Tag Archives: CC

Essen/Trinken

Pack4Food24.de – Der Gastro Onlineshop mit Großhandelskonditionen

Das B2B Bestellportal der Pro DP Verpackungen punktet neben dem „Alles aus einer Hand“ Sortiment auch mit einem attraktiven Abnahmemodell für Kunden jeder Größe.

Pack4Food24.de - Der Gastro Onlineshop mit Großhandelskonditionen

Pack4Food24 der Onlineshop der Pro DP Verpackungen

Man hört immer wieder dass das B2B Geschäft in Deutschland den Onlinetrend verschläft, aber in der Gastronomie, Hotellerie oder dem Lebensmittelhandel drängt sich dieser Eindruck irgendwie nicht auf. Am Markt finden sich zahlreiche auf gewerbliche Kunden ausgerichtete Onlineshops, welche es Restaurants, Imbissbetrieben, Food Trucks, Hotels, Kantinen, usw. ermöglichen, zahlreiche Produkte des täglichen Bedarfs direkt ins Haus liefern zu lassen.
Das speziell dieser Sektor die Vorteile des Onlinehandels nutzt, könnte natürlich auch am besonderen Tagesgeschäft liegen, welches meist außerhalb der üblichen Geschäftszeiten anderer Unternehmen stattfindet. Darüber hinaus sind einige Produkte im täglichen Gastronomiebedarf, Imbissbedarf, Fleischereibedarf, Bäckereibedarf, usw. auch relative transportintensiv, was den Einkauf im Großmarkt oder C+C Handel für so manchen Unternehmer zu einer logistischen Meisterleistung werden lässt.
Ein solcher Bereich sind sicher die Serviceverpackungen, Tischprodukte und Reinigungsmittel, welche entweder mit großen Kartons oder schweren Kanistern den Einkauf mit dem Transporter oder Kombi stark einschränken. Hier finden die Gastronomen, gastronomischen Unternehmen und Lebensmittelhändler im B2B Onlineshop Pack4Food24.de einen idealen Partner. Nicht nur dass das Bestellportal mit einem breiten Sortiment für zahlreiches Lösungen des täglichen Gastronomiebedarfs „aus einer Hand“ aufwartet, eine leistungsfähige Logistik, ein starker und auf vielen Wegen erreichbarer Kundenservice, und nicht zuletzt ein attraktives Konditionsmodell von der Kleinbestellung bis zur Großverbraucherbeschaffung machen Pack4Food24.de zum idealen Partner.
Möglich wird dies alles durch die Pro DP Verpackungen, dem Großhandels- und Serviceunternehmen hinter Pack4Food24.de, welches es geschafft hat die Offline Kompetenzen eines stationären Großhandels mit den Möglichkeiten des Onlinehandels zu verknüpfen. Man darf gespannt sein wie sich die nächsten Jahre im B2B Onlinehandel entwickeln werden.

Pack4Food24.de ist das Onlinebestellportal des Großhandelsspezialisten Pro DP Verpackungen. Auf www.pack4food24.de kann rund um die Uhr auf ein umfangreiches Sortiment an praktischen Serviceverpackungen, modernen To Go Verpackungen, günstigem Einweggeschirr, innovativen Tischprodukten, qualitativen Hygieneartikeln und professionellen Reinigungsmitteln zugegriffen werden.
Mit der direkten Anbindung des Onlineshops an den stationären Großhandel verbindet die Pro DP Verpackungen ideal die Vorteile der beiden Vertriebswege.

Firmenkontakt
Pack4Food24.de – Der B2B Onlineshop für Gastronomie, Hotel & Einzelhandel
Dennis Bauer
Heidelbergweg 9
07580 Ronneburg
0800 / 7225 4 3663
036602 / 289005
service@pack4food24.de
http://www.pack4food24.de

Pressekontakt
Pro DP Verpackungen – Der Profi für Gastronomie, Hotel und Einzelhandel
Dennis Bauer
Heidelbergweg 9
07580 Ronneburg
036602/289000
036602/289005
info@pro-dp-verpackungen.de
http://www.pro-dp-verpackungen.de

Pressemitteilungen

Unternehmens-Identität, -Design und -Kultur

Erklären Sie folgende Abkürzungen CI, CD, CC!

