Tag Archives: BVDW

Aktuelle Nachrichten Marketing/Werbung Pressemitteilungen

Top 100 SEO Agenturen Deutschland – da Agency wieder dabei

Unsere Kölner SEO Agentur da Agency hat es in Q1/2019 wieder (und in Folge) unter die Top 100 SEO Agenturen aus Deutschland geschafft. Der Branchenindex der 100 wichtigsten SEO Agenturen in Deutschland wird von iBusiness erstellt, in Zusammenarbeit mit dem Branchenverband BVDW (Bundesverband Digitale Wirtschaft) und dem Datenpartner XOVI, dessen SEO Tool wir selbstverständlich auch nutzen.

Wichtigster Faktor für die Aufnahme in die Liste der 100 Top SEO Agenturen ist die Arbeit der SEO Agentur in eigener Sache: Die Sichtbarkeit der SEO Agentur in Google zu einer Liste gängiger Suchbegriffe rund um das Thema Suchmaschinen-Optimierung. Dieser Sichtbarkeitswert wird von XOVI erhoben. Weitere Wertungsfaktoren sind Gütesiegel, die Teilnahme als Referent, Aussteller oder Sponsor an Branchenveranstaltungen sowie die Mitarbeiter-Zahl.

Top 100 SEO Agentur - Branchenindex iBusiness / BVDW / XOVI - Siegeltop 100 SEO Agenturen Deutschland Q1 2019 von iBbusiness mit da Agency 50674 koeln

iBusiness Liste Top 100 SEO Dienstleister Q1/2019

Die aktuelle Liste der besten deutschen SEO Agenturen findet man immer unter: https://www.ibusiness.de/seo-liste/

Wenn auch Sie die Unterstützung einer Top SEO Agentur bei der Suchmaschinenoptimierung Ihrer Website oder E-Commerce Plattform benötigen, rufen Sie uns an, schreiben Sie eine Mail oder füllen Sie einfach das Formular aus!

Link zur Originalmeldung: https://www.da-agency.de/top-100-seo-agenturen-deutschland-wir-sind-wieder-dabei/

Über da Agency:

da Agency ist eine Full Service Internetagentur aus Köln, die Ihren Kunden alle Dienstleistungen rund um den Unternehmensauftritt im Internet bietet.

Im Bereich Webdesign kann da Agency für ihre Auftraggeber moderne Websites erstellen – auf Basis gängiger Standard Open Source Content Management Systeme wie WordPress, Joomla, Drupal oder Typo3. Ebenso übernimmt da Agency bei Bedarf die Betreuung der Firmen-Homepage komplett.

Für Auftraggeber, die im Internet direkt Produkte oder Dienstleistungen verkaufen wollen, übernimmt da Agency die Planung, Erstellung und Betreuung des Online Shops auf Basis der gebräuchlichsten Open Source E-Commerce Plattformen wie Magento, PrestaShop und OsCommerce.

Damit Website und Shop des eigenen Unternehmens besser gefunden wird, vertrauen die Kunden von da Agency auf On Page Webseiten Optimierung und Off Page SEO Maßnahmen wie langfristiges Linkbuilding. Neukunden lassen sich von einem kostenlosen unverbindlichen Website Audit (SEO Check) überzeugen.

SEO Beratung: Online Marketing und Webseitenoptimierung

Suchmaschinenoptimierung (SEO) ist der Schlüssel, um bei Google besser gefunden zu werden – auch für regional tätige Unternehmen. Webseiten Optimierung setzt sich immer aus zwei Bestandteilen zusammen: Maßnahmen, mit denen man die zu optimierende Webseite verbessern kann (OnPage): Hierzu zählen viele Faktoren, vom eigentlichen Seiteninhalt (Content), also etwa SEO-Texte zu geeigneten Keywords (Keyword Recherche) mit ausgewogener Keyword-Häufigkeit und -Dichte, Seitentext, sprechende URLsMeta Tags wie Description und Page Title, bis hin zu Server-Standort und –Geschwindigkeit.

Abseits der Website helfen SEO OffPage Methoden, die Popularität und Vernetzung der Homepage zu steigern. Dies geschieht in erster Linie über kontinuierliches Linkbuilding, wobei die Anzahl und vor allem Qualität der Backlinks entscheidend ist, aber auch Social Signals aus den Sozialen Netzwerken haben einen zunehmenden Einfluss. Zu den SEO Faktoren zählen hier Anchortexte (wie ist Ihre Interseite referenziert?) und die Reputation der verlinkenden Seite bei den Suchmaschinen.

Ein wichtiger Baustein hierbei ist etwa auch das Content Marketing (als Teilbereich des sogn. Inbound Marketing), mit dem durch Platzierung hochqualitativen Contents entlang typischer Stationen der Customer Journey mögliche Kunden für das eigene Unternehmen angesprochen werden können. Alle Phasen des Content Marketing ab wie die anfängliche Analyse, d.h. Ziel- & Zielgruppendefinition, Themen-Recherche, Keyword-Recherche & -Analyse, und der Content-Konzeption und -Planung sowie der Content-Produktion , -Platzierung und -Distribution entlang typischer Stationen der Customer Journey, also der Erstellung von geeigneten Inhalten & Landingpages inkl. Suchmaschinenoptimierung (SEO).

Stufen die großen Suchmaschinen eine Webseite als relevant zu einem Keyword / Suchbegriff ein, so profitiert eine auf dieser Webseite verlinkter Inhalt ebenfalls davon (Link-Juice). Dies gilt im Umgekehrten Fall genauso: Eine große Anzahl Backlinks von Spam-Seiten niedriger Qualität, können die verlinkten Seiten ebenfalls runterziehen. Bei der Suchmaschinenoptimierung ist es wichtig, kontinuierlich zu arbeiten, bzw. die erzielten Ergebnisse immer wieder zu überprüfen und ggf. geeignete SEO Maßnahmen zu ergreifen. Updates der Google Algorithmen Panda und Penguin haben in den letzten Jahren für einige Bewegung in den SERPS (Search Engine Result Pages) gesorgt.

Die SEO Experten von der Kölner SEO Agentur da Agency erstellen für jede zu optimierende Website ein individuelles Konzept, das sich aus OnPage und OffPage SEO Maßnahmen zusammensetzt. Eine gut optimierte Seite mit wenigen Backlinks wird es ebenso wenig in die Top 10 der Suchmaschinen schaffen, wie eine inhaltlich nicht relevante und wenig optimierte Homepage mit vielen Links zu bestimmten Suchbegriffen im Ranking erscheint.

Die Onpage Optimierung kann flankiert werden durch eine Wettbewerbsanalyse, eine verbesserte Usability (inkl. A/B-Testing um z.B. eine reduzierte Absprungrate durch Daten zu untermauern)

Suchmaschinen-Marketing (SEM) und Google AdWords

Langfristig betrachtet ist Inbound Marketing mit all seinen Teilbereichen die kostengünstigste Form, braucht jedoch auch seine Zeit und ist sehr arbeitsintensiv. Wenn es schnell gehen muss und eine direkt messbare Kopplung Budget -> Conversions & Leads erfolgen soll, eignen sich ggf. andere Formen des Suchmaschinen-Marketings (SEM) besser, allen voran Google AdWords. Gerade im E-Commerce Bereich lassen sich hier über Displayanzeigen in Google AdWords und Google Adwords Shopping Kampagne sehr effektive Bausteine Ihres Gesamt Online Marketing Konzepts erstellen und aussteuern.

