Tag Archives: Call Center

Pressemitteilungen

ServiceNow auf der Call Center World 2019

München, 11. Februar 2019 – ServiceNow (NYSE: NOW) ist in diesem Jahr auf der Call Center World 2019 in Berlin mit Stand und Experten-Vorträgen vertreten. Vom 19. bis 21. Februar treffen sich im Estrel Congress Center Berlin Entscheider und digitale Köpfe, die den Kundendialog verändern.

Für ServiceNow ist hervorragender Kundenservice weit mehr als nur die Einbindung der Kunden. Um Anfragen schneller und proaktiv lösen zu können, ist eine Zusammenarbeit mit anderen Teams im Unternehmen essentiell. Eine effiziente Bearbeitung führt gleichzeitig zu einer höheren Kundenzufriedenheit. ServiceNow richtet sich dabei auch an die Bedürfnisse der Kunden. Wie das Unternehmen mit seiner Customer-Service-Lösung den Kundenservice im digitalen Zeitalter noch weiter optimiert, erfahren Sie vom ServiceNow Expertenteam in Halle 3 am Stand E4/F3.

Detlef Krause, Area Vice President Germany und Chris Mills, Sr. Director, Global Customer Service Management Sales bei ServiceNow, gehören außerdem zu den ausgewählten Referenten im Messe- und im Speakers‘-Forum.

Im Messeforum in Halle 3 sehen Sie am 20.02. um 9:30 Uhr den Vortrag von Detlef Krause mit dem Titel: „Stay Connected“ – Die Wertschöpfung eines vernetzten Unternehmens & Kunden! Service Excellence ist ein TEAM Sport! Nicht Toll-Ein-Anderer-Machts!
Bereits am 19.02 um 13:30 Uhr wird Chris Mills im Speakers“ Forum in Halle 2 einen Vortrag zum Thema Customer Service halten.

Weitere Informationen und Ihren kostenfreien Messezutritt erhalten Sie hier.

ServiceNow (NYSE: NOW) ermöglicht den Menschen, besser zu arbeiten. Unsere Cloud-basierte Plattform und Lösungen bieten eine digitale Erfahrung, die Menschen bei ihrer Arbeit unterstützt. Für weitere Informationen besuchen Sie: www.servicenow.de

© 2018 ServiceNow, Inc. Alle Rechte vorbehalten. ServiceNow, das ServiceNow-Logo, Now und andere ServiceNow-Marken sind Marken und/oder eingetragene Marken von ServiceNow, Inc. in den USA und/oder anderen Ländern. Andere Firmennamen, Produktnamen und Logos können Marken der jeweiligen Unternehmen sein, mit denen sie verbunden sind.

Firmenkontakt
ServiceNow
Samuel Hall
Cheapside 150
EC2V 6ET London
+44 (0) 1784 222 705
samuel.hall@servicenow.com
http://www.servicenow.com

Pressekontakt
HBI Helga Bailey GmbH
Ebru Özalan
Stefan-George-Ring 2
81929 München
089 / 99 38 87 25
servicenow@hbi.de
http://www.hbi.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Diabolocom beruft Manfred Völker als Sales Director DACH

Cloud Contact Center Spezialist Diabolocom verstärkt sein Geschäft in der DACH-Region und beruft Manfred Völker als Sales Director DACH

Frankfurt, Paris, 8. Februar 2019 – Contact Center Spezialist Diabolocom stellt mit Manfred Völker seinen neuen Sales Director für die DACH-Region vor. Der erfahrene Branchenexperte leitet ab sofort die regionale Sales-Organisation des europäischen Anbieters für sichere Contact Center Lösungen aus der Cloud mit Hauptsitz in Frankreich. Die neu geschaffene Position reflektiert die zunehmende Bedeutung der Region und die gestiegene Nachfrage nach Omnichannel-Lösungen für Kundendialog und Customer Interaction Management im deutschsprachigen Raum. Aus diesem Grund plant Diabolocom auch einen Ausbau des Partner-Channels.

Unter der Leitung von Manfred Völker sollen die Kapazitäten des Diabolocom-Vertriebsteams in der Region DACH weiter ausgebaut werden. Der Anbieter hat bereits weitere Stellen für das regionale Team ausgeschrieben. Ziel von Diabolocom ist es, mit innovativen Contact-Center-Lösungen die Digitalisierung und Automatisierung in vielen Branchen zu vereinfachen. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Paris wurde 2005 gegründet und konnte seither zahlreichen Unternehmen dabei helfen, den Kundenkontakt auf allen Kommunikationskanälen zu optimieren und die digitale Transformation zu meistern.

„Diabolocom trifft mit seiner Cloud-basierten Lösung für Omnichannel-Contact-Center und Kundendialog zielsicher die aktuellen Markttrends und liefert die passende Lösung, mit der nicht nur Großunternehmen sondern auch Mittelständler ihren Kundendialog schnell, skalierbar und kostengünstig auf ein digitales Level heben können. Hier besteht in vielen Branchen noch Nachholbedarf, da die Unternehmen neben den Kosten häufig den Implementierungsaufwand fürchten“, erklärt Manfred Völker „Mit Diabolocom ist das Einzige, was Unternehmen zur Implementierung benötigen, ein Browser und ein Telefon. Hier sehen wir aktuell einen hohen Bedarf am Markt. Das zeigen nicht nur die positiven Reaktionen unserer Kunden, sondern auch die unserer Vertriebspartner. Daher ist auch der Ausbau des Channels in der Region DACH eine wichtige Aufgabe, die wir aktiv angehen.“

In seiner neuen Rolle kann Völker vor allem auf seine umfangreiche Marktkenntnis und Branchenerfahrung im Bereich Contact Center zurückgreifen. Der studierte Informatiker bringt eine mehr als fünfundzwanzigjährige Expertise in Vertrieb und Support von Self-Service- und Collaboration-Lösungen für Telekommunikation und Contact Center mit. Unter anderem war er knapp zehn Jahre lang bei Avaya als Manager Business Development für Contact Center und Voice Solutions für den deutschen und Schweizer Markt zuständig. Zuvor betreute er mehr als zehn Jahre lang den Vertriebsbereich für Voice Portals, Contact Center und Self-Service-Lösungen bei Periphonics/Nortel in Deutschland, Österreich, Schweiz sowie in Ungarn, Tschechien und der Slowakei.

Frédéric Durand, CEO und Gründer von Diabolocom zu dem neuen Vertriebsleiter, der direkt an ihn berichtet: „Wir freuen uns, mit Manfred Völker einen so erfahrenen Experten an Bord zu haben, der Diabolocom im deutschsprachigen Raum ein Gesicht gibt. Durch seine Tätigkeit für führende Unternehmen der Branche kennt er nicht nur die Markttrends, sondern auch die Anforderungen der hiesigen Firmen, wenn es um die Umsetzung ihrer Digitalisierungsvorhaben im Hinblick auf Kundenservice geht. Dies passt sehr gut zu unseren Produkten, mit denen wir erfolgreich Kunden in mehr als 20 europäischen Ländern bei der Digitalisierung unterstützen.“

Call Center World 2019: Vom 19. bis 21. Februar haben Interessenten die Möglichkeit das Team von Diabolocom auf der Call Center World in Berlin zu treffen. Manfred Völker und sein Team freuen sich auf Gespräche mit potenziellen Kunden sowie Vertriebspartnern am Stand C6 in Halle 2.