Unternehmens-Identität, -Design und -Kultur

Unternehmensidentität, Gesicht zeigen (Bildquelle: Pixarbay)

In der Betriebswirtschaftslehre wimmelt es nur so von Abkürzungen. Zumindest die gängigen sollte man allerdings kennen. Dummerweise sehen viele sich zum Verwechseln ähnlich. Erschwerend kommt dann noch oft dazu, dass sie aus dem angloamerikanischen Raum stammen. Dazu gehören auch CI, CD und CC. In seinem kostenlosen Schulungsvideo erklärt Deutschlands Schnell-Lernexperte Dr. Marius Ebert die Bedeutung dieser drei Abkürzungen und zeigt damit auch, wie man sie sich merken kann.

Der erste Weg zur Bedeutung der drei Abkürzungen CI, CD und CC führt über die Begriffe, für die sie stehen, nämlich Corporate Identity, Corporate Design und Corporate Culture. Dabei fällt auf, dass das erste Wort der Wortpaare jeweils identisch ist, nämlich „Corporate“. Der Unterschied besteht also in den jeweils zweiten Begriffen. Das „I“ steht also für „Identity“, das „D“ für „Design“ und das „C“ für „Culture“. Doch was ist damit im Einzelnen gemeint?

Der Charakter des Unternehmens wird durch das Design in Form gegossen und durch die Kultur gelebt

„Corporate Identity“ steht für die charakteristischen Eigenschaften des Unternehmens oder auch für den Charakter des Unternehmens. Diese Zusammenhänge werden deutlich, wenn man sich die Unterschiede im Charakter eines familienorientierten Unternehmens und eines DAX-Unternehmens vor Augen führt: Während das eine mit seinen familiengeschichtlich bedingten Traditionen sich eher den Kunden verpflichtet fühlt, dient das börsennotierte Unternehmen vor allem den Aktionären.

Das „Corporate Design“ ist die Formgestaltung, also alles, was den Charakter des Unternehmens ausdrückt und transportiert. Das kann zum Beispiel ein Logo sein, eine Firmenfarbe oder vielleicht auch ein bestimmtet Auto-Typ, der im Unternehmen präferiert wird. So steht zu Beispiel ein Smart für eine gewisse Art von ökologischem Bewusstsein und Cleverness.

„Corporate Culture“ sind im weitesten Sinne die Umgangsformen, und bestimmte Rituale, auch wenn diese vielleicht nur unbewusst gepflegt werden. Zu den Umgangsformen gehören zum Beispiel: Wie wird miteinander kommuniziert? Welche Art von Fragen welche Art von Sprache wird gewählt? Herrscht eine Du-Kultur oder herrscht eine Sie-Kultur? Herrscht eine Kultur des Vertrauens oder des Misstrauens? Herrscht eine Kultur des Wettbewerbs, des sich-gegenseitig-Ausstechens oder herrscht der Teamgedanke? Dabei ist der Begriff Umgangsformen sehr weit gefasst und meint nicht nur die Umgangsformen innerhalb des Unternehmens, sondern auch mit Kunden und Lieferanten.

Das komplette, kostenlose Video “ Erklären Sie folgende Abkürzungen CI, CD, CC!“ finden interessierte Leser auf der Video-Plattform YouTube. Weitere Hinweise zu diesem und vielen weiteren betriebswirtschaftlichen Themen finden sich ebenfalls auf der Webseite des Unternehmens.

Dr. Marius Ebert ist Deutschlands Schnell-Lernexperte. Sein Schnell-Lernsystem für betriebswirtschaftliche Themen ermöglicht eine schnelle Vorbereitung auf IHK-Prüfungen, wie z.B. Betriebswirt/in IHK, Wirtschaftsfachwirt/in IHK und Personalfachkauffrau/mann IHK.

