Tag Archives: Celeron

Pressemitteilungen

Neu bei FORTEC: Mini-ITX-Motherboard AIMB-286 von Advantech

Industrie-Höchstleistungen in flachem Design mit Intel® Core™ Prozessor der 8. Generation

Die FORTEC Elektronik AG – Anbieter von Komplettlösungen für Display Technology, Embedded & Power Supplies – hat mit dem AIMB-286 von Advantech jetzt ein Mini-ITX-Motherboard für Industrieanwendungen wie Maschinensteuerung und Selbstbedienungssysteme mit hoher Betriebseffizienz im Programm. „Das industrielle Mini-ITX AIMB-286 ist für Intel® Core™ i7/i5/i3 Prozessoren mit LGA 1151 der 8. Generation ausgelegt“, erläutert Thomas Schrefel, Product Manager Embedded bei FORTEC. „Trotz des flachen Designs mit nur 25mm Höhe bietet das Motherboard mit dem H310-Chipsatz und bis zu 6 Kernen höchste Performance.“ Mit der optimierten, integrierten Intel® Grafik-Engine der 9. Generation unterstützt das Board unterschiedliche Displayoptionen. Bestens ausgestattet mit vielfältigen Schnittstellen für unter anderem eine große Bandbreite an Speichermedien eignet sich die CPU ideal für industrielle Anwendungen wie Fertigungsautomation, maschinelles Sehen und Robotik. Diese benötigen meist mehrfache Videokamera-Verbindungen für Aufnahmen, Objekterkennung und Überwachungen wie etwa bei Qualitätskontrollen von Produktionslinien.

Reich an Anschlüssen

Das Mini-ITX AIMB-286 verfügt über eine große Auswahl an Schnittstellen: 6 serielle Ports, 4 USB 3.0, 4 USB 2.0, 3 SATAIII, 1 M.2 B key für 4G/LTE-Konnektivität oder Speicher, 1 M.2 E key für WiFi sowie 3 GBit LAN und 1 PCIe x 4. Neben dem integrierten DDR4 SODIMM bis 32 GB können Kunden damit flexibel passende Speichermedien mit höheren Kapazitäten anbinden. Zum Anschließen von Displays stehen 24-Bit LVDS Dual-Channel (1.920 x 1.200 bei 60 Hz), HDMI 1.4 (bis 4.096 x 2.160 bis 24 Hz), DisplayPort 1.2 (DP++ bis 4.096 x 2.304 bei 60Hz) sowie optional eDP (bis 4.096 x 2.304 bei 60Hz) bereit.

Über FORTEC

Die FORTEC Elektronik AG wurde 1984 als klassischer Distributor für Standardlösungen gegründet. In den letzten dreißig Jahren fand ein Wandel zur vielfältig interagierenden FORTEC Elektronik Group statt. Durch das Know-How in den Bereichen Display Technology, Embedded und Power Supplies ist die FORTEC Group ein kompetenter Partner für die Umsetzung von Komplettsystemen. Heute umfasst die FORTEC Group acht Marken, welche in fünf Ländern vertreten sind. Weitere Informationen unter fortecag.de.

Firmenkontakt
FORTEC Elektronik AG
Kristine Seltmann
Lechwiesenstraße 9
86899 Landsberg am Lech
+49 8191 91172 45
ma@ahlendorf-communication.com
https://www.fortecag.de/

Pressekontakt
ahlendorf communication
Mandy Ahlendorf
Hermann-Roth-Straße 1
82065 Baierbrunn
+49 89 41109402
ma@ahlendorf-communication.com
http://www.ahlendorf-communication.com

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Neuer Single-Board-Computer conga-PA5 jetzt bei Fortec

Kompaktes Design mit erweitertem Temperaturbereich für industriellen Einsatz

Die FORTEC Elektronik AG – Anbieter von Komplettlösungen für Display Technology, Embedded & Power Supplies – nimmt den neuen Single-Board-Computer (SBC) conga-PA5 von Congatec in ihr Programm auf. „Mit dem erweiterten Temperaturbereich, minimalen Abmessungen und der Langzeitverfügbarkeit ist der conga-PA5 optimiert für Anwendungen in rauen Industrieumgebungen“, erläutert Thomas Schrefel, Product Manager Embedded bei Fortec. Herz des robusten Boards ist entweder ein Intel® 5th Gen. Atom™, Celeron® oder Pentium® Apollo Lake Prozessor. Weitere Vorteile für Industriekunden sind die zwei Gigabit-LAN-Schnittstellen, der 48-bit Dual-Channel-LVDS-Grafikausgang sowie der Onboard-Arbeitsspeicher.

