Tag Archives: Canyon

Pressemitteilungen

Einfach cool: aktive Wintererlebnisse in Kanada, Schweden und Norwegen

Schneeschuhwanderungen, Huskytouren und Langlauf

Einfach cool: aktive Wintererlebnisse in Kanada, Schweden und Norwegen

Für die Hundeschlittenausflüge durchs verschneite Lappland ist keine Erfahrung nötig. (Bildquelle: @Patrick Tragardh)

Hagen – 18. Sept. 2018. Auf Schneeschuhen die vereisten Bergseen und Wasserfälle Kanadas entdecken. Per Hundeschlitten durch die schwedische Wildnis cruisen. Oder im norwegischen Fjell Schneehasen treffen. Coole neue Erlebnisse für Aktivurlauber bringt der Wikinger-Katalog „Winterurlaub 2018/19“. Alles in schneesicheren Regionen, kleinen Gruppen und mit Reiseleitern, die outdoor zu Hause sind. Damit das Ganze nicht zu cool wird, ist es indoor gemütlich: in Naturhotels, Wildnishütten und Mountain-Lodges.

Schweden: Huskysafari unterm Nordlicht in Lappland
Standort der 7-tägigen „Huskysafari durch die Wildnis Schwedens“ ist das urig-komfortable 12-Zimmer-Öko-Hotel „Granö Beckasin“, rund eine Stunde von Umeå entfernt. In dem nachhaltig orientierten Haus im Scandi Style dominieren Naturmaterialien. Wer möchte, träumt in meterhohen Baumhäusern von seinen treuen Vierbeinern. Neben den „Vogelnestern“ gibt es natürlich auch normale Zimmer.

Für die Hundeschlittenausflüge durchs verschneite Lappland – mit zwei Übernachtungen in Wildnishütten – ist keine Erfahrung nötig. Ein Wildnisführer macht die vier bis sieben Teilnehmer fit, Spezialkleidung gibt es vor Ort. Jeder führt sein eigenes Gespann. Auch Langlauf- und Motorschlittentouren, Wanderungen und Eisfischen sind möglich.

Norwegen: Aktiv durchs Fjell
Urige Gemütlichkeit ist auch typisch für Norwegen. Bei dem neuen 8-tägigen Wintertrip „Aktiv im norwegischen Fjell“ wohnen Urlauber in der Gomobu Mountain Lodge. Das Haus in der Region Valdres ist Ausgangspunkt für Schneeschuhtouren: u. a. zu den Almen am Valtjernvatnet oder im Langebergetgebiet. Auf Langläufer warten vor der Haustür 120 präparierte Pistenkilometer, für Einsteiger gibt es eine Schnupper-Tour.

Kanada: Zu Fuß und per Schneeschuh durch die Rockies
Eine neue Fernreise entführt in den „Winterzauber der Kanadischen Rockies“. Aktivurlauber genießen Albertas Traumlandschaften und das Westernfeeling in der rustikal-komfortablen Brewster’s Mountain Lodge in Banff. Sie wandern zu Fuß und mit Schneeschuhen, entspannen in Hot Springs und curlen gemeinsam. Zu Fuß geht es auf den Tunnel Mountain, zum Johnston Canyon und über den Sulphur Skyline Trail. Per Schneeschuh durch die Winterlandschaft am Taylor Lake und durchs Valley of the Five Lakes. Krönender Abschluss der 14-tägigen Reise ist die Panoramafahrt über den berühmten Icefields Parkway.
Text 2.348 Z. inkl. Leerzeichen

Reisetermine und -preise 2019, z. B.
Geführte Reisen
Huskysafari durch die Wildnis Schwedens: 7 Tage ab 1.948 Euro, Januar – März, min. 4, max. 7 Teiln.
Aktiv im norwegischen Fjell: 8 Tage ab 1.668 Euro, Februar, min. 10, max. 16 Teiln.
Winterzauber der Kanadischen Rockies: 14 Tage ab 3.095 Euro, Februar, März 2019, min. 8, max. 12 Teiln.

Wikinger Reisen ist Marktführer für Wanderurlaub mit geführten und individuellen Touren. Der Claim „Urlaub, der bewegt“ steht für Wander- und Wanderstudienreisen, Trekking, Radurlaub, aktive Ferntrips mit Natur, Kultur und Wanderungen sowie Winterurlaub. Mit über 62.000 Gästen und einem Jahresumsatz von rund 108 Mio. Euro gehört Wikinger Reisen zu den TOP 20 der deutschen Reiseveranstalter. Das 1969 gegründete Familienunternehmen ist CSR-zertifiziert und WWF-Partner. Es setzt sich in allen Bereichen für mehr Nachhaltigkeit ein. 20 Prozent der GmbH-Anteile hält die vom Unternehmensgründer initiierte Georg Kraus Stiftung, die damit nachhaltige Projekte der Entwicklungszusammenarbeit fördert.

