Tag Archives: Casio

Pressemitteilungen

Wie Mobilcomputer unser Bargeld sicher machen

Wie Mobilcomputer unser Bargeld sicher machen

Mobile Lösung für Track & Trace in der Bargeldlogistik (Bildquelle: Casio Europe GmbH)

Mobile Datenerfassung: Innovative Technik von Casio und ALVARA macht Geldtransporte sicher und transparent. Das hilft, sie vor Diebstählen zu schützen.

Norderstedt, den 08. September 2017 – Ob es in ferner Zukunft noch Bargeld geben wird ist ungewiss. Nach wie vor bestätigen Studien allerdings, dass es das am häufigsten genutzte Zahlungsmittel ist. Unternehmen wie ALVARA und Casio sorgen dafür, dass die Bargeldprozesse durch Digitalisierung fit für die Zukunft gemacht werden. Das kann dabei helfen, dass Münzen und Scheine sicher transportiert werden und möglichst jederzeit und an jedem Ort verfügbar sind.

Die Liste der Möglichkeiten zum bargeldlosen Bezahlen wächst kontinuierlich. Vom Einzelhändler bis zu Banken haben viele Seiten gute Argumente, den Bargeldverkehr in Zukunft weitestgehend einzustellen. Noch sind aber größere Mengen an Münzen und Scheinen im Umlauf, die Euro-Bargeldmenge wächst und – anders als etwa in Schweden – ist Bargeld der Deutschen liebstes Zahlungsmittel.

Was kaum jemand weiß: Eine ganze Branche beschäftigt sich fast ausschließlich damit, diese Bargeldströme am Laufen zu halten und vor Kriminellen zu schützen. Beim Werte- und Bargeldtransport geht es in erster Linie um „Track & Trace“, also die IT-gestützte Dokumentation der Haftungsübergänge in Echtzeit. Was heute im privaten Sektor als Sendungsverfolgung bekannt ist, entwickelte ALVARA vor rund 20 Jahren mit dem Hardwarehersteller Casio. Die Echtzeit-Transparenz des gesamten Prozesses wird durch die ständige Verbindung des Tour-Handhelds, auf dem die ALVARA Logistic App arbeitet, mit ALVARA Interactive Cash Control (ICC), der Plattform für die Bargeldsteuerung, gewährleistet. Der Zugriff auf eine ausfallsichere Cloud, in der alle Daten zentral gespeichert sind, erfolgt über verschlüsselte Verbindungen und vereinfacht das interne oder externe Reporting.

Möglich machten das schon damals kleine tragbare Handheld-Terminals. Heute sind diese Mobilcomputer stark weiterentwickelt und hoch technologisiert. „Unser neuestes Modell IT-G400 ist extrem robust,“ sagt Thomas Uppenkamp, Leiter des Bereichs Mobile Industrial Solutions bei der Casio Europe GmbH, „es widersteht Wasser und Staub, verträgt Temperaturschwankungen und übersteht sogar Stürze aus auf Beton.“ Die passende Software zu den Handhelds liefert bereits seit 20 Jahren die ALVARA Cash Management Group. Das Unternehmen bietet IT-Lösungen zum Managen der Bargeldkreisläufe von Banken, dem Handel und den Wertdienstleistern an.

Das Bargeld wird von den Mitarbeitern einer Werttransportfirma vom Supermarkt, der Bank oder anderen Unternehmen abgeholt und in sicheren Behältern verplombt. Die Safebags werden gescannt und die Daten in die ALVARA Software übertragen. So können die Kunden die Haftungsübergänge lückenlos und in Echtzeit am Monitor verfolgen.

Die Digitalisierung der Bargeldprozesse sorgt dafür, dass der Bargeldkreislauf sicher, effizient transparent am Laufen gehalten wird. Damit bleibt das liebste Zahlungsmittel der Deutschen weiterhin günstig und jederzeit verfügbar.

Das innovative Casio IT-G400 Full-Touch-Handheld wird zusammen mit der ALVARA Software-Applikationen Logistic App bei den 7. ALVARA INNOVATIONSTAGEN am 18. und 19. September 2017 in Leipzig vorgestellt. Mit fachkompetenten Referenten, offenen Diskussionsrunden und einer Hightech-Begleitausstellung sind die ALVARA INNOVATIONSTAGE die Branchenveranstaltung im Bargeldmanagement.

Über Casio:
Casio ist ein japanisches Elektronikunternehmen. Die globale Casio -Produktpalette umfasst Uhren, elektronische Wörterbücher, Taschenrechner, Musikinstrumente, Projektoren, Kassensysteme, Mobilcomputer sowie elektronische Komponenten wie LC-Displays. Casio steht im Bereich der mobilen Datenerfassung für höchste Hardwarequalität, außergewöhnliche Robustheit sowie zuverlässige Projektabwicklung und schnellen Support. Der Geschäftsbereich „Mobile Industrial Solutions“ empfiehlt sich als starker Partner für Softwarehäuser und Systemintegratoren.

Über ALVARA:
Als mittelständischer Informationslogistiker hat ALVARA das Management des Bargelds neu definiert. Das umfassende Branchen-Know-how ermöglicht, die Interessen der Bargeldakteure im Finanzbereich und Handel sowie der Wertdienstleister zu verstehen und zu vernetzen. Unter dem Motto „Ihr Bargeld sicher im Blick“ werden bedarfsgerechte IT-Gesamtlösungen für den Bargeldkreislauf geboten. Dabei wird ein weitgehend standardisierter Ansatz verfolgt, der auch mit der Umsetzung von branchen- und kundenspezifischen Anforderungen verbunden ist. Durch den Einsatz modernster Technologien und die enge partnerschaftliche Zusammenarbeit mit den Kunden werden Marktanforderungen und Trends weitsichtig in die Entwicklung aufgenommen. So wurde z. B. der ALVARA MünzMarktplatz zum Handel von Münzgeld im Internet entwickelt. ALVARA arbeitet mit seinen Kunden proaktiv und strategisch. Der Projektmanagement- und Softwareentwicklungsprozess gewährleistet eine hohe Qualität der Lösungen, die über zertifizierte Rechenzentren verfügbar sind.

Casio ist ein japanisches Elektronikunternehmen. Die globale Casio -Produktpalette umfasst Uhren, elektronische Wörterbücher, Taschenrechner, Musikinstrumente, Projektoren, Kassensysteme, Mobilcomputer sowie elektronische Komponenten wie LC-Displays.

