Tag Archives: Carotinoide

Aktuelle Nachrichten Bücher/Zeitschriften Essen/Trinken Gesundheit/Medizin Rat und Hilfe

Grünes Blattgemüse für kognitive Fähigkeiten

Frisches Gemüse und Obst sind wichtig aufgrund ihres hohen Gehaltes an Vitamin C, welches die Aufnahme von Eisen begünstigt. Sie verfügen auch über eine große Menge sekundärer Pflanzenstoffe, die das Blut reinigen. Hinzu kommen zahlreiche Spurenelemente und Mineralien wie Kalium, Kalzium, Magnesium, Natrium, Phosphor, Mangan und Zink.

 

Grünes Blattgemüse enthält auch Vitamine der B-Gruppe und Carotinoide, die Vorstufe von Vitamin A. Es stärkt das Herz und schützt vor Arteriosklerose (Vitamin B, Folsäure). Die wirksamen Pflanzenschutzstoffe beugen außerdem Gefäßerkrankungen vor.

Es gibt Forschungen der Bostoner Rush University in Kalifornien von 2015: Diese stellten fest, dass grünes Blattgemüse das Nachlassen kognitiver Fähigkeiten im Alter erkennbar reduzieren können.

Die Forscher führen dies auf das enthaltene Vitamin K zurück. Ebenso sind auch Lutein und Betacarotin an diesen Vorgängen beteiligt.

 

Buchdaten:

Die grüne Low Carb Küche

54 kohlenhydratarme Rezepte

Autorin: Jutta Schütz

Paperback

ISBN-13: 9783752831214

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 13.07.2018

Sprache: Deutsch

erhältlich als:

BUCH 3,99 €  E-BOOK 2,99 €

https://www.bod.de/buchshop/die-gruene-low-carb-kueche-jutta-schuetz-9783752831214

 

Diese Presse darf ausschließlich zu informativen, persönlichen und NICHT-kommerziellen Zwecken verwendet werden. Sie dürfen diese Presse ansehen, drucken, kopieren und weitergeben unter folgenden Bedingungen: Die Presse darf nur verwendet werden für den persönlichen, nicht kommerziellen Gebrauch. Die Presse muss bei einer Kopie oder bei einem Teilausschnitt alle rechtlichen Informationen wie das Originaldokument sowie auch das Copyright-Recht „© 2018 Jutta Schütz“ enthalten. Das Werk, einschließlich seiner Teile, ist urheberrechtlich geschützt.

 

Firmeninformation:

Jutta Schütz schreibt Bücher, die anspornen, motivieren und spezielles Insiderwissen liefern. Sie hat bis heute viele Bücher geschrieben und an vielen anderen Büchern mitgewirkt. Zudem hilft sie als Mentorin und Coach vielen Neuautoren bei der Veröffentlichung ihrer Bücher. Als Journalistin schreibt Schütz für viele Verlage und Zeitungen. Ihre Themen sind: Gesundheit, Psychologie, Kunst, Literatur, Musik, Film, Bühne, Entertainment. Weitere Informationen zur Autorin und ihren Büchern findet man in den Verlagen, auf ihrer Webseite – sowie im Kultur-Netzwerk.

 

Pressekontakt:

Jutta Schütz

Achenkamp 0

D-33611 Bielefeld

info.schuetz09@googlemail.com

www.jutta-schuetz-autorin.de/

www.die-gruppe-48.net

Aktuelle Nachrichten Bücher/Zeitschriften Essen/Trinken Gesundheit/Medizin Pressemitteilungen Rat und Hilfe Wissenschaft/Forschung

Die grüne LOW CARB Küche

Die Farbe GRÜN steht nicht umsonst für LEBEN und VITALITÄT, auch grüne Speisen regenerieren und halten uns gesund. Zum Beispiel kräftigt grünes Blattgemüse das Immunsystem. Bioaktive Substanzen zerstören Viren und Bakterien und hemmen entzündliche Prozesse.

 

Lange Zeit wurden bioaktive Substanzen unterschätzt, denn sie haben zahlreiche Vorteile für den Körper und sie beugen oxidativem Stress vor.

Die Bitterstoffe schmecken leicht salzig, haben aber Turbowirkung auf unsere Gesundheit. Sie hemmen Entzündungen, regen die Verdauung an, sind harntreibend (entwässern) und sie wirken wie ein Langzeit-Zellschutz.