Diabolocom ist ein Cloud-Contact-Center-Lösungsanbieter und zudem ein Telekommunikationsprovider. Dank seiner schnellen Implementierungsmöglichkeiten, seiner benutzerfreundlichen Schnittstellen, die vollständig in die wichtigsten CRM-Systeme integriert sind, und einem ausgezeichneten Support, ermöglicht es Diabolocom Unternehmen, hervorragende Kundenerfahrungen über alle Kanäle hinweg anzubieten und ihre Performance zu steigern. Diabolocom hilft mehr als 250 Unternehmen in 20 Ländern die digitale Transformation zu meistern, darunter Firmen wie: Engie, Air Liquide, Smartbox, Photobox, Wonderbox, Galeries Lafayette, Carrefour, Decathlon, Dekra, Bonduelle, Call&Surf Factory, Webhelp, u.v.m.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.diabolocom.com

Firmenkontakt
Pressoffice Diabolocom
Caroline Hannig-Sachon
Münchener Straße 14
85748 Garching
089-360363-42
diabolocom@gcpr.net
https://www.diabolocom.com/de/

Pressekontakt
GlobalCom PR-Network GmbH
Wibke Sonderkamp
Münchener Straße 14
85748 Garching
089-360363-40
wibke@gcpr.net
https://www.gcpr.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Enghouse Interactive: Passende Lösung für jeden Bedarf

Auf der CCW in Berlin zeigt der Anbieter sein erweitertes Produktportfolio für den On-Premise- und Cloud-Einsatz.

Leipzig, 05. Februar 2019 – Auf der CCW (Berlin, 19. – 21, Februar) präsentiert Enghouse Interactive in Halle 2, Stand B23/B25 ein erweitertes Produktportfolio mit Lösungen für klein- und mittelständische Unternehmen sowie die Cloud. Damit unterstreicht Enghouse seinen Anspruch als Anbieter, der für jeden Bedarf und jede Unternehmensgröße die richtige Lösung – aus der Cloud oder On-Premise – bereitstellen kann.

Von Skype for Business zu Teams

Am Stand B23/B25 in Halle 2 informieren Experten von Enghouse u.a. darüber, wie Unternehmen problemlos zu der cloudbasierten Collaboration-Software von Microsoft Teams wechseln können. Beispielsweise, weil sie ihre lokale Telefonanlage oder Skype for Business ersetzen wollen oder weil sich die Anforderungen im Unternehmen geändert haben. Ihre bisherige On-Premise-Contact-Center-Lösung von Enghouse mit allen integrierten Applikationen können Anwender uneingeschränkt beibehalten. Investitionen in eine neue Infrastruktur sind nicht nötig.
Derzeit können Anwender Voice-Funktionalitäten von Microsoft Teams im Contact Center nutzen. Weitere Kommunikationsmedien können angebunden werden, sobald Microsoft die entsprechenden Schnittstellen zur Verfügung stellt.

Auf Kundenanforderungen mit hoher Flexibilität reagieren

„Wir unterstützen Unternehmen insbesondere auch dann, wenn sich deren Bedürfnisse ändern“, sagt Rüdiger Bohn, Vorstand und Geschäftsführer der Enghouse AG für Zentraleuropa. „Das bedeutet, dass wir Dienstleister mit zukunftssicheren und skalierbaren Lösungen ausstatten, die aktuellen Trends und selbst anspruchsvollsten Erwartungen an einen exzellenten Kundenservice gerecht werden.“
Je nach individuellen Anforderungen hat Enghouse für seine Kunden eine einfach zu installierende Lösung für klein- und mittelständische Unternehmen im Portfolio oder ein komplexes System, das in bestehende Enterprise-Umgebungen integriert werden kann.

Für jeden Bedarf: On-Premise und Cloud

Mit der Erweiterung seines Produktportfolio trägt Enghouse ebenfalls dem verstärkten Wunsch vieler Unternehmen nach Cloud-Services Rechnung. So können Kunden jetzt vollumfänglich von der Flexibilität und Kosteneffizienz einer Cloud-Lösung profitieren. Unternehmen, die hingegen keinen Wechsel in die Cloud planen, können weiterhin auf die Vorzüge einer Vor-Ort-Lösung von Enghouse bauen, die selbst komplexesten Anforderungen gerecht wird und den Entwicklungen anderer Integratoren in die Cloud Rechnung trägt.

CCW-Besucher können sich am Enghouse-Stand auch über die neuesten Funktionalitäten der Omnichannel-Lösung VCC in ihrer aktuellen Version informieren. Dazu gehören u.a.:
– Barrierefreiheit für das Webcenter. Damit können neben blinden und sehbehinderten Agenten nun auch Teamleiter ohne oder mit schlechtem Sehvermögen im Contact Center arbeiten – inklusive Skype for Business.
– Optimierte Integration von Skype for Business. Eingehende Anrufe oder Chats via Skype for Business können auf andere Kanäle wechseln.
– Das neue Datenbankmodell erlaubt die physische Datentrennung von Mandanten, stärkere Skalierbarkeit und vereinfacht die Einhaltung der Datenschutz-Grundverordnung.

Enghouse investiert weiter in seine Omnichannel-Lösungen, um den Ansprüchen an flexible, hochverfügbare und skalierbare Enterprise-Contact-Center-Lösungen, u.a. mit dem Management von 10.000 Agenten über alle Kanäle, gerecht zu werden.

Text und Bild erhalten Sie hier in unserem Presseforum

Enghouse Interactive ist weltweit einer der führenden Hersteller von flexiblen und skalierbaren Kundeninteraktionslösungen. Die Kerntechnologien umfassen provider- und mandantenfähige Multikanal-Cloud-Contact-Center, Sprachportale für Self Service und IVR sowie intelligente Vermittlungsplatzkonsolen und zugehörige Professional Services, die jede Telefonie-Umgebung vor Ort oder in der Cloud unterstützen. Enghouse Interactive hat Tausende von Kunden weltweit, um die sich ein globales Netz von Partnern und mehr als 1.000 engagierte Mitarbeiter an 18 internationalen Standorten kümmert. Enghouse Interactive ist die Tochtergesellschaft von Enghouse Systems Limited, einer Software- und Dienstleistungsgesellschaft, die auf der Toronto-Börse (TSX) unter dem Symbol „ENGH“ notiert ist. Gegründet im Jahr 1984 ist Enghouse Systems ein nachhaltig profitables Unternehmen, das sowohl organisch als auch durch den Erwerb von hoch angesehenen Spezialisten einschließlich, Andtek, Arc, CosmoCom, Datapulse, IAT, IT Sonix/Elsbeth, Presence Technology, Reitek, Safeharbor, Survox, Syntellect, Telrex, Trio, Voxtron, Zeacom gewachsen ist. Weitere Informationen finden Sie unter https://www.enghouseinteractive.de