Firmenkontakt
Wikinger Reisen GmbH
Heidi Wildförster
Kölner Str. 20
58135 Hagen
+49 2331 904711
+49 2331 904795
heidi.wildfoerster@wikinger.de
http://www.wikinger-reisen.de

Pressekontakt
malipr
Eva Machill-Linnenberg
Schlackenmühle 18
58135 Hagen
+49 02331 463078
+49 2331 4735835
wikinger@mali-pr.de
http://www.mali-pr.de

Energie/Natur/Umwelt Pressemitteilungen Reisen/Tourismus

In Wanderschuhen durch das Sultanat Oman

Mit Gebeco das Land der Sultane mal ganz anders erleben

Kiel, 07.09.2018. Oman zählt zu den dünn besiedelsten Ländern der Erde ─ vor allem wegen des hohen Wüstenanteils. Trotzdem können sich Reisende auf eine sehr vielfältige Landschaft freuen: goldgelbe Bergketten, spektakuläre Wüsten und fischreiche Küstengebiete. Orientalische Souks-Märkte laden zum Stöbern ein und Begegnungen mit Einheimischen eröffnen tiefe Einblicke in die Kultur des Sultanats. Wie wäre es, dieses einzigartige Reiseland mal auf eine ganz andere Art und Weise kennenzulernen?

Mit der Gebeco-Aktivreise „Oman aktiv erleben“ entdecken Reisende neue Horizonte und erfahren ihr Reiseziel aus anderen Blickwinkeln. Gemeinsam mit anderen Wanderfans gehen die Reisenden an der Seite ihrer qualifizierten Reiseleitung auf Tuchfühlung mit ihrer Umgebung. Sie entdecken die fremde Tierwelt, erblicken einzigartige Panoramen und lassen die Stimmen der Natur auf sich wirken „Die Nachfrage unserer Aktivreisen nimmt stetig zu. Ein Wanderurlaub ist natürlich anstrengender als ein Strandurlaub aber die Bewegung in der Natur lässt die Reisenden meist erholter nachhause zurückkehren“, sagt Ury Steinweg, Vorsitzender der Geschäftsführung bei Gebeco, „Unsere Gäste sind auf ihren Reisen mittendrin statt nur dabei: Gemeinsam begegnen sie den Menschen im Alltag und tauchen in ihre Kultur ein.“ Alle Reisen sind im Internet und im Reisebüro buchbar.

Oman – aktiv erleben

Das Sultanat einmal anders erleben ─ und zwar auf Wanderungen durch die Natur. Auf der 12-Tage-Wanderreise „Oman – aktiv erleben“ warten spannende Trekkingtouren durch Canyons und Wüsten sowie traumhafte Oasen auf die Reisenden. Die Aktivreise startet mit einer Erkundungstour durch die Hauptstadt Maskat, die vor allem durch die Große Sultan-Qabus-Moschee und den Sultanspalast beeindruckt. Eine gemütliche Wanderung durch einen Wadi führt die Gebeco Gäste zum Mutrah Souk, einem der ältesten Märkte der arabischen Welt. Die Gruppe mischt sich unter die Händler und Käufer und bestaunt die prächtigen Auslagen an Safran, Kleidern, Antiquitäten und Silberschmuck. Schon vor über 200 Jahren war der Marktplatz ein viel frequentierter Umschlagplatz für Handelswaren aus der ganzen Welt. Ein Höhepunkt der Reise ist die Wanderung zum Jebel Shams, dem „Grand Canyon“ des Landes. Der höchste Berg Omans begeistert durch seinen fantastischen Ausblick in den Wadi, einem ca. 1.500 Meter tiefer liegendem Flussbett. Die Landschaft ist geprägt von kargen, schroffen Felsen und blauen Flussläufen, welche die Schluchten durchziehen. Gemeinsam mit dem ortskundigen Reiseleiter geht es weiter nach Nizwa, der einstigen Hauptstadt Omans. Sowohl in der Geschichte als auch in der Religion des Sultanats spielt Nizwa eine zentrale Rolle: Nachdem die Julanda-Könige hier zum Islam übertraten, wurde die Stadt der bevorzugte Ort für die Wahl der „Imam“, herausragende muslimische Gelehrte und Glaubensführer. Eine weitere Wanderung startet in Al Aqor. Der Weg führt die Gruppe entlang der Terrassenfelder, durch ursprüngliche Bergdörfer und vorbei an Fossilienfundstellen. Auf ihrem Weg werden die Wanderer immer wieder mit beeindruckenden Blicken in den Wadi Muhaydin belohnt. Am Endpunkt der Wanderung in Sayq steigen die Wanderer in Geländewagen und machen sich auf den Weg zur magischen Wüste Wahiba Sands südlich von Maskat. Hier erlebt die Gruppe die vielfältigen Dünenformationen bei einer Safari, die in einem Wüstencamp endet. Zum Abschluss der Reise erholt sich die Gruppe am Indischen Ozean. Masirah, die größte Insel des Omans, ist bekannt für ihre unberührten und einsamen Strände. Die Teilnehmer entspannen sich, haben Zeit zum Baden und lassen die Abende bei schönen Sonnenuntergängen ausklingen.