Frisches Gemüse und Obst sind wichtig aufgrund ihres hohen Gehaltes an Vitamin C, welches die Aufnahme von Eisen begünstigt. Sie verfügen auch über eine große Menge sekundärer Pflanzenstoffe, die das Blut reinigen. Hinzu kommen zahlreiche Spurenelemente und Mineralien wie Kalium, Kalzium, Magnesium, Natrium, Phosphor, Mangan und Zink.

Grünes Blattgemüse enthält auch Vitamine der B-Gruppe und Carotinoide, die Vorstufe von Vitamin A. Es stärkt das Herz und schützt vor Arteriosklerose (Vitamin B, Folsäure). Die wirksamen Pflanzenschutzstoffe beugen außerdem Gefäßerkrankungen vor.

Es gibt Forschungen der Bostoner Rush University in Kalifornien von 2015: Diese stellten fest, dass grünes Blattgemüse das Nachlassen kognitiver Fähigkeiten im Alter erkennbar reduzieren können.

Die Forscher führen dies auf das enthaltene Vitamin K zurück. Ebenso sind auch Lutein und Betacarotin an diesen Vorgängen beteiligt.

Quelle:

http://www.billroth-apotheke.at/2014/11/gruenes-blattgemuese-jungbrunnen-fuers-gehirn/

 

Buchdaten:

Die grüne LOW CARB Küche – 54 kohlenhydratarme Rezepte

Autorin: Jutta Schütz

Verlag: Books on Demand

ISBN-13: 9783752831214 – EUR 3,99

Erscheinungsdatum: 13.07.2018

Sprache: Deutsch

Auch als E-Book erhältlich

 

Diese Presse darf ausschließlich zu informativen, persönlichen und NICHT-kommerziellen Zwecken verwendet werden. Sie dürfen diese Presse ansehen, drucken, kopieren und weitergeben unter folgenden Bedingungen: Die Presse darf nur verwendet werden für den persönlichen, nicht kommerziellen Gebrauch. Die Presse muss bei einer Kopie oder bei einem Teilausschnitt alle rechtlichen Informationen wie das Originaldokument sowie auch das Copyright-Recht „© 2018 Jutta Schütz“ enthalten. Das Werk, einschließlich seiner Teile, ist urheberrechtlich geschützt.

 

Firmeninformation:

Jutta Schütz schreibt Bücher, die anspornen, motivieren und spezielles Insiderwissen liefern. Sie hat bis heute über 90 Bücher geschrieben und an vielen anderen Büchern mitgewirkt. Zudem hilft sie als Mentorin und Coach vielen Neuautoren bei der Veröffentlichung ihrer Bücher. Als Journalistin schreibt Schütz für viele Verlage und Zeitungen. Ihre Themen sind: Gesundheit, Psychologie, Kunst, Literatur, Musik, Film, Bühne, Entertainment. Weitere Informationen zur Autorin und ihren Büchern findet man in den Verlagen, auf ihrer Webseite – sowie im Kultur-Netzwerk.

 

Pressekontakt:

Jutta Schütz

Achenkamp 0

D-33611 Bielefeld

info.schuetz09@googlemail.com

www.jutta-schuetz-autorin.de/

www.die-gruppe-48.net

Pressemitteilungen

Das Astaxanthin-Buch von Ivarssons ist wieder da!

Es ist wieder da! Das beliebte Astaxanthin-Buch von Ivarssons als ebook zum einfachen Download für Sie.

Das Astaxanthin-Buch von Ivarssons ist wieder da!

Astaxanthin-Buch gratis zum Download

Neu und in verbesserter Form ist unsere Seite mit unserem Astaxanthin-Buch – und unserem Spirulina-Buch – wieder online auf www.das-beste-buch.de. Nachdem wir 2007 den Naturstoff Astaxanthin nach Deutschland gebracht hatten sahen wir uns einem immensen Informationsdefizit in Sachen Astaxanthin gegenüber. Niemand kannte Astaxanthin und es gab auch keine deutschsprachige Literatur dazu. Daher brachten wir 2009 das erste Astaxanthin-Buch auf den Markt und ebneten damit dem Astaxanthin den Weg in Deutschland. Mit dem Astaxanthin-Buch haben Sie das Grundlagenwerk zu Astaxanthin mit Informationen über das natürliche Vorkommen, vielen Studien, die die gesundheitlichen Vorteile dieser Substanz aufzeigen und einer Menge an Erfahrungsberichten, die die vielfältigen Erfolge beschreiben. Die Erfahrungsberichte stellen zweifellos das Highlight des Buches dar. Mit einem der spektakulärsten startet das Buch: Einem Triathleten namens Max Burdick, der mit Hilfe von Astaxanthin seinen ersten Ironman-Triathlon schaffte. Und das im Alter von 75 Jahren!

