-Leserwahlen 2009 bis 2018 – wird ausschließlich über qualifizierte Partner vertrieben.

STARFACE wird in Deutschland entwickelt und produziert und lässt sich als offene, zukunftssichere UCC-Plattform mit zahlreichen CRM- und ERP-Systemen verknüpfen. Sie unterstützt gängige Technologien und Standards wie Analognetz, ISDN, NGN und Voice-over-IP und ermöglicht über offene Schnittstellen die Einbindung von iOS- und Android-basierten Mobiltelefonen sowie Windows- und Mac-Rechnern in die Kommunikationsstruktur von Unternehmen.

Firmenkontakt
STARFACE GmbH
Malte Feiler
Stephanienstraße 102
76133 Karlsruhe
+49 (0)721 151042-170
mfeiler@starface.de
http://www.starface.de

Pressekontakt
H zwo B Kommunikations GmbH
Michal Vitkovsky
Neue Straße 7
91088 Bubenreuth
+ 49 (0)9131 81281-25
michal.vitkovsky@h-zwo-b.de
http://www.h-zwo-b.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

sip-telefonanlagen.de zertifiziert ALL-IP-System be.IP

sip-telefonanlagen.de zertifiziert das flexible ALL-IP-System be.IP von bintec-elmeg für den VoIP-Anlagenntrunk

sip-telefonanlagen.de zertifiziert ALL-IP-System be.IP

(Bildquelle: @copyright by bintec-elmeg)

Einfache Konfiguration & Inbetriebnahme mit wenigen Klicks

Frankfurt, 2017 – be.IP – als Media Gateway oder be.IP Plus als vollwertige PBX
Die be.IP Serie vereint eine erweiterbare Business-Telefonanlage mit leistungsfähigen Routing-, VPN- und WLAN-Funktionen und kann wahlweise als Media Gateway oder als vollwertige PBX an VoIP-Anlagenanschlüssen eingesetzt werden.
Sie garantiert einen professionellen und flexiblen Ein- und Umstieg in das digitale Telefonnetz- auch mit bereits vorhandenen TK-Anlagen und dazugehörigen Endgeräten wie Telefone und Faxgeräte.

Die konvergente Kommunikationslösung be.IP lässt sich mit wenigen Klicks anhand einer Schritt für Schritt Anleitung am VoIP-Anlagentrunk von sip-telefonanlagen.de konfigurieren.

Weitere Standorte, zusätzliche VoIP-Sprachkanäle oder Zusatzfeatures wie Umleitung, Fax oder Rufnummern für weitere Niederlassungen oder Filialen im In- und Ausland sind jederzeit online buchbar. Mit dieser Business-Telefonie sind einer modernen und zukunftsweisenden Kommunikation kaum Grenzen gesetzt.

Die günstigen Business-Tarife mit sekundengenauer Abrechnung (1/1) optimieren außerdem Ihre Telefonkosten oftmals bis zu 50 %.

Die bintec elmeg GmbH hat das flexible ALL-IP-System be.IP für den VoIP-Anlagentrunk von sip-telefonanlagen.de zertifizieren lassen. Die be.IP Serie wurde für den VoIP-Anlagentrunk von sip-telefonanlagen.de einem Produkt der Deutschen Gesellschaft für Kommunikation und Service mbH aus Frankfurt erfolgreich getestet und zertifiziert.

Sollten Sie Fragen haben, finden Sie detaillierte Produktinformationen VoIP-Anlagentrunk unter www.sip-telefonanlagen.de/voip-anlagentrunk
Detaillierte Produktinformationen zu be.IP plus stehen unter www.bintec-elmeg.com/be-ip

Über SIP Telefonanlagen als Produkt der Deutschen Gesellschaft für Kommunikation und Service mbH:

Ob virtuelle Telefonanlage aus der Cloud, VoIP-Anlagenanschluss, Internetanbindung, mobile Endgeräte oder Zusatzleistungen wie Service-Rufnummern und CTI-Client
– sip-telefonanlagen.de bietet Selbstständigen, Unternehmern, Mittelständigen Unternehmen, ITK-Experten und Call Centern zukunftsfähige Kommunikationslösungen auf Basis von Voice-over-IP.

Unterschiedliche Lösungspakete sind auf individuelle Anforderungen zugeschnitten.
sip-telefonanlagen.de ist ein zuverlässiger Partner für zukunftssichere Telekommunikation.

Firmenkontakt
Deutsche Gesellschaft f. Kommunikation und Service mbH
Torsten Becker
Berner Str. 28-30
60437 Frankfurt
069-173 2011-0
069-173201199
info@sip-telefonanlagen.de
http://www.sip-telefonanlagen.de

Pressekontakt
DGKS Deutsche Gesellschaft f. Kommunikation und Service mbH
Torsten Becker
Berner Str. 28
60437 Frankfurt
069-173 2011-112
069-173201-199
t.becker@sip-telefonanlagen.de
http://www.sip-telefonanlagen.de

Pressemitteilungen

STARFACE präsentiert neuen, nativen UCC Client for Mac

Der Mac als Kommunikationszentrale

STARFACE präsentiert neuen, nativen UCC Client for Mac

Der STARFACE UCC Client stellt auf dem Mac-Desktop High-End-Business-Telefonie bereit.

Karlsruhe, 20. Januar 2016 Ab sofort ist für STARFACE Telefonanlagen der neue, native STARFACE UCC Client for Mac verfügbar. Die flexible Kommunikationszentrale erweitert Mac-Systeme um leistungsstarke Business-Telefonie und führt sämtliche Kommunikationskanäle in einer übersichtlichen Oberfläche zusammen. Anwender haben über den UCC Client die Möglichkeit, ohne dediziertes Tischtelefon direkt vom Mac aus zu telefonieren und eine Vielzahl weiterer Kommunikationsdienste wie Voicemail, Webcam, Fax und Türsprechanlage zu nutzen.

„Der neue UCC Client for Mac verwandelt jeden Mac in eine leistungsfähige Schaltzentrale, mit der die Anwender ihre gesamte Business-Kommunikation im Blick behalten und steuern können“, erklärt Florian Buzin, Geschäftsführer von STARFACE. „Trotz der enormen Funktionsvielfalt präsentiert sich der Client dabei sehr übersichtlich und aufgeräumt. Unser Ziel war es, dass die Software auch für UCC-Einsteiger vom ersten Tag an intuitiv verständlich ist – immerhin sind Bedienfreundlichkeit und Usability im Mac-Umfeld die wichtigste Währung.“

High-End-Business-Telefonie mit Call Manager, BLF und Softphone
Der STARFACE UCC Client for Mac ermöglicht es den Anwendern, Anrufe komfortabel von ihrem Mac-Desktop aus zu initiieren und entgegenzunehmen. Der integrierte Call Manager garantiert dabei Zugriff auf eine breite Palette von Leistungsmerkmalen und Komfortfeatures wie Makeln, Weiterleiten und Rückfrage. Für ein einfaches Handling oft benötigter Funktionen und Kontakte stehen übersichtliche, digitale Besetztlampenfelder (BLF) mit farbcodierten Presence-Features zur Verfügung.