Auf ihren bis zu vier stündigen Wanderungen entdecken die Reisenden die unbekannten Landschaften des Omans auf befestigten sowie unbefestigten Wegen. Die Wanderer überwinden im Schnitt Höhendifferenzen von maximal 400 Metern. Der höchste Punkt der Wanderungen liegt auf 2.700 Metern.

Oman – aktiv erleben“, Gebeco Länder erleben

12-Tage-Wanderreise ab 2.695 € inkl. Flüge

Link zur Reise: www.gebeco.de/211H300

Termine 2018: 18.11.-29.11.2018

Termine 2019: 17.02.-28.02., 10.03.-21.03., 24.03.-04.04., 20.10.-31.10., 10.11.-21.11., 01.12.-12.12.2019

Vormerktermine 2020: 16.02.-27.02., 08.03.-19.03., 22.03.-02.04.2020

Gebeco (Gesellschaft für internationale Begegnung und Cooperation) ist mit jährlich rund 60.000 Gästen und 116 Mio. Euro Umsatz einer der führenden Veranstalter von Studien- und Erlebnisreisen im deutschsprachigen Raum. Im Portfolio: weltweite Erlebnisreisen, Dr. Tigges Studienreisen, Privatreisen, Aktivreisen, Erlebnis-Kreuzfahrten, Abenteuerreisen mit goXplore u.v.m. Authentische Begegnungen mit fremden Menschen und Kulturen stehen im Mittelpunkt. Gebeco engagiert sich für einen nachhaltigen Tourismus und trägt seit 2011 das Nachhaltigkeits-Siegel „CSR-Tourism-certified“.

Kontakt für Presse- und Bildanfragen

Pressestelle Gebeco

Alicia Kern

Tel.: +49 (0) 431 5446-230

E-Mail: presse@gebeco.de

Kontakt für Reisebüros und Kunden

Gebeco Service Center

Tel. +49 (0) 431 5446-0

E-Mail: kontakt@gebeco.de

Pressemitteilungen

USA: Camping in unberührter Natur

USA: Camping in unberührter Natur

(Mynewsdesk) Zelten in Idaho: Mit Berg-, Canyonblick oder im Aussichtsturm

Zelten ist für die Einwohner Idahos so etwas wie ein Volkssport, denn der US-Bundesstaat bietet 19.000 Quadratkilometer Wildnis und damit genügend unberührte Natur für Jedermann. Das Nachtlager lässt sich dabei am besten am Redfish Lake mit Bergblick, entlang des Snake River Canyons oder in luftiger Höhe in einstigen Feueraussichtstürmen aufschlagen, denn hier versprechen sowohl Lage als auch Landschaft spektakuläre Ausblicke.

Höhenluft am Redfish Lake

Imposant thront der Gipfel des 2.365 Meter hohen Elephant’s Perch über dem Red Fish Lake und schreit gleichzeitig danach erklommen zu werden. Dabei liegt der Red Fish Lake bereits rund 2.000 Meter über dem Meeresspiegel – an Höhenluft mangelt es in der Gegend also nicht. Um an den Fuß des Berges zu gelangen, wird der See mit einem Shuttleboot überquert. Der Aufstieg führt über Holzbrücken und steinige Pfade zu versteckten Bergseen und schließlich zum Gipfel. Von dort aus eröffnet sich ein überwältigender Ausblick auf weite Teile des felsigen Sawtooth National Forests, sowie auf die Gipfel der Sawtooth Mountains. Nach dem Abstieg lädt das Terrain am Fuße des Berges zum Campen ein. Dabei lohnt es sich, eine Angelrute sowie eine Lizenz zum Fischen mitzubringen, denn in den Seen tummeln sich zahlreiche Forellen.

Weitere Informationen zu Campingplätzen, Gebühren und Reservierung

Goldene Canyons in Swan Falls

Nur rund 50 Minuten Autofahrt von der Hauptstadt Boise entfernt,  befindet sich Swan Falls. Hier hat der Snake River im Laufe der Jahrtausende steil abfallende Schluchten ins Gestien gefäst, die zur Zeit der Dämmerung im Sonnenlicht golden aufleuchten. Entlang der Südseite des Ortes laden zahlreiche ausgewiesene Campingplätze mit Aussicht auf den Canyon zum Verweilen ein.

In der Umgebung lässt es sich leicht durch die alten Jeep- und Fußwege navigieren. Ein Fernglas ist dabei Pflicht, denn entlang des Snake Rivers nisten zahlreiche Raubvögel wie etwa Eulen, Habichte, Falken und Seeadler. Selbst wenn die Sonne hinter der schroffen Silhouette des Snake River Canyons verschwunden ist, erweist sich ein Fernglas für einen tiefen Blick in den Sternenhimmel als nützlich. Entlang des Swan Falls Dammes gibt es zudem  unzählige Angelplätze, an denen sich unter anderem Welse und Schwarzbarsche tummeln.