Firmenkontakt
Enghouse AG
Astrid Pocklington
Neumarkt 29-33
04109 Leipzig
+49 341 339 755 30
astrid.pocklington@enghouse.com
https://www.enghouseinteractive.de

Pressekontakt
Fuchs Pressedienst und Partner
Franz Fuchs
Narzissenstr. 3b
86343 Königsbrunn
+49 8231 609 35 36
info@fuchs-pressedienst.de
https://www.fuchs-pressedienst.de

Bildquelle: Enghouse Interactive

Pressemitteilungen

Diabolocom – Wachstumskurs für Contact Center-Lösungen

Der Software-Spezialist aus Frankreich sieht starkes internationales Wachstum, erweitert sein Geschäft in der DACH-Region und verstärkt sein Team

Frankfurt / Paris, 22. Januar 2019 – Diabolocom geht das Jahr 2019 unter sehr guten Vorzeichen an. 2018 erzielte der Experte für rein Cloud-basierte Contact-Center-Lösungen eine Umsatzsteigerung von 20 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Erfolgreiche Geschäftsabschlüsse mit Großkunden wie Saint-Gobain, Essilor, Altarea Cogedim, Galeries Lafayette, Caterpillar und Photobox im Jahr 2018 belegen die Qualität und das Vertrauen in die Lösungen. Ein wichtiger Faktor für dieses Wachstum war auch die verstärkte internationale Nachfrage aus den europäischen Nachbarländern. Aktuell ist das Unternehmen in Großbritannien, Deutschland und Spanien vertreten. Für das erwartete Wachstum von mehr als 30 Prozent und einer Verdreifachung des internationalen Umsatzes im Jahr 2019 verstärkt Diabolocom aktuell seine Vertriebsteams und die operative Betreuung in besonders wichtigen Märkten wie Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Intelligente Technologie für Contact Center

Im Jahr 2018 lancierte Diabolocom die neue Version seiner Contact-Center-Plattform, die sich durch folgende Faktoren auszeichnet:

– Maximale Offenheit dank zahlreicher APIs, die eine schnelle Anbindung an Drittsysteme und Unternehmensdatenquellen ermöglichen. Der strategische Ansatz der Offenheit zeigt sich auch in den nativen Integrationsmöglichkeiten mit führenden CRM-Systemen wie Salesforce, Oracle, Microsoft Dynamics, SAP, easiware und Hubspot.
– Verbesserte Sprachkanalfunktionen, einschließlich erweiterter Call-Blending-Funktionen, die es den Agenten ermöglichen, ihre Zeiteinteilung zwischen Inbound- und Outbound-Anrufen zu optimieren und das Wissen über die Kunden zu nutzen, um sie zum richtigen Zeitpunkt anzusprechen.
– Höhere Benutzerfreundlichkeit für Agenten und Administratoren durch ein granulares Skills-Management der Agenten für optimales Call-Routing.

„Die Offenheit unserer Lösung entspricht einer Kernanforderung unserer Kunden. Sie möchten auf ihr Kundenwissen zurückgreifen, um einen effizienteren und persönlicheren Service über alle Kommunikationskanäle hinweg anzubieten“, erklärt Frederic Durand, Gründer und CEO von Diabolocom. „Die Tatsache, dass wir eine schnelle Integration in bestehende CRM-Lösungen anbieten, war entscheidend für die meisten Ausschreibungen, die Diabolocom in diesem Jahr gewonnen hat.“

Im Jahr 2018 stellte Diabolocom zudem eine PCI-DSS-zertifizierte Plattform für sichere Kreditkartenzahlungen per Telefon vor, sowie eine Lösung für das Hosting von Gesundheitsdaten.

Zu den für 2019 geplanten technischen Erweiterungen gehört nach den jüngst umgesetzten Verbesserungen für den Voice-Kanal eine Erweiterung der Omnichannel-Plattform. Im Laufe des Jahres 2019 können Diabolocom-Kunden von weiteren Verbesserungen für die Kanäle E-Mail, Social Media und Chat profitieren, indem ihnen eine neue Generation von Tools für die Omnichannel-Kommunikation mit ihren Kunden zur Verfügung stehen wird.

Beispiele für aktuelle Kundenprojekte zeigen die Flexibilität der Lösung für unterschiedliche Anforderungen:

– Carrefour Voyages wählte die Plattform von Diabolocom für die Integration mit Microsoft Dynamics wobei die einfache Bedienung zu den wichtigsten Entscheidungskriterien gehörte.
– Das Optikunternehmen BBGR (Essilor Gruppe) nutzt die Lösung, um Digitalisierungsinitiativen insbesondere im Rahmen der Implementierung von Salesforce CRM, zu unterstützen. Die Lösung wird inzwischen in fünf Vertriebsniederlassungen der Gruppe im französischsprachigen Markt eingesetzt und wird derzeit auch in Großbritannien implementiert.
– Baustoffhersteller Weber (Saint-Gobain Gruppe), entschied sich vor allen aufgrund der Expertise von Diabolocom für die Lösung, die digitale Transformation ihrer fünf Kundenservice-Bereiche zu steuern. Ein wichtiger Faktor war zudem die, Integrationsfähigkeit mit Salesforce.
– Immobilienspezialist Altarea (Cogedim) setzte eine erfolgreiche Integration der Diabolocom-Lösung mit Microsoft Dynamics um.
– Baumaschinenriese Caterpillar entschied sich für den Einsatz von Diabolocom in Großbritannien, den englischsprachigen Märkten in Afrika, dem Nahen Osten und Russland. Ausschlaggebend waren dabei unter anderem die Integrationsfähigkeit mit Salesforce sowie die besonders gute Eignung für die internationale Voice-Kommunikation.
– Photobox setzt Diabolocom für die Integration mit Oracle ein und hat die Nutzung der Plattform auf seine Tochtergesellschaft Moonpig in Europa und in Australien erweitert.
– Weitere Neukundenabschlüsse für Diabolocom waren der deutsche Outsourcer Call & Surf Factory sowie die spanischen Unternehmen Angel 24 und Perfumes Club.

„Die aktuellen Referenzen stärken die Reputation von Diabolocom. Sie zeigen vor allem, dass wir mit der von uns aufgebauten paneuropäischen Organisation das Vertrauen von B2B- und B2C-Kunden gewinnen können, die unabhängig von ihrer Branche einen hohen Bedarf an Interaktion mit ihren Kunden in mehreren Ländern haben“, kommentiert Frederic Durand. „In Frankreich, wie auch in Deutschland, Großbritannien und Spanien, haben wir nicht nur die Fähigkeit unserer Plattform unter Beweis gestellt, die hohen Anforderungen in Bezug auf Flexibilität und Zuverlässigkeit dieser internationalen Kunden zu erfüllen, sondern auch die Fähigkeit der Diabolocom-Teams, sie täglich bei der Implementierung und Weiterentwicklung ihrer Contact-Center-Lösungen zu unterstützen. Im Jahr 2019 werden wir diese Stärken nutzen und unsere Mitarbeiterzahl weiter verstärken, um das Wachstum zu beschleunigen, da die Marktnachfrage nach der neuesten Generation unserer Plattform kontinuierlich wächst!“

Personalaufbau und verstärkte Channel-Partner-Initiativen
Im Jahr 2018 stieg die Mitarbeiterzahl des Unternehmens um 30 Prozent. Für 2019 sind in den vier Ländern, in denen das Unternehmen präsent ist, derzeit 25 offene Stellen verfügbar. Die Internationalisierung des Geschäfts eröffnet große Chancen für Vertriebs- und Pre-Sales-Spezialisten sowie für System- und Netzwerkingenieure, Projektmanager, Entwickler und Supportmitarbeiter.

