Tag Archives: Callcenter

Pressemitteilungen

Telefonmarketing und die DSGVO

Telefonmarketing und die DSGVO

Wird Telefonmarketing durch die DSGVO eingeschränkt?

In Unternehmen aller Branchen ist in den letzten Wochen die Verunsicherung durch die DSGVO gewachsen. Ist die Telefonakquise nach dem 25.05.2018 überhaupt noch erlaubt? Aussagen von Datenschutzbeauftragten und Rechtsanwälten, dass Telefonmarketing strikt verboten sei, verunsichern Unternehmen und Entscheider weiterhin.

KCC nimmt sich dem Thema DSGVO an und gewährt Ihnen im Folgenden einen Blick in die deutsche Rechtslage und zeigt auf, wann Telefonmarketing problemlos möglich ist bzw. welche rechtlichen Einschränkungen es gibt.

Den Unterschied macht die Zielgruppe im Telefonmarketing!

Im Jahr 2009 wurde die Gesetzesgrundlage für den Bereich Telefonmarketing zum letzten Mal überarbeitet (§ 7 Abs. 2 Nr. 2 UWG), wodurch klare Richtlinien für den Einsatz professioneller CallCenter für die Akquise entstanden sind. Die aktive Kontaktaufnahme eines Unternehmens zu privaten Haushalten, also das klassische B2C Geschäft, ist seitdem komplett verboten. Alleine wenn der Kunde ausdrücklich in diese Form der Kontaktaufnahme eingewilligt hat, darf der Kontakt zum Zwecke des Vertriebs gesucht werden. Diese Regelung greift in der Praxis auch ausnahmslos für Bestandskunden, sofern ein Verkaufsinteresse verfolgt wird.

Bei Geschäftskontakten, also dem Vertrieb im B2B-Bereich, ist der Einsatz eines CallCenter unter bestimmten Auflagen erlaubt. Eine mutmaßliche oder explizite Einwilligung seitens des geschäftlichen Kontaktes muss gegeben sein, wobei ein sogenanntes konkludentes Einverständnis ausreicht. Hiermit ist gemeint, dass ein generelles Interesse am Gesprächsinhalt vorliegt. Ein typischer Fall ist die Vorstellung neuer Produkte oder Dienste über ein Callcenter, die eindeutig der Branche des angerufenen Unternehmens entsprechen und in dessen wirtschaftlichem Interesse liegen. Dem konkludenten Einverständnis kann der Gesprächsteilnehmer widersprechen, um zukünftig keine telefonischen Informationen mehr zu erhalten. Je nach Befugnissen des Geschäftskontaktes muss dieser Widerspruch jedoch nicht für das gesamte Unternehmen, sondern lediglich die entsprechende Abteilung gelten.

Ist aktives Telefonmarketing in Deutschland verboten oder nicht?

Nein, der Vertrieb über Callcenter oder Mitarbeiter Ihres Unternehmens ist zumindest im B2B-Bereich nicht verboten. Ein echtes Verbot besteht ausschließlich im B2C-Bereich, Aktivitäten dieser Art bedürfen einer Einwilligung durch den Privatkunden.

Mit welchen Strafen muss bei einem Verstoß gerechnet werden?

Wenn keine schriftliche Einwilligung oder ein konkludentes Einverständnis vorliegt, ist mit einer Abmahnung und empfindlichen Bußgeldern zu rechnen. Erst 2013 wurde die gesetzliche Regelung noch einmal verschärft und die Obergrenze für den verbotenen Vertrieb im Telefonmarketing nach § 20 UWG von 50.000 auf 300.000 Euro angehoben.

Fazit zum Telefonmarketing für Werbung und Vertrieb

Die rechtlichen Bedingungen für den B2B- und B2C-Bereich sind klar geregelt und geben Ihnen als Unternehmen die Sicherheit, in welchen Fällen Sie telefonisches Marketing über ein Callcenter oder hausintern betreiben dürfen.

Sprechen Sie mit uns, wir unterstützen Sie gerne bei der Umsetzung und Planung Ihrer rechtssicheren B2B Kampagne.

KCC GmbH steht für über 18 Jahre Erfahrung im Bereich Telefonmarketing und CallCenter im BtoB.
Unsere Leistungen sind auf Ihre Ziele und Bedürfnisse ausgerichtet. Wir unterstützen Sie auf allen Wegen Ihrer Telemarketing Kampagne, ob kleinere oder komplexe größere Projekte.
Eine umfassende Vertriebserfahrung aus verschiedenen Branchen ermöglicht unseren Kunden beste Ergebnisse. Wir arbeiten ausschließlich aus unserem Firmensitz in Köln und setzen keine Home Office-Lösungen ein.
Ihr professioneller Partner, wenn es um die Pflege und den Ausbau Ihrer Kundenkontakte geht.

Kontakt
KCC GmbH
Ralph Kreuzer
Hansestraße 83
51149 Köln
022039839000
022039839009
ralph.kreuzer@kcc-koeln.com
http://www.call-center-kcc.de

Computer/Internet/IT Telekommunikation

20 Jahre Callcenter in Brandenburg an der Havel

CSF Immobilienservices unter neuer Führung auf dem Weg zum Marktführer als Dialogcenter für Mieterkommunikation – Der Gründer Manfred J. Kunz aus Hessen übernimmt die Geschäftsführung, unterstützt von Dennis Schottler als COO

 

Kurz vor dem 20. Firmenjubiläum stellt sich die auf Mieterkommunikation spezialisierte Call&Surf Factory GmbH aus Brandenburg an der Havel mit ihrer Marke CSF Immobilienservices aktiv dem Wandel der Branche: Ab dem 1. April 2018 verantwortet Dennis Schottler, ein Berliner Experte für den Auf- und Umbau von Omnichannel-Contactcentern in Europa, als COO die operativen Geschäfte des Gründers und Geschäftsführers Manfred J. Kunz. Am neuen Standort im „Bauhaus an der Havel“ wird die Reorganisation der Unternehmensstruktur weiter vorangetrieben, zudem ist ein weiterer Standort für ca. 150 Mitarbeiter in Potsdam geplant.