Robuste Industriequalität auf engstem Raum

Mit seiner kompakten Größe von 100 mm auf 72 mm ist das conga-PA5 der kleinste SBC und ideal für platzsparende Anwendungen in Industriequalität. Die thermische Verlustleistung TDP der Low-Power-CPUs beträgt lediglich sechs bis zwölf Watt. Für die beeindruckende grafische Qualität ist die erweiterte Intel HD Graphik der 9. Generation verantwortlich. Die langlebigen Komponenten sind für Embedded-Dauerbetrieb ausgelegt. Der erweiterte Temperaturbetrieb reicht von
-40° bis +85°C. Neben den beiden Gigabit-LAN-Interfaces sorgen zahlreiche weitere Schnittstellen für flexible Anschlussmöglichkeiten: ein USB 3.o Typ C mit DP++, vier USB 2.0, ein USB 3.0, zwei RS232/422/485, ein Audio und ein miniPCIe. Displays lassen sich einfach über den DisplayPort- oder den Dual-Channel-LVDS-Grafikausgang anbinden.

Fortec bietet Rundum-Service: Kunden profitieren von projektspezifischen Anpassungen und Entwicklungen auch für kleinere Stückzahlen.

Weitere Informationen enthält das Datenblatt unter: https://www.fortecag.de/fileadmin/user_data/Dokumente/Datenblaetter/Embedded/SBC/2_5__picoITX/conga-PA5_Datasheet.pdf

Über FORTEC

Die FORTEC Elektronik AG wurde 1984 als klassischer Distributor für Standardlösungen gegründet. In den letzten dreißig Jahren fand ein Wandel zur vielfältig interagierenden FORTEC Elektronik Group statt. Durch das Know-How in den Bereichen Display Technology, Embedded und Power Supplies ist die FORTEC Group ein kompetenter Partner für die Umsetzung von Komplettsystemen. Heute umfasst die FORTEC Group acht Marken, welche in fünf Ländern vertreten sind. Weitere Informationen unter fortecag.de.

Firmenkontakt
FORTEC Elektronik AG
Kristine Seltmann
Lechwiesenstraße 9
86899 Landsberg am Lech
+49 8191 91172 45
ma@ahlendorf-communication.com
https://www.fortecag.de/

Pressekontakt
ahlendorf communication
Mandy Ahlendorf
Hermann-Roth-Straße 1
82065 Baierbrunn
+49 89 41109402
ma@ahlendorf-communication.com
http://www.ahlendorf-communication.com

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Embedded Computing: FORTEC und congatec vereinbaren Kooperation

Die FORTEC Elektronik AG, ein führender Distributor und Lösungsanbieter für Embedded Computer Technologien, Displays und Netzteile, kooperiert ab sofort mit der congatec AG aus Deggendorf. Ziel der Vertriebspartnerschaft ist es, das Produktportfolio der FORTEC mit den Produkten der congatec AG zu ergänzen und damit mehr Marktreichweite für Embedded Computer- und Module zu schaffen. Auf dieser Grundlage war es der FORTEC bereits möglich, erste signifikante Kundenprojekte mit congatec zu realisieren.

Neben der Embedded Computer-Technologie vertreibt FORTEC Displays und Netzteile, auf deren Basis das Unternehmen auch eigene Lösungen entwickelt. Dank der Kooperation mit congatec kann das Angebot an ausgerichteten Lösungsplattformen erweitert werden. „FORTEC möchte durch die Systemintegration des congatec Portfolios einen Mehrwert schaffen und nicht nur Produkte verkaufen. Dies passt perfekt zur Vision von congatec: Unser Ziel ist es, den Einsatz von Embedded Computer-Technologie für unsere Kunden so weit wie möglich zu vereinfachen. Wir freuen uns daher auf eine enge Zusammenarbeit und die Erweiterung unseres Angebots an Lösungsplattformen“, erklärt Michael Golod, Sales Partner Manager DACH bei congatec.

Durch die Vertriebspartnerschaft gewinnt FORTEC einen der weltweit führenden Anbieter von Embedded Computer-Technologien mit Hauptsitz in Deutschland. Dies hat sowohl für FORTEC als auch für deren Kunden viele Vorteile.