Ein weiteres strategisch wichtiges Vorhaben für 2019 ist der Ausbau des Channels sowie die Lancierung eines Partnerprogramms. Das Kooperationsprogramm in den Bereichen Technik, Vertrieb und Marketing zielt unter anderem auf CRM-Anbieter sowie Beratungshäuser und Systemintegratoren ab, um ein vollständiges Ökosystem aufzubauen mit dem die vielfältigen Bedürfnisse einer schnell wachsenden Kundenbasis optimal bedient werden können. Dazu gehört auch ein Partner-Zertifizierungsprogramm für die Konfiguration und den Geschäftsbetrieb der Cloud-Plattform Diabolocom mit Großkunden, die umfangreiche Unterstützung im Tagesgeschäft benötigen.

„Diabolocom ist gut aufgestellt, und spielt in der Liga der europäischen Akteure. Wie bei jedem wachstumsstarken Unternehmen, hängen auch unsere zukünftige Entwicklung und unser Erfolg wesentlich von unserer Fähigkeit ab, fähige Mitarbeiter und Partner gewinnen zu können. Wir sind in der glücklichen Lage, interessante Karrieremöglichkeiten und Geschäftspotenziale in einem zunehmend internationalen Umfeld mit ausgesprochen vielfältigen Projekten bieten zu können. Hinzu kommt ein Führungsstil, der Initiative und Eigenverantwortung konsequent fördert“, so Frederic Durand.

Diabolocom ist ein Cloud-Contact-Center-Lösungsanbieter und zudem ein Telekommunikationsprovider. Dank seiner schnellen Implementierungsmöglichkeiten, seiner benutzerfreundlichen Schnittstellen, die vollständig in die wichtigsten CRM-Systeme integriert sind, und einem ausgezeichneten Support, ermöglicht es Diabolocom Unternehmen, hervorragende Kundenerfahrungen über alle Kanäle hinweg anzubieten und ihre Performance zu steigern. Diabolocom hilft mehr als 250 Unternehmen in 20 Ländern die digitale Transformation zu meistern, darunter Firmen wie: Engie, Air Liquide, Smartbox, Photobox, Wonderbox, Galeries Lafayette, Carrefour, Decathlon, Dekra, Bonduelle, Webhelp, u.v.m.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.diabolocom.com

Firmenkontakt
Pressoffice Diabolocom
Caroline Hannig-Sachon
Münchener Straße 14
85748 Garching
089-360363-42
diabolocom@gcpr.net
https://www.diabolocom.com/de/

Pressekontakt
GlobalCom PR-Network GmbH
Wibke Sonderkamp
Münchener Straße 14
85748 Garching
089-360363-40
wibke@gcpr.net
https://www.gcpr.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Keine Chance für den Grinch: 3 Tipps, wie Einzelhändler ihr Contact Center für den Weihnachtsansturm rüsten

Skalierbare, Cloud-basierte Contact Center-Tools helfen E-Commerce und Einzelhandel, damit Nachfragespitzen über die Feiertage nicht zum Albtraum werden

Keine Chance für den Grinch: 3 Tipps, wie Einzelhändler ihr Contact Center für den Weihnachtsansturm rüsten

Einzel- und Online-Händler bereiten sich zum bevorstehenden Weihnachtsfest auf die für sie oft nachfrage- und umsatzstärkste Zeit des Jahres vor. Unternehmen wie beispielsweise Photobox, der europäische Marktführer für Fotoprodukte, verzeichnen zu saisonalen Spitzenzeiten wie Weihnachten und anderen Feiertagen eine Zunahme des Online-Traffics um bis zu 400 oder gar 600 Prozent. Während sich der Umsatz online und im stationären Handel vervielfacht, steigt auch der Bedarf an Kontaktaufnahme bei den Kunden. Das bedeutet Hochkonjunktur für die Mitarbeiter im Contact Center, denn die Zahl der Anfragen bei Kundendienst und Servicehotlines nimmt in der Regel proportional zum Umsatz zu.

Da etwa 70 Prozent der Anfragen vor dem eigentlichen Kaufzeitpunkt erfolgen, ist es wichtig, die Kunden auf allen Kanälen so abzuholen, dass aus ihrer Kaufabsicht eine Bestellung wird. Erfahrene Einzelhändler wissen, dass es hierfür nicht genügt, nur das Schaufenster oder die Website für intensive Verkaufs- und Werbeaktivitäten zu rüsten, sondern auch die Service- und Contact Center entsprechend gestärkt werden müssen, dass sie Schritt halten können. Das Contact Center muss in der Lage sein, die über die Weihnachtszeit auftretenden Spitzen bei den Kundenanfragen aufzufangen und gleichzeitig den von Kunden erwarteten hervorragenden Servicestandard einzuhalten. Ein Unternehmen, das sich nicht dementsprechend auf die Feiertage vorbereitet, riskiert mit schlechtem oder unzureichendem Service eine meist irreparable Schädigung des Markenimages.

Contact Center-Spezialist Diabolocom hat 3 Tipps zusammengestellt, die Unternehmen dabei unterstützen, in Spitzenzeiten den bestmöglichen Kundenservice bereitzustellen.

1. Flexibilität durch skalierbare Lösungen schaffen:

In Zeiten von saisonalen Nachfragespitzen profitieren vor allem Unternehmen, die eine Cloud-Lösung für das Contact Center nutzen. Diese ermöglicht ihnen ein rasches temporäres Aufstocken der Contact Center-Kapazität. Damit kann in Zeiten erhöhter Nachfrage auf einfache Weise die Produktivität gesteigert werden, damit die Weihnachtszeit nicht zu Beeinträchtigungen für Servicemitarbeiter oder Kunden führt. Das Erhöhen der Kapazität zu Spitzenzeiten ist keine neue Praxis, dennoch werden gerade ältere Contact Center in der Praxis häufig vom hohen Nachfragevolumen regelrecht in die Knie gezwungen.

Während der Einsatz herkömmlicher On-Premise-Lösungen für das Contact- oder Call Center mit Einschränkungen bei Hardware und Lizenzen verbunden ist, kann sich eine Cloud-basierte Contact Center-Lösung nahtlos an Auf- und Abwärtstrends bei den Kundenaktivitäten anpassen. Durch die Möglichkeit, die Zahl der Service-Plätze schnell und flexibel zu erhöhen oder zu verringern, können Unternehmen ihre Ressourcen effektiv nutzen, ohne sich langfristig an entsprechenden Personalbestand und die damit verbundenen Kosten zu binden. Die Cloud ermöglicht quasi maximale Flexibilität „on Demand“, indem sie anstelle einer starren Fixkostenbasis eine anpassungsfähige Preisgestaltung pro Platz oder pro Nutzungseinheit (z.B. per Minute oder Nachricht) verfolgt.