Firmenkontakt
Casio Europe GmbH
Thomas Uppenkamp
Casio-Platz 1
22848 Norderstedt
040 52 86 54 07
info@casio.de
http://www.mobile-barcode-scanner.com/de/produkte/it-g400/

Pressekontakt
JS Medienberatung
Jörg Schumacher
Gertigstraße 20
22303 Hamburg
040 64 68 53 50
js@js-medienberatung.de
http://www.js-mediacoaching.de/

Pressemitteilungen

Schmuck & Uhren Neuheiten 2017

Schmuck & Uhren  Neuheiten 2017

(Mynewsdesk) Aktuelle Videos zur Inhorgenta 2017 in München Aktuelle Filmbeiträge und Videos finden Sie in unserem Messe-TV ab 19.02.2017 – 12Uhr:
Messeblick.TV – Videos Messe-TV zur Inhorgenta 2017

Videos: Neuheiten Schmuck Wir zeigen Ihnen neue Schmuck-Kreationen aus Gold, Silber und weiteren Edelmetallen aber auch anderen hochwertigen Materialien. Ausgestellt werden natürlich auch Edelsteine, Diamanten, Brillanten und Perlen. Das alles in unterschiedlichsten Kombinationen. Je nach Hersteller im schlichten oder prunkvollen Design. Vom Modeschmuck, über Designerschmuck bis hin zum Luxussegment.

Videos und Filmbeiträge zu Schmuck finden Sie auf Messeblick.TV unter anderem zu:
• Bernd Wolf – Kollektion Sonne, Kollektion Flowertimes
• IsabelleFa – Maîtres Chaînistes
• Leonardo – neue Schmuck Kollektion
• Diamonfire – Zirkonia Schmuckstücke
• Ego Royal – Lifestyle-Schmuck

Bild: Bernd Wolf – Collier Sonne • Inhorgenta 2017 © Messeblick.TV

Bildgalerie Schmuck-Neuheiten: Bilder Schmuck – Inhorgenta 2017

Videos: Neuheiten Uhren Klassisch oder smart mit digitalen Funktionen? Aus Edelmetall oder aktuell sehr im Trend aus Holz gefertigt? Für Liebhaber von Uhren wäre die Inhorgenta sicher ein wahres Paradies, ist jedoch nur für Fachbesucher zugänglich. Mit unserem Messe-TV erhalten Sie jedoch Einblicke direkt von der Messe.

Videos und Filmbeiträge zu Uhren finden Sie auf Messeblick.TV unter anderem zu:
• CASIO – Uhren
• Junghans – Uhren
• Bruno Söhnle – Uhren
• Holzkern – Uhren aus Holz
• Komono – Uhren aus Schiefer

Bild: Messestand von Junghans in Halle A1 • Inhorgenta 2017 © Messeblick.TV

Bildgalerie Uhren-Neuheiten: Bilder Uhren – Inhorgenta 2017

Jewelry Fashion Show – Inhorgenta Es beginnt glanzvoll. Am Abend des 19.02.2017 lädt die Inhorgenta am Abend zur Jewelry Fashion Show. Die Eröffnungsfeier wird von Susann Atwell moderiert. Models zeigen auf dem Catwalk in Couture von ESCADA ausgewählte Schmuckstücke und Juwelen. Armbänder, Halsketten, Ringe – Schmuckkreationen die in vollem Glanz erstrahlen.

Messeblick.TV und Messemagazin doopin berichten Zur Schmuckmesse Inhorgenta berichten wir sowohl mit unserem Messe-TV, als auch mit unserem Messe-Fachmagazin. Ab dem 19.02.2017 werden laufend neue Artikel, Bilder und Videos eingestellt.

Bildmaterial stellen wir für redaktionelle Zwecke auf Anfrage gerne gegen Gebühr zur Verfügung.

Daten und Fakten zur Inhorgenta 2017 Unter dem Motto „individuell, inspirierend und innovativ“ präsentiert sich die Inhorgenta Munich von 17.02. – 21.02.2017 auf der Messe München. Rund 26.000 Fachbesucher aus 75 Ländern machen sich auf den Weg (Quelle: Webseite Inhorgenta), um auf der Messe die Welt des Schmuckes zu entdecken. Dabei treffen diese auf 940 Ausstellerfirmen, die neue Kollektionen im Bereich Juwelierwaren, Schmuck und Uhren in 6 Hallen der Messe München präsentieren.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Dein Service GmbH

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/dimzmz

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wirtschaft/schmuck-uhren-neuheiten-2017-36631

Deutsche Messefilm & Medien GmbH | http://www.messeblick.tv

Die
Deutsche Messefilm & Medien GmbH leistet bundesweite
TV-Berichterstattung von Messen und Kongressveranstaltungen. Als
Anbieter des Business-TV Channels Messeblick.TV erstellt das
Unternehmen redaktionelle Beiträge. Interviews mit
Ausstellerfirmen, Messe-Veranstaltern und Branchenexperten sowie
die Vorstellung von Produkt-Klassikern, Innovationen und
Neuheiten der jeweiligen Branche. Filmbeiträge werden den Zuschauern per
Video-on-Demand im digitalen Format zur Verfügung gestellt.

Firmenkontakt
Dein Service GmbH
Andreas Bergmeier
Münchener Straße 6
85368 Moosburg a. d. Isar
08761 – 720 66 80
a.bergmeier@dein-service.com
http://www.themenportal.de/wirtschaft/schmuck-uhren-neuheiten-2017-36631

Pressekontakt
Dein Service GmbH
Andreas Bergmeier
Münchener Straße 6
85368 Moosburg a. d. Isar
08761 – 720 66 80
a.bergmeier@dein-service.com
http://shortpr.com/dimzmz

Pressemitteilungen

Schülerwettbewerb CASIO Vektoria Award zum Thema Bionik

CASIO prämiert die besten Bilder mit 3.000 Euro

Schülerwettbewerb CASIO Vektoria Award zum Thema Bionik

Der 12. CASIO Vektoria Award steht im Zeichen der Bionik

Norderstedt, 1. Dezember 2016 – „Bionik – Natur inspiriert die Wissenschaft“ ist das Thema des bundesweiten Schülerkreativpreises CASIO Vektoria Award. Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 5 bis 13 sind dazu aufgerufen, ein Beispiel ihrer Wahl aus der Bionik in einem Bild darzustellen. Die Schirmherrschaft des Vektoria Awards hat das Deutsche Technikmuseum Berlin. Eine fachkundige Experten-Jury wählt die Gewinner der Hauptpreise von insgesamt 3.000 Euro aus. Den Publikumspreis, eine Virtual-Reality-Brille von Zeiss, erhält der Beitrag, für den die meisten Besucher der Wettbewerbsseite per Online-Voting stimmen. Einsendeschluss ist der 3. März 2017. Weitere Informationen zum Wettbewerb sind unter www.casio-vektoria-award.de zu finden.