Das Astaxanthin-Buch ist nach wie vor ein gefragtes und viel kopiertes Medium, um sich über Astaxanthin zu informieren. Im Mittelpunkt der ersten Kapitel stehen die zwei Haupteigenschaften des Astaxanthins: es gehört zu den stärksten Antioxidantien – etwas, was man heute mehr denn je für seine Gesundheit benötigt. Und es bietet eine sichere, natürliche Entzündungshemmung, was für jegliche Beschwerden an Knochen, Gelenken und Muskulatur eine tolle Unterstützung ist. Nicht nur für die verbreiteten Gelenkbeschwerden eine Wohltat – ohne Nebenwirkungen – sondern auch für die gestresste Muskulatur von Sportlern und für die heimtückischen stummen Entzündungen.

Die einzig sinnvollen Formen Astaxanthin heute zu sich zu nehmen sind über Wildlachs als Lebensmittel und mit Gelkapseln, die in Öl gelöstes natürliches Astaxanthin enthalten. Es werden neue Formen kommen; die momentan auch erhältlichen Pulverprodukte bieten keinen ausreichenden Oxidationsschutz. Im Shop von ESOVita erhalten Sie Astaxanthin-Produkte mit 4 mg und 12 mg pro Kapsel, sowie in veganer und der günstigeren Variante mit Gelatine-Kapseln.

Auf www.das-beste-buch.de finden Sie auch die Kurzform unseres Spirulina-Buches.
Nicht zufällig sind beide auf einer Seite zu finden. Beides sind Algenprodukte, kommen aus dem Süßwasser und sind starke Gesundheitsprodukte mit vielen Anhängern sowohl bei Verbrauchern als auch Therapeuten. Spirulina ist eine Nahrungs-Ergänzung im wahrsten Sinne des Wortes. Sie ist enorm reich an Protein, Mineralstoffen, Chlorophyll, Phycocyanin, Carotinoiden und anderen sekundären Pflanzenstoffen. Im kompakter Form gibt sie uns einen Reichtum an Nährstoffen, der für viele Ernährungsformen, egal ob vegan, vegetarisch, ketogen, low-carb, paleo, Vollwertkost, Ayurveda- oder Blutgruppenernährung eine wertvolle Ergänzung ist. Als Tablette ist sie leicht mitzuführen und zu jeder Tageszeit, überall wo Sie sich gerade aufhalten einzunehmen. Und nicht zu vergessen: Alles natürlich – es werden keine Nährstoffe weggenommen oder irgendwelche Zusätze hinzugefügt.

Seit über 20 Jahren versorgt Ronald Ivarsson und sein Team gesundheitsbewusste Verbraucher mit besonderen Produkten wie Astaxanthin, Hawaiian Spirulina, Chlorella und Krillöl. Allesamt sehr hilfreiche, wirksame und sichere Produkte für alle Altersgruppen, Ernährungsrichtungen, gesunde und weniger gesunde Menschen. Über die Internetshops www.esovita.de und www.happy-life-food.eu gibt es Informationen, Produkte und Kontaktmöglichkeiten.

Kontakt
ESOVita LIMITED
Ronald Ivarsson
Crown House, High Street 37
RH19 3AF East Grinstead, West Sussex
06203-65513
0044 1329 842478
info@esovita.de
https://esovita.de/

Pressemitteilungen

Aktuelle Wahrnehmung von Orangensaft in der Ernährungsberatung

Aktuelle Wahrnehmung von Orangensaft in der Ernährungsberatung

Bonn, 25. April 2017 – Laut einer aktuellen Umfrage im Auftrag der Informationsinitiative „Fruit Juice Matters“ ist Orangensaft für die Mehrheit der befragten Ernährungsexperten ein gesundes Lebensmittel. Gleichzeitig ist seine Verzehrsempfehlung den Ergebnissen zufolge jedoch eher gering. Zudem scheint es vielfach Unklarheiten hinsichtlich seiner Inhaltsstoffe zu geben – wichtige Faktoren für eine professionelle Ernährungsberatung.