Der STARFACE UCC Client for Mac unterstützt darüber hinaus die folgenden Funktionen:

– Hoher Bedienkomfort: Alle Fenster des UCC-Clients sind in einem großen Hauptfenster gebündelt. Die aktuellen Informationen werden in Listenansichten übersichtlich dargestellt. Die Bedienoberfläche der Clients für Mac und Windows ist einheitlich gestaltet, sodass keine Umgewöhnung beim Wechsel des Betriebssystems notwendig ist.
– Nahtlose Einbindung von Voicemail: Jeder User kann am Mac auf seine persönliche Voicemail-Box zugreifen und Sprachnachrichten einsehen, anhören und weiterleiten.
– Integration von Türsprechstellen: Intercom-Systeme, Webcams und Türsprechstellen lassen sich ebenfalls nahtlos in die GUI des Clients einbinden, etwa um am Monitor den Eingangsbereich des Unternehmens im Auge zu behalten und die Tür remote zu bedienen.
– Schnellzugriff auf wichtige Features: Der UCC Client for Mac verfügt über eine Quick-Access-Bar, über die Mitarbeiter ihren Status und ihre Rufumleitungen einsehen und steuern sowie über ein eingebettetes Wahl-/Suchfeld Gespräche initiieren können.
– Integration des STARFACE-Adressbuchs: Der UCC-Client ist mit dem STARFACE-Adressbuch verknüpft. Er bietet eine Suchfunktion mit Detailansichten und gleicht Kontakte ab, wenn aus der Quick-Access Bar oder dem Call Manager heraus gewählt wird.

Der UCC Client for Mac ist ab sofort in zwei Versionen erhältlich:

– Die Basic-Version des STARFACE UCC Clients for Mac ist in Release STARFACE 6 für alle Anwender kostenlos enthalten. Sie unterstützt standardmäßig eine integrierte Telefonsteuerung, über die sich Anrufe auf dem SIP-Telefon komfortabel am Mac annehmen und absetzen lassen, und bündelt die wichtigsten Kommunikationskanäle auf dem Desktop.
– Die kostenpflichtige Premium-Version des UCC Clients erweitert die Telefonsteuerung der Basic-Edition um ein vollwertiges Softphone mit dediziertem Call-Manager. Anwender erhalten damit Zugriff eine breite Palette von Komfortfeatures und Leistungsmerkmalen der klassischen Business-Telefonie. Telefoniert wird wahlweise über ein Headset oder ein an der STARFACE angeschlossenes SIP-Telefon.

Der STARFACE UCC Client for Mac ist ab sofort zusammen mit STARFACE 6 verfügbar und auf allen Formfaktoren (Hardware-Appliance, VM Edition und Cloud Service) lauffähig.
Mehr Informationen erhalten Leser unter http://ucc.starface.de

Über STARFACE
Die STARFACE GmbH ist ein junges, dynamisch wachsendes Technologieunternehmen mit Sitz in Karlsruhe. 2005 gegründet, hat sich der Hersteller von IP-Telefonanlagen und -Kommunikationslösungen fest im Markt etabliert und gilt als innovativer Trendsetter. Im Mittelpunkt des Produktportfolios stehen die Linux-basierten STARFACE Telefonanlagen, die wahlweise als Cloud-Service, Hardware-Appliance und virtuelle VM-Edition verfügbar sind und sich für Unternehmen jeder Größe eignen. Die vielfach preisgekrönte Telefonanlage – STARFACE errang unter anderem vier Siege und drei zweite Plätze bei den funkschau-Leserwahlen 2009 bis 2015 – wird ausschließlich über qualifizierte Partner vertrieben.

STARFACE wird in Deutschland entwickelt und produziert und lässt sich als offene, zukunftssichere UCC-Plattform mit zahlreichen CRM- und ERP-Systemen verknüpfen. Sie unterstützt gängige Technologien und Standards wie Analognetz, ISDN, NGN und Voice-over-IP und ermöglicht über offene Schnittstellen die Einbindung von iOS- und Android-basierten Mobiltelefonen sowie Windows- und Mac-Rechnern in die Kommunikationsstruktur von Unternehmen.

Firmenkontakt
STARFACE GmbH
Matthias Zimmermann
Stephanienstraße 102
76133 Karlsruhe
+49 (0)721 151042-35
zimmermann@starface.de
http://www.starface.de

Pressekontakt
H zwo B Kommunikations GmbH
Michal Vitkovsky
Am Anger 2
91052 Erlangen
+ 49 (0)9131 81281-25
michal.vitkovsky@h-zwo-b.de
http://www.h-zwo-b.de

Pressemitteilungen

Telefonanlage To Go: „STARFACE Client for Android“ ab sofort auf Google Play verfügbar

Android-Client macht Smartphones zur vollwertigen Nebenstelle der STARFACE Anlage / Mobilkosten sparen mit Call Back- und Call Through-Modus / Download über Google Play oder unter www.starface.de

Telefonanlage To Go: "STARFACE Client for Android" ab sofort auf Google Play verfügbar

Der STARFACE Client for Android ist ab sofort bei Google Play verfügbar.

Karlsruhe, 01. August 2012 Der „STARFACE Client for Android“ für die hybride STARFACE Telefonanlage steht ab sofort auf Google Play sowie unter www.starface.de zum Download bereit. Der vom STARFACE Partner o-byte.com GmbH & Co. KG entwickelte Client bindet Android-Mobilgeräte nahtlos an die Telefonanlage an. Mitarbeiter erhalten so überall Zugriff auf die Komfortfunktionen der STARFACE Anlage.

„Android hat sich längst als Standard-Betriebssystem für Smartphones etabliert. Viele unserer Enterprise-Kunden nutzen mittlerweise ausschließlich Android-basierte Mobiltelefone oder einen Mix aus iPhones, BlackBerries und Androids“, erklärt STARFACE Geschäftsführer Florian Buzin. „Unser neuer Android-Client komplettiert unser Mobility-Portfolio. Ab sofort können Kunden alle gängigen Business-Smartphones wie eine echte Nebenstelle der STARFACE Anlage nutzen. Ihre Mitarbeiter telefonieren damit unterwegs genauso komfortabel wie im Büro.“

Das Büro für unterwegs
Der STARFACE Client for Android bringt alle Business-Funktionen der STARFACE Telefonanlage auf das Android-Smartphone. Mobile Mitarbeiter können mithilfe der Anwendung Rufumleitungen bequem über das Mobiltelefon konfigurieren, sich die Ruflisten ihres Festnetztelefons anzeigen lassen und per Fingertipp direkt aus den Ruflisten heraus wählen. Auch die Voice-Mail-Funktion des Festnetzanschlusses lässt sich am Smartphone genau so nutzen wie im Büro. Wird für einen Mitarbeiter im Büro eine Sprachnachricht hinterlassen, erhält er eine kurze Nachricht und kann die Voice-Mail direkt am Smartphone abhören.