„Zu den Kunden von FORTEC zählen vor allem schnell wachsende High-Tech-Unternehmen in den Bereichen Medizintechnik, Messtechnik, industrielle Automatisierung und Transportation. Unter ihnen wird es sicherlich Kunden geben, die Embedded-Computertechnologie von congatec nutzen möchten. Im Rahmen unserer Vertriebspartnerschaft werden sie auch von unserer Entwicklungskompetenz für Systeme, HMI, Control Panel und Display-Plattformen profitieren“, freut sich Thomas Schrefel, Produktmanager bei FORTEC, über die Erweiterung seiner Line Card.

Über FORTEC

Die FORTEC Elektronik AG wurde 1984 als klassischer Distributor für Standardlösungen gegründet. In den letzten dreißig Jahren fand ein Wandel zur vielfältig interagierenden FORTEC Elektronik Group statt. Durch das Know-How in den Bereichen Display Technology, Embedded und Power Supplies ist die FORTEC Group ein kompetenter Partner für die Umsetzung von Komplettsystemen. Heute umfasst die FORTEC Group acht Marken, welche in fünf Ländern vertreten sind. Weitere Informationen unter fortecag.de.

Firmenkontakt
FORTEC Elektronik AG
Manuela Pfahl
Lechwiesenstraße 9
86899 Landsberg am Lech
089 894363 122
ma@ahlendorf-communication.com
https://www.fortecag.de/

Pressekontakt
ahlendorf communication
Mandy Ahlendorf
Hermann-Roth-Straße 1
82065 Baierbrunn
+49 89 41109402
ma@ahlendorf-communication.com
http://www.ahlendorf-communication.com

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

FORTEC nimmt neuen Single-Board-Computer IB822 ins Programm

Hohe Performance bei niedriger Leistungsaufnahme für industrielle Anwendungen

FORTEC nimmt neuen Single-Board-Computer IB822 ins Programm

Mit dem neuem IB822 bietet Fortec hohe Performance bei niedriger Leistungsaufnahme

Die FORTEC Elektronik AG – Anbieter von Komplettlösungen für Display Technology, Embedded & Power Supplies – bietet ab sofort den neuen kompakten 3,5″ Single-Board-Computer (SBC) IB822 von IBASE Technology an. Antrieb des Boards in Industriequalität ist entweder ein Intel® Pentium® Silver J5005 oder Celeron® J4005 Prozessor. „Gegenüber der Vorgängerversion überzeugt der Single-Board-Computer durch seine deutlich gesteigerte Performance, und das bei niedriger Leistungsaufnahme“, erläutert Thomas Schrefel, Product Manager Embedded bei FORTEC. „Mit industriellen Schnittstellen wie etwa COM, LVDS und Watchdog Timer eignet sich der IB822 besonders für industrielle und industrienahe Applikationen.“ Die Kühlung erfolgt ohne Lüfter mit Heatspreader über das Kundengehäuse oder Kühlkörper. Fortec bietet umfassenden Kundenservice mit Product Change Notification (PCN) und einem End-of-Life (EOL)-Prozess. Kundenspezifische Anpassungen oder Entwicklungen führt der Elektronikspezialist auch für kleinere Stückzahlen durch.

Von der Stange verfügt der SBC IB822 über 2x DDR4-2400 SO-DIMM Sockets mit maximal 8 GB Arbeitsspeicher. Er bietet zwei Intel® 210AT PCI-E Gigabit LAN sowie Digital I/Os, iSMART und Watchdog Timer. Auf dem Board sind zwei M.2 Key-B/E (2230) Sockets integriert. Displays lassen sich über HDMI(2.0a), DisplayPort oder die 18-/24-bit Dual LVDS-Schnittstelle anschließen. Hierzu bietet FORTEC ein breites Portfolio an Kabeln und Displays.

Über FORTEC

Die FORTEC Elektronik AG wurde 1984 als klassischer Distributor für Standardlösungen gegründet. In den letzten dreißig Jahren fand ein Wandel zur vielfältig interagierenden FORTEC Elektronik Group statt. Durch das Know-How in den Bereichen Display Technology, Embedded und Power Supplies ist die FORTEC Group ein kompetenter Partner für die Umsetzung von Komplettsystemen. Heute umfasst die FORTEC Group acht Marken, welche in fünf Ländern vertreten sind. Weitere Informationen unter fortecag.de.