Im Auftrag der Initiative „Fruit Juice Matters“ befragte das Marktforschungsinstitut forsa rund 300 Ernährungsexperten, die einen beruflichen Fokus auf die Ernährungsberatung gelegt haben, wie Oecotrophologen, Diätassistenten sowie DGE-zertifizierte Ernährungsberater. Neben der grundsätzlich positiven Bewertung von Orangensaft vertraten 57 Prozent der Befragten die Auffassung, dass Orangensaft bei maßvollem Konsum zu einer ausgewogenen Ernährung beitragen könne. Rund zwei Drittel waren überdies der Ansicht, dass Orangensaft in Maßen getrunken einen positiven Effekt auf die Gesundheit haben könne. Demgegenüber steht aber, dass ein Drittel der Ernährungsexperten in ihrer bisherigen Beratungspraxis gelegentlich, 46 Prozent sogar oft eine Reduzierung des Verzehrs empfohlen haben. Dieser scheinbare Widerspruch kann möglicherweise darin begründet sein, dass viele Verbraucher Orangensaft als Getränk und nicht als pflanzliches Lebensmittel, wie von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung eingestuft, ansehen. Die Folge könnte ein Konsum über das von der DGE empfohlene Maß von einem Glas pro Tag sein, sodass mögliche positive Wirkungsweisen, wie z. B. durch die Zufuhr von Vitamin C, ernährungsphysiologisch in den Hintergrund treten.

Mitunter Unklarheiten bei Orangensaft-Fakten
In der Umfrage zeigten sich Unklarheiten über die Zusammensetzung von Orangensaft: 27 Prozent der Befragten gingen davon aus, dass Orangensaft keine Flavonoide enthält. 34 Prozent bezweifelten sogar den Anteil von Carotinoiden. Auf der anderen Seite gingen 45 Prozent der Befragten fälschlicherweise davon aus, dass Orangensaft grundsätzlich Konservierungsstoffe enthalte sowie 33 Prozent, dass er Farbstoffe aufweise. Richtig ist, dass Fruchtsaft entsprechend der Fruchtsaft- und Erfrischungsgetränkeverordnung immer einen Fruchtgehalt von 100 Prozent hat. Dass dies auch bei Orangensaft zutrifft, wusste aber nur etwa jeder Zweite der Ernährungsexperten. Ein weiterer Bestandteil der Verordnung: Fruchtsaft darf über den natürlichen Fruchtzucker hinaus keinen zusätzlichen Zucker enthalten. Dieser Fakt war lediglich 43 Prozent bekannt. Diese Unklarheit hat dabei Auswirkungen für die Ernährungsberatung, denn durch unzutreffendes Wissen über die Zusammensetzung von Orangensaft kann es zu einer Fehleinstufung des Lebensmittels kommen. Dies hätte zur Folge, dass Orangensaft mitunter nicht als möglicher Beitrag für eine ausgewogene Ernährung berücksichtigt wird.

Orangensaft als „flüssiges Obst“
Neben den Fakten zu Orangensaft gaben die befragten Ernährungsexperten auch Auskunft über Orangensaft als Bestandteil ihrer Beratungspraxis. Für 37 Prozent der Befragten ist sein Verzehr zur Erreichung der zwei täglichen Obstportionen empfehlenswert bzw. wenn Patienten kein Obst zu sich nehmen können. Weitere Gründe für seinen Einsatz im Speiseplan sind Unterzuckerung und Mangelernährung sowie eine verbesserte Eisenaufnahme.

Orangensaft: Aufklärung gefragt
Die beschriebenen Ergebnisse weisen darauf hin, dass Orangensaft durch fehlerhaftes Wissen der von Ernährungsexperten häufig irrtümlich negativ bewertet wird. Dem könnte mittels aktueller und studienbasierter Informationen begegnet werden, um so eine korrekte Ernährungspraxis zu fördern.

Weitere wissenschaftliche Informationen zum Thema Orangensaft unter www.fruitjuicematters.de

HINWEIS: Die Informationen in diesem Material werden der Presse zur Verfügung gestellt, um sie für ein professionelles Publikum in einem nichtkommerziellen Kontext zu nutzen. Sie sind nicht für Verbraucher gedacht. Weder der Verband der deutschen Fruchtsaft-Industrie e.V. (VdF) noch der Europäische Fruchtsaftverband (AIJN) haften dafür, wenn diese Informationen für Werbe- oder kommerzielle Zwecke verwendet oder präsentiert werden.