Kontakt:

da Agency
Internetagentur für Webdesign & SEO
Postfach 62 02 63
50695 Köln

Tel: +49-(0)221-64309972
Web: https://www.da-agency.de
Email: info@da-agency.de

FOLLOW:
https://www.facebook.com/daagency.de
https://www.twitter.com/da_agency_de

Pressemitteilungen

dmexco 2017 setzt auf Allianz aus starken Partnern

(Mynewsdesk) #dmexco #partner #2017

Bedeutende nationale und internationale Verbände, Unternehmen und Medien des digitalen Kosmos: Über 60 hochkarätige Partner und Sponsoren unterstützen 2017 die Planung und Umsetzung der dmexco. Alle Partner und Sponsoren der diesjährigen dmexco auf einen Blick finden sich unter https://dmexco.de/partner/.

Köln, 8. September 2017 – Mehr als 60 nationale und internationale Player der Digitalwirtschaft haben sich erneut zu einem schlagkräftigen Partnernetzwerk der dmexco zusammengeschlossen: Mit der Koelnmesse ist einer der größten deutschen Messeveranstalter der Organisator der Veranstaltung. Der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) steht gemeinsam mit dem Online-Vermarkterkreises OVK hinter der dmexco. Als Official Partner 2017 sind ebenfalls die Arbeitsgemeinschaft Online Forschung e.V. (AGOF), der Gesamtverband Kommunikationsagenturen (GWA), das Internet Advertising Bureau (IAB), das Internet Advertising Bureau (IAB) Europe, die Mobile Marketing Association, die Organisation Werbungtreibende im Markenverband (OWM), der Advertising Club und die World Federation of Advertisers (WFA) an der Seite der dmexco.

Adobe engagiert sich erneut als dmexco Platinum Sponsor. Salesforce ist als Gold Sponsor Conference und IBM als Gold Sponsor Expo dabei
Als Platinum Sponsor der dmexco 2017 engagiert sich erneut Adobe. Als Gold Sponsor Conference unterstützt Salesforce die dmexco. Gold Sponsor Expo ist in diesem Jahr IBM. In einzelnen Teilbereichen präsentiert die dmexco 2017 eine Vielzahl weiterer Sponsoren: Procter & Gamble (Silver Sponsor Start-up Village), NBCUniversal (Silver Sponsor VIP Lounge), IBM iX (Silver Sponsor VIP Opening), Glomex (Silver Sponsor Video Channel & TV-Studio) und Sourcepoint (Bronze Sponsor Live Voting Tool). Zum medialen Förderkreis der dmexco gehören erneut die führenden Wirtschafts- und Fachtitel aus dem In- und Ausland. Auf internationalem Level arbeitet die dmexco eng mit ihren Medienpartnern Adweek, beet.tv, Campaign, Digital Doughnut, eMarketer, ExchangeWire, marketingdirecto, MediaCat, Mediatel Newsline, Mobile Marketing Magazine, Sendenkaigi, The Arabian Marketer, The Drum, The New York Times, Video Ad News und webrazzi zusammen. Zu den nationalen Medienpartnern der dmexco 2017 zählen absatzwirtschaft, acquisa, Berlin Valley, der Brutkasten, Die Bank, e-commerce Magazin, GFM Nachrichten, Gründerküche, Horizont, Internet World Business, marconomy, marketing-börse, Mobile Business, mynewsdesk, Netzpiloten, OnetoOne, Ryte, startingup, Ströer, t3n, Venture Daily, Versandhausberater, WIN Verlag und W&V. Ebenfalls Teil des diesjährigen dmexco Partnernetzwerks: CNN (TV Partner), Computer Rock und Kinetic (App Partner), GoEssential (Video Partner) sowie Spotify (Content Partner).

Eine kompakte Übersicht über alle Sponsoren und Partner der dmexco 2017 findet sich unter https://dmexco.de/partner/.

Vorschlag für Twitter:
#dmexco 2017 setzt auf Allianz aus starken Partnern – https://dmexco.de/partner/. Tickets: http://dmexco.de/tickets

Vorschlag für Facebook:
Bedeutende nationale und internationale Verbände, Unternehmen und Medien des digitalen Kosmos: Über 60 hochkarätige Partner und Sponsoren unterstützen 2017 die Planung und Umsetzung der #dmexco. Eine kompakte Übersicht der diesjährigen dmexco Partner und Sponsoren findet sich unter https://dmexco.de/partner/. dmexco Tickets gibt es für 99,- Euro unter https://dmexco.de/tickets/

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im dmexco

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/9wzf42

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/vermischtes/dmexco-2017-setzt-auf-allianz-aus-starken-partnern-80363

Über #dmexco

Die dmexco ist die globale Business- und Innovationsplattform der digitalen Wirtschaft. Sie setzt die digitale Agenda und treibt als Ideen- und Wachstumsmotor die nationale und internationale Wirtschaft voran: Mit direkten Geschäftsabschlüssen, wertvollen Neukontakten, inspirierenden Erkenntnissen und der Evaluierung von Geschäftsideen. Die dmexco steht damit für Pure Business, verbindet die entscheidenden Marktteilnehmer aus aller Welt und präsentiert die vielversprechendsten Strategien, Lösungen und Trends aus der Marketing Communications & Technology. dmexco die weltweit führende Messe und Konferenz der digitalen Wirtschaft.

Der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. ist unter besonderer Mitwirkung des Online-Vermarkterkreis (OVK) ideeller und fachlicher Träger der dmexco sowie Inhaber der Marke. Veranstalter der dmexco ist die Koelnmesse.

Die dmexco 2017 findet am 13. und 14. September 2017 in Köln statt. Alle Informationen sowie Fotos, Videos und O-Töne zur dmexco 2016 finden sich unter http://www.dmexco.de, http://www.facebook.com/dmexco, http://twitter.com/dmexco und http://www.youtube.com/dmexcovideo

Firmenkontakt
dmexco
André Hoffmann
Messeplatz 1
50679 Köln
+49 40 679 446 53
dmexco@faktor3.de
http://www.themenportal.de/vermischtes/dmexco-2017-setzt-auf-allianz-aus-starken-partnern-80363

Pressekontakt
dmexco
André Hoffmann
Messeplatz 1
50679 Köln
+49 40 679 446 53
dmexco@faktor3.de
http://shortpr.com/9wzf42

Pressemitteilungen

dmexco 2017: Revolutionäre Performance mit Artificial Intelligence

dmexco 2017: Revolutionäre Performance mit Artificial Intelligence

metapeople

Für die Duisburger Digital-Marketing-Agentur metapeople beginnt die dmexco 2017 bereits am 12. September mit dem „Digital Day“ und der „Performance Night“ in der Kölner Wolkenburg. Aber auch auf der führenden europäischen Messe für digitales Marketing selbst stellen die Performance-Experten am Stand 56 in Halle 7.1 (Gang D) ihr ganzheitliches Konzept aus strategischer Beratung, Kreation und Umsetzung vor.

„Zu den Top-Themen auf der dmexco in diesem Jahr gehören der Einsatz von künstlicher Intelligenz im Marketing, kreativer Kampagnen und somit eine verbesserte Customer Experience“, sagt Julius Ewig, Geschäftsführer der metapeople GmbH Deutschland. Deshalb passe es sehr gut, dass man sich in Köln erstmals als digitaler „One-Stop-Shop“ präsentiere, der seine Kunden mit einem datengesteuerten Ansatz und Artificial Intelligence (AI) von der Idee, über die Strategie bis zur konkreten Umsetzung von Kampagnen begleite.

Durch den Zusammenschluss der metapeople-Muttergesellschaft NetBooster in Paris mit der französischen AI-Agentur Artefact entstehe die weltweit erste Digital-Marketing-Agentur, die mit Hilfe von AI, Datenanalyse und Kampagnenautomatisierung ein ganzheitliches Lösungsangebot aus einer Hand realisieren könne. Knapp 1.000 Mitarbeiter in 13 Ländern unterstützten so künftig führende Marken in allen Branchen bei der digitalen Transformation.