 

Als Outsourcing-Partner der 1998 gegründeten Call&Surf Factory GmbH baut die 2015 ausgerufene Marke CSF Immobilienservices ihr Geschäft im Wesentlichen auf die Erbringung professioneller Servicedienstleistungen im Kundenservice der Immobilienbranche. Dazu gehören Services für Meldungsarten der kaufmännischen und technischen Bewirtschaftung sowie ein 24-Stunden-Havarie-Service. Zahlreiche namhafte Wohnungs- und Immobilienunternehmen zählen heute zum wachsenden Kundenbestand der CSF Immobilienservices.

Um den steigenden Anforderungen der Mieterbetreuung gerecht zu werden, wird der Kundenservice aktuell umstrukturiert. Denn die Digitalisierung macht auch vor der Immobilienwirtschaft nicht Halt: „Wir sind uns sicher, dass Vermieter und Hausverwaltungen künftig weitere Kanäle für ihre Mieterkommunikation öffnen werden. Ein Service per WhatsApp oder andere Chatformen sind für die nachkommenden Generationen absoluter Standard. Wir helfen als Kommunikationsprofi und Outsourcing-Spezialist mit unserem über 200 Mitarbeiter starken Team rund um die Uhr“, so Dennis Schottler, der als Callcenter-Experte weiß, dass der teilweise schlechte Ruf der Callcenterbranche bei Call&Surf in Brandenburg nicht angebracht ist.

Das Unternehmen sichert nicht nur viele Arbeitsplätze in der Region, sondern bietet auch Kundendialog auf höchstem Niveau im anspruchsvollen Bereich der Wohnungswirtschaft, längst nicht mehr nur telefonisch, sondern über alle Kontaktkanäle hinweg. Voraussetzung dafür sind kompetente Mitarbeiter, die sowohl fachlich versiert sind als auch über Entscheidungskompetenzen verfügen. Auf der Mitarbeiterqualifizierung liegt daher ein Hauptaugenmerk der aktuellen Maßnahmen. Zudem wird skillbasiertes Routing in Fachteams die Erreichbarkeit sowie den Servicelevel enorm steigern. Gründer Manfred J. Kunz, der im Alter von 79 Jahren nach wie vor innovative Impulse in seinem Unternehmen setzt und nun wieder die Geschäftsführung übernimmt, hat sich daher mit Dennis Schottler einen Fachmann für moderne Dialogcenter an seine Seite geholt. Dennis Schottler übernimmt als Generalbevollmächtigter die operativen Geschäfte des Unternehmers und löst damit Andreas Bödiger im operativen Geschäft der CSF ab, der in den letzten vier Jahren das Unternehmen als Geschäftsführer nicht nur finanziell konsolidierte, sondern auch den Grundstein für weiteres Wachstum und Investitionen legte. Mit der Expansion und der Reorganisation der Unternehmensstruktur geht auch eine räumliche Veränderung einher: Ende 2017 hat die Call&Surf GmbH, die bisher in der Sankt-Annen-Straße 38 ihren Sitz hatte, ihre neuen Räumlichkeiten im „Bauhaus an der Havel“ bezogen. Zudem plant das Unternehmen noch in diesem Jahr die Eröffnung eines weiteren Standorts in Potsdam, wo auf mehr als 1.500 Quadratmetern neben dem operativen Geschäft Trainingsräume und neue Arbeitswelten in Form von Future-Labs geschaffen werden. So sind alle Voraussetzungen für den Aufbau eines modernen Omnichannel-Contactcenters gegeben, das den Bedürfnissen von Mitarbeitern und Auftraggebern gleichermaßen gerecht wird.

 

Die Call&Surf Factory GmbH (CSF) ist mit namhaften Kunden aus der Wohnungswirtschaft bundesweit tätig. Mit mehr als 2.000.000 Kontakten pro Jahr zählt CSF Immobilienservices zu einem der größten Anbieter für Kundenservice in der Wohnungsbranche. Unter anderem kann die CSF für ihre Kunden eine dauerhafte Erreichbarkeit von bis zu 24 Stunden am Tag an 365 Tagen im Jahr sicherstellen.

Weitere Informationen finden Sie unter www.csf.immobilien.

Pressekontakt:
Schottler & Simon GmbH
Dennis Schottler
Telefon: +49 (0)3381 50 0
E-Mail: presse@csf.team

Pressemitteilungen

Office Communication Center – Professionelle Kundenkommunikation

Office Communication Center - Professionelle Kundenkommunikation

Das Office Communikation Center in Oberschneiding ist ein professionelles Kommunikationcenter, daß seine Dienstleistungen im Bereich der Kundentelefonie und eines angegliederten Büroservice anbietet.

Office Communikation Center findet für jeden die ideale Lösung zur Kundenbetreuung im Bereich des Telefoservices. Das Callcenter ist mit modernster Technik ausgestattet und arbeitet sowohl im Inbound und Outbound.