Fruit Juice Matters ist eine europaweite Informationsinitiative, die auf Basis wissenschaftlicher Erkenntnisse über die ernährungsrelevanten Aspekte von Fruchtsaft informiert. Weitere Informationen unter: https://fruitjuicematters.de/de/ueber-fruit-juice-matters

Firmenkontakt
Verband der deutschen Fruchtsaft-Industrie e. V. (VdF)
Klaus Heitlinger
Mainzer Str. 253
53179 Bonn
0228 / 95 46 00
fruitjuicematters@wprc.de
http://www.fruitjuicematters.de

Pressekontakt
WPR COMMUNICATION GmbH & Co. KG
Christina Carty
Invalidenstraße 34
10115 Berlin
030/44 03 88 14
carty@wprc.de
http://www.fruitjuicematters.de

Pressemitteilungen

Essen für die Schönheit

Nährstoffe für eine schöne Haut

(ddp direct) Zur Schönheit trägt nicht nur die individuelle Ausstrahlung eines Menschen bei. Auch eine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung sowie ein gesunder Lebensstil sorgen für gesunde Haut, schöne Fingernägel und glänzende Haare sowie ein Gewicht zum Wohlfühlen.

* Lebensmittel mit Vitamin A sind gut für die Haut. Enthalten ist es zum Beispiel in Butter, Margarine, Eigelb und Milch. -Carotin, eine Vorstufe des Vitamin A, wirkt als Antioxidans, das heißt, es kann zellschädigende freie Radikale unwirksam machen.

* Auch können Carotinoide, zu dem auch das -Carotin gehört, zur Pigmentierung der Haut und einem gesundem Aussehen beitragen: Der Verzehr von Carotinoid-haltigem Gemüse wie Broccoli, roter Paprika, Rosenkohl und Spinat verleiht der Haut einen natürlichen, leicht gebräunten Teint.

* Für feste, gesunde Fingernägel und schöne Haare sorgen nicht nur eine gute Pflege, sondern auch die Vitamine B1 und B2. Schweinefleisch, Scholle, Thunfisch, Haferflocken und Hülsenfrüchte wie Bohnen und Linsen sowie Kartoffeln liefern Vitamin B1. Vitamin B2 ist hauptsächlich in Milch und Milchprodukten, Fleisch, Fisch, Eiern und Vollkornprodukten sowie Gemüse wie Mangold, Rosenkohl oder Rucola enthalten.

* Vitamine B1 und B2 sind empfindlich gegen Hitze und werden bei der Zubereitung leicht zerstört. Daher sollten die Lebensmittel nur so lange wie nötig erhitzt werden. Besonders schonend garen die Lebensmittel unter Wasserdampf oder wenn sie kurz gebraten werden. Wichtig ist es, öfters auch bei rohem Obst und Gemüse zuzugreifen.

* „Essen für die Schönheit“ im Nestlé Ernährungsstudio: http://nestle.de/start/wohlfuehlgewicht/BewusstGeniessen/EssenFuerDieSchoenheit.htm

Shortlink zu diesem Social Media Release:
http://shortpr.com/ws720g

Permanentlink zu diesem Social Media Release:
http://themenportal.de/wellness-ernaehrung/essen-fuer-die-schoenheit-95107

=== Essen für die Schönheit (Teaserbild) ===

Zur Schönheit trägt nicht nur die individuelle Ausstrahlung eines Menschen bei. Auch eine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung sowie ein gesunder Lebensstil sorgen für gesunde Haut, schöne Fingernägel und glänzende Haare sowie ein Gewicht zum Wohlfühlen.

Der Abdruck des Fotos ist honorarfrei in Verbindung mit dem Pressetext „Essen für die Schönheit“ des Nestlé Ernährungsstudios aus dem Themendienst 1-2011.

Shortlink:
http://shortpr.com/3njrm7

Permanentlink:
http://themenportal.de/bilder/essen-fuer-die-schoenheit

=== Essen für die Schönheit (Bild) ===

Zur Schönheit trägt nicht nur die individuelle Ausstrahlung eines Menschen bei. Auch eine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung sowie ein gesunder Lebensstil sorgen für gesunde Haut, schöne Fingernägel und glänzende Haare sowie ein Gewicht zum Wohlfühlen.