Firmenkontakt
Dr. Ebert Schnell-Lernsysteme
Dr. Marius Ebert
Hauptstraße 127
69117 Heidelberg
038676138344
info@spasslerndenk.de
http://www.spasslerndenk-shop.de

Pressekontakt
Inhaber
Dr. Marius Ebert
Hauptstraße 127
69117 Heidelberg
038676138344
info@spasslerndenk.de
http://www.spasslerndenk-shop.de

Pressemitteilungen

Neues Gehäuse: SmartTOP Zusatz-Verdecksteuerung für Renault Megane CC von Mods4cars

Die nachrüstbaren SmartTOP Verdecksteuerungen des Herstellers Mods4cars für den Renault Megane CC II und III haben ein neues Design erhalten. Sie werden jetzt in einem Gehäuse ausgeliefert, das exklusiv für Mods4cars angefertigt wurde.

Neues Gehäuse: SmartTOP Zusatz-Verdecksteuerung für Renault Megane CC von Mods4cars

SmartTOP Zusatz-Verdecksteuerung für Renault Megane CC

Las Vegas, Nevada – 29. März 2016

Die SmartTOP Verdecksteuerungen aus dem Hause Mods4cars sorgen für eine einfache und komfortable Bedienung des Daches. So ermöglichen die SmartTOP Dachmodule für die Renault Megane CC Modelle II und III das Öffnen und Schließen des Verdecks während der Fahrt bei bis zu 40 km/h. Dank One-Touch Funktion muss die Verdecktaste nur einmal angetippt werden. Es ist nicht mehr erforderlich, die Taste dauerhaft gedrückt zu halten.

Weiterhin kann das Verdeck über den Fahrzeugschlüssel aus der Ferne bedient werden. Es wird durch das Drücken einer Tastenkombination auf der Fernbedienung in Gang gesetzt. So besteht die Möglichkeit, das Cabrio bereits vor Fahrtantritt zu öffnen. Umgekehrt kann das Verdeck aus der Ferne geschlossen werden, falls Regen naht. Der bestehende Fahrzeugschlüssel muss für diese Funktion nicht verändert werden.

Das Starten und Abstellen des Motors unterbricht nicht den laufenden Verdeckvorgang. Bei Fahrzeugen mit Keycard Handsfree Paket kann die Verdeckbewegung durch dreimaliges Berühren der Türklinke in Gang gesetzt werden (Megane CC III). Alle Funktionen lassen sich nach den persönlichen Wünschen programmieren. Das Modul kann bedarfsweise komplett deaktiviert werden.

Die SmartTOP Module verfügen über einen USB-Anschluss. Dieser ermöglicht die Programmierung über den heimischen PC und das Aufspielen von Softwareaktualisierungen. Geliefert werden die nachrüstbaren Verdecksteuerungen mit einem speziell entwickelten Plug-and-Play Kabelsatz. Dieser stellt durch Zusammenstecken eine einfache Verbindung zwischen SmartTOP und Fahrzeugelektronik her. Es müssen keine Leitungen durchtrennt werden. Die SmartTOP Module sind jederzeit rückstandslos entfernbar.

Die Firma Mods4cars hat das Design ihrer smarten Cabriomodule überarbeitet. „Das neue Gehäuse wurde exklusiv für Mods4cars angefertigt und ist auf unsere SmartTOP Module zugeschnitten.“ erklärt PR-Sprecher Sven Tornow. „Es ist ca. 30% kleiner und lässt sich dadurch einfacher im Fahrzeug verbauen. Zudem zeigen zwei LEDs den korrekten Einbau und eventuelle Fehlerdiagnosen an.“ so Sven Tornow weiter.

Für folgende Fahrzeugmarken werden SmartTOP Verdecksteuerungen angeboten: Alfa, Audi, Bentley, BMW, Ferrari, Ford, Infiniti, Jaguar, Lamborghini, Mazda, Mercedes-Benz, Mini, Nissan, Opel, Peugeot, Porsche, Renault, Volvo und VW. Die SmartTOP Verdecksteuerungen für den Renault Megane CC sind für 269,00 Euro erhältlich.