Firmenkontakt
FORTEC Elektronik AG
Manuela Pfahl
Lechwiesenstraße 9
86899 Landsberg am Lech
089 894363 122
ma@ahlendorf-communication.com
https://www.fortecag.de/

Pressekontakt
ahlendorf communication
Mandy Ahlendorf
Hermann-Roth-Straße 1
82065 Baierbrunn
+49 89 41109402
ma@ahlendorf-communication.com
http://www.ahlendorf-communication.com

Pressemitteilungen

Neu bei Concept International: „Kaby Lake“ Micro-PC Giada DK37

Robuster Digital Signage-Player mit unvergleichlichem Preis-Leistungsverhältnis

Neu bei Concept International: "Kaby Lake" Micro-PC Giada DK37

Neu von Giada: Micro-PC DK37 (Bildquelle: Concept International)

München, 29. August 2017 – Mit dem DK37 launcht Giada Technology ein Micro-PC-Modell der Einstiegsklasse. Der handtellergroße Mini-PC bietet neueste Core-i Prozessortechnologie und starke Videoleistung zu einem bemerkenswert günstigen Preis. Aufgrund seiner robusten, superschlanken Bauweise und Zuverlässigkeit sowie der Möglichkeit, zwei unabhängige, hochauflösende 4K-Displays anzuschließen, ist der PC-Zwerg die ideale Wahl bei anspruchsvollen Digital Signage-Aufgaben im 24 Stunden-Betrieb.

Der Mini-PC DK37 verfügt mit Celeron 3865U über Prozessortechnologie der aktuellen 7. Core-i Generation von Intel (Kaby Lake). Die HD610-Grafik unterstützt DirectX12, OpenGL 4.4 sowie OpenCL 1.2. und bietet eine maximale 4K/UHD-Auflösung von 4096×2304 bei flimmerfreien 60 Hz. Über Display Port (60 Hz) oder HDMI (FullHD bei 60 Hz, 4K bei 24Hz), beide mit digitaler Audio-Unterstützung, lassen sich zwei Monitore unabhängig ansteuern. Die maximale Arbeitsspeicherkapazität beträgt 16 GB (1xDDR4-2133). An I/O-Schnittstellen bietet der flexibel einsetzbare DK37 (130mmx128.5mmx26mm) vier USB 3.0-Ports, einen seriellen COM-Port (DB9), sowie Gigabit LAN (RJ45). Der DK37 arbeitet mit den gängigen Betriebssystemen wie Microsoft Windows® 10 (64bit) oder Linux.

Zuverlässiger Dauerbetrieb
Für einen zuverlässigen Betrieb im Dauereinsatz sorgt die patentierte JEHE Active Hardware Control (JAHC) Funktion. Diese gewährleistet eine zuverlässige Wiederaufnahme des Betriebs nach Stromausfällen entsprechend der vorgenommenen Konfiguration – völlig unabhängig von den im BIOS gespeicherten Einstellungen und dem Ladestand der BIOS-Batterie. Ein separater Festspeicher sorgt dafür, dass die Einstellungen zum An- und Ausschalten von einer Unterbrechung der Stromzufuhr nicht betroffen sind. Sobald der Strom wieder da ist, liest die Lösung die Konfiguration korrekt aus und nimmt den Betrieb entsprechend der vorgenommenen Einstellungen wieder auf.

Concept bietet auf Wunsch ein Mehr an Garantie und „out-of-Box“ Services
Je nach Einsatzszenario des DK37 kann es sinnvoll sein, die Standard-Garantie von zwei Jahren auszuweiten. Concept International bietet die Stufen „Plus“ mit einer verlängerten Garantiezeit von drei bis fünf Jahren oder „Premium“ an. Diese beinhaltet zusätzlich einen Vorabtausch inklusive Abholung. Optional bietet Concept Dienstleistern das „Total Preparation Package“: Projektspezifisch konfiguriert, softwareaktiviert und dauergetestet können die Mini-PCs auch in hohen Stückzahlen schnell ausgerollt werden. Systemintegratoren und Lösungsanbieter erhalten attraktive Konditionen.

Preis und Verfügbarkeit
Der Giada DK37 ist ab sofort bei dem Münchner Distributor Concept International sowie über qualifizierte Fachhändler und Systemintegratoren erhältlich. Das Vorgängermodell, der i200, wird noch mindestens bis Anfang 2018 erhältlich sein. Der Einstiegspreis für den DK37 Barebone-PC liegt bei 220 Euro netto, beziehungsweise 380 Euro netto mit der Ausstattung 120 GB SSD, 4 GB RAM und Betriebssystem Windows 10 Pro. Oben genannte Services werden individuell und projektspezifisch angeboten.