„Die weitgehende Automatisierung der kanalübergreifenden Kampagnenerstellung – von der Strategie und Abbildung der Customer Journey über die Auslieferung der Werbemittel bis hin zur Performance-Bewertung – setzt dabei neue Maßstäbe in Sachen Effizienz“, so Ewig. Auch in der Kreation optimiere AI das Online-Marketing, zum Beispiel durch Analysen der erfolgversprechendsten Kombinationen von Bild- und Text-Elementen.

Als einer der dmexco-Pioniere, der bereits seit 2003 auf der Veranstaltung präsent ist, begleitet metapeople auch in diesem Jahr als Experte wieder drei der Guided Tours des BVDW Bundesverband Digitale Wirtschaft. Diese sollen den Fachbesuchern als Orientierungshilfe in der stetig wachsenden Aussteller- und Themenvielfalt und starten am Stand des Verbandes (A001 am Messeboulevard in Halle 8):

-Tour 09 am 13.9. von 14.30 bis 15.30 Uhr „Performance Marketing (SEO, SEA)“
-Tour 11 am 13.9. von 15.00 bis 16.00 Uhr „Programmatic Advertising“

Eine frühzeitige Anmeldung unter http://www.bvdw.org/events/dmexco/bvdw-guided-tours/programm-2017.html ist wegen der großen Nachfrage zu empfehlen.

Über die metapeople GmbH | www.metapeople.com

Als Agentur für effektives Performance-Marketing bietet die metapeople GmbH mit seinen 30 weltweiten Standorten seit mehr als 18 Jahren erstklassige Lösungen in den Bereichen Affiliate, Display Media, SEA, SEO, Social Media, Data & Analytics, Artifcial Intelligence sowie Consulting und Tracking aus einer Hand an. Seit Mai 2011 agiert metapeople, mit der seit 2004 bestehenden Affiliate-Marke metaapes, Hand in Hand mit NetBooster und kann somit die beste Qualität für Kunden auf allen wichtigen europäischen Märkten realisieren.

Firmenkontakt
metapeople
Maria Uebbing
Philosophenweg 21
47051 Duisburg
+49 203 41050-157
+49 203 41050-281
maria.uebbing@metapeople.com
http://www.metapeople.com/

Pressekontakt
conosco Agentur für PR und Kommunikation
Birte Oppitz
Klosterstr. 62
40211 Düsseldorf
+49 211 160 25 20
oppitz@conosco.de
http://www.metapeople.com/

Pressemitteilungen

KPS liegt auf Platz 8 der umsatzstärksten E-Commerce-Agenturen

Top 10 Agenturen verzeichnen größtes Wachstum

KPS  liegt auf Platz 8 der umsatzstärksten E-Commerce-Agenturen

KPS steigt kontinuierlich nach oben im E-Commerce Ranking des Bundesverbandes Digitale Wirtschaft (BDVW) und belegt im diesjährigen Ranking bereits den 8. Platz. Dies ist insbesondere angesichts des intensiven Wettbewerbs in den vorderen Rängen ein sehr erfreuliches Ergebnis, denn die Top 10 der Branche verzeichnen die größten Umsatzsteigerungen, während mittlere und kleinere Agenturen Umsatzanteile abgeben müssen. Insgesamt konnten die deutschen Full-Service-Internetagenturen im abgeschlossenen Geschäftsjahr 2016 ihre Umsätze um 18 Prozent steigern und damit das Umsatzwachstum des Vorjahres nochmals übertreffen. Die Branche steht damit für einen Umsatz von knapp 1,7 Mrd. Euro. Wachstumstreiber ist insbesondere der E-Commerce.

Das Ranking des Bundesverbands Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. ist das Branchenbarometer der deutschen Internet-Agenturlandschaft und wird jährlich gemeinsam mit den Kooperationspartnern HighText iBusiness, Horizont und werben & verkaufen erhoben. Es wird auf Grundlage der Honorarumsätze des Geschäftsjahres 2016 ermittelt und dokumentiert damit die umsatzstärksten Agenturen aus der digitalen Wirtschaft. Um die Qualität der Angaben zu sichern, müssen die Angaben der 50 größten Unternehmen mit einem Testat eines Wirtschaftsprüfers oder Steuerberaters validiert werden. Das Ranking stellt zugleich ein Branchenbarometer der interaktiven Wirtschaft dar und macht deutlich, dass die digitale Transformation der Wachstumstreiber der Branche bleibt.

Über die KPS AG
KPS ist europaweit die führende Unternehmensberatung für Business-Transformation und Prozessimplementierung im Handel. Das Unternehmen bietet durchgängige Strategie- und Prozessberatung zusammen mit langjähriger Kompetenz in der Umsetzung für die Bereiche Warenwirtschaft, E-Commerce und Kundenmanagement. Kunden der KPS profitieren von der umfassenden Projekterfahrung und den exzellenten Branchenkenntnissen der Berater, die insbesondere auch Omnichannel- und digitale Transformationsprojekte in kürzester Zeit zum Erfolg führen. Verbunden mit der von KPS entwickelten Rapid Transformation® Methode werden Projekte um bis zu 50 Prozent beschleunigt und zugleich Standards hinsichtlich Effizienz und Transparenz gesetzt. KPS wurde im Jahr 2000 gegründet und beschäftigt rund 700 Berater. Das Unternehmen mit Hauptsitz in München verfügt über weitere fünf Standorte in Deutschland sowie Niederlassungen in Dänemark, den Niederlanden, der Schweiz und den USA. In den kommenden Jahren wird KPS durch richtungsweisende Projekte rund um die digitale Transformation ihre Marktposition im Handel- und Konsumgüterbereich weiter ausbauen. www.kps.com

Firmenkontakt
KPS AG
Neriman Çetinkaya
Beta-Str. 10 H
85774 Unterföhring
+49 89 35631-3310
presse@kps.com
http://www.kps.com

Pressekontakt
KPS AG
E-M. Schober
Beta-Str. 10 H
85774 Unterföhring
+49 89 35631-3310
presse@kps.com
http://www.kps.com

Pressemitteilungen

Personalie: Valentina Piol wird Teil des Vorstands der BVDW-Fokusgruppe „Affiliate Marketing“

Personalie: Valentina Piol wird Teil des Vorstands der BVDW-Fokusgruppe "Affiliate Marketing"

Valentina Piol (31) ist seit wenigen Wochen stellvertretende Vorsitzende der neu formierten Fokusgruppe „Affiliate Marketing“ im Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW). Seit dem Sommer 2012 ist sie für die Duisburger Performance-Agentur metapeople tätig, aktuell seit Jahresbeginn als Head of Affiliate Marketing.

Die Fokusgruppe ersetzt den bisherigen „Fachkreis Affiliate Netzwerke“ im Dachverband der Digitalen Wirtschaft. Denn dort sind nicht nur die Affiliate-Netzwerke aktiv, sondern auch Agenturen, Technologieanbieter, Publisher und Advertiser. Um die Vielfalt der Marktteilnehmer adäquat widerzuspiegeln, stellte sich Valentina Piol zur Wahl für den Vorstand, wo sie nun als Agentur-Vertreterin im vierköpfigen Team fungiert.

Ihr erklärtes Ziel ist es „frischen Wind und andere Blickwinkel in die Arbeit der Interessenvertretung einzubringen“. Etwa beim Festlegen branchenweiter Standards oder der Weiterentwicklung der BVDW-Zertifikate, die potenziellen Kunden als Orientierungshilfe im Dschungel der Online-Agenturen dienen und eine verstärkte Transparenz im Markt fördern sollen.