Um in Idaho fischen zu können, benötigt jede Person über 14 Jahren eine gültige Angellizenz

Campen auf Stelzen

Ein freier Ausblick in alle Richtungen, auch 360° Panorama genannt, ist an sich schon eine Seltenheit und meist nur von kurzer Dauer – egal ob Bergspitze oder Turm. Was aber wenn man an diesen Orten mit grandioser Aussicht eine ganze Nacht oder sogar ein paar Tage verbringen könnte? In Idaho ist das möglich.  Alte Feueraussichtstürme laden zum „Campen auf Stelzen ein“. In Idaho gibt es zehn Stück davon. Sie befinden sich im Norden, wo die Wälder so dicht sind und das Nadelholz so hoch wächst, dass hohe Aussichstürme benötigt wurden, um einen Überblick über die Baumkronen zu gewinnen.

Einige der Türme wurden in den 30er Jahren errichtet, um Brände rechtzeitig auszumachen, die vom Funkenflug entlang der Bahnstrecken entfacht werden konnten, wie zum Beispiel der Arid Peak Lookout. Die Züge sind hier mittlerweile Fahrrädern gewichen, die Gleise wurden zu einem der spektakulärsten Radwege in Idaho umfunktioniert, der Route of the Hiawatha. Wie der Arid Peak Lookout sind auch viele weitere Aussichtstürme mittlerweile Campingplätze mit Aussicht.

Wer dem Himmel und der Natur gleichermaßen nahe sein will, sollte im Voraus planen, denn die Lookouts sind auch bei Einheimischen begehrt. Reservierungen sind unter www.recreation.govmöglich. Weitere informationen unter: 

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Visit Idaho

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/13heyg

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/reise/usa-camping-in-unberuehrter-natur-17650

Über Idaho

Idaho liegt im Nordwesten der USA zwischen den Staaten Washington, Oregon, Nevada, Utah, Wyoming und Montana sowie der kanadischen Grenze. Unterschiedlichste Landschaftsbilder von Wäldern und Wüsten bis hin zu rauhen Gebirgen und weitem Farmland locken Besucher an 365 Tagen im Jahr. Unberührte Natur, Outdoor-Aktivitäten sowie die Kultur der Ureinwohner begeistern Familien, Naturfreunde, Abenteuerlustige ader auch Ruhesuchende gleichermaßen. Die 30 malerischen Panoramastraßen, die den Staat durchziehen, ebnen dabei den Weg zum Abenteuer. Von Frühjahr bis Herbst eignet sich Idaho für Whitewater Rafting, Radfahren, Ranching, Golfen, Wandern, Wine Tasting sowie zur Erkundung der Indianerfeste. In der kalten Jahreszeit überzeugt Idaho mit einem großen Wintersportangebot bei blauem Himmel, Sonnenschein und Pulverschnee in insgesamt 18 Wintersportresorts, darunter auch das bekannte Sun Valley. 

Moritz Schicht | PR Manager
Idaho Tourism
c/o AVIAREPS Tourism GmbH
Josephspitalstr. 15, 80331 Munich
Office: +49 89 55 25 33 830
Direct: +49 89 55 25 33 419
Mobil: +49 173 313 6148
mschicht@aviareps.com
: mschicht@aviareps.comAVIAREPS Tourism GmbH

Sitz der Gesellschaft / Registered office: Munich, Registergericht / Register of commerce: HRB 96297 Geschäftsführer / Managing Director: Nico Ortmann 

Firmenkontakt
Visit Idaho
Moritz Schicht
Josephspitalstr. 15
80331 München
+49 89 55 25 33 419
mschicht@aviareps.com
http://www.themenportal.de/reise/usa-camping-in-unberuehrter-natur-17650

Pressekontakt
Visit Idaho
Moritz Schicht
Josephspitalstr. 15
80331 München
+49 89 55 25 33 419
mschicht@aviareps.com
http://shortpr.com/13heyg

Pressemitteilungen

Seemonster, Höllenschlucht und Sanddünen

Seemonster, Höllenschlucht und Sanddünen

(Mynewsdesk) Diese drei State Parks machen den Sommer in Idaho unvergesslich

Feiner Sand, kristallklares Wasser und sattes Grün: Die landschaftliche Vielfalt Idahos schlägt sich am deutlichsten in der facettenreichen Natur seiner State Parks nieder. Besucher haben dabei die Wahl zwischen actionreichen und erholsamen Erlebnissen in kontrastreichen Umgebungen, vom (Sonnen-) Baden über Kajakfahren bis hin zum Sandboarden.

Der Bear Lake State Park und das Monster der Karibik

Entlang des Ufers des gleichnamigen Sees und ein bisschen darüber hinaus erstreckt sich der Bear Lake State Park. Aufgrund des klaren Wassers und der feinen Sandstrände wird der Bear Lake auch „Karibik der Rockies“ genannt. 32 Kilometer lang ist der See, den sich Idaho an seiner Südgrenze mit Utah teilt. Somit gibt es hier auch reichlich Platz zum Baden, Campen, Tauchen, Wasserski fahren oder abheben mit einem Hydro-Jetpack. 