Natur inspiriert die Wissenschaft
Ob Flugzeugtragflächen in Form von Adlerschwingen, saubere Fensterscheiben dank Lotuseffekt oder Unterwassermodems, die wie Delfine kommunizieren – faszinierende Vorbilder aus der Natur inspirieren zu revolutionären technischen Lösungen. Genau damit befasst sich die Bionik, eine noch junge Wissenschaft – und genau dieses Thema steht jetzt im Zentrum des 12. CASIO Vektoria Awards. Allein, als Team oder im Klassenverband sind Schülerinnen und Schüler aufgefordert, ein Beispiel ihrer Wahl in einem Bild (Digitalbild, Foto oder Zeichnung) darzustellen und mathematisch zu dokumentieren.

Jury aus den Bereichen Bionik, Mathematik und Fotografie
Fachkundig bewertet werden die eingereichten Beiträge von einer ausgewählten Jury:
Prof. Dr. Thomas Speck (Professor für Botanik: Funktionelle Morphologie und Bionik an der Universität Freiburg), die Mathe-YouTuberin und Schriftstellerin Angela Maria Ruoff alias „Mathematiqua“ sowie der Meeresbiologe und Naturfotograf Tom Vierus wählen die Gewinner der Hauptpreise im Gesamtwert von 3.000 Euro aus.

Kooperationspartner des Vektoria Awards
Der Vektoria Award wird in diesem Jahr unterstützt vom Bionik-Kompetenznetz BIOKON, dem Paralympics-Ausstatter Ottobock, dem Jugendmagazin SPIESSER.de, dem Ernst Klett Verlag, dem nationalen Pakt für Frauen in IT-Berufen „Komm, mach MINT.“ und dem Mathematik-Forschungszentrum Matheon.

Alle Informationen zum Wettbewerb: www.casio-vektoria-award.de

Der Vektoria Award ist der Kreativwettbewerb von CASIO für Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen fünf bis 13 rund um das Fach Mathematik. In jedem Jahr bekommen sie die Aufgabe, Mathematik im Kontext eines Themas kreativ darzustellen, zum Beispiel mit Navigation, Astronomie, Kryptologie, Sport oder Musik. Bei jedem Vektoria Award ist eine andere kreative Umsetzung gefordert: Videos, Comics, Präsentationen oder Plakate waren in der Vergangenheit gefragt. Eine Jury wählt unter den Beiträgen die drei Preisträger und Gewinner der „Vektoria“ in Gold, Silber und Bronze aus. Insgesamt ist der Vektoria Award mit 3.000 Euro Preisgeld dotiert. Daneben wird in einem öffentlichen Voting der Publikumspreis vergeben. Schirmherr des Vektoria Awards ist das Deutsche Technikmuseum Berlin. Der Wettbewerb wird in jedem Jahr von namhaften Kooperationspartnern unterstützt. www.casio-vektoria-award.de

Kontakt
index Agentur GmbH
Ann-Kathrin Fleckner
Zinnowitzer Str. 1
11015 Berlin
+49 30 39088402
vektoria-award@index.de
http://www.casio-vektoria-award.de

Pressemitteilungen

Casio Handheld IT-G500 von GK Software und SAP zertifiziert

GK Software AG und SAP SE bestätigen Kompatibilität des Casio Mobilcomputers IT-G500 mit der Anwendung „SAP Offline Mobile Store by GK“

Casio Handheld IT-G500 von GK Software und SAP zertifiziert

Mobiles Datenerfassungsgerät CASIO IT-G500

Casio Europe GmbH erhält für das mobile Datenerfassungsgerät IT-G500 nach ausführlichen Tests die Zertifizierung von GK Software und SAP. Rund 20 Prozent der 50 weltweit größten Einzelhändler zählt die 1990 gegründete GK Software AG zu ihren Kunden. Der internationale Kundenstamm umfasst darüber hinaus zahlreiche weitere führende internationale Handelsunternehmen, wie z.B. Coop Schweiz, Galeria Kaufhof, Hornbach, Jysk Nordic, Lidl, Netto Marken-Discount, Migros, Parfümerie Douglas, Tchibo und X5 Retail. Die Lösung „SAP Offline Mobile Store by GK“ wird von GK Software entwickelt und von SAP weltweit vertrieben.

Durch die Zertifizierung hat der SAP-Anwender die Sicherheit, dass seine Software offiziell vom Marktführer im Bereich Retail-Software geprüft wurde. Die Auszeichnung spiegelt die hohe Qualität und die internationalen Einsatzmöglichkeiten der Lösung wider.

Aufgrund seiner Benutzerfreundlichkeit und Robustheit findet das Casio IT-G500 zunehmend Verbreitung in großen deutschen Einzelhandelsunternehmen. Das MDE-Gerät passt sich optimal bestehenden IT-Infrastrukturen an. Dies bedeutet eine hohe Planungssicherheit hinsichtlich der Investitionen in Hard- und Software.

„Casio ist stolz, dass das IT-G500 die strengen Richtlinien von GK Software und SAP souverän erfüllen konnte“, erklärt Thomas Uppenkamp, Leiter des Bereichs Mobile Industrial Solutions bei der Casio Europe GmbH. Der Test habe bestätigt, dass das Casio IT-G500 nahtlos in die SAP-Infrastruktur integriert werden kann. „Daten werden ohne jegliche Kompatibilitäts- oder Formatierungsprobleme erfasst und verarbeitet. Durch die geringere Anzahl der im Retail-Markt verbleibenden Anbieter für mobile Datenerfassungsgeräte erwartet Uppenkamp einen starken Zuwachs in diesem Bereich.

Bei Interesse besuchen Sie uns gerne auf unseren Retail-Messen:
08.-09.11.2016 EHI Technologie Tage in Bonn, Stand-Nr.: 11
05.-09.03.2017 EuroShop Messe in Düsseldorf, Stand-Nr.: 6B58

Links: http://www.mobile-barcode-scanner.com/de/aktuelles/

Casio IT-G500 Produktseite
http://www.mobile-barcode-scanner.com/de/produkte/it-g500/

GK Software Partnerseite:
https://www.gk-software.com/de/unternehmen/partner

Weitere Informationen zum CASIO IT-G500 erhalten Interessenten von
CASIO Europe GmbH
D-22848 Norderstedt – Casio-Platz 1
Telefon: +49 40 52865.407 – Fax: +49 40 52865.424
eMail solutions@casio.dewww.casio-solutions.de

Casio:
Casio ist ein japanisches Elektronikunternehmen. Die globale Casio -Produktpalette umfasst Uhren, elektronische Wörterbücher, Taschenrechner, Musikinstrumente, Projektoren, Kassensysteme, Mobilcomputer sowie elektronische Komponenten wie LC-Displays.
Casio steht im Bereich der mobilen Datenerfassung für höchste Hardwarequalität, außergewöhnliche Robustheit sowie zuverlässige Projektabwicklung und schnellen Support. Der Geschäftsbereich „Mobile Industrial Solutions“ empfiehlt sich als starker Partner für Softwarehäuser und Systemintegratoren.