Über Giada Technology
Giada ist eine Premium-Marke von Shenzhen JEHE Technology Development Co., Ltd. (JEHE), einem führenden Anbieter für Embedded Computing und einem Experten für Server für kleine und mittelständische Unternehmen. Giada war Intels erster offizieller Partner in China und ist Intel Intelligent Systems Alliance (ISA) Member. Seit dem Aufstieg zu einem der Top-3-Hersteller im Jahr 2003 kooperiert Giada sehr erfolgreich mit den CPU-Anbietern Intel, AMD und nVidia. Weitere Informationen finden Sie auf der Website www.Giadatech.com

Über Concept International GmbH
Concept International ist ein spezialisierter IT-Distributor und Assemblierer von Hardware für Industrie, Service und Handel. Zum Portfolio gehören:
-Kleine, meist lüfterlose Mini-PCs für Digital Signage, Fahrzeugeinbau und industrielle Anwendungen
-Stabile („rugged“) Tablet-PCs für den Out-of-Office-Einsatz in Service, Produktion, Wartung, Krankenhäusern und Heimpflege
-Rugged Handheld-PCs für Restaurants, Lieferservices, Logistik und Ticketverkauf
-Panel-PCs und Touchscreens mit integriertem PC, oft wasserdicht und lüfterlos, zum Ein- und Anbau für die Industrie, Handel, Point of Sale und als Kiosksysteme
-Windows- und Android-Kassensysteme für Gastronomie, Handel und Hotellerie
-Schutzgehäuse „Made in Germany“ für Displays im öffentlichen Raum und Außenbereich

Zu den Kunden von Concept International zählen Systemintegratoren und Wiederverkäufer in ganz Europa, die häufig individuelle Branchenlösungen auf Basis der Hardware von Concept entwickeln und vertreiben. Concept International legt besonderen Wert darauf, dass die Verkaufs-Konditionen Resellern ein langfristig profitables Hardware-Geschäft ermöglichen. Weitere Informationen zu Produkten und Unternehmen sind verfügbar unter: www.concept.biz

Firmenkontakt
Concept International GmbH
Michael Eder
Zweibrückenstr. 5-7
80331 München
+49 (0)89 / 961 60 85-20
+49 (0)89 / 961 60 85-85
sales@concept.biz
http://www.concept.biz

Pressekontakt
Web&Tech PR
Freddy Staudt
Friedenstr. 27
82178 Puchheim
+498918910828
press@concept.biz
http://www.webandtech.de

Pressemitteilungen

Lüfterfreier Dual Core Box-PC als abgesetzte Lösung !

Das Modell ECN-360A-HM65 ist dank der lüfterfreien Konzeption und dual Display Funktion ideal für remote Lösungen bei Digital Signage, POS/POI, Logistik-/ Umgebungsüberwachungs-Leitstellen geeignet.

Lüfterfreier Dual Core Box-PC als abgesetzte Lösung !

(NL/5983440971) COMP-MALL bietet den neuen lüfterfreien Dual Core Box-PC, Modell ECN-360A-HM65, als low Power Plattform für remote Lösungen. Das Modell ECN-360A-HM65 basiert auf dem Sandy Bridge Intel® Celeron® Dual Core Prozessor 847E, Intel® HM65 und max. 8 GB DDR3 SO-DIMM. 2xRTL8111E PCIe GbE, 2xUSB 3.0, 2xUSB 2.0, 2xRS-232, 1xRS-422/485, digitale A/Es und WiFi ermöglichen ein breites Einsatzspektrum. Der Box-PC ist durch sein Metallgehäuse für den rauen Betrieb und für Temperaturen von -10 bis 60°C konzipiert. Das Modell ECN-360A-HM65 ist ideal für Digital Signage, POS/POI, Logistik-/ Überwachungs-Leitstellen, Flughäfen / Bahnhöfen, Industrie-Automation und Informationstechnik als abgesetzte Lösung einsetzbar.