Um das 280 Quadratkilometer große und rund 250.000 Jahre alte Gewässer ranken sich indes auch Mythen. So erzählen Zeitungsartikel aus dem 19. Jahrhundert von Sichtungen eines „Bear Lake Monsters“, dessen Beschreibungen denen des Monsters von Loch Ness ähnelten. In den letzten 80 Jahren wurde das Bear Lake Monster angeblich drei Mal gesehen, zuletzt 2002. Beweise für die Existenz des Monsters blieben jedoch bislang aus – dafür findet jeden Winter das  Bear Lake Monster Winterfest statt.

Aktiv in der Höllenschlucht

Idahos Hells Canyon ist der tiefste Canyon Nordamerikas. Die  Hells Canyon Recreation Area gehört zu Idahos beeindruckendsten Landschaften, der Canyon trägt mit seinen tosenden Wildwassern und rauen Klippen den Namen Höllenschlucht zurecht. Der Snake River, der sich tief in den Boden Idahos gefräst hat, windet sich auf rund 113 Kilometern durch das Flussland und versorgt die vielfältige Flora und Fauna mit lebensspendendem Wasser. Ob zu Fuß auf einer Wandertour, auf zwei Rädern mit dem Mountainbike oder zu Wasser mit einem Jetboot – es gibt zahlreiche Möglichkeiten, den Hells Canyon aus verschiedenen Perspektiven kennenzulernen. Das Besondere am Trailnetzwerk: Die Wege verlaufen überwiegend entlang der Routen, die auch lokale Viehzüchter nutzen, um ihre Herden zu entlegenen Wasserstellen zu führen.

Entdecker sollten auch nach Felszeichnungen der Nez Perce Ureinwohner Ausschau halten, die heute noch Felswände und Höhlen zieren und von vergangenen Zeiten erzählen.

Auf die Düne, fertig, los

Auf die höchste freistehende Sanddüne Nordamerikas klettern und dann wieder auf dem Sandboard, auf Skiern oder einem Schlitten hinunterrutschen? Das ist im  Bruneau Dunes State Park möglich. Wer den Aufstieg meiden möchte, erkundet die wüstenähnliche Landschaft auf dem Pferderücken oder zu Fuß. Der nahegelegene See lädt zum Schwimmen und Fischen ein. Für ein intensives Naturerlebnis bietet sich auch das Campen am Ufer des Sees an, denn nachts erstrahlt das Himmelszelt in der klaren Luft besonders eindrucksvoll, wenn viel mehr Sternbilder als in tieferen Lagen oder Städten sogar für das bloße Auge sichtbar sind.

Nachtschwärmer sind zudem eingeladen, das Bruneau Dunes Observatory zu besuchen um einen tieferen Blick in den Sternenhimmel zu werfen.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Visit Idaho

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/tbh2xa

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/reise/seemonster-hoellenschlucht-und-sandduenen-95097

Über Idaho

Idaho liegt im Nordwesten der USA zwischen den Staaten Washington, Oregon, Nevada, Utah, Wyoming und Montana sowie der kanadischen Grenze. Unterschiedlichste Landschaftsbilder von Wäldern und Wüsten bis hin zu rauhen Gebirgen und weitem Farmland locken Besucher an 365 Tagen im Jahr. Unberührte Natur, Outdoor-Aktivitäten sowie die Kultur der Ureinwohner begeistern Familien, Naturfreunde, Abenteuerlustige ader auch Ruhesuchende gleichermaßen. Die 30 malerischen Panoramastraßen, die den Staat durchziehen, ebnen dabei den Weg zum Abenteuer. Von Frühjahr bis Herbst eignet sich Idaho für Whitewater Rafting, Radfahren, Ranching, Golfen, Wandern, Wine Tasting sowie zur Erkundung der Indianerfeste. In der kalten Jahreszeit überzeugt Idaho mit einem großen Wintersportangebot bei blauem Himmel, Sonnenschein und Pulverschnee in insgesamt 18 Wintersportresorts, darunter auch das bekannte Sun Valley. 

Moritz Schicht | PR Manager
Idaho Tourism
c/o AVIAREPS Tourism GmbH
Josephspitalstr. 15, 80331 Munich
Office: +49 89 55 25 33 830
Direct: +49 89 55 25 33 419
Mobil: +49 173 313 6148
mschicht@aviareps.com
: mschicht@aviareps.comAVIAREPS Tourism GmbH

Sitz der Gesellschaft / Registered office: Munich, Registergericht / Register of commerce: HRB 96297 Geschäftsführer / Managing Director: Nico Ortmann 

Firmenkontakt
Visit Idaho
Moritz Schicht
Josephspitalstr. 15
80331 München
+49 89 55 25 33 419
mschicht@aviareps.com
http://www.themenportal.de/reise/seemonster-hoellenschlucht-und-sandduenen-95097

Pressekontakt
Visit Idaho
Moritz Schicht
Josephspitalstr. 15
80331 München
+49 89 55 25 33 419
mschicht@aviareps.com
http://shortpr.com/tbh2xa

Pressemitteilungen

Pionier-Tradition, Palo Duro Canyon, Quarter Horses und der Kampf „Mann gegen Steak“

Texas Highlights auf www.mit-Pferden-reisen.de: Weites Land – Faszination, Freiheit, viele Pferde (IV)

Pionier-Tradition, Palo Duro Canyon, Quarter Horses und der Kampf "Mann gegen Steak"

Reisebricht auf www.mit-Pferden-reisen.de: Pionier-Tradition, Palo Duro Canyon und Quarter Horses

Hamburg, 10. September 2013 – Ein „Muss“ für Naturfans unter Texas-Besuchern ist der Palo Duro Canyon nahe Amarillo, Pferdefreunde sollten dort auch das American Quarter Horse Museum & Hall of Fame besuchen. Mit-Pferden-reisen.de berichtet im Detail, was es dort außer diesen Highlights noch alles zu entdecken gibt.