Aufgabe der BVDW-Fokusgruppe „Affiliate Marketing“ sei es, diesem Online-Marketingkanal durch verstärkte Aufklärungsarbeit wieder mehr Aufmerksamkeit zu verschaffen. Dazu wurden mehrere Projekte festgelegt, um im Laufe des Jahres unterschiedliche Publikationen veröffentlichen zu können. „Wir wollen für Gesprächsstoff sorgen, sodass Affiliate Marketing stärker wahrgenommen wird und weiter an Relevanz gewinnt“, unterstreicht die metapeople-Vertreterin, die unter anderem das Setup und Management des internationalen Rollouts des Lufthansa-Affiliate-Programms in 39 Märkten verantwortete.

Die in Deutschland aufgewachsene Italienerin, die in den Niederlanden und Großbritannien studierte und auch schon in Spanien gearbeitet hat, will die Sichtweise und Erfahrungen einer im Affiliate Marketing breit aufgestellten Agentur in die Gremienarbeit einbringen. Dabei kommt ihr zu Gute, dass sich metapeople und die auf Affiliate spezialisierte Marke metaapes bereits seit 2005 jedes Jahr erfolgreich an der BVDW-Zertifizierung beteiligen. „Über diesen Kanal werden nach wie vor nicht nur relevante Umsätze erwirtschaftet, er entwickelt sich auch thematisch und technologisch permanent weiter“, wendet sie sich gegen die zum Teil vorhandene Untergangsstimmung in der Branche.

Über die metapeople GmbH | www.metapeople.com
Als Agentur für effektives Performance-Marketing bietet die metapeople GmbH mit seinen 25 weltweiten Standorten seit mehr als 18 Jahren erstklassige Lösungen in den Bereichen Affiliate, Display Media, SEA, SEO, Social Media, Data & Analytics sowie Consulting und Tracking aus einer Hand an. Seit Mai 2011 agiert metapeople, mit der seit 2004 bestehenden Affiliate-Marke metaapes, Hand in Hand mit der börsennotierten NetBooster-Gruppe mit Hauptsitz in Paris und kann somit die beste Qualität für Kunden auf allen wichtigen europäischen Märkten realisieren.

Kontakt
metapeople
Laura Schramm
Philosophenweg 21
47051 Duisburg
+49 203 41050-157
+49 203 41050-281
laura.schramm@metapeople.com
http://www.metapeople.com/

Pressemitteilungen

BVDW Kreativranking: Dunckelfeld krönt erfolgreiches Award-Jahr 2016

Kölner landen in Top 30 der besten deutschen Agenturen für digitale Kreation

BVDW Kreativranking: Dunckelfeld krönt erfolgreiches Award-Jahr 2016

Dunckelfeld Digitalranking (Bildquelle: @Dunckelfeld)

Köln, 28.02.2017 – Erfolg in Serie: Nachdem sich Dunckelfeld im vergangenen Jahr bei
bedeutenden internationalen Preisen wie dem Annual Multimedia Award, den Lovie Awards
und dem Red Dot Design Award einen Platz auf dem Siegerpodest sichern konnte, erhielt die
Digitalagentur nun einen weiteren Ritterschlag. Beim jährlichen Kreativranking des BVDW
erzielten die Kölner einen herausragenden 28. Platz und zählen damit zu den 30 besten
deutschen Agenturen im Bereich digitale Kreation.
„Wir sind unglaublich stolz, Seite an Seite mit den Größen der deutschen Kreativlandschaft
genannt zu werden. Es war schon eine unglaubliche Freude, mit unserer Arbeit innerhalb
eines Jahres mehrfach auf internationalem Parkett ausgezeichnet zu werden. Unsere
Platzierung in der TOP 30 des BVDW Kreativrankings setzt diesem Erfolg aber noch
sprichwörtlich die Krone auf“, so Kim Wittfeld, CEO der Dunckelfeld GmbH.
Zu den prämierten Arbeiten zählten die High-End Video-Website der Düsseldorfer Film-
Manufaktur Moodboard ( www.moodboard-film.de) sowie die brandneue Onlinepräsenz der
Hip-Hop-Band Beginner ( www.beginner.de). In beiden Fällen ist es dem Team von
Dunckelfeld einmal mehr gelungen, seine besondere Expertise in der Verknüpfung digitaler
Technologien mit hochwertigen filmischen Inhalten auszuspielen. 2016 gelang es der
Digitalagentur insgesamt neun Mal, sich bei einer Awardverleihung an die Spitze zu setzen.

Die Dunckelfeld GmbH ( www.dunckelfeld.de) ist eine Digital Brand Agency mit Sitz in Köln. Hier entwickeln Kim Wittfeld, Dennis Duncker und Tom Kirchhartz mit ihrem Team digitale Erlebnisse und Identitäten, die emotionale Verbindungen zwischen Marken und Menschen erschaffen. Darüber hinaus verfügt die Agentur über eine einzigartige Expertise in der Verknüpfung filmischer Ideen mit dem interaktiven Potenzial digitaler Technologien.

Mit der Arbeit für renommierte nationale und internationale Kunden konnte Dunckelfeld bereits zahlreiche Awards gewinnen. Zu ihnen zählen u.a. der Red Dot Award: Communications Design, Annual Multimedia Award, Lovie Award, Good Design Award sowie diverse Auszeichnungen bei den CSS Design Awards, Awwwards und The FWA.

Firmenkontakt
DUNCKELFELD GmbH
Kim Wittfeld
Krefelder Straße 18a
50670 Koeln
0221 169 184 – 10
post@dunckelfeld.de
http://www.dunckelfeld.de/

Pressekontakt
forvision
Anke Piontek
Lindenstraße 14
50674 Koeln
0221 – 92 42 81 4-0
piontek@forvision.de
http://www.forvision.de

Pressemitteilungen

Launch des Conference Programms 2016: dmexco holt Digital Stars und Top-Entscheider nach Köln

(Mynewsdesk) #dmexco #conference #2016

Mehr als 570 internationale Top-Speaker, über 250 Stunden Programm auf 15 Bühnen und eine herausragende Themenvielfalt: Am 14. und 15. September wird die dmexco 2016 an zwei Tagen zum Hotspot der globalen Wirtschaft. Angekündigt haben sich nicht nur zahlreiche CEOs und CMOs international führender Unternehmen wie Nestlé, Lego, Mondelez, PepsiCo, P&G, RedBull oder BMW, sondern auch Stars der Digital Economy wie Twitter-CEO Jack Dorsey, VICE-Gründer Shane Smith, Snapchat’s Chief Strategy Officer Imran Kahn und Facebook´s Chief Product Officer Chris Cox. Im Zentrum des Programms stehen in diesem Jahr die Trendthemen „Connected World“ und „Video“, für die extra neue zusätzliche Bühnen kreiert wurden. Das komplette Programm der dmexco Conference 2016 findet sich ab sofort unter www.dmexco.de/programm.