Optimale Kostenkontrolle mit Call Back und Call Through
Um Unternehmen mit vielen Außendienstmitarbeitern eine optimale Kontrolle ihrer Mobilkosten zu ermöglichen, unterstützt der STARFACE Client for Android zwei innovative Betriebsarten: Im Modus „Call Back“ lassen sich am Smartphone getätigte Telefonanrufe in Rückrufe über die STARFACE Telefonanlage umwandeln. Auf diese Weise wird der Anruf vom Smartphone wie ein Telefonat vom Festnetzanschluss des Mitarbeiters angezeigt und abgerechnet – ideal für Unternehmen mit Bring Your Own Device-Modellen. Im „Call Through“-Modus hingegen lassen sich Anrufe vom Smartphone über die STARFACE Telefonanlage zur gewählten Rufnummer weiterleiten, was die Kosten für Telefonate vom Handy ins Ausland deutlich senkt.

Der STARFACE Client for Android ist lauffähig auf allen Smartphones, Tablets und Telefonen ab dem Betriebssystem Android 2.1. Die Anwendung steht ab sofort auf Google Play (https://play.google.com/store/apps/details?id=com.obyte.starface) sowie über STARFACE (http://www.starface.de) zum Download bereit.

Über STARFACE
STARFACE ist die zukunftssichere, mehrfach preisgekrönte Telefonanlage für kleine und mittelständische Unternehmen. Mit seinem innovativen Modulkonzept bringt STARFACE als hochgradig flexible und vielseitige Plattform der Geschäftskommunikation leistungsstarke Enterprise-Funktionalität in den Mittelstand. STARFACE vereint dazu die Telefonie sowie weitere Dienste wie E-Mail-, Daten- und Faxkommunikation in einer durchgängigen und benutzerfreundlichen Unified Communications-Umgebung. STARFACE ermöglicht darüber hinaus die nahtlose Integration der Kommunikationsdienste in die IT-gestützten Geschäftsprozesse des Unternehmens. Alle heute gängigen Technologien und Standards wie Analognetz, ISDN, und Voice-over-IP werden von STARFACE unterstützt.
STARFACE ist ein Produkt der STARFACE GmbH, Karlsruhe, Deutschland.

Kontakt:
STARFACE GmbH
Gerhard Wenderoth
Stephanienstraße 102
76133 Karlsruhe
+49 (0)721 151042-0
presse@starface.de
http://www.starface.de

Pressekontakt:
H zwo B Kommunikations GmbH
Michal Vitkovsky
Am Anger 2
91052 Erlangen
+ 49 (0)9131 81281-25
info@h-zwo-b.de
http://www.h-zwo-b.de

Pressemitteilungen

STARFACE Release 5.1 ab sofort verfügbar

Bequeme Bereitstellung von IP-Telefonen durch One-Touch- und Zero-Touch-Provisioning / Integration von Modul-Updates in die STARFACE-Update-Routine / Kostenloser Download unter www.starface.de

Karlsruhe, 29. Mai 2012 Ab sofort ist Release 5.1 der hybriden STARFACE Telefonanlage erhältlich. Die neue Version unterstützt automatisches Provisioning und Firmware-Integration für die IP-Telefone von acht namhaften Herstellern. Die Feature-Palette der UCC-Plattform wurde ebenfalls ausgebaut: Administratoren stehen mit Version 5.1 neue Automatisierungs-Optionen offen. Endanwender profitieren von vielen zusätzlichen Komfortfunktionen.

„IP-Telefonie hat sich von der Mittelstandslösung zu einer echten Alternative für Enterprise-Kunden entwickelt. Hybride Anlagen kommen jetzt auch in komplexen Netzen mit vielen Hundert Nebenstellen zum Einsatz“, erklärt STARFACE Geschäftsführer Florian Buzin. „Leistungsstarke Administrationstools gewinnen für unsere Kunden daher immer mehr an Bedeutung. Dem tragen wir mit Release 5.1 Rechnung: Admins können bei uns künftig Hunderte von IP-Telefonen an einem einzigen Tag ausrollen, einrichten und konfigurieren – und sämtliche Update-Prozesse komfortabel über eine einheitliche GUI abwickeln.“

Konsequenter Ausbau der Endgeräte-Palette
Im Mittelpunkt von Release 5.1 steht die Erweiterung des Endgeräte-Portfolios für STARFACE Telefonanlagen. Die neue Software-Version unterstützt leistungsfähiges Zero- und One-Touch-Provisioning sowie Firmware-Integration für folgende IP-Telefone:
– Zero-Touch-Provisioning für IP-Telefone von Alcatel und Yealink, die Endgeräte Snom 720 und 760 und für die Gigaset N720 PRO Multicell-DECT-Lösung
– One-Touch-Provisioning für SIP-Telefone der Aastra Serien 675x und 673x, der Panasonic Serie KXUT1xx und des Panasonic KX-UT670
– Firmware-Integration für die Telefone von Aastra, Alcatel, Panasonic und Yealink sowie für die Snom Telefone 720 und 760
– Firmware-Updates für Gigaset DECT-Basisstationen N720 und N510, die Gigaset Endgeräte DE700/ DE900, DE310/ DE410 sowie die Tiptel-Endgeräte

Automatische Updates für Administratoren
Im Rahmen des STARFACE Modul-Konzepts können STARFACE Betreiber ihre Anlage mithilfe kostenloser oder lizenzpflichtiger Module jederzeit um individuelle Zusatzfunktionen erweitern. Release 5.1 automatisiert und vereinfacht die Pflege dieser Module: Die installierten Software-Add-ons werden künftig im Zuge von System-Updates automatisch mit aktualisiert. Alternativ können Administratoren die entsprechenden Updates über die Admin-Oberfläche planen und automatisch durchführen lassen. Auch die Installation neuer Module wurde deutlich vereinfacht und erfolgt jetzt durch die Eingabe des zugehörigen Licence-Keys.
Um im Alltag einen sicheren Betrieb und eine effiziente Verwaltung der STARFACE Telefonanlage sicherzustellen, wurde die Administrationsoberfläche in Release 5.1 um eine Reihe neuer neue Konfigurations- und Anzeige-Optionen ergänzt. Hierzu gehören zum Beispiel die Möglichkeit, Passwörter für Provider-Leitungen auszublenden, sowie rechtebasierte neue Berechtigungsoptionen für die Verwaltung von Gruppenfunktionalitäten.