Mit dem neuen lüfterfreien Dual Core Box-PC, Modell ECN-360A-HM65, bietet COMP-MALL eine low Power Plattform als remote Lösung mit überzeugender Performance. Das Modell ECN-360A-HM65 basiert auf dem Sandy Bridge Intel® Celeron® Dual Core Prozessor 847E 1.1GHz mit Intel® HM65 Chipsatz. Der Box-PC ist durch das Ganzmetallgehäuse (SECC) für den rauen Betrieb konzipiert und kann bei Umgebungstemperaturen von -10 bis 60°C eingesetzt werden.
Das Modell ECN-360A-HM65 ist dank der lüfterfreien Konzeption und dual Display Funktion ideal für abgesetzte Lösungen bei Digital Signage, POS/POI, Logistik-/ Umgebungsüberwachungs-Leitstellen, Flughäfen / Bahnhöfen, Industrie-Automation, Maschinensteuerung, Energie-/ Umwelttechnik und Informationstechnik Anwendungen. Der Box-PC besitzt die industriegewohnten Eigenschaften bezüglich Qualität, Langzeitverfügbarkeit und erweitertem Temperaturbereich.

Der embedded Box-PC erlaubt DDR3 SO-DIMM bis 8 GB, mSATA SSD Speicher, eine 2,5 SATA HDD und benötigt 9-36 VDC als Versorgung.
Der integrierte Intel® HD Graphics Gen 6 bietet sehr gute Grafiken und über 2 x HDMI (1920×1200) und eine VGA (2048×1536) Schnittstelle ist Dual Display Betrieb möglich.

Besondere Produkt-Eigenschaften:
– Intel® Celeron® Dual Core Prozessor 847E 1.1GHz – HM65 Chipsatz, Dual Strom- Versorgung
– Dual PCIe GbE RTL8111E mit ASF 2.0 Support – Erweiterung über PCIe mini Card
– 2xUSB 3.0, 2xUSB 2.0, Audio – WLAN, 9 – 36 VDC Versorgung
– 2xRS-232, 1xRS-422/485, digitale A/Es – max. 8 GB DDR3 SDRAM

Ein Watchdogtimer für automatischen Neustart ist ebenso integriert, wie die hilfreiche One Key Recovery Funktion. Eine Version mit Intel® dual core Atom D2550 1.86GHz CPU ist ebenfalls lieferbar.
Befestigungsmöglichkeiten sind an der Wand und über VESA 100 gegeben.

Der link zum Datenblatt http://www.comp-mall.de/datenblatt/201309_ECN-360A-HM65-D2550-R10.pdf

Durch die COMP-MALL Individualisierungsleistungen kann der Box-PC für den jeweiligen Einsatz konfiguriert, Kundenspezifische Hard- und Software im Assemblierungsprozess eingebunden, vorparametriert und repliziert werden. Das spart Zeit und Kosten. COMP-MALL bietet weitere Industrie PC Komponenten unter http://www.comp-mall.de/Embedded-PC-und-Computer.html

Als Partner für industrielle PC-Technik präsentiert sich die COMP-MALL GmbH kundenorientiert, flexibel und unabhängig. Das Geschäftskonzept ist auf Langzeit-Partnerschaften ausgelegt. Lösungsfokussierung sowie die Optimierung der Qualität und der Prozesse stehen im Mittelpunkt des nach ISO 9001 und 14001 zertifizierten Unternehmens mit Sitz in München.

Das Produktportfolio teilt sich in verschiedene Gruppen auf.
Als Industrie-PC-Komponenten sind Embedded Boards, Full- und Halfsize Slot-CPU Karten, Busplatinen sowie industrielle Motherboards in verschiedenen Standards erhältlich. Zur Komplettierung sind Industrie-PC-Gehäuse, für den 19-Rackmount Einbau oder zur Wandmontage, Flash Disk Produkte wie SSD-Festplatten, USB- und SATA-Disk-On-Module, Embedded-Systeme wie Box-PCs oder Hut¬schienen-PCs erhältlich. Die Systeme erfüllen verschiedene Umgebungskriterien und unterschiedliche Einsatzmöglichkeiten.

Die Gruppe der LCD-Produkte enthält Touch-Panel-PCs in verschiedenen Leistungsklassen und Größen sowie PDAs und Tablet PCs. Neben LCD-Workstations mit Erweiterungsmöglichkeit bis zu 10Slots, runden LCD-Monitore und Touch-/Displays-Kits die Palette ab.

Alle Komponenten entsprechen dem neuesten Stand der Technik. Langzeitverfügbarkeit wird durch effizientes Produkt-Lifecycle-Management gewährleistet.