Das Personal ist geschult und kann den Kunden perfekt betreuen.

Wer kennt das nicht, die Telefonlisten sind lang und beschwerlich per Hand abzutelefonieren. Die Erreichbarkeit der Kunden ist schlecht trotz Handy.

Die Lösung: Unser professionelles Telefoncenter setzt auf neueste Telefontechnologie und Software.

Geschulte Telefonistinen vermitteln Ihr Anliegen beim Kunden professionell und die Erreichbarkeit der Kunden erhöht sich um das Mehrfache. Per Hand kann dies nie erreicht werden. Kein lästiges Eintippen von Telefonnummer und Abwarten der Klingelzeichen.

Keine Widervorlagelisten müssen geführt werden. Unser System erledigt die Wiedervorlage und Anrufe automatisch. Minimieren Sie Ihren Zeitaufwand erheblich.

Ihr Profi für Kundenkommunikation – Office Communikation Center Oberschneiding

Wir sind Ihr professioneller und zuverlässiger Partner im Bereich der Kundenbetreuung.

Sie haben Kunden die z.b. telefonisch betreut werden müssen, oder die auf einen Rückruf warten. Sie haben nicht die Ressourcen in Personal und Technik um täglich Ihre Kundentelefonate führen zu können, oder Ihre Kunden sind schwer errreichbar.

Unser Inbound Callcenter nimmt Ihre Anrufe entgegen und erfasst nach Ihren Vorgaben Daten zum Anrufer. In unserem Outbound Callcenter werden routinemäßige Kundenanrufe nach Ihren Vorgaben abgewickelt, egal ob Verkauf oder Kundenbestandspflege.

Wir erledigen dies für Sie, schnell und zuverlässig !

Büro Dienstleistungen schnell und zuverlässig
Auch im Bereich des Office Service können wir Sie zuverlässig unterstützen. Das Drucken und Versenden Ihrer Briefe wird bei uns durch modernste Technik erledigt. Übergeben Sie diese lästige Tätigkeit an uns !

Telefonservice, Bürokommunikation, Callcenter,Büroservice

Firmenkontakt
Office Communikation Center
Stefan Seidl
Gewerbepark 3
94363 Oberschneiding
09426-8490011
occ@1cx.de
http://www.office-communication-center.de

Pressekontakt
Office Communication Center
Stefan Seidl
Gewerbepark 3
94363 Oberschneiding
09426-8490011
occ@1cx.de
http://www.office-communication-center.de

Telekommunikation

Telefonzentrale Telefonservice Telefondienst

Wir gehen für Sie ans Telefon – immer dann, wenn Sie uns brauchen. Denn wer Erfolg haben will, muss erreichbar sein. Durch ständige Erreichbarkeit steigern Sie Ihr Neukundengeschäft und stärken die Kundenbindung. Unsere freundlichen und bestens geschulten Mitarbeiter nehmen die Anrufe genau nach Ihren Vorgaben entgegen. Entweder werden alle wichtigen Informationen für Sie notiert und umgehend an Sie weitergeleitet oder wir stellen den Anrufer wie eine klassische Telefonzentrale an Sie durch – ganz nach Ihren Wünschen. So müssen Sie nicht jeden Anruf persönlich entgegennehmen, sondern können sich auf Ihr Kerngeschäft konzentrieren. Unser Telefonservice unterstützt branchenunabhängig sowohl Großunternehmen mit hohem Telefonaufkommen als auch Kleinbetriebe mit kleinem Anrufvolumen. Und das bereits seit 2005. Deutschlandweit und in Österreich und der Schweiz.

IhreTelefonzentrale.de
Gerd Bornwasser

Am Bahndamm 9
63674 Altenstadt

Telefon: +49 6047 99990-0
Telefax: +49 6047 99990-11
E-Mail: info[at]ihretelefonzentrale.de
Web: www.ihretelefonzentrale.de

Computer/Internet/IT Pressemitteilungen Telekommunikation

Von Apple zu voiXen

Berliner Start-up voiXen baut Customer Care weiter aus

 

David Rolle, Customer Care Manager bei der voiXen GmbH
David Rolle, Customer Care Manager bei der voiXen GmbH

Er kann Technik. – Er kann Service. – Er kommt von Apple. – Die voiXen GmbH ist stolz auf ihren neuen Customer Care Manager: David Rolle kommt direkt von Apple aus Irland und freut sich auf neue Herausforderungen.

 

Berlin. Wer in Irland bei Apple im Customer Care arbeitet, der lebt den Traum vieler Technik-Liebhaber. Dennoch ist der 22-jährige Jonsdorfer David Rolle heute nicht mehr bei dem amerikanischen Konzern, sondern seit dem 01.01.2017 in dem Berliner Start-up voiXen anzutreffen.

„Wir freuen uns, David in unserem Team begrüßen zu können, vom ersten Tag an brachte er Enthusiasmus und die richtige Portion ‚Techie‘ für unser Unternehmen mit“, freut sich Dennis Schottler, Gründer und Geschäftsführer von voiXen. Das 2015 gegründete Unternehmen hat einen Service für eine einfache Verwaltung und Auswertung von Sprachaufzeichnungen entwickelt und stellt diesen Kunden auf einer Plattform als Lizenzmodell zur Verfügung. Telefonmitschnitte aus dem Kundenservice oder andere Voiceformate werden dabei in Text umgewandelt, der dann umfangreichen, individualisierbaren Analysen als Grundlage dient.