GK Software:
Die GK Software AG ist eine börsennotierte Technologie-Firma mit Hauptsitz in Schöneck/Vogtland. Das Unternehmen bietet Software-Lösungen und Services für den Betrieb der Filialen großer Einzelhandelsunternehmen an.

Mit mehr als 219.000 Installationen in über 40 Ländern ist die GK Software AG einer der wichtigsten Player im internationalen Markt für Store-Solutions. Ihr Erfolg beruht auf der Qualität ihres Lösungsportfolios sowie auf einer schlagkräftigen Unternehmensorganisation, mit der die GK Software AG auch internationale Großprojekte erfolgreich umsetzt.

CASIO ist ein japanisches Elektronikunternehmen, aufgelistet im Nikkei 225. Heute umfasst die globale Casio-Produktpalette Uhren, elektronische Wörterbücher, Taschenrechner, Musikinstrumente, Projektoren, Kassensysteme, Handy-Terminals sowie elektronische Komponenten wie LC-Displays. CASIO steht im Bereich der mobilen Datenerfassung für höchste Hardwarequalität, außergewöhnliche Robustheit sowie zuverlässige Projektabwicklung und schnellen Support. Der Geschäftsbereich „Mobile Industrial Solutions“ empfiehlt sich als starker Partner für Softwarehäuser und Systemintegratoren

Firmenkontakt
Casio Europe GmbH
Thomas Uppenkamp
Casio-Platz 1
22848 Norderstedt
040 52 86 54 07
uppenkamp@casio.de
http://www.casio-europe.com/de/

Pressekontakt
JS Medienberatung
Jörg Schumacher
Gertigstraße 20
22303 Hamburg
040 64 68 53 50
js@js-medienberatung.de
http://www.js-mediacoaching.de/

Pressemitteilungen

Jetzt abstimmen: Onlinevoting für den Vektoria Award gestartet

Schülerkreativwettbewerb Vektoria Award zum Thema Mathematik und Umwelt: Die zehn besten Beiträge sind online

Jetzt abstimmen: Onlinevoting für den Vektoria Award gestartet

Bis zum 14. April 2016 können Besucher der Vektoria-Award-Website abstimmen.

Beim bundesweiten Schülerwettbewerb “ Vektoria Award “ von CASIO zum Thema „Die Umwelt – eine Welt voller Mathematik“ beginnt ab sofort das Onlinevoting. Bis zum 14. April 2016 können die Fans und Besucher der Website www.casio-vektoria-award.de aus einer Vorauswahl der zehn besten Beiträge ihren Publikumsliebling wählen.

Was haben Logarithmen mit Erdbeben zu tun? Wie viel Energie kann man durch den Flugmodus beim Smartphone einsparen? Und wie viel Verpackung benötigt man für ein Eistee-Trinkpäckchen? Beim bundesweiten Kreativwettbewerb Vektoria Award von CASIO waren Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen fünf bis 13 aufgefordert zu zeigen, wie und wo Mathematik die Umwelt für sie verständlicher macht. Eine Vielzahl kreativer Umsetzungen ist bei CASIO eingegangen – vom wertvollen Alltagstipp bis zur umfassenden Ausarbeitung.

Die zehn besten Wettbewerbsbeiträge sind jetzt online. Aus ihnen können Website-Besucher und Fans des Vektoria Awards ihren Publikumsliebling wählen. Dem Gewinner des Publikumspreises winkt eine hochwertige Outdoor-Uhr mit integriertem Kompass.

Eine Jury aus den Bereichen Mathematik, Umwelt und Präsentation kürt die drei Gewinner der mit insgesamt 3.000 Euro dotierten „Vektorias“. Die Juroren sind Hans-Georg Weigand, Mathematikdidaktik-Professor an der Universität Würzburg; Gerriet Danz, Kommunikationstrainer und Präsentationsprofi, sowie die Umweltwissenschaftlerin und Coachin Susanne Rodemann-Kalkan.

Schirmherr des Vektoria Awards ist das Deutsche Technikmuseum Berlin. Der Schülerwettbewerb wird in diesem Jahr unterstützt von der Deutschen Umwelthilfe, dem Jugendmagazin SPIESSER.de, dem Ernst Klett Verlag, dem nationalen Pakt für Frauen in MINT-Berufen „Komm, mach MINT.“, dem Mathematik-Forschungszentrum Matheon sowie dem gemeinnützigen SchulePLUS Forum.

Der Vektoria Award ist der Kreativwettbewerb von CASIO für Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen fünf bis 13 rund um das Fach Mathematik. In jedem Jahr bekommen sie die Aufgabe, Mathematik im Kontext eines Themas kreativ darzustellen, zum Beispiel mit Navigation, Astronomie, Kryptologie, Sport oder Musik. Bei jedem Vektoria Award ist eine andere kreative Umsetzung gefordert: Videos, Mangas, Präsentationen oder Plakate waren in der Vergangenheit gefragt. Eine Jury wählt unter den Beiträgen die drei Preisträger und Gewinner der „Vektoria“ in Gold, Silber und Bronze aus. Insgesamt ist der Vektoria Award mit 3.000 Euro Preisgeld dotiert. Daneben wird in einem öffentlichen Voting der Publikumspreis vergeben. Schirmherr des Vektoria Awards ist das Deutsche Technikmuseum Berlin. Der Wettbewerb wird in jedem Jahr von namhaften Kooperationspartnern unterstützt. www.casio-vektoria-award.de

Firmenkontakt
Casio Europe GmbH
Sandra Tauer
Casio-Platz 1
22848 Norderstedt
+49 40 52865471
tauer@casio.de
www.casio-vektoria-award.de

Pressekontakt
index Agentur
Anselm Brinker
Zinnowitzer Str. 1
10115 Berlin
030 39088300
vektoria@index.de
www.casio-vektoria-award.de

Pressemitteilungen

CASIO bringt mit neuem Ultra Kurzdistanz-Projektor eine Lösung mit Weitblick in den Unterricht

Hohe Lichtleistung, lange Lebensdauer und ein Höchstmaß an technischer Flexibilität: Der XJ-UT310WN von CASIO macht Unterricht künftig zum multimedialen Erlebnis.