Bilder und Tastenbefehle für Benutzer
Endanwender erhalten durch Update auf das STARFACE Release Zugriff auf zahlreiche Komfortfunktionen für den Telefonie-Alltag:
– Mit der Funktion Picture-Clip lassen sich an Endgeräten mit Bildanzeige die Avatare von Anrufern einblenden. STARFACE-Nutzer sehen so sofort, wer sie anruft:
– Mitarbeiter, die mehrere Telefone mit unterschiedlichen Rufnummern nutzen, können jetzt per Tastendruck festlegen, welche Nummer bei ausgehenden Telefonaten angezeigt wird – ideal für die Umsetzung von One-Number-Konzepten.
– Neue Tastenbefehle (wie „*3“ zur Initiierung von Spontankonferenzen) erleichtern den Nutzern den Zugriff auf oft benötigte Leistungsmerkmale und Komfortfunktionen – und sorgen so für eine effiziente Kommunikation mit Kunden und Kollegen.
Die Beta-Version von Release 5.1 steht unter www.starface.de kostenlos zum Download bereit. Zum 1. Juli 2012 wird das Update für alle STARFACE Telefonanlagen mit laufendem Wartungsvertrag bereitstehen. Interessierte Nutzer und Admins finden im STARFACE Support-Forum weitere Informationen zu neuen Funktionen und Änderungen.

Über STARFACE
STARFACE ist die zukunftssichere, mehrfach preisgekrönte Telefonanlage für kleine und mittelständische Unternehmen. Mit seinem innovativen Modulkonzept bringt STARFACE als hochgradig flexible und vielseitige Plattform der Geschäftskommunikation leistungsstarke Enterprise-Funktionalität in den Mittelstand. STARFACE vereint dazu die Telefonie sowie weitere Dienste wie E-Mail-, Daten- und Faxkommunikation in einer durchgängigen und benutzerfreundlichen Unified Communications-Umgebung. STARFACE ermöglicht darüber hinaus die nahtlose Integration der Kommunikationsdienste in die IT-gestützten Geschäftsprozesse des Unternehmens. Alle heute gängigen Technologien und Standards wie Analognetz, ISDN, und Voice-over-IP werden von STARFACE unterstützt.
STARFACE ist ein Produkt der STARFACE GmbH, Karlsruhe, Deutschland.

STARFACE GmbH
Gerhard Wenderoth
Stephanienstraße 102
76133 Karlsruhe
+49 (0)721 151042-0

http://www.starface.de
presse@starface.de

Pressekontakt:
H zwo B Kommunikations GmbH
Michal Vitkovsky
Am Anger 2
91052 Erlangen
info@h-zwo-b.de
+ 49 (0)9131 81281-25
http://www.h-zwo-b.de

Pressemitteilungen

STARFACE erweitert Presence Management-Features

Chat-Server erleichtert Kommunikation mit Kollegen

STARFACE 5.0 mit erweitertem Präsenzmanagement und integriertem Chat-Server / Statusinformationen standortübergreifend, im Home Office und mobil verfügbar / IM-Clients für Windows, Linux und MacOS

Karlsruhe, 24. Mai 2012 Die STARFACE GmbH erweitert die Presence Management-Funktionen der hybriden STARFACE Telefonanlage und integriert einen Instant Messaging-Server. Anwender erhalten damit ab sofort standortübergreifend detaillierte Informationen über den Status ihrer Kollegen und können über eine sichere Plattform chatten und Präsenzinformationen austauschen.

„Ein klassisches Besetztlampenfeld reicht längst nicht mehr aus, um die komplexen Kommunikationsstrukturen in Unternehmen abzubilden“, erklärt STARFACE-Geschäftsführer Florian Buzin. „Die Kombination aus dem IM-Server und dem interaktiven STARFACE Webinterface ist ideal, um Kollegen standortübergreifend über den eigenen Status auf dem Laufenden zu halten oder in Echtzeit Informationen auszutauschen. Besonders praktisch ist das im Zusammenspiel mit unserer Mobility-Lösung iFMC: Damit sehen Mitarbeiter unterwegs, wer in der Zentrale gerade erreichbar ist und umgekehrt – für Außendienstmitarbeiter ist das perfekt.“

Einfache Handhabung über IM-Clients
Der STARFACE IM-Server läuft direkt auf der STARFACE Telefonanlage im eigenen Firmennetz und ist somit gegenüber öffentlichen IM-Plattformen abgeschirmt. Auf diese Weise ist garantiert, dass die Kommunikation stets im eigenen Unternehmen bleibt. Über eine offene XMPP-Schnittstelle lassen sich im Unternehmen beliebige XMPP-basierte IM-Clients verwenden. Unterstützt werden unter anderem Psi und Gojim für Windows-Betriebssysteme, Kopete Instant Messenger für Linux und oder iChat für Mac-Umgebungen.
Administratoren können die Lösung je nach Sicherheits- und Komfort-Anforderungen auf allen Endgeräten im Unternehmen ausrollen, von PC und Mac bis hin zu Tablets und Smartphones. Benutzer mit mehreren Endgeräten können ihre Chat-Protokolle automatisch synchronisieren lassen, um auf allen Geräten auf ihre gesamte Chat-History Zugriff zu haben.
STARFACE-User können über den IM-Server detaillierte Statusinformationen, Instant Messages, Dokumente, Bilder und Sprachnotizen austauschen. Über die Präsenzinformationen sehen die Arbeitskollegen auf einen Blick, warum ein Mitarbeiter gerade nicht erreichbar ist oder wann er zurückkommt. Nachrichten lassen sich dabei wahlweise an einzelne Kollegen oder ganze Teams versenden, sodass benötigte Informationen im Unternehmen wesentlich schneller und effizienter verfügbar sind.

Presence Management für mobile User
Über den STARFACE IM-Server lassen sich die Chat- und Präsenzmanagement-Funktionen auch auf Mobilgeräten bereitstellen. Dies erleichtert es Mitarbeitern, die viel Zeit im Außendienst verbringen, mit Kollegen im Büro in Kontakt zu bleiben – und hält die Zentrale umgekehrt durchgehend über den Status der mobilen Mitarbeiter auf dem Laufenden.
Die individuelle Konfiguration der Presence Management-Features erfolgt einfach und bequem über die STARFACE Web-Oberfläche: „Die Praxis zeigt, dass Presence Management nur dann genutzt wird, wenn die Tools klar, verständlich und leicht bedienbar sind“, erklärt Gerhard Wenderoth, Director Business Development der STARFACE GmbH. „Wir haben daher alle wichtigen Steueroptionen in unser Web-Interface eingebettet. So können Anwender jederzeit Standard-Einstellungen und Profiländerungen vornehmen – und das Presence Management ohne Medienbrüche aus der vertrauten Kommunikationsumgebung heraus nutzen.“
Interessierte STARFACE-Nutzer finden unter www.starface.de weitere Informationen sowie die Möglichkeit, eine kostenlose Version der STARFACE Telefonanlage herunterzuladen.