Köln, 2. August 2016 – Unter dem diesjährigen Motto „Digital is everything – not every thing is digital“ führt das hochkarätige Conference-Programm der dmexco 2016 sämtliche Themenwelten und disruptiven Trends der digitalen Wirtschaft auf insgesamt 15 Bühnen zusammen. Von den international führenden CEOs bis zum aufstrebenden Start-up-Gründer, vom Digital Prophet bis zum Creative Mastermind: Außergewöhnliche Persönlichkeiten und Top-Entscheider aus allen Bereichen der globalen Digiconomy machen auf der dmexco die wichtigsten Trends der Wirtschaft sichtbar. Einen Schwerpunkt bildet die vernetzte Welt mit den Themen Internet of Things (IoT), Artificial Intelligence sowie Virtual und Augmented Reality. So zum Beispiel in der VR-Session am ersten dmexco Tag mit Marc Mathieu (CMO, Samsung Electronics), Lisa Donohue (Global Brand President, Starcom worldwide) und Jake Silverstein (Editor-in-Chief, New York Times). Wichtige Einblicke in eine neue Customer Experience gewähren Marken und Innovatoren, die diese Technologien und Kommunikationsmöglichkeiten bereits erfolgreich nutzen. Und das vor allem auch in der neuen dmexco Experience Hall mit vielen neuen Gesichtern und führenden Akteuren wie Matthew Luhn (Story Supervisor, Pixar), Lars Hinrichs (Founder & Executive Geek, HackFwd), Ambarish Mitra (CEO, Blippar), Dirk Arnold (Vice President, BMW i and Electro Mobility) und Matt Celuszak (CEO & Chairman, CrowdEmotion), die die wichtigsten Trends der Connected World veranschaulichen.

Effiziente Strategien für erfolgreiches Digital Business
Effiziente Strategien für wirtschaftlichen Erfolg liefern international führende Unternehmensentscheider wie Paul Bulcke (CEO, Nestlé), Jack Dorsey (CEO, Twitter), Sir Martin Sorrell (CEO, WPP), Shane Smith (CEO & Founder, Vice Media), Lisa Utzschneider (CRO, Yahoo), Sridhar Ramaswamy (SVP, Google), William Swayne (Global CEO, Carat), Greg Glenday (CRO, Shazam), Bob Lord (CDO, IBM), Jacki Kelley (COO, Bloomberg Media) und Matthias Wahl (Präsident, BVDW).

Newcomer & Visionäre definieren Potenziale von morgen
Neue Strategien, kreatives Denken und visionäre Ausblicke in die Zukunft der digitalen Wirtschaft garantieren zahlreiche Newcomer wie z. B. Chris Cox (CPO, Facebook), Imran Khan (CSO, Snapchat), Cal Henderson (CTO, Slack), Dana Anderson (CMO, Mondelez) oder James Quarles (Global Head of Business and Brand Development, Instagram).

Internationales Zentrum digitaler Videokommunikation
Die Generation Content bekommt von Videos und den neuen kreativen Ideen nicht genug – und auch die Marketing- und Mediaindustrie schwört auf deren Effizienz. Im Future Content Summit zeigen u. a. Kerry Taylor (International & CMO UK, MTV / Viacom) und Mike Weissman (General Manager, Acting Chief Operations Officer, Vimeo) unter dem Titel „Embracing the Short Form“ die aktuellen Trends auf. Mit den SCREEN.ings in der neuen Motion Hall erhält Digital Video und Content auf der dmexco ein zusätzliches Forum, das erstmals alle relevanten nationalen wie internationalen Marktteilnehmer medien- und länderübergreifend auf nur einer Veranstaltung zusammenbringt und die Thematik ganzheitlich abbildet.

Kreativität, Visual Imaging und Storytelling im Content-Fokus
Relevanter Content zählt neben Video zu den zentralen Erfolgsfaktoren digitaler Kommunikation. Kreation, Visual Imaging und Storytelling machen hier den Unterschied. Wie Unternehmen in dieser Hinsicht die richtigen Weichen für die Zukunft stellen, diskutieren u. a. Susan Smith Ellis (SVP & CMO, Getty Images), Keith Jopling (Global Head Strategic Intelligence, Spotify) und Ryan Holmes (CEO & Founder, Hootsuite) im Content Summit.

Next Steps of Mobile
Mit den kommerziellen Möglichkeiten des IoT und der Wearables als neuen Begleitern im Alltag erhält die mobile Vernetzung einen weiteren Schub. Welche neuen Potenziale sich daraus für die Kundenkommunikation ergeben, geht Sridhar Ramaswamy (SVP of Ads & Commerce, Google) in seiner Keynote „Building for a mobile-first world“ auf den Grund. In der Session „The new Customer World of Experience“ liefert u. a. Dr. Rainer Kallenbach (CEO Bosch Software Innovations, Bosch) Einblicke in die Kommunikationsmöglichkeiten der vernetzten Welten.

Start-up Village: Frische Ideen aus der internationalen Gründerszene
Frische Ideen kommen von den angesagtesten Newcomern aus Marketing, Medien oder Tech im ausverkauften dmexco Start-up Village. Hier präsentieren sich Gründer u. a. aus Israel, den USA, Schweden, Irland, Österreich, Tschechien, Frankreich und Polen.

C-Insights der weltweit wichtigsten Agentur-Netzwerke
Die globalen Chefs der wichtigsten Agentur-Netzwerke sind ebenfalls vor Ort. Auf der Bühne stehen neben Sir Martin Sorrell (CEO, WPP) u. a. David Sable (CEO, Y&R), Mark Read (CEO, Wunderman), Steve King (CEO, Publicis Media), Stephen Allan (Global CEO, Mediacom), Dominique Delport (CEO, Havas Media), Rishad Tobaccowala (Chief Strategy Officer, Publicis Groupe) und Mainardo de Nardis (CEO, OMD worldwide).

Christian Muche und Frank Schneider, beide dmexco: „Die dmexco 2016 präsentiert ein internationales Programm der Extra-Klasse. Wir sind stolz darauf, wie viele Hochkaräter, führende Persönlichkeiten und innovative Brands sich in diesem Jahr angekündigt haben. In Quantität und Qualität ist das einzigartig auf der Welt. Die dmexco 2016 dokumentiert somit erneut, dass sie die globale Business- und Innovationsplattform ist!“
Das komplette Programm der dmexco Conference 2016 findet sich ab sofort unter www.dmexco.de/programm

Vorschlag für Twitter:
Programm ist live: #dmexco #Conference holt Digital Stars & Top-Entscheider nach Köln – www.dmexco.de/programm

Vorschlag für Facebook:
Mehr als 570 internationale Top-Speaker, über 250 Stunden #Programm auf 15 Bühnen und eine herausragendeThemenvielfalt: Am 14. und 15. September wird die #dmexco 2016 an zwei Tagen zum Hotspot der globalen Wirtschaft. Angekündigt haben sich nicht nur zahlreiche CEOs und CMOs international führender Unternehmen wie Nestlé, Lego, Mondelez, PepsiCo, P&G, RedBull oder BMW sondern auch Stars der Digital Economy wie Twitter-CEO Jack Dorsey, VICE-Gründer Shane Smith, Snapchat’s Chief Strategy Officer Imran Kahn und Facebook´s Chief Product Officer Chris Cox. Im Zentrum des Programms stehen in diesem Jahr die Trendthemen „Connected World“ und „Video“, für die extra neue zusätzliche Bühnen kreiert wurden. Das komplette Programm der dmexco Conference 2016 findet sich ab sofort unter www.dmexco.de/programm

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im dmexco .

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/z00jkm

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/vermischtes/launch-des-conference-programms-2016-dmexco-holt-digital-stars-und-top-entscheider-nach-koeln-42733

Über #dmexco

Die dmexco ist die globale Business- und Innovationsplattform der digitalen Wirtschaft. Sie verbindet die reale Wirtschaft mit visionären Trends und definiert die kommerziellen Potenziale von morgen. Innerhalb weniger Jahre hat sich die dmexco zum Vorreiter der digitalen Transformation entwickelt und treibt als Wachstumsmotor die globale Digiconomy voran: Mit direkten Geschäftsabschlüssen. Wertvollen Neukontakten. Der Evaluierung von Geschäftsideen. Neuen Standards der digitalen Wirtschaft. Maximaler Wertschöpfung und konkreten Mehrwerten. dmexco die weltweit führende Messe und Konferenz der Digiconomy.