2. Ausreichend Ansprechpartner bereitstellen:

Verbraucher erwarten heutzutage ein hohes Maß an Service und wechseln schnell zur Konkurrenz, wenn die gemachten Erfahrungen nicht ihren Erwartungen entsprechen. Nach einer aktuellen Umfrage des International Council of Shopping Centers (ICSC) ist schlechter Service für 82 Prozent der Befragten ein Grund, anderswo einzukaufen. Erstklassiger Service und eine herausragende „Customer Experience“ werden zum Differenzierungsmerkmal für jeden Anbieter.

Bei der Bearbeitung einfacher Kundeninteraktionen können automatisierte Dienste von unschätzbarem Wert sein. Wenn es aber um komplizierte Beschwerden und Probleme geht, bilden Servicemitarbeiter das Rückgrat eines gut funktionierenden Contact Centers. Kunden möchten mit einem realen Menschen interagieren, der ihr Problem effektiv lösen kann und gleichzeitig ein einfühlsames Ohr hat – gerade zu solch einer emotionalen Jahreszeit. Die Cloud-Lösung ermöglicht es, auf einfache Weise neue Clients hinzuzufügen und damit die Anzahl der Serviceplätze mit Leichtigkeit zu verdoppeln, zu verdreifachen oder zu vervierfachen und sie nach Ablauf der Feiertage wieder abzubauen.

3. CRM-Integration für einen durchgängig guten Kundenservice:

Neben einer präzisen Personaleinsatzplanung ermöglichen Cloud-basierte Contact Center Tools auch ein Höchstmaß an Personalisierung im Kundenservice indem sie sich vollständig in bestehende Software-Umgebungen wie Unternehmensdatenbanken, Customer Relationship Management (CRM) und Workforce Management (WFM) Systeme integrieren lassen. Für reibungslose Abläufe und eine gleichbleibende Servicequalität ist es unerlässlich, dass Contact Center Agenten, auf vollständige und aktuelle Kundeninformationen zugreifen können, ohne dafür auf ein anderes System wechseln zu müssen.

Dies ist die Grundlage, um vor allem zu Spitzenzeiten wie Weihnachten trotz steigender Nachfrage einen gleichbleibend hohen Qualitätsstandard in der Kundenbetreuung aufrecht zu halten. Wenn Agenten durch lange Wartezeiten der Anrufer, Systemverzögerungen und Schwierigkeiten beim Zugriff auf Kundeninformationen überlastet sind, steigt ihr Stresspegel. Die Gefahr, dass sich dies auf Kunden und Anrufer überträgt, ist relativ hoch.

Resümee: „Business-as-usual“ anstelle von Weihnachtsstress

Während der Feiertagssaison erlebt der Einzelhandel eine Hochkonjunktur-Phase, die sich auf den gesamten Jahresumsatz auswirkt. Kunden sollten allerdings einen gleichbleibend hohen Servicestandard erwarten können, unabhängig davon, ob Händler gerade mit saisonalen Anfragespitzen kämpfen oder Angst vor dem Verlust treuer Kunden haben. Um einen reibungslosen Service gewährleisten zu können, ist es wichtig, die steigende Nachfrage mit den richtigen Tools und Maßnahmen effektiv zu steuern und zu unterstützen.

Ein Höchstmaß an Flexibilität, um die Höhen und Tiefen des Anfrageaufkommens im Contact Center auf einfache Weise auszugleichen, bietet zweifelsfrei eine Cloud-basierte Lösung. Wenn die Kundenaktivitäten zwischen Weihnachten und Neujahr ihren Höhepunkt erreichen, kann sie die Nachfrage leicht abbilden, dabei gleichzeitig agil sein und den Kunden einen nahtlosen Service bieten. Weihnachtshasser und Miesepeter wie der Grinch haben hier keine Chance. Sobald nach den Feiertagen wieder Ruhe und Normalität zurückkehren, lässt sich das Contact Center leicht wieder auf die übliche Größe zurückfahren … zumindest bis Valentinstag oder Ostern. Das nächste Fest kommt bestimmt!

Diabolocom ist ein Cloud-Contact-Center-Lösungsanbieter und zudem ein Telekommunikationsprovider. Dank seiner schnellen Implementierungsmöglichkeiten, seiner benutzerfreundlichen Schnittstellen, die vollständig in die wichtigsten CRM-Systeme integriert sind, und einem ausgezeichneten Support, ermöglicht es Diabolocom Unternehmen, hervorragende Kundenerfahrungen über alle Kanäle hinweg anzubieten und ihre Performance zu steigern. Diabolocom hilft mehr als 250 Unternehmen in 20 Ländern die digitale Transformation zu meistern, darunter Firmen wie: Engie, Air Liquide, Smartbox, Photobox, Wonderbox, Galeries Lafayette, Carrefour, Decathlon, Dekra, Bonduelle, Webhelp, u.v.m.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.diabolocom.com

Firmenkontakt
Pressoffice Diabolocom
Caroline Hannig-Sachon
Münchener Straße 14
85748 Garching
089-360363-42
diabolocom@gcpr.net
https://www.diabolocom.com/de/

Pressekontakt
GlobalCom PR-Network GmbH
Wibke Sonderkamp
Münchener Straße 14
85748 Garching
089-360363-40
wibke@gcpr.net
https://www.gcpr.de

Pressemitteilungen

hello.de AG: Focus Business TOP Arbeitgeber Mittelstand 2019

Branchenweites Signal: Als erstes deutsches Call-Center erhält hello.de AG diese Auszeichnung

hello.de AG: Focus Business TOP Arbeitgeber Mittelstand 2019

Ole Wegner – CEO hello.de AG

Berlin/27. November 2018 – Die hello.de AG wird in der aktuellen Ausgabe der Focus Business als einer der „TOP Arbeitgeber Mittelstand 2019“ ausgezeichnet. Somit gehört der Berliner Kundenservice-Spezialist für mittelständische Unternehmen und Start-ups zu den besten und gleichfalls attraktivsten Arbeitgebern im Mittelstand in Deutschland. Diese Auszeichnung ist ein branchenweites Signal; so wurde der Preis erstmals an ein deutsches Callcenter verliehen.

„Diese Auszeichnung erfüllt mich persönlich mit großem Stolz und hat eine starke Signalwirkung nach innen und nach außen. Für die Mitarbeiter ist sie pure Motivation, und sie gibt künftigen Bewerbern eine gute Orientierung, was sie bei uns erwartet“, so Ole Wegner, CEO der hello.de AG. Ole Wegner fühlt sich in der Ausrichtung des Unternehmens klar bestärkt: „Gleichzeitig ist diese Auszeichnung eine Art „Gütesiegel“ für unsere Kunden: Wir erzielen durch die hervorragenden Arbeitsbedingungen eine sehr niedrige Fluktuation, bauen enormes Know-how auf und erreichen eine extrem hohe Identifikation unserer Mitarbeiter mit unserem Unternehmen und mit unseren Auftraggebern. Diese Faktoren sind der entscheidende Schlüssel zu einer sehr hohen Kundenzufriedenheit der Endkunden unserer Auftraggeber“, so Wegner weiter.