Mit seinen Erfahrungen aus dem international agierenden Technologie-Konzern Apple stellt David Rolle eine absolute Bereicherung für voiXen dar. Knapp zwei Jahre lang gehörte er zu der in Irland ansässigen Europa-Hauptvertretung von Apple, zuletzt leitete David Rolle dort ein Team der Apple Distribution International.

Letztendlich zog es den gebürtigen Sachsen aber wieder nach Deutschland zurück, wo die neue Aufgabe bei voiXen wie gerufen kam.

Dabei hatte David Rolle nach seiner Rückkehr in die Heimat zunächst ganz andere Absichten. „Das war sehr lustig“, erinnert er sich. „Ich hatte mich in einem Unternehmen im selben Haus wie voiXen auf eine Ausschreibung hin als Teammanager beworben und dann das Gespräch mit der Geschäftsleitung geführt. Am Ende wurde ausgemacht, dass ich mal einen Tag dort verbringe und mir das anschaue, allerdings in einem Bereich, der nicht hundertprozentig meinem Wunsch entsprach. Man wusste dort aber auch von der vakanten Position „nebenan“ bei voiXen und bot mir an, mich dort einzubringen. Ruck, zuck gab es ein Gespräch mit der voiXen-Geschäftsführung und die Entscheidung war direkt gefallen.“

Bei voiXen wird er sich nun hauptsächlich um die Bestandskunden und deren Anliegen kümmern. „Der Service, den voiXen anbietet, ist sehr innovativ und derzeit quasi einzigartig. Die Kunden haben noch sehr viele Möglichkeiten, auf die Prozesse und das Produkt Einfluss zu nehmen, was aber auch ein Höchstmaß an individueller Betreuung erfordert. Auf diese Art in ein Unternehmen eingebunden zu werden ist besonders spannend“, beschreibt David Rolle seine neue Aufgabe als Customer Care Manager.

Übrigens stehen für David Rolle nicht nur beruflich neue Erfahrungen an. Der Neu-Berliner ist sportlich und auch sonst in seiner Freizeit sehr aktiv. Er kann sich nun nach seiner Zeit in Irland auf unsere Hauptstadt und deren ganz besonderes Flair freuen.

 

Über voiXen:

Die 2015 gegründete voiXen GmbH aus Berlin bietet eine Plattform für die einfache Verwaltung und Auswertung von Sprachaufzeichnungen. Durch die vollautomatische Verschriftung und Kategorisierung werden Inhalte schnell auffindbar, Schlagwörter können ausgewertet und Trends abgebildet werden.

 

Kontakt:

 

Katharina Behrmann 

Marketing / PR

voiXen GmbH

Hohenzollerndamm 27a

10713 Berlin

 

E-Mail: info@voixen.com

web: www.voixen.de

Tel: +49 30-344099-6222

Pressemitteilungen

Die Macht der Stimme als Schlüssel für den beruflichen Erfolg

Die Stimme – eine wichtige Kommunikationsform

Die Macht der Stimme als Schlüssel für den beruflichen Erfolg

Dipl.-Sprachheilpädagogin Uta Feuerstein, Köln

Die Stimme ist die Basis jeder Kommunikation, denn ob das, was Sie sagen, auch in der Weise wahrgenommen wird, wie Sie es wünschen, hängt davon ab, wie es klingt: im Brustton der Überzeugung? Dünn, krächzend oder wackelig? Volltönend oder piepsig? Weich oder schrill? Über die Stimme vermitteln sich Überzeugungen, häufig ohne dass es dem Kommunikationspartner bewusst ist. Forscher der Emotionspsychologie fanden heraus, dass Gefühle über die Stimme besser zu erkennen sind als über Mimik und Gestik.
Das bedeutet: nicht nur am Telefon ist die Stimme die Basis Ihrer Überzeugungsfähigkeit, sondern auch im persönlichen Gespräch. Hinzu kommt, dass eine untrainierte Stimme oft hohen Stimmanforderungen nicht gewachsen ist, was sich z.B. in Heiserkeit und Stimmermüdung, Kratzen oder Trockenheit im Hals, Enge- oder Anstrengungsgefühlen beim Sprechen oder sogar in häufigeren Kehlkopfentzündungen äußern kann. Daher verwechseln viele Menschen Stimmstörungen leider immer wieder mit Erkältungen, da die Symptome sehr ähnlich sind. Dies führt nicht nur häufig zu Fehldiagnosen, sondern auch dazu, dass Stimmprobleme selten erkannt werden und ihnen daher oft nicht entgegengesteuert wird.

Uta Feuerstein ist Dipl.-Sprachheilpädagogin und arbeitet in eigener Praxis mit dem Schwerpunkt Stimmstörungen. Zusätzlich bietet sie mit “ Stimme und Coaching“ Kurse in der freien Wirtschaft mit der von ihr in Kooperation mit Dipl.-Psychologin Uta Himmelmann gegründeten Stimmig sein-Methode® an, welche sich nicht nur mit der Stimme selbst, sondern auch mit der Anfälligkeit der Stimme aufgrund von Stress oder Verunsicherung befasst.
Sie ist Inhaberin des “ Stimmig-sein-Institut für Gesang, Sprechstimme & Psyche“ in Köln, welches sich vorwiegend an Privatpersonen sowie als Fort- und Ausbildungsinstitut auch unter anderem an Logopäden, Musiktherapeuten und Gesangspädagogen wendet.