Die Individualisierungsmöglichkeiten bei COMP-MALL erlauben kundenspezifische Veränderungen in verschiedenen Ebenen. Komplettsysteme werden generell von Grund auf und im Dialog mit den Kunden konzipiert. Kundenspezifische Hard- und Software wird bereits im Assemblierungsprozess implementiert. Neben den technischen Vorgaben wird auch der Qualitätserwartung des Kunden in Form von kundenspezifischen Tests und definierten Qualitätskontrollen entsprochen. Die vorpa¬rametrierten Systeme können direkt am Einsatzort in Betrieb genommen werden und indivi¬duelle Lieferkonzepte, Bestandvorhaltung sowie End-Of-Life-Management sind für Projekte möglich.

Höhepunkt der Individualisierungsmöglichkeiten sind die Anpassungen auf der Board-Level-Ebene. Bei geeigneten Produkten können Schnittstellen entfernt, hinzugefügt oder Leistungskomponenten zur Anwendung passend skaliert werden. Eine spezielle BIOS-Anpassung rundet das Angebot ab. http://www.comp-mall.de

Für die Branchen – Automatisierung, Gebäudeautomatisierung, Vehicle-, Mobile-Computing, Logistik, Digital-Signage, POS/POI und Medical-Computing liefert COMP-MALL einsatzbereite Lösungen für bestimmte Anwendungen. Neben den Geräten wird auch Software und speziell für den Einsatz abgestimmte Dienst¬leistung mit angeboten.

Kontakt:
COMP-MALL GmbH
Albin Markwardt
Geisenhausenerstr.
11a 81379
089 8563150
info@comp-mall.de
www.comp-mall.de

Pressemitteilungen

3,5 embedded SBC mit sparsamer Dual Core CPU !

3,5 embedded SBC mit sparsamer Dual Core CPU !

3,5 embedded SBC mit sparsamer Dual Core CPU !

(NL/5079148857) COMP-MALL stellt einen neuen lüfterfreien Dual Core embedded 3,5 Single-Board-Computer, Modell WAFER-NM701-1007U, mit On-board 1.5GHz Intel® Celeron® 1007U dual-core mobile Prozessor und Intel® NM70 Chipsatz in einer Kühlschale zum direkten Abführen der Wärme an Chassisteile vor. Der Prozessor basiert auf der Ivy Bridge Architektur und bietet mehr Leistung als Atom-Prozessoren.
Die integrierte Grafikkarte wird mit 350 bzw. 1000MHz getaktet. Industieoptimierte Schnittstellen sind – Dual PCIe GbEthernet, 6xUSB 2.0, 2xSATA 3Gb/s, mSATA, SMBus 4xCOM, Audio, PS/2, digitale E/A.

Der neue lüfterfreie Dual Core embedded 3,5 Single-Board-Computer, Modell WAFER-NM701-1007U, von COMP-MALL, kommt mit On-board 1.5GHz Intel® Celeron® 1007U dual-core mobile Prozessor und Intel® NM70 Chipsatz in einer Kühlschale zum direkten Abführen der Wärme an Chassisteile. Der Celeron® 1007U dual-core mobile Prozessor basiert auf der Ivy Bridge Architektur und bietet eine erheblich bessere Leistung als Atom-Prozessoren. Für Erweiterung steht eine PCIe Mini Card mit mSATA zur Verfügung.
Das Modell Wafer-CV- NM701-1007U ist u.a. konzipiert für preissensible Anwendungen im mobilem Einsatz, Industrie-Automation, Maschinensteuerung, POS/Kiosk, Energie-/Umwelttechnik, Transportwesen und Multimedia. Der Single Board Computer besitzt die für Industrieanwendungen gewohnten Eigenschaften bezüglich Qualität, Langzeitverfügbarkeit und erweitertem Temperaturbereich.

Das Modell WAFER- NM701-1007U bietet UEFI BIOS für schnelles booten, 1333 MHz SDRAM DDR3 bis 8 GB, 12 VDC Versorgung, mSATA für SSD Speicher und SATA 3Gb/s mit 5V Ausgang.
Die integrierte Grafikkarte basiert auf der HD Graphics 2500 und wird mit 350 bzw. 1000 MHz (Turbo Boost) getaktet. Sehr gute Grafiken sind über VGA sowie dual 24 bit LVDS Ausgänge mit Dual Display Betrieb möglich.
Besondere Produkt-Eigenschaften:
– DDR3 1333/1066MHz SDRAM bis 8 GB
– Dual PCIe GbE RTL8111E mit ASF 2.0 Support
– 6xUSB 2.0, 2xSATA 3Gb/s mit 5V, mSATA
– 4xCOM, Audio, PS/2, digitale E/A
– Alu-Kühlschale, lüfterfrei, einfache Halterung
– Erweiterung über PCIe mini Card
– nur 12 VDC Versorgung, SMBus
– DX10.1, OpenGL 3.0, MPEG2, VC1, AVC