CASIO bringt mit neuem Ultra Kurzdistanz-Projektor eine Lösung mit Weitblick in den Unterricht

(Mynewsdesk) Norderstedt, im Juni 2014 — CASIO bringt im Juli einen neuen Ultra Kurzdistanz-Projektor auf den Markt: Das neue Modell XJ-UT310WN, mit dem aus einer Entfernung von 27 cm eine Projektion mit einer Bilddiagonalen von rund 2 m (80 Zoll) möglich ist, bietet optimale Voraussetzungen für den besonders effizienten und langfristigen Einsatz in der Schule. Auch hinsichtlich Umweltverträglichkeit, Kosteneffizienz und Wartungsaufwand setzt das Modell Maßstäbe: Der Projektor ist mit der revolutionären quecksilberfreien Laser- und LED-Hybrid-Lichtquelle von CASIO ausgestattet, die eine hohe Lichtleistung von bis zu 3.100 ANSI-Lumen mit einer langen Laufzeit von bis zu 20.000 Stunden ohne Lampenwechsel vereint. 20.000 Stunden bedeutet im Schulbetrieb eine Einsatzdauer von 15 Jahren, in denen der Projektor an 220 Tagen im Jahr je sechs Stunden eingesetzt wird. In puncto Kosten- und Energieeffizienz können im Vergleich zu herkömmlichen Projektoren mit Quecksilberdampflampen die Stromkosten um bis zu 40 % gesenkt werden.

Speziell für den Ultra Kurzdistanz-Projektor XJ-UT310WN wurde eine App (1) entwickelt, die den Unterricht von morgen prägen könnte. Mit der hoch innovativen App werden moderne Medien wie Tablets oder Smartphones einfach in den Unterricht eingebunden und somit völlig neue Möglichkeiten für die Unterrichtsgestaltung eröffnet. Das Ergebnis: Lehrern und Schülern bieten sich viele Möglichkeiten für eine interaktive Gestaltung des Unterrichts. Einmal auf dem Tablet oder Smartphone installiert, lässt sich der Projektor mit der App direkt ansteuern. Ob vom Lehrerpult oder einem anderen Platz im Klassenraum — die Präsentation wird wireless großflächig über den Projektor abgebildet. Der Vortragende kann sich hierbei frei im Raum bewegen und mit den Schülern interagieren — der klassische Frontalunterricht gehört damit der Vergangenheit an. Im oftmals hektischen Schulalltag liegt die Fernbedienung für den Projektor oft nicht griffbereit. Kein Problem mit der App von CASIO, in die eine Fernbedienung als Funktion integriert ist. Schließlich können im Unterricht erarbeitete Inhalte dank der App live in die Präsentation eingefügt und unmittelbar veranschaulicht werden. Alle Bearbeitungen können jederzeit abgespeichert und später weiter genutzt werden. Dies gilt gleichfalls für mit dem Tablet oder Smartphone aufgenommene Bilder, die in Echtzeit in die Präsentation eingebunden werden. Die Live-Integration von Web-Inhalten in eine Präsentation ist über Tablet und Smartphone ebenfalls möglich, sofern Internetzugang vorhanden ist.

Mit dem neuen Ultra Kurzdistanz-Projektor bringt CASIO zudem mehr Flexibilität in den Arbeitsalltag von Lehrern. So kann der XJ-UT310WN von CASIO in das Netzwerk der Schule eingebunden werden. Auf diese Weise lassen sich Präsentationen direkt auf den Projektor eines ausgewählten Klassenzimmers speichern — externe Speichermedien wie USB-Sticks sind nicht mehr nötig.

Darüber hinaus sprechen weitere Gründe für eine Installation des Ultra Kurzdistanz-Projektors XJ-UT310WN in Schulen: Das Modell lässt sich optimal zusammen mit einem interaktiven Whiteboard installieren und bietet in dieser Kombination vor allem dank der quecksilberfreien Laser- und LED-Hybrid-Lichtquelle ein ebenso zukunftsweisendes wie langlebiges Werkzeug für einen modernen Schulunterricht. Der Projektor überzeugt zusätzlich durch eine hohe Kompatibilität mit bereits vorhandenen Whiteboards, da Präsentationen sowohl im WXGA-Format (16:10) als auch im XGA-Format (4:3) gezeigt werden können.

Weitere Informationen sowie hochaufgelöstes Bildmaterial zu allen Modellreihen von CASIO finden Interessierte im Online-Pressebereich unter
http://www.casio-projectors.eu/de/press

(1) Nur USB-Modelle. Voraussichtlich ab September 2014 erhältlich in Google Play (Android) und im App Store (iOS).

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/233eid

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/elektronik-hardware/casio-bringt-mit-neuem-ultra-kurzdistanz-projektor-eine-loesung-mit-weitblick-in-den-unterricht-61022

=== Der neue XJ-UT310WN von CASIO (Bild) ===

Shortlink:
http://shortpr.com/htp64b

Permanentlink:
http://www.themenportal.de/bilder/der-neue-xj-ut310wn-von-casio

LessingvonKlenze Kommunikationsberatung GmbH
Daniela Schelhase
Gänsemarkt 35
20354 Hamburg

presse-casio-projectors@lessingvonklenze.de
http://shortpr.com/233eid

Pressemitteilungen

Die richtige Kamera für den Urlaub

Für die schönste Zeit des Jahres: COMPUTER BILD stellt die zehn besten Digitalkameras vor / Sinnvolles Zubehör: Speicherkarten und Tasche

Die richtige Kamera für den Urlaub

COMPUTER BILD ist die auflagenstärkste deutsche Computerzeitschrift.

Wer im Urlaub die besten Momente festhalten will, lässt das Handy besser in der Tasche: Schönere Schnappschüsse gelingen immer noch per Digitalkamera. Die Fachzeitschrift COMPUTER BILD stellt die besten Modelle für jeden Einsatzzweck vor (Heft 13/2013, ab Samstag am Kiosk).