Über STARFACE
STARFACE ist die zukunftssichere, mehrfach preisgekrönte Telefonanlage für kleine und mittelständische Unternehmen. Mit seinem innovativen Modulkonzept bringt STARFACE als hochgradig flexible und vielseitige Plattform der Geschäftskommunikation leistungsstarke Enterprise-Funktionalität in den Mittelstand. STARFACE vereint dazu die Telefonie sowie weitere Dienste wie E-Mail-, Daten- und Faxkommunikation in einer durchgängigen und benutzerfreundlichen Unified Communications-Umgebung. STARFACE ermöglicht darüber hinaus die nahtlose Integration der Kommunikationsdienste in die IT-gestützten Geschäftsprozesse des Unternehmens. Alle heute gängigen Technologien und Standards wie Analognetz, ISDN, und Voice-over-IP werden von STARFACE unterstützt.
STARFACE ist ein Produkt der STARFACE GmbH, Karlsruhe, Deutschland.

STARFACE GmbH
Gerhard Wenderoth
Stephanienstraße 102
76133 Karlsruhe
+49 (0)721 151042-0

http://www.starface.de
presse@starface.de

Pressekontakt:
H zwo B Kommunikations GmbH
Michal Vitkovsky
Am Anger 2
91052 Erlangen
info@h-zwo-b.de
+ 49 (0)9131 81281-25
http://www.h-zwo-b.de

Pressemitteilungen

Business-Telefonie trifft komfortables Kontaktmanagement: Neuer STARFACE Connector für TecArt-CRM erhältlich

Der kostenlose Connector vereint die STARFACE Telefonanlage und das TecArt-CRM zu einer effizienten und flexiblen Kommunikations- und Management-Lösung. Er steht ab sofort zum Download bereit.

Karlsruhe, 3. April 2012 Ab sofort ist für die hybride STARFACE Telefonanlage ein neuer Connector zur TecArt-CRM Software erhältlich. Der Connector stellt die Telefonie-Features der STARFACE Anlage im TecArt-CRM bereit und ermöglicht den Nutzern damit ein effizientes und komfortables Kontakt- und Kundenmanagement.

„Jedes Unternehmen hat andere Anforderungen an Telefonie, UCC und CRM. Sowohl STARFACE als auch TecArt setzen deshalb auf eine offene und modulare Architektur, mit der sich individuelle Bedürfnisse exakt abbilden lassen“, erklärt STARFACE Geschäftsführer Florian Buzin. „Mit dem neuen Connector führen wir die beiden Plattformen jetzt zu einer flexiblen, integrierten Lösung zusammen, die höchsten Telefonie-Komfort und effizientes computergestütztes Kommunikationsmanagement vereint.“

Mit dem STARFACE TecArt-CRM Connector erweitern TecArt-Kunden ihr CRM um eine breite Palette arbeitserleichternder Komfortfunktionen. Die Highlights:

– Anzeige von Kontaktdaten: Der Connector erkennt die Rufnummern hinterlegter Kontakte und blendet Firmen- und Anrufername im TecArt-CRM sowie im Display des Telefons ein. Der Anwender weiß so bereits vor dem Abheben, wer anruft.
– Automatische Anrufverwaltung: Die CRM-Lösung speichert eingehende, ausgehende und verpasste Anrufe automatisch und verknüpft sie mit vorhandenen Kontakten. So verpassen Anwender keinen Anruf und haben stets den Überblick über alle Telefonate.
– Click2Dial: Ein Mausklick genügt, um Anrufe ganz einfach aus der TecArt-Datenbank zu starten. Damit sparen Mitarbeiter Zeit und vermeiden Zahlendreher beim Wählen.
– Notizfunktion: Bei eingehenden Anrufen öffnet sich auf Wunsch automatisch ein Notizfenster. So lassen sich während des Gesprächs wichtige Stichpunkte festhalten.
– Ist der Kontakt zu der Rufnummer bekannt, so erscheint in der Anrufnotiz gleich die Verlinkung zum Kontakt. Mit nur einem Klick kann damit sofort der zugehörige Kontakt aufgerufen werden.
– Automatische Zeiterfassung: Das TecArt-CRM erfasst automatisch Datum, Uhrzeit und Dauer jedes Anrufs. Das erleichtert es Unternehmen, Kundengespräche abzurechnen.

Mehrere Rufnummern bequem verwalten
Mitarbeiter, die mehrere Telefone mit unterschiedlichen Rufnummern nutzen, können ihre Kommunikationskanäle wahlweise über das TecArt-CRM oder die STARFACE Oberfläche verwalten. Auf diese Weise lässt sich beispielsweise mit wenigen Mausklicks eine einheitliche Rufnummer definieren, die dann bei allen abgehenden Gesprächen angezeigt wird – unabhängig davon, an welchem Gerät der Mitarbeiter telefoniert.

„Wenn es um die Akzeptanz von CTI-Lösungen geht, ist Usability das wichtigste Kriterium. Deshalb haben wir bei der STARFACE Integration darauf geachtet, das Telefonieren aus TecArt so einfach wie möglich zu machen“, erklärt Thomas Fischer, Geschäftsführer bei TecArt. „Die Telefonie ist nahtlos in unsere CRM-Oberfläche eingebunden, und alle wichtigen Einstellungen lassen sich sehr intuitiv vornehmen. Das macht es Anwender leicht, mit der Lösung zu arbeiten – und stellt vom ersten Tag an eine nahtlose Einbindung in die Business-Prozesse sicher.“

Der von TecArt entwickelte STARFACE TecArt-CRM Connector eignet sich für alle TecArt-CRM Versionen (Mobile, Company und Enterprise) ab Version 3.4 sowie STARFACE Anlagen ab Version 4.0. Er steht ab sofort unter http://wiki.clever-crm.de/Downloads#TecArt_CRM_-_STARFACE_Connector zum kostenlosen Download bereit.

Über TecArt:
Die TecArt Group mit Hauptsitz in Erfurt ist einer der technologisch führenden Hersteller browserbasierter Qualitätssoftware aus Deutschland. Seit dem Gründungsjahr 1999 entwickelt das Unternehmen integrierte Lösungen im Bereich CRM-Software auf Internet- und Intranetbasis für den Mittelstand.

Die TecArt-CRM Software verknüpft bislang separate Daten in einem zentralen System und dazu den CRM- und Groupware-Gedanken miteinander. Sie verbessert so den Informationsfluss im Unternehmen, beschleunigt die interne und externe Kommunikation und erhöht die Transparenz komplexer Zusammenhänge. Dadurch steigt die Qualität der Informationen über alle Zielgruppen, Kundenbeziehungen werden intensiviert und das Unternehmen erzielt hieraus Wettbewerbsvorteile. Herausragend ist die Identifikation des TecArt-CRM-Systems mit dem jeweiligen Kunden, diese entsteht durch den hohen Grad an Flexibilität in den kundenindividuellen Einstellungsmöglichkeiten. Prädikate für diese Leistungen sind der gewonnene Publikumspreis CLOUD AWARD 2011, welcher die TecArt Group zur beliebtesten Cloud-Anwendung Deutschlands auszeichnet, und das Sicherheitszertifikat Trust in Cloud, welches für Datensicherheit und Kundenzufriedenheit steht.