Das Produktvideo für den Renault Megane CC II ist hier zu finden:
http://youtu.be/XN1rDxC2Kos

Das Produktvideo für den Renault Megane CC III ist hier zu finden:
http://youtu.be/iaxthaheRr0

Weitere Informationen:
http://www.mods4cars.com

###

Die Firma Mods4cars wurde im Jahre 2002 aus der Idee heraus geboren, den an sich fast perfekten Porsche Boxster um ein viel gefragtes Detail, die komfortable One-Touch-Verdeckbedienung, zu erweitern. Das resultierende Produkt erlaubt überdies auch die Bedienung während der langsamen Fahrt und ist in Sekundenschnelle installiert, ohne das Fahrzeug dauerhaft zu verändern: Die erste SmartTOP Verdecksteuerung war geboren.

Der Erfolg der ersten Produkte in Deutschland und Europa führte schließlich Ende 2004 dazu, den Firmensitz in die Vereinigten Staaten von Amerika zu verlegen, um von dort den Amerikanischen Kontinent und andere englischsprachige Länder wie England, Australien und Südafrika zu bedienen. Inzwischen ist ein internationales Unternehmen mit Firmensitz in Las Vegas (USA) und Generalvertretung in Berlin (Deutschland) entstanden, das täglich die über den Globus verteilten Vertriebs- und Installationspartner mit innovativen und auf dem Markt einzigartigen Produkten beliefert.

Durch die seit 2002 begonnene Spezialisierung auf die exklusive Entwicklung von Verdeck- und Komfortsteuerungen kann die Firma Mods4cars eine einmalige Kompetenz und Produktqualität gewährleisten. Das oberste Ziel ist es, jedes Produkt in Bezug auf Stabilität, Funktion und intuitive Bedienbarkeit hin zu optimieren. Bei der Entwicklung und Qualitätskontrolle der Steuerungen werden keine Kosten und Mühen gescheut um diesem Ziel und den hohen Erwartungen der Kunden gerecht zu werden.

Der außergewöhnliche Erfolg der Mods4cars Produkte basiert nicht zuletzt auf der intensiven Zusammenarbeit mit den Kunden, die für jedes neue Produkt schon während der Entwicklungsphase beginnt.

Firmenkontakt
Mods4cars LLC
Sven Tornow
E. Flamingo Rd #3100 1350
89119 Las Vegas (NV) – USA
+49-30-868705541
lehmann@mods4cars.com
http://www.mods4cars.com

Pressekontakt
Mods4cars LLC
Anja Lehmann
E. Flamingo Rd #3100 1350
89119 Las Vegas (NV) – USA
+49-30-868705541
lehmann@mods4cars.com
http://www.mods4cars.com

Pressemitteilungen

TOP-Themen auf medienpolitik.net

* Komponisten protestieren gegen weitere Einführung von Creative-Commons-Lizenzen in der ARD
* Plattformbetreiber sollen Nutzungsgebühren für verbreitete Inhalte zahlen

TOP-Themen auf medienpolitik.net

Berlin, 27. November 2014. Aktuelle Fragen des Urheberrechts gehören in dieser Woche zu den Schwerpunktthemen auf medienpolitik.net. In Interviews äußern sich drei Experten zu den Creative-Commons-Lizenzen (CC) bei der ARD sowie zur Harmonisierung des Urheberrechts durch die EU ( http://www.medienpolitik.net ).

Eine Arbeitsgruppe der ARD hat ein Positionspapier darüber erarbeitet, ob und wie öffentlich-rechtliche Sender ihre Inhalte unter Creative-Commons-Lizenzen zur Verfügung stellen sollten. Der Bericht der Arbeitsgruppe „Creative Commons in der ARD“ empfiehlt, freie Lizenzen im öffentlich-rechtlichen Rundfunk stärker zu nutzen. Schon bisher kamen vereinzelt Creative-Commons-Lizenzen im Rahmen der ARD zum Einsatz. Im Bericht angeführt werden die NDR-Fernsehsendungen „Zapp“, „Extra 3“, „Kulturjournal“ sowie die BR-Sendung „Quer“. In einem offenen Brief an alle Intendanten der ARD wandte sich der Berufsverband der Auftragskomponisten gegen diese Pläne, „da eine Umstellung auf Creative Commons nachhaltige Auswirkungen auf das Schaffen von Urhebern hätte und das Musikrecht im Positionspapier als besonderes Hemmnis einer digitalen Senderzukunft dargestellt wird.“