Ein Watchdogtimer für automatischen Neustart ist ebenso integriert, wie die hilfreiche One Key Recovery Funktion.
Der SBC arbeitet lüfterfrei im Bereich von -10° bis 60°C.
Das Datenblatt finden Sie unter http://www.comp-mall.de/datenblatt/201305_WAFER-NM701-1007U-R10.pdf

COMP-MALL bietet unterschiedliche Gehäusearten und Netzteile für den embedded SBC. Er eignet sich besonders für Systemhersteller von Maschinenlösungen, HMI, Panel-PC und POS Anwendungen.

Durch die COMP-MALL Individualisierungsleistungen kann der SBC für den jeweiligen Einsatz konfiguriert, Kundenspezifische Hard- und Software im Assemblierungsprozess eingebunden, vorparametriert und repliziert werden. Das spart Zeit und Kosten. COMP-MALL bietet weitere Industrie PC Komponenten unter http://www.comp-mall.de/Industrie-PC-Komponenten.html.

Als Partner für industrielle PC-Technik präsentiert sich die COMP-MALL GmbH kundenorientiert, flexibel und unabhängig. Das Geschäftskonzept ist auf Langzeit-Partnerschaften ausgelegt. Lösungsfokussierung sowie die Optimierung der Qualität und der Prozesse stehen im Mittelpunkt des nach ISO 9001 und 14001 zertifizierten Unternehmens mit Sitz in München.

Das Produktportfolio teilt sich in verschiedene Gruppen auf.
Als Industrie-PC-Komponenten sind Embedded Boards, Full- und Halfsize Slot-CPU Karten, Busplatinen sowie industrielle Motherboards in verschiedenen Standards erhältlich. Zur Komplettierung sind Industrie-PC-Gehäuse, für den 19-Rackmount Einbau oder zur Wandmontage, Flash Disk Produkte wie SSD-Festplatten, USB- und SATA-Disk-On-Module, Embedded-Systeme wie Box-PCs oder Hut¬schienen-PCs erhältlich. Die Systeme erfüllen verschiedene Umgebungskriterien und unterschiedliche Einsatzmöglichkeiten.

Die Gruppe der LCD-Produkte enthält Touch-Panel-PCs in verschiedenen Leistungsklassen und Größen sowie PDAs und Tablet PCs. Neben LCD-Workstations mit Erweiterungsmöglichkeit bis zu 10Slots, runden LCD-Monitore und Touch-/Displays-Kits die Palette ab.

Alle Komponenten entsprechen dem neuesten Stand der Technik. Langzeitverfügbarkeit wird durch effizientes Produkt-Lifecycle-Management gewährleistet.

Die Individualisierungsmöglichkeiten bei COMP-MALL erlauben kundenspezifische Veränderungen in verschiedenen Ebenen. Komplettsysteme werden generell von Grund auf und im Dialog mit den Kunden konzipiert. Kundenspezifische Hard- und Software wird bereits im Assemblierungsprozess implementiert. Neben den technischen Vorgaben wird auch der Qualitätserwartung des Kunden in Form von kundenspezifischen Tests und definierten Qualitätskontrollen entsprochen. Die vorpa¬rametrierten Systeme können direkt am Einsatzort in Betrieb genommen werden und indivi¬duelle Lieferkonzepte, Bestandvorhaltung sowie End-Of-Life-Management sind für Projekte möglich.

Höhepunkt der Individualisierungsmöglichkeiten sind die Anpassungen auf der Board-Level-Ebene. Bei geeigneten Produkten können Schnittstellen entfernt, hinzugefügt oder Leistungskomponenten zur Anwendung passend skaliert werden. Eine spezielle BIOS-Anpassung rundet das Angebot ab. http://www.comp-mall.de

Für die Branchen – Automatisierung, Gebäudeautomatisierung, Vehicle-, Mobile-Computing, Logistik, Digital-Signage, POS/POI und Medical-Computing liefert COMP-MALL einsatzbereite Lösungen für bestimmte Anwendungen. Neben den Geräten wird auch Software und speziell für den Einsatz abgestimmte Dienst¬leistung mit angeboten.

Kontakt:
COMP-MALL GmbH
Albin Markwardt
Geisenhausenerstr.
11a 81379
089 8563150
info@comp-mall.de
www.comp-mall.de