Beispiele für Erfahrungen von Trainingsteilnehmern und Teilnehmerinnen in einer Firmenschulung zur Macht der Stimme:
Katharina K. erzählt, dass sie sich lange für ihre Firmenpräsentation vorbereitet hat. Sie weiß, dass sie fachlich kompetent ist und dass ihr Chef ihr diese Aufgabe nicht ohne Grund übertragen hat. Doch als das Mikrofon ausfällt, gerät die Situation außer Kontrolle. Denn schon in einer Diskussion mit mehreren Kollegen kann sie sich kaum Gehör verschaffen. Bei einem Vortrag ohne Mikro kommen schon bald die ersten Zurufe der gereizten Zuhörer: „Können Sie nicht mal etwas lauter reden?!“ Denn ihre Stimme trägt einfach nicht bis in den letzten Winkel des Raumes. Auch wird die Stimme immer höher und schlägt zuweilen um, je mehr sie sich bemüht, lauter zu reden. Sie ärgert sich darüber, dass sie dadurch unsicher wirkt, obwohl sie sich eigentlich nicht so fühlt.
Im Training wird schnell klar, dass sie generell viel zu hoch spricht und in die Brust statt in den Bauch atmet, was das Sprechen viel anstrengender macht als nötig. Außerdem hat sie sich schon einige Verspannungen bei der Artikulation angewöhnt, da sie dachte, dass es vielleicht hilft, wenn sie stärker artikuliert und deutlicher spricht. Dies ist in der Regel falsch, da eine übertriebene Artikulation der Stimme sogar schaden kann.
Im Seminar lernt sie, dem Stimmklang durch Abbau überflüssiger Spannungen und mit Übungen zur Atmung und zur Klangwahrnehmung zu befreien. Nach einem Übungstag gelingt ihr endlich, wonach sie sich immer gesehnt hat: laut und „im Brustton der Überzeugung“ sprechen zu können.
Doch es macht ihr auch noch Mühe, sich mit der neuen Stimme anzufreunden: „Ich dachte immer, wenn ich erst lauter und tiefer sprechen kann, dass ich mich dann zu hundert Prozent freuen würde. Aber die tiefere Stimme erschien mir erst auch unheimlich. Irgendwie dominant und unweiblich.“ ist ihre Rückmeldung nach dem ersten Übungstag.
Katharina K. merkt also plötzlich, dass ihre bisherige Stimme einen Sinn erfüllt hat. Wenn sie sich auch nicht besonders gut durchsetzen konnte, so hatte sie doch zumindest das Gefühl, von anderen als weiblich und sympathisch empfunden zu werden. Viele Frauen erleben dies so und sprechen daher viel höher als es physiologisch für sie günstig wäre.
Peter S. kennt dieses Problem nicht. Denn seine Stimme ist in der Regel dann gut, wenn es seine Rolle ist, im Rampenlicht zu stehen. Doch wenn er bei seinen älteren Kollegen versucht, wichtige Neuerungen in der Organisation der Firma durchzusetzen – Dinge, die er in seinem BWL-Studium gelernt hat, und von denen er eigentlich überzeugt ist – wird seine Stimme plötzlich dünn und belegt. Den Zusammenhang zwischen seiner Stimme und seiner Verfassung bemerkte Peter S. zunächst nicht:
„Erst dachte ich, dass ich erkältet sei und nahm ein paar Halsschmerztabletten. Doch als sich dasselbe bei der nächsten Teamsitzung wiederholte, wurde ich doch stutzig.“
Er besuchte wie Katharina K. das Seminar „Die Macht der Stimme“, bei dem mit der Stimmig sein-Methode® nicht nur an der Verbesserung der Stimmfunktion gearbeitet wird, sondern auch an den Ursachen für solchen plötzlichen Stimmausfälle bzw. Stimmverschlechterungen geforscht wird. Peter S. findet in diesem Seminar heraus, dass er sich selbst für überheblich hielt, als „junger Spunt“, der noch „grün hinter den Ohren“ ist, seinen um mehrere Jahrzehnte älteren Kollegen Vorschläge zu machen:
„Ich hatte Angst, dass die mich für arrogant halten und sagen: nur weil der studiert hat, hält der sich wohl für was Besseres.“
Diese beiden Fälle sind typische Beispiele für sogenannte „Eigenmachtslücken“. Unter „Eigenmacht“ wird in der Stimmig sein-Methode® die Fähigkeit verstanden, seinen eigenen Raum auszufüllen, seine Bedürfnisse anzunehmen und nach außen selbstverständlich zu vertreten. Hat man bestimmte Eigenmachtslücken, also bestimmte Schwächen, zu sich selbst zu stehen, so drückt sich dies auch immer in der Stimme aus. Die Stimme wird dann leiser, verhaucht oder kratzig und meist wird sie höher als dies unsere natürliche Sprechstimmlage wäre. Die Folge: das Gegenüber merkt unsere Verunsicherung selbst dann, wenn das, was wir inhaltlich sagen, einwandfrei ist.
In einem freundschaftlichen Kontakt kann das auch positiv sein, da dann die Freunde vielleicht nett nachfragen, was einem über die Leber gelaufen ist und so auch Nähe hergestellt werden kann.
In einem geschäftlichen Kontakt kann dies aber sehr störend zu sein. Ein Verkäufer, dessen Stimme beim Anpreisen der eigenen Produkte keine Überzeugung verstrahlt oder ein Angestellter, der im Vorstellungsgespräch oder im Team eine unsicher schwankende Stimme hat, hat es beruflich schwerer. Neben einer rein funktionalen Stimmarbeit – also einer Arbeit daran, besser zu atmen, eine größere Stimmfülle und mehr Resonanz zu entwickeln – kann man sich die selbstoffenbarende Seite der Stimme aber auch zunutze machen – nämlich für die Fähigkeit, in sich hineinzuhören und zu erkennen, wenn etwas für einen (noch) nicht stimmig ist und frühzeitig zu merken, wenn man unsicher ist und seine Konzepte und Methoden zu überdenken, bevor man sie in wichtigen Verkaufsverhandlungen vorstellt und sich durch seine unsichere Stimme verrät.
Aber auch Menschen, die nicht unsicher wirken, sondern deren Stimmen eher abweisend und hart wirken, die immer etwas zu laut reden und schon mal schneller laut werden als üblich, haben häufig Eigenmachtslücken. Anders als Peter S. und Katharina K. versuchen sie aber nicht, sich stimmlich „dünne zu machen“ sondern sie gehen auf Angriff, was Gesprächspartner aber meist abschreckend finden, so dass ein kooperatives Miteinander empfindlich gestört ist. Auch hier ist eine Auseinandersetzung mit sich selbst nötig, um nicht durch die untergründige Übermittlung von Abwehr oder Aggression wichtige Gesprächspartner zu verprellen.
In der Stimmig sein-Methode® kann daher neben der funktionalen Arbeit an der Stimme (also der Arbeit an Atmung, Haltung und Klang) auch an individuellen Lösungen gearbeitet werden, um die persönlichen Eigenmachtslücken zu schließen, und um dann gelassen und selbstverständlich die volle Macht der Stimme einzunehmen, ohne dabei angriffslustig oder arrogant zu wirken. So schafft man eine gute Vertrauensbasis für ein gutes Miteinander – egal ob mit Kollegen, Arbeitgebern, Arbeitnehmern oder Kunden.