Auswahl haben Käufer mittlerweile mehr als genug: Die Kameraklassen reichen von Spiegelreflex-, über System- und Super-Zoom-Kameras bis hin zu Kompakt- und Outdoorkameras. Deshalb gilt vor dem Kauf, den voraussichtlich häufigsten Einsatzzweck auszumachen. Kompaktkameras wie die Casio Exilim EX-ZR20 (ab 155 Euro, Testergebnis: 2,34) sind leicht, universell einsetzbar und besonders einfach zu bedienen – ideal für den entspannten Erholungsurlaub. Wer mehr auf Action setzt, greift zur Outdoor-Kamera, die Frost und Tauchgänge übersteht: Im COMPUTER BILD-Test überzeugte die Nikon Coolpix AW100 (ab 250 Euro, Testergebnis: 2,39), sie überstand auch Stürze aus bis zu 1,5 Metern und ist zudem wasserdicht – ideal für kleinere Tauchgänge und Schnorchelausflüge.

Auf Rundreise empfiehlt sich dagegen ein Universalgenie: Infrage kommen hier Super-Zoom- oder Bridge-Kameras – diese schlagen die Brücke zwischen Kompaktknipsen und Modellen mit Wechselobjektiv (System oder Spiegelreflex). Beide Kameravarianten decken mit bis zu 27-fachem Zoom einen extrem großen Brennweitenbereich von Weitwinkel bis Tele ab. Als Super-Zoom-Modell punktete die Panasonic Lumix DMC-FZ200 (ab 428 Euro, Testergebnis: 1,93) im Test mit einem enorm lichtstarken Objektiv.

Wer nicht allzu viel mit sich herumschleppen möchte, aber ambitionierter Fotograf ist, wird bei Systemkameras fündig. Modelle wie die Sony NEX-6 (ab 840 Euro, Testergebnis: 2,05) schießen mit großem Sensor und Wechselobjektiv immer noch weitaus bessere Fotos als Kompakt- und Bridge-Kameras. Sie schlagen preislich jedoch ähnlich zu Buche wie Spiegelreflexkameras. Diese sind für echte Profibilder immer noch erste Wahl – und natürlich sollten im Urlaub oder auf Tour dann auch eine Reihe Wechselobjektive mit dabei sein. Mit einem Testergebnis von 1,53 und hervorragender Bildqualität selbst bei schlechtem Licht begeisterte in dieser Klasse die Nikon D7100 (ab 1159 Euro).

Beim Kauf empfiehlt COMPUTER BILD, sich zusätzlich gleich mit zwei SD-Karten auszustatten – der Preis für eine Speicherkarte ist derzeit mit rund 10 Euro sehr niedrig. Ebenfalls sinnvoll: Eine Kameratasche (ebenfalls ab 10 Euro), die das Gerät bei versehentlichem Fallenlassen schützt.

COMPUTER BILD im Internet: www.computerbild.de

Bildrechte: COMPUTER BILD

COMPUTER BILD ist die auflagenstärkste deutsche Computerzeitschrift und die meistverkaufte in ganz Europa. Alle 14 Tage informiert COMPUTER BILD über Aktuelles rund um Computer, Telekommunikation und Unterhaltungselektronik. Mit Tests, Fakten und inklusive DVD oder CD-ROM bietet sie sowohl Einsteigern als auch Profis praxisorientiertes Wissen und umfassenden Service.

Kontakt
COMPUTER BILD
René Jochum
Jurastraße 8
70565 Stuttgart
+49 (711) 978 93-35
computerbild@postamt.cc
http://www.computerbild.de

Pressekontakt:
Communication Consultants GmbH Engel & Heinz
René Jochum
Jurastraße 8
70565 Stuttgart
+49 (711) 978 93-35
computerbild@postamt.cc
http://www.communicationconsultants.de

Pressemitteilungen

CASIO bringt neuen, quecksilberfreien Projektor mit 20.000-Stunden-Lichtquelle

Projektor mit 3.500 ANSI-Lumen und WXGA-Auflösung für Präsentationen und Digital Signage

Norderstedt, 21. Mai 2012 – CASIO Computer Co., Ltd., und die CASIO Europe GmbH gaben heute bekannt, dass sie im Juli dieses Jahres einen neuen Projektor, den XJ-H2650, auf den Markt bringen werden. Der XJ-H2650 ist der jüngste Neuzugang im Projektoren-Lineup von CASIO. Er verfügt über die quecksilberfreie Laser- & LED-Hybrid-Lichtquelle mit einer Lebensdauer von bis zu 20.000 Stunden. Der XJ-H2650 bietet eine WXGA-Auflösung von 1280 x 800 Pixeln und eine Lichtleistung von 3.500 ANSI-Lumen.

CASIO brachte den ersten Projektor mit der von CASIO entwickelten Laser- & LED-Hybrid-Lichtquelle im April 2010 auf den Markt und erzielte damit eine hohe Lichtleistung ohne herkömmliche Quecksilberdampflampen. Die Lichtquelle des ersten Modells bot ebenfalls eine Lebensdauer von bis zu 20.000 Stunden, wodurch sich Wartungs- und Betriebskosten reduzierten, und erreichte gleichzeitig die höchste Lichtleistung nur fünf Sekunden nach dem Einschalten. Aufgrund dieser und weiterer überragender Eigenschaften hat sich dieses Modell einen Namen gemacht.

Der XJ-H2650 ist ein WXGA Modell mit 3.500 ANSI-Lumen, das sich gut für größere Veranstaltungsorte wie Hallen mittlerer Größe und für helle Umgebungen eignet. Der neue Projektor verfügt über die gleichen herausragenden Merkmale wie die bereits erhältlichen Modelle von CASIO, wie die Lebensdauer der Lichtquelle von bis zu 20.000 Stunden, und bietet zudem neue Funktionen für Präsentationen und Digital Signage. Er ist umfassend für eine Vielzahl von Verwendungszwecken ausgestattet.

Laser- & LED-Hybrid-Lichtquelle
Der XJ-H2650 erreicht eine hohe Lichtleistung von 3.500 ANSI-Lumen ohne den Einsatz von Quecksilberdampflampen. Die drei Farben werden wie folgt generiert und anschließend durch einen DLP®-Chip geleitet: Rot aus einer lichtstarken roten LED, Blau durch eine blaue LED und Grün umgewandelt aus blauem Laser über ein mit Phosphor beschichtetes Rad.

Ein individuelles Logo kann gespeichert und als Startbild genutzt werden
Projezierte Daten können übernommen und gespeichert werden, um als Startbild für eine Präsentation verwendet zu werden.

Tastensperrfunktion verhindert falsche Bedienung und unerwünschte Benutzung
Der Projektor kann mithilfe einer Tastensperre auf dem Bedienfeld deaktiviert werden und bietet dadurch Sicherheit bei Digital Signage Einsatz z.B. im Einzelhandelsumfeld.