Der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. ist unter besonderer Mitwirkung des Online-Vermarkterkreis (OVK) ideeller und fachlicher Träger der dmexco sowie Inhaber der Marke. Veranstalter der dmexco ist die Koelnmesse.

Alle Informationen zur dmexco 2016 (14. & 15. September in Köln) sowie Fotos, Videos und O-Töne der dmexco 2015 finden sich unter www.dmexco.de: http://www.dmexco.de/, http://www.facebook.com/dmexco, http://twitter.com/dmexco und http://www.youtube.com/dmexcovideo.

Firmenkontakt
dmexco
André Hoffmann
Messeplatz 1
50679 Köln
+49 40 679 446 53
dmexco2016@faktor3.de
http://www.themenportal.de/vermischtes/launch-des-conference-programms-2016-dmexco-holt-digital-stars-und-top-entscheider-nach-koeln-42733

Pressekontakt
dmexco
André Hoffmann
Messeplatz 1
50679 Köln
+49 40 679 446 53
dmexco2016@faktor3.de
http://shortpr.com/z00jkm

Pressemitteilungen

Ohne Aussicht auf Erfolg: Financial Blocking und der Glücksspielstaatsvertrag

Nationale Zahlungssperren können unlizenziertes Glücksspiel nicht verhindern

Berlin, April 2015. Drei Glücksspielstaatsverträge (GlüStV) in zehn Jahren, zwei unterschiedliche Gesetzgebungen innerhalb Deutschlands, das Damoklesschwert der EU-Rechtswidrigkeit permanent in der Schwebe, in diesen Tagen der Rücktritt des Sportbeirates des Glücksspiel-Kollegiums aus Protest gegen das Lizenzvergabeverfahren: „Made in Germany“ kann derzeit nicht als Gütesiegel für Glücksspielgesetze im Rest der Welt gelten. Und es kündigt sich weiteres Ungemach an: Gemäß geltendem Glücksspielstaatsvertrag droht der Gesetzgeber zur Unterbindung von Online-Angeboten mit Financial oder Payment Blocking-Maßnahmen und beabsichtigt, „insbesondere den Kredit- und Finanzdienstleistungsinstituten die Mitwirkung an Zahlungen für unerlaubtes Glücksspiel“ zu untersagen. Im Klartext: Wer keinen Spieleinsatz einzahlen kann, kann auch nicht spielen. Soweit die Theorie, die sich jedoch nach Einschätzung vieler Praktiker nicht realisieren lässt, bräuchte es doch unter anderem eine Kehrtwende bei der Vorratsdatenspeicherung. Dieser erteilt etwa der Verband der deutschen Internetwirtschaft (eco) http://www.eco.de eine klare Absage: Auf einer Fachtagung des Verbandes in Berlin machte eine Expertenrunde die Vielzahl der Hürden für Financial Blocking deutlich, darunter Sebastian A. Fairhurst, Head of Public Policy Germany bei der Santander Consumer Bank AG, Christian Chmiel, Experte für Zahlungssicherheit und CEO der Web Shield Ltd., Justin Franssen, Partner bei Kalff Katz & Franssen Attorneys at Law aus Amsterdam, und Joakim Marstrander, Partner bei Deloitte Tax & Legal in Norwegen. Ihre Analyse: Financial Blocking zur Durchsetzung des Glücksspielstaatsvertrages ist unverhältnismäßig, verletzt europäische Grundfreiheiten und erfordert eine umfassende Vorratsdatenspeicherung (vgl.: https://politik-recht.eco.de/2015/events/eco-fachtagung-kritische-auseinandersetzung-mit-den-themen-vorratsdatenspeicherung-big-data-und-financial-blocking.html ).

Bankkunden unter Generalverdacht

Da ist zunächst die Standort-Komponente: Wo hält sich ein Spieler bei der Einzahlung auf und von wo aus spielt er dann tatsächlich, für welches Territorium besitzt der Anbieter eine Lizenz? Eine Frage, die angesichts des gesetzgeberischen Flickenteppichs in Deutschland und Europa alles andere als unwichtig ist: Wie also kann eine Bank, noch bevor eine Spielteilnahme stattfindet, entscheiden, ob sie eine Transaktion zu einem Glücksspielanbieter unterbinden muss, obwohl der Anbieter in vielen Ländern Europas und möglicherweise auch in Teilen Deutschlands über eine Lizenz verfügt? Immerhin hat Schleswig-Holstein auf Grundlage seines von der Europäischen Kommission goutierten Gesetzes, das europaweit als eines der modernsten seiner Art gilt, rund 50 Lizenzen sowohl für Anbieter von Sportwetten als auch von Online-Poker und Online-Casino-Spielen erteilt, die weiterhin Gültigkeit haben, während für den Rest der Republik nur 20 Sportwetten-Lizenzen gelten sollen, deren Vergabe Michael Endes „Unendlicher Geschichte“ Ehre macht. Und wie kann die Bank zudem in Erfahrung bringen, ob es sich überhaupt um einen Spieleinsatz handelt oder einen vermeintlich „legalen“ Zahlungszweck? Die Banken müssten daher selbst versuchen, den Aufenthaltsort des Kunden zum Zeitpunkt der Zahlung, ggfs. sogar zum Zeitpunkt der Spielteilnahme herauszufinden, mehr oder weniger ein Bewegungsprofil erstellen und Kunden damit unter Generalverdacht stellen.

Der nächste Aspekt: Die Regulierungsebenen unterscheiden sich. Das deutsche Glücksspielrecht auf der einen, die internationale Banken- und Zahlungsregulierung sowie die weltweiten Möglichkeiten des Internets auf der anderen Seite. Deutsche Banken und Zahlungsdienstleister wären im Zweifel benachteiligt, müssten sie die Financial Blocking-Maßnahmen nur für Deutschland umsetzen. Der Spieler jedoch wandert – Europa und seiner Kapital- und Zahlungsverkehrsfreiheit sei Dank – zu einem im Ausland ansässigen Zahlungsdienstleister, der online bekanntlich nur ein paar Klicks entfernt ist. Dass dies keine graue Theorie, sondern praktische Erfahrung ist, lässt sich unter anderem in Norwegen beobachten, wo der Financial Blocking-Versuch als gescheitert gilt.

Financial Blocking nicht durchsetzbar

Angesichts dieser Gemengelage verwundert es nicht, dass Datenschützer vor den geplanten Zahlungsblockaden warnen, sie gar für unmöglich halten, insbesondere, weil damit lediglich die Schwächen der bestehenden Glücksspielgesetzgebung kaschiert werden sollen. Die anlasslose und verdachtsunabhängige Speicherung der Verkehrsdaten im Rahmen elektronischer Kommunikation erzeuge beim Bürger das ständige und diffuse Gefühl des Überwachtseins, hatte eco-Vorstandsvorsitzender Michael Rotert im Rahmen seiner Eröffnungsrede in Berlin gemahnt. Thilo Weichert, Leiter des Unabhängigen Landeszentrums für Datenschutz und Landedatenschutzbeauftragter in Schleswig-Holstein (ULD), hat in seiner umfangreichen „Datenschutzrechtlichen Bewertung der Regelungen zum „Financial Blocking“ zur Verhinderung illegalen Glücksspiels im Internet“ http://www.datenschutzzentrum.de die Pläne hierzu analysiert und die Einwände von Industrie- und Rechtsexperten abgewogen. Er beurteilt die geplanten Financial Blocking-Maßnahmen als „weitgehend praktisch unmöglich“ und befürchtet zugleich eine „unzulässige Vorratsdatenerhebung“ zulasten aller Kunden von deutschen Banken und Zahlungsdienstleistern.