Über STARFACE
STARFACE ist die zukunftssichere, mehrfach preisgekrönte Telefonanlage für kleine und mittelständische Unternehmen. Mit seinem innovativen Modulkonzept bringt STARFACE als hochgradig flexible und vielseitige Plattform der Geschäftskommunikation leistungsstarke Enterprise-Funktionalität in den Mittelstand. STARFACE vereint dazu die Telefonie sowie weitere Dienste wie E-Mail-, Daten- und Faxkommunikation in einer durchgängigen und benutzerfreundlichen Unified Communications-Umgebung. STARFACE ermöglicht darüber hinaus die nahtlose Integration der Kommunikationsdienste in die IT-gestützten Geschäftsprozesse des Unternehmens. Alle heute gängigen Technologien und Standards wie Analognetz, ISDN, und Voice-over-IP werden von STARFACE unterstützt.
STARFACE ist ein Produkt der STARFACE GmbH, Karlsruhe, Deutschland.

STARFACE GmbH
Gerhard Wenderoth
Stephanienstraße 102
76133 Karlsruhe
+49 (0)721 151042-0

http://www.starface.de
presse@starface.de

Pressekontakt:
H zwo B Kommunikations GmbH
Michal Vitkovsky
Am Anger 2
91052 Erlangen
info@h-zwo-b.de
+ 49 (0)9131 81281-25
http://www.h-zwo-b.de

Pressemitteilungen

Messepremiere auf der CeBIT 2012: Mobilintegration mit dem „STARFACE Client for Android“

Business-Komfort fürs Smartphone: Mit dem neuen STARFACE Client for Android können mobile Mitarbeiter jetzt auch unterwegs auf die Features der STARFACE Telefonanlage zugreifen

Karlsruhe, 6. März 2012 Die STARFACE GmbH zeigt auf ihrem Stand auf der CeBIT 2012 (Halle 13, Stand D16) die Android-App „STARFACE Client for Android“. Die vom STARFACE Excellence Partner o-byte.com GmbH & Co. KG entwickelte Anwendung verwandelt Android-Smartphones in vollwertige Nebenstellen der STARFACE Telefonanlage und ermöglicht es Mitarbeitern, auch unterwegs die Komfortfunktionen der STARFACE Anlage zu nutzen.

„Android-Smartphones verzeichnen in Business-Umgebungen enormen Zuwachs und haben sich längst fest als zweite Kraft neben dem iPhone etabliert“, erklärt STARFACE Geschäftsführer Florian Buzin. „Der neue Android-Client rundet unser Mobility-Portfolio für Unternehmen perfekt ab. Ganz egal wie der Smartphone-Mix bei einem Kunden aussieht: STARFACE Anwender können jetzt jedes gängige Mobiltelefon an die Anlage anbinden und jedem mobilen Mitarbeiter auch unterwegs den gewohnten Business-Komfort garantieren.“

Die wichtigsten Features des STARFACE Clients for Android sind:
– Remote-Konfiguration von Rufumleitungen: Mit dem Android-Client lassen sich Festnetz-Rufumleitungen einfach und bequem am Mobiltelefon konfigurieren. Mitarbeiter bleiben durchgehend unter ihrer Festnetzdurchwahl erreichbar und können jederzeit neue Umleitungen einrichten, etwa wenn sie kurzfristig ins Home Office wechseln.
– Anzeige von Ruflisten: Die Ruflisten aus dem Büro sind ab sofort auch auf dem Smartphone einsehbar. So können Mitarbeiter unterwegs schneller auf verpasste Anrufe reagieren.
– Wählen per Rückruf: Anwender haben auch die Möglichkeit, aus den Festnetz-Ruflisten heraus zu wählen. Ein Fingertippen genügt, und der Rückruf ist ohne langes Suchen im Telefonbuch initiiert.
– Voice-Mail-Einbindung: Der STARFACE Client for Android macht auch die in STARFACE integrierte Voice-Mail-Lösung am Smartphone nutzbar. Wird für einen Mitarbeiter im Büro eine Sprachnachricht hinterlassen, erhält er eine kurze Nachricht und kann die Voice-Mail direkt am Smartphone abhören.

Optimale Kostenkontrolle mit Call Back und Call Through
Um Unternehmen mit starkem Außendienst eine optimale Kontrolle ihrer Mobilkosten zu ermöglichen, unterstützt der STARFACE Client for Android zwei innovative Betriebsarten: Im Modus „Call Back“ lassen sich am Smartphone getätigte Telefonanrufe in Rückrufe über die STARFACE Telefonanlage umwandeln. Auf diese Weise wird der Anruf wie ein Telefonat vom Festnetzanschluss des Mitarbeiters angezeigt und abgerechnet – ideal für Unternehmen mit Bring Your Own Device-Modellen. Im „Call Through“-Modus hingegen lassen sich Anrufe vom Smartphone über die STARFACE Telefonanlage zur gewählten Rufnummer weiterleiten, was die Kosten für Telefonate vom Handy ins Ausland deutlich senkt.

„Absolut stimmiges Mobilkonzept“
„Die Mobilkommunikation hat sich in den meisten Firmen organisch entwickelt. Daher gibt es in diesem Bereich in fast allen Unternehmen Optimierungspotenziale – sei es bei der Umsetzung von One-Number-Konzepten, bei den Mobilkosten oder bei der Integration der Smartphones in die Business-Prozesse“, erklärt Gerhard Wenderoth, Director Business Development bei STARFACE. „Mit unseren drei Mobility-Clients und unserer innovativen iFMC-Technologie sind wir jetzt sehr gut positioniert, um unsere Kunden bei dieser Optimierung zu unterstützen – und bieten ihnen ein lückenloses und stimmiges Konzept für alle Aspekte der Mobilintegration.“

Der STARFACE Client for Android ist lauffähig auf allen Smartphones, Tablets und Telefonen ab dem Betriebssystem Android 2.1. Die App wird auf der CeBIT 2012 erstmals live gezeigt und wird ab Juni 2012 im Android Market zum Download bereitstehen.

Über o-byte.com
Die Firma o-byte.com GmbH & Co. KG ist Systemhaus für IT und Telekommunikation in Münster. Als „STARFACE Excellence Partner“ hat die Firma o-byte.com die höchstmögliche Partnerstufe erreicht und bietet ihren Kunden damit von der Installation über die Wartung bis zur individuellen Entwicklung einen erstklassigen Service an. Der offizielle STARFACE Client for Android ist ein Beispiel für professionelle Individualentwicklungen aus dem Hause o-byte.com rund um das Thema STARFACE.