Das Stimmig-sein-Institut für Gesang, Sprechstimme & Psyche bietet Gesangs- und Sprechstimmunterricht sowie psychologische Beratungen an.
Fachliche Leiterinnen sind Dipl.-Sprachheilpädagogin und Sängerin Uta Feuerstein und Dipl.-Psychologin Uta Himmelmann.
Außerdem ist es ein Fortbildungsinstitut für Weiterbildungen in der Stimmig-sein-Methode, welche sowohl neueste funktionale Stimmerkenntnisse als auch psychologisches Fachwissen rund um das Thema Stimme vereint.
Die Arbeit rein mit der Stimme – also Gesangsunterricht, Stimmbildung und Stimmtherapie wird von Uta Feuerstein durchgeführt.
Psychointegrale Stimmbildungsstunden bieten beide Fachkräfte an.
Die rein psychologischen Beratungen – ohne Bezug zur Stimme – werden rein von Dipl.-Psycholgoin Uta Himmelmann durchgeführt. Ihr Schwerpunkt liegt auf der Beratung von Paaren und Einzelnen in Umbruchsituationen.

Kontakt
Stimmig-sein-Institut für Gesang, Sprechstimme & Psyche
Uta Feuerstein
Mauritiussteinweg 2
50676 Köln
0221-8016280
info@stimmigsein.de
http://www.stimmigsein.de

Pressemitteilungen

Professionelle Callcenter Lösung von reventix

Die reventix GmbH erweitert ihr Angebot durch Partnerschaft mit telegra GmbH.

Professionelle Callcenter Lösung von reventix

reventix GmbH. einfach. clever. verbunden.

Bei ACD (automatic call distribution: automatische Anrufverteilung) handelt es sich um eine webbasierte Software, die mit entsprechenden Tools für überzeugenden Kundensupport sorgt und eine weitreichende Statistik über das gesamte Anrufverhalten aller Callagents bietet. Die Lösung kann standortunabhängig eingesetzt werden, so dass verschiedene Unternehmensstandorte über einen bestimmten Zeitraum in Ihrem Anrufaufkommen miteinander verglichen werden können.

Weitreichende Möglichkeiten
Nicht nur Unternehmen, sondern auch deren Kunden profitieren von der ACD Lösung. ACD gewährt beste Erreichbarkeit und eine Steigerung der Effizienz, da nicht nur die nächsten freien Agenten angesteuert werden können, sondern gezielt die zuständigen Agenten, die dem Kunden in seinem Anliegen am Besten weiterhelfen können. Auf Wunsch lassen sich bestimmte Verkaufsgebiete, Wohngebiete der Kunden oder thematische Kategorien in das System einbeziehen. So wird für eine optimale Auslastung der Serviceleistung gesorgt und es kann mehr Kundenkontakt bei gleichzeitiger Zeiteinsparung stattfinden.

Callcenter Lösung
Bisher bot die reventix Callcentern die Möglichkeit des Warteschleifenmonitoring. Durch die Partnerschaft mit der telegra GmbH wird Ihr Angebot nun erweitert. Die professionelle ACD Lösung lässt sich nicht nur in Callcentern anwenden, auch kleinere Unternehmen, die ihr Anrufverhalten kontrollieren und überblicken möchten profitieren hier von.