Ranch Riding and History on Horseback

Ausgiebiges Reiten auf der gut 400 Hektar großen Los Cedros Ranch direkt am spektakulär schönen Palo Duro Canyon und dabei Interessantes über texanische Tradition, Kultur und Ranch Lifestyle erfahren die Gäste des Programms „Cowgirls and Cowboys in the West“, deren Betreiberin Phyllis Payne nicht nur Trail Rides auf der weitläufigen Ranch und sog. Cattle Round-up Vacations, sondern auch Erlebnisse wie Chuckwagon und Dutch Oven Meals sowie Besuche historischer Route 66 Stätten organisiert.

Mekka für Pferdefreunde: Amarillo

Nur 30 Kilometer sind es von Canyon nach Amarillo ins Mekka für American Quarter Horse Fans, wo sich die Zentrale der American Quarter Horse Association samt AQHA Hall of Fame & Museum befinden. Ein absolutes Muss für alle Pferdefreunde und speziell dieser amerikanischen Pferderasse. Auf mehr als 4.000 Quadratmetern werden den Besuchern jegliche Informationen rund um die „Mutterrasse aller Westernpferde“ geboten.

Kunst vom Feinsten: Texas“ älteste Sattlerei

Hochinteressant ist ein Blick in den Oliver Saddle Shop, einer Sattlerei mit fast hundertjähriger Tradition. Hier kann man – kennt man Maß und Form seines Pferdes – vom einfachen Arbeitssattel bis zum Turniermodell mit feinster Punzierung schöne Stücke kaufen oder auch anfertigen lassen.

Für den großen Hunger: Big Texan Steak Ranch

Abends kann der Hungrige im Restaurant „Big Texan Steak Ranch“ den Kampf „Mann gegen Steak“ aufnehmen und ein komplettes Abendessen aus Krabbencocktail, 72 (!) Unzen-Steak – das sind gute zwei Kilogramm – mit Baked Potatoe und Butter-Brötchen innerhalb von einer Stunde vertilgen. Wer es schafft, ißt „for free.

Zurückversetzt in eine Old West Town des späten 19. Jahrhunderts fühlt man sich angesichts der bunten Fassade des Big Texan Motels, praktischerweise gleich neben dem Steakhouse. Auch die Zimmer sind im Pionierstil gehalten, lassen aber dennoch nicht den üblichen Komfort inklusive Swimmingpool in der Form des Staates Texas vermissen.

Weitere Infos auf Mit-Pferden-reisen.de

Den kompletten Bericht zu den Texas-Highlights, 70 Testberichte zu Pferdeanhängern und Pferdeanhänger-Zugfahrzeugen sowie viele weitere interessante Informationen für mobile Reiter und Pferde sind auf Mit-Pferden-reisen.de veröffentlicht.

Mit-Pferden-reisen ist seit Juli 2010 Deutschlands umfangreichstes Online-Portal für mobile Reiter und Pferde: Rund 70 unabhängige Testberichte über Pferdeanhänger und Zugfahrzeuge sowie Zubehör aller Art sind online abzurufen und werden regelmäßig erweitert.

Weitere Schwerpunkte neben dem Thema Pferdeanhänger und Pferdetransport sind die Bereiche Aus- und Wanderreiten, sei es fürs Wochenende oder einen längeren Reiturlaub in Deutschland oder im Ausland.

93 Prozent der Portalbesucher haben mindestens ein eigenes Pferd und fahren regelmäßig zu Turnieren oder in entferntere Ausreitregionen.

Kontakt
www.mit-pferden-reisen.de
Doris Jessen
Brunskamp 5f
22149 Hamburg
040-672 17 48
jessen@mit-pferden-reisen.de
http://www.mit-pferden-reisen.de

Pressekontakt:
JESSEN-PR
Doris Jessen
Brunskamp 5f
22149 Hamburg
040 672 17 48
jessen@jessen-pr.de
http://www.jessen-pr.de