Über STARFACE
STARFACE ist die zukunftssichere, mehrfach preisgekrönte Telefonanlage für kleine und mittelständische Unternehmen. Mit seinem innovativen Modulkonzept bringt STARFACE als hochgradig flexible und vielseitige Plattform der Geschäftskommunikation leistungsstarke Enterprise-Funktionalität in den Mittelstand. STARFACE vereint dazu die Telefonie sowie weitere Dienste wie E-Mail-, Daten- und Faxkommunikation in einer durchgängigen und benutzerfreundlichen Unified Communications-Umgebung. STARFACE ermöglicht darüber hinaus die nahtlose Integration der Kommunikationsdienste in die IT-gestützten Geschäftsprozesse des Unternehmens. Alle heute gängigen Technologien und Standards wie Analognetz, ISDN, und Voice-over-IP werden von STARFACE unterstützt.
STARFACE ist ein Produkt der STARFACE GmbH, Karlsruhe, Deutschland.

STARFACE GmbH
Gerhard Wenderoth
Stephanienstraße 102
76133 Karlsruhe
+49 (0)721 151042-0

http://www.starface.de
presse@starface.de

Pressekontakt:
H zwo B Kommunikations GmbH
Michal Vitkovsky
Am Anger 2
91052 Erlangen
info@h-zwo-b.de
+ 49 (0)9131 81281-25
http://www.h-zwo-b.de

Pressemitteilungen

Business-Telefonie in HD-Qualität: STARFACE unterstützt ab sofort SIP-Telefone von Yealink

STARFACE erweitert Telefongeräte-Portfolio für KMU-Anwender /
HD-Sprachqualität an der STARFACE Anlage / Automatische Bereitstellung und Konfiguration der Yealink-Endgeräte

Karlsruhe, 16. Februar 2012 Die hybride STARFACE Telefonanlage unterstützt ab sofort die komplette IP-Telefon-Reihe des Herstellers Yealink. Die STARFACE Anlage erkennt und konfiguriert die Yealink-Geräte automatisch und eröffnet Anwendern in kleinen und mittelständischen Unternehmen eine breite Funktionspalette und Telefonie in HD-Qualität.

„Yealink hat sich in kürzester Zeit zu einem führenden Hersteller hochwertiger, einfach zu bedienender Endgeräte entwickelt – und genießt inzwischen weltweit einen hervorragenden Ruf“, erklärt STARFACE Geschäftsführer Florian Buzin. „Mit ihrem ausgezeichneten Preis-Leistungs-Verhältnis sind die SIP-Telefone von Yealink wie geschaffen für kleine und mittelständische Unternehmen, die ohne Abstriche bei der Sprachqualität und Bedienung auf SIP migrieren wollen.“

Sicher telefonieren in höchster Sprachqualität
Die Kombination aus TI Voice Engine, Full-Duplex-Freisprechfunktion und dem optionalen EHS Switch Modul der Yealink-Telefone garantiert STARFACE-Anwendern sowohl auf dem Desktop-Telefon als auch über die Freisprechanlage oder per Headset stets sehr gute Sprachqualität.

Um optimalen Datenschutz in jeder Kommunikationsumgebung sicherzustellen, unterstützen die Yealink-Geräte bis zu sechs verschiedene Sicherheitsstandards: TLS, HTTPS, SRPT, 802.1x, Open VPN und AES-Verschlüsselung. Zusätzlich generiert die STARFACE Anlage bei der automatischen Konfiguration Case-sensitive Passwörter.

Vieltelefonierer und Mitarbeiter an Abfrageplätzen können ihr Telefon mit dem Key Expansion Modul von Yealink um zusätzliche Tasten und Besetztlampenfelder erweitern. So behalten die Anwender stets den Überblick darüber, wer gerade telefoniert und wer erreichbar ist, und können Rufumleitungen und zahlreiche Funktionen der STARFACE Anlage per Tastendruck aktivieren. Pro Telefon können drei Module mit je 38 Tasten angeschlossen und beliebig als Kurzwahl- oder BLF-Tasten konfiguriert werden.

Die Yealink-Telefone lassen sich schnell und mühelos an die STARFACE Anlage anbinden: Die STARFACE-Software erkennt die Yealink-Geräte selbstständig über die Telefonsuche und nimmt alle notwendigen Grundkonfigurationen automatisch vor. Anschließend kann jeder Anwender die Funktionstasten individuell belegen und ein eigenes Nutzerprofil erstellen.

Die Yealink-Modelle sind ab sofort über STARFACE erhältlich.
Mehr zur STARFACE und zur Endgeräte-Palette unter www.starface.de.

Hintergrund: Yealink
Seit der Gründung im Jahr 2001 designt und produziert Yealink hochwertige IP- und Videotelefone für den weltweiten Breitband-Telefonie-Markt. Seit über zehn Jahren hat Yealink den Schwerpunkt auf VoIP-Produkte gesetzt, die sich durch hohe Leistungsfähigkeit, einfache Handhabung und bezahlbare Preise auszeichnen. Die Yealink-Kunden profitieren von der Flexibilität sowie der umfassenden Kompatibilität mit den Produkten marktführender IP-PBX-, Softswitch- und IMS-Hersteller. Führende Telefon-Carrier, Unternehmen und Kunden aus über 100 Ländern nutzen Yealink-Telefone. Yealink ermöglicht es kleinen und mittleren Unternehmen sowie einem breitgefächerten Kundenspektrum, den Wert ihres Kommunikationsnetzwerkes durch multifunktionale, zuverlässige und preisgünstige Technologien zu steigern. Weitere Informationen unter www.yealink.com.

Über STARFACE
STARFACE ist die zukunftssichere, mehrfach preisgekrönte Telefonanlage für kleine und mittelständische Unternehmen. Mit seinem innovativen Modulkonzept bringt STARFACE als hochgradig flexible und vielseitige Plattform der Geschäftskommunikation leistungsstarke Enterprise-Funktionalität in den Mittelstand. STARFACE vereint dazu die Telefonie sowie weitere Dienste wie E-Mail-, Daten- und Faxkommunikation in einer durchgängigen und benutzerfreundlichen Unified Communications-Umgebung. STARFACE ermöglicht darüber hinaus die nahtlose Integration der Kommunikationsdienste in die IT-gestützten Geschäftsprozesse des Unternehmens. Alle heute gängigen Technologien und Standards wie Analognetz, ISDN, und Voice-over-IP werden von STARFACE unterstützt.
STARFACE ist ein Produkt der STARFACE GmbH, Karlsruhe, Deutschland.