Die Auszeichnung: Focus Business Top Arbeitgeber Mittelstand 2019
Zum zweiten Mal präsentiert die FOCUS Line Extensions GmbH gemeinsam mit kununu.com, dem Arbeitgeberbewertungsportal, die TOP Arbeitgeber des Mittelstands aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Die Auszeichnung basiert auf dem FOCUS-Score, der sich aus den Kriterien Unternehmensgröße, kununu-Score sowie Gesamtzahl der kununu-Arbeitgeberbewertungen ergibt. Die komplette Liste der TOP-Platzierten und weitere spannende Berichte über „Die TOP Arbeitgeber des Mittelstands“ erscheinen am 28. November 2018 im Sonderheft FOCUS BUSINESS „Arbeitgeber des Mittelstands“.

Herausragendes Arbeitsumfeld im Branchenvergleich
Bereits seit ihrem Marktstart im Jahr 2014 legt das Management der hello.de AG einen starken Fokus auf eine gute, sehr moderne sowie technisch signifikant ausgereifte Arbeitsatmosphäre und achtet auf sehr gute Arbeitsbedingungen: So bietet der innovative Kunden-Service-Spezialist seinen rund 400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an den drei Standorten Berlin-Friedrichshain, Berlin-Reinickendorf und Bremen aus Überzeugung einen ansprechenden, hochmodernen Arbeitsplatz mit Wohlfühl-Charakter. hello.de ist laufend bestrebt, seine hohe Technologie-Kompetenz intern und für alle hello.de AG Kunden voranzutreiben „Die technische Komplexität wird noch weiter zunehmen. Das ist für uns, Herausforderung und Marktchance zugleich“, so Wegner weiter.

hello.de ist ein Kundenservice-Spezialist für mittelständische Unternehmen und Start-Ups und übernimmt den Kundenservice für namhafte Unternehmen wie beispielsweise Lautsprecher Teufel, auxmoney, IDnow, PYUR und weitere. Als Kunden-Service-Anbieter übernimmt hello.de, neben den klassischen Kommunikationskanälen wie beispielsweise E-Mail oder Telefon, insbesondere die Kommunikation via Video, Social-Media oder Chat. Die hello.de AG integriert stets die neusten Trends der Digitalisierung in ihre zentrale Multi-Channel-Kundenmanagement-Strategie.

Weiterführende Informationen erhalten alle Interessierten auf http://www.hello.de

Kontakt
hello.de AG
Ole Wegner
Karl-Marx-Allee 90a
10243 Berlin
+49 30 5557990-0
presse@hello.de
http://www.hello.de

Computer/Internet/IT

Call Center Industry 2018 Technology, Supplies, Capacity, Production, Profit, Price, and Competition Market to 2018-2025

The „Call Center Market“ report is prepared by top research professionals through in-depth primary and secondary research. This report will help the viewer in Better Decision Making.

This report studies the Global Call Center Market, analyzes and researches the Call Center Market development status and forecast in United States, EU, Japan, China, India and Southeast Asia.

This report focuses on the top players in global Call Center Market, like:

  1. [24]7 Inc
  2. Alliance Data System
  3. ATOS
  4. BT Communications (Ireland)
  5. Capita Customer Management
  6. Convergys Corp
  7. Enter Call Center
  8. EXL Service Holdings
  9. Genpact

Continued

Request a sample of “Call Center Market” report @ http://www.arcognizance.com/enquiry-sample/56169

  • Market segment by Regions/Countries, Call Center Market report covers:

United States, EU,  Japan, China, India and Southeast Asia.

  • Market segment by Type, Call Center Market can be split into:

Out-sourced Call Centers and In-house Call Centers.

  • Market segment by Application, Call Center Market can be split into:

Mass Market Center, B2B Center and Universal Center.

If you have any special requirements, please let us know and we will offer you the report as you want.

Buy “Call Center Market” report @ http://www.arcognizance.com/purchase/56169

The study objectives of this report are:

  1. To study and forecast the market size of global Call Center Market.
  2. To analyze the global key players, SWOT analysis, value and global Call Center Market share for top players.
  3. To define, describe and forecast the Call Center Market by type, end use and region.
  4. To analyze and compare the Call Center Market status and forecast between China and major regions, namely, United States, Europe, China, Japan, Southeast Asia, India and Rest of World.
  5. To analyze the global key regions Call Center Market potential and advantage, opportunity and challenge, restraints and risks.
  6. To identify significant trends and factors driving or inhibiting the Call Center Market growth.
  7. To analyze the opportunities in the Call Center Market for stakeholders by identifying the high growth segments.
  8. To strategically analyze each submarket with respect to individual growth trend and their contribution to the Call Center Market
  9. To analyze competitive developments such as expansions, agreements, new product launches, and acquisitions in the Call Center Market
  10. To strategically profile the Call Center Market key players and comprehensively analyze their growth strategies.

In this study, the years considered to estimate the market size of Call Center Market are as follows:

  1. History Year: 2013-2017
  2. Base Year: 2017
  3. Estimated Year: 2018
  4. Forecast Year 2018 to 2025
  5. For the data information by region, company, type and application, 2017 is considered as the base year. Whenever data information was unavailable for the base year, the prior year has been considered.

Key Stakeholders:

  • Call Center Market Manufacturers
  • Call Center Market Distributors/Traders/Wholesalers
  • Call Center Market Subcomponent Manufacturers
  • Industry Association
  • Downstream Vendors

Available Customizations:

  • With the given market data, Our Research Team offers customizations according to the company’s specific needs. The following customization options are available for the report:
  • Regional and country-level analysis of the Call Center market, by end-use.
  • Detailed analysis and profiles of additional market players.

Major Points from TOC for Call Center Market:
Chapter One: Industry Overview of Call Center Market
Chapter Two: Global Call Center Market Competition Analysis by Players
Chapter Three: Call Center Market Company (Top Players) Profiles
Chapter Four: Global Call Center Market Size by Type and Application (2013-2018)
Chapter Five: United States Call Center Market Development Status and Outlook
Chapter Six: EU Call Center Market Development Status and Outlook
Chapter Seven: Japan Call Center Market Development Status and Outlook
Chapter Eight: China Call Center Market Development Status and Outlook
Chapter Nine: India Call Center Market Development Status and Outlook
Chapter Ten: Southeast Asia Call Center Market Development Status and Outlook
Chapter Eleven: Call Center Market Forecast by Regions, Type and Application (2018-2025)
Chapter Twelve: Call Center Market Dynamics
Chapter Thirteen: Call Center Market Effect Factors Analysis
Chapter Fourteen: Call Center Market Research Finding/Conclusion
Chapter Fifteen: Call Center Market Appendix

About us:
www.arcognizance.com is an initiation in this new era of “analysis @ thought.” We are on a mission to replace the conventional research programs and give way to the latest methods and information for the organizations. We have created this hub of analytical research papers where you can get an access to the latest and the best research papers coming out from some reliable and budding research houses. After the advent of “new analytics” based on the data collection facilities of big data, the face of “business research facilities” has changed drastically. With ARC our experts have created a bookshelf where you can check out the research reports that are an outcome of the progression of knowledge in various industry sectors. Alongside you can also check some research papers, market reports, and forecasts that are talking about the “out of the box” developments in the market.