Pressemitteilungen

Trans Canada Touristik präsentiert besondere Kanadische Erlebnisse

Trans Canada Touristik präsentiert besondere Kanadische Erlebnisse

Trans Canada Touristik präsentiert besondere Kanadische Erlebnisse

Trans Canada Touristik – Ihr Spezialist für Reisen nach Kanada

Auf den Spuren des Goldrausches: Kanu-Abenteuer auf dem Yukon Fluss
Erleben Sie die Wildnis, die Geschichte und die Faszination des Yukon Flusses auf unserer Kanu-Tour „Yukon Classic“. Abseits der Touristenwege führt Sie die Reise von Whitehorse, vorbei am Lake Laberge, der Indianersiedlung Carmacks und den 5-Finger-Rapids bis in die kleine Goldgräberstadt Dawson City.
Das Paddeln mit der Strömung des meist ruhigen Yukon ist auch für Kanu-Anfänger perfekt geeignet.
Begleitet wird die Kanu-Reise von erfahrenen, deutschsprachigen Reiseleitern unseres Partners Ruby Range. Ein ganz besonderes kanadisches Erlebnis ist es sicher, nach einem ereignisreichen Kanu-Tag den Abend am Lagerfeuer mit interessanten Geschichten aus der Goldgräberzeit ausklingen zu lassen.
In Dawson City angekommen darf natürlich das Goldwaschen und der Besuch des Diamond Tooth Gertie's Spielcasinos nicht fehlen.
Begeben auch Sie sich auf die Spuren der Geschichte und buchen Sie Ihre „Yukon Classic“-Reise bei Trans Canada Touristik direkt online. Die Mischung aus Wildnis, Natur und Abenteuer wird auch Sie faszinieren.
Weitere Infos: http://www.trans-canada-touristik.de/kanada_outdoor/kanada_outdoor_kanu_yukon_classic_1.php

Beeindruckende Küstenwelt: Fährfahrt entlang der Inside Passage
Unzählige kleine Inseln, faszinierende Fjordlandschaften, die Fahrt entlang der Inside Passage gilt nicht umsonst als ein ganz besonderes kanadisches Erlebnis.
Beobachten Sie Delfine und Wale, die Ihren Weg begleiten. Mit etwas Glück können Sie sogar Bären und Elche am Ufer entdecken.
Buchen Sie Ihre Fahrt mit BC Ferries entlang der Inside Passage bei Trans Canada Touristik direkt online. Einfach Termin, Anzahl der Reisenden und Fahrzeug auswählen und eine der schönsten Fährpassagen der Welt erleben.
Sie möchten die Fahrt lieber entspannt in einer der Kabinen genießen? Gerne erstellen wir Ihnen auch dafür ein Angebot – sprechend Sie uns einfach an.
Weitere Infos: http://www.trans-canada-touristik.de/reiseplaner/reiseplaner_kanada_faehre.php

Erholung und Abenteuer: Der Capilano Suspension Bridge Park
Nehmen Sie sich während Ihres Aufenthaltes in Vancouver die Zeit und besuchen Sie eines der beliebtesten Ausflugsziele der Stadt: die Capilano Suspension Bridge. In 70 Metern Höhe führt die 136 Meter lange Hängebrücke über den Canyon des Capilano River. Sicher nichts für Besucher mit Höhenangst.
Für noch mehr Abenteuer empfiehlt sich das zum Treetop Adventure, einer Wanderung über Hängebrücken und Plattformen in den Wipfeln der 1300 Jahre alten Douglas Fichten. Oder wagen Sie sich auf den Cliff Walk: über Brücken, Treppen und Plattformen wandern Sie entlang des Canyon Randes.
Ob Spaziergänge, Führungen durch den Küsten-Regenwald oder Abenteuer auf der Hängebrücke, dem Cliff Walk oder beim Treetop Adventure – der Besuch des Capilano Suspension Bridge Parks ist in jeden Fall ein besonderes kanadisches Erlebnis.
Buchen Sie Ihren Ausflug zur Capilano Suspension Bridge bei Trans Canada Touristik, z.B. kombiniert mit einer Stadtrundfahrt durch Vancouver.
Weitere Infos: http://www.trans-canada-touristik.de/reiseplaner/reiseplaner_attraktion_ausgabe.php?name=vancouver_stadtrundfahrt_capilano

Grandiose Aussichten und Nervenkitzel: Der CN Tower in Toronto
Ein Aufenthalt in Toronto ist nicht komplett ohne den Besuch des CN Towers, dem Wahrzeichen der Stadt.
Mit dem Aufzug geht es auf die schwindelerregende Höhe von 553 Metern. Von hier bieten sich atemberaubende Ausblicke auf Toronto, den Ontariosee und das komplette Umland.
Mutige können sich auf den „Glass Floor“ wagen: Hier trennt Sie lediglich eine 6,5 Zentimeter dicke Glasscheibe vor dem Sturz ins Bodenlose. Wem das nicht genug Nervenkitzel ist, für den ist der „Edge Walk“ genau das Richtige. Auf dem Dach des Panorama-Restaurants, in 356 Metern Höhe, geht es auf einem 1,5 Meter breiten Steg an Seilen gesichert einmal rund um den Turm. Ein wirklich besonderes kanadisches Erlebnis.
Ob Tickets für den CN Tower, Stadtrundfahrten oder Bootstouren, bei Trans Canada Touristik können Sie Ausflüge für Ihre Kanada Reise direkt online mitbuchen.
Weitere Infos: http://www.trans-canada-touristik.de/reiseplaner/reiseplaner_attraktion_ausgabe.php?name=cn_tower_toronto