Zwar könnten Banken oder Kreditkartenunternehmen gemäß GlüStV Daten für Financial Blocking entgegen nehmen, um mögliche Zahlungen zu sperren, weitere Daten dürften jedoch nicht erhoben bzw. verarbeitet werden. „Insbesondere besteht keine Befugnis zum Datenaustausch mit anderen an einer Finanztransaktion beteiligten Stellen und keine Befugnis zur Erhebung von Daten, die zur Identifizierung unzulässiger Glücksspieltransaktionen geeignet sein können. Ebenso wenig besteht eine Befugnis für Internetservicebetreiber, Identifizierungsdaten an Finanzdienstleister oder auch an andere Stellen herauszugeben“, so Weicherts Urteil in seiner Stellungnahme. Er sagt Financial Blocking keinen Erfolg voraus: „Da Finanzdienstleister regelmäßig nicht die Daten verfügbar haben, mit denen Finanztransaktionen zu unzulässigem Glücksspiel identifiziert werden können, dürfte der praktische Versuch, Finanzdienstleister zum Financial Blocking zu verpflichten, ohne die beabsichtigte Wirkung bleiben.“ Wegen der praktischen Unmöglichkeit, Financial Blocking tatsächlich umzusetzen, stellt er zudem die Frage, „inwieweit der sämtliches staatliches Handeln bindende Grundsatz der Verhältnismäßigkeit gewahrt bleibt.“

Internetwirtschaft: „Bedenkliche Eingriffe in die Internetinfrastruktur“

Die Verhältnismäßigkeit stellen auch fünf deutsche Verbände der Internet-, Medien- und Glücksspielbranche in Frage, neben dem eco der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW), der Deutsche Verband für Telekommunikation und Medien (DVTM), der Prepaid Verband Deutschland (PVD) und die Remote Gambling Association (RGA): Sie kritisieren in einem gemeinsamen Schreiben gegenüber den Ministerpräsidenten die derzeitige Gesetzgebung, verwehren sich gegen „fragwürdige und datenschutzrechtliche bedenkliche Eingriffe in die Internetinfrastruktur“ und bescheinigen ihr „eine nicht zeitgemäße online-kritische Grundhaltung, die die Möglichketen des Internets zur Erreichung der Ziele des Glücksspielstaatsvertrages weitestgehend ausblenden.“

Neben der Kritik am Lizenzvergabeverfahren für Sportwetten, an der Ignoranz der Gesetzgebung gegenüber Online-Poker und Online-Casino-Angeboten sowie an den restriktiven Werbevorschriften, die die Kanalisierung der Kundennachfrage behindern, halten die unterzeichnenden Verbände die Aufsichtsbehörden schlicht für überfordert: „Angekündigte Vollzugsmaßnahmen wie das Financial Blocking sind (datenschutz-)rechtlich fragwürdig und praktisch nicht umsetzbar.“ Mit ihrem abschließenden Appell für eine sofortige Überarbeitung des Glücksspielstaatsvertrages, die eigentlich erst in sechs Jahren ansteht, fordern sie auch mehr Gewicht für die Lebenswirklichkeiten in Deutschland: Dabei müssten nämlich „die unterschiedlichen Interessen aller Marktbeteiligten sowie die bestehenden gesellschaftlichen Realitäten des Internet-Zeitalters berücksichtigt und vor allem vorbehaltlos bewertet und abgewogen werden.“ Bedenkt man, dass der Glücksspielstaatsvertrag einen der weltweit größten Online-Glücksspielmärkte mit ca. 20 Milliarden Euro Umsatz pro Jahr (vgl. http://www.spiegel.de/wirtschaft/service/gluecksspiel-deutsche-verzocken-ueber-70-milliarden-euro-pro-jahr-a-1005816.html ) nicht nur nicht reguliert, sondern auch Millionen von Spielern in Deutschland unter Generalverdacht stellt, scheint dies mehr als dringend geboten. (Ansgar Lange/Andreas Schultheis)

Das Redaktionsbüro Andreas Schultheis bietet Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Ghostwriting, Manuskripte, Redevorlagen etc. für Unternehmen, Verbände, Politiker.

Kontakt
Andreas Schultheis, Text & Redaktion
Andreas Schultheis
Auf den Hüllen 16
57537 Wissen
01714941647
andreas.schultheis@googlemail.com
http://www.xing.com/profile/Andreas_Schultheis2

Pressemitteilungen

One Advertising AG erhält alle SEO-Zertifizierungen 2015 des Bundesverbands Digitale Wirtschaft (BVDW) mit Höchstbewertung

– Das BVDW SEO-Zertifikat bescheinigt der One Advertising AG hohe Kompetenz und Qualität bei der Onpage-, Offpage- und strategischen Suchmaschinenoptimierung.

– Als eine von nur zwei SEO-Agenturen erhält die One Advertising AG die Zertifizierung m

München, 17. Februar 2015_ Die One Advertising AG hat sich für das SEO-Qualitätszertifikat des Bundesverbands Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. in allen drei geprüften Bereichen (Strategie, Onpage und Offpage) qualifiziert. Von allen namhaften SEO-Agenturen in Deutschland, die sich um das Siegel bewarben, erfüllten nur zehn Unternehmen sämtliche Voraussetzungen; davon wiederum erhielten nur sechs Agenturen die Zertifizierung in allen drei Bereichen. Das Zertifikat mit dem Schwerpunkt auf Enterprise wurde sogar ausschließlich den zwei SEO-Spezialisten AKM3 und der One Advertising AG verliehen. Das Zertifikat bescheinigt die Einhaltung von branchenweiten Qualitätsstandards und bietet Kunden somit eine wichtige Orientierungshilfe bei der Wahl der passenden SEO-Agentur.
BVDW SEO Prüfkriterien zu 100% erfüllt
Die unabhängigen Prüfer des BVDW bewerten in einem transparenten Verfahren die professionelle und seriöse Arbeitsweise der Bewerber in den Bereichen Onpage- und Offpage-Optimierung sowie deren strategische SEO-Kompetenz. In die Beurteilung fließen folgende Kriterien mit unterschiedlicher Gewichtung ein: Arbeitsweise (40%), Kundenzufriedenheit (30%), Erfahrung (20%) sowie Engagement am Markt (10%).
Die One Advertising AG hat alle Prüfungen mit Bravour bestanden und die Voraussetzungen für die BVDW SEO-Zertifizierung zu 100 Prozent erfüllt. Die Mitarbeiterqualifikationen überzeugten das neutrale Kontrollgremium ebenso wie die eingereichten Referenzprojekte und das eingeholte Feedback von Enterprise-Kunden. Als Teil der Zertifizierung verpflichtet sich die One Advertising AG durch die Unterzeichnung der BVDW Code of Conducts für Suchmaschinenoptimierung und Suchmaschinen-Advertising zu Dienstleistungstransparenz, nachvollziehbarer Erfolgsmessung – etwa durch Reportings – und den Einsatz erlaubter Optimierungsmethoden in Anlehnung an die Google Webmaster Guidelines.

„Wir sind stolz darauf, die drei höchsten SEO-Zertifizierungen Deutschlands mit 100% erhalten zu haben. Das zeigt einmal mehr, dass unser ganzheitliches, ,campaign driven“ SEO-Konzept führend ist“, so Christian Paavo Spieker, CEO SEO der One Advertising AG.