Contact Us:

Matt Wilson
Manager – Global Sales
Analytical research cognizance
Phone No. : +1 (646) 434-7969, +91 90967 44448
Email.: enquiry@arcognizance.com
Website URL: http://www.arcognizance.com

Pressemitteilungen

Andere Länder, andere Sitten? Internat. B2B-Telemarketing

Andere Länder, andere Sitten? Internat. B2B-Telemarketing

Wir schaffen Verbindungen!

Wie Dialog Telemarketing einen weltweit agierenden Hersteller für Klima- und Heiztechnik bei seiner Expansionsstrategie vertrieblich unterstützte!

Vorbemerkungen
Im Zuge der zunehmenden weltweiten Vernetzung – beschleunigt durch die Digitalisierung – werden Auslandsexpansionen für Unternehmen überlebenswichtig. Zu den wichtigsten Schlüsselfaktoren für eine erfolgreiche Auslandsexpansion zählen unternehmensbezogene und kulturelle Faktoren. Lokale Vertriebspartner kennen die Sitten und informellen Kommunikationsregeln am besten.

Dialog Telemarketing hat keinen Einfluss auf die unternehmensbezogenen Faktoren. ABER: Dialog Telemarketing unterstützt die Unternehmen bei der professionellen und empathischen Ansprache der potenziellen Vertriebspartner.

Unsere Vertriebsspezialisten haben umfassende Erfahrung in der Ansprache von B2B-Zielgruppen – sei es im Rahmen von Kundenzufriedenheitsanalysen oder der Neukundenakquise. Mit eigenem Personal hat Dialog Telemarketing B2B-Zielgruppen in Deutschland, Frankreich, Italien, Österreich, Spanien und UK erfolgreich kontaktiert.

Ausgangssituation
Ein Hersteller von Klima- und Heiztechnik erschließt im Rahmen seiner Expansionsstrategie neue Märkte. Vorab durchgeführte Marktpotenzialanalysen brachten das Ergebnis, dass die Türkei ein hohes Absatzpotenzial besitzt. Passend zur bestehenden Vertriebsorganisation, bedurfte es neuer Vertriebspartner vor Ort. Dialog Telemarketing sollte das Unternehmen mit seiner Expertise im Telemarketing-Outbound unterstützen.

Vorgehen der Dialog Telemarketing
Dialog Telemarketing hat mit dem © DTM-Kampagnenlauf eine Vorgehensweise entwickelt, die auf eine kontinuierliche und nachhaltige Ansprache der potenziellen Zielgruppe setzt. Mit unseren erfahrenen Native-Speakern haben wir die Zielgruppe auf Augenhöhe und emphatisch abgeholt.

In einem ersten Workshop wurde die Vorgehensweise gemeinsam mit dem Auftraggeber und unseren Call-Center Agenten vorbereitet. Es wurde der Gesprächsleitfaden und die Einwandbehandlung formuliert. Es wurde der Prozess der Ergebnislieferung definiert. Die Ergebnisse wurden in übersichtlichen und transparenten Reports kontinuierlich an den Auftraggeber zurückgespielt. Der © DTM-Kampagnenlauf dauerte ca. 3,5 Monate.

Ergebnisse der Kampagne
Die Vertriebsmitarbeiter des Unternehmens haben 1.500 Entscheider persönlich besucht. Aus diesen Leads wurden 300 Entscheider zu kaufenden Kunden mit einem jährlichen Umsatz von ca. 5 Mio. EUR.

Fazit
Als ein Bestandteil der Expansionsstrategie des Unternehmens, bildeten die durch Dialog Telemarketing qualifizierten Leads die Grundlage für einen nachhaltigen Markteintritt. Die professionelle und emphatische Ansprache durch unsere Vertriebsspezialisten haben das nötige Vertrauen aufgebaut, welches im B2B-Bereich unabdingbar für erfolgreiches Wirtschaften ist.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Website

Dialog Telemarketing aus Ulm hat seine Wurzeln in der Telefonmarktforschung und ist seit 2014 operativ tätig. Dialog Telemarketing ist eine inhabergeführte B2B-Agentur für Outbound Calls und ist spezialisiert auf vertriebsunterstützende Kampagnen für erklärungsbedürftige Produkte und anspruchsvolle Dienstleistungen. Die beiden geschäftsführenden Inhaber, Ulrike Ströhle und Timor Distler, haben gemeinsam mehr als 15 Jahre Erfahrung in der Durchführung und dem Management von Telefonkampagnen im Outbound. Es werden deutschland- und europaweite Kampagnen professionell, zielführend und emphatisch erfolgreich für namhafte Kunden aus Industrie und Handel durchgeführt. Zu den Schwerpunkten im Angebotsportfolio zählen die Neukundengewinnung, Kundenreaktivierung, Terminvereinbarungen und Adressqualifizierung sowie Ansprechpartnerermittlung. In Kooperation bietet Dialog Telemarketing Seminare und Workshops zu den Themen Neukundengewinnung und Kundenmanagement an. Weitere Leistungen wie z.B. B2B-Marktforschung, Mystery Calls und Nachfassaktionen runden das Leistungsportfolio ab.

Kontakt
Dialog Telemarketing GmbH
Timor Distler
Dreifaltigkeitsweg 13
89079 Ulm
0731 14 111 690
distler@dialog-telemarketing.de
https://www.dialog-telemarketing.de

Pressemitteilungen

Digitalisierung: Bühne frei für den Kundenservice

Auf der Fachkonferenz „Vision 20XX“ der Enghouse AG diskutieren Experten den intelligenten Einsatz innovativer und leistungsstarker Technik.

Digitalisierung: Bühne frei für den Kundenservice

(Bildquelle: Enghouse AG)

Leipzig, 02. Juli 2018 – Welche Vorteile birgt die digitale Transformation in der Kundenkommunikation? Verdrängen Maschinen den Menschen im Wettlauf um den besten Kundenservice? Fragen wie diese stehen im Mittelpunkt der Fachkonferenz „Vision 20XX“, zu der die Enghouse AG Fach- und Führungskräfte aus serviceorientierten Branchen am 06./07. September 2018 nach Leipzig einlädt. Im Rahmen von Keynotes und interaktiven Vorträgen mit Anwendungen aus der Praxis haben Teilnehmer Gelegenheit, sich über neueste Trends und Entwicklungen zu informieren und Erfahrungen mit renommierten Experten der Contact-Center-Branche auszutauschen. Die Teilnahme ist kostenfrei, Interessenten melden sich an unter https://enghouseinteractive.de/vision20XX

Nach Ansicht von Branchenexperten wie Sopran Steril Consulting oder dem Branchenverband Bitkom kann Technik alle Beteiligten im Serviceprozess komfortabel unterstützen – sowohl Kunden als auch Dienstleister. Nämlich dann, wenn sie hilft, etwas besser, einfacher und schneller zu machen. Letztlich aber entscheidet immer die Akzeptanz des Kunden über den Einsatz von Technik. Künstliche Intelligenz muss dem Menschen zuarbeiten, resümiert Bitkom-Präsident Achim Berg.