Gegenüber medienpolitik.net warnt Christoph Rinnert, Vorstandsmitglied im Composers Club (Berufsverband der Auftragskomponisten), dass die Einführung der CC-Lizenzen zulasten der Kreativen geht und sie damit weniger Einkünfte hätten: „Wenn man die CC-Lizensierung in Anspruch nimmt, dann sind sämtliche Zweit-, Dritt- und Viertverwertungsrechte, auch die Rechte an Werknutzungen und Werkveränderungen abgetreten. Es wird mit dem Grundsatz gebrochen, dass eine Leistung, die man bestellt, für ihren Wert vergütet werden muss.“ SWR-Unternehmenssprecher Wolfgang Utz erklärt, dass es zur Erfüllung des Auftrags der ARD sinnvoll sei, ausgewählte Inhalte unter eine CC-Lizenz zu stellen, um den Bürgern punktuell den Zugang zu Informationen und deren Nutzung zu erleichtern. Allerdings müssten die betroffenen Künstler zustimmen.

Prof. Dr. Gerhard Pfennig, Sprecher der Initiative Urheberrecht, betont im Gespräch mit medienpolitik.net, dass die EU die vom neuen Kommissar Günther Oettinger angekündigte Harmonisierung des Urheberrechts mit Augenmaß betreiben müsse, weil eine solche Angleichung nationaler Gesetze nicht in allen Bereichen sinnvoll sei. Der Urheberrechtsexperte fordert: „Plattformbetreiber, die (wie z.B. Google und besonders YouTube) den Nutzern ermöglichen, auf fremde Werke zuzugreifen und diese über private Websites in der Öffentlichkeit verbreiten, sollen aus ihren Werbeerlösen eine Nutzungsgebühr für diese Handlungen zahlen – so ähnlich, wie die Geräteindustrie die Verantwortung für die privaten Vervielfältigungen mit Hilfe ihrer Geräte und Trägermaterialien zahlt.“

ENDE
medienpolitik.net-Newsletter
Anmeldung unter: http://www.medienpolitik.net/medienpolitik-net-email-update/

Kontakt Redaktion medienpolitik.net
info@medienpolitik.net, +4930-246 266-0, Redaktionsleitung: Helmut Hartung und Clemens Appel

medienpolitik.net
medienpolitik.net ist ein Gemeinschaftsprojekt des medienpolitischen Magazins promedia und des Medienberatungsunternehmens Goldmedia Political & Staff Advising GmbH. medienpolitik.net begleitet und kommentiert als Forum die wichtigsten Ereignisse und Entwicklungen in der Medien- und Netzpolitik. medienpolitik.net zielt auf eine breite Debatte zwischen den klassischen Vertretern der Contentwirtschaft, den neuen Online-Anbietern, der Netzgemeinde, den Nutzern und kreativen Urhebern.

Initiatoren des Projekts sind Staatssekretär a.D. Clemens Appel, Geschäftsführer der Goldmedia Political & Staff Advising GmbH sowie Helmut Hartung, Herausgeber und Chefredakteur des medienpolitischen Magazins promedia. Beide übernehmen die Redaktionsleitung von medienpolitik.net.

Die Goldmedia Political & Staff Advising GmbH wurde innerhalb der Goldmedia Gruppe Anfang 2010 gegründet. Das Unternehmen unterstützt Kunden bei der Entwicklung und Durchsetzung politischer Strategien in Politik und Wirtschaft. Zudem berät die Gesellschaft in allen Fragen der Personalpolitik und Personalentwicklung. Zum Unternehmen gehören Experten mit langjähriger Expertise in politischen Führungspositionen. Hauptsitz des Unternehmens ist Berlin. Weitere Informationen: http://www.Goldmedia.com

Firmenkontakt
Goldmedia Political & Staff Advising GmbH
Staatssekretär a.D.
Oranienbruger Str. 27
10117 Berlin
+49-30-246 266 0
info@Goldmedia.de
http://www.goldmedia.com

Pressekontakt
Goldmedia GmbH
Katrin Penzel
Oranienburger Str. 27
10117 Berlin
+49/30/246 266 0
katrin.penzel@goldmedia.de
http://www.goldmedia.com