Energiesparende Dynamische Helligkeitsregulierung
Integrierte Lichtsensoren passen die Helligkeit der Projektion automatisch an das Umgebungslicht an. Damit lässt sich der Stromverbrauch um bis zu 63 % reduzieren.*1
*1. Reduktion im Vergleich zum Stromverbrauch im Eco-Modus auf Stufe 5 (120 W) bei einem Stromverbrauch für Hell-Modus (330 W) als Ausgangswert.

Präsentationen mit Smartphones oder einem USB-Speicher
Der XJ-H2650 ermöglicht kabellose Präsentationen über Smartphone*2 oder Computer mit WLAN-Unterstützung (IEEE 802.11 b/g) sowie die Projektion von Daten*3 auf einem USB-Speichermedium.
*2. Smartphones oder andere mobile Geräte müssen mit der Software MobiShow® für AndroidTM, Apple iOS oder Windows Mobile® installiert sein.
*3. Bestimmte Arten von Daten müssen mit der gebündelten Computer-Software konvertiert werden, bevor sie auf ein USB-Speichermedium geladen werden können.

Die Bewegungen des Interactive Pointers werden durch eine Wireless-Pointing-Funktion erfasst und in Echtzeit auf jede beliebige Projektionsfläche übertragen.

Der Projektor kann 3D-Bilder darstellen, die mit (separat erhältlichen) 3D-Brillen betrachtet werden können.

Ebenfalls im Juli bringt CASIO den XJ-H2600 mit Basisfunktionen und einer Lichtleistung von 3.500 ANSI-Lumen auf den Markt.
Weitere Informationen unter www.casio-projectors.eu
CASIO Europe GmbH
Sebastian von Sobbe
Casio-Platz 1
22484 Norderstedt
+49-40-528-65-0

http://www.casio-europe.com
presse-casio-projectors@printcc.de

Pressekontakt:
PR!NT Communications Consultants
Sebastian von Sobbe
Gänsemarkt 35
20354 Hamburg
presse-casio-projectors@printcc.de
+49 (0)40 229 33 264
http://www.printcc.de

Pressemitteilungen

CASIO stellt quecksilberfreie Projektoren mit hoher Lichtleistung im A4-Format und vielen neuen Funktionen vor

Unterstützt kabellose Präsentationen mit dem Smartphone

Norderstedt, 10. Januar 2012 – CASIO Computer Co., Ltd., und die CASIO Europe GmbH stellen sechs neue flache und leichte Projektoren vor. Die neuen Modelle im A4-Format kommen im Februar auf den Markt und sind gerade mal 43 mm dick und 2,3 kg schwer. Die quecksilberfreien Projektoren mit hoher Lichtleistung sind mit der Laser- und LED-Hybrid-Lichtquelle von CASIO
ausgestattet und bieten eine Reihe neuer Funktionen, darunter die Möglichkeit kabelloser Präsentationen mit dem Smartphone.*1,2

Da Quecksilberdampflampen die Umwelt gefährden, stattete CASIO 2010 erstmals einen Projektor im A4-Format mit der revolutionären quecksilberfreien Laser- und LED-Hybrid-Lichtquelle aus, die
eine Leichtleistung von bis zu 3.000 ANSI-Lumen*3 liefert. Diese Lichtquelle hat sich inzwischen einen Namen gemacht.

Die neuen Modelle sind mit den beliebten Komponenten der A4-Vorgängermodelle ausgestattet, wie dem 2x optischen Zoom, der eine flexible Platzierung des Projektors ermöglicht und der
Lichtquelle, welche mit einer Lebensdauer von bis zu 20.000 Stunden für längere
Wartungsintervalle und geringere Betriebskosten sorgt. Neu hinzugekommen sind nun Funktionen wie eine Anzeige der verbleibenden Zeit einer Präsentation sowie die Steuerung über das Smartphone.*²

Laser- und LED-Hybrid-Lichtquelle
Die neuen Projektoren erreichen eine hohe Lichtleistung von bis zu 3.000 ANSI-Lumen*² ohne den Einsatz von Quecksilberdampflampen. Die drei Farben werden wie folgt generiert und
anschließend durch einen DLP®-Chip geleitet: Rot aus einer lichtstarken roten LED, Blau durch einen Laser und Grün durch die Kombination aus blauem Laser mit Phosphor.

Präsentationstimer zeigt verbleibende Zeit an
Über den Präsentationstimer kann man sich einen Countdown der verbleibenden Minuten und Sekunden anzeigen lassen. Wird die eingestellte Präsentationszeit überschritten, leuchtet die Timer-Anzeige rot, um den Präsentierenden darauf aufmerksam zu machen. Der Timer kann für eine Dauer bis zu 60 Minuten eingestellt werden.

Neue Funktionen: Präsentationen mit Smartphone oder USB-Speicher
Die Modelle XJ-A256, XJ-A246 und XJ-A146 ermöglichen kabellose Präsentationen über
Smartphone*1 oder Computer mit WLAN-Unterstützung (IEEE 802.11 b/g) sowie die Projektion von Daten*3 auf einem USB-Speichermedium.

Energiesparende Dynamische Helligkeitsregulierung
Integrierte Lichtsensoren passen die Helligkeit der Projektion automatisch an das Umgebungslicht an. Damit lässt sich der Stromverbrauch um 47 % reduzieren.*4

2x optischer Zoom
Der 2x optische Zoom ermöglicht eine Projektion aus unterschiedlichen Distanzen zur Projektionsfläche, wodurch das Aufstellen des Projektors in verschieden großen Räumlichkeiten
wie Sitzungszimmern, Konferenzräumen und Klassenzimmern außerordentlich flexibel wird.

Die automatische Trapezfehlerkorrektur unterbindet Bildverzerrungen, die je nach Aufstellungsort auftreten können.