Gesucht: Der richtige Mix aus Mensch und Maschine

Wie Service-Mitarbeiter mit intelligenten Maschinen auf Augenhöhe interagieren, erfahren Teilnehmer der „Vision 20XX“, zu der die Enghouse AG am 06./07. September einlädt. Veranstaltungsort ist der historische Kupfersaal in der Leipziger Innenstadt. 1912/13 als Messehaus erbaut und inzwischen Heimat der Leipziger Philharmonie bietet der Saal mit seinem stilvollen Ambiente einen idealen Rahmen.
Auf der Agenda stehen Keynotes hochkarätiger Branchenexperten und interaktiv gestaltete Vorträge von hohem Informationsgehalt, die sich insbesondere mit den Herausforderungen der digitalen Transformation im Kundenservice auseinandersetzen.

Gefunden: Informationen und Know-how von Experten

Neben branchenspezifischen Leuchtturm-Projekten warten pragmatische Lösungswege, experimentelle Ansätze und Produktneuheiten auf die Teilnehmer. Diese haben zudem, neben der Knüpfung wertvoller Kontakte, die Gelegenheit, sich interdisziplinär mit Enghouse-Partnern und Produktmanagern, Beratern, Fach- und Führungskräften über Trends, Erfahrungen und Best Practices auszutauschen.
„Einer der großen Vorteile der „Vision 20XX“ ist es, dass sich Interessenten bei den Anwendern unserer Softwarelösungen aus erster Hand über deren Nutzwert informieren können“, sagt Rüdiger Bohn, Vorstand und Geschäftsführer der Enghouse AG für DACH, Benelux und Frankreich.

Die Teilnahme an der „Vision 20XX“ ist kostenfrei. Weitere Informationen und Anmeldung unter https://enghouseinteractive.de/vision20XX

Text und Bild erhalten Sie hier in unserem Presseforum

Enghouse Interactive ist weltweit einer der führenden Hersteller von flexiblen und skalierbaren Kundeninteraktionslösungen. Die Kerntechnologien umfassen provider- und mandantenfähige Multikanal-Cloud-Contact-Center, Sprachportale für Self Service und IVR sowie intelligente Vermittlungsplatzkonsolen und zugehörige Professional Services, die jede Telefonie-Umgebung vor Ort oder in der Cloud unterstützen. Enghouse Interactive hat Tausende von Kunden weltweit, um die sich ein globales Netz von Partnern und mehr als 1.000 engagierte Mitarbeiter an 18 internationalen Standorten kümmert. Enghouse Interactive ist die Tochtergesellschaft von Enghouse Systems Limited, einer Software- und Dienstleistungsgesellschaft, die auf der Toronto-Börse (TSX) unter dem Symbol „ENGH“ notiert ist. Gegründet im Jahr 1984 ist Enghouse Systems ein nachhaltig profitables Unternehmen, das sowohl organisch als auch durch den Erwerb von hoch angesehenen Spezialisten einschließlich, Andtek, Arc, CosmoCom, Datapulse, IAT, IT Sonix/Elsbeth, Presence Technology, Reitek, Safeharbor, Survox, Syntellect, Telrex, Trio, Voxtron, Zeacom gewachsen ist. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.enghouseinteractive.de

Firmenkontakt
Enghouse AG
Astrid Pocklington
Neumarkt 29-33
04109 Leipzig
+49 341 339 755 30
astrid.pocklington@enghouse.com
http://www.enghouseinteractive.de

Pressekontakt
Fuchs Pressedienst und Partner
Franz Fuchs
Narzissenstr. 3b
86343 Königsbrunn
+49 8231 609 35 36
info@fuchs-pressedienst.de
http://www.fuchs-pressedienst.de

Pressemitteilungen

Job Portal für Call Center bringt Agenten und Call Center zusammen

Job Portal für Call Center bringt Agenten und Call Center zusammen

Mönchengladbach, den 13.04.2018. Das Unternehmen Pabo Vertriebs GmbH, hat am 02.04.2018 ein Stellenangebote Portal für Call Center online gebracht. Das Portal richtet sich an Call Center Betreiber sowie Agenten und löst ein Problem der ganzen Branche, die Suche von Mitarbeitern.

Call Center sind ständig auf der Suche nach neuen Mitarbeitern, weil der Job in einem Call Center anstrengend ist und viele Mitarbeiter die nötige Motivation nicht über Jahre durchhalten. Die Arbeit im Kundenservice erfordert stets ein höchstes Maß an Konzentration und eine schnelle Auffassungsgabe sich in die Probleme der Kunden hineinzuversetzen. Mitarbeiter im Service Center müssen eine Lösung finden um den Kunden schnellstmöglich zufriedenzustellen.

Das Portal hat einige Funktionen, die direkt auf den Call Center Markt zugeschnitten sind. Agenten laden dort ihre Bewerbungsunterlagen hoch und diese direkt an Firmen senden. Eine Nachrichten Funktion ist in dem Portal integriert, sodass hier direkt Kontakt aufgenommen werden kann. Für Firmen ist das Einstellen von Stellenangeboten bis zum 31.05.2018 kostenlos, danach kostet ein Stellenangebot 99 EUR netto für 30 Tage. Für Agenten ist eine Anmeldung immer kostenlos. Auch ohne vorherige Anmeldung können sich Jobsuchende bei den Firmen bewerben.

Das Portal ist zu finden unter https://www.stellenangebote-callcenter.com und ist in 10 Ländern sowie in 4 Sprachen verfügbar, weitere Länder und Sprachen folgen in Kürze.

Auf die Frage was dieses Jobportal von anderen unterscheidet, antwortete der Geschäftsführer Marcel Bodewig „Wir wollen das Bindeglied zwischen Call Center und Agenten sein, nicht nur ein Jobportal. Wir revolutionieren die Jobsuche im Call Center.“

Der Geschäftsführer ist jahrelange in der Call Center Branche tätig und bringt sein gesammeltes Wissen in diesem Portal ein. Es gibt viele verschiedene Jobportale die Stellenangebote im Call Center Bereich anbieten, dieses Portal konzentriert sich auf den Call Center Bereich. Bereits nach wenigen Tagen findet ein reger Austausch auf der Facebook Seite https://www.facebook.com/stellenangebotecallcenter des Unternehmens statt.

Die Pabo Vertriebs GmbH ist seit 2012 auf dem Markt und in verschiedenen Bereichen im Online Marketing tätig.

Kontakt
Pabo Vertriebs GmbH
Marcel Bodewig
Karlstraße 15
41199 Mönchengladbach
021616397360
presse@stellenangebote-callcenter.com
https://www.stellenangebote-callcenter.com