Trans Canada Touristik TCT GmbH/ Trans Amerika Reisen ist einer der führenden Nordamerika-Reiseveranstalter und bietet ein umfassendes Angebot für Reisen nach Kanada und in die USA. Mietwagen, Autoreisen, Hotels, Wohnmobile, Camper, Flüge und vieles mehr können auf www.trans-canada-touristik.de bzw. www.trans-amerika-reisen.de zusammengestellt, online berechnet und gebucht werden. Es werden jeweils die aktuellen Verfügbarkeiten sowie Preise (inkl. attraktiver Specials) angezeigt:
www.trans-canada-touristik.de oder telefonisch 05821-54 26 71-0
www.trans-amerika-reisen.de oder telefonisch 05821-54 26 72-0
Die Mitarbeiter des Spezial-Reiseveranstalters für ganz Nordamerika haben Auszeichnungen von den Tourverbänden erhalten, a.a. als Canada Spezialist Select und als USA-Spezialist. Das Unternehmen wurde zudem als „Trusted Shop“ ausgezeichnet.

Kontakt:
Trans Canada Touristik TCT GmbH
Andrea Budde
Am Bahnhof 2
29549 Bad Bevensen
05821-5426710
info@trans-canada-touristik.de
www.trans-canada-touristik.de

Pressemitteilungen

Trans Amerika Reisen: Wohnmobil-Überführungs-Special in den USA

Trans Amerika Reisen: Wohnmobil-Überführungs-Special in den USA

Es ist wieder da – das attraktive Neuwagen-Überführungs-Special von Trans Amerika Reisen und Road Bear. Für einen Gesamt-Mietpreis ab 159,- Euro bietet der Nordamerika-Spezialist nun hochklassige USA Wohnmobile an, die von Chicago nach Los Angeles, Las Vegas, San Francisco, Denver, New York oder Orlando gefahren werden können. Die Mietdauer kann gegen Aufpreis auf bis zu 42 Tage ausgeweitet werden.

?Das Neuwagen-Überführungs-Special von Road Bear bietet eine ganz tolle Gelegenheit für Amerika Reisen mit dem Wohnmobil?, erklärt Andrea Budde, Geschäftsführerin Trans Canada Touristik TCT GmbH/ Trans Amerika Reisen. ?Zum einen sind es nagelneue Fahrzeuge des bei unseren Kunden beliebtesten Wohnmobil-Vermieters Road Bear, zum anderen ist der Preis unschlagbar günstig. Zudem profitieren die Kunden von den frühlingshaften Temperaturen, wenn Sie beispielsweise nach Kalifornien oder auch Florida fahren. Die spektakulären Nationalparks wie Grand Canyon, Bryce Canyon oder Yosemite sind auf diesen Routen sehr gut erreichbar.? Neu ist in diesem Jahr bei Road Bear die Eröffnung der Station in Orlando (Florida).

Quer durch die USA geht es ab Werk in Middlebury, Indiana (Nahe Chicago). Die Anmietungen sind entweder vom 18. bis 22. März oder vom 25. bis 29. März 2013 möglich. Die notwendigen Freimeilen, Versicherung (u.a. VIP-Fahrzeugversicherung, 2 Millionen Zusatz-Haftpflichtversicherung), Ausrüstung, Navigationsgerät und der Transfer nach der Wohnmobil-Rückgabe sind im Preis bereits inklusive. Dieses Special kann ? wie gewohnt ? online im Wohnmobil-Tarif-Check von Trans Amerika Reisen gebucht werden. Zusätzlich können für das USA Wohnmobil Flüge nach Chicago und ab u.a. Los Angeles, Las Vegas, San Francisco oder Orlando sowie Hotel-Übernachtungen in Chicago und der Transfer zum Werk hinzugefügt werden.

Weitere Infos gibt es hier: http://www.trans-amerika-reisen.de/usa_wohnmobil/road_bear/usa_wohnmobil_road_bear_ueberfuehrung.php
Trans Amerika Reisen/ Trans Canada Touristik TCT GmbH ist einer der führenden Nordamerika-Reiseveranstalter und bietet ein umfassendes Angebot für Reisen in die USA und nach Kanada. Mietwagen, Autoreisen, Hotels, Wohnmobile, Camper, Flüge und vieles mehr können auf www.trans-amerika-reisen.de bzw. auf www.trans-canada-touristik.de zusammengestellt, online berechnet und gebucht werden. Es werden jeweils die aktuellen Verfügbarkeiten sowie Preise (inkl. attraktiver Specials) angezeigt:
www.trans-amerika-reisen.de oder telefonisch 05821-54 26 72-0
www.trans-canada-touristik.de oder telefonisch 05821-54 26 71-0

Die Mitarbeiter des Spezial-Reiseveranstalters für ganz Nordamerika haben Auszeichnungen von den Tourismusverbänden erhalten, u.a. als Canada Specialist Select und als USA-Specialist. Das Unternehmen wurde zudem als ?Trusted Shop? ausgezeichnet.
Trans Amerika Reisen
Andrea Budde
Am Bahnhof 2
29549 Bad Bevensen
info@trans-amerika-reisen.de
05821-5426720 www.trans-amerika-reisen.de