Seit 2005 ist die reventix GmbH mit der ersten virtuellen Telefonanlage „Made in Germany“, Vorreiter und Experte für VoIP-Technologien. Die Anforderungen, der Kunden und Partner sind in die Entwicklung und die heutigen Produkte eingeflossen. Seit dem Jahr 2007 gewinnt die reventix immer wieder Preise für ihre virtuelle Telefonanlage, wie den Innovationspreis IT der Initiative Mittelstand.

Die Vision von reventix ist es, die besten Entwicklungen in deutsche Unternehmen zu bringen und jeden an effektiven und einfachen Kommunikationslösungen teilhaben zu lassen.

reventix ist ein Team hoch engagierter und spezialisierter Mitarbeiter. Die Entwicklungsabteilung, das Marketing, der Support und die Kundenberatung arbeiten Hand in Hand.

reventix bringt Leidenschaft und Seele in die Telekommunikationsdienstleistung, um die Erwartungen der Kunden nicht nur zu erfüllen, sondern auch zu übertreffen. Somit profitieren diese von über 11 Jahren Erfahrung und der Leidenschaft des Unternehmens für einfache und clevere Telefonlösungen.

einfach. clever. verbunden.

Firmenkontakt
reventix GmbH
Michael Kundt
Lützowstraße 106
10785 Berlin
030346466-0
mail@reventix.de
http://www.reventix.de

Pressekontakt
reventix GmbH
Michael Kundt
Lützowstraße 106
10785 Berlin
030346466-0
presse@reventix.de
http://www.reventix.de

Shopping/Handel

Diese Partnerschaft geht ins Ohr und nicht auf die Stimme

ProCom-Bestmann startet Kampagne mit dem Headset-Hersteller Jabra

 

Naumburg, 17.10.2016 – Das Kundenerlebnis „gut verstanden werden“ steht bei dieser Kampagne im Mittelpunkt – Sprachverständlichkeit durch erstklassige Audio-Produkte erzeugen und gleichzeitig die Produktivität durch Konzentrationsfähigkeit steigern.

 

„Täglich haben Kunden und Servicemitarbeiter im Callcenter mit erschwerten Bedingungen bezüglich Sprachverständlichkeit am Telefon zu tun“, so Jens Bestmann, Inhaber von ProCom-Bestmann.

 

In der Callcenter- und Servicecenter-Branche nimmt der Bedarf an optimalen Kommunikationsmitteln enorm zu. Faktoren wie Sprachverständlichkeit, hohe Geräuschpegel und schlechte Raumakustik gilt es auf ein Optimum zu bringen.

Aus diesem Grunde haben der dänische Headset-Hersteller Jabra und die Akustikexperten von ProCom-Bestmann aus Naumburg die Kampagne „Kundenerlebnis – gut verstanden werden“ ins Leben gerufen.

Kundenservice bedeutet den Kunden zu verstehen

Durch die Kombination professioneller Audiotechnologie und der innovativen Sprachanzeige, der sogenannten Sprachampel, gelingt es beiden namhaften Unternehmen, die Qualität der Telefongespräche zu optimieren.
Geräuschunterdrückende Mikrofone in den Headsets der Serien Jabra BIZ™ 2300/2400 oder Jabra PRO™ 900/9400 tragen durch die MPC (Microphone Position Control) in der Sprachampel* zu einem kristallklaren Klang bei.

Mitarbeiter und Kunden führen somit ein entspanntes Telefonat ohne Störgeräusche und können sich auf die wesentlichen Belange konzentrieren.

Jabra sponsert die Aktion mit 30 € je Sprachampel*


Kunden, die ein neues Headset anschaffen und gleichzeitig die Sprachampel mitbestellen, erhalten von Jabra einen Rabatt von 30 € netto auf den Listenpreis der Sprachampel.
Die Kampagne läuft noch bis zum 31.12.2016.


Alle Informationen und welchen Preisvorteil diese Aktion bietet:

http://bit.ly/Jabra_Headsets_Sprachampel

 

Über ProCom-Bestmann:
Als Experten für Headsets und Akustik steht das Unternehmen seit 1993 für herstellerunabhängige & anwendungsorientierte Beratung sowie den Vertrieb & Service für professionelle Headset-, Akustik- und Konferenzlösungen. Direkte Zusammenarbeit mit allen wichtigen Herstellern ermöglicht es, die Kundenanforderungen in den Fokus zu stellen und individuelle Lösungen zu schaffen. Ruhe am Arbeitsplatz durch technische Lösungen, wie Sprachampel *VoiceCoach*, Headsets mit NoiseCancelling Mikrofonen oder verbesserte Raumakustik mit SoundMasking, stärken bei den Kunden den Wohlfühlfaktor in der Zusammenarbeit.
Weitere Infos gibt es HIER:
Unternehmensseite

 

*Sprachampel ist eine angemeldete Marke unter Lizenznutzung von ProCom-Bestmann.

Pressekontakt:
ProCom-Bestmann
Ulf Gimm
Marketing und Social Media Manager
Mail: marketing@procom-bestmann.de

Aktuelle Nachrichten Marketing/Werbung Telekommunikation

Aktiver Gehörschutz – SC 660 Headset von Sennheiser

ProCom-Bestmann stellt patentierte ActiveGard®-Technologie für aktiven Gehörschutz im SC 660 Headset vor

 

SC_660Naumburg, 27.07.2016 – Die Sicherheit der Mitarbeiter im Call- und Service Center nimmt an Bedeutung zu. Immer häufiger können Lautstärkespitzen im Telefongespräch auftreten, die zu gefährlichen Schädigungen des Gehörs führen.