STARFACE GmbH
Gerhard Wenderoth
Stephanienstraße 102
76133 Karlsruhe
+49 (0)721 151042-0
www.starface.de
presse@starface.de

Pressekontakt:
H zwo B Kommunikations GmbH
Michal Vitkovsky
Am Anger 2
91052 Erlangen
info@h-zwo-b.de
+ 49 (0)9131 81281-25
http://www.h-zwo-b.de

Pressemitteilungen

CeBIT 2012: Alcatel Phones zeigt neue IP-Tischtelefone für kleine und mittelständische Unternehmen

Neue IP-Businesstelefone der Produktreihe Alcatel Temporis
am Partnerstand der STARFACE GmbH (Halle 13, Stand D16)

Paris, 13. Februar 2012 – Alcatel Phones, einer der führenden Anbieter schnurloser und schnurgebundener Festnetztelefone für Telekommunikationsunternehmen, professionelle Anwender und den Retail-Markt, präsentiert auf der diesjährigen CeBIT (6. bis 10. März 2012) am Partnerstand der STARFACE GmbH (Halle 13, Stand D16) seine Produktreihe Alcatel Temporis IP. Die neue Serie umfasst vier leistungsstarke, IP-basierte Systeme für den Einsatz in anspruchsvollen Business-Umgebungen.

Die neuen Alcatel Temporis IP-Modelle machen Business-Kommunikation einfach und effizient und garantieren mit HD-Sprachqualität jederzeit reibungslose Kommunikationsabläufe. Alle Modelle zeichnen sich durch ein hohes Maß an Kompatibilität mit zahlreichen Schnittstellen aus und lassen sich nahtlos mit allen gängigen IP-Telefonanlagen und VoIP-Gateways integrieren.

– Alcatel Temporis IP200: Das hochwertige SIP-Telefon bietet eine herausragende Sprachqualität. Weitere Highlights sind Full-Duplex-Freisprech-Betrieb, ein Kopfhöreranschluss, ein New-Line-Hotkey und zwei SIP-Accounts.

– Alcatel Temporis IP600: Das leistungsstarke Telefon mit drei SIP-Accounts zeichnet sich durch seine hohe Bedienfreundlichkeit aus. Es lässt sich mit wenigen Handgriffen in das Unternehmensnetz integrieren und ermöglicht es Anwendern, komfortabel auf zentral hinterlegte Telefonverzeichnisse zuzugreifen. Gesteuert wird das Telefon über eine intuitive, individuell konfigurierbare Benutzeroberfläche. Der Roll-out erfolgt einfach und schnell über sichere und flexible Management-Tools.

– Alcatel Temporis IP800. Das High-End-IP-Telefon mit großem Display und sechs SIP-Accounts unterstützt eine breite Palette anspruchsvoller Leistungsmerkmale. Es verfügt über einen integrierten Headset-Anschluss sowie eine Headset-Taste und lässt sich bei Bedarf um eine Reihe von Add-Ons erweitern. Ein VPN-Client, Sprachverschlüsselung, detaillierte Sicherheitseinstellungen und regelmäßige Security-Updates garantieren ein Höchstmaß an Sicherheit in der telefonischen Kommunikation.

– Alcatel Temporis IP80. Das IP-basierte Video-Zutrittskontrollsystem bietet als sichere Lösung für Business-Umgebungen eine Reihe attraktiver Funktionen, darunter eine IP-Kamera mit LED-Beleuchtung für perfekte Nachtaufnahmen, einfach installierbare Vernetzung über WIFI oder PLC-Bridges sowie die PC Software „Temporis Pop-Up“ für eine komfortable Bedienung. Anwender haben damit die Möglichkeit, Besucher, die an der Tür geläutet haben, zu sehen, mit ihnen zu sprechen und ihnen die Tür zu öffnen – und das wahlweise vom PC oder vom Telefon aus.

Die Entscheider kleiner und mittelständischer Unternehmen erhalten mit den Alcatel Temporis IP-Telefonen eine hochwertige, günstige und flexible SIP-Telefonie Lösung und profitieren von nachhaltiger Zukunftssicherheit, da die Geräte standardmäßig IPv6-fähig sind. Die wichtigsten Vorteile der Produktreihe:

– Wirtschaftliche Vorteile: geringere Gebührenentgelte im Festnetz und in Mobilfunknetzen, günstigere internationale Verbindungen, niedrige Installationskosten, kostenlose interne Telefonie;
– Vorteile im Betrieb: einfache Handhabung gleichzeitiger Anrufe, Telekonferenzen, einfache Anbindung remote agierender Mitarbeiter, standardisierte Hardware, vierteljährliche Upgrades des Session Initiation Protocol (SIP), dem künftigen Standardprotokoll für die gesamte Multimediakommunikation;
– Funktionale Vorteile: einfachere Mobilzugriffe, Anbindung an vorhandene Business-Anwendungen, höhere Produktivität, Imagegewinn durch professionellen Außenauftritt.

„Die neuen Produkte der Temporis IP Business-Reihe sind für Großhändler, Distributoren, Integratoren, Reseller, VARs und Anlagenbetreiber gleichermaßen attraktiv – und eröffnen uns damit den Zugang zu einer Reihe neuer Vertriebskanäle“, erklärt Jean-Antoine Badin, Operations Director bei Alcatel Phones. „Bislang war die Mehrzahl unserer Produkte eher in der klassischen TK-Distribution angesiedelt. Der stärkere Fokus auf den IT-Channel ist für uns eine große Herausforderung.“

Die neue Alcatel Temporis IP-Reihe wurde erstmals auf der Messe „IT Partners“ (31. Januar und 1. Februar 2012, Disneyland® Paris) vorgestellt. Auf der CeBIT 2012 zeigt Alcatel die neuen Modelle am Partnerstand der STARFACE GmbH (Halle 13, Stand D16).

Über Alcatel Phones
Alcatel Phones designs, develops, markets and sells corded and cordless fixed-line telephones to telecom operators and to professional and consumer retail sales channels around the world.
The excellent reputation of Alcatel Phones in the minds of both consumers and business people is the result of our long history of providing high-quality communication terminals with the features people need and the designs they want.
The Alcatel brand name and logo is licensed by Alcatel-Lucent exclusively to ATLINKS for residential and business corded and cordless telephones. Originally born from the blending of the residential phone activities of Alcatel and Thomson Multimedia, in 2010, ATLINKS became an independent company, funded by Verdoso Industries and our own management team. For more information, visit http://www.atlinks.com/fr/

Alcatel Phones designs, develops, markets and sells corded and cordless fixed-line telephones to telecom operators and to professional and consumer retail sales channels around the world.
The excellent reputation of Alcatel Phones in the minds of both consumers and business people is the result of our long history of providing high-quality communication terminals with the features people need and the designs they want.
The Alcatel brand name and logo is licensed by Alcatel-Lucent exclusively to ATLINKS for residential and business corded and cordless telephones. Originally born from the blending of the residential phone activities of Alcatel and Thomson Multimedia, in 2010, ATLINKS became an independent company, funded by Verdoso Industries and our own management team. For more information, visit http://www.atlinks.com/fr/

STARFACE GmbH
Gerhard Wenderoth
Stephanienstraße 102
76133 Karlsruhe
+49 (0)721 151042-0
www.starface.de
presse@starface.de

Pressekontakt:
H zwo B Kommunikations GmbH
Michal Vitkovsky
Am Anger 2
91052 Erlangen
info@h-zwo-b.de
+ 49 (0)9131 81281-25
http://www.h-zwo-b.de