*1. Auf dem Smartphone oder einem anderen Mobilgerät muss die Software MobiShow® für AndroidTM, Apple iOS oder Windows
Mobile® installiert sein.
*2.Funktion in ausgewählten Modellen verfügbar. Detaillierte Produktbeschreibung beachten.
*3. Bestimmte Dateiformate müssen möglicherweise mittels der mitgelieferten Software konvertiert werden, bevor sie auf ein USB-Speichermedium geladen werden können.
*4. Basierend auf einem Vergleich des Stromverbrauch im Bright-Modus (210 W) und Reduktion des Stromverbrauch im Eco-Modus auf Stufe 5 (110 W).
Wissenswertes über CASIO:
CASIO gehört zu den international führenden Herstellern elektronischer Konsumgüter. Getreu dem Grundsatz „Kreativität und Beitrag“ widmet sich das Unternehmen seit seiner Gründung im Jahr 1957 der Entwicklung von Produkten, die sich durch modernste Technologie und innovative Designsprache auszeichnen. Heute umfasst die breite CASIO Produktpalette Uhren, Digitalkameras, Projektoren, Mobiltelefone, Elektronische Wörterbücher, Rechner, Musikinstrumente, System Equipment sowie elektronische Komponenten wie LC-Displays. Insgesamt sind mehr als 12.000 Mitarbeiter weltweit für die CASIO Computer Co., Ltd. tätig. Pro Jahr werden über 100 Millionen Produkte ausgeliefert und allein im Fiskaljahr April 2008 bis März 2009 erzielte das Unternehmen einen Netto-Umsatz von 518 Milliarden Yen (ca. 5,4 Milliarden US-Dollar). Neuigkeiten und Produktinformationen von CASIO erhalten Sie im Internet auf www.casio-europe.com.
CASIO Europe GmbH
Sebastian von Sobbe
Casio-Platz 1
22484 Norderstedt
+49-40-528-65-0
www.casio-europe.com
presse-casio-projectors@printcc.de

Pressekontakt:
PR!NT Communications Consultants
Sebastian von Sobbe
Gänsemarkt 35
20354 Hamburg
presse-casio-projectors@printcc.de
+49 (0)40 229 33 264
http://www.printcc.de

Pressemitteilungen

EXILIM TRYX EX-TR100 von CASIO zweifach beim Plus X Award ausgezeichnet

EXILIM TRYX ist „bester Foto-Camcorder des Jahres 2011“ und gewinnt zusätzlich den Preis für „Innovation, Design und Bedienkomfort“

Norderstedt, 31. August 2011 – Beim diesjährigen Plus X Award war die neue CASIO EXILIM TRYX EX-TR100 gleich zweimal siegreich: Das innovative Kamerakonzept mit dreh- und schwenkbarem Rahmen sowie 7,6 cm Touchscreen überzeugte die Jury in zwei Kategorien. In der Kategorie „Produkt“ wurde die EXILIM TRYX EX-TR100 als „bester Foto-Camcorder des Jahres 2011“ prämiert. Zusätzlich wurde das Kamerakonzept für „Innovation, Design und Bedienkomfort“ ausgezeichnet.

Vorbei ist die Zeit von unschönen, klobigen Kameras, die schnell wieder in der Hand- oder Jackentasche verschwinden, wenn sie ihren Zweck erfüllt haben. Die EXILIM TRYX setzt in puncto Design neue Maßstäbe. Mit dieser Kamera kann sich jeder, der Wert auf Stil, herausragendes Design und überzeugende Technik legt, wirklich sehen lassen.
Außergewöhnlich ist aber nicht nur das Aussehen der Kamera. Das neue EXILIM Produkt ist extrem vielseitig einsetzbar und schreckt vor keiner sportlichen Verrenkung zurück: Dank des innovativen dreh- und schwenkbaren Rahmens ermöglicht die Kamera mit ebenfalls schwenkbarem 7,6 cm Touchscreen brillante Bild- und Filmaufnahmen aus den verschiedensten Winkeln. In jeder beliebigen Handposition, an die Wand gehängt oder aufgeklappt auf festem Grund – die Kamera ist flexibel wie keine andere. Mit einer 21 mm Weitwinkeloptik erlaubt die EXILIM TRYX problemlos Fotos in engen Innenräumen oder Bilder, nah am Motiv.

„Die beiden Auszeichnungen für die TRYX zeigen, dass sich die Idee, ein innovatives Kamerakonzept mit einzigartigem Design und Bedienkomfort am Markt zu lancieren, ausgezahlt hat. Durch ihre Flexibilität können mit Leichtigkeit Foto- und Filmaufnahmen, auch aus ungewöhnlichen Perspektiven erstellt werden“, so Sigbert Laakmann, Product Manager Digital Imaging der CASIO Europe GmbH.

Das Herz der EXILIM TRYX ist die neue EXILIM Engine HS in Kombination mit einem 12,1 Megapixel High-sensitivity CMOS Sensor. Die EXILIM Engine HS meistert erfolgreich Herausforderungen, wie Gegenlicht- und Nachtaufnahmen oder schwierige Lichtverhältnisse. Für perfekte Filmaufnahmen ist die EXILIM TRYX mit Full HD Video ausgestattet und verwandelt die Kamera auf Knopfdruck zu einem einzigartigen Camcorder.
Die integrierte HDR-Technologie erstellt mehrere Aufnahmen mit unterschiedlichen Belichtungen und kombiniert diese zu einem einzigen, brillanten Foto mit hoher Kontrasttiefe. Wer das Bild zusätzlich mit kunstvollen Fotoeffekten versehen möchte, wählt den HDR Art Modus. Dank zusätzlicher Panoramafunktion werden mit der EXILIM TRYX auch Schwenkpanoramen bis 360° möglich. Einfach das Motiv abfilmen – die Kamera entwickelt daraus atemberaubende Panoramafotos.
Wissenswertes über CASIO: CASIO gehört zu den international führenden Herstellern elektronischer Konsumgüter. Getreu dem Grundsatz „Kreativität und Beitrag“ widmet sich das Unternehmen seit seiner Gründung im Jahr 1957 der Entwicklung von Produkten, die sich durch modernste Technologie und innovative Designsprache auszeichnen. Heute umfasst die breite CASIO Produktpalette Uhren, Digitalkameras, Elektronische Wörterbücher, Rechner, Musikinstrumente, System Equipment sowie elektronische Komponenten wie LC-Displays. Insgesamt sind mehr als 12.000 Mitarbeiter weltweit für die CASIO Computer Co., Ltd. tätig. Pro Jahr werden über 100 Millionen Produkte ausgeliefert und allein im Fiskaljahr April 2009 bis März 2010 erzielte das Unternehmen einen Netto-Umsatz von 427 Milliarden Yen (ca. 4,6 Milliarden US-Dollar). Neuigkeiten und Produktinformationen von CASIO erhalten Sie im Internet auf www.casio-europe.com.
Casio Europe GmbH
Oliver Schütte
Am Sandtorkai 77
20457 Hamburg
040 80 81 14 210
www.s-f.com
oliver.schuette@s-f.com

Pressekontakt:
Scholz & Friends Brand Affairs
Oliver Schütte
Am Sandtorkai 77
20457 Hamburg
oliver.schuette@s-f.com
040 80 81 14 210
http://www.s-f.com