Der Abdruck des Fotos ist honorarfrei in Verbindung mit dem Pressetext „Essen für die Schönheit“ des Nestlé Ernährungsstudios aus dem Themendienst 1-2011.

Shortlink:
http://shortpr.com/3njrm7

Permanentlink:
http://themenportal.de/bilder/essen-fuer-die-schoenheit

=== Dr. oec. troph. Elke Arms, Ernährungswissenschaftlerin im Nestlé Ernährungsstudio (Bild) ===

Dr. oec. troph. Elke Arms: verantwortlich für die Ernährungsberatung im Nestlé Ernährungsstudio (http://nestle.de)

Shortlink:
http://shortpr.com/u9fu8r

Permanentlink:
http://themenportal.de/bilder/dr-oec-troph-elke-arms-ernaehrungswissenschaftlerin-im-nestl-ernaehrungsstudio

=== Screenshot Nestlé Ernährungsstudio (Bild) ===

Nestlé Ernährungsstudio: Mit 750.000 Besuchern pro Monat zählt der interaktive Ratgeber zu den führenden Adressen für Ernährungsfragen im Internet (http://nestle.de).

Shortlink:
http://shortpr.com/r63ngj

Permanentlink:
http://themenportal.de/bilder/screenshot-nestl-ernaehrungsstudio

=== Logo Nestlé Ernährungsstudio (Bild) ===

Nestlé Ernährungsstudio: Mit 750.000 Besuchern pro Monat zählt der interaktive Ratgeber zu den führenden Adressen für Ernährungsfragen im Internet (http://nestle.de).

Shortlink:
http://shortpr.com/uuhp2l

Permanentlink:
http://themenportal.de/bilder/logo-nestl-ernaehrungsstudio

=== Basispressemappe zum Nestlé Ernährungsstudio (Dokument) ===

Das Nestlé Ernährungsstudio (http://nestle.de) ist mit umfangreichen und verständlichen Informationen und vielen Tools zur Ernährung eine der führenden Anlaufstellen im Internet: Bis zu 750.000 Besucher pro Monat nutzen den interaktiven Ratgeber im Web zur persönlichen Ernährungsberatung und als Informationsquelle unter anderem für Tipps zur körperlichen Fitness.

Inhalt der Basispressemappe:
– Basis-Presseinformation: Das Nestlé Ernährungsstudio
– Daten, Fakten & Links
– Erfahrungsberichte der User
– Portrait Dr. oec. troph. Elke Arms:
– Presseinformation zum Fachkreisebereich:
– Service-Scheck

Die gesamte Basispressemappe können Sie als PDF mit einem Klick in der rechten Spalte auf „Herunterladen“ downloaden.

Bildmaterial finden Sie in der Rubrik „Bilder“:
http://themenportal.de/pressemappe/nestle-ernaehrungsstudio/bilder

————————————-

Hier gelangen Sie zurück zur Startseite der Pressemappe des Nestlé Ernährungsstudios:
http://themenportal.de/pressemappe/nestle-ernaehrungsstudio

Shortlink:
http://shortpr.com/yhqx34

Permanentlink:
http://themenportal.de/dokumente/basispressemappe-zum-nestl-ernaehrungsstudio

Das Nestlé Ernährungsstudio ist mit umfangreichen und verständlichen Informationen und vielen Tools zur Ernährung eine der führenden Anlaufstellen im Internet: Bis zu 750.000 Besucher pro Monat nutzen den interaktiven Ratgeber im Web zur persönlichen Ernährungsberatung und als Informationsquelle unter anderem für Tipps zur körperlichen Fitness.

Jutta Bednarz

Nestlé Deutschland AG
Lyoner Straße 23
60523
Frankfurt/Main

EMail: Jutta.Bednarz@de.nestle.com
Website: http://nestle.de
Telefon: 069/6671-3740
=== Nestlé Ernährungsstudio ===

Das Nestlé Ernährungsstudio ist mit umfangreichen und verständlichen Informationen und vielen Tools zur Ernährung eine der führenden Anlaufstellen im Internet: Bis zu 750.000 Besucher pro Monat nutzen den interaktiven Ratgeber im Web zur persönlichen Ernährungsberatung und als Informationsquelle unter anderem für Tipps zur körperlichen Fitness.
Nestlé Deutschland AG
Jutta Bednarz
Lyoner Straße 23
60523
Frankfurt/Main
Jutta.Bednarz@de.nestle.com
069/6671-3740
http://nestle.de