One Advertising AG: zertifizierte Kompetenz
Die Qualifikation im Bereich Suchmaschinenoptimierung ergänzt das Spektrum der bisherigen Unternehmenszertifizierungen der One Advertising AG, das unter anderem folgende Auszeichnungen umfasst: Kenshoo Enterprise Pro Agency, Productsup Certified Partner, Google Adwords Certified Partner, Google Partner, OnPage.org Gold Expert und BVDW SEA.

Über One Advertising AG
Christian Paavo Spieker und Andreas Kelnberger, die Gründer und Vorstände der One Advertising AG, sind seit 1997 im performance-orientierten Online-Marketing erfolgreich und genießen in der Branche den Ruf als Pioniere und Innovatoren.Ihr gemeinsames Unternehmen, die One Advertising AG, realisiert unter dem Banner der One E-Commerce Performance World erfolgreiche Projekte für Kunden wie PayPal, o2, Stylebop, Strenesse, ThomasCook, ADAC, Tiscover, Payback, Alltours, Weg.de oder Neckermann Reisen – mit sensationellen Umsatzsteigerungen.
Dafür sorgen über 80 Experten aus den Bereichen SEO, E-Commerce, SEM, SMO, Affiliate-Marketing, Development und Design.
Die One Advertising AG deckt alle diese Services Inhouse ab.

Firmenkontakt
One Advertising AG
Christian Paavo Spieker
Lucile-Grahn-Straße 39
81675 München
+ 49 89 4196980
c.spieker@advertising.de
www.advertising.de

Pressekontakt
ELEMENT C GmbH
Christoph Hausel
Aberlestraße 18
81371 München
+49 89 720 137 20
c.hausel@elementc.de
www.elementc.de

Pressemitteilungen

ecommerce-CONVENTION am 6. Mai 2015 in München

e-commerce Magazin veranstaltet Konferenz für erfolgreiches E-Payment

ecommerce-CONVENTION am 6. Mai 2015 in München

Die ecommerce-CONVENTION findet am 6. Mai 2015 in München statt

22.01.2015
„Mit dem richtigen E-Payment auf der Überholspur“ – so lautet das Motto für die erste CONVENTION des e-commerce Magazins zum Thema erfolgreiches E-Payment, die am 6. Mai 2015 in München stattfindet.
Viele Internet-Besteller brechen den Bestellvorgang ab, weil sie mit dem Zahlungssystem nicht einverstanden sind. Das muss nicht sein. Nur jeder fünfte Händler ermittelt, wie seine Retourenquoten je nach eingesetztem Zahlungsverfahren variieren“ – sagen die Analysten von ibi Research. Bei der Erstellung ihres Portfolios an Zahlungsverfahren können Online-Händler heutzutage aus einer Vielzahl unterschiedlicher Zahlarten wählen, die sich sowohl hinsichtlich der Akzeptanz bei den Kunden als auch des Zahlungsausfallrisikos und der Kosten voneinander unterscheiden. Doch nicht nur die Art und die Anzahl der angebotenen Bezahl-Varianten trägt zum Erfolg eines Onlinehändlers bei.

Informieren Sie sich, worauf es im E-Payment wirklich ankommt: In der CONVENTION des renommierten e-commerce Magazins am 6. Mai 2015 in München erfahren Sie, wie Multichannel- und Crosschannel-Payment zusammenspielen, welche Verfahren hier akzeptiert und im Einsatz erprobt sind, welche Kosten auf einen Händler durch den Einsatz der verschiedenen Payment-Optionen wirklich zukommen und warum die Auswahl einer Zahlungslösung einen direkten Einfluss auf die Retourenquote hat. Spätestens jetzt werden die Weichen gestellt.

Die Top-Themen sind
– Marketing & Sales:
Multichannel Payment, Customer Journey Tracking, flächendeckendes Cross-Channel-Payment
– Payment & Risikomanagement:
Der Payment-Markt – relevante Anbieter, Technologien, Trends und Entwicklungen, was kostet Bezahlen im Internet wirklich, Risiken
– Logistik & Fulfillment:
Zusammenhang von Retouren und Zahlungsverfahren, Leitfaden-Umsetzung Payment & Fulfillment, Zahlungsarten im Handel – Analyse
– Infrastruktur & Datensicherheit:
Sicherheit der Zahlungsdaten Ihrer Kunden, Novellierung des Geldwäschegesetzes: Herausforderungen für die Payment-Branche

Wer heute erfolgreich sein will, muss auf dem Laufenden sein. Das Thema E-Payment gehört zu den aktuellen Top-Themen und zu den wichtigsten Trends in der heutigen Zeit.
In Vorträgen präsentieren Experten die verschiedenen Gesichtspunkte des Themas E-Payment und zeigen dabei die relevanten Punkte auf, die für ein modernes E-Payment beachtet werden müssen.

Die Veranstaltung „Mit dem richtigen E-Payment auf der Überholspur“ des e-commerce Magazins findet mit Unterstützung des BVDW statt. Der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. ist die zentrale Interessenvertretung für Unternehmen, die digitale Geschäftsmodelle betreiben und im Bereich der digitalen Wertschöpfung tätig sind. Der BVDW hat es sich zur Aufgabe gemacht, Effizienz und Nutzen digitaler Angebote – Inhalte, Dienste und Technologien – transparent zu machen und so deren Einsatz in der Gesamtwirtschaft, Gesellschaft und Administration zu fördern.

Ort und Zeit
Die ecommerce-CONVENTION findet am 6. Mai 2015 in München, Haus der Bayerischen Wirtschaft, Max-Joseph-Straße 5, statt.
Die Teilnahmegebühr für die eintägige Veranstaltung beträgt pro Person 463,- EUR (389,- EUR zzgl. MwSt.). Anmeldungen zur Teilnahme an der ecommerce-CONVENTION in München können ab sofort unter www.ecommerce-convention.de getätigt werden.

Der Veranstalter
Veranstalter der Konferenz ist der WIN-Verlag, der u.a. Herausgeber des renommierten e-commerce Magazins ist.

Das e-commerce Magazin informiert bereits seit 1998 die Profis der Branche über alle Aspekte des Onlinehandels und gehört damit zu den Top-Medien in diesem Bereich.
Das Themenspektrum des e-commerce Magazin reicht von der Domainwahl über Permission- und Social Media Marketing, SEO,SEM/SEA, Targeting, Web-Analyse, Webseitengestaltung, Shop-Systeme, Payment- und Logistik-Lösungen, Sicherheitskriterien bis hin zu Compliance und onlinerechtlichen Aspekten.

Im WIN-Verlag erscheinen darüber hinaus folgende Magazine: digitalbusiness CLOUD, DIGITAL ENGINEERING-, DIGITAL MANUFACTURING- und AUTOCAD&Inventor Magazin.

Für alle Publikationen gilt die Zielsetzung, technisch komplexe Sachverhalte zielgruppengerecht aufzubereiten. Der daraus resultierende Slogan „solutions to market“ bringt dies auf den Punkt und ist auch das Credo für die Veranstaltungen des Verlages.

Weitere Informationen und Anmeldung für die Konferenz unter www.ecommerce-convention.de

WIN-Verlag GmbH & Co. KG
Johann-Sebastian-Bach-Straße 5 

85591 Vaterstetten
www.win-verlag.de


Firmenkontakt
METROPOLITAN Publishing & Marketing
Claudia Voltz
Tilsiter Straße 7
81929 München
089/47084072
info@metropolitanpublishing.de
www.metropolitanpublishing.de

Pressekontakt
METROPOLITAN Publishing
Claudia Voltz
Tilsiter Straße 7
81929 München
089/47084072
info@metropolitanpublishing.de
www.metropolitanpublishing.de