 

„Das Thema Sicherheit am Arbeitsplatz ist allgegenwärtig und daher ein fester Bestandteil in unserer Beratungstätigkeit“, so Jens Bestmann, Inhaber von ProCom-Bestmann.

Kommunikationsmittel wie Headsets müssen immer höhere Anforderungen erfüllen, denn sie sind das Arbeitswerkzeug für tausende Beschäftigte in der CallCenter- und ServiceCenter-Branche. Daher sind Verlässlichkeit und ein hoher Schutz vor möglichen Störungen ein entscheidender Faktor bei der Anschaffung. Schon vor dem Kauf ist eine Auswahl an richtigen Headsets, die die Anforderungen in einem höchsten Maße erfüllen, unumgänglich.

 

Sicherste Kommunikation trifft Qualität und Komfort

 

Speziell in Großraumbüros spielen die technischen Eigenschaften eine wichtige Rolle, durch die die Anwender sicher und komfortabel telefonieren können.

 

Das Sennheiser SC 660 bietet neben dem Ultra Noise Cancelling Mikrofon, welches die Umgebungsgeräusche auf ein Minimum reduziert und so für eine herausragende Sprachverständlichkeit gegenüber dem Gesprächspartner sorgt, höchsten Gehörschutz. Hierbei wirkt die von Sennheiser eigens entwickelte und patentierte ActiveGard®-Technologie den möglichen Gefahren von Lautstärkespitzen aktiv entgegen. Akustische Schocks, welche durch verschiedene Gründe unvorhergesehen auftreten können, werden somit auf ein erträgliches Level gesenkt.

 

Vorteile des Sennheiser SC 660 auf einen Blick

 

  • Sicherheit, ActiveGard®-Technologie schützt die Anwender durch plötzlich auftretende Lautstärkespitzen vor akustischen Schocks.
  • Sprachqualität, klares und natürliches Klangerlebnis in herausragender HD-Qualität
  • Tragekomfort, große Kunstleder-Ohrkissen für angenehmes Tragen und kraftvollen Sound
  • Sprachverständlichkeit, Mikrofon mit Ultra Noise Cancelling Technologie für perfekte Kommunikation

 

Über ProComBestmann:

 

Als Experten für Headsets und Akustik steht das Unternehmen seit 1993 für herstellerunabhängige & anwendungsorientierte Beratung sowie den Vertrieb & Service für professionelle Headset-, Akustik- und Konferenzlösungen. Direkte Zusammenarbeit mit allen wichtigen Herstellern ermöglicht es, die Kundenanforderungen in den Fokus zu stellen und individuelle Lösungen zu schaffen. Ruhe am Arbeitsplatz durch technische Lösungen, wie Sprachampel *VoiceCoach*, Headsets mit NoiseCancelling Mikrofonen oder verbesserte Raumakustik mit SoundMasking, stärken bei den Kunden den Wohlfühlfaktor in der Zusammenarbeit.

Weitere Infos gibt es HIER:

Unternehmensseite

 

 

Pressekontakt:

Ulf Gimm

Marketing & Social Media Manager

Mail: marketing@procom-bestmann.de

Pressemitteilungen

CallCenter unterstützt Firmen bei der Neukunden-Akquise

Junges Unternehmen aus Stuttgart hilft Unternehmen Bundesweit

CallCenter unterstützt Firmen bei der Neukunden-Akquise

P-Call aus Stuttgart bietet Unternehmen die telefonische Visitenkarte

Sie sind jung, kreativ und voll motiviert. In Ihrem Stuttgarter Call Center unterstützt das Team von P-Call Firmen aktiv bei der Gewinnung neuer Kunden. Was nach klassischem Call Center klingt ist in Wirklichkeit eine Telefonagentur die sich auf den Bereich Outboundtelefonie spezialisiert hat.

Seit Sommer 2013 ist das Unternehmen im Stuttgarter Norden jetzt aktiv und scheint auf eine Marktlücke gestoßen zu sein. „Täglich kommen zwischen 5 und 8 Anfragen zu irgendwelchen Projekten“. Dabei verkauft P-Call am Telefon keine Lotterielose oder versucht alten Damen eine Versicherung über das Telefon zu verkaufen.

Bei P-Call dreht sich alles um Termine für den Außendienst. Terminierung ist der Fachbegriff dafür. Und genau darum dreht sich alles. Vom kleinen Versicheurngsbüro um die Ecke bis zum bundesweiten Großkonzern werden die Dienstleistungen von P-Call mitlerweile in Anspruch genommen. „Wir haben sogar schon für die Telekom telefoniert…“ berichtet der 31 jährige Firmenchef der sein Unternehmen mit 28 Jahren gegründet hat.

Täglich werden neue Call Center Agenten rekrutiert um die neuen Projekte schnell abarbeiten zu können. Mehr Informationen finden Sie unter www.p-call.de

P-Call ist ein junges Call Center aus Stuttgart. Das Angebot richtet sich an Geschäftskunden und bietet neben der klassischen Inbound- und Outboundtelefonie auch weitere Dienstleistungen wie z. B. Servicerufnummern oder Telefonansagen von professionellen Sprechern.

Firmenkontakt
P-Call OHG
Thomas Neubauer
Heilbronner Str. 150
70191 Stuttgart
0711-205030
0711-20503399
info@p-call.de
http://www.p-call.de

Pressekontakt
P-Call OHG
Mark Petzold
Heilbronner Str. 150
70191 Stuttgart
0711205030
mark.petzold@p-call.de
http://www.p-call.de